70 Prozent der Deutschen gegen islamische Feiertage – Für „Mehrheit der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland“


.

EIN KLARES ERGEBNIS. ABER UNSER POLITIKER INTERESIERT`S NICHT.
SIE REGIEREN GEGEN DAS VOLK

Da können die bundespolitischen Islam-Apologeten wie Merkel, Steinmeier, Wulff oder Gauck  – gleichzusetzen mit Hoch-Verrätern an der deutschen und europäischen Kultur – noch so oft betonen, dass der Islam zu Deutschland gehört. Die Deutschen wollen diesen intoleranten Mordkult (“Ungläubige müssen laut Scharia getötet werden, der Islam muss die Weltherrschaft anzielen) nicht haben.

70 PROZENT GEGEN ISLAMISCHEN FEIERTAG.
NUR 7,8 PROZENT DAFÜR

Dass 70 Prozent der Deutschen strikt gegen einen islamischen Feiertag sind, ficht den neuen Bundespräsidenten genauso wenig an, wie sich unsere verheerendste Bundeskanzlern der deutschen Geschichte um die Meinung des Volkes, das sie angeblich vertritt (in Wahrheit: in deren Diensten sie laut Verfassung zu stehen hat) kümmert.

Wer glaubt, Deutschland befindet sich in einer Demokratie, hat die letzten 25 Jahre verschlafen.

  • Opposition im Bundestag: Fehlanzeige.
  • Opposition bei den Medien: Fehlanzeige.
  • Freie Abstimmung der Bundes-und Landesabgeordneten: Fehlanzeige.

Abgeordnete sind nicht, wie Art.38 des GG bestimmt, allein ihrem Gewissen verantwortlich – sondern müssen sich dem Fraktionszwang beugen. Damit wird Deutschland nicht von den offiziellen 630 Bundetagsabgeordneten regiert, sondern einer Handvoll  Fraktionsvorsitzenden. Der Unterschied zu einer Diktatur nach dem Muster der DDR? Es gibt keinen.


Daher werden die 70 Prozent der den islamischen Feiertag ablehnenden Deutschen auch nicht verhindern könne, dass dieser kommt. Weil es die den Willen des Volkes notorisch missachtenden höchsten Repräsentanten der Politik so beschlossen haben.

Nur jeder dreizehnte Bundesbürger (7,8 Prozent) (!) befürwortet die gesetzliche Einführung von islamischen Feiertagen in Deutschland. Diese Befürworter dürften sich nahezu ausschließlich aus dem Kreis der eingebürgerten Moslems rekrutieren – und stellen damit nicht die Meinung der Bio-Deutschen dar. Wen interessiert´s? Richtig: Niemanden.

Michael Mannheimer, 17.10.2017

***

 

 

Epoch Times, 17. October 2017

Deutsche gegen islamische Feiertage – Für „Mehrheit der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland“

“Für die ganz große Mehrheit der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland”, sagt INSA-Chef Hermann Binkert. Die Bundesbürger wollen auch keine islamischen Feiertage.

Die Einführung islamischer Feiertage wird von den Deutschen mit großer Mehrheit abgelehnt. Sieben von zehn Befragten (70,1 Prozent) sprechen sich in einer INSA-Umfrage für die „Bild“ (Dienstag) dagegen aus.

Nur jeder dreizehnte Bundesbürger (7,8 Prozent) befürwortet die gesetzliche Einführung von islamischen Feiertagen in Deutschland.

Selbst unter den Wählern der Grünen ist nur jeder Fünfte (19,6 Prozent) für die gesetzliche Einführung von islamischen Feiertagen. In allen anderen Parteien ist der Zuspruch deutlich geringer. Am geringsten ist er bei Wählern von AfD (3,7 Prozent) und FDP (4,2 Prozent).

„Für die ganz große Mehrheit der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland“, so INSA-Chef Hermann Binkert. „Noch mehr sprechen sich gegen die Einführung islamischer Feiertage aus. Die politisch Verantwortlichen sollten die klare Meinung der Bevölkerung in diesen Fragen wirklich ernst nehmen.“

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hatte auf einer Veranstaltung erklärt, man könne über die Einführung islamischer Feiertage reden, war dafür allerdings vor allem aus den Reihen der Union massiv kritisiert worden. (dts)

Quelle:
http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/deutsche-gegen-islamische-feiertage-fuer-mehrheit-der-deutschen-gehoert-der-islam-nicht-zu-deutschland-a2242767.html


DIE ARBEIT AN EINEM BLOG IST EXTREM ZEITAUFWENDIG UND ERFORDERT ENORMES WISSEN,
UM DIE LESER MIT VALIDEN INFORMATIONEN ZU VERSEHEN. 

***

UNTERSTÜTZEN SIE MICHAEL MANNHEIMER
IN SEINEM KAMPF FÜR DIE FREIHEIT DEUTSCHLANDS
MIT EINER SPENDE

Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer

bei:  otpdirekt Ungarn

IBAN:  HU61117753795517788700000000

BIC (SWIFT):  OTPVHUHB

Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer

(Überweisungen aus dem europäischen Ausland sind kostenlos)

ICH BEDANKE MICH HIER AUSDRÜCKLICH BEI ALLEN,
DIE MIR BISLANG SPENDEN HABEN ZUKOMMEN LASSEN!

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
69 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments