News Ticker

Türkischer Politiker: „Austritt der Türkei aus Nato hat bereits begonnen”

Die Türkei muss raus aus allen westlichen Super-Organisationen wie NATO und EU. Sie hat dort nichts verloren

Glaubt man dem türkischen Linkspolitikers Yunus Soner, ist ein
Bruch der Türkei mit der Nato  nicht mehr vermeidbar. Nach seiner Einschätzung des  hat der Austritt seines Landes aus dem Bündnis de facto bereits begonnen.

Die Türkei hat dort auch längst nichts mehr verloren. Und eigentlich hätte die Türkei niemals in der NATO sein dürfen. Denn man darf sich 100 Prozent gewiss sein, dass sämtliche NATO-Aktionen gegen islamische Staaten oder Organistionen (so etwa gegen die somalischen Piraten am Horn von Afrika) von der Türkei an diese im Vorfeld verraten wurden.

Denn – auch noch vor Erdogan, dem Zerstörer der kemalistischen Türkei – galt für die Türkei das oberste Prinzip der islamischen Umma:

Solidarität zu Moslems steht weit vor jeder Solidarität zu Nichtmoslems – selbst dann, wenn man letzteren „befreundet“ ist und erstere persönlich gar nicht kennt.

Die NATO-Mitgleidschaft  war der Preis, den die USA der Türkei für ihre Bereitschaft, auf türkischen Gebiet US-Militärbasen errichten zu dürfen, gegeben hat.

Doch seit Erdogans Kalifat – seit dem Zusammenbruch der Menschenrechte in der Türkei, seit dem Beginn willkürlicher Verhaftung von echten und vermeintlichen  Erdogankritikern, seit der kompletten Re-Islamisierung der Türkei (Erdogan ließ in 10 Jahren 17.000 Moscheen bauen – während Atatürk eine ähnliche Zahl von Moscheen in die Luft sprengte), seit der offenen Kooperation der Türkei mit islamischen Terror-Organsiation wie der Hamas, dem IS, al Nusra Front etc. – aber spätestens seit seinen wütenden und wirren Angriffen gegen europäische Länder wie Holland, denen er den Geist Hitlers unterschob (dabei war Europa das Opfer der Hitler´schen Angriffe, und die Türkei (!) hatte sich mit Hitler verbündet) war er für westliche Bündnisse nicht mehr tragbar.

Der freiwilligen Abkehr aus der NATO muss nun das definitive Ende der Anwartschaft der Türkei als EU-Mitgelied erfolgen.

Westliche, besonders deutsche Politiker, die, wie jüngst Sigmar Gabriel, das Tor zur EU für die Türkei immer noch als offen sehen, haben nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Mit einer Türkei, die, falls sie in die EU käme, das mit Abstand bevölkerungsreichste (mit etwa 100 Millionen Türken, die man im Jahre 20130 annimmt)) und das flächenmäßig größte Land der EU (783.562 km²) wäre, wäre das Ende der EU besiegelt.  Oder dessen totale Islamisierung eingeleitet – um Längen heftiger und tiefergehend als dies ohnehin schon der Fall ist.

Die Türkei, als der Rechtsnachfolger des osmanischen Reiches, ist immer noch bestens darin geübt, Länder und ganze Imperien zu unterwandern – um sie am Ende zu beherrschen.

Erdogan plant ein Osmanisches Superreich

Das Osmanische Reich (ca. 1299 bis 1922), dessen Imperium „Erdogans Vorbild“ ist (die Welt„), erstreckte sich auf seinem Höhepunkt über eine Fläche von 3,4 Mio Quadratkilometern (EU: 4,4 Mio km2).

Die Pläne Erdogans gehen jedoch weit über die Grenzen des damaligen osmanischen Reichs hinweg:

Er will alle Turkvölker von etwa 40 Ethnien in Zentral- und Westasien sowie in Sibirien und Osteuropa, deren Gesamtzahl sich auf etwa 180 bis 200 Millionen Menschen beläuft, in einem neuen, weit größeren Osmanischen Weltreich zusammenfassen.

Damit würde seine Großtürkei vom Balkan bis an die Westgrenze Chinas (Uigurien) reichen – und ohne Frage eines der kommenden  Weltreiche werden, sollte er mit diesem Plan durchkommen. Was allerdings nicht sehr wahrscheinlich ist; Da weder Russland noch China ein Interesse an einem so großen islamisch-türkischen Nachbarn haben.

Michael Mannheimer, 25.11.2017

***

 

 

Sputniknews, Veröffentlichungsdatum: 23. 11. 2017

Türkischer Politiker: „Austritt der Türkei aus Nato hat bereits begonnen”

Vor dem Hintergrund der wachsenden Entfremdung zwischen Ankara und westlichen Verbündeten hält Yunus Soner

einen Bruch der Türkei mit der Nato für nicht mehr vermeidbar.

Nach Einschätzung des türkischen Linkspolitikers hat der Austritt seines Landes aus dem Bündnis de facto bereits begonnen.

 

Soner ist Vizevorsitzender der linksnationalistischen türkischen Partei Vatan, die nicht im Parlament vertreten ist. Sputnik fragte den Politiker, ob die Türkei die Nato verlassen werde. Diese Frage komme zu spät, antwortete Soner.

„Die Türkei hat bereits mit dem Austritt aus der Nato begonnen.“

Zur Begründung verwies er darauf, dass die Regierung in Ankara ihre ablehnende Haltung zum Unabhängigkeitsreferendum der irakischen Kurden „nicht im Rahmen der Nato” bekundet habe, sondern nach Rücksprachen mit Russland, dem Iran und dem Irak.

Auch in ihrer Syrien-Politik lasse sich die Türkei nicht von der Nato-Strategie leiten, sondern eher von Gesprächen mit Russland, dem Iran und – wenn auch nur mittelbar – mit Syrien.

Dass sich die Regierung in Ankara in der Katar-Krise geweigert habe, sich an der Gründung einer von den USA angestrebten „sunnitischen Nato“ zu beteiligen, beweise abermals, dass die Türkei von der Allianz wegdrifte.

„Auch wenn die Türkei und die Nato im Bereich Militär und Technologie weiter zusammenarbeiten, wird die türkische Außenpolitik nicht mehr durch die Nato-Mitgliedschaft bestimmt“,

sagte Soner.

Weitere Beispiele für die gegenseitige Entfremdung seien die Provokation mit dem Porträt des türkischen Staatsgründers Mustafa Atatürk bei der jüngsten Nato-Übung in Norwegen, nach der die Türkei ihre Soldaten abziehen musste, und die weitere US-Waffenhilfe für die in der Türkei verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK).

„Deswegen ist die Frage, ob die Türkei aus der Nato austreten könnte, nicht mehr aktuell“, so der Politiker. Jetzt sollte man sich vielmehr fragen, wie sich dieser Prozess auf die Rüstungsindustrie und die anderen Kooperationsbereiche zwischen der Türkei und der Nato auswirken werde.

 

Quelle:

https://de.sputniknews.com/politik/20171123318412188-politiker-nato-austritt-tuerkei-bereits-begonnen/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

28 Kommentare

  1. Die Türkei ist eines des ganz groß gescheiterten Ländern in der Geschichte der Menschheit! Ein ewiger Unruhherde voll innerer Zersplitterung, der glaubt, in Europas jetziger Tiefphase seine große Stunde zu sehen! Die Welt wird sich auch ohne Türken drehen – einzig und alleine die selbst haben es noch nicht kapiert..!

    • OT:
      Attentate von Barcelona: Organisator der Anschläge war Geheimdienst-Agent
      https://deutsch.rt.com/europa/61174-attentate-von-barcelona-geheimdienst-und/

      So sieht es aus.
      Die europäischen Regierungen betreiben nicht nur die Islamisierung Europas mit voller Kraft, sie sorgen auch für die großen Attentate von Djihadisten, indem sie den Mördern Sprengstoff liefern, Waffen, Informationen und umfänglichen Schutz vor Ermittlern.

      Die besondere Bosheit und kriminelle Energie der spanischen Regierung zeigt sich darin, dass der spanische Geheimdienst der katalanischen Polizei die Daten der Attentäter gezielt vorenthalten hat. Es wurde verhindert, dass die Katalanen Zugang zu Europol hatten, wo sie die späteren Täter als bekannte Terroristen entdeckt und sie hätten dingfest machen können.

      Und obendrein hatte dann die spanische Regierung die Katalanen beschuldigt, sie sei in die Anschläge verwickelt.

      Wer räuchert diesen kriminellen Schweinestall in Madrid aus ?

      Merkel sicher nicht, sie und die EU stehen fest an der Seite von Rajoy, dem Massenmörder und Komplizen bei der Zerstörung der Nationalstaaten.

  2. Sehr erfreulich, dass die Türkei selbst begreift: Sie hat in der Nato und der EU nichts verloren. Sie ist trotz ihres europäischen Festlandsockels kein europäisches Land und kann es auch niemals werden. Es mag eine dünne europäisierte Oberschicht geben, aber die ist nicht repräsentativ für das türkische Volk.

    Historisch ist die Türkei ein Feind Europas. Griechen, Serben, Bulgaren, Rumänen – sie alle haben Jahrhunderte unter dem osmanischen Joch geschmachtet, und andere Gebiete für weniger lange Zeit.

    NOCH erfreulicher als ein Austritt der Türkei aus EU und Nato wäre übrigens ein Austritt Deutschlands…

    • Wir schmachten seit mehr als 40 Jahren unter der türkischen Invasion.
      Hat schon mal jemand die Toten gezählt ?

      All die Deutschen, die von Türken (jemand sagte mal, es seien fast nur Kurden. Egal, die Kurden sind nunmal türkische Staatsbürger)
      gemessert, erschlagen, vergewaltigt, Ehrengemordet, ausgeraubt, angespuckt und aus ihren Wohnungen gemobbt worden sind ?

      Der türkische Geheimdienst betreibt hier Drogenhandel, Waffenhandel und Menschenhandel.
      Ebenso die Kurden. Viele Döner-Buden sind Drogenumschlagplätze, sehr viele Türken hinterziehen Steuern und sehr viele Türken sind Sozialbetrüger.

      Die Türkei muss aus der NATO geschmissen werden.
      Die Türken hier müssen in die Türkei abgeschoben werden.
      Auch deshalb, weil sie fast alle Muslime sind.

  3. Klar! Das war mit der zunehmenden Islamisierung absehbar. Die Doktrin der Unterwerfung unter den Islam ist das Ausschlaggebende. Übrigends, Verfügt die Türkei nicht ebenfalls über Kernwaffen??

  4. Ötze hetzt schon wieder bei der BDK der Grünen (Live auf Phoenix)…
    Die Grünen, angeblich mit steigenden Mitgliederzahlen z.Z. 64000 Parteisoldaten!

    Wenn man die Frucken da sitzen sieht…

  5. Die Türken haben in der Nato nichts zu suchen. Sollen sie doch wieder das Osmanische Reich mit Erdogan als Sultan gründen.

  6. Danke Grüne + Linke und Bunt-Mischpoke……!
    ———————————————————————-
    Neulich auf dem Alex: „Ich schneide dir den Schwanz ab, du scheiß Schwuchtel!“

    http://www.journalistenwatch.com/2017/11/25/neulich-auf-dem-alex-ich-schneide-dir-den-schwanz-ab-du-scheiss-schwuchtel/

    Trotz massiver Attacke auf Polizisten: Araberclan wieder auf freiem Fuß (+Video)

    http://www.journalistenwatch.com/2017/11/25/trotz-massiver-attacke-auf-polizisten-araberclan-wieder-auf-freiem-fuss/

    Terrorgefahr statt Weihnachtsstimmung

    http://www.journalistenwatch.com/2017/11/24/terrorgefahr-statt-weihnachtsstimmung/

    usw…

  7. „Austritt der Türkei aus Nato hat bereits begonnen”

    Na das will ich doch schwer hoffen. Längst überfällig. Den Feind in den eignen Reihen kann man nicht gebrauchen. Das ist genauso wie bei der Polizei. Da sollten die muselmanischen U-Boote ebenfalls austreten. Und wenn sie es nicht von selbst machen dann sollte man sie mit einem kräftigen Arschtritt RAUSTRETEN. Na das kommt noch.

    „Der freiwilligen Abkehr aus der NATO muss nun das definitive Ende der Anwartschaft der Türkei als EU-Mitgelied erfolgen.“

    Genau DAS. Weg mit dem völlig Unpassenden sonst folgt hier noch nach 1529 und 1683 ein Wien 3.0 wobei nicht nur Wien sondern ganz EUROPA betroffen wären. Moscheen würden dann noch schneller als jetzt wie Giftpilze aus dem Boden schießen und von den Minaretten würde ein unheilvolles Gesäusel heruntergeplärrt werden welches den weiteren Untergang des Abendlandes einleuten würde. Das darf NIEMALS eintreten.

    „Erdogan plant ein Osmanisches Superreich“

    Genauso schlimm wie der IS, oder NOCH schlimmer da HINTERLISTIGER. Er kämpft nicht mit offenem Visier damit man sein wahres Gesicht nicht sieht. Man muß diesen Oberislamisierer AUFHALTEN, koste es was es wolle. Jedes Mittel ist recht.

      • @ BAIZNO

        Ja

        @ GERMANE

        Sie sind ja geadezu ein schriftstellerischer Titan.
        „Moscheen würden dann noch schneller als jetzt wie Giftpilze aus dem Boden schießen und von den Minaretten würde ein unheilvolles Gesäusel heruntergeplärrt werden welches den weiteren Untergang des Abendlandes einleuten würde. Das darf NIEMALS eintreten.“

        Sehr spannende Ausführungen und sehr bildhaft.
        Man kann sich dem Bann Ihrer Worte kaum entziehen.
        Wann darf man mit dem Erscheinen Ihres Buches rechnen?

  8. Wie glaubwürdig ist die Quelle dieser Nachrichten?
    Türkei könnte bald aus der Nato austreten?
    Merkel ist am Ende?
    Nein, von Wunschdenken halte ich gar nichts. Weder wird die Türkei austreten noch sind wir Merkel bald los, so wünschenswert das auch sein möge.

    Die Türkei bleibt! Amerika plant ständig Kriege, auch den ganz großen. Militärische Strategie ist für die Supermacht das Wichtigste überhaupt. Dafür opfern sie alles, sogar einen ganzen Kontinent, damit meine ich nicht den amerikanischen.

    Merkel war gegen die EU-Mitgliedschaft der Türkei und ist längst anderer Ansicht. Juncker und Konsorten können es gar nicht mehr abwarten, sie sind sauer, weil Erdogan es ihnen so schwer macht. Doch um die Islamisierung zu beschleunigen, einen Bürgerkrieg oder bedingungslose Unterwerfung durchzusetzen, brauchen sie die Türken. Von daher erwarte ich also wie meist nur das Schlimmste.

    Die Freiheit ist immer die Freiheit des Individuums. Sowohl Nationalsozialismus, Kommunismus/Sozialismus als auch der Islam dulden keine individuellen Freiheiten, sie ist für ein behauptetes übergeordnetes Ziel zu opfern. Das Individuum, also jeder einzelne Bürger, wird derzeit in großen Teilen Europas massiv bedroht von zweien der drei Ideologien.
    Zu allem Überfluß läßt sich nicht ganz ausschließen, daß ein Krieg gegen Russland vorbereitet wird. Wie ein Ringen um Frieden und Verständigung sieht das Agieren der Nato jedenfalls nicht aus.

    OT:
    welt.de Auch Bürgern aus der Mittelschicht droht die Obdachlosigkeit

    focus.de Luisa und Alexandra in Sachsen seit Tagen vermisst – Polizei sucht Hinweise
    Hoffen wir das Beste.

    • ja, Onkel Dapte,
      ich teile ihre Befürchtungen und doch hofft man verzweifelt, dass es nicht so kommt. Man lebt inzwischen schizophren.

      • Da haben Sie jetzt ein großes Wort gelassen ausgesprochen, werte Mitstreiterin Inge Kowalevski.

        Dennoch, die Hoffnung, wenn sie auch nur eine vage Vision sein mag, sie ist stärker als aller Realitätssinn es je sein könnte.
        Sie ist etwas Urmenschliches.

        Und im Aussprechen des Türkeiaustrittes aus der Nato und Europa in allen Variationen manifestiert sich, warum sie nie dazugehören darf.
        Und man erkennt quasi als Offenbarung das volle Ausmaß der Agenda „Islamisierung“ und wer dahinter steht, wer den Gewinn davon hat/hätte.

        Und dies wiederum macht mich sehr aktiv.
        Und ich hoffe, andere ebenfalls.

        „du mußt glauben, du mußt wagen,
        denn die Götter leih´n kein Pfand.
        Nur dein Ruder kann dich tragen
        in das schöne Wunderland.“
        Franz Schubert – Sehnsucht, D. 636 (Hermann Prey, Helmut Deutsch)
        https://www.youtube.com/watch?v=GwZQyFg_wrM

        „Noch am Grabe pflanzt er die Hoffnung auf!“

        Schubert – Hoffnung D.637 – Prey / Moore

      • Da haben Sie jetzt ein großes Wort gelassen ausgesprochen, werte Mitstreiterin Inge Kowalevsk 16:45#

        Dennoch, die Hoffnung, wenn sie auch nur eine vage Vision sein mag, sie ist stärker als aller Realitätssinn es je sein könnte.
        Sie ist etwas Urmenschliches.

        Und im Aussprechen des Türkeiaustrittes aus der Nato und Europa in allen Variationen manifestiert sich, warum sie nie dazugehören darf.
        Und man erkennt quasi als Offenbarung das volle Ausmaß der Agenda „Islamisierung“ und wer dahinter steht, wer den Gewinn davon hat/hätte.

        Und dies wiederum macht mich sehr aktiv.
        Und ich hoffe, andere ebenfalls.

        „du mußt glauben, du mußt wagen,
        denn die Götter leih´n kein Pfand.
        Nur dein Ruder kann dich tragen
        in das schöne Wunderland.“
        Franz Schubert – Sehnsucht, D. 636 (Hermann Prey, Helmut Deutsch)
        https://www.youtube.com/watch?v=GwZQyFg_wrM

        „Noch am Grabe pflanzt er die Hoffnung auf!“

        Schubert – Hoffnung D.637 – Prey / Moore

      • Da haben Sie jetzt ein großes Wort gelassen ausgesprochen, werte Mitstreiterin Inge Kowalevsk 16:45#

        Dennoch, die Hoffnung, wenn sie auch nur eine vage Vision sein mag, sie ist stärker als aller Realitätssinn es je sein könnte.
        Sie ist etwas Urmenschliches.
        Und im Aussprechen des Türkeiaustrittes aus der Nato und Europa in allen Variationen manifestiert sich, warum sie nie dazugehören darf.
        Und man erkennt quasi als Offenbarung das volle Ausmaß der Agenda „Islamisierung“ und wer dahinter steht, wer den Gewinn davon hat/hätte.

        Und dies wiederum macht mich sehr aktiv.
        Und ich hoffe, andere ebenfalls.

        „du mußt glauben, du mußt wagen,
        denn die Götter leih´n kein Pfand.
        Nur dein Ruder kann dich tragen
        in das schöne Wunderland.“
        Franz Schubert – Sehnsucht, D. 636 (Hermann Prey, Helmut Deutsch)
        https://www.youtube.com/watch?v=GwZQyFg_wrM

        „Noch am Grabe pflanzt er die Hoffnung auf!“

        Schubert – Hoffnung D.637 – Prey / Moore

  9. Wer ein Diktator sein will der benötigt dazu eine einleuchtende Ideologie , denn er will ja der „Gute“ sein, der für ein hehres
    Ziel kämpft. Da bieten sich eben der Kommunismus und der Islam an, denn als Diktator muss er auch töten können, natürlich nur für das höhere „Ziel“. Erdogan hat eben den Islam gewählt.
    Gestern der Bombenanschlag in Ägypten in einer Moschee soll über 300 Tote gefordert haben laut ZDF-Nachrichten. Das
    ist wieder ein schlagender Beweis dass der Islam eine friedliche „Religion“ ist. Und wenn es 1000 oder 10 000 Tote gegeben
    hätte, unsere Obrigkeit würde immer noch behaupten dass der Islam friedlich ist. Mir wird Himmel Angst und Bange wenn
    ich daran denke dass der unselige Maas in einer erneuten Groko der SPD mit der CDU wieder auftaucht und alle unter
    Strafe stellt, die das Märchen von der friedlichen Religion nicht brav nachplappern.

  10. OT
    Bei Fratzebuch:
    +++Jetzt: Livestream von der COMPACT-Konferenz verfolgen+++

    finde die Quelle nicht

    ————————

    Unsere hochwertige Aufzeichnung der COMPACT-Oppositionskonferenz wird am Sonntag von COMPACT-TV veröffentlicht. Vor Ort stellt Pegida heute einen Livestream bereit, den Sie sich hier eingebettet ansehen können.

    Hier der vorläufige Ablaufplan der Konferenz:

    12.30 Uhr bis 12.35 Uhr: Begrüßung
    12.35 Uhr bis 13.00 Uhr: Preisverleihung „Held des Widerstandes 2017“ mit Laudatio
    13.00 Uhr bis 13.45 Uhr: Den Widerstand in die Betriebe tragen. Referent: Oliver Hilburger, oppositioneller Betriebsrat bei Daimler-Benz
    13.45 Uhr bis 14.45 Uhr: Die AfD im Bundestag, Jamaika gescheitert – Was nun? Perspektiven zwischen Fundamentalopposition und Realpolitik: Björn Höcke
    14.45 Uhr bis 15.00 Uhr: Kaffeepause
    15.00 Uhr bis 16.00 Uhr: Die nächsten Aufgaben der Opposition. Impulsreferate von Lutz Bachmann (Pegida), Martin Sellner (Identitäre Bewegung) und Martin Reichardt (MdB, AfD). Anschließend Diskussion der Beteiligten und Aktionsplanung
    16.00 Uhr bis 16:30 Uhr: Alle Macht dem Volke: Der plebiszitäre Widerstand und seine Chancen in Deutschland. Referent: Jürgen Elsässer (COMPACT-Chefredakteur)

    Moderation: Leyla Bilge

    https://www.compact-online.de/jetzt-livestream-von-der-compact-konferenz-verfolgen/

    Schönes Wochenende

  11. Ja, wir werden die Türken vermissen. Aber sowas von!

    Die Amis haben die eh nur in die NATO geholt, um den Sowjets näher zu sein.
    Weiß man hier, dass der Kuba-Krise die Stationierung von Atomwaffen in der Türkei durch die Amis vorausging? Also quasi im russischen Vorgarten.

    Im übrigen meine ich, dass auch Deutschland aus der NATO und EU austreten sollte und neutral werden sollte!

  12. „Migranten als „Bevölkerungsersatz” für Europäer: Bereits seit 2000 offiziell in Planung“
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/migranten-als-bevoelkerungsersatz-fuer-europaeer-bereits-seit-2000-offiziell-in-planung-a2276366.html?meistgelesen=1

    „Die Bevölkerung in Europa und Deutschland sinkt und vergreist“, meinte die UNO 2001. Was könnte man dagegen tun? Die UN empfahl einen „Bevölkerungsersatz“ bzw. eine „Verdrängungsmigration“ mithilfe von Zuwanderung.“

    Diese dummen Trottel. Wir vergreisen nicht. Jedenfalls nicht DAUERHAFT. Das sind natürliche Schwankungen. Genau wir beim Klima. Irgendwann sterben all diese Greise und dann würde ( wenn man nicht ständig unpassende Moslems und Neger reinholen würde ) die Bevölkerungszahl ABNEHMEN. Was GUT ist. Das würde nämlich bewirken daß die Mieten sinken und die Löhne steigen. Es würde auch die Kriegsgefahr hier senken. Das würde wiederum bewirken daß sich die Deutschen wohler fühlen was wiederum bewirken würde daß sie wieder mehr Kinder kriegen da sich sich diese ja durch weniger Miete und mehr Gehalt LEISTEN könnten. Diese UN/EU/Links/Grün und -wer-weiß-noch-was-für-Trottel haben nun diesen natürlichen Ablauf mit ihren Migrantenzustroms-Schwachsinn völlig DURCHEINANDERGEBRACHT.

Kommentare sind deaktiviert.