Es gibt auch noch gute Nachrichten: Konservativ ist hoffähig; Österreich rückt nach „rechts“




 

WAS HEISST SCHON „RECHTS“?

Was heißt schon, dass sich Österreich Richtung „rechts“ bewegt? Sicher nicht das, was Linke damit implizieren wollen: Richtung Nazi-Staat. Denn Aufgepasst: Nazis waren nicht rechts, sondern links ! (s.u.a.hier). Dies ist ein Fakt, der unwiderlegbar ist, und Linke zur Weißglut treibt. Doch wenn Nazis Linke waren, dann können – griechische Logik – „Rechte“ keine Nazis sein. Und wenn such ein Linksstaat Richtung rechts bewegt, so bewegt er sich in Wahrheit in Richtung Mitte.  Also genau dahin, wo ein gesunder Staat zu sein hat. Dann ist „Rechts“

ein Synonym für Nationalstaat, für Bekenntnis zum Abendland und ja, auch zu den christlichen Wurzeln  (ich sehe schon, wie ich von fundamental-Atehisten wieder des heimlichen Christseins verdächtigt werde), ein Bekenntnis zur traditionellen Familie, Bekenntnis zu traditionellen Werten wie Treue, Ehrlichkeit, Strebsamkeit, Fleiß und Integrität, eine Anerkennung des Leistungsprinzips (wer mehr leistet, darf sich auch mehr leisten als jene, die nicht dasselbe leisten), eine Anerkennung der Unterschiedlichkeit von Kulturen und Rassen anstelle eines haltlosen „Wir sind-alle gleich“-Kults,  Anerkennung der unterschiedlichen ökonomischen, kulturellen und wissenschaftlichen Leistungen verschiedener Nationen und Kulturen anstelle des haltlosen Vorwurfs der Linken, diese Unterschiedlichkeiten seien Folge einer „Ausbeutung der Dritten Welt“ durch die Welt der Weißen.

Wenn das „rechts“ ist, ja:  Dann bin ich ein „Rechter“, und zwar durch und durch. Und gewiss kein Linker, für Dinge wie die folgenden gelten:

Auflösung der Familienstrukturen, Einführung des perversen und wissenschaftlich längst widerlegten Genderismus, Auflösung von Staaten, Vermischung aller Völker und Kulturen (ich erinnere: Das Friedensforschunsgsinstitut in Schweden hatte, als es noch ziterfähig war, in den 70er-Jahren des 20. Jh eindeutig die Existenz verschiedener Kulturen und Religionen auf dem selben Staatsgebiet als Kriegs- und Konfliktursache Nummer eins benannt), Weltregierung (unter linker Führung natürlich), Absenkung des Schulniveaus bis zur Unkenntlichkeit, („Abitur (Matura) für jeden Iditioten“, Frauenherrschaft, Entmännlichung der Gesellschaft, Geburtsfähigkeit für schwule Männer durch Implantation einer Plazenta (wurde bereits erfolgreich getestet !), Akzeptanz der kulturellen und politischen Vorherrschaft des Islam.

Weg damit, und zwar mit allem diesem Müll seitens linker kranker Hirne. Erst wenn  wir die Linken vollkommen besiegt haben, hat Europa eine echte Chance auf ein Weiterleben.

Michael Mannheimer, 21.10.2017



***

 

Von Peter Helmes, veröffentlicht am

Es gibt auch noch gute Nachrichten: Konservativ ist hoffähig; Österreich rückt nach „rechts“

Ein Paukenschlag: Mehr als die Hälfte der Österreicher (rd. 57 %) stimmen „rechts“

Sebastian Kurz und seine ÖVP haben die Wahl in Österreich gewonnen. Um Platz zwei ging es lange hin und her – nun dürfte die SPÖ doch vor der FPÖ liegen. Wie die neue Regierungskoalition in Wien aussehen wird, ist noch unklar. Allenthalben ist von einem „Rechtsruck in Österreich“ die Rede. Die Schmutzkampagne aus der SPÖ gegen Kurz und seine ÖVP ging voll nach hinten los.

Die ÖVP gewann die Parlamentswahl laut Hochrechnungen mit 31,6 Prozent unangefochten. Das Ergebnis bedeutet ein Plus von 7,6 Prozentpunkten gegenüber 2013. Die rechte FPÖ legt ebenfalls deutlich zu und kommt laut Hochrechnung auf 26 Prozent (2013: 20,5 Prozent). Die sozialdemokratische SPÖ unter Kanzler Christian Kern kommt demnach auf den zweiten Platz. 26,9 Prozent.

Die jahrzehntelange Polit-Ehe zwischen Österreichs Sozialdemokraten und der konservativen ÖVP steht also vor der Scheidung. In einem sorgsam geplanten Schachzug hatte Sebastian Kurz zum nicht zu übersehenden Mißvergnügen einiger internationaler Schwesterparteien (Macron, Merkel usw.) die angestaubte ÖVP zum Koalitionsbruch geführt – und so Neuwahlen erzwungen und die Partei umgeformt. Pures Politik-Marketing eines jungen Aufsteigers – oder mehr? Kurz wird uns überraschen!In der öffentlichen Wahrnehmung in Deutschland – und erst recht in den „berichtenden“ Medien – geht die eigentliche Sensation, die das österreichische Wahlergebnis zeigt, kommentarlos vorbei: Der „Rechtsruck“ ist so eindeutig, daß sich daran nichts deuteln läßt: Zusammen 57 Prozent der Wähler für ÖVP und FPÖ. An Jörg Haiders Grab dürften heute viele neue Kerzen angezündet werden.

Botschaft nach Deutschland und Europa

Eine weitere Sensation vermittelt dieses Ergebnis auch in die deutschen Lande:

  • Die europäische politische Landkarte wandert nach rechts. Viktor Orban läßt grüßen
  • Man darf (wieder) „rechts“ sein und sich zu „rechts“ bekennen
  • FPÖ und ÖVP hatten einen bitteren Änderungsprozeß hinter sich, der jetzt mit diesem unerwarteten Erfolg gekrönt ist. Wenn die Union, vor allem die CSU, wieder zurück zu einer klaren Linie findet (die CDU wird sich dem Sog auf Dauer nicht entziehen können) und die AfD ihr Haus in Ordnung bringt, wäre eine solche Überraschung wie in Österreich auch hierzulande möglich. Bis zur nächsten Bundestagswahl sind es noch vier Jahre. Also nutzt die Zeit, verehrte Konservative!

SPÖ auf lange Sicht weg vom Fenster

Österreich steht vor einem Regierungswechsel. Die Ära der von den Sozialdemokraten geführten Großen Koalition, zuletzt mit SPÖ-Chef Christian Kern als Bundeskanzler, ist zuende. Ab heute ist die ÖVP stärkste Kraft. Ihr neuer Vorsitzender, der 31-jährige Außenminister Sebastian Kurz, baute Personal und Stil seiner Partei um. Nun liegen er und die als „Liste Sebastian Kurz“ angetretene ÖVP vorne und werden die nächste Regierung anführen.

„Strenger Migrationskurs“

Kurz war seit Monaten in Umfragen als Favorit gehandelt worden. Er sprach sich für einen strengen Migrationskurs aus und kündigte an, die illegale Zuwanderung zu beenden. Das vermutliche Ergebnis nannte Kurz nun eine „Chance für eine echte Veränderung“ und einen „starken Auftrag, das Land zu verändern“. Er versprach, mit „voller Kraft“ zu arbeiten und einen „neuen Stil in diesem Land zu etablieren“.

O-Ton Kurz:

„Meiner Meinung nach sind diejenigen, die für die offenen Grenzen eingetreten sind, die Dublin außer Kraft gesetzt haben, die für das Weiterwinken der Flüchtlinge waren, das sind diejenigen, die unser Europa ohne Grenzen nach innen in Gefahr gebracht haben.“

Klarer Auftrag zur Regierungsbildung an Kurz

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat angekündigt, Kurz mit der Bildung einer Bundesregierung zu beauftragen – sollte sich das Wahlergebnis nach Auszählung der Briefwahlstimmen bestätigen. Kurz sei dann der „eindeutige Wahlsieger“, so Van der Bellen. Das ist insoweit bemerkenswert, als vor der Wahl spekuliert wurde, der Grüne Van der Bellen würde eher eine Minderheitsregierung beauftragen, als die FPÖ in der neuen Regierung zu dulden. Nun muß er.

Um diese Stunde (8 Uhr, 16.10.) ist noch immer unklar, wer Koalitionspartner der ÖVP werden könnte. Der Wahlkampf hatte eine gewisse Nähe zwischen Kurz und der FPÖ gezeigt. Die Freiheitlichen mit ihrem Chef Heinz-Christian Strache kommen wohl knapp hinter der SPÖ auf Platz drei. In den ersten Hochrechnungen sah die FPÖ noch wie die zweite Kraft aus. Strache hatte sich im Wahlkampf dafür ausgesprochen, daß Österreich Teil der Visegrad-Staaten (Polen, Ungarn, Slowakei, Tschechien) wird, die für eine restriktive Flüchtlingspolitik und das Pochen auf nationalen Interessen stehen.

Lange Zeit konnte sich die FPÖ (gemeinhin als „Rechtspopulisten“ gebrandmarkt) im Glanz guter Umfragezahlen sonnen: Noch zu Beginn dieses Jahres – lange bevor Außenminister Sebastian Kurz vorgezogene Neuwahlen durchsetzen konnte und die schlappe konservative Volkspartei übernahm – stand die FPÖ deutlich auf Platz eins, als stärkste politische Kraft im Lande. Damit war es bald vorbei: Denn die zentralen Themen ihrer Klientel – Migration und Grenzschutz – hat Sebastian Kurz besetzt.

Bedenken des Jüdischen Weltkongresses

Der österreichische Politologe Peter Filzmaier. Er meinte im ORF, die Parteienlandschaft habe sich nach rechts verschoben. ÖVP und FPÖ hätten deutlich hinzugewonnen. Das sei beachtlich, da bisher sonst eine der beiden Parteien auf Kosten der anderen gewonnen habe. Der Jüdische Weltkongress sprach nach den ersten Hochrechnungen von einem „besorgniserregenden Wahlergebnis“. In einer Pressemitteilung warnte der WJC eindringlich vor einer Regierungsbeteiligung der FPÖ, die „eine extremistische Partei sei, die Rassisten und Antisemiten begünstige und Gefühle gegen Minderheiten“ schüre.

Nun ja, das hört die AfD in Deutschland ebenfalls, jeden Tag, hat die Partei aber an einer weiteren Etablierung in Deutschland nicht gehindert – zuletzt in Niedersachsen. Etwas mehr Gelassenheit würde also den Gegnern guttun.

Auftrag, das Land zu verändern

Das Ergebnis der Wahl in Österreich wird aber vor allem „den Europäern“ Kopfschmerzen bereiten. Zum großen Verdrusse der Brüsseler und Straßburger EU-Strategen wird sich das neue „Kurz“-Österreich den konservativen, EU-skeptischen Kurs Ungarns unter Viktor Orban zum Vorbild nehmen. Kurz gehört zwar zu den Pro-Europäern, aber ist mit der Machfülle des Brüsseler Molochs höchst unzufrieden. Nicht zu vergessen ist sein im Wahlkampf ständig wiederholtes Mantra:

„Zuwanderung ins Sozialsystem stoppen, Mittelmeerroute schließen“

Möglicherweise spielen einige System-Europäer mit dem Gedanken, jenes Manöver zu wiederholen, das die Gegner der FPÖ gegen den damaligen Bundeskanzler Wolfgang Schüssel im Jahr 2000 veranstalteten, als er die Rechtspopulisten mit in die Regierung nahm. Das empörte Europa verhängte damals diplomatische Sanktionen gegenüber Wien.

Trocken kommentierte also der kommende Bundeskanzler Kurz die Situation: Er sagte am Sonntagabend in Wien, das Ergebnis sei ein starker Auftrag, das Land zu verändern.

Ach ja, nicht zu vergessen: Wer jetzt auch wider besseres Wissen noch immer behauptet, die ÖVP sei so etwas wie die „Schwesterpartei der CDU“ – in der trügerischen Hoffnung, dann falle ein wenig Glanz von ersterer auf letztere – hat keine Ahnung von der österreichischen Situation oder gehört zur üblen Kaste der Meinungsmanipulierer.

Der größte Irrtum: Die CDU fürchtet das Etikett „rechts“ wie der Teufel das Weihwasser, aber die ÖVP lebt gut damit.

Auch hier wird deutlich: Es wird allerhöchste Zeit zum Umdenken – in Deutschland.

„Eine Revolution namens Kurz – Eine Stärkung der bürgerlichen Mitte“

So überschreibt denn auch die FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG ihren Kommentar mit Blick auf den jungen ÖVP-Vorsitzenden.

„Kurz hat in seiner Partei, der christlich-demokratischen ÖVP, einen konservativeren Kurs eingeschlagen als sein Vorgänger an der Parteispitze, vor allem in Sachen Migration. Das Ergebnis für die FPÖ wird gewiss vielerorts einen Aufschrei provozieren. Aber wenn man sich den Verlauf der vergangenen Jahre betrachtet, dann bedeutet das Wahlergebnis eher eine Stärkung der bürgerlichen Mitte, denn da ist die ÖVP nach wie vor anzusiedeln. Ehe Kurz in diesem Frühjahr das Ruder bei der Volkspartei übernommen hat, drohte sie auf das Niveau einer Kleinpartei zu schrumpfen“.

Ohne Hetze geht´s wohl nicht

Natürlich gibt´s auch Hetze. Mit diesem Statement (aus einem Artikel des DLF) will ich schließen: „Eine große Veränderung wird es geben, glaubt man den Umfragen: Kanzler wird wohl ein 31-Jähriger werden, im Beiboot eine rechtspopulistische Partei, die tief im Burschenschaftler-Milieu verwurzelt ist. Ein Rechtsruck. Parteichef Strolz meint.

„Eine schwarz-blaue Regierung. Das ist das Modell Orbán für Österreich. Das ist eine Konstellation von völkischer Politik, kombiniert mit nationalpopulistischer Verengung. Das ist die Verabschiedung von einem weltoffenen Österreich im Herzen Europas. Das macht Österreich eng. Das nimmt den Menschen Chancen.“

Falsch, ganz falsch! Wer sich wie Die Linke (in Österreich) unpatriotisch gibt, muß sich neu definieren und u. a. zu einem Bekenntnis zum Patriotismus zurückfinden. Man kann nicht gewählt werden, wenn man das eigene Land ablehnt. Das ist gewiß einer der Gründe, daß Die Linke in Deutschland unbedeutend bleibt.

Quelle:
https://conservo.wordpress.com/2017/10/16/es-gibt-auch-noch-gute-nachrichten-konservativ-ist-hoffaehig-oesterreich-rueckt-nach-rechts/

 

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

69 Kommentare

  1. Das sind die besten Nachrichten seit Wochen…Die C-Parteiten der MerkelChristenhasser gehen noch weiter links…Wetten das?
    Dank Kurz wird der Idioten-Juncker-Macron-EU-Laden
    gut aufgemischt. Tschechien geht auch nach rechts und hasst Flüchtlinge und €, gut so

  2. Ruck nach rechts kann ja nur bedeuten: Richtung Mitte.

    Weg von dem linken ungewaschen, kiffenden, oft ungebildeten und parasitischen Gesochs, mit dem wir leider leben müssen.
    Wieder hin zu einem Rechtsstaat, in dem das Gesetz, insbesondere das Grundgesetz, wieder etwas gilt, und man sich auf den Staat verlassen kann.

  3. Ja, Österreich „zeigt wie`s geht“.
    Nun muss Kanzler Kurz in spee, Taten folgen lassen. Hauptsache VdB macht bei der Angelobung kein Trara…

    Achtung Geisterbahn….
    ————————————

    Wirbel um Antifa-Aktionismus von ORF-Schauspielerin

    Die ORF-Schauspielerin Adele Neuhauser protestiert gegen Politiker von ÖVP und FPÖ. Sie wolle keine „rechtsextremen“ Minister, fordert Van der Bellen auf, keine schwarz-blaue Regierung zuzulassen. Riesen Wirbel im Netz!….

    https://www.wochenblick.at/wirbel-um-antifa-aktionismus-von-orf-schauspielerin/
    ————————————-

    Sie, die Frau Heißenberg hat nun ihre eigene wöchentliche Kolumne:
    Finde ich großartik. 🙂
    ————————————-

    Die wöchentliche Kolumne von Silvana Heißenberg

    Frau Merkel, ich verachte Sie zutiefst!

    (langer Text mit „hüstel“ Schockbildern)

    Der Begriff „Wahnsinn“ trifft u. a. laut eines renommierten Psychiaters, eines Polizeikommissars und eines Staatsanwalts zutreffend auf die Rauten- und Migranten Kanzlerin Angela Merkel zu.

    Das sind die Fingernägel der „Bundeskanzlerin von Deutschland“, die täglich geltendes Recht und…

    http://www.journalistenwatch.com/2017/10/21/frau-merkel-ich-verachte-sie-zutiefst/

    🙂

    Vieleicht gibts hier mal einen Gastbeitrag von ihr..?

    Welch Unterschied zwischen den beiden Damen.

  4. OT – In München Haidhausen/Ost wird wahllos gestochen!

    Gerade ist die Auer Dult in der unteren Au, was inzwischen ein eingemeindetes Stadtviertel von Haidhausen ist.
    Viele Dult-Gäste kommen mit der S-Bahn über den Rosenheimer Platz dort hin.

    Wir waren heute morgen auch in der Gegend unterwegs.
    Alle noch heil, wir kamen etwas später als der Messerstecher!

    So etwas gabs hier noch NIE!

    http://www.pi-news.net/wahllose-messer-attacken-auf-passanten-in-muenchen/
    Täter wohl aus der Obdachlosen-Szene
    Wahllose Messer-Attacken auf Passanten in München

    Laut Locus stach er an 7 verschiedenen Orten auf Leute ein, mindestens 5 Versetzte; Täter war mit dem Rad unterwegs.

    Jetzt kann man hier schon nicht mehr als Familie auf die Auer Dult gehen, ohne abgestochen zu werden.

  5. President Putins Warnende Waldai-Rede auf Deutsch

    US-Politik, USA, EU, NATO, islam, KRIEGE, TERROR, Wirtschaft, künstliche Intelligenz, Armut und Zukunft !

    Am Donnerstag hielt der russische Präsident Wladimir Putin seine mittlerweile traditionelle Rede zur Weltlage auf dem internationalen Waldai-Forum! Mit mahnenden Worten richtete…

    http://krisenfrei.de/putins-warnende-waldai-rede-auf-deutsch/

    https://www.youtube.com/watch?v=ChGYW0MHW_s

    Putins warnende Waldai-Rede auf Deutsch: US-Politik, EU, künstliche Intelligenz, Armut und Zukunft !

    ca 35 min deutsch untertitelt

    https://www.youtube.com/watch?v=ChGYW0MHW_s

  6. Wichtig für die Münchner…

    Wolfgang Wiehle vom AfD KV München Süd zur Stadtratswahl München im KVR 2

    ca 43 sek

  7. Auch wir werden langfristig eine nationale patriotisch rechtskonservative Vertretung so um die 30/35% im Bunten Tag haben, bin ich felsenfest von überzeugt.

    Zum aktuellen Stasi-Skandal-Berlin!

    Hansel AfD Berlin Ächtung von Stasi Holm als Senatsberater

    ca 5 min.

  8. Aubruchstimmung.. 🙂

    Die Sonne geht im Osten auf und bescheint das ganze Land
    Menschen stehen auf,wehren sich,sie habend`s in der Hand….
    ————————————

    Neuwahl AfD Fraktionsvorstand Stärkste Kraft in Sachsen startet durch

    1,30

  9. Österreich hat es diemal kapiert- weiss was auf dem Spiel steht – auch wenn man mal selbst Links war- Konservativ rechts von der Mitte ist hoffähig geworden und das ist gut so.

    Die Einzigen die diesen Wahnsinn in Europa von Anfang an zu 98 % ohnenhin nicht mitgemacht haben sind die Schweizer. Auch wenn manchen Eidgenossen der hohe Schweizer Franken als Zahlungsmittel und Kraftprotz und starker Freund in miesen Zeiten bei den Menschen aus der ganzen Welt die nach etwas mehr Sicherheit suchen gar nicht recht ist.Einige wenige Industriechefs, Hoteliers, Freizeitmanager, Politiker und auch die Nationalbanker malten von Tag zu Tag schwärzere Bilder an die Wand.
    An der Nordseite der Schweiz kaufen die Schweizer obwohl sie das doppelte verdienen wegen des Wechselkurses in deutschen Läden ein wie die Weltmeister um einige Rappen und die Mehrwertsteuer zu sparen, den Deutschen ist es ohnehin recht. Sie wissen es selbst Geiz ist geil. Ansonsten gehts in der Schweiz im Gegensatz zu Deutschland geradezu friedlich harmonisch zu, die Afris, Nafris, Arabis und Islamis im Land sind zwar auch schon ein Dorm im Auge, aber die Schweizer wissen sich noch wie sie sich dank der starken SVP dagegen wehren können. (In deutschland wären dies political correkt ebenfalls schon die „NAZIS“ wie die AFD.) siehe dazu:
    (http://www.chdata123.com/eu/ch/kr/warnung-vor-schweiz-kriminelle-nazi-partei-SVP.html

    Trotzdem erstaunlich,dieses kleine Land- lt.pro Kopf Einkommen das reichste Land des Planeten, kann sich mit ihrer direkten Demokratie und ohne Entscheidungen von der EU und Merkel innerhalb und ausserhalb Europa ganz gut behaupten. Die Schweiz ist eine Wohlstandsinsel in Europa. Glück, Geografie, Fleiss und kluge Politik haben dazu beigetragen.Es brauchte dazu keine linksrotGrün verschobene Merkel die Gesetze nicht einhält, dafür jedoch in ihrem Wahlslogan völlig an der Realität vorbei stand: „Für ein Land, in dem wir gut und gerne leben.“

    Im gegenteil- es ist geradezu erbärmlich und erschütternd was sie aus diesem Land innerhalb 12 Jahren gemancht hat. Im Alleingang und mit hilfe ihrer Paladine,heuchlerischen Gutmenschen ohne politischen Sachverstand, sowie die vielen schlafenden Schlafschafe hat sie unser Land in einen Albtraum verwandelt.

    Die Schweizer Basler Zeitung schreibt heute am 21.10.17, zum Konflikt in Spanien und Katalonien und was allgemein Merkel damit zu tun hat:

    ++ Wie immer++
    „Merkel hat gar nichts getan“

    Sie hat doch gar nichts getan
    Katalonien und Spanien nähern sich dem Abgrund. Die EU-Politiker schweigen depressiv. Merkel versagt.

    Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass er Kataloniens Regierung entmachten und die Region von Madrid aus verwalten möchte. Am Freitag verlangte er Neuwahlen. Währenddessen tagten in Brüssel die Staats- und Regierungschefs der EU – und die meisten hatten dazu nichts zu sagen, was sie als höhere Einsicht ausgaben.
    Wie schon so oft hat sich die mächtigste Frau des Kontinents, Angela Merkel, dabei auch als die am offensichtlichsten überforderte erwiesen. Die Verfassung sei einzuhalten, beschied die deutsche Bundeskanzlerin den Katalanen, und stellte sich bedingungslos auf die Seite der spanischen Regierung, die im Begriff ist, ihr Land zu zerstören.

    Wie schon so oft hat sich die mächtigste Frau des Kontinents, Angela Merkel, dabei auch als die am offensichtlichsten überforderte erwiesen. Die Verfassung sei einzuhalten, beschied die deutsche Bundeskanzlerin den Katalanen, und stellte sich bedingungslos auf die Seite der spanischen Regierung, die im Begriff ist, ihr Land zu zerstören.

    Was machtvoll und entschieden wirkte, war nichts anderes als eine Kapitulation vor den Umständen. Merkel glaubt wohl, sie könnte das aussitzen, was ohnehin ihre oberste Handlungsmaxime zu sein scheint, die sie zwar bisher an der Macht gehalten, aber in Europa und in Deutschland vor allem Ruinen hinterlassen hat. Manchmal müssen Politiker auch etwas tun, das Mut erfordert, Merkel tut nur etwas, wenn alle ihr sagen, was zu tun wäre – und auch dann wartet sie, bis es zu spät ist und ihr alle dies bestätigen.

    (..)..Wie schon so oft hat sich die mächtigste Frau des Kontinents, Angela Merkel, dabei auch als die am offensichtlichsten überforderte erwiesen. Die Verfassung sei einzuhalten, beschied die deutsche Bundeskanzlerin den Katalanen, und stellte sich bedingungslos auf die Seite der spanischen Regierung, die im Begriff ist, ihr Land zu zerstören.

    Was machtvoll und entschieden wirkte, war nichts anderes als eine Kapitulation vor den Umständen. Merkel glaubt wohl, sie könnte das aussitzen, was ohnehin ihre oberste Handlungsmaxime zu sein scheint, die sie zwar bisher an der Macht gehalten, aber in Europa und in Deutschland vor allem Ruinen hinterlassen hat. Manchmal müssen Politiker auch etwas tun, das Mut erfordert, Merkel tut nur etwas, wenn alle ihr sagen, was zu tun wäre – und auch dann wartet sie, bis es zu spät ist und ihr alle dies bestätigen.(..)

    Wenn es Merkel nämlich passt, weil sie ans Ende des Aussitzens gelangt ist, dann gelten für sie keine Regeln. Als sie eine Million Einwanderer über Nacht nach Deutschland einreisen liess, ohne ihr Kabinett, die EU oder sonst jemanden zu fragen, sprengte sie kurzerhand das Schengen- und Dublin-Abkommen in die Luft – mit Folgen, von denen sich Europa vielleicht nie mehr erholt.

    Das alles wird Merkel bedauern. („jetzt ist es nun mal so“ -das Chaos ist da“. ) Aber Verantwortung wird sie dafür nie übernehmen.

    Als Griechenland faktisch bankrott war, setzte Merkel zahllose Regeln ausser Kraft, auf die man sich einst geeinigt hatte, um den Euro zu einer tauglichen Währung zu machen. Mit anderen Worten: Merkel oder die EU beugen die Regeln, wann immer es ihnen kommod erscheint, und die gleichen Politiker und Funktionäre machen uns, oder den Briten oder den Katalanen dann Vorhaltungen, wenn wir schon nur darüber verhandeln möchten, die Regel zu ändern.

    Das alles wird Merkel bedauern. Verantwortung- Fehlanzeige. Denn sie hat ja gar nichts getan – dürfte sie sagen, während sie traurig auf die Ruinenlandschaften blickt, die sie nun den Europäern hinterlassen hat. Sie hat ja gar nichts getan. (Es könnte noch schlimmer kommen). Da hat sie allerdings recht.

    https://bazonline.ch/ausland/europa/sie-hat-doch-gar-nichts-getan/story/23198368

    Ps. Übrigens… Wenn Spaniens MP Rajoy diesen Weg weiterverfolgt,wird er am Ende Truppen gar Panzer gegen die Bürger Kataloniens einsetzen müssen, denn nur mit Gewalt wird er seinen Brutalo–Kurs durchsetzen können. Merkel wäre mit ihrem Alternativlos EU Links-Kurs und Zuspruch an Rajoy mal wieder automatisch dabei.

    Das wäre wirklich der Anfang eines Bürgerkriegs zwischen den mächtigen Politikern der hündisch folgenden EU, dessen verzerrter Utopie von den Vereinigten Staaten von Europa -das mehr spaltet als fördert. es wäre gegen die längst geforderte Selbstbestimmung der Länder, gegen die selbst denkenden patriotischen Bürgern in Europa.

    Österreich steuert endlich dagegen. Wir werden es bald erleben wohin die Reise geht.

  10. Brandstetter kündigt weitere Konsequenzen an

    IGGiÖ wird Zuständigkeit für Gefängnis-Bibliotheken entzogen

    Die Islam-Kindergärten stehen schon lange in der Kritik.

    Das Justizministerium hat der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGiÖ) die Zuständigkeit für die Gefängnis-Bibliotheken entzogen. Auslöser ist der Fund eines salafistischen Buchs in der Justizanstalt Korneuburg, berichtete der „Kurier“. Unverständnis für diesen Schritt zeigte IGGiÖ-Präsident Ibrahim Olgun am Freitag gegenüber der APA. Er sucht nun das Gespräch mit dem Minister.

    Seit 2010 obliegt der Glaubensgemeinschaft die Kontrolle über den Bibliotheksbestand, um Radikalisierung in der Haft zu verhindern. Noch am Freitag werde diese an die Organisation Derad übergehen, die nun den gesamten Bücherbestand einer intensiven Prüfung unterziehen solle, teilte ein Sprecher von Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) der APA mit. Das in kyrillisch verfasste Buch dürfte nämlich nicht das einzige fragwürdige Werk sein.
    Seelsorger zeigt Unverständnis

    „Die Tatsache, dass die Glaubensgemeinschaft schlagartig – nach Bekanntwerden der Causa – 30 weitere Bücher aus unserer Bibliothek entfernt hat, lässt befürchten, dass sich weitere problematische….

    Lektüren in unserem Bestand befinden“, meinte Justizminister Brandstetter gegenüber der APA. „Wir müssen alle Zweifel…

    http://info-direkt.eu/2017/10/20/iggioe-wird-zustaendigkeit-fuer-gefaengnis-bibliotheken-entzogen/

    Meine Meinung->….. das der Islam nicht nach Europa gehört und entlich verboten werden muss, da er eine fascistisch kriegstreibende Ideologie ist !!
    ———————
    Sure 2,193
    Pa: Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird!

    Sure 2,216
    Pa: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist.

    Sure 2,244
    Pa: Und kämpft um Allahs willen!

    http://www.verkackeiert.com/interessantes/auszuge-aus-dem-angeblich-friedlichen-koran/

  11. zu meinem Komm. Nr. 18#
    sorry –
    mir ist im Nachhinein aufgefallen –
    habe ein paar Zeilenabschnitte doppelt gemoppelt eingefügt. Passiert, wenn man den div. langen Text direkt in das Komm. Fenster einfügt,statt extern zu schreiben.

  12. 2.
    Wut-Vater entlassen: Exklusiv-Interview mit Heinz-Christian Strache

    ca 2.20

    (das muß enden, europaweit)

  13. OT
    Quelle:

    https://www.oliverjanich.de/paedophilenringe-in-hollywood-der-unterdrueckte-film-an-open-secret-jetzt-kostenlos-zum-download

    Pädophilenringe in Hollywood: Der unterdrückte Film „An Open Secret“ jetzt kostenlos zum Download

    Der Film wurde unterdrückt, Filmfestivals durften ihn nicht spielen, Zensur in sozialen Netzwerken und auf Videoplattformen: Jetzt stellt ihn der Produzent bis zum 31. Oktober kostenlos online.

    Unbedingt verbreiten! Auf vielen Plattformen wird der Film mit den üblichen Methoden unterdrückt. Bisher hat er eine Million Abrufe, aber er bräuchte mindestens 100 Millionen. Es scheint auch eine längere Fassung zu geben.

    Diese hier habe ich gefunden, aber noch nicht angeschaut:

    An Open Secret: A documentary on Hollywood Pedophelia

    (leider Englisch)

    ca 2 Stunden und 25 min.

  14. Großeinsatz am Alex bringt die Probleme zu Tage

    Wegen der anhaltenden Zwischenfälle am Berliner Alexanderplatz startete hat die Polizei dort bei einem Großeinsatz 120 Personen überprüft. Die Beamten mussten 15 Anzeigen schreiben, darunter auch ein Haftbefehl.

    Erst am Dienstag hatte die Polizei drei junge Afghanen festgenommen, die am Alexanderplatz einen Landsmann mit Messerstichen verletzt und ihm Zähne ausgeschlagen haben sollen. Das Opfer hatte offenbar eine junge Frau schützen wollen.

    Nach…

    https://www.berlinjournal.biz/grosseinsatz-alexanderplatz-anzeigen/

    Großeinsätze…
    Sowas muss in Zeiten wie diesen, jeden verdammten Tag in den Brennpunken gemacht werden!

    Auflaufen, einkassieren, U-Haft Urteil, Abschiebung…., binnen einer Woche!

    Wer dagegen aufmuckt, auf`s Fressbrett!

  15. Oesterreich und die tschechische Republik machen Mut. Aber noch ist das Ende der Anti-Patrioten nicht gekommen. Im Gegenteil, das patriotische Denken wird stärker. Und die kriminellen Medien protestieren und wettern voller Haß gegen den um sich greifenden ‚rechten’Populismus‘. (Das ist ein witziger Begriff, den man bislang in keinem Wörterbuch finden konnte). Gut, daß sich nationales Denken endlgülig mit wachsendem Selbstbewußtsein in der Öffentlichkeit äußert. Weiter so, denn das ist überlebenswichtig für uns und unser Land und so wird es sein.

  16. Alfons 03

    Exakt! Eben in N24:

    Wahl Tschechien, Rechte liegen vorne, Rote/Linke abgestraft… !!
    ————————————-

    Populist klarer Sieger bei tschechischer Parlamentswahl

    Milliardär Babis gewinnt

    Prag (dpa) – Der umstrittene Populist Andrej Babis ist klarer Sieger der Parlamentswahl in Tschechien. Der Multimilliardär kam mit seiner Protestbewegung ANO („Ja“) nach Auszählung von mehr als 90 Prozent der Wahlbezirke auf 30,4 Prozent der Stimmen – ein uneinholbarer Vorsprung für seine Konkurrenz.

    Vor vier Jahren war die Partei mit 18,7 Prozent nur zweitstärkste Kraft geworden. Die Wahlbeteiligung war nun mit rund 60 Prozent etwa gleich hoch wie 2013, wie das Statistikamt CSU in Prag mitteilte.

    Der 63 Jahre alte Babis hatte sich im Wahlkampf als Euroskeptiker, Kritiker der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Gegner einer tieferen EU-Integration profiliert. ANO-Vize Jaroslav Faltynek kündigte im Sender CT Sondierungsgespräche mit allen Parteien an….

    http://www.zeit.de/news/2017-10/21/wahlen-parlamentswahl-in-tschechien-endet-21090802

    Die nonkonformen Medien haben noch keine Meldung, wie es scheint!

  17. OT

    Polizei findet Waffenarsenal bei G-20-Steinewerfer – lässt ihn gehen

    Die Hamburger Soko „Schwarzer Block“ fand bei einem überführten G-20-Randalierer am Donnerstag ein ganzes Waffenlager. Ein Haftgrund liege aber nicht vor.

    Nach drei Monaten gelang es Behörden endlich einen Welcome-to-Hell-Randalierer ausfindig zu machen, der während eines Steinewurfs auf Polizisten am Hafenrand fotografiert worden war. Dabei handelt es sich um den 50-Jährigen Thomas S. aus Hitzacker im Landkreis Lüchow-Dannenberg.

    Ermittlungen der Soko „Schwarzer Block“ sowie Hinweise von Bürgern hätten auf die Spur des Mannes geführt.

    Da er als Sportschütze registriert ist, sei bei der Vollstreckung des Durchsuchungsbeschlusses auch ein Mitarbeiter der zuständigen Waffenbehörde zugegen gewesen, so die Polizei. In der Wohnung stießen die Ermittler auf ein ganzes Arsenal legaler und auch illegaler Waffen.

    Aus der Polizeimeldung:…..

    https://www.compact-online.de/polizei-findet-waffenarsenal-bei-g-20-steinewerfer-laesst-ihn-gehen/

    Einen Reichsbürger/NPDler hätte man einkassiert und verschärft bewacht. Soko und so…

  18. „Nazis waren nicht rechts, sondern links“ So ist es! Nazi ist die (zugegeben etwas verunglückte) Abkürzung für „nationale Sozialisten“.

  19. Antifa-Kongress nun doch im DGB-Haus

    Nach einigem Hin und Her schwenkt der Gewerkschaftsbund erneut um. Hatte der DGB zunächst den Antifa-Kongress zugelassen, kündigte er den Linksextremisten. Grund der Absage waren Proteste von gewerkschaftlich organisierten Polizeibeamten. Doch keine zwei Tage nach der Absage haben sich Antifa und DGB doch noch geeinigt. Ohne Abstriche wird der Kongress der Linksextremen im Haus der Gewerkschaft laut Angaben der Veranstalter stattfinden. Deren Verbindungen in die gewaltbereite Szene sind indes augenfällig.

    JouWatch hatte zunächst beim DGB angefragt, ob der auf einschlägigen Internetseiten ankündigte Antifa-Kongress tatsächlich in dessen Münchner Zentrale abgehalten wird. Zunächst stellte sich die Presseabteilung unwissend, um nach Erscheinen des Artikels den Veranstaltern zu kündigen (JouWatch berichtete).

    AfD Bayern: Verständlich, wenn Polizisten den DGB verlassen

    Zuvor hatte……

    …Die erklären nun, es sei absurd, den Antifa-Kongress mit Gewalt in Verbindung zu bringen. Jedoch tun die Veranstalter alles, um diese Assoziationskette herzustellen. Denn nicht nur der Begriff Antifa zeigt die Ausrichtung der Veranstaltung, sondern auch die Verbindungen. Da ist etwa Antifa NT. Die Organisation, die vom Verfassungsschutz beobachtet und von diesem als gewaltbereit eingestuft wird, findet auf der Facebook-Seite des Kongresses positiven Wiederhall.

    Antifa NT wiederum gehört dem kommunistischen Bündnis „ums Ganze“ an und nimmt gemeinsam mit dieser an der gewalttätigen Kampagne „Nationalismus ist keine Alternative“ teil. Die Kampagne wird auch durch die Interventionistische Linke unterstützt. Der Organisation also, die durch den Hamburger Verfassungsschutz als eine der treibenden Kräfte hinter den Gewaltorgien während des G 20 Gipfels ausgemacht wurde. Bei Antifa NT finden sich Aufrufe zu nahezu allen in letzter Zeit durch einen gewalttätigen Verlauf aufgefallenen „Demonstrationen“……

    http://www.journalistenwatch.com/2017/10/21/antifa-kongress-nun-doch-im-dgb-haus/

    Ohne politische Deckung von Parteien und ihren Adlaten wäre das wohl nicht möglich.

  20. Heute kommen endlich einige positive Nachrichten „ins Haus“ geflattert. das dürfte Merkel und ihre ganze politische heuchlerische Gutmensch Entourage inklusive debn EU Technokraten gar nicht gefallen.

    Nachdem Österreich entgegen den o.g. linksgrünen Utopia Protagonisten in die konservative Richtung gewählt haben und nun gesamt mit 59,8 % die Mehrheit haben ,werden diese beiden Parteien ÖVP und FPÖ wohl die Regierung bilden.

    Auch in Tschechien wurde gewählt. Babis,der „tschechische Donald Trump“ -wie er von den deutschen Lügenmedien genannt wird – und die Protestbewegung ANO gewinnen die aktuellen Parlamentswahlen in Tschechien.
    Derweil erleben insbesonders die Sozialdemokraten in nahezu ganz Europa ebenso wie in Deutschland ein Debakel.

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/partei-von-milliardaer-babi%C2%9A-gewinnt-wahl-in-tschechien-a2247023.html

    Allesamt fuhren diese Länder bisher den Merkelkurs, der jedoch nur in deren linken Köpfen und auf dem Papier funktioniert.
    Wenigstens kann man den Wählern nicht immer wie gerne gewollt aufs Maul hauen und als Nazi bezeichen. Inzwischen kommen trotz Zensur und Wählermanipulationen andere Bestrebungen und Ergebnisse in Europa heraus. Und das ist gut so. War höchste Zeit- beretis 10 nach 12.

    Der eigentliche Wählerwille lässt sich nicht mehr so leicht wegschieben und verdrängen. Orban&Co.ohnehin nicht, auch wenn Multikulti „Mutti“ Merkel schäumt und noch viel zu viel Schlafschafe um sich versammelt hat, deren Zenit scheint tatsächlich überschritten zu sein.

    TOP aktuell_ Die BILd schreibt heute:
    Autonomie-Referenden auch in Italien.
    Droht jetzt ein neuer Europa-Rumms?

    Die Krise um das Unabhängigkeitsstreben Kataloniens wirft ihre Schatten auch auf andere Länder.

    In Italien stehen am Wochenende in zwei der wirtschaftsstärksten Regionen Referenden über mehr Autonomie an. Doch zu Katalonien gibt es einen ganz wichtigen Unterschied.

    Erst Schottland, dann Katalonien, jetzt Venetien und Lombardei?

    In Italien sind die Einwohner der beiden wirtschaftsstärksten Regionen am Sonntag in einem Referendum dazu aufgerufen, über mehr Autonomie abzustimmen.

    In Zeiten, in denen Abspaltungsbestrebungen in Europa mit Sorge gesehen werden, wird am Wochenende besonders genau auf den Norden Italiens geschaut.

    Die Lombardei mit der Wirtschaftsmetropole Mailand und Venetien mit Touristenhochburgen wie Venedig und Verona und dem Industriezentrum Mestre wollen mehr Selbstbestimmungsrechte und Autonomie von Rom. (..)
    (..)
    komplette Info:
    http://www.bild.de/politik/ausland/italien/italiens-norden-will-mehr-autonomie-53608774.bild.html

    Na also geht doch was ! Man kann sich schon mal ein bisschen freuen- ein kleines Lichtlein am Horizont flackert auf!

  21. @ Kettenraucher 12#

    Es ist beruhigend, daß man wenigstens nicht ganz unvergessen bleibt, wenn man abgestochen wird. 😉

  22. Passus den man in Dickinson, Texas, unterschreiben muss, um Hurrican-Opfer-Hilfe zu erhalten.
    Hurrican Geschädigte kriegen nur dannHilfe wenn sie folgendes unterschreiben:
    „Verifikation, Israel nicht zu boykottieren. Mit der nachstehenden Vereinbarung bestätigt der Antragsteller,
    dass der Antragsteller (1) Israel nicht boykottiert; und (2) wird Israel während der Laufzeit
    dieses Abkommens nicht boykottieren . “

    http://www.ci.dickinson.tx.us/DocumentCenter/View/2016

  23. Ich hoffe, dass Sebastian Kurz als 31-jähriger seinem Amt gewachsen ist. Er nennt auf jeden Fall Dinge beim Namen und braucht unser Gebet. Für mich ist er ein Wunderkind der Politik und ich hoffe nicht, dass er so abstürzt wie andere Wunderkinder.

  24. Während bei uns die Patrioten endlich „in die Gänge“ kommen, driftet die UNO immer weiter nach links:

    Zimbabwes Massenmörder Mugabe (93) zum „UNO-Botschafter für das Gesundheitswesen“ ernannnt!

    Nachdem er das Gesundheitswesen in seinem eigenen Land völlig ruiniert hat, gilt er offenbar als „Spezialist“ dafür, wie man das auch in anderen Mitgliedsstaaten schaffen kann. Wer sich das antun möchte: Näheres bei PI-News.

    Die UNO ist wie die Brüsseler EU ein völlig VERLORENER HAUFEN – die Völkerwelt muß sich NEU organisieren, oder sie wird von GEMEINFÄHRLICHEN IRREN umgebracht werden, die mit ihren linken Parolen die „Schalthebel der Macht“ erobert haben.

  25. @ Jo 38#

    Da denken Sie schon grundsätzlich richtig. Die Blutgruppen als solche sind die selben.

    Aber: die Menschheit insgesamt verfügt über Träger von 4 Blutgruppen.

    O (= original human),
    A (= agraric human),
    B (balanced human)
    und AB (eine Mischform aus A und B).

    Die bisher existierenden Blutgruppen sind nach Dr. d´Adamo, einem italoamerikanischen Mediziner aus den USA, Indikatoren für die menschheitsgeschichtliche Entwicklung auf unserer Erde.

    „Blutgruppe 0 ist die Blutgruppe der ersten Menschen, die „Cro-Magnon-Menschen“, ab der Zeit vor 70.000 bis 40.000 Jahren, der „Jäger und Sammler“, v.a. mit Jagd verbunden (4 Strategien, S.23, S.401-402). Diese Jäger-Blutgruppe 0 organisierte die Jagd auf Tiere immer in Gruppen (4 Strategien, S.25). Blutgruppe 0 ist die erste Blutgruppe der Menschheit: aus Afrika, mit Kampf um das Fleisch, mit Wanderung aufgrund von Klimawandel ab 30.000 v.comr. nach Europa und Asien (4 Strategien, S.25). Auch in der gesamten arabischen Bevölkerung bis zum Irak herrscht Blutgruppe 0 vor (4 Strategien, S.31). Auch die Schwarzen in „Amerika“ (Bruno, Kulturgeschichtler) und die Indianer in „Amerika“ sind Blutgruppe 0, in Nord-„Amerika“ z.B. im Missouri-Tal (4 Strategien, S.56). Um 10.000 v.comr. war bis auf die Antarktis die gesamte Erde mit Menschen der Blutgruppe 0 besiedelt (4 Strategien, S.26).“

    Fälschlicherweise wird Dr. d´Adamo in vielen Medien als Naturheiler bezeichnet, was irreführend ist, da er ein regulärer Dr. med. ist, der in zweiter Generation die amerikanische Fachklinik seines Vaters führt.

    Allerdings zählt die von ihm entwickelte Methode der „Blutgruppen-Diät“, die er in seinem gleichnamigen Buch vorstellt, da sie weitgehend auf vermeidbare Medikamente verzichtet, zu den natürlichen Heilmethoden. Es wird eine von ihm entwickelte Form der nahrungsbasierten Ethnomedizin angewandt.
    Die spezifische Ernährungsweise, die sich aus der traditionellen Ernährung der verschiedenen Völker, sowie aus neuesten Erkenntnissen der Immunbiologie zusammensetzt.

    http://www.med-etc.com/med/merk/merkblatt-blutgruppenforschung01-entstehung-verteilung.html

    Kritiker verlachten seit langem seine Thesen und aufsehenerregenden Erfolge, die er mit dieser Methode erzielt hat, als „wieder so ein Kochbuch zum Abnehmen“.

    De facto hat Dr. d´Adamo Heilerfolge gerade bei schweren chronischen Fällen erzielen können, wie Patienten mit Hepatitis, Leberzirrhosen, von Nierenversagen Bedrohte, chronische Allergiker, und vieles mehr.

    Daher eine Stellungnahme seinerseits zur gegen ihn vorgebrachten Kritik:

    http://www.diegesundheitsseite.de/grundlagendergesundheit/ernaehrungnachgenotyp/stellungnahmedadamo
    ___________

    Nun zu Ihrer Aussage:

    Aus der Eingangsgrafik in Link 1 wird ersichtlich, daß die Blutgruppen der Menschen auf dem Globus territorial unterschiedlich dicht verteilt sind.

    Die Träger der Blutgruppe O (= original human) finden sich hauptsächlich unter den „Aborigines“, was in diesem Fall „Ureinwohner“ heißen soll und zwar unter denen Afrikas, Australiens und Amerikas.

    Die „Aborigines“ Mitteleuropas und damit auch alle Auswanderer-Besiedlungsgebiete wie die USA, Kanada, also die weiße Sorte gehört überwiegend der Blutgruppe A (= agraric human) an.

    „Blutgruppe A entstand vor ca. 20.000 Jahren aus der Entwicklung von der Jägergesellschaft zur überbevölkerten Gesellschaft der Städte (4 Strategien, S.28), im Neolitikum, mit Entwicklung der ersten Landwirtschaft (4 Strategien, S.402), mit Töpferei und polierten Werkzeugen (4 Strategien, S.403). In diesen Städten kam es oft zu Epidemien. Gegenüber Pest, Cholera und Pocken ist der Typ A deswegen besonders widerstandsfähig. Nach der Entwicklung des Bluttyps A wanderten diese (bezeichnet als „Indoeuropäer“) über Russland nach Europa ins Mittelmeergebiet, sowie über Russland in den Süden nach Persien und Afghanistan (3500-2000 v.comr.) [und nach Osten] bis Japan (4 Strategien, S.28), oder zwischen 7000 bis 3500 (4 Strategien, S.402).

    Blutgruppe A wird somit sinnbildlich als der „Landwirt“ bezeichnet (richtig leben, S.36).

    Die Blutgruppe-A-Menschen mit ihren ersten Getreide- und Milchprodukten brachten die Menschen der Jungsteinzeit mit der Blutgruppe 0 in grosse Probleme. Die Jäger der Blutgruppe 0 wurden dabei mit den Einwanderern aus dem Osten mit Blutgruppe A konfrontiert, die in Europa 3500-2000 v.comr. die Landwirtschaft einführten (4 Strategien, S.28).

    „Aisaten sind in ihrer großen Mehrheit Träger der Blutgruppe B (= balanced human). Dies beginnt bereits bei unseren „Forderasiaten“, die überwiegend der Blutgruppe B angehören, was zeigt, daß wir sehr unterschiedlichen und nicht kompatiblen Menschenrassen angehören. Sogar unser Blut ist strukturell völlig anders aufgebaut. Unsere Immunsysteme funktionieren diametral verschieden.

    „Blutgruppe B entstand vor ca. 10.000 bis 15.000 Jahren im Himalaja und ist besonders anpassungsfähig. Die Hochsteppen-Blutgruppe B verträgt fast alles gut (Sommerschlager). „B“ steht für „Balance“. Als Menschen aus den fruchtbaren Ebenen Chinas ins Himalaja-Gebirge vertrieben wurden, entstand durch den Klimawechsel im Himalaja-Hochland eine neu angepasste Blutgruppe B. Sie verbreitete sich in die Steppen Eurasiens. Es sind Bauernnomaden, eine „Balance“ mit Fleischkonsum und Milchprodukten gleichermassen. Die Blutgruppe B stiess bis nach Osteuropa vor (4 Strategien, S.29) und ist bis zur Elbe und bis Österreich häufig anzutreffen (4 Strategien, S.31).

    Erst jetzt entwickelte sich die Haustierhaltung und die Milchhaltung mit Rindern und Kühen (4 Strategien, S.153).“

    Hier wird auch klar, warum die linksgrünverstrahlte Weltsicht die Thesen des Herrn Adamo durch Verlachen versucht, aus der Wahrnehmung der Weltöffentlichkeit zu verdrängen.

    Seine Theorie und Praxiserfolge bedrohen gleich mehrere Sektoren, angefangen von den Pharmamultis, bis hin zu der gerne operierenden Sparte unter den Ärzten (beispielsweise bei Fällen, wo man durch konservative Heilmethoden, wie sie weite Teile unserer jahrhundertelang erprobten Volksmedizin und auch ein Pfarrer Kneipp bei uns in Europa oder einige fundierte Ernähungswissenschaftler betreiben, seit langem gute Erfolge erzielt) , sowie allen, die gegen eine Sichtweise sind, die die Menschheit in sehr VERSCHIEDENE Sorten einteilt, die GENETISCH STARK UNTERSCHIEDLICH sind und zwar soweit, daß sie kaum kompatibel sind.

    Kurz:

    Afrikaner haben in den allermeisten Fällen die Blutgruppe O.
    Diese ist bei uns hier in der weißen Bevölkerung eher Mangelware.
    Daher der Ruf nach mehr schwarzen Spendern für die nun bei uns vermehrt auftretenden Notfälle oder Bedarfsfälle aus dem Kontingent der Afrikazuwanderer.

    Noch kürzer:

    Schwarzes Mensche nix gleich weißes Mensch.
    Nix nur Haut anders, auch Blut. Grinz.

  26. @ eagle1 #39

    Moin werter eagle.

    Wow!
    Sonntag frühmorgens und schon wieder was gelernt.
    Danke dafür 🙂

    Und noch einen hoffentlich guten Sonntag in München, ohne diesen Messermist.
    Ja, da musste ich wie unser werter Kettenraucher auch sofort an Sie denken.

    LG
    Didgi

  27. eagle1, was bisher missachtet ist, der Mensch hat eine genetische Variabilität von 1: 3,000.000.000 und ist keineswegs genderisch als „gleich“ anzusehen!
    Die äußerliche Hautfarbe ist nur ein ganz geringes Datail
    und hat sich ebenfalls im Laufe der Jahrmillionen in viele Schattierungen durch Genmutationen verzweigt, der
    Weiße ist seit etwa 100,000 Jahren im Norden nachweislich und unterscheidet sich genetisch von seinen Vorfahren.

  28. @eagle1 # 42
    Da macht man morgens den MM-Blog auf und findet diesen sehr guten Kommentar… Danke, hab wieder etwas dazugelernt!

  29. @ biersauer
    Samstag, 21. Oktober 2017 13:43
    4

    Rechts ist in Richtung „Recht“!

    ————————————

    das ist zu einfach.
    darum verstehen es zu wenige. fühlt sich ein linker aber falsch behandelt ruft er sofort nach seinem Recht.

  30. @ Rus Funker
    Samstag, 21. Oktober 2017 13:49
    5

    Inzwischen fliehen Flüchtlinge aus dem Baltikum nach Deutschland

    ——————————–
    die letten hatten nach der grossen einladung von erika gerade mal ein paar hundert aufgenommen. allerdings bekommen die dort nur dach, bett, essen, trinken und kein geld, führerschein, freinutten, etc.

    das gefällt denen ja nun nicht.

  31. @ Kettenraucher
    Samstag, 21. Oktober 2017 17:26
    25

    ………, U-Haft Urteil, Abschiebung…., binnen einer Woche!

    —————————-

    warum so umständlich?
    so viel ich weiss funktionieren noch ein paar A400M. Die können – frisch repariert – sogar in der wüste landen und evtl wieder starten.

    Also jeden der im „tiergarten“ etwas in der tasche hat was da nicht hingehört oder was macht was man nicht darf, ab zur sammelstelle tegel. Ein flieger voll, starten. den semitengürtel abfliegen, in jedem land 1x landen. Wer austeigen will darf. Alles mit dem hinweis das an der endhaltestelle sowieso alle austeigen müssen. Die endhaltestelle befindet sich im nordöstlichsten irak.

    das spricht sich schnell rum.
    zwar au8ch bei den weltführern und uschi würde entlassen. aber das stört ja nicht wirklich.

  32. @ Alter Sack
    Sonntag, 22. Oktober 2017 0:05
    39

    Nachdem er das Gesundheitswesen in seinem eigenen Land völlig ruiniert hat, gilt er offenbar als „Spezialist“ dafür, wie man das auch in anderen Mitgliedsstaaten schaffen kann.

    ——————————-

    klingt zwar für unwissende ironisch. Ist aber exakt das ding!

  33. „………….Weg damit, und zwar mit allem diesem Müll seitens linker kranker Hirne. Erst wenn wir die Linken vollkommen besiegt haben, hat Europa eine echte Chance auf ein Weiterleben……………..“

    —————————–
    Ist IMHO gewaltfrei recht schwer.
    linke sind IMHO recht einfach gestrickt. Da dürfen die auch ruhig 10 jahre studiert haben. das hilft nix am genpool.
    Man kann linke also kaum mit worten bekämpfen.
    Sieht man ja auch an deren eigenverhalten, stichwort rote flora.

    Linke müssten also die eigenschaft besitzen sich „selbst“ weiter zu entwickeln.
    tatsächlich entwickeln sie sich aber zurück, vergleicht man es mit der weltweiten technischen entwicklung und der entwicklung von z.b. ureinwohnern von papua neuginea.

  34. „……… können – griechische Logik – „Rechte“ keine Nazis sein………“

    ——————————-

    popolus/popolismus heisst auf griechisch ja sinngemäss:“was das volk so meint/sagt/will“

    Also was demokratisch gutes!

    Wird aber auch völlig verdreht. Und die meisten glauben der verdrehung.

    fällt unter kognitive dissonanz 🙂

  35. mal ehrlich, wie lange kennen wir den spruch „so eine linke ratte“ schon?

    unser leben lang. Und den spruch gibts bestimmt schon länger. vielleicht schon seit anno 1700…

  36. @ eagle1 #42

    Darf man aus Ihrer eindrucksvollen Darstellung folgern:

    Die „Jäger“ (Aborigines) waren nichts anderes als „fortgeschrittene Affen“?

    Die eigentliche humane KULTURENTWICKLUNG beginnt im Zusammenhang mit „Blutgruppe A“ – denn um Landwirtschaft und Städtebau zu betreiben, war schon entscheidende „mehr“ an „Geist“ notwendig, als zum „Erlegen“ eines Bären mit dem Speer – insbesondere geistige PLANUNG aufgrund der Beobachtung von „Naturgesetzen“! Ein Dr. med. Albert Schweitzer scheint sich, als im Zeitalter des Kolonalismus zum zweitenmal seit Kolumbus Vertreter der „Blutgruppe A“ auf die „Aborigines“ trafen, dessen bei seinen Aussagen über die Neger Afrikas noch bewusst gewesen zu sein, auch wenn er noch nicht das heutige Wissen eines Dr. d’Adamo haben konnte.

    Um die Menschheit mit Zwang zu VEREINHEITLICHEN, muß man also VÖLKERMORD begehen, die ganze „Entwicklung“ wieder rückgängig machen und insbesondere die „INDOEUROPÄER“ (früher auch als „Indoiraner“ oder „Arier“ bezeichnet) VERNICHTEN!

    Damit wird alles erklärbar, was derzeit auf der Welt, insbesonder in „Merkel-Land“ abläuft – bis hin zur kostenlosen Handyfinanzierung für Neger durch das „Sozialamt“ Chemnitz:

    Freikarte für ein Mobiltelefon:
    NUR GÜLTIG für „Asüül“-Bewerber!

    https://morgenzeitung.files.wordpress.com/2017/10/sozialamt_chemnitz.jpg

  37. @Algter Sack,
    Es war der im Anpassungsprozess der Weißen Rasse in natürlicher Auslese stattfindende Läuterung, wobei im Kalten Norden solche Exemplare ünberlebten und ihre Gene an Nachkommen vererben konnten, welche die kalten Winter zu überdauern imstande waren, es waren auch Eiszeiten zu meistern! Es war eine Auslese nach Intelligenz. Alle
    bedeutenden Erfindungen wurden von den Weißen gemacht,
    was nun von den Schwarzen geneidet, und zu erobern versucht wird, Schäuble/Merkel verschenken geradezu unser Erbe an Abenteurer.

  38. @ Didgi 43#

    Danke für die guten Worte. 🙂
    Vor dem Messerer müssen wir uns ja nun nicht mehr in Acht nehmen, nur vor seinen Artgenossen, derer an der Zahl viele immer noch in der Gemarkung anzutreffen sind. 😉

    Ihnen ebenfalls einen schönen Sonntag.

    _______________

    @ biersauer 45#

    Ja, die genetische Variabilität wird durch Dr- d’Adamos Theorie nicht in Zweifel gestellt.
    Auch habe ich an einigen Stellen mit Ihrer Menschheitsgeschichtstheorie keine Probleme, nämlich da, wo die unterschiedlichen Eigenschaften, die ebenfalls genetisch codiert sind, eine Rolle spielen. Natürlich ist ein „Jäger“ mit anderen Überlebensstrategien ausgestattet, als ein „Ackerbauer“.

    Man muß dazu auch wissen, daß es viele Weiße gibt, die die Blutgruppe O haben, oder AB oder B.
    Es hat ja seit Jahrhunderten eine stetige Durchmischung der Grundtypen stattgefunden.

    So gibt es Afrikaner mit tiefschwarzer Haut, die die Blutgruppe A haben und Urbayern oder Weißrussen mit der Blutgruppe O.

    Wenn man einen Kettenraucher wie den berühmten Sänger Fritz Wunderlich vor sich hat, der quietschgesund mit bester Kondition singt, dann hat man mit großer Wahrscheinlichkeit einen Blugruppe O-Menschen vor sich.

    Diese können Räucherware, Rauch allgemein und Fleisch sehr gut vertragen, ohne gesundheitlich allzusehr beeinträchtigt zu werden.

    Bei Wunderlich war dies der Fall.

    Hingegen sind die Lungenkrebspatienten unter den Rauchern meist Mitglieder der Gruppe A.
    Es lassen sich aber keine intellektuellen Unterschiede aus den Blutgruppen herleiten; höchstens unterschiedliche strategische Herangehensweisen an Probleme.

    @ Pitt 52#

    Ich hatte den Knaben (Adamo) schon mal vorgestellt, vor ein paar Jahren/Monaten.
    Er gehört sicher zu den bemerkenswerten wissenschaftlich arbeitenden Medizinern. Und er hat vielen Menschen unmittelbar geholfen.
    Ich persönlich halte seine Theorie der Wanderungsbewegungen für realistisch.
    Es könnten sich aber auch gleich 3-5 unterschiedliche Grundrassen in den verschiedenen Erdwinkeln unabhängig voneinander herausgebildet haben.
    Da wissen wir wenig und es wird viel gestritten und gemutmaßt.

    Daher halte ich mich da raus.

    Das Buch ist lesenswert.
    Man kann sich auch viele Arztkosten sparen; oder beim Lesen erklären sich viele Dinge, die bislang nicht so recht in die Erklärungsmuster der modernen „Ernährungswissenschaften“ und „Kalorientabellen“ bzw. Leistungssteigerungs- und Gesundheitsempfehlungen gepaßt haben.

  39. @ biersauer
    Sonntag, 22. Oktober 2017 13:16
    63

    Merkels Politik – der Deutsche Bürger verarmt, es wurden 300,000 Deutschen der Strom abgedreht, wegen Geldmangel.

    ————————

    da haben die 200-300.000 obdachlosen nochmal glück gehabt mit dem stromabstellen

  40. @ Alter Sack 60#

    Zunächst einmal sind all diese Zitate geistige Errungenschaften dieses Herrn d’Adamo, also nicht meine. 🙂
    Ihm gebührt das Lob der wie ich auch meine bahnbrechenden Erkenntnis.

    Zu Ihrer These:

    Grundsätzlich sind es wohl alles Menschen.
    Es sei denn, Sie gehen davon aus, daß unsere Junta aus Nicht-Menschen besteht. Ich kann mir kaum vorstellen, daß SIE oder Soros diese Dinge wissen. Die sind eine andere Spezies, vielleicht Aliens 😉 , die sich nur vom Gold allein ernähren.

    Das Buch lohnt es sich in jedem Fall zu lesen.

    Die Feststellungen von Herrn Schweitzer, oder Kolumbus, von vielen Kolonialherrn, die ihre Eindrücke schriftlich festgehalten haben, auch von weniger philanthropischen Vertretern darunter, sind sicher nicht ohne Basis.

    Es gibt unverkennbare Unterschiede, im Verhalten, Humor, Interessen, ganz grundsätzliche Unterschiede, die eben nur Menschen gut kennen können, die sich lange mit dieser anderen Spezies befaßt haben, freiwillig oder unfreiwillig.

    Allerdings lagen damals zu Kolonialzeiten schon kräftig chauvinistisch-menschenverachtende Grundthesen über die damals noch sehr primitiven Menschen, meist vorgefundene Ureinwohner, die man von oben herab heruntermachte, um sich ein moralisches Recht auf deren Unterjochung zu garantieren, allgemein zugrunde.
    Das entsprach auch dem damaligen Herrenrassenweltbild, das sich großer Beliebtheit erfreute.

    Der „Tarzan“-Stoff war ja nicht umsonst so ein Brecher der damaligen Zeit.

    Ein Agrarier geht grundsätzlich anders an Probleme heran, als ein Jäger oder ein Viehhirte.

    Das ist leicht nachvollziehbar. Die Typen haben dabei völlig unterschiedliche Lebensformen entwickelt. Wahrnehmung, Bewegungsdrang, Eßverhalten, soziales Miteinander, etc.

    Nur der Agrarier hatte besonders im langen Winter genug „Sitzfleisch“, um überhaupt mal zum Nachdenken zu kommen und sich etwas Theoretisches und nicht unmittelbar Nützliches auszudenken, womit er zum Beispiel die langen Nächte hell kriegen könnte, ohne dauernd im Rauch des Feuers herumhusten zu müssen.

    Generell ist der Mensch höchst erfinderisch, man solle da den „Jäger“ nicht unterschätzen.
    Viele weiße Erfinder sind Angehörige der Blutgruppe O.

    Sie gehen aus dem gewohnten Trott gerne heraus, trauen sich an Neues und Unbekanntes Terrain heran, sind oft zäh und ausdauernd im Verfolgen der „Beute“, also des Zieles der Operation.

    Unter Soldatenvölkern finden sie auch wenig Blutgruppe A-Typen.
    Kriegervölker wie die Araber sind überwiegens O-Typen.

    Wohingegen die Ziegenhirtenvölker der Hochländer von Kleinasien bis Pakistan und das Himalaja Typ B-Vertreter sind.

    Der Agrarier ist ein extrem guter Bevorrater.
    Ein guter Wetterbeobachter, der Luft zugewandt, dem Himmel.

    Der Jäger ist eher auf das Ziel vor ihm, die Beute, fixiert.
    Er ist zäh und erträgt alle Gaben des Himmels von oben, ignoriert sie jedoch und verfolgt weiter seine Spur.
    Was er findet, nimmt er mit, er ist ein guter Trickser und Fallensteller, da er auch die Intelligenz der Beute exakt zu beobachten und einzuschätzen und für sich zu nutzen gelernt hat, um überleben zu können.

    List ist seine Stärke.

    Der Agrarier ist ein hervorragender Beobachter der Gesamtsituation unter Einbeziehung aller möglicher Faktoren und möglicher Konstellationen, auch möglicher Angreifer. Wer einen Acker besitzt, dessen größte Probleme liege in Mißernten, oder in der Zerstörung der Felder durch Aggressoren.

    Der Agrarier ist daher ein defensiv denkender Typ, der deshalb auch die BURG als Schutzmittel für sich erfunden hat.

    Für mich ist klar, daß die Menschen hochgradig unterschiedlich sind.
    Und daß diese Vermischungsidee selbst ein Verbrechen an allen beteiligten Völkern ist.
    Dabei hege ich keine Wertigkeiten für oder gegen betimmte Völker.

    Ich kenne aber nur meine eigene Lebensform und meine Kultur.
    Andere habe ich beobachtet, entsprechend meiner Kulturidentität.
    Es ist quasi logisch, daß der Agrarier gerne und neugierig beobachtend auf andere Kulturen zugeht. Er lern gern dazu und guckt sich auch gerne mal gute Ideen woanders ab, integriert sie dann in die heimischen Anbaumethoden, sucht sich neue Pflanzen, wie Kolumbus´Auftraggeber, ist an neuen Nahrungsmitteln interessiert, er ist ein Pflanzer.

    Dabei erlernt er gerne auch Neues, Sprachen, er geht an Neues so heran, daß er es sich betrachtet, davon lernt, es in Teilen wo es ihm nützt kopiert, vielleicht den anderen Leuten ein paar Tipps von sich daheim hinterläßt. Er probiert gerne aus.

    Sogar die Kolonialidee selbst ist Blutgruppe A-typisch.
    Die Felder in anderen Ländern beackern (lassen, von den dort vorgefundene primitiveren Völkern, die leicht zu überwältigen waren).

    Unsere Türken sind übrigens überwiegend B-Typen.
    Sie sind etwas bräsiger, keine Freunde langwieriger Vorbereitung oder Ackerkrumenpflege.
    Aber sie können es auch und es wird in diesen Gegenden auch viel angebaut.
    Mehr jedoch liegt ihnen das Hirtenwesen. Den lieben lagen Tag herumliegen und auf die Ziegen aufpassen. Sie beisammen halten, vor Raubtieren schützen.
    Wieder ein ganz anderer Weg, die Lebenszeit verstreichen zu lassen.

    Es ist insgesamt ein umfangreicher Stoff, und man kann viele Dinge vernünftig miteinander in Einklang bringen, die ohne dieses Grundwissen nicht zusammenpassen.

    Auch lassen sich auf diese Weise chronische Krankheiten gut heilen.
    Und es ist ein SUPERARGUMENT gegen den hysterisch gepredigten VEGETARISMUS der Grünen. 😀

Kommentare sind deaktiviert.