Brennende Flüchtlingsheime in NRW, Bayern und Mecklenburg-Vorpommern: In allen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung durch Immigranten aus. Medien unterschlagen diese Information!


.

Was seitens der Systemmedien verschwiegen wird:
Die Brände wurden ohne Ausnahme von Flüchtlingen selbst gelegt.

 

VON MICHAEL MANNHEIMER, 8.11.2017

Wie Medien das deutsche Volk auch zum Thema “Brände in Asylantenheimen” belügen

Am 6. November 2017 bercihtete Epochtimes von brennenden Flüchtlingsheime in NRW, Bayern und Meck-Pomm.” Auch die Systempresse brachte diese Nachricht große heraus. Im Gegensatz zur letzteren wies allerdings nur Epochtimes darauf hin, dass

 “in allen Fällen  die Polizei nicht von Brandstiftung durch Außenstehende ausgeht”.

Das heißt mit anderen Worten: Die Brände wurden von Flüchtlingen selbst gelegt. Im nordrhein-westfälischen Rüthen, knapp 80 Kilometer östlich von Dortmund, wurden etwa 20 Menschen eines Flüchtlingsheims durch giftigen Rauch leicht verletzt, als ein Feuer in einem der Zimmer ausbrach.

Derzeit steht ein 22-jähriger Marokkaner unter dringendem Tatverdacht, dass Feuer absichtlich gelegt zu haben. Wie die B.Z.“ meldet, habe der Mann unter Alkoholeinfluss gestanden. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen übernommen.

Auch im Osten Deutschlands, in Mecklenburg-Vorpommern, brannte ein Flüchtlingsheim. In Jürgenstorf, etwa 90 Kilometer südlich von Stralsund, brach am frühen Sonntagmorgen ein Feuer im Keller des Asylheims aus.

“Durch vor Ort befindliche Mitarbeiter des Wachschutzes konnte der Brandort im Kellerbereich in einem offenstehenden Fitnessraum lokalisiert werden.“

(Polizeibericht)

Noch vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr konnten die Mitarbeiter das Feuer löschen. Es kam jedoch zu einer starken Rauchbildung, so Epochtimes.


Solche Nachrichten sind ein Fest für die linken Fake-Medien

Ja, solche Nachrichten sind wieder ein Fest für die linke Lügenpresse. Geschickt werden die Brandanschläge so dargestellt, als kämen sie aus der rechten Szene. Doch bei den brennenden Flüchtlingsheimen in NRW, Bayern und Meck-Pomm geht die Polizei “in allen Fällen” davon aus, dass es Immigranten selbst waren.

Sowas wird natürlich in unseren Medien verschwiegen nach dem Muster: “Gewalt bei Pegida-Demonstration”. Die Gewalt ging  jedoch so gut wie immer von linken Antifanten aus. Doch dies erfährt der Leser nur dann, wenn er den Artikel bis zum letzten Satz liest. Dort erst wird – wenn überhaupt – darauf hingewiesen, dass die Gewalttäter Linke waren. Bei 99 Prozent der Leser bleibt damit (der erwünschte) der Eindruck zurück, dass die Pegida-Demosntranten die Gewalttäter waren.

Alle deutschen Medien (bis auf eine handvoll Ausnahmen) gehen so vor. Von der Frankfurter Allgemeinen bis zur Heilbronner Stimme, von Bild bis zum Schwäbischen Tagblatt, von ARD&ZDF bis zu SAT1&RTL. Politische Gewalt und Kriminalität ist jedoch überwiegend und zunehmend vor allem links. Die folgende Grafik des Bundesverfassungsschutzes beweist dies eindrücklich:

 

Auffällig ist: Ich konnte keinen Statistik finden von politischer Gewalt nach 2013.
Auch hier wird die Wahrheit systematisch zurückgehalten

Dass bis vor kurzem noch 90 Prozent aller Brandanschläge nicht von “Rechten” verübt wurden, sondern von Immigranten und von Linken (“False Flag”-Aktionen, um diese den Rechten in die Schuhe zu schieben), wissen die wenigsten.

Und die Statistiken, die ich noch vor 2 Jahren auf Google dazu gefunden habe, sind offenbar entfernt worden. Mit Mühe und Not konnte ich dennoch noch eine Statistik finden, die die obigen Angaben beweisen: Sie stammt von dieser Quelle – und man darf sicher sein, dass auch diese bald verschwinden wird. Denn dafür wird das politische Establishment Sorge tragen. Nichts soll auf dessen Lügen hinweisen – und nichts soll beweisen können, dass die größte Gefahr für Asylantenheime von eben diesen Asylanten kommt:

DIE WAHRHREIT ZU DEN TÄTERN VON BRANDANSCHÄGEN GEGEN ASYLANTENHEIME und brennende Flüchtlingsheime

Hinweis von MM: Zur Vorbeugung von Verschwörungstheorien: Die Originaldatei war so groß, dass ich keinen Screensthot machen konnte. Daher habe ich sie parzelliert und in Teilen auf Photoshop zusammengefügt. Nicht perfekt, wie man im oberen Drittel erkennen kann. Die grünen Pfeile wurden von mir eingefügt, um die ausländische, primär islamische Tätergruppe schneller zu erkennen. Die Quelle zeigt die ganze Datei ohne diesen Bruch: https://archive.is/Jd7Qc

 

WAS DIE OBIGE TABELLE BEWEIST:

Die obige Tabelle ist ziemlich aktuelle (8. August 2015) und zeigt die bisherigen Brände in Asylantenheimen. Bereits auf den ersten Blick erkennt man (rechte Spalte: Urheber/Verdacht), dass die meisten von den Asylanten selbst gelegt wurden. Doch das Bild, das in den Medien zu diesem Thema verbreitet wird, ist ein ganz anderes:

Die Brände werden in den meisten Fällen deutschen Immigrationsgegnern untergeschoben. Politiker gehen nach Brandanschlägen fast immer medienwirksam zu den betroffenen Heimen und beschwören die Gefahr von rechts. Dann gehen diese Bilder oft tagelang durch die Medien – bis auch der hinterletzte Dorfbewohner “begriffen” hat, dass die Deutschen alle Nazis sind.

So gut wie nie jedoch korrigieren dieselben Medien das Bild, wenn die wahren Verursacher – meistens Asylanten – ausgemacht wurden. Diese Berichterstattung nenne ich, nachdem ich bereits seit Jahren über zahllose ähnliche Desinformationen durch die Medien berichte,  schlicht verbrecherisch. Medien, die Vasallen der Politik, brandmarken ihr eigenes Volk für etwas, was dieses in den meisten Fällen nicht getan hat – und schüren damit den Selbsthass der Deutschen.

Schlimmer noch: Sie geben mit ihren Lügenberichten der kriminellen Vereinigung Antifa den nötigen Zündstoff, um gewaltsam gegen Pegida-Teilnehmer oder sonstige islamkritischen Bewegungen vorzugehen. Die wahren Täter sitzen jedoch in ihrem bequemen Redaktionssesseln, und den Sesseln in den Landesparlamenten und im Bundesparlament:

Von dort aus steuern sie , die eigentlichen Köpfe der Antifa, den Kampf gegen das deutsche Volk mit ihren Lügen- und Hassberichten,  um dieses in geradezu schändlicher Weise mit dem Nazi-Vorwurf drangsalieren. Erst vor kurzem hat sich die Landtagsabgeordnete Henriette Quade (DIE LINKE) persönlich und herzlich bei der Antifa für deren hervorragende Arbeit bedankt. (Quelle)

Wir leben heute im nahezu identischen Staatsterrorismus wie zu Zeiten der DDR. Nur kaum ein Deutscher ist in der Lage, dies zu begreifen

Bedenkt man, dass die Antifa von der Hoemland-Security der USA als Terror-Organsiation auf derselben Stufe wie Al Kaida und der IS eingestuft wurde, bedenkt man ferner, dass das FBI beweisen konnte, dass sich Emissäre der Antifa mit Al-Kaida- und IS- funkionären beim G20-Gipfen in Hamburg trafen um gemeinsam über Pläne zur Ermordung Trumps zu beraten (Quelle) – dann bleibt nur ein logische Schlussfolgerung:

Wir leben längst unter demselben Staatsterrorismus wie die Bürger der damaligen DDR. Die SED hat de facto die Macht in Gesamtdeutschland wieder: Sie nennt sich nur anders. Die Abgeordneten der Linkspartei waren über Jahre personal-identisch mit jenen in der SED – und man darf gewiss sein, dass sie 1990 bei der Wiedervereinigung nicht über Nacht ihren links-totalitären Machtanspruch abgelegt haben.

Im Gegenteil: Sie, die reichste Partei der Welt (die SED stahl das gesamte DDR-Volksvermögen (in Milliardengröße) – und niemand weiß bis heute, wo sie es versteckt hat) bildete sich neu – zuerst unter dem Tarnname PDS, dann unter einen neunen Tarnnamen “Linkspartei”. Faktisch und juristisch ist die Linkspartei jedoch der Rechtsnachfolger der SED.

Sie hat, zusammen mit den nie zerschlagenen STASI-Netzwerken, Gesamtdeutschland nach 1990 komplett unterwandert. Zuerst die Parlamente, dann die Medien.

Ihr größter Coup war jedoch, eine der ihren, die ehemalige (?) inoffizielle Stasi-Mitarbeiterin mit dem Decknamen “Erika”, als Bundeskanzlerin aufzubauen. Man darf gewiss sein, dass Merkels Macht nicht von ihr allein aufgebaut wurde – sondern dass sich das linke Establishment, unter Führung der Linkspartei und der verdeckten Stasi-Netzwerk  unter massiver finanzieller Bestechung entsprechender Medien und Parlamentarier die heutige Machtfülle von Merkel erst ermöglicht hat.

Daher werden die Brandanschläge – die in den Augen vieler Linken hochwillkommen sind, weil sie damit den Druck gegen das Phantom “Rechts” aufrechterhalten können –  politisch gegen den deutschen Widerstand instrumentalisiert.

Während Linke gleichzeitig die 1000fach-höhere Bedrohung, die seitens Immigranten gegen die deutsche Urbevölkerung ausgeht, systematisch verschweigen. Hier zum Schluss noch zwei Statistiken, die den exorbitanten Unterschied zwischen deutscher  und eingewanderter Kriminalität verdeutlichen:

 


DIE ARBEIT AN EINEM BLOG IST EXTREM ZEITAUFWENDIG UND ERFORDERT ENORMES WISSEN, UM DIE LESER MIT VALIDEN INFORMATIONEN ZU VERSEHEN. 

UNTERSTÜTZEN SIE MICHAEL MANNHEIMER
IN SEINEM KAMPF FÜR DIE FREIHEIT DEUTSCHLANDS
MIT EINER SPENDE

Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer

bei:  otpdirekt Ungarn

IBAN:  HU61117753795517788700000000

BIC (SWIFT):  OTPVHUHB

Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer

(Überweisungen aus dem europäischen Ausland sind kostenlos)

ICH BEDANKE MICH HIER AUSDRÜCKLICH BEI ALLEN,
DIE MIR BISLANG SPENDEN HABEN ZUKOMMEN LASSEN!

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
46 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments