Polizei-Ausbilder beklagt sich über moslemische Polizeischüler: „Das sind keine Kollegen, das ist der Feind. Das ist der Feind in unseren Reihen.“


Oben: Mitschrift der Audio-Aussage eines deutschen Polizei-Ausbilders


.

BERLINER POLIZISTENAUSBILDER: “HASS, LERNVERWEIGERUNG UND GEWALT IN EINER KLASSE, IN DER VIELE POLIZEISCHÜLER MIT MIGRATIONSHINTERGRUND “

An der Echtheit der Aufnahme bestehe kein Zweifel, sagte Polizeisprecher Thomas Neuendorf am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. „Wir werden uns die Schule genauer anschauen, mit Schülern und Auszubildenden sprechen, was dort für Missstände herrschen.“

Der Mann, der sich als Ausbilder an der Akademie bezeichnet, klagt über Hass, Lernverweigerung und Gewalt in einer Klasse, in der viele Polizeischüler mit Migrationshintergrund säßen:

„Ich hab Unterricht gehalten an der Polizeischule. Ich hab noch nie so was erlebt, der Klassenraum sah aus wie Sau, die Hälfte Araber und Türken, frech wie Sau. Dumm. Konnten sich nicht artikulieren.“

Deutschen Kollegen seien von Schülern „Schläge angedroht“ worden. Er habe „wirklich Angst vor denen“. Die Klage des – wirklichen oder vermeintlichen – Ausbilders gipfelt in dem Fazit:

„Das wird ‘ne Zwei-Klassen-Polizei, die korrupt nur sein wird.“ Und: „Das sind keine Kollegen, das ist der Feind. Das ist der Feind in unseren Reihen.“

DAS LINKE POLITISCHE KARTELL ZERSTÖRT DIE DEUTSCHE KULTUR

Das rotgrüne Deutschland-Vernichtungskartell zerstört nicht nur in Berlin die deutsche Kultur, die sich von der arabisch-moslemischen vor allem durch Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und einer sehr geringen Bestechlichkeit unterscheidet. Wer darin eine rassistische Bemerkung zu sehen glaubt, gehört mit Sicherheit zum politischen Establishment – oder zu jenen naiven Deutschen, die noch nicht begriffen haben, dass jene, die sie vor kurzem gewählt haben, fest entschlossen sind, das deutsche Volk endgültig abzuschaffen. Und der möge einen Blick auf den Corruption-Index der UN werfen: In Sachen Korruption sind islamische Länder weltweit führend.


IN ZUKUNFT WIRD DIE POLIZEI IMMER WENIGER DEIN FREUND UND HELFER SEIN, SONDERN DEIN FEIND UND BEDROHER

Die Idee, vermehrt islamische Polizisten in den Polzeidienst zu stellen, kommt nicht von der Polizei – sondern von der rotgrünen Politik. Und dies wird in Deutschland über kurz oder lang eine korrupte Polizei entstehen lassen, wie man es aus den islamischen Ländern her kennt:

Polizisten mit “Migrationshintergrund”, die, anstelle Prostitution und Menschenhandel. Drogenhandel und Kriminalität zu bekämpfen, sich von den Drahtziehern dieser Kriminalität bezahlen lassen dafür, dass sie nichts gegen sie tun. Dafür aber versprechen müssen, die Kriminellen frühzeitig von geplanten Razzien und anderen Polizeiaktionen zu informieren.

Zeugen von Morden durch Moslems werden künftig um ihr Leben bangen müssen: Denn deren Adressen werden von solchen Polizisten an die Mörder weitergegeben. Und diese haben jedes Interesse, dass der Zeuge nicht mehr lebt, wenn es zu einer Gerichtsverhandlung kommen sollte.

Von Moslems geschädigte deutsche Autofahrer müssen ebenfalls mit “unangenehmen” Besuch rechnen: Deren Adressen können jederzeit und leicht von moslemischen Polizisten an die moslemischen Täter weitergeleitet werden. Das Ende dieses Prozesses ist offen: Einschüchterung ist das Geringste, was das Opfer zu erwarten hat. Schwere Körperverletzung oder gar Mord das Schwerste, was ihm bevorstehen kann.

LKA-BEAMTER BESTÄTIGT DIE BERLINER ZUSTÄNDE UND WARNT VOR EINER UNTERWANDERUNG DER POLZEI DURCH ISLAMISCHE CLANS

All das war bislang in Deutschland so gut wie nicht existent – und wenn doch, dann handelte es sich in der Tat um absolute Einzelfälle. Wie brisant dieses Thema ist zeigt, dass nun Focus darüber berichtet mit dem Titel: LKA-Beamter warnt: Berliner Polizei wird von kriminellen Clans unterwandert (2.11.2017).

Verfasst wurde das zweiseitige Schreiben, das dem Polizeipräsidenten heute zugegangen ist, von einem Beamten des Landeskriminalamtes (LKA).

Der Mann, der nach eigenen Angaben seit 1986 im Dienst der Berliner Polizei ist, erhebt schwere Vorwürfe gegen Berlins Vize-Polizeipräsidentin Margarete Koppers. Unter der Überschrift „Wann fällt der erste Schuss?“ bezichtigt er sie einer zu großen Nähe zu kriminellen arabischen Clans.

Margarete Koppers soll im übrigen neue Berliner Generalstaatsanwältin werden. Doch gegen die bisherige Vize-Polizeipräsidentin ermittelt die Staatsanwaltschaft – wegen des Vorwurfs der Körperverletzung im Amt. (Quelle)

Schuld an der Arabisierung und Islamisierung der deutschen Gesellschaft trägt allein das politische Establishment. Die Deutschen wollen in ihrer absoluten Mehrheit keinen Islam – und sie wollen auch keine islamische Korruption, keine islamische Polizei, keine islamischen Richter oder Staatsanwälte.

DIE DEUTSCHEN WOLLEN OFFENBAR IHREN UNTERGANG. DAS ZEIGTE DAS ERGEBNIS DER LETZTEN BUNDESTAGSWAHL

Doch sie wählen nach wie vor jene, die ihren Untergang vorbereiten. Und zwar zu 80 Prozent. Insofern darf man heute von einer erneuten Kollektivschuld der Deutschen sprechen an den unsäglichen politischen Zuständen, in denen sich unser wunderschönes Land befindet.

Entlastend ist allein, dass sich der Normaldeutsche einer  sozialistischen medialen Einheitsfront gegenübersieht, die ihn über die wahren politischen Zustände systematisch belügen.

Ein Durchschnittsdeutscher ist schlichtweg nicht imstande zu erkennen oder zu begreifen, dass in Deutschland und Europa ein historisch beispielloser Umverteilungsprozess von Völkern stattfindet – zum Nachteil der europäischen Völker und mit dem Ziel, diese für immer zu vernichten.

Jene Millionen Deutschen, die 1933 die NSDAP gewählt hatten (darunter waren übrigen Millionen ehemalige Wähler der KPD und der SPD) hätten sich auch niemals vorstellen können, was in wenigen Jahren auf sie zukommen würde.

So sind Menschen: Man verdrängt das Unbegreifliche, den Horror, die Apokalypse – selbst dann, wenn sie vor den eigenen Füßen liegen. An diesem, in der Psychologie als “kognitive Dissonanz” bekannten Phänomen gehen nicht nur menschliche Individuen,, sondern auch ganze Nationen und Völker unter.

Michael Mannheimer, 3.11.2017

***

 

 

Aus: welt.de, | Lesedauer: 2 Minuten

Berliner Polizei bestätigt Echtheit von Audio-Mitschnitt

In einer Audio-Datei hat sich ein Ausbilder über das Verhalten von Muslimen an der Berliner Polizeiakademie beklagt. Nun bestätigt die Behörde die Echtheit der Vorwürfe. Mit dem Mann sei bereits gesprochen worden.

Die Berliner Polizei überprüft eine Audiodatei, in der ein Ausbilder der Polizeiakademie im Bezirk Spandau unhaltbare Zustände an der Einrichtung beklagt. Die anonyme Voicemail wurde Polizeipräsident Klaus Kandt in der vergangenen Woche vertraulich von einem Mitarbeiter übermittelt.

An der Echtheit der Aufnahme bestehe kein Zweifel, bestätigte Polizeisprecher Thomas Neuendorf am Mittwoch. „Wir werden uns die Schule genauer anschauen, mit Schülern und Auszubildenden sprechen, was dort für Missstände herrschen.“

In der Aufnahme, über die zuerst die WELT berichtet hatte, beklagt sich ein Mann, der sich als Ausbilder an der Akademie bezeichnet, über Hass, Lernverweigerung und Gewalt in einer Klasse mit vielen Polizeischülern mit Migrationshintergrund. Demnach kommt der Mann zu dem Fazit: „Das sind keine Kollegen, das ist der Feind. Das ist der Feind in unseren Reihen.“ Zunächst war unklar gewesen, ob die Aufnahme echt ist.

„Ton und Form waren nicht angemessen“

An der Akademie komme es immer wieder zu Problemen, sagte Neuendorf. Auch begingen Schüler Straftaten. „Diejenigen werden sofort entlassen.“ Die Beschwerden des Ausbilders hätten jedoch eine andere Qualität. „Sie wurden sehr emotional vorgetragen“, so der Sprecher. „Kritik ist in Ordnung. Der Ton und die Form waren jedoch nicht angemessen.“ Man hätte sich gewünscht, dass sich der Ausbilder direkt an seine Vorgesetzten wendet.

Ein Gespräch mit dem Mann habe die Behördenleitung bereits geführt, es sei sachlich verlaufen, sagte Neuendorf. „Er befand sich eindeutig in einer überforderten Situation.“ Den Angaben des Mannes werde jetzt nachgegangen. „Frechheiten und Disziplinlosigkeiten werden wir nicht zulassen“, so Neuendorf. „Wir brauchen Schüler, die einen vernünftigen Umgang mit Vorgesetzten und Klassenkameraden pflegen.“

Zeugen sind zur Aussage aufgerufen

Der Gewerkschaft der Polizei (GdP) ist der Vorfall bekannt. Seit geraumer Zeit gebe es immer wieder Äußerungen über die Akademie, an der jährlich mehr als 1200 Menschen ausgebildet würden, hatte GdP-Sprecher Benjamin Jendro der Deutschen Presse-Agentur gesagt. „Das ist aber nichts Handfestes, sondern immer nur vom Hörensagen. Unser Problem ist, dass sich bei uns noch niemand gemeldet hat.“

Auffällig sei jedoch, dass sich die Beschuldigungen immer gegen Menschen mit Migrationshintergrund richteten. Zudem sei von den verschiedenen Polizeibehörden in Berlin noch nie etwas Vergleichbares geäußert worden.

In einem Fall habe sich auch herausgestellt, dass die Vorwürfe nicht stimmen konnten. Jendro forderte diejenigen, die etwas wissen, dazu auf, sich zu melden.

Quelle:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article170227730/Berliner-Polizei-bestaetigt-Echtheit-von-Audio-Mitschnitt.html

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
74 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments