G20-Hamburg war ein inszenierter Staatsterror

.

Eine interessante Nachbetrachtung von Michael Weilers
zum Staats-Terror in Hamburg

Natürlich war dies ein inszenierter Staatsterror. Alle wichtigen staatlichen  Stellen waren bei der Vorbereitungen des Angriffs der Linken auf Hamburg beteiligt:

  • Anmelder und Hauptorganisator war die Linkspartei.
  • Der Verfassungsschutz hatte bei den Besprechungen seine Emissäre dabei.
  • Weitere Akteure waren die Antifa und die Autonomen:
  • Beide Terror-Organsiationen werden mit über 100 Millionen Europa aus den Steuertöpfen des Staats bezahlt.
  • Ferner dabei war Attac - zu der auch einer Geißler, ehemaliger CDU-Generalsekretär,
  • und weitere CDU-ler.
  • Die SPD nahm an den Vorbesprechungen teil
  • Grüne ebenfalls

Und alle verurteilten dann die Ausschreitungen - jetzt kommt`s : Nicht etwa als Ausschreitungen durch ihre, die linke Seite, nein, sondern als "Ausschreitungen von Neo-Nazis".

Deutschland ist zum dritten mal in 70 Jahren
ein linkes Terror-Regime geworden

Hatte also alles nicht mit links zu tun. Denn linken Terror "gibts nicht" (Sigmar Gabriel).

Die Fakten sehen jedoch anders aus: Sozialisten belegen, obwohl keine 130 Jahre alt,  Platz 2 der Rangliste der Völkermörder in der Menschheitsgeschichte mit 130 Millionen Toten und Ermordeten im Namen von Marx, Lenin, Stalin, Mao, Pol Pot und Castro (um nur einige wenige der linken Massenmörder zu nennen).

Pro jedem einzelnen Jahr Jahr seiner Existenz tötete der Sozialismus also 1 Million Menschen.

Da kommt selbst der Ranglistenführer der Völkermörder, der Islam, nicht mit. In den 1400 Jahren seiner Existenz brachte es dieser auf "nur" 300 Millionen im Namen Allahs und Mohammeds ermordeter "Ungläubiger".

Linke Systemmedien, linke Politiker und ihre Adlaten:
Der Hamburger Terror wurde "von Neo-Nazis" veranstaltet

Es waren also, folgt, an den Systemlingen,  "Neo-Nazis", die sich unter die Autonomen und Antifa mischten und Hamburg zu einem Schlachtfeld machten. Es waren also Neo-Nazis, die sich wie Autonomen und Antifa verkleideten, aussahen wie letztere, und mit letzteren Schulter an Schulter Hamburg zu einem Kriegsgebiet machten.

Merkwürdig nur: Man kennt sich in der Szene. Jeder weiß vom anderen. Und angereiste Autonomen/Antifa bleiben grundsätzlich immer in ihren Gruppen zusammen. So auch in Hamburg.

Merkwürdig auch: Wenn dieser Terror nicht seitens der Autonomen/Antifa durchgeführt worden sein wollte: Warum sah man nicht eine einzige Szene, wo die "wahren" Linken die bösen Rechten an der Gewalt zu hindern versuchten?

Merkwürdig auch: Wie konnte es möglich sein, dass sich Neonazis in Hamburg offenbar zu 1000-den unter die Autonomen mischen konnten, ohne sofort entdeckt und verprügelt zu werden?

Die Neo-Nazi-Lüge der wahren Nachfolger Hitlers:
Der Linken Deutschlands

Antwort: Es handelt sich um eine dreiste Lüge des linken Systems. Es war nämlich kein Neo-Nazi-Terror, sondern ein originärer Terror von links. Womit bewiesen würde - wenn dies in den Medien und seitens Politiker so berichtete worden wäre - dass die größte Gefahr von links kommt. Diesen Fakt zu publizieren will man jedoch vermeiden. Auf Teufel komm raus. Daher die Neo-Nazi-Lüge.

Doch bei Licht betrachtet haben die Lügner Recht: Denn sie, die Linken, sind die wahren Nachfolger der historischen Nazis

Ich habe darüber schon mehrfach berichtet. Der linke Terror setzt jenen roten Terror der Weimarer Republik fort - und auch den Terror von SA, SS und Gestapo während des Dritten Reichs.

Denn die Nationalsozialisten - allein der Name verrät´s - waren nicht "rechts" wie uns linke Geschichstklitterer seit 70 Jahren vorlügen. Sie waren originär links.

Diesen Fakt haben Historiker von Weltgeltung längst bewiesen. Und der Weltökonom Ludwig von Mises konnte darüber hinaus beweisen, dass das Hauptargument Linker, dass es im Dritten Reich keine Planwirtschaft gegeben hätte (eine solche war in den Augen Linker der Lackmustest zur Frage, ob Nazis links oder rechts gewesen seien), eine Lüge ist.

Es gab diese Nazi-Planwirtschaft: Die Nazis hatten, wie die Sowjets, Fünf-Jahres-Pläne. Sie diktierten Art, Qualität, Quantität,  Preis und Produktionsumstände der Ware. Der einzige Unterschied bestand darin, dass sie Krupp oder Thyssen (noch) nicht enteignet hatten. Sie sahen am Beispiel der UDSSR; dass enteignete Betriebe, die in den Besitz des Staates übergingen, in ihrer Produktivität quasi über Nacht zusammenbrachen.

Fazit

Die Hamburger Gewaltexzesse waren in der Tat Exzesse von Neo-Nazis. Doch von linken Neo-Nazis. Einer Spezies, die es angeblich nicht geben darf. Die jedoch so real existent ist wie der von Systemmedien bestrittene Fakt, dass der Islam keine Religion des Friedens, sondern ein Mord- und Terror-Kult ist.

Und in politischer Folgerichtigkeit kollaboriert die heutige Linke, zu denen ich ganz bewusst alle Altparteien, die Gewerkschaften, die beiden Kirchen, so gut wie alle Medien, fast das gesamte deutsche Bildungswesen und nahezu alle NGOs zähle,  wie ihre ideologischen Vorgänger des Hitler-Regimes mit diesem von den nNazis bewunderten Mordkult in gewohnter Tradition:

"Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen - das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums:

Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden."

Adolf Hitler

Quelle: Adolf Hitler (NSDAP), deutscher Kanzler, 27. Aug. 1942 (Jochmann, Adolf Hitler - Monologe im Führerhauptquartier, S. 370)

Michael Mannheimer, 14.7.2017

***

 

Von Michael Weilers

Weilers Wahrheit: G20 – Inszenierter Staatsterror ?

Immer wieder moniere ich in meinen Beiträgen, dass die Deutschen viel zu oft die Dinge nicht hinterfragen, die ihnen vorgesetzt werden, selbst dann nicht, wenn die Fragen wie Felsbrocken vor ihnen liegen.

Damit ich mir diesen Vorwurf nicht selbst machen muss, werfe ich jetzt mal ein paar Fragen auf, die auf der Hand liegen – vielleicht habt ihr ja Antworten?

 

Ihr erinnert euch an die erste HoGeSa-Demo in Köln und den umgeworfenen Polizeibus?

Merkwürdigerweise waren damals sämtliche Webcams, die den Demozug hätten aufnehmen können, ausgeschaltet, wogegen im Gegenzug massenhaft Kameras aufnahmebereit waren, als der Polizeibus umgeworfen wurde.

Hunderte Bilder aus allen Perspektiven gab es, die man ausschlachten und so der Bevölkerung die bösen Rechten perfekt präsentieren konnte.

Wenn man sich nun vor Augen hält, dass der damalige HoGeSa-Anmelder, Roland Sokol, ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes war und natüüürlich rein zufällig ein Polizeibus mutterseelenallein auf dem Platz stand, wo die Demo enden sollte, kommt man unweigerlich auf den Gedanken, dass die ganze Polizei-Bus-Nummer von staatlicher Seite genau so geplant war, um einen Bestimmten Effekt in der Bevölkerung auszulösen.

Kommen wir nun zum G20-Gipfel in Hamburg, bei dem sich in der Rückschau eine Menge Fragen auftun, die mich an den Zufälligkeiten der Geschehnisse dort stark zweifeln lassen

Franklin Delano Roosevelt, 32. Präsident der USA, sagte einmal:

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.“

Waren also die Ausschreitungen in Hamburg, ähnlich wie die in Köln, geplant und gewollt und wenn ja, wem nützen sie?

 

Fakt ist, dass es gerade in Hamburg eine gewaltbereite, linksextremistische Szene gibt, dieser Umstand auch den Ausrichtern des Gipfels bekannt war und man mit gewalttätigen Ausschreitungen bereits im Vorfeld rechnete. Konnte man alles nicht ahnen, wäre dies also gelogen.

Man hatte nämlich damit gerechnet und es darauf ankommen lassen.

Hätte man eine derartige Eskalation wirklich ausschließen wollen, hätten sich mit Sicherheit andere Städte angeboten, in denen der linke Terror nicht in dieser Größenordnung in der Nachbarschaft wohnt.

Legt ihr euch zum Baden an einen Tümpel im Wald, wo es nur so von Mücken wimmelt, oder besser doch an einen See, wo die Viecher in weniger großen Massen rumschwirren?

Habt ihr schon mal von einem Hochsicherheitsspiel beim Fußball gehört?

Bei solchen Spielen werden bereits im Vorfeld Maßnahmen getroffen, um bestimmte, gewaltbereite Personen daran zu hindern, zu solchen Spielen anzureisen.

Es gibt Hausarrest, Gefährderansprachen der Polizei, und an Bahnhöfen werden Fangruppen aussortiert, die umgehend die Heimreise antreten müssen. Wird auch in Hamburg gemacht, wenn es z.B. gegen Bremen geht.

Warum kamen solche Maßnahmen nicht auch zum G20 zum Tragen?

Wenn man nun bedenkt, dass linksextremistische Gruppen ihre Anreisen über staatlich finanzierte Szene-Treffs organisiert haben, hätte man deren Anreise locker verhindern können, indem man die Mittel für gecharterte Busse gestrichen hätte.

 

Offensichtlich wollte man es nicht verhindern

War es denn so, dass auch die Gipfelteilnehmer von Gewalt bedroht waren?

Nein, natürlich nicht, denn der Gipfel wurde von tausenden Polizisten hermetisch abgeriegelt, so dass die hohen Herrschaften unbehelligt Luxushotels bewohnen, teures Zeug fressen konnten und sogar die Zeit hatten, einen wohlbehüteten Abstecher in die Elbphilharmonie zu machen, während man andernorts zu wenig Polizei hatte, um die erwartete Gewalt zu verhindern.

Während man also auf der einen Seite tausende Polizisten zur Verfügung hielt, um für die Raute und ein paar Hanseln in Armani-Anzügen jede erdenkliche Sicherheit zu gewährleisten, ließ man den linken Mob wissentlich stundenlang gewähren, als dieser plündernd und brandschatzend auf St. Pauli wütete.

„Schwere Ausschreitungen in Hamburg

"Hier war drei Stunden lang keine Polizei" (Spiegel online)

„Drei Stunden herrschte in Hamburg der Mob“ (Web.de)

Meint etwa irgendwer, dass alle 20.000 Polizisten gleichzeitig so beschäftigt waren, dass es keine Reserven gab, die man dort hätte hinschicken können?

Oder sind die Wege in Hamburg so weit, dass es drei Stunden dauert bis die Polizei vor Ort ist? Rosige Aussichten für Bankräuber, nicht wahr?

Das Kurioseste daran allerdings ist, dass es massenhaft Film- und Fotoaufnahmen vom wütenden und plündernden Mob gibt.

Keine Polizei, dafür aber ist die Presse parat und macht gemütlich hunderte, tausende Fotos, die uns hochauflösend präsentiert werden und ihre Wirkung nicht verfehlen.

Den Ruf der Bürger nach mehr Überwachung und mehr Polizeistaat.

Wie praktisch, dass die CDU mittlerweile die Partei für mehr Sicherheit ist, nicht wahr? Jan Reinecke, Hamburger Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter bei Anne Will:

„Es gab eine klare Priorität – erst Schutz der Gipfelteilnehmer, dann die Stadt und die Bürger.“

Wieso gab es denn solche Prioritäten, wenn Olaf Scholz doch etwas von „Hafengeburtstag“ erzählt hatte? Wusste man doch mehr?

Alles wie bei der HoGeSa:

Von Fotografen begleitete Eskalation ohne Eingreifen der Polizei, danach schlimme Bilder mit Wasserwerfern und V-Männern, die das Geschehen anschieben.

V-Männer?

Na klar, V-Männer – ganz wie bei der HoGeSa.

Ein Video auf YouTube, vielleicht habt ihr es gesehen, zeigt, wie ein typischer Demo-Tourist plötzlich eine Waffe zieht, um einen andern Typen vor einem Übergriff zu schützen. Die MoPo schreibt dazu:

„Unglaubliche Szene auf St. Pauli - Darum schoss ein Polizist:

Nicht nur in der Schanze kommt es vergangenen Freitag zu unglaublichen Szenen, auch auf St. Pauli: Um einen Menschen zu retten, zieht ein Beamter seine Waffe – und schießt!

Schauplatz Susannenstraße: Ein 40-jähriger Mann, der gekommen ist, um sich ein Bild von den Geschehnissen zu machen, beobachtet eine Gruppe von Männern, die sich vermummen. Er filmt die Szene, brüllt die Männer an:

„Ich möchte nicht, dass ihr meine schöne Stadt in Brand setzt!“

Als die Randalierer bemerken, dass sie gefilmt werden, kreisen sie ihn ein. Er flüchtet bis zur Wohlwillstraße, wo ihn die Vermummten erneut stellen. Sie treten ihn so lange, bis er stürzt. Als er sich wieder aufrappelt, fällt ein Warnschuss – ein Zivilfahnder steht vor ihm und beschützt ihn.

Die Polizei teilt kurz darauf mit, der Beamte habe den Warnschuss abgegeben, um einen Mann in Bedrängnis zu retten.

Laut „Spiegel TV“ jedoch ist es etwas anders gewesen: Demnach ging der Zivilfahnder davon aus, dass es sich um einen Kollegen handelte.

„Er hat mich gefragt, zu welcher Einheit ich gehöre“,

so der 40-Jährige.“ Ende Zitat.

Ich möchte nicht, dass ihr meine schöne Stadt in Brand setzt?? Hahaha, ich lache mich kaputt! Micky Maus, Kasperle, Gebrüder Grimm?

Wer auch nur ein kleines bisschen nachdenkt, kommt darauf, dass hier zwei V-Männer aktiv waren, die aufgeflogen und sich aus der Affäre gezogen haben.

Auf geht’s zum Ende meines Beitrags:

Natürlich waren die linksextremistischen Ausschreitungen in Hamburg schlimm und zeigen den Bürgern hoffentlich, dass Linksextremismus ein weitaus realeres Problem ist als der erfundene Rechtsterror, allerdings waren diese Krawalle politisch gefördert und einkalkuliert, um in der Bevölkerung eine weitergehende Akzeptanz für Überwachung zu schaffen, und wer weiß, vielleicht nutzt man diese aufgeheizte Stimmung nun sogar dazu, um das Grundrecht auf Demonstrationen einzuschränken.

Soll mal keiner behaupten, es hätte niemand einen Nutzen von den Ausschreitungen, denn…

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.“

 

Gefunden in:

https://www.journalistenwatch.com/2017/07/11/weilers-wahrheit-g20-inszenierter-staatsterror/

Tags »

51 Kommentare

  1. 1

    Apropos : G20-Gipfel in Hamburg und die staatlich bezahlten Krawall-Heinis

    Unsere vielleicht 250.000 auf Verkehrsdelikte abgerichteten Polizisten sind doch zur absoluten Lachnummer verkommen. Weder in der Lage auf dem G20-Gipfel die „staatlich“ bezahlten Links-Terroristen, noch die „staatlich“ bezahlten Rechts-Terroristen festzunehmen. Die POLIZEI wird ja noch nicht einmal mit den rund 10.000 „Reichsbürgern“, die gar keine sind, fertig!

    Wie willst Du denn mit diesen „staatlich“ alimentierten Wegguckern und Eierkratzern, die sich nur noch als uniformierte Erfüllungsgehilfen der Geldeintreiber und Denunzianten-MAFIA eignen, ein Land gegen zigtausende irre Schwerstkriminelle aus Afrika und militärisch ausgebildete IS-Kämpfer verteidigen? Das ist ja so, als wenn ein Säugling dem Klitschko gegenübersteht und behauptet er solle sich in Acht davor nehmen, er hätte einen Faustschlag, wie einen Hufschlag.

    Und pünktlich war die deutsche POLIZEI doch noch nie! Komm´ machen wir uns nichts vor. Wenn Du die POLIZEI anrufst und denen erzählst, daß in Deiner Nachbarschaft geschossen wird, dann kommen sie erst ´raus, wenn sie wirklich sicher sind, daß nur mit Platzpatronen geschossen wird oder das Geballer schon längst vorüber ist. Oder wenn es sich um einen unbewaffneten vermeintlichen „Reichsbürger“ handelt oder wenn ein privater Inkasso-Heini als „Gerichtsvollzieher“ ein GEZ-Opfer abmelken soll.

    Mit einem solchen Abschaum kann man doch kein Land verteidigen! Denn laut dem libanesischen Minister sind 2 von 100 syrischen Flüchtlingen IS-Terroristen. Bei 2.000.000 syrischen Flüchtlingen wären das schon 40.000 IS-Kämpfer. Gute Nacht Marie!

    Die POLIZEI hat keinen Respekt verdient, weil sie …
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/01/19/die-polizei-hat-keinen-respekt-verdient-weil-sie/

  2. 2

    Chirurgisch können wir das entfernen, was unnötig ist.

    Jetzt auf YouTube ansehen: Sachsen 19.06.17 - Wissensabgleich 2 - Handlungsf…
    Sachsen 19.06.17 - Wissensabgleich 2 - Handlungsf…: https://youtu.be/VSDIu5FIxYQ

  3. 3

    so isses, gestern auch ein Video im Netz gesehen wo Polizisten - völlig unbehelligt die Antifa abziehen lassen, die haben sogar brav gewartet bis die über ne Mauer verschwinden - und danach unbeteiligte normale Passanten mit Wasserwerfern bearbeitet.
    Danke, mein Mitleid für diese widerwärtigen Büttel ist erloschen.

  4. 4

    Na logo war das Inszeniert! Aufeinmal rückte der WICHTIGE G20 Gipfel in denn Hintergrund und keiner fragte sich um was es da ging!!! Die Macher solcher Ereignisse wissen wie ihr Bestand funktioniert! Nähmlich mit Bilder die Emotionen auslösen!( Nebenbei bemerkt, diese MACHER kennen sowas wie Mitgefühl) Das ist denen EGAL! Das interessiert die gar nicht!

  5. 5

    Ich kann es mir eher nicht vorstellen, dass in HH "rächte Kampfeinheiten" mitgemischt haben sollen. Abgesehen davon, dass dann die SA (= Sturmtrupp Antifa) wirklich für Tote gesorgt hätte, aber genau diese "Rääächten" wären uns im Qualitäts-TV in epischer Breite, wenn nicht in Endlosschleife präsentiert worden.
    Nein, die Einschätzung hier ist völlig korrekt: Der staatlich finanzierte Linksmob ist marschiert.

  6. 6

    Kleiner OT zum Schmunzeln.... 😀

    Trump hat den Lieblingsfreund der Staline ziemlich schlecht aussehen lassen.... hehehe

    https://web.de/magazine/politik/us-praesident-donald-trump/donald-trump-sorgt-anzueglichem-kommentar-brigitte-macron-empoerung-32427914
    "Donald Trump über Brigitte Macron: "In guter körperlicher Verfassung!"
    Aktualisiert am 14. Juli 2017, 08:42 Uhr

    Der schon mehrfach mit anzüglichen Bemerkungen über Frauen aufgefallene US-Präsident Donald Trump hat nun auch das Aussehen der französischen First Lady Brigitte Macron ungebeten kommentiert - und dafür spöttische bis entsetzte Reaktionen im Netz geerntet.

    Beim Treffen mit Präsident Emmanuel Macron im Élysée-Palast wandte sich Donald Trump am Donnerstag dessen Ehefrau Brigitte zu, zeigt mit der Hand auf ihren Körper und erklärte: "Wissen Sie was? Sie sind in einer so guten körperlichen Verfassung!"
    Trumps unpassende Bemerkung über Brigitte Macron

    Dabei lassen sich seine Blickrichtung und Bewegungen so deuten, dass er mit beiden Händen die Form ihrer Hüften beschreibt - eindeutig ist die Geste aber nicht.(...)"

    hehe.... Grinz...

  7. 7

    Hallo.
    Wir leben in einer Zeit in der es zu sehr großen Veränderungen kommt. Es wird zu einem Wechsel der Machtverhältnisse kommen.
    Selbstverständlich wird von den oberen Politikverbrechern der Berliner Clique behauptet, dass dies „RECHT“e Gewalt gewesen ist. Jeder normal denkende sieht doch den Unterschied. Plünderungen, Kriegsähnliche Zustände bei den Linken viele hunderte Verletzte.
    Jetzt schauen wir mal zur Hogesa. Plünderungen, Kriegsähnliche Zustände nein fehl am Platz. Ausschreitungen erst nachdem Staatsdiener, es verkleidet angefangen haben.
    Der Staat will weiterhin diverse Gesetze zur Einschränkung der persönlichen Freiheit verabschieden.
    Der Staat, weiß genau bei dem bevorstehenden Wechsel wer sein Gegner sein wird. Daher auch die ständige Hetze gegen Rechts. Da nur dieses Lager den Kampf gegen die führenden faschistischen links versifften grünen roten Christen annimmt. Man muss nur emotionslos und ganz nüchtern die Geschehnisse ansehen. Da geht einigen Leuten der Arsch auf Grundeis.
    Meine Sicht von rechts:
    „Rechts“ kommt von Recht. Es ist gut das die links Terroristen in Berlin immer wieder Rechts erwähnen. Das zeigt nur, dass Sie kein RECHT haben nicht im Sinne von RECHT handeln. Sie halten sich an kein gültiges RECHT. Sind neidisch auf die rechten Menschen. Klar rechte Menschen, vergreifen sich nicht an kleine Kinder und befürworten keine Vergewaltigungen von Kindern und Frauen. Nein. Rechte Menschen achten das Eigentum anderer. Rechte Menschen achten Ihr Vaterland und wollen es nicht auf kosten eines Völkermordes am eigenen Volk abschaffen.
    Durch Inflationäre Verwendung der Nazi Keule, Nazi vergleiche etc. sind die meisten Patrioten abgestumpft. Es hat nicht mehr die dämonisierende Wirkung wie vor 20 – 30 Jahren. Ich habe schon oft die Aussage gehört. Lieber rechts als Deutschland Horden von kriminellen das eigene Land zu schencken.

  8. 8

    SED-Kipping darf Terror verherrlichen - Meuthen keinen kritisieren!

    Alles klar:

    DIESER STAAT IST AM ENDE!

    Die "ReGIERenden" verstoßen gegen so ziemlich ALLE demokratischen Errungenschaften des Bürgertums seit 1848.

    Es müssen nur mutige Militärbefehlshaber her, die

    1. diesen irren, verbrecherischen Hühnerstall unter der Reichstagskuppel "auseinanderjagen",

    2. die (von Ex-SED-Kadern unterwanderte) PO.lizeiführung "austauschen", damit sich Polizisten nie wieder für den linken Staatsterror "instrumentalisieren" lassen und

    3. die Funkhäuser und Zeitungsredaktionen besetzen, um die Bevölkerung über die Lügen dieser Verbrecher "aufzuklären" - dann ist FINIS mit der GRÖKAZ!

    Was in der Würgei gegen Erdowahn versucht wurde, ist in Deutschland längst überfällig!

  9. 9

    NICHT NUR DER TEXT IST WIE GEWOHNT HOCHKLASSIG. AUCH DIE GRAFIK TRIFFT DEN NAGEL AUF DEN KOPF.

    DASS EINE DITFURTH UND AUSGERECHNET DER RAF-STRÖBELE VON EINEM POLIZEITERROR IN HAMBURG SPRACHEN ZEIGT.. WER HIER DIE MACHT IM STAAT HAT: LINKE EXTREMISTEN.

  10. 10

    Vom 7. Juli. Nazi-Hooligan Thorsten de Vries äussert sich in einem Facebook Eintrag zu den Krawallen in Hamburg:

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=106689916645174&id=100019124979553

    Hamburg G20! WELCOME TO HELL ????

    G20 Gipfel und Ausschreitungen durch GIPFEL GEGNER in Hamburg. SOWAS KOMMT VON SOWAS.Hamburg brennt und wer ist Schuld?

    Liebe politischen Freunde und Patrioten
    Ich kann dieses ganze aufgesetzte Entsetzen der bürgerlichen und patriotischen Rechten, ehrlich gesagt nur bedingt nachvollziehen. JEDER WUSSTE DOCH BEREITS VORHER WAS ZUM G20 Gipfel in Hamburg PASSIERT. Das G20 Treffen mitten in der City einer westdeutschen Großstadt wie Hamburg abzuhalten. Ist genauso schlau gewesen wie Angela Merkels Grenzöffnug bei der Flüchtlingsinvasion zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise im September 2015.

    Anscheinend haben viele Patrioten wohl schon wieder vergessen was der Staat und die Polizei im Oktober 2014 auf der HOGESA DEMO MIT UNS GEMACHT HAT. Und das gleiche Spiel hat die Kölner Polizei und das System dann sogar noch einmal Anfang Januar 2016 auf der PEGIDA DEMONSTRATION gegen die Silvesterübergriffe mit uns wiederholt. Und unseren "Tag der Deutschen Patrioten" am 12 September 2015 hat die Hamburger Polizei mit einem angeblichen polizeilichen Notstand verhindert.

    Dadurch haben sie uns unsere politische Arbeit von einem Dreivierteljahr mit einer Lüge zerstört. HABT IHR DAS ALLES SCHON WIEDER VERGESSEN KAMERADEN UND KOLLEGEN?

    Ich habe kein Verständnis für das Vorgehen der Polizei bei der Demonstration am Donnerstag. Es drängt sich der Verdacht auf, dass es von vornherein geplant war, diese Demonstration nicht stattfinden zu lassen. Es war offensichtlich, dass die Polizei den Fischmarkt für besonders günstig hielt, um die Demonstration dort unter einem erfundenen Vorwand zu stoppen. Die Bullen wollten mit den Linken in Hamburg genau das gleiche Ding abziehen, wie sie es mit uns auf der HOGESA DEMO in Köln 2014 gemacht haben. Die Polizei hat diese Krawalle selber die ganze vergangene Woche hervorprovoziert.

    So, und die Revolutionäre Linke hat sich diese Spielchen und die Schickanen der BRD Poizei und des Systems, heute in Hamburg eben nicht mehr gefallen lassen. Weil sie auch genug MAN POWER in der Stadt haben. Die Polizei Einsatzkräfte des Staates haben sich bereits die ganze vergangene Woche über, in Hamburg aufgeführt wie die US ARMY in VIETNAM (ohne Übertreibung) Und Heute haben sie eben die Qittung dafür gekriegt.

    DIE GEWALT DES HERRSCHENDEN SYSTEMS ERZEUGT GEGENGEWALT. ES WIRD ZEIT DAS DIE HAMBURGER POLIZEIFÜHRUNG UND DIE BRD POLIZEI DAS ENDLICH EINMAL LERNT.

    Noch leben wir in einem Rechtsstaat, es wird Zeit das die Hamburger Polizeiführung und die BRD Polizeitruppen das endlich einmal kapieren. Und die G20 GIPFEL GEGNER DIE HELFEN IHNEN GERADE DABEI, DAS SIE ES AUCH MAL KAPIEREN.

    In den Messehallen verkaufen sie gerade unseren Arsch und unsere demokratischen Grundrechte. Dort bereiten sie jetzt aktuell, schon den nächsten Angriffskrieg in Nahen Osten gegen den Iran vor. Weil die Amis an die Bodenschätze wollen und wir bekommen dann wieder die 2 Millionen Flüchtlinge. Daher ist auch ein Widerstand gegen den G20 Gipfel in dieser revolutionären und militanten Härte gerechtfertigt.

    Wir sind gerade auf dem besten weg in einen totalen "Polizei- und Überwachungsstaat" .

    Thorsten de Vries
    aka FIESER FRIESE

  11. 11

    Tja, in der DDR war es mit der Stasi nicht anders.
    Aber schön, dass Betroffene nun unkompliziert mit (zuvor abgepressten) Steuergeldern entschädigt werden...

    Zu Enteignungen unter Hitler: Ja, die hat es nicht gegeben (bei Unternehmen, die weiterbetrieben wurden). Aber guckt Euch mal die Steuersätze seinerzeit für Unternehmen an. Da ist dann de facto kein Unterschied mehr zu einer Enteignung.

  12. 12

    Ich möchte auch mal einen Link zu einem interessanten Augenzeugenbericht posten: http://www.misesde.org/?p=16204

  13. 13

    @ MartinP 11#

    Sehr gute Bemerkung.
    Auch unter Adolf dem Schrecklichen wurde von Oben vorgegeben, was zu geschehen hat und was nicht; selbstverständlich in allen Sparten der Gesellschaft, also ideologisch genauso wie wirtschaftlich.
    Diktatur generell hat eine nur marginal unterschiedliche Form von Planvorgaben im Vergleich zu Sozialismus.
    In meinen Augen sind beides sowieso nur verschiedene Gesichter ein und derselben Medusa.

  14. 14

    @ Pit 12#

    Sehr guter Artikel, danke.

  15. 15

    @eagle 1 #6

    "Donald Trump über Brigitte Macron: "In guter körperlicher Verfassung!"

    Tja, die Frau ist 64 und hat sich augenscheinlich tatsächlich gut gehalten für ihr Alter. Da ist Trumps Kommentar doch absolut ANGEBRACHT. Er hat also überhaupt nichts falsch gemacht. Aber überall versucht die linksverstrahlte Journallie das Thema gegen Trump auszuschlachten.

    "und dafür spöttische bis entsetzte Reaktionen im Netz geerntet."

    Natürlich nur wieder bei den linken Vögeln die Trump nicht mögen. Die suchen nach jeder Kleinigkeit um Trump runter zu machen. Ein jämmerlicher linker MOB.

  16. 16

    MartinP
    Freitag, 14. Juli 2017 9:12
    11

    Tja, in der DDR war es mit der Stasi nicht anders.
    Aber schön, dass Betroffene nun unkompliziert mit (zuvor abgepressten) Steuergeldern entschädigt werden...
    ----------------------------------------

    Hallo MartinP,
    die DDR war dagegen ein Hort der Fröhlichkeit! Das Verhältnis zwischen Stasimitarbeitern und Nachbarn war im allgemeinen wesentlich freundlicher als aktuell bei uns das Verhältniss zwischen "Nachbarn/Polizisten/Neubürger/etc"

    Die paar Steuergelder fürn paar Porsche sind ja noch freundlich und erreichen wieder die Reichen.
    Richtig lustig gehts bei den Banken zu. Die Monte dei Paschi sollte zunächst fallen gelassen werden. Dann wurde sie - oh Wunder - mit ein paar Mrd gerettet.
    Da man nun ein Bail-Out wie dem Bürger versprochen, verhindern wollte, hat man ein Bai-In gemacht.
    Schönheitsfehler daran: den Verlierern wurde schon längst der Weg der Klage eröffnet um sich das Geld - wegen falscher Beratung - wieder zu holen.

    Ergebnis: doch ein Bail Out! ...also Steuerzahler muss ran

    PS: obwohl der Target 2 Saldo letzten Monat "merkwürdigerweise" nur um 3 Mrd erhöht hat, so ist sicher, das gerade Italien einen höheren Anteil am Gesamtsaldo von 860.000.000.000,- ggü Deutschland hat, als z.B. Griechenland.

  17. 17

    Ajana
    Freitag, 14. Juli 2017 8:11
    3

    so isses, gestern auch ein Video im Netz gesehen wo Polizisten - völlig unbehelligt die Antifa abziehen lassen, die haben sogar brav gewartet bis die über ne Mauer verschwinden - und danach unbeteiligte normale Passanten mit Wasserwerfern bearbeitet.
    Danke, mein Mitleid für diese widerwärtigen Büttel ist erloschen.

    ---------------------------------

    Hallo Ajana,

    ich will dich nicht belehren. Aber ich würde den Fehler nicht machen die ganze Schuld den "jungen" Polizisten zu geben.
    Polizisten werden nicht ohne Grund gleich von der Schule auf die Polizeischule geholt. Bevor diese Jugendlichen bemerken das sie verheizt werden, werden sie befördert, haben ein Reihenhaus und einen Bauch.

    Das Video kenne ich. Dort kann man sehr gut die Befehlesunfähigkeit im Stress erkennen. Denn die Laufpolizisten dürfen ohne Befehl garnichts machen. Und wenn der <befhle in der Hektik kommt, gehts meistens schief. Um diese Worte zu verstehen müsste man mal ein paar Wochen in so einem Verein gedient haben. Und gerade die Deutschen Vorgesetzten sind doch sehr ängstlich was falsch zu machen.
    Das heisst aber nicht, dass es nicht genug Polizei-/Bundeswehrjünglinge gibt, die sich gerne von den Kameraden als Kampfschwein bezeichnen lassen.

    Hier das g20 Vid 7 minuten

  18. 18

    @ heinzvds 17#

    Nettes Video

    🙂

    Lustiges Freiklettern im grünen Stadt-Klettergarten für Kinder ab 6 Jahren in Hamburgs beliebtestem Freizeitpark. Unser diesjähriges Sommer-Event läßt keine Wünsche offen.

    Unsere versierten Sicherheitskräfte sorgen dafür, daß sich die Eltern keine Sorgen um die lieben Kleinen machen müssen.

    Einem gelungenen Hafen-Sommerfest steht nichts im Wege.

  19. 19

    Staatsterror häuft sich in Wien
    http://www.vienna.at/staatsverweigerer-in-der-neubaugasse-verhaftet/5372633
    Wohnungsdurchsuchung verweigert und verhaftet

  20. 20

    Besuch von Behinderten-Beamten in WIen
    http://www.vienna.at/trickdiebinnen-von-der-behindertenbehoerde-bestahlen-pensionisten-in-wien/5372588

  21. 21

    Dingend vorgezogene Wahlen in Ö.
    http://www.vienna.at/ministerrat-fixiert-termin-fuer-vorgezogene-nationalratswahl/5372576

  22. 22

    Doppel-U-Boote in Wien
    http://www.vienna.at/doppelstaatsbuergerschaften-in-wien-18-500-potenzielle-verdachtsfaelle/5371653

  23. 23

    „Die Falken – Sozialistische Jugend Deutschlands“ (SJD) sind eine jener „Brutstätten“, die den Nachwuchs radikaler Aktivisten heranzüchten.

    Die (SJD) ist eine linke, der ANTIFA nahestehende politische Jugend-Organisation, die mit CVJM-angehauchter Zelt und Lagerfeuer-Romantik werbend, politisch radikale Positionen vertritt.

    Die Teilnahme an den G20-Demonstrationen stand auch bei ihnen auf dem Programm.

    Bereits am 22.03.2017 hatten sie angekündigt:

    “ Wir unterstützen den Protest und Widerstand gegen den G20-Gipfel, der am 7. und 8. Juli in Hamburg stattfinden soll.“

    In der Falken-Schule für Nachwuchs-Antifanten, steht der „Kampf gegen Rechts“ ganz oben auf dem Stundenplan, denn man müsse den Rechten „die Zähne“ zeigen:

    „Wir wehren uns gegen rassistisches und nationalistisches Gedankengut am rechten Rand und in der vermeintlichen Mitte der Gesellschaft. Dafür machen wir politische Bildungsarbeit. Deswegen organisieren wir uns mit anderen. Wir wollen dem braunen Dreck weder die Straße, noch den Schulhof und schon gar nicht ganze Stadtteile überlassen!“

    Mittels bestärkende Mädchenarbeit, antipatriarchale Jungenarbeit und Queerarbeit züchten die Falken züchten systematisch ein sozialistisch ideologisiertes Heer feminisierter Seelenwracks von schwule, Lesben, Kampfemanzen und Queere heran, die in der Unterscheidung zwischen gut 60 Geschlechtervarianten nicht mehr wissen, ob sie Männlein oder Weiblein sind.

    Mehr: https://soundoffice.blog/2017/07/14/linksextremismus-ein-weit-verzweigtes-netzwerk/#more-2443

  24. 24

    @ Freiheit #9

    Ja, wir erleben gerade den Höhepunkt einer seit 1968 andauernden

    VERSCHWÖRUNG gegen das Deutsche Volk,

    was man schon daran erkennt, daß immer noch DIESELBEN Leute "von damals" (Ströbele, Ditfurth und Konsorten) an entscheidenden Wendepunkten unserer Geschichte ihr fieses Schandmaul aufmachen!

    "Unter den Talaren,
    der Muff von 1000 Jahren" -

    damit wollte man 1968 der akademischen Jugend die in der Welt ihres Gleichen suchende deutsche Wissenschafts- und Kulturgeschichte desavouieren und einem "Generalverdacht" aussetzen, der bis heute anhält! Alles, was selbst die Hitler-Zeit "überdauert" hatte, sollte ab jetzt in einem kulturbolschewistischen Ansturm auf das Deutsche Volk, der nur mit Maos "Roten Garden" oder Pol Pots "Roten Khmer" vergleichbar ist (die damals nicht zufällig von den 68ern wie Kretschmann verherrlicht wurden!) VERNICHTET werden.

    Die heutigen "Großmäuler" dieser VERSCHWÖRUNG wie Stegner oder Kipping wissen ganz genau: Wenn ihre VERSCHWÖRUNG "auffliegt" und vom versklavten und für dumm verkauften Volk endlich durchschaut wird, werden sie für ihre Verbrechen "einen hohen Preis" zahlen müssen:

    Verbannung dieser Monster ins Ausland ist das mildeste, was sie erwarten könnte, es kann aber auch so kommen, daß man an solchen völkermörderischen irren Haß-Bestien die Todesstrafe vollstreckt wegen besonders schwerer Fälle des Hoch- und Landesverrats, den viele tausend unschuldige deutsche Frauen, Kinder und Rentner im Zuge der verbrecherischen "Masseneinwanderung" von Kriminellen und Analphabeten bereits MIT DEM TOD bezahlen mußten. Je mehr tote Deutsche - desto mehr stellt sich die Frage, ob man sich nicht lieber Hetzern wie Stegner oder Ditfurth "entledigen" sollte!

  25. 25

    @ Alter Sack

    Aus dem Herzen gesprochen. Klare Worte. Schön das man mit seinen Beobachtungen nicht alleine ist.

  26. 26

    Test

  27. 27

    Skandal im Thüringer Landtag! Zwei Nordkoreas und ein Rauswurf

    14. Juli 2017

    Weil er der Thüringer rot-rot-grünen Koalition mit ihrer eigenen Argumentation den Spiegel vorhält, werden seine Rechte als Abgeordneter mit Füßen getreten: Stephan Brandner. (Bild: JouWatch)

    Rot-Rot-Grün unter Bodo Ramelow (Die Linke) zeigt, wie diktatorisch und vom Geist des DDR-Regimes durchdrungen das linkspolitische Spektrum ist. Wird die AfD-Fraktion von führenden Politikern der Koalition in eine Reihe mit Nordkorea gestellt, findet das die Zustimmung des Landtagspräsidiums. Greift der AfD-Abgeordnete Stephan Brandner diesen Vorwurf in seiner Erwiderung auf und spielt diesen Ball in das Feld einer von ehemaligen Stasi-Zuträgern durchsetzten Regierungskoalition zurück, wird ihm das Rederecht entzogen. Zudem wird er unter Beifall der linken Parteien aus dem Plenarsaal geworfen. (CJ)...

    --------------------------------

    Skandal im Thüringer Landtag! Zwei Nordkoreas und ein Rauswurf

  28. 28

    Runde halbe Stunde mit Björn und Hagen.... 🙂
    ----------------------------------

    Björn Höcke - Hinter der Politik - Interview bei der AfD im Thüringer Landtag

  29. 29

    eagle1
    Freitag, 14. Juli 2017 12:10
    18

    @ heinzvds 17#

    Nettes Video

    ?

    Lustiges Freiklettern im grünen Stadt-Klettergarten für Kinder ab 6 Jahren in Hamburgs beliebtestem Freizeitpark. Unser diesjähriges Sommer-Event läßt keine Wünsche offen.

    Unsere versierten Sicherheitskräfte sorgen dafür, daß sich die Eltern keine Sorgen um die lieben Kleinen machen müssen.

    Einem gelungenen Hafen-Sommerfest steht nichts im Wege.

    -----------------------------

    So sehe ich das auch Eagle1 🙂

  30. 30

    Wenn es Staatsterror war, frage ich mich, warum man dessen Terrorwerkzeug jetzt in Medien und in Smalltalks debattiert? Nämlich den Linksextremismus!

    Oder ist es hier am dunkelsten unter der Laterne?

    Was wäre wohl passiert, wenn der Verfassungsschutz ein paar tausend SS-Uniformen verteilt hätte?

    Wäre dies für Merkel nicht besser gewesen?

    Oder kapiert das Volk nicht, dass Merkel eine Anführung von Links ist, die ihre Kettenhunde losgelassen hat?

  31. 31

    ...Anführerin...

    Nachtrag: Soll Merkel jetzt zur heiligen erklärt werden, in dem sie zum Schein ihre Freunde (Antifa, Linksjugend) bekämpft? Die Debatte über Linksterror haben wir ja jetzt landesweit!

    Wie will die Alte es jetzt dem Volk erklären, und davon profitieren, wie mit dem Linksterror umzugehen ist?

  32. 32

    Taurus Caerulus
    Freitag, 14. Juli 2017 15:48
    31

    Wie will die Alte es jetzt dem Volk erklären, und davon profitieren, wie mit dem Linksterror umzugehen ist?

    ------------------------

    Indem Frau mehr Geld gegen Rechts ausgibt.

    Ich bin mir sicher das Mio von Michelinnen drauf reinfallen werden.

    MFG Köterrasse

  33. 33

    @31 Taurus Caerulus

    Gar nicht. Wozu auch?

    Halb Deutschland diskutiert über Maische und den Bosbach. Statt über die Ursachen. Merkel grinst, sieht zu wie die SPD ein paar hunderttausend Wechselwähler an Ultra-Links/Grün/bissel FDP und erst recht an die Union verliert. Die AfD findet in den Medien ja nicht mehr statt.

    Die sitzt das aus und IM (Innenminister) de Maizière überlegt eventuell einen nächsten Wahl-coup.

  34. 34

    Wer im Netz die ‚falschen‘ Ansichten äußert, muss in Deutschland mit einem Hausbesuch der Polizei rechnen. Berichtet Sabine Beppler-Spahl.

    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/drakonisches-durchgreifen-gegen-hassrede/

  35. 35

    @34 Trouver

    Hatte Tichy heute auch schon verlinkt, ging nicht durch. Seltsam. Aber Danke.

  36. 36

    @heinzvds , Kettenraucher

    OK. Die Deutschen, ein Volk ohne Überlebenswissen...

    Merkel ist die Perfidie in Person!

  37. 37

    Sollte Überlebenswillen bedeuteten. Dabei ist das S soweit entfernt vom L.

    Überlebenswissen passt auch irgendwie.

  38. 38

    AfD-Vorsitzender Meuthen kündigt Kampfkandidatur gegen Petry an

    Sollte sich Petry erneut um den Parteivorsitz bewerben, werde er gegen sie antreten, sagte Meuthen der dpa.

    Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat für den geplanten Parteitag im Dezember eine Kampfkandidatur gegen die Co-Vorsitzende Frauke Petry angekündigt. Sollte sich Petry erneut um den Parteivorsitz bewerben, werde er gegen sie...

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afd-vorsitzender-meuthen-kuendigt-kampfkandidatur-gegen-petry-an-a2166796.html
    ---------------------------------

    Dafür ist die Zeit schon längst gekommen. Petry ans Kinderbettchen, Meuthen in den Bundestag!!

  39. 39

    Ja klar, noch mehr Freiheiten für das Gesockse...!
    ----------------------------------

    SPD-Politiker Pistorius für Lockerung von Vermummungsverbot – „Eskalationsrisiko minimieren“

    Wir brauchen Spielraum für Deeskalation", sagte Pistorius. Es ginge darum das Eskalationsrisiko so gering wie möglich zu halten.

    Für eine Lockerung des Vermummungsverbots bei Demonstrationen hat sich Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) ausgesprochen. „Wir versprechen uns davon mehr Sicherheit. Wir brauchen Spielraum für Deeskalation“, sagte Pistorius, der im Wahlkampfteam von SPD-Kanzlerkandidat.....

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/spd-politiker-pistorius-fuer-lockerung-von-vermummungsverbot-a2166866.html?latest=1

  40. 40

    Schreibfehler in den Artikeln?!

    'Beide Terror-Organsiationen werden mit über 100 Millionen Europa aus den Steuertöpfen des Staats bezahlt."

    Euro oder Europa..in anderen Beitraegen auch aufgefallen. Software, Hacker oder was...fragt sich

    Mitleser

  41. 41

    Hier noch einer auf Anhieb....

    Ferner dabei war Attac - zu der auch einer Geißler, ehemaliger CDU-Generalsekretär,

    'einer Geissler'? Sollen die Texte in Laecherliche gezogen werden?

    Korrekturlesen und edit nach Posting!

  42. 42

    Die grüne Peste und ihre nächste Lüge..!
    ---------------------------------

    Nach Glawischnig-Reinfall: Grün-Politiker Reimon geht neuerlich mit inszeniertem Flüchtlingsfoto hausieren

    (Foto)

    Wieder geht ein Grüner Politiker mit einem nachweislich inszenierten Flüchtlingsfoto hausieren.

    Foto: Screenshot / Facebook Michel Reimon

    Der grüne EU-Parlamentarier Michel Reimon hat sich via Facebook über die Stationierung von Panzern an der Brenner-Grenze angesichts des neuerlich drohenden Flüchtlingsstroms aus Italien mokiert. Zur Untermauerung seiner Argumente bedient sich der Grüne bei dem Foto einer Migrantenfamilie, das nachweislich von eben jenen "Flüchtlingen" inszeniert wurde, später aber dennoch zur Propaganda der linken Einwanderungsbefürworter missbraucht wurde.

    Reimon: Panzer um Flüchtlinge abzuwehren

    In dem Facbook-Beitrag beschwert sich der Grüne konkret bei Verteidigungsminister Hans-Peter Doskozil (SPÖ), weil dieser sechs Panzer an der Grenze zu Italien stationieren ließ (wobei es sich um Schützenpanzer und keine Kampfpanzer handelt, Anm. d. Red.). Dabei unterstellt Reimon Doskozil, dass die Panzer zur Abwehr gegen eben jene Flüchtlinge zum Einsatz kommen würden, wie sie auf dem Foto aus Ungarn zu sehen sind. Der Grüne fragt in diesem Zusammenhang: "Was sollen die Panzer gegen diese Menschen tun?"....

    Frazenbuch:

    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10213124856066655&set=a.1175061787339.2027396.1551920932&type=3&theater

    ---------------------------------

    https://www.unzensuriert.at/content/0024457-Nach-Glawischnig-Reinfall-Gruen-Politiker-Reimon-geht-neuerlich-mit-inszeniertem
    --------------------------------

  43. 43

    NGO Weißhelme. Zieht Russland Konsequenzen?
    ---------------------------------

    Sacharowa nennt Tätigkeit der „Weißhelme“ eine Kampagne zur Syrien-Verleumdung

    Moskau betrachtet die Organisation „Weißhelme“ als Bestandteil einer Informationskampagne zur Verleumdung der syrischen Regierung, wie die offizielle Pressesprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, bei einem Briefing erklärte.

    „Im Großen und Ganzen betrachten wir die ,Weißhelme? als Bestanteil einer großen Informationskampagne zur Verleumdung der syrischen Regierung“, sagte Sacharowa.

    Die Organisation verfüge über einen Zugang zu den von dschihadistischen Gruppierungen kontrollierten Bezirken, in die westliche, syrische oder russische Journalisten nicht geraten könnten. In diesem Zusammenhang sei eine objektive Prüfung der von Mitarbeitern dieser Organisation vorgelegten Angaben ausgeschlossen.

    Zudem betonte...

    https://de.sputniknews.com/politik/20170714316590794-weisshelme-anti-damaskus-kampagne-sacharowa/

  44. 44

    Antifa darf Terrorissieren
    http://www.anonymousnews.ru/2017/07/13/antifa-terror-soll-straffrei-bleiben-gruene-und-linke-wollen-vermummung-gesetzlich-erlauben/

  45. 45

    Zitat Mannheimer:
    "Die jedoch so real existent ist wie der von Systemmedien bestrittene Fakt, dass der Islam keine Religion des Friedens, sondern ein Mord- und Terror-Kult ist."

    Und viele Deutsche glauben das. Das Problem liegt sicherlich auch an der wachsenden Unterschicht. Sarrazin erwähnt in seinem Buch Deutschland schafft sich ab (S. 81) auch, dass es Eltern aus der Unterschicht weniger wichtig ist, dass ihre Kinder lesen, nämlich nur 33 Prozent. Bei der gehobenen Schicht sind es hingegen zwischen 58 und 65 Prozent. Auch das TV- und Computerverhalten ist scheinbar stark schichtabhängig.

    Man ist auch immer das Ergebnis der Erziehung und Wertevermittlung. Und weniger gebildete Leute sind leichter zu manipulieren als gebildete.

  46. 46

    @ Kettenraucher 38#

    Endlich werden sie wieder vernünftig in der AfD. 🙂

    Den Meuthen knackt sie nie.
    Der ist gerade so richtig in Fahrt gekommen.
    Hat mächtig gepunktet durch
    a) kollegiales Verhalten
    b) würdevollen Umgang mit dem Gegner
    c) keine hinterlistigen Spielchen gegen Parteikollegen
    d) klare Kante mit Niveau
    e) deutliches Profil, das in der Lage ist, beide Flügel der Partei zu integrieren, anstatt sie gegeneinander anzuheizen

    Ergo: sie hat Null Chance, wenn es zu einer Kampfkandidatur kommt.
    Ihr Fehler mit dem Mobbing des Parteikollegen und das ganze Gekeife sowie die obskure Beziehung zum anderen P haben sie deutlich disqualifiziert.

  47. 47

    @ Kettenraucher

    Danke für den Höcke. 🙂

  48. 48

    Das Elend will einfach nicht weichen.Lüge auf Lüge wird gekontert,Greenpeace ist derselbe Linksfaschistendreck wie Antifa,Grüne und Linke.
    Nur für einen anderen Bereich zuständig,wenn es um Ökolügen geht,werden diese immer dreister,und in der Tat,hier lässt sich das Volk am leichtesten angreifen und manipulieren.

    "Wenige Tage nach den "ernüchternden"(um nicht katastrophal - dreckig - link zu schreiben,unmöglich) Ergebnissen des G20 - Gipfel wirkt das abgebrochene Eisfeld in der Antarktis wie eine gellende Warnung,"
    so ein Sprecher dieser Irren.
    Fast nicht zu glauben,aber der Abbruch wird direkt mit dem "Klimawandel" in Verbindung gebracht.
    "Nur wenn wir das Versprechen des Pariser Klimaabkommens rasch umsetzen und jetzt den Ausstieg aus Kohle,Öl und jetzt auch noch Gas beschleunigen,kann der "Klimawandel"gebremst werden",so die Irren weiter.
    Ein zum ausspucken verwiderlichtes,deutsches Drecks und Kotzboulevardblatt:
    "Klima - Alarm in den Antarktis.....der letze Warnschuss für die Menschheit...."
    Igitt,pfui,wie kann man nur so dreckig lügen??
    Wie kann man ein Volk bloss so erfolgreich anlügen,ich kann doch unmöglich die einzige sein die das bemerkt??
    Herr Mannheimer bitte entschuldigen Sie diesen möglicherweise.....OT...OT...OT und meine etwas erregte Handschrift.
    Wir haben Juli.Und was misst man dort in der Antarktis?Richtig,genau die tiefste durchnittliche Jahrestemperatur.Der Rekord lag übrigens,auch tschuldigung wenn ich mich im Jahr vertue,im Juli 1983 mit - 85 Grad unter Null im Schatten.
    Jetzt kommt natürlich die "Klimaerwärmung" dazu,ich rechne mal aber immer noch,trotz der ganz grossen Katastrophe, mit locker - 40Grad unter Null.Jetzt im Juli.
    Und nu bricht der Eispanzer ab.Durch sich erwärmendes Klima.Aha.
    Ich sags vorweg,ich beobachte da eher eine Klimaabkühlung als eine Erwärmung,aber sowas von.
    Man muss hier nun bedenken,und klarsehen und niemals auf dieses Lügenpack hereinfallen,er ist tatsächlich durch zunehmendes Eis abgebrochen!
    Die Aussenwasser um das Schelfeis fror an und an,die Erstarrungstemperatur von Meerwasser an dieser Stelle liegt bei ca. - 7Grad.
    Man kann auf der Karte deutlich die Aussenverdickungen sehen.Das oberflächliche Wasser fror mit zunehmender Tendenz aussen und in der Tiefe mehr keilförmig,die Erstarrungstemperatur sinkt bei zunehmender Meerestiefe deutlich ab,will sagen desto tiefer,desto weniger Eis hin zum Festland.So entstand ein deutlicher Überhang,ein Überhang den das Festeis nicht mehr tragen konnte.Durch zunehmendes Gewicht also zunächst Rissbildung dann Abbruch.
    Es wird also kälter in der Antarktis,dafür sprechen auch die neuen Rekorde der Tiefsttemperaturen in jüngster Zeit.
    Anscheinend neuer Rekord 2010:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/kaelterekord-antarktis-neue-tiefstemperatur-der-erde-gemessen-a-938128.html

    Es ist ohnehin ein erstunkener Irrsin zu behaupten durch eine Erwärmung könne sich solch ein Brocken lösen.
    Würde die Wassertempertur auf 0 Grad ansteigen,und die Aussentemperatur auf 10 Plusgrade so wäre der Schmelzpunkt des Eises erreicht.Wasser hat keinerlei Wärmeleitfähigkeit,in den Tiefen des Eises käme eine Erwärmung bei dem Ausmass des Bergen erst nach Jahren zur Bedeutung.Der Berg,oder hier das Schelfeis würde nach dem Eiswürfelprinzip schmelzen;und zwar von aussen nach innen.
    Da es aber keinerlei Erwärmung in deutliche Plusgrade dort gibt,und rein überall in der Antarktis strengster Dauerfrost herrscht,kann von einem abschmelzen überhaupt nie und nimmer auch nur eine Rede sein.
    Die Grundvorraussetzung für ein Abschmelzen muss überall dort wo Meerwasser erstarrt ist,mindestens also - 6 Grad erreichen.Dann würde aber auch nur ein leichter,äusserlicher Schmelzfluss zu sehen sein,niemals kann Wärme vor dem Aussenschmelzfluss das Eisinnere erreichen.
    Wegen der fehlenden Wärmeleitung ist ein vorheriges schmelzen im Inneren des Eises physikalisch völlig unmöglich.
    Das ist doch keine Wissenschaft,so ein Vorgang muss das Volk,oder jedenfalls grosse Teile von ihm doch wissen.Wie kann man es schaffen so primitive Lügen erfolgreich in ein Volk zu tragen??
    Ein Volk das nun glaubt:
    Ja...weit haben wir es mit der Erde getrieben,dass Klima ist wirklich nicht mehr zu retten,wenn solche Berge abbrechen dann müssen wir noch schnell was für die Umwelt tun,näähh mein nächster ist ein Elektromobil und Sozialismusbonus gibts dazu.
    Nicht zu fassen.
    Ich selbst glaube das hinter der Klimalüge und ihrer teilweise sehr primitiven Lüge etwas anderes steckt.
    Neben den unvorstellbaren Geldsummen die sich mit ihr verdienen lässt,wird die eine Welteinheitsreligion vorbereitet.Sogar Atheisten werden an diese Religion glauben,denn wir sehen ja was wir mit Mutter Natur selbst angerichtet haben.
    Der "Gott" dieser neuen Religion ist die "Mutter Erde",die gerettet,geschützt und gesäubert werden muss.
    Die "Bibel" der Ökoreligion ist natürlich das Kyoto - Protokoll.Nur ein Gebot noch:
    Es soll bitte nicht zwei Grad wärmer werden.
    Die Leugnung des Klimacausts,so die öffentliche Forderung,sei unter Strafe zu stellen.
    Noch nie hatte der Sozialismus so lange Zeit sein Todeswerk vorzubereiten.Noch nie war sein Wahn auf dem Stand von heute.
    Wer diesen Sozialismus bis zum Ende leben und erleben wird,wird sich wünschen nie geboren zu sein.

  49. 49

    "Innenminister de Maizière fordert nach G20-Krawallen: Linken Chaoten notfalls Fußfesseln anlegen!"
    http://www.bild.de/politik/inland/thomas-de-maiziere/will-elektronische-fussfesseln-fuer-linke-extremisten-52556022.bild.html

    "Nach den Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) strenge Meldebestimmungen für potenzielle Gewalttäter gefordert.

    De Maizière sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe: „Wir sollten ihnen auferlegen, sich in bestimmten zeitlichen Abständen bei der Polizei zu melden oder ihnen notfalls Fußfesseln anlegen. Bei hochaggressiven sogenannten Fußballfans gehen wir doch auch so vor."

    Ich wäre ja mehr für erschießen ( was nicht lebt macht keinen Terror ), aber gut, machen wir erst mal Maizière's SOFT-Variante. Mal sehen ob das was bringt. Ich glaube ja der linke MOB macht auch mit Fussfessel weiterhin Terror.

  50. 50

    Taurus Caerulus
    Freitag, 14. Juli 2017 15:48
    31

    ...Anführerin...

    Nachtrag: Soll Merkel jetzt zur heiligen erklärt werden, in dem sie zum Schein ihre Freunde (Antifa, Linksjugend) bekämpft? Die Debatte über Linksterror haben wir ja jetzt landesweit!

    Wie will die Alte es jetzt dem Volk erklären,

    -----------------------------------------------

    Gar nicht, ein nicht kleiner Teil von Michel wird es freiwillig selbst glauben.

    Bei der letzten BT Wahl haben gerademal 18,5 mio wahlberechtigte die cdu gewählt was gereicht hat um Erika an die Macht zu bringen.Und damals hatte die CDU noch einen Zulauf an +7,7%.
    Ansonsten wären weniger.

    Also auf alle Fälle nichtmal 25% der Bevölkerung.

    Wichtig aber: die AFD hatte damals schon um 5%. Also in echt wohl 10%. Dürfte nun bei knapp 50% in echt liegen.

  51. 51

    […] https://michael-mannheimer.net/2017/07/14/g20-hamburg-war-ein-inszenierter-staatsterror/: […]