Schweizer Polizei verhaftet Imam wegen Aufruf zum Mord (Und weitere Eriegnisse der Islamisierung der Schweiz)

Nicolas Blancho, Praesident IZRS, links, spricht waehrend einer Medienkonferenz des Islamischen Zentralrats Schweiz, am Montag, 21. Dezember 2015, in Bern. Der Islamische Zentralrat stellt sich hinter sein Vorstandsmitglied Naim Cherni, der mit einem umstrittenen Dokumentarfilm ins Visier der Bundesanwaltschaft geraten ist. Das machte der IZRS am Montag vor den Medien in Bern deutlich. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)



Da muss sich eine erklärte Kriegs- und Eroberungsideologie nur als Religion tarnen – und alle säkular-westlichen Staaten sind in einer Schockstarre – und komplett unfähig,  diese importierten Invasoren wieder dorthin zu befördern,  von wo sie zu uns gekommen sind. 

Gebets-Dschihad in Bern

Muslime beim Gebets-Dschihad in Bern. Diese öffentlichen „Straßen-Gebete” haben jedoch  nichts mit einem Gebet zu tun, wie es nichtislamische Religionen verstehen. Solche Gebete dienen primär dem Zweck, die Anwesenheit des Islam im Dar Al-Harb (den Ländern des Unglaubens) zu dokumentieren sowie  das öffentliche Leben mit islamischen Symbolen zu besetzen (zu denen auch Minarett und Kopftücher gehören).

Aber vor allem dienen sie dazu, dem Willen des Islam auf die Machtübernahme eindrucksvoll Ausdruck zu verleihen. Straßengebete dieser Art gehören sofort verboten.


.

Schweizer Geheimdienst zählt „480 gewaltbereite“ Islamisten

Die Zahl von Jihad-Sympathisanten in der Schweiz wächst. Sie pflegen möglicherweise Kontakte zur IS-nahen Szene in Deutschland. (Quelle).

Doch die inoffizielle Zahl dürfte ein mehrfaches höher liegen. Es ist einem Geheimdienst schlichtweg unmöglich, die Zahl von gewaltbereiten Dschihadisten (bewusste Falschbezeichnung „Islamist“) so präzise zu beziffern.

Im Fall eines Großangriffs des Islam in der Schweiz werden wir sehen, dass sich tausende Moslems an diesem Angriff beteiligen werden. Woher ich das weiß? Weil ich die Geschichte der islamischen Eroberung kenne. Und von daher hunderte Beispiele kennengelernt habe, wie sich bislang unauffällige und scheinbar friedliche Moslems zu Bestien entwickeln können, wenn der Startschuss zum Dschihad gefallen ist.

Die Rote Armee Fraktion (RAF)
kam insgesamt auf gerade mal 60-80 Personen

Zu Erinnerung: Die RAF, die die Bonner Republik bis an den Rand des Zusammenbruchs führte, zählte gerade mal wischen 60 und 80 Personen an Terroristen in allen drei Generationen zwischen den 1970er und 1990er Jahren.

***



 

Von Michael Mannheimer, 29.6.2017

Wo immer der Islam sich niederlässt, zieht religiös bedingter Mord als Mittel der Islamisierung ein

Kein Land, in welchem sich der Islam eingenistet hat, wird verschont von dem, was er in seinem Gepäck mitbringt: Mord und Totschlag gegenüber sog. „Ungläubigen“. Dieser Begriff ist keineswegs nur auf Nichtmoslems beschränkt. Sondern darunter fallen auch Moslems, die Mitglieder einer „falschen“ Glaubensrichtung sind: Sunniten, die etwa 85 Prozent der Moslems ausmachen und für sich den alleinigen Führungsanspruch des Islam beanspruchen, sehen in den Schiiten ebenso „Ungläubige“ wie umgekehrt.

Auch die biedere und zutiefst gutmenschliche Schweiz ist von den Folgen der Islamisierung, die dieses Alpenland eingeleitet hat,  ebensowenig verschont wie Deutschland, England, Frankreich oder Schweden.

Jetzt wurde ein äthiopischer Imam verhaftet, weil er zum Mord an anderen Moslems aufgerufen hat.

Seit Monaten macht eine Moschee in Winterthur (nördlich von Zürich) Ärger.

Polizei verhaftet Imam wegen Aufruf zum Mord
Bei einer Razzia in der Winterthurer An-Nur-Moschee hat die Polizei einen äthiopischen Imam verhaftet. Er soll dort zum Mord an anderen Muslimen aufgerufen haben.

  • Der Schweizer Islamkonvertit Nicolas Blancho verteidigt die Steinigung

Nicolas Blancho, Praesident IZRS, links, spricht waehrend einer Medienkonferenz des Islamischen Zentralrats Schweiz, am Montag, 21. Dezember 2015, in Bern. Der Islamische Zentralrat stellt sich hinter sein Vorstandsmitglied Naim Cherni, der mit einem umstrittenen Dokumentarfilm ins Visier der Bundesanwaltschaft geraten ist. Das machte der IZRS am Montag vor den Medien in Bern deutlich. 

Wie alle übrigen westlichen Länder hat auch die Schweiz Probleme mit Konvertiten. Konvertiten Zeichen sich oft durch eine besonders radikale Auslegung des Islam aus – und  ,liegen damit voll auf der Linie des Salafisten, Wahaabiten u d all jener ilamisch-fundamentalen Richtungen, die die Rückständigkeit aller islamischen Länder im Verhältnis zum Westen nicht etwa in der Rückständigkeit ihrer Religion, sondern in der Tatsache sehen, dass der islam sich von seinen Wurzeln entfernt hat. Nicht weniger, sondern totaler islam wie zu Zeiten des Kalifats des Propheten in Medina: So lautet die Devise dieser unbersserliuchern religiösen Fanatiker.

Blancho warnt vor der Relativierung der Texte des Koran

Nicolas Blancho, Präsident des Islamischen Zentralrats (IZRS),  in einem aufwändig produzierten Video seine Glaubensbrüder zu Einigkeit auf: «Wir sitzen alle im gleichen Schiff, und ich frage, wollen wir das Schiff in den Wogen des Säkularismus und des Atheismus untergehen lassen?»

Dann richtet sich Blancho auf und warnt vor der Relativierung der Texte im Koran. Dazu verweist er auf die Sendung «Arena» im Jahr 2010. Dort wurde er aufgefordert, sich von der Praxis der Steinigung zu distanzieren, wie sie etwa der Iran vorschreibt. «Alle droschen auf mich, alle drängten darauf hin», erinnert sich Blancho im Video. Im Iran etwa steht auf das Delikt «Ehebruch» die Steinigung.

Blancho bereut «kein bisschen»

Jetzt, sieben Jahre später, bereut es Blancho «kein bisschen», dass er sich damals in der «Arena» nicht distanziert hat. «In diesem Moment ist mir die Aussage eines islamischen Gelehrten durch den Kopf gegangen, der sagte: ‹Ich fürchte, dass eine Zeit kommen wird, in der Menschen sagen werden: Es gibt die Steinigung nicht, weil wir sie nicht im Buch Allahs vorfinden, aber sie [die Menschen, Anm. d. Red.] werden damit in die Irre leiten und sie verleugnen, obwohl sie existiert.›» (Quelle)

  • IZRS-Gegner sehen sich bestätigt: „Alle islamischen Richtungen, die die Scharia propagieren, verbieten!“

FDP-Nationalrat Hans-Peter Portmann sieht sich aufgrund der Äusserungen Blanchos in seinem Vorhaben, «extrem islamistische Bewegungen, die Ideologien wie der Scharia nahestehen», zu verbieten, bestätigt. In seiner Anfang Juni eingereichten Interpellation will er «Organisationen, welche sich innerhalb ihrer Kulturen nicht deutlich von verfassungswidrigem Verhalten abgrenzen oder gar damit sympathisieren», auf den Index setzen.

Portmann betont, dass es nicht darum gehe, die Religions- oder Meinungsäusserungsfreiheit einzuschränken. «Nicolas Blancho kann weiterhin daran glauben, dass Steinigung zu seinem Islam gehört», so Portmann. Er sollte künftig einfach mit juristischen Konsequenzen rechnen müssen, wenn er unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit zu Menschenrechtsverletzungen anstifte und seine Werte über jene unserer Verfassung stelle.


Aus 20min.ch, 20. Juni 2017 

  • Bundesanwaltschaft ermittelt: Hatte An’Nur-Islamist Sex mit Minderjährigen?

 

In fast allen westlichen Ländern verbrennen Moslems die Landesfahne. Wie hier in der Schweiz, welches Moslems aus humanitären Gründen aufnahm. Die Erfahrung lehrt: Wer Fahnen verbrennt, ist auch imstande, Menschen zu verbrennen, die dem Land der Fahne angehören


Weil ein An’Nur-Mitglied ein mutmasslicher Unterstützer des IS ist, hat die Bundesanwaltschaft dessen Telefon abgehört. Dabei kam noch etwas ganz anderes ans Licht.

Ein mutmasslicher IS-Unterstützer und ehemaliges Vorstandsmitglied der An’Nur-Moschee in Winterthur, gegen den die Bundesanwaltschaft ermittelt, wird verdächtigt, mit Minderjährigen Sex gehabt zu haben. Dies geht aus einer Beschwerde-Antwort des Bundesstrafgerichts hervor. Darin ist zu lesen, dass Telefongespräche des Mannes abgehört wurden, der in Frauenfeld lebt.

In einem Gespräch des Tatverdächtigen mit seiner Ehefrau war von mehrmaligem Geschlechtsverkehr mit einem Mädchen die Rede. Die betreffende damals 15-jährige Dschihad-Reisende hat gemäss den Unterlagen aber keine belastenden Aussagen gemacht. Laut der Beschwerde-Antwort war in einem Telefongespräch aber noch von einem Sexualkontakt mit einem weiteren Kind im Alter von 14 oder 15 Jahren die Rede.

Österreichischen Hassprediger unterstützt

Das Verfahren gegen den Frauenfelder führt die Bundesanwaltschaft bereits seit März 2015. Es wurde eröffnet, weil er zu einer Gruppe von vier Islamisten gehört, gegen die die BA bereits ermittelte. Kopf der Gruppe ist offenbar Sandro V., wie der «Tages Anzeiger» schreibt. Der heute 31-jährige Winterthurer und mutmassliche Dschihad-Rückkehrer war unter den Islamisten auch als Emir von Winterthur bekannt.


 Einschub von Michael Mannheimer

Diese obige Aussage Khomeini zeigt die ganze sexuelle Perversion hinter dem Islam. Sie begründet sich mit der Praxis der „Propheten“, der sich bekanntlich an Kindern verging.

Islam oder das institutionalisierte Verbrechen an der Menschlichkeit

 „Ein Mann kann sexuelles Vergnügen von einem Kind haben, das so jung ist wie ein Baby. Jedoch sollte er nicht eindringen; das Kind für Sexspiele zu gebrauchen ist möglich ! Wenn der Mann eindringt und es verletzt dann sollte er für sie sorgen ihr ganzes Leben lang. Dieses Mädchen jedoch gilt nicht als eine seiner vier dauerhaften Frauen.“

Quelle: Ayatollah Khomeini: “Tahrirolvasyleh”, vierter Band, Darol Elm, Gom, Iran, 1990


Das Frauenfelder An’Nur-Mitglied soll diverse Geldüberweisungen getätigt haben, bei denen der Verdacht auf Unterstützung des IS besteht. Ausserdem soll der Verdächtige dem 34-jährigen Hassprediger Mirsad O. aus Österreich Geld überwiesen haben.

O. wurde im Juli 2016 vom Straflandesgericht Graz zu 20 Jahren Haft verurteilt. Er wurde für schuldig befunden, andere zu Terrorakten angestiftet zu haben. Das Gericht kam zum Schluss, dass O. eine der Schlüsselfiguren der IS-Propaganda in Österreich sei und Kämpfer für den Krieg in Syrien angeworben habe. Gegen das Urteil wurde Einsprache erhoben.

Mit Bombe, Messer und Pistole

In der Beschwerde-Antwort des Bundesstrafgerichts steht zudem, der Frauenfelder habe in einer Nachricht geschrieben: «Ohne DAS (Islamischer Staat im Irak und Grosssyrien) geht es nicht.» Er fügte die Symbole für Bombe, Messer, Pistole und Rakete hinzu.

Die Beschwerde hatte der Tatverdächtige eingereicht, um sich dagegen zu wehren, dass eine ihm entnommene DNA-Probe ausgewertet wird. Die Einsprache wurde abgewiesen, weil die angeordnete Zwangsmassnahme «gesetzeskonform» sei. (Quelle)


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

21 Kommentare

  1. „Islam ist Islam und damit hat es sich“…

    wird Erdogan zu geschrieben. Und diese Aussage ist ja auch richtig.
    Was soll der Imam da von seiner geliebten Scharia abweichen? Wozu, die wissen ganz genau das die mehrheitlich verblödeten Europäer sie direkt unterstützen.

    Was ist eigentlich aus dem umtriebigen Idriz von München geworden? Lange nichts mehr gehört.

    Islam wie ihn der Imam mögen wird:
    ————————————

    Taxifahrer weigert sich, Frau in Kleid mitzunehmen
    Anwältin verärgert

    Ein Taxifahrer in Wien hat sich geweigert, eine Anwältin mitzunehmen – und das nur, weil sie eine Frau ist. In gebrochenem Deutsch riet er Ulrike Pöchinger, ein anderes Taxi zu nehmen. Die Abgewiesene ist sich sicher, dass das einem Mann nicht passiert wäre.

    Die Juristin trug ein sommerliches Kleid, als der Vorfall passierte. Sie war schon in Eile, um rechtzeitig zu ihrem nächsten Termin zu kommen. Doch als sie bei dem Standplatz in der Piaristengasse in der Josefstadt in ein Taxi einsteigen wollte, wurde sie vom Fahrer nur abschätzig gemustert.
    Outfit laut Juristin „angemessen“

    „Nimmst du anderes Taxi, Frau“, soll der Lenker laut „Heute“ der Wienerin zugeraunt haben. Der Anwältin blieb nichts anderes übrig als sich trotz des Zeitdrucks ein anderes Taxi zu suchen. Ihr Outfit sei ihrem Beruf jedenfalls angemessen gewesen, berichtet sie.

    Erbost rief sie ihren Mann an, der den Vorfall auf Twitter schilderte. Das Paar dachte eine Beschwerde bei der Taxi- Innung an, weil dies mit sehr viel Aufwand verbunden ist, habe man sich aber dazu entschlossen, davon Abstand zu nehmen….

    http://www.krone.at/oesterreich/taxifahrer-weigert-sich-frau-in-kleid-mitzunehmen-anwaeltin-veraergert-story-576307

  2. Diese „Gebete“ gibts docb überall in Europa – das wird mit Religionsfreiheit begründet. Und unsere Gutmenschen aus allen Lagern der Republik springen in die Moscheen und zum Fastenbrechen.

  3. Warum kommen die und WO wollen die am Ende hin ??
    ————————————–

    Undemokratisch: EU-Agenda plant 70 Millionen Immigranten

    Der Kärntner Landeshauptmann Kaiser (SPÖ) hat jüngst in einer Sitzung der Landesregierung zugegeben, dass die EU die Immigration von 70 Millionen kulturfremden Menschen auf der Agenda hat. In dieser Sitzung wurde er von Martin Rutter (TS) mit dem UN-Dokument zu „Replacement Migration“ und dem im Jahr 2016 medial transportierten EU Kommissionsplan konfrontiert, welche diese Zahlen beinhalten. Die Zahl von 70 Millionen „neuen Bürgern“ aus afrikanischen und arabischen Ländern ist somit also keine Verschwörungstheorie mehr, sondern politische Realität. Hierzu stellen sich insbesondere im Kontext der angeblichen Demokratie, die man uns vorgaukelt, eine Reihe von Fragen.

    Ein Kommentar von Florian Machl

    Die Agenda der 70 Millionen Immigranten, die Europa angeblich wegen Überalterung über einen Zeitraum von 20 Jahren „benötigen“ würde, wird von der EU-Kommission benannt und vorangetrieben. Die EU-Kommission ist nicht demokratisch gewählt. Alle Mitglieder der Kommission werden indirekt….

    http://info-direkt.eu/2017/06/29/undemokratisch-eu-agenda-plant-70-millionen-immigranten/
    ————————————

    AUF ? GEDECKT im Kärntner Landtag – Die Migrationslüge

    https://www.youtube.com/watch?v=GWJzcT9I8XI

  4. Der Artikel ist wieder sehr gut. Es kommt mir automatisch das Lied von Pippi Langstrumpf in den Kopf.

    „Ich bau mir die Welt, wie Sie mir gefällt“

    Die rot-grün-links-versifften Parteien haben es geschafft, auf Kosten der Europäischen Bevölkerung eine Islamisierung in Gang zu setzen, die nicht mehr zu stoppen ist.

    Sie haben Ihr eigenes Volk verraten und holen Steinzeitmenschen in die Länder.

    Ich verstehe eines nicht. Es dürfte doch bekannt sein, dass die ganzen Moslems (bis auf die die selbst Homosexuell sind )ein Problem mit Homosexuellen haben. Warum möchte man dann die Home Ehe. Das greift doch die Moslems in Ihrem Weltbild an.

    Werden die CSD Tage in den ganzen Städten abgesagt aus Respekt vor den anderen Kulturen oder zieht man diese Tage, trotz Terrorwarnung durch? Immerhin wird ja versucht, das Weihnachtsfest abzuschaffen und sonst alle christlichen Feiertage. Daher müsste man gegen diese Befürwortung die gleichgeschlechtliche Ehe, gerade aus den versifften Parteien was hören, da es ja gegen die Kultur Ihrer Lieblinge geht.

    Oder sehe ich das falsch?

  5. Replacement Migration:
    Is It a Solution to Declining and Ageing Populations?

    United Nations projections indicate that over the next 50 years, the populations of virtually all countries of Europe as well as Japan will face population decline and population ageing. The new challenges of declining and ageing populations will require comprehensive reassessments of many established policies and programmes, including those relating to international migration.

    Focusing on these two striking and critical population trends, the report considers replacement migration for eight low-fertility countries (France, Germany, Italy, Japan, Republic of Korea, Russian Federation, United Kingdom and United States) and two regions (Europe and the European Union). Replacement migration refers to the international migration that a country would need to offset population decline and population ageing resulting from low fertility and mortality rates.

    The following documents are in PDF format. To be able to view and print pages from these files you will need the Acrobat Reader software. If you do not already have this plug-in installed on your computer, click here to download it free of charge.

    The Press Release is available in

    English (HTML) – French (HTML) – German (PDF)
    Japanese (PDF) – Russian (PDF) – Spanish (HTML)

    ….

    http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm
    ————————————
    Abteilung Bevölkerungsfragen
    Vereinte Nationen

    BESTANDSERHALTUNGSMIGRATION: EINE LÖSUNG FÜR ABNEHMENDE
    UND ALTERNDE BEVÖLKERUNGEN?

    ZUSAMMENFASSUNG

    Die Abteilung Bevölkerungsfragen der Vereinten Nationen verfolgt die Fruchtbarkeits-,
    Sterblichkeits- und Migrationstrends für alle Länder der Welt und erstellt auf dieser Grundlage
    die offiziellen Schätzungen und Prognosen der Vereinten Nationen zur Bevölkerungsent-
    wicklung. Zwei der demografischen Trends, die diese Zahlen aufzeigen, springen dabei besonders
    ins Auge: der Bevölkerungsrückgang und die Bevölkerungsalterung.
    Die vorliegende Studie konzentriert sich auf diese beiden auffälligen, kritischen Trends
    und befasst sich mit….

    http://www.un.org/esa/population/publications/migration/execsumGerman.pdf

  6. Merkels Wahl-Endscheidungsgehilfen bei der Invasion Deutschlands?

    ————————————-

    CDU buhlt um Asylhelfer statt um AfD-Wähler

    BERLIN. Die CDU hat ihren Wahlkampf auf den „Typ Flüchtlingshelfer“ ausgerichtet. Das berichtet die Zeit unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen aus dem Konrad-Adenauer-Haus. Die Partei buhle demnach um „Menschen, die die Kanzlerin sympathisch finden, bislang aber nie für sie gestimmt haben“. Konservative Anhänger und potentielle AfD-Wähler spielten als Zielgruppe keine Rolle. Jene Wähler, die nach der Grenzöffnung 2015 an die AfD verloren gingen, habe man dagegen weitgehend aufgegeben.

    CDU-Parteichefin…

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/cdu-buhlt-um-asylhelfer-statt-um-afd-waehler/
    ————————————

    Das alles und viel mehr kommt dem Islam und seiner Lobbygruppen entgegen!

  7. 22:50 Uhr

    Änderung des Aufenthaltsgesetzes
    ddd)

    Zweite und dritte Beratung des von der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
    eingebrachten Entwurfs eines Gesetzes zur Änderung des Aufenthaltsgesetzes
    Drucksache 18/12546
    Beschlussempfehlung und Bericht des Innenausschusses (4. Ausschuss)
    Drucksache 18/12838

    https://www.bundestag.de/tagesordnung

  8. Richtig so !!!
    DAS muß baldigst in Deutschland auch so sein!!
    ————————————-

    Tschechien verankert Recht auf Waffenbesitz in Verfassung

    PRAG. Das tschechische Unterhaus hat das Recht auf den Besitz von Schußwaffen gebilligt. Die 200 Sitze große Parlamentskammer stimmte mit 139 Ja- und neun Nein-Stimmen für die Verfassungsänderung.

    Das politische System in Tschechien sieht nun vor, daß der Gesetzesentwurf vom Senat mit einer Drei-Fünftel-Mehrheit zugestimmt werden muß, um das Verfassungsrecht endgültig ändern zu können. Laut dem Entwurf bekommen „die Bürger der Tschechischen Republik das Recht, Waffen und Munition zu erwerben, aufzubewahren und zu tragen.“

    Innenminister…

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/tschechien-verankert-recht-auf-waffenbesitz-in-verfassung/

  9. Die Steigbügelhalter der Islamen sind die Politiker der Altparteien ,Kirchen ,Illegalenhelfer ,Medien-Presse-Fuzzis,Polizeipräsidenten ,Gewerkschaften ,UN -Nato usw.usw. …………und die Europäischen Armeen schauen dabei zu ??? Wie lange noch ?

    Die Polizei wird unterdrückt und Sie müssen die Illegalen Mörder ,Vergewaltiger ,Räuber schützen …haben die sich so ihre Arbeit vorgestellt ?
    Kriminelle zuschützen und unschuldige Deutsche kriminalisieren ?

    Was für ein Unrechtsstaat .
    Im Kairor-Vertrag steht es drin das diese EU-UNION 500Millionen Araber und Afrikaner in Europa verteilt werden soll .
    Aber scheinbar hat man es nicht für möglich gehalten das die Politiker Aller Staaten dies auch verwirklichen . Aber ihr Wahnsinn ist grenzenlos wie man im Jahre 2015 bis Heute sehen muss .
    Die da Oben machen es wahr und gehen über Leichen .Europäische Leichen ……….

    Ausser die Ostländer die ihre Völker vor dieser EU-Räuber- Mörder-Bande und vor der Islamisierung schützen wollen .

  10. Tschechien bewaffend ihr Volk uns Deutsche haben sie entwaffend ,damit wir uns ja nicht wehren können gegen diese mörderischen Islam-Neger-Horden und gegen die Eurogenfor .
    Was für ein Verräterpack . Ich finde bald keine Vornehmen Worte mehr für dieses gesamtes Verbrecherpack in allen Bereichen .

  11. der imam wird alsbald von deutschen politikern abgeholt und man wird ihm ein haus in D bauen.

    farge mich, wann biodeutsche arbeitslose als kloputzer bei tzerroristen eingesetzt werden..

    mal erhlich, wird doch auch keinen jucken..oder…

  12. Ausgerechnet ein Ösi Grüner aus seinem Statement evtl. selbst „Muslimischstämmig“(?) sagt der Schweizer Fernseh-Islam Provokation und Burkaträgerin Illi, die damit schon negativ berühmt wurde -(siehe Anne Will Diskussion mit Boosbach )-VS- Sie sind Hirnbefreit!
    Wenn man diese Hirnbefreite Neuschweizerin Illi&Co.reden hört wird eindeutig sichtbar, dass man mit solcher Ideologie nicht diskutieren kann.
    Alle Muslime befinden sich verbal in einer Opferrolle,doch alles gesellschaftlich so auslegen wie es in ihr Schema passt.Dies ist im Islam ideologisch eindeutig so angelegt.

    https://www.youtube.com/watch?v=db94jPeK5gE

  13. Vor ein Paar Jahren war doch der Moscheebau in der Schweiz verboten, oder?

    Oder war dieser nur stark reglementiert?

    Nun ist die Schweiz auch „krank“.

  14. @ Taurus Caerulus
    Donnerstag, 29. Juni 2017 21:48

    Nicht der Bau von Moscheen, sondern der Bau von Minaretten war und ist verboten.

  15. Ist es eigentlich schon Volksverhetzung, wenn man sagt, daß man das Wort „Islam“ nicht mal mehr hören kann, ohne Vernichtungsphantasien zu entwickeln?

  16. @ Taurus Caerulus Komm .16#

    Moscheen sind offenbar in der Schweiz erlaubt. Lt. div. aktuellen Informationen gibt es derzeit 17 Islamische Moscheen inkl. Islam. Zentren verschiedener Verbände.
    Allerdings sind derzeit scheinbar weitere im Bau.Der Wahnsinn macht also auch in der Schweiz nicht Halt. siehe:
    https://www.blick.ch/news/schweiz/zwei-neue-grossbauten-in-der-schweiz-millionen-fuer-moscheen-id6632942.html

    Immerhin haben die Schweizer es 1. Land weltweit fertiggebacht, ab 2009 Minarette zu verbieten. Allerdings sind auch hier seitdem kontroverse Diskussionen im Gange. Es gibt in der schönen Schweiz also die gleichen Toleranz- zugunsten Intoleranz- Verrückten wie in Deutschland, West- und Nordeuropa. Nicht wenige die der Meinung sind, da wäre nur durch eine spirituelle Eingebung und 5x am Tag beten nun über Nacht ein übergroßer Spargel mit Dach und Lautsprecher gewachsen. Offenbar gibts auch bei den sonst so bodenständigen Schweizern politische Analphabeten= Menschen die keine Vorstellung haben für was dieser „Islamspargel“ ideologisch benutzt wird die Anwesenheit des Islam öffentlich allseits sichtbar in einem christlich geprägten Land/Europa zu dokumentieren. (Als eine Art „Pionierpflanze“ mit effektiven Fernverbreitungsmechanismen in einem bisher fremden Habitat.)
    https://www.aargauerzeitung.ch/schweiz/fuenf-jahre-danach-minarettverbot-gilt-nicht-absolut-128610269

    Wenigstens sind die Schweizer Nachbarn in diesem Punkt wesentlich konsequenter und etwas intelligenter als die Deutschen. Klar sind ja nur ca. 8,3 Millionen Einwohner.Also ca. 1/10tel von Deutschland und zwischendrin noch viele hohe Berge.
    Doch der Virus des Islam springt über die Grenzen, Berge,Täler, Seen und Meere hinweg auf die Menschen wie die Grippe und flüstert der Politik und den Gutmenschen ein ich bin ein friedliches Eichhörnchen. Wahnsinn.
    Das islamische Virus in Manchester 23 Mai 2017: 22 Menschen durch einen Selbstmordattentäter namens Salman Abedi getötet.

  17. @Roland Wilczynski

    Ok, das war es also. Ich habe das zu einem Zeitpunkt gehört, wo ich anfing zu begreifen, dass der Islam auch wirklich eine Bedrohung für uns Alle darstellt.

    Von der Beklopptheit dieser Satansanhänger wusste ich schon ’98, als ein Ehepaar meinem Cousin den Kinderwagen in den Bauch rammte, als er helfen wollte, den Wagen aus dem Bus zu hiefen.

    @schwabenland-heimatland

    Nicht nur die Symbolik der Minarette ist bedrohend, sondern auch der Gedanke, dass sich Scharfschützen oder Kanoniere dort oben positionieren können.

Kommentare sind deaktiviert.