Neueste Forschungsergebnisse bestätigen: Der Angriff auf Dresden forderte mehr Tote als die beiden Atombombenangriffe auf Hiroshima und Nagasaki zusammen

.

Ziel der Alliierten war, die Opferzahlen in Dresden kleinzurechnen

Die Historikerkommission hatte den Auftrag, das unheuerliche Kriegsverbrechen in Dresden klein zu rechnen. Die Antwort fiel demnach so aus, wie sie jeder halbwegs integre und denkfähige Mensch erwarten würde: Es gibt keine Aufzeichnungen darüber, dass jemals Phosphorbomben in britische Bomber verladen und auf Dresden abgeworfen wurden… (Peter Haisenko)

80 Millionen Stabbrandbomben

Stabbrandbomben aus einer Magnesium-Zink-Hülle mit einem Stahlkopf und einer Füllung aus zusammen gepresstem Aluminiumstaub waren die tödlichsten Waffen im Arsenal der alliierten Luftflotten. 80 Millionen Stück davon wurden zwischen 1942 und 1945 auf Deutschland abgeworfen; beinahe im Alleingang vernichteten sie eine tausendjährige Stadtkultur weitestgehend. (Quelle)

 


.

GESCHICHTSLÜGEN DER SIEGERMÄCHTE ZUM ZWEITEN WELTKRIEG KOMMEN LANGSAM ANS TAGESLICHT

Es dauerte über 70 Jahre, bis sich Wissenschaftler trauten, Geschichtslügen des zweiten Weltkriegs zu benennen. Gewusst hat man es schon lange: In Dresden etwa kamen nicht 25.000, von den Alliierten schöngerechnete Zivilisten ums Leben. Es waren mindestens 250.000 Menschen in der Bombennacht von Dresden am 13. Februar 1945 eines grausamen Todes gestorben sind. Und damit fand in Dresden eines der größten Kriegsverbrechen der Menschheits-Geschichte statt.

Die Atombombenexplosionen in Hiroshima und Nagasaki töteten insgesamt ca. 100.000 Menschen sofort – fast ausschließlich Zivilisten und von der japanischen Armee verschleppte Zwangsarbeiter. An Folgeschäden starben bis Ende 1945 weitere 130.000 Menschen. Quelle

Damit starben in Dresden also mehr Menschen als in den beiden Atombombenangriffen gegen Japan.

So gut wie niemand weiß darüber – obwohl die Fakten längst bekannt sind.

Ist man nun Geschichtsrevisionist, wenn man darauf aufmerksam macht? Nun, nach Meinung mancher Linke ist man dies. Doch mich kümmert deren ideologisches Gedankengebäude, um es klar zu sagen, einen Dreck. Ich bin allein der Wahrheit verpflichtet.

ZWEITER WELTKRIEG:

NICHT NUR DIE DEUTSCHEN VERÜBTEN VÖLKERMORDE.
AUCH DIE ALLIERTEN TATEN DIES

Und die ist: Was Amerikaner und Briten gegen Deutschland taten, war ein Völkermord gigantischen Ausmaßes. Ein Krieg vor allem gegen die Zivilbevölkerung. 300 deutsche Städte – fast das gesamte das Kulturerbe eines der größten Kulturnationen der Welt – wurden zerstört. Der Angriff galt vor allem der Zivilbevölkerung. Und darin besteht dieses Kriegsverbrechen.

Haben die Nazis ähnliches getan. Ja. Wir wissen von Guernica, Coventry, Belgrad, Rotterdam oder Warschau. Haben sie es im selben Ausmaß getan? Nein. Nicht annährend . Relativiert dies die Taten der Nazis? Das müssen zukünftige Generationen entschieden.

DIE OPFERZAHLEN DER NAZI-ANGRIFFE WAREN VERSCHWINDEND GERING GEGENÜBER DEN OPFERN, DIE DIE ANGRIFFE DER ALLIIERTEN IN DEUTSCHLAND – UND ZWAR UNTER DER ZIVILBEVÖLKERUNG – VERURSACHTEN. HIER DIE ZAHLEN:

  1. Deutsche Bomberangriffe auf Coventry:Insgesamt betrug die Zahl der Todesopfer bei den Angriffen auf Coventry bis 1942 etwa 1200.

    Coventry ist eine Industriestadt in den zentral gelegenen West Midlands Englands. Zu Beginn des Krieges hatte sie etwa 320.000 Einwohner. Zu ihren Industrien zählte vor allem die für die Region typische Metallverarbeitung; zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden dort Munitionsfabriken angesiedelt.Die Stadt war seit den 1920er Jahren Zentrum des britischen Fahrzeug- und Motorenbaus: BSA/Daimler, Morris, SS Cars, Rootes/Humber und Standard Motor bauten diverse Arten von Kraftfahrzeugen – in den Hallen der ehemaligen Triumph Motor Company am Stadtzentrum waren Zulieferbetriebe der Flugzeugindustrie untergebracht; Armstrong Siddeley fertigte in seiner am südlichen Rand des Stadtzentrums gelegenen Parkside factory Flugmotoren.

    Frederick Taylor bezeichnet Coventry deshalb als legitimes Ziel für Bombardierungen. (Quelle)


  2. Deutsche Bomberangriffe auf LondonMehr als 20.000 Menschen starben 1940/41 bei den dutzenden deutschen Angriffen auf London (Quelle)

  • Deutsche Bombergriffe auf Warschau7.500 Tote, 16.000 Verwundete (Quelle)


  • Deutsche Bomberangriffe auf Belgrad

    Mit den Luftangriffen auf Belgrad (Unternehmen Strafgericht) durch die Wehrmacht begann am 6. und 7. April 1941 der deutsche Balkanfeldzug.Die genaue Anzahl der Opfer ist bis heute umstritten, die Schätzungen gehen weit auseinander und reichen von 1.500 bis 17.000 bzw. sogar 30.000. Nach dem Krieg veröffentlichte offizielle jugoslawische Angaben sprechen von mindestens 2.271 Opfern.[Historisches Archiv Belgrad: Bombardovanje Beograda u drugom svetskom ratu. Belgrad 1975, S. 1–5.]


  • Deutsche Luftangriffe auf Guernica Der Luftangriff auf Guernica am 26. April 1937 durch deutsche Kampfflugzeuge der Legion Condor war eine militärische Operation während des Spanischen Bürgerkrieges im Baskenland. Die Legion Condor war für den Hauptteil des Bombardements verantwortlich, das italienische Corpo Truppe Volontarie war an der Operation beteiligt.Ziel des deutschen Angriffs auf Guernica war die Zerstörung einer 25 Meter langen und 10 Meter breiten Steinbrücke über den Fluss Oca, die das Zentrum mit dem östlichen Stadtteil Rentería verband. Dadurch sollte die Infrastruktur zerstört und den Truppen Francos ein leichteres Erobern der Stadt ermöglicht werden

    Die Times berichtete am Tag nach dem Angriff aus Guernica, dass wahrscheinlich Hunderte von Menschen durch den Angriff gestorben seien.[Lutz Mäurer: Intervention – Blutige Generalprobe. In: Y. Das Magazin der Bundeswehr. Bd. 7, April 2007, ISSN 1617-5212. Abgerufen am 4. Dezember 2015.]

    Die damalige baskische Regierung meldete 1654 Tote und 889 Verletzte.[Jörg Diehl: Hitlers Bomben auf Guernica – „Sie haben die Stadt eingeäschert“. Auf: Spiegel Online. 26. April 2007. Abgerufen am 4. Dezember 2015.]
    Diese Zahl wurde bei späteren Forschungen bezweifelt; man vermutete etwa 200 bis 300 Todesopfer.


     

  • Deutsche Luftangriffe auf RotterdamDie Bombardierung von Rotterdam 1940 durch die deutsche Luftwaffe fand am frühen Nachmittag des 14. Mai 1940 statt, kostete 814 Zivilisten das Leben, zerstörte die komplette Altstadt und führte unmittelbar zur Kapitulation der niederländischen Regierung.

    Der auch Rotterdam Blitz genannte Angriff auf die niederländische Hafenstadt Rotterdam stand am Beginn des Westfeldzugs im Zweiten Weltkrieg. (Quelle)



Sämtliche deutschen Luftangriffe des zweiten Weltkriegs kamen in der Summe  nicht einmal annähernd an die Bombardierungs-Opfer von Dresden heran.

Um es zu präzisieren: Alle deutschen Luftangriffe gegen Städte des Gegners kosteten nicht so viel Opfer, wie allein die alliierten Bomberangriffe an Menschenleben in Hamburg forderten: In Hamburg starben 35.000 Menschen.

Insgesamt laufen Schätzungen zu den Gesamttoten unter deutschen Zivilisten durch alliierte Bomberverbände auf 600.000-1.000.000 Opfer hinaus. Viel der Opfer konnten nie identifiziert oder gefunden werden, da von ihnen nichts als weiße Asche wegen der Phosphorbombeneinsätze übrigblieb. Und man geht von zehntausenden, wenn nicht gar hunderttausenden niemals gefundenen verschütteten Toten aus.

Und nicht zu vergessen: unter den Luftkriegstoten waren auch 80.000 Kinder.

Und Dresden war nur eine von 300 Städten, die von alliierten Bomberverbänden dem Erdboden gleichgemacht wurden – bewiesenermaßne mit  den schon im Zweiten Weltkrieg verbotenen Phosphorbomben, die von Menschen, ich erwähnte dies bereits, alles, einschließlich der Knochen und Zähne, zu weißer Asche verbrannte.

DIE ALLIIERTE STRATEGIE VON TÄGLICHEN UND NÄCHTLICHEN BOMBARDEMENTS GEGEN DEUTSCHE ZIVILISTEN WAR EIN KRIEGSVERBRECHEN HISTORISCHEN AUSMASSES

Der dafür verantwortliche britische General Harris und sein Auftraggeber Churchill hätten genauso auf die Anklagebank in Nürnberg gehört wie die deutschen Kriegsverbrecher. Ebenso Russland, das während des zweiten Weltkriegs zwei klare und gegen die Genfer Konvention verstoßende Angriffskriege führte: Einen gegen Polen, den anderen gegen das neutrale Finnland.

Stalin hatte vor dem Beginn der Nürnberger Prozesse gefordert, dass diese russischen Verbrechen ausgeklammert wurden.

Denn der Vorwurf von Angriffskriegen waren der Hauptanklagepunkt gegen die Angeklagten des Nazi-Deutschlands. So funktioniert Siegerjustiz.

Michael Mannheimer, 31.10.2017

***

 

 

 

Geschichtslüge entlarvt: Britische Phosphorbomben bei Augsburg gefunden

Kriegsverbrechen der Alliierten dürfen nicht länger verharmlost werden: Nachdem bei Augsburg britische Phosphorbomben gefunden wurden zeigt sich, dass eine nach 1990 eingesetzte Historikerkommission skrupellos die Zahl der Toten in Dresden fälschte.

Es sind oftmals die kleinen Meldungen, die unbemerkt durch die Zensur schlüpfen. Gerade diese können aber manche (Geschichts-)Lüge entlarven. So meldet der Bayerische Rundfunk am 25.10.2017 dass etwas gefunden wurde, das es nach Auffassung der staatlich bestellten Historiker nicht gibt: Britische Phosphorbomben.

Schon vor dem Zweiten Weltkrieg ist der Einsatz von Phosphorbomben als Kriegsverbrechen geächtet worden, insbesondere gegen Städte und Zivilisten. Weißer Phosphor in Phosphorbomben brennt mit 1.300 Grad Celsius und kann nicht gelöscht werden.

Die in britischen Bomben eingesetzte Menge setzt alles im Umkreis von etwa 50 Metern in Brand. (Mehr darüber hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Phosphorbombe). Das von Phosphorbomben ausgelöste Höllenfeuer verbrennt Menschen restlos, auch von den Knochen bleibt nur Staub.

Hier kommt die Historikerkommission ins Spiel, die die Bombentoten von Dresden skrupellos auf 25.000 herunter gefälscht hat.

Weißer Phosphor verbrennt auch Knochen zu Staub

Das IKRK in Genf hat im Frühjahr 1945 in einem Untersuchungsbericht festgestellt, dass mindestens 250.000 Menschen in der Bombennacht von Dresden am 13. Februar 1945 eines grausamen Todes gestorben sind. Das waren nahezu ausschließlich Zivilisten und so handelt sich eindeutig um eines der größten Kriegsverbrechen aller Zeiten.

Selbst die Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki konnten diese Anzahl an Toten nicht erreichen. Da aber nicht sein kann, was nicht sein darf – nämlich, dass die Briten und Amerikaner Kriegsverbrechen begangen haben – wird besonders in Deutschland die wahre Anzahl an Toten in Dresden verleugnet.

Dazu ist extra nach 1990 eine Historikerkommission staatlicherseits berufen worden, die den „Nachweis“ erbringen sollte, dass in Dresden nur ein Zehntel der tatsächlich ermordeten umgekommen ist.

Augenzeugenberichte wurden nicht geglaubt

Diese Kommission hat unter anderem versucht, die Anzahl an Toten an gefundenen Gebeinen in den Ruinen festzumachen. Davon waren aber nur sehr wenige dokumentiert. Die Frage musste geklärt werden, woran das liegen könnte.

Die Antwort ist einfach: Die in großen Mengen abgeworfenen Phosphorbomben haben derart hohe Temperaturen verursacht, dass sogar Knochen zu Staub verbrannt sind. Das erklärt auch den gewaltigen Feuersturm, der alles, auch Menschen, aufgesaugt und restlos verbrannt hat.


Siehe auch: „Dresden war jetzt wie der Mond“ – Dresden gedenkt heute der Opfer der Bombenangriffe durch die Alliierten im Februar 1945


Dass Phosphorbomben eingesetzt worden sind bestätigen unzählige Augenzeugenberichte, nicht nur meiner Mutter und Großmutter, die in dieser Nacht mit Mühe und Glück dem Inferno entkommen sind. Auch die Eltern von Hubert von Brunn wussten aus eigener Erfahrung, dass auf Würzburg Phosphorbomben abgeworfen worden sind.

Ziel war, die Opferzahlen in Dresden kleinzurechnen

Die Historikerkommission hatte aber den Auftrag, dieses Kriegsverbrechen klein zu rechnen. So haben sie in Großbritannien Dokumente angefragt, die belegen könnten, dass Phosphorbomben eingesetzt worden sind.

Man muss schon besonders blauäugig sein, oder zielfixiert, wenn man annimmt, dass die Briten Dokumente liefern würden, die ihre Kriegsverbrechen belegen. Die Antwort fiel demnach so aus, wie sie jeder halbwegs integre und denkfähige Mensch erwarten würde: Es gibt keine Aufzeichnungen darüber, dass jemals Phosphorbomben in britische Bomber verladen wurden.

Ich füge an: Und wenn es sie jemals gab, dann kann nur ein Idiot annehmen, dass sie nicht vernichtet worden sind.

Diese Historikerkommission hat aber die Auskunft aus Großbritannien als die reine Wahrheit angenommen und geht davon aus, dass die Royal Air Force niemals Phosphorbomben auf deutsche Städte abgeworfen hat, auch nicht auf Dresden, trotz der unzweifelhaften Aussagen von Augenzeugen.

Die Schlussfolgerung? Ohne Phosphor konnten im Dresdner Feuersturm keine Temperaturen entstehen, die Knochen zu Staub verbrennen. Nachdem keine Knochen gefunden wurden, konnte auch nicht nachgewiesen werden, dass es die zugehörigen Toten gab.

Für diese Geschichtsfälscher ist folglich bewiesen, dass es in Dresden nicht mehr als 25.000 Tote gegeben hat. Sie haben Churchill und Harris einen „Persilschein“ ausgestellt. Und jetzt kommt die kleine Rundfunk-Meldung.

Trotz Ächtung haben auch die USA Phosphorbomben eingesetzt

In einem Wald nahe Augsburg sind britische Phosphorbomben gefunden worden, wie der Bayrische Rundfunk meldet. Damit ist unzweifelhaft nachgewiesen, dass die Royal Air Force Phosphorbomben über Deutschland abgeworfen hat, die Auskunft aus England also eine glatte Lüge ist.

Dass diese Bomben in einem Wald liegen, kann nicht daran liegen, dass die Briten einen Wald anzünden wollten, sondern daran, dass sie ihr eigentliches Ziel Augsburg verfehlt haben.

So hat die Unfähigkeit britischer Bomberpiloten Augsburg vor einem ähnlichen Schicksal wie Dresden oder Würzburg bewahrt. Oder war es vielleicht sogar so, dass diese Bomberpiloten einen Rest an Gewissen hatten, wussten was sie an Bord hatten, nicht aktiv an Kriegsverbrechen teilhaben wollten und deswegen ihre grausame Last über einem Wald entließen?

Meine Bekanntschaft mit ehemaligen alliierten Bomberpiloten lässt diese Annahme zu, denn die meisten, mit denen ich gesprochen habe, schämten sich zutiefst darüber, was sie unbedacht angerichtet haben. Es ist wie immer: Nicht das Individuum, der Befehlsempfänger, ist böse, die Häuptlinge sind es.

Die Fakten müssen nun neu bewertet werden

Nach dem Fund nahe Augsburg muss eine neue Historikerkommission berufen werden, die nicht nur Dresden neu bewerten muss. Die Annahme, es habe keine Toten gegeben, weil keine Knochenreste aufzufinden sind, muss revidiert werden, denn es kann keinen Zweifel mehr geben, dass Phosphor eingesetzt wurde, auch in Dresden, wie die Augenzeugen berichtet haben.

Wie sogar in Wikipedia (noch) berichtet wird, haben die USA Phosphorbomben eingesetzt im Irakkrieg und anderswo, obwohl 1977 in den Zusatzprotokollen zu den Genfer Abkommen von 1949 der Einsatz von Phosphorbomben gegen Zivilpersonen verboten worden ist.

Auch Israel hat gegen dieses Abkommen verstoßen. Den Einsatz von Uranmunition will ich hier nur am Rande erwähnen, der ganze Landstriche auf Jahrhunderte unbewohnbar macht.


Siehe auch: „Do! It! Again!“: Grünen-Politiker fordert Dresden zu bombardieren


Kriegsverbrechen der Alliierten dürfen nicht länger verharmlost werden

Wir leben in einer Zeit des Wandels. Immer mehr unterdrückte Wahrheiten kommen ans Licht und immer mehr Menschen sind bereit, diese auch anzunehmen. Die Nachkriegsgenerationen in Deutschland nehmen es immer weniger hin, mit dem Makel der „Deutschen Alleinschuld“, der „Erbschuld“ leben zu müssen.

Immer mehr Dokumente kommen ans Licht, die beweisen, dass bereits 1875 im Londoner Parlament ausführlich diskutiert wurde, dass und wie das Deutsche Reich zerstört werden muss, weil es zu einer Größe und Fähigkeiten angewachsen ist, die die Weltherrschaft des British Empire infrage stellen kann, obwohl es solche Pläne seitens Deutschlands nicht gab.

Der Aufhänger war die Gründung des Deutschen Reichs 1871 und die Feststellung, dass Deutschland jetzt über mehr Menschen (Humankapital) verfügt, als England und Frankreich zusammen und da war das mit Deutschland verbündete österreichische K&K-Reich noch nicht eingerechnet.

Der 1. Weltkrieg war in London von langer Hand geplant

Der Erste Weltkrieg war also keinesfalls von Deutschland gewünscht oder geplant, sondern von langer Hand und mit perfider Gründlichkeit in London. Der Erste Weltkrieg war die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, ohne ihn hätte es keinen Hitler gegeben und die weiteren Folgen.

Es ist ein Verbrechen der deutschen Politik, diese Tatsache weiterhin abzuleugnen und noch schlimmer, Verbrechen der Briten und Alliierten vorsätzlich zu verharmlosen.

Eben wie im Fall Dresden, der aber nur die Spitze des Eisbergs ist. Solange sich das nicht ändert, werden die USA und England weiterhin skrupellos Länder überfallen und zerstören, weil ein Verbrecher immer skrupelloser wird, solange seine Taten nicht aufgedeckt und bestraft werden, wie jeder Kriminalist weiß.

Ja, es sind die kleinen Meldungen, die manchmal große Wirkung haben können, wenn sie denn richtig interpretiert und von den Medien aufgegriffen werden. Der Bombenfund von Augsburg ist ein kleiner Schritt auf dem Weg zur Wahrheit und man kann nur hoffen, dass noch viele folgen.

Man kann gespannt sein, was zum Beispiel in den Dokumenten über den Kennedy-Mord ans Tageslicht kommt, die Donald Trump jetzt freigeben will.

Bis dahin kann ich nur die Lektüre meines Werks über das 20. Jahrhundert empfehlen, in dem ich schon vor Jahren vieles aufgedeckt habe, was bis heute in Deutschland nicht zur geschichtlichen Wahrheit zählen darf.

Zum Beispiel, dass Churchill „Dresden“ zweimal Kriegs- und Völkerrechtswidrig vernichtet hat. Wie? Lesen Sie das Buch:England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert“. Erhältlich im Buchhandel oder direkt zu bestellen beim Verlag hier.

Weitere Informationen zu Dresden: Die „Dresden Lüge“ – 225.000 Tote klagen an 

Hier der Link zur Meldung des BR, wie im Bild unten: http://www.br.de/nachrichten/schwaben/inhalt/biker-entdeckt-weltkriegsbombe-augsburger-stadtwald100.html

Quelle:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/geschichtsluege-entlarvt-britische-phosphorbomben-bei-augsburg-gefunden-a2252909.html

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

46 Kommentare

  1. Es gibt noch viele Siegerlügen, die zwar aufgedeckt sind, aber es darf darüber nicht geschrieben oder gesprochen werden, weil die Sieger darauf schwere Strafen verhängt haben.

    Trotzdem gibt es immer wieder mutige Menschen, die alles riskieren der Wahrheit zuliebe.

    Einer davon ist ein Jude namens Gerard Menuhin.
    Hier ist sein Buch über den Holocaust kostenlos als Download
    https://archive.org/details/menuhin-gerard-deutch-wahrheit-sagen-teufel-jagen-komplett

    Die Siegermächte und ganz vorne dabei auch die BRD als der schleimigste Vasall der USA begehen seit dem Ende des zweiten Weltkrieges ständig Verbrechen, um die Wahrheit über den ersten und zweiten Weltkrieg zu unterdrücken.

    Die bewusste Fälschung der Opferzahlen von Dresden unter der fleissigen Mitarbeit von opportunistischen und feigen deutschen Historikern ist ein Teil dieser Lügenpropaganda gegen das Deutsche Volk.

    Ich erinnere an James Baque und sein Buch: Der geplante Tod

    Wegen weit verbreiteter Verschleierung und weil einige Gefangenen-Dokumente schon bei ihrer Ausfertigung irreführend waren, wird die Zahl der Toten wahrscheinlich immer umstritten
    sein.

    Viele Akten wurden in den fünfziger Jahren vernichtet oder in Euphemismen versteckt. Viele Lügen sind in dichten Schichten über die Wahrheit gepackt worden.

    Außer jedem Zweifel steht, daß vom April 1945 an Männer in enormer Zahl sowie etliche Frauen, Kinder und alte Leute in den amerikanischen und französischen Lagern in Deutschland und Frankreich an klima- und witterungsbedingten Krankheiten,
    an den Folgen unzureichender Hygiene, an Krankheit und Hunger gestorben sind.

    Die Zahl der Opfer liegt zweifellos bei mehr als 800000, beinahe mit Sicherheit bei mehr als 900000
    und durchaus wahrscheinlich bei mehr als einer Million.

    Die Ursachen ihres Todes wurden wissentlich geschaffen von Armee-Offizieren, die über genügend Lebensmittel und andere Hilfsmittel verfügten, um die Gefangenen am Leben zu erhalten.

    Hilfsorganisationen, die versuchten, den Gefangenen in den amerikanischen Lagern zu helfen, wurde die Erlaubnis dazu von der Armee verweigert.

    Das alles wurde damals verheimlicht und dann unter Lügen verdeckt, als das Rote Kreuz, Le Monde und Le Figaro versuchten, öffentlich die Wahrheit zu sagen.

    Akten sind vernichtet, geändert oder als geheim unter Verschluß gehalten worden. Dies geht bis auf den heutigen Tag weiter.

    http://neinwirschaffendasnicht.com/wp-content/uploads/2016/10/Der-geplante-Tod-Bacque-496s-2002.pdf

  2. Ein guter Artikel.

    Die Bombardierungen von Coventry, die insgesamt ca. 1.200 Opfer forderten, dürfen aus zwei Gründen nicht mit Dresden auf eine Stufe gestellt werden. Erstens war Coventry ein Industriezentrum; es ging den Deutschen um die Zerstörung von kriegswichtigen Fabriken und nicht um die Tötung möglichst vieler Zivilisten wie den Anglo-Amerikanern 1945 in Dresden. Und die Opferzahl von Coventry war um das ungefähr Zweihundertfache geringer.

    Dass in Dresden ca. 250.000 Menschen umkamen, ist längst bekannt und kein „neues Forschungsergebnis“. Man kannte von Anfang an ein Dokument der Dresdener Ordnungspolizei vom März 1945 bestätigte, dass bis zu jenem Zeitpunkt die Leichen von 202.000 Toten geborgen worden waren. Die von beamteten Geschichtsfälschern verbreitete Ziffer von 25.000 Opfern ist ein schlechter Witz, wenn man bedenkt, dass die weitaus weniger zerstörerischen Angriffe auf Hamburg im Juli 43 unbestrittenermassen 40.000 bis 50.000 Opfer forderten.

    Rotterdam war eine befestigte Stadt, die nach Kriegsrecht angegriffen werden durfte. Den Bombardierungen fielen etwa 1.000 Niederländer zum Opfer. Die Flugzeuge waren bereits gestartet, als die Verteidiger ihre Kapitulation erklärten, und konnten nicht mehr zurückgerufen werden. Und die deutsche Feuerwehr half bei der Löschung der Brände. Auch hier kann keine Rede davon sein, dass diese Angriffe dem Massenmord von Dresden moralisch gleichzustellen waren.

    Die offenkundige Ungerechtigkeit des Nürnberger Prozesses, bei dem u.a. das völkerrechtswidrige Prinzip der rückwirkenden Gesetzgebung angewendet und kein alliiertes Kriegsverbrechen geahndet wurde, sollte uns daran hindern, ein „Nürnberg 2“ für die Verantwortlichen der Umvolkung zu fordern. Nürnberg kann kein Vorbild sein. Die Verantwortlichen für den Grossen Austausch sollten nach BRD-Recht verurteilt werden und alle Möglichkeiten zur Verteidigung erhalten. Und es dürfen keine Todesurteile gefällt werden, weil das BRD-Gesetz keine Todesstrafe kennt. Ein neuer deutscher Staat kann diese einführen, darf sie aber nicht rückwirkend anwenden.

  3. Lieber Michael Mannheimer,
    der Wettlauf der noch lebenden Zeitzeugen, die Wahrheit zu verbreiten, gegen die Deutschlandverräter (die Mehrheit der Politiker) läuft!
    Die Wahrheit muss auf den Tisch der Geschichte!
    Ich bewundere Ihren Mut und werde den regelmäßig mit Spenden unterstützen!
    An die Blogger gerichtet! Kündigt Eure Bankkonten oder verhandelt die Kontoführungsgebühren!
    Den gesparten Betrag dann einem der letzten Kämpfer gegen die Islamisierung Deutschlands und die Verbreitung der Kriegslügen spenden!

  4. SEHR GEEHRTER HERR MANNHEIMER,

    SCHON WIEDER GEHEN SIE MUTIG UND UNERSCHROCKEN EINES DER TABUS DER GESCHICHTE AN. SIE SIND IN MEINEN AUGEN DER TAPFERSTE ISLAM- UND SYSTEMKRITIKER NICHT NUR IN DEUTSCHLAND, SONDERN, SOWEIT ICH DAS ÜBERBLICKEN KANN, IN GANZ EUROPA.

    NUR NOCH EINE ORIANA FALLACI HATTE IHREN MUT UND WEITBLICK.

    IHR BLOG TUT MEHR FÜR DIE WAHRHEIT ALS ALLE SYSTEMMEDIEN ZUSAMMENGENOMMEN.

    Und hat eine Menge erstklassiger Kommentatoren angesammelt, die das Ihre tun, um Ihre vorzügliche Aufklärungsarbeit zu ergänzen.

    Die sind ein Held des Abendlandes.

  5. Als ehemahlige DDR-Bürgerin wusste ich immer, dass Phosphorkanister auf Dresden abgeworfen worden sind. Das gehörte zum Geschichtswissen, zumindest, wenn man sich dafür interessiert. Als ich in die Schule ging, wurde das noch in Geschichte gelehrt.

  6. JA Dass Ist Richtig !!!!

    JA Dass Ist Vollkommen Richtig !!!!

    Insbesonndere Weil die Langzeitfolgen der Radioaktive dieser Kernwaffen-Angriffe Vollkommen Übertrieben Angegeben !!!!

    https://www.iaea.org/About/Policy/GC/GC61/GC61InfDocuments/English/gc61inf-5_en.pdf

    https://www.iaea.org/publications/11145/international-peer-review-of-the-environmental-impact-assessment-performed-for-the-licence-application-of-the-baltic-1-nuclear-power-plant-kaliningrad-russian-federation

    Vielen Dank für’s Lesen !!!!

    MfG

  7. Aus dem Artikel…

    Haben die Nazis ähnliches getan. Ja. Wir wissen von Guernica, Coventry, Belgrad oder Warschau. Haben sie es im selben Ausmaß getan? Nein. Relativiert dies die Taten der Nazis? Nein.

    Nein, Herr Mannheimer: Die Nazis haben nicht einmal näherungsweise Ähnliches getan!

    Zu Guernica lesen Sie bitte einfach ab Seite 450 „Der Große Wendig“ (ja, einer der Autoren (Olaf Rose) ist (oder war) NPD-Mitglied – na, da weiß man doch, woher der ‚braune Wind weht‘ (M. Käßmann), nicht wahr??). Dort steht unter anderem…

    Zurück zu Guernica. Am 26. April 1937 flogen Verbände der ‚Legion Condor‘ einen Luftangriff auf militärische Ziele bei Guernica. Geflogen wurde in drei Angriffsschwärmen zu je 6 Flugzeugen, die in 3,5 Kilometer Höhe das Ziel ansteuerten. In der Nähe von Guernica befanden sich starke Truppenansammlungen der Roten, die alle auf dem Rückzug in Richtung Bilbao marschierten.

    Bei Guernica mußten diese Truppen über eine kleine Brücke (Renteria-Brücke) über den Rio Oca. Diese Brücke war das befohlene Angiffsziel für die Flugzeuge. Da es noch keine Zielgeräte für den Bombenabwurf gab, wurde die Brücke verfehlt. Daß dabei auch Bomben auf die Stadt fielen, die nicht weniger als vier Munitions- und sonstige Rüstungsfabriken besaß und mit roten Truppen vollgestopft war, ist von niemandem bestritten worden. Einige Autoren geben an, daß auch italienische Flugzeuge gegen Guernica geflogen sind.

    URIARTE, der Stadtbaumeister Guernica. schreibt in seinem Buch ‚Bombas y mentiras sobre Guernica‘ (Bomben und Lügen über Guernica), daß nach dem Bombenangriff auf Durango durch italienische ‚Savoia-Kampfflugzeuge‘ am 31. März 1937 ‚die Ruhe an der Front vorbei‘ war und die Gemeindeverwaltung den Bau von Luftschutzr#umen anordnete. URIARTE ließ sieben Schutzräume bauen. Wer Schutzräume baut, rechnet mit einem Angriff.

    Zusammenschnitte aus Schwarz-Weiß-Filmen, die LANDGRAEBER damals zeigt, sind Manipulation. Etwa 13 Sekunden lang wurden Flugzeuge vom Typ JU 52 gezeigt, dann 12 Sekunden lang Sturzkampfflugzeuge vom Typ JU 87, die es zu dieser Zeit in Spanien nicht gab, un d ungefähr 8 Sekunden lang fallende Bomben. Fliehende Mensche nach etwa 11 Sekunden, eine auf den Boden stürzende Frau innerhalb einer Menschenmenge, schreckerfüllte Gesichterin kurzen Einblendung und 9 Flugzeuge im Formationsflug – keine JU 52! – führten über zu dem Text: Fast 4 Stunden lang dauerten die Angriffswellen der Legion Condor. Es war das erste Flächenbombardement der Weltgeschichte. Über die Zahl der Opfer gibt es nur Schätzungen, 1000 bis 2000 Tote und 800 Verletzte.

    LANDGRAEBER erweckte bewußt den Eindruck, die Filmaufzeichnungen stammten von dem Angriff auf Guernica. In Wirklichkeit handelte es sich um einen willkürlcihen Zusammenschnitt. Die Aufnahmen von rennenden Menschen usw. sind in Bilbao gemacht worden. Das beweist auch die Tatsache, daß sie in der Sendung des Spanischen Fernsehens „Espania en guerra: El hundimiento de Euskadi“ am 16. September 1987 mit dem ausdrücklichen Hinweis auf Bilbao gesendet wurden. Die Behauptung, der Luftangriff habe bis zu 2000 Tote und 800 Verletzte gefordert, ist ebenso unwahr wie die Behauptung, die Angriffswellen hätten fast vier Stunden lang gedauert und es habe sich um das Flächenbombardement der Weltgeschichte gehandelt…

    Es geht dann noch weiter, aber ich bringe hier natürlich nur einen Auszug. Genau die selben Lügengeschichten beziehen sich auf Warschau, Wielun, Rotterdam, Coventry. Was mit Belgrad war, weiß ich allerdings nicht. Aber es ist geradezu lächerlich, diese Vorgänge als ‚ähnlich‘ dem WESTalliierten Bombenterror zu setzen. Die Briten haben die Mittel für spätere Luftkriegsführung, ihre schweren Langstreckenbomber, bereits seit den zwanziger Jahren entwickelt – die Nazis hatten keine entsprechenden Waffensystem, weil sie, da sie ja bekanntlich die größten Verbrecher der Weltgeschichte sind, eine solche Art der Kriegführung gar nicht in den Sinn gekommen war.

    https://archive.org/details/KosiekRolfURoseOlafDerGrosseWendigRichtigstellungenZurZeitgeschichteBand1


    MM. VIELEN DANK FÜR DIESE INTERESSANTEN INFOS. HABE ICH NICHT GEWUSST. IHRE AUSFÜHRUNGEN BESTÄTIGEN MICH DARIN, DASS DK GUT WIE DAS GESAMTE GESCHICHTSWISDEN, DEM WIR DEUTSCHE AUSGELIEFERT SIND, GEFÄLSCHT IST.
    DADURCH WIRD MEINE ARBEIT NOCH SCHWIERIGER. DENN ICH KANN MICH IM ZUKUNFT AUF KEINEN PUNKT MEINES EIGENEN GESCHICHTSWISSENS MEHR VERLASSEN, ohne diesen zu überprüfen.

    ABER WAS SIE OBEN AUSFÜHREN PASST ZU 100 PROZENT IN DAS MUSTER DER VON LINKEN SYSTEMATISCH BETRIEBENEN GESCHICHTSLÜGEN
    ES WIEDERHOLT SICH GEGENWÄRTIG ETWA IN ISRAEL UND DEN VON LINKEN ÜBERLIEFERTEN LÜGEN VON ANGEBLICHEN BOMBARDEMENTS GEGEN PALÄSTINENSISCHE ZIVILISTEN.

    BEI DEN „OPFERN“ HANDELTE ES SICH UM KREGSOPFER VON TALIBAN-ANGRIFFEN IN AFGHANISTAN.
    ICH BERICHTETE DAMALS.

  8. Aus dem Artikel…

    Ebenso Russland, das während des zweiten Weltkriegs zwei klare und gegen die Genfer Konvention vestoßende Angriffskriege führte: Einen gegen Polen, den anderen gegen das neutrale Finnland.

    Auf die ‚Genfer Konvention‘ werden Sie sich dabei kaum berufen können, Herr Mannheimer, denn DIE hat die Sowjetunion wohlweislich NIE unterzeichnet – man wollte ‚freie Hand‘ haben, wenn man mit ‚den Kapitalisten‘ aufräumte…

    Deshalb konnten sich sowjetische Soldaten, die in deutsche Kriegsgefangenschaft gerieten, auch nicht auf die ‚Genfer Konvention‘ berufen.

  9. Wir sollten dazu aufrufen, Zeitzeugen zu ermutigen,
    ihre Erfahrungen weiterzugeben.
    Nur wie erreichen wir sie? Wer von ihnen liest auf mannheimer blog? Wer wäre so mutig, sich nochmal diesen Erlebnissen mental zu stellen?
    Ich verweise hier auf Videos im Internet, aus denen man Rückschlüsse ziehen könnte, was geschah.
    Städet eingeben und Jahreszahl, z.B.
    Köln, 1945 oder Bonn oder Frankfurt oder….
    Hier werden auch Zeitzeugen interviewt.
    Wäre Pegida (?? nur ein Vorschlag, der mir zuerst einfiel???) eventuell ein Sprachrohr für einen solchen Aufruf?
    Ein mir sehr bedeutsamer Freund , der selbst als kleines Kind die Vertreibung miterlebt hat, überließ mir ein Buch mit dem Titel
    „Überleben war schwerer als Sterben“
    Ostpreußen 1944-1948
    von Erika Morgenstern
    Es zu lesen habe ich mich bisher nicht getraut, denn ich , so muß ich zugeben, leide darunter sehr, obwohl es mir vergönnt war, erst spät danach zur Welt zu kommen.
    Wen wir nachdenken, sind wir alle Nachkommen von Überlebenden.
    Ich danke Mannheimer, wie schon oft, daß er sich solchen Themen widtmet trotz der Maulkörbe und der Denkverbote , trotz der jahrzehntelangen Gehirnwäsche und des Schuldkultes .Wir müssen uns davon befreien für eine bessere Zukunft.
    Krümel
    Wahrheit sagen-Teufel jagen, ein Buch an dem man nicht vorbeikommt, wenn man die Wahrheit sucht .
    Ich habe es schon drei mal gelesen, es ist ständig zur Hand, ein Quell der Erkenntnis .

  10. Ich hatte einst eine super Broschüre von den Konservativen e.V. herausgegeben (Peter Helmes wird dort oft veröffentlicht).
    Man kann sie auch im Internet als PDF-Datei lesen:

    „Die Wahrheit über den Bombenterror in Dresden“ von Ronald Gläser

    http://www.konservative.de/Broschueren

    aufrufen, dann den Titel scrollen.

    Das kann man auch weiterverbreiten ggf. durch ausdrucken!

  11. Neuste Forschungsergebnisse..
    Nee, die Tatsachen wurden verharmlost und Fakten verschwanden allmälich aus den Büchern.

    Dresden war damals voll von Flüchtlingen aus ostdeutschen Provinzen. Nach dem Feuersturm in Dresden „nur“ so wenig Opfer? Lachhaft!
    ————————————-
    Original?

    -> Dresden: Eine Kamera klagt an

    Das Originalbuch aus den 1947/49 ?
    ist kaum noch erhältlich und hat daher Wucherpreise. Der Nachdruck ist von 1995.
    Bildbeispiel: Original?

    https://www.klinebooks.com/pictures/42433_3.jpg?v=1493766608

    ————————————-

    https://www.klinebooks.com/pages/books/42433/richard-peter-photogr-max-zimmering-text/dresden-eine-kamera-klagt-an

    ————————————-

  12. Mein obiger Kommentar liest sich etwas komisch. Die Broschüre ist von den Konservativen herausgegeben worden. Ich besaß sie einst. So meinte ich das…

  13. Was Amerika anbelangt, war Deutschland schon immer die größte Arschkriechernation. An zweiter Stelle kommt der Islam. Kein Wunder, dass vor diesem Land niemand mehr Achtung hat. Eine Nation ohne Nationalstolz ist schon tot. Das ist leider traurige Gewissheit.

  14. 16 Jahre „MerKILL“ werden Deutschland MEHR SCHADEN, als der „Dreißigjährige Krieg“ 1618-48 oder der „2. Dreißigjährige Krieg“ 1914-45!

    Davon bin ich überzeugt.

    Und überzeugt bin ich auch davon, daß dieses Monster uns das alles „im Auftrag“ unserer „Freunde“ antut, die – bis auf wenige Ausnahmen wie ein Patrick Buchanan – nach wie vor unsere FEINDE sind.

    Durch ihre Marionette MerKILL soll nur alles so aussehen, als ob sich die Deutschen „SELBST abschaffen“ – der Schlüssel zur Rettung ist in der Tat die geschichtliche WAHRHEIT, die mit BARBARISCHEN METHODEN wie dem seit Roman Herzog immer weiter „ausgeweiteten“ 130er UNTERDRÜCKT werden soll!

    Wer die nicht mehr kennt oder ignoriert und die LÜGEN unserer Feinde übernimmt, hat sich in der Tat als Volk bereits abgeschafft.

  15. Auch Wien Donaustadt war getroffen, auf dem 400m² Grundstück neben der Alten DOnau sind 4 US-Brandbomben in der weichen Erde unversehrt gelandet und es gibt viee solcher Gartengrundstücke,welche zB. die Wasserfläche der Alten Donau nie nach solchen Bomben abgesucht worden sind und am Grunde dahinrosten, bis dann das Phosphor einmal zünden wird.
    EIn Hinweis an den damaligen roten Stadtrat Svihalek hatte nichts gefruchtet!

  16. Die, oben aufgegriffene Meldung zu Augsburg bei ET:
    ————————————-
    Aktualisiert: 30. Oktober 2017 18:09

    Geschichtslüge entlarvt: Britische Phosphorbomben bei Augsburg gefunden

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/geschichtsluege-entlarvt-britische-phosphorbomben-bei-augsburg-gefunden-a2252909.html
    ————————————-
    Übersicht:

    Google:

    bombenfund deutschland weltkrieg

    https://www.google.de/search?ei=YGT4WYOZLOOVgAb_h4TwAg&q=bombenfund+deutschland+weltkrieg&oq=bombenfund+deutschland+weltkrieg&gs_l=psy-ab.12..0i7i30k1.15422.15422.0.18128.1.1.0.0.0.0.108.108.0j1.1.0….0…1.1.64.psy-ab..0.1.108….0.ZOEBpJ3rRU4

    Kein Kommentar!

  17. Wenn Sich In ein paar Jahren Deutschland und Westeuropa In eine Islamische-Mörder-Didaktur Erfolgreich Gewandelt hat und Dann Polen und Osteuropa Überfällt, Dann Wird Dann USAF Wieder Deutschland Noch VIEL VIEL MEHR FLÄCHENBOMBERDIEREN Mit IHREN B2 SPIRIT und B21 LONG-RANG-STRIKE-BOMBER !!!!!

    Jeder der Für den Islam In Deutschland Ist Der Ist Dafür Dass Deutschland WIEDER EINEN WELTKRIEG VERLIERT GEGEN Die USA und OSTEUROPA AN Unsere DUMMEN Freunde Von VERFASSUNGSSCHUTZ, BKA, BND, LKA, ANTIFA und STASI !!!!!!

    US-POLITIK-WISSENSCHAFTLER UND CIA-AGENTENFÜHRER GEORGE FRIEDMAN HAT JA SOGAR SCHON ÖFFENDLICH GEFORDERT IN POLEN: DASS POLEN EINEN NEUEN WELTKRIEG GEWINNT GEGEN EIN TÜRKKEIISIERTES DEUTSCHLAND UND DIE TÜRKKEI INDIREKT DEUTETEN DIESES SEINE WORTE AN !!!! https://www.youtube.com/watch?v=qtykfyU9CqI

  18. Jeder der Für den Islam In Deutschland Ist Der Ist Dafür Dass Deutschland WIEDER EINEN WELTKRIEG VERLIERT GEGEN Die USA und OSTEUROPA AN Unsere DUMMEN Linken !!!!

    Nachdem Sich Dutschland und West-EU Gewandelt hat die Islamische-Mörder-Didaktur Gewandelt hat und Danach Wird Dann Dass ISLAMISTISCHE-LINKSGRÜN-EU-Deutschland Seinen ISLAMISCHE ANGRIFFSKRIEG Gegen Polen und Osteuropa Starten, DEN ES VERLIEREN WIRD !!!!

    Dann Werden Die USAF und Ihre Freunde Wieder Deutschland Noch SEHR VIEL MEHR BOMBERIEREN Mit IHREN B2 SPIRIT und B21 LONG-RANG-STRIKE-BOMBER !!!!! UND DIESES MAL WERDEN SIE ES RICHTIG MACHEN BIS GANZ ZUM FINNALLEN SCHLUSS DANN WERDEN UNSERE LINKEN-ISLAMISTISCHEN POLITIKER UND LÜGEN-REPORTER IHRE STRAFE BEKOMMEN ZURECHT, ABER WIR SCHON weg ERMÖRDERD Von diesen Irren LINKEN-ISLAMISTIEN, Dass Wir Dieses NICHT miterleben werden !!!!

    Der US-POLITIK-WISSENSCHAFTLER UND CIA-AGENTENFÜHRER GEORGE FRIEDMAN HAT JA SOGAR DIESES SCHON ÖFFENDLICH GEFORDERT IN POLEN: DASS POLEN EINEN NEUEN WELTKRIEG GEWINNT GEGEN EIN TÜRKKEIISIERTES DEUTSCHLAND UND DIE TÜRKKEI INDIREKT DEUTETEN DIESES SEINE WORTE AN !!!!

    https://www.youtube.com/watch?v=uO1DBvOd2_A

    https://www.youtube.com/watch?v=uO1DBvOd2_A

    Lassen Wie ES Nicht So weit Kommen Und WERFEN ALLE ISLAMISTEN UND LINKEN RAUS Aus DEUTSCHLAND, Damit Diese LINKE-ISLAMISCHE-DIDAKTUR NICHT an die Macht Kommt in Deutschland und ES dazu kommt !!!!

  19. @7 Armes Migrant in böse Naziland

    Ausgezeichnet!

    ————————————-
    OT

    Kairo: Wenn meine Tochter zerrissene Jeans trägt, hat sie die Vergewaltigung verdient!

    „Meine eigene Tochter verdient es, vergewaltigt zu werden, wenn sie zerrissene Jeans trägt!“ Mit dieser Aussage sorgt ein ägyptischer Anwalt in Kairo für Aufregung….

    (+Video)

    http://www.journalistenwatch.com/2017/10/31/kairo-wenn-meine-tochter-zerrissene-jeans-traegt-hat-sie-die-vergewaltigung-verdient/

  20. Fake-News?
    Kann ich nicht beurteilen, passt aber ins Bild der letzten Monate.
    ————————————-

    Die CIA soll die pädophile Elite mit Kindern versorgen

    Ein ehemaliger Mitarbeiter der CIA hat eine Bombe platzen lassen. „Wir versorgen die pädophile Elite mit Kindern“, beschuldigt John Kiriakou die Central Intelligence Agency wegen der Beschaffung von Kinder-Sexsklaven für pädophile Ringe.

    Ein dekorierter CIA-Agent hat eine öffentliche Erklärung abgegeben. Er beschuldigt die CIA für den Betrieb eines Kinderhandelsrings, der Kinder für Pädophile aus der Weltelite beschafft. Der….

    http://smopo.ch/die-cia-soll-die-paedophile-elite-mit-kindern-versorgen/

    Bei manchen ist vieles, bei einigen alles möglich!

  21. So „arbeiten“ Flüchtlings-Analphabeten beim Staatsunternehmen Post

    Ein Aufeinandertreffen mit dem Paketboten verlief für Ziemke unbefriedigend. „Ich wollte ihm mein Namensschild am Postkasten zeigen – denn der Name stimmt nicht mit dem auf dem Brief überein.

    Daraufhin riss der Postbote mir den Brief aus der Hand und schubste mich weg.“ Auf die Frage nach Name und Postleitzahl für eine Beschwerde habe der Postbote patzig geantwortet und sei einfach verschwunden. Immerhin, eines sei bei der Konfrontation deutlich geworden: „Der Herr ist des Deutschen nicht mächtig.“

    Ziemke beschwerte sich anschließend gemeinsam mit einem Nachbarn telefonisch bei der Post – und wurde, laut eigener Aussage, sogar bis zu einem Vorstandsmitglied in Bonn durchgestellt….

    Quelle: tagesspiegel.de

    https://blog.halle-leaks.de/so-arbeiten-fluechtlings-analphabeten-beim-staatsunternehmen-post/

  22. Ein Großteil meiner Familie starb im Dresdener Bombenterror. Verbliebene (anonyme) Reste wurden u.a. auf dem Heidefriedhof bestattet. Ich kann mich noch gut erinnern, als Kind un Dresden inmitten von Ruinen gespielt zu haben…
    Als diese sog. Historikerkommission um 1990 diese komplett erstunkenen und verlogenen 25.000 Toten „ermittelt“ hatte, bekamen meine Eltern beinahe einen Herzkasper. Auch die im Artikel genannten 250.000 Toten sind keinesfalls die wirkliche Opferzahl, diese dürfte bei etwa 400.000 bis 500.000 Menschen liegen, diese Zahlen sind nicht beweisbar – ist mir völlig klar.

  23. Wo findet man die Zeitzeugen?
    Ist ja nicht so, daß es keine gäbe
    Auch hier kann man auf Brandbomben schließen wie überall , auch in Bonn war es so
    Hier Artikel zum Thema
    https://www.hna.de/kassel-bombennacht-1943-ere219276/kasseler-bombennacht-jahren-inferno-starb-auch-musik-6868866.html
    „Alles versank im Flammenmeer“
    https://www.hna.de/kassel/bombennacht-1943.ere219275/
    Überlebende
    https:/www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/viktoriabunker-in-kassel-luftschutzbunker-aus-dem-zweiten-weltkrieg-880357.html

  24. Ein Herr Max Mannheimer wird auf einem Demo Plakat Zitiert!! Siehe Video

    Interessant, ist aber auch was für einen Glauben dieser Herr hatte!! TzTz…

  25. Ich konnte leider keine Quelle für neue historisch belegte Opferzahlen finden.

    Bei Wikipedia steht nach wie vor:

    „Luftangriffe auf den Großraum der Stadt Dresden unternahmen die Royal Air Force (RAF) und die United States Army Air Forces (USAAF) ab Herbst 1944 im Zweiten Weltkrieg. Historisch bekannt wurden besonders die vier Angriffswellen vom 13. bis 15. Februar 1945. Durch sie starben nach neuesten historischen Untersuchungen entgegen oft behaupteten sechsstelligen Opferzahlen zwischen 22.700 und 25.000 Menschen. Große Teile der Innenstadt und der industriellen und militärischen Infrastruktur Dresdens wurden zerstört.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden

    MM: JA .. DAS SIND DIE VON DEN ALLIIERTEN 1945 HERAUSGEGEBENEN ZAHLEN. DA WIKIPEDIA IM DER HAND VON LINKEN IST, TAUGT DIESES ONLINE LEXIKON NICHT FÜR THEMEN ZU KRIEGSVERBRECHEN GEGEN DEUTSCHE

  26. Die Mütter von Dresden

    Als sie in Nürnberg saßen,
    die Großen zum Gericht,
    fragten in Dresden die Mütter:
    Ruft man uns nicht?

    Aus den Kellern wollen wir kriechen
    und starren in euer Gesicht.
    Wir Rest der Mütter von Dresden
    die anderen leben ja nicht.

    Unmenschliches zu ahnden,
    so sagt ihr, sei eure Pflicht!
    Da sind wir!
    Bessere Zeugen findet ihr nicht!

    Wir starren in unser Kinder
    verkohltes Angesicht.
    In unseren Fingern zerfiel er,
    den wir geboren, ins Licht.

    Zu Nürnberg, ihr Großen,
    nun saßt ihr zu Gericht.
    Ruft ihr die Mütter
    von Dresden nicht? Heinrich Zillich

    Aus „Vergißmeinnicht“, Aktion gegen das Vergessen

    Es wird Zeit, dass die Wahrheit nicht mehr länger verschwiegen wird, sondern gemeinsam aufgedeckt wird, verarbeitet wird, damit weiteres kommende Unheil verhindert werden kann.
    Das wäre die dringendste Aufgabe eines Herrn Maas gegen die Lügenpresse vorzugehen, anstatt die Aufdecker der Lügner als Volksverhetzer zu diffamieren.

    „Lügen können Kriege in Bewegung setzen,
    Wahrheiten hingegen können ganze Armeen aufhalten.“
    Otto von Bismarck

  27. @ K. M. #29

    Der RELATIV ZUR GESAMTBEVÖLKERUNG verheerendste Luftangriff auf eine deutsche Stadt kurz vor Kriegsende (als Deutschland militärisch bereits am Boden lag!) ereignete sich am 23. Februar 1935, also 10 Tage „nach Dresden“, in Pforzheim:

    Innerhalb von 22 Minuten (!) fanden 17.600 Einwohner den Tod, das heißt 31,4 Prozent oder fast jeder Dritte war sofort tot.

    http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriff_auf_Pforzheim

    Wenn man sich das vor Augen hält, ist die ganze „Arithmetik“ dieser „Relativierer“ des Groß-Verbrechens von Dresden so verlogen, daß einem kotzübel wird. Denn Dresden ist um ein vielfaches größer als Pforzheim und war mit Flüchtlingen aus Breslau überfüllt, so daß mir niemand erklären kann, wieso dort nur etwas mehr Menschen getötet worden sein sollen, als in Pforzheim!

    Wenn also in Dresden, wo sich zum Zeitpunkt der Angriffe wohl bis zu 1 Million Menschen aufhielten, auch „nur“ wie in Pforzheim ein Drittel von ihnen sofort getötet wurde, dann wären das mindesten 300- bis 350.000 Tote – was auch genau den ursprünglich angenommenen und verbreiteten Todesziffern entspricht. Siehe auch hier:

    http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden

    Patrick J. Buchanan beschließt sein Buch „Churchill, Hitler und der UNNÖTIGE KRIEG: Wie Großbritannien sein Empire und der Westen die Welt verspielte“ mit dem Kapitel:

    „Amerika wiederholt Churchills Wahnsinn“!

    Solange die USA seine Warnungen nicht ernst nehmen, wird auch dieses unappetitliche „Herunterspielen“ der Opferzahlen alliierter Kriegsverbrechen NICHT AUFHÖREN und der Westen wird weiter DIE WELT „VERSPIELEN“ – an den Islam, und damit wohl endgültig! Anstatt sich endlich gegen diese mörderische Ideologie zusammenzuschließen, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen und diese nicht immer wieder neu zu wiederholen…

  28. ES ist Das Geschäftsmodell der USA, Skull and Bones, US-FreeMason Andere Feindliche Nationen Zuerst Aufzubauen und Dann DANACH Wieder Zu Vernichten und Zu Zerstören (WIEDER PLATT ZU MACHEN) !!!!

    Vielleicht Kommt JA Auch Mal wieder LinksGrün-Schulz-MerkeL-Deutschland und West-EU An die Reihe Wieder von USA PLATT GEMACHEN ZU WERDEN, Vielleicht Nachdem LinksGrün-Schulz-MerkeL-Deutschland und West-EU Islamistische Geworden ist und Dann Polen und Osteuropa Gewaltsam Überfallen Haben !!!!

    Nachdem Sich Dutschland und West-EU Gewandelt hat die Islamische-Mörder-Didaktur Gewandelt hat und Danach Wird Dann Dass ISLAMISTISCHE-LINKSGRÜN-EU-Deutschland Seinen ISLAMISCHE ANGRIFFSKRIEG Gegen Polen und Osteuropa Starten, DEN ES VERLIEREN WIRD !!!!

    Dann Werden Die USAF und Ihre Freunde Wieder Deutschland Noch SEHR VIEL MEHR BOMBERIEREN Mit IHREN B2 SPIRIT und B21 LONG-RANG-STRIKE-BOMBER !!!!! UND DIESES MAL WERDEN SIE ES RICHTIG MACHEN BIS GANZ ZUM FINNALLEN SCHLUSS DANN WERDEN UNSERE LINKEN-ISLAMISTISCHEN POLITIKER UND LÜGEN-REPORTER IHRE STRAFE BEKOMMEN ZURECHT, ABER WIR SCHON weg ERMÖRDERD Von diesen Irren LINKEN-ISLAMISTIEN, Dass Wir Dieses NICHT miterleben werden !!!!

    Alexander Benesch Sagt in diesem Video Zu Skull and Bones plant Krieg mit China und Nordkorea einige Dinge zu diesen Sachverhalten, Im Video Geht Es um US-President DONALD JOHN TRUMP Der die ganze Zeit im Video zusehen, Sondern Einige Andere Leute, Welche Wichtige Darzieher in der US-Politik der USA Sind !!!!

    Alexander Benesch Skull and Bones plant Krieg mit China und Nordkorea: https://www.youtube.com/watch?v=Q-0anL-tenU

    https://www.youtube.com/watch?v=Q-0anL-tenU

  29. es sind ja nicht nur Kriegsverbrechen wie die gezielten Bombenangriffe im sog. „Moral Bombing“ gegen die deutsche Zivilbevölkerung.
    Der richtige Horror ging ja erst NACH dem Krieg los:
    lt. James Bacque in „Die verschwiegene Schuld“ (Originaltitel „other losses“) ca 6 Millionen deutsche Opfer der vorwiegend amerikanischen Nachkriegspolitik.

    wie schon oben erwähnt:
    lt. James Bacque in „Der geplante Tod“ die Geschichte der Rheinwiesenlager (mein Schwiegervater war einer der Insassen)
    ca 1 mio deutsche opfer in amerikanischen und französischen Lagern.
    Hinzu kommen mindestens weitere 1,5 – 2 Mio in Lagern der anderen Mächte.

    Von den ca 15 Mio deutschen Vertriebenen (Völkermord lt. UN Definition) fanden ca 2,5 Mio während dessen den Tod.
    Somit haben wir NACH dem Krieg ca:
    10-11,5 Millionen tote deutsche Opfer.
    Die millionen vergewaltigten deutschen Frauen sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt.
    (auch die daraus resultierenden Selbstmorde sind darin nicht enthalten! zB. die Mutter meiner Schwester)

  30. Anmerkung: wenn es zu massivsten Zerstörungen/Opferzahlen durch die Wehrmacht kam, so waren das Warschau, viele Dörfer u. Städte Weißrusslands u. Russlands!
    Die West-Allierten (Hauptkräfte) England, Frankreich u. die USA hatten jeweils nicht mehr als 200.000 – 300.000 Armeeangehörige verloren, für die USA war Japan der verlusstmässig größere Schrecken.
    Inklusiver getöteter Zivilisten haben die prowestlichen Mächte (inkl. der von den Nazis besetzten Länder) ca. 1-1,5 Millionen Menschen während des zweiten Weltkriegs verloren (die natürlich ebenso unvorstellbares Leid durchgemacht hatten).
    Dem steht allein auf sowjetischer Seite inkl. Verbündeter (Partisanen versch. Länder) das mindestens 10-15-fache an Opferzahlen (also 15-20 Mill.) gegenüber, von den flächendeckenden Zerstörungen mal ganz abgesehen.
    Auf Seite der „Achsenmächte“ müssten zusätzlich zu den reichsdeutschen Opfern die vielen deutsch/österr.-stämmigen Opfer Osteuropas u. des Balkans hinzugezählt werden, wofür es keine exakten Zahlen gibt (d.h. Tote, nicht vertriebene Überlebende).
    Ebenso müsste man die vielen Opfer Österreichs, Italiens (unter Mussolini), Rumänines, Kroatiens, der baltischen Länder u. sogar Japans miteinbeziehen, wenn man da einen Vergleich mit den Westallierten (o.Russen)aufstellen wollte.
    Die Allierten hatten besonders auch im Vergleich zu Russland u. auch Serbiens die mit RIESIGEM ABSTAND wenigsten Militär-u. Zivilisten-Opfer, die geringsten Schadensausmaße, bezeugen aber bis heute die größte Empörung, Hass/Rachsucht, Mitleidslosigkeit u. betrieben die sytematischste Geschichtsverfälschung/Manipulation, weit mehr noch als selbst die Russen!
    (die Opfer des Holocaust habe ich hier bewußt nicht erwähnt, weil das m.M. nach zwar parallel zum Kriegsgeschehen geschah, aber nicht im engeren Sinne eine militärische „Auseinandersetzung“ war.
    Gleichwohl wird der Holocaust als das eigentliche, wenn nicht einzige „Kriegsziel“ u. Kriegsverbrechen dargestellt. Über die tatsächlichen Opferzahlen gehen die Einschätzungen weit auseinander, ein Tabuthema, daß ich hier lieber ausspare).

    Dennoch finde ich, daß einmal Schluß mit all den gegenseitigen Aufrechnungen u. Revisionsbemühungen sein sollte, das bringt uns in der gegenwärtigen Situation 70 Jahre nach Kriegsende auch nicht wirklich weiter – der Blick sollte nach vorne gehen, Probleme u. Herausforderungen gibt es wahrlich genug…

  31. Satellit schrieb:
    Dennoch finde ich, daß einmal Schluß mit all den gegenseitigen Aufrechnungen u. Revisionsbemühungen sein sollte, das bringt uns in der gegenwärtigen Situation 70 Jahre nach Kriegsende auch nicht wirklich weiter – der Blick sollte nach vorne gehen, Probleme u. Herausforderungen gibt es wahrlich genug…
    ——————————————
    Das ist die typische Forderung aller Massenmörder, Kriminellen, Völkermörder, Unterdrücker, Folterer auf der ganzen Welt.

    Damit treten sie die Opfer und die Wahrheit und Gerechtigkeit ein weiteres Mal mit Füssen.

    Weshalb sie das wohl tun ?

    Und was richten sie in den Seelen aller Menschen damit an ?

    Wie sagte mal jemand sinngemäß: „Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen “ ?

  32. @Krümel #35 – ich schreib das, damit mit dieser ganzen Schuldaufrechnung nicht die Lunte für den nächsten Euro-Krieg gelegt wird, egal von welcher Seite!!

  33. Wir sind doch längst im Krieg.

    Beispiele gefällig ?
    Poroschenko führt einen Vernichtungskrieg gegen Frauen und Kinder im Donbass. Merkel unterstützt ihn dabei. Merkel und ihre Freunde führen Krieg in Europa.

    Merkel führt einen Vernichtungskrieg gegen Russland. Sanktionen sind bereits Krieg. Und sie macht mit bei der Einkreisung Russlands durch die NATO. Das ist Krieg in Europa.

    Die Amis haben bisher den IS unterstützt, Merkel auch. Die Luftwaffe liefert dem IS fleissig Aufklärungsdaten, damit sie gegen die syrische Armee blutige Hinterhalte legen und strategisch im Vorteil sind. Das ist Krieg gegen Syrien.

    Erdogan ist in Syrien einmarschiert, er ist der heimliche Herrscher des IS. Merkel überweist ihm Milliarden.

    Saudi-Arabien führt Krieg gegen Syrien und gegen den Jemen. Merkel liefert ihnen Panzer und andere Waffen. Sie ist an den Kriegen der Saudis beteiligt, sie führt Krieg und unterstützt das Saudi-Terror-Regime. Die Saudis wiederum finanzieren den IS-Terror auch bei uns, sie finanzieren und steuern die Islamisierung bei uns. Das ist Krieg gegen uns. Merkel zusammen mit den Saudis. Mitten in Europa.

    Welchen „Euro-Krieg“ wollen Sie denn bitte durch die Unterdrückung der historischen Wahrheit verhindern ?

    Außerdem geht es bei der Aufklärung nicht um Schuldaufrechnung, wie kommen Sie überhaupt darauf ?

    Es geht um die Wahrheit und nur daraus kann Gerechtigkeit geschaffen werden.

    Warum nur wollen die Täter immer nur „nach vorne blicken“ ?

    Und warum machen viele Opfer bei diesen Ablenkungsmanövern mit und finden das sogar noch richtig ?

  34. @ Krümel #37

    Wir sind doch längst im Krieg.

    ——————

    So sehe ich das auch.
    Ihren Kommentar schließe ich mich an.

    Und dies ist auch eine Art von Krieg um die Menschen schleichend aber sicher umzubringen:

    Wie Sie Tag für Tag vergiftet werden
    https://newstopaktuell.wordpress.com/2017/11/01/wie-sie-tag-fuer-tag-vergiftet-werden/

    Es ist nicht mehr auszuhalten was alles um uns herum für grausame Dinge geschehen.

    Gute Nacht, schlafen Sie gut.

    LG
    Didgi

  35. @Krümel u. Digdi, ich glaub ich das jetzt genauer auf-u. gegengerechnet als alle anderen hier bisher – aber zwei abschliessende, um eine friedlich Zukunft bangende Sätze reichen euch schon, um mich zu dissen?!
    Wenn man nicht @MM oder @eagle1 heißt, muss man hier ständig auf der Hut sein, eben mal so abserviert zu werden, gell?
    Was wollt ihr mir denn da jetzt Neues von der NWO-EU u. ihren Strippenziehern der letzten 100 Jahren erzählen – diese Infos stell ich hier doch selbst ständig rein! Kapier so ein Verhalten nicht…

  36. Finde die Wahrheit, denn sie ist Voraussetzung für Frieden!
    Erzwungene Scheinwahrheiten auf Lügengebäuden aufgebaut stürzen zusammen. Denn Lüge und Wahrheit vertragen sich nicht. Das was mit dem Versailler angeblichen Friedensvertrag geschaffen wurde, war der Grundstein für den 2. Weltkrieg. Wurde er nicht mit Handschuh unterschrieben?

    Es ist sehr wohl wichtig, dass endlich die Wahrheit über die Gründe der Entstehungen der beiden schrecklichen Weltkriege ans Licht kommt. Es ist ja alles dokumentiert, aber wird immer noch unter Verschluss gehalten. Warum?
    Ja man hat ja einen Sündenbock, den man schön ausbluten hat lassen und der immer noch bluten muss, der inzwischen sich alles bieten lässt. Man hat dem deutschen Volk seine Würde genommen. Ohne diese Aufarbeitung ist kein Friede möglich.Das sind wir unseren gefallenen Vätern und Großvätern schuldig und den schrecklichen Gräueltaten an unschuldigen Frauen und Kindern, die jetzt unverschämterweise gleichgestellt werden mit den sog.Flüchtlingen.

    Auf einer Britischen Propagandakarte-
    Belgien, Russland,Frankreich und Britannien teilen sich das geschlachtete Schwein Deutschland auf.
    Und unseren Kindern wird in political correctnessweise Geschichte gelehrt und somit wenden sie sich voll Abscheu von ihren Großvätern ab, denn es sind ja Mörder gewesen. Das geht so weit, dass man die Bombenopfer von Dresden verhöhnt mit den Worten: Bomber Harris, do it again“ Die Umerziehung hat ihre gewollte Frucht gebracht.
    Gefundene Phosphorbomben aus dem 2. Weltkrieg sprechen inzwischen die Wahrheit, die immer noch verschwiegen wird.
    So kommt die Wahrheit auf diese Weise ans Licht.

  37. @ Krümel #37

    Ja, deshalb forderten Leute wie Patrick Buchanan schon vor vielen Jahren, die Amis sollten endlich aufhören mit dieser Art von Imperialismus – mit „verdeckter Kriegsführung“ durch Unterstützung von mörderischen „Rebellen-Armeen“ zwecks Sturz eher „moderater“ Herrscher oder mit der „Wühlarbeit“ in der Interessensphäre anderer Weltmächte (Weißrußland, Ukraine, Georgien!). Mit diesem Imperialismus ist es sowieso bald vorbei, wenn der „Petrodollar“ fällt – dann müssen sie entweder damit aufhören oder einen großen „Weltkrieg“ gegen Rußland und China beginnen. Ekelhaft, wie unsere Vasallen-ReGIERung da „mitmischt“ – auf Kosten der Existenz unseres Volkes, in dessen Lebensraum man „Opfer“ wie auch „Täter“ dieser verbrecherischen Politik „einschleust“, um hier wie überall auf der Welt staatenähnliche Gebilde mit in sich zersplitterten Minderheiten entstehen zu lassen, die keine Gefahr mehr für den absolutistischen „Geld-Adel“ darstellen sollen.

    Was die mörderischen Flächen-Bombardierungen unserer KULTURSTÄDTE nicht verhindern konnten – daß Deutschland noch einmal „auf die Beine“ kam, das „FAFFT“ das gräßliche GeMerkel mit seiner „Umvolkungspolitik“: Unsere Innenstädte sind schon weitgehend KULTUR-WÜSTE mit einer an Algier, Tanger, Marseille, Kairo oder Istanbul erinnernden Bevölkerungsmasse moslemischer Analphabeten. „Wir FAFFEN DAFF!“ Welcher Haß auf die deutsche Kultur muß in diesem lispelnden Monster stecken, so etwas zu wollen oder zuzulassen! Und dabei noch scheinheilig „gute Mine zum bösen Spiel“ zu mimen und sich von ihrer Lügenpresse als „mächtigste Frau der Welt“ HULDIGEN zu lassen.

    Wir müssen schon „nach vorne blicken“ – aber immer in Kenntnis und im Bewußtsein um die historische WAHRHEIT. Das sollte kein Gegensatz sein, damit die alten Fehler nicht immer wieder von neuem begangen werden. Und als „Opfer“ des Groß-Verbrechens der „Einäscherung“ unserer militärisch völlig bedeutungslosen Kulturstädte gerade in den letzten Kriegsmonaten 1945 haben wir überhaupt keinen Grund, die Perspektive der dafür verantwortlichen „Täter“ zu übernehmen und vor ihnen ständig zu „katzbuckeln“ wie diese jämmerliche Ferkel-ReGIERung.

  38. @Alter Sack #41, stimmt schon, VERLEUGNEN muß man die wahren Hintergründe, die (mindestens) Mitschuld u. Kriegsverbrechen der Allierten u. Russen nicht – oder nicht mehr! Nach über 70 Jahren dürfte genug historischer u. emotionaler Abstand da sein, sich nicht ständig für die Gaunereien u. Verbrechen der Allierten noch quasi „mitschämen“ zu müssen.
    Zu Merkel: wir leben ja nicht in einer offenen Diktatur – es gibt keine Entschuldigung für große Teile der Bevölkerung dafür, seit nunmehr 12 Jahren Merkels Regierungskurs mitzutragen o. gar gutzuheißen, da macht sich jeder Aktiv-Wähler bewußt mitverantwortlich. Wahlen sind keine lustige Partyveranstaltung, die mal so alle 4 Jahre stattfinden – diesmal haben überproportional mittelalte bis ältere Frauen Merkel gewählt, v.a. alle mit besseren (zu erwartenden) Renten u.- Pensionsbezügen, Angestellte des öffentl. Dienstes u. Beamte etc. Risikovermeidung ist denen naturgemäss oberstes Prinzip, muß man auch akzeptieren?!

  39. Bon jour,
    Diese Anzahl von Toten in Dresden ist ungefähr;
    wir haben 1952 in der Schule (DDR) davon schon erfahren!

  40. „Auch Israel hat gegen dieses Abkommen verstoßen“

    Immer wieder wird dieser Mist verbreitet.Dabei handelte es sich aber um Rauchbomben.Das selbe können sie jedes Wocheende in Fussballstadien sehen…

Kommentare sind deaktiviert.