Chef von US-Spezialeinheiten: Russen haben Recht, unsere Präsenz in Syrien ist völkerrechtswidrig

USA: WELTMEISTER IM KRIEGSFÜHREN

Kein Land der Welt führt gegen so viele andere Länder gleichzeitig Krieg oder ist an weltweit so vielen Militäroperationen beteiligt wie die USA. Die Liste der völkerrechtswidrigen Bombardierungen von neutralen Ländern durch die USA ist riesig. Mehr dazu im Artikel. (MM)

***

VON MICHAEL MANNHEIMER, 13.SEPT.2017

Chef von US-Spezialeinheiten: Russen haben Recht, unsere Präsenz in Syrien ist völkerrechtswidrig

Völkerrechtlich haben die USA auf Syrien nichts verloren. Ihre dortige Militärpräsenz und ihre Militärbasen verstoßen sogar gegen das Völkerrecht. Kein Geringerer als Raymond Thomas, Leiter für Spezialoperationen der USA, hat diese auf einer Fachkonferenz des Aspen-Security-Instituts eingeräumt.

Nach seinen Worten agieren US-Spezialeinheiten in Syrien ohne völkerrechtliche Grundlage, und die Russen, so Thomas, hätten jedes Recht, die US-Präsenz in diesem “souveränen” Land zu hinterfragen.

Ein Journalist der Washington Post fragte Raymond Thomas, den Leiter des Kommandos für Spezialoperationen der Vereinigten Staaten von Amerika (s.Foto links) bei einem Treffen des Aspen Security Forum zur weltweiten Rolle von US-Spezialeinheiten, ob US-Kräfte in Syrien verbleiben werden, nachdem der IS dort besiegt sei, etwa um kurdische Kräfte in Nordsyrien zu unterstützen. Darauf erwiderte der Leiter des Kommandos für Spezialoperationen der Vereinigten Staaten: 

Das ist eine schwierige Frage. Wir operieren in der souveränen  Arabischen Republik Syrien. Die Russen als ihre Unterstützer, haben bereits die Türken aus Syrien ausgeladen. Wir sind kurz davor, dass die Russen uns fragen: ‚Und warum seid Ihr noch in Syrien?‘. 

Es wird schwer für uns in Hinblick auf das Völkerrecht, ich spreche jetzt insbesondere die Anwälte hier im Raum an, länger in Syrien zu bleiben. Wir sind dort lediglich auf der Basis unseres Anti-Terror-Mandats. Wir hatten alles Recht dort hin zu gehen.

Aber wenn die Russen die Völkerrechtskarte spielen, dann sind wir in einer Situation, in der wir dort bleiben wollen, aber keine rechtliche Möglichkeit haben, dies zu tun.

https://deutsch.rt.com/international/56507-chef-von-us-spezialeinheiten-russen-haben-recht-usa-illegal-in-syrien/

USA: Weltmeister im Kriegsführen

Kein Land der Welt führt gegen so viele andere Länder gleichzeitig Krieg oder ist an weltweit so vielen Militäroperationen beteiligt wie die USA. Die Liste der völkerrechtswidrigen Bombardierungen von neutralen Ländern durch die USA ist riesig:

Sie bombardierten während des Vietnamkriegs nicht nur die neutralen Staaten Laos und Kambodscha (dort fielen mehr Bomben als in Japan während des Zweiten Weltkriegs), wobei beide Operationen geheim waren und damals sorgfältig vor der Weltöffentlichkeit abgeschirmt wurden – und, wie heute zweifelsfrei feststeht, auf den Befehl des Friedensnobelpreisträgers Henry Kissingers zurückzuführen sind.

Millionen Laoten und Kambodschaner wurden bei diesen Bombardierungen getötet – und ohne diese wäre ein Pol Pot mit seinem kommunistischen Mörder-Regime niemals an die Macht gelangt.

Auch die Bombardierungen der USA gegen das offizielle Militär des syrischen Staatspräsidenten Assad ist vollkommen völkerrechtswidrig. Es dient nur einem Zweck: ihn wegen seiner Beziehung zum schiitischen Iran, einem der Hauptgegner der USA, aus dem Wege zu räumen.

Die USA gründeten nicht nur Al Kaida - sondern auch den IS

Zu diesem Zweck haben die USA - man fasst es kaum, aber die Beweise sind mittlerweile erdrückend – den IS gegründet: eine sunnitische Terror-Organisation, die die Aufgabe hatte, das syrische Regime zu stürzen und aus Syrien einen sunnitischen Staat zu machen.

Der IS wurde und wird bis heute von der Türkei, von Saudi-Arabien und Katar massiv logistisch und materiell unterstützt. Sein Wüten in Syrien und Teilen des Irak hat zu einer in der Moderne beispiellosen Flüchtlingskatastrophe geführt, der vor allem Europa seit der Destabilisierung Syriens durch die USA ausgesetzt ist.

Was den USA, wie wir heute wissen, nicht ungelegen kommt: Ein vom Islam unterwandertes Europa wird  so sehr mit sich selbst beschäftigt sein, dass es auf unabsehbare Zeit weder geopolitsch noch geo-ökonomisch ein Konkurrent der Weltmacht USA sein würde.

Es waren US-Friedensnobelpreitsräger, die Millionen Menschen in der Welt töten ließen

Initiator dieser illegalen und Hunderttausenden Syrern das Leben gekostet habenden Operation war ein weiterer US-Friedensnobelpreisträger: der Lieblingspräsident der Weltlinken Barack Hussein Obama.

Dieser ist Geburtsmoslem – und seine skandalöse Ansprache an der Kairoer Universität, wo der den Islam, dessen Friedlichkeit und angeblichen wissenschaftliche Errungenschaften über den grünen Klee lobte (der Islam hat keine einzige wissenschaftliche Entdeckungen von Bedeutung gemacht. Alle seiner Entdeckungen, derer er sich rühmt, wie etwa die Zahl Null, hat er aus den von ihm besetzten Ländern gestohlen und als islamische Entdeckungen ausgegeben) zeigte, dass Obama nicht nur ein Geburtsmoslem ist, sondern sehr wahrscheinlich dem Islam auch innerlich weit mehr zugetan ist als dem Christentum.

Sein Taufschein, den er als Beweis, dass er Christ sei, der US-Öffentlichkeit und dem US-Kongreß vorbringen wollte, ist bis heute noch nicht aufgetaucht. Es ist bezeichnend, dass die islamophile Weltpresse diese zentralen und weltpolitisch hochexplosive Nachricht bis heute nahezu vollkommen verschweigt.

Zurück zum Syrienkonflikt

Assad, der alawitische Präsident Syriens, ist der einzige Chef eines islamischen Landes, der überhaupt so etwas wie religiöse Toleranz garantiert. In Syrien leben alle dort lebenden Religionen friedlich miteinander. Syrische Moslems, die mit Terror gegen Christen, Jesiden oder Juden drohen, verschwinden sofort in den Gefängnissen des Landes.

Dies ist den sunnitischen Ländern, die Syrien umgeben, ganz vorne dran Saudi-Arabien, ein Dorn im Auge. Denn der Islam kennen keinen Frieden mit nichtislamischen Religionen. Es gibt daher einen Geheimbeschluss der sunnitischen Länder, aus dem Nahen Osten ein komplett sunnitisch beherrschtes Gebiet zu machen – und alle dortigen nicht-sunnitischen Religionen zu vertreiben und/oder deren Mitglieder zu töten.

Putin: Über 40 Länder finanzieren den IS. Darunter auch G20-Staaten

Nichts anderes ist die Rolle des IS, der übrigens nicht nur von sunnitischen Terrorstaaten wie Saudi-Arabien und Katar, sondern von weiteren 40 Ländern unterstützt wird.

Dies sagte kein Geringerer als der russische Präsident Wladimir Putin auf dem G20-Gipfel in Antalya im November 2015. Er informierte die dortigen Staatschefs, dass laut den nachrichtendienstlichen Erkenntnissen der russischen Geheimdienste der IS von mindestens 40 Ländern finanziert würde - darunter auch von mehreren G20-Mitgliedern (Quelle u.v.a.m.).

Auf demselben Gipfel bezeichnete Obama die IS-Miliz als “das personifizierte Böse“, (Quelle), während Putin ihn darauf hinwies, dass der IS doch von Obama aufgebaut und unterstützt worden sei – und nur zum Schein bekämpfte würde.

Die westlichen Medien hatten auch diese explosive Nachricht nahezu vollkommen verschwiegen.

Assad: Alle in Syrien kämpfenden ausländischen Nationen seien Invasoren – mit Ausnahme Russlands

Kurz zuvor hatte der russische Außenminister Sergei Lawrow am 25. August die US-amerikanische Präsenz in Syrien als „illegitim“ bezeichnet und CIA-Direktor Mike Pompeo die „Ausübung von Doppelstandards“ vorgeworfen. Pompeo hatte in scharfen Worten die Anwesenheit russischer Streitkräfte in Syrien kritisiert.

In diesem Zusammenhang zitierte Lawrow auch zahlreiche Medienberichte, die übereinstimmend von zehn US-Basen allein in Syrien sprechen und verwies zudem auf die „Hunderten Militärbasen der Vereinigten Staaten in der ganzen Welt“.

Der syrische Präsident Baschar al-Assad bezeichnete in diesem Kontext alle ausländischen Truppen, die uneingeladen in Syrien agieren, als „Invasoren“, die lediglich den Konflikt verlängern würden. Russland hätte er hingegen offiziell eingeladen, an den gemeinsamen Anti-Terror-Operationen in seinem Land teilzunehmen.(Quelle).


UNTERSTÜTZEN SIE MICHAEL MANNHEIMER
IN SEINEM KAMPF FÜR DIE FREIHEIT DEUTSCHLANDS
MIT EINER SPENDE

Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer

bei:  otpdirekt Ungarn

IBAN:  HU61117753795517788700000000

BIC (SWIFT):  OTPVHUHB

Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer

(Überweisungen aus dem europäischen Ausland sind kostenlos)

ICH BEDANKE MICH HIER AUSDRÜCKLICH BEI ALLEN, DIE MIR BISLANG SPENDEN HABEN ZUKOMMEN LASSEN!


17 Kommentare

  1. da muss man doch nicht viel dazu zu wissen.
    die amis überfallen seit spätestens 1917 aus geldgier das eine oder andere land kriegerisch.
    das wort völkerrecht ist in dem zusammenhang völlig nutzlos.

  2. Das sind die oftmals erwähnten, wahren Flutursachen!

    Jedes Imperium hat irgendwann einmal seinen Zenit überschritten und ist untergegangen.
    Das wird bald auch für das US-Amerikanische gelten. Ich hoffe jeden (!) Tag, dass dies möglichst bald eintreten wird!
    Ami go home, leave us alone!

  3. Eine vorzügliche Analyse.

    Mit Ausnahme der Russen und der Iraner, die von Assad eingeladen wurden, sind sämtliche ausländischen Truppen in der Tat illegal in Syrien. Dies gilt nicht zuletzt für die Türken, die sicherlich davon träumen, die vom Turkvolk der Turkomanen bewohnten Gebiete Nordsyriens heim ins neue Osmanische Grossreich zu holen.

    Da sich Moskau mit Ankara arrangiert hat (Erdogan blieb keine andere Wahl als die Annäherung an Russland, nachdem er kapiert hatte, dass die USA ihn stürzen wollen), können die Russen die völkerrechtswidrige Präsenz türkischer Truppen auf syrischem Gebiet nicht offen anprangern, ohne die De-Facto-Allianz mit der Türkei zu gefährden.

    Eine unerhört komplexe und explosive Lage. Wer sich auf die Berichterstattung der "Qualitätsmedien" verlässt, dem ist das Ganze von vorneherein unverständlich. Aber Analysen wie die vorliegende helfen dabei, Licht ins Dunkel zu bringen.

  4. Mein Dank geht an Herrn Mannheimer, für diesen hervorragenden Artikel!

    Der Amerikaner Paul Craig Roberts hat hierzu passend,
    eine Analyse über den Zustand Amerikas verfasst:

    "Lustig unterwegs nach Armageddon"

    Hier ein Auszug:

    "Das amerikanische Volk müsste begreifen, dass es in den Tod geführt wird durch die zionistischen neokonservativen Nazis, die zusammen mit dem Militär-/Sicherheitskomplex und Wall Street die Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika kontrollieren, mit Europa und Großbritannien als Komplizen, die verzweifelt ihre CIA-Zuwendungen beibehalten wollen, und mit den Huren, die die Medien des Westens ausmachen.

    Sind die Amerikaner fähig, das zu verstehen? Nur wenige sind aus der Matrix herausgekommen."

  5. Paul Craig Roberts fragt:

    "Sind die Amerikaner fähig, das zu verstehen? Nur wenige sind aus der Matrix herausgekommen."

    Ich frage:

    Sind die Deutschen fähig, das zu verstehen?

    Meine Erfahrung, auch hier im Blog, zeigt leider auf, dass es Deutsche gibt, die diesen Kontext nicht verstehen (wollen).

  6. @ Hölderlin #5

    Dankeschön für den Link 🙂

    Sehr interessant!
    Vor allem, Zitat:
    Diese Worte Putins waren verheerend, da die Welt begreift, dass sie zutreffen.....

    LG
    Didgi

  7. Wieder einmal eine Analyse von MM, die seine Brillanz zeigt. Sowas las man früher - wenn überhaupt - maximal im der "Zeit".

    Diese Blog ist einer besten Europas.

  8. @ Hölderlin
    Donnerstag, 14. September 2017 16:15 #9

    ... und schon ist die Seite gelöscht!

    https://swprs.org/die-propaganda-matrix/

    "swprs.wordpress.com is no longer available.

    This blog has been archived or suspended in accordance with our Terms of Service.
    For more information and to contact us please read this support document."

    Abgefuckte Schweinehunde!!!

  9. Die Türkei, Türkkei, Saudi-Arabien, Pakistan, Kuwait, Quwait, Oman, Katar, Qatar, USA und EU haben Gründet Die Al Qaida, Al Kaidarn und ISIS, DAESH, Und Jabhat Al Nusra Al Jazeera und auch Boko Haram Um KRIEGE, BürgerKriege und Völkermorde, Genozide Durchzuführen Erfolgreich über All In der Ganzen Welt auch JA sogar Hier bei Uns In Deutschland!!!!

    Nebei den ISIS-MassenMördern und Jabhat-Al-Nusra-Al-Jazeera-MassenMördern, Al-Kaidarn-Mördern, Sind auch die BOKO-HARAM-MassenMörder-Armeen Bei Uns Hier In Deutschland Schon Eingetroffen Zum Grossen Schlacht-Fest !!!!!

    Die werden Bald Loslegen, Aber So Richtig Schlimm !!!!

    Und Keiner will es immer noch Nicht glauben ?!

    MfG

  10. Die Türkei, Türkkei, Saudi-Arabien, Pakistan, Kuwait, Quwait, Oman, Katar, Qatar, USA und EU haben GeGründet Die Al Qaida, Al Kaidarn und ISIS, DAESH, Und Jabhat Al Nusra Al Jazeera und auch Boko Haram Um KRIEGE, BürgerKriege und Völkermorde, Genozide Durchzuführen Erfolgreich über All In der Ganzen Welt auch JA sogar Hier bei Uns In Deutschland!!!!

    Die Türkei, Türkkei, Saudi-Arabien, Pakistan, Kuwait, Quwait, Oman, Katar, Qatar, USA und EU Gründeteten Die Al Qaida, Al Kaidarn und ISIS, DAESH, Und Jabhat Al Nusra Al Jazeera und auch Boko Haram Um KRIEGE, BürgerKriege und Völkermorde, Genozide Durchzuführen Erfolgreich über All In der Ganzen Welt auch JA sogar Hier bei Uns In Deutschland!!!!

    https://michael-mannheimer.net/2017/09/14/chef-von-us-spezialeinheiten-russen-haben-recht-unsere-praesenz-in-syrien-ist-voelkerrechtswidrig/

    Nebei den ISIS-MassenMördern und Jabhat-Al-Nusra-Al-Jazeera-MassenMördern, Al-Kaidarn-Mördern, Sind auch die BOKO-HARAM-MassenMörder-Armeen Bei Uns Hier In Deutschland Schon Eingetroffen Zum Grossen Schlacht-Fest !!!!!

    Die werden Bald Loslegen, Aber So Richtig Schlimm !!!!

    Und Keiner will es immer noch Nicht glauben ?!

    MfG

Kommentare sind deaktiviert.