AfD-Spitzenkandidatin verlässt Studio. Alice Weidel sorgt bei ZDF-Wahlsendung für Eklat




Foto: Screenshot

CSU-GENERALSEKRETÄR FORDERTE WEIDEL AUF,
SICH VON GAULAND UND HÖCKE ZU DISTANZIEREN

Ende eines Schlagabtauschs: Alice Weidel hat die ZDF-Wahlsendung „Wie geht`s, Deutschland?“ vorzeitig verlassen. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hatte sie zuvor aufgefordert, sich von Alexander Gauland und dem „Rechtsradikalen“ Björn Höcke zu distanzieren. Die AfD-Spitzenkandidatin nahm ihren Notizzettel und verließ unter Applaus des Publikums das Studio.(Quelle)

Weidel hätte vielleicht – bevor sie den Fall verließ – diesen Generalsekretär (Andreas Scheuer) auffordern sollen, sich von der Völkermörderin Merkel zu distanzieren. Und zwar hier und jetzt – vor einem Millionenpublikum. Doch dazu  war sie innerlich zu aufgewühlt – was menschlich nachzuvollziehen ist.

***

 

Von Michael Mannheimer, 6.9.2017

AfD-Spitzenkandidatin Weidel verlässt ZDF-Sendung vorzeitig

Da schaute Moderatorin Marietta Slomka verdutzt: AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel hat die ZDF-Wahlsendung „Wie geht’s, Deutschland?“ nach einem Disput mit CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer vorzeitig verlassen.

Ende eines Schlagabtauschs: Alice Weidel hat die ZDF-Wahlsendung „Wie geht`s, Deutschland?“ vorzeitig verlassen. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer hatte sie zuvor aufgefordert, sich von Alexander Gauland und dem „Rechtsradikalen“ Björn Höcke zu distanzieren. Die AfD-Spitzenkandidatin nahm ihren Notizzettel und verließ unter Applaus des Publikums das Studio.(Quelle)

Deutsche Talkshows: Keine objektive Moderatoren. Sondern geschulte Inquisitoren des linken Spektrums

Marietta Slomka hatte, neben dem unsäglichen Claus Kleber und den übrigen Moderatoren wie Maischberger oder Anne Will ganz offenbar die übliche Order, der AfD-Kandidatin so oft wie möglich ins Wort zu fallen, wenn sie Informationen preisgeben wollte, die besonders wichtig waren.

So unterbrach Slomka beim Thema Integration die AfD-Politikerin Weidel, die eine Statistik zitieren wollte, mit den Worten: „Die Zahlen haben Sie schon mehrfach genannt”.  Weidel daraufhin:

„Lassen Sie mich endlich ausreden, sonst kann ich mir das Ganze hier sparen!“

Kurz darauf kam es zum Disput mit Scheuer. Weidel unterbrach den CSU-Politiker: „Also soll illegale Einwanderung legalisiert werden?“ Der reagierte:

„Bevor Sie da jetzt rumstänkern: Machen Sie erst einmal den Zuschauern klar, dass Sie sich von Herrn Gauland und Herrn Höcke distanzieren.“ In Bezug auf Höcke sagte Scheuer noch: „Für mich ist er einfach ein Rechtsradikaler.“

Daraufhin verließ Weidel das Studio. Die offensichtlich verdutzte Marietta Slomka fragte noch: „Frau Weidel, gehen Sie jetzt?“ Und setzte höhnisch nach:
„Das ist auch eine eigenartige Diskussionskultur. Könnte aber auch daran liegen, dass das nächste Thema über das wir sprechen wollen, Soziale Gerechtigkeit, vielleicht auch eines ist, bei dem sich Frau Weidel nicht so gerne engagieren möchte.“
Scheuer sagte: „Vielleicht liegt es an den Häppchen, die hinten gereicht werden.” (Quelle)

Der Eklat war perfekt – die mediale Inszenierung auch. Weidel machte Slomka für ihren Abgang verantwortlich. Nur wenige Minuten nach Ende der Sendung veröffentlichte die AfD-Spitzenkandidatin ein schriftliches Statement, in dem sie Slomka als „parteiisch und vollkommen unprofessionell” kritisierte.

Womit sie natürlich vollkommen recht hat. Sämtliche Talkshows im deutschen Fernsehen sind eine Inszenierung des politischen Establishments.

Talkskows: Mediale Inszenierungen mit dem Ziel, dem Zuschauer vorzugau(c)keln, dass es in Deutschland eine demokratische Diskussionskultur gäbe.

Es geht allein darum, in einer durch und durch linksverseuchten Republik die Politik Merkels – die nichts anderes ist also eine Politik der täglichen Gesetzesbrüche, der täglichen Brüche der deutschen Verfassung( Grundgesetz), eine Politik der Anordnungen durch die Kanzlerin anstelle einer Abstimmung durch das Parlament, aber vor allem eine Politik des Völkermords an ihrem eigenen Volk, welches sie als “jene, die hier schon länger leben” zu missachten pflegt, zu unterstützen – 

wobei gleichzeitig die kritischen Aspekte, die zuvor genannt  wurden, sorgfältig ausgeklammert werden aus der öffentlichen Diskussion.

Daher sorgen die Talshow-Organsiatoren auch stets dafür, dass das Verhältnis von Merkel-Kritikern zu Merkelbefürwortern 1:5 oder manchmal sogar 1:8 beträgt. Merkelkritiker kommen fast kaum zu Wort – und können ihre Kritik nur in Ansätzen anbringen.

Die die TV-Inquisitoren (Tarnbegriff: „Moderatoren”) haben klare Anweisungen, wie vorzugehen ist, wenn ein Thema seitens eines Merkelkritikers angesprochen wird, das unbedingt zu vermeiden ist:

  • Sofort ins Wort fallen,
  • sofort ablenken,
  • sofort auf ein anderes Thema hinlenken.

Zu diesem Zweck sind die Moderatoren geschult, und sollten sie nicht sofort richtig reagieren, haben sie den berühmten Knopf im Ohr: Von dort erhalten sie eine Anweisung von der Regie, wie sie nun zu antworten oder zu reagieren haben.

Daher sind die Talkshows im Deutschen Fernsehen nichts anderes als Theatervorstellungen, die dem Publikum vormachen sollen, dass es so etwas wie eine freie politische Diskussionskultur in Deutschland gäbe.

Doch nichts ist wahrheitswidriger als das: Weder wurden je erstklassige Islamkritiker in so eine Talkshow geladen (es sind stets Leute, die nur eine ungefähre Vorstellung über den Islam haben und sofort “widerlegt“ werden können), noch ist das Saal-Publikum zufällig:

In den meisten Fällen ist auch diesen nämlich handverlesen. Meistens handelt es sich um Linke, die über den Kontakt der Sender zu den linken Parteien von diesen zur Talkshow eingeladen werden. 

Denn die Steuerung Publikums-Reaktion ist eine weitere Form der totalen medialen Manipulation der deutschen Öffentlichkeit: Derjenige, der den Applaus einheimst (und dies sind meistens die Pro-Merkel-Gäste) – der erfährt auch die größte Aufmerksamkeit beim Fernsehzuschauer.

Es war daher richtig, dass auch Bosbach vor Wochen eine dieser TV-Theatervorstellungen verlassen hatte, in welcher er sich das ständige Geschwätz und die unentwegten Unterbrechungen durch die Erz-Kommunistin und frühere Grünen-Politikerin Jutta Ditfurth nicht länger anhören wollte. (s.hier)

Und es war richtig, dass Weidel gestern dasselbe tat. Denn die Aufforderung des CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer war ein starkes Stück.

Hätte sich Seidel öffentlich von beiden distanziert, wäre die AfD erledigt gewesen: Denn  nichts ist wichtiger für eine Partei und deren Ansehen in der Öffentlichkeit als eine parteiinterne Geschlossenheit. Und die Fähigkeit, dem politischen Gegner die Stirn zu bieten – anstelle sich von diesem wie ein Bär am Nasenring vorführen zu lassen.

Wann je haben sich die Grünen vom wegen Terror-Unterstützung rechtskräftig verurteilten Ströbele distanziert? Oder die SPD von ihrem stalinistisch auftretenden unsäglichen und hochgefährlichen SPD-Vize Ralf Stegner, dessen Sohn aktives Mitglied in der terroritischen Antifa ist?

Weidel hätte vielleicht – bevor sie den Fall verließ – Andreas Scheuer auffordern sollen, sich von der Völkermörderin Merkel zu distanzieren. Und zwar hier und jetzt – vor einem Millionenpublikum. Doch dazu  war sie innerlich zu aufgewühlt – was menschlich nachzuvollziehen ist.

Die Zeit der Scharmützel gegen die AFD scheint vorbeizusein – jetzt wird endlich mit Taten von der AFD zurückgeschossen.

Gauland und sein völlig richtiger Kommentar zu Özeguz war der Anfang. Dann folgte Meuten. Nun Weidel. Die AfD scheint gelernt zu haben, wie man sich in einem in Richtung Linkstotalitarismus entwickelnden Land zu verhalten hat.

Es wird Ernst. Und zwar für die Feinde Deutschlands.


UNTERSTÜTZEN SIE
MICHAEL MANNHEIMER
IN SEINEM KAMPF FÜR DEUTSCHLAND
MIT EINER SPENDE

Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer



bei:  otpdirekt Ungarn

IBAN:  HU61117753795517788700000000

BIC (SWIFT):  OTPVHUHB

Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer

(Überweisungen aus dem europäischen Ausland sind kostenlos)

ICH BEDANKE MICH HIER AUSDRÜCKLICH BEI ALLEN, DIE MIR BISLANG SPENDEN HABEN ZUKOMMEN LASSEN!

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

107 Kommentare

  1. Warum erinnert mich diese ganze miese Show an Eva Hermann?
    Ein öffentliches Tribunal, welches vorher sehr genau orchestriert
    wurde.

    Wie nennt man doch gleich nochmal Moderatoren, die sich klebrig und willenlos unterwerfen?

  2. Das Beste was Alice Weidel tun konnte.

    Wer hält schon gerne vor Ratten einen Vortrag über die Pest ?

    (das Gequieke im Hintergrund kam Dem schon ziemlich nahe!)

    Deutschland hat fertig – aber sowas von !!!

  3. Ich verstehe immer noch nicht , warum Menschen wie Alice Weidel oder Frau v. Storch oder Herr B. Höcke oder Herr Gauland sich mit solchen Typen abgeben .
    Ist es ein muß dort hinzugehen ? Wenn man nicht hin geht , wird man dann
    verhaftet ?
    Mit so´ner Schlomka unterhält man sich doch nicht , die verachtet man .
    Und mit so einem unsäglichen Maas schon mal garnicht . Überall wo der hin
    kommt wird er ausgepfiffen und ausgebuht . Und aufgefordert das Land zu
    verlassen :

    „Hau ab – Hau ab – Hau ab“ – „Volks-ver-rä-ter“ – „Volks-ver-rä-ter“ . . .
    . . . und so weiter !

    An dem seiner Stelle würde ich mich in der Öffentlichkeit nicht mehr blicken
    lassen !
    Aber daran erkennt man den fiesen Charakter . Pfui , kann ich da nur sagen .

    PS : Ist doch logisch , daß dieses Gelumpe nun so kurz vor der Wahl , mit allen Mitteln versucht die AfD fertig zu machen !

    • Ja, aber unsere tollen Landsleute gucken doch solche Sendungen. :-(((

      Irgendwie muss die AfD ja auf sich aufmerksam machen .

  4. Weidel hätte vielleicht – bevor sie den Fall verließ – diesen Generalsekretär (Andreas Scheuer) auffordern sollen, sich von der Völkermörderin Merkel zu distanzieren. Und zwar hier und jetzt – vor einem Millionenpublikum. Doch dazu war sie innerlich zu aufgewühlt – was menschlich nachzuvollziehen ist.

    _________________________________

    Werter Blogkapitän, bei allem Respekt, aber ich glaube nicht, daß Weidel es im Ansatz vorgehabt hätte, eine Spitze kontra die Staline abzufeuern.

    Es ist medial jetzt vor den Wahlen exakt das, was Dr. Weidel wahrscheinlich nicht einmal spontan, sondern als Verhaltenscodex mit der Partei abgesprochen, erreichen kann und will.

    Sie kommt medial als eine hochintelligente, selbstbewußte und sehr zierliche sowie attraktive Frau rüber, von der man inzwischen jedoch allgemein weiß, daß sie ein flotter Vater ist.

    Also hat sie Sympathien bei der sexuellen Buntfront auf ihrer Seite und soll die AfD so auch in deisen Kreisen attraktiv machen.
    Sie ist ein überzeugender Beweis, daß die AfD nicht homophob ist, sondern potente Homos in ihren Reihen ganz oben postiert.

    Dennoch kommt Frau Weidel bei den meisten Menschen als sehr zierliche und optisch gut gestilete Frau rüber.
    Ihre Physiognomie mit den großen Augen, gerahmt von den weitgeschwungenen natürlichen Wimpern, ihr natürlicher weiblicher Charme, wenn sie in interner Runde lacht und scherzt, ihre Empörung als Frau gegenüber den steigenden Vergewaltigungszahlen etc.

    Wenn also ein alteingesessener CDU-Bonze diese hübsche eher zerbrechlich wirkende Frau vom Platz stößt, dann wäre es ein taktischer Fehler, ein männliches Verhaltensmuster an den Tag zu legen und zurückzukeilen.

    Alice Weidel muß sich fein und selbstbewußt, wie eine mittlealterliche Königstochter nach einer üblen Beleidigung in ihre Kemenate zurückziehen und von dort aus den Kammerzofen mitteilen, warum sie gegangen ist.

    Diese Verfehlung wird der CDU-Mann nie wieder loswerden.

    Hätte Alice auf rote Zora wie die Kämpferin der Linken, Frau Wagenknecht, gemacht, wäre Weidel keine KONSERVATIVE.

    So hat sie doppelt gepunktet.

    Alle Homos, sowohl die Schwulen als auch die Lesben werden ihren Schmollabgang gutieren, die stehen auf sowas.
    Und alle Herren aus dem konservativen, auch dem CDU-Lager, werden nicht umhin können, den Schlag ihres CDU-Kumpels als übles Foul zu betrachten. Die Damenwelt solidarisiert sich instinktiv mit Weidels Verhalten, weil die meisten von ihnen es gewohnt sind, unfaire Situationen so zu bewältigen.

    Es ziehmt sich nun mal immer noch nicht, einer Dame die Faust ins Gesicht zu knallen. Der CDU-Mann kennt die neue Methodik noch nicht. Er kapiert offenbar nicht, was konservativer Verhaltenscodex bedeutet. Damen hält man nach wie vor die Tür auf, insbesondere so gutaussehenden, wie Dr. Weidel. Er war das Kampflesbengetue der Linken und der Grünenmannweiber gewohnt und dachte, das ginge hier auch so wie mit denen.

    Aber gesellschaftlich geht es nach wie vor nicht, daß Männer offen aggressiv gegen Frauen losgehen. Es macht sich nicht gut. Auch nicht bei der linksverschobenen CDU, was ja gerade deren Problem mit ihrer eigenen Vorsitzenden ist.
    Sie können nicht wirklich gegen Frauen losgehen.

    Die Staline hat sich vielleicht gerade diesen Chorknabenverein ausgesucht, um ihn umzufunktionieren, weil die Reihen der Konservativen nun mal die härtesten Gegner für die Kommunisten-Sozialisten sind. Ist die Konservative gebrochen, dann hat der neue Weltsozialismus freie Hand. Das war sehr wahrscheinlich von Anfang an die Strategie dieser unserer Staline. Deshalb ihr Weg in die CDU, obwohl sie weltanschaulich angeblich eher eine Grüne war.

    Aus meiner Sicht hat Weidel jedenfalls alles richtig gemacht.
    Der CDU-Mann hat verloren, egal was er inhaltlich labert.
    Hängen bleibt schlicht sein brutales Fehlverhalten. Hängen bleibt der beleidigte Rückzug Weidels und ihr nobler Gegenstrike in der Welt der sozialen Medien, wo so etwas viel intensiver kommuniziert und nachbearbeitet wird, als früher.

    Vor noch 20 Jahren hätte so ein Rückzug im TV nicht viel gebracht. Weder vor Wahlen noch sonst. Heute ist das anders. Das weiß die AfD.

  5. „Alice Weidel sorgt bei ZDF-Wahlsendung für Eklat“ – Wie in Restdeutschland üblich, werden auch hier Ursache und Wirkung vertauscht. Für den Eklat hat in erster Linie der beSCHEUERte schwarze Hetzer gesorgt. Frau Dr. Weidel hat das einzig Richtige gemacht – die Konsequenz gezogen, diese irre Veranstaltung verlassen und sich so von einem eindeutig und in einer Linie gebrieften „Moderatoren“-Klüngel distanziert. Bravo!
    Die Herren Gauland und Höcke sollten zudem ASAP Klage gegen den Hassredner und Hetzer Scheuer einreichen, die Sendung liegt aufgezeichnet vor, ein Millionenpublikum hat diese „Show“, die man eher nach Ex-DDR oder Nordkorea verorten möchte, gesehen und kann zeugen.

  6. @ Fantomas
    Mittwoch, 6. September 2017 10:11
    3

    Ich verstehe immer noch nicht , warum Menschen wie Alice Weidel oder Frau v. Storch oder Herr B. Höcke oder Herr Gauland sich mit solchen Typen abgeben .
    Ist es ein muß dort hinzugehen

    ———————————-

    in solchen sendungen bekommt man nunmal am meisten zuschauer mit anschliessenden feedback

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wie solls Michel auch wissen?

    >>> Werbung für „Alternative“s politisches Wissen machen: <<<

    Wenn wir es schaffen würden 50% der Nichtwähler dazu zu bringen die AFD zu wählen, wäre die Sache einfacher.

    Für viele Wähler gibt es nur die beiden Grossen, CDU oder SPD. Die meissten wollen aber Angela nicht. Aber weniger wollen Martin. Das Ergebnis dürfte somit klar sein im unschuldig massenhaft vorsätzlich fremdverdummten Volk. Ergo, jetzt ist die Zeit für die Alternative gekommen die beste Opposition zu werden.

    Ich lese immer "die Leute kapieren es nicht" oder "es muss wohl erst schlimmer kommen bis die Leute es bemerken".
    Doch, die Leute kapieren es schon! Allerdings nur das was sie auch mitbekommen.
    Die GEZ Fernseh- und Radiosender werden jeden Tag von zig Mio Menschen gesehen und gehört.

    Tagesschau:
    um 20 Uhr pro Tag 3.000.000

    Tagesschau:
    bei Berichten über mehr Kita-Mitarbeiter werden grundsätzlich Kitas mit blonden Kindern eingeblendet.
    (eigentlich weiss jeder das die wenigen blonden Kinder in Kitas in Grossstädten meistens Russen oder Polen sind)
    Die paar Kitas mit Überzahl an Deutschen die es noch auf Dörfern gibt, sind auch bald Vergangenheit.

    Radiosender:
    angegeben 60.000.000 pro Tag. Ich sag mal 20 -30 Mio, "prooo Taaag!"

    Maybritt und Co:
    jeweils grob 1.000.000 Zuschauer

    Spiegel, Stern, Frauenzeitschriften und Co.:
    insgesamt mehrere Mio pro Ausgabe

    Spiegel, Stern, Frauenzeitschriften und Co. im www:
    leider auch einige Mio pro Tag

    Bildzeitung(Papier):
    immer noch weit über 1.000.000 pro Tag

    Bild(Online):
    4 Mio angegeben. Egal, aber 1.000.000 sind es mindestens

    Dazu kommen die ganzen privaten Sender die durch ihre Billigsendungen jeden Tag Mio von schon verwirrten Menschen vor den Flimmerkasten ziehen und in ihren Sendungen in der Hauptsache in bald jeder Filmszene Propaganda unter bringen. Nach dem Motto Ausländer, Schwule, Lesben und umoperierte sind wichtiger als wir selbst und bereichernd für unsere Gesellschaft.
    Das sind jeden Tag Mio an Gehirnkonditionierungen die sich ein normaler Mensch in der Auswirkung kaum entziehen kann!

    Um da alternatives Wissen und Meinungen zu bieten reichen diverse Homepages ganz einfach nicht aus. Selbst bekannte Homepages der Patriotenszene haben nur ein paar 1000 Zuschauer pro Tag. Das reicht hinten und vorne nicht. Zumal die Besucher dieser Blogs eh schon aufgeklärt genug sind. Bei Fratzenbuch bekommt man höchsten eine Gruppe Kinder für eine Geburtstagsparty zusammen. Twitter ist was für Musik und Filmstars. Ansonsten ist die Verbreitung auch dort eher dünn.

    Also kann man traditionelle Werbung machen.
    So gehts
    In einer grossen Tageszeitung Werbung für MM o.ä. machen ist a) teuer b) würde die Zeitung wohl hyperventilieren.
    Also bleibt: selbst ist die Frau.
    Wir besorgen uns:
    – Computer
    – Drucker
    – DIN A4 Papier
    – ein Textverarbeitungsprogramm mit Adressetikettfunktion(gibt es genug – wie z.B. Word – von. Gibt auch kostenlose Software dazu oder auch Anleitungen wie man Adressaufkleber druckt, im Netz)

    Nun lassen wir unserer Fantasie freien Lauf. Entwerfen einen Spruch als Aufhänger und darunter packen wir die Internetadresse von MM, Pi und/oder Anderen. Das drucken wir und schneiden es aus.
    Diese Miniflyer verteilen wir nun überall wo es uns einfällt:
    – in gut betuchten Gegenden Flyer an Aushangkästen anbringen
    – Supermarkt, Baumarkt
    – Autoparkplätze an die Windschutzscheibe oder Seitenfenstergummi
    In Briefkästen geschmissen, an schwarze Bretter gepint, mit Tesa an die Haustüren gepappt, von:
    – Polizeistationen
    – Blog der Polizei(https://www.bpol-forum.de/ )
    – Fussballvereine
    – Vereine, Gartenvereine an Aushangkästen.
    – Krankenhäuser
    – Ärzte
    – Autowerkstätten
    – Behörden
    – Politiker (der rotgrünlinksschwarzgelben die als Regional oder Stadtteilvertreter auch oft keine Ahnung haben was außer ihrer Wahrnehmung draußen geschieht)
    – Firmen
    – Kaufhäuser
    – Rechtsanwälte
    – Amts-Gerichte
    – Universitäten
    – mal hier und da im Zug oder Strassenbahn welche liegen lassen.

    – usw.

    Selbstverständlich kann man auch all diese Stellen per email(Adressen gibt es zu Mio im Internet) anschreiben und denen die Url dieser Blogs mitteilen. Es ist garnicht nötig den Leuten lange Geschichten zu schreiben. Das ist nur zeitaufwendig. Die Geschichten stehen zu Tausenden in den Blogs. Ein kleiner Aufhänger/Hinweis zu einem Tagesgeschehen oder so reicht.

    Übrigens scheint es gut zu funktionieren es Leuten zu schreiben die mit dem Chaos täglich Berührung haben, wie z.B. Polizisten oder andere kleine bürgernahe Beamte!

    Am 24.09. AFd wählen

  7. @eagle1 #4

    Eine Liebeserklärung könnte man Ihren Kommentar nennen!

    Für mich war der Rückzug falsch, denn er signalisiert den
    Menschen dort draußen, ein quasi NICHT Standhalten können.

    Wenn die AfD in den Bundestag einzieht MUSS sie dies
    allerdings und zwar im Sinne des Volkes!!!

    Standhalten, aushalten, mit guten Argumenten dagegen
    halten, vor allem aber zählt die anschliessende Tat. Die
    Umsetzung einer völlig anderen, neuen Politik für das Volk.

    Dies fungiert nur, wenn man nicht wegläuft, sondern dort
    wo man sich hingestellt hat, diese Politik vertritt, im Sinne
    des Volkes mit besten Inhalten, die für das Volk gemacht sind.

    Weglaufen geht gar nicht, da nutzt einem die schönste Physiognomie nichts.

  8. @ Hölderlin 7#

    Sie wissen aber schon, daß ich hier lediglich die biologische Wirkung dieser Dame analysiert habe. Ich selbst stehe Weidel sehr kritisch gegenüber, wegen ihrer Haltung in Sachen Höcke.

    Wer gegen den Chef arbeitet, ist bei mir nicht sehr gern gesehen.
    🙂

    Wäre Weidel ein Mann, sagen wir Meuthen, dann hätte ich einen Gegenschlag erwartet.
    Der hätte auch gesessen. Ein Mann sollte sich auch nicht aus dem Feld bewegen (lassen), denn das wird mit Niederlage assoziiert.

    So ist das aber etwas Anderes.
    Wer eine schöne Frau in die Flucht schlägt, ist ein übler Prolet ohne Manieren und Klasse.

    Und den schwarzen Peter verteilt Weidel geschickt an die Doofine Slomka, was ihr wiederum bei allen intelligenten Frauen jede Menge Punkte bringt.
    Und bei den Lesben, die gerne mal einen Damenringkampf begutachten.

    😉

    Sie hat nicht gegen ihren Angreifer gezielt, ihn aber doch getroffen, und zugleich die Medienschlumpfine Slomka platt gemacht.

    Sowas ist in meinen Augen höhere Kunst. Billardtechnisch gesehen.
    Ich denke, das war vorher genauestens mit allen Granden der Partei abgesprochen, wie sie sich in welchem vorhersehbaren Fall zu verhalten habe.

    Hier wurden die Medien als inkompetent und parteiisch vorgeführt.
    Der Angriff Weidels war auch ein ganz anderes Ziel gerichtet.

    Nach wie vor treibt die AfD die Parteien inhaltlich wie formell vor sich her.
    Höcke hatte malas den Jauch aus dem Rennen gekickt.
    Weidel hat sich die Schlommka vorgenomen. Treffer versenkt.

    😀

    Und gleich wurde der „Eklat“ zum Aufruf für die Abschaffung der GEZ-Gebühr genutzt. Ich denke, da kann man nur noch sagen, Treffer, Eins, Setzen.

  9. @eagle1 #8

    „Wer eine schöne Frau in die Flucht schlägt, ist ein übler Prolet ohne Manieren und Klasse.“

    Nun, ich denke Frau Weidel ist nicht als „schöne Frau“ angetreten, sondern als Politikerin. Als solche darf Sie sich nicht in die Flucht schlagen lassen.

    Werter @eagle1, bitte lesen Sie aufmerksam was sie selbst
    geschrieben haben.

    Weidel hat sich schlagen lassen, sie geht geschlagen davon,
    sie gibt sich geschlagen. Als Politikerin darf Sie DAS aber
    nicht tun, noch dazu vor der Wahl. Denn Frau Weidel präsentiert dieses geschlagen sein, vor aller Welt.

    Für mich ist das wie ein Hinweis an die Hintergrundmächte,
    die sowieso alle Strippen ziehen.

    Dieser „Eklat“ wird Wirkung zeigen, ähnlich wie die Aussage: Seht her, vor der Wahl gebe ich mich geschlagen, nach der Wahl dürft ihr ebenso damit rechnen, dass ich das Genick einziehen werde und wie ein Wackeldackel weitermache, mit schönerer Physiognomie, aber im Sinne des bisherigen Systems. Billiardtechnisch gesehen…

  10. ich habe es gerade vor wenigen Minuten auf einem anderen Strang des MM Blogs in aktueller Ergänzung meines Komm. Nr. 22# gepostet.
    Aufgrund de jetzigen Extra Beitrags von MM über das ZDF Tribunal gegen Alice Weidel und dessen Aktualität sende ich meinen Kommentar passend in Kopie nochmals hier:

    Aktuelle Ergänzung zu meinem Komm. Nr. 22 #

    Eklat – Alice Weidel AFD verlässt das „Tribunal von ZDF “ ( ZDF Fernsehspiele „wie geht s Deutschland“.)
    Sieben Kandidaten aller Parteien hatte das ZDF eingeladen. Marietta Slomka eröffnete das Tribunal mit:
    Heiko Maas (SPD)
    Andreas Scheuer (CSU)
    Ursula von der Leyen (CDU)
    Jürgen Trittin (Grüne)
    Katja Suding (FDP)
    Katja Kipping (LINKE)
    Es wurde auch ein 1. Preis vergeben. Zum Tribunal wurde ein syrischer (Vorzeige-) Flüchtling eingeladen. Er kam vor 30 Jahren nach Deutschland und wurde als gut integrierter Migrant präsentiert, er bildet sogar Lehrlinge aus. Ist das Nichts?! Angesichts von 1,5 Millionen + X Flüchtlinge ab Herbst 2015 eine „beachtliche“ Leistung. (im übrigen ist dieser Flüchtling anscheinend aus Österrreich in einer Fa. (Steir ?) beschäftigt, bei der die Geschäftleitung tendenziell mehrere besonders >LInksorientierte Statements abliefert. ist ein solcher Mitarbeiter repräsentativ? O je – bei näherer Betrachtung ein Schuss ins Ofenrohr.

    bei og. Öff. Rechtl.Dernseh Tribunal gab es dabei natürlich nur einen einzigen linken Leber-Haken und der war schnell durchschaut: die Waffen der Argumente waren vortäuscht – es wurde von Anfang an mit gezinkten Spielern inklusive des Spielregelnvorleserin gespielt also 7 aus dem Wolkenkucksucksnest gegen Alice W. Gleich volle Kanne wurde von den Teilnehmern die von ihnen als Zieilobjekt ausgesuchte Kandidatin mit unangebrachtem Schmutz, gestelztem Hass und political correkt Überheblichkeit überschüttet.

    Alice W. rappelte sich auf, wischte sich ab grinste freundlich und ging aus der Arena. Alice war mal wieder im Wunderland = „Deutschland-Absurdistan“.

    BILD schreibt nun heute dazu: (..) Voran gegangen war ein „offener Schlagabtausch“ der Politiker zum Thema illegale Einwanderung – der in einem Wortduell zwischen CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer und Weidel gipfelte. Am Ende packt Weidel ihre Notizen zusammen und geht kopfschüttelnd aus der Runde. Die verbliebenen Politiker im Hintergrund können ihr (gehässiges) Grinsen nicht verbergen. (Semicolon und in Klammern gesetzt von mir passend dazugefügt.)
    http://www.bild.de/politik/inland/alice-weidel/verlaesst-zdf-sendung-53114330.bild.html

    Die BILD, bzw. das ZDF versucht nun ein seinerseits ein abgekartetes Spiel von der AfD zu stricken in der Unterstellung A.Weidel hätte bereits einen vorzeitigen Abgang geplant und in ihr Statement dazu bereits geschrieben in der Tasche. Ihre Argumentation würde sich gegen Slomka richten und nicht gegen ihre eigentlichen Kontrahenten. Zu guter Letzt wurde der 6:1 Spiele-Teilnehmerin auch noch von einem Möchtegern alias Justizminister der von ex Stasi Spitzeln seine auf den Kopf gestellten Informationen umsetzt unterstellt, sie wäre selbst ein „Flüchtling“ weil sie in der Schweiz lebt. (Hallo Maasi Du falscher Spieler mit gezinkten Karten- jährlich wandern 200.000 hochquaslifizierte Menschen aus Deutschland ab. Kein Wunder bei dem Zustand unseres Landes.

    Ich denke, wie ein anderer Kritiker zurecht feststellte: unter Journalisten, Zeitungen und Sendeanstalten scheint gerade ein Wettbewerb zu laufen, wer das Niveau am weitesten senken kann. Ein eindeutiger Gewinner steht noch nicht fest, doch die ARD hat dank Slomka eine heiße Anwärterin auf den Titel „mieseste Moderation“.

    Erstaunlich… so ganz nebenbei – von den einst 800 Kommentaren auf den WELT – Bericht war plötzlich nichts mehr übrig. Dort liest man nun “ 0 Kommentare “ – mit Kommentaren ist es wie mit Kriminalitätsstatistiken: Jederzeit beliebig änderbar und löschbar. Seit heute Morgen sind diese plötzlich wieder da. Inzwischen auf über 1300 Kommentare angewachsen.
    Großteils pro Weidel/AFD. Bis zum nächsten Zensur oder Löschtermin?
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168357826/Alice-Weidel-verlaesst-vorzeitig-ZDF-Live-Sendung.html

    Unsere Qualitätsmedien unterbieten sich stets aufs Neue. Und das Niveo der Politik Einheitsparteien ist ohnehin längst unterirdisch. Beide zusammenpassend wie Dick und Doof. Mr. Jecyl und Mr. Hyde, wie Max und Moritz, wie Gaisburger und Marsch, wie Arsch und Eimer, wie LINKe und SED, wie Göring und Eckardt, wie Merkel und Psychiater und Hundeshiet an den Schuhen. Wie kann man sich als Fernsehzuschauer und Wähler sich nur so verarschen lassen und und ohne Vernunft und Verstand noch für diese Deutschlandabschaffer Beifall klatschen? Übrigens- für dises jahr wurden schon alle Refugee Helferplätze an die Gutmenschen schon vergeben. Hatten wir diese Systemlinge nicht schon mal?!
    Erbärmlich.
    dazu wie o.g. Arsch auf Eimer:

  11. Recht hat MM wenn er die sogenannten Moderatoren als Inquisitoren bezeichnet. Der gesamte Artikel ist genau auch meine Meinung. Allerdings glaube ich, dass Frauke Petry hier anders und besser reagiert hätte, sie scheint mir schlagfertiger als die doch sehr gepflegt gesittet auftretende Weidel zu sein. Im übrigen sollten seriöse Politiker, zu denen ich Weidel zähle, das Brechmittel Slomka nicht mit ihrer Gegenwart beehren.

  12. @ hölderin Komm.Nr. 1#

    nur zur Erinnerung…. es widerholt sich: ein Spruchwort sagt- man sieht sich im Leben meist zweimal – und ein anderes sagt: Du steigst nie zweimal in den gleichen Fluss:

    Bei dem Satz: „Du steigst nie zweimal in den gleichen Fluss“
    ist ja genau genommen nicht der Fluss, sondern das fließende Wasser gemeint, denn es ist immer wieder ein anderes, in das man steigt, da das vorherige schon längst weitergeflossen ist. Der Fluss dagegen bleibt immer derselbe. Der Fluss ist nicht das Wasser, dasimmer ein anderes ist, nicht das Ufer, das allmählich abbröckelt, und auch nicht das Flussbett, das seinen Verlauf langsam verändert. Alle diese der Veränderung unterliegenden Bestandteile gehören ihm an, in ihnenerscheint er als in einer vorübergehenden irdischen Gestalt, sie sind aber nicht er. Der Fluss selbst ist sinnlich gar nicht wahrnehmbar. Er ist ein Begriff, der auf eine Existenz im Geistigen hindeutet, weshalb die Alten ihn auch als einen Gott, den Flussgott, verehrt haben.Eine für sich bestehende unaufhörliche Veränderung gibt es nicht, weil, wie Schiller im elften Brief «Über die ästhetische Erziehung des Menschen» treffend bemerkt,
    dem Wechsel ein Beharrliches zum Grund liegen muss. Etwas muss sich verändern, wenn Veränderung sein soll; dieses Etwas kann also nicht selbst schon Veränderung sein. Zu allem Veränderlichen gehört ein Unveränderliches, das Wesen, das im Fließen der Zeit mit sich selbst identisch bleibt. (Quelle. Heraklit -Griechischer Philosoph) ) Heraklit um 460 –520 v. Chr. ) setzte sich mit dem Verhältnis von Gegensätzen auseinander, wie etwa von Tag und Nacht, Wachsein und Schlafen, Eintracht und Zwietracht. Diese Gegensätze sah er in einer spannungsgeladenen Einheit stehend.
    Man kann heute allerdings auch anders interpretieren: „Du steigst nie zweimal in den gleichen Fluss -Merkel& ihre Entourage aber schon“.. Genau dies geschieht im Augenblick. wir stehen an einem Wendepunkt.

    Eva Hermann: Rauswurf nach zweitem Anlauf !? Senta Berger (inkl. Schreinemakers) hatte sich bereits vor fast genau 10 Jahren wie heute die heuchlerischen Gutmenschen selbst disqualifiziert.
    Es wiederholte sich gerade im Deutschen Fernsehen.
    (siehe YT Video u.a. ab 7.38 Min.)

  13. @schwabenland-heimatland # 11:
    „ein syrischer (Vorzeige-) Flüchtling … gut integrierter Migrant“
    Kann man das in Prozent ausdrücken oder verhaspelt man sich in den vielen Nullen?!

  14. Ich weiss gar nicht, wie Weidel so etwas aushält? So eine Niedertracht dieser Polit und Mediennutten hätte ich mir niemals ausdenken können.
    Die AFD ist die neue CDUCSU!
    Auf gehts!

  15. eagle1 und Hölderlin,

    Sie haben beide gute Argumente, ich ringe noch mit mir, wem ich mich eher anschließen soll.

    Meine erste Reaktion war, warum hat Frau Weidel sich nicht mal erregt, das kann man auch bewußt steuern, und hat sich gewehrt. Doch eagle1 hat natürlich auch recht mit seinen Betrachtungen.

    Vielleicht wären beide Möglichkeiten richtig gewesen, doch egal wie, die Medien haben ihr Thema und verurteilen Frau Weidel.

    Um 14:15 wird die Sendung auf Phönix wiederholt. Ich werde mir das mal anschauen.

  16. Es geht jetzt darum, dass sich die AfD von ihrem dämonenhaften Ruf befreit und als seriöse Partei der Mitte wahrgenommmen wird. Frau Weidel verkörpert dies sehr gut. Erst muss die AfD im Bundestag sein, dann kann sie sich auch mehr erlauben.
    Ich sehe es als positiv, dass Frau Weidel die Sendung verlassen hat. Mit ihrem Weggang hat sie auch beim Schlafmichel Aufmerksamkeit erzeugt. Es war unschwer zu erkennen, wie gehässig und unfair mit dieser Partei umgegangen wird.
    Die AfD sollte bei Extremismusvorwürfen kontern und nicht einknicken. Sie muss in einem Satz klarstellen, dass es sich hier um eine bösartige Unterstellung handelt und nicht weiter auf das Thema eingehen.

  17. Einfach ein Grund mehr die AfD zu wählen !

    Wer dermaßen von Linksfaschisten bekämpft wird,
    m u s s einfach gut sein !

  18. @ Onkel Dapte Komm. 17#

    Zitat (..).. „vielleicht wären beide Möglichkeiten richtig gewesen, doch egal wie, die Medien haben ihr Thema und verurteilen Frau Weidel.“

    Na klar > die Medien Haben Sie etwas anderes erwartet,in unserer DDR 2.0 ?

    Selbst wenn A.Weidel dageblieben wäre die AFD Spitzenkandidatin musste niedergemacht werden auf Teufel komm raus- aufgrund der immer gleichen Verteilung der Inquisitatoren bei solchen „Talkshows“ ca. 1: 5 bzw. 1:7 – was kann da schiefgehen mit dem Fernsehen im Rücken? Höchstens der objektive Zuschauer merkts ! Und diese gibts nicht mehr!
    Ich weise auf meinen Kommantar Nr. 11 und Nr. 14 hin – inkl. YT video – bitte genau darauf achten – so läuft es bei Deutschlands Einheitsmeinung! !
    Im Übrigen- ich wissen ohnehin was Sie wählen, oder?

  19. @Hölderlin 10

    „Weidel hat sich schlagen lassen, sie geht geschlagen davon, sie gibt sich geschlagen.“

    FALSCH. Sie hat sich nicht „schlagen“ lassen. Sie hat nur die Schnauze voll gehabt weiterhin mit diesen buntbekifften Trotteln da zu reden die immer den gleichen links-rot-grünen SENF labern. Sie hat den MUT gehabt diese Jammerrunde zu verlassen. Was sich kein Anderer von diesen Vögeln getraut hätte. Wie oft soll man sich diesen Mist von Tritt-ihn, Maasmännchen, Kipping und Co. denn NOCH anhören??? Tag ein Tag aus bei jeder Talkrunde der gleiche Müll. Irgendwann reichts halt mit diesem sinnlosen Gefasel. Die Zeit des Redens ist sowieso vorbei. Hier brauchen wir nur noch die Zeit des Wortlosen Handelns. Gegen Linksgrüne, Invasoren und Co. versteht sich.

    „Seht her, vor der Wahl gebe ich mich geschlagen, nach der Wahl dürft ihr ebenso damit rechnen, dass ich das Genick einziehen werde“

    Ach sie prophezeien schon mal was die AfD nach der Wahl für negative Eigenschaften haben wird? MERKWÜRDIG. Sowas kommt doch sonst nur von linken Arschlöchern.

  20. Ich finde, dass Alice Weidel – für die ich keine übermässige Sympathie empfinde – sich absolut richtig verhalten hat. Man kann allerdings in guten Treuen die Ansicht vertreten, dass AFD-Leute sich bei solchen miesen Veranstaltungen überhaupt nicht blicken lassen sollten. Ausser völlig gehirngewschenen Gimpeln weiss doch längst jeder, dass eine echte Debatte über die wirklichen Probleme dort nicht möglich ist.

    Gott sei Dank hat A. Weidel sich nicht von Höcke und Gauland distanziert, wie der freche CSU-Schnösel es von ihr verlangte. Das wäre ein tödlicher Fehler gewesen. Natürlich gibt es in der AFD verschiedene Flügel, zwischen denen der Zusammenprall unvermeidlich sein wird, aber vor der Wahl ist Geschlossenheit zu demonstrieren. Dann werden wir weitersehen.

  21. @Germane #18

    Ich verstehe Ihre Argumentation einerseits, dennoch frage ich
    ich Sie, warum geht Frau Weidel in die Politik, wenn sie die
    Schnauze voll hatte? Irgendwie kann ich das Verhalten Weidels sogar verstehen, aber Frau Weidel wusste doch genau auf was sie sich einlässt.

    Denken Sie nicht?

    Aus diesem Verhalten (sich aus dem Staub machen) Schlussfolgerungen zu ziehen, ist doch mein gute Recht.
    Oder? Deshalb muß ich noch lange kein „linkes Arschloch“
    sein.

    Ich gebe ja zu, ich habe ein Arschloch, genau wie Sie auch,
    aber ein linkes ist es sicher nicht, denn es sitzt genau in
    der Mitte. Und nein, ich gehöre keiner Partei an, dies ist
    ebenso mein gutes Recht, auch in einer Scheindemokratie.

  22. @Hölderlin 20

    „Deshalb muß ich noch lange kein „linkes Arschloch“
    sein.“

    Was ich ja auch nicht SCHRIEB. Sie müssen genau lesen wie ich es formulierte. Ich schrieb: „Sowas kommt doch sonst nur von linken Arschlöchern.“

    Das heißt ja nicht daß SIE ein linkes Arschloch sind. Fühlen sich komischerweise aber irgendwie getroffen.

    „denn es sitzt genau in der Mitte.“

    Na welch ein Glück sonst müssten sie sich eine neue Klobrille zulegen.

  23. @ Onkel Dapte 16#

    Werter Mitstreiter, ich denke, es ist Zeit, daß sich auch die Damen in der 1. Reihe ein wenig Sitte und Klasse zulegen.
    Das genau ist, soweit ich das begriffen habe, das NEUE am konservativen Selbstbewußtsein der AfD-Frauen.

    Eine Frau von Storch hätte vielleicht etwas länger durchgehalten, aber ich glaube, daß Weidel von Seiten der AfD (Obersten) genau ausgewählt und ganz bewußt in den Ring für diesen Wahlkampf geschickt wurde. (Auch für diese Sendung, da man die Schlommka nur mit einer Frau aus dem Feld schlagen kann)

    Sie und Gauland, wie wir wissen, der für den Pro-Höcke-Flügel steht.
    Sie muß die Trumpfkarten der Dame ausspielen, Schach oder Billard, egal.

    Der Wähler ist an die Profile und aggressiven Auftritte von diesen linken Kampflesben und sonstigen Genderfaktotae langsam gewöhnt und davon ausreichend angewidert. Wer erträgt denn noch die Visagen der GrünInnen?

    Eine Roth, eine Göre Eckart, und diese unsägliche Tante, deren Namen ich nicht mal weiß, weil ich sie derartig ausblende, daß ich sie nicht einmal warhnehme. Sie ist eine Berlin-Grüne, sieht eher aus wie ein umoperierter Mann und redet ausschließlich Schwachsinn, den aber sehr serlbstbewußt.

    Und dann noch diese GewerkschaftsfunktionärInnen von der SPD, gruselig, allein schon die Nahles, diese hausbackenen Tritratrullallas, die man weder als Frauen noch als Intellektuelle ernst nehmen kann.

    Niemand will solche Frauen mehr ertragen.

    Die AfD hebt sich in der Auswahl ihrer weiblichen Abgeordneten angenehm von diesen Mannweibern oder Pippi-Langstrumpf-Derivaten ab.

    Gegen Weidel bleibt die rote Zora von den Linken weit hinten im Feld zurück, egal wie selbstbewußt sie sich kleidet oder auftritt.
    Sie kommt als Edel-Salon-Linke und Kommunistenagitatorin rüber, wenn man sie gegen Weidel oder von Storch stellt.

    Ich setze auf die unterbewußte Wirkung von weiblichen Attributen.
    Obwohl Lesbe hat Weidel davon jede Menge und sie ist telegen und nobel im Auftritt.

    Der Wähler ist ein seltsames Tier; ich glaube, daß Weidel durch ihren Rückzug sehr viele Pluspunkte bei der weiblichen Wählerschaft gesammelt hat, insbesondere bei den Frauen, die eher dem konservativen Lager zugetan sind, weil sie es vorziehen, Frauen zu bleiben, statt sich mit Gebrüll auf die hart umkämpften Männerdomainen zu stürzen und auf Kriegerin zu machen.

    Im konservativen Lager hat Weidel einen Sieg eingefahren, da bin ich mir sicher.
    Die Altparteienkartellisten hat sie nicht nur stehen, sondern auch sehr alt aussehen lassen. Eben in deren Gehässigkeit (wie schwabenland-heimatland so schön erwähnte) bloßgestellt als das, was sie sind: billige Knallchargen.

    Und die Schlommka hat auch ihr Fett abbekommen.
    Sie wird auch mit einem bedingten Ende ihrer medialen Karriere zu rechnen haben, genauso wie damals Jauch.

    Sicher, es ist ein Rückzug, aber genau wegen ihrer ständig naßforschen Art kann ich Petry beispielsweise nicht ab, sie ist einfach zu flach. Außerdem hechelt sie furchtbar beim Sprechen.

    Sie repräsentiert in meinen Augen nicht den neuen lebensfrohen Typ Frau, Karriere und/oder Kind, heimatverbunden und konservativ mit Klasse und Stil, dabei modern und frei. Sie ist einfach nur ganz viel ehrgeizbesessene „Ostzone“.

    Wir werden ja sehen, ich glaube der Wahlometer ist gerade wieder um mindestens 1% für die AfD gestiegen.
    Loyaliät ist auch eine Eigenschaft, die die Konservativen zu schätzen wissen.

    Weidel hat sich nicht auf eine Auseinandersetzung über andere Parteikollegen in deren Abwesenheit eingelassen und ist nicht über das „Distanzierdichgefälligst“-Stöckchen der Linksradikalen gesprungen. Zudem hat sie direkt das Medium selbst bloßgestellt als das, was es ist: eine Kasperletheatervorstellung, moderiert von naiv-tendenziösen, hetzerischen und parteiischen Höflingen und Inquisitoren, und damit hat sie das Format GEZ-Schmierentheater-Talkshow selbst in Frage gestellt.

    DAS ist in meinen Augen der Sinn ihrer Handlungsweise gewesen.
    Darauf bezieht sich auch ihr Statement, in dem sie nochmals die GEZ-Abschaffung fordert, damit man solche Schmierenkomödien in Zukunft nicht mehr zwangmitfinanzieren muß.

    Ich glaube, daß das genauso geplant und inszeniert war, wie damals der Höckeauftritt bei Jauch.

  24. @Germane #21

    Ihre Aussage:

    „Sowas kommt doch sonst nur von linken Arschlöchern.“

    bezog sich nicht auf meinen Text?

    Gut zu wissen, wie „Germanen“ pflegen mit Germanen umzugehen…

  25. Sich mit diesen geistigen Kleingärtnern einzulassen war von Anfang an ein Fehler.
    Diese Halbdebilen straft man mit Verachtung.
    Alles andere wertet diese Cretins auf.

  26. @ MM et alia
    Folgendes gehört eigentlich zum Artikel über „Franz“, aber dort liest jetzt wohl niemand mehr.
    In letzter Zeit habe ich den Eindruck, DASS FÜR DIE BLOG-TEILNEHMER DER KATHOLIZISMUS UND DIE KATHOLISCHE KIRCHE DER VIEL GRÖSSERE FEIND IST ALS DER ISLAM (lassen wir mal Franziskus beiseite). Das missfällt mir zutiefst, und selbst MM sollte das nicht dulden.
    Weil ich meinen Glauben verteidige, muss ich mich von diesem „Pickel auf der Nase der Weltgeschichte“ (M. Richter) BESCHIMPFEN LASSEN ALS „AGENT DES SOZIALISMUS“? Als „Blog-Schänder“? WAS SOLL DER SCHEISS ? („Scheiss/e“ ist ein ur-deutsches Wort. Und ich liebe die deutsche Sprache.)

    MM. DAS WIRD IN ZUKUNFT FOLGEN FÜR DIE ANGREIFER HABEN. AUF MEINEM BLOG HERRSCHT MEINUNGSFREIHEIT. UND ANSTAND GEGENÜBER ANDERSDENEKNEDEN IST ERSTE PFLICHT.

  27. @Elias

    Ich denke, sowohl vom Islam, als auch vom Vatikan
    geht eine große Gefahr aus.

    Sollte ich Ihnen irgendwie zu nahe getreten sein, bitte
    ich um Entschuldigung.

  28. Wäre es nicht doch gut gewesen und Frau Weidel hätte ihm zur Antwort gegeben:
    Es ist mir unverständlich, weshalb Sie immer noch im Gefolge von Herrn Seehofer mitlaufen und auch die anderen, nachdem er doch das Gegenteil sagt und tut von heute und morgen. Fähnchen im Wind sind eine Katastrophe und unglaubwürdig. Das fiel mir dazu ein, als ich das mitbekam. Ich war natürlich nicht im „Bild“.

  29. #29 lucki
    Genau das wäre falsch, wenn sich die AfD zurückziehen würde. Nur wenn sie eine mediale Plattform hat, kann sie ihre Standpunkte rüberbringen. Es gibt eben noch viel zu viele Bürger, welche sich nur über GEZ und die Privaten informieren. Wie soll die Alternative sonst Zugang zu diesen Leuten finden.
    Natürlich ist es für jeden vernünftigen Menschen eine Zumutung, mit diesen Lügenbolden konfrontiert zu werden. Aber als Politiker braucht man ein dickes Fell und muss über diese Dummheiten drüberstehen.
    Außerdem ist es lt. neuestem Gesetz verboten, die AfD als rechtsextrem zu bezeichnen. Trotzdem machen Politiker wie Merkel, Seehofer usw. davon immer noch Gebrauch. Erst gestand las ich, dass sich Norbert Lammert Sorgen um unsere Demokratie macht wegen der Fanatiker und Fundamentalisten.
    https://www.merkur.de/politik/bundesbehoerden-duerfen-afd-nicht-mehr-rechtsextrem-nennen-zr-8488975.html
    Warum lässt sich die AfD trotzdem immer noch diese Diffamierungen gefallen und schlägt nicht zurück?

  30. @schwabenland-heimatland #15

    Vielen Dank für Ihren ausgezeichneten Kommentar und das Zitat von Heraklit!

    Veränderung sollte mMn. als erstes im Menschen selbst entstehen, denn er, der Mensch, ist auch ein Begriff, der
    auf eine Existenz im Geistigen hindeutet. Als geistige Wesen stehen wir Menschen in einer Menschheits-Entwicklung, die einer Schule ähnelt.

    Entweder wir sind in der Lage Mensch im besten Sinne zu
    werden (Entwicklung), oder wir werden noch tiefer fallen.

    Heraklit hat natürlich recht, wir als Menschen stehen als
    Einheit zwischen all den uns umgebenden Gegensätzen.
    Halt finden wir nur in der Balance zwischen den Kräften,
    die uns sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung
    ziehen wollen. Unser Geist sollte hier als unveränderliches
    Wesen in der Wahrheit sein und bleiben.

  31. @Onkel Dapte

    „Sie haben beide gute Argumente, ich ringe noch mit mir, wem ich mich eher anschließen soll.“

    Hören Sie auf sich selbst, auf ihre innere Stimme, diese
    ist immer einer guter Ratgeber.

  32. OT. (aber wichtig!)

    Laut EuGH herscht ab Heute „Aufnahme-Zwang“ in Deutschland – für Islamisten !

    Höchste Zeit auszuwandern! (unseren Kindern zuliebe)

  33. Marionetta slomonka!

    habe heute einige leute – etwas hinterlistig – auf die marionetta angesprochen
    fazit: die trulle ist scheinbar mit ihrem verhalten bei einigen menschen nun unten durch.

    nach dem motto: in den nachrichten da ist sie ja immer galant. aber gestern abend….

    ps: ich pers fand marionetta sogar ekelerregend

  34. @ eckard19 47#

    Ein kleiner Beweis für meine Theorie @ eigene #26 ? 😉

    „Und die Schlommka hat auch ihr Fett abbekommen.
    Sie wird auch mit einem bedingten Ende ihrer medialen Karriere zu rechnen haben, genauso wie damals Jauch.“

    Klar, die ist jetzt auf einer bedingt eingeschränkten Abstiegleiter ihrer Karriere angelangt. So was nennt man „verbrannte Erde“, bei Marionetta wohl eher verbrannte Zunge… hehe

    Und genau das war der Zweck der Übung. Grinz.
    Wer die GEZ-Sender und ihre willfähringe Höflinge abräumen will, der muß ihre Matrix immer wieder aufs Neue durchbrechen und für (von der dortigen Regie) nicht vorhersehbare Überraschungen und wahre Momente sorgen. Den Rest erledigt der Zuschauer zu Hause.

  35. @ eckard19

    Ja, „da werden Weiber zu Hyänen“ – nach dem großen schwäbischen Dichterfürsten Friedrich von Schiller:

    „Freiheit und Gleichheit! hört man schallen,
    Der ruhge Bürger greift zur Wehr,
    Die Straßen füllen sich, die Hallen,
    Und Würgerbanden ziehn umher.

    Da werden Weiber zu Hyänen
    Und treiben mit Entsetzen Scherz,
    Noch zuckend, mit des Panthers Zähnen,
    Zerreißen sie des Feindes Herz.

    Nichts Heiliges ist mehr, es lösen
    Sich alle Bande frommer Scheu,
    DER GUTE RÄUMT DEN PLATZ DEM BÖSEN,
    Und alle Laster werden frei.“

    Gut gemacht, liebe gute Frau Dr. Weidel! Denn:

    „Gefährlich ist’s, den Leu zu wecken,
    Verderblich ist des Tigers Zahn,
    JEDOCH DER SCHRECKLICHSTE DER SCHRECKEN,
    DAS IST DER MENSCH IN SEINEM WAHN.“

    Diese WAHNSINNIGEN von CDUCSUSPDGRÜNEFDPLINKE bestraft das Leben. Sie werden unsere Städte, unser ganzes Land einäschern, alle Laster freilassen und ihrem AUTOGENOZIDÄREN Wahn freien Lauf lassen, bis sie SELBST vernichtet werden wie ein schwer HIRNGESCHÄDIGTER, denn ihr „Programm“ ist der TOD Deutschlands.

  36. wenn Sie bisher nur die Wahl haben zwischen Pest und Cholera und nun medizinisch sich eine dritte Variante als ein ziemlich hartnäckiger, typisch- konservativer Husten als die letzte Chance zum Überleben anbietet.
    Was, bzw. wen würden Sie wählen`! Logisch- ausser man ist schon mit eindeutig bemerkbaren Symptomenen nicht mehr ganz richtig im Kopf und ist Suizidgefährdet, bzw. Lebensmüde!

    Ach Übrigens- man glaubt es einfach nicht> !

    Obwohl von der CDU und SPD – also quasi die Verkörperung von „Pest&Cholera “ – genau das Gegenteil gepredigt wird, wählt selbst von M. Schwesig – (das SPD Barbie mit der großen Fresse – Mecklenburg-Vorpommerns Neu- Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) nicht überraschend auch die andere, dritte Variante. Kein Wunder. Sie steht nämlich vor der großen Entscheidung, ihr älteres Kind, Sohn Julian (10), zum Schuljahresbeginn auf eine Privatschule zu schicken.
    Wenigstens hagelt es schon berechtigt Kritik.

    Wenn Schwesig nun ihr Kind zum Start der fünften Klasse auf eine Privatschule schicke, drücke dies auch mangelndes Vertrauen in das von ihr als Regierungschefin selbst mitverantwortete staatliche System aus.
    Ministerpräsidentin schickt Sohn auf Privatschule. Schwesig rechtfertigt sich.

    http://www.bild.de/politik/inland/manuela-schwesig/schwesig-privatschule-53115778.bild.html

    Wie gehabt- logisch Wasser predigen und Wein saufen.
    Wenn 2 dasselbe sagen oder tun wollen, ist es noch längst dasselbe. Nach dem Motto: „Alle sind gleich doch manche sind Gleicher“.

    Erbärmlich.

  37. @ Alter Sack 49#

    Immer wieder schön, unseren Schiller zu lesen. 🙂

    Ob die Schlommka-Hyäne irgendwann aus ihrem Machtwahn aufwacht?
    Freiwillig wahrscheinlich nicht. Daher GEZ-Pflicht ABSCHAFFEN.
    Macht dieses Pack endlich arbeitslos!

  38. „Aufruf zur Verteidigung der christlichen Kultur!“

    Auszug:

    „Deshalb der dringende Aufruf: Wählen sie, solange sie noch dazu eine Chance haben! Verstärken sie mit ihrer Stimme diejenigen Kräfte, die das schlimmste Leid und die drohende Gefahr seiner endgültigen Vernichtung auf der irdischen Ebene dieses Landes mitsamt seinen Bewohnern systematisch zu Ende bringen wollen. Die zum Wahltag zwar abklingende Saturn-Lilith-Konjunktion aber dennoch aktive Konstellation bietet die dazu die beste Gelegenheit, das uns derzeit noch Zwingende abzuweisen das wir derzeit bis zu einem gewissen Grade bereits erfahren haben und deren weiteren Auswüchse wir als deutsche Schicksalsgemeinschaft zukünftig nicht mehr erleben wollen.“ –

    http://astroconsultant.de/aufruf-zur-verteidigung-der-christlichen-kultur/

  39. @ eagle1 #51

    Ja, hier: Sarah Rambatz (was für ein Name!), ein linkes Mäuschen mit schwerem Hirnschaden, will DEUTSCHE STERBEN SEHEN! Keine „Volksverhetzung“, da deutsche Köter von den Merkel-Faschisten und ihrer roten Justiz-Bande RECHTLOS gemacht wurden:

    http://www.mopo.de/hamburg/politik/hamburger-linken-politikerin-sie-wollte–deutsche-sterben–sehen-28368424

    Doch, sie hat Merkels PO.litik schon „richtig verstanden“: die Deutschen durch UNBEGRENZTE Einwanderung Fremder (aus)sterben lassen! Es reichen ihr nicht Millionen Weltkriegstote – es muß die „ENDLÖSUNG der Deutschenfrage“ her!

  40. „Aufruf zur Verteidigung der Christlichen Kultur!“

    „Aufruf zur Verteidigung der Atheistisch Kultur!“

    „Aufruf zur Verteidigung der Christlichen Kultur! Gegen islam-Verbrechertum!“

    „Aufruf zur Verteidigung der Atheistisch Kultur! Gegen islam-Verbrechertum!“

    „Aufruf zur Verteidigung der Christlichen Kultur! Und Aufruf zur Verteidigung der Atheistisch Kultur! Gegen islam-Verbrechertum!“

    „Aufruf zur Verteidigung der Christlichen Kultur! Und Aufruf zur Verteidigung der Atheistisch Kultur! Gegen islam-Verbrechertum!“

    Jeder Der In einer Christlichen Gesellschaft Wieder Leben Und Jeder Der In einer Atheistisch Gesellschaft Wieder Leben Will DER WÄHLT AfD !!!!

    Jeder Der In einer Christlichen Gesellschaft Wieder Leben Und Jeder Der In einer Atheistisch Gesellschaft Wieder Leben Will DER WÄHLT AfD !!!!

    MfG

  41. OT – Höckevideo nur ein kurzer Ausschnitt

    Kyffhäusertreffen 2017, die ganze Rede ist im Netz noch nicht verfügbar.

    Björn Höcke zur Kyffhäuser-Sage auf dem Flügeltreffen der AfD 2017

  42. Wäre wirklich schön, wenn der Chef endlich das Ruder in der Hand hätte.
    Solange die Staline das noch tut, ist Deutschland ein Hort von Depressionen auslösenden Entscheidungen für das eigene Volk und von Inkompetenz in allen politischen Ämtern.

  43. Allerneueste Pressekonferenz mit Weidel.

    AfD Pressekonferenz mit Erika Steinbach, Alice Weidel, Alexander Gauland und Jörg Meuthen

  44. @Globetrotter

    „Höchste Zeit auszuwandern!“

    Wie bitte? Wegrennen und den Invasoren unser Land überlassen? Nicht mein Weg. Hierbleiben und die Invasoren mit allen Mitteln VERTREIBEN bis kein Einziger mehr drin ist. DAS muß der Weg des deutschen Volkes sein.

  45. Eigentlich mag ich den Scheurer. Aber er isr letztendlich auch nur ein Mitläufer, dee Merkel nie kritisieren würde.

    Die Slomka (deutscher Name?) war in der Tat unsäglich!

    Frau Weidel hatte recht, das Studio zu verlassen!
    Nur: Wird sie dann zukünftig noch eingeladen? Und hat die AfD die Chance ihre Politik vorzustellen?

  46. und nochmals zu Weidel –
    von PI in Kopie übernommen:
    WOLFGANG HÜBNER |

    Zitat: „Nach dem Eklat in der ZDF-Wahlsendung der unsäglichen Agitamoderatorin Marietta Slomka ist in den freiheitlich-patriotischen Foren des Internets eine heftige Diskussion entbrannt, ob Alice Weidel richtig gehandelt hat, als sie nach allerlei Ausfälligkeiten gegen die AfD die Sendung verließ.

    Als altes politisches Schlachtross, der über 15 Jahre Jahre im linksdominierten Frankfurter Stadtparlament viele schwere Angriffe und persönliche Diffamierungen erdulden musste und auch durchgestanden hat, möchte ich mir eine Meinung zu Weidels Entscheidung erlauben: Ja, sie hat richtig und glaubwürdig gehandelt.

    Was bei Gauland, Höcke oder auch Petry als Resignation oder Kapitulation hätte gewertet werden können (nicht müssen!), war die nachvollziehbare Konsequenz aus Weidels besonderem Stil einer kultivierten, hochintelligenten Frau, die tiefer schürft als die Marktschreier der etablierten Parteien.

    Das mag manchem überzeugten AfD-Mitglied oder Wähler nicht aggressiv und schlagfertig genug sein – der Großteil der Zuschauer solcher Sendungen ist aber noch nicht Mitglied oder bereits entschlossener AfD-Wähler. In der Situation der Slomka-Sendung hätte Weidel, entgegen ihrem Naturell, nur massiv zurückschlagen können oder, ihrem Naturell und Stil entsprechend, gehen können. Nur letzteres war glaubwürdig, und genau auf Glaubwürdigkeit kommt es an.

    Solche Tribunale wie die ZDF-Sendung sind abgefeimte Inszenierungen. Diese lassen sich nur durch unerwartete Handlungsweisen der „Angeklagten“ stören und entlarven. Höcke ist das seinerzeit mit der Deutschland-Fahne gelungen, seitdem wird er nicht mehr eingeladen, ist jedoch populärer denn je.

    Weidel ist nun einfach gegangen. Aber sie wird man nach dem 24. September nicht aussperren können. Sie wird im Triumph der Wählerlegitimation zurück ins Fernsehen und die anderen Medien kommen. In diesem Wissen konnte sie gestern früher als geplant ins Bett gehen. Freuen wir uns mit ihr!

    Umfrage: jede/r kann noch teilnehmen:
    http://www.pi-news.net/alice-weidel-hat-glaubwuerdig-gehandelt/

    Wie bewerten Sie das Verlassen von Alice Weidel in der Slomka-Sendung?

    Sie hat richtig gehandelt und sich dadurch Sympathien erworben. (95%, 3.349 Votes)
    Es war ein Fehler, der der AfD bei der Wahl Stimmen kosten könnte. (5%, 187 Votes)

    Total Voters: 3.536

    Ist damit das Thema durch ?
    Der nächste Wahnsinn von den Wahnsinnigen LinksrotschwarzGrünen zur Schicksalswahl Deutschlands folgt bestimmt schneller als einem lieb ist..!

  47. @eagle1 67

    „Slomka heißt auf Polnisch „Strohhalm“. Was uns das wohl sagen will…. hmmm.“

    Mir sagt das nur Eines. Ihre Vorfahren werden Strohhalme im KOPF gehabt haben. Das blieb natürlich nicht unbemerkt im Umfeld. Dadurch entstand dann dieser passende Nachname. Bis heute scheint sich am Kopfinhalt nichts geändert zu haben. Anders ist die Verhaltensweise dieser Frau nicht erklärbar. Haben evtl. ALLE linksrotgrünen Ähnliches im Kopf??? Wenn man an Hamburg zurück denkt kann es nicht anders sein.

    —————————–
    Noch ein OT

    „Australisches Gericht spricht Bootsflüchtlingen 70 Millionen Dollar Entschädigung zu“ ( Idiotisch )
    http://www.focus.de/politik/videos/1900-menschen-hatten-geklagt-australisches-gericht-spricht-bootsfluechtlingen-70-millionen-dollar-entschaedigung-zu_id_7560565.html

    „Australien betreibt eine besonders scharfe Einwanderungspolitik – das Land lehnt es grundsätzlich ab, Asylsuchende aufzunehmen, die mit dem Boot ankommen. Stattdessen hat Australien Abkommen mit den Pazifikstaaten Papua-Neuguinea und Nauru zu deren Unterbringung geschlossen. Dort werden die Asylsuchenden meist in Lager gebracht.

    Gegen diese Internierung hatten 1900 Flüchtlinge geklagt – mit durschlagendem Erfolg. Ein Australischer Richter hat den Bootsflüchtlingen nun eine Rekordentschädigung in Höhe von 70 Millionen australischer Dollar zugesprochen. Das sind umgerechnet knapp 47 Millionen Euro. Richter Cameron Macaulay nannte die Summe „fair und angemessen“.

    Das australische Volk sollte sich diesen Volkschädiger greifen und als Abschreckung für zukünftige FEHLURTEILE irgendwo hochziehen. Solche Fehlurteile die das australische Volk belasten würden dann sehr schnell nachlassen.

  48. @ GERMANE 71#

    hehe.
    Oder die sind als völlig verhungerte Ostler damals in den Ruhrpott eingewandert und haben in einer Strohhalmfabrik gearbeitet.

    Oder die Haarfarbe ist Strohfarben oder Ihre Interpretation.
    Egal, die ist jedenfals Polnischstämmige und nicht unbedingt deutschfreundlich. Da war mal was…keine Ahnung, was, aber hab was läuten hören..

  49. 3 Anmerkungen
    1. Frau Weidel hat das einzig Vernünftige getan, als sie diesen unseriösen Affenzirkus verlassen hat.

    2. Die ganze Sendung hatte den Charakter einer „stalinistischen Übung in Selbstkritik“ zu tun wie sie Wyschinski in Moskau oder der kleine Parteisekretär im VEB gerne mal inszenierte.

    Damit bin ich bei
    3. Mit einem Inquisitionsprozeß der Kirche hat diese Form der Niedermachung nichts zu tun! Ich möchte mich gegen den ständig bemühten Vergleich mit der Inquisition verwahren. Unser Bild von derInquisition ist von den Geschichtsklitterungen anglo-amerikanischer Geschichtsschreibung verzerrt. Wir sollten diese auf Fälschungen beruhenden Klischees nicht nutzen. Wenn Sie sich auf humorvolle und trotzdem fundierte Weise informieren wollen, lesen Sie dazu von H.C. Zander: Kurzgefasste Verteidigung der Heiligen Inquisition! Ansonsten empfehle ich die Untersuchungen von Manuel Borutta zum Antikatholizismus oder die entsprechenden Untersuchungen von Arnold Angenendt!
    Es lohnt sich!

  50. @Globetrotter 48

    ….Laut EuGH herscht ab Heute „Aufnahme-Zwang“ in Deutschland – für Islamisten…

    Hallo Globetrotter, haben Sie einen Link in welchem man das Nachlesen kann. Wäre sehr Nett von Ihnen

    Grüße
    Spirit333

  51. Oder die Slomka ist der letzte Strohhalm, an dem sich die NWO-Globalstrategen festhalten. 🙂

    Das wäre dann sehr gut für uns, denn dann hätten die echt nicht mehr viel im Magazin. 😉

  52. Friedensvertrag für die europäischen Völker zum WK I.

    Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ Jiddu Krisnamurti

    Das Wissen über unsere Geschichte der letzten 200 Jahre ist nicht vorhanden und wird an den Schulen weitestgehend ausgeblendet. Deshalb ist es jetzt wichtig das nachzuholen.

    Es geht um das Überleben unserer Völker !!!

    Dazu unser Buch als kostenlose PDF-Datei auf der Seite: http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg für die deutschen Völker !

    Bewusst TV – Friedensvertrag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos?

  53. @ spirit 333 Komm 75

    EuGH Entscheidung zur Zwangsaufnahme von Refugess (gleich welcher ART – Rasse- Gesinnnung – Ideologie oder Terrorgwfahr –

    siehe:
    https://bayernistfrei.com/2017/09/06/eugh-aeuv/

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-09/eugh-europaeischer-gerichtshof-ungarn-slowakei-fluechtlingsverteilung-urteil

    Ich kann keinen Unterscheid mehr zur ehemaligen UDSSR feststellen.
    was müssen sich eheamligen Ostblockländer nun verarscht und verkauft vorkommen. ich glaube nicht dass diese es hinnehmen werden.
    Und die Kritiker und Patrioten in Deutschland und dem restlichen Europa gegen diese erbärmliche Merkel& EU Politik mit Sicherheit auch nicht. Es lebe der Widerstand.

  54. @Eagle1 und Hölderlin

    Ob das mit der Weidel Absicht war oder nicht, ob das gut war oder nicht, ob sie stärke oder schwäche gezeigt hat etc. spielt keine Rolle. Diejenigen die wie Hölderlin es ausdrückt die Hintergrundmächte also wirklichen Strippenzieher sind, finanzieren eh alle Seiten. Ob Links oder Rechts, Oben oder Unter, USA oder Russland etc.

    Alles was derzeit in dieser Welt geschieht ist eine Ablenkung, denn der eigentliche und wichtigste Kampf ist bereits im Gange. Es ist der Kampf um die Sittlichen Werte, es ist der Kampf um Ehrlichkeit, es ist der Kampf um die Liebe zu seinem Nächsten, es ist der Kampf um Gutmütigkeit, Redlichkeit und Anständigkeit. Schauen wir den Werteverfall der heutigen Gesellschaft überall in der Welt an, so sieht man, dass dieser sehr weit vorangeschritten ist. Vielerorts herrscht ob dieser Konstellation Hoffnungslosigkeit und Angst vor der Zukunft.

    Wir Deutsche sind ein gutmütiges Volk, natürlich auch mit Fehlern behaftet aber es ist ein gutmütiges und hilfsbereites Volk, auch wenn uns immer und immer wieder das Gegenteil gepredigt wird (Deutschland ist Schuld am WK1 am WK2 etc.), dem ist aber nicht so. Und weil dem so ist, sind nun die Schleusen gegen dieses Volk geöffnet worden um ihnen diese Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft auszutreiben und der Zorn des Volkes schwillt immer mehr an und man erreicht das was man gewollt hat. Auch bei vielen von uns wird die Nächstenliebe, die Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft erkalten.

    Aber es ist alle vorhergesagt worden und wenn der Herr die Zeit nicht verkürzen würde, würden selbst die auserwählten Fallen.
    Was will ich jetzt damit sagen?: Natürlich darf man den Kopf nicht in den Sand stecken und aufgeben sondern vielmehr im Gegenteil aber, man sollte wissen wo der eigentliche Feind ist bzw. der Krieg tobt.
    Dies ist jedoch nur meine bescheidene Meinung

    Beste Grüße an Sie beide

    Spirit333

  55. @ Spirit333 76#

    Gut, man kann so ein Problem oder so eine Gemengelage auch transzendiert betrachten.

    Oder aus der Vogelperspektive von oben auf das freimaurerische Geopolitikschachbrett herunterblickend.

    Ich – also eagle1 und wer dahinter steht, ich kann nur mit meinen Mitteln malen und aufzeichnen.

    Meine Farben sind die Philanthropie, der Glaube an das Leben, an die Beseeltheit der Materie, die sich in Menschlichkeit ausdrückt, die Philosophie, die Naturkonditioniertheit aller Lebewesen und der Mensch selbst im Sinne des homo-mensura-Satzes von Protagoras.

    ?????? ???????? ?????? ????? ????????, ??? ??? ????? ?? ?????, ??? ?? ??? ????? ?? ??? ?????.
    http://www.albertmartin.de/altgriechisch/forum/?view=800

    https://de.wikipedia.org/wiki/Protagoras

    ________________

    Homo-Mensura-Satz

    Die bekannteste sophistische Lehraussage überhaupt ist ein von Protagoras überlieferter Satz, der sogenannte Homo-Mensura-Satz. Er lautet:

    „Der Mensch ist das Maß aller Dinge, der seienden, dass sie sind, der nichtseienden, dass sie nicht sind.“

    aus den verlorenen Schriften der Aletheia (=Wahrheit).

    ____________________

    Ich persönlich neige zur Interpretation des Herrn Kohr. Denn ich glaube, daß nicht der strikte Individualsmus gemeint sein konnte. Zu dieser Zeit waren diese Denkansätze zwar nicht ganz unbekannt, Hädonismus etc., aber ich glaube, das parsprototo „Mensch“ ist hier stellvertretend für die Spezies gemeint.

    „Eine ganz andere Interpretation geht beispielsweise davon aus, dass der Mensch gemeint sei. Nicht die einzelne Person, sondern „der Mensch allgemein“ wäre dann das Maß aller Dinge. Die Dinge wären so, wie sie „dem Menschen“ erscheinen; eine Position, die an die Erkenntnistheorie Kants erinnert.[10] Eine wiederum andere Interpretation liefert der Nationalökonom Leopold Kohr. Demnach ist der einzelne Mensch das Maß aller Dinge, nicht die Nation, die Ethnie, die Partei, das Universum, die Zeit, usw. Deshalb sollten alle politischen, wirtschaftlichen und sozialen Unternehmungen des Menschen dieses Maß „der einzelne Mensch“ im Auge behalten, da sie sonst in Maßlosigkeit ausufern würden.“ (wiki)
    ____________________

    Ich gehe also vom Menschen Weidel aus.
    Vom Menschen Meuthen, vom Menschen Höcke, nicht vom Ideologieträger oder vom Parteimitglied.

    Höcke ist vollständig glaubwürdig und durchdrungen und beseelt von einem sehr seltenen Opferwillen, dem er sich unterzieht, wie einer auferlegten Aufgabe.

    Sie wurde ihm auferlegt, er hat sie sich nicht selbst auferlegt. Sonst wäre er ein Fanatiker, was er nicht ist. Er ist vielmehr einem inneren Ruf gefolgt.

    Wer so für sein Volk und für seine Heimat kämpft, der ist zuinnerst erfüllt von Liebe zu diesem Land und seinem Volk. Gerade als Historiker ist er auch noch mit dem Wissen um die Zeit und die Gezeiten dieses Volkes verbunden.

    Da er nicht der geborene Politiker ist, ist er der geborene Politiker, den wir jetzt brauchen. 🙂

  56. @Eagle1

    Sehen Sie das meine ich mit Menschen denen noch Gerechtigkeit, Ehrlichkeit, Anständigkeit etwas Wert ist. Es gibt noch viele in unserem Land ob sie nun an Christus Glauben oder nicht, sie sind edle Seelen. Sie setzen sich für die Wahrheit, Ehrlichkeit und Gerechtigkeit ein, deswegen werden sie bis aufs Blut gehetzt und gejagt so wie z.B der Blogbetreiber dieses Blogs.

    Beste Grüße und schönen Abend noch

    Spirit333

  57. Deutsche Friedensbewegung 75

    Danke für ihre LINKS!!

    Das Deutsche Reich entstand schon als VIEL VÖLKER GEBILDE! Nur diese Sichtweise wird leider in denn Schulen nicht gelehrt!!

    Ein Multi Kulti und VIELFÄLTIGES leben gab es schon im Deutschen Kaiserreich!!

  58. @ eagle1 #77

    …und der „Mensch“ Erika Steinbach! Grandiose Rede von ihr auf der AfD-Veranstaltung in Pforzheim heute abend (zusammen mit Meuthen, Weidel und Gauland, den sie noch aus gemeinsamen Frankfurter Zeiten gut kennt):

    http://www.pi-news.net/merkel-kritikerin-erika-steinbach-kommt-nach-pforzheim/

    Sie wünscht endlich wieder eine STARKE OPPOSITION im neuen Bundestag in Gestalt der AfD. Fordert, daß der Bruch des Amtseids durch die Regierungsmitglieder künftig UNTER STRAFE gestellt wird (da könnte man die ganze Merkel-Clique geich verhaften!). Liest möglicherweise hier mit, denn vieles, was sie sagte, kommt einem irgendwie bekannt vor! Die „Stimmung“ im Pforzheimer Congress-Zentrum war wie zu Strauß‘ besten Zeiten: immer wieder „Merkel-weg-Rufe“ und „standing ovations“ im voll besetzten Saal für Steinbach und die anwesenden AfD-Politiker an diesem Abend. Ich kann es kaum erwarten, daß solche Reden wieder im Bundestag zu hören sind – und nicht nur im Internet verfolgt werden können, weil die GEZ-Fernseh-Lügner alles „ausgrenzen“, was der linksfaschistischen Regierungspropaganda widerspricht. Als ob wir hier in einem kommunistischen „Erziehungslager“ für geistig Minderbemittelte leben, aber nicht in einer Demokratie aus freien Bürgern.

  59. @Spirit333

    Schön wieder von Ihnen zu lesen!

    „Alles was derzeit in dieser Welt geschieht ist eine Ablenkung, denn der eigentliche und wichtigste Kampf ist bereits
    im Gange….“

    Was Sie schreiben ist richtig, ich würde nur noch hinzufügen wollen, dass es auch um den Deutschen Geist geht, der, würde er wieder erwachen, die Kraft hätte, Europa friedlich zu einen.

    Da es schon sehr spät ist, halte ich mich kurz, habe ein Video
    für Sie und wünsche Ihnen allen eine gute Nacht!

    Seien Sie herzlich gegrüßt Spirit333

  60. @ Alter Sack 80#

    Ja, ich glaube, ich hatte auf 64# die Pressekonferenz mit Frau Steinbach eingestellt.
    Ihre Aussagen dort sind jedenfalls die gleichen.

    Auch mir geht es so wie Ihnen, ich kann es kaum erwarten, bis dieser Saal aus sozialistischen Chorknaben wieder mal richtig aufgemischt wird.

    Ich habe den Eindruck, daß es immer mehr Journalisten langsam dämmert, daß sie infantile Idioten sind bzw. ihren Beruf verfehlt haben. Manchem mag auch Übleres schwanen…..viele hätten sich das verdient.

    Sie haben ihre Macht mißbraucht. Insbesondere die oberen Ränge, die dafür gesorgt haben und noch sorgen, daß diese linke Sozialistenpropaganda der SED-Murksel hemmungslos verbreitet und von ihnen als alternativlos verkauft wird.

    Gestern jedenfalls wurde schon mal eine von ihnen, eine gewisse Frau Strohhalm entthront. Um nicht zu sagen, entsorgt… 😉

  61. Demokratische Partei wie AfD, LKR, Freie-Union und Freie-Wähler werden durch die AntiFA-Schläger Brutal Gewaltsam Bekämpft Obwohl Alle diese Parteien wie AfD, LKR, Freie-Union und Freie-Wähler sind Politische Mitte Und NICHT Rechts !!!!

    Bei den Richtigen, Echten wie NPD und Die Rechte DA Traunen sich diese sind AntiFA-Schläger NICHT, Hinzugehen, DA schickt der LÜGEN-staat dann doch Nur Lieber seine Polizei, GSG9 und SEK’s Hinvor, Denn AntiFA-Versager würde Da Richtig, Gewaltig Einige Eingesteckt bekommen !!!!

    Damals Vor einigen Jahren (12 Jahren) hatten die AntiFA-Schläger auch Noch Gegen die Merkel-CDU Gekämpft und die AfD gab Es Leider Noch Nicht !!!!

    Heute, Jetzt 12 Jahre später Macht die Merkel-CDU selber Bittere rot-rot-grüne-Politik Gegen dass Deutsche Volk !!!!

    Demokratische Partei wie AfD, LKR, Freie-Union und Freie-Wähler werden durch die AntiFA-Schläger Brutal Gewaltsam Bekämpft Obwohl Alle diese Parteien wie AfD, LKR, Freie-Union und Freie-Wähler sind Politische Mitte Und NICHT Rechts !!

    Bei den Richtigen, Echten wie NPD und Die Rechte DA Traunen sich diese sind AntiFA-Schläger NICHT, Hinzugehen, DA schickt der LÜGEN-staat dann doch Nur Lieber seine Polizei, GSG9 und SEK’s Hinvor, Denn AntiFA-Versager würde Da Richtig, Gewaltig Einige Eingesteckt bekommen !!!!

    MfG

  62. Mein allgemeiner einheitlicher Tipp für die künftigen Teilnehmer solcher Runden, AfD und andere Patrioten : sagt Ihnen jemand „Sie sind Rassist /Nazi/Rechtsradikaler Menschenfeind“ antworten Sie dem Gegenüber daraufhin mit „Für Sie ist jeder ein Nazi, wer Deutschland für kein mieses Stück Scheiße hält „.

    Und : Maria Ladenburger starb nicht an mangelhafter Bildung.

  63. @ biersauer
    Donnerstag, 7. September 2017 2:27
    84

    Orban wurde hineingelegt mit diesem Beschluss Flüchtlinge aufzunehmen

    ——————————–

    die sache ist doch ganz einfach.

    ich habe das urteil zwar nicht gelesen. ist aber auch egal. ich kenne die auswirkung. wir alle kennen die!
    ungarn wird es wenn überhaupt wie andere EU staaten auch machen.

    invasoren dürfen kommen! aber…. sie bekommen einen schlafplatz, essen, trinken und das nötigste. sollten sie misst bauen, bekommen sie vergitterte fenster.

    fazit, und das weiss ich durch beamtische auslandsfamilie genau:
    – die paar dort schon lebenden versuchen wie wild nach deutschland auszureisen.
    – die die noch nicht dort sind, versuchen von vorn herein nach deutschland zu kommen

  64. @ eagle1
    Mittwoch, 6. September 2017 20:47
    74

    Oder die Slomka ist der letzte Strohhalm, an dem sich die NWO-Globalstrategen festhalten. ?

    —————————

    wie man so im restdeutschen nachbarschaftsumfeld hört, ist slomka ganz schön unten durch. schon rein aus antipathie.

    hat also was gebracht die show mit mio von zuschauern. für die AFD

    ps: mal ehrlich, dass diese – nach aussenhin – so süss dreinschauende nachrichtenfrau verbiestert sein muss war mir schon länger klar. ansonsten wäre sie ja nicht da wo sie ist.

    ein ekelhafter charakter ist das. aber sie wird es nie bewusst erfahren

  65. @ Hölderlin
    Mittwoch, 6. September 2017 10:01
    1

    Wie nennt man doch gleich nochmal Moderatoren, die sich klebrig und willenlos unterwerfen?

    —————————–

    bei einem jahresgehalt von 200-500t euro, anhimmelung von allen kollegen und direktleitung zur elite ist das für die keine unterwerfung. das bemerkt man ja auch an deren überproportionalen selbstverliebung.

    dagegen hilft nur massenverachtung im normalen leben. massen!

    da kommt eben immer die deutsche unterwürfigkeit hervor. der nachbar herr kommissar (im streifendienst fast unterster rang)ist halt ein beachteter nachbar.

  66. @ GERMANE
    Mittwoch, 6. September 2017 19:37
    65

    @Globetrotter

    „Höchste Zeit auszuwandern!“

    Wie bitte? Wegrennen und den Invasoren unser Land überlassen? Nicht mein Weg. Hierbleiben und die Invasoren mit allen Mitteln VERTREIBEN bis kein Einziger mehr drin ist. DAS muß der Weg des deutschen Volkes sein.

    ———————————-

    hallo germane,
    stimmt, wegrennen ist doof.

    aber invasoren vertreiben auch! viel zu aufwendig. bitte nicht falsch verstehen!
    wenn man einem überzeugten totschläger den schläger wegnimmt, sucht er sich einen neuen schläger.

    man muss den betreiber des schlägers – sagen wir – umstimmen.

    invasoren bleiben dann von allein weg und hauen von allein ab.

    PS: solch vorgehensweise wird auch in der drogenkriminalität vom staat selbst benutzt

  67. —- OT OT OT ——-

    deutsche medien asshole-menschen erregen sich mal wieder weil „angebliche deutsche nazis“(Ok es sind fussballidioten) in prag dummes hitlerzeug gelabert haben.

    nun ermittelt die FIA.

    Soso, die FIA. Die sind natürlich supergute

    Anm von mir.:
    gugelt alles was mit FIA zu tun hat nach emailadressen und sendet denen ein paar worte und die internetadresse von MM

  68. eckard 19 (89)

    Das mit dem „Auswandern“ war eher hypothetisch gemeint,
    weil viele von Uns ohnehin zu alt für solche Experimente
    sind – aber was kann Unsereins schon gegen Merkels
    Linksfaschismus unternehmen ?

  69. #67 MartinP
    Die AfD hat ja ausser Frau Weidel noch mehr gute Leute. Erst gestern abend bei „kontrovers“ BR-Fernsehen hat sich Herr Bystron sehr gut geschlagen.
    Die CSU war vertreten durch Scheuer. Dieser hat gleich wieder die Nazi-Keule ausgepackt. Nichts anderes fällt den Volksverrrätern nicht ein.

  70. @Hölderlin 85

    Seien auch Sie herzlichst gegrüsst.

    Ja Deutschland ist wohl das einzigste Land welches die Kraft hätte Europa und natürlich auch sich selbst aus diesem ganzen Schlamassel zu befreien.

    Und genau deshalb wurden die Tore weit für sogenannte Flüchtlinge geöffnet, um Unruhe und wenn möglich einen Bürgerkrieg in unserem Lande zu entfesseln. Und wenn ich das mal so sagen darf, ich habe die Befürchtung, das wir von diesem nicht mehr all zu weit entfernt sind.

    Man tut alles um den Deutschen Geist welcher der Geist der Freiheit ist, zu zerstören.

    Bis bald

    Spirit333

  71. eckard19 Komm. 92#

    Zutat: „Wie nennt man doch gleich nochmal Moderatoren, die sich klebrig und willenlos unterwerfen?“

    > Klaus K L E B E R ! <

    (früher sagte man dazu "Fähnlein Wieselschweife"!

    Ps.
    Diese Psychopatin A. Merkel kann offenbar tatsächlich machen was sie will -auch wenn sie überhaupt nichts kapiert. Es gibt leider immer noch Millionen von Menschen inklusive das staatlichen Fernsehen und die BILD die sich ihrem ex DDR Diktat in Schwurbelvariante unterwerfen wollen. "Sonst ist es nicht mehr ihr Land".

    (Übrigens- das einzige Mal wo ich den Vollpfosten Oliver Welke in div.YT Sequenzen ertragen kann.)

  72. @ schwabenland-heimatland
    Donnerstag, 7. September 2017 11:47
    101

    Diese Psychopatin A. Merkel kann offenbar tatsächlich machen was sie will -auch wenn sie überhaupt nichts kapiert.

    ————————-
    immerhin kapiert sie das sie machen kann was sie will.
    das sollten wir ernst nehmen

    wir können noch ein paar tage sinnvolle werbung machen. einfach solche aushänge an diversen stellen aufhängen.
    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=b5c1ca-1504781432.jpg

  73. @ eigene 62#

    Zensiert und LÖSCHT dieses elende youtube jetzt alle Höckereden!!!?

    Das war eine 4-Minuten Höckerede auf dem Kyffhäusertreffen.

    Was wird DAS DENN!

  74. @eckard19 93

    „stimmt, wegrennen ist doof. aber invasoren vertreiben auch! viel zu aufwendig.“

    Ach, Invasoren verteiben ist DOOF??? Komisch. Wer will uns das wohl einreden daß das DOOF ist??? Ich finde das ist NICHT doof. Ich finde das ist GUUUUUUUUT. SEHR gut sogar.

    Ach, auch noch viel zu AUFWENDIG. So reden doch sonst nur Linksgrüne. Für die ist AUCH alles zu aufwendig. Vor allem zu ARBEITEN ist zu „aufwendig“. Deswegen wollen die als Parasit auch durchweg vom deutschen Volk leben. Tja, das ist jetzt entweder FAULHEIT oder aber Aufstellung einer negativen selbsterfüllenden Prophezeiung um das deutsche Volk untätig zu machen. Frage mich gerade was es bei Ihnen ist.

    „man muss den betreiber des schlägers“

    Ah jaaa, DAS mal wieder. Der „Betreiber“ des Schlägers. HaHa. Der sicher ein DEUTSCHER ist nicht wahr? Alle eingedrungenen ausländischen Schläger selbst sind nach ihrer Auffassung wohl völlig UNSCHULDIG nicht wahr? Somit wurden die Menschen am Breitscheidplatz gar nicht von einem koranprogrammierten MUSELMANN ermordet sondern von einem „Betreiber“.

    Also schön. Die Bretreiber heißen IS, Alkaida, Roth, Trittin, Kipping, Schulz, usw. Und JA sie müssen weg. ( Grübel, Grübel, wer weiß ob DAS jetzt die richtigen Namen für eckard19 waren ).

    „wenn man einem überzeugten totschläger den schläger wegnimmt, sucht er sich einen neuen schläger.“

    Na „AUWEIA“. UND? Was soll der Satz jetzt bewirken??? Daß das deutsche Volk ANGST kriegen soll? Damit es sich nicht VERTEIDIGT??? Sowas will uns immer der Gegner einreden um uns zu schwächen. Damit die Invasion ungehindert weitergehen kann ohne das wir uns verteidigen. Tja, dieser Trick wird nicht mehr lange wirken. Immer mehr werden sich durch solche Sätze nicht BEEINFLUSSEN lassen. Und das ist auch GUT so.

  75. @ Inge Kowalevski 107#

    Ich halte diese Ausführungen in Ihrem eingestellten Artikel (link) für redlich naiv und völlig daneben.
    Weder ist Weidel eine überforderte Anfängerin, denn sie hätte sich sonst nie in einem Bankerhaifischbecken wie Goldman Sachs durchsetzen können, noch weiß sie nicht, was sie tut.

    Weidel wurde im Gegenteil von Anfang an als die TV-Expertin der AfD in oberster Instanz positioniert. Sie hat seher bewußt an ihrer Telegenität und ihrer medialen Wirkung gearbeitet.

    Nur analytisch sehr oberflächliche Beobachter können auf so eine Idee kommen.

    Der Autor weiß schlicht NICHTS vom Show-Business.

    Weidel hat gezielt massenhaft Punkte eingefahren UND sich einer unfairen und sowieso sinnlosen Debatte im gleichen Zug entzogen und damit erreicht, daß die AfD wieder ganz vorne in den Medien platziert ist.

    🙂

    War es nicht genau das, was die Totschweigetaktik der gegnerischen Kaderfront erreichen wollte, daß die AfD sozusagen aus der medialen Wahrnehmung verschwinden sollte?

    Wenn ich mich recht erinnere, ja.
    Und Weidel hat elegant und zielsicher das Heft in die Hand genommen, es auf den Tisch geknallt und einen medialen Donnerschlag erzeugt (nicht ganz so extrem wie damals Höcke bei Jauch), der die AfD jetzt kurz vor den Wahlen, es sind nur noch 2 Wochen, wieder direkt ins Mittelfeld der medialen Präsenz gekickt hat.

    Sie war erfolgreich in jeder Hinsicht. Was das mit Rückzug zu tun haben soll.. ich kanns nicht erkennen.
    Sie hat einen Sieg eingefahren, einen Sieg an Sympathien, an Infromationsfluß, an Präsenz, an medialer Wahrnehnmung in breiten Bevölkerungsschichten, die noch unschlüssig dastehen und nicht so recht wissen, was sie von all dem halten sollen, was man so über diese „Nazi“-Partei sagt.

    Es kommt auch nicht von ungefähr, daß Weidel genau dann gegangen ist, als es wieder mit dem Nazivorwurf gegen Höcke und Gauland losging.

    Es war längst fällig, daß mal ein eindeutiges Signal von der AfD gesetzt wurde, daß hier nun wirklich Schluß mit Lustig ist, wenn diese Nazi-Keulenschwingerei nicht aufhört; Weidel hat die Nazikeule als das hingestellt, was sie auch ist:

    ein Nothammer von UNPROFESSIONELLEN PARTEIGÄNGERN, PARTEIISCHEN MEDIENVERTRETERN einer REGIERUNGSABHÄNGIGEN GEZ-BERICHTERSTATTERKLASSE, die sich damit als eindeutig UNFREIE PRESSE geoutet hat, in diesem Falle vor den Augen eines Millionenpublikums, die sich um keinen Preis der AfD argumentativ stellen WOLLEN und zwar, weil sie genau wissen, daß sie diesen ARGUMENTATIONSSTREIT VERLIEREN würden.

    Besser hätte sich die AfD nicht darstellen können.
    Eine bessere Chance vor den Wahlen, so gut getimed wie in diesem Falle, und strategisch so günstig, hätte man sich gar nicht wünschen können. Und Weidel hat ihre Chance ergriffen.

    Ich bin wie gesagt sicher, daß Alice mit den schönen Augen sehr genau gebrieft war, wie sie sich zu verhalten hätte, wenn sie wie immer und vorhersehbar wiedereinmal mit dem Nazivorwurf gegen Höcke oder Gauland konfrontiert bzw. ständig niedergelabert würde. Die Verhaltensmuster der Moderatoren und die Abläufe in diesen Talkshows sind absolut vorhersehbar sowie berechenbar.

    Weidel hat wie jeder Spitzenpolitiker Berater, mit denen er verpflichtende Verträge eingegangen ist.
    Wer auch immer Weidels Berater ist, er kennt den Medienzirkus gut und liegt richtig. 🙂

Kommentare sind deaktiviert.