US-Ökonom will Euro-Soli: Wer regiert eigentlich die EU?

 

Euro-Soli: Das bedeutet vor allem ein Solidaritätsbeitrag der Deutschen. Alle anderen Länder wären mehr oder weniger Empfängerländer. Ist dieser Soli erst mal eingeführt, kommt es zum Gewohnheits-Recht: Die schwachen Länder werden die Geldzuweisungen aus Deutschland auf Dauer in ihren Haushaltsplan einberechnen. Der Anreiz für Länder wie Griechenland oder Portugal, aus der Subventionsgarantie auszuscheren, würde gegen null gehen. 

Deutschland würde zum ewigen Zahlmeister der EU werden. Und könnte es mal nicht die geforderten Zahlungen leisten, würde sich europaweiter Deutschenhass breitmachen. Alles schon dagewesen:

Die Griechen hassen Deutsche wie nie zuvor seit dem Zweiten Weltkrieg. Obwohl ihre Wirtschaft ohne die hunderten Milliarden an Transfer aus Berlin längst zusammengebrochen wäre.


Der US-Imperialismus bestimmt nicht nur weltweit über Kriege,
sondern auch über alle Fremdwährungen

Man stelle sich vor, Europa würde den USA zu einem US-Soli auffordern mit der Begründung, dieser könnte dafür genutzt werden, schwächelnde US-Staaten wie South-Cyrolona oder (ja!) das ehemals so starke, aber dank einer sozialistisch geführten Wirtschaftspolitik immer wieder in die rote Zahlen rutschende Kalifornien zu stützen.

Die USA würden sich eine solche, auch Europa kommende fiskalische Einmischung in ihre souveräne Innenpolitik höflich, aber unmissverständlich verbitten.

Das wahre Motiv hinter dem US-Vorschlag zum Euro-Soli

Warum tun sie es aber umgekehrt gegenüber Europa? Nun, wenn es um ihren Dollar geht, kennen die USA weder Moral noch Mitgefühl.

Es geht ihnen also nicht wirklich darum, mittels dieses Euro-Soli schwächende Euro-Staaten wie Griechenland, Spanien oder Portugal zu stützen. Die USA wollen verhindern, dass Europa diese notorisch am Geldtropf Europas, genauer Deutschlands, hängenden Dauerpatienten gezwungen werden, den Euro-Raum zu verlassen.

Dies hätte nämlich zur Folge , dass der Euro, bereinigt um jene Länder, die ihre Wirtschaft nicht in die Griff bekommen (dazu zählt im übrigen auch Italien, selbst Frankreich ist ein Kandidat), derart stark werden würde, dass er den Dollar als Weltwährung ablösen könnte.

Dies wäre – aus US-Sicht – eine fiskalische Kriegserklärung an die USA. Denn sie könnten dann nicht länger von ihrem künstlich schwach gehaltenen Dollar (der über seine absichtliche Unterbewertung gigantische Gewinne in die USA hereinscheffelt) profitieren.

Schwacher Euro = starker Dollar

Eine EU aber, die sich von ihren kranken Euro-Kandidaten nicht löst und diese in Zukunft durchfüttern muss (die gesamten Staatsausgaben Griechenlands werden seit Jahren vom deutschen Steuerzahler bezahlt – nur wird das so nicht gesagt), wäre kein ernster Konkurrent mehr für den Dollar. Und der Dollar blieb weiterhin die Weltwährung.

Nun, es wird vermutlich so kommen, wie es der US-Spitzenökonom Barry Eichengreen vorgeschlagen hat. Denn solche Äußerungen werden nicht einfach aus Lust und Laune getan. Sie werden in voller politischer Absicht geäußert – quasi als Test der Reaktion der Öffentlichkeit, aber auch, um die Europäer auf diesen Soli schon mal vorzubereiten.

Im Hintergrund haben die USA mit Sicherheit bereits alle ihre mächtigen Netzwerke in Gang gesetzt, um die Europäer zu diesem Soli zu „bewegen“.

Und ich wette, das dieser kommen wird, nachdem Merkel wieder gewählt worden ist. Denn dass die kommenden Bundeskanzlerin denselben Namen trägt wie die gegenwärtige, wird nur von politischen Träumern in Abrede gestellt.

Michael Mannheimer, 14.7.2017

***

 

MMnews, 09.07.2017

US-Ökonom will Euro-Soli

Der US-Spitzenökonom Barry Eichengreen hat einen Solidaritätszuschlag für die Euro-Zone gefordert: Die Einnahmen aus einem solchen Euro-Soli sollten in einen Europäischen Solidaritätsfonds fließen, in den alle Länder einzahlen. „Sie können das einen europäischen Solidaritätszuschlag nennen“, sagte Eichengreen der „Welt am Sonntag“ (9. Juli 2017).

„Das System würde sich nicht groß von dem unterscheiden, was die Regierung damals nach der Wende in Deutschland gemacht hat. Aber der Umfang wäre natürlich viel kleiner.“ Geld aus dem Fonds solle allerdings nur im Fall einer wirtschaftlichen Krise in die betroffenen Länder fließen.

Es gehe nicht um dauerhafte Transfers, so Eichengreen. „Alle Länder könnten in diesen Fonds einzahlen und in einer wirtschaftlichen Krise, wenn in einem Mitgliedsland die Arbeitslosigkeit rapide ansteigt, könnte dieser Fonds das betroffene Land oder die betroffenen Länder unterstützen“, beschreibt der Ökonom das Konzept.

Ein Europäischer Währungsfonds (EWF), wie ihn jüngst auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ins Gespräch gebracht hat, könnte ein erster Schritt in diese Richtung sein, sagte Eichengreen. Dies sei auf jeden Fall eine Richtung, in die es gehen sollte. „Wir brauchen einen europäischen Topf mit Geld, aus dem Krisenländer im Notfall Kredite bekommen – natürlich nur unter bestimmten Bedingungen“, sagte er.

Entscheidend sei, dass ein EWF oder eine ähnliche Institution Hilfskredite mit Bedingungen verknüpfen kann. „In der Tat macht ein EWF nur Sinn, wenn er Geld unter strengen Bedingungen verleiht“, sagte Eichengreen. „Dafür müsste er von der Politik unabhängig sein wie die Europäische Zentralbank, die zumindest auf dem Papier politisch unabhängig agiert.

Ein EWF, der unabhängig geführt wird, könnte meines Erachtens auch strenge Bedingungen für die Zahlungsempfänger formulieren.“ Eichengreen ist Professor an der US-Eliteuniversität Berkeley und forscht seit Jahrzehnten zu Währungs- und Finanzsystemen.

Quelle:
http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/119300-eurosoli

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

27 Kommentare

  1. Die Griechen hassen uns, weil sie bald wieder arbeiten gehen müssen! Es ist wie bei einer manchen Frau.

    Erst will sie ne Rolex, dann ne Patek und irgendwann hasst sie dich, weil du ihr nichts mehr bieten kannst.

    Deswegen lebe ich nach dem Grundsatz : „Ne Bitch gibt mir keine Befehle“. Mutti und die beste Freundin zählen natürlich nicht dazu.

  2. Der € muß weg,BASTA!
    ———————————
    OT:

    Talk im Hangar-7

    Islamische Kindergärten: Wirklich nur Panikmache?

    Mit der Debatte um die islamischen Kindergärten in Wien ist der Wahlkampf in Österreich voll entbrannt. Die einen sind überzeugt, dass die Studie von Religionspädagoge Ednan Aslan ein politisch motiviertes und falsches Bild zeichnet, die anderen warnen davor, die Probleme in islamischen Kindergärten zu ignorieren. Welche Version ist näher an der Realität? Wie groß ist der Einfluss des Koran wirklich?

    „Intellektuelle Salafisten und politische Islamisten sind die dominierenden Gruppen in der islamischen Kindergartenszene in Wien“. Das ist laut Studienautor Ednan Aslan das zentrale….

    http://www.servustv.com/at/Medien/Talk-im-Hangar-7173

    Video im Link

    Leider ohne FPÖ

  3. WER hat uns „den TEuro“ eingebrockt? WER hat uns Miss MerKILL eingebrockt? Ich laß den Namen lieber weg – denn eins ist sischer: Die USA können sich solche Frechheiten nur erlauben, weil sie überall ihre LAKAIEN sitzen haben, die ihnen AUF KOSTEN DES DEUTSCHEN VOLKS auch noch bei ihren „Weltmachtspielchen“ helfen. Was für Pharisäer!

  4. Die EU wird von der Bilderberg Group regiert !
    Die Bilderberg Group befehlt was in der EU zu sein hat !

  5. Alle vier großen Währungen, USD, Euro, Yen und Renminbi, haben eins gemein: sie wollen schwach sein. Eine starke Währung schadet der Wirtschaft, weil der Export teurer wird. Nur gute Wirtschaften verkraften starke Währungen. Das ist ein Grund, warum so viel Geld erschaffen wird.
    Daß die Amerikaner einen starken Euro wollen, wäre logisch, ob der vorgeschlagene Euro-Soli diesem Ziel dient, ist zu bezweifeln.
    Der Euro ist krachend gescheitert, das pfeifen die Spatzen von den Dächern. Es kommt zu immer absurderen Verwerfungen, nur damit es nicht zu einer fundamentalen Krise kommt. Zeitgewinn scheint alles zu sein.
    Es gibt drei Möglichkeiten, die Eurozone zu erhalten:
    -Geld drucken
    -schwache Länder raus aus der Eurozone
    -starke Länder schwächen
    1 und 3 werden in immer stärkerem Maße umgesetzt. Dazu gehören bald ein EU-Finanzministerium mit Recht auf Erhebung eigener Steuern, ein weiterer Rettungsschirm (bis zu 200 Milliarden), EU-weites Arbeitslosengeld, dito Bankenrettung, EU-Schuldverschreibungen mit der Folge einer gemeinsamen Haftung.
    Niemand, der noch seine Sinne beisammen hat, wird bestreiten, daß wir es mit einem Voodoo-Finanzsystem zu tun haben. Schon heute ist eine langfristige Altersvorsorge unmöglich, schon heute wäre mehrere Staaten bankrott ohne Gelddrucken und „Solidarität“, schon heute verliert der Sparer riesige Summen. Ich zweifele nicht daran, daß die Politiker den Weg bis zum bitteren Ende gehen werden, und dann werden sich gerade die Deutschen noch sehr die Augen reiben und sich fragen:
    Wie konnte das nur passieren?
    Zu spät, ihr Idioten.

  6. @ Alter Sack #4

    das hatte ich schon früher gedichtet:

    Cajus Pupus hat gedichtet:

    Deutscher in den reifen Jahren, wähle niemals CDU.
    Denke stets an die Gefahren, schau doch mal der Merkel zu!
    Pfarrerstochter Merkel, den Glauben tritt mit Füßen,
    dem Islam aus den fernen Landen tut sie herzlich hier begrüßen!

    Diese Merkel, diese Schlimme, verrät das Volk wo sie nur kann,
    sie hofft dabei auf deine Stimme, dass sie uns weiter verraten kann.
    Schiebt ihr nun den Riegel vor und lasst sie stehen alleine dort,
    verweigert den Gehorsam ihr und jagt sie fort aus diesem Ort!

    Die Wirtschaft ist schon arg geschunden, in dem Deutschen Vaterland,
    Schulden machen, Geld verschenken, das eigne Volk am kurzen Band.
    Man darf nicht mehr die Meinung sagen, sonst hat man am Hals die Klagen,
    Schnauze halten mit Verdruss, wenn nicht; die Merkel sich dich nimmt zur Brust!

    Die Grünen-Linken, Linken-Grüne sind der Merkel weit voran,
    mit den ganzen vielen Lügen, sagen sie die „Zukunft“ an.
    Und die Merkel diese Blöde, vertraut den GrünLinken immerdar,
    denn was dem Deutschen Volke schadet das freut die Merkel; wunderbar!

    Durch den oberfetten Kohl, der aus Deutschland ein Zahlland machte,
    als Belohnung zur Vereinigung die De Mark brach und den Euro brachte,
    die Merkel als sein Erbe überließ und uns dem Teufel in den Rachen stieß,
    dieser Kerl der hat gut lachen, lässt sich Tag täglich den Saumagen machen!

    Und Schäuble diese Ratte, will uns was erzählen von der Tratte,
    die er gezogen auf Griechenland, als Pleiteland uns wohl bekannt,
    weiß ganz genau, dass diese Griechen, den Wechsel nicht mehr können riechen,
    denn zuviel Mist und viel Gestank, sich um diesen Wechsel rankt!

    Auch Wulff, des Merkels Hofkaspar, sich lächerlich machte vor der Schar,
    ist Iman für die Deutschen – Türken, als Präsident: ich könnte würgen,
    Seine Frau, Bettina Wulff, hob zum Hitler-Gruß den Arm,
    selbst Oberhäupter sind, man sieht`s genau, auch im Geiste „arm“!

    Man Hat als Deutscher die Schnauze voll, die Regierung findet es ganz toll,
    wenn man sich dreht und wendet wie man kann, der Arsch bleibt immer hinten dran
    Und die Moral von der Geschichte: der ganzen Regierung wünsche ich eine Glatze!
    Was den Inhalt eines Kürbisses hat, muss auch aussehen wie einer!

    (Das reimte sich jetzt zwar nicht, stimmt aber)
    ©CP

  7. Gestern Abend hatte Martin Sellner eine live Debatte mit Mo Ansar auf RT über Einwanderung aus Afrika.

  8. @ Cajus Pupus #7

    Ja, gut zusammengefaßt – danke für das Gedicht, spricht mir aus dem Herzen!

    Als alles losging, was Eichenblatt und Konsorten mit Hilfe ihrer deutschen Lakaien „verewigen“ wollen, jährt sich in diesem Jahr zum 100. Male:

    Der Kriegseintritt der USA vor 100 Jahren – „Ein Lehrstück für politischen BETRUG“!

    Sagt nicht „irgendwer“, sondern Putins Sprachrohr „Sputniknews“ (Putin selbst hält bekanntlich den Versailler „Schandvertrag“ für die WURZEL ALLEN ÜBELS – völlig zutreffend hat man den verfluchten Teuro auch als ein „VERSAILLES OHNE KRIEG“ bezeichnet, das uns die gottvergessene „C“DU eingebrockt hat:

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2017/07/14/der-kriegseintritt-der-usa-1917-ein-lehrstueck-fuer-politischen-betrug/

  9. Eichengreen ist doch ein jüdischer Name, oder ?
    (Coudenhove-Kalergi natürlich auch)

    Und wann tritt Israel der EU bei? …. Oder gehört
    ihnen die EU schon längst – bloß hat’s noch keiner
    gemerkt? ……… Fragen über Fragen !

  10. @ Zentrop 9#

    Diese Maximalpigmentierten sind einfach immer aggro.
    Wenn sie noch dazu entwurzelt und linksradikal sind, völlig unterträglich.
    Da sind ja die Burka-Fans noch erträglicher, wenigstens ehrlich.

  11. @eagle1

    Alles in Allem sind das unsere natürlichen bzw. beim Islam, unnatürlichen Widersacher!

    Und die Gewalt geht von denen aus! Also sollte Abwehr das natürlichste und selbstverständlichste sein! Sprich : Das muss ermutigen.

  12. @ Taurus Caerulus 14#

    „natürlichen Widersacher“ … hmmm
    so kann man das auch sehen.

    Wenn ich den Maximalpigmentierten Musel in dem Video schon höre, stellen sich die Nackenhaare auf.
    Dieses dumm-arrogante „Übers-Maul-fahren“, immer nur die eigene Agenda im Kopf, Sprechen ist bei denen lediglich eine Form von Kampf, kein Verständigungsmittel.

    Deislamisierung und Remigration sind die Schwerpunkte der nächsten 20 Jahre.
    Wenn wir das nicht in Gang bringen, wird Europa das nicht überstehen. Es gibt jetzt schon viel zu viele von diesen hohlbirnigen Großmäulern, die uns an jeder Ecke vorschreiben wollen, was uns gerade noch in unserem Dhimmitum erlaubt ist und was nicht.
    Araber können einfach keinen gepflegten Dialog.
    Sie schreien den Gegener einfach nieder, insbesondere wenn es sich auch noch um linksversiffte Araber handelt.

  13. @eagle1

    Ich glaube nicht, dass ein erheblicher Teil der Deutschen, sein Land an Phantasten, Invasoren und „Raubtiere“ verlieren möchte.

    Wir werden schon mit selbsterrichteten europäischen Bataillonen dafür sorgen, dass zumindest Stücke unserer Länder überbleiben.

    Diese höllische und mediale Gutmenschenpropaganda wird bald abgestoßen werden. Danach heißt es „Rettet unsere Länder vor der Pest!“

    Wer sich dann noch für das Wohl des Feindes einsetzt… Selbst Schuld!

    • Und dann bin ich gespannt, ob die Muslime Waffen von der CIA erhalten, um den Islam zu konservieren, ihn wehrfähig zu halten.

      So wie es damals im Bosnienkrieg war…

  14. Eichengreen, Jude, und Berkeley: Damit ist praktisch schon alles Relevante gesagt, denn es sollte bekannt sein, dass die Uni Berkeley ein linkes, „liberales“ Nest ist, vergleichbar mit den deutschen Hochschulen Bremen und Bielefeld.

    Und ich denke, es soll in seinen Augen so laufen: Die Leute arbeiten wie Slaven, der Staat kassiert ab und zahlt in den Topf ein, und Bänkster bedienen sich daran…

    OHNE UNS!!!

  15. Ich habe so langsam den Eindruck, der Zweite Weltkrieg ist noch nicht zu Ende und unsere Feinde
    von damals sind noch immer unsere Feinde. Das Endziel unserer Feinde ist die endgültige Wegnahme
    allen unseren Landes, neuerdings nicht durch Abtrennung einzelner Gebiete wie nach 1945, sondern
    durch Ansiedlung völlig kulturfremder Völker. Wenn
    unsere Feinde dann aber ihr Ziel erreicht haben
    werden, dann werden sie sich gegenseitig an die
    Gurgel gehen.

  16. Ostberliner 20#

    England und Frankreich sind aber auch islamisiert worden .
    Wir bekommen den Rest ,60 Mio warten auf ihre Weiterreise . Merkel machts möglich …..

    Es ist doch schon lange bekannt das die Amis der EU gehören .
    Denn sie können es nicht erlauben ,das Europa stark wird , deshalb haben sie dieses EU-Verbrechersynikat erschaffen . Wir Deutsche können dafür bezahlen . Aber auch Finnland ,Schweden ……

  17. @ Ostberliner 20

    Genauso isses!

    Wobei das ja die URSPRÜNGLICHEN PLÄNE von Nizer („What to do with Germany?“), Hooton, Kaufman, Morgenthau und Konsorten war: der „Bevölkerungsaustausch“ des Deutschen Volks und seine Ersetzung durch Ausländer, weil man vermutete, daß die Deutschen „verbrecherische Gene“ hätten, die es „wegzuzüchten“ gelte!

    Diese URSPRÜNGLICHEN PLÄNE wurden nur durch den Ost-West-Konflikt und den Kalten Krieg „unterbrochen“ oder „aufgehalten“, weil sich die westlichen Siegermächte und Stalin um die Beute stritten – dessen muß man sich immer bewußt sein.

    Nun werden sie in äußerst raffinierter Weise doch noch realisiert, indem es eine VERRÄTER-ReGIERung aus lauter Quislingen der USA „fafft“, es so assehen zu lassen, als ob die Deutschen SELBST das wollen: die „Bereicherung“ durch Massenansiedlung von Ausländern, die sie in einigen Großstädten wie Frankfurt bereits in die Minderheit gebracht haben! Pfui Deibel, was für ein Lügen- und Verräter-Pack ist da an der Macht – sowas ist wirklich „einzigartig“ in der Weltgeschichte, daß man große Teile eines Volkes dazu bringt, seine eigene „Abschaffung“ auch noch zu bejubeln! Wo gab’s das jemals?

  18. Ob diese ‚Holocaust-Story‘ wirklich stimmt – oder
    eine „brauchbare“ Taktik war, um’s den pöhsen Deutschen
    mal so richtig zu zeigen wer der „Master of the Universe“
    ist – meine Zweifel werden von Tag zu Tag größer!

    Spätestens wenn wir nichtmehr in der finanziellen Lage
    sind die halbe Welt zu ernähren (und „Schutzgeld“
    an gewisse Kreise zu zahlen – werden wir die Wahrheit erfahren – auf verdammt häßliche Art u. Weise.
    (vor allem von DENEN, die wir gerade mit Waffen beschenken)!

  19. Globetrotter
    Samstag, 15. Juli 2017 12:45
    23

    Ob diese ‚Holocaust-Story‘ wirklich stimmt –

    —————————-

    Hi Globetrotter,

    was meinst du warum die Leugnung dessen unter knallharter Strafe steht.

    PS: sinnvolle Theorien dazu lasse ich mal weg. Was aber dazu schon im wahrheitsvollen GEZ-Fernsehen kam war, das die Franzosen im Krieg Zyklon B hergestellt haben. Na so was…

  20. @ onkel dapte Nr. 5

    Zitat “ schwache Länder raus aus der Eurozone, um die Eurozone zu erhalten.

    Dass dies nicht geschieht, hat man an Griechenland gesehen, welches zig Milliarden weiter erhält, um seine Schulden zu bezahlen.
    Wie absurd : Statt eines sauberen Schnittes mit Austritt aus der EU, wird der
    Koma-Patient künstlich am Leben erhalten. Jeder weiß, dass alles nach Griechenland reingebutterte Geld nie wieder zurückbezahlt wird. Aber Frau Merkel hatte ja gegen den Austritt gestimmt.

    Zitat “ der Euro ist krachend gescheitert“

    Richtig, er konnte ja nicht funktionieren in einem Verbund mit völlig unter-
    schiedlichen Steuergesetzen und völlig unterschiedlicher Wirtschaftskraft der
    einzelnen Länder. Einige Professoren haben dies vorausgesagt, auch BerndLucke,
    aber man wollte es nicht wahrhaben.
    Draghi hat dann mit seiner expansiven Geldpolitik den Euro „um jeden Preis“
    vorerst gerettet. Sonst wäre uns das ganze System schon vorher um die Ohren
    geflogen.

    Prominente Börsenprofis warnen, dass es irgendwann zum Kollaps kommen muss.
    Andererseits : Der Euro steht mit einem Wechselkurs von 1.14 USD wieder richtig
    gut da, nachdem man schon eine Parität vorausgesagt hatte. Der Eurozone soll es
    jetzt doch nicht so schlecht gehen.

    Ich bin nicht Nostradamos, auf jeden Fall bleibt es weiter spannend !

  21. @ Taurus Caerulus 17#

    Das kann ich nur hoffen, daß mindestens ein ausreichend großer Teil dieses unseres Volkes noch aufwacht und erkennt, was gespielt wird, bevor irgendwelche Teile dieses Landes an benannte Gruppen gefallen sind.

Kommentare sind deaktiviert.