„I kill you“ – Schwarzfahrender tunesischer Asylbewerber (18) droht, Ticket-Kontrolleur die Kehle durchzuschneiden”. Durfte unhelligt von dannen ziehen


Die Liebling-Geste der Lieblings-Gäste
des linkspolitischen Establishments.


 

DAS SIND DIE “BEREICHERUNGSFÄLLE”. JENE MENSCHEN,
DIE LAUT POLITIK “WERTVOLLER SIND ALS GOLD”.

Natürlich wieder ein Einzelfall. Seit 2015 dürfte man in Deutschland  inzwischen auf 300.000 Einzelfälle kommen. Auch der Attentäter beim Weihnachtsmarkt in Berlin mit Toten und Schwerverletzten war ein “Einzeltäter”.

Folgt man dieser irren Argumentation der Medien, dann waren auch die Morde auf den killing fields in Kambodscha – wo der Sozialist Pol Pot fast die Hälfte seiner Bevölkerung umbringen ließ, 3 Millionen Einzelfälle. Denn in der Regel war es nur immer ein einzelner Roter Khmer, der einem kambodschanischen Opfer die Kehle durchschnitt oder ihn mit einer Spitzhacke tötete.

DEUTSCHLAND WURDE ZUM RECHTSFREIEN RAUM FÜR STRAFFÄLLIGE IMMIGRANTEN. DIES IST EINE STRAFBARE ANWEISUNG DES INNENMINISTERIUMS BERLIN

Dieser algerische Flüchtling hat einen deutschen Kontrolleure bei der Ausübung  seiner Kontrolle der Fahrscheine mit dem Tod gedroht. Hier greift – befänden wir uns noch in einem Rechtsstaat – der § 241 Bedrohung STGB, der wie folgt lautete:

(1) Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer wider besseres Wissen einem Menschen vortäuscht, daß die Verwirklichung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bevorstehe.

Dass dieser Paragraph gegen diesen tunesischen Asylanten nicht angewandt wurde (gegen einen biodeutschen Bedroher wäre er mit 100prozentiger Sicherheit zu Anwendung gekommen), zeigt, dass wir a) uns längst in einer Zweiklassenjustiz befinden, in welchem unsere Gesetze nur noch für konservative Biodeutsche, aber nicht mehr für Linke und deren Immigrationsklientel gelten, und b) dass es ganz offensichtlich, wie ich mehrfach berichtete, eine Direktive von “ganz oben” gibt, von Strafanzeigen gegenüber “Asylanten” abzusehen.

Das ist wiederum ein Strafdelikt – und zwar “Strafvereitelung im Amt”. Dieses besagt:


Wer als Amtsträger zur Mitwirkung bei einem Strafverfahren oder einem Verfahren zur Anordnung einer Maßnahme der Besserung und Sicherung berufen ist und absichtlich oder wissentlich ganz oder zum Teil vereitelt, dass ein anderer dem Strafgesetz gemäß wegen einer rechtswidrigen Tat bestraft oder einer Maßnahme der Besserung und Sicherung unterworfen wird, wird wegen Strafvereitelung im Amt bestraft (§§ 258 a, 258 StGB).

Das Gleiche gilt, wenn ein Amtsträger, der zur Mitwirkung bei der Vollstreckung einer Strafe oder Maßnahme berufen ist, absichtlich oder wissentlich die Vollstreckung einer gegen einen anderen verhängten Strafe oder Maßnahme ganz oder zum Teil vereitelt. § 258a StGB lautet hierzu:

Die Tat ist ein Vergehen und Offizialdelikt; auch der Versuch ist strafbar. Die Tat ist auch durch Unterlassen möglich (§13 StGB). Vereitelungshandlung ist jedes Tun, das die Bestrafung eines Täters verhindert, seine Verfolgung erschwert, seine Verteidigung erleichtert oder die Verurteilung unmöglich macht, erschwert oder verzögert. Tathandlung kann z. B. sein

  • Nichtanzeige einer anzeigepflichtigen Straftat
  • Verzicht auf erforderliche und zulässige Strafverfolgungsmaßnahmen
  • Vorlage einer Anzeige gegen Unbekannt trotz Kenntnis des Täters
  • Entfernung einer Anzeige aus dem Geschäftsgang.

ES GEHT DER REGIERUNG ALLEIN UM DIE MASSIVE TÄUSCHUNG DER DEUTSCHEN BEVÖLKERUNG ÜBER DAS VON DEN IMMIGRANTEN AUSGEHENDE GEFAHRENPOTENTIAL

Der Hintergrund dieser vollkommen rechtswidrigen Anordnung durch das Berliner Innenministerium und die Innenminister der Bundesländer ist offensichtlich: Man will die Statistik der straffällig gewordenen Immigranten möglichst klein halten. Und damit die Deutschen über deren Gefährlichkeit und kriminelle Bereitschaft massiv täuschen.

In den ersten drei Monaten 2016 (!) wurden in Deutschland knapp 69.000 Straftaten von Zuwanderern begangen oder versucht. Und vom BKA wurde bezüglich 2015 veröffentlicht,

  • dass Migranten 208.344 Verbrechen verübten.
  • Im Vergleich zum Vorjahr war dies ein Anstieg um 80 %,
  • demnach wurden pro Tag 570 Straftaten begangen – o
  • der 23 pro Stunde.
  • Ende 2015 begann die Flüchtlingskrise jedoch erst richtig,
  • mit Köln und den täglichen Einzelfällen, über die schon nicht mehr unbedingt berichtet wird. (Quelle)

Michael Mannheimer, 2.9.2017

***

Der Westen, 30.08.2017

„I kill you“ – Schwarzfahrender tunesischer Asylbewerber (18) droht, Ticket-Kontrolleur die Kehle durchzuschneiden”

“Statt Reue zu zeigen, wurde der 18-Jährige sehr aggressiv: Er fuhr mit dem Daumen an seiner Kehle entlang und sagte zu den Bahnmitarbeitern: „I kill you.“

Das bestätigten sowohl die Kontrolleure als auch ein weiterer Zeuge später gegenüber der Polizei.

Polizei nimmt Schwarzfahrer fest

Nachdem die S-Bahn am Dortmunder Hauptbahnhof angekommen war, nahmen Bundespolizisten den tunesischen Asylbewerber vorläufig fest.

Jetzt läuft gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Beförderungserschleichung.

Noch in der Wache musste er den erhöhten Fahrpreis für Schwarzfahrer zahlen (60 Euro). Dann durfte er gehen.”

Quelle:
https://www.derwesten.de/region/i-kill-you-schwarzfahrer-18-droht-ticket-kontrolleur-die-kehle-durchzuschneiden-id211758093.html


DAS IST DIE POLITISCHE REALITÄT

(EINSCHUB VON MM)

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
64 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments