Vernichtende Bilanz von 22 Professoren und Publizisten über die Diktatorin Merkel

.

»Sie kennen mich«

Mit diesem Spruch warb Angela Merkel vor vier Jahren für ihre Wiederwahl. Doch wer ist Merkel wirklich? Was sind ihre Verdienste, was waren ihre größten Fehler? In diesem Buch ziehen 22 Professoren und Publizisten eine Bilanz der Ära Merkel. Der Herausgeber, FAZ-Redakteur Philip Plickert, hat renommierte Autoren versammelt, die das politische Wirken und die Person Merkels analysieren.

Mit dabei sind so profilierte Köpfe wie die deutsch-türkische Soziologin Necla Kelek, die Publizistin Cora Stephan, der Kommunikationswissenschaftler Norbert Bolz, der Historiker Michael Wolffsohn, Thilo Sarrazin, der Wirtschaftspublizist Roland Tichy, die Feminismuskritikerin Birgit Kelle, Ökonomie-Professoren wie Justus Haucap sowie Politologen und Journalisten aus England, Amerika und Osteuropa.

Das Fazit: Die Kanzlerin ist ein Scheinriese, eine überschätzte Politikerin, die sich mehrere gravierende Fehler zuschulden hat kommen lassen.

Angefangen beim Lavieren in der Eurokrise und der kopflosen Energiewende bis hin zu ihrem Agieren in der Flüchtlingskrise: Das Durchwursteln, Zaudern und Aussitzen der Kanzlerin wird Deutschland auch auf längere Sicht schwer belasten.

Mit Beiträgen von Thilo Sarrazin, Necla Kelek, Cora Stephan, Norbert Bolz, Roland Tichy, Werner J. Patzelt, Wolfgang Ockenfels, Ralf Georg Reuth, Birgit Kelle, Daniel Koerfer, Dominik Geppert, David Marsh, Henning Klodt, Stefan Kooths, Justus Haucap, Michael Wolffsohn, Rafael Seligmann, Anthony Glees, Boris Kálnoky, Andreas Unterberger, Christopher Caldwell und Erich Vad.


.

Vernichtende Bilanz von 22 Professoren und Publizisten
über die Diktatorin Merkel

Es gibt sie noch: Mutige auf aufrechte deutsche Intellektuelle, die sich nicht scheuen, trotz des großen Risikos, das sie eingehen, die Wahrheit zu berichten.

FAZ-Wirtschaftsredakteur Dr. Philip Plickert hat 22 Professoren und Publizisten gebeten, eine Bilanz der “Ära Merkel” zu ziehen. Um es vorweg zu nehmen: Diese Bilanz kennt fast nur rote Zahlen.

Merkel wird von den 22 Autoren seziert:
Was bleibt ist ein Blick in den Abgrund 

Fast alle Autoren („irritierte Liberalkonservative“, wie Herausgeber Plickert sie bezeichnet) „sezieren“ Merkel und trennen die Haut („Teflon“, „Physikerin“, „kalt“, „uncharismatisch“) vom Wesen. Sie (diese Autoren) legen die (vermeintlichen) Stärken der Bundeskanzlerin offen und präsentieren schonungslos ihre Schwächen.

Wie ein roter Faden zieht es durch alle Beiträge: Das Sein dieser Frau ist ganz anders als der Schein. Oder, um bei der Physik zu bleiben: „Vom Ende her betrachtet“ – was angeblich die Stärke Merkels sei – blickt man, und leider wir alle mit ihr, in den Abgrund.

Wird dieses Buch helfen?

Es ist leider mit nahezu 100-prozentiger Wahrscheilichkeit davon auszugehen, dass auch dieses Buch nichts an der Diktatur Merkels bewirken wird, die sie in ihren letzten 12 Jahren (sie ist nun so lange an der Macht wie Adolf Hinter) Schritt um Schritt aufgebaut hat. Von Kohl hat sie offensichtlich gelernt, alle Konflikte auszusitzen – und weiterzumachen auf ihrem Weg der Totalzerstörung eines der ehemals blühendsten Länder dieser Welt.

Die Medien werden dieses Buch genauso ignorieren wie sie die Bücher von Udo Ulfkotte oder Peter Helmes – beide hatten Millionenauflagen- komplett ignoriert haben.

Damit werden wieder nur ganz wenige Deutsche von den Inhalten dieses Buches erfahren. Zu wenig, um die kritische Masse an Merkel-Gegnern zu erzeugen, ab der sich auch diese – nach Hitler – schlimmste und verheerendste Bundeskanzlerin von der Politik verabschieden muss, weil der öffentliche Druck zu mächtig geworden ist.

Das Volk ist zu schwach, das verbrecherische politische Establishment Deutschlands zu entfernen. Was bleibt, ist das Militär

Doch selbst wenn Merkel ginge – würde sich de facto nichts ändern. Das gesamte politisch-medilae System Deutschlands ist korrupt und linksverseucht. Wie der Gordische Knoten kann dieses nicht mehr über friedliche Wege gelöst werden. Es benötigt ein Schwert, um diesen Knoten zu lösen.

Dieses Schwert kann von zwei Seiten erfolgen: Durch einen gewaltsamen Widerstand seitens des Volkes – oder durch einen Militärputsch. Ersteres ist so gut wie ausgeschlossen. Immer noch wählen 85 Prozent der Deutschen jene Parteien, die ihren Tod wollen.

Die tagtägliche Manipulation und Propaganda durch die Lügenpresse hat den von der Verantwortlichen Politstrategen gewünschten Erfolg erzielt: Die Deutschen sind in ihrer Mehrheit im Griff der neosozialistischen Presse gefangen und außerstande,  die Wahrheit zu erkennen: Dass sie durch ihre eigene Regierung abgeschafft und durch fremde Völker ersetzt werden.

Was bleibt, ist die Bundeswehr. Dass sich darin längst Widerstand gegen die verfassungswidrige und kriminelle Politik der Bundesregierung regt, ist ein offenes Geheimnis. Das deutsche Volk hofft auf einen Stauffenberg2.0. Vielleicht gibt es diesen längst. Wir werden es in den nächsten Jahren wissen.

Michael Mannheimer, 24.6.2017

***

Von Peter Helmes, Juni 2017

Vom Heiligenschein zur Scheinheiligen – der Scheinriese Merkel

Dieses Buch, rechtzeitig vor der Bundestagswahl herausgegeben, ist eine bittere Klage und eine noch ernstere Anklage, die sich nach der vorbehaltlosen Analyse der Politik der Kanzlerin und der Person Angela Merkel zwangsläufig aufdrängt. Es handelt sich letztlich um die Demaskierung einer Schein-Größe.

 

Diese Merkel-Bilanz kennt fast nur rote Zahlen

FAZ-Wirtschaftsredakteur Dr. Philip Plickert hat 22 Professoren und Publizisten gebeten, eine Bilanz der “Ära Merkel” zu ziehen. Um es vorweg zu nehmen: Diese Bilanz kennt fast nur rote Zahlen – umkränzt von einer Reihe schmeichelnder, den Hofschranzen und ihr ergebenen Journalisten abgelauschte verbale Nebelkerzen wie z. B. „Lichtgestalt“, „Heiligenschein“, „letzte Verteidigerin des liberalen Westens“, Begriffe, die von einigen Autoren dieses Buches süffisant aufgegriffen werden.

Und da findet sich auch noch eine Reihe wenig freundlicher Beigaben, als da sind: „Opportunistische Wenden“, „undurchdachte Entscheidungen“ oder „hohles ´C“ statt „hohes ´C“ (Ockenfels).

Schon in der bemerkenswerten Einleitung (Vorwort) macht Plickert seine Leser angriffslustig – ohne je die Contenance zu verlieren. Wir befinden uns hier schließlich nicht in einer Straßenschlacht, sondern in einem virtuellen Fechtkampf auf intellektuell hohem Niveau– allerdings mit einem zweischneidigen Schwert:

Fast alle Autoren („irritierte Liberalkonservative“, wie Herausgeber Plickert sie bezeichnet) „sezieren“ Merkel und trennen die Haut („Teflon“, „Physikerin“, „kalt“, „uncharismatisch“) vom Wesen. Sie (diese Autoren) legen die (vermeintlichen) Stärken der Bundeskanzlerin offen und präsentieren schonungslos ihre Schwächen.

Das Sein dieser Frau ist ganz anders als der Schein

Wie ein roter Faden zieht es durch alle Beiträge: Das Sein dieser Frau ist ganz anders als der Schein. Oder, um bei der Physik zu bleiben: „Vom Ende her betrachtet“ – was angeblich die Stärke Merkels sei – blickt man, und leider wir alle mit ihr, in den Abgrund.

Wenn sie – ideologisch bestens geschult und mit den Gaben einer Propagandasekretärin ausgestattet – angetreten sein sollte, Deutschland zu verändern, dann wird ihr das gelingen. Jedenfalls ist sie auf dem „besten“ Wege dazu: Vom Ende her betrachtet, sind vieler ihrer politischen Entscheidungen „Einzelfälle“, aber in summa landen wir im Sozialismus (DDR 2.0). Sie ist sozusagen Honeckers Rache an Westdeutschland.

Deutlich zeigt sich dies unter anderem in der „Eurokrise“, die nicht nur eine Krise des Euro ist, sondern Merkel zu immer neuen Zugeständnissen auf Kosten unserer nationalen Identität zwang und noch zwingt. Die von ihr (und nun auch Macron) angestrebte „Stärkung“ der EU-Organe gibt es nur zum Preis von weiteren Verlusten nationaler Rechte und zur Hinnahme von noch mehr staatlicher (EU-)Steuerung. Das erinnert fatal an Honeckers Lied „Den Sozialismus in seinem Lauf…“

Niemanden scheinen die permanenten Rechtsbrüche zu interessieren, die Merkels Politik begleiten

Niemanden scheinen die permanenten Rechtsbrüche zu interessieren, die Merkels Politik begleiten. Und den Massenmedien ist nicht an einer Skandalisierung gelegen. Warum? Das zeigt Bolz auf: Weil es sich um Journalisten handelt, die ihr (Vor-)Urteil bestätigt finden. Also huldigen sie der Kanzlerin. Daß sich Merkel damit einen großen Anteil am Auseinandertriften Europas auflädt, zeichnet Werner Patzelt mahnend auf.

Ob Flüchtlingspolitik, Energiewende oder Eurokrise usw. – bei ihren abrupten Wenden hat sie weder „das Volk“ – (nicht) vertreten durch das Parlament – noch erst recht ihr Parteivolk mitgenommen. Es gab und gibt zu ihren wichtigsten Entscheidungen keine Parlamentsbeschlüsse – bzw. noch schlimmer: Das Marionetten-Kabinett und die breite Mehrheit des Eunuchen-Parlaments namens Bundestag segneten ihre einsamen Beschlüsse gehorsamst ab – zum Schaden des Deutschen Volkes. Es ist gewiß kein Zufall, daß die wenigen Großen in der Union, die ihr das Wasser reichen und Contra geben konnten (Koch, Merz etc.), allesamt politisch zu ihren Opfern wurden. Karriere machen nur die Schmeichler (Bolz).

Merkel hat den deutschen Konservativen den Nährboden entzogen

Um auch das noch zu erwähnen: Merkel hat hundertmal gesagt, ihre Politik sei alternativlos. Das ist zwar dumm, aber nicht dumm gesagt. Denn bei vielen Menschen bleibt der Eindruck hängen, man müsse nur „Mutti“ folgen, dann sei man auf der sicheren Seite (Bolz). „Mutti“ ordnet die Welt.

Das ist die eine Seite des zweischneidigen Schwertes. Mit der anderen Seite wird freigelegt, wie sie auch in ihrer eigenen Partei weiteres Unheil anrichtet: Sie hat der CDU – der „Christlich“-Demokratischen Union – ein ganz neues, ganz anderes Profil verpaßt. Adieu Familie(-npolitik) – das entsprechende Kapitel von Birgit Kelle hätte einen Sonderdruck verdient –, adieu „christliche Grundwerte“, wenn sie nicht nur unser Land, sondern auch ihre CDU für Moslems öffnet, ohne die Grundregeln des Miteinanders so unterschiedlicher Kulturen zu regeln. Motto: „Seht her, liebe Welt, wie offen wir sind! Ich mache die Türen auf! – Und Ihr da drinnen könnt gefälligst zusehen, wie Ihr damit klarkommt…“

Etliche Konservative in der Union fielen damit in Schnappatmung, andere ins Koma und wieder andere der AfD in die Arme. Das, was unter Franz Josef Strauß ehernes Prinzip der Union war – „rechts von uns darf für andere kein Platz sein“ – wurde von ihr nahezu geräuschlos aus dem Fenster geworfen. Sie waren (und sind) zu Opfern Merkelscher „Weltgefälligkeits-Politik“ geworden.

„In der Tat“, schreibt Reuth, „hat in Deutschland nie zuvor ein Bundeskanzler den Zeitgeist so konsequent bedient wie Angela Merkel“.

An die Stelle christlicher, liberaler und konservativer“ Orientierungen (Bolz) hat Merkel ein Surrogat gesetzt: eine rot-grüne Union – den Konservativen ist damit der Nährboden entzogen. Ihr, der nicht charismatischen Führerin, fällt das leicht: „Tatsächlich ist für Angela Merkel die CDU wohl eher eine Plattform denn eine politische Heimat“ (Patzelt).

Und es dürfte ihr in ihrem tiefsten Innern völlig wurscht sein, daß an der rechten Seite eine neue konservative Pflanze blüht, die AfD – solange sie Kanzlerin bleibt. Letztlich ist ihre Öffnung nach links ein Verrat. Ein Verrat an den liberal-konservativen Werten der Politik. Aber das ist wohl auch „alternativlos“. Die Sozialdemokratisierung der Union ist im vollen Gange (Koerfer).

Alle Autoren dieses Buches sind der konservativ-liberalen Grundorientierung zuzurechnen und sich einig: Mit ihrer Politik und in ihrem Denken hat Merkel uns Konservative in der Politik zu Randfiguren gestempelt – jedenfalls, solange sie noch regiert. Alle Autoren wissen um die Fehler, aber zu dieser Politik gibt es derzeit in der Union keine Alternative, da die Partei vom Zeitgeist ergriffen ist. „Der verlorene Kompass“, nennt Daniel Koefer dies. Eine brutale Machiavellistin hat die Machtchance erkannt und nutzt sie – schamlos, mit Lächeln und Raute – eiskalt aus.

Merkel handelt autokratisch wie ein Diktator

Merkel handelt nach einem eingängigen Erfolgsrezept: Ihr Politikstil ist autoritär (Bolz), weil er nicht auf einem offenen Diskurs beruht. (Ein bestechendes Beispiel zum verweigerten Diskurs Merkels liefert Sarrazin auf Seite 153.) Sie kommt sozusagen „hintenrum“, will heißen: Sie entzieht sich den Debatten und verweigert sich– mit entwaffnendem Lächeln (und der Raute!) vorgetragen – dem Diskurs. War Kanzler Schröder ein eher polternder „Basta-Kanzler“, ist Merkel atmosphärisch das genaue Gegenteil; ihr „Basta!“ ist zwar nahezu unhörbar, aber dennoch viel schärfer – eben „alternativlos“, wie sie grinsend von sich gibt.

Das Fazit: Die Kanzlerin ist ein Scheinriese, sie wird insbesondere von unkritischen Medien überschätzt. Und: Wer die Augen öffnet, kann heute schon die Konsequenz Merkelscher Politik erkennen – Deutschland wird existenzbedrohend verändert.

Vor Jahren warb Merkel für sich mit den Worten: „Sie kennen mich”. Heute wissen wir, daß wir auf sie und ihre Attitüden reingefallen sind und sie damals nicht durchschaut und schon gar nicht gekannt haben. „Eine gewiefte, aber überschätzte Politikerin“ (Plickert bei der Pressevorstellung seines Buches). Und der Ex-Bundesbanker Sarrazin ergänzt: „Kennen wir Angela Merkel?“

Die Sarrazin-typische süffisante Antwort liefert er gleich mit:

Ich kenne sie nicht. Sie hat Russisch gelernt, eine Mathematikolympiade gewonnen, ist Physikerin geworden – an intellektuellen Fähigkeiten kann es ihr nicht mangeln. Aber der Verstand ist ja nur ein Instrument – für welche Agenda setzt sie es ein?“ (…) 

Ich glaube, bei ihr stehen andere Ziele an der Spitze als das Wohl des deutschen Volkes.“ Ja, aber welche Ziele denn wohl? „Ich glaube, es geht ihr um die Verbesserung der Welt, notfalls auch auf Kosten des deutschen Volkes.“

 

Merkel wichtigster Grundwert ist ihre persönliche Macht – der sie alles unterordnet

Das wichtigste Versäumnis: Niemand hat jemals nach den Grundorientierungen und den Grundwerten dieser Frau gefragt. Heute wissen wir, daß ihre Grundwerte „Macht“ heißen, der sie alles unterordnet – und die sie mangels Grundorientierungen heute so und morgen so nach Opportunismus-Prinzipien verfolgt oder ändert. Jedenfalls ist sie mental weit weg von den christlich-demokratischen, liberalen und konservativen Wurzeln der Union. Einen ordnungspolitischen Kompaß hat sie noch weniger. Es regiert der reine Pragmatismus.

Die besondere Stärke des vorliegenden Buches liegt vor allem darin, daß die Autoren ohne Schonung die Probleme aufzeigen und sauber analysieren. Vermutlich wird Angela Merkel auch diese Beiträge als „wenig hilfreich“ (Thilo Sarrazin) bezeichnen, wenn sie denn das Buch überhaupt zur Kenntnis nimmt.

Zwei Historiker vergleichen Merkel mit Margret Thatcher (Dominik Geppert) und mit Ludwig Erhard (Daniel Koerfer) – ein „reizvoller“ Ansatz, der eben auch die Grenzen Merkels erkennen läßt.

Es würde die Dimension dieser Rezension sprengen, würde ich auf jeden einzelnen Beitrag eingehen. Hinzu kommt, daß die Fakten zur fatalen Asylpolitik und zur „Willkommenskultur“ genauso bekannt sind wie die Risiken der (vermeintlichen) Euro-Rettung. Daß die Energiewende der falsche Schritt zur falschen Zeit war, steht ebenso zu lesen. Neu – und höchst lesenswert – sind aber die Schlüsse, die die Autoren daraus ziehen.

So wird die Lektüre nie langweilig, sondern eher zu einem Aufreger. Das hebt sich wohltuend ab von all dem Weihrauchschwenken der medialen Merkel-Entourage, die ihr an den Lippen hängen, aber dabei vergessen, das Gehirn einzuschalten.

Das wichtigste Ergebnis: Plickerts Buch ist nicht nur eine dramatische Abrechnung mit der Scheingröße Merkel, sondern auch eine programmatische Vorlage zur Rückbesinnung auf die konservativen Werte. Es sollte vor und nach(!) der Wahl besondere Beachtung erfahren. Eine Pflichtlektüre für die von Merkel mißachteten Konservativen ist das Buch ohnehin; denn es bietet einen Kompaß für die Zeit nach Merkel.

***

Merkel: Eine kritische Bilanz

Von Philip Plickert (Herausgeber)

Gebundene Ausgabe

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

44 Kommentare

  1. Ihr „Schleuser“ ist doch gerade gestorben, aber hatte sie keine Lust mit Ihm zu gehen ? (und die kapitalistischen Abzock-Quellen zu verlassen)

    D A S wäre endlich mal ’ne vernünftige Entscheidung von Ihr gewesen – u.hätte Deutschland geholfen! … Aber So – Nein Danke !

  2. Man braucht kein Professor oder Publizist zu sein, um zu erkennen, dass diese Frau Deutschland in den Ruin treibt. Man braucht nur einen gesunden Hausverstand. Offensichtlich fehlt der bei 60% der deutschen Bevölkerung. Anders ist dieser Kadavergehorsam des Volkes nicht anders zu erklären.

  3. Merkel ist genau wie die Kanzler vor ihr nur eine Marionette. Findest heraus, wer (oder was!) die Fäden führt.

  4. Mit wahrer Demokratie hat die Regierungsform von

    dem Trampel aus der Uckermark nichts mehr zu tun.

    Aber. Hinter ihr stehen Hampelmänner die in die

    Buchs schitten wenn sie befiehlt.

    MM. WIE ICH SCHON 1000MAL GESCHRIEBEN HABE: WER HINTER MERKEL STEHT, IST MIR WURSCHT. SIE IST ALLEIN FÜR IHRE POLITIK VERANTWORTLICH, DIE SIE BETREIBT.

    ODER WÜRDEN SIE EINEN AUFTRAGSMÖRDER DAVONKOMMEN LASSEN, WENN ER IHNEN SEINEN AUFTRAGGEBER NENNT?

    KOMMENTARE WIE DER IHRE ENTLASTEN EINE SCHWERVERBRECHERIN. ICH WEIß, DASSS DIES NICHT IHRE ABSICHT IST. ABER DER FACTO IST ES SO. DI MEISTEN DENKEN NACH SOLCHEN KOMMENTAREN: „OHH..DANN IST SIE JA NICHT DIE EIGENTLICH SCHULDIGE..SONDERN JEMAND ANDERS…“

    JEDERMANN HAT FÜR SEINE EIGENE TATEN EINSTEHEN. DAS IST GRUNDPRINZIP JEDER RECHTSPRECHUNG. MERKEL KÖNNTE SICH VOR DAS DEUTSCHE VOLK STELLEN UND VOR LAUFENDEN KAMERAS IHRE AUFTRAGGEBER NENNEN – WENN ES DENN SOLCHE GIBT. DANN WÄRE SIE EINE HELDINNEN. ABER SIE TUT ES NICHT….

  5. Schon als „Symbol“ für ein ehemaliges Land der“Dichter u. Denker“
    ist diese Kreatur eine 100 prozentige Fehlbesetzung!
    Wie konnte es soweit kommen ??? Etwa mit dem seltsamerweise
    „verschwundenen“ Staatsvermögen der DDR?

    Geld reGIERt nunmal die Welt!

  6. „Die vorhandenen Gesetze wirken nicht, weil andere dahinter stecken“, so meinte es auch der EInsatzleiter der mittels Strafdrohung durchgeführten Haussuchung nach Suche weiterer „Abfälle“ wie das von den Schergen der MA22 in Wien am Freitag begründet war. Der Vorwurf der Ungesetzlichkeit bei allen Gesetzen, wie AVVG, STGB, ABGB, usw.
    Sogar mein Einwand, dass hier das Fotografieren auf Privatgrund nicht gestattet sei, wurde so einfach übergangen und damit Hausfriedensbruch durchgesetzt.
    Die herrschende RotGrüne Mafia ist durch und durch korrupt! , geschützt von Polizeibegleitung.

  7. Es ist nicht Merkel alleine.
    Sie könnte gar nichts alleine tun.

    Wir wissen doch, wer uns mit ihr zusammen in den Abgrund führt.

    1. Die CDU
    Die Partei hätte Merkel schon lange abwählen müssen. Stattdessen bekam sie zwischen 80 und 99 Prozent Zustimmung und stehende Ovationen.
    Alle CDU-Mitglieder und alle CDU-Wähler sind genauso wie Merkel schuldig an der Zerstörung von Deutschland.

    2. Die CSU
    Der kläffende Köter Seehofer mit seiner verlogenen Opportunistentruppe hätte Merkel stürzen können.

    3. Die SPD, die Grünen und die LINKE
    Na ja, dass diese Sorte Menschen vor Freude wiehert, wenn Deutschland zerstört wird, macht es unmöglich, daß sie eine links-grüne Diktatorin stürzen, denn Merkel ist doch längst eine der Ihrigen.

    4. Die Lügenmedien.
    Würde die BILD und andere Medien jeden Tag die Verbrechen von Merkel anprangern und ihren Sturz fordern, wäre sie längst weg vom Fenster.

    5. Der linksgrün-verseuchte Bildungsbetrieb.
    Schon die Kinder, die Jugendlichen und die Studenten werden mit rot-rot-grünen Lügen indoktriniert und Merkel bedient dieses Deutschenhasser-Pack perfekt.
    Ich weiss von meinen Kindern, dass fast alle Schüler und Studenten links-grün sind und praktisch alle „welcome Refugees“ rufen.

    6. Die Justiz.
    In der BRD gibt es keine Trennung der Exekutive und der Judikative.
    Wir haben überhaupt keinen demokratischen Staatsaufbau.
    http://www.gewaltenteilung.de

    7. Die Wähler des Altparteienkartells.
    Anstatt sich bei alternativen Medien zu informieren, wie wir alle es tun, schlucken diese Wähler die Ergüsse der Lügenmedien. Diese Menschen haben kein Bedürfnis, kein Interesse an der Wahrheit und sie haben alle einen Trieb zur Selbstzerstörung. Das ist eine Form von Geisteskrankheit, denn kein geistig gesunder Mensch strebt seine eigene Vernichtung an.

    Die Liste ist nicht vollständig.

  8. Hm,laut Umfragen ist Merkel eine der beliebtesten Poltiker und ihre Umfragwerte steigen und steigen. Ich frage mich, wer diese Frau noch gut findet. In meinem Verwandten- und Freundeskreis ist nur noch eine Person da, die Merkel wählt – sie sei das kleiner Übel.
    Biersauer: Unsere Gesetze wären gut, aber sie werden nicht nur nicht angewandt, sondern gebrochen, ausgehebelt und umgangen – besonders wenn es um die heiligen sogenannten Flüchtlinge geht. Das nennt man dann human und gar christlich.

  9. Das Problem, meiner Meinung nach, ist das solche Bücher fast nur von älteren gelesen werden. Die es eigentlich angeht sind mit Daddelphone und ähnlichen Scheiß (Fratzenbuch) ausgelastet. Trotzdem muß sowas (nonkonforme Bücher) öffentlich gemacht werden!! Danke.
    ———————————–
    Merkelland:

    ———————————–

    Magdeburg: Schwere Ausschreitungen von ca „150 jungen, alkoholisierten Menschen“

    So bunt ist Deutschland, aber über die Hintergründe wird politisch korrekt geschwiegen.

    (Video)

    In der heutigen Nacht kam es in der Landeshauptstadt zu massiven und gezielten Übergriffen auf Polizeibeamte.

    Das Polizeirevier Magdeburg ist mit Unterstützung des Zentralen Einsatzdienstes und der Bereitschaftspolizei seit Wochen verstärkt im Bereich des Hasselbachplatzes präsent, um immer wiederkehrende Ruhestörungen und Straftaten zu verhindern. In der Nacht ab ca. 2 Uhr eskalierte die Situation, nachdem es im Vorfeld wiederholt zu Körperverletzungsdelikten, Sachbeschädigungen und Flaschenwürfen auf Polizeifahrzeuge gekommen war. Beamte, die vor Ort eine Anzeige aufnehmen wollten, wurden von zahlreichen „Schaulustigen“ angepöbelt, bedroht und beleidigt. Weitere Unterstützungskräfte wurden mit Flaschen und Steinen beworfen. Dabei verletzte sich mindestens ein Beamter schwer (Platzwunde am Kopf). Weitere 14 Beamte wurden von Flaschen und/oder Steinen getroffen und sind leicht verletzt.

    Nachdem alarmierte Beamte….

    http://opposition24.com/magdeburg-schwere-ausschreitungen-menschen/331274

  10. Merkelland II
    ————————————-

    Islam: Anti-Israel-Demos – ja! Anti-Terror – ne, eher nicht!

    Man kann über die Teilnehmerzahlen diskutieren – angeblich 1.000 auf der „muslimischen“ Anti-Terror-Demo in Köln und 300 – 400 Demonstranten auf der Anti-Israelischen Al-Kuds-Demo in Berlin. Hier muss man allerdings feststellen, dass die Zahl von 1.000 Teilnehmern in Köln geschönt und zudem noch mit sehr vielen deutschen nicht-muslimischen Teilnehmern zustande kam. Zudem wurde sie professionell medial organisiert. Man kann also ablesen, worum es dem Islam geht.

    Es geht dem Islam nicht darum, gegen den Terrorismus Stellung zu beziehen. Der Terrorismus kommt zudem aus dem Islam. Die seit 1.400 Jahren dem Islam innewohnende Israelfeindlichkeit wird gerne auf Demos zelebriert.
    Berliner Zeitung: Al-Kuds-Tag in Berlin
    500 Teilnehmer bei Protesten gegen Anti-Israel-Demo….

    http://www.faktum-magazin.de/2017/06/islam-anti-israel-demos-ja-anti-terror-ne-eher-nicht/
    ———————————–

    Al-Quds-Demo in Berlin: „Alle drei Tage tötet Israel ein Kind in Palästina“

    David Berger) Am Ende des Ramadan ruft der Iran seit 1979 jedes Jahr die Muslime in aller Welt zur Eroberung der ganzen Welt, besonders aber Jerusalems auf: Der sog. Al-Quds-Tag. „Al-Quds“ ist die arabische Bezeichnung für „Jerusalem“.

    (Fotos)

    In der ganzen Welt zeigen Muslime an diesem Tag ganz offen auf Demonstrationen ihren untrennbaren Hass auf Juden und Israel. Auch in Deutschland, in dem ohnehin seit Jahren ein beängstigendes Anwachsen des Antisemitismus festzustellen ist.

    Die muslimische Demonstration in Berlin ist dabei besonders berüchtigt: antisemitische Parolen und Hetze gegen Israel gehören dort zum festen Bestandteil der Al-Quds-Demo. Berlin ignoriert dabei immer wieder die Forderung des Zentralrats der Juden die Demonstration zu verbieten.

    Was allerdings Kenner der rot-rot-grünen Regierung Berlins nicht wundert. In der Linken sind sowohl Islam-Appeasement als auch Antisemitismus und Israelhass weit verbreitet. Der Regierende Bürgermeister der Stadt, Michael Müller (SPD), nahm…

    https://philosophia-perennis.com/2017/06/24/al-quds-demo-in-berlin/

    (Text + Fotos + Videos)

  11. … Brüller (im Qelltext weiter unten)

    😀 😀 😀

    ————————————-
    Wenn plötzlich die Kanzlerin im Schlafzimmer steht

    Doch aus Pappe: Die Kanzlerin (Foto: Screenshot)

    Darauf haben viele sicherlich schon gewartet. Auf Amazon gibt es die Kanzlerin jetzt in „Originalgröße“ als Pappkamerad.

    Hier die Beschreibung:

    http://www.journalistenwatch.com/2017/06/24/wenn-ploetzlich-die-kanzlerin-im-schlafzimmer-steht/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

  12. Herr Mannheimer !

    Zu Ihrem Kommentar unter dem Meinigen.

    Natürlich ist Frau Merkel verantwortlich.

    Sie Allein.

    Ich vertrete aber die Meinung, daß sie dies

    nicht alles durchziehen könnte, wenn sie nicht

    genau wüsste, daß alle einknicken.

    Und dies ist meine Grundaussage.

    Und dazu stehe ich ein.

  13. Klabautermann – natürlich wird sie „gesponsort“ od. wie immer man das nennen mag!

    Ob es sich dabei um Ex-StasiGenossen oder „Deutschland verrecke“ „Philosophen“ handelt, bleibt sich dabei gleich!

    Warum ausgerechnet Grüne-Pädophile IHR in den Allerwertesten kriechen (die sonst so ziemlich gegen Alles sind!) wäre wohl auch eine berechtigte Frage. (Eine Frage die wohl NIE beantwortet wird) Hauptsache „Deutschland verrecke“!

  14. Dies sind die wahren Helden unserer Zeit, welche sich nicht wegducken und kuschen, sondern öffentlich die katastrophalen Missstände in unserem Land benennen.
    Klar ist Merkel nur ein Scheinriese. Sie ist der ausführende Kopf der Befehle durch die US-Finanzmafia.

  15. KermitderFrrosch
    Samstag, 24. Juni 2017 10:27
    8

    Hm,laut Umfragen ist Merkel eine der beliebtesten Poltiker und ihre Umfragwerte steigen und steigen

    ——————————–

    kermit, so werden meinungen gemacht.
    schaut man sich die meldungen regelmässig an, stellt man fest das merkel bis zum 24.09. etwa auf 169,85% liegen müsste.

    allerdings schauen andere leute das nicht so an, weil sie z.b. wichtiger fussball schauen, sich also mit fussballtretergehälter von somalian und trainerwissen gut auskennen. wenn die bis zum 24.09. gerade mal 2 mal lesen merkel ist beliebt, so glauben das viele.

  16. Die Jugend ist „besoffen“ – sei’s vom Alkohol, sei’s vom Stieren auf das neueste Tablet oder von der unsäglichen Linksindoktrination in den Schulen. Die Alten haben, wie ich immer wieder entsetzt feststelle, KEIN Internet! So lebt ein Großteil der Bevölkerung in einem „Tal der Ahnungslosen“, wofür zu DDR-Zeiten die armen Dresdner berühmt waren. Und so ist auch die „Zustimmung“ zu Merkel leider glaubhaft und wohl kein Betrug sog. „Meinungsforscher“!

    DAS ist das eigentlich deprimierende, daß hier kein Volk mehr da ist, daß sich ERHEBEN kann gegen dieses verbrecherische Monster im Kanzlerbunker, um seine gemeinsamen Interessen gegen dieses Monster und seine „Hinterleute“ zu vertreten. Bleibt nur die Hoffnung wie 1944, daß ein „2. Stauffenberg“ diesmal ERFOLGREICHER ist als der Erste!

  17. So steht es auch im Gesetz, dass ein Auftrag von höherer Stelledurch Vorgesetzte, den Täter von Unrecht nicht entlastet!

  18. @ Alter Sack 19#

    Sie haben da nur teilweise Recht, was die Alten und kein Internet angeht.

    Ich hatte da schon mal was dazu gesagt.
    Es gibt einen Teil, der tatsächlich absolut nichts mit der neuen Technik seit 1960 zu tun hat und sie auch nicht versteht. Zu spät. Dieser Teil überläßt bewundernd halb und halb verächtlich machend den Technik-Trend der Jugend.

    Es gibt aber auch jede Menge alte Menschen, die schon einen PC oder Notebook oder Tablet haben.
    Oder Smartphone.
    Sie recherchieren darauf: Kochrezepte, Promi-News, Tratsch und Klatsch;
    Mailen hin und wieder ihrem Hinterhuglhapfinger Freizeitverein etwas ganz Wichtiges.
    Tauschen Infos mit anderen Hundehaltern über optimale Hunderernährung aus.
    Gucken etwas youtube, also alte Filme, die im TV nicht mehr gesendet werden, S/W Schinken usw.

    Und googlen Ergebnisse von Kreuzworträtseln und seltene Wörter, um beim Preisausschreiben auch mal was zu gewinnen.
    Einige nutzen auch die erotischen Seiten, oder Partnervermittlungen.

    Manche können auch sehr gut online-shoppen, und Ticketservices online mit Eintrittskartenbestellungen für Operetten oder Musicals beauftragen.

    Funktioniert ALLES HERVORRAGEND.
    Sie finden alle Tasten auf ihrer Tastatur dafür.
    Maus in die Hand nehmen geht auch.
    Oder auf Fingerscrollen auf dem Notebook.

    Warum die nicht auf die heißen Infoseiten gehen wollen, weiß ich auch nicht.
    Können würden sie es schon.

    Ich perönlich schätze den Anteil dieser Senioren auf den wesentlich größeren im Vergleich mit denen, die gar keine Technik daheim haben, außer dem E-Herd.

  19. Merkel? https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Reiseberichte/2014-02-24-orden-israel.html
    Hoffnung? LOL
    Staufffenberg 2.0? LOL_einhundertelf

    Noch Fragen? Die Fachkräfte für das G.O.-Szenario werden (immer nocht/weiterhin) aufgestockt und mit den in den USA gelagerten DE-Goldvoräten entlohnt, natürlich unter Berücksichtigung von:
    Sure 56,15-23
    „Auf golddurchwirkten Ruhebetten liegen die, die Gott nahe stehen, einander gegenüber, während ewig junge Knaben unter ihnen die Runde machen mit Humpen und Kannen voll Wein und einem Becher voll von Quellwasser, von dem sie weder Kopfweh bekommen noch betrunken werden und mit allerlei Früchten, was immer sie wünschen, und Fleisch von Geflügel, wonach sie Lust haben. Und großäugige Houris haben sie zu ihrer Verfügung, in ihrer Schönheit wohlverwahrten Perlen zu vergleichen“

    Zum Trost und als Antwort auf alle offenen Fragen:
    S N A F U

  20. Sosos: Natürlich – mir ist das schon klar. So werden Umfragen und merkelfreundliche Meinungen gemacht.

  21. Globetrotter und Klabautermann: Die „Deutschland-verrecke“-Fraktion ist schon so dermaßen gestört, dass ei in die Klappse gehört. Was glauben die denn wer sie ein Mal finanziert, wenn Deutschland verreckt ist – und das ist ja das Betreben dieser Leute. Glauben die allen Ernstes, dass alle, die von diesem system wegleben und schmarotzen sich gegenseitig ihren Lebensunterhalte finanzieren? Ich kann einfach nicht nachvollziehen, dass man das System von dem man nur profitiert, abschaffen will.

  22. Kermit der Frrrosch :

    „Ihre(Merkels)Umfragewerte steigen und steigen“!

    Die Frage ist WO ? Im kongolesischen Neger-Kral?
    Oder in islamischen Jauche-Gruben?

    In meinem Umfeld reagieren die Menschen auf den Namen
    ‚Merkel‘ nurnoch mit einem angeekelten Gesichtsausdruck!

  23. Die Flüchtlingskrise/Masseneinwanderung wurde vom kompletten Parlament u. allen Medien sowie den Kirchen mitgetragen, ist also kein ausschliessliches Kriterium mehr, per Wahlen allein Merkel dafür im Nachhinein abzustrafen.
    Als wählbare Alternative sehen die meisten allenfalls die SPD, sprich Schulz, der allerdings in puncto zukünftiger Einwanderung Merkels Pläne noch übertreffen möchte/könnte. Das macht nun doch viele seiner Anhänger skeptisch?
    Daher werden vermutlich viele konservativere SPDler auf die FDP ausweichen u. auf eine Koalition mit der CDU (CSU) setzen, um das Schlimmste (vermeintlich) zu verhindern?
    Die AfD wird von der SPD-Abwanderung wohl nur noch marginal profitieren können, die Medienhetze u. die internen Auseinandersetzungen des letzten halben Jahres haben die meisten Alt-u. potentiellen Neuwähler erstmal verschreckt, über 10% werden daher wohl kaum noch drin sein?
    Das Flüchtlingsthema ist für die meisten Bundesbürger schon gegessen, eine nachträgliche (Polit-)Revolte wird es ertwartungsgemäss nicht geben. Die Sache ist bereits „halb-verdaut“, man hat ja schon viele Flüchtlingswellen in den letzten Jahrzehnten geschluckt. Mit sowas haben wir „Allesfresser“ schon „Routine“ wie kaum ein anderes Land?!
    Wahlkampfthema kann neben wirtschaftlichen/sozialen Fragen nur noch das Thema innere Sicherheit/Terrorgefahr/“politischer Islamismus“ bzw. der staatlich-medial verordnete Kultur-„Islamismus“ sein, ganz unabhängig von der Masseninvasion (u. deren Folgen) aus 2015!
    Aber dieser grundsätzlichen Entscheidungs-bzw. Schicksalsfrage geht die Mehrheitsbevölkerung selbst bewusst aus dem Wege, da sie ahnt bzw. genau weiß, das es da keine friedlich-konstruktive Lösung bzw. einen tragfähigen Kompromiss mehr geben kann/wird – weder auf gesellschaftlicher noch auf politischer o. gar religiöser Ebene.
    Schon deshalb setzt man (Regierung/Wirtschafts-Eliten/Medien/Kirchen) auf einen künstlich herbeigeführten Verschmelzungsprozess der Kulturen, Religionen u. Völkerrassen in der vagen Hoffnung, so einem ansonsten mittelfristig unweigerlich stattfindenden „Clash of Civilisations“ noch irgendwie zuvorzukommen.

    Wenn die andere Option in letzter Konsequenz europaweite Bürgerkriege/massivste Dauer-Unruhen mit ungewissem Ausgang bedeuten, muss man sich über das „überkonfessionelle“ NWO-Parteienprogramm u. das wohlwollend-befürwortende Wahlverhalten der meisten Bürger nicht allzu sehr verwundern?
    Risikoreicher Patriotismus u. national-kulturelles „Heldentum“ sind für die allermeisten Relikte vergangener Zeiten, dieser Umstand ist längst fixer Bestandteil unseres pluralistisch-modernen Welt-u. Selbstverständnisses, unserer seit Jugend an vermittelten posthistorischen Bildungsideale.
    Und das ist nicht etwa erst seit relativ kurzem so: Deutschland (fränkisches/röm-dt.Reich) ist schon seit dem frühen Mittelalter, v.a. aber seiner Kolonialvergangenheit einer der Hauptakteure Richtung Europa-Vereinheitlichung, globalem Handel/Kapitalismus, internat. Kosmoplitismus, einer Produktions+Abnehmer-Globalisierung u. auch modern-futuristischer NWO-Bestrebungen.
    Bekanntlich träumten auch die Nazis von einer (deutschen) Europa-bzw. Weltherrschaft, einem 3.(globalen)Kultur-Reich, das liegt wohl ein wenig in unseren „Völkerwanderungs-Genen“?

    Zudem ist kaum ein anderes Volk traditionell so weltoffen, reise-u. auswanderungsfreudig wie gerade die Deutschen, welche sich schon seit vielen Jahrhunderten über die ganze Welt verstreut angesiedelt haben, ganz ähnlich den (nicht selten deutschstämmigen) Juden.
    Das mag mit ein Grund sein, warum sich die meisten Deutschen damit schwertun, sich gegenüber fremden/exotischen Einflüssen u. (aggressiven)Zuwanderungswellen abzugrenzen. Abgeschottete Provinzialität u. homogene Volkskulturen gibts nicht mal mehr in entlegenen Bergdörfern, der multikulturell-globalistische Geist hat dank der medialen Totalvernetzung u. staatlicher Bildungsprämissen überall längst Einzug gehalten. Selbst in den Seitentälern der Alpe möchte jedes Hintertupfingen Kalifornien o. N.Y. sein bzw. ist es in kleinstem Maßstab längst..

  24. @22 eagle1

    Ich stimme Ihnen zu 100% zu! Genau das habe ich im persönlichen Umfeld erlebt. Mehrmals! Selbst nach dem Aufzeigen dieser „unserer“ Homepage von M.M oder auch O24, EpochTimes bekam ich zu hören, das ich den betreffenden Menschen in Ruhe mit dem „rechten Kram“ lassen soll.

    „Sind ja nicht alle sooo“ !

    Es ist zum Verzweifeln und frustierend! Hauptsache „In aller Freundschaft“ aus der Mediatheke oder bei Youtube läuft, sonst gibts Aufstand!

  25. Schön und gut, was die Herren und Damen Professoren und Publizisten swoei der Herausgeber so alles über Merkel zu bemerken haben. Alles sehr weise und meistens auf den Punkt gebracht. – Jetzt, wo das Kind bereits im Brunnen liegt. – Wo waren und wo sind ihre Stimmen, als diese Dame einen Rechtsbruch nach dem anderen beging und weiterhin begeht? Tagtäglich werden auf ihre Anweisungen nach der Taktik der kleinen (und auch heimlichen) Schritte die deutschen Länder in eine weiter fortschreitende Diktatur geführt, die spätestens nach der Wahl exessive Züge annehmen wird.

    … „programmatische Vorlage zur Rückbesinnung auf die konservativen Werte. Eine Pflichtlektüre für die von Merkel missachteten Konservativen ist das Buch ohnehin; denn es bietet einen Kompass für die Zeit nach Merkel.“ – Also, Herr Helmes, wenn die „Konservativen“ abwarten bis Frau Merkel endlich freiwillig verschwindet, befürchte ich, daß der „neue Konservatismus“ Scharia heißt.

    Nach dem Voksmund: Es gibt nichts Gutes, es sei denn, man tut es. Der eloquenteste und tiefgründigste Beitrag nützt nichts, wenn man nicht auch seine Überzeugungen in die Praxis umsetzt.

  26. Die Merkel macht permanent Wahlkampf, der G20-Gipfel
    ist für Merkel Wahlkampf, wenn in Berlin die Panda-
    Bären eintreffen, ist die Merkel dabei. Wahlkampf-strategen sind der Meinung, wichtig sei der Bekanntheitsgrad in der Bevölkerung einer Person, um
    einen hohen Stimmenanteil zu bekommen.
    Ich wäre für eine Grundgesetzänderung, jeder oder jede darf nur zwei Legislaturperioden BundeskanzlerIn sein, dann muss er (sie) abtreten,
    analog z.B. den amerikanischen Präsidenten.

  27. Natürlich wird das Buch in der Gesellschaft nichts ändern. Obwohl man sagt, jeder Tropfen höhlt den Stein.
    Merkel hat es mit Hilfe der Medien geschafft, das Volk gehirnzuwaschen und Schuldgefühle einzupflanzen. So konnte sie erfolgreich eine Meinungsdiktatur aufzubauen.
    Mittlerweile schließe ich Wahlmanipulationen auch nicht mehr aus.
    Es ist wirklich unglaublich, was in D und Europa abgeht.
    Es dauert nicht mehr lange, dann sind wir endgültig unter der EU als staatlich kontrollierte Sklaven geknechtet, dank Merkel und nun mit Volldampf der franz. Präsident Macron.

  28. @ Ostberliner 28#

    Ja, meine Rede. Und noch mehr. Falls wir nicht sowieso in Bälde keine Demokratie mehr haben werden, müssen wir auch juristisch abgesichert über einen Automatismus nachgrübeln, der einen Kanzler und eine gesamte Regierung umgehend auflöst, falls Verfassungsrechtsverletzungen vorliegen.

    Die vollziehende Instanz muß völlig unabhängig von Politik, Medien und sonstigen Geldquellen sein und einzig an die Verfassung gebunden. Sie muß eigenständig und ohne Absprache mit irgendwelchen externen Einflußnehmern oder Hochämtern vollberechtigt handeln können, sie muß in der Befehlskette ÜBER Heer, Regierung und Verfassungsrichtern stehen; auch der Generalbundesanwalt hat sich als beeinflußbarer Troll erwiesen.

    Diese Instanz muß eine Dynamik besitzen, die sie nach Vollzug dieser „Aktion Notbremse“ wieder selbst auflöst, nachdem ein neues Parlament vom Volk gewählt worden ist. Die Instanz selbst darf keinerlei Regierungsbefugnisse haben.
    Sie ist ausschließlich eine Art selbstauslösende Notbremse mit vollautomatischem Schleudersitz für den amtierenden Kanzler und sein Kabinett.

    Genau so etwas brauchen wir, was in einer funktionierenden Demokratie bislang das „konstrukrive Mißtrauensvotum“ war.

    Allerdings vollzogen durch eine sehr selbstständige und mächtige Einrichtung, die sich anschließend nach getaner Arbeit wieder selbst auflösen muß.

    Außerdem darf ein Kanzler sich nach einer Legislaturperiode, also den 1. 4 Jahren seiner Kanzlerschaft nur dann zur 2. Periode zur Wahl stellen lassen, wenn er/sie sich absolut nichts hat zu Schulden kommen lassen und keine begründeten Beschwerden über ihn/sie vorliegen.

    Im Zweifelsfalle sollte ein Gremium aus einem Gemisch aus direktem bundesweitem Volksentscheid und Bundesratsabstimmung diese Entscheidung fällen.

    Alles Andere ist nach diesen Erfahrungen Irrsinn!

  29. Globetrotter: Ich könnte mir denken, dass Merkels Umfragewerte im Kongo und/oder muslimischen Ländren durch die Decke schießen,da ja jeder kommen darf und alles tun darf was er will.In meinem Umfeld ist nur noch eine Person, die Merkel wählen will – alle anderen sagen, dass sie Merkel nicht mehr sehen und hören können.

  30. Klabautermann Nr. 5 und 15

    Schon mutig, dem Inhaber dieses Blogs so zu widersprechen.
    Aber ich sehe es ähnlich wie sie. Wer den Mut hat, dem Merkel_
    system zu widersprechen, wird einfach weggebissen (s. Friedrich März)dann ist es einfach vorbei mit Beamtengehalt und späterer Pension.
    Und wer möchte in dieser Gesellschaft schon im Abseits und ohne
    Beruf dastehen ? Folglich wird mitgemacht.
    Das war im Dritten Reich ähnlich, nur drohte dort anstelle des
    gesellschaftlichen Aus eben das Internierungslager.

    Der älteste Kohl Sohn Walter hat sich über Merkel geäußert : Sie habe die enge familiäre Beziehung zur Kohl-Familie letztendlich
    eiskalt nur für ihre Karriere ausgenutzt, von Dankbarkeit und
    Loyalität keine Spur. Außerdem sei ihre Politik weitgehend konzept-
    los und eher ein Reagieren als ein Regieren gewesen.

  31. „Doch selbst wenn Merkel ginge – würde sich de facto nichts ändern.“

    Da bin ich mir nicht sicher.
    Gesetzt den Fall, das Stimmenergebnis der AfD würde eine große Koalition unmöglich machen und zu einem Dreierbündnis zwingen – was es immerhin in Deutschland noch nie gegeben hat -, könnte ich mir vorstellen, daß 2.-Reihe-CDUler den Königinnen-Mord versuchen könnten.
    „Mein“ Kandidat wäre Klaus Willsch, obwohl man von dem in letzter Zeit wenig hört.

  32. Alter Sack
    Samstag, 24. Juni 2017 14:07
    19

    Die Jugend ist „besoffen“ – sei’s vom Alkohol, sei’s vom Stieren auf das neueste Tablet oder von der unsäglichen Linksindoktrination in den Schulen. Die Alten haben, wie ich immer wieder entsetzt feststelle, KEIN Internet! So lebt ein Großteil der Bevölkerung in einem „Tal der Ahnungslosen“, wofür zu DDR-Zeiten die armen Dresdner berühmt waren. Und so ist auch die „Zustimmung“ zu Merkel leider glaubhaft und wohl kein Betrug sog. „Meinungsforscher“!

    —————————–
    Alter sack, natürlich gibt es viele die merkel klasse finden. profitieren ja auch genug von dieser vernichtung des deutschen. kenne pers welche die nichts auf merkel kommen lassen.
    allerdings nicht in dem umfang wie die uns klar machen wollen.
    ziehen wir alle politiker, hohe beamte, linke justiz und linke industrielle zusammen, so sinds doch nur ein paar mio. Vll 5.

    Die meisten ausländer haben zum glück kein wahlrecht.

    allerdings hat man die tage bei bild(ich habs nur gehört) eine umfrage gestartet die die AFD mit über 50% zeigte. Hat man schnell aus dem netz genommen.

    abundzu kann man nachts auf diversen teletexten telfonumfragen sehen, wo die afd auch richtung 50% oder rüber geht. Die umfragen sind aber schnell verschwunden.

    schauen wir auf den neusten demokratiehit aus frankreich. macron hatte im 1. wahlgang 13% im 2. 30%. 30% aber nur weil man mit dem österreichtrick noch 9 andere linke hatte die bei der stichwahl logisch nicht antraten. würde man die nichtwähler, ungültig + leergelassene scheine so wie die nahziopr4esse in eine andere relation setzen, so würde es für supermacron noch schlechter aussehen.

    schaun wir die letzte BT wahl an. So viele haben „letztendlich und im direkten sinn“ die angela auch nicht gewählt.

    schauen wir in die medien, so müsste donald z.b. schon längst tot sein oder am kreuz hängen. Tut er auch nicht…. Ganz im ggt.

    leider ahebn die nichtwähler ein problem: im allgemein verstehen sie das wahlrecht nicht. mal ganz davon abgesehen ob die wahl rechtens ablaufen oder nicht.
    schauen wir auf die gute fdp. kaum wurde der infantile privatpleitier lindner bei den bilderbergern eingeladen, zieht er nun in die länderkammern ein. Ist doch seltsam….

  33. Kettenraucher
    Samstag, 24. Juni 2017 19:04
    27

    bekam ich zu hören, das ich den betreffenden Menschen in Ruhe mit dem „rechten Kram“ lassen soll.

    ————————

    kettenraucher,

    das sind quasi Meme(gibt noch andere ausdrücke dafür. Lemingen z.b.)

    Ist aber menschlich. beispiel: wenn sich A und B in der disko kloppen, so werden die kumpels von A immer zu A halten, auch wenn A der auslöser war. Wer hat schon die eier dem eigenen kumpel zu sagen er ist ein arschloch.

    Allerdings ändert sich auch da die einstellung wenn jemand den schlechten charakter von A eindeutig und immer wieder aufzeigt.
    leider werden auch dann noch viele ihr leben lang zu A halten. Aber eben viel weniger!
    Und denken wir daran wie wenige mio wähler das letzte mal bei der Bt wahl die cdu gewählt haben. gut, die ssind einfach mit den anderen vernichtern zusammen gegangen. Aber irgendwann – siehe FDP verschwinden – ist eine negativzahl eben zuviel. Oder zu wenig.

    ich jedenfalls werden am 24.09. die AFD wählen. Auch wenn bis dahin die bundesvorsitzende ein schvvuler muhsehl der kleider und einen orangen irokesenschnitt trägt, ist. Egal!

  34. Klabautermann
    Samstag, 24. Juni 2017 12:04
    15

    Ich vertrete aber die Meinung, daß sie dies

    nicht alles durchziehen könnte, wenn sie nicht

    genau wüsste, daß alle einknicken.

    ————————————-

    so ist es. würde die die linie verlassen, würde man sie verTRUMPen. das würde sie keine 4 wochen aushalten.
    Allerdings, und das muss man bedenken, muss man angela gar nicht bitten!

    Aber dieses problem fängt schon im kleinen an wenn alle mitleid mit polizisten haben. mein einwand, die können jederzeit aufhören mit dem job, bringt bitterböse argumente, wozu ich zu gelangweilt bin die hier aufzuzählen. Doch einen hab ich: „für das bischen geld was die kriegen“ . das sagen dann lemminge die im monat 1 tausender weniger bekommen als der kleinste polistist ohne zulagen.

  35. @ eagle1 #22

    Ja, und die ein’s haben, müssen erst noch die richtigen Tasten finden! Und auch das wird ihnen von den Meinungsdiktatoren zunehmend erschwert – hier:

    Nun will die linksfaschistische Maas-und-Ferkel-Staatsmacht auch dem Generalmajor SCHULTZE-RHONHOF „den Saft abdrehen“, um jede Opposition mundtot zu machen! „Epochtimes“ veröffentlicht sein diesbezügliches Protestschreiben:

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/verleumdung-im-internet-youtube-video-vom-generalmajor-geloescht-schultze-rhonhof-erstattet-anzeige-beim-staatsanwalt-a2151500.html

    Ich fordere alle anständig gebliebenen Militärs und Ex-Militärs auf, diesem „deutschen Elend“ namens Merkel ein schnelles Ende zu bereiten und dieses deutschlandvernichtende Monster zu VERHAFTEN. Ihre Diktatur ist zwar raffinierter eingefädelt, aber um keinen Deut besser als die von Hitler, Stalin, Ulbricht, Honecker oder dem kleinen Dicken aus Nordkorea! Wo ist euer Problem?

  36. Hoffentlich ist die olle Irre bald weg! Support für ihre kruden, wirren Ideen bekommt sie aus den VSA nicht mehr.

    Ja, aber Hr. Schulz ist nun um nichts besser. :-(((

    Pest oder Cholera: Bitte wählen Sie jetzt!
    Und dass die AfD ein kräftig zweistelliges Ergebnis erhalten wird, ist angesichts der deutschen, strammen Höchstqualitätsjournalist*innen mehr als fraglich…

    Genetalstreik jetzt, Stauffenberg 2.0, wasauchimmer: Das wäre alles besser als die jetzige politische Situation in diesem, unseren Lande…

  37. Dieser Schulz m i n d e s t e n s genauso abstoßend
    wie diese Stasi-Funktionärin – und diese „Partei“
    bei der er „Komplize“ ist würde ich SO bezeichnen :
    S.chwul
    P.ädophil u.
    D.eutschland hassend …. kurz: SPD !

    Womit hat Deutschland soviel Dreck verdient ???
    W O M I T ?

Kommentare sind deaktiviert.