Bundestagswahlergebnis: AfD kommt mit 13,2 Prozent trotz pausenlosen Medien-Bashings erwartungsgemäß als drittstärkste Kraft auf 87 Bundestagssitze


Quelle

UM ES KLAR ZU SAGEN: ES WAR DER WAHLSIEG VOR ALLEM DER STAATSMEDIEN, DIE SICH ZUM PROPAGANDAINSTRUMENT MERKELS GEWANDELT HABEN

Die Medien haben sich als die mit Abstand stärkste Macht in Deutschland erwiesen. Sie haben von Anfang an den Bürger über die politischen Inhalte und Absichten der AfD systematisch und generalstabsmäßig getäuscht – und auf der anderen Seite die kriminelle, weil zahllose Gesetze brechende Politik Merkels und vor allem ihr Ziel des Genozids an der deutschen Bevölkerung ist, komplett verschwiegen.

Daher hatten die meisten Bürger keine Ahnung, wen sie wirklich wählen, als sie ihre Stimme einer der Altparteien gaben. Denn alle diese Parteien ziehen mit Merkel am selben Strang.

MERKEL HAT DEUTSCHLAND MEHR GESCHADET ALS JE EINE KANZLER VOR IHR – EINSCHLIESSLICH HITLER

Dieser hatte, darüber gibt es keinen Diskussionsbedarf, die physische Substanz Deutschland fast vernichtet. Doch den Deutschen gelang es, diese weitestgehend wieder herzustellen.

Merkel jedoch geht an das Eingemachte: Ihr Ziel ist die biologische Vernichtung der Deutschen als Ethnie und als Nation.

Für dieses Ziel der nationalen und ethnischen Vernichtung (nicht nur der Deutschen) stehen auch die allermeisten Medien, die so gut wie komplett von Linken unterwandert sind.


DIE LINKEN RÜSTEN NUN  ZUM ENDKAMPF GEGEN ALLES DEUTSCHE UND NATIONALE

Deutschland wird schweren Zeiten entgegen sehen. Denn obwohl mit der AfD zum ersten Mal seit 12 Jahren wieder eine Opposition im Bundestag sitzen wird – wird das linkspolitische Establishment in den nächsten vier Jahren zum End-Kampf der völligen Vernichtung des ethnisch-nationalen Deutschlands blasen.

Meine Analysen und Prognosen, die ich in den letzen 10 jahren, in denen ich diesen Blog führe, gegeben hatte, hatten sich bislang ohne Ausnahme als richtig erwiesen. Ich wünschte, ich läge diesmal falsch.

***

 

Von Michael Mannheimer, 24.9.2013

AfD klarer Sieger. Trotz des Verlustes von 92 Mandaten wird die Deutschland-Vernichterin Merkel dennoch wieder zur Kanzlerin gewählt werden

Der klare Sieger dieser Bundestagswahl ist die AfD. Von 0 auf 87 Bundestagsmandate gleich bei ihrem ersten Antritt zu einer Bundestagswahl.Das hat es in Deutschland zuvor noch nie gegeben.

Obwohl die CDU weiterhin  die stärkste Kraft ist, ist sie der Verlierer des Tages: Die Merkel-Partei verlor sagenhafte 92 Mandate. Auch an der SPD hat man gesehen, dass der von den Medien künstlich aufgeblasene Schulz-Effekt in die Hose ging: Die ehemalige Volkspartei verlor 55 Mandate und kam gerade mal auf 20,8 Prozent der Stimmen. Das dürfte der Anfang vom Ende des Alkoholikers und Egomanen Schulz sein.

FDP von den Toten auferstanden

Zweiter Sieger ist die FDP, die von den Toten auferstanden ist: Sie verdoppelte ihr Stimmnergebnis der letzten Bundestagswahl 2013 und kam auf 10,1 Prozent der Stimmen – womit sie 67 Mandate mehr als 2013 erhielt.

Quelle

.

Um es klar zu sagen: Es war der Wahlsieg vor allem der Staatsmedien, die sich zum Propagandainstrument Merkels gewandelt haben

Insgesamt war die diesjährige Bundestagswahl ein historischer und beispielloser Triumph für die AfD, der wesentlich höher ausgefallen wäre, wenn nicht das gesamte politische Establishment seit Monaten unentwegt auf diese Partei eingedroschen hätte.

Damit steht der eigentliche Wahlsieger fest: Es sind die Staats-Medien, die keine Gelegenheit ausgelassen haben, die Deutschen über den demokratischen Charakter der AfD zu betrügen und diese Partei als eine Neo-Nazi-Partei darzustellen.

Insofern war diese Wahl keine demokratische. Ich habe dies in mehreren Artikeln bereits begründet, will dies hier dennoch kurz nochmals aufgreifen:

Eine Wahl ist nur dann demokratisch, wenn der Wähler seitens der Medien ein umfassendes und objektives Bild der politischen Verhältnisse gelieferte bekommt.

Nur in diesem Fall hat der Wähler, der sich vor allem über die Medien sein politisches Weltbild formt, eine echte demokratische Wahl, wenn er zur Wahl geht.

Die medialen Berichte vor der Wahl und in den letzten Jahren waren jedoch weder umfassend noch objektiv. Sie waren eindeutig und vollkommen einseitig gelenkt und bestimmt von der Regierung – zu deren Sprachrohr unsere Medien verkommen sind.

Damit hat sich ein normaler Deutscher kein umfassendes, objektives und den Tatsachen entsprechendes Bild von der AfD bilden können. Und der von Merkel begangene Genozid am deutschen Volk, ihre verheerende Regierungsbilanz in ihren zurückliegenden 12 Regierungsjahren, wurden medienseits vollkommen unter den Teppich gekehrt.

Merkel kann sich daher trotz des Wahlerfolgs der AfD ihrem Programm der Vernichtung Deutschlands als Nation und der Ausrottung der deutschen Bevölkerung weiterhin ungestört widmen.

Aus diesen Tatsachen ergibt sich eine zwingende Schlussfolgerung:

Es muss Schluss sein mit einer theoretisch unendlichen langen Amtszeit eines zukünftigen deutschen Kanzlers. Die Amtszeit kommender Kanzler muss, wie in den USA, auf maximal 2 Amtsperioden beschränkt werden.

Wenn dem nicht der Fall ist, so bilden sich in 12, 16 oder 20 Amtsjahren eines deutschen Kanzlers komplette und nicht mehr identifizierbare verfilzte Netzwerke, die kaum mehr aufzulösen sind – und den Charakter einer freien und politisch offenen Demokratie pervertieren.

Derart lange Kanzlerschaften können eine Demokratie so verunstalten, dass sie de facto die Form einer Diktatur angenommen hat, die für den Normalbürger so gut wie nicht erkennbar ist.

Vor allem dann nicht, wen sich in diesem Staat, wie in Deutschland geschehen, die Medien von  ihrer ursprünglichen Aufgabe als Kontrollinstanz der Regierung entfernen und freiwillig zum propagandistischen Sprachrohr der Regierung gemacht haben.

Deutschland ist eine solche Diktatur geworden. Genauer: Eine Medien- und Parteiendiktatur. Es ist sinnlos, dies den Wählern der CDU, SPD oder der Linkspartei und den Grünen klarzumachen. Denn diese profitieren von unserem Linksstaat, zu dem sich Deutschland entwickelt hat.

Es kommen harte Zeiten auf die Deutschen zu

Die kommenden 4 Jahre werden zur Schlacht gegen die AfD werden. Eine Schlacht, die im Bundestag, aber mehr noch in der Öffentlichkeit und auch ganz privat ausgetragen werden wird.

  • Die Linken werden ihre terroristische Antifa mobilisieren, um der AfD den größtmöglichen Schaden zuzufügen:
    .
  • Sie werden die Büros der AfD attackieren, die Autos der AfD-Abgeordneten anzünden, AfD-Mandatsträger bedrohen und einschüchtern. All dies ist bereits im Vorfeld dieser Bundestagswahl in fast zahllosen Fällen bereits geschehen, wird aber an Schärfe und Dramatik zunehmen.
    .
  • Die Medien werden keine Gelegenheit vergehen lassen, die AfD als Neo-Nazipartei darzustellen, die sie definitiv nicht ist.
    .
  • Deutschland wird sich in den kommenden Jahren weiterhin spalten  und den inneren Frieden, den es in der Bonner Republik bis zum Auftauchen der 68-er banden hatte, vollkommen verlieren.
    .
  • Wir werden Zustände erhalten wie zu Beginn  der Weimarer Republik, die einen Volksaufstand, aber viel mehr noch einen Militärputsch wahrscheinlich werden lassen.
    .
  • Merkel wird die Schleusen gegenüber Millionen Immigranten bis zum Anschlag öffnen.
    .
  • Obwohl Deutschland mit 80 Millionen gerade mal 1 Prozent der Weltbevölkerung ausmacht, hat es Merkel geschafft, dass mehr “Aasylanten” nach Deutschland kamen als in alle anderen 192 Nationen der UN zusammengenommen.

Auch dieser Fakt wurde von den Medien, die ich nicht anders als verbrecherisch bezeichnen kann, verschwiegen.


 

 

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
107 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments