Peter Helmes: „Merkel hat fertig! Danke, FDP! Du hast uns vor noch größerem Schaden bewahrt!“




IST DAS NUN DAS ENDE MERKELS – ODER DER BEGINN EINER NOCH VIEL GRÖßEREN KATASTROPHE?

„Kein Tag mehr weiter mit Merkel – das ist die eigentliche Botschaft von gestern!“ (Peter Helmes)

Und all diese schönen Träume hat die FDP mit einem einzigen Satz – dem besten, den diese Partei seit Jahrzehnten abgesondert hat – zunichte gemacht:

„Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren“.

Doch ob Merkel, eine machtbesessene Politikerin vom Schlag eines Kohl oder Schröder, wirklich aufgibt, wie der von mir hochgeschätzte Politik-Veteran Peter Helmes (55 Jahre lang aktiv in der Politik!) meint, das ist noch nicht ausgemacht. Denn Merkel könnte zu einem noch wesentlich schlimmeren Szenario greifen, um an der Macht zu bleiben:

Zur Koalition der CDU/CSU mit den Grünen – und der SED (Tarnname: Linkspartei).

 

Ein Blick auf den Ausgang der letzten Bundestagswahl zeigt: Rechnerisch ist dies möglich:

Beweis: CDU/CSU (35 Prozent) + Linke (9,2 Prozent) + Grüne (8,9 Prozent) ergibt in der Summe 53,1 Prozent.

Sollte sie jedoch tatsächlich diesen Coup landen, dann wäre dies ein Linksputsch der Berliner Republik: Dann würden wir dieselben, wenn nicht noch schlimmere Verhältnisse haben wie in der damaligen DDR, deren Kind Merkel ist – was immer wieder und gerne „vergessen“ wird:

  • Merkel war aktives Mitglied der SED-Jugendorganisation „Freie Deutsche Jugend“ (FDJ).(Quelle)
  • “Sie gehörte zur Kampfreserve der SED(Lafontaine im  Hamburger Abendblatt vom
  • Merkel war „hervorgehobene FJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda“ (Lafontaine ebd.)
  • Merkel habe besondere Vorteile in der seinerzeitigen DDR genossen, die andere nicht hatten (Lafontaine ebd.)
  • und habe an einer Akademie studieren dürfen, die nur so genannten Linientreuen vorbehalten war. (Lafontaine ebd.)
  • Merkel habe sowohl in die Bundesrepublik als auch ins andere Ausland reisen dürfen. (Lafontaine ebd.)

Wenn man diese Aussagen Lafontaines, des damaligen Vorsitzenden der Linkspartei anschaut – dann muss einem das Grausen kommen.

  • Wie konnte es sein, dass eine derart vorbelastete SED-Funktionärin a) überhaupt Mitglied der CDU und b) am Ende deren Kanzlerin und Parteivorsitzende werden können?
  • Wo waren die Warnungen des Verfassungsschutzes und BND an die Adresse Kohls oder später, als er von ihr entmachtet worden war, an die Adresse des CDU-Präsidiums?
  • Sollte es solche Warnungen gegeben haben: Wer waren die Personen aus dem Präsidium, die diese nicht an die Partei weitergeleitet hatten.
  • Warum taten sie das nicht?
  • Waren sie bereits von der Linkspartei gekauft (bestochen) worden?

Zur Erinnerung: Die Linkspartei (in Wahrheit SED) ist die mit Abstand reichste Partei der Welt.

Ihr gehört das vom DDR-Volk in letzter Stunde gestohlene gesamte Volksvermögen, dessen Verbleib dank der unnachgiebigen Forderung der damaligen DDR-Unterhändler beim Einigungsvertrag 1990 weder erforscht noch angetastet werden durften.

Es sind nicht Millionen, die die Linkspartei hat – sondern Milliarden.

Sie kann sich jeden kaufen, der nicht zur verschwindend kleinen Minderheit der Unbestechlichen zählt.

Merkel wäre nie aus eigener Kraft Kanzlerin gworden

Nun habe ich ja schon öfters darauf hingewiesen, dass Merkel niemals von sich aus geschafft hätte, Kanzlerin zu werden: Eine unscheinbare Frau, die keinen vernünftigen und zusammenhängenden Satz hervorbringen konnte – und rhetorisch drittklassig ist. Sie wurde – dessen bin ich mir heute gewisser denn je – per massiver Zuarbeit durch die nach wie vor und völlig unbeschädigten SED-und Stasi-Seilschaften zur Kanzlern gemacht. Und zwar mittels aller denkbaren subversiven Methoden, bei denen die Stasi immer schon Weltklasse war.

Was passieren würde, wenn Merkel mit der Linkspartei/SED koaliert

Schaut man sich ihren obigen, vom Verräter* Lafontaine geschilderten DDR-Labenslauf an – dann ist es nicht ausgeschlossen, dass sie nun, nach dem Scheitern von Jamaika, ihre SED ins Boot holt. Denn die Linkspartei war – auch als Lafontaine ihr Vorsitzender war – nahezu personenen-identisch mit der SED: Daher mein Ausdruck *Verräter in Bezug auf Lafontaine:

Dieser kritisierte damals die CDU-Kanzlerin Merkel (zu Recht) wegen ihrer DDR-Vergangenheit – während er gleichzeitig offenbar kein Problem damit hatte, sich zum Parteivorsitzenden der Mauermörder-Partei wählen zu lassen, deren Mitgliedschaft er Merkel später vorwirft. Das alles ist Heuchelei und moralischer Verfall, wie er größer nicht sein kann.

Wie dem auch sei: Sollte Merkel die SED ins Boot holen, wäre dies eine exientielle Zerreißprobe für die CDU. Denn wenn diese mit der SED zusammenregieren würde, hätte sie für immer ihren politischen Kredit verspielt und hätte – auf „Augenhöhe“ mit der SPD – auf alle Zeiten den Nimbus einer Verräterpartei.

Dies könnte zum Austritt der CSU aus der CDU/CSU-Faktion führen – und dann wäre es mit einer Mehrheit der CDU-LINKSPARTEI-GRÜNEN-Koalition vorbei.

Selbst ein öffentliches oder internes Andenken seitens Merkel zu einem Bündnis mit der Linkspartei kann ihr parteipolitisches Ende bedeuten: Dann könnte ein Ruck durch die CDU gehen mit dem Ergebnis, Merkel als Kanzlerkandidaten die Gefolgschaft zu verweigern und sie als Parteivorsitzende und Kanzeranwärteterin in einem Sonderparteitag abzuwählen.

Merkel hat in 12 Jahren Deutschland mehr geschadet als Hitler in derselben Zeit

Wir leben in einer schicksalsschweren Zeit: Merkel hat in 12 jahren – derselben Zeit, die Hitler an der Regierung war – bei Licht besehen Deutschland mehr geschadet als Hitler. Hitler legte nie die Axt an die Wurzeln des deutschen Volkes – und er hatte niemals die Absicht, die kulturellen Wurzeln Europas zu zerstörten.

Beides tat Merkel bedenkenlos: Deutschland ist ethnisch nicht mehr wiederzuerkennen.

  • Unter ihr wurde Deutschland zu einem Ort, an dem es keine Sicherheit im öffentlichen Raum mehr gibt
  • Sie hat damit ihren Amtseid gröblichst, ja kriminell gebrochen.
  • Denn die Sorge für die Sicherheit des eigenen Volkes ist die oberste Pflicht der Politik – und besonders ihrer führenden Politiker.
  • Sie hat Massenvergewaltigung,
  • islamischen Terrorismus,
  • Korruption und
  • eine frauenverachtende und judenhassende Religion nach Deutschland eingeladen
  • und Deutschlands Grundwerte – für die Deutschland in aller Welt beneidet wird – dadurch für lange Zeit, vielleicht sogar für immer beschädigt bzw. zerstört

So gesehen kann Peter Helmes mit seiner Aussage: „Merkel hat fertig!“ durchaus richtig liegen. Hoffen wir das – für Deutschland, für unsere Kinder und für Europa.

Michael Mannheimer, 20.11.2017



*

 

Ein Schnellkommentar von Peter Helmes, veröffentlicht am

Merkel hat fertig! Danke, FDP! Du hast uns vor noch größerem Schaden bewahrt!

Die Koalitionssondierungsgespräche sind im Eimer – wo sie von Anfang an hingehörten! Wer glaubte denn ernsthaft, daß es zwischen neu erwachten Liberalen, bockigen Grünen und verunsicherter Union ein „einigendes Band“ geben könnte?

Nein, jeder, der das verwirklichen wollte, für das er angetreten war, und dann auf dem Altar der Kompromisse geopfert hätte, hätte sein Gesicht verloren. Nur politische Amateure können etwas anderes glauben.

Nicht zu vergessen: Unabhängig von dem politisch Gewollten spielt das persönlich Gewollte eine viel größere Rolle. Für viele grüne und schwarze „Führungskräfte“ wäre „Jamaika“ die letzte Chance gewesen, einen Ministerposten zu ergattern. Und dafür darf man doch ruhig seine Überzeugungen über Bord werfen! Oder?

Und wie sie geworfen haben! Ob CO2, ob „Klima“, ob Flüchtlinge, Einwanderer, Asylanten oder Scheinasylanten – was zählen die Forderungen von gestern? Was war der eigene Standpunkt noch wert? Nichts! Zertreten von der Hoffnung auf ein wohlbestalltes Amt – mit Fahrer, Sekretärin und Luxus-Dienstwagen.

Und all diese schönen Träume hat die FDP mit einem einzigen Satz zunichte gemacht:„Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren“.

Das sagte FDP-Chef Christian Lindner am späten Abend (19.11.17) nach stundenlangen Verhandlungen in Berlin. Er begründete den Abbruch der Sondierungen nach gut vier Wochen mit fehlendem Vertrauen. Es sei den vier Gesprächspartnern nicht gelungen, eine Vertrauensbasis oder eine gemeinsame Idee für die Modernisierung des Landes zu finden, sagte Lindner.

Und er legte nach: Nach Wochen liege ein Verhandlungspapier „mit zahllosen Widersprüchen, offenen Fragen und Zielkonflikten vor.

„Dort, wo es Übereinkünfte gibt, sind diese Übereinkünfte erkauft mit viel Geld der Bürger oder mit Formelkompromissen.“

Der FDP-Chef stellte klar:

Den Geist des Sondierungspapiers können und wollen wir nicht verantworten.“

…Und wir haben heute, an diesem entscheidenden Tag, nicht den Eindruck gewonnen, obwohl allen die Dramatik der Situation bewußt war, daß dieser Geist grundlegend veränderbar gewesen wäre“,

so Lindner weiter. Die von der FDP geforderten „Trendwenden“ seien in den Gesprächen nicht erreichbar gewesen.

Recht hat er! „Trendwende“? Welche? Wäre es bei den Übereinkünften zwischen Union und Grünen geblieben, hätten wir keine „Trendwende“ bekommen, sondern eine Fortsetzung des unseligen linksgrünen Kurses – von der Frühsexualisierung der Kinder bis zu weiter offenen Toren für „Asylsuchende“, die in Wirklichkeit ein bequemeres Aus- und Einkommen suchen. Der Schwanz (Grüne) hätte dauernd mit dem Hund (Union) wedeln können – zur Gaudi des Publikums.

Und vermutlich dürfte ich das eben Gesagte in Zukunft gar nicht mehr so schreiben; denn die Zensurschere sollte noch weiter geöffnet werden.

Eine Schmierenkomödie

Das Ergebnis der gestrigen Verhandlungen mag als Kapitulation der Politik vor ihren Herausforderungen gewertet werden. Eine Schmierenkomödie war es allemal! Das fördert den Verdruß an der Politik und ist eine Ohrfeige für die Wähler.

Mag sein. Doch gewaltiger ist dieses Ergebnis für die erste Dame des Staates. Angela Merkel steht nicht nur vor einem (selbstverschuldeten) Scherbenhaufen, sondern zeigt, daß sie an den Grenzen ihres unseligen Wirkens angekommen sein dürfte.

Kein Tag mehr weiter mit Merkel – das ist die eigentliche Botschaft von gestern!

Es rächen sich nun ihre rigide „Personalpolitik“ – auf Deutsch: das „Erledigen“ alternativer Führungskräfte in der Union –, es rächen sich auch ihre nicht mehr nachvollziehbaren politischen Pirouetten (von Bundeswehr über „Willkommenskultur“ bis Atomenergie).

Nein, diese Kanzlerin hat ihren Kompaß verloren – so sie je einen hatte, der nicht nur in Richtung Angela die Große zeigte. Schlimmer noch: Nirgendwo in der weiten Runde der politischen Blasebälger ist eine Alternative zu erkennen. Wer ersetzt Merkel? Jeden, der eine Erneuerung (der Union) forderte, hat sie abserviert oder kaltgestellt. Für Merkel gut, für die deutsche Nation ein Desaster!

Aber die Ungewißheit darüber, wer Merkel ersetzen könnte, darf nicht zu der Forderung führen, sie solle noch ein wenig weitermachen. Wie denn? Das stete Öffnen der Union nach links hat diese einmal christlich-konservative und liberale Partei zu einer (zugegeben milderen) SPD geformt – klar links in der politischen Landschaft.

Das aber öffnet den Blick nach rechts. Dahin, wo die Sorgen der Bürger – jedenfalls gefühlt – wahrgenommen werden. Und daß darüber kein Zweifel aufkommt: Die AfD ist Fleisch vom Fleische der Union, jedenfalls der Vor-Merkel-CDU. Und die FDP hat sich wieder zum liberalen Partner aufgerappelt. Da liegt die Chance zur Erneuerung der Union – statt immer mehr nach links zu pendeln.

Ich weiß, daß ich in der linken CDU dafür gesteinigt werde. Aber auch das wird diese Partei nicht von ihrem Dilemma befreien. Die CDU muß wieder die Partei der Mitte werden – mit einer starken Rechten und einer starken Linken. Verschwimmende Grenzen und Übergänge ergeben keine Kontur, liebe CDU!

Tschüß, Angela – auf Nimmerwiedersehen!

Quelle:
https://conservo.wordpress.com/2017/11/20/merkel-hat-fertig-danke-fdp-du-hast-uns-vor-noch-groesserem-schaden-bewahrt/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

71 Kommentare

  1. SPD-Bundespräsident Franz-Walter-Steinmeier will die Kanzlerin Merkel retten !!!!

    SPD-Bundespräsident Franz-Walter-Steinmeier will seine Partei die SPD unterdrück setzen die Kanzlerin Merkel zuretten !!!!

    https://conservo.wordpress.com/2017/11/20/will-der-bundespraesident-merkel-retten-und-die-spd-doch-noch-an-die-regierung-bringen/

    https://conservo.wordpress.com/2017/11/20/will-der-bundespraesident-merkel-retten-und-die-spd-doch-noch-an-die-regierung-bringen/

  2. Merkel muß weg!
    ——————————–

    AfD fordert Rückzug von Merkel – Gauland zum Scheitern der Jamaika-Sondierungen: „AfD wirkt“

    Die AfD fordert nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen den Rückzug von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie sei gescheitert, sagte Fraktionschef Alexander Gauland.

    (mit Video)

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afd-fordert-rueckzug-von-merkel-gauland-zum-scheitern-der-jamaika-sondierungen-afd-wirkt-a2272745.html

    • steinmeier wurde von Merkel mit in sein Amt gehievt. Und.. wie ees so schön heisst: eine Krähe (bzw. Eule) hackt der anderen Krähe kein Auge aus. ( Diese Spezies schlafen allesamt gemeinsam unter einer riesengroßen Decke!)

  3. Poggenburg hält Tolerierung von Schwarz-Gelb durch AfD für denkbar – aber nur ohne Merkel

    Die AfD werde eine schwarz-gelben Minderheitsregierung tolerieren, aber nur unter bestimmten Voraussetzungen und ohne Angela Merkel als Bundeskanzlerin, so der AfD-Bundesvorstandsmitglied André Poggenburg.

    Die AfD könnte eine schwarz-gelben Bundesregierung unter bestimmten Voraussetzungen dulden, meinte AfD-Bundesvorstandsmitglied André Poggenburg. „Ernsthaft in Erwägung könnte die AfD die Tolerierung von Schwarz-Gelb ohne Angela Merkel unter der Voraussetzung ziehen, dass unsere primären Ziele – Ausbau der Inneren Sicherheit und kein Familiennachzug – in einer solchen Koalition stärkere Berücksichtigung fänden“, sagte Poggenburg der „Welt“.

    Hingegen schloss Poggenburg, der Partei- und Fraktionschef der AfD in Sachsen-Anhalt ist, die Tolerierung einer Koalition von Union und Grünen aus.

    „Eine schwarz-grüne Koalition werden wir nicht tolerieren, ebenso wenig eine schwarz-gelbe Koalition unter Führung von Angela Merkel.“ Zugleich, so Poggenburg weiter, stehe die AfD „auch Neuwahlen sehr aufgeschlossen und positiv gegenüber“. (dts)

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/poggenburg-haelt-tolerierung-von-schwarz-gelb-durch-afd-fuer-denkbar-aber-nur-ohne-merkel-a2272741.html

    (Vollzitat)

    ……….!

    Keine Macht der grünen Pest oder den roten Volkshassern!
    Genug ist Genug !!

  4. Poplige 3 Minuten…..
    Man merkt, Jounallie hasst die AfD
    ———————————————————————-

    Alexander Gauland zum Scheitern der Sondierungsgespräche am 20.11.17

    ca 3 min

  5. Heureka! Ich hab’s:

    Thilo Sarrazin for Kanzler!!!

    Mit dieser Personalie könnten weite Kreise von FDP, AfD, CSU u. A. Leben!
    Vllt. Auch SPD (er ist einer von ihnen) und CDU.
    Die 10 % (Grüne+Die Linke) mal nicht, aber eine Mehrheit müsste sich für Thilo Sarrazin finden lassen.
    Ein erfahrener, gebildeter und intellektueller Mann!

    Thilo for Kanzler!

    • Die Königin der Schlepper. Wer soll sie, innerhalb der CDU, denn beerben? Der ganze politische Wasserkopf muß weg.

      Merkel go Home! …..und nimm Deine Schleimer mit !!

      • Auweia, jetzt werden die Messer gewetzt – kommt bald der „Tyrannen-Mord“?

        Dieser Artikel hier sollte eigentlich ausreichen, das Merkelregime zu stürzen – die Ukraine-Krise bzw. der gewaltsame Maidan-Putsch inkl. Ostukraine-Krieg, die komplette Anti-Russlandpoltik/Sanktionen der letzten Jahre hatten Merkel u. Co maßgeblich mitzuverantworten bzw. hatten sie gezielt mit Vertuschungen u. Lügenpropaganda das ukrainische, rechtsextremistische Kriegsverbrecher-Regime an die Macht gebracht. Auch der Abschuß des Passagierflugzeugs MH17 über der Ostukraine ging auf das Konto ukrainischer rechter Milizen was die Bundesregierung von Anbeginn wußte – dennoch wurde diese Tragödie Russland bzw. Putin untergejubelt (Geständnis des Jagdpiloten, seines Offiziers sowie vor laufender Kamera des jüd. Oligarchen u. Anstifters Kolomoisky, welcher anschliessend in die USA geflohen ist, liegen schon seit Jahren vor!).
        Dies wurde trotz Fakten-Evidenz bis heute nie revidiert, schon gar nicht von den Mitwissern u. Anti-Russland-Propagandisten der Medien u. Nachrichten-Anstalten.
        Hier die Skandal-Bombe – bin gespannt, ob das von irgendeiner Seite nun doch noch aufgegriffen wird?:
        https://www.heise.de/tp/features/Maidanmorde-Drei-Beteiligte-gestehen-3893551.html

  6. OT
    Die fordern, AfD wird`s definitiev umsetzen…
    ———————————————————————-

    Kampf gegen Linksextremismus

    CDU-Innenexperten: Staatliche Förderung linksextremer Keimzellen beenden

    MAGDEBURG. Die Innenexperten der Union haben eine stärkere Bekämpfung des Linksextremismus gefordert. Das Problem des Linksextremismus müsse deutschlandweit aufgearbeitet werden, betonten die innenpolitischen Sprecher von CDU und CSU im Bund und in den Ländern im Anschluß an ein gemeinsames Treffen im Landtag von Sachsen-Anhalt in einer gemeinsamen Erklärung am Freitag. Die „staatliche Förderung für linksextremistische Keimzellen“ müsse eingestellt werden, warnten die Innenpolitiker der Union.

    Welches Ausmaß linksextreme Gewalt in Deutschland angenommen habe, habe sich während des G20-Gipfels in Hamburg gezeigt. Man müsse seitdem von einer erhöhten Gewaltbereitschaft linksextremer Gruppen ausgehen. „Wir leben in einem sicheren Land. Um diese Sicherheit auch in Zukunft zu gewährleisten, müssen extremistische Strukturen bereits im Keim erstickt werden. Die Schließung von autonomen Zentren wie die ‘Rote Flora’ in Hamburg muß daher schnell erfolgen“, sagte der stellvertretende Vorsitzende der Konferenz, der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion in Hamburg, Dennis Gladiator.

    Vorgänge in der linksextremistischen Szene ähnelten sich in ganz Deutschland. Neben der „Roten Flora“ in Hamburg gebe es beispielsweise auch in Leipzig Connewitz eine starke linksautonome Szene. Der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion in Sachsen-Anhalt, Chris Schulenburg, verwies in dem Zusammenhang auf ein seit 2016 von Linksextremisten besetztes Haus in Halle.

    „Wir können nicht länger hinnehmen, daß Rechtsverstöße durch absurde Rechtfertigungen von politisch Verantwortlichen legitimiert werden.“ (krk)

    (Vollzitat)

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/cdu-innenexperten-staatliche-foerderung-linksextremer-keimzellen-beenden/

  7. Meldung aus der politischen Gruft. Das der noch lebt wusste ich gar nicht. Ein überführter Lügner und Rücktrittler macht sich wichtig.
    ———————————————————————

    Ex-SPD-Chef Engholm für Große Koalition – ohne Merkel

    Der frühere SPD-Chef Björn Engholm fordert seine Partei auf, erneut eine Große Koalition mit CDU und CSU einzugehen. Eine solche Regierungsbildung sei aber nur ohne die CDU-Vorsitzende Angela Merkel denkbar…..

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ex-spd-chef-engholm-fuer-grosse-koalition-%c2%96-ohne-merkel-a2273018.html

  8. OT
    Plündern oder Brantschatzen so waren sie halt, die Sarazenen.
    Und Heute?
    —————————————————————-

    Essen ist bunt: Syrer zerlegen Tchibo-Filiale und werden auf freien Fuß gesetzt

    Essen: Unfassbar, was sich gestern Abend in einer Tchibo Filiale im Essener Hauptbahnhof ereignete. Aufgrund der Zerstörungen durch marodierende Syrer musste die Filiale anschließend geschlossen werden. Die Bundespolizei war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.

    (Foto: Bundespolizei)

    Hier die weitere Meldung in Original-Beamtensprech: Um 18:41 Uhr informierten Zivilfahnder der Bundespolizei die örtliche Bundespolizeiwache über eine größere Auseinandersetzung in der Tchibo Filiale. Sofort rückten weitere Bundespolizisten an, welche in der Anfangsphase auch von Einsatzkräften der Essener Polizei unterstützt wurden. Diese konnten insgesamt sieben syrische Staatsangehörige (13/14/14/14/16/17/18) festnehmen.

    In den Geschäftsräumen waren zahlreiche Verkaufsständer umgeworfen und zum Teil zerstört worden. Zudem lag im gesamten Geschäft die Auslage auf dem Boden.

    Die Mitarbeiterinnen…..
    .
    …..Gegen alle Beteiligten leitete die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch ein.

    Die Ermittlungen dauern an.

    https://opposition24.com/essen-syrer-tchibo-filiale/371540

  9. Nix Danke FDP.

    Danke AFD und danke AFD Wähler.
    Die haben dem Volk und somit auch den halbwegs intelligenten Politikern die Augen geöffnet und ein bissel eingeheizt.
    Aber freuen wir uns nicht zu früh.
    Wenn unsere Führer nämlich nicht von „allein“ deutschfeindlich funktionieren wird schon nachgeholfen.
    Denken wir im Hardcorefall an diverse Unfälle wie auch in Dallas oder Köln-Braunsfeld. Oder wo stand die Badewanne noch?!

  10. „Die Ära von Angela Merkel ist beendet“ – AfD-Politiker Frank Hansel zum Scheitern von Jamaika

    Im Interview mit RT Deutsch äußert sich der Frank Hansel zum Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche. Der AfD-Politiker sieht darin einen guten Tag für Deutschland, weil damit das Ende der Ära von Bundeskanzlerin Angela Merkel eingeläutet worden sei.

    Hansel zeichnet auch einen Ausblick auf die Folgen des Scheiterns der Jamaika-Gespräche für die Europäische Union. Eine von den Grünen mitgetragene Minderheitsregierung Angela Merkels hält der Oppositionspolitiker für nicht bestandsfähig.

    Neuwahlen sind daher laut Hansel das wahrscheinlichste Szenario nach dem Ende der Sondierungsgespräche.

    ca 3 min.

  11. Merkel will Neuwahlen – und wieder antreten

    Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) strebt Neuwahlen an und will selbst wieder als Spitzenkandidatin antreten. Das sagte die geschäftsführende Bundeskanzlerin in der Sendung „ARD-Brennpunkt“, die am späten Montagnachmittag teilweise aufgezeichnet wurde. Sie habe den Wählern versprochen, für mindestens vier Jahre im Amt zu bleiben, da könne sie nun nicht nach zwei Monaten schon wieder aufgeben.

    Dies wäre „komisch“, so Merkel. Auch zu Gesprächen mit der SPD sei sie jedoch jederzeit bereit. Der Weg zu einer ebenfalls möglichen Minderheitsregierung müsse hingegen sehr genau überlegt werden.

    „Ich will nicht niemals sagen, aber ich bin sehr skeptisch“, so die Kanzlerin. Sie plane eine solche Minderheitsregierung nicht. Der Bundespräsident habe jetzt das Heft des Handelns in der Hand.

    Frank-Walter Steinmeier werde „das weitere Vorgehen ordnen“, so Merkel. Ihr heutiges Gespräch mit ihm sei sehr gut gewesen.

    (Vollzitat)

    http://www.journalistenwatch.com/2017/11/20/merkel-will-neuwahlen-und-wieder-antreten/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Jouwatch+%28Jouwatch%29

    Ähhm. Wie bitte?? Kopfschüttel!

    • Bei dieser fanatischen Deutschland-Zerstörerin haben die Puppenspieler wirklich leichtes Spiel. Merkel wird wohl als die am leichtesten zu führende Marionette in die deutsche und europäische Geschichte eingehen – aber auch als die größte Hochverräterin, die es jemals in Europa gegeben hat. Langsam erscheinen Honecker und Mielke nur noch als blasse Randfiguren und bemitleidenswerte Amateure.

  12. Die „Menschenfreunde“ über Alles haben versagt, und das ist gut so. Die Natur verhindert irgendwo, Feinde zu lieben. Damit meine ich, wie die Grünen und CDU die Mörder höherschätzen als das Volk. PS: Gestern lief eine Reportage auf Phoenix: Die Osmanen. Ich habe es als Warnung verstanden. Die Aufgabe der Osmanen und der Muslimen ist es, sich überall reinzufuchsen, und das System von innen zu töten. Sieht man an der Polizei. Wenn Leute mit schlechten Noten, Aggressivität und gefährlicher Ideologie in einen solchen Dienst gehoben werden, ist das nicht fahrlässig, unüberlegt, sondern gewollt.

    • nicht fahrlässig, nicht unüberlegt, sondern gewollt.
      Sic est. Inge K.
      Am Freitag, 24.11.17 spricht Frau Dr. Martina Arnold in Altusried über die finanzierte Islamisierung. Veranstalter AfD

  13. Es besteht überhaupt kein Zweifel: Gäbe es noch so etwas wie Verantwortungsbewußtsein, wie die Bereitschaft, für politische Desaster gerade zu stehen, hätte Merkel heute ihren Rücktritt verkündeen müssen. Stattdessen hat sie betont, verantwortungsvoll weiter zu regieren.
    Vielleicht muß sie das ja, sonst könnte sie sich vor einem Gericht wiederfinden.
    Und nein, mit den Linken weitermachen, ist unvorstellbar. Es wäre das Ende der CSU, der Sturz dieser Partei bei der kommenden Landtagswahl würde beispiellos heftig ausfallen, die AfD stärkste Partei werden. Die CSU würde nur mitmachen, wenn führende Politiker sich beim Mißbrauch von kleinen Kindern hätten fotografieren lassen. Das soll es ja in Amerika verbreitet gegeben haben und wäre auch in D absolut vorstellbar.
    Unterschätzt nie die Möglichkeiten der Stasi.

    • @ Onkel Dapte 18:55#

      Ich frage mich schon lange, wo die Mißtrauensvoti en mass bleiben und warum DIESE SIE immer noch oben rumwatschelt.

      Das frage ich mich seit JAHREN.

      Daß SIE immer noch da ist, zeigt, daß wir in einer kapitlaoligarchisch organisierten Mega-NWO-Diktatur leben.

      Neofeudalistischer Ausprägung.

      Nur habe ich das alles schon so oft von allen Seiten beleuchtet und durchgekaut.
      Deshalb hält sich das Erstaunen ebenso wie die Entnervung in Grenzen.
      Ich warte eigentlich nur noch, wie viel die AfD da rausholen kann.
      Untersuchungsausschußmäßig betrachtet.

  14. 54 Prozent der Deutschen wollen laut einer von T-Online durchgeführten Umfrage „Rabenmutter Ferkel“ LOSWERDEN:

    Wünschen KEINEN kommunistischen „Sprechapparat“ mehr als Kanzlerette!

    Sie soll uns vor ihrem erneuten „Antritt“ VERSCHONEN, denn sie ist so überflüssig wie eine lästige Stechmücke oder wie die Pest (die sie hier von ihren „Schützlingen“ im Auftrag unserer FEINDE wieder einschleppen läßt, die uns buchstäblich „HASSEN WIE DIE PEST“):

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_82741832/exklusive-umfrage-keiner-will-merkel-ausser-cdu-und-gruenen.html

    Es liegt jetzt paradoxerweise an den völlig VERBLENDETEN „C“DU/“C“SU-Anhängern, ob sie Deutschland mittels Merkel endgültig IN DEN ORKUS BEFÖRDERN wollen oder – was nicht anzunehmen ist – im letzten Augenblick ZUR BESINNUNG KOMMEN, daß sie und wir alle von einer verlogenen kommunistischen Hexe INS VERDERBEN geführt werden. Denn sage und schreibe 76,2 Prozent der Unions-Anhänger, wollen ein „weiter so“ mit einer erneut antretenden Deutschland-VERNICHTERIN!

    Herr Gott, LASS HIRN REGNEN auf diese in einer Parallelwelt vor sich hindösenden Schafsköpfe, die nicht erkennen wollen, was nicht sein darf: daß ihr „Idol“ eine VERBRECHERIN ist!

    Denn wer gibt schon gern zu, daß seine Frau eine verkommene HURE ist, die ihn nach Strich und Faden BETRÜGT und BELÜGT?

    Die Unions-SCHAFSWÄHLER müssen endlich DIE SCHEIDUNG EINREICHEN!

    • Ja, werter Mitstreiter, schon mal wieder exakt gepunktet. 🙂
      Ich wußte schon immer, daß es etwas mit Scham und Familie zu tun hat.

      Nichts macht Menschen so hilflos, wie die Dinge, die in der Familie schief laufen.
      Auch das sehr leise gewordene Blöken der Gutmenschen und ihre Rufe nach Mööönschlichkeit und Hum(anisssm)us und deren moralisch impertinenter Imperativ ist seit etwa eineinhalb Jahren fast nicht mehr wahrnehmbar.

      Auch hier wirkt SCHAM.
      Die CDU ist auch taktisch dumm, weil sie nicht erkannt hat, daß sie sich durch diese Kanzlerette selbst abschafft.
      Scheinbar lief es einfach zu lange gut.

      Mein ganzer Stolz ist die AfD und was die Völker Europas gemeinsam gegen die Unterdrücker zustandebringen konnten.

      DAS ist meine ganze Hoffnung.

    • Jetzt wird das Ganze vollends zur Groteske. Diese Person, welche die schlimmste Katastrophe der Nachkriegsgeschichte verursacht und das schlechteste Wahlergebnis aller Zeiten für die Union eingefahren hat, ist „bereit Deutschland weitere 4 Jahre zu dienen“. Wen auch immer sie bereit ist zu „dienen“, dem deutschen Volk bestimmt nicht. Auf ihre „Dienste“ kann das Land gern verzichten. Nun müsste doch auch dem Begriffstutzigsten aufgehen, dass diese Figur und ihre Paladine aus den Spitzen der etablierten Parteien, die Zerstörung des Landes betreiben. Dieser kastrierten CDU müssen die Wähler weiter in Scharen davonlaufen.“
      Quelle: Leserkommentar bei journalistenwatch.com

      • @ selbstsdenker 20. November 2017 um 20:08 Uhr
        Zitat: „Jetzt wird das Ganze vollends zur Groteske. Diese Person, welche die schlimmste Katastrophe der Nachkriegsgeschichte verursacht….“(..)

        Es gibt dazu noch eine wichtige Ergänzung!
        Wenn Merkels bigottische Refugees Wellcome völlig durchknallte Gutmensch-Freundin aus der Ex DDR K. Göring-Eckardt im Namen der ganzen Grünen-Fraktion Kanzlerin Merkel, für ihre Kompromissbereitschaft dankt, dass diese immer wieder nach neuen Wegen gesucht hat. Grandioser und anbiedernd um jeden Preis geht nimmer. Klar wie eine Sekte mit 9% Wählerstimmen das größte wirtschaftlich wichtigste Land in Europa weiter in den Abgrund mitzuregieren scheint einen unglaublichen Reiz bei ihresgleichen auszulösen.
        Die GRÜNEN sagten ja auch vorsorglich um sich aus der Schusslinie der Kritik über die gescheiterten Sondierungen zu bringen „sie wären weiter gesprächsbereit um in wichtigen Dingen etwas für dieses Land voranzubringen.“

        NEIN Danke, eine Partei deren Mitglieder bei Demonstration mitmarschiert, wo „Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ und „Deutschland verrecke“ skandiert wird, braucht dieses Land ganz sicher nicht! Wenn jetzt dem letzten CDU-Wähler noch nicht klar ist, wem seine Stimme eigentlich zukommt, dem ist nicht zu helfen. Weiter so in Richtung Ausverkauf Deutschlands und den Interessen der Bürger, die dieses Land gross gemacht haben. Selbst ein Rücktritt Merkels wird dieser Partei nichts mehr nützen, denn die Folgeschäden ihrer desaströsen Politik werden den Bürgerinnen und Bürgern noch viele Jahre merken und sauer aufstossen. Mal ganz abgesehen von den Zugeständnissen an den immer mehr um sich greifenden Islam und des Terrors der lt. Merkel&Co. zu Deutschland gehört. („sonst wäre es nicht mehr ihr Land“).
        Frei nach Muphys law: „Wenn es eine Möglichkeit gibt, dass Dinge schiefgehen, so wird das schiefgehen, das den grössten Schaden anrichtet“.

      • Die ist nicht „geisteskrank“ – das ist ein kommunistischer SPRECHAUTOMAT. Wie Honecker, Breschnew, Ceaucescu und wie sie alle hießen! Ein gefühlloses Monster, ein Apparatschik im Dienst „feiner Herrschaften“, die sich allerdings „bedeckt“ halten. Das weiß der Merkel-Sprechautomat ganz genau, weshalb er die Unverschämtheit besitzt, „wieder antreten“ zu wollen – allzeit bereit bis zum „Sieg des Sozialismus“, den weder Ochs noch Esel aufhalten werden.

        Ja, so ist es in der Tat! Dieses RELIKT aus den finstersten Zeiten des Nachkriegs-Kommunismus werden die Deutschen NIE WIEDER los, wenn sie dieses Monster nicht wie einen Ceaucescu oder einen Honecker aus seinem Bunker TREIBEN und VERJAGEN! Die mit diesem Monster verbandelten „politischen Eliten“ sind dazu nicht in der Lage, weil sie ihr eigenes Schicksal mit dem einer SCHWERVERBRECHERIN „verkettet“ haben – mitgehangen, mitgefangen: davor haben sie panische ANGST, denn jeder wirkliche System-Umsturz bringt auch für die „Mitläufer“ das ENDE!

    • Ganz genau, werter Mitstreiter und Selbstenker.
      Man muß absolut kein Psychater sein, und kein Präsient, um zu sehen, daß diese Frau krank ist und krank macht. Und zwar alles, was mit IHR in Berührung kommt.

      • @ Alter Sack 00:37#

        Dank für Ihre Korrektur!
        SIE ist nicht einfach krank.
        SIE ist ein Monster.
        Dahinter mag sich auch eine Form der Krankheit verbergern, aber diese wäre dann allen Machtmonstern der Menschheitsgeschichte gemeinsam.

  15. Wenn Merkel etwas von weiteren vier Jahren „ich will Deutschland dienen“ und etwas von verantwortungsvoller Politik schwafelt ist das der blanke Hohn. Sie kann ja nicht mal mehr „Deutsche“ sagen sondern sie nennt uns „diejenigen, die schon länger hier leben“.
    Ich bin mir aber gar nicht so sicher, ob Merkel jetzt wirklich am Ende ist. Ich hoffe es natürlich sehr, dass sie aus der Politik verschwindet.
    Wenn ich Reden von ihr gehört habe, ich gedacht, die bringt doch keinen normalen vernünftigen Satz zustande mit ihrem inhaltslosen Gestammel.

  16. Aus dem Verhandlungsprotokoll bei Jamaika:

    Altmaier: „Was für Schnittchen bestellen wir morgen?“
    Lindner: „Die Lachsbrötchen waren gut!“
    Merkel: „Ist mir doch egal.“
    Göring-Eckardt: „Ich möchte vegane Schnittchen!“
    Seehofer: „Was das wieder kostet!“
    Merkel: „Ist mir doch egal.“
    Seehofer: „Wie wärs mit Brezn?“
    Göring-Eckardt: „Gibts die auch vegan?“
    Kretschmann: „Da müssen wir, da nehmen wir Rücksicht, da muss man auch mal …“
    Altmaier: „Die Lachsbrötchen waren wirklich gut, klein aber gut!“
    Kretschmann: „Vielleicht als Kompromiß vegane Brötchen mit Lachs, Katrin, kannst den Lachs dann dem Altmeier geben!“
    Altmeier: „Das wäre gut, dann wird man mal satt hier!“
    Seehofer: „Nur wenn die Semmeln aus Bayern kommen!“
    Merkel: „Ist mir doch egal.“
    Kubicki: „Was erzählen wir nachher der Presse?“
    Merkel: „Ist mir doch egal.“
    Seehofer: „Was wir immer so erzählen, heute ist Altmaier mit dem Textvorschlag dran.“
    Altmaier: „Vorschlag: Es waren schwierige aber konstruktive Verhandlungen, alle haben sich kompromißbereit gezeigt und wir konnten uns auf das morgige Vorgehen einigen. Die CDU ist dabei den bayrischen, den liberalen und den grünen Wünschen entgegengekommen. Wir sind auf einem guten Weg.“
    Seehofer: „Grandios, Altmaier!“
    Lindner: „Von mir abgeschrieben!“
    Hofreiter: „Hat er gut gemacht, nicht wahr, Chefin?“
    Merkel: „Ist mir doch egal, wann wählt ihr mich endlich zur Kanzlerin?“

    (gefunden bei PEGIDA)

  17. Björn Höcke auf Frazenbuch:
    ———————————

    Wir alle sind Zeugen eines historischen Vorgangs. Erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland sind die Altparteien nicht mehr in der Lage, auf Bundesebene eine Regierung zu bilden und das Wählervotum in politische Arbeit umzusetzen. Ihr Scheitern markiert einen Wendepunkt in der deutschen Nachkriegsgeschichte und steht für den seit Jahren zu beobachtenden Niedergang des politischen Establishments.

    Wir erleben den Bruch mit der Ideologie dominierten Merkel-Ära und den Zerfall eines immer nur an sich selbst interessierten Parteienkartells.
    Seit Sonntag ist die unaufhaltsame Erosion der Altparteien für alle offensichtlich. Und sie ist richtig und nötig. Denn sie ist eine Riesenchance. Die Geschichte meint es noch einmal gut mit Deutschland! Sie gibt den Bürgern die einmalige Möglichkeit, das Scheitern Angela Merkels und der Altparteien grundsätzlich zu diskutieren und zu analysieren. Jetzt endlich können sie die Konsequenzen aus dieser fehlgeleiteten und in Teilen widerrechtlichen Politik ziehen, die dem Land massiven Schaden zugefügt hat.

    Was heißt das für die AfD? Sie ist die einzige politische Kraft, die für eine grundsätzliche politische Erneuerung in Deutschland zur Verfügung steht. Nur sie kann sich authentisch für direkte Demokratie, soziale Marktwirtschaft und einen neuen, vitalen Patriotismus einsetzen. Deswegen und um nicht selbst in den Niedergangsstrudel hineingezogen zu werden, muß sie weiterhin maximalen Abstand zu den Altparteien halten.

    Das endgültige Aus der Jamaika-Gespräche ist der Beginn einer politischen Zeitenwende hin zu einer alternativen bürgerlichen Politik zum Wohle des Landes.

    https://www.facebook.com/Bjoern.Hoecke.AfD/?hc_ref=ART5toWzsKZBN2Ap26QkD7F9UoxxVJfkIke2Zx6ZaTwaQa4NTj8rS8lACdYZyO4E0Es&fref=nf

    Neuwahlen!
    AfD-> ca 20% sind drin
    FDP-> wird wahrscheinlich auch zugewinnen

    Grün …winke winke und tschö !

    Prof Patzelt hat bei HaF auf den Punkt gebracht, pikierte Guschen (Gesichter) bei den ehablierten Politniks. AfD wa nicht dabei

    • Super, werter Kettenraucher!
      Danke, daß Sie den Chef zitiert haben.
      Komme gerade zu gar nichts mehr. Nur ein paar Kurznotizen und bißchen mitlesen und überfliegen.

      • Eine Hommage an Björn Höcke, der unglaublich viel für unser Land getan hat und dies schon, bevor er irgendwo Kanzler hätte sein können.

        Danke, Björn Höcke! Danke für alles, was Sie bisher für uns alle getan haben. Es gibt TAUSENDE und ABERTAUSENDE, die diese selbstlosen HELDENTATEN für unser DEUSCHLAND erkannt haben und sie zu schätzen wissen. Die TATEN ebenso wie Sie. 🙂

        Ein Land, das solche Söhne hat, ist NIEMALS verloren!

        Heeresmusikkorps Hannover – Paderborn Lied (Helden geben nie auf)

  18. Gute Nacht @ all. Schlafts gut.
    ——————————————————–
    AfD´s Positionen zum Asyl, mit der Lösung!

    ca 3,30

  19. Merkels „vorgezogener Totensonntag“

    https://terragermania.com/2017/11/20/merkels-vorgezogener-totensonntag

    Und der Rothschild soll auch „abgestürzt“ sein – mit dem Helikopter (noch unbestätigt)!

    Derweil wüten Merkels ROTE GARDEN an der Uni Tübingen weiter gegen „rechtsextreme Christen“ wie weiland die russischen Bolschewisten, die Nazis oder die SED gegen mißliebige, systemgefährdende und zu vernichtende „antirevolutionäre Elemente“:

    https://www.compact-online.de/uni-tuebingen-bereitet-theologiestudenten-auf-seelsorge-fuer-rechtsextreme-christen-vor/

    • Da kann es einem nur noch übel werden.
      Zuschauen wird immer anstrengender.

      Rothschild abgestürzt?
      Sollte es doch göttliche Gerechtigkeit geben?

  20. JUlian Reichelt von der BILDon wurde mal wieder von der Kette gelassen. Er regt sich nun tatsächlich in einem Kommentar über den Jamaika – Parteienwahnsinn auf.
    Zitat:
    Die Union kurz nach dem Jamaika-Aus. Was gibt’s denn da zu klatschen?
    Die Nacht des Scheiterns – und alle sind aus dem Häuschen. Kanzlerin Merkel wird von ihren Mitverhandlern beklatscht, als gäbe es etwas zu feiern.
    Eines muss man Politikern in unserem Land zugestehen: Wir Deutschen machen es ihnen wirklich nicht leicht.

    Einen ganzen Wahlkampf lang beschweren wir uns, dass alles so langweilig geworden ist, weil die Parteien gar nicht mehr unterscheidbar sind. Wenn sich dann vier Parteien nicht auf eine Regierung einigen können, beschweren wir uns, dass sie zu unterschiedlich sind, um sich zu einigen.

    Es ist durchaus möglich, dass FDP-Chef Christian Lindner die Verhandlungen abgebrochen hat, weil er ein gewissenloser Egomane ist. Aber die Grünen, die ihm jetzt mangelnden >Patriotismus< vorwerfen, gehören zu genau der Partei, in der „Patriot“ noch immer eher Schimpfwort als Auszeichnung ist.
    Das sollte uns misstrauisch machen.

    Vielleicht hat Christian Lindner ja auch aus Überzeugung gehandelt, nur dass uns Überzeugungen nach über einem Jahrzehnt Merkel-Regierung fremd geworden sind. Die Grünen sind nicht nur, aber auch eine autoritäre Verbotspartei, die dazu aufruft, den Nachbarn zu denunzieren, wenn er sich das Bad schick fliesen lässt („Luxussanierung“). Dass Menschen die Fliesen in ihrem eigenen Bad nicht frei wählen sollten, ist eine Überzeugung, die man haben kann – bloß passt sie nicht zur FDP, hat sie nie. Wie sollten sich Lindner und Trittin je darüber einigen, ob man durch das Nistgebiet eines seltenen Vogels Glasfaserkabel für schnelleres Internet verlegen darf?
    Jamaika erinnert uns daran, was wir in der Politik leider vergessen haben: Es kann richtig sein, sich nicht einigen zu können.

    Die Union wirft Lindner vor, sich nicht anständig verhalten zu haben. Anstand – wird ihnen präsentiert von jenen, die kriegsgeschundenen Syrern Zuflucht gewähren, aber dann (verunsichert vom unheimlichen Aufstieg der Kaltherzigen) Frauen und Kinder nicht nachziehen lassen. Wer sind wir geworden, wenn christliche Parteien sich nicht mehr darauf einigen können, dass Familien zusammengehören? Und wer will da über Anstand dozieren?

    An Schäbigkeit nicht zu überbieten war das Verhalten der SPD in den letzten Wochen. Minuten nach dem Wahldebakel stahlen sich die Sozialdemokraten aus der Verantwortung, weil es angeblich keinen „Wählerwillen“ zur erneuten Großen Koalition gibt, die es im Parlament auf 53,4 Prozent bringen würde. Auf Twitter feierten SPD-Abgeordnete das Scheitern von Jamaika mit Popcorn-Emoticons: Hurra, das Land hat keine Regierung.

    Nach all dem unpatriotischen Hohn kann es immer noch passieren, dass die SPD sich einer Großen Koalition nicht entziehen kann. Martin Schulz wäre dann der erste Kanzlerkandidat der Geschichte, der erst dabei versagt hat, seine Partei an die Macht zu führen. Und dann dabei versagt hat, seine Partei in die Opposition zu führen.
    BILD-Chef Julian Reichelt „Neuwahlen sind das wahrscheinlichste Szenario“ –
    Was man uns Wählern zugestehen muss: Politiker machen es uns schwer, nicht in Verdruss zu verfallen. Die FDP bricht „überraschend“ die Verhandlungen ab, hat aber schon eine komplette Social-Media-Kampagne mit abgestimmtem Slogan („Lieber nicht regieren als falsch“) vorbereitet. CDU und Grüne halten nächtliche Pressekonferenzen ab, bei denen noch jeder Unterunterunterhändler mit ins TV-Bild will, um dann ergriffen das eigene Scheitern zu beklatschen.

    Warum haben sich Politiker und Wähler so entfremdet? Ganz einfach: Im Rest des Landes wird geklatscht, wenn etwas gelingt, im Berliner Regierungsviertel einfach immer.(..)

    http://www.bild.de/politik/inland/jamaika-koalition/was-gibts-denn-da-zu-klatschen-53923044.bild.html

    Was hat man der AFD grundsätzlich bis zur Bundestagswahl von BILD &Co. alles an Taktik vorgeworfen was sie wäre und nicht kann- was jetzt sich jedoch mit den etablierten Parteien CDU/CSU FDP GRÜNE inklusive Merkel im Hot Spot des Machterhalts durch taktieren und weiterschwurbeln abspielte, ist an Lügen, Scheinheiligkeit und Bürgerverarschung nicht mehr zu überbieten.
    Bitte verschwindet nun alle… Millionen von Bürgern auch ich können und wollen Euch nicht mehr sehen. Deutschland sollte politisch durch mehr als nur Neuwahlen komplett neu aufgestellt werden, inkl. Steinmeier.

    • „Bitte verschwindet nun alle…“

      Gut! Denn der GRUNDIRRTUM der Bevölkerung (der durch solche verlogenen Kommentare der Zionisten-Presse immer wieder genährt wird) ist, daß wir noch in einer Demokratie leben, wie sie vom Grundgesetz von 1949 vorgezeichnet wird.

      Wir haben faktisch eine LINKSFASCHISTISCHE PARTEIENDIKTATUR mit einem altbewährten SED-Kader an der Spitze – siehe meinen obigen Kommentar zum Gebaren dieses „Sprechautomaten“.

      Unsere Demokratie, die seit 1989 Stück für Stück zugunsten eines von einem linken PARTEIEN-KARTELL „übernommenen“ Staates abgebaut wurde („DDR2.0“), muß völlig neu begründet werden. Dazu muß erst dieser Macht-Klüngel TOTAL ZUSAMMENBRECHEN, der sich den Staat „zur Beute“ gemacht hat.

      „DEUTSCHLAND SOLLTE NEU AUFGESTELLT WERDEN“.

      Die einzigen, die das begriffen haben, sind die AfD und ihre Wähler. Vor ihnen steht eine „übermenschliche“ Aufgabe: Es ist ja nicht nur das linke „Parteienkartell“ zu beseitigen, sondern auch die hinter ihm stehenden „Oligarchen“ und die ganze von ihnen bezahlte Presse-Meute zu ENTMACHTEN! Letzteres schafft keine Partei ALLEIN! Warum ist – von wenigen Ausnahmen abgesehen – das Volk, warum ist der entmündigte, betrogene, ausgeraubte und zur Vernichtung vorgesehene deutsche Bürger noch nicht AUF DER STRASSE? „Freiwillig“ hat sich noch keine DIKTATUR „ergeben“ – auch die äußerst bösartige Merkel-Diktatur wird immer so „weiterwursteln“, wenn die Mehrheit glaubt, hier sei durch irgendwelche „Koalitionsspielchen“ noch was zu ändern oder zu retten. Es muß jetzt – wie vor der „Wende“ 1989 – DRUCK VON DER STRASSE kommen, um die wackeren AfD-Politiker zu unterstützen und diese selbstgefälligen Hanseln der Alt-Parteien AUFZUSCHEUCHEN, die niemand mehr sehen will, der seinen Verstand noch nicht völlig versoffen oder anderweitig „abgegeben“ hat.

  21. Ich habe einen Traum, wir haben einen Traum,

    alle Religionen setzen sich ab sofort dienend für den Frieden ein,
    alle Regierungen dienen ab sofort der Bevölkerung um deren Wohlergehen zu sichern,
    die „Familien“ und das „Committee of 300“ ziehen sich friedlich zurück und
    lassen das „Geld“ aus dem Nichts und die Zinsen los und …. alle Kriege sind „Vergangenheit“ !
    Friedensvertrag für die Deutschen Völker, für Europa und die ganze Erde !
    Im Auftrag derer die den Traum vor uns umsetzen wollten. Unter anderen die Gruppe „Weisse Rose“.

    Bewusst TV – Friedensvertrag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos?

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

  22. Es mutet wie Hohn und Spott an, wenn der Muslim Özdemir, Lindner zum Scheitern der Sondierungsgespräche einer Regierungskoalition unpatriotisches Verhalten vorwirft, aber mit seiner antideutschen Partei sich dafür stark macht, dass weitere 100 Tausende Muslime als angeblich Schutzbedürftige, nach Deutschland einreisen sollen, darunter unzählige Terroristen, die unser Land bedrohen.
    gelesen bei ..
    https://schluesselkindblog.com/2017/11/21/schon-wieder-anti-terror-einsatz-wieder-syrer/

    • wenn einer hauptverantwortlich für das Scheitern der Koalitionsverhandlungen war, dann die Grünen mit ihrer ewigen proislamischen Refugee-Umtütterung – als ob Deutschland, Europa u. die Welt keine anderen Probleme hätte??
      Weg mit denen wie in Österreich, kein Mensch redet mehr über diese weltfremden Polit-Freaks, als ob es sie nie gegeben hätte…

Kommentare sind deaktiviert.