Merkel am bundesweiten Pranger im Wahlkampf August 2017: Bundeskanzlerin auch in Heilbronn ausgebuht


Videodauer: 7:36 Minuten, Start Heilbronn: Bei Sekunde 36


HAU AB! HAU AB!

Fast schon krampfhaft versuchen die bundesweiten Lokalmedien, ein Bild des totalen Kanzlerinnenjubels zu zeichnen.

Auch das Heilbronner Lügenblatt “Heilbronner Stimme” zeichnete ein völlig verlogenes Bild von Merkels Auftritt in Heilbronn am 16.8. 2017.  Die Heilbronner Stimme (HST) berichtet von “dichtgedrängten Menschenmassen”, die ein Wunsch eint: Ihrer Kanzlerin “lauschen zu dürfen”. (Quelle), Wer sich das Video anschaut, sieht jedoch eine ganz andere Realität.

***

Der Oekonom 17.08.2017 

Sonderausgabe: Am Pranger im Monat August 2017: Bundeskanzlerin Angela Merkel


Sonderfall Merkel

An sich ist der WIR-Pranger Heilbronner Personen, Institutionen oder Publikationen vorbehalten. In Anbetracht der unbestreitbaren ‚Verdienste‘ wollen WIR bei dem „kinderlosen Weib aus Mecklenburg-Vorpommern“ (Dr. Reinhold Oberlercher) eine Ausnahme machen.

Am Donnerstag, den 16. August 2017, salbaderte die ‚Kanzlerin der illegalen Flüchtlingsinvasion‘ im Rahmen des Bundestagswahlkampfes auf dem Kiliansplatz von ihrem Mantra, dass es uns noch nie so gut gegangen sei wie heute.

Verklärung einer ökonomischen Scheinblüte. Wieder schwafelte sie vor ihrem meist senilen, mutmaßlich aber zumindest grenzdebilen Publikum davon, wie gut alles sei und natürlich – trotz der von ihr offensichtlich forcierten rassischen und volklichen Zersetzung unseres Landes – auch bleiben werde. Wer’s glaubt, wählt Merkel!

Nicht alle sind vom Merkelvirus erfasst

Erfreulich das Motorflugzeug am Himmel Heilbronns an diesem Tag, welches anlässlich der KanzlerInnenheimsuchung den aufmunternden Werbebanner „AfD wählen“ am Horizont hinter sich  herzog.


 

Keine Nazis, kein Rechte, keine Rassisten: Die Gegner Merkels sind nichts von alledem. Sie sind im Gegenteil die wahren Demokraten Deutschlands. Auch wenn sie von der post-bolschewistischen Linkspresse, zu der auch die Heilbronner Stimme gehört, ununterbrochen in zutiefst verlogener Weise denunziert werden.

Ihnen gehört meiner, ihnen gehört der Respekt aller Demokraten und Bewahrer des aufgeklärten Deutschlands und Europas!

Michael Mannheimer


Auch Plakate wurden gezeigt – mit unmissverständlich missbilligender Kritik an Merkels irrer Willkommenskultur, Flugschriften verteilt und Trillerpfeifen in Gebrauch genommen, um einer vermutlich wegen Kinderlosigkeit sich derart neurotisch verhaltenden Kanzlerin zu zeigen:

Sie ist ebenso wenig willkommen am Ort der heutigen Veranstaltung wie die von ihr zur schleichenden Landnahme eingeladenen Kulturfremden aus aller Herren Länder, welche unter der falschen Fahne von Flüchtenden segelnd nur eines ganz gewiss für unser Land darstellen: ökonomischen Ballast.

Biedere Worthülsen statt brillanter Rhetorik

Phrasen, die nur die unverbesserlichen ehemals ‚Schwarzen‘ überzeugen, dazu das Charisma einer drittklasssigen Staubsaugervertreterin – das sind auch an diesem viel zu schönen lauen Sommerabend die ‚hervorstechenden‘ Eigenschaften einer Kanzlerin, die Deutschland besser immer erspart geblieben wäre.

Merkel ist die perfide Personifikation der Sozialdemokratisierung der CDU, welche die Union für Rechte und Konservative gänzlich unwählbar, aber für Neomarxisten im biederen ökologischen Gewand koalierbar macht.

Die frühere Jung-Pionierin und einst als Kohls Mädchen falsch eingeschätzte vermeintliche reine Pragmatikerin der Macht ‚macht‘ sich nun mit der von ihr gekaperten Union daran, das zu vollenden, was sie schon einst in der SED den kommunistischen Zombies des Zentralkomitees gegenüber anzustreben verprach:

Die Erringung des ‚Endsiegs‘ des weltbrüderlichen Sozialismus auf deutschem Boden.

Die heuchlerische, unglaubliche Wahlplakatierung der CDU mit Merkel:

„Für ein Land, in dem wir gut und gerne leben“.

Man kann es einfach nicht fassen,ich muss kotzen, mit welchen Schlagworten nebst anderen Parteien und deren hohlen Worte nun besonders die CDU in den Wahlkampf zieht. „Für ein Land, in dem wir gut und gerne leben“, wird der Hauptslogan der CDU auf ihren Plakaten im Wahlkampf lauten.

Glaubt sie dies wirklich- was hat sie dazu bewogen eine solche Lüge direkt neben ihrem Photoshop faltenfrei, aufgehellten weichgezeichneten Holzmichel-Wanderkopf – nur ohne Käppi mindestens 15×2 m überdimensional groß als Wahlplakat an die Strassen Deutschland zu stellen?

Es ist Selbstüberschätzung und die größte Falschmeldung in Deutschland des Jahres.

Nicht nur ich, sondern viele Experten sehen dies nämlich ganz anders. Sie hat die Tore unseres Landes, in dem wir mal gut und gerne gelebt haben (!!!), für den Wahnsinn geöffnet.

Kommentar von “Schwabenland-Heimatland” (Quelle)


Merkel – Grabplatte für Deutschlands Zukunft

WIR hoffen inständig, dass ihr das nicht gelingen möge! Aber WIR wissen, dass ihr die Wiederwahl  in Anbetracht einer völlig überalterten Gesamtwählerschaft, die gänzlich auf ihren Wohlstand und keinerlei gesellschaftliche Veränderungen fixiert sind und nur die eigenen wenigen Jahre im Blick haben, welche ihnen selbst noch bleiben, nicht zu nehmen sein wird.

Auf Deutschlands Zukunft aber legt sich damit die Kanzlerschaft Angela Merkels immer mehr wie eine Grabplatte.   

Quelle:
http://wir-hn.de/politikwirtschaft/sonderausgabe-am-pranger-im-monat-august-2017-bundeskanzlerin-angela-merkel/

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
79 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments