„Mama, Mama, in Hamburg ist Krieg!“ Der nun schon 120 Jahre andauernde Krieg der Linken gegen Deustchand

.

Auszug;

Linksspezies haben die Illusion, sie wüsste irgendetwas vom Leben,Gerechtigkeit,dem Fortschritt einer funktinierenden Gesellschaft

Doch Linke wissen eigentlich weder darüber noch über sich etwas. Genaugenommen NICHTS. Linkssein heißt, sich in einem geschlossenen Gedanken­universum zu befinden, das sich stets ausweglos in sich selbst zurückkrümmt.

Im Zentrum dieses Universums steht die Utopie, deren Wahrheit und absolute Geltung axiomatisch angenommen wird- das Äquivalent göttlicher Unfehlbarkeit. Versuche, die Gesellschaft nach einer solchen ausgedachten Utopie umzubauen, werden immer scheitern und müssen scheitern, enden oft in furchtbaren Katastrophen.
Zitat:

„Noch immer haben die die Welt zur Hölle gemacht, die vorgaben, sie zum Paradies zu machen.“ (Hölderlin)

***

 

 

Vom Michael-Mannheimer-Blog Kommentator „Schwabenland-Heimatlang“, 09.07.2017

„Ich kann vor Wut kaum noch atmen!“

In der BILD steht heute ein Kommentar von Marion Horn  zum G20 Gipfel und den Krieg von der Linken Front gegen alles was sich irgendwie nicht ihrer Ideologie konform bewegt.

Sie schreibt,Zitat: „Ich kann vor Wut kaum noch atmen“.Als meine Tochter vor ein paar Tagen aufgeregt vor mir stand und „Mama, Mama, in Hamburg ist Krieg!“ schrie, weil sie das bei „Radio Teddy“ gehört hatte, ahnte ich nicht, wie recht sie behalten würde.

Ja, in Hamburg war Krieg. Tausende gewaltgeile „Kapitalismus-Kritiker“ haben die Stadt und ihre Bürger terrorisiert. Bürger, die vorher herumjammerten, ob so viel Polizei wegen G 20 wirklich nötig sei.Jetzt zeigen die Ausschreitungen, dass eben nicht genug getan wurde. Dass man sich auf den Schutz der G-20-Spitzen-­Politiker konzentrierte und die Sicherheit der Bürger opferte.(..)“

…Ja Marion Horn und ebenso Julian Reichelt von der BILD&Co.

Persönl. Bemerkung: Sie haben Recht, das ist blanker Hass und Krieg und erzeugt Wut. Aber.. Ihr lieben „Immeretwaswichtigweglass- Schreiberlinge“ dies ist leider nur die halbe Geschichte und ein kleiner Teil der Wahrheit.

Der andere Teil die linke Ideologie -der ihr selbst angehört lasst ihr in Eurer Wut plötzlich einfach weg. Es ist die kuriose Toleranz das man der Idee „Links“ entgegenbringt, die notwendige Korrektur gibts es nicht. War dies nicht bisher gerade so: der political correct Mainstream=Links richtete sich auf „Rechts“, auf die konservativen Beschützer des Abendlandes- und diese wurden und werden diffamiert bis aufs Blut.?!

Linke müssen sich bis dto. in Deutschland für ihre Ansichten nicht rechtfertigen

Sie haben ihre Meinung flächendeckend durchgesetzt, nicht im Volk, aber in den ton­angebenden Kreisen, also da, wo sie vorzugsweise zu Hause sind. Wer links ist, lebt im schönen Gefühl, immer Recht zu haben. In der Politik haben sich die Linken oft geirrt, aber irgendwie macht das nichts, immer werden ihnen die besten Motive zugebilligt:

Links.. heute gegen Merkel,Trump, Putin. Macron und Co.- gegen Hamburg, gegen die gesellschaftliche Ordnung, Globalisierung,ect. Morgen gegen das Gegenteil -gegen Kritiker, die Andersdenkenden, Dunkeldeutschland, AFD&Co., gegen political incorrekt Meinungsfreiheit,

Die Linken Ideologie-Verrückten finden zu jeder Zeit die „passenden Gegner“ und Argumente. Sie gehören im besonderen Maß zu den Deutschlandabschaffern, befeuern die Anarchie.

Linkes Denken heißt, das alles ist möglich – wie unter dem Slogan „Wir schaffen das“ als Selbstverständlichkeit vorauszusetzen.

Die Vorstellung, dass die Zivilisation schlechthin unter dem Trommelfeuer immer neuer linker Experimente irgendwann kaputtgehen könnte, existiert in ihrem Denken als Möglichkeit, überhaupt nicht. Das Rad der Utopie wird so lange weitergedreht, bis es bricht.

Es ist nicht etwa so, dass Linke darüber nachdenken, und dann mit Argumenten begründen, warum sie nicht existiert. Die ganze Frage kommt unter Linken nicht vor. Das darf nicht sein, also kann es nicht sein, und wer als Linker solche Gefahren thematisiert, wird ganz schnell feststellen, dass er unter Genossen als Verräter gilt – und Nichtlinke werden als böse Rechte diffamiert.

Linkes Denken heißt, jede gegenwärtige und vergangene konkrete Gesellschaft nicht daran zu messen, ob sie funktioniert hat, sondern daran, ob sie einer selbstgestrickten Utopie entspricht. Sie nicht daran zu messen, ob sie den Absturz in Anarchie und Barbarei verhindert hat, sondern daran, ob sie das Paradies auf Erden verwirklicht hat. Daran gemessen, muss jede Gesellschaft und jede Zivilisation schlecht aussehen.

Linkes Denken heißt, dass jede Gesellschaft (weil keine es bislang geschafft hat, das Paradies auf Erden zu verwirklichen), jeder Staat, jede soziale Ordnung, jede Familie, jede Struktur zum Abschuss freigegeben ist.

Linkes Denken führt unweigerlich zur Forderung nach Zerstörung, nach Vernichtung jeder relativ homogen funktionierenden Struktur.Selbst die aktuelle Politik Merkel&Co.ist längst auf dem gleichen Tripp.

Sie und ihresgleichen meint sie wäre die Avantgarde der zukunftsorientierten progressiven Gesinnung und braucht keine Kritik alternativlos, denn sie ist ja selbst die Kritik und Zielrichtung in Person, auf die sie scheinbar ein lebenslanges Abo hat.

Es gibt die Redensart „Wer mit 20 nicht links ist, hat kein Herz, und wer mit 40 nicht konservativ ist, keinen Verstand.“

Ganz besonders Jugendliche neigen zum utopischen, das heißt linken Denken,jedoch ohne Selbstreflektion

Das ist so, weil es ziemlich langwierig und anstrengend ist, zu erkennen wie die Welt tatsächlich ist, aber ziemlich leicht, sich auszudenken, wie sie sein soll.

Das schafft auch ein 15-Jähriger und auch der 23 jährige Ewig-Student, oder der Bahnhofs „Refugee-Welcome“-Klatscher, der Künstler in seinem finanziell abgesicherten Elfenbeinturm, oder sei er noch so von Existenzängsten geplagt, oder gar auch der Spross von SPD Randalo Ralle Ralf StegnerFabian Stegner– der als Antifa-Vermummter bei Übergriffen gegen die AFD,Pegida&Co.teilnimmt, Gewalt in Kauf nimmt, sich im Recht sieht, nicht versteht wegen Gegenwind kommt.

Solche Linksspezies haben die Illusion, sie wüsste irgendetwas vom Leben,Gerechtigkeit,dem Fortschritt einer funktinierenden Gesellschaft

Doch Linke wissen eigentlich weder darüber noch über sich etwas. Genaugenommen NICHTS. Linkssein heißt, sich in einem geschlossenen Gedanken­universum zu befinden, das sich stets ausweglos in sich selbst zurückkrümmt. Im Zentrum dieses Universums steht die Utopie, deren Wahrheit und absolute Geltung axiomatisch angenommen wird- das Äquivalent göttlicher Unfehlbarkeit. Versuche, die Gesellschaft nach einer solchen ausgedachten Utopie umzubauen, werden immer scheitern und müssen scheitern, enden oft in furchtbaren Katastrophen.
Zitat:

„Noch immer haben die die Welt zur Hölle gemacht, die vorgaben, sie zum Paradies zu machen.“ (Hölderlin)

Dies gilt entgegen dem Anschein nicht nur für Extremisten, sondern auch für so genannte „gemäßigte Linke“, für die sogar noch mehr

In einer normalen und gesunden Gesellschaft können sie auf die Dauer nicht auf diesem Irrweg bleiben, weil sie auf eine von Erwachsenen geprägte Kultur und Lebenserfahrung stoßen, die dazu zwingt, sich mit der wirklichen Welt aus­einander­zusetzen.

Und das gilt nicht nur für Linksextremisten, nicht nur für Kommunisten und Anarchisten, die ihre Utopien ganz unmittelbar hier und jetzt durch Revolution verwirklichen wollen, sondern auch für den ganz normalen Linken.

Es ist die Lebenslüge der in unserer Politik und gesellschaftlich bereits etablierten Linken, also der Sozialdemokraten, Grünen und Linksliberalen. Sie glauben, sie selber seien keine Utopisten, weil sie ja schrittweise vorgehen, und das dann Reformpolitik nennen. Eine Lebenslüge bleibt es deshalb, weil das Ergebnis letztlich dasselbe ist. Die Spaltung und die Zerstörung der Gesellschaft.

Linksextremisten wollen die Gesellschaft möglichst absolut, sofort zerstören, gemäßigte Linke in Zeitlupe, nicht bemerkbar wie der Frosch auf der langsam heissen Herdplatte.

Der Kommunist greift zum Dynamit, ein heutiger Sozialdemokrat zu seinem Medienapparat, Gerchtigkeits-politische Wähler Versprechen und dann zur Spitzhacke, was im Ergebnis auf dasselbe hinausläuft.

Oder, um ein anderes Bild zu verwenden: Ein Extremist setzt die Abrissbirnen, Gewalt und Hass gegen alle anderen die ihm nicht passen. Ein Gemäßigter zieht einen Stein nach dem anderen aus dem Gesellschaftsgebäude und sagt jedes Mal: „Na, bisher ist doch alles gutgegangen.“

Es gibt viele Tricks, oft kaum durchschaubar. Auch die Argumentation gegen Rassismus, Rechts, den Kapitalismus zu sein, Friede, Gerechtigkeit, Weltoffenheit heiligt bei Linken alle Mittel.

Hamburg hat nun aktuell der Welt von Links gezeigt was Links ist- der pure Wahnsinn! Es ist Gesundes Denken und Meinungsfreiheit von Andersdenkenen auf den Kopf gestellt.

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

34 Kommentare

  1. Antifa-Propagandist in den USA mobilsiert Leute mit „linken“ Orginal-Hitler-Zitaten (ins Englische übersetzt u. einigen ausgetauschten Namen/Wörtern):
    UNGLAUBLICH:

  2. aufschlussreiches Video, leider nur in Englisch (auch mit nicht so tollen Englisch-Kenntnissen bekommt schon mit, worums geht):

  3. Neben den Antifanten sind auch die Islamen nicht untätig, soweit sie nicht unter der Vermummung ohnehin stecken.

    In Berlin wurde wieder U-Bahn-getreten!

    https://web.de/magazine/panorama/attacke-u-bahnhof-alexanderplatz-entsetzt-berlin-32423150#.homepage.hero.U-Bahn-Attacke%20entsetzt%20Berlin.1
    “ Aktualisiert am 11. Juli 2017, 17:07 Uhr
    Das Urteil gegen einen U-Bahn-Treter ist erst wenige Tage alt, da erschüttert eine ähnliche Attacke Berlin. Ein 38-jähriger Mann wird im U-Bahnhof Alexanderplatz eine Treppe hinuntergestoßen und schwer verletzt. Zu dem Angriff kommt es schon in der Nacht zum 11. Juni. Am Dienstag hat die Polizei nun Aufnahmen aus Überwachungskamera veröffentlicht. Der mutmaßliche Täter ist deutlich zu erkennen.

    „Wir sind optimistisch, ihn zu fassen“, sagt eine Polizeisprecherin. Wenige Stunden nach der Veröffentlichung waren schon zwei Hinweise eingegangen.

    Auf den Bildern ist zu sehen, wie das Opfer mehrere Stufen hinunter knallt und unten zusammengekrümmt liegen bleibt.

    Der Täter steht weiter oben und sieht zu. „Das zu sehen, ist immer wieder erschütternd, da stumpft man nicht ab“, sagt eine Polizeisprecherin.
    Schwere Kopfverletzungen und Prellungen

    Das Opfer sei auf der Treppe zunächst von hinten gegen den Kopf geschlagen worden, so die Polizei. „Durch die Wucht des Schlages stürzte der Angegriffene die gesamten Stufen der Zugangstreppe hinunter und stieß mehrfach mit dem Kopf gegen das Eisengeländer. Hierbei erlitt er eine schwere Kopfverletzung und zahlreiche Prellungen am ganzen Körper“, heißt es im Polizeibericht. (…)“

  4. Bin in DDR-Zeiten in Magdeburg zur Schule gegangen
    und spürte schon als 12 Jähriger den extremen Neid
    der „Genossen“ auf den ‚Goldenen Westen‘.

    „Geflüchtet“ sind die Meisten N I C H T um der linken
    Perversion zu entkommen – sondern um sich bei den
    „Pöhsen Kapitalisten“ zu bereichern.

  5. Die Verantwortlichen in ihrer „ich wars nicht“-Mentalität…

    SPD kann nicht innere Sicherheit Strunz über Linksterror in Hamburg 1

  6. Einer, der sich auskennt, erklärt, wie Linke „ticken“, weil er selbst mal einer war:

    Professor Bernd Rabehl, einst hoher SDS-Funktionär und Parteigänger Dutschkes, später vorübergehend Kandidat der NPD für das Amt des Bundepräsidenten (von der Linkspresse natürlich verschwiegen!), erklärt es in einem neuen Buch:

    http://www.pi-news.net/die-hintergruende-linker-gewalt

    Rabehl hat „seine Lektion“ gelernt. Für die links-globalistische „Wikipedia“ ist er daher ein sog. „Rechtsextremist“, weil er nach seiner Verabschiedung der linken Gewaltphantasien, einen „neuen Menschen“ mit Gewalt zu schaffen, wieder normal denken kann und die WAHRHEIT über dieses Irrenhaus Bunzeldoitschland sagt:

    „Nach 1989 zeigte sich diese Republik unfrei, rücksichtslos und gewalttätig.

    Das Recht auf freie Meinungsäußerung wird nicht gewahrt und mancher Verweis auf den Verlust von Recht und Gerechtigkeit wird mit dem Faschismusvorwurf gekontert.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Rabehl

    Linke Zerstörungswut ist daher bereits quasi das „Markenzeichen“ dieser faschistischen Ferkel-Republik geworden, denn NUR „Linke“ – von Pöblern und Horrorgestalten wie Stegner, Maas und Schulz bis zum letzten Antifanten-Bubi, genießen in diesem völlig verkommenen Staatswesen „Artenschutz“, Anerkennung und das Recht sich zu äußern, ohne niedergeschrieen und bepöbelt, oft auch von einem entfesselten Mob verletzt zu werden – ganz wie in den „Zwanzigern“ oder „zu Adolfs Zeiten“, als zuerst die Rotfront, dann SA und SS alle Andersdenkenden niederknüppelten!

    Wann kommt die WENDE?

    Ich will doch nicht in einer solchen linken Kloake meine letzten Lebensjahre dahinvegetieren, nachdem ich viele Jahre meines Lebens „das Licht der Freiheit“ erblicken durfte!

  7. Üble Vorahnungen von Georg Pazderski:

    Georg Pazderski [AfD]: „Gewalttäter erhalten von linken Politikern ganz unverhohlen Signale“

  8. Die Nazis waren auch Linke, traurig nur, dass das niemand wahrhaben will. Die drei größten Massenmörder des 20 Jhds: Mao Tsetung, Josef Stalin und Adolf Hitler, geordnet Zahl der Toten. Mao und Stalin werden wieterhin verehrt, nicht wahr? 🙁

    • Ach, Hitler doch auch!

      Nahezu jede Woche bringen sie im SPARGEL etwas über die NS-Zeit.
      Sicher, Augstein hat etliche Nazis eingestellt, und damals: Da war Deutschland noch ‚was!!!
      Das scheinen die SPONties arg zu vermissen.

  9. Manche bringen es in Erwägung die ROTE FLORA schliessen zu lassen! Oder eine KITA daraus zu machen!!
    Ich denke aber das die Tage von diesen Kreisen gezählt sind!!

  10. Bestrafe einen, erziehe hundert. –Mao Zedong

    In England ist ein Priester von der Polizei verhaftet worden, weil er während einer Predigt (SIC!) die Bibel zitiert hatte, wo es hiess, dass Homosexualität eine Sünde sei.

    Für den Kulturmarxismus ist Homosexualität lediglich ein Kampfmittel gegen bürgerliche Sexualnormen gewesen, die Homosexuellen als nützliche Idioten lässt man nun wie eine heisse Kartoffel fallen, und opfert sie der anti-homosexuellen Islam-Agenda, die das Töten aller Homosexuellen vorsieht, siehe den Koran.

    Und genau so verfährt die Frankfurter Schule mit allen anderen Minderheiten auch. Em Ende wird man sie allesamt brutal fallen lassen.

    Für Tugendhaftigkeit gibt es keinen Platz mehr im antichristlichen Sodom und Gomorra der Neuzeit – wer nicht mit Kindern pennt, der gehört schon zu den Nazis.

    Dass die Geisteskrankheit der politischen Korrektheit ein wesentliches Element und eine Waffe der geistigen Manipulation und des psychologischen Terrorismus innerhalb der Strategie der Frankfurter Schule darstellt, sollte jedem klar sein.

    Man muss bedenken, dass wir uns hier im Endspiel einer hochgradig totalitären und diabolischen Agenda befinden: Das Bürgertum soll vollständig vernichtet werden. Minderheiten werden instrumentalisiert, um diesen Machtkampf gegen bürgerliche Werte ethisch aussehen zu lassen.

    In Wirklichkeit geht es darum alles Gute, Wahre und Schöne zu vernichten. Es ist ein brutaler Machtkampf an dessen Ende der ökonomische, finanzielle, kulturelle, spirituelle und physische Tod der westlichen Zivilisation stehen wird.

    Den Kalten Krieg gegen die UdSSR haben wir gewonnen, aber den Kulturkrieg der Neomarxisten gegen den Westen verlieren wir gerade.

    Diese Linksnazis stellen sogar die Idee einer Wahrheit an sich in Frage. Es geht ihnen nicht um das Ergründen einer Wahrheit an sich, um das Erkennen von Fakten, sondern es geht ihnen darum, wider jede Logik und Vernunft, ein Luftschloss zu materialisieren, das mit den Gesetzen der Realität nicht in Einklang zu bringen ist.

    Wenn die Natur nicht ins ideologische Konzept passt, dann verbiegt man eben die Natur, ermöglicht Schwangerschaften bei Männern, verpasst Kindern eine Gehirnwäsche bis sie alle homosexuell und polymorph pervers sind, und erklärt Wissenschaftler zu Kriminellen und zu Nazis. Und wer sich nicht verbiegen lässt, denn zerbricht man eben.

    Kritik an den inneren logischen Widersprüchen wird als ein Sabotageakt an einer irrsinnigen Narrative innerhalb dieser kollektiven linken Geisteskrankheit gesehen.

    „Wir glauben jetzt alle ganz fest daran, dass es keine Ausländer-Kriminalität gibt, dann gibt es sie auch nicht, und wer auf Statistiken hinweist, der ist ein Spielverderber, den machen wir fertig.“

    „Wenn Du akzeptierst, dass ich Napoleon bin, dann akzeptiere ich auch, dass Du Duke Wellington bist.“

    Fakten sollen negiert werden, indem der Überbringer jener Fakten brutal dämonsiert wird.

    „Wer behauptet es gäbe so etwas wie Gravitation, ist ein Nazi, und muss weggesperrt werden.“

    Dass unter diesen Vorzeichen das Prinzip der Meinungsfreiheit, ein bürgerlicher Wert, nicht aufrecht erhalten werden kann, ist offensichtlich.

    Sachliche Debatten in einem vernünftigen Dialog können sie nicht gewinnen, weshalb man solche Debatten erst gar nicht zulässt. Wer ausserhalb von Logik und Vernunft agitiert, kann auf der Ebene der Logik keinen Sieg davon tragen.

    Wer mit den Mitteln der Magie und Demagogie operiert, der kann nur magisch und demagogisch besiegt werden, mit seinen eigenen Waffen.

    Letztlich geht es um den Kampf zwischen zwei Mythologien: Die bürgerliche gegen die marxistische Mythologie. Es muss darum gehen die unmenschliche Abartigkeit und die gottlosen Perversitäten der neomarxistischen Protagonisten zu skandalisieren.

    Sachliche Kritik kann bei solchen posthumanen polymorph perversen Kreaturen zu keinem Umdenken mehr führen – deren geistige Umnachtung ist definitiv unheilbar.

    Politische Korrektheit ist eine Form der geistigen Manipulation und Gehirnwäsche, und natürlich soll jeder, der sich gegen diese Gehirnwäsche geistig zur Wehr setzt, schon im Vorfeld mundtot gemacht werden, damit er nicht dazu in der Lage ist diese mental konditionierten und indoktrinierten Sektenzombies der Frankfurter Schule zu deprogrammieren.

    Die geistige Versklavung des Menschen und die Kriminalisierung der Bürger, die keine Sklaven sein wollen, ist ein Kernelement jeder marxistischen Herrschaftsform.

    Die Zerstörung der kulturellen Identität und die Zersetzung der guten Sitten der westlichen Nationen durch eine forcierte Massenmigration ist immer ein wesentlicher Punkt der Agenda der Frankfurter Schule gewesen.

    Die totale Zerstörung der kulturellen Identität und der geistigen Souveränität des Menschen ist nun beinahe vollendet, aber das allumfassende geistige Gefängnis soll unsichtbar bleiben.

    Geistige Repression war historisch betrachtet immer die Vorstufe physischer Vernichtung gewesen.

    The History of Political Correctness – The Frankfurt School

    https://youtu.be/1SRhr2STdeM

  11. TLouis –
    Alleine zu fragen ‚OB‘ man diese Dreckslöcher schließen
    sollte, grenzt schon an krankhafter Toleranzitis.

    Leider wohne ich zu weit weg von Hamburg,leider!

    • Das denke ich mir auch!

      Hamburger könnten aber den Hamburgern einen Gefallen tun, und diese Flora auseinandernehmen.

      Wäre Hamburg Duisburg, säßen wir jetzt dortdrin, und hätten die Linken vertrieben!

  12. http://www.pi-news.net/hamburg-soros-war-mit-dabei/
    Als Sponsor der linken militanten Gruppe „Refuse Fascism“
    Hamburg: Soros war mit dabei!
    Überall dort, wo linke Gewalt ausbricht, findet man George Soros‘ Fingerabdrücke. Der radikale linke Multi-Milliardär (geschätztes Vermögen: 24,9 Milliarden US-Dollar) steckt hinter einer weiteren militanten Protestgruppe, die sich gegen den G20-Gipfel richtete. „Refuse Fascism“ ist eine von Soros finanzierte amerikanische militante Gruppe, die in Hamburg ein „deutsches Kontingent“ bei den massiven G20-„Protesten“ stellte.

    _________________________________

    War ja klar.
    Wieder irgendsoeine schwarz-bunte Farbrevolution….

  13. OT – wieder eine exzentrische „syrische“ Bereicherung, diesemal sogar von einem echten syrischen Arzt…..

    _____________________

    http://www.pi-news.net/doktorspiele-bis-der-arzt-kommt/
    Integrationserfolge bei „Syrischen Ärzten“
    Doktorspiele bis der Arzt kommt
    Das Amtsgericht im bayerischen Deggendorf hat letzte Woche einen 34 Jahre alten Syrer zu einer milden Bewährungsstrafe verurteilt. Der Mann hatte als Assistenzarzt am Donau-Isar-Klinikum vier Patientinnen sexuell missbraucht. Der Mann wurde zu 20 Monaten Gefängnis verurteilt, die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt, die Bewährungszeit beträgt drei Jahre. Außerdem darf der „Mann“ vier Jahre lang keine weiblichen Patienten behandeln.(…)“

  14. @eagle1 #18 – und der darf trotz überführter u. verurteilter Sexualdelikte weiterhin an der Klinik verbleiben?? Täglich eine neue Variante der Unzumutbarkeit…

  15. Rainer Wendt Gewerkschaftschef der Polizei erklärt den Linksextremisten Terror Wahnsinn in Hamburg und wer Schuld hat. Von der Politik nach wie vor verharmlost.
    Schade dass so ein Mann der schon öfters Tacheles redete, auch gegen die Islamisierung und dem Islamterror in Deutschland und Europa, beim Parteitag der CDU in dem Merkel weiter gehuldigt wurde in einer der vordersten Reihen saß. Das passt leider nicht ganz zusammen. Nicht nur die Rotgrüne Politk ist Schuld auch die Scheinheilige noch BKlerin Merkel. Kopfschüttel.Auch wenn ich Ihre Statements sehr schätze, Herr R.Wendt entscheiden Sie sich mal eindeutig wo Sie politisch hingehören!

  16. OT
    Die Spitze der Partei……..
    Ja sann die Narrisch da obe, odaa was !!!
    ———————————

    Verurteilung von AfD SOE zum Eklat von Frauke Petry und Marcus Pretzell 9.7.17

    Veröffentlicht am 09.07.2017

    Verurteilung von Frauke Petry und Ihrem Mann Marcus Pretzell über Eklat zu Äußerungen über Entscheidungen auf dem Kreisparteitag der AfD SOE am 9.7.17

  17. Zum Thema….

    Was ein wütender Mann! Yee..!
    ICH verstehe ihn.
    ———————————

    Von Versagern, Lügnern und Volksverarschern

  18. Ja, so ist es! Links, also sozialistisch oder gar kommunistisch zu sein ist eine Geisteskrankheit!

    Dazu passt, dass ich jüngst gehört habe, dass sie die „Rote Flora“ in Hamburg in einen Kindergarten umdeklarieren wollten.
    🙂 🙂 🙂

  19. Es wurden immer die Glatzen als rechts bezeichnet. Dabei ist das immer schon nur Blödsinn gewesen. In Hamburg haben keine Glatzen die Polizei bekämpft, sondern es waren die weltfremden Bekloppten. SA und SS hatten immer Uniformen, keine Glatzen. Der sogenannte schwarze Block sieht exakt so aus, wie die Palästinenzer in Mittel-Ost. Genauso zerfetzt und zerlumpt. Ist ja auch Lumpenpack, das sieht man denen an. Es wurden also und werden die Linken als Rechts bezeichnet und zwar von den Linken selber. Und echte konservative Rechte werden als Nazis bezeichnet, also als Links. Das ergibt zwar keinen Sinn, aber Linke kapieren nie etwas. Bekloppter geht es kaum noch. Die Nazis sind seit den 40ern schizophren geworden. Neo-Nazis sind wie die echten Nazis von damals immer Links. Wie der Name sagt, National-Sozialismus. Außer daß die heutigen Linken von National nicht den geringsten Schimmer haben. Aber eines ist klar, bei den echten alten Nazis aus dem 3.Reich wären die ersten, die ins KL wandern die heutigen Linken. Darauf ist Verlaß. Aber die wird es sowieso auf die eine oder andere Art erwischen und dann sind wir die los.

    Schizophrenia is a mental disorder characterized by abnormal social behavior and failure to understand what is real.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Schizophrenia

    ‚failure to understand what is real.‘
    Das ist das eigentliche Problem. Die Linken sind alle weltfremd. Und alles was bleibt ist diese klare Feststellung.

    Wer den obigen Text nicht versteht, ist Links. Na dann, Adios!

  20. @ Satellit 22#

    Unserdeutscheneins bekommt nicht mal einen Studienplatz für seine hervorragend benoteten Nachkommen; die müssen wegen einem 2er Abischnitt 3 Jahre auf einen Studienplatz warten (!!) und belegen deswegen durch die Bank die ebenfalls raren AzuBi-Lehrstellen als Einzelhandelsfachverkäufer/in (ehedem Verkäufer genannt) und nehmen den 1er -Quali-Hauptschulabschlußkandidaten die Lehrstellen weg.

    So schauts aus.
    Aber jeder arabisch aussehende Dschihadist oder Scheinsyrer braucht nur diesen Wisch hier..

    https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Downloads_VwV-Deutsch_f%C3%BCr_Fl%C3%BCchtlinge/Erhebungsbogen-Kompetenzerfassung-berufl-Qualifikationen.pdf

    ..frei Schnauze von der Sozialarbeiterin und dem entsprechend zur Verfügung gestellten Dolmetscher ausfüllen zu lassen und schon kann er in unseren Krankenhäusern als Arzt rumpfuschen und unsere weiblichen Patienten bereichern.

    Dabei wird er nach erfolgreicher Überführung bezüglich dieses Sexualdeliktes noch nicht einmal seiner Pseudozulassung enthoben.
    Bei denen stimmt weder Name, noch Geburtsort, noch Bildungsabschluß mit der Wahrheit überein, aber sie praktizieren munter bei uns herum.

    Deutsche wandern in Scharen aus, weil sie für ihre Nachkommen und sich selbst als Rentner keine Zukunft sehen.

    Überall sonst bekommt ein Abiturient einen Studienplatz.
    Scheinbar haben wir ja auch genug Studienplätze kostenfrei zu vergeben, warum sonst wird hier jeder Afrikaner mit maximalgebrochenem Englisch fündig?

  21. @saratoga777# 15 : Danke sie haben mir aus der Seele geschrieben.

    @Satellit#23: Natürlich darf der weiter begrapschen und sich an Patientinnen vergehen. Sind wahrscheinlich biodeutsche Opfer gewesen. Daher auch die Milde Verurteilung. Hinzu kommt das seit dem 09.05.1945 wir biodeutschen Vogelfrei sind und sich noch nie etwas daran geändert hat.

Kommentare sind deaktiviert.