83jährige Rentnerin klaut aus Hunger: 9 Monate Knast ohne Bewährung !




.

Erneutes Schandurteil einer Justiz, die längst zu einer
Zwei-Klassen-Justiz in einem sozialistischen Unrechts-System
verkommen ist

Ein typisches „deutsches“, ein typisches Merkel-Urteil. Ein Urteil, das die ganze Verkommenheit eines Landes zeigt, das einmal zu einem der blühendsten und friedlichsten Ländern dieser Welt zählte – bis es, nach Hitler und Honecker,  von wieder einmal zum Dritten Mal in den letzen neun Dekaden, in die Hand der Linken fiel.

Bei diejenigen, die „hier schon etwas länger leben“ und ihr Leben lang geschuftet haben und, weil sie als Nicht-Flüchtlinge nicht vom Staat durchgefüttert werden, mangels einer Mini-Rente, die diesen Namen nicht verdient (65,80 Euro mtl.), „Mundraub“ begehen müssen, um nicht zu verhungern, kennen die Scharfrichter Merkels, der im Dienst der NWO stehenden Mörderin am eigenen Volk, eben keine Gnade.

Während es für ausländische Vergewaltiger, Mörder, Räuber und Tottreter, die „hier noch nicht so lange leben“, aber auch für die unzähligen Gewalttäter aus der linken autonomen Szene oder für angehörige des linkspolitischen Establishments, die im ARD vor einem Millionenpublikum zum Mord an Trump aufriefen (Josef Joffe war dies, der Herausgeber der ZEIT), dagegen keine Gesetze mehr zu geben scheint.

Schande über diese Richter, Schande über die klageführende Staatsanwaltschaft, Schande aber auch über ein Volk, das solche Zustände klag- und widerstandslos erduldet.

Michael Mannheimer, 9.7.2017



***

Von Marilla Slominski, 8. Juli 2017

83jährige Rentnerin klaut aus Hunger- 9 Monate Knast!

„Uns geht es so gut wie noch nie“ verkündet unsere ewige Kanzlerin Angela Merkel. Eine 83jährige Münchnerin gehört eindeutig nicht dazu: sie klaute aus Hunger mehrere Male Lebensmittel in Höhe von insgesamt 96 Euro und soll nun in den Knast!

 Die Rentnerin Ingrid M. hat ihr Leben lang gearbeitet und für ihr Alter vorgesorgt. Beim Börsencrash verliert sie alle Ersparnisse. Nun bleiben ihr beim Abzug aller Fixkosten nur noch 65,80 Euro pro Monat. An alltägliche Dinge wie Busfahrkarten oder Kosmetikartikel ist damit nicht zu denken.

Sie isst eine Scheibe Schwarzbrot mit einer Scheibe Aufschnitt am Tag und hungert. Ihr Arzt rät ihr, sich besser zu ernähren. Als die gelernte Schneiderin im Supermarkt andere alte Menschen beim Klauen beobachtet, denkt sie sich in ihrer Verzweiflung „warum nicht ich auch?“.

Sie stiehlt fünfmal Kleinigkeiten wie Schokolade oder Schinken und wird erwischt. Dreimal wird sie wegen Diebstahls verurteilt. Nach einer Geldstrafe, die sie nicht zahlen kann, kennt der Richter keine Gnade mehr: 9 Monaten Haft ohne Bewährung! Nun sitzt die alte Dame auf gepackten Koffern und wartet auf ihren Gefängnistermin. Sie hat nur noch eine Hoffnung, dass ihr Arzt sie mit einem Attest vor diesem Aufenthalt bewahren kann.

Ein typisches „deutsches“ Urteil. Bei diejenigen, die hier schon etwas länger leben und ihr Leben lang gearbeitet haben und sozusagen „Mundraub“ begeht, kennen die Richter eben keine Gnade. Für Vergewaltiger, Räuber und Tottreter, die hier noch nicht so lange leben, scheint es dagegen kein Gesetz zu geben.

Quelle:
http://www.journalistenwatch.com/2017/07/08/83jaehrige-rentnerin-klaut-aus-hunger-9-monate-knast/

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

48 Kommentare

  1. Wieviel wohl ein „Kulturbereicherer“ klauen müßte
    um auf eine solche Strafe zu kommen???

    Selbst mit einem Mord kämer DER wohl besser weg!
    Selbst Vergewaltigung eines Kindes,mit anschließender
    Ermordung würde einem Moslem (wegen günstiger Sozial-Prognose!!!) höchstens „Bewährung“ einbringen.

    Vor dem Gesetz sind wirklich alle gleich???
    (aber man muß es einfach nur glauben!)

  2. Mir sind persönlich Gutmenschen bekannt, die sich eifrig für die armen Witwen in Indien einsetzen
    das Kastensystem bleibt ihnen erhalten
    und somit auch die armen indischen Witwen

    für die die Armut vor der eigenen Haustür sind sie blind

    Vielleicht sollten alle armen alten Menschen in unserem Lande kollektiv Lebensmittel klauen gehen, um im Knast endlich eine regelmäßige Mahlzeit zu bekommen

  3. In Mannheim „leben“ ca.15 Obdachlose unter den
    Neckarbrücken. Dreimal dürft Ihr raten welche
    Nationalität D I E haben – na???

    Und ein paar Meter weiter (im Jungbusch) sind die
    Straßen voll mit Luxus-Limousinen, von Leuten die
    vor 12 Uhr niemals aufstehen, dann aber sofort in
    die ‚Islamische Gemeinde‘ fahren um Dort zu pokern. (während deutsche Arbeiter in aller Herrgottsfrühe mit ’nem alten klapprigen Fahrrad
    zur Arbeit fahren müssen. Gerechtigkeit sieht anders aus !!!

    • Philosophisch gesehen, gehören diese Limousinen denen garnicht, da diese mit Blutgeld oder Raubgeld bezahlt, oder auch evtl. geleast wurden. Daß Kaufverträge unter ersteren Umständen nicht zählen, schnallt, und weiß so ein Musel nicht!

      Ohne diesen Vogel diskreditieren zu wollen:

      Musel = Elster !

      Bei einem solchen Szenenbild…

      Warum soll ich Achtung vor Muslimen haben, die uns keinen Respekt entgegenbringen. Daher meine Wortwahl. Das ist keine Entschuldigung, sondern meine Legitimation, solche Begriffe zu benutzen.

      Wir sind viel zu nett zu denen!

  4. Liebe Ingrid M..

    dass alles hätte doch nicht sein müssen.
    Sie wissen doch,unsere Regierungschefin hat sich Gäste bestellt,hören Sie.Die werfen Ihr Essen in hohen Bogen weg.
    Unterkünfte der afrikanischen Invasorenstreitkräfte finden Sie im Raum München en masse.
    Ich glaube da könnte auch für Sie Arme etwas abfallen.Gucken Sie ringsrum auf Spielplätzen,Parks,Gartenanlagen,überall wo die lungern gibt es auch Speisen,die weggeworfen werden,weil es diesen Menschen schon beim Einfall in unser Land besser ging als vielen von den Ihren die ihr Leben lang hier gearbeitet und Steuern gezahlt haben,die Deutschland wieder mit aufbauten.Und die Speisen sind sogar vom Feinsten.Die bekommen ihre Speisen noch kräftig und üppig zubereitet,während unser,teures fladiges,meist widerliches Brot kaum noch zu geniessen ist.10% Roggen,etwas Mais und der Rest scheint wie damals im KZ Sägemehl zu sein.Jedenfalls sieht es so aus und schmeckt auch so.
    Tja,leider werden Sie Arme die 9 Monate voll absitzen müssen,Sie haben ja keinen Islamrabatt.
    Ihr trauriges Schicksal nahm zur Kenntnis:
    Monika Richter.
    Frau B.,wir werden Sie nicht vergessen,die Abrechnung ist nah………

  5. @ monika richter 4#

    Tief beeindruckt von Ihrem Kommentar schließe ich mich zu 100% diesem an.

    Ich habe Ihren Kommentar sowie den Artikel sofort an Frau von Storch weitergeleitet.

    Wir werden sehen.
    Lange geht das nicht mehr so weiter.

    Wie Zerberus neulich schrieb.
    Sie wollen einen Bürgerkrieg und wie es aussieht, werden sie den bald haben.

  6. Allgemein:

    Reden und schreiben ist gut.
    Mit den richtigen reden und an die richtigen schreiben ist besser.

  7. Si sieht’s aus!
    Für Diebstahl Gefängnis, für illegale Einreise nix.
    Dieser Staat ist gegenwärtig soooo fertig – mir graut es vor einer möglichen vierten Amtszeit dieser irren, sozialistischen Stasi-Hexe.
    :-(((

  8. Herr Mannheimer, ich kann meiner Verachtung für das Berliner Putschistenkartell nicht ohne Auslandswohnsitz öffentlich Ausdruck verleihen.
    Tatsächlich glaube ich lediglich an den Dreifaltigen Gott, die Deutsche Mark und die Familie und ansonsten an gar nichts(!!).
    Vor diesem durchaus bildungsbürgerlichen Hintergrund muß ich seit gut 2-3 Leg.perioden konstatieren, daß die gesellschaftspol. & patriotische Schnittmenge mit jener-christlich beleuchtet durchaus negativ beleumundeten- Reichsführung in der ungefähren Ratio 15% zu 0% ausfällt. Hier eingepreist ist noch nicht das Umfeld des objektiv historisierten Weltkriegsmilieus. Ich hoffe, Sie können mir ohne Zentralrat-Reflux, pardon, -Reflxex folgen.

  9. Das einzige, was der Wähler macht ist ständig jammern und dann wieder das.selbe Übel wählen. Vom jammern hat sich aber noch nie was geändert. Wenn Linke auf die Straße gehen und alles kurz und klein schlagen, zeigt man mit dem Finger auf sie. Man ist aber nicht fähig eine Gegenbewegung zu starten, die dieses Pack in die Schranken weist. Dies jetzigen Zustände sind in erster Linie hausgemacht. Man hätte diese Politik schon lange in die Schranken weisen können,tut es aber nicht. An den jetzigen Zuständen sind wir alle schuld.

  10. In diesem angeblich so reichen Land hungern Tausende,
    vor allem Kinder und alte Menschen!

    Für den Gipfel der Schande, stellt der tiefe Staat Millionen im zweistelligen Bereich bereit, ohne mit der Wimper zu zucken. Prominente Herrscher füllt man mit Gänseleber ab, stellt ihnen Marmorbäder mit goldenen Wasserhähnen zu Verfügung und lässt sie in Champagner baden, während Teile des eigenen Volkes nicht mehr wissen, was sie am kommenden Morgen
    auf dem Teller haben werden.

    Ich kann mich nicht erinnern, dass einer von jenen,
    die der deutsche Michel freiwillig wählt, um seinen Untergang zu beschleunigen, jemals für irgendetwas zur Verantwortung gezogen wurde.

    Eine arme, alte Dame, die nichts mehr zu essen hat, dafür zu bestrafen, dass sie ihren knurrenden Magen füllen möchte, ist eine Schande sondergleichen, ist die absolute Bankrott-erklärung aller Verantwortlichen.

    Die Grundversorgung eines jeden Deutschen sollte gesichert sein, keiner sollte Hunger oder Durst leiden. Keiner sollte sich aus Mülleimern oder in Parkanlagen Essen zusammen suchen müssen. Keiner sollte im Winter frieren, weil er kein Obdach hat.

  11. In anderen Ländern gibt es Initiativen zur Selbstversorgung.
    Auf diese Weise muss keiner mehr Hunger leiden, denn auf
    Hilfe vom Staat können wir lange warten.

    Es wird Zeit selbst initiativ zu werden, immer nur jammern nützt nichts und hilft niemandem. In jeder Stadt, Gemeinde oder Dorf,
    könnten Initiativen entstehen, die die Dinge selbst in die Hand nehmen, um beispielsweise gemeinsam Gemüse und Obst anzubauen.

    Es wird Zeit anders zu denken und zu handeln. Fordert man das
    von der Politik kann man lange warten und wo dieses Land steht, weiß hier auch jeder.


    MM. SOLCHE INITIATIVEN GIBT’S IN DEUTSCHLAND ZU HAUFEN. WIE ETWA DIE „TAFEL“ WENN SIE MEINE BERICHTE GELESEN HABEN, SIND DIE ALLE IN DER HAND VON IMMIGRANTEN GELANDET

    • @MM

      Nicht nur Immigranten im klassischen Sinne plündern diese Tafeln raffgierig. Auch gutsituierte Imbissbesitzer, picken sich das Beste heraus, um es dann als Ware im Lokal zu verkaufen. Dies schilderte mir ein Mitkommentator vor einigen Jahren bei PI, oder hier.

  12. Habenixe
    Sonntag, 9. Juli 2017 9:04
    2

    Mir sind persönlich Gutmenschen bekannt, die sich eifrig für die armen Witwen in Indien einsetzen
    das Kastensystem bleibt ihnen erhalten
    und somit auch die armen indischen Witwen

    für die die Armut vor der eigenen Haustür sind sie blind…

    —————————————–

    Hallo Habenixe,

    die sind nicht blind. Sie wissen es einfach nicht.

    Wie und wo man z.b. für Wale Geld spenden kann, kommt öfter mal im GEZ Fernsehen. Der kleine schmächtige Joseph aus Uganda kommt etwa 10 mal am Tag im Fernsehen, incl. Konto-Nr. Dabei könnte man mit den Kosten für die Fernsehwerbung doch Hundertausende Kinder ernähren.
    Für die ärmsten Deutsch-Deutschen setzt sich öffentlich soviel ich weiss nur Frank Zander ein.
    Und das er dies tut, bekommt man eigentlich nur selten mit, z.b. wenn man die Reportage über Frank Zander sieht, die so etwa alle 10 jahre mal kommt.

    Mal nur so nebenbei: vor Jahren habe sich viele gewundert warum viele Leute mit den 0190 Sexnummern abgezogen wurden und die Telekom nichts dagegen tat. Der Grund ist einfach. Bei einer 0190 Nummer hat die Telekom ordentlich mit verdient. Die monatlichen Grundkosten lagen bei 600,- und von 1 Minute bekam die Telekom nochmal etwa -,85 ab.
    Und, was kein Geheimnis ist, einen Teil dieser Sexnummern hat die Telekom selbst angeboten.

  13. Zu Zentrop:

    Nein, ist er nicht!!!

    Die Hamburger Polizei hat das auf Twitter schon klargestellt, und das steht auch so im verlinkten BILD-Artikel.
    Der gezeigte, ältere Mann wollte dem Polizisten helfen!

  14. Ich denke da an den Sportarenasong:

    „..tari tara………Schiri wir wissen wo Dein Auto steht……..“

  15. MartinP
    Sonntag, 9. Juli 2017 11:38
    16

    Die Hamburger Polizei hat das auf Twitter schon klargestellt…………..

    ——————————

    Ja MartinP, was wären wir ohne Twitter.
    ich sehe schon das Unterrichtsfach „wie bediene ich Twitter“ und dann folgerichtig in der Einkommensteuererklärung: „Falls sie Twitter nicht benutzen, hier bitte ankreuzen und höhere Steuerbelastung sichern“

    Dieses Twitterding hat auch kaum jemand richtig bemerkt.
    Als man es uns vor jahren als eine Studentische Erfindung im Non-Profit-Bereich verkauft hat, waren die GEZ Nachrichten schon ordentlich dabei auf Twitter aufmerksam zu machen, bzw sich darüber zu verkünden. Aber ganz klar: twitter, 2 Studenten, Non Profit! ….

  16. Interessant ist, seit Jahren klauen linke Autonome, verdreckte Schweine mit Hunden, in Supermärkten Alkohol und Lebensmittel, immer schön an der Kasse vorbei und das Personal hat Anweisungen nicht Einzugreifen! Und diese nach Urin und Alkohol stinkenden Autonomen legen sich anschließend an den Eingängen von Edeka um die Leute anzubetteln und nachts werden die Häuserwände mit kruden geisteskranken Zeichen und Parolen vollgesprüht.

    Das ist das Deutschland von Wagenkencht, Maas, Steinmeier und Merkel. (Um nur ein paar zu nennen)

  17. MartinP
    Sonntag, 9. Juli 2017 10:15
    7

    Si sieht’s aus!
    Für Diebstahl Gefängnis, für illegale Einreise nix.
    Dieser Staat ist gegenwärtig soooo fertig – mir graut es vor einer möglichen vierten Amtszeit dieser irren, sozialistischen Stasi-Hexe.
    :-(((

    —————————-

    Ja MartinP,

    dann sorg dafür das vorm 24.09. noch ganz viel Menschen die Infos bekommen die Du hast.

    Tipp:
    – versuch nicht Hardcore-Realitätsverweigerer aus Deinem Bekanntenkreis davon zu überzeugen. Du machst Dich nur zum Obst, es wir fast immer emotional und es gibt Ärger, der Dir und den Anderen auf den Magen schlägt.
    Es gibt noch Mio anderer Menschen denen Du auf die Sprünge helfen kannst ohne emotional dran zu leiden.

    Versuch nicht Leute in bekannten Foren von der AFD zu überzeugen. Die sind schon lange überzeugt!

  18. Ach die Neubürger brauchen Geld, da kann man auf diehierschonlängerleben keine Rücksicht mehr nehmen.

    Die nächsten 300.000 stehen schon in der Warteschleife. Mit den 200.000 die nach der offiziellen Statistik noch kommen werden, sind wir wieder bei 500.000 Neubürgern. Und das sind nur Schätzungen. Nach der Wahl wird es bestimmt nicht besser.

    Jede Million von diesem Pack kostet uns mindestens 30 Mrd. €. Ratet mal wo das Geld dafür herkommt.

    Meine Stadt nimmt demnächst wieder 1000 von diesen Subjekten auf. Wenn ich durch sie Straßen gehe, erkennne ich sie inzwischen allerdings kaum wieder. Einfach nur noch erschreckend.

    Gestern abend habe ich mal einen kleinen Besuch im Biergarten gemacht. Und was sieht man? Junge deutsche Mädchen / Frauen die mit diesen Kanacken anbandeln. Es waren definitiv keine Türken sondern Arabs.
    Das Bild von Deutschland in diesen Ländern lautet, Geld vom Staat ohne Arbeit, und am Wochenende ficki ficki. Kommt alle her, hier ist es super.

  19. Die OPFER des Systems DEMÜTIGEN – das ist schon immer Kennzeichen eines sozialistischen Unrechtssystems (Solschenizyn).

    Diese bolschewistischen Schandrichterlein handeln perfekt nach diesem kommunistischen Motto!

    Wir stehen vor nichts anderem als der Aufgabe einer KONTERREVOLUTION gegen dieses Merkelsche Schandsystem – eine der schwierigsten Aufgaben wird die „Säuberung“ der „Roten Justiz“ von diesen Ungeheuern auf zwei Beinen sein, die sich heutzutage „Richter“ nennen, denn als „Menschen“ können sie kaum noch gelten!

  20. Ich bin sicher, die Kinder in Afrika müssten nicht hungern, wenn ihre Eltern a) mal arbeiten und b) sich ein wenig zurückhalten könnten. Wer mehr Kinder bekommt, als er ernähren kann, macht sich der Kindesmisshandlung schuldig. Ich habe mal so einen Spot gesehen. Das Kind war nur noch Haut und Knochen und die Mutter daneben (nur kurz zu sehen) war so breit wie hoch und hatte ein kugelrundes Gesicht. Die musste bestimmt nicht hungern. Und der Vater des armen Kindes? Nirgends zu sehen. War vermutlich bei einer seiner anderen Frauen, das Spendengeld verjubeln. Afrika HAT fuchtbare Böden und Bodenschätze, die brauchen unssere Hilfe nicht.

  21. Es gibt eine Erklärung für diesen Fall – diese Fälle.

    Die Siedler (die auch Flüchtlinge genannt werden) haben
    in der Regel eine Staatsangehörigkeit.
    Bundesbürger haben das nicht mehr. Bereits mit dem
    Reichsbürgergesetz 1935 ging es los.

    „Deutsch“ ist keine Staatsangehörigkeit ! Vor 1990 stand
    in den Ausweisen wenigsten noch: „Der Inhaber dieses Ausweises
    ist Deutscher.“

    Siehe auch dazu:
    https://www.youtube.com/watch?v=xsWZjuBruwk&t=60s

    Weitere Informationen auf unserer Seite – das Buch als kostenlose PDF-Deitei herunterladbar.

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

  22. Vorweg: Das ist das Deutschland Merkels und der Linken, und es macht nur noch wütend.
    Im wesentlichen hat der beschriebene Vorgang drei Aspekte:
    1. Das Rentenniveau ist skandalös niedrig. Alle Vergleiche mit anderen Ländern beweisen es. Zudem müssen Deutsche, wenn sie keine Abzüge in Kauf nehmen wollen, in Europa am längsten arbeiten.
    2. Wie viele Totschläger, Vergewaltiger und Kinderschänder laufen frei herum, haben nicht einen Tag im Gefängnis gesessen? Formal wurden sie härter bestraft mit bis zu zwei Jahren, praktisch aber ist das ein Freispruch. Vor 10 Jahren berichtete die HAZ von Intensivtätern, die 6 Bewährungsstrafen gleichzeitig, nicht hintereinander, laufen haben.
    Was diese Frau getan hat, ist dagegen eine Bagatelle, und dafür neun Monate real in den Knast?
    Widerlich.
    3. Die Frau bekommt entweder eine Rente über Hartz4, oder sie stockt auf, 15 % über Sozialhilfeniveau. Das wäre immer noch wenig, aber mehr bekommen Millionen Menschen auch nicht. Wenn sie angeblich nur 65 Euro zum Leben hat, muß sie ihre Lebensumstände ändern, wie Millionen andere auch. Vielleicht sollte sie da ja mal jemand beraten und ihr helfen.
    Das heißt nicht, daß ich das richtig finde, siehe 1., aber die Situation läßt da keinen anderen Raum. Statt sie ins Gefängnis zu werfen, könnte der Staat, der problemlos Millionen Landnehmer trotz unverständlicher Sprachen betreut, sich mal dieser Oma annehmen.

  23. Nachschlag zum Thema Rente:
    Während das Renteneintrittsalter immer mehr erhöht wird, gibt es die große Witwenrente bereits ab 45. Das weiß ich erst seit kurzem, weil ich einer Nachbarin den Antrag ausgefüllt habe. Sie hat einen 84-jährigen Deutschen geheiratet, der nun gestorben ist mit 91. Die Rente beträgt 55 % der des Ehemanns.
    Als Ungarin in Ungarn bekommt sie nun mehr als das hiesige Durchschnittseinkommen beträgt. Sie ist 47.
    Gerecht?

  24. @ Onkel Dapte 29#

    Das wissen auch viele junge Asiatinnen und Afrikanerinnen, sowie Südamerikanerinnen et. und sie heiraten eifrig die deutschen Rentner… die sich eine knackige junge Pflegerin wünschen.
    Dieser Deal läuft schon seit einer halben Ewigkeit.
    Ganze Trauben von Heiratsvermittlung-Agenturen in aller Herren Länder arbeiten mit nichts anderem.

    Die deutschen Frauen werden einfach mit Liebesmärchen zur Ehe veranlaßt. Der Deal geht meist um Aufenthaltspapiere, während die Frauen typischerweise eher die materielle Absicherung im Hinterkopf haben.

  25. Neger wollen nur weiße Sklaven!
    Selber wollen sie nur fressen- ficken- Geld und weiße Frauen. Auch bei Gadaffi war das so der Standard.
    Bei den Islamen ist sowas im Koran festgescchrieben als Gesetz.
    Schon Bruno Kreisky hatte immer ein Paket Dollarscheine
    in petto, wenn er sich bei Gadaffi sehenließ, österr. Steuergeld als Gastgeschenk, dafür durften arbeitslose Österreicher dort im Schmutz der Schwarzen ihr Brot verdienen, und zuhause im Inland wurde abgewirtschaftet.

  26. Seit 1972 wurde die Sozialgesetzgebung geändert.
    Deshalb gibt es keinen „Mundraub“ mehr, somdern nur noch Diebstahl.

    Darüber hätte die Frau schon beim ersten Strafverfahren belehrt werden müssen. Vom Richter.

    Mit dem Hinweis, daß JEDER Bedürftige zum Amt gehen kann, wo ihm derart geholfen wird, daß er nicht stehlen muss.

    Dem Richter, der dieses Strafmass für die alte Frau verhängte, wünsche ich eine massive Begegnung mit Hugo Hodentritt, der seinem Familiennamen zur Ehre verhilft…

  27. heinzvds
    Sonntag, 9. Juli 2017 11:56
    21
    MartinP
    Sonntag, 9. Juli 2017 10:15
    7

    Si sieht’s aus!
    Für Diebstahl Gefängnis, für illegale Einreise nix.
    ___________________________________________________

    Da gibt’s noch einen fetten Familiennachzug Bonus obendrauf:

    „ie Bundesregierung schätzt, dass weitere 200.000 bis 300.000 Syrer und Iraker einen Anspruch auf Familiennachzug nach Deutschland haben. Das ließ das Auswärtige Amt auf Anfrage der „Welt am Sonntag“ verlauten. Grundlage für diese Kalkulation sind demnach zum einen die bereits erteilten Visa, zum anderen die erwarteten Anträge….“

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/119288-300-000-migranten-durch-familiennachzug

  28. Es zeigt aber EBEN NICHT die Verkommenheit des Landes, sondern einzelner Teile zweifelhaften Justiz! !! Ich wehre noch absolut, mit diesen Gestalten verglichen zu werden!

  29. Mit ihr kann man es ja machen…

    Wegen ihr füllen sich keine Vororte mit Menschen…

    Der Richter braucht keine Angst vor ihren Verwandten zu haben…

    Was ich damit sagen will, diese Frau leistet keinen Widerstand und ist leicht zu „bestrafen“!

    Es ist nicht nett, was diese Frau getan hat, aber es kein Verbrechen, im Vergleich zu dem was man täglich liest!

    Justiz = feige, oder fremdgesteuerte Hunde!

  30. Ich glaube das nicht so ganz.

    vermutlich hat die Rentnerin zum Richter gesagt „Du kannst mich mal“ Und dann sind diese Berufsbeamten sehr leicht beleidigt.

    Andererseits kann die Rentnerin froh sein, dass man nicht nach Verwannten gesucht hat die in Ausschwitz Toiletten gereinigt haben. Dann hätte die Rentnerin noch 5 Jahre mehr bekommen.

  31. stromerhannes
    Sonntag, 9. Juli 2017 17:49
    39

    Dem Richter, der dieses Strafmass für die alte Frau verhängte, wünsche ich eine massive Begegnung mit Hugo Hodentritt,

    ———————————————————

    Hallo Stromerhannes,

    das könnte dem Vorsitzenden gefallen.
    Viele Richter sind Kunden von Dominas. Und da gibt es u.a. auch Tritte in die Leistengegend.
    Interessanterweise wenn auf Wunsch!

Kommentare sind deaktiviert.