Michael-Mannheimer-Blog ab heute mit leicht geändertem, beutzerfreundlicherem Layout





DER NEUE MICHAEL-MANNHEIMER-BLOG:

Benutzerfreundlicher, handyfreundlicher, übersichtlicher



Liebe Leser, Mitstreiter und Unterstützer!

Aus verschiedensten Erwägungen in Bezug auf Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und nicht zuletzt wegen der Tatsache, daß immer mehr Leser meinen Blog mit mobilen Geräten nutzen, wird dieser nun den Notwendigkeiten angepasst. Seien Sie versichert, dass dieser Blog sein Gesicht und die Wiedererkennbarkeit nicht verliert.

Für Ihre bisherige und künftige Unterstützung bedanke ich mich herzlichst!

Ihr
Michael Mannheimer, 5.11.2017


Gerne lade ich Sie ein, Lob und Kritik sowie weitere Verbesserungsvorschläge hier einzubringen

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

19 Kommentare

  1. Neues Design, zugleich aber verschlimmbessert, denn die alte nützliche Nummerierung fehlt. Jetzt darf man alles mühsam durchscrollen, wenn man einen bestimmten Kommentar sucht. Sinnvoller gesunder Menschenverstand scheint bei den It-Branche-Nerds immer stärker verloren zu gehen.

    MM. DAS WIRD NACHGEBESSERT. DANKE FÜR DEN HINWEIS

    • lt-Branche-Nerds sind aber meistens näher am „Puls der Zeit“ und ihren Lesegewohnheiten als wir „Alte“. Aber nicht nur deshalb begrüße ich das neue Design und wünsche, daß dadurch weitere „verlorene Seelen“ vor dem Abgrund gerettet werden können.

      Im Übrigen bin ich dafür, daß Merkel EINE ABZUSETZENDE SEI!

      Vielleicht stürzt die „Fühsikerin“ ja durch eine „Kettenreaktion“: Fällt Seehofer, stürzt Merkel, ist Jamaika am Arxxx (W. Hübner)!

  2. Glückwunsch, das sieht gut aus und macht Sinn. Die derzeit noch fehlende Durchnummerierung ist schon zugesagt, also alles bestens.

  3. Dankeschön !
    Toll gemacht und sieht auch toll aus, bis auf einen kleinen optischen Punkt. Bitte, bitte, bitte keine Grauschriften mehr z.B.-> : „Enterzeichen Antworten“ -> = gerade soooooo.

    Oder weiter oben:
    Schwarze Schrift-> „Ähnlich Beiträge“ = Gut
    Rote Schrift-> „Neujahrsgruß“ = Gut
    Graue Schrift-grauer Matsch = Nix Gut

    Besser wäre z.B. Dunkelblau-> Fett: Newsticker: Grösser, Dicker, DUNKLER

    Die Nummerierung kommt auch noch, fein. 🙂
    Und ein Counter?
    Die Mühe und Arbeit hat sich auf alle Fälle schon gelohnt.

  4. Hey, hey, korrektes neues Layout. Gefällt mir. 🙂 Auch die Antwort-Funktion dürfte von Vorteil sein. ( die ich noch nicht ausprobiert habe ). Somit steht die Antwort ( was ich mal stark annehme ) immer gleich hinter dem Kommentar und nicht irgendwo z.T. weit dahinter.

    Test:
    Schrift in AfD Blau. Oder auch nicht.

    • Hmmm, AfD Blau mit html hat nicht geklappt. Mal sehen wo jetzt die Antwort steht. Sicher leicht nach RECHTS versetzt.

  5. Woah, Herr. Mannheimer! Das sieht ja mega aus hier! Ich mag das neue Layout super gern. Das passt alles ganz wunderbar. Also echt: Daumen hoch fürs neue Layout! 🙂

  6. Supi, das graue Gematsche iss wech.. 🙂

    Aller besten Dank! 😎 😎 🙂

    Inhaltlich top.
    Optisch klasse…! Fein.

  7. Zu beginn, wie bei allem, etwas Gewöhnungsbedürftig.
    Das ist wie beim umziehen, da wirkt alles zu beginn etwas Fremdartig bis man
    sich daran gewöhnt hat und es nicht mehr missen möchte.

    Doch, sieht klasse aus und ein fettes Dankeschön an Herrn Mannheimer 🙂

    Kleiner Vorschlag:
    Ich fände es sehr freundlich wenn der News Ticker ein klein wenig mehr im
    Blickfeld bleiben würde, vielleicht 2 sekündchen länger 😉

    Well done Mr.Mannheimer :-)….Lob auch an Ihren Webmaster.

    Frisch und Neu, und auf in den Kampf um Wahrheit und Gerechtigkeit,
    der Welt dürstet danach…

    Worte haben Gewicht und die Feder ist mächtiger als das Schwert,
    doch wenn es sich nicht vermeiden lässt,so ziehen wir auch das Schwert 😉

    LG und einen schönen Sonntag….auch wenn es noch so sehr gerade wettert.
    Didgi

  8. Lieber Herr Mannheimer,

    sorry, aber ich möchte Ihnen nun wirklich nicht auf den Seier gehen,
    aber ist das nun normal das der News-Ticker abgeht wie ein IC-Zug?
    Oder ist das nur auf meinen Display so?

    Im übrigen, Ihr Layout macht wirklich was her, es gefällt mir stetig mehr.
    Danke sehr 🙂

    LG
    Didgi

  9. Ich hatte technische PC-Probleme. Daher das längere Schweigen.
    Zum neuen Layout.
    Ist meine Sache nicht.
    Besonders die links stehende Zeile ist extrem irritierend.
    Nummern wurde schon als fehlend beklagt; ansonsten für mich extrem gewöhnungsbedürftig, da durch viele Seiteninfos besonders in der linken Zeile der Text seine bisher gewohnte Zentralität und Exklusivität verliert.

    Auch ist das Kommentartextfeld kleiner, als bei der Vorgängerversion. Wenn man Texte direkt eingibt, verliert sich so leichter der Faden.

    Die linke Zeile dürfte gern kleiner sein, wenn sie schon da sein muß.

    Vielleicht liegt es daran, daß ich heute den ganzen Tag mit dem System gekämpft habe und dann nach großem Aufatmen und erfolgreicher Problembewältigung als erstes mal wieder in den Blog schauen wollte und hier nun auch alles nicht mehr rund läuft.
    Für mich jedenfalls.

    Wenn es von den meisten Mitkommentatoren als Fortschritt gesehen wird, naja, dann will ich mal nicht meckern, aber…..hmmmm….

  10. Hallo werter eagle1

    Schön Sie wieder zu lesen, machen sich etwas rar in letzter Zeit 😉

    Bezüglich Ihren PC Problemen:
    Ich wage mal einen Schuss ins blaue :-): Sie benutzen Windows BS?
    Sie brauchen nicht zu antworten, ich verstehe das….
    Falls ja, wechseln Sie zu Ubuntu, dann sollten auch die Probleme vielleicht etwas kleiner werden 😉
    Sollten Sie Hilfe benötigen in Sachen Linux stehe ich Ihnen gerne zur Seite.

    Ich spreche aus Erfahrung, denn zu Windowszeiten kamen sicherlich einige graue Haare dazu 🙂

    LG
    Didgi

    • Werter Didgi, Dank an Sie für die ermutigenden Vorschläge.
      Es war kein Virenproblem. Aber dennoch werde ich bei der nächsten Anschaffung an Ihren Vorschlag denken.

      Aber in der Tat war die Ursachenfindung zum „graue Haare kriegen“.

      Das „Rar“-Machen hatte sich rentiert.
      Nur dann mit neuen Energien wieder zurück gleich in die PC-Falle rein… ziemlich kontraproduktiv.
      Alles keine echten Probleme.
      Die echten Probleme haben die Hinterbliebenen der schon wieder gehäuft in den Schlagzeilen auftauchenden TERROROPFER.

      Sie hatte es weiter hinten, in einem anderen Strang, gesagt:
      DAS MUß EIN ENDE HABEN

      • Sie hatte es weiter hinten, in einem anderen Strang, gesagt:
        DAS MUß EIN ENDE HABEN
        ———————-

        Ja mein werter Freund der Lüfte, daß muss es.
        Denn die bisherige Geschichte hat doch nun schon oft genug es gezeigt.
        Von daher kennen wir die Zukunft 😉

        Ach übrigens, erst nachdem Sie es erwähnt hatten, mit dem Layout linker Hand(Kategorien) ist es mir auch aufgefallen das es unheimlich stark herein sticht bei der Konzentration des Lesens, wirkt irgendwie überdimensional groß, denke ich.

        Aber ansonsten ist das neue Layout schon gut und besser gestaltet, daß ist jetzt
        meine Ansicht.

        Und nun Gute Nacht, meine Koje ruft 🙂

        LG
        Didgi

      • Ja, werter frohgemuter Patriot und Mitstreiter, das linke Zeugs sticht ziemlich rein und stört das Auge beim Wesentlichen, beim Lesen. 😉

        Links ist immer ein Problem.
        Mein Vorschlag wäre, beide Seitenleisten um ca. 1 Drittel zu verjüngen.
        Dann ist der Text zentraler und die Seiteninfos sind dennoch verfügbar.

        Ich habe das auf anderen Blogs auch so gesehen, wenn sie 3-spaltig sind.
        Dann sind die Seitenspalten schmaler.
        Ich habe nach wie vor große Probleme mit dem neuen Outfit.

        Vor allem diese Sache mit den direkten Antworten.
        Man findet sie nicht und muß ständig den gesamten Strang rauf und runterscrollen.

        Nach einiger Zeit der Umanpassung werde ich sehen, ob es sich bessert, im Moment aber bleibt es ziemlich suboptimal, was die Schnelligkeit der Informationsaustausches und der Wahrnehmung von Informationen angeht.
        Selbst der gewohnte Hochgenuß, die Artikel oder Vorwörter von mm zu lesen, ist deutlich angeknackst.

        Das neue Schriftbild strengt meine Augen sehr an.
        Ich kann den Sinn langsamer als bislang erfassen.

        Wenn es aber den meisten hier und vor allem mm besser paßt, dann muß ich halt sehen, wie das geht in Zukunft.

        Jetzt vor Weihnachten steht ohnehin jede Menge Arbeit an, da wird es insgesamt weniger Zeit fürs Bloggen geben.
        Als Demokrat ergebe ich mich der Mehrheitsentscheidung. 🙂

  11. Das neue Muster ist für mich dennoch hinderlich.
    Sehr sogar.

    Ich versuche mal den Unterschied zu beschreiben.
    Durch das modernisierte, punktuelle Konzept des neuen Systems habe ich den Überblick über die Kommunikation selbst und sogar die Artikel verloren.
    Diese war vorher linear aufgebaut.

    Sowohl die Zeitachsen ist für mich nicht mehr erkennbar, als auch der inhaltliche flow.

    Es ist als würde man blind Windsurfen und zickzack laufen, anstatt sich zu informieren.

    Die Zeit geht mit Suchen drauf, wer wozu noch etwas Wesentliches gesagt haben könnte.
    Das war vorher nicht so.

    Durch das Aufsprengen der Zeitachse ist mir der Überblick völlig abhanden gekommen.
    Abgesehen von störenden und eigenlich nicht so wichtigen Infos auf der linken Seitenspalte, die zwar wichtig sind, aber man auch gerne nicht sehen könnte, wenn man in einem Artikel drin ist. Im alten Layout waren diese links ja ebenfalls vorhanden und man konnte gezielt auf sie zugreifen, wenn man etwas gesucht hat.

    Das behinderndste sind die Antwort-Funktionen.
    Der Strang wird zwar größer und gestreckter, aber zusammen mit den fehlenden Nummern, die ja wieder auftauchen sollen, bleibt dennoch der Bruch mit der Zeitachse.

    Zuvor konnte man immer in den letzten 3-5 Artikeln blättern (Zeitaufwand ca. 3 Minuten und man war wieder im Bilde und auf dem neuesten Stand) und die im Strang untersten Kommentare waren die aktuellsten; auf was sie sich bezogen, konnte man einfach und leicht durch den Nummernbezug nachvollziehen, wenn es interessant war.

    So irrt man im Strang herum, scrollt die ganze Zeit und wird von links mit statischen Infos beschossen, die innerhalb des Artikels nicht wirklich wichtig sind.

    Das Konzept ist typisch netzisch. Punktuell.

    Das ist auch der Grund – meiner Ansicht nach – warum allgemein die Konzentration der Netznutzer, also der Generation Smartphone so stark nachgelassen hat.

    Unser Gehirn merkt sich Infomationen nicht punktuell, sondern linear und in stehenden Zusammenhängen, nicht in ständig waberndem Gemurmel von sich immerdar verschiebenden Bezügen.

    Das erzeugt nämlich die derzeit existierende digitale Demenz, von der man soviel spricht.

    Wie etwas erscheint, so ist es auch.
    mm ist nun mainstreamiger, man sagt benutzerfreundlicher, ich allerdings darf mich da ausnehmen, für mich ist es eher benutzerUNfreundlicher und ich fühle mich genudgt, mich der Smartphoneritis anzupassen.

    Immer kurz mal anklicken und kurz zur Kenntnis nehmen, den Blick auf die Zusammenhänge und Hintergründe damit zugunsten einer schnelleren Verfügbarkeit aufgeben.
    Wie auf dem Arbeitsmarkt und überall.

    Form ist Geist. Form formt den Geist.
    Rahmen ist formgebend für den Inhalt.

    Deshalb fühlt sich der modisch aufgestylte Juppie in seinem Chickeria-Anzug auch so toll, weil er so wahrgenommen wird.

    Das Wort Fashion ist in engem wortethymologischen Zusammenhang mit fascia, Faschismus.
    Wie ewas verpackt ist, hat eine enorme Auswirkung darauf, wie es wahrgenommen wird und wie es damit auch wirkt.

    Armeen hatten und haben nicht umsonst UNIFORMEN. EINE FORM.

    Uni = 1, eins, einheitlich
    forma = die Form, Gestalt, Äußere Erscheinung

    Der Dress-Code an den verschiedensten Arbeitsplätzen etc. hat einen tiefenpsychologischen Grund.
    Er stellt eine Blockeinheitsenergie und eine Blockeinheitswahrnehnmung her.
    Alle Ärzte tragen weiß.
    Den typischen Office-Rider erkennt sofort jeder an der Kleidung.

    Das aktuelle und moderne Digital-Outfit auf den handelsüblichen Screens ist auf den punktuellen und schnellen, aber sehr oberflächlichen Zugriff ausgelegt.
    Das hat wie einige hier schon länger mal mit mir zusammen festgestellt hatten, eine erschreckende Wirkung auf den gesamten IQ ganzer Generationen oder Nutzerklientele.

    Die gesamte Generation Digital ist deutlich oberflächlicher und verdummter.
    Tiefere Zusammenhänge oder Reflexion allgemein wird nicht mehr ermöglicht (zumindest weitgehend erschwert) durch die neue „Mode“ (modus = Art und Weise), durch die neue „fashion“ (Outfit-Leitlinie).

  12. Ja moin moin werter Freund, wenn ich Sie so nennen darf.

    Ist gerade für mich während der doofen Arbeit am 40tonner etwas schwierig immer wieder reinzutexten, nutze auch die Rotphasen 😉 . Und hier herrscht KRIEG auf den zugedröhnten Straßen, unfassbar was da für Chaoten unterwegs sind am frühen morgen.
    Naja, ich nehme es gelassen…

    Ich schließe mich gänzlich Ihren Vorschlag bezüglich der Änderungen von „Links„
    bedingungslos an.

    Kleiner Tipp: Bei Antworten, ganz einfach am ersten Kommentar des Kommentators, auf Antworten klicken.

    Und das Schriftbild insgesamt können Sie über die Einstellungen Ihres Browsers in der Ansicht Ihren Bedürfnissen anpassen.

    Und damit es nicht so grell wirkt empfehle ich die Helligkeit des Displays den jeweiligen Tagesbedingungen anzupassen, das spart Ressourcen und schont das Augenlicht. Da gibt es für Browsers schon gewisse kostenlose kleine Zusatzprogramme die das erledigen.

    Und was ich zum Muskeltraining der Augen Empfehlen kann, ich gebe zu das es bei mir schon etwas gebracht hat, folgender Tipp:
    Accessotech Schwarz Sehvermögen Verbesserung Vision Pflege Training Brillen Lochkamera Brille Training
    https://www.amazon.de/dp/B00JFRB0HG/ref=cm_sw_r_cp_api_hpq7zbQJGFM2M

    …ja ich weiß, amazon, ich mag die eigentlich auch nicht, aber lassen wir nochmal Gnade vor Recht ergehen 😉

    Ich habe schon mitbekommen das es ein paar liebe Patrioten hat die wo auch ein wenig
    Probleme mit der Sehkraft haben.
    Da gibt es viele Möglichkeiten verschiedenes zu versuchen, zum Beispiel hier:
    https://www.kopp-verlag.de/s_shop/kokosoel.html.

    Oder man kann ja auch noch ein bisschen nebenher für die Gesundheit tun und das mit ganz einfachen Mitelchen:-) :
    https://liebeisstleben.com/2015/10/27/apfelessig-seine-gesunde-wirkung-und-heilkraft/

    Dadurch das wir einfach zu viel auf dieses Display schauen schlaffen die Augenmuskeln und brauchen eigentlich nur wieder etwas Training.
    Gerade diese Brille ist dafür genial, natürlich nicht jedermann Sache.

    Ihnen alles gute bei all Ihren Weihnachtlichen Vorbereitungen 🙂
    Und passen Sie gut auf sich und Ihren liebsten auf, wir wissen ja alle wo sie wohnen, falls man das noch so nenne darf.
    Und wenn man dann mal ein paar Tage von Ihnen nichts hört, so ist es bei mir jedenfalls, so denkt man: Oje München…es wird doch hoffentlich nichts…..

    Ich bin mir sicher das Sie sich wehren können, so schätze ich Sie auch ein, daß kann ich auch, doch ich bin mir auch bewusst, daß viele Hunde des Hasens tot sind.
    Bleiben Sie wachsam mein lieber Freund, denn das Paradies und die Hölle sind jeweils nur ein kleiner Schritt voneinander entfernt, und wir bekommen keine zweite Chance.

    Möge der Schutz des Guten über uns allen sein…

    So nun ich muss wieder ;-)….

    Wir lesen uns…und alles gute 🙂

    LG
    Didgi

    • Werter geschätzter Mitstreiter,
      vielen Dank für all die fürsorglichen Tips.
      Viele davon sehr brauchbar.
      🙂

      Bislang hatte es einfach kein Gscher mit diesen Dingen, daher war der alte Modus für mich viel besser.

      Die Weihnachtsvorbereitungen sind übrigens eher ein Haufen Oabat.
      Auf auf zu neuen Gestaden heißt es nämlich derzeit. Nein, nicht Auswandern, sondern neue Stapel von „I muaß jetzad Orban, wiad Sau“.

      😀

  13. Kurz gesagt, der brillante und ohne jedes vergleichbare Beispiel in der Netzlandschaft herausragende mm-Blog hat durch die Neuerungsanpassung an Tiefenschärfe verloren.

    Inhalt geht unter Form in Teilen verloren. Bislang vorhandene kommunikative Unmittelbarkeit und Diskussionstiefe wird formell überlagert oder zersplittert sowie optisch verwirrt.

    Der Inhalt ist nach wie vor vorhanden, muß sich aber mühsam einen neuen Weg bahnen.

    Wenn das wirklich viele und mehr neue Leser bringt, dann mag das gerechtfertigt sein.
    Das wird sich zeigen.
    Man wird sehen, wie die neue äußere Form sich auf die Qualität des Informationsaustausches auswirken wird.

Kommentare sind deaktiviert.