Die AfD ist die Nachfolgepartei der ehemals konservativen CDU


.

MIT MERKEL IN DIE DDR2.0
– UND VON DA DIREKT IN DEN UNTERGANG

Merkel ist das Bindeglied zwischen der ehemaligen SED und ihrer heutigen Nachfolge-Partei in Gestalt der Dauerkoalition CDU&SPD. Sie hat es – unterstützt von den niemals untätig gewesenen STASI- und SED-Seilschaften nach der “Wende”, geschafft, aus der CDU mit Hilfe der SPD eine sozialistische Partei ala SED2.0 zu machen.

Die Politik der CDU unterscheidet sich prinzipiell  nicht mehr von jener der Grünen, der Linkspartei und der SPD. Im Bundestag sitzen – wie damals in der DDR -ausschließlich linke Parteien. Eine parlamentarische Opposition ist de facto nicht mehr existent.

EINE AUSSERPARLAMENTARISCHE OPPOSITION GIBT ES – WAS IHRE WIRKMÄCHTIGKEIT ANBETRIFFT – NUR EIN GESTALT DER AFD

Die AfD ist heute schon die drittstärkste politische Kraft Deutschlands – auch und obwohl sie von Medien und Politik völlig wahrheitswidrig als “rechts”, “rechtspopulistisch” oder “völkisch” dargestellt wird. Alle diese Attribuierungen sind reine politische Kampfbegriffe und haben mit der Realität der AfD nichts zu tun.

In der AfD sammeln sich jene konservativen Kräfte, die in der CDU/CSU keinen Raum mehr vorfinden, ihre Politik durchzusetzen. Die AfD ist damit in Wahrheit die Nachfolgepartei der ehemals konservativen CDU, die heute weder christlich ist – noch  eine Politik für die Deutschen macht:

Die CDU  hat sich erst vor kurzem für die Weiterführung einer noch massiveren Massen-Immigration im Sinne Merkels und damit für eine Politik des schleichenden Genozids der ethnischen Deutschen ausgesprochen.


Daher gibt es für jene, die Deutschland retten wollen, nur eine Option bei der kommenden Bundestagswahl: Die Stimme der AfD geben.

WIESO DRITTE DIKTATUR: DIE NAZIS WAREN LINKS!

Die Nazis waren eine sozialistische Partei. Hitler selbst war Mitglied im Soldatenrat der kurzen Räterepublik München, bevor er für die SPD bezahlte Spitzeldienste leistete. Und er übernahm auch mit dem von ihm persönlich gestalteten Hakenkreuz die Farbe rot als Kennzeichen einer sozialistisch ausgerichteten Bewegung seiner Partei.

“Hitler diente in München mit roter Armbinde unter den Kommunisten”
siehe J. Fest: “Hitler”, 1973, S. 122

“Nicht wenige Deutsche identifizieren Rechts mit Böse und Links mit Gut. Ihrem geschichtlichen Durchblick hilft das nicht. So belegen zum Beispiel neu entdeckte Foto- und Filmaufnahmen, dass Hitler am 26. Februar 1919 im Trauerzug für den von einem Rechtsradikalen ermordeten bayerischen (zudem jüdischen) Ministerpräsidenten Kurt Eisner mitlief. In den dramatischen Wochen der Münchener Räterepublik war Hitler von der Revolutionsregierung als Wache in den Hauptbahnhof entsandt worden. Seine Kameraden wählten ihn zum stellvertretenden Soldatenrat ihres in die Revolutionsarmee eingegliederten Regiments.”

Der deutsche Historiker Götz Aly (Quelle)

Das Dritte Reich war denn auch ein klarer Fall eines sozialistischen Systems:

  • Einführung eines bezahlten 14-tägigen Urlaubs (erstmalig in der Weltgeschichte),
  • Arbeiter- und Familienerholungen auf Kosten des Staates,
  • eine – wenngleich noch in privater Hand, dennoch durch den Staat – gelenkte Planwirtschaft
  • mit klaren Auflagen, was Art und Höhe der Produktion anbetraf.

Dass die Nazis links waren, wusste auch die SED. Mit folgendem Text warb die SED  neue Mitglieder unmittelbar nach WWII – womit sie bewies, dass die “Nazis” links ausgerichtet waren:

“Die SED ruft dich zur Mithilfe am Neuanfang Deutschlands! Sie ruft dich dann, wenn du nicht aus materiell-egoistischen Gründen, sondern aus Überzeugung und Idealismus einstmals zur NSDAP gegangen bist, wenn du dorthin gingst im Glauben, das Gute, den sozialismus zu finden. Dann komme zu uns. Denn was Hitler die versprochen hat und niemals hielt, das wird die die SED geben”

Quelle u.a. hier und hier

Michael Mannheimer, 16.7.2017

***

 

Von saratoga777, 11.08.2017

Die AfD ist die Nachfolgepartei der ehemals konservativen CDU

Die AfD macht im Grunde die Politik, die die CDU vor 30 Jahren gemacht hatte. Das heisst die Politik, die die CDU noch heute machen würde, wenn sie von der Infiltrationsagentin “IM Erika” nicht komplett unterwandert und zersetzt worden wäre. Heute gleicht die CDU wohl eher der Nachfolgepartei der SED.

Erstaunlich an der ganzen Sache ist doch folgendes: Vor 30 Jahren war die bürgerlich-konservative CDU – damals gab es noch grosse konservative Parteien in Deutschland – eine allgemein anerkannte Partei, und selbst die Mainstream-Massenmedien hatten das so gesehen. Wie kommt es denn, dass sich die Ansichten der Massenmedien so radikal hin zum Extremismus verändert haben?

Die bürgerliche Parteien ließen sich in den Sozialismus treiben

Es ist ja nun nicht so, dass sich die ehemals bürgerlichen Parteien ideologisch radikalisiert hätten, ganz im Gegenteil, man hat sie in den Sozialismus getrieben.

Ich kann mich jedenfalls nicht an gewaltige historische Umwälzungen erinnern, die das konservative Denken und konservative Werte überflüssig gemacht hätten. Überflüssig wäre da aus historischen Gründen nach dem Kollaps der UdSSR doch wohl eher der Sozialismus.

Es ist ja nun nicht so, dass es in der heutigen Zeit keinen Platz mehr gäbe für konservative Politik, und es ist auch nicht so, dass die Welt, und vor allem Deutschland, sich so sehr zum Besseren verändert hätte, dass man guten Gewissens sagen könnte eine konservative Politik würde nicht mehr gebracht, ganz im Gegenteil. Gerade heute ist eine konservative Politik lebenswichtig für das Überleben Deutschlands und der gesamten Menschheit.

Was genau ist denn heute besser in Deutschland, als vor 30 Jahren?

Betrachten wir uns doch nüchtern die Fakten: Was genau ist denn heute besser in Deutschland, als vor 30 Jahren? Gibt es auch nur eine einzige Sache, die sich zum Besseren gewendet hat, dank der Kriegserklärung an bürgerliche Werte? Und ich spreche hier nicht von Computerspielen.

Und damit ist das gute alte Deutschland gemeint, so wie wir es geliebt und gemocht hatten, und so wie es uns gemocht hatte. Das Deutschland von 1945 bis 1990, das eine stabilisierende Wirkung auf die Welt hatte.

Es ist ja nicht nur so, dass das postmoderne Deutschland von den Bürgern nicht mehr gemocht wird, das neue neomarxistische SED-Deutschland scheint auch seine Bürger und sein Volk nicht mehr zu mögen.

Gegen ein modernes und progressives Deutschland ist ja an sich nichts einzuwenden. Aber es sollte schon ein Deutschland sein, das loyal ist zu seinen Bürgern, zu seinen Werten und zu seiner Kultur.

Es geht hier nicht darum strukturkonservativ zu sein, sondern darum wertekonservativ zu sein. Die CDU von heute ist aber weder das eine noch das andere, man hat sowohl die konservative Struktur, als auch konservative Werte beseitigt.

Wie kommt es aber, dass das Merkel-Komplott absolut synchron läuft mit der Propaganda der Lügenpresse?

Dass eine ehemalige Stasi-Agentin das konservative Deutschland beseitigen und es in einen postmodernen neomarxistischen Alptraum transformieren will, ist verständlich. Denn bekanntlich sind Marxisten unbelehrbar, sie haben nichts gelernt aus dem Alptraum der DDR, der UdSSR und Nordkoreas.

Aber warum sollte die deutsche Presse sich unisono unvermittelt von echten bürgerlichen Werten verabschieden und dem deutschen Volk den Krieg erklären?

Denn ohne diese propagandistische Unterstützung durch die Presse, hätte IM Erika das konservative Deutschland nie demontieren können.

Man solle also nicht so tun, als ob Frau Merkel Deutschland quasi im Alleingang demontiert hätte. Diese Kriegserklärung gegen konservative Werte, gegen die Heimat, gegen alles Eigene, gegen das Selbstbewusstsein der Menschen, gegen ihre Kultur und ihre Identität läuft ja gegenwärtig simultan in sämtlichen westlichen Ländern ab.

Es ist nicht nur Merkel. Es ist ein Komplott des gesamten politischen Establishments

Auch wenn man die Situation höchst nüchtern und sachlich betrachtet, kommt man nicht darum umhin, das sich überdeutlich abzeichnende Komplott zu erkennen, das hier abläuft. Es wäre folglich ein schwerer Denkfehler, diese antibürgerliche Transformation der westlichen Welt auf eine einzige fanatische Stasi-Agentin zu reduzieren. Denn das ist absolut lächerlich.

Wie sollte denn eine einzige Person dazu in der Lage gewesen sein, den ideologischen Grundcharakter der gesamten westlichen Welt zu transformieren – und wie hätte eine einzige SED-Anhängerin die gesamte deutsche Presse gleichschalten sollen, ja die gesamte Presse Europas?

Die pathologische Angst vieler Bürger, das Kind beim Namen zu nennen und hier auf eine ausgewachsene Verschwörung hinzuweisen, führt zu völlig absurden Schlussfolgerungen. Ohne die Annahme eines weltweiten Komplottes höchster Ordnung kann hier nämlich überhaupt nichts mehr auch nur annähernd erklärt werden.

Solche Dinge ergeben sich durchaus nicht von selbst, sind nicht natürlicher Ausdruck des Zeitgeistes, haben sich nicht basisdemokratisch und organisch ergeben, sind nicht Ausdruck logisch nachvollziehbarer sozio-kultureller Prozesse, die von der Bevölkerung sachlich und vernünftig argumentativ begründet werden können.

Es handelt sich hier vielmehr um den Prozess massiver Indoktrination, eingebettet in Methoden der geistigen Manipulation und sozialer Kontrolle wie

  • Schuldzuweisungen,
  • Nazi-Vorwürfe,
  • das so genannte “shaming”,
  • massenhafte Zensur,
  • Berufsverbote,
  • Boykotte,
  • juristische Unterdrückungsmassnahmen,
  • Drohungen,
  • Denkverbote,
  • der Druck der politischen Korrektheit,
  • Strassenterror,
  • Einschränkung der politischen Grundrechte, und
  • extreme Formen des Gruppendruckes, auch “peer pressure” genannt.

Kriegserklärung der globalen Oligarchie an die bürgerliche Gesellschaft

Hier geht es nicht um Frau Merkel, hier geht es um nichts weniger als um eine weltweite Kriegserklärung der globalen Oligarchie an die bürgerliche Gesellschaft, an konservative Werte, an Bürgerrechte, an die Privatsphäre, an das Eigentum, an den Privatbesitz, an Souveränität, an das Christentums selbst, und an sämtliche daran gekoppelten Moralverstellungen. Frau Merkel ist lediglich eine Agentin jenes globalen Komplotts, eine clevere Sprechpuppe.

Wir befinden uns mitten in einem historischen Kulturkrieg höchster Ordnung, und kaum einer hat es bemerkt. Das Bürgertum scheint an seiner eigenen politischen Unwissenheit und Naivität, an seiner behäbigen Gemütlichkeit zugrunde zu gehen, und an seiner pathologischen Angst, den Anschluss an die Postmoderne, die die Bürger nicht verstanden haben, zu verpassen.

Gute Absichten sind immer gut, aber sie sind eben nicht immer gut genug.


Quelle (Leserkommentar):
AFD wählen trotz Absperrgitter! Dank Merkel ist Deutschland im internationalen Ranking zwischen Mongolei und Gambia gelandet

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
68 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments