Überlebende des Las Vegas-Massakers stirbt plötzlich in ihrem Zuhause: Sie bestand darauf, mehrere Schützen gesehen zu haben

.

WARUM DIE ÜBERLEBENDE DURCHAUS EINES NATÜRLICHEN TODES GESTORBEN SEIN KANN

Vorsicht mit den üblichen Verschwörungstheorien. Kimberly Suchomel kann durchaus eines natürlichen Todes gestorben sein. Sie litt an Epilepsie, ausgelöst durch einen Hypophysentumor. Nach dem Trauma des Massenmords in Las Vegas, welchem sie unverletzt entkommen konnte, sprach sie gegenüber ihrer Familie, dass  sie nachts nur schwer einschlafen konnte, weil die „Schusslaute“ in ihrem Kopf immer lauter wurden.

Es kann daher sein, dass es tatsächlich nur einen Schützen gab. Es kann aber auch sein, dass es mehr als einen Schützen gab - und dass Kimberleys Schilderungen der Wahrheit entsprechen. Das heißt keinesfalls, dass sie Opfer eines gezielten Anschlags auf ihr Leben geworden sein muss - weil ihre Aussage bstimmten Kreisen nicht passte.

Verschwörungstheorien enstehen immer dann, wenn zu viel Unfassliches zusammenkommt. Doch das normale, das echte Leben enthält viel mehr von unfasslichen, gleichzeitig geschehenden Ereignissen, als es den meisten Menschen bewusst ist.

Warum ich diesen Artikel (der in den USA eine Welle von Verschwörungstheorien ala 9/11 ausgelöst hat) dennoch bringe? Weil ich ihren Schilderungen, dass sie "100-prozentig mehrere Schützen aus verschiedenen Richtungen" gehört haben will, nicht abgeneigt bin.

Dennoch: Es kann sich um das Echo der Schüsse eines Einzeltäters handeln. Dazu müsste man jedoch eruieren, ob der Ort des Geschehens in Las Vegas von Hochhäusern umsäumt war, von denen dieses Echo hätte zurückgeworfen sein könnte.

Ich glaube hier dem Bericht eines ortsansässigen Journalisten (s.hier), der vehement bestreitet, dass Kimberleys Tod der Akt einer Undercover-Aktion seitens der US-Regierung gewesen sein soll, wie die mächtige Gilde der bestens miteinander vernetzten us-amerikanischen Verschwörungstheoretiker derzeit verbreitet.

Michael mannheimer, 18.10.2017

***

 

Von Jack Phillips, 17. October 2017

Überlebende des Las Vegas-Massakers stirbt plötzlich in ihrem Zuhause

Kymberley Suchomel, eine Frau, die die Massenschießerei in Las Vegas überlebte, starb plötzlich diese Woche. Ihr Tod erregte große Aufmerksamkeit, weil sie behauptete, es hätte mehrere Schützen gegeben - nicht nur Paddock.

Kymberley Suchomel, eine Frau, die die Las Vegas – Massenschießerei Anfang dieses Monats überlebte, starb ganz plötzlich diese Woche, berichten lokale Medien.

Die 28-jährige starb Montag früh in ihrem Haus in Apple Valley, Kalifornien, sagte ihr Großmutter Julie Norton.

Sie fand sie kurz nach 8:30 Uhr, nachdem sie gekommen war, um sich um ihre 3-jährige Urenkelin Scarlett zu kümmern. Laut Berichten der Victorville Tageszeitung denkt Großmutter Norton, dass Suchomel starb, nachdem ihr Ehemann Mike zur Arbeit gegangen war.

Suchomel hatte zuvor den örtlichen Medien erklärt, wie sie und ihre Freunde dem bewaffneten Schützen in Las Vegas, der als Stephen Paddock identifiziert wurde, entkommen waren. Dieser hatte am 1. Oktober aus dem 32. Stock des Mandalay Bay Hotels auf sie geschossen. Er tötete 58 Menschen und verletzte Hunderte mehr.

„Das war die Nacht, in der mein Leben und das Leben meiner Freunde und so vieler anderer sich für immer verändern würde“, zitierte man Suchomel. „Ich bin vielleicht unverletzt geflohen, aber ich weiß, dass ich ein Leben lang emotional und mental verletzt sein werde.“

Es gab mehrere Schützen

Suchomels Tod erregte große Aufmerksamkeit, weil sie in einem Facebook-Post behauptet hatte, es hätte mehrere Schützen gegeben – nicht nur Paddock.

„Wir konnten uns nicht verstecken, weil sie (und ich meine, SIE) hinter uns her waren. Genau in diesem Moment begann ich, richtig in Panik zu geraten. Das ist genau der Moment, in dem ich dachte, das war es, ich würde sterben, ich würde meine Familie nie wieder sehen. Also, während wir liefen, näherten wir uns diesem Zaun, wo Männer Frauen drüber warfen, und als sie den Zaun niedergerissen hatten, konnten wir mit entkommen“,

schrieb sie entsprechend dem Facebook-Post. Sie fügte später hinzu:

„Zurückblickend hatte ich erwartet, die Bewaffneten zu sehen und ich sage Männer, weil es mehr als eine Person gab. Die Schüsse kamen aus mehreren Waffen. 100% mehr als einer.“

Die Polizei in Las Vegas und andere Beamte hatten gesagt, dass Paddock alleine in der Schießerei agierte

Das Magazin „Snopes“ berichtet indes, dass Suchomels Tod eine Reihe von Verschwörungstheorien ausgelöst hat. Doch laut ihrer Großmutter litt sie unter Anfällen.

Kymberley hatte Epilepsie und war immer anfällig für Anfälle – ihrer Freundin hätte sie kürzlich erzählt, sie habe drei Krampfanfälle erlitten“, sagte Julie Norton der VV Daily Press. „Ich glaube, der Stress durch die Schießerei hat ihr das Leben genommen.“

Suchomel nahm auch Medikamente gegen einen Hypophysentumor, heißt es in dem Bericht. Sie erzählte Familienangehörigen, dass sie nachts nur schwer einschlafen konnte, weil die „Schusslaute“ in ihrem Kopf immer lauter wurden.

Unterstützer der Phoenix-Stiftung und Gemeinde-Vorsteher Thurston „Smitty“ Smith hatte nur Positives über sie zu berichten. „Kymberley war so eine wunderbare Frau, Mutter und Enkelin“, sagte Smith. „Sie liebte das Leben und trug wesentlich zum Erfolg der Phoenix-Stiftung bei.

Diese Familie war in guten und schlechten Zeiten für die Gemeinschaft da“, so Smith weiter. „Ich denke, es ist Zeit, für sie da zu sein.“

Originalartikel in englisch: Vegas Shooting Survivor Kymberley Suchomel ‘Dies Suddenly,’ Report Says

Quelle:
http://www.epochtimes.de/politik/welt/ueberlebende-des-las-vegas-massakers-stirbt-ploetzlich-in-ihrem-zuhause-a2242994.html

18 Kommentare

  1. Zwei Dinge: es ist möglich, daß sie eines natürlichen Todes gestorben ist - aufgrund Ihrer Krankheit möglicherweise.

    Und: es waren definitiv mehr als ein Schütze im Einsatz.
    Unser Satellit hat dazu viele gute Videos eingestellt. In einem ist zu hundertprozent ein liegender Schütze auf einem flachen Dach, nah am Boden, vor der leuchtenden Pyramide zu sehen.

    Auch würde ein Echo anders klingen, als ein Waffen-Rhythmus-mix.

    Was aber äußerst skurril ist, ist die Tatsache, daß bis jetzt trotz vieler aufgeworfener Fragen, stur an der offiziellen Behauptung der 1-Schützen-Theorie festgehalten wird.

    In etwa nach dem Muster: "Es kommen nur Frauen und Kinder, die von Faßbomben ausgebombt wurden und nun keine Heimat mehr haben; sie sind außerordentlich zu bemitleidende KRIEGS-Flüchtlinge, die unsere ganze Unterstützung brauchen".

    Diese medial-imperative Alarmhaltung und das bodenlose Schweigen auch von Trump, das Ausbleiben von umfassenden Untersuchungen zu anderen Möglichkeiten, obwohl der IS das Attentat für sich reklamiert hat etc.

    Und dann noch der zufällige so passende Tod einer Augenzeugin, die sicher ebenfalls mindestens einen mehr als 1 gesehen hat.

    Schon sehr viele Kohärenzen auf einem Haufen.

    Mich macht allein schon das donnernde Schweigen zu diesem Großattentat stutzig.
    Das ist zwar noch nicht ganz die Dimension von 9/11, aber es hat eine ungeheure Tragweite.

    Dafür hört man so gut wie nichts in den offiziellen Medien.

    ++++++++++++
    MM. BESONDERS IHR LETZTER ASPEKT IST HOCH INTERESSANT. DER SCHÜTZE HAT MINDESTENS SO VIELE MENSCHEN ERSCHOSSEN WIE DAMALS BREIVIK. ÜBER LETZTEREN WURDE MONATELANG AN VORDERSTER STELLE BERICHTET.

    WÄHREND ÜBER DAS LAS VEGAS MASSAKER SCHON NACH WENIGEN TAGEN EIN VORHANG DES TOTSCHWEIGENS FIEL. DA IST IN DER TAT WAS FAUL.
    ++++++++++

  2. Wenn die Verschwörungs-REALITÄT in ihrer Phantastik und Verwirrtheit jegliche Verschwörungs-THEORIE "übertrifft", haben es "Verschwörungstheoretiker" und Romanschreiber in der Tat schwer.

    Die einzige Frage, die dann noch aus dem Dschungel des Irrsinns herausführen kann, lautet: CUI BONO?

    Niemand hätte mal gedacht, daß sich kriminelle PO.litiker gegen das eigene Volk "verschwören", um es "abzuschaffen", quasi umzubringen, es aber wie "Selbstmord" aussehen zu lassen! "Wem nützt das?!"

  3. @2 Alter Sack

    "Die einzige Frage, die dann noch aus dem Dschungel des Irrsinns herausführen kann, lautet: CUI BONO?"

    Exakt, ich halte mich da auch raus. Spekulationen bringen mich nicht weiter, haben in den Staaten eh keinen Einfluss und kosten mich nur Zeit.

  4. Also Ich denke dass Stephen Craig Paddock war ein illegalen Schusswaffen-Händelner welcher Umgebaute Schusswaffen weiter Verkaufte an Zwielichtige Kunden Darum hätte er zu viele Waffen mitgebracht für einen Scharfschützen-Attentaten, Weil Er nicht keine Scharfschützen-Attentat Nicht machen wollte sondern einfach Nur seine Umgebaute Schusswaffen weiter Verkaufte an Zwielichtige Kunden !!!!!

    Stephen Craig Paddock hat sich mit Personen von der US-ANTIFA des George Soros getroffen in Las Vegas Um Denen diese Umgebaute Schusswaffen weiter Zuverkauften, Diese US-ANTIFA-Personen haben Stephen Craig Paddock gewaltsam Überwältigt und Diese US-ANTIFA-Personen haben Mit Seinen Umgebauten Schusswaffen dann dieses Scharfschützen-Attentaten in Las Vegas Durchgeführt/Gemacht Als Angriff gegen dass GrundRecht auf Schusswaffenbesitz in den USA zu machen !!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=_y-Dru1ipn0

  5. Umso verwunderlicher, werter eagle1, weil doch der Einzeltäter von Teilen der deutschen Presse bereits am rechten Rand verortet wurde.

    Ich verstehe das nicht. Es ist doch ein Kinderspiel, die Projektile und Hülsen zuzuordnen. Wenn nur eine einzige Kugel gefunden würde, die nicht aus einer Waffe stammt, die im 32. Stockwerk gefunden wurde, wäre die Sache geklärt.
    Und das ist nur ein einziger Aspekt, dazu kämen noch die Flugbahnen, die Auswertungen von Aufzeichnungen und was weiß ich, was noch.

    Schwer vorstellbar, daß man solch ein Ereignis fundamental manipulieren kann, in einem Land, wo es noch mutige Journalisten gibt. Nun ja, manchmal ändert so eine Kugel ja auch fünfmal die Richtung.

  6. @ Onkel Dapte 5#

    Nun ja, manchmal ändert so eine Kugel ja auch fünfmal die Richtung.

    ________________

    Sie meinen, wenn sie dann ein paar Mal wie eine Minibillardkugel an den Holzköppen der Getroffenen bzw. Gestreiften abgeprallt sind... oder wie kann ich das verstehen ? 😀

  7. Und ich wundere mich, warum dieses Thema vom Blogbetreiber bisher nie thematisiert wurde?!

    Na egal - Steven Paddock kann es sowieso nicht gewesen sein, das wissen mittlerweile eh fast alle Alternativ-Informierten, sprich Millionen!
    Und das es mehrere Attentäter, so zwischen drei u. sieben waren ist auch längst mehr bewiesen als widerlegt.
    Einer der vielen Gründe, warum es niemals der 65-jährige Stephan Paddock war, ist zum einen die unwiderlegbare Tatsache, dass aus diesem Stockwerk u. diesen beiden Fenstern NIE geschossen wurde - auf vielen dutzenden Videos kann man im nahen Hintergrund die goldene Metallglas-Fensterfront des Casino-Hotels sehen u. sie näher heranzoomen. Zu keinem Zeitpunkt des Massakers, auch nicht vorher ist ein beschädigtes bzw. komplett herausgebrochenes Fenster zu sehen, keine Person am (leeren) Fensterbereich und erst recht kein flackerndes Mündungsfeuer einer nach unten gesenkten MG!!
    Womit ich schon beim zweiten wesentlichen Ausschlussgrund wäre:
    Stephan P. war 65, quasi null trainiert, ein weichlicher, schlurfiger gemütlicher Typ, zudem Alkoholiker u. Lebemann mit etlichen Millionen auf dem Konto.
    Mal abgesehen vom gänzlich fehlenden Motiv hätte Paddock im 36.Stockwerk, also in abenteuerlicher Hochhaus-Höhe die Fensterfront einschlagen müssen (niemand hatte derartiges gehört/gesehen?), und zwar fast bis zum Fußboden u. hätte sich an den Rand des Fensterbodens stellen müssen, um von dieser extrem gefährlich-exponierten u. windigen Lage (wie aus einer Fels-Steilwand heraus) mit einer ungestümen 7-8 Kilo-schweren MG seine Salven zielgenau abzufeuern, wobei er sich sogar noch über die Fussbodenkante hätte beugen müssen, um einen geneigten Schusswinkel zu erreichen!
    Wie gesagt, er hätte sich nirgendwo festhalten können, auch nicht hinlegen (da ein zersplitterter Fensterrand von unten dies unmöglich machte), d.h. er hätte völlig schwindelfrei und ungesichert am äussersten Rand des Zimmers stehen u. mit schwerer Waffe in die
    Tiefe schiessen müssen. Kurze Salve, nachladen, ansetzen, kurze Salve, nachladen, ansetzen usf..
    Theoretisch wäre das möglich, aber nur von einem top-durchtrainierten, geübten, versierten und v.a. an einer Halterung GESICHERTEN Profi/Spezial-Soldaten, der zudem nicht die geringste Höhenangst hätte haben dürfen. Ein Harakiri-Manöver, hab ich nichtmal in einem der vielen syrischen/irakischen Bürgerkriegsvideos gesehen, und die beschossen sich teilweise auch aus Hochhäusern heraus!
    Dieser ältlich-tattrig wirkende Stephan Paddock kann es also schon rein physisch niemals gewesen sein - und wie eingangs erwähnt gab es "passenderweise" auch keinerlei Fensterschäden o. Mündungsfeuer aus MGs zu sehen, solange das Massenschiessen anhielt.
    Die beiden Hotelfenster konnten somit erst im Nachhinein, im allgm. Chaos eingeschlagen worden sein - womit man davon ausgehen kann u. muss, dass Stephan Paddock das ALLERERSTE MORDOPFER des Komplotts war.
    Ein schwerer Verdacht lastet auf seinem Bruder, dem tatsächlich solche Taten u.o. Pläne auf Grund seines Psychoprofils u. seiner selbstverräterischen Selbst-Aussagen sowie eines echten Motivs (das Geld seines Bruders!!)zuzutrauen wäre.
    Dieser Bruder, Eric Paddock hatte vermutlich ebenfalls mit Waffenhändlern, eventuell der Latino-Maffia o. örtlichen Ganoven u. FBI/Polizei-Agenten zu tun - vielleicht gab es eine verdeckte Ermittlung u. der Plot wurde rechtzeitig an die Kriminellen/Radikalen verraten, so das es zu einer Racheaktion kam?
    Da ich persönlich einen IS-Hintergrund ausschliesse u. weder rechte noch linke Gruppierungen als Täter identifizieren bzw. vorstellen kann (so völlig wahllos machen das beide nicht!!) vermute ich stark, dass zumindest die ausführenden Täter (nicht unbedingt den/die die Planer) mittel-o. südamerikanischer Herkunft waren/sind. Entweder Maffia, Gangs, Waffenschieberringe, Drogenkartelle und oder radikallinke Latinos, eventuell "Contras" aus Venezuela, Kolumbien, Kuba etc.
    Nur diese hassen die USA, Trump, die "Weißen" so sehr u. sind haargenau so kaltblütig-gnadenlos-brutal wie die militanten Islamisten! Nicht umsonst breitet sich der Islam auch dort überall aus - eine bessere Tarnung vom Typus her gibts gar nicht!
    Na man wird sehen - bisher arbeiten Polizei u. Geheimdienste GEGEN die EIGENE Bevölkerung, was dafür spricht, dass sie selbst darin verwickelt waren!! Aber auch wieder nicht sooo schlimm, als das Trump dazwischengegangen wäre? Vielleicht wars doch nur v.a. ein "Ganovenstück" ohne jegliche politische Bedeutung?

  8. Wissen nein(woher denn auch!).Glauben ja!Die US-Amerikanische Geschichte,hat Welweit am Meisten(Leichen im Keller!).Merkel,Junker,Dragi etc.pp!Anti-Russland(Öl,Gas,Land,False Flag,Weltherrschaft!).Traue ihnen alles Abartige zu!Wo ist das Mahnmal der Geschlachteten Indianer in Washington?!Ihr seid das Übel der ganzen Welt und eure Verbrecherliste ist am Längsten von allen!!!Dumm,Fastfood und keine Kultur!!Ich hasse Abgrundtief unsere Besatzer!(kein Friedensvertrag bis Heute!).

  9. Jeder Us Präsident bringt dass grosse Schlachten über die Welt!JFK (wollte nicht mitmachen!.Getötet!!!).Die Amis sind das Grundübel der ganzen Welt!Hab das schon mit 15 Jahren erkannt!Bin jetzt 36 und es ist so und noch viel schlimmer!Kein Us-Dumm-Nwo(Jugend,Alt,Fastfood,Unkultur,Pervers,Jeder fickt jeden(Grün-Pädo,Linksfaschisten-Eigenhass...Anti-Heimat...hat jemals bei mir eure Perverse Satanspolitik-Begeisterrung geweckt!!!).!!!

  10. @ Satellit 7#

    Danke für den äußerst brauchbaren update. 🙂
    Aufgrund des donnernden Schweigens der großen Medien weltweit vermute ich stark, daß die Wahrnehnmung der Öffentlichkeit in Sachen der möglichen Geheimdienstbeteiligung äußerst daumenschraubig für gewisse Kreise wäre.

    Wer immer das getan hat, es waren Profis in der Auftragskillen- und Töten-Branche.
    Dabei fallen mir dann auch einige Gruppierungen ein..

  11. Schwanzlose Schwule Eunuchen!Mit Famielienlosen Verstand(Heimat)!Vaterhassende,Männerhassende,Emanzen(Liebende,Kindersex,da Unschuldig!).Eingekauft,und Indoktriniert,sehr Hässlich im Anschaun(IM..)!Suhlend im Verrat und Abscheulichkeit!!Heil Petry...

  12. Die Trägheit des Deutschen Volkes!!Stehe am Montag(9.00Uhr)vor dem Bundestag und will ihn im Namen des Deutschen Volkes blockieren!!Wir fordern die Absolute Kaputilaition des Anti-Deutsch Regimes!!Stehe Einzeln da,weil ihr euch alle Einscheisst!!!

  13. eagle1 6

    Das war eine Anspielung auf die "magische Kugel", die laut dem offiziellen Gutachten über das Kennedy-Attentat fünfmal die Richtung geändert hat. Manche glauben, daß so ein zweiter Schütze bestritten werden sollte.

  14. Na ja, irgendwie gibt es schon Ähnlichkeit mit dem Kennedy-Attentaten....damit der alter Gangster, James Files, sich damals noch dachte, er könnte den Heldenrolle vom Lee Harvey Oswald übernehmen! Ha ha!
    Aber nein, die Tatsache, dass die Kymberley an einem Gehirntumor und zusätzlich Epilepsie gelitten hat, macht, dat es f"r mich zu weit geht um an etwas Anderes als Todesursache zu glauben: Klar, dass die Stress beim Angriff ihr zuviel geworden sei, oder?
    Meine Überzeugung: Verschwörungstheorieen bringen nichts, haben niemals etwas gebracht und werden niemals etwas bringen.
    Die beste Ergebnisse sind noch immer die meist einfache!

  15. Der NordKoreanische Militär-Geheimdienst hat dieses Las-Vegas-Scharfschützen-Terroranschlags-Massakers Gemacht Um den Machten-Eliten der USA zu ziehen dass NordKorea Im Falle eines Kriegs der USA Gegen NordKorea auch NordKorea In der Lagen Ist Sensible GegenAngriffe, Sensible Gegenschläge In den USA Selber zu machen !!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=Q-0anL-tenU

    https://www.youtube.com/watch?v=Q-0anL-tenU

    Oder dieses Las-Vegas-Scharfschützen-Terroranschlags-Massakers wurde durch die George Soros US-ANTIFA Gemacht Um dass US-Grundrecht auf Privaten SchussWaffen-Besitz Anzugreiffen und Damit US-President Donald John Trump Anzugreiffen, Ihn Dazu zubedrängen die Private-SchussWaffen-Besitz-Politik der USA zuverändern und So Dadurch den US-President Donald John Trump von einer seiner Wichtigen Wähler-Gruppen abzutrennen den Privaten Schusswaffen-Besitzer und Privaten Schusswaffen-Besitzerinen, Die Frauen und Männer die Eigene SchussWaffen Besitzen sind eine Der Wichtigsten Wähler-Gruppen und Unterstüzter-Gruppen Bei der US-Presidenten-Wahl Gewesen Für Den Guten US-President Donald John Trump !!!!

    George soros und Seine US-ANTIFA konnen dieses Las-Vegas-Scharfschützen-Terroranschlags-Massakers gemacht haben Um einen KeiL zwischen den US-President Donald John Trump und den Privaten Schusswaffen-Besitzerinen und Privaten Schusswaffen-Besitzer und Dadurch dem US-President Donald John Trump Langsam seine Wichtigen Wähler/Unterstüzter Zu Entziehen !!!!

    Aber Der NordKoreanische Militär-Geheimdienst hat dieses Las-Vegas-Scharfschützen-Terroranschlags-Massakers Gemacht Um den Machten-Eliten der USA zu ziehen dass NordKorea Im Falle eines Kriegs der USA Gegen NordKorea auch NordKorea In der Lagen Ist Sensible GegenAngriffe, Sensible Gegenschläge In den USA Selber zu machen !!!! https://www.youtube.com/watch?v=Q-0anL-tenU

    https://www.youtube.com/watch?v=Q-0anL-tenU

Kommentare sind deaktiviert.