Ungarn hat ihn schon – den Eisernen Vorhang gegen den Ansturm des Islam

.

UNGARN SCHÜTZ SEIN LAND UND SEINE EINWOHNER DURCH EINEN EISEREN VORHANG GEGEN DEN ANSTURM DES ISLAM

Das sozialistische Westeuropa, ganz vorne dran Merkel-Land, schäumt vor Wut über die effiziente Abwehrmaßnahmen Ungarns gegen einen  weiteren Ansturm islamischer Invasoren in sein Land.

Die Hass-Artikel der deutschen Gazetten gegen diese souveräne und jedem Staat zustehende Maßnahme zum Schutz seiner Grenzen und Sicherung des inneren Friedens sind so abartig, dass man kaum Worte findet.

MAUERN WAREN SCHON IMMER EINE WIRKUNGSVOLLE MAßNAHME,
DAS LAND VOR DEM FEIND ZU SCHÜTZEN

Die bekannteste Mauer ist bis heute die chinesische Mauer, die China über lange Zeit vor dem Ansturm der Mongolen bewahrt hatte – und unendliches Leid verhindern konnte. Weniger bekannte Mauern sind der Hadrianwall der Römer in England, der denselben Zweck erfüllte: Schutz der römer vor dem ansturm der schottischen Stämme. Der Limes ist der nach der chinesischen Mauer längste und effizienteste Grenzwall der Menschheitsgeschichte. Über Jahrhundetere beschützte er das Römische Imperium vor dem Ansturm der „Barbaren“ , wie die Römer germanische und gotische Stämme zu nennen pflegten.

Auch die Mauer in Israel hat bislang ihren Zweck erfüllt: die Selbstmordattentate und Terroraktionen von eindringenden Palästinensern im israelischen Stammland sind nach dem Bau fast auf Null gesunken. Das allein rechtfertigt dieses bei Linken so höchst umstrittene Schutzprojekt der Israels.

Verräterisch ist, dass unsere Linksmedien so gut wie nie über eine weitere Mauer schreiben, eine der längsten dieser Welt:

Der fast 1000 Kilometer lange Grenzwall Saudi-Arabiens zum Schutz seiner Grenze gegen den Irak. Bevor es diesen Wall gab, sickerten immer wieder IS-Terroristen nach Saudi-Arabien ein und verübten dort blutige Massaker. Auch damit ist – nach dem Mauerbau – Schluss. Das Verschweigen dieser Grenzanlage durch unsere Medien zeigt die moralische Verkommenheit einer ganzen Zunft:

DAS AUSBLENDEN DER KRITIK AN DER SAUDISCHEN MAUER ZEIGT DIE GANZE MORALISCHE VERKOMMENHEIT DER SCHREIBENDEN ZUNFT

Westliche Journalisten üben fast nur Kritik an westlichen Ländern – ganz im Stil der Frankfurter Schule: Dauernde, nie nachlassende und zersetzende Kritik bis zur völligen Auflösungserscheinung des Westens. Weit sind sie damit gekommen.

Doch jeder dieser Journalisten wird um sein Leben rennen müssen, wenn in Europa die Reconquista einsetzen sollte. Denn die europäischen Völker werden nicht vergessen, dass man vorhatte, sie auszurotten. Und an dieser Ausrottung waren und sind die westlichen Medien maßgeblich beteiligt.

UNGARN UND DIE OSTEUROPÄISCHEN STAATEN SIND DIE HOFFNUNG
FÜR GANZ EUROPA

Lesen Sie im folgenden den interessanten Bericht Tatjana Festerlings zur ungarischen Mauer. Er ist ein Zeitzeugnis, welches sie so in westlichen Medien niemals lesen werden. Ungarn war jahrhundertelang von den Türken besetzt – und weiß was es heißt, unter islamischer Herrschaft zu leben. In diesem Land (und den übrigen osteuropäischen Ländern) liegt die Hoffnung, dass zumindest ein Teil Europas überleben wird.

Michael Mannheimer, 8.10.2017

***

 

 

Von Tatjana Festerling, 3.Otober 2017

Ungarn hat ihn schon – den Eisernen Vorhang!

Es lohnt sich, in regelmäßigen Abständen an die europäischen Außengrenzen zu fahren und zu schauen, wie sich die Situation dort entwickelt. Besonders spannend ist die ungarische Grenze zu Serbien, die ich bereits am 18. September 2015 erstmals besuchte, um mir ein eigenes Bild über Zaun und Migranten zu verschaffen und darüber zu schreiben. Die Medien berichteten damals völlig verzerrt – so, als hätte ihnen Soros höchstpersönlich seine Open-Society-Agenda diktiert.

Mein Ziel diesmal war Ásotthalom, eine 4000 Einwohnergemeinde, die unmittelbar an Serbien grenzt. Dort gibt es einen kleinen, offiziellen Grenzübergang, an dem sich in jedem Sommer die Autos der Europäer zu kilometerlangen Schlangen stauen, weil sie von Serbien aus kommend brav ihre Pässe vorzeigen, um die EU betreten zu dürfen.

Nur 150 Meter nebenan strömten seit dem Sommer 2014 jeden Tag erst Hunderte, später mehrere tausend illegale, hauptsächlich männliche Moslems auf ungarisches Territorium, die ihre Pässe vorsorglich weggeworfen hatten, um sich später als „Syrer“ ausgeben zu können. Die gesamte Gemeinde vermüllte und entwickelte sich zum riesigen Migranten-Zwischenlager.

László Toroczkai, der Bürgermeister von Ásotthalom, lebt mit seiner Frau und drei kleinen Kindern nur wenige Meter von der Grenze entfernt und zigfach wurde seine Farm nachts von aggressiven Moslems angegriffen. Schnell begriff er, dass sich der Migrantenstrom nicht durch gute Worte aufhalten lässt, sondern im Gegenteil, durch die verlockenden Sozialleistungen und Merkels Rundumsorglos-Paket in Deutschland noch angeheizt und massiv zunehmen werde.

Mit der Macht seines Amtes als Bürgermeister schritt er zur Tat

Er organisierte eine eigene Feldpolizei in seiner Gemeinde – bestehend aus Türstehern, Hooligans, Rockern, Bikern, verteidigungswilligen Einwohnern und Hunden. Da er wegen seiner früheren Bürgerbewegungen bereits große Popularität in Ungarn genoss und er nun durch die empörte, internationale Presse (u.a. in der WELT siehe Link) gejagt wurde, die ihn und seine Männer als „Menschenjäger“ verunglimpften, kamen in kurzer Zeit genug Spendengelder zusammen, die der Gruppe ein geländegängiges Fahrzeug finanzierten. Quasi im Alleingang verteidigten diese mutigen Ungarn die vollkommen ungeschützte, grüne Grenze zu Serbien.

Das änderte sich erst im Juni 2015. Durch Lászlós Eigeninitiative und die Bilder vom völlig überfüllten Bahnhof in Budapest entstand so viel Druck auf die ungarische Regierung, dass sich Victor Orbán entschloss, massiv Militär an die Grenze zur Unterstützung der Freiwilligen-Patroullien zu schicken.

Und er änderte die Gesetze: Seit dem 15. September 2015 können illegale Migranten, die versuchen, die Grenze zu stürmen oder den Zaun zu zerstören, inhaftiert und abgeschoben werden. Zeitgleich begann Orbán, den Grenzzaun zu bauen. Natürlich gegen massiven Widerstand – der EU und der hypermoralisierenden, willkommensbesoffenen, mit Teddybären um sich werfenden Herrenmenschen in Deutschland.

Dabei ging er äußerst klug vor, es gibt nämlich eine Sache, von der kaum jemand weiß: Er ließ diesen Grenzzaun vor der offiziellen Außengrenze des ungarischen Territoriums bauen. Man sieht es am weißen Grenzstein, der sich in fünf Meter Abstand außerhalb vom Zaun in Richtung Serbien befindet. Auf diese Weise konnten illegal eingedrungene Migranten durch Zauntore nach „draußen“ auf den fünf Meter breiten Streifen ungarischen Territoriums befördert werden und die serbische Regierung hatte keine Möglichkeit, dagegen zu protestieren. Das ist der Grund, weshalb im „Niemandsland“ zwischen Ungarn und Serbien viele notdürftige Zeltlager entstanden.

Heute gibt es einen zweiten, noch besseren, höheren und stabileren Grenzzaun in einigem Abstand zum ersten Zaun, die schmale Gasse dazwischen wird im Minutenabstand durch die ungarische Grenzpolizei und das Militär patrouilliert. Die Kamera-Überwachungstechnik hat übrigens China geliefert, der europäische Konzern Airbus, dessen zuständiger Geschäftsbereich sich „Defense & Space“ nennt, ließ sich dieses Geschäft, wohl durch politisch opportunes Verhalten, durch die Lappen gehen.

László Toroczkai wurde, neben Orbán, zum ungarischen Volkshelden und ist inzwischen Vizepräsident der zweitgrößten Partei in Ungarn – von Jobbik. Nächstes Jahr wird in Ungarn gewählt – das dürfte spannend werden, denn wenn Orbán wiedergewählt werden will, darf er sich keine Schwächen und EU-Zugeständnisse leisten. László ist ihm dicht auf den Fersen.

Wer ihm ein Like geben und seinen Beiträgen folgen will – dies ist seine Facebookseite:
https://www.facebook.com/laszlotoroczkai/

Ein Beispiel für die typisch deutsche Medienberichterstattung:
https://www.welt.de/…/Wenn-Ex-Tuersteher-Jagd-auf-Fluechtli…

Quelle:
https://www.facebook.com/SoliTeam/posts/1378552678938544

Auf der Quellseite finden sie auch eine englische Version des vorliegenden Artikels

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

25 Kommentare

  1. Ungarn ist in jeder Hinsicht ein vorbildliches rechtsstaatlich einwandfreies europäisches Land.
    Daran sollten sich die korrkupten Vertreter der derzeitigen italienischen Regierung ein Beispiel nehmen.

    Auch Häfen sind Grenzzonen, in denen eine Landesgrenze verteidigt werden kann.
    Es ist ja nicht so, daß die NGOs alle bei Nacht und Nebel irgendwo frei an rauhen Küsten ankern und Beiboote zu Wasser lassen, in denen sie die „Flüchtlinge“ an Land schleusen.

    Nein, sie fahren offizielle Häfen an. Und an offiziellen Häfen warten offizielle Busunternehmen, die die Herbeigeholten dann in gut ausgebauten Netzen von Lagern und Weiterbeförderungskanälen versickern lassen, damit sie alsbald wieder bei uns im BAMF auftauchen können.

    Ich wünsche mir ein ungarisches Europa.

    ____________________

    Besonders schön ist auch zu sehen, wie die AfD innerhalb des BT und der Landtage eine Mauer gegen die Staatsverwahrlosung und die Untergrabung des Rechtsstaates errichtet.

    Die Rede von Uwe Junge ab Minute 1:39 ff ist sehens- und hörenswert.

    07.10.2017 AfD Live aus Niedersachsen: Dr. Alice Weidel, Prof. Dr. Jörg Meuthen u.v.m.!

  2. Danke Eagle 1 für demn Kommentar und Video..Ich frage mich nur eie gehts wieter in der verblödeten Merkel-BRD, Drehhofer-Bettvorleger läßt sich wieder einpacken von der Stasi-Merkel-Zonenwachtel.

  3. @ Spider59 2#

    Sehr gern gscheng. 🙂

    Ich wäre da auch gern dabei gewesen. Leider etwas weit, um von München aus über Nacht hin und zurückzuflitzen.
    Immerhin hat man ja das Video.

    _______________________

    @ Pitt 3#

    Danke für die sehr richtige Anmerkung mit der Vatikanstadt.
    Es gibt in der Tat viele historische und sehr begründete Mauern.

    Die der Päpste umfriedet einen der gigantischsten und wertvollsten Kronschätze der Erdgeschichte und ist daher besser bewacht, als Fort Knoks.
    Und das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch nötig. 🙂

  4. über den saudizaun gibt es eine jahrealte GEZ-reportage
    9 min
    https://www.youtube.com/watch?v=-vj7tf_nvho

    Auch sehr schön ist der inzw schon einige 100km lange zaun zw der türkei und kurdistan(eigentlich nordsyrien)
    2,5 min
    https://www.youtube.com/watch?v=VXwCBdvPBIM

    der zaun zw USA und mexico ist auch > 1000km seit jahren. der rest wird von tausenden US-Grenzern bewacht

    Lediglich deutsche weigern sich einen zaun zu bauen hinter denen deutsche politiker spielen dürfen

    PS: Cem for foreign minister. chrissi als wirtschafts oder finanzminister. KGE als innenminsterin

    Deutsche haben nach bestem wissen gewählt. Alles wird gut!

  5. Mal alle herhören!
    Das Wort „ISLAMOPHOBIE“ ist schon viel zu lange in der Hand des Gegners. Darum sage ich jetzt immer: JA, ICH BIN ISLAMOPHOB – ich FÜRCHTE den Islam, und zwar mit Recht. ES IST MEINE PFLICHT, ihn zu fürchten etc.
    So kann man Teile der Sprache zurückerobern (mit „nazi“ geht das natürlich nicht!)

  6. Ja die anderen Völker wissen was auf dem Spiel steht, gerade Deutschland als Negativbeispiel ist das perfekte Abbild der EU/Multikultispinnerei…
    ————————————-

    Polen sichert seine Grenzen gegen Islamisierung – Mit Gebeten und dem Rosenkranz

  7. Der aktuelle Kandidat den man mit Gewalt in das EU-System durch Spanien weiter einsperren will ist Katalonien.
    Da prügeln die Staatsbüttel auf unbewaffnete Zivilisten ,Männer Frauen alte Leute ein…

  8. zu @7

    Polen sichert seine Grenzen gegen Islamisierung – Mit Gebeten und dem Rosenkranz
    Epoch Times7. October 2017 Aktualisiert: 8. Oktober 2017 8:32
    Über 150.000 Menschen beteten heute an den Grenzen Polens. Die Aktion findet auch deshalb am 7. Oktober statt, weil sich die christliche Flotte am 7. Oktober 1571 einer Übermacht von türkischen Invasoren entgegenstellte – und siegte.

    „Mit dem Rosenkranz für Volk und Vaterland gegen George Soros, EU-Lobbyisten und Islamisierung“ beteten am Samstag viele Menschen in Polen an ihren Landesgrenzen, wie Katholisch.de schreibt. Polnische Bischöfe bezeichneten die Kundgebungen an der gut 3.500 Kilometer langen Landesgrenze als Massen-Gebet für den Weltfrieden, Kritiker sahen die Aktion als gegen Muslime gerichtet.

    Die Aktion….

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/polen-sichert-seine-grenzen-gegen-islamisierung-mit-dem-rosenkranz-a2235089.html

  9. „Über Jahrhundetere beschützte er das Römische Imperium vor dem Ansturm der „Barbaren“ , wie die Römer germanische und gotische Stämme zu nennen pflegten.“

    Richtig. Später dann wählten die Römer linksgrüne Politiker, glaubten den alten Senatoren, sie seien konservativ und würden das Volk schon beschützen, und die ließen die Goten in Massen ins Land. Das Römische Reich ging unter.
    Dabei haben die Römer noch Glück gehabt, der Islam war noch nicht erfunden.

    Ja, Ungarn befolgt als fast einziges EU-Land die Gesetze und Verträge. Ein unerhörter Vorgang in den Augen der demokratisch legitimierten Merkel, Macron und Juncker. Wo kommt die EU denn hin, wenn so ein Rechtspopulist sich an Regeln hält?

    Doch Ungarn schlägt zurück. Gerade tauchen wieder große Plakate am Straßenrand auf mit einem überlebensgroßen Soros. Ich sollte das mal fotografieren und den Text übersetzen.

    PS. Meine Frau erzählte gerade, daß die Begleiterin, die hier war, ihr unter vier Augen geraten hat, wir sollten doch die deutsche Staatsbürgerschaft ablegen, wenn wir Deutschland dauernd kritisierten. Ziemlich infam, finde ich, das hat schon eine gewisse Qualität. Wenn es euch nicht paßt, wandert doch aus, das kennen wir. Das ist dann die Steigerung. Oh, oh, wenn ich das alles mitbekommen hätte, wäre der Streit wohl noch mehr eskaliert.

  10. Also ich finde den Zaun klasse und würde mir wünschen Deutschland hätte auch einen. Selbst Saudi Arabien schottet sich mit einem solchen Zaun von Airbus ab. Doch hier wird es niemals einen schönen Zaun geben, weil die Linken doch meinen, das niemand illegal sei und Zäune und Mauern andere Leute ausgrenzen würden und Grenzen wären heute nicht mehr zeitgemäß.

    Wie dumm muss jemand sein, wie dumm.

    https://opposition24.com/umweltfueralle-gruene-jugend-grenzen/360170

  11. Unsere Stadtmauernreste zeugen von einer Zeit, in der die Bürger einer Stadt sich noch zu schützen wussten.
    Ich weiß noch von einer Zeit, selbst wenn man einen Ausweis hatte, der leider abgelaufen war, man das europäische Nachbarland nicht so ohne weiteres betreten durfte. Und jetzt hat man uns schutzlos den sog. Flüchtlingen ausgesetzt. In Ungarn wird der Zaun respektiert, bei unseren Gesetzen braucht man nicht einmal mehr einen Zaun, sofern es einen gibt, beachten.
    Selbst wer den Zaun stürmt, muss erst mal bleiben dürfen. Ja es geht sogar so weit, dass zwei Zaunstürmer von unseren Straßburger Richtern jeweils eine Entschädigung von € 5.000,– erhalten haben. Das macht natürlich Schule. Diese Goldjungs sind ja sportlich und durchtrainiert. Unsere Politiker müssen sich erst einmal von ihrem eingemauerten Verstand befreien, dass sie wieder normal sichtig werden.
    https://www.welt.de/politik/ausland/article169282101/Selbst-wer-den-Zaun-stuermt-muss-erst-mal-bleiben-duerfen.html

  12. CSU lässt Katze aus dem Sack:
    Jetzt kommen sieben Millionen!

    Von PETER BARTELS | Man hat es geahnt. Man hat es befürchtet. Man hatte trotzdem gehofft, dass es schon nicht so schlimm werden wird. Es wird noch schlimmer: Sieben Millionen „Flüchtlinge“ kommen demnächst nach Deutschland. Zauberwort: „Familiennachzug“.

    Wieder nur Fake News? Wieder übertrieben? Wieder mal AfD? Nein, diesmal CSU! Diesmal „übertreibt“ Ilse Aigner, stellvertretende Ministerpräsidentin von Bayern. Freilich – nach der verlorenen Wahl. Am Samstag sagte sie in der AUGSBURGER ALLGEMEINEN: “Worüber wir reden, übersteigt … alle Vorstellungen.” Die AUGSBURGER hatte aus dem MÜNCHNER MERKUR zitiert. Und erinnert sich offenbar erstaunt, was auch schon Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) gesagt hatte, bevor sie sich von Berlin nach Schwerin absetzte, um dort schnell Ministerpräsidentin zu werden: „Wir rechnen damit, dass sehr viele Frauen und Kinder nachkommen.“ Aber auch das wurde seinerzeit in Merkels MAINSTREAM erfolgreich unter ferner liefen verschwurbelt…..

    http://www.pi-news.net/csu-laesst-katze-aus-dem-sack-jetzt-kommen-sieben-millionen/

    Was wirds dereinst ein fröhlich Hauen und Gestech…

  13. @ Kettenraucher #16

    Könnte es sein das der von Ihnen angegebene Link aus Zeiten vor dem PI-Relaunch stammt? Falls das so ist, vergessen Sie´s, denn alle PI-Artikel von vor dem Relaunch sind nicht mehr verfügbar. Ob die wohl etwas verbergen wollen? Man bekommt dann folgende Anzeige bei PI:

    ( Upps … Fehler 404 Es tut uns leid, aber die Seite, die Sie suchen, existiert nicht.)

    Darüber ärgere ich mich heute nicht zum ersten mal.

  14. @ Kettenraucher 16#

    Aber das ist doch völlig vorhersehbar gewesen.
    Sie lassen 1 Mio offiziell einwandern und erlauben denen, ihre Familien nachzuholen.
    Eine arabische oder andersislamische Durchschnittsfamilie dieser Armutsprekariatisten ist in etwa 8-10 Köpfe groß.
    Ein Vater, selbst bei nur einer Frau sind es locker mal 6 Kinder.
    Meist verstehen die unter Familie auch ihre kranke Oma und den Opa dazu, und eigentlich sind es auch eher öfter mal mehr als nur eine Frau.

    Was wir uns in den letzten 2 Jahren diesbezüglich bieten lassen mußten, ist völlig WAHNSINNIG.
    Ein Mann mit 23 Personen als Familie und denen wurde auch noch ein Haus hier besorgt.

    Diese Oberknallerin im Kanzleramt gehört sofort ENTSORGT.
    Aus ihrem Amt und aus diesem Land in einen lebenslangen Sicherheitstrakt eines üblen Knastes.

    Wie Uwe Junge schon sagte: die Syrer können jetzt alle wieder HEIM; der Krieg ist so gut wie rum und viele Gegenden sind bereits wieder mit zivilem Normalleben bevölkert.

    Also AB NACH HAUSE!
    Kriminelle ohnehin sofort ausweisen.
    Alle Illegalen sofort abschieben.
    Und den noch verbleibenden Rest klar darauf einnorden, daß er baldigst wieder zu verschwinden hat.

    Geldmittel kürzen, das lustige Leben hier etwas saurer gestalten, und schon klapps auch mit dem Nachbarn…

  15. Kettenraucher 16

    geahnt, befürchtet, gehofft?

    Sie haben es geahnt, ja sogar befürchtet aber gehofft, dass es nicht so viele sind. Ja warum haben sie sie dann geholt? Und holen noch mehr? Das geht doch alles nicht auf. Hat ihnen denn das deutsche Volk hierfür seine Genehmigung gegeben?
    Nein, wir werden total verhöhnt und entrechtet. Bevor die Menschen es gemerkt haben, wurden ihnen alle ihre Rechte genommen. Wir haben bereits die Gesellschaft, so wie wir sie einst kannten, verloren.
    Jeder, der sich auch nur ein wenig mit den Prozessen der Entscheidungsbildung der EU beschäftigt, wird bemerken, dass die EU weit von einer demokratischen Staatsform entfernt ist. Die EU übergeht die grundlegendsten Regeln der parlamentarischen Demokratie. Neue europäische Gesetze und Bestimmungen haben den Zugang zu EU-Dokumenten begrenzt und halten alle Entschlüsse über Sicherheit und Verteidigung geheim. Die Macht in Europa liegt nicht beim Europaparlament, sondern in erster Linie bei multinationalen Unternehmen und unserer Machtelite. Das Europäische Grundgesetz bestimmt, dass jeglich Macht in den Händen des Rates der Europäischen Union und der Europäischen Kommission liegt. Obendrein gibt es diverse Organisationen, die Schlüsselpositionen innehaben und Personen beschäftigen, die nie von der Bevölkerung gewählt wurden, so wie die Europäische Zentralbank und der Europäische Gerichtshof.
    Aufgrund der destratösen Sicherheitslage steht uns ein totalitärer Polizeistaat bevor. Aber der EU ist nur noch ein kurzes Leben vergönnt. Auf dem Weg zu neuen Weltordnung wird die Union, genau wie die Vereinigten Staaten von Amerika, in naher Zukunft zu bestehen aufhören. Das ist unser Trost.
    Robin de Ruiter

  16. @ Inge Kowalevski 20#

    Ja, es handelt sich um üble Verbrecher, die sich nun dumm stellen, um ihrer gerechten Strafe zu entgehen.

  17. @ Onkel Dapte #13

    daß die Begleiterin, die hier war, ihr unter vier Augen geraten hat, wir sollten doch die deutsche Staatsbürgerschaft ablegen, wenn wir Deutschland dauernd kritisierten.

    ————————-

    Guten Morgen werter Mitstreiter 🙂

    Diese arme Begleiterin, wenn ich es mal so ausdrücken darf, scheint in ihrer Kurzsichtigkeit nicht differenzieren zu können.

    Also ich denke das wir alle hier bestätigen können das Sie niemals Deutschland kritisiert haben als mehr deren Verursacher von dessen Zustand was jetzt ist.

    Schon irgendwie seltsam die Dame, was soll es schon an Deutschland zu kritisieren geben?
    Deutschland ist doch NOCH unser wunderschönes Land 😉

    Mit Verlaub…diese Begleiterin hat sie nicht mehr alle,…..Porzellansyndrom.

    Lassen Sie sich in Ihrer sonst so gemütlichen ruhe von unwissenden oder begriffsstutzigen nicht stören.

    Der Gute und anständige MM-Clan steht felsenfest hinter Ihnen 🙂

    LG
    Didgi……..und Gute Nacht nach Balaton in Ungarn

  18. Und so etwas wählt Deutschland wieder in die Regierung – nun statt Schwarzrot -nun nennt es sich mit nicht einmal 10% der Bürger gewählt Jamaika -schwarzgrüngelb? Verrückter gehts nimmer. Nebst der Ex SPD die taktisch absackte um die politischen Verschiebungen durch die AFD Opposition zu verhindern, nun das neue noch größere offene Eingangstor von Arabien und Afrika nach Deutschland. Die plötzliche „Einigung“ der CDU/CSU auf 200.000 + Familiennachzug- + Sonderregelungen+ Sonstiges+, +, +,+,+…. ist eine Farce, erneute Volksverdummung.

    Und dann noch als „Sahnehäubchen“ des politischen Commedian Wahnsinns -Claudia Fatima Roth. Seit vielen Jahren der nichtskönnende Geifer persönlich, Komplett Durchgeknallt, Psychopathischer Größenwahn in kugelrunder Blumenform. wann wird dieses Etwas nebst anderen endlich aus dem Verkehr gezogen?

    Ganz Deutschland gehört auf die Couch- im Hinblick der kommenden Niedersachsen Wahl.. mir schwant schlimmes!

    Wer sehr gute Nerven hat und immer noch an den gesunden Menschenverstand Millionen von Bürgern in Deutschland glaubt, kann so etwas wie den Wahnsinn der abgefu…ten durchgeknallten BUNTGRÜNEN Claudia,Fatima Roth ertragen.
    Ich gehöre allerdings nicht dazu- bin dann mal weg… stelle mal das Video des Wahnsinns vom 30.9.17 trotzdem in den MM Blog.

Kommentare sind deaktiviert.