Dr. Penner: „Merkel wird von drei Vierteln der Wahlberechtigten abgelehnt. Sie sollte zurücktreten.“




.

WER NUR VON EINEM VIERTEL DER DEUTSCHEN GEWÄHLT WURDE,
KANN NICHT DAS GANZE DEUTSCHE VOLK ANFÜHREN

Der promovierte Chemiker Dr. Penner ist ein Mann, der sich seit 10 Jahren immer wieder in prägnanten und meist kurzen Artikel (was eine Kunst ist) zum Thema Islam (den er bestens kennt9 und zur CO2-Lüge (die er als Chemiker bestens beweisen kann. s.a. hier) an die Öffentlichkeit wendet. Auszug:

Die Erdtemperatur ist völlig unabhängig vom CO2-Gehalt der Atmosphäre. Dennoch wird die Klimalüge bezüglich der CO2-„Gefährlichkeit“  unverdrossen aufrechterhalten: In Medien von Redakteuren, die keinerlei Ahnung über Klimatologie oder Meteorologie haben, aber bestens voneinander abschreiben können.

Die Wahrheit: Zur Zeit der Dinausauriere war der CO2-Gehalt bis zu 20mal höher als gegenwärtig

Demnach lag der CO2-Gehalt der Erdatmosphäre vor etwa 500-600 Millionen Jahren bis zu 20mal höher als in den letzten paar Jahrhunderten vor der industriellen Revolution. Im Laufe der Zeit gab es dabei auch teils erhebliche Schwankungen. So begann der CO2-Gehalt vor etwa 450 Millionen Jahren erheblich abzusinken, bevor er vor rund 250 Millionen Jahren erneut auf etwa den fünffachen heutigen Wert anstieg

Auch sein jetziger, kurzer Artikel, ohne Schnörkel, ohne endloses Geschwafel, trifft den Nagel auf den Kopf. Zitat:

„Frau Merkel hat keinen Bündnispartner zur Regierungsbildung. Frau Merkel sollte zurücktreten.“

Zählt man die 25 Prozent der Nichtwähler hinzu, dann wurde Merkel nicht einmal von einem Fünftel der Deutschen gewählt.

Der vorliegende Text kommt vom Badener Naturwissenschaftler Dr. Penner: Einem Vorbild in Sachen Kampfgeist und unermüdlichem Einsatz für Deutschland und Europa. Mein Dank und meine Anerkennung an diesen kämpferischen und gleichwohl stets bescheiden gebliebenen Mann.

Michael Mannheimer, 26.9.2017



***

 

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, Mo, 25. Sept 2017

Die AfD ist die einzige Partei, die laut Grundsatzprogramm den demokratischen Rechtsstaat gegen die Diktatur des Islam verteidigt

An Frau Prof. Dr. Karola Wille,
Intendantin des Mitteldeutschen Rundfunks

Sehr geehrte Frau Professor Wille,

in den gestrigen Sendungen des MDR wurde das eigentliche Thema der Bundestagswahl leider nicht erwähnt.

Deutschland befindet sich in einem Kulturkonflikt mit dem antisemitischen Islam. Mohammed, Vorbild eines jeden Moslem, hatte in Medina ein Judenpogrom veranstaltet. Islamische Funktionäre wollen in Deutschland herrschen, was sie teils durch Gewalt, teils durch Unterwanderung anstreben.

Frau Merkel hat den verfassungsfeindlichen Islam legitimiert und zum Bestandteil Deutschlands erklärt. Frau Merkel bemüht sich um die illegale Einwanderung von Millionen Moslems. Die innere Sicherheit hat Frau Merkel drastisch gesenkt. Frau Merkel will einen europäischen Bundesstaat im Stile der einstigen Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken.

„Populistisch“ heißt „volksfreundlich“ (populus = Volk). „Rechts“ bedeutet abendländische Werte wie Wahrheit, Freiheit, Gerechtigkeit. Der NS-Staat war links. Der Islam ist keine Rasse, deshalb ist Islamkritik kein Rassismus.

Die AfD ist die einzige Partei, die laut Grundsatzprogramm den demokratischen Rechtsstaat gegen die Diktatur des Islam verteidigt.

Sachsen ist das klügste Bundesland. Allerdings müssen die Fehler der AfD überwunden werden.

Frau Merkel wird von drei Vierteln der Wahlberechtigten abgelehnt. Frau Merkel hat keinen Bündnispartner zur Regierungsbildung. Frau Merkel sollte zurücktreten.


Einschub von Michael Mannheimer

Quelle


Ich bemühe mich um die Verbreitung dieses Schreibens. Siehe auch www.fachinfo.eu/wille.pdf.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

59 Kommentare

  1. Da Seehofer damit droht, aus der Union in Berlin jetzt endlich auszutreten, weil der CSU wohl klar geworden ist, daß sie ohne diesen Schritt bei den Landtagswahlen an die AfD große Stimmenanteile verlieren wird, darf man gespannt sein.

    Wenn diese 6,2% fehlen, dann ist die IDU in Berlin wirklich mir 28,5% auf wackeligen Beinen, und auch Jamaika oder die SPD-kleine Koalition (28,5% + 21,6% = Sehr knappe 50%) würde nicht mehr reichen.

    Jamaika mit 20% Grün-Gelb zusammen + 28,5% Union ist gar nicht regierungsfähig. Da keine 50%

    Horsti spielt jetzt seinen Trumpf aus.
    Jetzt passiert genau das, was er will, oder gar nichts und Neuwahlen! 🙂

    Seehofer will damit entscheidende Punkt in Berlin durchdrücken.
    Jetzt zu den anlaufenden Koalitionsverhandlungen die von ihm lange propagierte Obergrenze?

    Die zwar gar nichts löst, wie Herr Penner so trefflich analysiert, aber immerhin der CSU in Bayern den Landtag retten könnte.

  2. Mit Verlaub, Merkel interessiert mich nicht. Es gibt wichtigeres z. Zeit. ! Zum Beispiel, wie kann man den roten und grünen Faschos politisch in die Parade fahren und diese entlarfen?

  3. eagle1,
    habe überall gesucht, doch nirgendwo die Drohung des Bettvorlegers Drehhorst gefunden, aus der Union auszutreten. Eine Quelle wäre hilfreich.

    Wer dem Horsti immer noch glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Die CSU hat praktisch alle Direktmandate geholt. Dies zeigt die Bescheuertheit der bayrischen Dumpfbacken, des Stimmviehs ohne Verstand.

    Für diese Schlafschafe reicht es, den Horsti durch einen anderen gewissenlosen CSU-Schwätzer auszuwechseln, dann machen sie wieder ihr Kreuz bei ihren eigenen Schlächtern.

    Bitte nicht mißverstehen, es geht nicht um Bayern-Bashing. Bundesweit treffen meine Beschimpfungen auf alle Schlafschafe zu, die das Altparteienkartell wählen. Die Dummheit und Verblödung ist eine bundesweite Erscheinung.

    Die Massenmedien und die Bildungseinrichtungen sind die Hauptpfeiler der Macht.

    Einem Theveßen vom ZDF oder einer Marionette Slomka braucht keiner von den Altparteien etwas einzuflüstern. Die sind zu 100% aus innerster Überzeugung auf Merkel-Linie.

    Es beginnt im Kindergarten und setzt sich über die Grundschule bis zur Uni durch. Alles total beherrscht und verseucht durch links-grünes Lehrerpack, das Deutschland hasst und abschafft.

    ZDF-Theveßen verhöhnt 7 Millionen Deutsche!
    http://www.journalistenwatch.com/2017/09/26/zdf-thevesen-verhoehnt-7-millionen-deutsche/

    • Aber das liegt doch wohl daran, dass die Wähler mit der Erststimme CSU gewählt haben. Leider.
      Ich hatte dazu neulich einen Artikel über die Mär der „verschenkten“ Stimmen gepostet.

      Aber vllt. Konnte die AfD nicht in allen Wahlbezirken Direktkandidaten aufstellen…

  4. Würde man so mit Moslems umspringen, wie dieser Reporter mit den Christen, wäre der Filmverantwortliche ruckizucki im Knast…..!

  5. @ Kettenraucher

    Im Ernst?
    Wie man die rotgrünen Sozenislamofaschos klein kriegt?

    Schwierig.
    Aber es liegt alles an IHR. Insofern kann SIE einem nicht wurscht sein.

    SIE ist wie eine Hydra.
    Wer versucht, IHR den Kopf abzuschlagen,
    wachsen zwei neue ebenso schreckliche nach.
    Gelb und Grün in diesem Falle.

    Also Kotzdemir und Lündnoaar.

    Um das Trio
    Grün = Islam
    Gelb = Globalkapital
    Rot = Staline, DDR2.0-Sozialismus (der SPD-Rote ist ein Appendix davon)

    kommen wir so leicht nicht rum.

    Die betzen schnell um, wie man an Lindner sehen konnte.
    Letzte Hoffnung ist jetzt tatsächlich Horsti?

    Herkules hat die Hydra besiegt, indem er den GANZEN SUMPF trockengelegt hat und der Hydra so den Lebensraum entzogen hat.

  6. @ Krümel

    tschulligung, der Link war im Artikel vorher von mir reingesetzt worden.
    Ich such ihn nochmal raus.

    Tatsache, Horsti geht auf die Barrikaden und droht mit Austritt aus der Union.
    Das sieht ihm übrigens ähnlich, so bettvorlegerisch ist er auch wieder nicht.

  7. @4 Krümel

    …Einem Theveßen vom ZDF oder einer Marionette Slomka braucht keiner von den Altparteien etwas einzuflüstern. Die sind zu 100% aus innerster Überzeugung auf Merkel-Linie…..

    D`accord!

    Und davon gibts noch viele hundert mehr…!

  8. @6 eagle1

    Zuerst Wagenknecht und die Linke entzaubern, dann KGE, Ötze und die Grünen! Die treiben alle anderen vor sich her! Vorallem Muddis Fußtruppen, man denke an Merkills Politschwenks: Atom/Wehrpflicht/Grenze….

  9. eagle1
    Dienstag, 26. September 2017 8:31
    58

    SENSATION!

    Horsti rudert endlich zurück!
    Die CSU-Mitglieder und Abgeordneten werden ihm die Hölle heiß gemacht haben.

    http://www.fnp.de/nachrichten/politik/Horst-Seehofer-stellt-Fraktionsgemeinschaft-mit-der-CDU-in-Frage;art673,2779098
    Top-Themen: Bundestagswahl 2017

    CSU Horst Seehofer stellt Fraktionsgemeinschaft mit der CDU in Frage

    26.09.2017
    Von CORNELIE BARTHELME Am Sonntagabend um sechs hat für Horst Seehofer die Friedenspflicht geendet. Am Montagnachmittag droht der CSU-Chef Angela Merkel öffentlich. Das ist ernst gemeint – und zugleich ein Ablenkungsmanöver.

    ________________________

    Der Bayerische Löwe brüllt und diesmal mit Zähnen.
    Horsti gehts vor allem um die CSU.
    Nicht um SIE.
    Er hatte bisher aber die Idee, daß er besser die Interessen seiner Partei durchbringen könnte, wenn er den Fuß in Berlin drin behält.

    Aber nun werden alle die in der CSU, und das ist nicht er allein, die bislang auch so gedacht hatte, den anderen, die schon lange eine Kursänderung fordern, nachzugeben bereit sein, weil sie sonst bei den anstehenden Landtagswahlen von der AfD zur Vergangenheit der bayerischen Parteiengeschichte gemacht werden würden.

    Das wissen die.
    Deshalb ist das kein leeres Gebrüll diesmal.

  10. Unterstützung ausländischer Terrororgruppe:

    Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Bonner Islamisten-Strafverteidiger

    Der Generalbundesanwalt ermittelt gegen den Bonner Strafverteidiger Mutlu Günal wegen Unterstützung einer ausländischen Terrororganisation. Das berichtet der „Spiegel“.

    Der Generalbundesanwalt ermittelt nach Informationen des „Spiegel“ gegen den Bonner Strafverteidiger Mutlu Günal wegen Unterstützung einer ausländischen Terrororganisation.

    Wie das Nachrichtenmagazin…

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/unterstuetzung-auslaendischer-terrororgruppe-bundesanwaltschaft-ermittelt-gegen-bonner-islamisten-strafverteidiger-a2226148.html

    War der nicht am Zschäpe-Schau-prozess (Nebenklage) beteiligt ??

  11. Druck auf CSU-Chef Seehofer wächst: CSU-Landtagsabgeordneter fordert seinen Rücktritt

    „Ich glaube, wir brauchen einen anderen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl“, sagt CSU-Politiker Alexander König, als erster Landtagsabgeordneter und fordert damit einen Rücktritt von CSU-Chef Horst Seehofer……

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/druck-auf-csu-chef-seehofer-waechst-csu-landtagsabgeordneter-fordert-seinen-ruecktritt-a2226141.html

  12. Ja, Seehofer, ob das wirklich das Beste ist, wenn er zurücktritt?

    Er hat gerade losgelegt, SIE zu demontieren.

    Hier sieht das noch jemand so:

    http://www.pi-news.net/merkels-gruenes-trojanisches-pferd/
    „Keine Regierungsbeteiligung der Nationalverächter!
    Merkels grünes trojanisches Pferd

    (…) In der konkreten Situation in Berlin heißt das: Nicht viel länger mit Frauke Petry und eventuellen anderen Abgängern ins politische Nichts beschäftigen, sondern den Kampf gegen die drohende grüne Regierungsbeteiligung unverzüglich aufnehmen! Das muss selbstverständlich auch außerparlamentarisch betrieben und organisiert werden. Doch die AfD-Bundestagsfraktion hat nun ganz neue Möglichkeiten, die es für die Partei und Deutschland wahrzunehmen gilt.

    Zu diesen Möglichkeiten gehört ein Vorschlag, der sehr ernsthaft diskutiert werden sollte: Unter zwei nicht verzichtbaren und nicht verhandelbaren Grundbedingungen sollte die AfD-Fraktion der CDU/CSU und der FDP die Tolerierung einer Minderheitsregierung vorschlagen! Die eine Grundbedingung wäre der Verzicht Merkels auf das Kanzleramt. Die Gründe für diese Forderung müssen an dieser Stelle nicht ausgeführt werden. Die zweite Grundbedingung wäre ein sofortiger Stopp jeglicher Zuwanderung, die nicht im ökonomischen Interesse Deutschlands liegt, sowie eine weitgehende Eingrenzung des Asylrechts, Massenabschiebungen und effektive Grenzsicherung. Für alle anderen Themen können Vereinbarungen getroffen werden, die eine Mehrheit von Union und FDP in allen Fragen garantieren, die nicht von existenzieller Bedeutung für das deutsche Volk sind. In der Regel kann das durch Enthaltung der AfD-Fraktion bei entscheidenden Abstimmungen erfolgen. (…)“

  13. @15 eagle1

    Werter Eagle1,
    Wieso hängen sie so am CSU Tropf fest?
    Verstehe ich nicht. Jahrzehntelange „gewachsene Parteibindung“ wie es neulich ein TV-Fuzzi benannte?

    Die Truppe verarscht die Leute und führt diese dem Untergange zu. Wie bei uns im Osten, „die Linke“, im Rest-Westen die Grünen, so in Bayern die CSU, die auf Multikulti und „europ for all“ gewendete EX-Strauss-Partei!

    CSU.. BÄÄÄ!!

  14. @ Kettenraucher 13#

    Ich hab gerade bei phoenix reingehört.

    Das Grauen!
    Das sitzt nun so ein Historiker rum, der uns erklärt, daß Gauland kein Nazi ist und die AfD keine Nazipartei.
    Daß er selbst Gauck mag und wir jetzt die Grenzen offen lassen aber kontrollieren sollen, und daß wir uns an Israel und USA orientieren sollen.

    Was denn sonst könnte einem so ein NWO-Idiot anderes empfehlen dürfen.
    So der Bunzel-Schafswähler weiß jetzt, daß die NSDAP und das Naziregime also etwas anderes als die AfD sind.

    Aha.

    Und der Moderator dieser affigen Sendung ist ganz gelehrig und überrascht, aber skeptisch, weil er weiß ja, daß es doch Nazis sind.

    Ich kann mich erinnern, daß die AfD einen Rechtstitel erworben hat, daß es eine Rufschädigung darstellt, wenn man sie als Nazipartei oder Rechtsradikal bezeichnet.

    Jeder dämliche Journuttist, oder Pseudoexperte, der sich in dieser Weise äußert, sollte von der AfD und ihren Anwälten unbedingt sofort einkassiert werden. Das gibt gute Kohle und die gewöhnen sich so ihr dreckiges Geschwätz am schnellsten ab.

    Der Gerichtsbeschluß ist existent. Anwenden. 🙂

  15. ZUm THEMA PASSEND WIE ARSCH AUF EIMER

    AKTUELLER KOMMENTAR AUF PI – IN KOPIE –

    „ KEINE REGIERUNGSBETEILIGUNG DER NATIONALVERÄCHTER! „
    Merkels grünes trojanisches Pferd
    Von WOLFGANG HÜBNER | In einem haben die Linken recht: Die Wahl am 24. September 2017 hat einen „Rechtsruck“ gebracht. Gab es im letzten Bundestag wegen des knappen Scheiterns von AfD und FDP an der Fünfprozenthürde noch eine knappe linke Mehrheit im Berliner Reichstag, so existiert nun eine klare bürgerliche und patriotisch-freiheitliche Mehrheit von über 56 Prozent, resultierend aus den Wahlergebnissen von CDU/CSU, FDP und AfD. Dagegen haben SPD, Linke und Grüne zusammen weniger als 40 Prozent. Eindeutiger könnten die demokratisch ermittelten Kräfteverhältnisse nicht sein.
    Sollten die bereits massiv von den überwiegend linksgrün ausgerichteten Medien und Kreisen geförderte sogenannte „Jamaica“-Koalition aus Union, FDP und Grünen zustande kommen, wäre das eine eklatante Verfälschung des so oft beschworenen wie noch öfter verachteten Wählerwillens. Und doch wird nun mit allen Mitteln der Massenbeeinflussung daran gearbeitet, das trojanische Pferd einer Beteiligung der Grünen in die künftige Bundesregierung zu bringen.
    Gelingt das, hat das zwei besonders verhängnisvolle Folgen für Deutschland: Die Macht von Kanzlerin Merkel wäre erstens für weitere Jahre gesichert. Wer bei der Berliner Runde am Wahlsonntag im Fernsehen beobachtet hat, wie innig Merkel ihre Augen auf die grüne Politikerin Göring-Eckhardt gerichtet hat, kann keinen Zweifel haben, wer ein ganz besonderes Interesse an diesem trojanischen Pferd besitzt. Zweitens könnte die unbedingt notwendige grundlegende Veränderung der Asyl-, Einwanderungs- und Abschiebepolitik nicht auch nur ansatzweise realisiert werden.
    Zwar werden die Grünen in ihrer Gier auf Pfründe und Dienstwagen viele Formelkompromisse eingehen, um in die Regierung zu kommen. Aber sie werden mit massiver Unterstützung der Medien und vor allem der gigantischen Sozialindustrie samt Amtskirchen den von der Wählermehrheit gewünschten und legitimierten „Rechtsruck“, der in Wahrheit ein überfälliger Realitätsruck ist, mit allen Mitteln und mit der Unterstützung Merkels verhindern.
    Kann das verhindert werden? Selbstverständlich! Es muss sogar unter allen Umständen verhindert werden. Allerdings bedarf es dazu erheblicher gesellschaftlicher und politischer Anstrengungen und Initiativen. Besonders die gerade unter einigen Schmerzen entstehende AfD-Fraktion im Bundestag ist sofort in einer extrem herausfordernden Weise damit konfrontiert, jetzt klug und weitsichtig zu handeln.
    Die Strategie des Parteienkartells für den Umgang mit der AfD ist deutlich ersichtlich: Die AfD-Fraktion soll im Bundestag trotz ihrer unverhofften Größe ignoriert, isoliert und diffamiert werden. Und die SPD hat sich selbst in die Opposition auch deshalb geschickt (oder ist dorthin geschickt worden), um die AfD als stärkste Partei der Opposition zu verhindern. Auf diese Strategie des Parteienkartells sollte die AfD-Fraktion keinesfalls mit trotzigem Stolz und eifriger Selbstbeschäftigung antworten, sondern so schnell wie möglich politisch so flexibel wie grundsatztreu reagieren.
    In der konkreten Situation in Berlin heißt das: Nicht viel länger mit Frauke Petry und eventuellen anderen Abgängern ins politische Nichts beschäftigen, sondern den Kampf gegen die drohende grüne Regierungsbeteiligung unverzüglich aufnehmen! Das muss selbstverständlich auch außerparlamentarisch betrieben und organisiert werden. Doch die AfD-Bundestagsfraktion hat nun ganz neue Möglichkeiten, die es für die Partei und Deutschland wahrzunehmen gilt.
    Zu diesen Möglichkeiten gehört ein Vorschlag, der sehr ernsthaft diskutiert werden sollte: Unter zwei nicht verzichtbaren und nicht verhandelbaren Grundbedingungen sollte die AfD-Fraktion der CDU/CSU und der FDP die Tolerierung einer Minderheitsregierung vorschlagen! Die eine Grundbedingung wäre der Verzicht Merkels auf das Kanzleramt. Die Gründe für diese Forderung müssen an dieser Stelle nicht ausgeführt werden. Die zweite Grundbedingung wäre ein sofortiger Stopp jeglicher Zuwanderung, die nicht im ökonomischen Interesse Deutschlands liegt, sowie eine weitgehende Eingrenzung des Asylrechts, Massenabschiebungen und effektive Grenzsicherung. Für alle anderen Themen können Vereinbarungen getroffen werden, die eine Mehrheit von Union und FDP in allen Fragen garantieren, die nicht von existenzieller Bedeutung für das deutsche Volk sind. In der Regel kann das durch Enthaltung der AfD-Fraktion bei entscheidenden Abstimmungen erfolgen.
    Es spricht zwar sehr wenig dafür, dass Union und FDP dieses Angebot der AfD annehmen bzw. annehmen dürfen. Doch die zu erwartende Ablehnung wird dann deren Problem, das im Laufe der nächsten Jahre noch sehr brisant werden kann. Für die AfD hingegen hat dieses Vorgehen nur Vorteile: Sie kann damit politische Handlungsfähigkeit und Flexibilität ohne Aufgabe von Grundsatzpositionen demonstrieren. Das ist in den Augen vieler ihrer Wähler ganz wichtig. Und mit einem einzigen politischen Manöver vermag sich die AfD von dem propagandistischen Zerrbild einer fundamentalistischen Negativpartei befreien und kann dazu noch die bürgerlichen Kräfte vor sich hertreiben. Oder „jagen“, wie Alexander Gauland sagen würde…
    Unabhängig davon kommt der so erfolgreichen bayerischen AfD eine besondere Rolle zu. Denn sie kann die am Sonntag waidwund geschossene CSU unter dem kläglich gescheiterten Wendehals Horst Seehofer so in die Enge treiben, dass sie glaubwürdig mit dem Fangschuss drohen kann, der bereits nächstes Jahr bei der Landtagswahl verabreicht werden wird.
    Wenn verhindert werden kann, dass die CSU sich auf „Jamaica“ einlässt, dann wird es diese obszöne Koalition nicht geben – und eine Kanzlerin Merkel auch nicht mehr lange. Es gibt viel bessere Chancen, dies zu erreichen, als die meisten Deutschen das derzeit vermuten. Wer „Jamaica“ verhindern will, muss die grünen Nationalverächter samt der eidbrüchigen Rauten-Frau in der kommenden Regierung verhindern – das ist möglich!

    Pers. Bemerkung: Dem stimme ich voll zu.!

  16. @ Kettenraucher 17#

    Da gibts bei mir nicht allzuviel Parteienbindung zur CSU.
    Die wird nie wieder gewählt.
    Aber im Moment könnte Horsti unser Ass im Ärmel sein, um eine weitere Regierung mit IHR als Kanzlerin zu verhindern.

    Ein neuer Oberrepräsentant in der CSU wäre so schnell nicht unter die Leute zu bringen, wohingegen der Horsti sogar als Kanzlerkandidat in Frage käme; er ist ziemlich beliebt bei vielen Deutschen, die geäußert haben, daß sie es bedauern, daß in Restdeutschland keine CSU gewählt werden kann, und sie deshalb die AfD wählen.

    Das hat was mit Bayern zu tun. Seehofer ist kein übler Ministerpräsident gewesen und er war nicht umsonst leichenblaß, als SIE die Grenzen in Ungarn aufgerissen hat.

    • Ich kritisiere an der CSU, dass sie es erneut vermasselt haben, sich bundesweit aufzustellen.
      Nur wegen CDU-Parteiräson ist die CSU auch dieses Jahr auf Bayern beschränkt.
      Wobei: Heißlufthorsti ist a) ein Weichei ohne Rückgrat und b) links angehaucht. :-///

    • Eben!
      Wäre Petry nach Moskau geflogen anstatt zu den Zionisten hätte das ein ganz anderes Signal gegeben!
      Aber ie hat sich für Israel entschieden, und wird dennoch „rechtsextrem“ bezeichnet.

  17. @18 eagle1

    …..Jeder dämliche Journuttist, oder Pseudoexperte, der sich in dieser Weise äußert, sollte von der AfD und ihren Anwälten unbedingt sofort einkassiert werden. Das gibt gute Kohle und die gewöhnen sich so ihr dreckiges Geschwätz am schnellsten ab.

    Der Gerichtsbeschluß ist existent. Anwenden. ?…

    ———————————–

    Ganz genau!! Vollste Zustimmung

  18. Gestern….
    ————————————-

    PEGIDA Dresden 25.09.2017 Michael Stürzenberger über Islam, Skandalurteile, Lügen usw

    ca 28 min.

  19. Gestern …
    Die brilliante Renate Sandvoß…
    Sie ist bald ein Ossi. 🙂
    ————————————-

    PEGIDA Dresden 25.09.2017 Renate Sandvoß. Mit dem der AfD werden auch wir weiter wachsen

    ca 10 min

  20. Der Video-Autor, nicht ich:

    😀
    ————————————
    *lol* ich auf der Anti-AfD Demo :-))

    ca 3 min

  21. Frauke, mach rüber in Westen, da kannste ein Bundesland ruinieren mit Deinem dämlichen Gewäsch von…

    Wir Ossis haben die Schnautze gestrichen voll mit SchikiMicki-Daunenweich-Politik!

    Geh mit Gott aber gehe entlich!
    ———————————–

    Petry gegen die AFD – Bricht die AFD in sich zusammen?

    ca 7 min.

  22. Sodala, ezzad.

    Hammas, Sammasoweit.

    Wiari gsogt hob:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live168954282/CSU-Spitze-macht-Obergrenze-zur-Bedingung.html
    Deutschland Künftige Bundesregierung CSU-Spitze macht Obergrenze zur Bedingung

    „„Das Projekt Mutti ist abgewickelt“

    Auch zwei Tage nach der Wahl blickt das Ausland auf Deutschland. Die Gratulationen für die Kanzlerin sind abgeebbt. Einige sehen in ihrer Stärke bereits einen Mythos – und blicken mit Sorge auf die Zukunft Europas.

    „Politiken“, Dänemark: „Das, was ziemlich vorhersehbar wirkte, war in Wirklichkeit ein politisches Erdbeben bestehend aus drei Teilen: der Abwicklung des ‚Projekts Mutti‘, dem Kollaps der Mitte-Linken und dem Erfolg der Rechtsradikalen. […] Angela Merkel wurde als vereinigende deutsche Urkraft in einer Welt von amerikanischem, russischem und britischem Aufruhr inszeniert. Doch das stellte sich als Mythos heraus. […] Keine liebe ‚Mutti‘ mehr: Mitten in der Ehrfurcht über ihre jahrelange Macht und eine vierte Periode als Kanzlerin kehrten Millionen Wähler dem ‚Projekt Mutti‘ den Rücken.““
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article169036930/Das-Projekt-Mutti-ist-abgewickelt.html

    Und Le Pen stellt sich auf Petrys Seite.

    Siehe meinen Komm. im Artikel über Petry.
    Genau das sehe ich.

    „Marine Le Pen unterstützt im AfD-Führungsstreit Frauke Petry

    Mit Blick auf den Krach in der AfD hat die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen Unterstützung für die weitgehend isolierte Parteichefin Frauke Petry bekundet. „Ohne mich in die internen Debatten einzumischen, die die AfD erschüttern, mein Vertrauen geht natürlich an @FraukePetry“, schrieb die Front-National-Chefin am Montag auf ihrem offiziellen Twitter-Account. „Ich kenne ihren persönlichen Wert und ihre untadelige politische Linie“, so Le Pen weiter. Petry hatte zuvor erklärt, sie wolle der Bundestagsfraktion ihrer Partei nicht angehören – Spitzenkandidatin Alice Weidel forderte daraufhin ihren Parteiaustritt. Petry und Le Pen waren Anfang des Jahres beide bei einem Treffen europäischer Rechtspopulisten in Koblenz aufgetreten. Petrys Ehemann, der AfD-Politiker Marcus Pretzell, hatte die Veranstaltung gemeinsam mit der EU-Parlamentsfraktion „Europa der Nationen und der Freiheit“ (ENF) organisiert.“

    AfD-Kreisverband sieht sich von Petry betrogen

    „Der AfD-Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge fühlt sich von der direkt gewählten künftigen Abgeordneten Frauke Petry um das Bundestagsmandat betrogen. Ihre Ankündigung , der AfD-Fraktion im Bundestag nicht angehören zu wollen, „hat viele Mitglieder und Wähler im Wahlkreis tief enttäuscht“, sagte Andre Barth. Petry als Kandidatin und die Partei insgesamt hätten vor der Wahl einen Vertrauensvorschuss erhalten. Petrys Ankündigung nur einen Tag nach dem Wahlerfolg sei deshalb für viele „ein Schlag in die Magengrube“.

    ____________

    „Auch Meuthen fordert Petry zu Austritt aus der AfD auf

    Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat seine Ko-Chefin Frauke Petry zum Austritt aus der Partei aufgefordert. Damit könne Petry „ein mögliches Parteiausschlussverfahren verkürzen“, sagte Meuthen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Er reagierte damit auf die Ankündigung Petrys, sie wolle nicht der neuen AfD-Fraktion im Bundestag angehören, sondern als Einzelabgeordnete im Parlament sitzen. „Ich würde Frau Petry empfehlen – nach dem, was sie heute getan hat – die Konsequenz zu ziehen und die Partei zu verlassen und ihr Parteiamt niederzulegen“, sagte Meuthen dazu weiter. Er warf Petry eine „ausgeprägt machtpolitische Attitüde“ vor. Mit ihrem Verhalten habe die AfD-Chefin gezeigt, „dass sie keine Teamplayerin ist“. Möglicherweise werde Petry nun versuchen eine eigene Fraktion zu gründen, was ihr aber nicht gelingen werde.“

    • Vielleicht sollte den Dänen mal einer sagen, dass „Mutti“ Merkel gar keine Kinder hat!
      Es sind Prof. Sauers Kinder aus erster Ehe.

      Also es hätte ab initio „Stiefmutti“ heißen müssen!!!

      Aber Viele blubbern einfach nach, was sie aus der Merkeljubelpresse Springer AG so gerade lesen konnten.

  23. Haha…
    Da gibs nix zu deuteln!
    Kommentare unter dem YT-Video sind teils recht goldig!

    Lochthofen/Petzner, hetz hetz hetz….
    ————————————-

    Fakt ist! Aus Dresden – Sendung vom 25.09.17

    ca 1 Stunde

  24. Abwarten, es bleibt spannend.

    Meuthen, bravo!
    Parteiausschlußverfahren wegen parteischädigendem Verhalten.
    Und dann diesen P&P-Fuzzies das Wasser gründlich abgraben.

    Vorsätzlicher und geplanter Wählerbetrug durch Petry.
    Die darf nicht im BT als AfD-Direktmandatsträgerin bleiben. Dann ist sie parteilose Parlamentarierin, aber auch nur genau maximal 4 Jahre lang.
    Dann NIE wieder, egal mit wem die was vereinbar hat und ob Marine auf ihrer Seite steht und die ganze Knesset dazu.

  25. @ Kettenraucher 35#

    Von wegen Frauke mach rüber inn Westen.

    Wir haben von sowas die Schnauze gestrichen voll; die ganzen ehrgeizbesessenen Ossi-Apparatschicks mit Sozialismusattitüden und ohne den geringsten bürgerlichen Stallgeruch, die können hingehen, wo der Pfeffer wächst, zum Erdolf oder sonstewo.

    Ich will die alle hier auch nicht mehr haben.
    Mit ihren ewigen Intrigenspinnereien, ihrer charakterlosen Anbiederei an jede Möglichkeit, immer allzeit zu allem bereit und die Hintertür immer offen; jederzeit jede Firma von innen zersetzen. Das können diese rübergemachten Apparatschicks hervorragend.
    Hat die Staline ja gezeigt, was passiert, wenn Relikt-Sozialisten hier das Ruder übernehmen.

    Ich will endlich entspannte Bürgersleut mit Niveau hier sehen, wie den Jongen, oder andere dieses Kalibers.

    ENDLICH.
    Was glaubt ihr denn da drüben, daß das hier lustig ist, mit den ganzen rübergemachten Paradefunktionärs-Karrieristen und Spezialisten für Zersetzung und Bespitzelung am Arbeitsplatz.

    Ich hab sowas von die Schnauze voll von denen.
    Behaltet eure Sachsen-Petry samt ihren Beinchen und ihrem Menne und dem ganzen Gesockse dazu.
    Oder schickt sie nach Israel, wo sie sich ja bestens auskennt.

  26. @42 eagle1

    ….Wir haben von sowas die Schnauze gestrichen voll; die ganzen ehrgeizbesessenen Ossi-Apparatschicks mit Sozialismusattitüden und ohne den geringsten bürgerlichen Stallgeruch, die können hingehen, wo der Pfeffer wächst, zum Erdolf oder sonstewo…..

    ————————————

    Herrlich !!
    Genau DAS, VEREHRTESTER, sinngemäss versteht sich, wollte ich von Ihnen Lesen…!!

    🙂 🙂

    Bei uns ist es so mit den giftig Grünen Politpack, also defakto das Gleiche in Grün!

    Und ich bin jetzt erstmal auf Achse…

    🙂

  27. Danke, eagle1 für den link zum Drehhorst Heissluft-Bettvorleger von Merkel.

    Wird dieser Bettvorleger endlich zur Bestie ?

    Es bleibt so richtig spannend.
    Im Altparteienkartell gärt es gewaltig, nicht nur in der AfD.

    Petry tritt aus der AfD aus ?
    Klasse.
    Hoffentlich schnell.

    Aber das Bundestagsmandat wird sie meines Erachtens nicht aus der Hand geben, denn sie braucht die Kohle dringend.

    Sie will offenbar eine eigene Partei gründen.
    Hat Lucke ihr vorgemacht. Wo ist er heute ?
    Sein Name gerät schon in Vergessenheit.

    Möge es Frauke genauso gehen, denn ihren miesen Charakter kann diese Frau nicht mehr ändern, der ist zu verhärtet.

  28. @ Krümel 45#

    Gern gscheng.

    Ich kann Verräter auch nicht ab.
    Dieser ganze pseudotheatralische Zirkus, wie von so ner Möchtegern-Theaterdiva.

    Alles perfekt inszeniert, die Freunde in Frankreich gesichert, Le Pen unterstütz Petrys Treiben, dann noch ein paar Leute mitziehen und die eben neu gegründete Fraktion extrem schwächen und ins miese Licht ziehen, wobei ihr dann die Medien sicher auch abgesprochenerweise dazu noch tatkräftig Hilfestellung geben.

    Der Zeitpunkt, alles, und ihr Verräter-Kumpel aus Sachsen geht mit ihr.

    Ja, die hat statt sich um ihr Kind zu kümmern, eine Spinnen-Underground-Abspaltungsfraktion zusammengetrommelt.

    Die Tante ist nicht bürgerlich, nicht liberal, und schon gar nicht patriotisch.

    Also RAUS aus der AfD und am besten auch raus aus dem Bundestag, aber das will sie nicht, sie will weiter Schaden anrichten.

    Von dieser verhetzten verhechelten Agitatorin habe ich nicht mehr erwartet.
    Hatte mir ihre Interviews etc. in den letzten Monaten erst gar nicht mehr angehört.

    Hoffentlich zieht sie von den über 90 Abgeordneten im BT nicht ein Viertel ab.
    Sie ist sicher gut bezahlt worden für diese Megasabotage.

    Egal:
    Allein ein einziger Möller oder Müller oder Bystron im BT macht 20 Verräter-Petrys locker wett.

    Sie wird nur bei Entscheidungen und Abstimmungen immer ihre Pfote oben haben.
    Die AfD sollte auch sofort ihre Stelle in Sachsen umbesetzen.

    Sie hat der AfD maximal geschadet.
    In Sachsen wären noch mehr Prozente drin gewesen, habe ich munkeln hören.

    So, jetzt Bahn frei für Höcke als unseren zukünftigen neuen Bundeskanzler für unser erwachendes Deutschland und ein Europa der Vaterländer.

    • Na, Petry und Madame Le Pen passen eigentlich gar nicht zusammen: Le Pen vertritt klassisch nationale, sozialistische Politik, und Petry liberale, marktwirtschaftliche Realpolitik.
      Le Pen ist Fundi, und Petry Realo.

      Das müssen diese Gegensätze sein, die sich anziehen… 😉

  29. Strenggenommen ist in der BRD noch nie ein(e) Kanzler(in) oder Bundespräsident von der Bevölkerung gewählt worden!
    Das sollte vllt. Mal eingeführt werden! 🙂

    Also diese Wahlen finden schon im Bundestag statt.

    Aber im übertragenen Sinn hat Dr. Penner recht!
    Ich mag auch seine etlichen offenen Briefe! Da sieht man, dass er, anders als diese SozialistInnen, gesunden Menschenverstand hat!!!

  30. Break
    Vor 5 min.
    Live bei Phoenix:

    Brezell legt Fraktionsvorsitz nieder und tritt demnächst aus der AfD aus..

    Das Interview war eine Knaller, weil Herr Brezell die Medien links und rechts,verbal natürlich, abgewatscht hat das es nur so krachte… !

    Prädikat sehenswert!!

    Wenns online ist werde ich`s verlinken!

  31. Eine Person seitens der AfD „dulden“ (Hübner), gegen die eigentlich ein HOCHVERRATS-PROZESS geführt werden muß? Diese Person hat unser Land GEGEN und OHNE JEGLICHE RECHTSGRUNDLAGE, in einer Art diktatorischer „Selbstermächtigung“ mit Millionen Moslems „geflutet“, während Deutschen seit Jahrzehnten die Kinderaufzucht erschwert oder unmöglich gemacht wird! Das muß man sich mal vorstellen. Opposition gegen dieses seelenlose „Reptil“, das wohl von einer bestimmten „Welt-Macht“ GESTEUERT wird, stelle ich mir anders vor!

    Darum herzlichen Dank für den „Weckruf“ zu Merkels Rücktritt an Herrn Diplomchemiker Dr. Penner, der – im Gegensatz zu der von dieser „Schreckens-Raute“ angeblich verfaßten Dissertation – den „Unterschied“ zwischen Physik und Chemie sehr wohl kennt!

  32. der Schweizer Deutschland-Patriot Roger Köppel
    immer auf der Seite der Kritiker und gegen Merkel

    zur Bundestagswahl und AFD

  33. @ schwabenland-heimatland 57#

    Bleiern!
    Das ist das zentrale Schlagwort, das Köppel für die Merkelära prägt.

    Die BLEIERNE KANZLERIN!

    Wie eine Bleikugel am Fußgelenk unseres Volkes!
    WEG DAMIT!

    Wir sind nicht dauerschuldig und schuldig geboren, sondern FREI!
    Weg mit dem Islammehltau!
    Weg mit dem Maulverbot!
    Weg mit allen Dingen, die einen offenen Diskurs verhindern sollen.

    Antidiskriminierungsgesezte und Zensurparagraphen WEG!

    Die Musels haben offenbar mehr kapiert als unsere „Demokraten“.
    Gestern wurde ich von einer Kopftuchmuselantin gegrüßt!
    Die Frau kannte ich nicht und sie mich auch nicht.
    Deren Imame werden ihnen also auftragen, sich mehr einzuschleimen, bis sie genug Wähler für die 5%-Hürde in den BT mit ihrer Islampartei haben werden.

Kommentare sind deaktiviert.