Beatrix von Storch (AfD) hat das Zeug für eine zukünftige Bundeskanzlerin der DEUTSCHEN

DAO3s_MXUAAjmma_jpglarge-vi.jpg



.

Frau von Storch hat völlig recht, wenn sie schreibt, dass Merkels Politik den Terror in EUROPA fördert.

 


 

.

Aus: koptisch.wordpress.com,8. Juni 2017

Von Storch Auf Beileidsbekundungen Zum Jüngsten Londoner Attentat: Islam Ist Das Problem!

Von Storch beschimpft Maas und Merkel nach Beileids-Tweets. Die AfD-Vizevorsitzende und Europaabgeordnete Beatrix von Storch greift Angela Merkel für ihre Solidaritätsbekundung nach dem Anschlag in London an. Zudem schreibt sie:

„Das Problem heißt: Islam„!



Wegen seiner Beileidsbekundungen hat die AfD-Vizevorsitzende von Storch Bundesjustizminister Maas scharf attackiert.

  • Der SPD-Politiker hatte seine Erschütterung auf Twitter Ausdruck verliehen.
  • Storch twitterte: „Sparen Sie sich Ihr Unbegreiflich-Stehen_zusammen -BLABLA. Das Problem heiß Islam.“

Die AfD-Vizevorsitzende Beatrix von Storch hat Bundesjustizminister Heiko Maas wegen einer Beileidsbekundung zu den Terrorattacken von London massiv angegriffen

Der SPD-Politiker hatte am Sonntagmorgen im Internet-Kurznachrichtendienst Twitter mit Blick auf die sieben Todesopfer und vielen Verletzten geschrieben: „Erschütternd. Erneut ist Großbritannien Ziel eines feigen Anschlages geworden. Unsere Gedanken sind bei unseren britischen Freunden.“

Storch twitterte wenige Minuten später: „Sparen Sie sich Ihr Erschüttert-Unbegreiflich-Stehen_zusammen-In-Gedanken-bei-BLABLA. Sprechen Sie das Problem aus!“ In einem anderen Tweet schrieb sie: „Das Problem heißt: Islam.“

Maas ist für Attacken gegen rechts bekannt und ist für viele AfD-Anhänger eine Hassfigur

Manche AfD-Politiker, darunter in besonderem Maße Storch, sind bekannt dafür, ihre Gegner mit überspitzten Tweets zu provozieren und notfalls zurückzurudern, wenn die Empörung zu groß wird. In einem weiteren Tweet schrieb Storch mit Blick auf die Kanzlerin:

„Merkels Politik fördert den Terror in Europa. Sie ist verantwortlich.“

Ein Twitter-Nutzer hält dagegen. Großbritannien habe kaum Flüchtlinge aufgenommen. „Die Täter waren schon da. Euer ,Grenzen dicht jetzt‘ ist Populismus.“ Die „Hetze“ vergifte das gesellschaftliche Klima und spiele dem IS in die Hände. (MM. Dieser Twitterer hat keine Ahnung vom Islam. Es ist völlig urscht, ein neue oder alte Islam-Immigrnaten für den terror vernatowrtlicjh sieden. Der Terror kommt immer aus dem herzen dieser Hass-Religion)

 

 

Hochrangige Politiker der EU und aus Deutschland hatten nach dem Anschlag ihr Beileid bekundet und bekräftigt, an der Seite Großbritanniens zu stehen

Neben Beatrix von Storch brachte auch US-Präsident Donald Trump den Anschlag in London mit Einwanderungspolitik in Verbindung. Er bekräftigte seine Forderung nach einem Einreisestopp für Menschen aus mehrheitlich muslimischen Ländern. „Wir müssen klug, wachsam und hart sein“, schrieb Trump auf Twitter.

„Wir brauchen das Einreiseverbot als zusätzliche Sicherheitsstufe.“ Trump richtete einen Appell an die Justiz, die sein Dekret gestoppt hatte: „Die Gerichte müssen uns unsere Rechte zurückgeben.“

 

 

Im Streit über den Einreisebann für Menschen aus sechs mehrheitlich muslimischen Ländern hatte das Justizministerium am Donnerstag den Gang vor den Obersten Gerichtshof angekündigt. Ein Berufungsgericht hatte zuvor entschieden, dass der von Trump angeordnete Einreisestopp vorerst ausgesetzt bleibt.

Trumps Dekret sieht vor, dass sämtliche Bürger der mehrheitlich muslimischen Staaten Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Sudan und Syrien 90 Tage lang nicht in die USA einreisen dürfen. Außerdem enthält das Dekret ein generelles, mindestens 120 Tage geltendes Einreiseverbot für alle Flüchtlinge. Der Präsident bezeichnet das Dekret als notwendige Maßnahme zum Schutz vor der Terrorgefahr.

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen„

Kurz und knackig. Mittlerweile werden in der Welt islamische Terroranschläge im Wochentakt durchgeführt. Textbausteine von Politikern über Beileidsbekundungen aus aller Welt, so auch aus Deutschland werden von Mal zu Mal unehrlicher. Sie gehören halt zum guten Ton. In dieser Geschwindigkeit kann kein Politiker und auch kein anderer Mensch echtes Beileid mehr empfinden. Ob es nun kaltherzig oder unchristlich klingt.

Der Gewöhungseffekt tritt mittlerweile ein. Der IS, aber auch der radikale Islam wird sich freuen dürfen. Aber diese hohlen und leeren Beileidsbekundungen lassen nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir es mittlerweile mit einer islamischen Terrorstruktur zu tun haben.

Frau von Storch hat mit ihrem ersten Statement einfach nur Recht. Islam = Terrorlegitimation und Terror. Sie schließt sich da nur dem türkischen Autor Zafer Senocak an, der konstatierte, dass der Terror aus dem Herzen des Islams und somit aus dem Koran stammt.

 

Hat sie auch in Sachen Großbritannien recht?

Ist Merkel für diese Terrorattacken speziell in GB teilverantwortlich?

Frau von Storch schreibt als Zielrichtung „Europa“. England wurde von muslimischer Einwanderung geflutet unter Premier Blair. Wenn speziell in GB jemand verantwortlich sein müsste, so Mr. Tony Blair. In diesem Fall und speziell in diesem Land hat Merkel keine Verantwortung für den islamischen Terror im Inselstaat zu tragen, in Resteuropa jedoch schon.

Denn ihre Flüchtingspolitik war nicht nur eine Einladung an Jedermann, sondern durch ihre Weigerung, die deutschen Grenzen gesichert zu schließen und durch die hohen materiellen Anreize, lockt sie immer mehr „Flüchtlinge“ nach Europa. Nichts haben sie und die EU für die echte Sicherung der Außengrenzen Europas getan. Wir können uns noch erinnern: Für die Einheimischen war nie Geld da. Jetzt sprießen die Geldquellen aus dem Nichts. Jeder sollte sich diesen Umstand einmal vor Augen führen. Dieser Umstand ist schon fast ein Grund für neue Verschwörungstheorien.

 

Selbst israelische Militärhistoriker, CIA-Granden und ungarische Geheimdienste warnen vor Bürgerkriegen  und Unruhen wegen der letztlich nicht geordeten Einwandernung in Europa.

Wer seine 5 Sinne beisammen hat, braucht keine Experten aus Israel, den USA oder Ungarn. Wer heute durch NRW-Großstädte und andere Großstädte und so manche Stadt überhaupt geht, kommt instinktiv zu ähnlichen Aussagen ohne mit prophetischen Fähigkeiten ausgestattet zu sein. Jedermann kann sich einmal die Tumulte vorstellen, wenn keine Hartz-IV- oder sonstige Leistungen mehr gezahlt werden können.

Dem Twitter-Erwiderer aus dem Bezugsartikel sei zu Bewusstsein gebracht, dass durch die Flüchtlingsaufnahme die Vergewaltigungen und sexuelle Straftaten rapide zugenommen haben. Auch das sind Terroranschläge in polit-religiöser Dimension. Denn nichtbekopftuchte Ungläubige sind in den  Augen von Muslimen extrem minderwertig. Und wenn in Turin bei einem Fußballspiel-Party nach mehreren Böllerknallern die Menschen sich gegenseitig vor Panik fast tottreten und schwer verletzen, so liegen die Nerven blank.

http://www.bild.de/sport/fussball/massenpanik/polizei-sucht-die-boeller-idioten-52042294.bild.html

Der Terror ändert die Lebensgewohnheiten der Menschen. Offensichtlich regiert hier nur noch die Angst. Auch noch so gut bekundete Durchhalteparolen wie „Wir lassen uns durch den Terror nicht einschüchtern“ sind nichts anderes als hohle Phrasen. Die Angst hat sich bereits eingeschlichen. Frauen ändern ihr Verhalten.


Der Moslemische Bürgermeister London: 

„Terror sind Teil des städtischen Leben“

Ob er dies auch sagen würden, wenn der Terror sich gegen Moslems richten würde?


Die Menschen hier, aber auch die Täter fühlen, dass die Sicherheitskräfte machtlos sind. Sie fühlen, dass die Politik  die einen im Stich lässt und gegen die anderen nichts oder nur wenig ausrichten kann.

Darüberhinaus haben wir noch mit einer Justiz zu tun, die möglicherweise noch Bonusurteile für straffällige Migranten fällt. Noch immer sind alle islamischen Radikalinskis hier vor politischen Maßnahmen sicherer als das eigene Volk durch diese Radikalinskis. Ein Armutszeugnis der Politik. Diejenigen, von denen die Gefahr ausgeht, werden durch unsere Gesetze in ihren Persönlichkeitsrechten geschützt.

 

 

Die eigene Bevölkerung darf sich nicht bewaffnen und wird auch nicht von der Polizei geschützt, wie auch?

Dieser Blog tritt ohne Wenn und Aber gegen eine allgemeine Bewaffnung ein, wie es Jahrzehntelang ja auch effektiv gelungen ist. Wenn aber diese besondere Art von poliit-islamischem Terror Schule macht, kann dieses unumstößliche Entwaffnungsgesetz dann noch greifen? Wenn also mittlerweile Autos und Messer durch islamische Allahsklaven gegen unschuldige Passanten eingesetzt werden mit dem Ruf „Allahu akbar“ oder „Das ist für Allah“, hat niemand eine Pistole dabei, der den oder die Angreifer stoppen könnte.

Die Passanten müssten dann erst die Polizei rufen und bis zu deren Eintreffen kann dann ja das brutale Totfahren und Messerstechen dann ja  weitergehen. Das ist mittlerweile Realität. Aber die politkorrekte Ideologie verhindert, dass sich zumindest Bürgerwehren bilden dürfen, von denen einige, die Vertrauenswürdigsten,  bewaffnet sein sollten mit der Auflage, nur bei konkreten Terrorakten wie in London oder in einem Kaufhaus von dieser Waffe Gebrauch machen zu dürfen.

Wie viele Menschenleben und auch Verletzte hätten gerettet bzw. hätten bewahrt werden können. Und dann würden den Terrortätern auch gleichwertige Beschützer entgegengesetzt. Der Staat wird es sich nicht erlauben können, an jeder Straßenecke einen bewaffneten Polizisten finanzieren zu können.

 

AUSTRALIA:
3 Police officers shot, 2 dead, hostage rescued after apparent ISLAMIC terrorist incident in Melbourne

 

Wenn der Islam seine Gefährder nicht in den Griff bekommt, muss eben der Islam Beschränkungen ertragen und von der Religionsfreiheit hier zumindest teilweise Abschied nehmen

Wer seine Leute nicht im Griff hat, muss die Verantwortung übernehmen und darf nicht mehr die Gelegenheit bekommen, sich einfach aus der Verantwortung zu stehlen durch Statements wie: „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“ oder „Islam ist Frieden“. Das ist er offensichtlich nicht und war es nie. Nur naive Schlafschafe können sich auf solche Phrasen inhaltlich überhaupt noch einlassen. Im Übrigen: Dass der Islam Frieden bedeutet, glaubt auch  eh niemand mehr.

Die Muslime sollten sich eines überlegen: Wie sollen hier denn keine Vorurteile angesichts solcher muslimischen Terrorakte überall auf Erden entstehen? Kein Bürger kann einem Muslim ansehen, ob er zur moderaten Gruppe, zur radikalen Gruppierung ohne Mord(dschihad)absichten  oder zu den Täterradikalen gehört.

Das Image des Islams ist schon durch die Urschrift des Islams, nämlich den Koran, der die Menschheit in elitäre Muslime und minderwertige Nichtmuslime einteilt,  angekratzt:

Durch diese Anschläge zeigt der Islam ganz konkret, dass dieses Buch solange aus dem Verkehr gezogen gehört, bis diese Terrorakte ein für allemal aufhören und aller vier Rechtsschulen die Welteroberung mittels Terror oder Geburtendschihad oder durch andere menschenrechtswidrige Dschihadformen endgültig verwerfen.

Eine andere Möglichkeit kann es einfach nicht geben, ob der Politik oder der Kirche oder anderen Gesellschaftsschichten nun passt oder nicht. Auf Dauer wird daran kein Weg vorbeiführen. Wer meint, für Gott Menschen umbringen zu müssen, sollte in die Klapse, nicht auf die Straße.

Auch muss sich jede monotheistische Religionsgemeinschaft sagen lassen, dass der islamische Gott nichts, aber auch garnichts mit dem DREIEINEN GOTT auch nur im Entferntesten irgendetwas zu tun hat.

Dieser synkretistisch- theologisch-akademische Märchenglaube mag in der Wohligkeit eines kirchlichen Kaminwohlfühlzimmers als Wunschtraum gehegt und gepflegt werden, hat jedoch mit der Realität nichts zu tun. Ein Indiz für diese These: Keine Kirche würde Mohammed nach Kenntnis seiner Taten und Worte wohl als „heilig“ im christlichen oder jüdischen Sinne ansehen.

Ein nichtheiliger Mensch, der aufgrund der Anweisung seines Gottes so handelt wie Mohammed und seine heutigen Nachfolger im Ungeiste,  kann also kaum einen wahren Gott verkünden und schon garnicht den Gott, den JESUS CHRISTUS als SEINEN VATER verkündet hat und an den auch die Juden glauben. Der HEILIGE GEIST mag zwar nicht Theologie studiert haben, aber ER ist ja auch der GEIST der Unterscheidung zwischen Gut und Böse, zwischen Vollkommenheit und Unvollkommenheit. Der Wunsch von Menschen kann die Wahrheit torpedieren…

Abschließend ist zu konstatieren:

Frau von Storch hat also völlig recht, wenn sie schreibt, dass Merkels Politik den Terror in EUROPA fördert. GB ist ja bekanntlich Austrittskandidat und gehörte nie so richtig zu Europa.

Quelle:
https://koptisch.wordpress.com/2017/06/08/von-storch-auf-beileidsbekundungen-zum-juengsten-londoner-attentat-islam-ist-das-problem/

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

42 Kommentare

  1. Beatrix von Storch wäre nach Höcke auch mein bevorzugter Kanzlerkandidat/in.

    In manchner Hinsicht ist sie aufgrund ihrer Erziehung als Hochadelige für nationale Führungsaufgaben geradezu prädestiniert.
    Sie repräsentiert eine gelungene Mischung aus Scharfsinn, Humor, Biß, gekonntem Auftritt und am wichtigsten HALTUNG.
    Der Feind will so etwas nicht als Repräsentativum für Deutschland sehen, der Feind will SIE, das watschelnde Elend, damit man sich genauso fühlt, wenn man an sein eigenes Deutschsein denkt.

    Fühlte sich der Deutsche durch eine hervorragend im Knigge bewanderte, gutaussehende und attraktive echte Dame repräsentiert, er würde ja geradezu gefährdet sein, sich einzubilden, er sei etwas wert.

    • Ich mag diese Dame auch. Aber ich fürchte sie wird von der manipulierten Masse mehr gehasst, als dass sie Fans hat. Ihren Humor und ihre Schlagfertigkeit Frau von Storch schon des öfteren in Talkshow bewiesen. Leider haben die meisten Dummdeutschen kaum das Verständnis dafür. Ich habe Frau von Storch schon mal angeboten, ihr stilistisch unter die Arme zu greifen. Eine bessere Frisur und etwas Make up würden die natürliche Schönheit hervorheben.
      Bekam leider keine Antwort.
      Schön, dass es hier wenigstens Gleichgesinnte gibt.
      Ich mag Frau von Storch, ich bin Fan von Trump, von Höcke une Martin Luther. Dafür wird man heutzutage wie ein Aussätziger behandelt.

  2. GB ist verloren .

    Die Hoffnung spenden nur die osteuropäischen Staaten, die für uns, Deutsche, womöglich noch die Zuflucht bieten werden.

  3. @ Trouver 2#

    Warum Vize?

    Björn ist der Fähigste für den Kanzlerjob schlechthin. Bea ist ohne Zweifel die versiertere Diplomatin.
    Im Duo wären die beiden unschlagbar.

  4. Merkel und co haben uns als Freiwild für die Musels und Neger erklärt . Plünderung unser Sozialsystem ,Vergewaltungen und Mord tagtäglich an Deutsche .
    Dies ist Merkels Politik die sie bis zum tödlichen Ende durchziehen will ,natürlich mit der CDU/SPD/CSU Parteigenossen .Die Polizei wird zum Schweigen verdonnert ,auch wenn sie dadurch das Recht brechen wie Merkel und ihre Kriminelle Vereinigung .

    Von Storch hat in allen Punkten recht .
    Ich als Frau will keine Frau als Kanzlerin mehr,auch wenn Frau Storch gut ist .

    Man weiß nicht was noch alles kommen wird .
    Nur das Millitär in Europa kann diese Polit-Verbrecher in ihren Ländern stoppen ,bevor die Musels ,Neger samt Antifa-Terroristen die Völker Europas abschlachten können .

    Da nützen keine Wahlen ,die in Europa sowieso gefälscht werden (siehe zuletzt Frankreich).
    Ausser die Ostländer die ihre Völker vor diesen Islamanhänger und Neger schützen .

  5. Baetrix von Storch hat absolut Recht – erst vor Kurzem auf einen anderen Beitrag div. Infos über einen Vortrag -mit YT Video – gepostet.

    Es gibt keine andere Ideologie und „Religion“ in Deutsachland /Europa /Weltweit die solchen Stress, Terror,Tote und weltlichen radikalen Machtanspruch verursacht wie der Islam.Die Hintergründe sind längst erkannt, entlarvt doch leider viel zu wenig gegen diese Entwicklung getan. Im Gegenteil.
    (an 2. Stelle kommt gleich die Linke Utopie inkl. Multikulti- in der es ideologisch in eienr Dazerschleife von unten nach oben regnet. Seit den 68ern gibt es einflussreiche Ideologen die zwanghaft meinen, Links wäre das bessere Konzept einer funktionierenden friedlich humanere, gerechtere Gesellschaft.Vertreten auch die On World Ideologie inkl.ein Vereinigtes Europa. (finanziert durch deutsche Steuerzahler!) jedoch überall nur Chaos und die Spaltung derselben mit verheerenden Folgen verursacht.In keinem Land der Erde wo das liberaltolerante linkssozialistische Gutmensch sein Heilversprechen propagiert hat dieser Wahnsinn funktioniert. Wahnsinn bleibt Wahnsinn. Diese heilsversprechen finktionieren wie ein Vortriebsbohrer in einem dunklen Tunnel der nie an das Ende des Tunnels ankommt, sondern Schleifen im Nix funkionier- Nirwana dreht. Das sollte insbesondere Deutschland und sein Berliner linksrotschwarzgelbGrün Einheitzspolitkomitee in ihrer Verblendung mit der neuen Installation von DDR 2.0 inzwischen längst wissen. Tun sie aber leider nicht. Merkel&Co0. hat in ihrer Allmachtsphantasie die Weisheit auf den Kopf gestellt.

    Apropo Islam-
    heute in der BIld On -große Headline:
    >Mullah-Konferenz in BerlinBundesregierung fördert iranische Terror-Helfer <

    In Berlin findet Ende Juli ein dreitägiger Workshop gegen Extremismus statt, der von Organisationen getragen wird, die teilweise direkt der iranischen Führung unterstehen.

    Wortreicher Titel der Veranstaltung: „Islamverständnis zwischen Rationalität und Radikalität – Historisch-theologische Hintergründe und soziale Herausforderungen“.
    Offizieller Dienstleister: Das al-Mustafa Institut – Ableger einer islamischen Kaderschmiede des Iran, die für den Export der Revolutionsideologie der Mullahs ins Ausland zuständig ist und sogar Milizionäre für Syrien rekrutieren soll, die dann für den von Iran unterstützten Diktator Assad im Bürgerkrieg kämpfen.

    ? Auf Anfrage von BILD erklärte das Familienministerium, dass die IGS nur ein Netzwerkpartner im Modellprojekt „Präventionsnetzwerk gegen religiös begründeten Extremismus“ sei.

    Der Geldfluss verläuft über Umwege, denn: Träger des Modellprojekts ist die Türkische Gemeinde in Deutschland e.V. Die Fördermittel des Bundesministeriums werden von der Türkischen Gemeinde an die IGS weitergeleitet. Die Türkische Gemeinde habe gegenüber dem Bundesministerium bestätigt, dass sie nur an die IGS Gelder auszahlen würden. „Es erfolgt keine Mittelweiterleitung an das al-Mustafa Institut.“

    Insgesamt 18 225 Euro seien im Rahmen des Modellprojekts für 2017 zur Weiterleitung an die IGS vorgesehen. (…)
    Die IGS, der Dachverband der schiitischen Gemeinden, der vom Familienministerium im Rahmen des Projekts gegen religiösen Extremismus gefördert wird, bemüht sich stets um den Eindruck: Es gebe keine Verbindungen zu der islamistischen Führung in Teheran.

    Doch einiges spricht dafür:

    ? Laut dem Verfassungsschutzbericht des Landes Bayern wurde die IGS auf Initiative des Hamburger Islamischen Zentrum (IZH) gegründet.

    Der Bundesverfassungsschutz benennt das IZH als größtes und einflussreichstes Zentrum, mit dem der Iran innerhalb Deutschlands agiere.

    Der Leiter des IZH, Reza Ramezani, gilt als Vertreter von Ali Khamenei in Deutschland, also dem Revolutionsführer und Obersten Führer der Islamischen Republik Iran in Deutschland, schreibt der Verfassungsschutz weiter. (..)

    http://www.bild.de/politik/inland/iran/al-mustafa-igs-konferenz-52433852.bild.html

  6. Ja, das hat sie! Aber auch ein Herr Gauland.

    Aber würden die jemals 50 % der Stimmen im Bundestag erhalten können/

  7. Frau von Storch gehört zu den besten AfD-Politikern. Sie startet viele wichtige Petitionen. Als Kanzlerin würde ich sie sehr begrüßen.
    Führerin Merkel will jetzt selbst die Sache in die Hand nehmen, nachdem Donald Trump hier nicht mitspielt. Sie will einen Neustart für die verhassten TTIP-Verhandlungen, obwohl hunderttausende Europäer dagegen demonstriert haben.
    Aufgeweichte Umwelt- u. Gesundheitsstandards, Chlorhühnchen, Gen-Food, geheime Schiedsgerichte usw. stehen wieder auf dem Plan. Außerdem will Brüssel das Umweltgift Glyphosat für weitere 10 Jahre zulassen. Immer mehr heimische Tierarten, wie z. B. das Rebhuhn sind deshalb am aussterben.
    Merkel zerstört unser Land.

  8. Danke Frau von Storch, das wollen wir hören…Wir brauchen in Europa, weder Islam, noch Muslime noch Koran raus damit. Diese ekligen Heuchlher -Eliten der BRD sind zum kotzen…und schuldig was in Europa passiert duch Islam.

  9. unser Hauptproblem ist nicht der Islam, es sind die Verbrecher in den Landtagen und im bundestag!
    nur der Michel glaubt mit seinem Spatzenhirn, die werden ja etwas gutes für ihn tun!
    der aufprall für den Michel muß kommen!

  10. asisi1 #8
    Sagen Sie das bitte den Angehörigen der von Moslems ermordeten Menschen.

    Wir haben viele Probleme und eines der Hauptprobleme ist der Islam.

    Ein weiteres Hauptproblem ist das Altparteienkartell, denn diese sind alle Verfassungsfeinde und gehören verboten.

    Die Liste wird zu lang, um alle Probleme aufzuzählen, doch eines ist klar: Die Verbrecher in den Landtagen und im Bundestag wurden von Vollpfosten gewählt und diese Gutmenschen wurden von der allgegenwärtigen links-grünen Indoktrination zu dieser falschen Wahl manipuliert.

    Das Übel hat viele Gesichter:
    Lehrer, Professoren, Bürgermeister, Volks“vertreter“ des Altparteienkartells, die Lügenpresse, links-verseuchte Richter und Staatsanwälte, ein Bundesverfassungsgericht, das ganz offen das Recht beugt und verfassungsfeindliche Urteile fällt.

    Den Islam könnte man ganz leicht besiegen:
    Koran verbieten, alle Moscheen schliessen, alle Moslems raus aus Deutschland, den Islam als terroristische Vereinigung definieren und alle Islam-Appeaser weg von Führungspositionen und besser noch ins Gefängnis wegen der Unterstützung einer terroristischen Organisation.

    Dass dies nicht geschieht, zeigt, wie weit die Eroberung durch den Islam bereits fortgeschritten ist.

  11. Trouver
    Mittwoch, 12. Juli 2017 5:20
    2

    Björn soll BT-Vize werden, er ist der fähigste dafür.

    ——————————–

    wofür fähig? Das Ende der Redezeit beobachten?

  12. asisi1
    Mittwoch, 12. Juli 2017 8:47
    8

    unser Hauptproblem ist nicht der Islam, es sind die Verbrecher in den Landtagen und im bundestag!

    ———————–

    Wir beide könnten einen Verein gründen 😉

    ps: zwar sehe ich die Verbrecher noch etwas woanders. Aber OK, die Ausführenden sind auch alt genug „nein“ zu sagen.
    Aber der Grundsatz ist derselbe.

  13. Noch 74 Tage bis zur BT Wahl

    AFD!

    ps: natürlich werden die Wahlen manipuliert. Aber auch das hat Grenzen! Man kann zwar aus 40 dann 30% machen. Aber nie aus 100% dann 20 machen. Das fällt auf.

  14. Anita
    Mittwoch, 12. Juli 2017 5:55
    6

    Merkel -Politik
    Deutsche sind das Opfer

    —————————

    is nich wahr….???? 😉

    Aber bitte machs auch für lernbehinderte verständlich. Schreib bitte deutschdeutsche oder biodeutsche
    Sonst fühlen sich die Linksrotgrünen noch beleidigt 🙂 🙂

  15. »Beatrix von Storch (AfD) hat das Zeug für eine zukünftige Bundeskanzlerin der DEUTSCHEN«

    Schon möglich — und absolut nichts gegen »Betty«, — aber: Betrachtet man die »Personalentwicklung« hinsichtlich Quotenregelung der letzten Jahre, darf inzwischen wohl die Frage erlaubt sein, ob es keine Männer mehr gibt.
    Keinesfalls soll eine weibliche Leistungsfähig herabgewürdigt werden. Wenn man aber die Entwicklung der letzten Jahre betrachtet, kann wohl die Frage nicht unzulässig sein, wohin hat uns der seit Jahren zelebrierte Weiberladen gebracht?

    Die Zeit ist überfällig, daß die sinn- und hirnlose Dauerdebattiererei beendet und konstruktive Arbeit erledigt wird. Beginnend mit der Streichung sämtlicher Zuwendungen für unnütze Geschwätzwissenschaften. Wenn ferner alle »Entscheidungsträger« in Politik, Verwaltung und Wirtschaft genau wie der kleine Handwerker in eine persönliche Haftung genommen (bei Verfehlung vornehmlich KNAST neben Schadenersatz) und der EU durch »DEXIT« das verlängerte Rückgrat präsentiert wird, geht es mit Deutschland ganz schnell wieder bergauf.

    Übrigens: Die größte Anglo-amerikanische Angst ist, daß sich Deutschland mit Rußland verbindet. (Diese Angst hat schon bei den Vorbereitungen zum 1. Weltkrieg mitgewirkt.) Langfristig wird aber nur diese Verbindung sinnvoll und fruchtbar sein.

  16. Jeder der nicht Merkel oder Schulz heißt, hat das Zeug zum Bundeskanzler.

    MM. SIE MEINEN, EIN SCHÄUBLE KÖNNTE DAS AUCH? ODER EIN MAAS? ODER EIN KRETSCHMNANN, EIN TRITTIN, EINE CLAUDIA ROTH?

    DANN SIND HIER HIER DEFINITIV AUF DEM FALSCHEN BLOG GELANDET….

  17. N_K
    Mittwoch, 12. Juli 2017 11:45

    ………..Übrigens: Die größte Anglo-amerikanische Angst ist, daß sich Deutschland mit Rußland verbindet……….

    —————————-
    Hallo n_k,

    das ist nur halb richtig.

    Die grösste Angst der zion-usa-angeln ist das ein Grossteil der Welt den Dollar nicht mehr als Hauptzahlungsmittel ansieht.
    Ein Teil zur Angst trägt die Tatsache, das die Russen anfangen den Dollar auszuhebeln.
    Saddam, Gaddafi und andere haben das schon zu spüren bekommen das sie das nicht dürfen.

  18. @ biersauer 19#

    HEFTIG. Zitat aus Ihrem verlinkten Artikel…

    „Beide seien einmal eng befreundet gewesen: „Die beiden haben sich häufig getroffen und viel miteinander gesprochen. Von meiner Mutter weiß ich, dass sie sich gegenseitig sehr persönliche Dinge anvertraut haben. Es war eine Freundschaft.“ Hannelore Kohl habe „diesen Verrat an ihrer Freundschaft nie verkraftet.“ Als sie „persönlich einmal Schutz gebraucht hätte, wurde sie von Frau Merkel fallengelassen“, sagt Walter Kohl. Merkel habe sich danach nie wieder bei seiner Mutter gemeldet.“

    Typisch Staline.
    Anwanzen, einschleimen, intrigieren, absahnen, und dann „is mir doch egal, ob ich dran Schuld bin; jetzt sind sie eben da“ sagen.

  19. #17 N_K
    #18 heinzvds
    Für mich spielen beide Argumente eine sehr wichtige Rolle. Wenn der Dollar nicht mehr das Hauptszahlungmittel ist, verliert die US-Finanzmafia an Macht. Damit dies nicht geschieht, schrecken sie auch vor Krieg oder sonstigen Verbrechen nicht zurück.
    Eine Verbindung zwischen Deutschland und Russland scheuen sie ebenso wie der Teufel das Weihwasser.
    Dies würde für die USA eine übergroße Konkurrenz bedeuten.

  20. Auserdem sollte man endlich damit aufhören diese
    steinzeitlich-primitive Triebsekte eine „Religion“
    zum nennen – denn DAS ist sie garantiert NICHT !
    (sonst könnte man genausogut ein Pädophilen-Rudel
    einen „Kinderschutz-Bund“ nennen).

    Auserdem ist es eine schamlose Beleidigung für alle
    wirklichen Religionen wie z.B. Buddhismus.

  21. @11 asisi1

    Stimmt. Das konnte man gerade bei der Hamburger Bürgerschaft (Scholzes weinerliche Reg.-erklärung) sehen.

    Salopp gesagt:

    Wass issen nu, OB? Wann wird das Rattennest R.F. abgerissen,ne?

    Nixxx, gar nix kahm da.Statt dessen weltoffenes Blbla.. Wie immer! Es wird weiter verharmlost und grüne und rote Wi*** hetzen und handeln gegen das deutsche Volk!

    Hat Hamburg eigentlich schon eine AfD-Fration?

  22. @21 biersauer

    Das ist leider wahr, einen auf liebe Omi machen, Probleme aussitzen, und/oder negieren. Höstens mal in einem Halbsatz alle Schuld dem Gegner (hüstel) zuschanzen….

    „Sie kennen mich..“
    Merkel

    Ja wir kennen Sie und wollen sie nicht mehr ertragen müssen!
    Merkel go Home und nimm Schulz mit!

  23. @ Globetrotter 24#

    Ich gebe Ihnen Recht. Es ist ein Fehler, dieses Zeug als Religion zu betiteln.

    Allerdings stellen sich bei mir auch die Nackenhaare auf, wenn ich das Wort „Pädophile“ höre, denn das heißt eigentlich, daß man ein „Freund“ von Kindern sei.

    Pädokriminelle trifft das besser.
    Oder das alte etwas aus der Mode gekommen Wort Päderast.

    Diese Pilien stehen in anderen Zusammenhängen als positives Beiwerk da; zum Beispiel
    „frankophil“, „italophil“, etc. was eindeutig positiv konnotiert ist.

    Philos ist also ein Freund von etwas.
    Dieses Drecksgeschwür allerdings, was sie an den Kindern vergreift, ist keineswegs irgendwas mit freundlich oder freundhaft.

    Das Wort „Pädophilie“ verharmlost in meinen Augen daher die Dimension des ekelhaftesten aller Verbrechen als mittelschweres Kavaliserdelikt.
    Und man tut sein Möglichstes, im Rahmen der Frühsexualisierung und Genderisierungswelle, um die Idee „Jedem Tierchen sein Pläsierchen“ hoffähig zu machen.

    So auch diese kleine harmlose Spielart einiger, die es eben gern jung haben.
    Muß man demnächst wohl einfach auch tolerieren.

    Daher bin ich für das Beachten der Macht der Worte.
    Nicht umsonst haben sich Feministinnen lange Zeit damit beschäftigt, das in ihren Augen entwürdigende Wort „Weib“ aus dem Wortschatz zu tilgen und es mit „Frau“ zu ersetzen.

    Es sind einfach widerliche Gewaltkriminelle, die sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ausüben.

    Keine wie auch immer gearteten „Philoi“.

  24. Habe am 7.7.17 Frau Beatrix von Storch persönlich kennengelernt. Aufgrund ihrer Herkunft hätte sie es ja gar nicht nötig, dieses schwere Leben auf sich zu nehmen. Verachtet, ja sogar gehasst, ihr Fahrzeug abgefackelt usw. Was ist ihre Motivation? Sie selbst ließ es uns wissen. Liebe zu ihrem Volk, Heimat, Kultur und christlichen Glauben. Über, so wörtlich über die Spaltung des deutschen Volkes, die durch die Familien, Verwandte und Freunde hindurchgeht, ist sie sehr traurig. Auch sie musste dieses Leid persönlich erfahren. Sogar ausgestoßen von lieben Verwandten. Der Vortrag war überzeugend und nachprüfbar. Der Artikel allerdings der in der Zeitung erschien, war eine Unterstellung. Sie hat mit keinem einzigen Wort Homosexuelle verspottet, sondern die kommenden Möglichkeiten der Ehe für alle, nachdem in Kolumbien die Ehe von drei Homosexuellen abgesegnet wurde uns mitgeteilt, worauf wir uns das Lachen nicht mehr verkneifen konnten.

    Ihre Bescheidenheit, Redegewandtheit und Würde hat mich voll überzeugt. Wes Herz voll ist, des Mund geht über.

  25. Meine Bekannten sagen immer: die Moslems sollen doch glauben (dürfen) woran sie wollen. Die Christen waren/sind doch auch nicht besser – religiöse Spinner wie alle anderen auch.
    Die Moslems stören sie nicht, im Gegenteil, viele von denen sind doch ganz nett u. harmlos.
    Na und die Terroristen, natürlich sind die „deppert“, aber das ist die Minderheit, spinnerte Einzelfälle. Ansonsten hat man absolut keine Lust, sich darüber länger zu unterhalten, weil man erstens eh nix ändern kann u. zweitens sich nicht die Laune verderben lassen will.
    Hauptsache es kommen keine Rechten (Rassisten) an die Regierung, nur das zählt!

  26. @ Satellit 35#

    Den Fun-Reflex kenne ich zur Genüge. 🙂

    Ja mei, ein paar spinnerte Einzelfälle halt.
    Strukturen gibt es eh nicht mehr.
    Was sollte das auch schon sein.
    Dann müßte man ja mal nachdenken, ob es vielleicht strukturelle Probleme geben könnte und dann käme man schnell an den Panikpunkt, wo man sich ins Hemdchen machen würde und das will man lieber nicht spüren an sich selbst, daß man feige bis ins Mark ist und keinen Widerstandswillen mehr aufbringt.
    Einfach Schiß, das wird der tiefere Grund sein.

  27. PS: tiefergehende Diskussionen, Koran-Zitate, vergleichende religiöse Gegenüberstellungen o. historische wie aktuelle Real-Fakten der islam. Welt werden in der Regel rasch abgeblockt o. man lenkt schnell mit irgendwas ab – die Leute wollen es NICHT näher wissen, es verschafft ihnen quälendes Unbehagen u. macht Angst (nicht vor dem Islam, sondern das man selbst aggressiv-antiislamisch draufkommen, also „rassistisch“ werden könnte). Es sind nicht nur die Politiker, die solche Debatten vermeiden, sondern die Masse der Bürger selbst will nichts davon wissen – so wie der berühmte Vogel Strauß…

  28. @eagle1 #36,
    die meisten haben weniger Panik vor einem rabiaten Islam als panische Angst vor sich selbst, weil sie bei intensiverer (kritischer) Beschäftigung „rassistisch“ u. „rechts“ werden könnten!!
    Das ihnen das niemals passiert, daran haben sie von Jugend an an sich „gearbeitet“ u. sind von allen Seiten permanent dazu angehalten worden – Wölfe, die Kreide fressen o. in Schafspelzen daherkommen kennt man nur noch aus alten Kindermärchen, wobei auch diese mittlerweile frisiert o. ausgespart werden.
    Der moderne Gutmensch kennt keine Tücke, Täuschung u. Arglist, keine Wut, keine Rachegefühle, keine starken Leidenschaften u. keine Loyalitäten gegenüber Volk, Nation o. Gesellschaft. Wir sind internationaler als die globalistischen Kapitalisten, sozialer als die Sozialisten/Kommunisten und „christlicher“ als selbst Jesus??

  29. @ Satellit 39#

    Christlicher als Jesus…… 🙂

    nett….

    Es gibt ein Lied von Georg Kreisler, dem Wiener Musikkabarettisten der alten Schule, aus einer Zeit, wo es noch eine echte Arbeiterpartei SPD gab, die zumindest aktiv für ihr Klientel argumentiert hat.

    Ich habe lange gesucht, es aber nicht finden können.

    Sinngemäß geht es darin genau darum. Der „Haß“ wird verboten (wie hellseherisch! heute heißt es exakt hatespeech, was verboten wird) und es gibt nur noch LIEBE.
    Und in einem langen Abgesang heißt es dann sinngemäß „und wir lieben den Krieg und wir lieben die Bomben und wir lieben den Haß und wir lieben…“ eben alles mögliche, was man leidenschaftlich hassen sollte.

    Ich such noch mal länger, aber es ist eher unpopulär, dieses Lied.

Kommentare sind deaktiviert.