Steffen Harzer (DIE LINKE), beleidigt 2 AfD-Abgeordente: „Nazis, Faschistenpack, Dreckfressen“…„Halt deine Fresse, ich hau dir gleich aufs Maul!”


 Steffen Harzer (DIE LINKE) (Mitte) bedroht und beleidigt AfD-Abgeordnete Olaf Kießling (li) und Stefan Möller (re) 

(Bild Harzer: Steffen Prößdorf ; CC BY-SA 3.0 de; siehe Link)


.

ALLGEMEINER SITTENVERFALL IN DEUTSCHLAND SEIT DER WIEDERVEREINIGUNG DANK DES EINZUGS DER SED (HEUTIGE LINKSPARTEI) IN DIE PARLAMENTE

Es war einer der größten Fehler des Altbundeskanzlers Helmut Kohl, im Einigungsvertrag jede Verfolgung von politischen Straftätern der ehemaligen DDR auszuschließen. Damit auch keine Verfolgung jener, die den Schießbefehl gegen DDR-Flüchtlinge gaben und für dessen Durchführung sorgten. Und es war ein nicht minder großer Fehler, die SED nicht komplett zu verbieten – einschließlich ihrer Neugründung durch einen anderen Namen (damals PDS).

DIE KLEINE DDR HAT DIE GROßE BRD GESCHLUCKT

Mit der Wiedervereinigung kam der Geist der SED und ihrer Stasi nach Gesamtdeutschland. Nicht sofort, aber schleichend. Politisch Andersdenkende wurden nicht länger argumentativ bekämpft, sondern physisch verfolgt und medial diffamiert, ja ihrer menschlichen Würde beraubt.

Dieser Prozess fand, wie zuvor erwähnt,  schleichend statt. Als einer ihrer ersten Aufgaben sahen es die SED- und Stasi-Seilschaften an, die westlichen Medien personell zu unterwandern.


Wie erfolgreich das war, kann man etwa an der “taz” sehen: Dort waren bereits Mitte der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts ein erheblicher Anteil der für diese grüne Hetz-Zeitung schreibenden Journalisten ehemalige DDR-Journalisten.

COUP 1 DER SED: 

UNTERWANDERUNG DER GESAMTDEUTSCHEN MEDIEN MIT EHEMALIGEN DDR-JOURNALISTEN

Nicht anders sieht es mit den übrigen deutschen Zeitungen und TV-Medien aus: Überall hatten sich DDR-Journalisten eingenistet – und schrittweise, dank der Unterstützung der SED (Tarnname: Linkspartei), Deutschland medial unterwandert.

Geholfen hat der SED dabei ihr der DDR-Bevölkerung gestohlenes Volksvermögen, dessen Ort man bis heute  nicht kennt. Es handelte sich um Milliarden DM, die die SED beim Zerfall der DDR in geheimen Konten versteckte – und heute als die mit Abstand reichste Partei der Welt macht.

Ihr Einfluss allein dank ihres Riesenvermögens ist gewiss nicht geringer als jener des US-Milliardärs George Soros. 

Mit diesem ihrem voll gestohlenen Vermögen hat sich die SED/Linkspartei sich – man kann sich dessen gewiss sein – die Gunst vieler westdeutscher Medienhäuser bei der Einstellung von ehemaligen DDR-Journalisten erkauft. Sowie die weitere politische Richtung dieser Medienhäuser, die in aller Regel immer finanziell zu kämpfen hatten, zu bestimmen. 

COUP 2 DER SED: 

INSTALLIERUNG EINER STASI-OFFIZIEREN ZUR BUNDESKANZLERIN GESAMTDEUTSCHLANDS

Mit der Installierung ihrer Stasi-Offizierin Merkel (“IM Erika”) als Kanzlerin gelang der SED jedoch ihr größter Coup: Von da an sollte es mit der Rechtsstaatlichkeit und dem Parlamentarismus in Deutschland bergab gehen:

In derselben Zeit wie Hitler (Merkel ist nun wie Hitler 12 Jahre an der Macht) schaffte Merkel es, unseren ehemaligen Rechtsstaat zu einem totalitären Unrechtsstaat DDR2.0 umzugestalten, der sich nur noch marginal von der ursprünglichen DDR unterscheidet. 

GEHOLFEN HABEN DIE WESTLICHEN MEDIEN, DIE SICH ZU EINER SOZIALISTISCHEN MEDIALEN EINHEITSFRONT ZUSAMMEN SCHMIEDETEN.

Wer jünger als 40 Jahre ist, kann sich an die ungeheure mediale Vielfalt der Bonner Republik nicht oder nur nebelhaft erinnern. Damals war die deutsche Presse weltweit eine der besten: Zeitungen wie die FAZ, der Spiegel, die Süddeutsche oder die Zeit hatten Weltformat und prägten ganze Generationen von Deutschen in ihrem politischen Weltbild.

Der mediale Diskurs in der Bonner Republik wurde weitestgehend plural geführt: Die politischen Gegner kamen allesamt zu Wort – und wurden nicht a priori und beweislos diabolisiert, wie dies heute Alltag ist und besonders mit Blick auf die AfD geschieht.

Nichts davon ist übriggeblieben. Was hier heute in Deutschland vorfinden ist eine mediale Wüste: Ein medialer Einheitsbrei sozialistischer Schreiber, die tief in die Trickkiste der DDR und der UDSSR griffen, um ihren politischen Gegner über immerwährende und niemals nachlassende Denunzierung  zu lähmen und am Ende zu erledigen.

KRIEGSERKLÄRUNG DES “SPIEGEL” AN DIE AFD

Erst vor wenigen Tagen hat der “Spiegel” eine Kriegserklärung an die Adresse der AfD geschickt: Man werde nicht ruhen, diese Partei zu erledigen. Will heißen: Man wird seitens des Spiegels jede auch noch so schäbige Methoden anwenden, um die AfD zu denunzieren, zu diabolisieren und in einem schlechten Licht dastehen zu lassen.

Gut, dass wir das wissen. Wir, die immer stärker werdende Gegenöffentlichkeit, werden ebenfalls nicht ruhen, diese faulen und miesen, ja verbrecherischen Tricks des Spiegel zu entlarven.

Wie auch all jene anderen Medien an den Pranger zu stellen, die über die AfD – der einzigen Opposition, die es derzeit im Merkel-Lind gibt – herziehen mit falschen Behauptungen und Unterstellungen.

All die Bemühungen der vereinten Linkspresse Deutschlands, die AfD als “Nazipartei” hinstellen, haben nicht nur nicht gefruchtet, sondern das Gegenteil bewirkt:

Die Auflagen der meisten Medien fielen ins Bodenlose – und der Ausstieg der AfD war raketenartig. Nie schaffte es einer Partei in der deutschen Parteiengeschichte, aus dem Stand heraus mit fast 100 Mandaten in den Bundestag einzuziehen.

Der folgende Artikel zeigt, welcher abgrundtiefe Hass und moralischer Sumpf bei den Linken vorherrscht. Es ist derselbe Hass, mit dem sie alle Länder, in denen sie das Sagen hatten, zu Armenhäusern und Friedhöfen machten. Die Sozialisten belegen auf der Liste der Völkermörder der Menschheitsgeschichte Platz 2 (hinter dem Islam) mit 130 Millionen im Namen von Marx, Lenin, Stalin, Mao und Pol Pot getöteten “Faschisten”.

SOZIALISMUS UND ISLAM:

BEIDE SIND KINDER DESSELBEN SATANISCHEN GEISTES, DER VORGIBT, DEN FRIEDEN ZU WOLLEN, ABER IN WAHRHEIT BERGE VON LEICHEN PRODUZIERT

Linke haben mit dem Islam, den sie millionenfach nach Deutschland und Europa importierten, viel mehr gemein als ihnen selbst bewusst sein mag: 

Während der Islam in Wahrheit eine politische Ideologie ist, die sich als Religion trat, ist es beim Sozialismus genau umkehrt. Er ist in Wahrheit eine Religion, die sich als politische Ideologie trat.

Beiden politischen Ideologien ist gemeinsam, dass sie ein einfaches Konzept für einen angeblichen Weltfrieden vertreten: der Islam will die Welt zu einer einheitliche islamischen Welt machen, in der alle Nichtmoslems entweder zum Islam konvertiert oder getötet wurden.

Der Sozialismus will die Welt zu einer einheitlichen sozialistischen Welt machen, indem nur der Sozialismus regiert – und alle “Faschisten” und “Kapitalisten” erledigt wurden.

Beide schrecken von Völkermorden nicht zurück. Beide propagieren den Frieden: Doch beide hinterließen die größte Blutspur und höchsten Leichenberge der Menschheitsgeschichte.

Michael Mannheimer, 29.9.2017

***

 

„Nazis, Faschistenpack, Dreckfressen“ – AfD stellt Strafanzeige gegen Linken-Abgeordneten

Thüringen – „Nazis, Faschistenpack, Dreckfressen“. So die wüste Beschimpfungen der beiden thüringischen AfD-Abgeordneten Olaf Kießling und Stefan Möller durch den Linken-Abgeordneten Steffan Harzer, der Keißling noch mit den Worten bedrohte: „Halt deine Fresse, ich hau dir gleich aufs Maul“.

Ein grüner Abgeordneter, der Harzer begleitete, stand peinlich berührt dabei, schritt aber nicht ein. Die AfD-Fraktion hat nun Strafanzeige gegen Harzer gestellt.

Nach Schluss der Plenarsitzung vom 27. September 2017 befanden sich die AfD-Abgeordneten Olaf Kießling und Stefan Möller auf dem Weg vom Plenarsaal zum Abgeordnetengebäude. Im Verbindungsgang beschimpfte der Linke-Abgeordnete Steffen Harzer, der 1980 in die SED ein trat und über ihre Nachfolgeparteien schließlich in die Partei Die Linke kam, die beiden als „Nazis, Faschistenpack, Dreckfressen“.

Zusätzlich drohte er Kießling mit

„Halt deine Fresse, ich hau dir gleich aufs Maul“,

weil Kießling ihn gebeten hatte, sich an die Umgangsformen eines Landtages zu halten. Die Drohungen mit körperlicher Gewalt erfolgten mehrfach. Der Abgeordneten der Grünen, Roberto Kobelt, der Harzer begleitete, war sichtlich peinlich berührt, schritt aber nicht ein. Die AfD-Fraktion hat gegen Harzer Strafanzeige gestellt.

Dazu sagt Olaf Kießling, stellvertretender AfD-Fraktionsvorsitzender:

Herr Harzer hat sich völlig niveaulos verhalten. Das war mehr als parlamentsunwürdig. Der Vorfall ist typisch für das Verhalten von einigen linken Abgeordneten im Landtag. Ihnen gehen in der Diskussion mit uns regelmäßig die Argumente aus, dann werden sie persönlich und beleidigend. Mehr haben diese verbohrten Ideologen nicht zu bieten.“(SB)

QUELLE:
http://www.journalistenwatch.com/2017/09/28/nazis-faschistenpack-dreckfressen-afd-stellt-strafanzeige-gegen-linken-abgeordneten/

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
97 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments