Ärzte klagen an: Moslem-Immigranten machen unsere Arbeit kaum noch möglich

Die Anspruchssteller auf dem Weg zur Rundumversorgung (Foto: Collage)


.

Auszug:

„Haufenweise verprügelte und teil schwer mißhandelte Muslimas in den Arztpraxen und teils sogar in den Krankenhäusern wären normalerweise überall ein Anlass. um von amtlicher Seite aus einzuschreiten. Doch Feministinnen, Frauenhäuser und Frauenbeauftragte halten dieses eben nicht für „kultursensibel“ und drücken alle Augen zu! Blind und blöd ist das heutige Links bzw. Politischkorrekt.“


.

DEUTSCHE KRANKENHAUSZUSTÄNDE:
WIE IN KAIRO ODER BEIRUT

Immer mehr Ärzte verlassen Deutschland, weil sie die Zustände in ihren Praxen und Kliniken nicht länger ertragen wollen. Es geht dabei vor allem um Beleidigungen, ungebührliches Verhalten, Drohungen und sogar körperliche Angriffe seitens Immigranten. Diese kommen oft mit ihrem gesamten Familienclan in die Praxen oder Krankenhäuser, dringen selbst in den geschützten Bereich der Intensivstationen oder Behandlungszimmer ein – und hinterlassen oft Toiletten in einem Zustand, der jeder Beschreibung spottet.

SYRISCHE KRIEGSVERBRECHER GEBEN SICH IN ARZTPRAXEN ALS FOLTEROPFER AUS – UM SICH EINE AUFENTHALTSGENEHMIGUNG ZU ERSCHWINDELN 

Es wird auch immer mehr Sitte, dass sich angebliche Folteropfer in den Praxen und klinken melden, um sich mit einem ärztlichen Attest eine Aufenthaltsgenehmigung zu erschwindeln.

Besonders drastisch ist der Fall eines syrischen “Patienten, der vorgab, schwer gefoltert worden zu sein. Der Mann hatte weder Ausweispapiere noch sonstige Papier bei sich. Ermittlungen des Arztes (s.u.) ergaben jedoch, dass dieser Mann ein gesuchter schwerer syrischer Kriegsverbrecher war. Die Meldung des Arztes bei der Polizei verlief ohne erkennbare Folgen für diesen Kriegsverbrecher. Er ist immer noch in Freiheit und wird täglich in der Stadt gesehen.

KRANKENHÄUSER BESCHÄFTIGEN SICHERHEITSPERSONAL ZUM SCHUTZ IHRER WEIBLICHEN ANGESTELLTEN

Mir wurde von einer Ärztin, die in einem Krankenhaus einer deutschen Großstadt arbeite, unter vier Augen berichtet, dass ihr Krankenhaus einen Sicherheitsdienst einstellen musste, um Krankenschwestern und Ärztinnen des nachts zu ihren Autos zu begleiten. Es sei immer öfter vorgekommen, dass Besucher mit “Migrationshintergund” auf dem Parkgelände stundenlang auf eine Krankenhaus-Angestellte gewartet hätten – um sich dann an ihnen zu vergehen.

KRANKENZIMMER RUND UM DIE UHR VON MOSLEMS UND IHREN FAMILIENCLANS VERSTOPFT

Man glaubt`s nicht – aber das sind mittlerweile die Zustände in deutschen Krankenhäusern. Die Krankenzimmer sind häufig mit mehr Moslems belegt als mit Deutschen – und die dort mitlebenden deutschen Patienten müssen den ganzen Tag und die halbe Nacht ein mit Angehörigen dieser Moslems vollgestopftes Krankenzimmer ertragen. Genesung ist unter solchen Bedingungen kaum noch möglich.

DEUTSCHLAND ENTWICKELT SICH DANK MERKEL
ZU EINEM DRITTEWELT-LAND

Über dies und viel mehr berichtet der anschließende Beitrag. Deutschland entwickelt sich dank Merkel zu einem Drittewelt-Land. Nicht nur, was dessen optisches Erscheinungsbild in den Städten und immer mehr Dörfern anbetrifft: sondern von allem auch, was seine uralten Sitten und Gebräuche anbelangt.

KOMMENDE BUNDESTAGSWAHL IST WIE 1933 EINE SCHICKSALSWAHL
FÜR DIE ZUKUNFT DEUTSCHLANDS

Dank der Tatsache, dass unsere Linksmedien diese und andere Zustände nahezu vollständig unter Verschluss halten, wird die nächste Kanzlerin wieder Merkel sein. Die Wahl im September 2017 ist eine Schicksalswahl für Deutschland wie jene 1933. Jene Deutschen, die dies nicht glauben, werde dies bald an ihrem eigenen Leib und Leben erfahren.

Michael Mannheimer, 24.8.2017

***

 

Von  Von Hans S. Mundi, 21. August 2017

Ärzte klagen an, der Teufel ist los!

Totschweigen, Verharmlosen und Wegsehen. Da nicht sein kann, was nicht sein darf, werden nicht nur die Mitarbeiter in den Arbeitsämtern, in den Aufnahmedienststellen für Flüchtlinge sowie bei der Bundeswehr allein gelassen, auch im deutschen Gesundheitswesen stehen Ärzte und Pfleger mit dem Rücken zur Wand – während Merkel und Schulz ihren Wahlkampf mit anderen, schöneren Themen machen.

Ist ja auch kein Problem, wer sein Geld beim Staat verdient, der muß den Mund halten und schweigen, sonst fliegt er. Also bestimmt nicht das Bodenpersonal, was über die Wahrheit am Boden zu berichten wäre, sondern die feine Elite der Besserverdiener mit Berufspolitikerhintergrund.

Merkels brachial anmutende Regentschaft – über ihren Amtseid mit Karacho hinweg! – wird bewußt an der deutschen Wirklichkeit vorbei inszeniert, vor allem im Staatswesen. Ihr mediales Umfeld und eng gespanntes Netz der Meinungskontrolleure ignoriert natürlich, dass in deutschen Arztpraxen und Kliniken dank ihrer arabisch-afrikanischen Besucherströme der Teufel los ist. Die Klagen von Medizinern und Pflegekräften häufen sich, doch wie üblich schweigt der politisch-mediale Komplex auch hier. Wir schaffen das, Merkels satanisches Gelächter schallt des Nachts durchs kranke Land…

Merkel und ihre TrümmerGroKo lehnen sich grinsend zurück. Die ärztliche Schweigepflicht verkehrt sich in diesen Tagen in das Gegenteil dessen, was mit dem Eid des Hippokrates einst gut gemeint war. Der Patient sollte geschützt werden, der Arzt ein Vertrauter sein. Was aber, wenn Ärzte und Pflegepersonal geschützt werden müssen?!!!

Vor Einwanderern, die hierzulande mitunter eine brachiale Barbarei einschleppen, mit archaischen bis mittelalterlich zu nennenden primitiven Handlungsweisen, die allenfalls vor Gericht, ins Gefängnis oder strikt und unverzüglich ausgewiesen gehörten – nicht aber Behandlungsfälle sind, die dann auch noch der Steuerzahler zu regulieren hat. Doch wenn keiner mithört, dann hat der Arzt was zu erzählen, überall im Lande, in so gut wie jeder Praxis.

Da ist jener Herr Doktor der Allgemeinmedizin und seit Jahrzehnten auch praktizierender Frauenarzt, der vor kurzem das deutsche Land verließ um sich in der benachbarten Schweiz anzusiedeln – kurz:

Der vorm deutschen Chaos floh um im benachbarten Ausland in Ruh und Frieden und in geordneten Verhältnissen zu leben. Er hatte schlicht die Schnauze voll, in einer großen Stadt in Baden-Württemberg, nach der Pfeife von Einwanderern mit Islamhintergrund zu tanzen, die sich wie die neuen Herren aufspielen und strikte Rücksichtnahme auf ihre religiöse Denkweise bei Behandlungen erwarten – oder notfalls mit Gewalt(-androhung) erzwingen.

Verlogen ist das alles auch, also eine Religionsmoral, die keine ist, denn wenn der Muslimpascha samt seiner Sippe mal nicht guckt, dann flüchten die muslimischen Frauen in die Arztpraxen und bitten um Hilfe – vor ihren prügelnden Muslimmännern, die Frauen auch im 21. Jahrhundert gerne wie Viehzeug halten (was inzwischen die Femanzen des freien Westens nicht mehr kümmert sondern „kultursensibel“ positiv beeindruckt!).

„Da herrscht die nackte Angst unter den Frauen. Sie müssen wirklich mit allem rechnen, nicht mehr nur in ihren Herkunftsländern, wo ihr rechtloser Status Alltag ist, sondern auch hier.“

Mit allem rechnen, das weisen diverse Kriminalreports aus, bedeutet

  • erschlagen,
  • verstümmelt,
  • hinterm Auto hergeschleift,
  • erwürgt
  • oder mit Säure überschüttet zu werden.

Diese Praktiken gehören jetzt auch zu Deutschland, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!!!

„Ich muss allerdings sagen, dass solche Fälle sich jetzt inzwischen selbst in der Schweiz häufen, dass zu mir junge muslimische Frauen kommen, die wegen ‚drohender‘ Hochzeit und der darauf folgenden Nacht in Todesangst sind. Wegen ihrer künftigen Ehemänner wollen sie zurück zur Unschuld, die eben oft nicht mehr vorhanden ist. Man muss sich das mal vorstellen, denn in unseren Breitengraden ist das seit Jahrzehnten doch normal, dass Frauen wie Männer auch vor ihrer Ehe oder einer neuen festen Beziehung bereits sexuelle Kontakte hatten, da regt sich doch hier keiner mehr drüber auf.“

Unser ärztlicher Informant redet sich in Rage. Es ist schlicht eine andere Welt, die da zu ihm in die Praxis kommt – und immer in dieser fatalen Verbindung mit dem Pesthauch brutaler Gewalt.

„Diese Frauen haben schlicht Angst! Sie beknien mich, Herr Doktor, Sie müssen mir helfen, mein zukünftiger Mann erschlägt mich, die kontrollieren am nächsten Morgen, ob es Blut im Ehebett gibt. Da stehen nach einer Hochzeitsnacht wirklich die Brüder, Söhne, Väter und Mütter ums Ehebett des Paares herum und schauen gebannt auf das Bettlaken. Sie wollen Spuren der Entjungferung sehen, also etwas Blut im Laken.“

Frauen, die dementsprechend „versagen“ kommen dann auch zu ihm in die Praxis.

„Die sind dann grün und blau geschlagen, manchmal weisen wir die auch direkt ins Krankenhaus ein, weil Rippen gebrochen, Zähne ausgeschlagen wurden oder leichte bis schwere Schädelverletzungen vermutet werden.“

In seiner ehemaligen Praxis häuften sich derartige Vorfäle, auch und gerade wegen der neuen Besucherströme mit den Gästen der Angela Merkel.

„Ich konnte den meisten Frauen dabei helfen, und habe denen gezeigt, wie sie sich vor der Penetration dann Hamsterhäutchen mit Blutkapseln heimlich in die Vagina einführen – damit sie nach der ersten Liebesnacht „unschuldig“ bluten.“

Haufenweise verprügelte und teil schwer mißhandelte Muslimas in den Arztpraxen und teils sogar in den Krankenhäusern wären normalerweise überall ein Anlass. um von amtlicher Seite aus einzuschreiten. Doch Feministinnen, Frauenhäuser und Frauenbeauftragte halten dieses eben nicht für „kultursensibel“ und drücken alle Augen zu! Blind und blöd ist das heutige Links bzw. Politischkorrekt.

Nun wäre all das schlimm genug, Warnhinweise ohne Ende, der Staat wäre hier als Schutzgarant natürlich gefordert – nicht so im herunter gekommen „Schland“, im zwölften Jahr unter der „Weltkanzlerin“ Merkel. Denn weitaus gravierender für die allgemeine Bevölkerung sind die nun eingeschleppten Krankheitserreger, die hierzulande oft seit Jahrzehnten als ausgerottet galten. Dank Merkels „Viren-Willkommenskultur“ nun alle wieder da, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

„Anfangs kamen wir Mediziner aus dem Staunen kaum raus, vielfach wurde unter uns von Praxis zu Praxis kommuniziert, auch bei den Gesundheitsämtern angerufen, wir verglichen Symptome, benötigten auch neue Diagnosestandards und wissenschaftliche Unterstützung. Typhus, Krätze, Cholera, Tuberkolose – es ist praktisch vieles wieder da an Krankheitsbildern, was wir als Mediziner aus der Geschichte der Menschheit zwar kennen, aber als überwunden einstuften oder zumindest in unseren Regionen schon lange nicht mehr kannten.

Von einem neuen Schub bei HIV, Tripper oder Syphlilis wollen wir gar nicht erst reden, zumal hier vielfach illegale Prostitution heimlich läuft, die quasi über die offenen Grenzen ins Land geholt und hier installiert worden ist. Diese ganzen Grauzonen sind vollkommen unkontrolliert, unterschiedlichste Erreger können sich natürlich bei diesen meist katastrophalen hygienischen Verhältnissen in den Aufnahmelagern und schon davor auf der Flucht bestens ausbreiten.“

Doch der blanke Horror hat hier immer noch kein Ende. Noch etwas läuft in den Arztpraxen auf. Unser Mann vom Fach berichtet:

„Zu uns in die Praxen kommen natürlich auch immer wieder Menschen, die vorgeben unter Traumatisierungen zu leiden, die vorgeben, gefoltert und verfolgt zu sein, was im Einzelfall natürlich stimmen mag und eine Überweisung zu hierfür geschulten Psychologen zur Folge hat.

Heikel ist das aber, wenn diese Hinweise dazu dienen, sich quasi über ein ärztliches Attest eine Aufenthaltsgenehmigung zu erschwindeln.

Dieses wird vom allgemeinen Mangel an vorhandenen Ausweispapieren unterstützt, was für den behandelnden Arzt dann auch eine moralische Herausforderung ist, da natürlich jeder Mediziner Menschen in Not helfen möchte.“

Was dann aber kommt, macht sprachlos und rückt das Merkelregime zwischen völlige Dilletanz und Verantwortungslosigkeit. Denn nicht nur die Mediziner schütteln die Köpfe, dass nun hierzulande reihenweise „Flüchtlinge“ ohne Papiere Ausweisdokumente erhalten, die tausenden dieser Menschen das gleiche Geburtsdatum verpassen: 1. Januar 1990 – wobei es lediglich leichte Variationen beim Jahr gibt.

Man muss es sich einmal klar machen, was hier läuft. Wer früher einen neuen Pass für eine neue Identität benötigte, der mußte hinab in die Unterwelt und höllisch aufpassen, nicht erwischt zu werden. Heute geht man nach Deutschland, in die größte Passfälscheranlage aller Zeiten, wo es eine neue Identität, einen neuen Paß, finanzielle Hilfen und ärztliche Hilfe komplett umsonst gibt – und noch genügend Taschengeld obendrauf.

Der Staat verschleudert neue Identitäten – das wird irgendwann mal in den Geschichtsbüchern stehen, als allergröbstes STAATSVERSAGEN ALLER ZEITEN.

Syrischer Kriegsverbrecher wollte sich als angebliches Folteropfer eine Aufenthaltsgenehmigung erschwindeln

Wozu das führt, in der staatlichen Passfälscherwerkstatt Deutschistan, das kann uns unser praktischer Arzt am praktischen Beispiel erläutern.

„Es kam mal vor einiger Zeit ein Syrer in meine Praxis, die eben auch aus Teilpraxen bestand, die ich dort mit meiner Frau und Kollegen in Süddeutschland betrieb. So als kleines Ärztezentrum hatten wir natürlich viel Einblick in sehr unterschiedliche Problematiken bei der Einwanderung, so konnten wir uns auch immer ‚quer‘ informieren und austauschen, wenn wir seltsame Fälle darunter hatten.

Dieser Syrer war Mitte dreißig und wollte als Folteropfer mit schwerem Trauma anerkannt werden, ihm drohte die Abschiebung und seine persönlichen Angaben zur Person schienen sehr unklar – und falsch!“

Der Arzt schildert nun also, dass trotz mehrfacher Untersuchungen keinerlei körperliche Schädigungen und Folterspuren bei dem Syrer festgestellt wurden, dagegen eine gute körperliche und sportive Verfassung, die auf einen durchtrainierten Militär schließen ließ.

„Wir hatten gute Verbindungen zu einem syrischen Arzt, der schon lange in Deutschland lebte und noch über gute Verbindungen zu seiner Heimat verfügte. Der ließ sich das Foto des Mannes und seine allgemeinen Angaben kommen – und konnte über seine Quellen fündig werden. Es war unglaublich:

Dieser Mann war ein gesuchter schwerer Kriegsverbrecher, der hunderte von Menschen auf dem Gewissen hatte, bei dem man vermuten durfte, dass er nicht zögern würde, jemandem, der ihm unbequem werden konnte, einfach umzubringen – so wie unsereins eine Fliege zerquetscht. Und so was sitzt ihnen nun gegenüber und macht einen auf Opfer!“

Deutschland, das größte Freiluftparadies für Verbrecher aller Länder….

Der Rest der Geschichte ist noch schlimmer, noch bedenklicher, wir werden wirklich entweder von Volltrotteln, Wahnsinnigen oder Hochkriminellen regiert:

„Für uns Ärzte ist das nicht unsere Aufgabe, auf Jagd nach Kriegsverbrechern zu gehen. Wir können so was nur den Behörden melden und denen die Klärung nahelegen. So auch hier. Das Ergebnis war niederschmetternd. Der Fall wurde gemeldet, weiter geleitet, wir hörten nie wieder etwas von diesem Mann. Unlängst traf ich einen Kollegen, der von dem Fall wußte. Der war sich angeblich sicher, dass dieser Syrer immer noch in Deutschland sei, auf freiem Fuß. Weil diesem Kriegsverbrecher in seiner Heimat Gewalt drohen würde, dürfe Deutschland nicht abschieben.“

Deutschland, das größte Freiluftparadies für Verbrecher aller Länder….

Quelle.
http://www.journalistenwatch.com/2017/08/21/deutschland-packt-aus-teil-iv-aerzte-klagen-an-der-teufel-ist-los/


WEITERE LINKS:

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

44 Kommentare

  1. als Arzt kann man dem BRD System nur mehr den Rücken kehren, schauen daß man in eine Privatklinik kommt – dort kommt der Abschaum nicht rein.
    Tja, wird immer schöner im bunten Land.

  2. Dies alles konnte nur passieren unter dem Deckmantel der Verschwiegenheit.
    Jeder der seine Unterschrift auf eine Verschwiegenheitserklärung setzt macht sich mitschuldig an diesen untragbaren, volksschädlichen, katastrophalen Zuständen.
    „Irgendjemand muss den Menschen da draußen die Wahrheit sagen!“ Udo Ulfkotte

    Ja Udo Ulfkotte kann nicht mehr die Wahrheit sagen. Sein Herz ist daran zerbrochen, weil mit der Sicherheit der Bürger Politik und Leitmedien gespielt haben. Skrupellos haben die politisch Verantwortlichen die Grenzen geöffnet und Kriminelle und Terroristen ins Land gelassen. Die Kriminalitätsentwicklung ist explodiert und ständig werden neue Umschreibungen dieser Tatsachen erfunden um das Volk zu „beruhigen“.
    Und Menschen aus dem Volk die wieder Augen und Ohren bekommen haben, werden vom linken“Abschaum“ unter dem Volk wiederum verfolgt.
    Wenn wir nicht aufpassen und zu denen die an vorderster Front für uns alle kämpfen nicht zu ihnen stehen, wer sagt uns dann noch die Wahrheit?
    Dann sind wir einer Willkür ausgeliefert und werden zu einer Duckmäusersklavengesellschaft umgeformt.
    Man kann mir alles nehmen, aber meinen Verstand behalte ich selbst und lass nicht über mich denken.
    Auszug aus dem Buch Grenzenlos kriminell von Udo Ulfkotte

  3. Diesen europäischen Gutmenschen/innen ist nicht zu helfen. Da bricht diese Mohammed-Barbarenkultur über Europa herein und sie schwafeln trotz aller Verbrechen von Toleranz, an der es (natürlich uns Betroffenen von diesem Muselüberfall, wem sonst?) gravierend fehlt. Sie lassen von diesen Horden unsere Heimat verwüsten und schwatzen voller Unterwürfigkeit und tief gebeugtem Respekt statt voller Zorn auf diese Untäter von diesen Subjekten als von Muslimen statt von Moslems oder nur von Musels. Ich wüßte nicht, welche Ansammlung von Schw…nen sonst noch mit einer solchen Hochachtung und für nichts und wieder nichts geehrt und hervorgehoben wird.

  4. Meine nächsten Bekannten, die ich „aufzuklären“ versuche, glauben mir nicht – obwohl sie es besser wissen könnten. Es ist, als hätte die Macht der LÜGE sich vervielfältigt, ja verhundertfacht!
    Und doch glaube ich, dass eines Tages die WAHRHEIT siegen wird!

  5. Liebe Ärzte, ihr kommt doch alle aus dem linken Spektrum. Auch die Organisation Ärzte ohne Grenzen, reißt sich die Füße aus, jeden Neger in Afrika durchzubringen, damit der Planet in noch kürzerer Zeit aus den Nähten platzt. Jetzt bekommt ihr die Auswirkungen zu spüren und beklagt euch plötzlich. Ihr habt dieses System unterstützt, also schaut,.dass ihr das Problem ohne fremde Hilfe löst.

  6. So wollten es doch die Wähler vom <Parteien dreck, schwarz-rot-tot-grün- Kültütbereicherund, ich höre die dumme Kuh. Dr. Böhmer heute noch…un zonenwachtel.Stasiagentin IM Erika. eklig einfach eklig in der BRD.

  7. ärzte haben eine lobby. und macht.
    dann sollen sie was gegen machen.

    aber ist eben scheisse wenn man fast zu 100% vom sizialsystem abhängig ist das wiederum zu 100% in stasihand ist.

    da ist der kontostand dann doch näher….

  8. Alles was in dem Artikel steht kann ich so unterschreiben…….dennoch der Autor und MM haben das Problem leider nur zur Hälfte erkannt.
    Warum ist dies so?
    Das Problem stagniert nicht nur durch gewalttätige,randalierende und halbtotgeschlagene Muslime,dass Hauptproblem ist das muslimische Personal an sich selbst.
    In den Krankenhäusern hat praktisch,bis auf ganz wenige Ausnahmen,der muslimische „Arzt“ das Zepter voll in seine Hand genommen.Ich weiss das dies ausdrücklich so gewollt ist,dass Regime ist es selbst was hier richtungsweisend Muslimen den Vorrang gibt,auch im Gesundheitswesen sollen Muslime den Indigenen gleichgesetzt und sogar übergeordnet werden.
    Was dies bedeutet ist als Katastrophe selbst noch gar nicht abzusehen,dass fachärztliche Wissen,dass „Können“ und „Verstehen“ des Medizinstudiums,und der dadurch entstehende,wissenschaftliche klinische Blick,hat sich mit Übernahme durch „muslimische Fachärzte“ stark verändert.
    Wer in den 70er oder 80er Jahren Medizin studiert hat wird hier an dieser Stelle wissen was ich meine.
    Schon der Zugang zum Fach Medizin ist derart vereinfacht und speziell verändert worden,dass doch tatsächlich selbst Muslime die „Klassifizierung“ hierzu erhalten.
    Dieses hat das Gesundheitswesen derart verändert,dass selbst die „hohe Wissenschaft“ Bauklötze staunt wer heute alles als Arzt zugelassen wird.
    Ein Studium nach Kriterien der „alten Schule“ ist somit völlig unmöglich geworden.
    Die Folgen sind klar und nachhaltig:
    Die einst nach den USA beste medizinische,deutsche Schule verkommt zum einem dritte Welt Niveau,wo sich mittlerweile alles tummelt,Muslime sind oft schon den restlichen deutschen Ärzten übergeordnet,können aber so gut wie nicht mit ihnen kommunizieren,es gibt Fälle wo eine Kommunikation sogar ganz unmöglich ist.
    Wenn also der Anästhesist Molukke,Türke oder Sudanese ist,und der Operateur ist Deutscher brauche ich die Folgen nicht beschreiben.Die Katastrophe ist hier vorprogammiert.Genauso verkommen wie die Innenstädte sind somit auch die Krankenhäuser mit ihrem heute zum gössten Teil abenteuerlichem Personal.
    Dem muslimischen Krankengut sind die Missstände sehr wohl angepasst und ihre kultursensible Betreuung ist heute in jeder deutschen Klinik garantiert.
    Doch die Medien verdrehen dieses raffiniert wie aber auch alles was mit dem Islam und somit unserem Untergang zu tun hat,natürlich sind die Muslime die Leidtragenden am verhassten deutschen Klinikwesen.
    Z.B.das ZDF berichtet über die Leidgeprüften,ich brauche nur den ersten Satz zitieren und es wird deutlich wer hier die Übeltäter sind:
    „Wenn Muslime in Deutschland zum Arzt gehen,oder in ein Krankenhaus kommen haben sie es nicht leicht…“
    Jeder kann sich denken wie es weiter gehen wird….

    Praktisch alles ist auf Muslime abgestimmt und zugeschnitten.
    So sollen,wenn es nach der Uni – Klinik Mainz ginge Dolmetscherservices angeboten werden.Nur aber zur Behandlung von Muslimen.Sieht darin aber ambivalent – gleichzeitig das ganz grosse Probleme:
    Muslime sind anders,durch Hinzuziehen eines Dolmetschers wird das klassische,duale Arzt – Patienten – Verhältnis nachhaltig gestört.Der Muslim,so die Klinik,soll also in Anwesenheit einer dritten Person seine Intimsphäre offenbaren………wie gerecht das doch ist,Deutsche werden selbst heute noch bis zu viert auf ein Zimmer gepfercht,die Intimsphäre hier ist also mehr als gewährt…!
    Das Gesundheitswesen wird genauso zusammenbrechen wie ganz Deutschland.
    Zu uns in die Psychiatrie kommen keine Muslime,so gut wie nie,nur ihren inzuchtgefickten Abschaum legen sie hier ab.Man kann sagen das die meisten psychiatrisch – statiönar aufgenommenen Muslime direkt mit Inzucht in Verbindung zu bringen sind.
    Zwei Griechinnen sassen bei mir vor dem Zimmer,ein Rollstuhl mit so einem Inzüchtigen stand in moderatem Abstand zu ihnen.
    Ich bekam ihr Gespräch teils mit:
    Die hören nicht auf,die machen einfach soweiter,Schande über sie.Und das gehöt zu Deutschland….

    Inge

    eagle1

    Onkel Dapte

    Spirit und andere

    Weil ihr sehr bemüht um mich ward,Mutter hat es nicht geschafft.
    Die Intensivstation stellte praktisch nur noch einen deutschen Arzt zur Verügung.Ihn lernte ich dann zum Schluss doch noch kennen.Trotz gleicher Meinung zu Medikamenten und Prognose haben alle Mühen versagt.
    Am 19.8.,abends ist sie dann heimgegangen.
    Nun schaut sie was sie geglaubt hat.Das ist mein ewiger Trost.
    Lieb grüsst euch
    Monika

  9. Wie solls Michel auch wissen?

    >>> Werbung für „Alternative“s politisches Wissen machen: <<<

    Für viele Wähler gibt es nur die beiden Grossen, CDU oder SPD. Die meissten wollen aber Angela nicht. Aber weniger wollen Martin. Das Ergebnis dürfte somit klar sein im unschuldig massenhaft vorsätzlich fremdverdummten Volk. Ergo, jetzt ist die Zeit für die Alternative gekommen die beste Opposition zu werden.

    Ich lese immer "die Leute kapieren es nicht" oder "es muss wohl erst schlimmer kommen bis die Leute es bemerken".
    Doch, die Leute kapieren es schon! Allerdings nur das was sie auch mitbekommen.
    Die GEZ Fernseh- und Radiosender werden jeden Tag von zig Mio Menschen gesehen und gehört.
    Tagesschau:
    um 20 Uhr pro Tag 3.000.000

    Radiosender:
    angegeben 60.000.000 pro Tag. Ich sag mal 20 -30 Mio, "prooo Taaag!"

    Maybritt und Co:
    jeweils grob 1.000.000 Zuschauer

    Spiegel, Stern, Frauenzeitschriften und Co.:
    insgesamt mehrere Mio pro Ausgabe

    Spiegel, Stern, Frauenzeitschriften und Co. im www:
    leider auch einige Mio pro Tag

    Bildzeitung(Papier):
    immer noch weit über 1.000.000 pro Tag

    Bild(Online):
    4 Mio angegeben. Egal, aber 1.000.000 sind es mindestens

    Dazu kommen die ganzen privaten Sender die durch ihre Billigsendungen jeden Tag Mio von schon verwirrten Menschen vor den Flimmerkasten ziehen und in ihren Sendungen in der Hauptsache in bald jeder Filmszene Propaganda unter bringen. Nach dem Motto Ausländer, Schwule, Lesben und umoperierte sind wichtiger als wir selbst und bereichernd für unsere Gesellschaft.
    Das sind jeden Tag Mio an Gehirnkonditionierungen die sich ein normaler Mensch in der Auswirkung kaum entziehen kann!

    Um da alternatives Wissen und Meinungen zu bieten reichen diverse Homepages ganz einfach nicht aus. Selbst bekannte Homepages der Patriotenszene haben nur ein paar 1000 Zuschauer pro Tag. Das reicht hinten und vorne nicht. Zumal die Besucher dieser Blogs eh schon aufgeklärt genug sind. Bei Fratzenbuch bekommt man höchsten eine Gruppe Kinder für eine Geburtstagsparty zusammen. Twitter ist was für Musik und Filmstars. Ansonsten ist die Verbreitung auch dort eher dünn.

    Also kann man traditionelle Werbung machen.
    So gehts
    In einer grossen Tageszeitung Werbung für MM oder Pi machen ist a) teuer b) würde die Zeitung wohl hyperventilieren.
    Also bleibt: selbst ist die Frau.
    Wir besorgen uns:
    – Computer
    – Drucker
    – DIN A4 Papier
    – ein Textverarbeitungsprogramm mit Adressetikettfunktion(gibt es genug – wie z.B. Word – von. Gibt auch kostenlose Software dazu oder auch Anleitungen wie man Adressaufkleber druckt, im Netz)

    Nun lassen wir unserer Fantasie freien Lauf. Entwerfen einen Spruch als Aufhänger und darunter packen wir die Internetadresse von MM, Pi und/oder Anderen. Das drucken wir und schneiden es aus.
    Diese Miniflyer verteilen wir nun überall wo es uns einfällt:
    – Supermarkt, Baumarkt
    – Autoparkplätze an die Windschutzscheibe oder Seitenfenstergummi
    In Briefkästen geschmissen, an schwarze Bretter gepint, mit Tesa an die Haustüren gepappt, von:
    – Polizeistationen
    – Blog der Polizei(https://www.bpol-forum.de/ )
    – Fussballvereine
    – Vereine
    – Krankenhäuser
    – Ärzte
    – Autowerkstätten
    – Behörden
    – Politiker (der rotgrünlinksschwarzgelben die als Regional oder Stadtteilvertreter auch oft keine Ahnung haben was außer ihrer Wahrnehmung draußen geschieht)
    – Firmen
    – Kaufhäuser
    – Rechtsanwälte
    – Amts-Gerichte
    – Universitäten
    – mal hier und da im Zug oder Strassenbahn welche liegen lassen.
    – usw.

    Selbstverständlich kann man auch all diese Stellen per email(Adressen gibt es zu Mio im Internet) anschreiben und denen die Url dieser Blogs mitteilen. Es ist garnicht nötig den Leuten lange Geschichten zu schreiben. Das ist nur zeitaufwendig. Die Geschichten stehen zu Tausenden in den Blogs. Ein kleiner Aufhänger/Hinweis zu einem Tagesgeschehen oder so reicht.

    Übrigens scheint es gut zu funktionieren es Leuten zu schreiben die mit dem Chaos täglich Berührung haben, wie z.B. Polizisten oder andere kleine bürgernahe Beamte!

  10. Sämtliche Missstände rund um die Masseneinwanderung und den Islam werden verschwiegen und unter den Teppich gekehrt. Deshalb träumt der GEZ-Michel noch immer schön vor sich hin. In einem Land, in dem wir gut und gerne leben. Na hoffentlich muss er nicht bald in ein Krankenhaus.

  11. Ja liebe Ärzte, nur klagen bringt gar nichts. Ihr müsst, und zwar noch vor der Bundestagswahl, eine gesalzene Streikdrohung zustande bringen! Das weckt auch die verschlafenen Rentner auf, die Euch am öftesten brauchen! Schickt Eure Standesorganisationen vor, den Hartmannbund, die KV usw. und heizt den ganzen Volksverrätern ein, die das Land kaputtmachen!

  12. #2 Inge Kowalevski
    Nur durch die Lüge kann sich dieses Unrechtssystem am Leben halten. Darum setzen die NWO-Volksvernichter alles daran, die Wahrheit zu unterbinden. Die Zenzur nimmt immer absurdere Züge an. Sämtliche Möglichkeiten zur Information und Verbindungen zwischen Patrioten wollen Soros und Konsorten aushebeln. Da Trump weitestgehend auf die Lügenpresse verzichtet und seine Vorhaben hauptsächlich über Twitter mitteilt, wollen sie ihn hier ausklinken. http://meta.tagesschau.de/id/126413/crowdfunding-aktion-trumps-tweets-beschaedigen-das-land

  13. monika Richter 8

    Liebe Monika,

    möchte Sie trösten mit unserer Verheißung

    „Christen sehen sich nie zum letzten Mal!“

    Unsere schöne Erde, die Gott uns zur Bewahrung für eine bestimmte Zeit gegeben hat, wird gerade zum Vorhof der Hölle umfunktioniert. So wie die Antifa von Steuergeldern lebt, genauso werden die Terroristen unter den Zuwanderern wegen dem Kontrollverlust mit Steuergeldern unterstützt. So einen Wahnsinn hat es seit Menschengedenken noch nie gegeben und wer es wagt diesen Wahnsinn anzusprechen wird mundtot gemacht und weggesperrt.
    Wenn keine Kursänderung erfolgt, werden wir noch die Toten beneiden.

  14. Wer die „Mittelmeerunion“ will, bekommt sie als erstes in den Krankenhäusern!

    Selbst in Provinzkrankenhäusern sieht’s inzwischen aus wie in Marseille, Algier, Kairo, Istanbul oder anderen „Anliegerstädten“ des geplanten neuen „EU-Reichs“ des ständig besoffenen Raumschiff-Commanders Juncker.

    Ich geh da nicht mehr rein und laß mich notfalls in Ungarn oder Polen behandeln – soweit ist es schon.

    Die Ärzteschaft glaubt doch nicht im Ernst, daß sie von der ISLAMISIERUNG unberührt bleibt, sich politisch da „raushalten“ kann und „business as usual“ betreiben kann!

  15. Das Schlimme dabei ist, dass wenn es so ist wie Frau Richter sagt, dass die Muslime in den Krankenhäusern das Sagen haben, dass irgendwann dann unsere heimischen Ärzte abwandern werden. Was dann?
    Wehret den Anfängen ist schon vorbei, deshalb kann ich nur noch auf die AfD hoffen, dass schleunigst wieder Ordnung im Land herrscht.
    Außerdem kann ich das Wort integrieren nicht mehr hören. Das Ergebnis der bisherigen Integration haben wir ja vor Augen. Unsere tödliche Toleranz ist ja das Hindernis für die Integration. Wir werden tagtäglich integriert und die Helfeshelfer der Integration können es anscheinend nicht mehr erwarten in der Burka zu leben. Unsere verfehlte Toleranz hat ja den Islam erstarken lassen und jetzt haben wir die Bescherung.

  16. #12 Müller
    Wahrscheinlich geht es wie so oft um das liebe Geld.
    Wenn die Krankenhäuser, Ämter, Vereine usw. nicht regierungswillig spuren, werden Finanzhilfen gestrichen.

  17. Und was mich am meisten nervt: An den eigenen Landsleuten lassen sie es aus! Da wird nicht gekutscht. Ekelhaft!

    Das Finanzamt treibt gnadenlos das Geld ein, selbst für 2 km/h zuviel kommt ein Knöllchen.
    Zahlt man die GEZ nicht, geht man ins Gefängnis usw.
    Deutschland, was ist aus Dir geworden?

  18. Elias 4

    Dass die Wahrheit siegt ist klar, aber die Wahrheit ist eine Tochter der Zeit. Dass das ganze Lügengebäude zusammenbricht, es kann ja nur wiederum mit Lügen gekittet werden ist auch klar. Im Innern ihres Herzens wissen ihre Bekannten auch, aber sie betrügen sich lieber selbst, ist beruhigender, als der Wirklichkeit ins Auge zu sehen. Anstatt rechtzeitig die Weichen zu stellen, lässt man den Karren laufen, weil es vielen noch zu gut geht und ich höre immer wieder, Gott sei Dank ist mir und meinen Kindern nichts passiert.
    Das ist doch keine Haltung. Das ist doch keine Liebe zu seinen Mitmenschen. Aber die Liebe zum Volk ist erkaltet sowie das Mitgefühl mit den Opfern.
    Ein kleines Beispiel:
    War bei der Polizei im Schreibdienst bei der Kripo. Es wurden gerade junge Mädchen aus dem Bordell vernommen. Ich sah ihre seelenlosen Augen und sie taten mit von Herzen leid.
    Darauf unsere Beamten, ist gut so dass es die gibt, dann sind die anderen Frauen geschützt. Ich war sehr wütend und sagte, „wer soll das denn machen, möchten sie dass das ihre Tochter macht? Daraufhin, nein. So ist es. Immer die anderen sollen für uns den Karren aus den Dreck ziehen.
    Wie schnell viele ihr Fähnchen wenden würden, wenn das linke System zusammenbrechen würde, das wissen wir ja aus Erfahrung.
    Gegen den Strom schwimmen ist immer schwerer als mit ihm. Aber ein Wahrheitsliebender nimmt ein Leben als Außenseiter in Kauf. Er kann gar nicht anders, sonst würde er sich selbst untreu werden.
    Alle Völker die im Sinne der 10 Gebote leben, den Weisungen in der Bergpredigt haben Segen und Frucht hervorgebracht.
    Wer von euch kennt eigentlich die „Früchte“ des Islam?

  19. Liebe Monika Richter,

    mein von Herzen kommendes Beileid für Ihren Verlust.

    Ich weiß, was Sie jetzt fühlen, habe ich doch schon so verdammt viele Angehörige und Freunde verloren. Mir haben tröstende Worte nie geholfen, deshalb halte ich mich da zurück. Nur die Zeit heilt, wenn überhaupt, die Wunden.

    Liebe Grüße OD

  20. MartinP 18

    Was glauben Sie, wie wir schikaniert wurden, als wir Behörden, staatliche Dienstleister und Banken über unsere bevorstehende Auswanderung informierten. Einige dieser „Täter“ liefen zu ganz großer Form auf, reagierten auf Schreiben so, als hätten sie nichts gelesen und nichts verstanden. Am widerlichsten zeigten sich die GEZ, unsere Hausbank und AHA, die Müllabfuhr.
    Heute bin ich denen dankbar, sie haben zwar viel Nerven und Zeit gekostet, aber den Abschied auch leichter gemacht.

    Ich glaube, das wird noch viel schlimmer werden, wenn sich die Islamschlinge immer fester um den Hals legen wird.

  21. Onkel Dapte 21
    Gratuliere, Sie haben es geschafft. Zu gerne würde ich das gleiche tun, aber ich bin mit Pflegefällen von Angehörigen, die ich natürlich nicht im Stich lassen kann, gebunden.
    Freue mich für Sie und Ihre Familie.
    Aber Sie haben die Zurückgebliebenen nicht vergessen und helfen auf diesem Blog mit den Menschen die Augen zu öffnen. Danke.

  22. @Monika Richter

    Liebe Monika, habe mit Besturzüng gelesen das Deine Mutter gestorben ist.

    Mein aufrichtiges Beileid. Möge der Herr Herr sie zu sich nehmen, damit sie den Frieden erfährt den man nur beim Herrn finden kann.

    Ich hoffe Du verstehst mich jetzt nicht Falsch liebe Monika:

    Der Herr hat sie zu sich genommen, damit sie das was uns noch alle bevorsteht, nicht mehr mitansehen beziehungsweise ertragen muss.

    Die vor uns liegende Zeit wird ein Elend, denn Tugendhaftigkeit, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit werden systhematisch abgeschafft. Grausamkeit, Hartherzigkeit und Ungerechtigkeit werden langsam an deren Stelle gesetzt.

    Doch der Herr sammelt die seinen und es sind diejenigen welche ihre Gutherzigkeit und Aufrichtigkeit behalten haben.

    Dir wünsche ich viel Kraft und Gottes wärmenden Frieden

    Liebe Grüße

    Spirit333

  23. Werte Monika Richter,

    ich kann mir sehr gut vorstellen wie Sie sich fühlen,
    denn meine Mutter ging auch Anfang dieses Jahres.

    Ich wünsche Ihnen viel kraft in diesen schweren Zeiten.

    Alles wird gut…..

    LG
    Didgi

  24. https://de.rbth.com/multimedia/infographics/2015/08/29/elbrus-ein-panoramablick-vom-hochsten-berg-europas_393165
    Als der Weißgeborene aus Afrika flüchten musste, was seine Reise in den Norden über die Landbrücken von vielen neuen Hindernissen
    gehemmt und ließ viele dort bleiben, weil sie sich vor ihren schwarzen Verfolgern sicher fühlen konnten in den bewaldeten Bergen,
    wo klares Wasser aus dem Felsen hervorquillt und die Früchte des Waldes Nahrung geboten hatte für Mensch und Tier.
    Der Kaukasus war ein solcher Ort der Sicherheit aber auch voll neuer Gefahren, an die sich der Ansiedler anzupassen hatte oder er
    musste dieser neuen Umgebung erliegen. So war die Auslese durch die Natur ein Schleifstein, welcher die Generationen formte und
    die Kaukasische Rasse hervorbrachte. Bis EUropa war es noch weit aber viele Genrationen schafften diesen Weg weiter nach dem Westen Europas, bis an die Küste.
    https://de.rbth.com/multimedia/pictures/2016/05/18/die-postkarten-schoenheit-der-ossetischen-berge_594089
    Was diese Weißen, dort wo sie siedelten, mit ihrer Intelligenz und Fleiß geschaffen hatten erregte den Neid von den Urvölkern, diesen Reichtum zu erobern , wozu nun die Einladung Merkels nicht ungehört blieb.

  25. Das Fatale an dieser Veränderung der politschen Situation ist diese langsame Veränderungsgeschwindigeit, welche der Einzelne nicht wahrnehmen kann, denn es geht über Zeiträume von Generationen, wobei die Islamen diese Veränderung voll im Griff haben. Es sind somit deren Enkel, welche in den Genuss der geduldigen und langsam erworbenen Rechtslage kommen und dann aber aggressiv
    die Tonlage ändern.
    Nicht der Autochthone sollte weichen und flüchten müssen, sondern der angeflogene „Flüchtling“ sollte wieder das Weite suchen und in seine Heimat zurückkehren!

  26. „Anfangs kamen wir Mediziner aus dem Staunen kaum raus, vielfach wurde unter uns von Praxis zu Praxis kommuniziert, auch bei den Gesundheitsämtern angerufen, wir verglichen Symptome, benötigten auch neue Diagnosestandards und wissenschaftliche Unterstützung. Typhus, Krätze, Cholera, Tuberkolose – es ist praktisch vieles wieder da an Krankheitsbildern, was wir als Mediziner aus der Geschichte der Menschheit zwar kennen, aber als überwunden einstuften oder zumindest in unseren Regionen schon lange nicht mehr kannten.

    Von einem neuen Schub bei HIV, Tripper oder Syphlilis wollen wir gar nicht erst reden, zumal hier vielfach illegale Prostitution heimlich läuft, die quasi über die offenen Grenzen ins Land geholt und hier installiert worden ist. Diese ganzen Grauzonen sind vollkommen unkontrolliert, unterschiedlichste Erreger können sich natürlich bei diesen meist katastrophalen hygienischen Verhältnissen in den Aufnahmelagern und schon davor auf der Flucht bestens ausbreiten.““

    Ich habe KEINERLEI MITLEID mit diesen PRUSCHERÄRTEN, die ihre Krankheitslehre nicht (mehr) beherrschen, da sie NIE richig durchstudiert haben!

    Lernt gefälligst, wie man MEDIZINER wird. Basta.
    Nicht ästhetischer Berater. Die Apotheken betrifft selbiges.

    Die sind inzwischen zu schandteuren Drogerien verkommen, deren Personal NULL Ahnung von Krankheiten hat, geschweige denn von Medikamenten.

    So, das mußte mal gesagt werden.

    Medizin studieren, heißt sich mit KRANKHEITEN befassen.
    Das ist EKELIG und VIELGESTALTIG und INTERNATIONAL, wie Musik, Mathematik, Physik oder Ballistik.

    Ein paar Auslandsjahre sollten Pflicht für jeden Medizinstudenten sein, bevor er einen examinierten Titel als Arzt erhalten darf.
    Es geht nicht um Hühneraugen extrahieren.

  27. @ Ajana 1#

    Sie träumen, werte Mitstreiterin.
    Die teuren Privatkliniken sind randvoll mit den reichen Musels, Scheichfamilien etc, die zur Kur und Generalsanierung hier einlaufen und jede Menge Kohle hinterlassen. Von Murnau bis Bad Wörrishofen…

  28. @ monika richter 8#

    Das tut mir leid zu hören.
    Ich wünsche Ihnen die nötige Stärke und viel inneren Halt, damit Sie in der nun folgenden Zeit die Kraft für alle anstehenden Pflichten aufbringen können.

    Liebe Grüße
    eagle1

  29. @ Inge Kowalevski 17#

    Das Schlimme dabei ist, dass wenn es so ist wie Frau Richter sagt, dass die Muslime in den Krankenhäusern das Sagen haben, dass irgendwann dann unsere heimischen Ärzte abwandern werden. Was dann?

    _____________________________________

    Das ist nicht IRGENDWANN.

    Das läuft schon seit Jahrzehnten!
    Deutsche Ärzte wandern sein Jahrzehnten ab.
    Und die Muselärzte werden immer mehr.

    Manche davon sind auch tatsächlich fachlich gut. Aber wenige.
    Dafür werden die deutschen Ärzte fachlich immer schlechter, weil nur die Versager oder die völligen Idealisten hier bleiben.

    Die Idealisten sind in der Minderheit.
    Auch unter dem Krankenhauspersonal sieht es nicht besser aus.
    Das gesamte Pflegepersonal ist so gut wie ausländisch rekrutiert.

    Kosteneinsparung und sowas alles, blablabla.

    Es gibt keinen Pflegekräftemangel.
    Unfug. Da sitzen massenhaft gute erfahrene Krankenschwestern auf der Arbeitslosenbank, alles deutsche MÄDELS.
    Sprachprobleme nicht vorhanden.

    Die können oft wegen der absurden Arbeitszeiten nicht antreten, weil sie Familie haben.
    Statt nun also ein passables Konzept vorzulegen, wie diese wertvollen FachkräftInnen optimal in den Arbeitsmarkt zu integrieren wären, drängt man sie in den Altenpflegesektor ab.
    Private Firmen, die nur tagsüber arbeiten und keine Nachtschichten abverlangen.

    Statt also Job-Sharing-Konzepte zu erarbeiten, wo die Mama-Halbtages-Vormittags-Schwester sich eine volle Stelle mit der Halbtages-Nachmittags-Genderlesbe ohne Anhang teilt, und damit sowohl den Arbeitsmarkt zu entlasten, die Kosten für die sozialen Ausgaben für Arbeitslose zu senken und zu allem Überlfuß noch gute hier in deutschland qualifizierte, sprachfähige und erfahrene Krankenschwestern und sonstiges Medizinisches Fachpersonal in die Arbeit einzubinden und damit den gesamten Schrecken aus diesem Sektor mit einem Schlag zu eliminieren, ihn sogar noch attraktiv für junge Familien und Mütter zu machen, nein, da wird lieber aus dem osten gutes Fachpersonal rekrutiert für Ganztagesstellen mit Nachtschichten, die nun von jungen Osteuropäerinnen gemeistert werden, bis diese auch keine Lust mehr dazu haben unter Wert zu arbeiten.

    Die Arbeitsleistungsausbeutung in diesem Sektor ist unerträglich.
    Die Steuermilliarden sind umgehend auch zur kompletten sanierung des Gesundheitssystems in Form von Gehaltsaufbesserungen für Krankenhauspersonal zu leisten.

    Die privaten Unternehmen haben ein komplettes Konzept vorzulegen, wie sie langfristig das Niveau deutlich anheben werden und für ein angenehmes und familienfreundliches Arbeitsklima sorgen.

    Wir brauchen KEINE familienfreundlichen Zustände in der Bundeswehr!
    Wir brauchen diesen in unserem Gesundheitswesen, aber ein bißchen plötzulich.

    Und nicht vergessen:

    REMIGRATION
    DEISLAMISIERUNG auch hier, dringend erforderlich.

    Steinzeitislam mobben!
    Wer Frauen schlägt, kommt in den KNAST! Besonders auch wenn MUSELMANN.

  30. @ eagle1
    Freitag, 25. August 2017 10:50
    34

    sagt, dass die Muslime in den Krankenhäusern das Sagen haben, .

    Das läuft schon seit Jahrzehnten!
    Deutsche Ärzte wandern sein Jahrzehnten ab.
    Und die Muselärzte werden immer mehr.

    ———————————–

    Hallo eagle1,

    mal immer locker durchatmen bitte 🙂

    ja, es ist oft so.
    aber wollen wir bei der realität bleiben.
    in D sind in der vergangenheit die meisten muselärzte Iraner. eine gute arztkaste. schiiten!
    da ist kaum ein deutschenhassender kurde dabei. ein riesen unterschied.

    und iraner sind traditionell gute docs.

    bitte seht den unterschied!!!

    dagegen kommt z.b in england schon gerne ein afrikanisches überstudiertes goldstück zum messer… Auch die sind nicht alle dumm. Allerings mehrheitlich nicht gerade intelligent.

  31. @ eckard19 35#

    Ich begreife nicht; was genau anderes hätte ich denn behauptet?

    Sicher gibt es einige wenige gute Muselärzte, auch gerne Ihre Iraner, von denen mir einige persönlich bekannt sind.

    Aber Iraner sind ebensowenig mit einem Ärztegen bestückt, wie Deutsche mit einem Nazigen.

    Das nur nebenbei.

    Außerdem sollte der Iran seine Ärzte mal selbst behalten.
    Dann könnten die ganzen Saudi-Horden ja den Iran im Sommer bevölkern, um sich kurieren zu lassen. 😉

    Ich atme stets ruhig. Seien Sie sich da sicher.

    Deutsche Ärzte wandern ab. Das ist ein Fakt. Und zwar in Masse.

    Die repräsentative moderne Gemeinschaftspraxis bei Fachärzten sieht etwa so aus:

    Ein Germane, gern blond.
    Ein Musel, irgendein türkischer Name meist.
    Ein Osteuropäer, gern Ungar oder Pole.

    Die Musels gehen zum Musel in die Sprechstunde, die anderen christlichen Europäer gehen zum Osteuropäer, die Deutschen gehen zum Osteuropäer und zum Musel… man will ja nicht rassistisch sein… und die schlauen stinkreichen Musels und Osteuropäer gehen zum Blonden Supercrack, der über internationalen Ruf verfügt und zwar ob seiner fachlichen Außerordentlichkeit.

    Und ein paar „Nahzis“ gehen auch zum Germanen, aus Prinzip, aber nicht wegen der fachlichen Kompetenz, von der sie meist nix wissen.

    Die Kopftücher schon. Das hat ihnen wohl der Muselarzt gesteckt…

  32. eagle1

    „Die Apotheken betrifft selbiges.
    Die sind inzwischen zu schandteuren Drogerien verkommen, deren Personal NULL Ahnung von Krankheiten hat, geschweige denn von Medikamenten.“

    Sie wissen doch aber, daß Apotheken ausdrücklich keine weitergehenden Ratschläge zu Krankheiten geben, schon gar keine Diagnosen stellen dürfen? Das ist immer eine Gratwanderung, und wenn ein Patient bei einem erhaltenen Rat seinem Arzt sagt: Aber die Apotheke hat doch gesagt…, oder wenn ein falscher Rat, der schnell böse Folgen haben kann, gegeben wurde, dann bekommt die Apotheke schnell erhebliche Probleme. Deshalb gibt es klare Vorgaben. Bei allem, was mit einer wirklichen Erkrankung zu tun haben könnte, folgt ein: Gehen Sie zum Arzt!

    Fachgebiet sind aber z.B. die Wechselwirkungen von Medikamenten. Hier ist es allerdings auch nicht immer so, wie es sein sollte.

  33. Inge Kowalevski 24

    Ich weise in aller Höflichkeit Ihre Gratulation zurück.

    Ja, es geht uns gut, wir durchleben hier eine der besten Zeiten unseres Lebens, besser noch als die 20 Jahre davor.
    Doch wir sind nicht ganz freiwillig gegangen, hätten es ohne die komplett wahnsinnig gewordenen Politiker nie getan. Wir hätten uns gewünscht, unser Alter in unserem Heimatdorf zu verleben, hätten uns ein Deutschland gewünscht, wie wir es den größten Teil unseres Lebens kannten und liebten. Wir sind gegangen, weil wir uns verraten gefühlt haben, von der Politik sowieso, aber auch von Freunden und Bekannten. Da ist eine Mauer entstanden, und wir haben für uns das Beste daraus gemacht.

    Wollen Sie uns wirklich dazu gratulieren?

  34. Onkel Dapte 38

    Lieber Onkel Dapte,

    als bekennender Christ, wohlgemerkt nicht Kirchenchrist, lebe ich schon lange ein Außenseiterleben. Aber ich gebe zu Heimat ist Heimat.
    Aber dennoch Entscheidungen sind kostbare Geschenke die uns das Schicksal machen kann, aber sie kosten natürlich auch einen Preis. Ist mir schon klar.
    Wünsche Ihnen dass es Ihnen weiterhin gut geht und der Abschiedsschmerz, bzw. Verrat von Freunden nicht mehr so weh tut. herzlichst Inge

  35. eagle 1 und Didgi

    Spirit

    Onkel Dapte

    und die liebe Inge

    Einen ganz lieben Dank an euch für die Anteilnnahme und den riesigen Beistand,es ist erfrischend und wohltuend,wissend jemand denkt an dich.
    Ja wir brauchen einander,gerade in der vollen Zuspitzung unserer Ausrottung und des finalen Schlages dieser Mörderbanden in Berlin.

    @ 34

    eagle1

    “ Inge @ 17
    Das Schlimmste dabei ist,dass wenn es so ist wie Frau Richter sagt,dass die Muslime in den Krankenhäusern das Sagen haben,dass irgendwann dann unsere heimischen Ärzte abwandern werden.Was dann?“

    eagle: „Das ist nicht IRGENDWANN “

    Sehen Sie liebe Inge unser eagle weiss das schon lange.Und Ihre Befürchtung in dem Leitsatz ist mehr als begründet.
    Sehen Sie,ein Cem Özdemir legte hier vor einiger Zeit eine furchtbare Last ab,indem er wötlich sagte:
    „Wir (Bündnis90 die Grüne) wollen das Deutschland islamisch wird.“
    Der höchste Mann im Staate,Christian Wulff,konterte dies folgendermassen:
    „Der Islam gehört zu Deutschland.“
    Und weiter,eagle wird mich berichtigen,denn mir ist der Name entfallen,der dann wieder dies konterte:
    „Unsere pakistanischen Ärzte werden euch (uns indigene Deutschen)heilen.
    Fällt Ihnen etwas auf?Sehen Sie,können Sie verstehen das dies alles so gewollt ist.Das ist ein Kapitel moderner Ausrottung,liebe Inge.Das ist im Rahmen der Festeinplanung unserer Vernichtung.
    Ja die Monika sagt Ihnen da nichts verkehrtes,ein solches Verbrechen ist nur nicht für jeden gleich fass – und verstehbar.Viele kriegen das einfach noch nicht in ihren Kopf hineineruiert,niemand kann sich vorstellen das es so etwas tatsächlich gibt.Selbst für astrein Klarsehende wie Sie es sind Inge,kann es da Probleme geben.
    Das deutsche Gesundheitswesen ist aber noch nicht im Ganzen gefallen,internistische Privatpraxen und immer mehr fachspezifische Fachärzte sind in ihrer Vertraungswürdigkeit und Verantwortung schon noch vorhanden,jedoch auch hier gibt es immer staatliche und kassentechnische Schmankerl und Einlagen,stets neue und andere Kostenbestimmungen,und da haben wir es schon wieder,auch die Anhaltung,oft sogar mit finanziellem Anreiz,ausländisches Personal,insbesondere muslimischen Glaubens einzustellen.Ganz ähnlich sieht übrigens der Wohnungsmarkt aus.In allen öffentlichen Bereichen muss so gut wie alles und auf breiter Ebene dem Islam weichen.
    Grundsätzlich sind wir angehalten,dass auch wirklich allerbilligste Medikament aufzuschreiben,es geht oft um nur wenige Cent.
    Jetzt wird unser Dapte hinhören,denn es ist so,dass es in der chemischen Herstellung grundsätzliche Unterschiede gibt,Substanz ist zwar Substanz,doch ist sie in den seltensten Fällen gleich.Eine chemische Strukturformel eines x – beliebigen Medikamentes kann so und so gestrickt sein.Die aromatischen Ringsysteme und auch die Rezeptorenketten können bei der Herstellung unterschiedlich ausfallen.
    Und spätestens bei ihrer Anwendung werden sie die Unterschiede der Billigfabrikate,die mittlerweile fast alle global gestrickt sind und die der deutschen Markenqualität bemerken.
    In den Krankenhäusern werden komischerweise nur die am höchsten qualitativsten Zubereitungen verwendet.
    Verschrieben jedoch wird für deutsche Patienten dann fast nur noch Minderwertiges.
    Muslimische Mitbürger erhalten jedoch sehr häufig das begehrte Keuzchen,dann ist die Apotheke berechtigt bessere Ware herauszugeben.
    Das sind alles die Kleinigkeiten,die feinen Unterschiede die niemand bemerken soll,auch hier gibt es den berüchtigten Islamrabatt.

    Eagle,natürlich gibt es muslimische Ärzte die dazugelernt haben (wie auch immer das funktioniet haben soll) und ihren Beruf verstehen.Doch glauben Sie mir,es sind die grossen Ausnahmen.
    Es reicht nicht aus ein Examen irgendwie zu schaffen,ein Arzt reicht nicht nur die Medizin,sondern er ist Medizin!Den klinischen Blick,den Verstand Medizin zu „können“ lehrt keine Uni und kein Mensch.Der Übergang hierzu ist nicht anlernbar,das eigene Überich ist hier in der Verantwortung.
    Der muslimische Arzt kann das schon alleine wegen seiner fast angeborenen Verachtung und Abneigung gegenüber uns Ungläubigen und Kuffar so niemals handhaben.Falls er uns überhaupt behandelt,dann höchstens als zweite Wahl.
    Die Katastrophe die sich aus dieser alleinigen Tatsache wirklich ergibt,möchte ich vereinfacht so darstellen:
    Wer legt sich unter die Hand,von der ich weiss das sie mich als Kuffar und somit als unwertes Leben einordnet?Und wahrscheinlich nicht davor zurückschreckt dieses bei der Behandlung besonders zu berücksichtigen.
    Wir sehen,es geht nicht nur um die Fähigkeit eines muslimischen Arztes,sondern vielmehr genauso darum,wen er vor sich hat.Muslime werden keinen Ungläubigen heilen,sondern wie seit 1400Jahren am Liebsten ermorden.
    Und glaube mal niemand unser holdes Regime weiss nichts davon.
    Es lässt uns,viele sind davon ahnungslos und haben volles Vertrauen,heimtückisch auf elendste Art in die Messerspitze laufen.
    Wenn ein muslimischer Arzt wirklich die Überwindung und vor allem die Intelligenz aufweist sich von der schweren geistigen Last des Islam zu befreien,so müsste auf jeden Fall dazu eine Gleichwertigkeitsprüfung nachgewiesen werden.
    Die Ärztekammer handelt nicht nur grob fahrlässig sondern ist an den Verbrechen ebenso mitschuldig wie das Regime selbst,stellt es an den muslimischen Bewerber nicht die notwendigen,kritischen Fragen.

    1.Wie würde ein muslimischer Arzt entscheiden,wenn das Leben eines Patienten von einer Behandlung abhängt,die nicht mit dem Islam vereinbar ist?

    2.Wie wird ein muslimischer Arzt entscheiden,wenn es darum ginge,ob das einzig verfügbare Spenderorgan einem Muslim oder einem Christen (von Natur und laut Koran Affen und Schweine und schlimmer sind als das Vieh) zuteil werden wird?

    3.Wie verhält sich der muslimische Arzt bei der Behandlung einer nicht – muslimischen Frau,eines gläubigen Christen oder eines Juden?

    4.Würde der muslimisch akkulturierte Arzt offen zugeben,wenn er bei der Anamese oder einer behandlungsentscheidenden Frage aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse nicht alles 100% verstanden hat,würde seine hohe Ehre dies zulassen zuzugeben?

    Solche Eignungstest gibt es natürlich nicht,das Regime lässt alles nackt laufen.
    Die hieraus resuldierende,medizische Katastrophe wird Geschichte schreiben.

  36. Einige Tippfehler „resultiert“ natürlich,manchmal fehlt das „R“…Tastaturproblem,seht es mir bitte net nach

    Alles Liebe euch

  37. @ Onkel Dapte 37#

    Ich schränke die Kritik insoweit ein, als ich weiß, daß es sehr wohl noch kompetente Apotheker gibt.
    Ich kann in der Hauptsache für München sprechen, habe aber auch schon in der Provinz oder auf dem Lande Schlimmes erleben dürfen.

    Sicher, ein Apotheker darf keine Diagnosen stellen oder medizinische Ratschläge geben, das ist mir bekannt. So meinte ich das auch nicht.

    Ihre Frau wird genau wissen, wovon ich spreche.
    Vor sagen wir 40 Jahren waren Apotheken Orte, in denen man (meist verschriebene) Medikamente auf Rezept erhielt. Der Apotheker wußte sehr genau, wovon die Rede ist und hatte das meiste auf Lager. Vieles wurde sogar noch nach Rezept angerührt.

    Was ich derzeit sehe, das sind überteuerte Drogerien.
    Da kann man ganze Thekenaufbauten bewundern, in denen Kosmetika oder selbst zu bezahlende überteuerte Zahnseiden oder Zahnpasten hübsch drappiert zwischen Traubenzuckertürmchen und teuren Powerriegeln sowie noch teureren Aufbaumittelchen für Senioren im Pflegestatus ordentlich aufgereiht sind.

    Gern noch ein kleines Päketchen aus buntem Plastik befüllt mit Fußpflegeutensilien oder Nagelfeilensets.

    Sie wissen schon, was ich meine.
    Das Gesicht einer Apotheke, in der der ehemalige Apotheker teils die Salben noch selbst hergestellt hat, teils bestimmt Hausmittelchen noch mit Ansätzen fabriziert hat, die sind Vergangenheit.

    Da stehen bei uns zumindest junge Damen herum, deren Benehmen und Äußeres sich in keiner Weise von irgendeiner dm-Markt-Drogistin unterscheidet.

    Meist ist das Gefragte nicht vorhanden, oder mir wurde auch schon empfohlen, in der Online-Apotheke zu bestellen. Ein eindeutiges Eigentor, wenn ich das vom geschäftlichen Aspekt betrachte…

    Es gibt sie natürlich noch, aber immer seltener, die gut informierten und erfahrenen älteren Apotheker.
    In Salzburg habe ich sogar mal einen gefunden, der noch die ganz alten Methoden kannte und teils modernisiert hatte. Eine echte Herstellerapotheke geblieben ist und der eindeutig für die üblichen bereits diagnostizierten Zipperlein der Kunden die richtigen Kräutlein wußte.

    Ob der sich halten konnte… keine Ahnung…

  38. monika richter 40

    Liebe Monika,

    wir sind ja bereits komplett unterwandert in allen Lebensbereichen, Ärzte, Lehrer, Polizei, Bundeswehr, Lebensmittel und sind somit einer Willkür ausgeliefert, und das hat unsere Regierung zugelassen?
    Wir haben einen Unsicherheitsfaktor der einem angst und bange macht. Die Verantwortlichen hierfür haben große Schuld auf sich geladen und werden auch eines Tages vor dem Weltenrichter stehen. Wir können uns nur unter Gottes Schutz stellen und auf gesunde Ernährung und Lebensweise achten, so weit es in unserer Hand liegt, dass wir gar nicht in diese Fänge geraten.

  39. @ monika richter 40#

    Ich weiß genau, was Sie meinen, werte Mitstreiterin.
    Es wird nur im Promillbereich solche Ausnahmen geben können, selbst wenn sie fachlich überdurchschnittlich gut sein sollten.

    Für uns werden sie NIE gute Ärzte sein.
    Und Sie sagen die Wahrheit. Es ist alles so geplant.
    Die Bildung, das einmalige weltweit vorbildliche und beneidete Gesundheitssystem, das Sozialsystem, alles soll einfach zerstört werden.

Kommentare sind deaktiviert.