AfD-Chef Bayerns spricht Tacheles über die Primärbedrohung Deutschlands durch den Linksterrorismus

Michael Stürzenberger im Gespräch mit dem Vorsitzender des AfD-Landesverbandes Bayern, Petr Bistro, zum Thema der Gefahr des deutschen Linksterrorismus


.

München wurde, neben Hamburg und Berlin, unter Führung der SPD zur dritten Hauptstadt des Linksterrorismus

Unter der langjährigen Herrschaft der Sozialdemokraten hat sich München zu einer Stadt entwickelt, in der der linke und islamische Terror systematisch unterstützt, gefördert oder im besten Fall verharmlost wird.

So unterstützt die Stadt München etwa ein von der Antifa besetztes Haus mit 40.000 Euro im Jahr.

Damit fördert München unter Regie der in den Diensten der Stadt stehenden „Rechtsextremismusexpertin“ und inoffiziellen Antifa-Chefin Dr. Miriam Heigl eine von den USA als terroristische Organisation (s.hier) eingestufte politische Terror-Organsiation und macht sich daher des schwerwiegenden Verstoßes gegen §129a(5) STGB (Unterstützung einer terroristischen Vereinigung) schuldig.

Miriam Heigl und ihr Parteifreund Ude sind bereits auf der Anklageliste von Nürnberg2.0 wegen Unterstützung terroristischer Organisationen und weiterer Delikte platziert. Sie dürfen, sollten die Linken Deutschlands entmachtet werden, sich mit Sicherheit in Nürnberg im selben Saal wiederfinden, in welchem auch die Naziverbrecher 1945 abgeurteilt worden waren.

Auszug aus der Website Nürnberg2.0:
„Die Islamisierung Deutschlands war und ist nur dadurch möglich, dass deutsche Politiker, Juristen, Journalisten und andere Berufsgruppen massiv gegen Inhalt und Geist unseres Grundgesetzes verstoßen haben und weiterhin verstoßen.
Aufgabe des Projektes „Nürnberg 2.0 Deutschland“ ist es, diese Rechtsverstöße zu erfassen, die Verantwortlichen zu benennen und sie zu einem geeigneten Zeitpunkt öffentlich dafür, nach dem Muster des Nürnberger Kriegsverbrecher-Tribunals von 1945, mit rechtstaatlichen und demokratischen Mitteln zur Verantwortung zu ziehen.“

Das rote München unterstützt ein vom Terrorstaat Katar
finanziertes islamisches Großzentrum

Ferner unterstützt die Stadt das Islamgroßprojekt “ Islamische Zentrum in München“ (ZIEM), das vom Terrorstaat Katar finanziert wird – von welchem sich kürzlich selbst Saudi-Arabien, ein den Islamterror ebenfalls unterstützender Staat, distanziert hatte.

Der damalige und langjährige Oberbürgermeister Ude (SPD) hatte sich besonders für dieses Projekt eingesetzt – trotz der schon lange bekannten Tatsache, dass sowohl der für dieses Großprojekt zuständige Imam Idriz als auch der Finanzier Katar sich für den Terror durch den Islam engagieren bzw. sich von diesem Terror nicht distanziert haben.

München erneut Hauptstadt einer linken Bewegung

Zur Erinnerung: Es war die damalige bayerische SPD, die die Abschiebung Hitlers nach Österreich erfolgreich verhinderte.

Der damalige Sozialdemokrat Erhard Auer verteidigte Hitler wie folgt gegen die seitens des bayerischen Innenministeriums geplante Ausweisung des späteren Diktators:

„Er führte demokratische und freiheitliche Grundsätze ins Feld“,

erinnerte sich Auers Konkurrent von der USPD. Wenn man mit ihnen Ernst machen wolle, könne man den NSDAP-Chef nicht ausweisen.

(Quelle: Die SPD verhinderte beizeiten Hitlers Ausweisung)

Schon im damaligen München trieben – der Vergleich zur Münchner Antifa drängt sich geradezu auf-  hordenweise Anhänger der NSDAP ihr Unwesen. Sie sprengten Veranstaltungen anderer Parteien, belästigten Passanten, vor allem solche mit „jüdischem Aussehen“ (Antifa: konservative Bürger) , und hetzten die Jugend auf.

Schon damals relativierten die Linken Münchens die Gefahr von links. Zur Erinnerung: Die NSDAP war eine linke Partei. Sie als eine rechte darzustellen, ist eine der größten historischen Lügen der Gegenwart. (Quelle). Selbst der ohne Frage ehrenwerte SPD-Politiker Willy Brandt stufte die NSDAP als eine linke Bewegung ein:

„Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muss von uns erkannt werden.“

Ohne Hitler wäre der Aufstieg der NSDAP einschließlich den bekannten Folgen für Europa und die Welt niemals möglich gewesen. Hitler stand in den Novemberaufständen zeitweise in den Diensten er SPD, als er

Michael Mannheimer, 10.7.2017

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

37 Kommentare

  1. @ mm
    @ alle

    Außer Bystron spricht noch ein anderer bayerischer AfDler Klartext.
    Dieses Video lohnt sich in jedem Fall anzusehen.

    Herr Müller legt alle wichtigen Informationen zu den wichtigsten Themen der AfD dar.
    Ein Großteil ist 1 zu 1 mit dem identisch, was Sie, Herr Mannheimer immer wieder aufzeigen.
    Das ist einer von vielen Beweisen, daß diese Arbeit hier wirkt. Sie ist daher ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil des Widerstands.

    Wie @ Meckerer so richtig feststellt.
    Es wird Zeit, daß eine andere, bzw. überhaupt eine Opposition im BT einzieht und da so richtig Streß macht.

    Der alternativlose Trott und die dazugehörigen scheinalternativen Trottel müssen endlich Gegenwind erfahren.

    AfD Veranstaltung Traunreut mit Hans-Jörg Müller Teil 1 Rechtsbrüche von Angela Merkel

  2. Und während Links-Terroristen das Hamburger Schanzenviertel zerlegten und ca.500 Polizisten teils schwer verletzten, feiert unser Justizminister zeitgleich in Köln die Schwulen-Parade!

    Hier eine Pressemitteilung der AfD-Vorsitzenden F.Petry dazu,

    *Ich sage klipp und klar: Dieser Justizminister ist unerträglich und in seiner Realitätsverweigerung, seinem Drang nach quasi-diktatorischer Kontrolle der Meinungsvielfalt und dem Ignorieren vieler drängender Fragen auch ein Problem für Deutschland. In Hamburg wird auf Polizeikräfte blind und in beinahe tierischer Blutgier eingeschlagen, wird Eigentum der Bürger zerstört, plündern Verbrecherbanden Geschäfte. Statt sich als einer der obersten Vertreter dieses Staates sofort an den Ort des Geschehens zu begeben und den Polizisten in persönlichen Gesprächen den Zuspruch, den Respekt und die Dankbarkeit der Deutschen sowie der Bundesregierung auszusprechen, schwenkt er lieber lustig ein Bierglas auf einer Minderheiten-Veranstaltung. Mehr noch: Maas unterstützt mit seinen Lobsprüchen auf die linksextreme Band ‚Feine Sahne Fischfilet‘, die in ihren Texten zum Verletzen und Töten von ‚Bullen‘ aufruft, jenen Mob indirekt.*

    Dem ist nichts hinzuzufügen!

  3. @ eagle1 #1#

    Es wird Zeit, daß eine andere, bzw. überhaupt eine Opposition im BT einzieht und da so richtig Streß macht.

    ————

    Und am besten gleich noch ne neue
    anständige Regierung und auf die passt
    dann die neue anständige Opposition auf,
    daß sie auch anständig bleibt 🙂

  4. @ eagle1 #2#

    Es wird Zeit, daß eine andere, bzw. überhaupt eine Opposition im BT einzieht und da so richtig Streß macht.

    ————

    Servus werter eagle 🙂

    Und am besten gleich noch ne neue
    anständige Regierung und auf die passt
    dann die neue anständige Opposition auf,
    daß sie auch anständig bleibt 🙂

    LG
    Didgi

  5. Gibts ausser in Dresden überhaupt noch Widerstand? Hamburg? War da neulich nicht was Schlimmes?
    ———————————

    ….10.07.2017 um 18:30 Uhr auf dem Altmarkt in Dresden! Seid dabei!

    http://www.pegida.de/

    10.07.2017 PEGIDA live vom Altmarkt Dresden

  6. http://meedia.de/2017/07/10/nach-hetzjagd-vorwuerfen-beim-g20-zeit-online-trennt-sich-von-stoerungsmelder-autor-soeren-kohlhuber/?fbc=fb-shares

    Zeit Online beendet die Zusammenarbeit mit zwei seiner Autoren, die für das Watchblog Störungsmelder tätig gewesen sind – darunter Links-Aktivist Sören Kohlhuber. Hintergrund: Der beim G20 offenbar als Journalist akkreditierte Autor hatte bei Demos andere Berichterstatter fotografiert und die Bilder bei Twitter veröffentlicht – mit dem Hinweis, es handele sich um Anhänger der Identitären Bewegung. Gewalttätige Demonstranten hatten die Betroffenen daraufhin attackiert und geschlagen. Kohlhuber wurde deshalb vorgeworfen, eine „Hetzjagd“ iniitiiert zu haben.

  7. Didgi

    Richtig!
    —————————-
    Wahlplakate?:

    „GRÜNE kompostieren…
    Der Umwelt zuliebe“

    „Abwrackprämie für die Linkspartei…
    Den Bundestag entschrotten“

    „Die gelbe Gefahr…
    Asien hat damit nichts zu tun.“

  8. @8 Zentrop

    Das „Kukukskind“ der Medien fällt weich. Der findet bald den nächsten Scheißverein der ihn dürchfüttert!

    Richtig und konsequent wäre
    das „Watchblog Störungsmelder“ dicht zu machen. Aber soooo? Was solls. Püppi hat geliefert, nu isser wech, der nächste wartet schon. Yücksel braucht bestimmt einen neuen Job, wenn den die Merkel ausgelöst hat! Ne`

  9. Es ist nicht mehr hin zu nehmen, was man alles erfährt. Wenn die Anti Fa es so sehr uf die Tötung der Polizei ist, plädiere ich für den Schusswaffengebrauch der Polizisten!

    Folgende Nachricht bekam ddbagentur als Pressemitteilung:

    Hallo ihr Lieben,
    von einem Beteiligten Polizisten der in
    Hamburg involviert war, hier
    sein Text………

    „Der Staat ist am Ende… Die Informationen stammen von einem Polizisten aus
    Schleswig-Holstein. Er ist seit 20 Jahren bei der Polizei. Seinen Aussagen nach
    war die Situation für die Polizisten lebensbedrohlich. Die Vermummten hatten
    Flusssäure in Feuerlöschern versteckt und diese sollte von oben auf die
    Polizisten versprüht werden. Er meinte: „Die wollten töten, nicht dass das
    billigend in Kauf genommen wurde, die hatten es darauf abgesehen.“ Der Kontakt
    mit 40iger Flussäure führt bei einer handtellergroßen Verätzung der Haut zum
    Tod. Bereits am Nachmittag hat man versucht, Polizisten mit Brennspiritus
    einzsprühen und „abzufackeln“.

    Weiter lesen unter:

    https://ddbnews.wordpress.com/2017/07/10/warnung-die-angst-vor-der-wahrheit/

    • Mit Verlaub: Das ist Nonsense!!!
      Flusssäure (HF, Fluorwasserstoff) frisst sich durch den Stahl von Feuerlöschern.

      Kein Witz dagegen ist, dass diese linken Krawallos Gehwegplatten auf Dächer und Gerüste gebracht hatten und damit Polizisten bewerten wollten.

      Jede(n) Einzelne(n) hätte ich in dem Fall wegen Mordes (!) angeklagt!
      Zum Glück sind die Polizist(inn)en nicht in die betr. Gassen gegangen.

  10. @ Cajus Pupus #11#

    Ja es ist wirklich nicht mehr zum aushalten mit diesen bekloppten von
    linksversifften Antifachos.
    Nun dann…..Feuer Frei!
    Diese Hirnlose gestalten betteln geradezu darum.
    An ihrer Gesundheit und leben scheint denen nichts zu liegen.
    Wohl an…….

    Es wundert mich das diese Bande von Terrorganoven noch nicht schon längst, wie jetzt jüngst in USA, als terroristische Organisation in Deutschland eingestuft wurde/ist.
    Dann wäre endlich das zugreifen gegen diese Terroraffen voll legitim.
    ……aber das will doch gar keiner von den Politnasen wirklich……
    Oberhexe braucht das gewollte Chaos.
    Sie benötigt doch ihre nützlichen Idioten um letztlich ihre Interessen zu installieren.
    Vielleicht sollte man SIE und ihre Konsorten als Terroristische Organisation längst eingestuft haben.

    Die Quittung wird Sie bekommen……..
    Ich denke: In den „Hinterzimmern„ wird schon zusammengezimmert.

    Und die liebe Polizei, ist schon so richtig am kochen, da ist das überkochen nicht mehr fern.
    Und dann erinnern sich diese netten höflichen Schutzmänner endlich daran wozu sie
    eigentlich da sind.

    Gemeinschaftlich gegen das Verbrechen
    Gemeinschaftlich gegen die Ungerechtigkeiten.

    Und meine lieben Herren:
    Denkt an die Bewaffnung eures Volkes damit wir Euch
    in harten Zeiten beistehen können.
    Wir das Volk, auch wenn es hin und wieder schwerfällt,
    stehen hinter Euch.

    Gemeinschaftlich!!

    Never forget:
    You never walk alone……

  11. „G20-Terror: SPD-Meinung: „Linke Gewalt gibt’s nicht.“
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/g20-terror-linke-gewalt-gibts-nicht-schulz-hat-nichts-mit-linken-motiven-zu-tun-gabriel-politik-umschifft-gretchen-frage-a2163370.html

    „Der Präsident der Bundespolizei spricht nach den G20-Krawallen von einer „neuen Dimension linksterroristischer und autonomer Gewalt“. Doch für viele linksgerichtete Politiker hat dies alles nichts mit „links“ zu tun. Ist das noch glaubwürdig?

    Martin Schulz SPD: „Es gibt keine linke Gewalt.“

    Sigmar Gabriel SPD: „Gewalt der Autonomen hat mit „linken Motiven“ nichts zu tun.“

    SPD, die Terroristen-Helfer. Wer wählt den sowas IMMER noch außer den linken Terroristen SELBST??? Mittlerweile müsste doch mal jeder halbwegs normale Mensch aufgewacht sein. SPD, GRÜNE und LINKE sind Terroristen und Invasoren-Unterstützer der übelsten Sorte. Weg mit diesem Dreck und zwar VOLLSTÄNDIG.

  12. Habe ich im Vorbeigehen gesehen,Phoenix geg. heute Vormittag, glaube ich wars wohl!

    Bunte Khmeher…Allesamt.
    Ich verachte dieses Politpack zutiefst!
    ——————————–
    Skandalös: So fiel die ARD der Polizei in Hamburg in den Rücken

    (David Berger) Obwohl wir uns in den letzten Jahren an sehr vieles gewöhnt haben, muss man bei manchem, was vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk kommt, zweimal hinschauen – um sich zu vergewissern, dass das wirklich dasteht, was man da liest.

    So auch in diesem Fall: Unter der Schlagzeile

    „G20: Will die Polizei Hamburg in Schutt und Asche?“

    …veröffentlichte die Panoramas-Redaktion des NDR am 5. Juli einen Beitrag von Panorama-Sendungsleiter und „Rechtsradikalismusexperte“ Volker Steinhoff. Passenderweise gekrönt von einem Foto der umstrittenen Panorama-Moderatorin Anja Reschke.

    Wenn auch deren Ausmaße noch unklar waren, war zu diesem Zeitpunkt Polizei, Politikern und auch den Medienleuten bereits bewusst, dass es in Hamburg wohl zu einer Orgie linksradikaler Gewalt kommen wird.

    Und genau in dieses Klima hinein schreibt nun der NDR:

    „Es fällt zurzeit wirklich schwer, nicht an eine Verschwörung zu glauben: einen geheimen Plan der Hamburger Polizei, um die Stadt in rauchende Trümmer zu verwandeln“

    Und nein, das liest sich zwar wie eine Satire auf linkspopulistische Verschwörungstheorien, ist aber ernst gemeint. Ausgangspunkt der Verschwörungstheorien:

    Die Polizei löste ein Protestcamp in Entenwerter auf, weil sich die Camper nicht an die vorgegeben Regeln hielten. Da sei es ja verständlich, dass bei den „Aktivisten“ Bedürfnis aufkomme,

    „quasi in Notwehr den Rechtsstaat retten zu müssen.“

    Dass die Polizei hier gar nicht anders konnte, dass sie nur einen Beschuss des Verwaltungsgerichts umsetzte, verschweigt der NDR.

    (Vollzitat)

    + einige Links in der Quelle

    https://philosophia-perennis.com/2017/07/09/panorama-ndr-g20/

    • Ich zahle kein GEZ mehr!

      Und weitere vier Millionen auch nicht.

      Ist auf diesem Blog etwa ein einziger dabei, der die ö.-r. verteufelt aber gleichzeitig finanziert? Hahahaha!!!

  13. Muss wie immer etwas relativieren: der „normale“ SPD-Wähler hat garantiert nichts mit dem sog. Schwarzen Block o. den Antifas am Hut (bei denen sicherlich nicht wenige einen „speziellen“ Migrationshintergrund haben bis hin zu getarnten IS-Symphatisanten/Hamasleuten o. Erdogan-Truppen?).
    Ganz klar standen hier die Dauerunruhen in Paris u. US-Großstädten Pate, nun wollten die deutschen Radikallinken, gemässigteren Mitläufer u. Anarchisten sowie Kriminelle aller Art endlich „anschliessen“ an die schon bald internationalen „Chaostage“.
    In den USA stehen die „Demokraten“ (also Liberal-Linken/Grünen/Migrantenlobbys etc) trotz aller gewalttätigen Auswüchse u. sogar politischer (Auftrags-)Morde ganz klar auf Seiten der Sammel-Protestbewegungen, deren „Widerstands“-bzw. Kampf-Ausweitung mittlerweile längst auf die Unis, Schulen u. Behörden übergegriffen hat.
    Die Gewaltexesse in HH müssen auch im US+Paris-Kontext gesehen werden, wobei speziell in den USA Trump u. Putin als Quasi-Dikatoren gehandelt u. entprechend auch in Deutschland leidenschaftlich von den Linken gehasst werden.
    So lässt sich vermuten, dass zumindest indirekt auch in Hamburg der amerikanische „tiefe Staat“ hineinwirkt, die Clintons, Obama, Sorros, die US-Medienkartelle u.v.a. Anti-Trump-US-„Aktivisten“ die Szene in Europa, v.a. Deutschland beeinflusst haben o. teils sogar aktiv mitmischen.
    In Deutschland wäre diese Entwicklung umso verheerender, als das es keine überdurchschnittlich-starke Oppositionsfigur o. Partei gibt wie mit Trump u. den (loyalen) Republikanern in den USA.
    Die deutsche Regierung ist selbst fast komplett auf (teils vulgären) Anti-Trump-Crashkurs, symphatisiert offen mit den Unruhestiftern/Regierungssabboteuren der Obama-Clinton-Sorros-„Achse des Bösen“ in den USA!
    Merkel ist nun unversehends in eine äusserst schizophräne Lage geraten, sich nun in Deutschland von solchen linken „Umstürzlern u. Chaoten“ distanzieren zu müssen, andererseits aber in den USA u. anderswo genau diese zerstörerischen Kräfte „im Namen der Demokratie u. Menschenrechte“ gutzuheissen.
    Große Klappe Richtung Washington u. Moskau spielt sich nun nicht mehr, jetzt muß die deutsche Regierung selbst „harte Kante“ gegenüber der Linksfront, diversen Randale-NGOs u. sonstwelchen Extremisten zeigen, will sie nun nicht völlig unglaubwürdig dastehen.
    Und selbstverständlich wird die SPD u. die Linke (sowie Spiegel+Zeit!) alles versuchen, um die Mit-Verantwortung für Hamburg wegzudrücken u. einen Sündenbock (Polizei, lokale Politiker, AfD, die Rechte usw.) präsentieren – genau so funktioniert auch das intrigante Spiel gegen die Trump-Reps in den USA!!

  14. @17 Satellit

    Zu Deinem guten Text passt das hier ganz ausgezeichnet wie ich finde. Ich hoffe Withe House und Kremel machen bald Nägel mit Köpfen. Denn es kann nicht in deren Interesse sein, inmitten Europas ein radikal linkes/großteils islamisches System zu haben.

    Ein Fliegenschiß (geographisch) auf globaler Ebene der sich BRD schimpft, aber Grosskotz spielt!

    http://grrrgraphics.com/uploads/7/4/7/3/74734153/g20-handshake-putin-trump_3_orig.jpg

  15. Heute mittag , irgendwann , n-tv . . . . GRÜNE 8% . . . AfD 7% .

    Äähhmm . . (kopfkratz) . . . kann ein Volk so b…….d sein ? Oder wird hier gelogen was das Zeugs hält ?

  16. @ Fantomas #23#

    Äähhmm . . (kopfkratz) . . . kann ein Volk so b…….d sein ? Oder wird hier gelogen was das Zeugs hält ?

    ———————

    Ein gewisser Anteil ja.
    Doch ich bin der Ansicht letzteres trifft wohl schon eher zu.

    Die Balken biegen sich schon völlig durch,
    sie sind kurz vor dem bersten, wenn nicht schon zerberstet.

    LG
    Didgi

  17. Gabriel&Co. sagte mal voller Hass Pegida wäre eine „Rechter Mob“ und eine Schande für Deutschland- was ja schon eine ungehuerliche Diffamierung von Bürgern darstellte,doch… Krass, der wahrgewordene Albtraum Juli 2017 bei diesem 6.45 Min. YT Film stehen einem geradezu die Haare zu Berge!
    Die Szenerie sieht aus wie einem Scientes Fiktion Film über ein politisch gebeuteltes fiktives 3. Welt Land wo die Anarchie regiert:

    Doch leider sind wir mitten in Deutschland. Danke Merkel,de Missere, Maas, Scholz, Schulz und Co. !Eure Ausreden und Schwurbeltexte könnt Ihr Deutschlandabschaffer alle sparen.
    Ich hasse Euch- ich will mein Deutschland, meine geliebte Heimat zurück. Ihr habt allesamt dieses LInks Anarchistische Lynchsystem selbst installiert, Deutschland und unsere bisherige Lebensqualität verkauft, der gesellschaftliche Konsenz und die Rechtsordnung auf den Kopf gestellt. Unser Land hat sich durch Euch Wahnsinnen in ein LInkstotalitäres System generiert. Die 3. Welt ist nach Schweden auch in Deutschland angekommen.
    Ich will mein Land zurück!

  18. Es geht das Gerücht um, dass während des G20 Gipfels D.Trump allen Ernstes A.Merkel fragte (die Trump nach seiner Präs. Wahl gleich von Anfang an in ihrem Bashing zeigen wollte, wo der „Rechttstaat Hammer“ hängt)ob er nun tatsächlich in Hamburg wäre, oder,“Zitat“: „warum sie doch den G20-Gipfel ausgerechnet in Aleppo veranstaltet hätte?!“. Das Hamburger Schanzenviertel war nämlich durch den Linken Strassenkrieg und Terror nahezu identisch.

    Übrigens…zum parallelen Thema Islamisierung!
    David Berger >
    „Links-Terror in Hamburg: Vorbild für die finale Schlacht des Islam-Terrors in Deutschland?“
    Die Frage liegt nahe, wie es aussehen würde, wenn der Islamische Staat nicht zu klassischen Terrorangriffen greifen würde, sondern Deutschland mit ähnlicher Strategie angreifen würde.

    Die Ausgangslage ist beängstigend. Der aktuelle Verfassungsschutzbericht vom Juni 2017 errechnet ein Islamismuspotential von fast 25.000 Personen.

    Ohne Zahlen zu den Anhängern des eigentlichen IS auch nur nennen zu können. Das bedeutet, dass rund 0,5% der Muslime in Deutschland dem Islamofaschismus ( Jaklin Chatschadorian) zugerechnet werden.

    Zum Vergleich: Dem Rechtsextremismus werden 23.100 Personen, also rund 0,02% der deutschen Bevölkerung zugerechnet. Der Anteil an der jeweiligen Bevölkerung ist also rund 25x kleiner.
    Zielsetzung des Islamischen Staats: Der Islamische Staat will genau das, was der Name sagt: einen Staat, in dem der (sunnitische) Islam herrscht. Dazu gehört den Islam „mit Feuer und Schwert“ zu exportieren und den Krieg gegen die „Kreuzfahrer„, also auch Deutschland zu führen.

    Bisher wurden die Länder der „Kreuzfahrer“ mit klassischem Terror angegriffen.

    Im Dokument „Idarat at Tawahoush“, auf deutsch „Das Management bestialischer Grausamkeit“, das bereits 2004 von der irakischen Sektion Al Quaidas verfasst wurde, gilt als strategische Richtlinie hierfür.

    Zentrale Strategie ist die langfristige Zermürbung der technisch und wirtschaftlich haushoch überlegenen freien Welt, um das Klima für die Ausbreitung des Islam zu fördern und Maßnahmen dieser Länder gegen den Islamischen Staat zu behindern. Hamburg ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg dieses Dschihads.(..)

    https://philosophia-perennis.com/2017/07/09/links-terror-in-hamburg-vorbild-fuer-die-finale-schlacht-des-islam-terrors-in-deutschland/

    In eig. Ergänzung zu oben: Es muss nicht unbedingt der „Islamische Staat“ sein, um dieses Szenario sich vorstellen zu können.Auch wenn dieser nicht mehr existieren sollte, der Islamterror wird weitergehen so lange der Mond sich um unseren Planeten kreist. Der sonstige „klassische normale“ sehr vielfältig ausgelegte und angeblich so friedliche Islam tuts auch. Es kommt nahezu aufs gleiche heraus. So bald diese Ideologie eine psychologische Mehrheit als „rote Linie“ in Deutschland und Europa ohne Gegenwehr überschritten hat, gibts Dauerrandale – dagegen wird einem der Hamburger Antifa G20 „Wellcome to Hell Terror“ vorkommen wie „Kindergeburtstag“.

    Wann stehen die deutschen Bürger endlich auf?!
    Bitte! Spätestens die BT Wahlen werden es zeigen wohin die Reise Deutschlands ab 2017 geht!
    Ich will mein Deutschland zurück!

  19. Rote Flora und #Rigaer94 – AfD fordert Zerschlagung linksextremer Strukturen

    AfD Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Konsequenzen nach den Gewaltexzessen während der G20 Proteste in Hamburg:

    „Linksextreme Antifa-Gruppierungen, die an der Organisation krimineller Aktionen wie in Hamburg beteiligt sind, müssen verboten werden.

    Wer sich an deren Aktionen beteiligt, macht sich dann strafbar. Es darf nicht sein, dass im Schutz der Anonymität ungeahndet Gewalttaten begangen werden und dieselben Personen dann nach dem Wochenende wieder mit staatlichen Fördermitteln ihre nächsten Verbrechen planen können.

    Linksextreme Terrorzellen wie die ‚Rote Flora‘ in Hamburg oder die ‚Rigaer Straße‘ in Berlin müssen geräumt werden. Es ist nicht nur unerträglich wie Politik und Justiz diese rechtsfreien Räume und den sträflichen Umgang mit Eigentum tolerieren. Von dort aus wird vor allen Dingen Gewalt gegen Bürger und Staat geplant und organisiert. Ähnliches gilt für andere linksextreme Gruppierungen, die unter dem Decknamen ‚Kulturzentren‘ agieren und staatliche Fördermittel für ihre subversive, gesellschaftszersetzende Arbeit kassieren.

    Neben dem Verbot dieser einschlägig bekannten Organisationen der Linksextremisten, muss daher…

    https://opposition24.com/rote-flora-rigaer94-afd/342900

  20. Hamburgs AfD-Fraktion fordert Schließung der „Roten Flora“

    Nach den G20-Krawallen fordert die Hamburger AfD die Schließung der „Roten Flora“, die seit 1989 ein wichtiges linksextremes Zentrum ist und zu 100 Prozent der Hansestadt gehört.

    Die Hamburger AfD fordert die Schließung der „Roten Flora“, Das ehemalige Theater ist seit 1989 ein wichtiges Zentrum der Linksextremisten in Hamburg und war eine zentrale Anlaufstelle der angereisten linksextremistischen Gewalttäter zum G20-Gipfel. Seit 2014 ist der Eigentümer die Lawaetz-Stiftung, die zu 100 Prozent der Hansestadt und damit dem Bürger gehört.

    Der Fraktionsvorsitzende der AfD in der Hamburgischen Bürgerschaft Dr. Bernd Baumann sagte dazu:

    „Die Rote Flora als linksextremistische Kommandozentrale muss so schnell wie rechtlich und sicherheitstechnisch möglich geschlossen werden. Über Jahrzehnte gedieh dort der Linksextremismus und baute einen schlagkräftigen Apparat auf. Das muss ein Ende haben. Dabei darf man nicht vergessen, dass auch der CDU-geführte Senat – selbst mit absoluter Parlamentsmehrheit – die Rote Flora gewähren ließ. Deshalb können sie sich jetzt nicht als Vorkämpfer gegen den Linksextremismus aufspielen.“
    Noch weitere linksextreme Zentren

    Der innenpolitische Sprecher der AfD, Dirk Nockemann, ergänzt:

    „Wichtig ist dabei, dass es nicht bei reiner Symbolpolitik bleiben darf. Es gibt noch andere linksextremistische Zentren in Hamburg bzw. öffentlich geförderte…

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/hamburgs-afd-fraktion-fordert-schliessung-der-roten-flora-a2163807.html
    ——————————–

    Richtig!

    Macht kaputt was Euch kaputt macht!

    Flora & Co Gebäude plattmachen!

  21. Zu #1 und #2:

    Herr Bystron ist ein Ausländer, macht seine Sache aber sehr gut! Ohne Zweifel!

    Was ist mit deutschen Männern los? Zu Tastaturhelden verkommen?

    Und dann haben wir noch Herrn Pirincci und Weitere…

  22. @ MartinP 30#

    Zu den Tastaturhelden rechnen Sie auch, indem sie diesen Kommentar veröffentlichen.

    Außerdem sind Möller, Müller, Höcke, Gauland, und tausende andere in der AfD ebenfalls Deutsche.
    Soweit ich weiß, ist Bystron einer der wenigen Ausländer, die solche hohen Posten in der AfD innehaben.

    Er ist sehr gut qualifiziert und hat Bestkontakte zum Handelspartner USA.
    Haben Sie die auch?
    Dann ab in die bayerische AfD, denn Bayern hängt und hing schon länger eng an den USA, was wirtschaftliche Zusammenarbeit angeht.

    Hier ist also niemand verkommen, sondern es gibt ein paar Ausländer, die sich bei der AfD engagieren.
    Was auch im Sinne dieser Partei ist, wenn ich das Wahlprogramm richtig verstanden habe.

    Diese sinnlosen ständigen Diffamierungen aller anderen im Widerstand tätigen Mitstreiter ist mit der Zeit auch etwas langweilig.

    Wie gesagt, was genau außer auf Demos und auf Pegidaversammlungen gehen sollte man denn tun, um auch ja kein Tastaturheld zu bleiben…
    Mit ner Wumme rumrennen?
    Sie glauben, so etwas ist zielführend?

    Wie weit würden Sie wohl mit so einem Verhalten kommen, und was glauben Sie, wie viel Rückhalt Sie damit in der Bevölkerung hätten?

    Meinen Beobachtungen nach wird der Löwenanteil des Widerstands ausschließlich von Deutschen getragen.
    Ein paar Einsprengselungen wie Akif oder Petr gibt es.
    Die fallen extrem auf, weil sie medial mehr Beachtung finden, Akif sucht sie ja auch intensiv.

    Sie fallen aber nur mehr auf, sind aber nicht die Mehrheit. Die Mehrheit, die absolute Mehrheit sind die DEUTSCHEN.

    Da die Ausländer aus dem künstlich erzeugten ohnehin nicht zutreffenden Haßbild, was von der AfD in den Medien gezeichnet wurde, als Paradoxa herausfallen, werden sie so stark wahrgenommen. Sie sind aber nicht die tragenden Säulen.

    Und richtig, Bystron macht gute Arbeit.
    Und auch innerparteilich scheint er auf der Mobbingliste zu stehen, gerade wegen seiner Loyalität zu Höcke.
    Mir sind 10 loyale Bystrons lieber, als ein einziges P&P-Pärchen, das die Partei gezielt gegen die Wand fahren will, egal wie deutschdeutsch die beiden sind.

  23. Beatrix von Storch von der AFD Spitze zerlegt im Detail die Lügen und Tricksereien der deutschen Einheitspolitik von Linksrotgelbschwarzgrün. siehe u.g.

    Bei den normalen Bürger meist politisch nicht informiert, desinteressiert oder von Spezies wie Klaus Kleber&Co. absichtlich desinformiert sind derartige Informationen und Kritik mit Sicherheit nicht angekommen. Den Millionen existierender politischer Analphabeten in Deutschland sind leider,leider die von Bv.S. vorgetragenen dramatischen Probleme und Analysen egal,oder gar nicht bekannt.Obwohl absolut glaubhaft, sind einige Informationen selbst für mich völlig neu.

    Dies zeigt, dass dies für Entscheider des Berliner political correkt Elitepolit- Establisment absolut in die Hände spielt. Insbesondere der verlängerte Arm der Politik, die meist LINks orientierten Medien haben mit ihrer Desinformation bzw. kompletten Nichtinformation ganze Arbeit geleistet.
    siehe u.a.
    http://www.journalistenwatch.com/2017/06/08/is-attentaeter-von-notre-dame-ist-eu-preistraeger/

    YT Video vom 16.6.17 – ab 4.05 Min. B.v.S.

  24. MartinP
    Dienstag, 11. Juli 2017 2:27

    „Mit Verlaub: Das ist Nonsense!!!
    Flusssäure (HF, Fluorwasserstoff) frisst sich durch den Stahl von Feuerlöschern.“

    Nicht so voreilig, junger Mann. Im Prinzip haben Sie recht, nicht veredelter Stahl wird von Flußsäure angegriffen. Doch es kann sehr lange dauern, bis sie sich durch einen Feuerlöscher durchgefressen hat. Der Grund: Sie ist eine schwache Säure. Auch die Qualität des Stahls spielt eine Rolle dabei.
    Es ist also durchaus möglich, daß die Meldung stimmt. Allerdings würde der Einsatz einer solchen absolut tödlichen Waffe für den Anwender selbst recht gefährlich sein.
    Sollte es also wahr sein, müssen die Täter wegen versuchten Mordes mit einer besonders grausamen Waffe verurteilt werden. Eine andere rechtliche Würdigung kann ich nicht erkennen.

  25. http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/g20-macht-euch-endlich-alle-platt-frei-wild-rockt-gegen-linken-extremismus-a2164321.html

    …also, um ehrlich zu sein: ich habe Schwierigkeiten mit dieser Art Musik, weil ich sie als martialisch empfinde, wenn ich auch den Text — ich muss es zugeben — sehr verständlich finde, Auch wenn das nicht meine Sprache ist und diese Extremisten mir manchmal auch leidtun, weil sie jetzt schon in der Hölle sind.
    Diese Finsternis möchte ich nie erfahren müssen.
    Tot und empathielos. Jetzt schon.

  26. Die (links-)medialen Sprachrohre tun gerade so, als wäre es normal, was sich die Unholdstaaten wie Saudi-Arabien, und Katar da erlauben.

    Dass arabisches Geld letztendlich unschuldige Leichen auf unserem Gebiet bedeutet, soweit wagen sie sich nicht, oder wollen sie nicht denken! Die investieren Geld aus religiöser Mordabsicht!

    Und die Medien und Politiker glauben tatsächlich, dass dieser Terror keine Gegenwehr, oder Hass erzeugen würde.

Kommentare sind deaktiviert.