Schweden bereits an den Islam gefallen: „Die Regierung hat die Kontrolle über das Land verloren“




.

Schweden ist bereits verloren.
Der Islam hat dort de facto die Herrschaft übernommen

Die Meldung könnte dramatischer nicht sein. Schweden, einst eines der sicherstellten und wohlhabendsten Länder der Welt, scheint verloren zu sein. Der schwedische Polizeichef wandte sich vor Tagen hilfesuchend an die Bevölkerung, die die schwedische Polizei die Kontrolle über das Land verloren habe und die Polizei die Gesetze weder durchsetzen noch die öffentliche Sicherheit auch nur noch ansatzweise garantieren könne.

Ganze Vororte schwedischer Metropolen und teilweise auch ganze Kleinstädte seien bereits an den Islam übergegangen. Weder Schweden noch Polizei getrauten sich dort noch hinein. Selbst die UNO konstatierte, dass Schweden auf dem Weg zu einem Dritte-Welt-Land sei.

Auch in Schweden sind die sozialistischen Medien
die Hauptträger der Islamisierung

Schuld daran tragen ausschließlich die schwedischen Sozialisten, die, in enger Vereinigung mit der zu 100 Prozent linken Presse, den Schweden das Modell der Mulkikulturisierung brutal und mit aller strukturell nötigen Gewalt aufgenötigt hat.

Dass die schwedischen Sozis immer wieder vom Volk gewählt wurden liegt, wie in Deutschland, weit weniger an der politischen „Dummheit“ der Schweden, auch nicht daran, dass sie mit der grenzenlosen Immigrationspolitik des Landes einverstanden sind.

Es liegt vor allem an der kompletten Gehirnwäsche durch die Medien, die seit Jahrzehnten systematisch, ganzjährig rund um die Uhr die verheerende Situation im Zusammenhang mit dem islamischen Immigranten verheimlichen oder schönreden – und jeden schwedischen Bürger, der sich kritisch gegenüber der Islamisierung seines Landes äußert, mit Photo, exakter Wohnadresse und entsprechenden, an Infamie nicht zu überbietenden Hassartikeln an den öffentlichen Landes-Pranger stellt.

  • Berichte über die massive moslemische Kriminalität sind tabu. Aus moslemischen, sehr oft somalischen Mördern und Vergewaltigern, macht die Presse „schwedische Täter“.
  • Über die No-Go-Aearas in Schweden wird geschwiegen.
  • Auch über  den Fakt wird geschwiegen, dass weit über 95 Prozent der Vergewaltiger in Schweden Immigranten aus islamischen Ländern sind – und nahezu 100 Prozent der Opfer schwedische Frauen und Kinder.

Selbst die schwedische Außenministerin, Margot Wallström, warnte: „Langfristig wird unser System kollabieren“.

Islamkritiker haben vor dem Fall Schwedens an den Islam
bereits vor 10 Jahren gewarnt

Damit haben wir Islamkritiker wieder einmal Recht behalten. Schon vor 10 Jahren berichtete ich über die dramatischen Verhältnisse in Schweden in ausführlichen Artikeln und Essays . Ich hatte schon vor Jahren davor gewarnt, dass Schweden das erste europäische Land sein würde, das an den Islam fällt.

Als Folge meiner klaren und bislang unwiderlegten Analysen zur Islamisierung Deutschlands und Europas werde ich von den Medien jedoch weiterhin regelmäßig als „Islamhasser“ bezeichnet.

Damit sagen die Medien jedoch weitaus mehr über sich selbst aus als über die Kritiker, die sie zu „Islamhassern“ machen.

Wer Warner vor einer Religion, die jeden Nichtmoslem zum Töten freigegeben hat und deren Hauptziel, die Erringung der Weltherrschaft („Dar al-Islam“) ist, , als „Hasser“ bezeichnet, der würde prinzipiell auch Hitler-Kritiker als „Hitlerhasser“ bezeichnen – wenn er in anderen Zeiten gelebt hätte.

Vor der kommenden Schicksals-Wahl werden deutsche Medien kein Wort über das gescheiterte schwedische Islamisierungsprojekt verlieren



Man darf wetten, dass die meisten deutschen Medien die verheerenden Entwicklungen in Schweden verheimlichen oder beschönigen. Denn Schweden zeigt, dass sie alle – die zum politischen Establishment Deutschlands zählenden Journalisten und Politiker – Unrecht hatten, was die angebliche  Integrationsfähigkeit und angebliche Friedfertigkeit des Islam anbetrifft.

Und sie werden sich hüten, kurz vor der deutschen Schicksalswahl im September die Position der Maximal-Islamisiererin Merkel zu gefährden mit Berichten über faktisch das an den Islam gefallene Schweden.

Nach Schweden werden England, Frankreich und Deutschland
an den Islam übergehen

Nach Schweden wird England, Frankreich und dann Deutschland an den Islam fallen. Der Point of no return ist längst überschritten. Die unseren Kontinent zerstörende Islamisierung kann nur noch durch Gewalt (diese ist legalisiert durch Art20 Abs.4 GG) rückgängig gemacht werden.

Das letzte gewaltlose Mittel, das ist sehe, wären Massendemonstration von Millionen Europäern in den Metropolen Europas. Doch davon ist weit und breit nichts zu sehen.

Auch an deren Nicht-Stattfinden haben die europäischen Linksmedien entscheidenden Anteil. Bis heute glorifizieren sie den Islam als eine „Religion des Friedens“ – und diabolisieren Islamgegner als Feinde der Zivilisation, als Rassisten und Neonazis. Und bis heute werden alle an solchen islamkritischen Demonstrationen teilnehmenden Bürger als Neo-nazis diffamiert.

Alle Medien-Verantwortlichen, vom Verleger bis hin zum Anfänger-Journalisten, müssen sich, sollte die europäische Recoquista durchsetzen, vor einem Kriegsverbrecher-Tribunal verantworten.

Die strafe kann nur auf Höchststrafe lauten wegen systematischer Falschinformation über eine genozidale Ideologe , wegen Hochverrats an den deutschen Gesetzen und der deutschen Verfassung (Grundgesetz) – und wegen Verleumdung ganzer Völker als Neo-Nazis.

Michael Mannheimer, 3. Juli 2017

***

Von Kathrin Sumpf, 1. Juli 2017

Polizeichef von Schweden warnt: Die Regierung hat die Kontrolle über das Land verloren

Die „Polizei kann die Einhaltung der Gesetze nicht mehr sicherstellen“, sagt der schwedische Polizeichef Dan Tore Eliasson und wendet sich Ende Juni mit der Bitte um Hilfe an die Öffentlichkeit.

Er erklärt, dass das schwedische Modell der Integration von Flüchtlingen gescheitert sei. Die Polizei sei nicht mehr fähig, die Gesetze durchzusetzen: „In Teilen von Stockholm herrscht Gesetzlosigkeit (…) Das Rechtssystem, das eine Säule jeder demokratischen Gesellschaft ist, bricht in Schweden zusammen“, zitiert die Presse Dan Tore Eliasson.

Die Polizei ruft die schwedische Bevölkerung auf, der Polizei zu helfen und sie in ihrer Arbeit zu unterstützen.

Die Zahl der No-Go-Areas steigt an

In 23 der mittlerweile 61 No-Go-Areas sind die Probleme so gravierend, dass weder Polizei noch Feuerwehr sich imstande fühlen, die Gesetze durchzusetzen.

Bisher ging die schwedische Polizei von einigen Hundert gewaltbereiten Islamisten aus. Nun schätzen sie die Anzahl auf etwa 5.000, bei rund 200 kriminellen Netzwerken. „Wir haben nie zuvor solch ein Ausmaß beobachtet“, sagte der Chef der Sicherheitspolizei, Anders Thornberg.

Die Gebiete gelten als „besonders empfindliche Gebiete“ , in denen Armut, Selbstjustiz, religiöser Extremismus und Kriminalität regieren. Vor zwei Jahren waren nur 53 Bezirke als „empfindliche Gegenden“ katalogisiert, die Zahl steigt weiter an.

 Der Stockholmer Vorort Rinkeby: Dieser Ortsteil wird „Klein Mogadischu“ genannt, somalische Einwohner haben das Sagen. Sie kontrollieren eine der 61 No-Go-Areas, hier rekrutiert die islamische Terrormiliz Al-Shabaab und treibt Schutzgelder ein. Die Webseite „katholisches.info“ formuliert es so: „In den islamischen Territorien Schwedens herrscht eine Mischung aus Gesetz des Dschungels und Scharia.“

Warnung der schwedischen Außenministerin

Auch die schwedische Außenministerin, Margot Wallström, warnte – bereits 2015: „Ich denke, die meisten Menschen fühlen, dass wir ein System in dem jährlich etwa 190.000 Menschen ankommen, nicht aufrechthalten können. Langfristig wird unser System kollabieren“.

Schweden ist mit der Masseneinwanderung völlig überfordert. Das Land steht vor dem Kollaps, warnt sie. Deshalb will die Sozialdemokratin andere EU-Mitgliedsstaaten in die Pflicht nehmen. Sie fordert, die Migranten EU-weit besser zu verteilen.

Dritte-Welt-Land Schweden

Die UN warnte bereits vor zwei Jahren, dass Schweden bis 2030 ein Dritte-Welt-Land werden wird. Ein immer größerer Anteil der Bevölkerung lebt von Sozialhilfe, die Leistungen der schwedischen Schulen lassen nach. Länder wie Kuba, Mexiko und Bulgarien werden Schweden nach Einschätzung der Vereinten Nationen bis 2030 überholt haben.

Schwedens Regierung ist linksgerichtet und viele Medien glauben, dass die Basis ihrer Gesellschaft multikulturell ist: Schweden nimmt in großem Umfang Einwanderer aus einigen der schlechtesten, am meisten rückwärts gerichteten Nationen der Erde auf. Schweden, die mit diesem Plan nicht übereinstimmen riskieren, als Rassist, Faschist oder Nazi etikettiert zu werden.

Weitere Artikel

40 Jahre Multikulti in Schweden: 300 Prozent mehr Gewaltverbrechen und 1472 Prozent mehr Vergewaltigungen

UN: Schweden wird bis 2030 ein Dritte-Welt-Land werden

Schwedens Außenministerin: „Wir sind vorm Kollaps“ – Unmut wächst

Quelle:
http://www.epochtimes.de/politik/europa/polizeichef-von-schweden-warnt-die-regierung-hat-die-kontrolle-ueber-das-land-verloren-integration-gescheitert-a2156608.html

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

64 Kommentare

  1. EU und BRD arbeiten daran dass das auch hier passiert. Merkel, Juncken hassen ihr eigenes Volk zutiefst mitsam den linken rotgrünen Dreck. .

  2. Unheimlich. Und das in einem Land, das keine Vergangenheit als Kolonialmacht hat, nie Sklavenhandel betrieb und auch keine NS-Vergangenheit hat. Die Erpressung mit der Rassismuskeule funktioniert offenbar auch ohne all das prächtig.

  3. Schweden und Deutschland besiegeln neues Abkommen zur militärischen Zusammenarbeit

    Der schwedische Verteidigungsminister ist überzeugt, dass eine engere Zusammenarbeit zwischen seinem und dem deutschen Militär die Ostseeregion sicherer macht. Auch der finnische Verteidigungsminister unterzeichnete ein ähnliches Papier mit Deutschland gegen die russische Bedrohung.

    Am Donnerstag entschieden Deutschland und Schweden über den gemeinsamen Willen, die Zusammenarbeit in der Verteidigung zu intensivieren. Das vierseitige Papier enthält 14 Punkte. Diese beinhalten künftige Militärübungen im neuen Verbund, den Austausch von Kriegsmaterialien und auch den Wille zur Organisation multilateraler Operationen.

    Der schwedische Verteidigungsminister Peter Hultqvist gegenüber den schwedischen Tagesnachrichten „Dagensnyheter“:

    Q

    Ich kann im Speziellen Marineübungen und Minenräumungen nennen. Dann werden wir auch versuchen, regionale Übungen im Bereich der Luftabwehr durchzuführen. Es ist ein Abkommen, das zur Stabilität in der Ostseeregion führen wird.

    Weiterhin sprach Hultqvist von gemeinsamen finnisch-schwedischen Intentionen. Das deutsch-schwedische….

    https://deutsch.rt.com/europa/53234-schweden-und-deutschland-besiegeln-neues/
    ————————————
    Svensk-tyskt avtal om försvarssamarbete

    http://www.dn.se/nyheter/sverige/svensk-tyskt-avtal-om-forsvarssamarbete/
    ————————————

    Wird die Bundeswehr lernen, wie man mit renitenten Islamgegnern umgeht??

  4. Radical Islam storms Sweden:

    Over a 1,000% increase in extremists
    President Trump was mocked by the establishment media for warning of Sweden’s radical Islam problem.

    https://www.conservativereview.com/articles/radical-islam-storms-sweden-over-a-1000-increase-in-extremists
    ———————————–
    Google übersetzer

    Radikaler Islam stürzt Schweden:

    Über 1.000% Anstieg der Extremisten
    Präsident Trump wurde von der Einrichtung Medien für die Warnung vor Schwedens radikalen Islam Problem verspottet.

  5. Die Zeit:
    CDU-Wahlprogramm:

    „Schöner Plan für eine Welt ohne Armut“

    Ist die Welt denn genug? Eine wirklich große Kanzlerin sollte sich auch wirklich große Ziele vornehmen.

  6. dass stimmt BRD- Möchtegernpolitiker beschimpfen Kritiker mit NaZI, Reichsbürger und Pack, was bitte sind denn sie selbst, wer sitzt im Reichstag und hat „Deutsch“ im Perso und Pass stehen?
    Aber Europa erwacht.
    EU Kommissar F. Timmermanns gab es zu offen und laut zu, Orientalen und Afrikanern bis ins kleinste europäische Dorf, ,,https://www.youtube.com/watch?v=q94syUDDhxA Europe must diverse,, und soll assimilieren mit den blanken Europäer, dass heisst Diversity is the codeword for a White Genocide?in Europe auf den Europäer.
    Mit der Reaktion, es wird nicht akzeptiert!

    Die Ostblockanden haben ihre Grenzen schon lange geschlossen. Bürger Initiativen durchsuchen die Wälder.es wird gross aufgeräumt.
    Bürger Initiativen bringen mit boten die Migranten über See zurück
    In den Niederlanden sind die Bürger auch hellwach und machen ihren linke Politik dafür verantwortlich.
    In der BRD schweigt die Media darüber.
    Aber durch die Unabhängigkeit Blogger steigt in Deutschland tagtäglich die Menschenmenge welche sich die Verfassungsgebende Versammlung anschliessen. informiert euch
    https://www.youtube.com/watch?v=gv5qdZ1auAg

    In den Niederlanden notiert das Tribunal die Klagen der Bürger. Meldet euch mit euren Klagen.
    http://eutribunal.com

  7. Es gibt nur einen Islam, kein radikaler odersonstwelcher.
    Es gibt allerdings diese so genannte „Akutfase“ bei Schizophrenen, wo der Erkrankte völlig ausrastet und eine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellt. Selbstmordattentäter ist dann eine solche Akutfase.

  8. Aus dem obigen Text :

    „Schuld daran tragen ausschließlich die schwedischen Sozialisten, die, in enger Vereinigung mit der zu 100 Prozent linken Presse,
    den Schweden das Modell der Mulkikulturisierung brutal und mit
    aller strukturell nötigen Gewalt aufgenötigt hat“ . . . . . .

    Ich kann nur hoffen , daß die Moslems (ISIS) denen (Sozis) als erstes die Gurgeln abschneiden !

    . . . auch aus obigem Text :

    „Das letzte gewaltlose Mittel, das ist sehe, wären Massendemonstration von Millionen Europäern in den Metropolen Europas. Doch davon ist weit und breit nichts zu sehen“ . . . . .

    Genau . Es ist erschreckend und unfassbar . Die Europäer benehmen sich wie Lemmige . Unglaublich !
    Hätte ich nie geglaubt . Die sehen tatsächlich zu , wie dieser Abschaum sich Ihre Länder unter den Nagel reißt . Die gucken
    auch zu wie dieser Dreck Ihre Töchter vergewaltigt und Ihre
    Kinder sogar tötet .
    Und keiner rührt sich !
    Als damals die Grenzen zu Europa geöffnet wurden , kein Scherz , hatte ich eine Vorahnung . Ich wußte und habe auch förmlich gespührt , das geht nicht gut . Mein Gefühl hat mich noch nie betrogen .
    Und so ist es auch gekommen .

    Ich bin heute alt . Und habe keine Nachkommen . Es könnte mir eigentlich egal sein , was mit Deutschland , meinem Heimatland geschieht . Aber ich denke an die deutschen Kinder und Babys und an deren düstere Zukunft .

    . . aber ich glaube , DIE HABEN KEINE ZUKUNFT MEHR ! ! !

  9. @ Karl Sternau #3

    Ja, an diesen Beobachtungen sieht man, daß es HASS auf die weiße europäische Rasse ist, die die Drahtzieher der Islamisierung und Afrikanisierung Europas – d.h. seiner ABSCHAFFUNG und VERNICHTUNG – antreibt!

    Die „Nazi-Keule“ ist nur vorgeschoben, denn ALLE Europäer, auch diejenigen, die Hitlers „Umvolkungspläne“ überlebt haben, sind von diesem VERNICHTUNGSWAHN der verbrecherischen Mißgeburten Merkel, Maas, Schulz, Juncker, Asselborn, Timmermans und Konsorten betroffen.

    Da bleibt nur noch eine Rettung: MACHT KAPUTT, WAS EUCH KAPUTT MACHT! Aber dazu muß man erst mal begreifen, was einem „kaputt“ macht – die linksgegenderten Männlein und Weiblein werden es nicht begreifen, denn sie sind bereits zu „kaputt“, um überhaupt noch begreifen zu können, daß hier ein selbst Hitlers „Umvolkungswahn“ toppender SELBSTZERSTÖRUNGSWAHN am Werk ist.

  10. Wenn durch die Hilfsmittel der Regierungsgewalt ein Volk
    dem Untergang entgegen geführt wird , dann ist die
    Rebellion eines jeden Angehörigen eines solchen Volkes nicht nur Recht , sondern Pflicht!

    Die Frage wann ein solcher Fall gegeben sei , wird nicht
    entschieden durch theoretische Abhandlungen, sondern
    durch Gewalt und den Erfolg.!

    Da jede Regierungsgewalt selbstverständlich die Pflicht
    der Erhaltung der Staatsautorität für dich in Anspruch nimmt, mag sie auch noch so schlecht sein und die
    Belange des Volkes 1000 mal verraten , so wird der
    Selbsterhaltungstrieb eines Volkes bei

    Niederkämpfung einer solchen Macht, zur Erringung
    der Freiheit oder Unabhängigkeit , dieselben Waffen
    zu führen haben, mittels denen der Gegner sich zu halten versucht.!

    Der Kampf wird demnach so lange mit “ legalen “ Mitteln
    gekämpft werden, so lange auch die zu stürzende Gewalt
    sich solchen Mitteln bedient.!

    Der primäre Zweck ist nicht die Erhaltung eines Staates
    oder gar einer Regierung, sondern die Bewahrung der ART.!

    Ist diese aber einmal selber in Gefahr, unterdrückt
    oder gar beseitigt zu werden, dann spielt die Frage
    der Legalität nur mehr eine untergeordnete Rolle.!

    Die Selbsterhaltung der Unterdrückten ist die

    “ erhabenste “

    Rechtfertigung für ihren Kampf mit allen Mitteln.!

    Menschenrecht bricht Staatsrecht.!

    Unterliegt aber ein Volk in seinen Kampf um die Rechte
    des Menschen, dann wurde es eben auf der Schicksalswaage zu leicht befunden für die Forterhaltung auf dieser Welt.
    Denn wer nicht bereit oder fähig ist für sein Dasein
    zu streiten , den hat die Vorsehung schon das Ende
    bestimmt.
    Die Welt ist nicht da für feige Völker.!

  11. Es wurde schon so viel über Schweden und den linken Wahnsinn inklusive des ausgerollten roten Teppichs für die Refugees und duie Einführung des Islam berichtet.
    Selbst die UN gibt inzwischen offiziell bekannt, dass spätestes 2030 dieses Land- als eines der bisher sozial- und humanitär gesellschaftlich hochentwickeltsten Länder Europas bzw. der Welt galt, unausweichlich in ein 3.Welt Land auf den Stand von Brasilien zurückfallen wird. Begründung = wer die 3. Welt importiert wird selbst ein 3.Welt Land. Dazu gehört auch die Ideologie des Islam bzw. der Islam als solches selbst dazu. Es gibt nach meinem Kenntnisstand kein einziges islamisches Land, das alleine imstande ist/wäre, eine eigene wirtschaftlich notwendige Wertschöpfungskette zur Selbstversorgung durch Ideen und Erfindungen selbst zu schaffen, ebensowenig eine friedlich humanistische, Gesellschaft aus sich heraus zu entwickeln. Alle diese Länder sind in ihrer Allah-KOran Ideologie so verhaftet, der ihnen helfen soll in allen Lebenslagen. Doch letzendlich ist das Gegenteil der Fall.Selbst in der Steinzeit hatten die Menschen mit Sicherheit bessere Gesetze des gegenseitigen Respekts, statt Anarchie und Fanatismus die Gesetze des Dschungels von der Geburt bis zum Tod und sei es durch das Auslöschen seines eigenen Ichs durch Selbstmordattentate. Der Islam ist der Meinung er wäre friedlich die humanste Ideologie auf dem Planeten,ihr geist stehe über allem, doch das das Know how zum Leben bzw. Überleben soll ihm vom „Rest der Welt“ der der Ungläubige liefern. „Kuffare“ wären als Diener zu Tolleranz verpflichtet. Selbst doch die Superreichen Araber wären ohne Petrodollars Bettelarm- statt Wolkenkratzer und Ferrari nun „Schöner Wohnen“ in Beduinenzelten und das 1. KS = Kamel vor der Türe.

    Die Hochkultur und die kulturelle Leistung dieses Länder war ausschließlich vor der Zeit des Islam. Der Islam hat es mehr oder weniger okkupiert als sein Verdienst betrachtet. Doch wohin man schaut versinkt alles in Elend, Fanatismus und Bruderkriege. Wenn man damit nicht klarkommt flieht man nach Europa, in die Demokratie und Toleranz –wo dem Islam sehr zupass kommt. Das Gutmenschliche, das Miteinander, Multikulti der pazifismus, die linke One World Idelogie ist der Hebel für nach wie vor eigenen Interesse des Islam. In Europa gibt’s keine Bruderkriege mehr, ideal für die radikale Ausdehnung und Missionierung des Islam. Dieser stellt durch die Unterwanderung und vorgetäuschter Migration in kürzester Zeit Ansprüche an seine ihm wohlgesonnenen Gastländer, während der praktizierte Islam in diesen Ländern gleichzeitig in seine eigentlich idelogisch Rolle, seine Kultur und bisherige Lebensweise zurückfällt. Nun erneut begründet aus dem Ursprungs-Anspruch des Koran in seinen tausend Variationen ausgelebt und abgeleitet Bei Kritik aus guten Gründen gegen den Islam, gegen seinen Terror, die Opferrolle gleich mitgeliefert. Gemeinsam mit ihren Hirnvernagelten, Linksverblendeten Befürwortern sind die „Rassisten und Nazis“ sofort ausgemacht, griffbereit in deren beider Schublade.
    Dies ist so was von schräg, mehr geht nicht.

    Da passt doch die aktuelle (Vernebelungs-) Aktion der „liberale Islam“ der Muslimischen Anwältin Seyran Ates sowie der durchgeknallten völlig unnötig so viel Aufmerksamkeit erhaltenden Lamya Kaddor wie die Faust aufs Auge. Es zeigt sich auch hier, wie nebst dem gefloppten „Anti Terror- Protestmarsch“ der Muslime in Köln an dem es mehr Presse und deutsche „Ungläubige“ (im wahrsten Sinne des Wortes) beteiligt waren nämlich ca. 150-300 Menschen statt den angekündigten 10.000 Menschen, auch die erneut in den deutschen Medien angekündigte Weltsensation vom liberalen Islam gewaltig in die Hose ging.

    Kein Wunder, das selbst im Focuson vor wenigen tagen groß zu lesen war,Zitat: „Lamya Kaddor und Seyran AtesDemo und Moschee: 2 Frauen wollen liberalen Islam zeigen und scheitern an Muslimen“.
    (..)
    Morddrohungen gegen Seyran Ates . Nach dem ersten – von Medienvertretern begleiteten – Gebet in der liberalen Moschee gab es seitens der Muslime nicht nur Kritik und Häme, sondern auch Morddrohungen gegen Seyran Ates; von Beleidigungen und Beschimpfungen ganz zu schweigen. Inwiefern diese neue Moschee, die momentan in einer Kirche untergebracht ist, von (liberalen) Muslimen frequentiert wird, bleibt abzuwarten. Vor allem das gemeinsame Gebet beider Geschlechter, das offene Haar der Frauen während des Gebets und die weibliche Imamin ohne Kopftuch stehen in der Kritik. Meine Befürchtung ist groß, dass die Eröffnung der Moschee ein Medienereignis bleibt und wenn die Meute der Kameras sich verzogen hat, keine gefestigte Gemeinde sich etablieren wird.

    Beide Muslimas sind Blenderinnen. Sie wollten mit der „liberalen Moschee“ sich selbst und anderen ungläubigen Gutmenschen etwas beweisen was es beim Islam niemals geben wird, einen liberalen Islam. Wenn der eine Islam den anderen Islam mit dem Tode bedroht ist alles weitere gesagt, jegliche Diskussion und Interpretation bekannt und überflüssig!

    Und .. lieber Focus&Co. wenn es Häme und Kritik nicht nur von mehreren Seiten gibt, sondern von der „falschen Seite“ – (wie üblich ausgelegt, denn das „Zeichen2 wollen ja gerade die anderen setzen) dann müsst Ihr schei… Zensurjournalisten und Zeichensetzer einfach damit leben: So lange bis Euch die Wahrheit selbst trifft. Ob Psychisch oder physisch.
    dürft Ihr noch selbst aussuchen. Lamya Kaddor,Seyran Ates, Savcan Chebli&Co. ihr werdet u.U. Euer „Islam ist Frieden“ WATERLOO sicherlich noch öfters erleben müssen!

    http://www.focus.de/politik/experten/lamya-kaddor-und-seyran-ates-demo-und-moschee-2-frauen-wollen-liberalen-islam-zeigen-und-scheitern-an-muslimen_id_7269513.html

  12. Seltsam ist, wie ich auch stets über die allgemeinen Entwicklungen höchst beunruhigt war und vergeblich versucht habe, meine Mitmenschen aufzurütteln, aber wie es im Artikel schon gesagt wird:

    The Point of no return ist längst überschritten und was heute in Schweden aktuell ist, kennzeichnet was in Bälde über uns hereinbrechen wird. England eilt uns da Vorbild gebend mit den Franzosen voraus. Doch auch was die Bargeldabschaffung anbelangt nimmt Schweden die Vorreiterstellung ein.

    Aber in letzter Zeit empfinde ich eine schreckliche Gelassenheit und Ruhe in mir, dass ich den Dingen harre die da kommen, weil wie gesagt, the Point of no return ist längst überschritten. Es ist nur noch die Frage einer nicht mehr allzu langen Zeit, bis die Erkenntnis darüber raunend durch die Massen geht.

    Doch dann ist es endgültig zu spät und wer nicht vorbereitet ist, wird schon aus dem Schrecken über die Erkenntnis an der Angst ums nackte Überleben krepieren, bevor das große Chaos ausbricht.

    Die einzige Musik welche dann noch spielt, wird heulen und Zähneklappern sein, um das bittere Ende zu begleiten.

  13. Nicht nur in Schweden sondern auch hier hassen sich und ihre autochthonen Mitbüger grünlinke Gutmenschen Bei uns wird sogar auf den Straßen rumrabatzt, wenn man illegal eingereiste Kriminelle und Schmarotzer wieder abschieben will. Und unsere Medien sind natürlich spielen da auch ein ganz übles Spiel. Nicht umsonst heißte es „Lügenpresse“.

  14. Es hat mit der Islamisierung zu tun und ist deshalb nicht OT:

    Kürzlich schrieb ich von einer Mail an die SPD, in der ich um Aufklärung bat, ob die Partei ebenso wie Frau Özoguz keine deutsche Kultur zu erkennen vermag.

    Tatsächlich habe ich heute diese Antwort erhalten:

    Sehr geehrter Herr …,

    vielen Dank für Ihre E-Mail, die uns am 25. Mai 2017 erreicht hat.

    Ich bitte die verspätete Antwort zu entschuldigen. Aufgrund einer Vielzahl von Zuschriften und Rückmeldungen, können wir diese nur nach und nach beantworten. Ich bitte um Verständnis.

    Unser Parteivorsitzender Martin Schulz hat dazu am 1. Mai 2017 gegenüber der Süddeutschen Zeitung gesagt: „Die deutsche Leitkultur ist Freiheit, Gerechtigkeit und ein gutes Miteinander, so wie es im Grundgesetz steht“.

    Mit freundlichen Grüßen aus dem Willy-Brandt-Haus

    Sebastian Eckert

    SPD-Parteivorstand
    Direktkommunikation

    Telefon: (030) 25 991-500
    Telefax: (030) 25 991-375
    E-Mail: parteivorstand@spd.de
    Internet http://www.SPD.de
    ——————————

    Selten, ganz selten habe ich mich intellektuell so unterfordert gefühlt wie hier. Deutsche Kultur, ich fragte nach Kultur und nicht Leitkultur, ist also Freiheit, Gerechtigkeit und ein gutes Miteinander? Was ist daran spezifisch deutsch? Was heißt gutes Miteinander? Mit immer mehr Muslimen, bis das letzte Deutsche getilgt ist? Dann besteht nach Martin S. also deutsche (Leit)Kultur nur aus ein paar Paragraphen aus dem GG, nicht einmal aus dem ganzen GG, was beileibe auch ein Armutszeugnis wäre?

    Mein Verdacht, daß die Leute der SPD ohnehin aus dem geistigen Bodensatz des Landes bestehen, bekommt neue Nahrung. Ich stelle fest: Diese Partei ist entweder so unterbelichtet, daß sie keine deutsche Kultur sieht, oder sie arbeitet daran, diese abzuschaffen und vergessen zu machen, sie letztlich aus der Geschichte zu tilgen.
    Scheiß Deutsche sind das.

    • So einen relativierten Stuss schreiben die immer zurück! Oder glauben Sie, die SPD macht ein Gnadengesuch vor uns!

      Dennoch gut, dass Sie es versucht haben. Wir dürfen nicht aufgeben!

    • Das habe ich der SPD geschrieben!

      Legt euer Verbrechertum nieder, und schützt das deutsche Volk! Pro-deutsche Dekrete, sofort!

  15. Mir läuft es kalt den Rücken runter. Einfach unheimlich, ich fühle mich machtlos. Können die Männer hier nicht endlich die Sache in die Hand nehmen und wir stehen alle gemeinsam auf?!
    Wo gibt es denn Infos über Demos?

  16. Der große Bär wird seine
    Kinder nicht im Stich lassen 🙂

    Der Sturm wird einsetzen
    und es wird gewaltig werden.

    Und die Büchse der Pandora
    wird für endlich versiegelt werden.

    …..dessen bin ich mir sicher 😉

  17. Zitat „Unser Parteivorsitzender Martin Schulz hat dazu am 1. Mai 2017 gegenüber der Süddeutschen Zeitung gesagt: „Die deutsche Leitkultur ist Freiheit, Gerechtigkeit und ein gutes Miteinander, so wie es im Grundgesetz steht“.“ Zitatende

    Da ich alle drei genannten Eigenschaften zunehmend für fraglich halte, muss ich ebenfalls das Vorhandensein einer Leitkultur in unserem Land für fraglich halten. In diesem Sinne sehe ich eine deutsche Leitkultur nur noch theoretisch im GG verankert und ist viel mehr Wunsch als Wirklichkeit geworden.
    Jemandem Kultur abzusprechen ist der Versuch zu erniedrigen. Mit diesem Versuch gibt man viel mehr über sich selbst preis. Ich werde solche Versuche ignorieren weil sie es nicht wert sind, das man überhaupt einen Gedanken daran verschwendet.

  18. Es hätten schon spätestens am 30. Jamur 2011 alle Alarmglocken läuten müssen, nach dem dieses Manifest bekannt gemacht wurde. Dioch was ist passiert? Alles das, was im Manifest gefordert wird ist erbrcht, bzw. wird noch erbracht!

    Mohammed Massud
    30. Januar 2011 um 23:49

    Manifest deutscher Muslimbrüder

    Wir wollen uns nicht integrieren lassen

    Wir sind vor Jahrzehnten in die Bundesrepublik Deutschland und in die Republik Österreich gekommen, zum Teil sind wir hier geboren. Nicht erst seit Thilo Sarrazins Buch sehen wir uns mit der Forderung konfrontiert, uns zu integrieren. Wir sollen die Lebensweise der Mehrheitsbevölkerung übernehmen mitsamt ihrem „modernen“ Familien- und Frauenbild, ihrer „Enttabuisierung“ der Homosexualität und ihrer Freundschaft zum jüdischen Staat. Wir sollen uns in jeder Hinsicht anpassen. Einem „christlich-jüdischen Erbe“ Europas sollen wir uns verpflichtet fühlen, obwohl es offenkundig ist, dass die Religion für die Mehrheitsbevölkerung keine Rolle mehr spielt.

    Wir wollen uns nicht integrieren lassen. Wir verlangen, dass wir mit unseren eigenen Wertvorstellungen akzeptiert werden. Dass die deutsche Sprache in der Bundesrepublik Deutschland und in der Republik Österreich die Umgangssprache ist, erscheint uns als Selbstverständlichkeit, ebenso die Forderung der Mehrheitsgesellschaft, dass das Grundgesetz bzw. die Verfassung zu achten ist, und alle Gesetze strikt einzuhalten sind. Zu mehr sind wir nicht bereit.
    Wir sind Muslime, und das Bekenntnis zum Islam setzt der Anpassung an eine „westliche Wertegemeinschaft“ klare Grenzen. Wir Muslime haben unsere eigenen Werte, die wir nicht eintauschen werden gegen westliche gesellschaftspolitische Vorstellungen, die zu einem räuberischen Kapitalismus, zu Geburtenarmut und Sittenverfall geführt haben. Der Verfassungsrechtler Udo di Fabio hat gesagt: „Warum sollte eine vitale Weltkultur sich in eine westliche Kultur integrieren wollen, wenn diese – die nicht genügend Nachwuchs produziert und nicht mehr länger über eine transzendente Idee verfügt – sich ihrem historischen Ende nähert?“ So sehen wir das auch.

    Wir streben keine „Islamisierung“ unserer neuen Heimat an, obwohl es ihr zu wünschen wäre. Aber wir fordern, dass wir hier als Muslime getreu unserer Religion leben können, dass niemand sich dazu aufschwingen darf, uns vorzuschreiben, wie wir den Heiligen Koran und die Sunna zu interpretieren haben. Die Grundlagen unserer Religion sind von Allah gesandt; deshalb gibt es, anders als bei der Bibel der Christen, keine „historisch-kritischen“ Interpretationsmöglichkeiten, die zu einem „Euro-Islam“ führen könnten.
    Wir wollen mit unseren Nachbarn in Frieden leben. Aber um unser Menschenrecht zu gewährleisten, als Muslime leben zu dürfen, fordern wir in der Bundesrepublik Deutschland und in der Republik Österreich

    – die gesetzliche Geleichstellung des Islam mit christlichen und jüdischen Religionsgemeinschaften,
    – entsprechend der Strafverfolgung des Antisemitismus: Kriminalisierung der Islamfeindlichkeit,
    – das Recht, ebenso wie Christen und Juden auf die Besetzung einschlägiger Fakultäten bestimmenden Einfluss auszuüben,
    – den Religionsunterricht an Schulen – genauso wie Christen und Juden – für Muslime mit eigenen Lehrkräften gestalten zu können,
    – ebenso wie Christen und Juden Einfluss auf die Gestaltung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks,
    – und – so wie in Großbritannien – Scharia-Gerichte, die von Muslimen besetzt sind und die zivil-, insbesondere familienrechtliche Auseinandersetzungen nach islamischem Recht beurteilen können.

    http://integrationsnet.de/?p=383&cpage=1#comment-259

  19. Zitat PI:

    Die Reglementierungs- und Gesellschaftzersetzungssucht des Establishments kennt offenbar keine Grenzen mehr. Von der Bargeldobergrenze, über die Ehe mit allem, bis zur totalen Internet- und Meinungskontrolle – alles wird dieser Tage Wirklichkeit. Dennoch gehen immer noch viel zu wenige Bürger auf die Straße. Gerne würden wir für die Daheimbleibenden zumindest auch heute wieder den Livestream von Pegida aus Dresden hier einbetten – doch auch hier werden den Patrioten Steine in den Weg gelegt. Youtube unterbindet derzeit die Funktion zum Einbetten des Streams. Pegida arbeitet an Lösungen, bis dahin gibt es den Stream nur hier.

    ————————————
    Mal sehen, obs geht?
    ————————————

    03.07.2017 PEGIDA live vom Altmarkt

    https://www.youtube.com/watch?v=SasTUOyCbkQ&feature=youtu.be

  20. @ Cajus Pupus #28#

    Es hätten schon spätestens am 30. Jamur 2011 alle Alarmglocken läuten müssen

    …………….

    Ja das hätten sie.
    Und wenn man es genau nimmt:
    Sogar schon viel früher 😉

    LG
    Didgi

  21. OT

    Dramatische Mißwirtschaft im ländlichen Bereich in Bayern!!! Da hat die CSU grandios versagt!!! Denn die Landwirte, das IST Bayern!
    Wer Bayerns Landwirte schädigt, schädigt ganz Bayern.

    5000 Bauern müssen 2017 aufgeben! Gebt ihnen eine Perspektive! AfD Wahl 2017
    https://www.youtube.com/watch?v=yeVU9KYVczA

  22. Die Schweden haben schon ewig keine Kriege bzw. Abwehrkriege geführt, als eines der wenigen Länder Europas nichteinmal gegen die Nazis. Sie waren/sind so stolz auf ihre Neutralität, auf den Sozialstaat, auf ihre Toleranz u. Weltoffenheit.
    Für ihre „lockeren Sitten“ (Vorreiter in Sachen Sexindustrie) waren sie weltbekannt, eine Schwedin ziert sich nicht lange, hieß es schon damals.
    Man zeigt nicht offen seinen Reichtum, selbst die Eliten geben sich „sozialistisch“-volksnah, strenge Hierachien sind verpönt.
    Schroffe, direkte Kritik liegt den Schweden nicht, Kuschel-Pädagogik, Verständnis für alles u. jeden ist angesagt, was ja an sich nichts Schlechtes ist.
    Lauter „Soft-Marker“ – wie geschaffen für grobschlächtige Kulturen, in den quasi wehrlosen Wohlfahrtsstaat einzufallen, sich über alle Normen, Gebräuche u. Gesetze der „Gastgeber“ hinwegzusetzenhinwegzusetzen u. die eigenen Regeln zu implementieren.
    Je ähnlicher ein Land dem pazifistischen Schweden sozio-strukturell ist, desto eher wird es das gleiche Schicksal erleben: sehenden Auges wird das Land von feindlich-egoistischen Einwanderern unter den Füssen weggezogen, weil die Abwehrinstinkte über Generationen abtrainiert wurden. Peace and Love klappt eben nicht in dieser Welt, zumindest solange, wie es (noch) tyrannische Kulturen u. Ideologien gibt, die Offenheit, Weichheit u. Toleranz als Schwäche u. Selbstaufgabe interpretieren.
    Man hat ja dem Christentum (der christl. europ. Kultur) immer vorgeworfen, sich nie an die Friedfertigkeit ihres Religionsstifters gehalten zu haben u. dadurch unglaubwürdig geworden zu sein – am Beispiel Schweden sieht man jedoch, warum das in all den vergangenen Jahrhunderten praktisch nie möglich war, diese Ideale vorbildlich umzusetzen. Es hätte den Selbstmord Europas bedeutet, den Awaren, Hunnen, Mongolen, Türken u. Arabern nichts entgegenzusetzen.
    Mal im Streit deeskalierend die Wange hinzuhalten ist nicht das Gleiche wie seinen Kopf an die Babaren verlieren zu können – bis vor nicht allzu langer Zeit hatte das sogar die Kirche eingesehen u. wußte mit der sprichwörtlichen „Feindesliebe“ sehr differenziert umzugehen. Mit geschlossenen Augen u. offenen Armen auf ihre Todfeinde zuzugehen entsprach historisch nie christlichen Moral-vorgaben, so naiv-menschelnd war gerade Jesus selbst nicht. Jesus war zwar Friedensstifter, aber kein fatalistischer Buddhist!!

  23. Organisierte Pädophilenringe prostituierten mitten in Wien Kinder jünger als 12

    Laut einem neuen Bericht agieren kranke Pädophilenringe mitten in Wien und prostituieren Kinder, die jünger als 12 Jahre sind. Von Agnes Kegl für http://www.Express.co.uk, 30. Juni 2017

    Bei den Opfern handelt es sich in der Regel um Waisen aus Ungarn, die in die österreichische Hauptstadt geschleust werden.

    Laut eines Berichts können Pädophile schon für 5 Euro an diese Kinder herankommn – wobei der Kindersex meist auf Parkplätzen vonstatten geht.

    Die österreichische Polizei entdeckte mindestens 20 Jungen und Mädchen, die regelmässig im Gebiet um den Prater, einem großen öffentlichen…

    http://1nselpresse.blogspot.de/2017/07/organisierte-padophilenringe.html
    ———————————–

    Children younger than 12 forced into child prostitution by organised paedophile gangs

    http://www.express.co.uk/news/world/823198/Child-prostitution-Vienna-paedophile-gangs-human-trafficking

  24. Schon seit tagen in der Öffentlichkeit nicht erwähnt… doch zumindest Heute in der >BILD on überraschend veröffentlicht:
    Headline:
    „Videoaufnahmen vor McDonald’s-Filiale ausgewertet. Täter brachten Gasflasche mit Sackkarre ++ Staatsschutz in Berlin ermittelt ++ Polizei sucht Zeugen++
    Berlin – Vier Tage nach dem Fund einer Gasflasche mit einer Zündvorrichtung vor einer Berliner McDonald’s-Filiale sucht die Polizei jetzt öffentlich nach Zeugen. Wie die Ermittler mitteilten, brachten zwei Unbekannte die 1,60 Meter große Gasflasche mit einer Sackkarre auf die Außenfläche des Ladens in Berlin-Kreuzberg.

    Das hätte die Auswertung von Videoaufnahmen ergeben. Bilder der Überwachungskamera wurden bislang nicht veröffentlicht.
    Zeugen, die am 29. Juni 2017 zwischen 2.30 und 5.30 Uhr verdächtige Beobachtungen im Bereich der McDonald’s-Filiale oder den angrenzenden Straßen rund um die Berliner Wrangelstraße gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Berlin zu melden.

    ++ Hinweise nimmt das Brandkommissariat des Landeskriminalamtes unter den Telefonnummern 030 4664-912100 oder 030 4664-912101 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

    Das darin befindliche Gas wurde über einen Schlauch in das Restaurant eingeleitet!

    Messungen der Berliner Feuerwehr ergaben, dass sich im Inneren des Lokals ein bislang unbekanntes Gasgemisch ausgebreitet hatte.

    Zu einer Explosion kam es glücklicherweise nicht. Es werde untersucht, ob die Täter möglicherweise gestört wurden oder ob der Zündmechanismus defekt war.

    Laut Polizei laufen die Untersuchungen zur Konstruktion und des möglicherweise verwendeten Gases sowie seiner Gefährlichkeit noch immer.

    Kabel und den Schlauch.

    Der polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen, da ein politischer Hintergrund möglich ist.

    „Wir gehen davon aus, dass es zündfähig war“, sagte ein Beamter BILD.

    Und weiter: „Ein Funke hätte ausgereicht, um den ganzen Laden in die Luft zu jagen. Wir gehen von einem Anschlagsversuch aus.“ (..)

    http://www.bild.de/regional/berlin/polizeiliche-massnahmen/taeter-duo-brachte-gasflasche-mit-sackkarre-52421410.bild.html

    Ergo:
    Und das deutsche Volk erfährt den offenbar nicht geglückten Anschlag mit verheerenden Folgen nicht im Fernsehen sondern mehr oder weniger zwangsläufig weils nicht mehr anders ging von der BILD. Auch bei uns in Deutschland kann man schon bereits sagen, die regierung hat die Kontrolle über das land verloren- aber vorrangig schon über sich selbst!!!
    Die schrägste und verlogendste Nummer mit den größten Folgen für die nächsten Generationen die es in unserem Land je gegeben hat.Ein Volk löscht sich durch die eigene Politik selbst aus.
    Selbst die Japaner finden dies nicht mehr lustig, kennen sie sich doch am besten mit Harakiri aus.
    TV in Japan -Komisches Deutschland – DIE WOLLEN SICH ALLE UMBRINGEN !!! Schon vor 4 Jahren – quasi der Zeit voraus gesendet:

    https://www.youtube.com/watch?v=_GfXM376tsk

  25. @ Satellit 35#

    Sehr schöne Ausführungen, was die Charakterisierung der Soft-Marker-Gesellschaften angeht.

    Aber niemand will wirklich so friedlich sein.
    Denn wie wir gerade anschaulich sehen können, rennen instinktiv die Weibchen dann doch wieder den aggressiveren Männchen hinterher und lassen die Softies nach längerer Umerziehung bedröbbelt im Eck stehen. Denn offenbar ist dann der gute alte Macho-Stolz und das Angeber-Balzgehabe aus der Steinzeit sexier als der selbstgestrickte Norweger-Pulli. 😉

    Weil die Natur sich eben nicht austricksen läßt. Von niemandem und schon gar nicht dauerhaft.

    Aber eins wollte ich noch etwas gerade rücken.
    Die Buddhisten sind überhaupt nicht fatalistisch, was die Abwehrbereitschaft angeht.
    Waren es nie und sind es noch immer nicht.

    Wenn es um die nationale Landesverteidigung ging, gab sogar der Dalai Lama den Verteidigungsfall aus.
    So geschene beim Überfall der Chinesen in Tibet.

  26. @eagle1 #39
    „Denn offenbar ist dann der gute alte Macho-Stolz und das Angeber-Balzgehabe aus der Steinzeit sexier als der selbstgestrickte Norweger-Pulli.“
    -haha, da ist sicher was dran, schön formuliert!..
    Das mit dem wehrhaften Buddhismus muss ich mir nochmal näher ansehen, wobei in diesen Ländern sicherlich eine klare Trennung zwischen Staat(Militär) u. Religion praktiziert wird, so wie bei uns auch.
    Bei einem schon länger zurückliegenden ausgedehnten Aufenthalt in Thailand hab ich öfter beobachtet, dass jugendliche Halbstarke, besonders aber Polizei u. Militär recht wenig Respekt vor den allgegenwärtigen Mönchs-Novizen bzw. „Lehrbuben auf Zeit“ zu haben schienen.
    Teilweise wurden die regelrecht verspottet, provoziert o. schikaniert, eben weil sie ja keinerlei Gewalt o. Gegenwehr anwenden durften.
    Hat mich damals ziemlich irritiert, wie so manches mehr am Buddhismus, wenn man ihn näher besieht. Im konkreten Alltag ists mit dem Buddhismus auch nicht allzu weit her, eigentlich wird der auch nur von einer relativ winzigen Mönchsschar authentisch gelebt, ist also nicht so viel anders als bei uns. Der normale Thai lebt den Buddhismus-Light, mehr Folklore als tiefe, ergriffene Frömmigkeit. So sind die Menschen halt, überall auf der Welt. Zum Glück sind auch die meisten Moslems „schwach im Fleisch“ u. nerven ihre Umwelt „nur“ mit ihrer Muslim-Optik – sonst hätten wir längst die Hölle auf Erden…

  27. Der Typ oben auf dem Bild ist doch ein Schwede! Wie kann der sein Land seine Geschichte so verraten??

    Aber auch Schuld an solchen Zuständen sind Leute wie Barbara Spectre Lerner! Denn dies Sorte von MENSCH, haben Druck auf die Schwedische Medien,Regierung ausgeübt!! Und die Gutgläubigen Schweden sind darauf auch noch reingefallen!!

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/barbara-lerner-spectre/

    Geschichtlich betrachtet waren die Skandinavischen Länder immer ein Sicherer Hafen! Und die haten in der Vergangenheit nicht so Kriege erlebt wie Deutschland oder Frankreich! Und deswegen sinde diese Menschen in diesen Ländern auch so ERSCHRECKEND NAIV.

  28. Schweden, das Land meiner urgroßväterlichen Vorfahren, ist im Arsch!

    Das Land kann jetzt als warnendes „Sterbemaßstab“ bewertet werden.

  29. Der Polizeidienststellen ruft die Bevölkerung zu Hilfe, ohne zu sagen, gegen wen er diese Hilfe braucht.

    Ein Gewaltmonopolist auch in Schweden ist immer noch der Staat.

    Ruft der Oberpolizist also zur Revolution auf?

  30. Ich schätze, er ruft das Volk auf, sich den Bullshit nicht länger gefallenzulassen, und zurückzuschlagen!

    Und daß die Schweden, in die NOGO Areas gehen sollen, um sie zurückzuerkämpfen, was ja auch richtig ist. Oder soll der Islam, Tag für Tag an tödlicher Kraft, an Einfluss und Macht gewinnen (z.B. jeden Tag neue Rekruten und neue Waffen in die Ghettos geschmuggelt) ?

  31. Auf PI gelesen – die Willkommenskultur ist weiblich.
    Ich bin neugierig, bis endlich eine Überfallene sich mittels einer Stricknadel erwehrt! Bisher keine einzige.
    Deutsche Funzen lieben schwarze Ficklinge – das ist Realität – ganz voran die Merkel.

  32. @ Satellit 44#

    Wohl wahr, was Sie da sagen.
    Auch im Christentum sind die echten Märthyrer selten.
    Und auch hier wird das unverwässertste Dogma wohl nur von Ordensbrüdern und -schwestern gelebt, wenn überhaupt.

    Alles andere sind Mischformen, überall auf der Welt. Mischformen aus aufgepfropften Dogmenlehren egal welcher Coleur und dem ursprünglich dort vorhanden gewesenen Animismus oder anderweitigen Ur“religionen“.

    Auch in Afrika sind die schwarzen Muslime eher weniger islamisch, als animistisch orientiert. Nur im Blutkult treffen sich dann die Geister wieder und sind in grausam-brutaler trauter Zweisamkeit vereint.

    Ansonsten nimmt auch Kunta Kinte seine Hyänenpfote ernster, als das Gejaule des Muezzin. Nur daß dieser seinen Priester noch respektiert, weil er die drakonischen Strafen fürchtet.

  33. Gibt es eigentlich noch den „vernunftbegabten Homo-sapiens“
    und wenn ja – wo hat er sich versteckt?

    Beim Gang durch meine Stadt sehe ich fast nurnoch
    primitive Kreaturen der Spezies „Homo-erectus'(parasitus-islamicus)
    Sie „Affenmenschen“ zu nennen wäre eine Beleidigung
    für wirkliche Affen.
    Sind wir jetzt am Ende der menschlichen Evolution
    angekommen?….Sieht fast so aus!

  34. Wer hätte gedacht, daß der Original Beatles-Song „Get Back (where you belong)“, zu Deutsch „Geht zurück (woher ihr kamt)“ ein Anti-Migrations-
    Song war, und auf der berühmten „Rivers of Blood“-Rede von Enoch Powell beruhte, dessen Fan McCartney war. Die ja genauso prophetisch war und eintraf wie Raspails „Herrlager“.

    http://www.feelnumb.com/2009/07/26/the-beatles-get-back-no-pakistanis-version/

    https://en.wikipedia.org/wiki/Get_Back#Early_versions

    Konrad Adam 2005 über Powell

    https://www.welt.de/print-welt/article683191/Stroeme-von-Blut.html

  35. Trouver48: Dieser Polizeichef und die Polizeidiensttellen eiern doch auch nur herum. Es ist doch offensichtlich gegen wenn die Polizei Hilfe braucht. Aber mal abgesehen davon, was würde denn den „Helfern“ passieren, wenn sie sich gegen die einzig wahre Friedensreligion stellen würden? Ich denke mal, dass es in Schweden genügend grünlinke Gutmenschen gibt, die das nicht dulden werden.

  36. @51 biersauer

    die Willkommenskultur ist weiblich.

    So isses:
    ————————————-
    (Von unserem M.M.)

    Schwedens Grüne importieren 200.000 Somalier pro Jahr nach Schweden

    Die bereits extrem liberalen Einwanderungsgesetze in Schweden werden weiter aufgeweicht. Jeder Somalier, der schwedischen Boden betritt, bekommt automatisch eine permanente Aufenthaltsbewilligung und darf sämtliche Familienangehörige nachholen. Laut dem dem…

    http://www.journalistenwatch.com/2017/07/04/schwedens-gruene-importieren-200-000-somalier-pro-jahr-nach-schweden/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

  37. Kettenraucher & Biersauer: Ich habe diese grünlinke pseudo-intelligenten Emanzen nie begriffen. Wie kann man nur so dämlich sein? Aber in Deutschland läuft das ja ähnlich ab, und einige deutsche Weiber sind sehr darauf fixiert, sich mit Negern und/oder Muslimen einzulassen. Nich ein Mal das Hochschnellen der Vergewaltigungszahlen, der Morde, der Grapschereien und das schlechteste Benehmen dieser Klientel bringt diese Damen noch zur Vernunft.

  38. Liebe Kolleg/innen und MItstreiter des MM Blog-
    Der Schwedische Staat behauptet von sich, die erste feministische Regierung der Welt zu sein. Als oberste Maxime ist zu lesen, eines ihrer zentralen Anliegen sei der Kampf um die Gleichheit der Geschlechter. Doch anlässlich eines offiziellen politschen Besuchs im Ausland verhüllten sich gleichen Ministerinnen Schwedens mit ihrer großen Klappe in die Sitten und Gebräuche der Unterdrückung der Frauen im Iran. Während ihrer Verschleierung von oben Kopftuch bis unten in langen Mänteln auf die Spitze getrieben gabs noch ein öffentlichkeitswirksames Photoshooting um den US Präsidenten Donald Trump lächerlich zu machen. Es sollte eine Art femistisches Gegen- Statement werden, da dieser „unmögliche Trump“ in seiner Regierung fast ausschließlich von Männern umgeben ist. Natürlich inklusive dessen „sexistischen Nogo „Respektsbekundungen“ gegenüber Frauen.Klar. Die schwedische Vize Premierministerin Isabella Lövin saß dabei als „Frontfrau“ und Demonstration umgeben mit ihrer schwedisch-feministischen Kurtisannen in einem fiktiven Oval Office um ein Bild darzustellen, gegen Trumps angegeblicher Haltung >gegen Gleichheit und gegen FrauenKairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam<

    Im Westen setzt man "Zeichen" lieber gegen „Rassisten und Rechts“- obwohl. wenn schon die Zeichensetzer bei den Mullahs und Arabischen Fürsten damit vorrangig an der richtigen Stelle wären.
    Leider ist es kein Wunder, dass insbesondere in Schweden nun solche politischen Verhältnisse herrschen wie sie nun mal Fakt sind. Die linke Ideologie und die vermeintliche Frauenpower hat daran in Symbiose große Mitschuld. Selbst wenn sie dies niemals zugeben werden. Die Probleme der letzten Jahre, das Chaos ihrer superdemokratischen weltoffenen Toleranzpolitik das die ins Land geholte islamischer Ideologie die sich mit aller Macht gerade zeigt, werden für Schweden gewaltige negative Folgen haben. Nicht umsonst sagt selbst die UN, dass Schweden in wenigen Jahren aufgrund deren Flüchtlingspolitik auf ein Niveo eines 3. Welt Landes zurückfallen wird. Das einstmal vorbildliche Land wird nun wegen linkem Gutmenschtum,falsch verstandenem Humanismus, politischer Analpabethismus, von Intoleranz, Integrationsverweigerung (im Koran schon so angelegt) überwuchert. Die heren Ideale Schwedens von unwilligen Flüchtlingen,ihrer destabilisierender Kultur und deren sozialen Ansprüchen überschwemmt. Gerade das Sozialssystem Schwedens wird in allernächster Zeit lt. Experten als 1. Land in Europa kollabieren. Das „schwedische Expriment“ Namens „Stockholmsyndrom“ als Erfolg zu verkaufen ist gradios gescheitert, es war vorhersehbar.

    Selbst der Spiegel On hat sich o.g. kurriosen Aktion der Schwedischen Feministenregierung im Februar 2017 als brissantes Thema angenommen. Schlussfolgerungen gabs leider keine. Es ist für dieses Land anhand ihrer Politik ohnehin schon zu spät. Mit der Monarchie, Pomp und Prunk wird’s bald vorbei sein. Das letzte Tafelsilber wird bald verkauft. Beantragt die Elite in Australien bereits um Asyl?. Dass unsere Ex Silvia Sommerlath (alias Königin von Schweden) das noch erleben muss?! Allerdings, selbst schuld. Dem Treiben ihrer Regierung zugeschaut, leider mit Dauerhochzeiten und Kindstaufen beschäftigt.
    Allerdings, wir sind auch nicht viel besser. Dank Merkel&Co. ist es bei uns auch schon 5 nach 12.Uhr.

    Spiegel vom 12.Feb.2017: Headline:
    "Schwedische Politikerinnen in Iran Auf Tuchfühlung"
    Schwedische Politikerinnen trugen bei einem Iranbesuch Kopftuch, wie es das Gesetz dort vorschreibt. Weltweit sorgt das für Schlagzeilen. Haben die Schwedinnen die "feministische Politik" ihres Landes verraten?
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-reise-kopftuch-streit-um-politikerinnen-aus-schweden-a-1134480.html

  39. Hat Herr Trump doch recht mit seinem Schwedenhinweis.Sie wissen ja was ihm da entgegen gepostet wurde,Rentiere und anders.Wieso wird die Wahrheit unterdrückt und nichtgesagt.Schweden ist nicht verplichtet ganz Somalia aufzunehmen das wäre das Ende.Aber soweit denken die nicht wo dafür verantwortlich sind.Sie sind davon nicht betroffen, der Multi-kultiklanz muss unbedingt erhalten bleiben.

  40. @ KermitderFrosch 57#

    🙂

    Naja, Damen….
    Frau von Storch ist eine Dame.

    Obwohl ich schon gehört habe, wie Sie es gemeint haben, wollte ich doch noch einmal explizit eine Lanze für die echten und wahren Damen unserer Nation brechen.

  41. @ Ich habe diese grünlinke pseudo-intelligenten Emanzen nie begriffen. Wie kann man nur so dämlich sein? :

    Diese Kartoffelnutten haben ihren Urekel endlich überwunden und sicnd voll stolz drauf.

  42. NORKÖPING. Wegen massenhafter Sex-Attacken auf dem „Bråvalla Festival“ im schwedischen Norköping hat der Organisator die Veranstaltung für 2018 abgesagt. Laut Polizei hatten mindestens vier Frauen eine Vergewaltigung angezeigt. Zudem gaben 23 weitere Frauen an, sexuell belästigt worden zu sein, berichtete die schwedische Ausgabe von The Local.

    Bereits im vergangenen Sommer war es auf demselben Fest sowie bei ähnlichen Veranstaltungen zu sexuellen Übergriffen auf Mädchen und Frauen gekommen. Bei den Tätern handelte es sich überwiegend um junge Einwanderer

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/musikfestival-in-schweden-wegen-vergewaltigungen-abgesagt/

Kommentare sind deaktiviert.