40 Jahre Multikulti in Schweden: 300 Prozent mehr Gewaltverbrechen und 1472 Prozent mehr Vergewaltigungen




Bildquelle: 
http://www.faithfreedom.org/civil-war-erupts-in-sweden-as-irate-swedes-burn-nine-muslim-refugee-centers-to-the-ground/

.

Schwedens Gegenwart  ist Deutschlands sehr nahe Zukunft

Warum schon wieder Schweden?

  • Weil dieses kleine Land das erste europäische Land ist, das bereits in weiten Bereichen an den Islam gefallen ist (s. der Bericht dazu hier).
    .
  • Weil dieses Land wie kein anderes europäisches Land seit Jahrzehnten von ausschlei0ßlich einer politischen Richtung regiert wird: Den Sozialisten.
    .
  • Weil diese Sozialisten denselben gnadenlosen Vernichtungskrieg gegen ihre eigene Bevölkerung führen wie in den übrigen westlichen Ländern, wo sie das Sagen haben
    .
  • Weil in diesem Land die gesamte Presse ohne Ausnahme links ist und auch in Schweden die Presse de facto das Staatsorgan der Linksregierung ist
    .
  • Weil in diesem Land jedermann, der die Islamisierung kritisiert, an den öffentlichen Pressepranger gestellt wird mit Photo, Namen, voller Wohnadresse. Und er im Zuge dieser linken und landesweiten  Hasskampagnen meistens seinen Job verliert. Oft müssen die Betroffenen Familien Schweden verlassen, weil ihnen öffentlicher Hass entgegenschlägt und sie öffentlich angespuckt werden.
    .
  • Weil dieses Land einmal als das sicherste Land der Welt galt – es aber selbst laut UNO auf dem Weg zu einem Dritte-Welt-Land ist. (Quelle)
    .
  • Weil Schweden dank seiner islamischen Immigranten auf dem Platz 2 der weltweiten Vergewaltigungsliste steht . Nirgendwo außer in Lesotho, Südafrika, ist das Vergewaltigungsrisikio weltweit höher als in diesem ehemaligen sozialen und sicheren Vorzeigeland.
    .
  • Weil in Schweden wie in England die Polizei, Feuerwehr oder Bio-Schweden in islamische beherrschte Gebiet nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Orts-Imams gegen dürfen. 
    .
  • Weil kritische Berichte über Schweden im deutschen Fernsehen und der deutschen Lügenpresse  Fehlanzeige sind. 

Und vor allem deswegen, weil wir an Schweden erkennen, was auf uns in Deutschland zukommt. Was natürlich von unsern Stalinmedien systematisch verschwiegen, ausgeblendet oder geschönt dargestellt wird.

Besonders gegenwärtig, wenige Monate vor der für das Schicksal Deutschlands entschiedenen  Bundestagswahl. Deutsche Medien sind voll und ganz damit beschäftigt, die Völkermörderin Merkel als „Mutter Theresa Deutschlands“ zu präsentieren.

Die glorifizierende Berichterstattung über ihre Gegenstimme bei der Wahl zur „Ehe für alle“ schlug dem Faß den Boden aus. Diese Gegenstimme war politisches Kalkül einer gegenüber ihrem Volk gänzlich erbarmungslos vorgehenden Kanzlerin, der schlimmsten Kanzlerin seit Adolf Hitler. Merkel wusste, dass ihr Vorschlag zur Ehe für alle durchgehen würde – und konnte sich daher als konservative Werte-Wahrerin darstellen. Was sie definitiv nicht ist.

Michael Mannheimer, 5.7.2017

***

 

 

Epoch Times, 28. January 2017

40 Jahre Multikulti in Schweden: 300 Prozent mehr Gewaltverbrechen und 1472 Prozent mehr Vergewaltigungen

Seit 40 Jahren ist Schweden ein Multikulti-Land. Seit dem ist die Verbrechensrate exorbitant in die Höhe geschossen. Das Gatestone-Institut gibt an: „40 Jahre nachdem das schwedische Parlament einstimmig beschloss, das vormals homogene Schweden in ein multikulturelles Land umzuwandeln, haben die Gewaltverbrechen um 300 Prozent und die Vergewaltigungen um 1472 Prozent zugenommen.“

Letztes Wochenende ist in Uppsala eine Schwedin stundenlang von drei Männern mit Migrationshintergrund vergewaltigt worden.

Die Täter übertrugen die Tat live per Webcam in eine geschlossene Facebook-Gruppe. Das Verbrechen war stundenlang live im Internet zu sehen. Entsetzte User alarmierten die Polizei. Erst als diese am Tatort eintraf, endete das Martyrium der Frau und die Liveübertragung des Verbrechens. Die Männer wurden verhaftet.

„Schweden – Die Vergewaltigungsmetropole des Westens“

Dieser brutale Vorfall war aber nur die Spitze des Eisbergs: Schweden hat tatsächlich schon ziemlich lange ein enormes und weiter wachsendes Vergewaltigungsproblem. Beobachter bringen es mit der dramatischen Zuwanderung aus nicht westlichen Ländern in Verbindung.

In 1975 entschied das Stockholmer Parlament, Schweden solle sich für multikulturelle Zuwanderung öffnen. Im gleichen Jahr wurden 421 Vergewaltigungen angezeigt. 2014 waren es dem Schwedischen Nationalrat für Verbrechensprävention zufolge 6620 Vergewaltigungsfälle, berichtete der „Bayern-Kurier“. Dieser Trend änderte sich auch in den Folgejahren nicht.

Somalische Familie in Schweden. (Quelle)

Nach Angaben des konservativen New Yorker Think Tank „Gatestone Institute“ haben „40 Jahre, nachdem das schwedische Parlament einstimmig beschloss, das vormals homogene Schweden in ein multikulturelles Land umzuwandeln, Gewaltverbrechen um 300 Prozent und Vergewaltigungen um 1472 Prozent zugenommen.“

Dies errechnete das Institut in einer Studie mit der Überschrift: „Schweden – Die Vergewaltigungsmetropole des Westens.“

US-Kolumnist David Goldman schrieb dazu in der Internetzeitung Asia Times, trotz der weitverbreiteten Gleichheit und Gleichberechtigung der Geschlechter ist Schweden „für Frauen das gefährlichste Land außerhalb Afrikas geworden, mit einer Vergewaltigungshäufigkeit, die zehnmal höher liegt als bei seinen europäischen Nachbarn.“



Moslems in Schweden beim  berüchtigten Gebets-Dschihad. Ein solches öffentlich >gebe dient allein dazu, den willen der Moslems zur Machtübernahmein Schweden (oder einem anderen westlichen Land) nach außen für jedermann sichtbar zu dokumentieren.

Moslemischen Immigranten werden in ihren Herkunftsländern freie Wohnungen und „blonde Frauen“ versprochen“, wenn sie nach Schweden aufbrechen (Quelle)

Gemeinderätin spricht über Entwicklung in Schweden

Nach der Gruppenvergewaltigung in Uppsala sprach die Linzer Gemeinderätin Mia Akerblom über die Zustände in Schweden. Sie ist in dem Land geboren und kennt die Lage genau. Im Gespräch mit der österreichischen Zeitung „Wochenblick“  berichtete Akerblom über Schwedens Entwicklung in den letzten Jahrzehnten und über ihre eigenen Erfahrungen.

(so)

Siehe auch:

Schweden erschüttert: Gruppenvergewaltigung stundenlang im Facebook-Livestream – Drei Verhaftete

Schweden: Facebook-Vergewaltiger bleiben in U-Haft – Alle drei leugnen Tat

UN: Schweden wird bis 2030 ein Dritte-Welt-Land werden


Quelle:
http://www.epochtimes.de/politik/europa/40-jahre-multikulti-in-schweden-300-mehr-gewaltverbrechen-und-1472-mehr-vergewaltigungen-a2035485.html

(Alle Fotos und Teste zu den Fotos von Michael Mannheimer)

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

33 Kommentare

  1. Die allergrößte Gefahr war N I C H T der bestialische
    Islam-Faschismus ……. sondern unser andressierter naiver „Humanismus“ – der prompt von
    diesen Traditionsschmarotzern auf’s Erbärmlichste
    ausgenutzt wurde.

    Wenn ich an meinen Hühnerstall Schilder aufhänge mit:
    „Ratfugees welcome“ – muß ich mir eben in Zukunft
    meine Eier beim ALDI kaufen.
    Dummheit wurde schon immer bestraft !

    • Lieber Globetrotter, wenn die Wahlergebnisse stimmen,dann sind es die bescheuerten WählerInnen schuld, welche immer wieder dieselbe Xenokratenbande in dem Amt bestätigen.

      Wir, Unzufriedene und Nichteinverstandene, bilden eine Minderheit in diesem verdammten Land.

  2. OT
    Rote Hilfe. Nein, nicht der verschissene Kommunisten-verein.
    ————————————-

    Der Wahnsinn: „Hamburger Morgenpost“ gibt „Leitfaden“ für Linksterroristen heraus

    Anscheinend hat die Antifa auch schon die Redaktion der „Hamburger Morgenpost“ erobert, anders kann man nicht nachvollziehen, dass diese Irren ernsthaft „Tipps“ geben, wo sich wer bei den Demos gegen den G20-Gipfel am wohlsten fühlt.

    Die Schlagzeile:

    Der große MOPO-Protestnavigator Welche Hamburger Demo passt zu mir?

    Und hier ein Auszug:
    Für Krawallmacher

    Wann? Donnerstag, 6. Juli
    …..

    http://www.journalistenwatch.com/2017/07/05/der-wahnsinn-hamburger-morgenpost-gibt-leitfaden-fuer-linksterroristen-heraus/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

    ————————————-

    Der große MOPO-Protestnavigator Welche Hamburger Demo passt zu mir?

    http://www.mopo.de/hamburg/g20/der-grosse-mopo-protestnavigator-welche-hamburger-demo-passt-zu-mir–27907490

    • Merkwürdig : kein „Demonstrant “ ruft „Merkel muß weg!“

      Es ist geradezu bizarr für jeden Beobachter, dass die „Aktivisten“ gelegentlich Bullen angreifen, aber nie (!) die Befehlshaberin von diesen Bullen!

  3. Schweden hat nunmal alles was das Moslemherz begehrt!

    Ficki-ficki mit blondes Schlampe, Sosjal-Amd,
    Sosjalistisch Komplize wo sage DANKE wenn mache
    kabudd un nixmehr die Hunger von Herkunftland!

    Ist rischtige (wie sage dummes Ungläubige?) „Paradies“
    fier Allah-Jünger – voll konkret gutt, aber wenn
    alles Ungläubige tot – dann noch besser,tamam?

    Man muß kein Gedankenleser sein um genau D A S in
    ihren Fratzen zu lesen!

  4. Auf Deutsch:

    Nachrichten aus Schweden

    http://schweden-nachrichten.blogspot.de/
    ————————————

    Schweden: Reise- und Sicherheitshinweise

    Stand 05.07.2017
    (Unverändert gültig seit: 10.05.2017)

    Landesspezifische Sicherheitshinweise

    Schweden hat vorübergehend Grenzkontrollen eingeführt. Identitätskontrollen in Bussen, Zügen und Fähren von Dänemark nach Schweden sind wieder aufgehoben worden. Dies gilt nicht für die Fähren von Deutschland nach Schweden. Daher ist grundsätzlich ein gültiges Reisedokument mit sich zu führen.

    Das Auswärtige…

    https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/SchwedenSicherheit.html

    ————————————

    „Identitätskontrollen…. aufgehoben…“

    „Dies gilt nicht für die Fähren von Deutschland nach Schweden.“

    Deutschland gilt in Schweden als Gefährdungsland Nr.1 !!

    Tja warum denn nur….??

  5. Das wird auch bald in Deutschland und anderen EU Staaten passieren, aber wenn man sich als Volk nicht wehrt und nur buckeln, muss man eben damit leben. Da gab’s doch mal einen Spruch, den man nicht aussprechen soll, Deutsche wehrt euch. Das wäre schon lange angebracht, wenn es.dafür nicht schon zu spät ist. Das trifft übrigens auf alle europäischen Völker zu.

  6. Ein dreifaches Hoch auf osteuropäische Länder, die
    sich diese Islam-Pest vom Hals halten!
    Deren Kriminal-bzw.Vergewaltigungs-Statistik sieht
    wohl ein „bißchen“ a n d e r s aus als die Deutsche!

    Wie krankhaft pervers müssen „unsere“ Politiker sein,
    um So etwas nichtnur zuzulassen – sondern auch noch
    zu unterstützen? …..Legitimer Genozid ?

    Aber W A R U M ???

  7. Schwedische Moschee lud Hassprediger ein und wusste von nichts

    3.07.2017

    Eine Moschee in der schwedischen Stadt Borås lud mindestens fünf Prediger ein, die religiösen Extremismus predigten. Einer davon wurde in Deutschland sogar wegen eines Mordaufrufs gegen Juden verurteilt. Die Stadt will die Moschee dennoch weiter unterstützen.

    Die schwedischen Behörden…

    …..Wir entschlossen uns, diese Person sowie eine Zahl anderer Geladener der Moschee zu untersuchen. Es kam dabei heraus, dass alle, die wir überprüften, Meinungen und Werte vertraten, die nicht in unsere demokratische Gesellschaft passen…..

    https://deutsch.rt.com/gesellschaft/53298-schwedische-moschee-lud-hassprediger/

  8. Schrecklich! Vor 4-5 Jahre war ich weit weniger informiert als heute. Damals hatte ich den Wunsch, Schweden einmal zu bereisen, da Schweden, Land und Leute durchaus Faszination ausübend gewesen sind. Damals fehlte mir das Geld und heute wo ich mir diesen Urlaub eventuell mal leisten könnte, fehlt das Interesse dort hin zu wollen.

    Weil wenn ich den Islam, Musels, stark pigmentierte und deren Vergewaltigungs-Steinzeitkultur kennenlernen wollte, dann reise ich doch nach Afrika oder in die arabischen Länder.

    Es ist es ein absolutes Unding, wenn man erwartungsvoll nach Schweden fährt und dort plötzlich in einem Islam-Gulag landet. Nein, dann bleib ich lieber hier und mache es mir daheim gemütlich, bis hier der Kessel überkocht.

  9. Kettenraucher (9)

    „die N I C H T in unsere demokratische Gesellschaft passen“!

    (die N O C H nicht in unsere demokratische usw.)

  10. @11 Globetrotter

    😀

    Schweden kurz vorm Bürgerkrieg! Polizei bittet um Hilfe Regierung schaut weg

    Veröffentlicht am 26.06.2017

    ca 5 min

  11. @15 Zille 1952

    Absolut korrekt!!

    Der DDR-Sozialismus mit all seinen negativen Begleiterscheinungen…
    Aber das (ost) Deutsche Volk wurde IMMER als Basis des gesunden Volkskörpers angesehen!

  12. Ich denke, daß die Leugnung einer deutschen Kultur seitens Frau Özoguz UND der SPD, die nicht bereit ist, diese Ungeheuerlichkeit auch nur zu kommentieren, eine viel größere Dimension hat als auf den ersten Blick erkennbar. Es ist keineswegs undenkbar, daß die Deutschen nicht nur sein physisch, sondern daß auch ihre Kultur und Geschichte restlos getilgt werden sollen.

    Ich habe meine Mail und die Antwort der SPD hier bereits eingestellt und kommentiert. Da ich die Wahrscheinlichkeit einer sinnstiftenden Antwort auf die Mail von heute, mit der ich noch einmal nachhake, etwa so hoch einschätze wie diejenige, heute noch von einem Meteoriten erschlagen zu werden, kopiere ich sie hier ein:

    Sehr geehrter Herr Eckert,

    vielen Dank für den mißglückten Versuch einer Antwort.

    Ich fragte, ob die SPD wie Frau Özoguz keine deutsche Kultur zu erkennen vermag. Als Antwort erhielt ich eine wolkige Bemerkung zur deutschen Leitkultur. Leitkultur hat mit Kultur so viel zu tun wie eine Besenkammer mit einer Villa.

    Ihre Partei verfolgt das nicht unumstrittene Ziel, eine multikulturelle Gesellschaft zu errichten und imaginiert damit eine verheißungsvolle Zukunft. Nähme ich Ihre Antwort ernst, plant die SPD offenbar eine zukünftige Gesellschaft ohne Deutsche, wenn deutsche Kultur nicht Teil dieses multikulturellen Konstrukts sein darf.

    Ich bitte Sie daher um Klarstellung. Haben Sie den Mut zu einer Antwort, bedenken Sie aber stets, daß Sie dann die von Ihnen gewohnten intellektuellen Räume verlassen, also geben Sie sich bitte etwas Mühe.

    Ich freue mich sehr auf Ihre Antwort!

    Mit freundlichem Gruß aus dem Exil

  13. Seien Sie multikulturell tolerant! Einem Araber ein „Deine Muttermilch war Kamelpisse“ entgegenzuschleudern, könnte im Heiligen Krieg enden. Auf dem Balkan und im Nahen Osten ist die Verwandtenschmähung üblich. Das hängt damit zusammen, dass dort Mutter und Schwester sowie weibliche Anverwandte sehr geehrt werden.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/gallery.kolumne-zehn-dinge-wie-sie-auf-beleidigungen-reagieren-sollten-param~4~3~0~11~false.9cc02d4b-77a3-4b39-a160-86494683bd2e.html

    Ahhh … ja!

  14. Hamburg zeigt doch gerade mehr als deutlich, daß
    unser a n g e b l i c h e r „Rechtsstaat“ längst
    ein „Linksstaat“ ist – mit all seinen linksfaschistischen
    Absurditäten ala Antifa etc.

    Fehlt eigentlich nurnoch daß die Polizei diesen
    asozialen Kriminellen beim Wurf-Flaschen einsammeln
    hilft – gegen diese Sauereien war die DDR gerademal
    eine Vorzeige-Demokratie (inclusive Mauermorde)!

  15. Ach Onkel Dapte,

    auch ich habe schon viele Politiker angeschrieben, teils sogar beschimpft. Aber als Antwort kam meistens ein vorgedrucktes Etwas zurück, so nach dem Motto: Der Himmel ist blau und die Sonnen scheint. Bla, bla, bla.

    Selbst eine Anzeige gegen Merkel und Schäuble wurde nicht angenommen.

    Ich hatte zwar vor 104 Jahre alt zu werden, aber ich werde das traurige, blutige Ende von Deutschland nicht mehr erleben.

  16. @ Onkel Dapte 18#

    😀

    Chapeau!

    Besonders die intellektuellen Räume…. 🙂

    Es ersteht sofort das Bild eines verlassenen alten Hauses, dessen ehemals bewohnte Räume nun verwaist ihrer völligen Verwrackung entgegendämmern.

    Gute deutsche Literatur, werter Kollege, die Sie da produzieren.

  17. Werter eagle1,
    vielen Dank, aber das ist zuviel der Ehre, es war nur ein kleiner, spontaner Einfall.
    Sie dagegen sind, ich denke, darüber herrscht Einigkeit hier, der tiefschürfendste Blogger, der immer mit den richtigen Worten Erklärungen und Erkenntnisse abliefert. Wer wissen will, was richtig ist, wer sich selbst nicht anstrengen mag, der braucht nur Sie zu lesen. Ich tue das immer gern, und ich erkenne neidlos an, daß Sie weit mehr als ich im wahren Leben stehen, woraus Sie nicht selten auch Ihre klugen Gedanken ziehen.
    Auch dafür ein Dankeschön.
    PS. Offen gestanden, Sie wären mir noch lieber als der „Chef“. Würden Sie es als beleidigend empfinden, wenn ich Sie ein wenig mit Gauland assoziiere?

  18. irgendwie paßt das zu den Bildern der Verschleierten,und steht Schweden auch nicht nach:
    heute weil es so schön warm war auf einer Kiesbank auf der so lange ich zurückdenken kann, nackt gesonnt wird, auch von gut gebauten und attraktiven Menschen mischen sich ca. 9 Araber unter die Nackten, die Frauen tief eingepackt allerdings ohne Gesichtsschleier, Männer wie Frauen und Kinder steigen samt Kleidung ins Flußwasser und ziehen eine laute show ab, daß die Herumliegenden zusammenpacken und abhauen,
    Hinweis für eagle: unterhalb der Menterschwaige
    ich habe ja viel Zeit in islamischen Ländern verbracht, habe aber immer noch erlebt, daß sich zumindest die Männer in Badeshorts ins Wasser stürzen.
    Dann unterhalte ich mich mit einer alten Frau, die in dem Villenviertel zwischen Fluß und Wald wohnt, die erzählte, daß die Zuwanderer-Banden nach ihren Einbrüchen in den naheliegenden Villen frech durch Wald und Anliegerstraßen laufen und die Menschen mit dem Diebesgut unter dem Arm verhöhnen und Polizei ist machtlos.

  19. Schweden…Wie in der Moschee.
    ————————————-

    Schweden: Männer müssen draußen bleiben!
    6. Juli 2017

    Die geschlechtergetrennte (islamische) Welt hält wieder Einzug in Europa. Angesichts der steigenden sexuellen Übergriffe auf Musikfestivals präsentiert die schwedische Feministin Emma Knyckare ihre Lösung des Problems: Events, bei denen Männer keinen Zutritt mehr haben.

    Von Marilla Slominski

    Frei nach dem Motto “mitgefangen, mitgehangen” will sie nun auch schwedischen Männern den Zugang zu Musikkonzerten verwehren, obwohl die Grapscher und Vergewaltiger meist als „Männer mit ausländischen Wurzeln“ beschrieben werden.

    Ihr Vorschlag, den sie im schwedischen Fernsehsender SVT verkündete, erfährt bereits breite Unterstützung.

    “Viele wollen mir helfen, so ein Konzert auf die Beine zu stellen. Projektmanager, Reinigungs-und Rettungskräfte, Musiker und Konzertveranstalter, alle wollen dabei sein“, sagt Knyckare, die in Schweden als Radiomoderatorin und Komikerin bekannt ist.

    “Ich möchte eine Atmosphäre schaffen, in der sich Frauen sicher fühlen. Das ist die Lösung, angesichts der vielen….

    http://www.journalistenwatch.com/2017/07/06/schweden-maenner-muessen-draussen-bleiben/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29
    ————————————
    http://www.breitbart.com/london/2017/07/05/swedish-feminists-organise-no-men-music-festival-prevent-sex-assaults/
    ————————————

    Wenns so weitergeht,….
    Da kann M.M. bald eine eigene Dauer-Rubrik „Schweden-News“ hier einrichten.

  20. Zusammengefasst…schwedische Zustände
    ———————————-
    Schweden: Von linken Feministen ruiniert, jetzt ein zukunftsloser Staat

    06. 07. 2017

    Schweden ist das perfekte Beispiel für einen Multikulturellen Staat. Einstmals bekannt für schöne, blonde Frauen, nordische Kultur und schöne Landschaften, gehört Schweden nun zu den gefährlichsten Ländern Europas.

    Bei Vergewaltigungen ist Schweden mittlerweile weltweit auf Platz zwei (nach Südafrika) gerückt, trotz einer linken, feministischen Regierung. Diese beschäftigt sich lieber mit der Schneeräumung von Gehsteigen, als zu hinterfragen, ob die Masseneinwanderung wirklich im Sinne der Frauen ist, die diese gewählt haben.

    Über 60 sogenannte „NoGo-Areas“, also Stadtteile, die von Einsatzkräften kaum mehr, und von Zivilisten garnicht mehr betreten werden können, gibt es in ganz Schweden. „Die Polizei ist nicht mehr fähig, die Einhaltung der Gesetze sicherzustellen“, erklärte der Polizeichef, Dan Tore Eliasson der Öffentlichkeit.

    Was nunmehr ans Licht kam, übertrifft fast alles dagewesene: Terroristen werden, anstatt sie einzusperren, abzuschieben oder einem verfolgenden Land auszuliefern, mit neuen Identitäten ausgestattet, um ihnen den Aufbau eines neuen Lebens zu ermöglichen. So werden Mörder, Vergewaltiger und Gotteskrieger, die für den IS in Syrien kämpften einfach wieder aufgenommen, und unter besonderen Schutz gestellt. Um dem schwedischen Konvertiten und IS-Anhänger Michael Skråmo, der mit seiner Familie in Rakka lebte, die Rückkehr besonders schmackhaft zu machen, zahlte man ihm pro Monat rund 700 Euro Sozialunterstützung weiter, obwohl die Behörden über seinen Aufenthalt in Syrien Bescheid wussten.

    Allerdings komme, die toleranten, feministischen und linken Regierungsmitglieder wohl nicht auf die Idee, gegen den Islamismus vorzugehen. Um zum Beispiel die Iraner nicht mit ihrer Anwesenheit nicht zu verunsichern, verschleierten sich die Feministen beim Staatsbesuch.

    (Vollzitat)

    http://unser-mitteleuropa.com/2017/07/06/schweden-von-linken-feministen-ruiniert-jetzt-ein-zukunftsloser-staat/

  21. Anscheinend sind schwedische grün-linke Gutmenschen-Politiker von Vergewaltigungen und sonstiger übelster Gewaltkriminalität restlos begeistert – und die Schweden wählen diese Politiker auch noch.
    Genau – wie bei uns.

  22. Je höher der Wohlstand steigt, immer so mehr schwindet der Verstand. Dann wird die ganze Welt zum Ponyhof.
    In ärmeren Ländern wie Ungarn, Polen usw. regiert noch die Vernunft.

  23. Liebe Freunde. Bin ein Burger der Polen, Deutschspraechig (ein Bisschen). Ich denke mir das s das Problemstellung sollte da beginnen wo diese schreckliche Hirnwaesche Linkens beendet hat also wie man erneut wie ein mental-immun oder mental-wiederstandsfaechige Mensch wieder mal denken kan. Was ist eigentlich Hirnwaesche und wie das gewirkt hat (ist eine Perversionsartige umleitung der Emotionen…), und ob es ueberhaupt moeglich ist wieder mal in eine wiederstandsfaechige Weisse zu Denken. Da sprechen ich hier sehr warscheinlich von einem grossem Energy Release Prozess die damit verbunden ist. Die Hauptsache ist ob das nicht gerade das Ziel ist diese Freisetzung der Energie dem die diese Krise verursacht haben. Da sprechen wir von eine Revolution wenn die Deutschen aufwachen… Zuzueglich – wir Polen – wir sind Rebellen sozusagen, im Deutschsprachigen Raum wird Gehorsamkeit wertgeschaetzt… und GENUTZT. Leider. Viele Gruesse, Piotr

Kommentare sind deaktiviert.