EU bereitet Zensurbehörde gegen islam-, system und EU-kritische Blogs und Medien vor




Die EU ist der wahre Nachfolger der UDSSR

Die EU zeigt nun vollends ihr stalinistsisches Gesicht: Sie bereitet eine Zensurbehörde mit weitreichenden Vommachten vor gegen das Verbreiten von „Fake-News“. Darunter versteht sie allerdings nicht bewusste und zufällige Falschnachrichten, sondernihrr Zensur richtet sich ausschleißlich gegen systemkritischen Medien der europäischen Blogs und wenigen Printmedien, die den Islam und die Totalisierung der EU kritisieren.

Mit dieser Maßnahme, die wir nur aus Diktaturen kennen, will die EU jede Opposition lahmlegen – und die Verbreiter der wahren Fake-News – das sozialistische Medienkaretell der westeuropäischen Länder (ARD/ZDF/SAT1/RTL/SPIEGEL/SZ(TAZ/SZ etc etc) zur konkurrenzlosen Verbreitung ihrer eigenen Lügen über den Islam und ihres Genozids an den Europäern, wie etwa:

  • der Islam ist eine „Friedensreligion“ 
  • der islamische Terror „hat nichts mit dem Islam zu tun“
  • die Massenimmigration „geschieht nur aus humanitären Gründen“
  • sie nicht das Ziel der Abschaffung der weißen europäischen Rasse“

verhelfen.

Siehe auch hier: https://ec.europa.eu/commission/news/next-steps-against-fake-news-2017-nov-13_de

Wer die Meinung der Menschen steuert, der hat die Macht über diese Menschen.

Diese Behörde darf nie und nimmer ihre Arbeit aufnehmen. Geplant ist ihr Start im Frühjahr 2018 – und es ist symptomatisch, dass das deutsche Medien- und Parteienkartell darüber kein Wort verlieren.

Es muss nun die Aufgabe des europäischen Widerstands und der Oppositionsparteien wie der

  • FPÖ (Österreich),
  • Lega Nord (Italien),
  • AfD (Deutschland),
  • der Front national (Frankreich), 
  • Partei für die Freiheit (Niederlande), 
  • United Kingdom Independence Party, Großbritannien)

u.a. sein, sich zu einer Art „Rechte Internationale“ zusammenschließen (sowas gibt nur bei den Linken – und daraus schöpfen (sie seit ihrer Gründung 1919 in Moskau auf Initiative Lenins) quasi unerschöpfliche Kraftreserven – um diesen Terror gegen die Meinungsfreiheit aus Brüssel bekämpfen und am Ende besiegen.

Die absolute Vormachtstellung der Linken in Europa ist am Zusammenbrechen

Die Chancen stehen besser als je zuvor. Die beiden stärksten sozialistischen Länder Europas – Frankreich und Deutschland – sind sichtbar angeschlagen. Le Pen konnte nur durch ein transfranzösisches Parteienbündnis daran gehindert werden, zur Präsidentin Frankreichs gewählt zu werden. Deutschlands Führungsrolle bei der verhängnisvollen und perversen NWO-Politk der Vermischung aller Völker und Rassen (von Merkel als humanitäre Maßnahme gegenüber „Kriegsflüchtlingen“ getarnt, die erwiesenermaßen zu 98 Prozent keine Kriegsflüchtlinge sondern importierte Wirtschafts-Migranten waren) ist durch das Scheitern der Jamaika-Verhandlungen und den wahrscheinlichen Sturz Merkels sehr geschwächt.

Zu verdanken ist dies allein der AfD: Ohne diese hätte Merkel problemlos mit der SPD und/oder den Grünen koaliert – während die SPD (im Falle, dass sie ihr Wahlversprechen hätte halten wollen, nicht erneut eine große Koalition einzugehen), eine CDU-Grüne Minderheitsregireung akzeptiert hätte.

In nur wenigen Wochen ihrer Existenz als Partei des Bundestags und der Bundesländer hat die AfD damit mehr Erfolge erzielt als 1000nde politische Demonstrationen von patriotischen Deutschen gegen das Merkel-Regime.

Die verfassungswidrige und unrühmliche Rolle des neuen Bundespräsidenten Steinmeier

Doch mit dem massiven Eintreten des Merkelzöglings Steinmeier, derzeit Bundespräsident (nicht vom Volk, sondern vom linken Parteienkartell gewählt!) für die Fortsetzung der großen Koalition CDU/CSU-SPD besteht zumindest eine theoretische Aussicht, dass die Deutschen Merkel weitere 4 Jahre ertragen müssen.

Wenn da nicht der Unsicherheitsfaktor CSU wäre: Denn  Seehofer weiß genau, dass er, falls er in diese Koalition einwilligt, das Ende seiner Amtszeit als Ministerpräsident Bayerns einleiten würde. Seehofer würde die CSU von einer 50+ Pariei in eine 30+ Partei in Bayern degradieren – und das würden ihm seine Parteifreunde jemals durchgehen lassen. Sie würden ihn noch binnen Jahresfrist stürzen.

Und die SPD stünde erneut als Verräter-Partei da: denn sie hat vor der Bundestagswahl hoch und heilig versprochen, nach der Wahl keine erneute Koalition mehr mit Merkel eingehen zu wollen.

Sollte sie es doch wieder tun, könnte sie diesen Verrat ihren Millionen Wählern nicht mehr glaubhaft vermitteln.

Wie verkommen unser Land geworden ist, sieht man also auch am Bundespräsidenten Steinmeier.

Der Bundespräsident  ist das Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland. Seine Rolle im politischen System des Staates liegt überwiegend jenseits der Tagespolitik. Auch wenn es keine verfassungsrechtliche Vorschrift gibt, die dem Bundespräsidenten tagespolitische Stellungnahmen verbietet, hat sich das Staatsoberhaupt in die Einmischung tagespolitischer Geschehnisse zurückzuhalten.

Nach Art. 55 des Grundgesetzes darf er weder der Regierung noch gesetzgebenden Körperschaften des Bundes oder eines Landes angehören. Er darf ferner kein weiteres besoldetes Amt, kein Gewerbe und keinen Beruf ausüben.

Denn als Bundespräsident hat er der Präsident aller Deutschen zu sein – und nicht der Präsident bestimmter politischer Strömungen oder gar Angehöriger der Regierung.

Doch als genau ein solcher zeigt sich Steinmeiner: Er wirbt für die Fortsetzung der Großen Koalition, und will seine Partei SPD dahin unter Druck bringen.

Damit pervertiert Steinmeier die Rolle, die ihm durch die Verfassung zugedacht ist – und outet sich als zentrale Figur des linkspolitischen Parteienkartells, das sich der Vernichtung Deutschlands und Europas in seinen autochthonen ethnischen Beständen und nationalen Grenzen verschworen hat.

Deutschland muss sich neu erfinden.

Das korrupte politische System muss besiegt und vollends abgeschafft werden. Die Verantwortlichen für die in die tausende gehenden Gesetzes- und Vertragsbrüche sind vor ein Gericht zu stellen, bei dem dafür Sorge zu tragen ist, dass die Richter (auch jene der Revisonsverfahren), nicht die Spur linker oder roter Gesinnung haben, sondern  in ihren bisherigen Urteilen bewiesen haben, dass sie sich allein der Durchsetzung des Rechts verpflichtet fühlen.

Die EU in ihrer jetzigen Form ist zu beenden.

Das Konzept von de Gaulle und Adenauer, eine europäische Gemeinschaft zu gründen, in der es nie wieder Krieg innerhalb Europas geben könne, war richtig. Doch wüssten diese beiden, was aus der EU geworden ist – nämlich der ideologische Nachfolger der UDSSR – sie beide hätten diesem Spuk, lebten sie heute, ein sofortiges Ende gesetzt.

Der Aufbau der EU geht klar in Richtung Zentralismus und Homogenisierung aller europäischen Regionen.

Dies ist ein eindeutig sozialistisches Konzept – und hat nichts mehr mit dem Gedanken eines freien und demokratischen vereinten Europas zu tun.

Ein Blick über den Atlantik zu den „Vereinigten Staaten“ zeigt, wie sehr sich die EU von diesem Modell abhebt. In den USA hat jeder der 50 Staaten eine innerstaatliche Souveränität, wovon die  derzeitigen EU-Länder nur noch träumen können.

Jeder der 50 Bundestsaaten kann über die meisten seiner Gesetze selbst bestimmen (es gibt US-Staaten, die die Todesstrafe haben, die Homo-Ehe verbieten,  Abtreibungen unter Strafe stellen, Glücksspiele verbieten,  den Erwerb von Waffen untersagen etc. – und umgekehrt US-Staaten, in denen die Gesetze all das erlauben, was die erstgenannten verbieten). Dennoch, trotz oder vielleicht gerade wegen ihrer innenpolitischen Diversifizierung, sind die USA nach außen ein Supermacht – womit sich die gründe der EU für ihre Zentralierungspolitik, dass sie ohne eine solche keine Machtposition im Weltgeschehen hätten, in Luft auflösen.

Die Zeit ist reif für eine konservative Wende historischen Ausmaßes in Europa.

Diese Wende muss als Ziel die völlige Zerschlagung des Kommunismus haben. Denn Europa leidet sich seit über 100 Jahren unter dem ungebrochenen Angriff dieser neben dem Islam tödlichsten und menschrechtsfeindlichsten Ideologie.

Michael Mannheimer, 23.11.2017



***

Von Alex Lantier, 17. November 2017

Anti-„Fake-News“-Behörde der EU bereitet Massenzensur vor

Die Europäische Union (EU) bereitet die Einrichtung einer Behörde zur Überwachung und Zensur so genannter „Fake News“ vor. Um zu entscheiden, welche Vollmachten diese Behörde haben soll, beruft die EU eine hochrangige Expertengruppe ein, die Medienexperten und die Öffentlichkeit auffordert, Kritik an „Fake News“ vorzubringen. Die Behörde soll im nächsten Frühjahr ihre Arbeit aufnehmen.

Ein genauerer Blick auf die Ankündigung der EU zeigt, dass sie sich die massenhafte staatliche Zensur, die derzeit vorbereitet wird, nicht etwa gegen Falschinformationen, sondern gegen Nachrichten und politische Ansichten richtet, die die Opposition der Bevölkerung gegen die europäische herrschende Klasse zum Ausdruck bringen.

Der Begriff „Fake News“ ist in den Vereinigten Staaten während der Kampagne populär geworden, die die unbewiesenen Behauptungen aufstellte, Donald Trumps Wahlsieg sei auf russische Manipulationen der Präsidentschaftswahl von 2016 zu Gunsten Trumps und zu Ungunsten Hillary Clintons zurückzuführen. Diese Kampagne nimmt immer mehr die Form aggressiver Forderungen nach der Zensur des Internets an, um kritische Ansichten und soziale Proteste zu unterdrücken.

Bei einer Anhörung im US-Senat forderte der ehemalige FBI-Agent Clint Watts ganz offen Zensurmaßnahmen. Die anwesenden Senatoren, die mit Watts Vorschlag offensichtlich sympathisierten, verurteilten Russland, weil es angeblich „Rassenunruhen und soziale Spaltungen“ in Amerika schüre. Watts sagte: „Bürgerkriege beginnen nicht mit Schüssen, sondern mit Worten. Amerikas Krieg mit sich selbst hat schon begonnen. Wir müssen jetzt alle auf dem Schlachtfeld der sozialen Medien tätig werden, um Informationsrevolten zu unterdrücken, die sehr schnell zu gewaltsamen Auseinandersetzungen führen und uns leicht in die Gespaltenen Staaten von Amerika verwandeln könnten.“

Die Zensurbehörde der EU gegen „Fake News“ dient im Wesentlichen den gleichen politischen Zwecken. Sie zielt darauf ab, eine Situation zu schaffen, in der nicht gewählte Behörden kontrollieren, was Menschen online lesen oder sagen können. „Wir leben in einer Ära, in der der Informations- und Desinformationsfluss fast überwältigende Ausmaße angenommen hat“, erklärte EU-Vizepräsident Frans Timmermans. Er fügte hinzu, dass die EU die Aufgabe habe, ihre Bürger vor „Fake News“ zu schützen und „die Informationen zu verwalten, denen sie ausgesetzt sind“.

Einer Presseerklärung der EU zufolge wird die EU-Kommission und damit ein weiteres nicht gewähltes Gremium, die Expertengruppe auswählen, „die im Januar 2018 ihre Arbeit aufnehmen und mehrere Monate tätig sein soll“. Sie werde „mögliche zukünftige Schritte [erörtern], um den Zugang der Bürger zu verlässlichen und verifizierten Informationen zu stärken und die Verbreitung von Desinformationen im Internet zu verhindern.“ Wer soll entscheiden, welche Informationen „verifiziert“ sind, wer „vertrauenswürdig“ ist und wessen Ansichten „Desinformation“ sind, die dann aus Facebook gelöscht oder aus Google Suchergebnissen entfernt werden? Natürlich die EU!

Wie in den USA ergibt sich die Kampagne gegen „Fake News“ aus den Operationen gegen Russland und aus Versuchen, die immer unpopulärere Politik der EU vor Kritik zu schützen. Dies betrifft vor allem die immer schnellere Hinwendung der europäischen Bourgeoisie zu Militarismus und autoritären Herrschaftsmethoden.

Der Presseerklärung der EU zufolge begann die neue Initiative mit der Einrichtung der sogenannten „East Strategic Communication Task Force“ (East Stratcom) durch den Europäischen Rat im März 2015. Kurz zuvor hatten Washington und Berlin im Februar 2014 mit Erfolg eine Operation zum Regimewechsel in der Ukraine organisiert. Unter der Führung von faschistischen und anti-russischen Milizen des Rechten Sektors wurde die pro-russische Regierung in Kiew gestürzt. Der Putsch führte zu einem erbitterten Bürgerkrieg in den russischsprachigen Gebieten der Ostukraine, der Anfang 2015 noch in vollem Gange war.

Die EU war sich über den faschistischen Charakter der ukrainischen Milizen vollkommen im Klaren. Das EU-Parlament hatte erst 2012 eine Resolution verabschiedet, in der eine der Parteien, die in Kiew an die Macht gebracht worden waren, Swoboda, formell verurteilt wurde. In der Resolution hieß es, Swobodas „rassistische, antisemitische und fremdenfeindliche“ Ansichten seien nicht mit den grundlegenden Werten der EU vereinbar. Das EU-Parlament forderte demokratische Parteien auf, „nicht mit dieser Partei zusammenzuarbeiten, sie zu fördern oder Koalitionen mit ihr einzugehen.“

Nachdem der amerikanische und der europäische Imperialismus Swoboda an die Macht gebracht hatten, verurteilten europäische Medien die Kritik daran, dass die EU mit Neofaschisten zusammenarbeite, als „russische Lügenpropaganda“.

Das sind die reaktionären politischen Wurzeln der Kampagne gegen „Fake News“ in Europa im Allgemeinen und von East Stratcom im Besonderen. Laut der aktuellen Presseerklärung der EU wurde die Agentur gegründet, um „täglich Inhalte der anhaltenden russischen Desinformationskampagnen zu identifizieren, zu analysieren und das Bewusstsein dafür zu schärfen.“ In der Erklärung zu ihrem Auftrag heißt es, ihr erstes Ziel liege darin, eine „effektive Kommunikation“ sicherzustellen und die Politik der EU gegenüber ihren östlichen Nachbarn zu fördern. Im Klartext bedeutet das: Die Agentur soll die aggressive Politik der EU und ihre Verbindungen zu Neofaschisten in der Ukraine, in Osteuropa und darüber hinaus verschleiern.

Die Situation, die sich in Europa zunehmend entwickelt, ist eine Warnung für die Arbeiterklasse. Ein Gremium, das geschaffen wurde, um Kräfte wie Swoboda und den Rechten Sektor zu fördern, betreibt die Zensur des Internets und des öffentlichen Lebens in Europa. In Europa werden aktiv Polizeistaaten vorbereitet.

Darin spiegelt sich der historische Zusammenbruch demokratischer Herrschaftsformen auf dem ganzen Kontinent wider, der sich über Jahrzehnte entwickelt hat. Das Vierteljahrhundert seit der Auflösung der Sowjetunion durch die stalinistische Bürokratie ging mit Sparpolitik gegen die Arbeiterklasse im Inneren und immer neuen Kriegen der Nato im Nahen Osten, Nordafrika und Osteuropa einher. Der europäische Kapitalismus ist bankrott. Fast zehn Jahre nach dem Wall-Street-Crash von 2008 erreicht die wirtschaftliche und soziale Ungleichheit ein Ausmaß, das mit demokratischen Herrschaftsformen nicht mehr vereinbar ist.

Angesichts von Massenarbeitslosigkeit und einer Jugend ohne Zukunft, hat die Wut über die sozialen Verhältnisse explosive Ausmaße erreicht. Die Umfrage der europäischen Rundfunkunion unter dem Titel „Generation What“ zu Beginn des Jahres ergab, dass mehr als die Hälfte der jungen Erwachsenen in Europa bereit wäre, an einem Massenaufstand gegen die bestehende Ordnung teilzunehmen. Der europäische Imperialismus reagiert darauf mit der Vorbereitung von Unterdrückung und autoritärer Herrschaft. Kritik an seiner Politik verurteilt er als „Fake News“ und russische Propaganda.

Es ist von Bedeutung, dass Spanien derzeit im Zentrum der Kampagne der EU gegen „Fake News“ liegt. Im vergangenen Monat setzte Madrid die gewählte Regierung Kataloniens trotz Massenprotesten in Barcelona ab, nachdem die Polizei bei dem katalanischen Unabhängigkeitsreferendum vom 1. Oktober friedliche Wähler angegriffen hatte. Berlin, London und Paris gaben Erklärungen ab, in denen sie Madrid unterstützten. Der spanische General Fernando Alejandre drohte Katalonien mit einer Militärintervention. Er pries die spanische Armee „aller Epochen“, womit er implizit auch die Invasion Kataloniens durch den faschistischen Diktator Francisco Franco während des spanischen Bürgerkriegs im Jahr 1939 einschloss.

Es war abzusehen, dass die europäischen Medien, die spanische Regierung und East Stratcom eine Kampagne begonnen haben, in der Kritik am Vorgehen Spaniens und dessen Unterstützung durch EU als „Fake News“ gebrandmarkt werden. Am Montag berichtete der britische Guardian: „Vertreter der East Stratcom Task Force in Brüssel erklärten, sie hätten eine Zunahme von Desinformationen über das katalanische Referendum festgestellt, die dem explodierenden Zuwachs des Medieninteresses an dem Ereignis entspreche.“

Um einen angeblichen „Zuwachs bei den pro-russischen Desinformation des Kremls und den falschen Behauptungen über die politische Krise in Katalonien“ zu illustrieren, zitierte der Guardian einen Facebook-Eintrag des moldawischen Politikers Bogdan Tirdea. Dieser hatte gepostet: „EU-Vertreter unterstützten die Gewalt in Katalonien“

Wie in der Ukraine greift die herrschende Elite solche Äußerungen als „Fake News“ und als russische Propaganda an und das nicht, weil sie nicht stimmen würden, sondern weil sie politische Opposition im eigenen Land hervorrufen könnten.

Behauptungen, dass Russland und seine Verbündeten in Osteuropa die Krise in Katalonien angeheizt oder genutzt hätten, um der EU zu schaden, werden von den Erklärungen Spaniens selbst widerlegt. Eine Woche nach dem Referendum von 1. Oktober fand Madrid lobende Worte für Moskaus reaktionäre Unterstützung der innenpolitischen Unterdrückung in Spanien. Der spanische Botschafter in Russland, Ignacio Ibanez Rubio, sagte: „Spanien begrüßt Russlands offizielle Haltung. Von Anfang an hat Russland anerkannt, dass dies eine innere Angelegenheit unseres Landes ist…. Wir sind also sehr erfreut über Russlands Haltung zu der Krise in Katalonien.“

Die wachsende Dynamik der Initiativen zur Errichtung von Polizeistaaten in Europa und die Medienkampagne gegen russische „Fake News“ unterstreichen erneut die Bedeutung der Berichterstattung durch die World Socialist Web Site, ihrer Opposition gegen die EU und ihres Kampfs gegen Zensurmaßnahmen durch Google. Die WSWS wird zur führenden Stimme gegen die Bemühungen, autoritäre Herrschaftsverhältnisse und rechtsextreme Politik in Europa zu legitimieren.

Quelle:
http://www.wsws.org/de/articles/2017/11/17/2017-n17.html

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

66 Kommentare

  1. Wieder ein geniales Vorwort von mm.

    Ja, der Kommunismus muß in allererster Linie ENDLICH gänzlich aus seinem Tarngebüsch hervorgezerrt werden und ALLE Mythen dieser ihm verwandten Ideologien schonungslos auf den Tisch zum Sezieren gelegt werden.

    Es kann nicht angehen, daß andauernd ein Che als Jesusersatz verherrlicht wird und niemand genau weiß, WAS dieser Herr so getrieben hat.
    Die lange Liste der Opfer des Kommunismus müssen ENDLICH im Rahmen einer riesigen Aufklärungskampagne in allen Schulen, Unis etc. ans Tageslicht gezerrt werden.

    Diese vampirhafte Paraexistenz teils immer noch glorifizierter kommunistischer Verbrecher, die nur mittels Verschleierung ihrer Verbrechen diesen Stastus aufrecht erhalten konnten, ja ihn so überaupt erst erlangen konnten, muß mit Stumpf und Stiel ausgerottet werden.

    Es bedarf einer unfassenden ENTKOMMUNISTIFIZIERUNG sowohl in den Gehirnen der Ungebildeten und Halbgebildeten, als auch einer kompletten Umstrukturierung aller Medien.

    Nicht im Sinne einer nun neuerlich RECHTEN Ideologisierung, sondern im Sinne einer wieder an die Parameter der Aufklärung und der sachlichen, faktenbasierten sowie gesetzestreuen Berichterstattung.

    Diese ENTKOMMUNISTIFIZIERUNG oder besser vielleicht ENTSOZIALISIERUNG muß mit ähnlichem Aufwand betrieben werden wie seinerzeit die ENTNAZIFIZIERUNG angedacht war.

    Und parallel zu dieser MUß unbedingt auch eine DEISLAMISIERUNG sowie ENTISLAMISIERUNG im intellektuell-ideellen Bereich stattfinden.

    Im Kino sah ich neulich eine Werbung, die darauf abzielte, Musels von ihrem Koranextremismus wegzubringen und sie für die „Wertegemeinschaft“ zu sensibilisieren.

    DIESE IRREN KOMMUNISTEN glauben doch tatsächlich an ihre GOTTGLEICHHEIT!
    Sie sind fest davon überzeugt, daß sie den Islam für sich instrumentieren können und ihn in ihrem Sinne entschärfen und umerziehen können.
    DUMMHEIT ist genauso gefährlich und zerstörerisch wie absichtliche Zerstörungswut aus Bosheit und Kalkül. Wenn nicht noch mehr.

    Ja und richtig:
    Die AfD hat bereits jetzt schon Gigantisches bewirkt.
    Und es bedarf ebenso einer intereuropäischen Zusammenarbeit aller konservativen Parteien.

    EU muß endlich ein Ende finden.
    Es darf diesen NWO-Verbrechern nicht ein weiteres Mal gelingen, eine riesige kommunistische Verwaltungszone mitten in Europa zu errichten.

    • STIMME IHNEN VOLL ZU: GENIALES VORWORT EINES GROßEN POLITISCHEN ANALYSTEN. DEUTSCHLAND KANN FROH SEIN, MÄNNER WIE MANNHEIMER ZU HABEN. EIN DEUTSCHER HELD. DAS SAGE ICH ALS GRIECHE. UND WIR WISEN, WAS HELDEN SIND! 🙂

      • WollWoll! 🙂
        Das wissen die Griechen.

        Ihrer Einschätzung, werter griechischer Mitstreiter in der Sache, kann ich mich nur anschließen.

  2. „EU bereitet Zensurbehörde gegen islam-, system und EU-kritische Blogs und Medien vor“ !

    Damit werden sie nicht weit kommen ! Außerdem sind die Tage dieser unsäglichen EU gezählt !

    In spätestens 10 Jahren wird es keine EU mehr geben ! Wieso ? . . weil die Menschen in Europa wach werden . Langsam aber sicher .
    . . und das ist nicht mehr aufzuhalten .

  3. Ich würde Michael Mannheimer, der ja mittlerweile kaum noch vor einem Tabuthema zurückschreckt (verständlicherweise ausser jenem, das unter Strafandrohung nicht öffentlich zur Sprache gebracht werden kann), raten, mit Jürgen Elsässer zusammenzuspannen, der ähnlich unerschrocken wie er operiert und mit „Compact“ über eine ausgezeichnete Zeitschrift verfügt.

    Noch vor Jahren wäre eine solche Zusammenarbeit kaum möglich gewesen, da die ideologischen Unterschiede unüberbrückbar schienen. Mittlerweile hat der ursprünglich islamophile Elsässer in Bezug auf den Islam dazugelernt und kapiert, welch tödliche Gefahr dieser darstellt, und Mannheimer ist von seiner proamerikanischen und prozionistischen Linie abgerückt. Die Standpunkte haben sich einander so angenähert, dass sie sich nur noch in zweitrangigen Details unterscheiden.

    Mannheimer sollte einmal bei einer Compact-Veranstaltung auftreten. Die Sturmgeschütze des patriotischen Widerstandes – Höcke und der nationale AFD-Flügel, die Rechtsintellektuellen um Kubitschek/Kositza/Lichtmesz (Sezession, Antaios), Mannheimer und Elsässer sollten eng kooperieren. Wenn sich Islamkritiker wie Stürzenberger und andere PI-Leute von ihren proamerikanischen und proisraelischen Vorurteilen befreien können, werden auch sie als wertvolle Kampfgenossen willkommen sein.

    • Sie haben mit ihrer Einschätzung mannheimers Recht: Auch ich sehe dessen Wandlung von einem der weltbesten Islamkrtitiker zu einem der weltbesten politischen Analysten.

      Das zeichnet ihn vor den meisten seiner Kollegen wie Stürzenberger, den Sie völlig zu Unrecht im selben Atemzug mit MM nennen, aus.

      Stürzenberger war ein guter Islamkritier. Er ist ein guter Islamkritiker. Und er wird auch in Zukunft ein Islakritiker sein. Mehr hat der nicht auf dem Kasten.

      Gegen das Genie MM sieht Stürzenberger blass aus. Er hat offenbar weder das riesige Wissen eines MM noch dessen geistesschärfe und damit immer noch nicht begriffen, wo der wahrre Feind asitzt.

      Vor Jahren hat er auf PI wegen dessen Systemkritik (Mannheimer war einer der ersten, der die wahre Ursache der Islamiserung: das linkspolitische Estabslishment, erkannt hatte) scharf angegriffen. Obwohl Abstimmungen zu Stürzenbergers Mannheimer-Kritik 90:10 zugunsten MM ausgingen, wurde Mannheimer seitdem nicht mehr auf PI publiziert.

      Das ist ein starker Tobak – und jeder darf sich selbst seine Gedanken machen, wer hinter dem PI-Boykott Mannhweimers steckt.

      Eine Vereinigung der von Ihnen genannten Kräfte ware jedoch fraglos wünschenswert. Die konservative Revolution in Deutschland ist schonb lange ins Rollen gekommen.

      • @Candidus

        Ich habe ja geschrieben, dass Stürzenberger noch dazulernen muss, wenn er in einem Atemzug mit Mannheimer oder Elsässer genannt werden will. Immerhin hat er kürzlich bei PI einen langen Beitrag verfasst, indem er darauf hinwies, dass der niedrige durchschnittliche IQ der afrikanischen Bevölkerung der Hauptgrund für die Rückständigkeit des Schwarzen Kontinents ist. Er folgert daraus zu Recht, dass auch nichtmuslimische Schwarzafrikaner in Europa nicht benötigt werden.

        In der Tat hat Stürzenberger bisher nicht begriffen, oder tut so, als begreife er es nicht, dass die islamische Einwanderung der Rammbock des antieuropäischen Systems zur Zerstörung gewachsener Strukturen und der abendländischen Zivilisation sind. Er kann aber, wie Mannheimer, noch dazulernen. – Dass PI vermutlich von Israel finanziert wird (es gab einmal einen diesbezüglichen Bericht im Spiegel, aber leider kann ich die Quelle nicht mehr finden), verhindert natürlich, dass man beispielsweise die trübe Rolle des zionistischen Staates bei der Schürung des Bürgerkriegs in Syrien und der Unterstützung der IS-Verbrecher dort erwähnt. Bei Mannheimer kann man solche Informationen heute lesen, bei PI nicht. Dies wird vermutlich auch der Grund dafür sein, dass Mannheimer auf PI nicht mehr schreiben darf.

        Trotzdem gibt es auf PI viele lesenswerte Artikel, wobei vor allem der Kolumnist „Kewill“ (ich weiss nicht, wer sich hinter diesem Pseudonym verbirgt) sehr positiv auffällt.

  4. Schon der Begriff „Islam-, System und EU-kritische“ Berichte ist widersprüchlich! Warum nur islamkritisch“ und nicht „religionskritisch! Der „Islam“ beteuert doch immer, er will – entgegen der „Weltbeherrschungideologie“ Koran – als „Religion“ anerkannt werden, daher müsste er dazu stehen, dass alle Religionen gleich behandelt werden! Zudem ist der „Islam“ nach eigenen Koran-Aussagen, ein Feind des „bestehenden abendländischen“ Systems und bekämpft dies öffentlich durch sein Gebaren und in allen Moscheen! Nach meiner Meinung, dem Koran und dessen gewaltverherrlichenden Inhalte ist der „Islam“ keine Religion, sondern ein „gewalttätige Sekte“ die jedes „Volk“ mit Gewalt unterjochen will, darum gehörte diese verboten!

    MM. WOMIT SIE NATÜRLICH RECHT HABEN. RELIGIONEN DÜRFEN KRITISIERT WERDEN, VOR ALLEM, WENN ES SICH UM DAS CHRISTENTUM HANDELT. DA SIND DIE LINKEN GANZ VORNE DRAN – KRITIK AM CHRISTENTUM IST HOCH ERWÜNSCHT. (FRANKFURTER SCHULE).

    NUR BEI ISLAMKRITIK GIBTS BEKANNTLICH PROBLEME. DAHER WURDE DIESER BEGRIFF EXPLIZIT GENANNT.

  5. Aus dem Bericht von Alex Lantier:

    Er fügte hinzu, dass die EU die Aufgabe habe, ihre Bürger vor „Fake News“ zu schützen und „die Informationen zu verwalten, denen sie ausgesetzt sind“.

    Noch Fragen?

  6. wollen können dieser Faschisten viel, Stalinisten vom reinsten Wasser – tja, das wird nix mehr – die Zahnpasta lässt sich nicht mehr in die Tube zurückdrücken. Dieser ekelhaften Panikaktionen sind einfach nur mehr lächerlich. Niemand wird hier mehr mundtot zu machen sein, jedes Pendel schwingt einmal in die andere Richtung – und die kommt ganz bald. Es kapieren immer mehr Menschen – auch wenn manche noch am Anfang ihrer „Aufwachphase“ stehen, was hier eigentlich für ein mörderisches Spiel gespielt wird. Auch die Drahtzieher hinter den Kulissen werden immer mehr hervorgezogen.
    Tja, dann zensiert mal schön – wenn man sich nicht mehr verbal ausdrücken kann, wird man dies auf andere Art und Weise machen. Man wird hier weder den Houton noch sonst einen Plan vollenden können. Vor dem I-net gab es auch Widerstandsgruppen – tja, das wird nichts mehr Freunde des widerwärtigen Menschenkäfigs. Und immer schön weiter drohen – wie jämmerlich.

  7. „Verbreitung ihrer eigenen Lügen über den Islam und ihres Genozids an den Europäern, wie etwa:“
    „die Massenimmigration „geschieht nur aus humanitären Gründen“

    Selbst wenn Humanheit der wahre GRUND wäre würde es mich stören. Warum sollen wir arbeiten gehen um feindlich gesinnte Fremdvölker durchzufüttern??? Humanität ist nichts weiter als FEIGHEIT. Feigheit davor was Irgendwer ( Linke, Grüne, Moslems, oder 3Welt-Länder ) darüber denken könnte wenn wir NICHT human wären. Die müssen endlich den Mum kriegen was drauf zu scheißen was Irgendwer der gennannten Gegenseite denken könnte. Nur dazu bräuchten sie wohl eine andere Genetik. Eine Genetik wie sie jeder AfD-ler besitzt.

    „Die absolute Vormachtstellung der Linken in Europa ist am Zusammenbrechen“

    Stimmt genau. Wie man auch an den sinkenden Prozenten dieser Figuren bei Wahlen erkennen kann.

    Nehmen wir als Beispiel Deutschland, SPD, GRÜNE und LINKE. Ist alles der gleiche linke Müll.

    Bundestagswahl 2009:
    SPD 23%
    Linke 11,9%
    Grüne 10,7%

    Gesamt: 45,6%

    Bundestagswahl 2013:
    SPD 25,7%
    Linke 8,6%
    Grüne 8,4%

    Gesamt: 42,7%
    —————
    Bundestagswahl 2017:
    SPD 20,5%
    Linke 9,2%
    Grüne 8,9%

    Gesamt = 38,6%

    Im Vergleich zu 2009 bis jetzt haben also die 3 linksgerichteten Oberhorrorparteien insgesamt 7% verloren. Sehr schön. Alles läuft in die richtige Richtung.

    • Also Nur noch 38% LINKERMÜLL !

      Also 62% Anti-Links ! Trotz Armut und Wirtschaftsproblemen bei der Mehrheit der Deutschen !

      Ajso 62% Rechts und Mitte-Rechts und Anti-Links ! Trotz Armut und Wirtschaftsproblemen bei der Mehrheit der Deutschen !

  8. Habe ich gelesen und es ist immer ein Kennzeichen von Diktaturen..!
    Diese EU muß zerschlagen werden.
    Wie lange man wohl noch sowas schreiben darf?

    —————————————————
    Flüchtlinge folgten Omi und traten sie in ihrem eigenen Haus zusammen

    Sie ging nur mit ihrem Hund und ihrem Rollator spazieren. Gehen kann sie nicht mehr richtig. Dies nutzten die Flüchtlinge aus. Verfolgten sie zu ihrem Haus in einer abgelegenen Gegend. Als erstes wurde die Omi von einer Flüchtlings-Frau nach Geld angebettelt und ob die Flüchtlingsfrau die Toilette in der Wohnung des Opfers verwenden könne. Als sie hineinging und versuchte, die Tür zu schließen, wurde die Tür brutal aufgestoßen und die alte gebrechliche Frau schlug auf dem Hinterkopf auf und begann stark zu bluten. Sogleich begannen die Flüchtlinge auf sie einzutreten und zu schlagen und forderten ihr Erspartes. Sie drohten, die Oma zu erwürgen und schlangen ihr die Hundeleine um den Hals. Mit gebrochener Stimme gelangen ihr einige Hilfeschreie durch die noch offene Tür. Nachbarn eilten herbei, die Flüchtlinge schlugen sich nach draußen und entkamen. Die Polizei setzt 5000 Pfund Belohnung aus.

    (Foto)

    We are still appealing for anyone with information or any witnesses to contact us as a matter of urgency so we can bring the person responsible for this heinous crime to justice.’

    The suspect is described as a black female, about 5ft 5ins, of slim build, with slick-backed black hair.
    She was wearing a khaki coloured coat with a zip, multi-coloured trainers and tights.

    Quelle: metro.co.uk

    https://blog.halle-leaks.de/fluechtlinge-folgten-omi-und-traten-sie-in-ihrem-eigenen-haus-zusammen/

  9. Füsilieren bitte! Wir haben eine illegitime islamische Freischärler-Armee im Land

    Sie ziehen zu gefühlt Hunderttausenden raubend, mordend und vergewaltigend durch das Land und niemand hält sie auf. Ihr Kriegsziel ist klar definiert. Die Eroberung und Islamisierung Europas. So steht es in ihrem „heiligen Buch“ geschrieben. Korrupte Richter und Staatsanwälte (Kollaborateure) lassen die feindlichen Söldner immer wieder laufen. Sie sind nicht als Soldaten gekennzeichnet, tragen ihre Waffen nur verdeckt. Die Waffen sind das scheinbar obligatorische Messer, oft Macheten, manchmal nur Rasierklingen oder Knüppel. Selten Schusswaffen oder Lastkraftwagen. Die Angriffe auf immer nur die einheimische Zivilbevölkerung erfolgen fast ausschließlich aus dem Hinterhalt.

    Die islamischen Söldner sind keine Mitglieder einer regulären Armee und können auch nicht als Kombattanten gewertet werden. Sie kommen unter Vorspielen falscher Tatsachen (Flüchtlingstarnung) in das Land und geben sich nicht als Soldaten einer feindlichen Kriegsmacht zu erkennen. Deswegen ist die Voraussetzung gegen islamische Mörder und Vergewaltiger die Möglichkeit des Standrechts zu schaffen, um die Sicherheit der hier lebenden Frauen und Kinder zu gewährleisten. Die islamischen Terror-Söldner haben damit das Recht verwirkt, sich auf den Schutz der Genfer Konvention oder Haager Landkriegsordnung zu berufen.

    Diese feindlichen Söldner erfüllen keine der Forderungen, welche der Artikel 1) der Haager Landkriegsordnung an die Kriegführenden stellt:

    1. Sie sind keiner „Für ihre Untergebenen verantwortlichen Person“,
    welche von ihrer Regierung autorisiert wurde, unterstellt.
    2. Sie tragen weder Uniformen noch aus der Ferne erkennbare Abzeichen.
    3. Sie führen die Waffen nicht offen
    4. Sie beachteten die Gesetze und Gebräuche des Krieges nicht (wie die grausame
    Ermordungen und Vergewaltigungen von Zivilisten in unserem Land).

    Das Standrecht setzt voraus, daß trotz des summarischen Charakters des Verfahrens ein wirkliches Gericht gebildet wird, das in einem geordneten Verfahren den Sachverhalt und die Schuld des Angeklagten feststellt und daß diesem die Möglichkeit der Verteidigung gewahrt bleibt.

    Nach BRD-Vorschriften sollen Standgerichte ausgeschlossen sein (Art. 101 Abs. 1 GG), was in entsprechend kritischer Situation schnell geändert werden kann. Maßgebend wäre hierfür Art. 79 Abs. 2 GG. Im sogenannten Verteidigungsfall kämen „Wehrstrafgerichte“ zum Zug, die dann in der Bundeswehr Sprüche fällen würden.

    Ein standrechtliches Verfahren gegen Kriegsgefangene ist nach dem Genfer Abkommen vom 12. August 1949 nicht mehr zulässig. Die BRD trat dem Abkommen am 21. August 1954 bei; inzwischen gibt es zum Genfer Abkommen verschiedene Zusatzprotokolle. Kriegsgefangene dürfen danach wegen strafbarer Handlungen nur vor Militärgerichte gestellt werden. Quelle: metapedia.org

    https://blog.halle-leaks.de/fuesilieren-bitte-wir-haben-eine-illegitime-islamische-freischaerler-armee-im-land/

    ……..!!

    • Zur Ergänzung:
      Die „Gäste“ landen mit den Flügen aus Griechenland, ganz einfach. Schengenraum. Keine Zollkontrolle, gar nichts. Raus aus dem Gate, rein ins Taxi, Asylantrag gestellt, Identität nicht überprüfbar und fertig. Einfacher geht es nicht, für die Multikulti-Lobby weitere „Kunden“ zu generieren.
      Der Zoll derweil kontrolliert lieber Deutsche Unternehmer. Die Gewerkschaften, nachweislich auch an Multikulti und Antifa interessiert, fordern dies massiv ein. Pech für den deutschen Unternehmer.

  10. Kurzer OT für Zwischendurch. ( Ist es überhaupt OT??? eher nicht. )

    „Fahndung in Berlin: Frau in Berlin bis zur Haustür verfolgt und sexuell belästigt: Wer kennt diesen Mann?“
    http://www.focus.de/regional/berlin/fahndung-in-berlin-verfolgte-eine-frau-nach-hause-und-belaestigte-sie-sexuell-wer-kennt-diesen-mann_id_7883452.html

    „Die Polizei Berlin fahndet nach einem Mann, der im Mai eine 23-jährige Frau verfolgt und sexuell belästigt haben soll. Der Unbekannte traf die Frau gegen 00:40 am U-Bahnhof Hallesches Tor und verfolgte sie bis vor ihre Haustür.

    Bereits im U-Bahnhof soll er damit begonnen haben, sein Opfer zu bedrängen.

    Vor ihrer Hauseingangstür hielt er die Frau laut Polizei gewaltsam fest und belästigte sie weiter sexuell. Die junge Frau wehrte sich und schrie laut um Hilfe. Der Tatverdächtige ließ daraufhin von ihr ab und floh in unbekannte Richtung.

    Täterbeschreibung:

    1,75 bis 1,80 Meter groß
    schlank
    hatte zur Tatzeit schwarze kurze Haare
    dunkler Vollbart
    geschätztes Alter ist Mitte 20
    südeuropäisches oder auch türkisch/arabisches Aussehen

    Hinweise nimmt die Polizei unter (030) 4664-913402 entgegen.“

    Der typische Bart-Musel. Wohl einer der eingedrungenen INVASOREN. Hockt warscheinlich in irgendeiner Asyl-Kaserne rum ( oder belegt der schon eine Wohnung die ein Deutscher gebrauchen könnte? ) und sendet Fotos und Texte in sein Schurkenstaat um weitere Invasoren seiner Spezies hier hereinzuholen. Die größten Reinholer sind die bereits erfolgreich EINGEDRUNGENEN. Deswegen sollte man Denen auch die Smartphones abnehmen.

  11. „Moralisch kaschierter Psychoterror“: CDU-Landtagspräsident fordert Ende der Mahnmalaktion vor Haus von AfD-Mann Höcke

    „Hier wird unter dem Deckmantel künstlerischer Freiheit, ein skandalöser Angriff auf die Freiheit des Mandats, die Unversehrtheit einer Person, von Familie und Privatsphäre unternommen“, so Thüringens Landtagspräsident Christian Carius (CDU). Er fordert ein Ende der Mahnmalaktion vor dem Privathaus des AfD-Politikers Björn Höcke.

    Thüringens Landtagspräsident Christian Carius (CDU) hat ein Ende der Mahnmalaktion vor dem Privathaus des AfD-Politikers Björn Höcke gefordert.

    „Hier wird unter dem Deckmantel künstlerischer Freiheit, ein skandalöser Angriff auf die Freiheit des Mandats, die Unversehrtheit einer Person, von Familie und Privatsphäre unternommen“,
    sagte Carius am….
    .
    .
    .
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/moralisch-kaschierter-psychoterror-cdu-landtagspraesident-fordert-ende-der-mahnmalaktion-vor-haus-von-afd-mann-hoecke-a2275570.html

    Ich denke mir meinen Teil, is besser so….!

    Bau das Holocaust-Mahnmal direkt vor Höckes Haus!

    ca 3 min.

    • UNFAßBAR! UNFAßBAR! UNFAßBAR!

      Diese Kanaillen sofort einbuchten. Stalking, Verletzung der Privatsphäre, Mobbing, Rufmord, fanatisch-linksextremistischer, organisierter Terrorismus und Psychoterror gegen Höcke und seine Familie….und und und

      EINBUCHTEN DAS PACK!

      MASSIVE VERSTÖßE GEGEN UNSERE RECHTSORDNUNG!
      Es gibt keinen privaten VERFASSUNGSSCHUTZ.
      EBENSO WIE ES KEINE PRIVATE SS oder SA gibt, AUCH KEINE ANTIFA.
      Das sind alles KEINE STAATLICHEN ZUGELASSENEN ORGANE.
      SCHLUß MIT DIESEM SCHWACHSINN! ABER SOFORT!

    • Schlußsatz im Video:
      „Setzen sie Björn Höcke ein Denkmal“

      Das können wir gerne machen. Aber anders als es sich die linken Vögel vorstellen. Ich stelle mir da eine 50 Meter hohe in Stein gehauene Höcke-Statue vor die in Höckes Heimatstadt aufgestellt wird. Oder Nein, in Berlin Neukölln oder Duisburg Marxlo oder noch besser mehrere Statuen an mehreren Orten. Am besten da wo viele dieser gestörten Linken rumkrauchen.

      • Haben diese „islam-indotrinierten/linken“ und „kaputten Künstlertypen(?)“ keine Scham, die Gedenken der Opfer der National-„Sozialisten“ für ihren „debilen Schwachsinn“ zu missbrauchen! Wo sind die Opfersteine, für die von den „Islamisten“ zu hundert-millionenfach getöteten Opfer! Wieso können sie derartige „Verschandelungsblöcke“ einfach aufstellen, wer hat derartige „umgebungsverschandelnden Bauten“ genehmigt, wurden Genehmigungen der Nachbarn eingeholt? Für jede „Hundehütte“ und „Klettergerüst“ ist eine Baugenehmigung notwendig! Am besten als Schwarzbau deklarieren und kostenpflichtig entfernen! Noch besser: diese Blöcke mit Zeitungsausschnitten von Taten und Opfern „der Goldstücke“ und dem Islam tapezieren, damit sie jeden Tag sehen, für welche „religionsverbrämten Verbrecher“ sie sich einsetzen und deshalb zu gleichen Mittäter werden, wie ihre „Nazi“-Vorgeneration!

      • Mehrere Statuen an mehreren sehr gut ausgewählten Orten. 🙂 🙂 🙂
        Den Gedanken hatte ich auch sofort.
        Gegen Höcke-Statuen ist absolut nichts einzuwenden. Auch nicht gegen andere Formen von Höcke-Denkmälern.

        Zum Beispiel jeweils eine in Minarettgröße VOR JEDER MOSCHEE.

      • @Medusa

        „diese Blöcke mit Zeitungsausschnitten von Taten und Opfern „der Goldstücke“ und dem Islam tapezieren,“

        Geniale Idee. Genau DAS muß gemacht werden.

        @eagle1

        „Zum Beispiel jeweils eine in Minarettgröße VOR JEDER MOSCHEE.“

        Etwas höher als Minarettgröße. Dann stimmts.

  12. Noch ein genialer BT-Beitrag der AfD:
    Eigentlich kein OT

    EU-Zensurbehörden….Zentralismus in Bildungs- und sonstiger -politik ….EUdSSR ….. und Geldschwemmen-Planwirtschaft! 🙂
    SIE hat uns in diesen 12 Jahren wahrlich sehr WEIT WEG von der sozialen Markwirtschaft gebracht!

    AfD – Dr. Götz Frömming: „Im Bereich der Bildung brauchen wir Freiheit und Wettbewerb“
    https://www.youtube.com/watch?v=EKybTFfFnkY

    AfD – Tino Chrupalla: „Die Energiewende ist eine Farce“
    https://www.youtube.com/watch?v=Nu-iThFe1tQ

    Und ein offensichtlich erfolgreich integrierter schon länger hier Lebender als nicht ganz so weißer AfD-Abgeordneter … so kann es auch gehen.

    AfD – Prof. Dr. Harald Weyel: „Wir haben mit einer Geldschwemmen-Planwirtschaft zu tun“

  13. „WEHRSTRAFGERICHTE“ – das hat doch was!

    Aber erstmal muß die deutsche Bevölkerung überhaupt begreifen, daß sie sich WEHREN muß, wenn sie und ihre Nachkommen in ihrem eigenen (!) Land „eine Zukunft“ haben wollen! Von der schäbigen Ausplünderung ganz abgesehen, mit der diese „EUdSSR“-Verbrecher die bürgerliche Klasse auch noch zur Finanzierung ihrer eigenen „Abschaffung“ zwingen, wenn sich niemand durch Streiks und Arbeitsniederlegungen WEHRT. So ZYNISCH handeln nur Linke und Kommunisten („Vernichtung durch Arbeit“!), die fanatisch von der Idee der Schaffung eines von ihnen kontrollierten „neuen Menschen“ BESESSEN sind, deren Umsetzung aber regelmäßig am unverbesserlichen „alten Menschen“ und seinen Schwächen SCHEITERT. Zurück bleiben Gräberfelder oder vergewaltigte, gedemütigte und eingesperrte Individuen, die sich diesem WAHN in den Weg stellten!

    Die „Migrationswaffe“ ist eine der heimtückischsten Waffen überhaupt. Sie greift die ethnische und genetische SUBSTANZ eines Volks an und wirkt schneller und verheerender als jede „Umerziehung“ durch Propaganda. In Koppelung mit solchen „Umerziehungs“- oder „Zensur-Maßnahmen“ ist sie für die Betroffenen eine fast unwiderstehliche „Mord-Keule“, als würde ein Neandertaler auf einen zartbesaiteten Jüngling „losgelassen“ (siehe Kafkas Affen „Rotpeter“)! Hätte mir nie vorstellen können, daß ich vielleicht in diesem kommunistischen Drecksloch namens „EU“ mal sterben werde, wenn sich die Völker Europas nicht endlich ERHEBEN und dem tödlichen Spuk ein SCHNELLES Ende bereiten, bevor sie in der Minderheit sind. Dann MÜSSEN sie sich wehren, wenn sie nicht GANZ verschwinden wollen, wie es diese Brüsseler Völkermord-Mafia plant!

    • hehe 😀

      ENDLICH ENDLICH ENDLICH

      Die ersten SPÜRBAREN Attacken gegen SIE und IHRE Busenfreunde vom IS. 😀

      Bundestag AfD macht MERKEL BRUTAL FERTIG!

  14. Habe mich gerade mal so ein wenig durch die Fernsehprogramme gezappt: Wenn ich das noch richtig im Gedächtnis habe, hat die EU ein neues Gesetz zur Zubereitung von Pommes Frites erlassen! Da kann man nicht mal mehr lachen, nach der Krümmung von Bananen und Gurken, der Form von Karamellbonbons usw. jetzt noch das. Und dafür kriegen die auch noch Unmengen an Geld.

  15. Großer Fanfarentusch!

    Die Transatlantiden haben die Nase voll von IHR!
    Wie ich gestern schon ahnte…. es sieht aus, als ob die Hinterixe von IHR begriffen haben, daß ein Festhalten an der immer klappriger daherkommenden Zugschindmähre ihr gesamtes Projekt für lange Zeit in die Steinzeit zurückkatapultieren könnte und daher sattelt sie gerade BLITZ-um.

    Wer wird wohl ihr nächster Geformter werden?
    Meine Schätzung: ein weiterer schnittiger junger Mann vom Format Macron…unerwartet aus dem Boden schießend, wie ein Schwammerl. 🙂

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article170871444/Friedrich-Merz-fordert-Abkehr-von-Merkels-Politik.html
    Deutschland „Eine tiefe Zäsur“ Friedrich Merz fordert Abkehr von Merkels Politik

  16. Und eines sollte noch hinzugefügt sein, obwohl es noch zu früh zum großen Jubel ist, aber außer dem erwähnten großen Volkshelden mm gibt es noch ca. 6 Millionen andere DEUTSCHE HELDEN. Doch – Anerkennung ist in jedem Falle angezeigt. 🙂

    WIR HABEN UNS UNSER LAND ZURÜCKGEHOLT!

    http://www.pi-news.net/fast-sechs-millionen-deutsche-helden/
    AfD-Stimmen sorgen für Totalkonfusion des Parteienkartells
    Fast sechs Millionen deutsche Helden
    23. November 2017

  17. TOLERANZ Gesetze gibt es wohl nur in Diktaturen!

    Viele kennen der Wahren Sinn von TOLERANZ nicht! Denn dieses Wort kommt vom Lateinischen TOLERARE! Und bedeutet ERDULDEN, ERLEIDEN!

    Und das SYSTEM bezieht dieses Wort immer mit etwas POSITIVEN! Und das ist eine Irreführende Täuschung!!

    Der Ursprung dieses Moralisch ERDRÜCKENDEN Wortes liegt wohl in denn USA!!! POLITICALY CORECNESS lässt grüssen!!

    P.S. Vielleich sollten wir MASSENHAFTE Sammelklagen nach Brüssel schicken und uns auf die UN Resolution 260 berufen!! Denn derzeit geschieht ein UNRECHT an denn EUROPIDEN WEISSEN! Was sagte einst HENOCH KOHN? Ähm ich meine HELMUT KOHL!!

    ´´DER SOUVERÄN WIRD SICH SCHON MELDEN´´

    !https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=http://www.un-documents.net/a3r260.htm&prev=search

  18. Vor einigen Monaten hatte Google seine Newseite komplett umgestaltet. Während früher bei der Stichwortsuche eine praktisch unbegrenzte Zahl von Nachrichtenquellen angezeigt wurde, werden jetzt vielleicht noch 20 Links angezeigt. Weiterblättern geht nicht mehr. Alternative Nachrichten abseits der Systemmedien sollen nicht mehr gefunden werden können.

    Jetzt legt Google nach: RT und Sputnik im Ranking auf hintere Plätze verschoben:
    https://www.rt.com/news/410444-google-alphabet-derank-rt/
    https://de.sputniknews.com/politik/20171121318389449-staatsduma-abwertung-rt-sputnik-google/

  19. OT – Da kriegt aber jemand Muffesausen….. hehehe

    https://twitter.com/der_zmd/status/933277032754176000
    „Zentralrat d.Muslime? @der_zmd
    #Hannover bleibt bunt und solidarisch!
    Steht auf und kommt mit uns auf die Straßen am 02.12. gegen #Rechtsextremismus- und #Populismus, #Muslimfeindlichkeit, #Antisemitismus und jede Form von #Rassismus .
    #hannover #aufstehengegenRassismus “

    Ob da wohl mehr zusammenfinden werden, als bei den Betroffenheitsbekundungen gegen den islamischen Terror?!

  20. OT – zum Höcke-Holocaust-Legos-Pseudokunst-Mobbingaktion

    Sieht so aus, als ob der Spuk ein baldiges Ende finden wird.
    Hoffentlich werden diese Schmalspurkunst-Freaks eingebuchtet!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bjoern-hoecke-cdu-landtagspraesident-fordert-ende-der-mahnmalaktion-a-1179925.html
    Thüringen CDU-Landtagspräsident fordert Ende der Mahnmal-Aktion gegen Höcke
    Vor dem Haus von AfD-Mann Björn Höcke haben Aktivisten ein Holocaust-Mahnmal errichtet. Thüringens CDU-Landtagspräsident drängt die rot-rot-grüne Landesregierung, für ein Ende der Kunstaktion zu sorgen.

    • Werter eagle 1

      hatte er die Gabe der „Schauung“ nachdem er, als der erste Papst, den Koran geküsst hat und außerdem mit dem Buddha auf dem Altar die Messe gefeiert hat? Er war mit einer der Vorbereiter zur Welteinheitskirche unter Leitung Rom, deswegen diese Religionsvermischungen und Gleichmachereien und als er starb, lautete die Meldung, „unser“ Heiliger Vater“ ging zum“ Vater“ (gemeint natürlich Gott) heim. Als Christ empfand ich diese Meldung als Hohn unserem Schöpfer gegenüber.
      Zudem wegen seiner „Errungenschaften“ ganz im Sinne der NWO wurde er noch „heilig“ gesprochen und da muss man jetzt schon nachträglich eine „Schauung“ bringen, für diese Gefahr unser Herr Mannheimer keine „Schauung“ nötig hat, aufgrund seines klaren Menschenverstandes.LG Inge K.

      • Nun, werte Mitstreiterin Inge Kowalevski 14:17#

        auch damals, also zu Zeiten von Paulus II, waren die Anzeichen für eine islamische Unterwanderung Europas bereits deutlich erkennbar.
        Und dann treffen sich diese Freunde ja auch alle Jahre mal zum Beispiel in Astana, wo sie über die neuen Leitlinien ihrer ONE-World-Religion nachsinnen.

        ….

        so gesehen könnte man es als „Schau“ bezeichnen…. eben keine im klassischen Sinne.

  21. Die neue „Nazizeit“ in Europa, nutzt den Islam als Herdentriebmittel. Hoffen wir, dass es nicht dazu kommt, und immer mehr Politiker moralisch merken, wobei sie da gerade mitspielen.

  22. Doppelmoral unserer pharisäerhaften bunzeldoitschen „Möönschenrechtler“: TIBET-Flaggen bei Testspiel der chinesischen Jugend-Nationalmannschaft in Mainz gezeigt – Chinesen gehen vom Platz!

    https://www.mmnews.de/aktuelle-presse/36926-tibet-initiative-fordert-umdenken-berlins-nach-eklat-um-Chinas-u20

    Was wäre wenn… in Peking eine „Deutschland-Initiative China“ Plakate entrollen würde mit der Aufschrift: „Freiheit und Menschenrechte für das Deutsche Volk“?!

    Und eine Sprecherin erklärte: „Die deutsche Regierung muß sich KLAR zu den Menschenrechten in Deutschland, zur Abschaffung jeglicher Zensur und insbesondere zum EXISTENZRECHT des Deutschen Volks bekennen!“

    „Sollte die deutsche Regierung weitere Spiele abbrechen, entlarvt sie sich damit nur selbst und zeigt der ganzen Welt, daß sie die WERTE anderer Länder nicht akzeptieren und respektieren kann.“

  23. DRINGENDE AUFFORDERUNG an alle Deutschen (auch wenn`s schwer fällt): WEIHNACHTSMÄRKTE MEIDEN!!!
    Die deutschen Sicherheitsbehörden wissen mehr als sie offenlegen dürfen:

  24. Warum darf man das Christentum durch den Dreck zerren, aber um Himmels Willen(!) NICHTS gegen die Islam sagen, egal wie belegt und fundiert?

    • Gefährlich sind vor allem die Finanzexperten die von Ökonomie,Monetarismus und Keynesianismus überhaupt keine Ahnung.

      Ich bin kein AFD-Wähler und werde höchstwahrscheinlich nie einer sein. Aber bei einem Thema, die Eurorettung hat die AFD zu 100% mit allen Thesen vollkommen Recht. Es wurde gelogen bis zum geht nicht mehr. Die zutiefst krisenbeschleunigende Eurorettung hat erst die Rechtspopulisten in Europa erst stark gemacht. Das scheinen einige Finanzexperten völlig vergessen zu haben.
      Ich bin sehr dankbar für Nigel Farage von der UKIP, dass er uns die Fakten über Fakten zu Rechtsverstößen bei den Beschlüssen des Rettungsschirms nannte!
      Und die SPD und CDU irren . Nigel Farages Fakten sind sehr wohl richtig. Das war keine Stimmungsmache mit Fake News!
      Die Banken für ihre Fehlverhalten noch mit hunderten von Milliarden zu belohnen ist wirklich ein völlig falsches Signal in der Krise gewesen!
      Von UKIP können die ahnungslosen Finanzexperten wie Draghi, Trichet, Lagarde,Schäuble noch viel lernen vor allem im Bereich Ökonomie,Monetarismus und Keynesianismus.

      Im Gegensatz zu den oben genannten Finanzexperten und im Gegensatz zu dem EU-Währungskommissar Jyrki Katainen, verfügt Nigel Farage sehr wohl über viel Fachwissen im Bereich Keynesianismus, Monetarismus und Fachwissen über die progressiven finanzwissescnhaftlichen Modelle von Friedrich August von Hayek.

      Die Banker und einige inkompetente Politiker von den etablierten Parteien haben den Euro an den Rand des Abgrunds geführt und nicht die Rechtspopulisten.
      Die total verfehlte Eurorettung hat die Krise nur in die Zukunft verschoben. Die nächste Krise wird noch viel veheerendere Folgen haben als die vorherige.

Kommentare sind deaktiviert.