Papst Franziskus säubert NWO-Kritiker raus

Papst Franziskus säubert Kritiker raus. Papst erteilt Verbot eines alten unerwünschten traditionalistischen Ordens und Kongregation

Ja mehr ich mich mit diesem scheinheiligen Papst Franziskus beschäftige, umso unsympathischer wird mir diese Person. Gläubigen kann´s egal sein, da ich überzeugter Atheist.

Doch ich bin kein grundsätzlicher Gegner er der Religionen – da mit klar ist, dass man diese nicht verbieten kann. Und da ich weiß, dass es unter Gläubigen sehr wertvolle und anständige Menschen gibt. Ich kenne einige davon – so wie ich auch religiöse Pharisäer kenne: Jene, die Wasser predigen und Champagner trinken.

Jene, die sich mit dem Islam einlassen und sich mit ihm verbrüdern – und über seine täglichen und in die huntertausende (pro Jahr wohlgemerkt) gehenden Massenmorde an christlichen Bürgern und Schwestern schweigen.

Drei Namen stehen stellvertretend für diese charakterlosen Pharisäer in roten oder schwarzen Roben: Bedford-Strohm, Marx und Käßmann. Sie alle haben sich mit dem Teufel verbündet – um ihre 30 Silberinge zu erhalten.

Doch zurück zum Papst. Es gibt anständige und ehrliche unter ihnen. Einer war aus meiner bescheidenen Sicht der deutsche Papst Benedikt: Hochgebildet, charakterstark, bescheiden, – und das Böse (den Islam) beim Namen nennend.

Über seinen in der Kirchengeschichte einmaligen Rücktritt ranken sich viele Theorien und Verschwörungstheorien. Ich will mich hier mit keiner dieser beschäftigen, weil ich an unbewiesenen Theorien nicht interessiert bin.

Für die Ewiggescheiten und notorischen Besserwisser: Es gab vor ihm noch ein anderer Papst, der freiwillig zurücktrat: Andere Päpste wurden ins Exil geschickt und zum Abdanken gezwungen.

Nach nur fünf Monaten im Amt gab Papst Coelestin V. (1215–1296) am 13. Dezember 1294 seinen Rücktritt bekannt.

Grund: Krankheit, mangelnde Erfahrung in der Verwaltung seiner Ämter und der Wunsch, wieder als Einsiedler zu leben.

Doch auffällig ist, dass mit Benedikt ein grundsätzlicher Kritiker der Religion des Massenmords von der Bühne verschwand -und an seine Stelle ein Papst trat, der anstatt, wie es die Zeremonie verlangt, Christen die Füße zu waschen, dies bei moslemischen „Flüchtlingen“ tat. Was Päpste tun, hat stets einen Symbolcharakter. Und über diesen Symbolcharakter erfahren Sie weiter unten die Details.

Franziskus ist kein Papst der Christen. Er ist ein Papst der Mächtigen dieser Welt, die dabei sind eine Jahrtausende alte Weltordnung zu zerstören

Was Benedikt folgte war ein Papst, der bestens in die Machtspiele der NWO-Strategen passt: Franziskus ist ein durch und durch linker Papst. Er ist nicht nur ein entschiedener Befürworter der Massenimmigration, sondern will diese auf ganze Familienclans der nahöstlichen und afrikanischen Völker ausgeweitet sehen. Also pro anerkanntem Asylanten dürfen nach ihm im Maximalfall hunderte weitere „Familienangehörige“ zu uns kommen. (Quelle)

Papst Franziskus übertrifft damit  sogar Merkel: Ihm geht die Umvolkung in Europa nicht schnell genug voran. Und allein dieses Symptom zählt: Franziskus ist der Soros innerhalb der Kirche.

Franziskus gehört ohne Frage zum internationalen Netzwerk der Zerstörung Europas.

Papst Franziskus ist der schlimmste Papst, den Europa in seiner derzeitigen Islamiserungs-Phase treffen konnte. 1400 Jahre lang waren die Päpste damit beschäftigt, den Ansturm des Islam gegen die Christenfestung Europa abzuwehren.

Franziskus stellt mit seinem 21 Punkte umfassenden Forderungskatalog, in welchem er ausdrücklich die Familienzusammenführung „einschließlich Großeltern, Geschwistern und Enkelkindern“ fordert, den 1400 jährigen Kampf gegen die Islamisierung der Kirche auf den Kopf und handelte facto  wie ein islamischer Kalif. (s.hier)

“PAPST FRANZSIKUS TUT DAS NUR,
WEIL ER ALS LINKER DEN WESTEN VERACHTET“

Nun, spätestens seit einem Interview mit MARCELLO PERA, einem engen Freund des unter rätselhaften Umständen zurückgetretenen Papstes Benedikts XVI.,  verstehen wir besser, was diesen linken Passt Franziskus, der aus der lateinamerikanischen Protestkirche kommt, zu solchen Aussagen treibt.

Marcello Pera, der frühere Präsident des Italienischen Senats, übte mehrfach  scharfe Kritik an Papst Franziskus und  wirft dem katholischen Kirchenoberhaupt vor,

„ein Papst zu sein, der nur Politik macht… die weder von der Vernunft noch vom Evangelium geleitet ist..

Franziskus greife mit „starken und explosiven Thesen“ in die politische Debatte ein,

die man vor kurzem noch als „links“ bezeichnet hätte.

Pera weiter:

„Ich kann mir darauf nur eine Antwort geben:

Der Papst tut es, weil er den Westen verachtet, darauf abzielt ihn zu zerstören und alles tut, um dieses Ziel zu erreichen.“

(mehr dazu hier)

Der Islam wollte schon immer den Vatikan einnehmen. Er hat dies nun geschafft – ohne dass Moslems auch nur einen einzigen Dschihadisten nach Rom schicken mussten.

Papst Franziskus ist als Linker per se islamophil – und arbeitet wie der Rest der westlichen Linken eng mit dem Islam zusammen. Er hat de facto den Vatikan islamisiert. Nur will das so keiner wahrhaben.

Nun zeigt der Franziskus mit einer einzigartigen Säuberungswelle innerhalb der Kirche, dass er gewillt ist, seine innerkirchlichen Gegner zu erledigen. Lesen sie in der Folge, wie und warum er das im einzelnen macht,

Michael Mannheimer, 28.11.2017

***

 

Vatikan: Papst Franziskus ließ Zerstörung des Franziskaner-Ordens der Immakulata zu

Die Zerstörung des Ordens der Immakulata-Franziskaner im Franziskus-Pontifikat zeigt, wie intensiv gegen Gruppen vorgegangen wird, die nicht auf der Linie des Papstes sind.


Einschub von Michael Mannheimer:

Der Orden der Immakulata-Franziskaner wurde von zwei Franziskanern, Stefano Maria Manelli und Gabriel Maria Pellettieri, am 2. August 1970 gegründet.

Die Franziskaner von der Immakulata leben nach der bullierten Regel des hl. Franziskus von Assisi. Papst Johannes Paul II. bestätigte das Institut zuvor bischöflichen Rechts am 1. Januar 1998. Das Institut ist marianisch ausgerichtet und steht daher unter dem Patronat der unbefleckt empfangenen Gottesmutter.“ (Quelle)


Papst Franziskus predigt Armut.

Wiederholt ermahnt er Katholiken, an die “Peripherie” der Gesellschaft zu gehen und immer wieder erneuert er seine Aufforderung zur materiellen und geistlichen Armut, ein Lieblingsthema dieses Pontifikats.

Ein Orden, der die Armut auf extreme Weise leben wollte, wurde dennoch nicht verschont: die Franziskaner der Immakulata.

Obwohl sie das Armutsideal der Kirche schlechthin verkörpern, wurde ihnen während des Pontifikats von Papst Franziskus die Grundlage entzogen.

Der Orden geht auf zwei italienische Gründer, Stefano Manelli und Gabriele Pellettieri zurück, die 1969 einen Reformzweig des Franziskaner-Ordens ins Leben rufen wollten, der dem ursprünglichen Gründungsideal des hl. Franz von Assisi vollkommener nacheifern sollte – vor allem bei der Marienverehrung und der Armut.

1990 wurde der Orden von der Katholischen Kirche offiziell anerkannt.

Besondere Marienverehrung und die extreme Armut prägten das Ordensleben; aber auch auch ein weiteres Merkmal: dass es sich um die einzige Neugründung handelte, die die traditionelle Messe feierte.

Der Orden blühte, es gab zahlreiche Berufungen, während in liberaleren Orden und Gemeinschaften der Kirche die Mitglieder- und Berufungszahl stark zurückgeht. Die Immakulata-Franziskaner hatten wegen ihrer Traditionsverbundenheit und ihrem starken missionarischen Eifer starken Zulauf.

Somit trotzte der Orden der verbreiteten Haltung in der Kirche, sich dem “Zeitgeist” zu öffnen und sich der Gesellschaft anzupassen.

Die Tradition war wieder im Kommen (Kolumbianischer Universitätspräsident exkommuniziert, weil er Papst kritisiert hatte).

Im Juli 2013, nur wenige Monate nach Papst Franziskus Wahl, wurde die Ordensleitung abgesetzt. Der Orden wurde unter eine kommissarische Verwaltung gestellt. Der Kommissar, P. Fidenzio Volpi, selber Mitglied eines absterbenden Ordens, begann ein regelrecht systematisches Zerstörungswerk.

Ohne offizielle Gründe zu nennen – die dem Prinzip der Kirche “nulla poena sine culpa” – “keine Strafe ohne Schuld” entsprochen hätte, wurde Mönche entlassen, die Regel wurde geändert und die traditionelle Messe wurde unterdrückt. Auch auf wiederholte Anfragen, die “alte Messe” zelebrieren zu dürfen, gab es nur negative Antwort.

Einen Prozess wegen Hinterziehung und Geldveruntreuung gegen den Gründer – der als fadenscheiniger Grund vom Kommissar als Rechtfertigung seiner extremen Maßnahmen vorgebracht wurde –, gewann Manelli vor einem weltlichen Gericht; der Kommissar musste sogar Schadensersatz bezahlen. Volpi verstarb im Juni 2015 und wurde durch Sabino Ardito ersetzt.

Kommentatoren hatten schon früh erkannt, dass das einzige Ziel der “Reform” des Ordens war, die traditionelle Messe als Kern der Spiritualität auszuhebeln und zu verbieten. Da “nicht sein kann, was nicht sein darf” musste es ein Aus für den Orden geben, um einer “Rückkehr” zu traditionellen Spiritualität bei anderen Orden oder Gruppen vorzubeugen.

Die Zerschlagung der Immakulata-Franziskaner wurde zum Exempel des Anti-Traditions-Affekts

Aufgrund der Vollmacht des Kommissars wäre die einzige Rekurs-Möglichkeit der Franziskaner auf kirchlichen Rechtswegen Papst Franziskus selber gewesen, der still schwieg. Dem Orden war damit der Rechtsweg verschlossen.

Seit Beginn der kommissarischen “Untersuchungen” wurden 14 Klöster geschlossen. Die Ordensregel wurde verändert, ein viertes “privates” Gelübde samt der Marienweihe und der überlieferten Liturgie wurden abgeschafft, was das Charisma des Ordens zerstörte.

Eine Neugründung nach der ursprünglichen Spiritualität wurde vom Vatikan verhindert. Mehr als die Hälfte der Ordensmitglieder sind ausgetreten.

Obwohl Papst Franziskus gegen eine “Zentralisierung”“ predigt, wurde im Fall der Franziskaner die Papstgewalt zentralistisch genutzt, mit desaströsen Konsequenzen für den Orden (Franziskus regiert im Vatikan mit Willkür und Angst).

Kirchenrechtler diskutieren weiterhin, ob das ursprüngliche Dekret der Ordenskongregation vom Juli 2013 überhaupt rechtmäßig ist oder nicht.

 Quelle:
https://www.pravda-tv.com/2017/11/vatikan-papst-franziskus-liess-zerstoerung-des-franziskaner-ordens-der-immakulata-zu/

 


Conclusio von Michael Mannheimer:

Damit ist klar, welchen Weg Franziskus zu gehen gewillt ist: Anpassung der Kirche an den Zeitgeist der Homophilie, der Heirat Gleichgeschlechtlicher, der weltweiten Massenmigration, der Zerstörung der Familie, der Auflösung aller Staatsgrenzen – und letzten Endes Unterstützung des Siegeszugs des Islam.

Für diese These habe ich keinerlei Beweise, etwa in der Form, dass es Zeugen gibt die bestätigen, dass er von NWO- UN-oder EU-Strategen dafür gewonnen  und mit massiven Privilegien bestochen wurde, wenn er diesen Weg geht. Doch für mich gilt das alte Bibelwort, welches ich sinngemäß wie folgt darstelle:
„An ihren Taten, nicht an ihren Worten, werdet ihr sie erkennen.“

Literatur:

Prophezeiungen zur Zukunft Europas und reale Ereignisse

Der Aufstieg des Antichristen: Der kommende fanatische Diktator und seine Koalition aus zehn Nationen

Papst und Teufel: Die Archive des Vatikan und das Dritte Reich

Das letzte Geheimnis von Fatima

Quellen: PublicDomain/freiewelt.net am 25.11.2017

Weitere Artikel:

Vatikan: Die Prophezeiung von Johannes Paul II. – der Islam wird in Europa einfallen (Video)

Kolumbianischer Universitätspräsident exkommuniziert, weil er Papst kritisiert hatte

So lenkt der Vatikan die EU-Politik – „Heiliges Römisches Reich“ reloaded

Franziskus regiert im Vatikan mit Willkür und Angst

Vatikan: Drei Viertel des Peterspfennigs kommen aus drei Ländern – Italien, USA und Deutschland – Urteil zum “Goldenen Penthouse”

Unruhe im Vatikan wegen Nachfolge: Wer wird Franziskus II.

Im Griff der Globalisten: UNO und NGOs kontrollieren zunehmend den Vatikan

Jesuitenorden übernimmt Kontrolle der Vatikanmedien – Vom Papst gewünschtes Abkommen

Vatikan-Insider über die jüngsten Skandale im Vatikan und die geheimen Pläne für Europa (Videos)

Vatikan: Widerstand gegen Papst Franziskus geschwächt – „Freunde“ des Papstes drängen auf beschleunigte „Revolution“

Marcello Pera, der Freund Benedikts XVI., über den Papst: „Er haßt den Westen und will ihn zerstören“

Vatikan: Polizei stürmt wilde Drogen-Schwulen-Orgie in einer Kardinalswohnung

Turbulenzen im Vatikan: Papst wirft deutschen Kardinal raus

Pädophiler Vatikan: Verdacht des Kindesmissbrauchs – Finanzchef legt Amt nieder (Videos)

(Versehentliche) Homo-Werbung auf Internetseite des Vatikans

Vatikan: „Warum lieben die Freimaurer Papst Franziskus?“ Die Logenbrüder und der Malteserorden

Vatikan: Homosexueller Ex-Priester – rund die Hälfte „aller katholischen Geistlichen sind schwul“

Vatikan: „Ein Schattenspiel aus Sex, Business und Geld“

Vatikan: Der Mann, der Papst werden sollte – ein Geheimzirkel und die Kunst der Verstellung

Vatikan: Die Intrige gegen den Papst könnte zu einer Kirchenspaltung führen

WikiLeaks: Clinton, Obama und Soros stürzten Papst Benedikt bei einem Putsch im Vatikan

Vatikan: Papst entzieht dem Malteserorden die Macht und beendet über Nacht dessen 900 Jahre dauernde Souveränität

Vatikan: Immer mehr Priester wenden sich von Papst Franziskus ab

Vatikan: Die dunklen Geheimnisse in den Archiven des Papstes

Wie der Vatikan und die Jesuiten die Welt beherrschen und ins Unglück stürzen (Videos)

Jesuiten, Freimaurer und Illuminaten: Eine (un)heilige Allianz zur Etablierung der Neuen Weltordnung (Video)

Alles muss ans Licht – das geheime Dossier des Vatikans: Die Händler im Tempel (Video)

Blutgeld: Die gesegnete Geldvermehrung des Vatikans (Videos)

Vatikan AG: Scheinheilige Geschäfte (Video)

Wall­fahrt­sort Lour­des und die Ver­mark­tung der Kirche

Die katholische Kirche und der Missbrauch: Verstörte Kinder Gottes (Video)

Zahl der Verbrechen im Vatikan steigt: Wirtschaftsdelikte, Pädophilie und Drogenhandel

Kirche: reich und geldgierig

Religion und Krieg

Zen-Buddhismus, Nationalismus und Krieg: Eine unheimliche Allianz (Videos)

Die Templer: Aufstieg und Untergang

Die Kirche – immer in kriegerischer Mission

Scientology: Gehirnwäsche, Schwerstarbeit und Misshandlung

Index Librorum Prohibitorum: Die schwarze Liste des Vatikans (Video)

Ich, Giordano Bruno: Die unheilige Allianz mit der Kirche (Videos)

Vatikanbank und schwarze Kassen: Wer’s glaubt

Die Kirche – immer in kriegerischer Mission

Flüchtlingspolitik: Der scheinheilige Vatikan bietet kein Asyl

Vatikan: Der Papst und “satanische Messen”

Blick in die Black Box Vatikanbank – „Wir haben Callboys bestellt“: Die scheinheilige Welt der Kirche (Video)

Vatikan muss sich für Missbrauchsskandal vor Uno verantworten

Astronomen des Vatikans verstärken Suche nach »außerirdischen Schwestern und Brüdern«

Ruanda: Massenmord unter den Augen der Kirche

Sündige Fracht aus Südamerika: Deutscher Zoll fängt Kokain-Kondome für Vatikan ab

Vergangenheit wiederbelebt: Inquisition im Mittelalter (Videos)

Großbritannien: Hausbesitzer sollen für Kirchenreparaturen zahlen

Missbrauchsverdacht in Kitas – Kirche sieht weg

Der NSA ist nichts heilig – Vatikan und Gott abgehört

Schwarzgeld-Millionen: Prüfer finden tausend illegitime Konten bei Vatikanbank

Weltherrschaft: Der Vatikan erschafft mit Mussolinis Millionen ein geheimes Immobilienimperium

Katholiken verlassen die Kirche in Scharen

Im Schleudergang: Vatikanbank & Geldwäsche

Selig sind, die Verfolgung ausüben – Päpste und Gewalt im Hochmittelalter (Video)

Scientology: Gehirnwäsche, Schwerstarbeit und Misshandlung 

“Rent-a-Boy”: Sex-Ring in Rom könnte Bürde für den Papst werden

Papst-Kenner über Junta-Verbindungen: „Bergoglio spielt ein doppeltes Spiel“

Die Machtmaschine – Sex, Lügen und Politik

Werkelt der neue Papst an einer Weltreligion?

Papst-Wahl: Alter Sack der Xte – Macht der Jesuiten – Vatikan-Insider kündigen neue Enthüllungen an

Das Ende des Vatikans (Videos)

Vatikan kommt ins Schwitzen – 23 Mio. Euro für Schwulensauna mit Priester-Apartments

Berichte über Schwulen-Netzwerk im Vatikan – Haben Kriminelle und Terroristen Konten bei der Vatikan-Bank?

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Der Papst bleibt im Vatikan, um Haftbefehl einer europäischen Regierung zu meiden

Von der ersten Zentralbank, zum amerikanischen Bürgerkrieg, den R(T)othschilds bis zur Federal Reserve

Papst Benedikt XVI. tritt zurück – Spekulation über Finanzskandal im Vatikan als Rücktritts-Grund

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Vatikan und Faschismus – Im Bunde mit Mussolini, Franco, Hitler und Paveli

Vatikan & Nazis: Reichskonkordat vom 20. Juli 1933 und Fluchthilfe für NS-Kriegsverbrecher

Haftbefehl gegen neuen Papst

Christentum als Psy-Op-Programm zur Nahostbefriedung – “Evangelium des Caesar” – Jesus Christus war Julius Caesar (Videos)

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)

 

 

https://www.pravda-tv.com/2017/11/vatikan-papst-franziskus-liess-zerstoerung-des-franziskaner-ordens-der-immakulata-zu/

 


Vatikan: Papst entzieht dem Malteserorden die Macht und beendet über Nacht dessen 900 Jahre dauernde Souveränität
https://www.pravda-tv.com/2017/02/vatikan-papst-entzieht-dem-malteserorden-die-macht-und-beendet-ueber-nacht-dessen-900-jahre-dauernde-souveraenitaet/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

139 Kommentare

    • Hallo Selbstdenker ,

      Wer gehört zum deutschen Volk ?

      Natürlich die Germanische Rasse deutscher Nation und sonst keiner.!

      Was faselt eine todkranke in ihrem Endstadium , nur wirres Zeug

      Merkel´s Schwachsinnn tangiert mich sehr pheripher.!

  1. Fransiskus ist meiner Meinung nach Befreiungstheologe! Eine speziell in Latainamerika etwickelte Richtung des Christentums. Teilzitat:
    ——————–
    Die Befreiungstheologie oder Theologie der Befreiung ist eine in Lateinamerika entwickelte Richtung der christlichen Theologie. Sie versteht sich als „Stimme der Armen“ und will zu ihrer Befreiung von Ausbeutung, Entrechtung und Unterdrückung beitragen. Aus der Situation sozial deklassierter Bevölkerungsteile heraus interpretiert sie biblische Tradition als Impuls für umfassende Gesellschaftskritik. Dabei bezieht sie sich auf eine eigenständige Analyse der politökonomischen Abhängigkeit (Dependenztheorie) und arbeitet für eine basisdemokratische und überwiegend sozialistische Gesellschaftsordnung….

    ….Die überwiegend katholische Befreiungstheologie empfing Anregungen vom Zweiten Vatikanischen Konzil (1962–1965) und wirkt in die Ökumene sowie in den sozialkritischen Protestantismus hinein. Ähnliche Konzepte entwickelten sich auch in Südafrika und einigen Ländern Asiens. Auch die in den USA im Zusammenhang mit der Bürgerrechtsbewegung entstandene „Schwarze Theologie“ versteht sich als Befreiungstheologie…..

    https://de.wikipedia.org/wiki/Befreiungstheologie

    Die kath.Kirche ist seit dem 2. vatikanischen Konzil im Umbruch und verrät die alten Eckpfeiler ihres Glaubens.

    Jeder gute Christ müsste eigentlich die Templer in Ihren Gräbern mahnen hören…! Das was sich heute kath/ev. Kirche nennt, ist Lala-Land mit buntbefrackten Teletubbys ! Spiritualität ist da längst nicht mehr vorhanden. Nur noch leere bedeutungslose Handlungen und inhaltsloses Gequatsche.

    Meine Meinung als Atheist.

  2. Der Kommunisten-Papst als oberster Exorzist des jahrhundertealten Christentums aus dem Vatikanstaat?

    Klingt sehr schräg, ist aber offebar so.

  3. …“Was Benedikt folgte war ein Papst, der bestens in die Machtspiele der NWO-Strategen passt: Franziskus ist ein durch und durch linker Papst. Er ist nicht nur ein entschiedener Befürworter der Massenimmigration, sondern will diese auf ganze Familienclans der nahöstlichen und afrikanischen Völker ausgeweitet sehen. Also pro anerkanntem Asylanten dürfen nach ihm im Maximalfall hunderte weitere „Familienangehörige“ zu uns kommen….“
    ———————————————————————-
    Was daraus folgt wird hier sehr deutlich auf den Punkt gebracht.
    Und, es giebt auch kleine Rucksäcke…!!
    ——————————————

    „Löwenkinder“ – unhaltbare Politik

    ca 3 min.

  4. „Franziskus ist Leiter der antichristlichen Eine-Welt-Religion“

    Die obigen Ausführungen Herrn Mannheimers zu diesem Verräter-„Papst“ werden auch von dem dänischen Blogger „Anders“ (Anders Bruun Laursen) bestätigt, einem dänischen Augenarzt, Jg. 1941, der 14 Jahre lang in Flensburg arbeitete und sich später zu einem der besten Kenner der NWO-Verschwörung gegen die Menschheit qualifizierte. Offenbar will dieser „Papst“ durch sein Engagement bei dieser Globalisten-Verschwörung gegen die Völker dieser Welt und ihre angestammten Religionen auf äußerst heimtückische Weise die frühere MACHT der katholischen Kirche wiederherstellen, indem er sich SELBST an die SPITZE der NWO und ihrer „neuen Einheits-Religion“ stellt! Das wäre für mich eine schlüssige Erklärung für sein Verhalten, das zunächst einmal alles ZERSTÖRT, was hier in Europa in den letzten 500 Jahren an „Reformation“, „Wissenschaft“ und „Aufklärung“ zustande gebracht wurde – bloß um alles dem MACHT-GÖTZEN einer „vereinheitlichten Menschheit“ zu opfern!

    http://new.euro-med.dk/20171126-vatikanische-antichristen-aktivitat-boomt-papst-schwedische-kirche-englische-staatskirche-fordert-islam-wickeln-christus-und-seinen-vater-ab-nwo-papst-lobt-jüdischen-nationalismus.php

    Siehe auch diesen „Geolitico“-Beitrag zum Thema:

    „So lenkt der Vatikan die EU-Politik“

    https://derhonigmannsagt.org/2017/11/25/so-lenkt-der-vatikan-die-eu-politik/

    Nicht nur Juncker und sein belgischer EUdSSR-Kumpan Herman „von Rumpelboy“, sondern auch der Rothschild-Agent Macron sind Jesuiten-Schüler!

    • Macron ist JESUIT!!!!!????????????????!!!!!!??????????????????

      Das wußte ich nicht.
      Paßt aber perfekt!

      Rothschild-Zögling wäre schon schlimm genug, aber das ist die Dimension, vor der Vaclav Klaus warnte, als er Macron ein unbeschriebenes Blatt nannte, das insofern gefährlicher sei, als ein „bekanntes Übel“, womit er SIE meinte.

  5. Mir stellt sich nach den Bemerkungen von diesem „Papst“ die Frage, ob er inzwischen nicht heimlich zum Islam konvertiert ist! Sein Engagement und die Fürsorge für die verfolgten Christen in Afrika, Vorderen Orient und zunehmend auch ich in Europa ist sehr „zurückhaltend“ gegenüber dem Verständnis zu dieser religiös verbrämten, gewaltbereiten und gewalttätigen Weltbeherrschung-Ideologie, der sich „Islam“ nennt und von einem bis zu seinem Tod nachweislich überzeugten und fanatischen Bigamist, Kinderschänder, Sodomist, Sklavenhalter, Sklavenhändler, Betrüger und Massenmörder gegründet wurde!

    • Nein, der Papst wird nicht zum Islam konvertieren.
      Es geht nicht nur um die NWO, sondern auch um die Eine-Welt-Religion durchzusetzen.
      Mithilfe der UNO. Vormals Lucifers Trust, nun umbenannt in Lucis Trust ist eine okkulte NGO Organisation im UN Gebäude in New York. Man kann nach der Gründerin und der Internetseite googlen. Bei dieser freimaurerischen okkulten NGO wird das Licht, das normalerweise nur Jesus Christus ist,
      diesem Satan zugeschrieben.

      • Die ONE-WORLD-Religion ist Bestandteil der NWO.
        Die NWO umfaß nicht nur wirtschaftliche Bereiche, sie ist als Gesamtkonzept für den gesamten Globus inclusive aller menschlichen Bedürfnisabdeckung entworfen worden.

        Das nur am Rande.
        Das mit diesem Luziferischen Trupp in NY ist ja interessant, das wird sofort näher untersucht. Danke 🙂

  6. Bei diesem „Papst“ erhebt sich die Frage, ob er inzwischen nicht heimlich zum Islam konvertiert ist! Sein Engagement und die Fürsorge für die verfolgten Christen in Afrika, Vorderen Orient und zunehmend auch ich in Europa ist sehr „zurückhaltend“ gegenüber dem Verständnis zu dieser religiös verbrämten, gewaltbereiten und gewalttätigen Weltbeherrschung-Ideologie, der sich „Islam“ nennt und von einem bis zu seinem Tod nachweislich überzeugten und fanatischen Bigamist, Kinderschänder, Sodomist, Sklavenhalter, Sklavenhändler, Betrüger und Massenmörder gegründet wurde!

  7. Bei diesem „Papst“ erhebt sich die Frage, ob er inzwischen nicht heimlich zum Islam konvertiert ist! Ein Engagement und die Fürsorge für die vom Islam verfolgten Christen in der Welt ist sehr „zurückhaltend“ gegenüber dem Verständnis zu dieser religiös verbrämten, gewaltbereiten und gewalttätigen Weltbeherrschung-Ideologie, der sich „Islam“ nennt und von einem bis zu seinem Tod nachweislich überzeugten und fanatischen Bigamist, Kinderschänder, Sodomist, Sklavenhalter, Sklavenhändler, Betrüger und Massenmörder gegründet wurde!

  8. „Apostelin“: Gegenderte Bibel schockiert Oberösterreichs FP-Chef Haimbuchner

    „Söhne Gottes“ werden zu „Kinder Gottes“, ein „Mann“ zu „Mensch“ und eine „Apostelin“ gibt es auch in der Einheitsübersetzung der Diözese Linz für den deutschen Sprachraum. „Für mich ist das unbegreiflich, ich bin schockiert,“ sagt Oberösterreichs Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ) und legt sich damit quasi mit dem Papst, der das genehmigte, an.

    Will die Kirche konservativ oder progressiv sein?

    „Die Kirche muss sich entscheiden: Will sie konservativ oder progressiv sein?“, fragt Haimbuchner im Gespräch mit unzensuriert. Seine Kritik blieb in der Diözese Linz nicht ungehört, am Dienstag reagierte sie Folgendermaßen:

    Wenn Manfred Haimbuchner davon schreibt, dass „das Bibelwerk der Diözese Linz'“ eine gegenderte Familienbibel vorgestellt hat, dann entspricht das einfach nicht den Tatsachen. Es dürfte Herrn Haimbuchner schlicht entgangen sein, dass diese überarbeitete und approbierte Einheitsübersetzung für die Katholische Kirche eben bereits seit gut einem Jahr vorliegt…..

    https://www.unzensuriert.at/content/0025655-Apostelin-Gegenderte-Bibel-schockiert-Oberoesterreichs-FP-Chef-Haimbuchner

    Lala-Land!

    • Werter Kettenraucher,

      erinnern Sie sich daran, was ich dereinst über Astana und diesen ONE-World-Religions-Club dort in der Pyramide schrieb?

      Bingo.

      Gegenderte Bibel!
      Kirche überhaupt!
      Genderismus ist unwissenschaftlich, pure Ideologie und zwar LINKSRADIKALE, und außerdem ein klares Indiz für NWO-Zugehörigkeit des Papstes, wenn er SOWAS durchwinkt.

      DAS GOTT wird sich furchtbar rächen!
      Auch am Papa persönlich.

      • Richtig. Sogar die Gender Leute sind von diesem Wahn angepisst. Lesen sie, eine Queer/Trans-Seite:
        ———————————–

        Die linke Szene hat ein ziemlich großes Gewaltproblem gegenüber Frauen

        Sagen wir es direkt mal so, wie es ist: Die linke Szene hat ein Gewaltproblem. Nein, ich rede nicht vom Anzünden von Autos oder „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“, was, seien wir mal ehrlich, einer der lächerlichsten Straftatbestände ist, die das StGB zu bieten hat. Abgesehen von der Strafbarkeit für den Besitz von Marihuana vielleicht.

        Nein, wovon ich spreche ist die linke Szene und ihr Problem mit Gewalt gegenüber Frauen. Und wenn ich „Frauen“ sage, dann schließt das Transfrauen, genderqueere oder intersexuelle Personen und solche, die von der Gesellschaft als weiblich gelesen werden, mit ein.

        Auch wenn nicht öffentlich darüber geredet wird, die hinter vorgehaltener Hand weitergegebenen Warnungen („Halte dich besser von XY fern, der hat sich mehr als nur einer Frau gegenüber übergriffig verhalten!“) kennen wir alle.

        Man würde wohl nicht vermuten, dass solche Stille-Post-Spiele über gewalttätige Männer in der linken Szene Gang und Gäbe sind, schließlich gilt sie nach außen hin als besonders feministisch und setzt sich gegen lautstark gegen Diskriminierung ein und damit unter anderem auch gegen Sexismus. Die Übergriffigen, das sind immer die anderen. Wenn jemand aus dem eher mittleren bis rechten Spektrum mit Gewalt auffällt, wundert das eigentlich niemanden mehr so richtig.

        Wenn es sich jedoch um einen Mann aus der linken Szene handelt, dem öffentlich sexuelle, emotionale, homophobe oder rassistische Gewalt vorgeworfen wird, will das erst einmal niemand so richtig glauben….

        https://www.amypink.com/2017/11/27/widerstand-und-pruegel-die-linke-szene-hat-ein-ziemlich-grosses-gewaltproblem-gegenueber-frauen/

        Werden da einige munter?

      • Ja, das ist purer KULTURBOLSCHEWISMUS der 20er Jahre – alles schon mal dagewesen. Damals sollte man die Eltern mit „Genosse“ anreden, heute mit „Elter 1“ und „Elter 2“! Auch diesmal wird „die Revolution ihre Kinder fressen“ – nur wird alles ungleich BLUTIGER enden, weil dieser IRRSINNIGE „Papst“ den ISLAM mit ins Spiel bringt. Sowas kann nur eine entweder äußerst dumme oder äußerst BÖSWILLIGE Kreatur machen – ich tippe auf letzteres, denn der glaubt offenbar damit die MACHT seiner Mafia-Organisation über die Menschheit wieder zu erlangen, die er spätestens seit dem 30jährigen Krieg verloren hatte.

      • @ Alter Sack 17:57#

        Der Papst ist JESUIT!
        Das sagt eigentlich schon ALLES.

        Die Jesuiten sind gefürchtet ob ihrer Intriganz, ihres unerbittlichen Machthungers, ihrer Allgegenwart und ihrer bestens funktionierenden „Mafia“.

        Sie sind DIE Machtsekte unter den „christlichen“ Vereinen.
        Hochgefürchtet und verhaßt, da sie ihre düsteren Pläne leider immer durchbringen.

        Streng vertraulich: Das Geheimnis der Jesuiten

  9. Ich habe keinerlei Beweise, nur Eindrücke, und die sagen mir, daß wir einen Antipapst haben, vielleicht sogar einen Antichristen. Noch dazu scheint er selig zu sein wegen seiner geistigen und geistlichen Armut.

    Schellnhuber hat ihm eine Audienz gewährt. Danach freute er sich ein Rad ab, weil der Papst ihm alles geglaubt hat. Also ist der Oberchrist von Gottes Gnaden sehr leicht beeinflußbar, von kindlichem Gemüt.

    Jetzt ist er in Myanmar. Er sorgt sich um die Menschenrechte dort, verlangt von der Präsidentin, der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi, auf Gewalt gegen die Rohingyas zu verzichten.

    Zu den Rohingyas zitiere ich Wiki:
    „Als Rohingya wird eine sunnitische Ethnie in Myanmar (Birma) bezeichnet.“
    „Gemäß dem Staatsbürgerschaftsgesetz von 1982 gelten die Rohingya nicht als eine der 135 einheimischen Bevölkerungsgruppen und haben damit keinen Anspruch auf die myanmarische Staatsbürgerschaft.“

    Aha, Rohingya ist also kein Volk in eigentlichen Sinne. Es sind staatenlose Muslime, die, wie ihre Religion es befiehlt, den Krieg gegen die meist buddhistische Bevölkerung begonnen haben. Wenn sie dann verjagt werden, kommt der unchristliche Papst zu Hilfe.
    Hilft dieser Antichrist eigentlich auch vertriebenen Christen überall auf der Welt? Nein?

    Wie stürzt man einen Papst?

    • Nachtrag
      Oxford hat gerade Aung San Suu Kyi eine Auszeichnung aberkannt, weil sie mit Gewalt gegen die rohen Hygias vorgegangen ist.

    • vielleicht in dem man zu Gott betet?? Aber wenn der Herr Franziskus in seinem Treiben (noch) zulässt, wirds wohl einen besonderen Grund haben…
      Vielleicht spiegelt gerade Franziskus den inneren Verfall unserer ex-christlichen Beliebigkeits-Gesellschaft wieder wie kein anderer religiöser Führer- bis hin zur völligen identitären Selbstaufgabe u. Unterwerfung unter die wirkmächtigste satanische Ideologie auf Erden? Der Papst kann diese Nummer ja nur durchziehen, weil die Europäer derart glaubensgleichgültig sind, dass man ihnen sogar den mohamedanischen Teufel als den neuen Heilsbringer des 21. Jhds. verkaufen kann?!
      Wenn die Leute so blind u. dämlich sind haben sie es wohl auch nicht besser verdient? Jeder muslimische Analphabet aus der dritten Welt kennt sich mit Religion besser aus die meisten Durchschnitts-Europäer (ich denke da nur an „Kollege“ @Biersauer – sowas hab ich schon hundertfach gehört!) – und das rächt sich nun, im wahrsten Sinne des Wortes. Gott zu veräppeln ist noch keiner Kultur gut bekommen – nach „Aufklärung“, Darwinismus, Sozialismus/Materialismus, Faschismus nun Hedonismus/Nihilismus u.o. Hypernarzismus/Egoismus: die bereits vierte Generation quasi ohne Gott. „Gott ist tot“ (Nitzsche) war auch mal ein bekannter Hit von Nina Hagen – damals eine Rockhymne, die eine ganze Generation mitgeprägt hatte…

      • Werter Satellit,

        das mit der 4. Generation ohne Gott, das ist ein hochinteressanter Betrachtungsansatz.

        Ich habe mich schon sehr oft gefragt, wie dieser rasante Verfall ALLER moralischer Orientierung zu erklären ist.
        Nur auf die 68ger und ihre „sexuelle Revolution“ allein ließe sich dieses Phänomen nicht reduzieren.

        Interessant, wirklich. Ich werde das mal näher ergründen und weiterdenken.

        Da haben Sie einen wirklich greifbaren Knackpunkt aufgetan, an den man den Hebel ansetzen könnte, um diesen Fels von unser aller Brust zu wälzen.

        Es tut niemandem gut, dabei zuzuschauen, wie die eigenen Kinder der Pornoindustrie verfallen, wie man Fremdscharen hereinläßt, um unsere Kirchen mittels vielfältiger Angriffe schänden zu lassen; um unsere gesamte Kultur in Frage zu stellen und nicht zuletzt und unter noch viel anderem mehr unsere Vorstellungen von Ehrenhaftigkeit, Tapferkeit, Aufrichtigkeit und Edelmut, die allesamt der Epoche der Ritter entstammen, und damit dem Mittelalter und seiner hochchristlichen Phase, in den Schmutz zu ziehen und uns alle damit zu demütigen.

        Viele merken das noch nicht einmal, weil sie Demütiguingen nicht mehr erkennen können. Ihnen fehlt bereits von Beginn an das Bezugssystem unserer Vorstellungen von Moral und Anstand.
        Es ist außerordentlich schwierig, Kinder so zu erziehen, daß sie diese guten Werte verinnerlichen, wenn außen um sie herum nichts als Boshaftigkeit, Egozentrismus, Autismus und purer Materlialismus als COOL gehandelt wird.

        Wirklich, Dank an Sie, für Ihre steten Bemühungen um Tiefe und Zusammenhang.
        Gerade deshalb ist auch der chrisliche Ansatz in einem politischen Blog wichtig.
        Ganz unabhängig davon, ob man selbst gläubig ist oder nicht.

        Ohne die Anerkennung des Christentums und seiner Wertesysteme ist eine Identitätsfindung nur sehr unvollständig möglich.
        Die Teilidentitäten, die man aus der vorchristlichen Epoche ziehen kann, sind ebenfalls von zentraler Bedeutung, aber eben unvollständig, wenn man das Christliche an unserer Kultur versucht, vollständig zu leugnene oder zu ignorieren.

        Eine wie ich meine unzulässige Reduktion unserer Wurzeln und unserer Identität als Ganzes.

    • Da in den letzten Monaten in den deutschen Medien insbesondere im Staatsfernsehen ARD/ZDF so viel über die Entwicklung zum Thema Islam Rohingya und deren medienwirksamen Flucht aus Myanmar nach Bangladesch berichtet wurde, dies mir doch sehr verdächtig, fragwürdig und einseitig vorkam,insbesondere von den unerträglichen Tränendrüsen der Berichterstattung von Klaus Kleber&Konsorten, aber auch von Stern TV,Spiegel& Co. hatte ich vor Monaten mal darüber recherchiert und div. Infos gesammelt.
      Und… wie ich bereits vermutete, bin ich auf ganz andere Zusammenhänge gestossen als das was in Deutschland an die ahnungslosen Bürger hinauf und hinuntergedudelt wird. Dabei fiel mir sofort auf, dass der Islam bei den Rohingya schon eine Ewigkeit ein eigenartiges „traditionelles“ Verhalten zeigt, sich jedoch im Westen/Deutschland natürlich aus Toleranzgründen gegen die Islamisierung in Europa von Seiten der Politik absichtlich als unterdrückte Seite präsentieren soll. Das schafft Mitgefühl und Sympatie das uns letztendlich durch diese Falschimformationen und linke Gutmenschlichkeit das Genick bricht. Nicht von ungefähr ist sogar aktuell im Gespräch dass diese Mynamar Rohingya-Flüchtlinge sogar bei uns mit dem Flugzeug inportiert werden sollen.
      Siehe dazu z.B. Tichys Einblick –>
      Doku – „Nur wenig ist so, wie es erscheinen soll“
      > Myanmar, Medien und die Propagandalüge<
      Zitat/Auszug:
      "Wer genau hinschaut, sieht, die Dauerkrisenherde der Gegenwart entstehen dort, wo der Islam auf nicht-islamische Nachbarn trifft. Mali, Nigeria, Zentralafrika, Somalia, Kenia, von Tschetschenien über Afghanistan und Pakistan bis hinein nach Indien."
      (..) Historisch betrachtet gibt es keine Ethnie der Rohingya. Der Begriff tauchte erstmals in den Sechzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts auf. Er beschrieb seinerzeit die Eigenbezeichnung muslimischer Terroristen, die in der Provinz Rakhaing gegen die Zentralregierung kämpften. Erst in den 1990er Jahren gingen englischsprachige Medien dazu über, die Selbstbezeichnung, die die islamischen Rebellengruppen mittlerweile zum Sammelbegriff für die muslimischen Bewohner der birmanischen Provinz zu machen suchten, zu übernehmen. Seitdem arbeiten die Rebellen massiv daran, propagandistisch eine Volksidentität der „Rohingya“ zu erzeugen, um darüber ihren Anspruch auf einen islamischen Staat auf dem gegenwärtigem Staatsgebiet Myanmars begründen zu können.
      Unter der Militärdiktatur Myanmars wurde die Region Rakhaing weitgehend vernachlässigt. Auch die nicht-bengalische Bevölkerung lebt im Landesvergleich auf niedrigem Lebensstandard. Gleichzeitig wurden seit der Unabhängigkeit 1948 regelmäßig Militäraktionen gegen die nach Autonomie strebenden Muslime durchgeführt.
      Mohamedaner, die seit den 1970er Jahren das umkämpfte Gebiet verließen und im islamischen Pakistan oder Saudi-Arabien Zuflucht suchten, werden dort als „birmanische Muslime“ bezeichnet.
      Die Vermehrungsrate der sich zum Koran bekennenden, bengalischen Bevölkerung der Westprovinz liegt ungefähr eineinhalbmal so hoch wie die der nicht-muslimischen Bevölkerung Myanmars.
      In dem 1982 verabschiedeten Staatsbürgerschaftsgesetz Myanmars werden die Muslime Rakhaings nicht als eigenständige Volksgruppe anerkannt. Sie gelten entsprechend den Dokumenten der früheren Kolonialherren als illegale Zuwanderer aus Bengalen / Bangladesh, haben keinen Anspruch auf die Staatsbürgerschaft und sind, da sie über die Staatsbürgerschaft des Nachbarstaates ebenfalls nicht verfügen, staatenlos.
      Seit dem 5. September 2017 ruft die fundamentalistische „Islamische Verteidigungsfront“ Indonesiens Freiwillige auf, sich dem „Jihad“ gegen die buddhistische Regierung Myanmars anzuschließen. (..)

      Islam: aggressiv, spaltend und expansiv
      Wie in anderen Regionen, in denen Muslime angeblich oder tatsächlich in ihrer Glaubensexistenz bedroht wurden und werden, wird derzeit eine globale islamische Solidarität für die bengalischen Glaubensbrüder beschworen – und wie anderorts werden sich auch hier junge „Gotteskrieger” finden, die die Feinde des Islam mit allen Mitteln zu bekämpfen trachten. Selbst wenn das Vorgehen der Birmesen – worauf derzeit einiges hindeutet – darauf hinauslaufen sollte, ihre Westprovinz tatsächlich von allen Muslimen zu „säubern“, wird dieses nicht das Ende der Geschichte sein. Nicht nur werden die Vertriebenen ihre muslimische Opferrolle in ihre Aufnahmeländer mitnehmen – es werden sich eben auch jene jungen Männer finden, die Myanmar zum nächsten Ziel ihres fundamentalislamischen Kampfes gegen die „ungläubigen“ Untermenschen wählen.

      Sollte dieses den Verantwortlichen in Rangoon bewusst sein, so steht tatsächlich ein Vernichtungsfeldzug gegen die Muslime in Rakhaing ebenso bevor wie ein islamischer Kampf gegen das alles andere als stabile Myanmar. Und so ist bei aller berechtigten Kritik am Vorgehen der Birmesen dieses aus deren Sicht sowohl ein Akt der Notwehr zur Rettung der eigenen, buddhistischen Identität wie ein Hilferuf an die Welt, ihre Kultur nicht der schleichenden Islamisierung auszuliefern.

      Wer genau hinschaut, dem kann nicht verborgen bleiben, dass die Dauerkrisenherde der Gegenwart überall dort entstehen, wo der Islam auf nicht-islamische Nachbarn trifft. Ob von Mali über Nigeria und Zentralafrika bis Somalia und Kenia, ob der Nordkaukasus mit Tschetschenien über Afghanistan und Pakistan bis hinein nach Indien. Und nun auch in Myanmar, von wo aus der Konflikt sich ausbreiten wird nach Thailand und weiter. Man ist kein Rassist, wenn man diese Tatsachen benennt. Und man ist auch kein Rassist, wenn man in den Handlungen der Regierung Myanmars selbstverständlich als rassistisch zu bezeichnende Handlungen erkennt, die eine Reaktion auf den Rassismus der Intoleranz des Islam sind. (..)

      Ganzer Text siehe: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/myanmar-medien-und-die-propagandaluege/

      Abschließend: Auf Deutsch gesagt wir werden auch über diesen Konflikt verarscht. Die Krux an der Geschichte, man kann sich jetzt die wahrheit hinter der Wahrheit aussuchen und glauben was man will. Ich gehe von dem aus, wir werden nun passend zu Weihnachtszeit (mit Terrorbetonpoller gegen die gleichen Islam. Fanatiker auf den Weihnachtsmärkten die uns deutsche Bürger hassen) für die "armen verfolgten" Islam Rohingya von Spendenaufrufen noch überflutet.
      Der Irrsinn an der politisch absichtlichen Verdrehung von Fakten in Deutschland duch das Merkelsystem hat Hochkonjunktur.

  10. Nun, es gibt gewisse Vorhersagen, so wie dass dieser Papst der Letzte sein wird,
    oder dass Präsident Trump ddr letzte amerikanische Präsident wäre.

    Tja, sehen wir ein mal. Sowas kann man nur ex-post beurteilen, nicht ex-ante. 🙂

    • MarinP.: Da gab es die Papstweissagungen des (ich glaube irischen) Bischofs Malachias aus dem 11. Jahrhundert. Dieser Malachias hat ganz treffend die Päpste der Zukunft beschrieben. U. a. den lächelnden 33-Tage-Papst.
      Es heißt aber auch, dass sich der letzte Papst Petrus nennen wird. Nun hieß ja der heilige Franz von Assisi „Frankiskus (Giovanni?) di Pietro – also Franziskus – Sohn des Pietro“ (also Peter, oder wenn man will Petrus).
      So gesehen ist dieser Franziskus wirklich der letzte Papst mit dem Petrus-Namen in seinem Papstnamen.
      Sollte ich da falsch informiert sein, darf man mich gerne berichtigen.

  11. hab ich zwar schon mal erwähnt aber der argentinier papst ist kalergi Preisträger, mehr muss man nicht wissen,

    jeder kann aber die kirchengläubigen in seinem Umfeld aufklären

  12. War es nicht Johannes Paul II. der in einer Moschee den Koran geküsst hat?
    Aber dieser Franziskus hat den Vogel abgeschossen, als er muslimischen Kriminellen im Gefängnis die Füße gewaschen udn geküsst hat. Das war ein Signal an die muslimische Welt: Da schaut her, das Oberhaupt der katholischen Kirche wäscht Muslimen die Füße. Damit hat er den Christen in muslimischen Ländern einen Bärendienst erwiesen.

  13. OT
    Merkel ist offenbar eine skrupellose Lügnerin, wieder einmal scheint das bewiesen. Es geht um den Sturm im Wasserglas, um von den Problemen abzulenken.
    Schmidt, CSU, Landwirtschaftsminister, hat der weiteren Verwendung von Glyphosat zugestimmt.
    Die Margarinefachfrau im Umweltzerstörungsministerium ist stinksauer, sie wollte ablehnen. Merkel rügt nun Schmidt öffentlich, sagt, das dürfe nie wieder passieren.
    Nun kommt die Meldung, daß Seehofer informiert war. Weiter hat Schmidt schon im Sommer sich um eine Weisung von der Königin bemüht. Diese hatte Ende August vor Landwirten öffentlich gesagt, den Allesgrünvertilger weiter zu erlauben. Ob sie Schmidt eine Weisung gegeben hat, wird als geheim dargestellt.
    Die Grünen schäumen auch. Es besteht Anlaß zu größter Besorgnis um die Gesundheit fast aller grünen Politiker. Die Notärzte sind überlastet.

    Jetzt müssen nur noch alle Diesel aus 28 Städten ausgeschlossen werden, darüber wird gerade verhandelt, und die Welt ist gerettet. Naja, zumindest Deutschland. Liebe Landsleute mit einem Igitt-Auto, tragt es mit Fassung und wählt weiter eure Beschützer.

  14. OT
    Amri wollte Flüchtlingshelferin heiraten

    BERLIN. Bei den Ermittlungen gegen den Attentäter vom Breitscheidplatz, Anis Amri, hat es ein weiteres Versäumnis der Sicherheitsbehörden gegeben. Eine Flüchtlingshelferin, die sich zeitweise um Amri gekümmert hatte, war nicht von den Fahndern, die den Islamisten frühzeitig im Visier hatten, befragt worden. Und das, obwohl sie von der Frau wußten und diese aufschlußreiche Informationen über Amri hätte geben könne.

    Die Frau meldete sich zwei Tage nach dem Anschlag bei der Polizei, weil sie Amri auf Fahndungsbildern erkannt hatte, berichtet die Berliner Zeitung. Sie gab an, daß sie sich 2015 ehrenamtlich in einer Flüchtlingsunterkunft engagiert habe. „Ich war damals ein bißchen blind. Wir wollten bei den Flüchtlingen helfen“, zitiert die Zeitung aus dem Vernehmungsprotokoll des polizeilichen Staatsschutzes.

    Amri fand Homosexualität abstoßend

    Ende 2015 habe die Musikerin Amri kennengelernt. Sie traf sich mit ihm auf dem Alexanderplatz und bei sich zuhause. Dort hätte er ihr erzählt, daß er mehrere Identitäten verwende und in einem Restaurant arbeite. Zudem habe sich Amri streng religiös gezeigt, ihr Bücher über den Islam geschenkt und mehrmals am Tag gebetet.

    Ihre Ansichten über Religion habe er abgelehnt. Ebenso gleichgeschlechtliche Partnerschaften und Homosexualität. „Er fand sie abstoßend und falsch.“ Amri erzählte der Frau, er würde sie gern nach islamischem Ritus heiraten, was diese aber ablehnte. Sie würde sich nicht für ihn verändern sowie ihre Sichtweise auf die Religion wechseln und auch nicht ihre Freunde für ihn vernachlässigen, gab sie ihm zu verstehen.

    Da der Tunesier immer….

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/vor-anschlag-amri-wollte-fluechtlingshelferin-heiraten/

    Einsickern, sich mittels Heirat festsetzen, Kinder machen….. Nicht mehr abschiebbar!! Das muß ein Ende haben.

  15. OT Raser rast in Schulkinder in Isny heute, 28.11.17 mehrere Kinder sind verletzt worden.

    Erfahre das soeben von meinem Schwiegersohn der in einer Apotheke dort arbeitet. Genaueres wird zurückgehalten.
    Was heutzutage passiert erinnert mich an Geburtswehen. Es wird immer heftiger. Hoffen wir, dass die verletzten Schulkinder keine bleibenden körperliche Schäden davontragen werden und jetzt, wo sie sich doch alle auf Weihnachten freuen und Ferien. Die seelischen Schäden sind sowieso nicht mehr zu heilen.

  16. Nur ein Finsterling kann die Vorherrschaft einer Einheitsreligion im Sinne der NWO Gestalter übernehmen. Dieser Antichrist erfüllt hierzu alle Kriterien und zeigt mir, wie weit wir schon „fortgeschritten“ sind zur Erfüllung dieser widergöttlichen babylonischen Turmbauer in unserer Zeit.
    Es hat geeilt, deshalb musste Benedikt abtreten.

      • Und vor allem EXORZIST!
        Er kannt sich damit aus, wie man Dämonen vertreibt und den TEUFEL PERSÖNLICH in die HÖLLE zurückbefördert und dort für lange Zeit festkleben läßt.

        🙂

        Das hat dem Gottseibeiuns gar nicht gefallen.
        Diese Gefahr wollte er unbedingt BANNEN.

  17. OT
    Für die AfD-Mitglieder unter uns!
    —————————————–
    Am 2. und 3. Dezember 2017 findet der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland in Hannover statt.

    Guido Reil – Der Kumpel in den Bundesvorstand!

    ca 12 min.

  18. Bewahrung der christlichen Kultur durch die AfD?

    Ein Gastbeitrag von Titus Meier

    „Wir wollen die Würde des Menschen, die Familie mit Kindern, unsere abendländische christliche Kultur, unsere Sprache und Tradition in einem friedlichen, demokratischen und souveränen Nationalstaat des deutschen Volkes dauerhaft erhalten“.

    So steht es im Grundsatzprogramm der AfD 2016. „Immer wieder hatten Kirchenvertreter vor unchristlichen Positionen der AfD gewarnt. Auf dem AfD-Parteitag in Köln [2017] ernten sie dafür jetzt scharfe Kritik – samt Aufruf zum Kirchenaustritt“. 1 Das AfD-Bundesvorstandsmitglied Armin Paul Hampel hatte am Samstag unter Beifall der Delegierten zum Kirchenaustritt aufgerufen….

    https://philosophia-perennis.com/2017/11/28/afd-kirche/

    ……!

  19. Kritik am Islamseminar für Bundeswehrsoldaten in Ahmadiyya-Moschee

    Ahmadiyya propagiert Geschlechtertrennung in der Öffentlichkeit, was unserer freiheitlichen Gesellschaft widerspricht.

    „Die Ausbildung deutscher Offiziere darf nicht in islamischen Moscheen stattfinden,“ kritisiert der AfD-Bundestagsabgeordnete Dietmar Friedhoff (Neustadt) die Verantwortlichen der Bundeswehr, die in der vergangenen Woche eine Gruppe Offiziersanwärter zu einem Islam-Seminar in die Ahmadiyya-Moschee kommandiert haben. Die Ahmadiyya setze sich beispielsweise für die Geschlechtertrennung in der Öffentlichkeit ein, hat Friedhoff recherchiert, da entbehre es nicht einer gewissen Komik, dass an dem Seminar auch Offiziersanwärterinnen teilnehmen mussten. Gerade die Gleichstellung von Mann und Frau sei doch eine tragende Säule unserer freiheitlichen Gesellschaft, so Friedhoff.

    Der Abgeordnete kenne als Reserveoffizier die inneren Strukturen der Bundeswehr zu gut, um anzunehmen, die Offiziersanwärter hätten eine freie Wahl der Teilnahme gehabt.

    „Meine Kritik will ich aber auch direkt in der Moschee verdeutlichen,“ betont Friedhoff. Er wolle sich der Lehre der Ahmadiyya direkt entgegen stellen, die ihre Überzeugungen täglich weltweit und mehrsprachig in einem eigenen Satellitensender verbreite. Die Ahmadiyya gebe sich vordergründig weltoffen, sei aber tatsächlich ein Wolf im Schafspelz, wird der Abgeordnete deutlich.

    „Jeder kann glauben woran er will,“ spricht der Abgeordnete Klartext, „doch der Islam, der den Glauben über die in unserem Grundgesetz garantierten Werte stellt, gehört nicht zu Deutschland. Die Bundeswehrführung muss sich darum fragen lassen, auf welchem verhängnisvollen Weg sie ist?“ Friedhoff will diese Frage politisch beantwortet wissen und im Bundestag thematisieren.

    Kontakt:

    Christian Lüth
    Pressestelle der AfD-Fraktion

    (Vollzitat)

    https://afdkompakt.de/2017/11/28/kritik-am-islamseminar-fuer-bundeswehrsoldaten-in-ahmadiyya-moschee/

  20. Die Entlarfung…..
    ———————————-

    Orbán will mit Buchoffensive über US-Milliardär Soros aufklären

    Die öffentlich-rechtlichen und sonstigen regierungstreuen deutschen Medien sind in heller Aufruhr: Ungarns verhasster Regierungschef Viktor Orbán will mindestens 5000 Exemplare des Buches „George Soros“ von Andreas von Rétyi verteilen lassen, um über die Machenschaften von US-Milliardär George Soros aufzuklären.

    Die vom ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán geführte Regierungspartei „Fidesz“ (Ungarischer Bürgerbund) wirft dem US-amerikanischen Finanzinvestor mit ungarischen Wurzeln seit Monaten vor, aktiv als einer der Drahtzieher den Plan zu unterstützen, mit der Ansiedlung von Millionen Armutsmigranten vom afrikanischen Kontinent in Europa die nationale und christliche Identität der Völker Europas schleichend auszulöschen und die Region dadurch gewollt in Instabilität zu stürzen. Die dpa schäumt den Medien für heute bereits ins Stammbuch:……

    http://www.pi-news.net/ungarn-orban-will-mit-buchoffensive-ueber-us-milliardaer-soros-aufklaeren/

    Buchvorstellung Andreas von Retyi zum Buch Soros

    ca 20 min.

  21. Die Unterwanderung der katholischen Kirche begann lange vor dem mittelmässigen Papstdarsteller „Franziskus“. Es gibt hierüber etliches an Literatur. Allerdings wurde dieser Prozess durch den Argentinier drastisch beschleunigt. Jetzt fallen alle Masken: Der oberste Mann im Vatikan will Europa mitsamt der Religion, die er angeblich vertritt, der Zerstörung durch islamische Invasoren ausliefern. Wie verblendet muss man eigentlich sein, um das nicht zu kapieren, egal ob man Katholik ist oder nicht?

    • Ein Unverschämtheit!
      Aber nur wegen §130 Gummiparagraph möglich! Wie früher, Systemkritk Stalinismus, ab ins Gulag..!
      Zur Meinungsfreiheit:
      älteres Video

      Folge 08 – Demokratie und Meinungsfreiheit

      • Scheint so, erst mundtot machen, dann eventuell hoffen das sie da bleibt…. Mag sie noch so dummes Zeugs labern, verdient hat sie das nicht. Meinungsverbrechen gehören grundsätzlich abgeschafft!

    • Es gibt in Deutschland kein Recht auf Dummheit. Möglicherweise haften auch Demente (88 Jahre) für ihre Aussagen, sofern sie ein gewisses Thema berühren.

      Ich bin da großzügiger. Ich räume jedem Idioten ein, ein Idiot sein zu dürfen. Würde es konsequent anders gehandhabt, säßen die halbe Bevölkerung und die ganze Regierung im Knast.

    • Ganz genau, werter Mitstreiterin,
      sehr gut erkannt.

      Es geht denen darum, die von ihnen mühsam für uns blinde „Dorftrotteln“ aufgebaute Supermatrix nicht demontieren zu lassen.
      Diese ist sakrosankt und darf nicht durchbrochen werden, sonst geht der Hypnotrick mit dem info-fake nicht mehr auf.

      Das merkt man schon, wenn man fremdes Territorium betritt.
      Von Bayern nach Tschechien zum Beispiel sind es an der Grenze nur ein paar Schritte.
      Die räumliche Entfernung selbst spielt also keine Rolle.

      Sind Sie mal drüben, haben sie völlig andere Lebensgefühle. Warum ist das so?
      Ja, im TV kommen andere Werbestreifen, Läden sind anders geöffnet, Essen schmeckt anders und vor allem, wenn Sie die Sprache halbwegs übersetzen können, es werden Ihnen völlig andere BILDER und INFORMATIONEN durch die Medien gegeben.

      Bestimmte Infos werden gar nicht gesendet, andere dafür, von denen Sie noch nie irgendwas gehört haben, werden ganz offen und selbstverstänlich durchgekaut.

      Sie halten uns mit diversen Variationen von Matrizen voneinander entfernt und somit das System der asozialen babylonischen „Sprachverwirrung“ sehr effizient aufrecht. Ohne moderne Massenmedien wäre sowas überhaupt nicht möglich.

      Bestimmte Sprachräume werden in bestimmten „Mustern“ beschallt.
      Nabucco war nur der ANFANG der Geschichte der Trennung mittels Kommunikationsverwirrung und Störsendereien.
      🙂
      Bleibt nur noch die Frage zu klären: Wer genau ist Jehova?

    • Ganz genau, werter Mitstreiterin,
      sehr gut erkannt.

      Es geht denen darum, die von ihnen mühsam für uns blinde „Dorftrotteln“ aufgebaute Supermatrix nicht demontieren zu lassen.
      Diese ist sakrosankt und darf nicht durchbrochen werden, sonst geht der Hypnotrick mit dem info-fake nicht mehr auf.

      Das merkt man schon, wenn man fremdes Territorium betritt.
      Von Bayern nach Tschechien zum Beispiel sind es an der Grenze nur ein paar Schritte.
      Die räumliche Entfernung selbst spielt also keine Rolle.

      Sind Sie mal drüben, haben sie völlig andere Lebensgefühle. Warum ist das so?
      Ja, im TV kommen andere Werbestreifen, Läden sind anders geöffnet, Essen schmeckt anders und vor allem, wenn Sie die Sprache halbwegs übersetzen können, es werden Ihnen völlig andere BILDER und INFORMATIONEN durch die Medien gegeben.

      Bestimmte Infos werden gar nicht gesendet, andere dafür, von denen Sie noch nie irgendwas gehört haben, werden ganz offen und selbstverstänlich durchgekaut.

      Sie halten uns mit diversen Variationen von Matrizen voneinander entfernt und somit das System der asozialen babylonischen „Sprachverwirrung“ sehr effizient aufrecht. Ohne moderne Massenmedien wäre sowas überhaupt nicht möglich.

      Bestimmte Sprachräume werden in bestimmten „Mustern“ beschallt.
      Nabucco war nur der ANFANG der Geschichte der Trennung mittels Kommunikationsverwirrung und Störsendereien.
      🙂
      Bleibt nur noch die Frage zu klären: Wer genau ist Jehova?

    • Ganz genau, werter Mitstreiterin,
      sehr gut erkannt.

      Es geht denen darum, die von ihnen mühsam für uns blinde „Dorftrotteln“ aufgebaute Supermatrix nicht demontieren zu lassen.
      Diese ist sakrosankt und darf nicht durchbrochen werden, sonst geht der Hypnotrick mit dem info-fake nicht mehr auf.

      Das merkt man schon, wenn man fremdes Territorium betritt….

      ff

      • Fortsetzung wg Technikspinnereien –

        ….Von Bayern nach Tschechien zum Beispiel sind es an der Grenze nur ein paar Schritte.
        Die räumliche Entfernung selbst spielt also keine Rolle.

        Sind Sie mal drüben, haben sie völlig andere Lebensgefühle. Warum ist das so?
        Ja, im TV kommen andere Werbestreifen, Läden sind anders geöffnet, Essen schmeckt anders und vor allem, wenn Sie die Sprache halbwegs übersetzen können, es werden Ihnen völlig andere BILDER und INFORMATIONEN durch die Medien gegeben.

        …ff

      • ff…

        Bestimmte Infos werden gar nicht gesendet, andere dafür, von denen Sie noch nie irgendwas gehört haben, werden ganz offen und selbstverstänlich durchgekaut.

        Sie halten uns mit diversen Variationen von Matrizen voneinander entfernt und somit das System der asozialen babylonischen „Sprachverwirrung“ sehr effizient aufrecht. Ohne moderne Massenmedien wäre sowas überhaupt nicht möglich.

        Bestimmte Sprachräume werden in bestimmten „Mustern“ beschallt.
        Nabucco war nur der ANFANG der Geschichte der Trennung mittels Kommunikationsverwirrung und Störsendereien.
        🙂
        Bleibt nur noch die Frage zu klären: Wer genau ist Jehova?

      • ff…

        Bestimmte Infos werden gar nicht gesendet, andere dafür, von denen Sie noch nie irgendwas gehört haben, werden ganz offen und selbstverstänlich durchgekaut.

        Sie halten uns mit diversen Variationen von Matrizen voneinander entfernt und somit das System der asozialen babylonischen „Sprachverwirrung“ sehr effizient aufrecht. Ohne moderne Massenmedien wäre sowas überhaupt nicht möglich.

        …ff

      • ff…
        Bestimmte Infos werden gar nicht gesendet, andere dafür, von denen Sie noch nie irgendwas gehört haben, werden ganz offen und selbstverstänlich durchgekaut.

      • ff…
        Bestimmte Infos werden gar nicht gesendet, andere dafür, von denen Sie noch nie irgendwas gehört haben, werden ganz offen und selbstverstänlich durchgekaut.

        Sie halten uns mit diversen Variationen von Matrizen voneinander entfernt und somit das System der asozialen babylonischen „Sprachverwirrung“ sehr effizient aufrecht. Ohne moderne Massenmedien wäre sowas überhaupt nicht möglich.

        Bestimmte Sprachräume werden in bestimmten „Mustern“ beschallt.
        Nabucco war nur der ANFANG der Geschichte der Trennung mittels Kommunikationsverwirrung und Störsendereien. (Appropos Störsender)
        🙂
        Bleibt nur noch die Frage zu klären: Wer genau ist Jehova?

      • ff…
        Bestimmte Infos werden gar nicht gesendet, andere dafür, von denen Sie noch nie irgendwas gehört haben, werden ganz offen und selbstverstänlich durchgekaut.

        Sie halten uns mit diversen Variationen von Matrizen voneinander entfernt und somit das System der asozialen babylonischen „Sprachverwirrung“ sehr effizient aufrecht. Ohne moderne Massenmedien wäre sowas überhaupt nicht möglich.

        Bestimmte Sprachräume werden in bestimmten „Mustern“ beschallt.
        Nabucco war nur der ANFANG der Geschichte der Trennung mittels Kommunikationsverwirrung und Störsendereien. (Appropos Störsender)
        🙂
        Bleibt nur noch die Frage zu klären: Wer genau ist Jehova?

      • Das nervt langsam UNGEHEUER.
        Andauernd gehen die Komms nicht durch.

        Entschuldigung, der halbe Restkommentar zu Ihrem fehlt leider und er wird vom System geblockt.

      • Zweitausendster Versuch:

        ff…
        Bestimmte Infos werden gar nicht gesendet, andere dafür, von denen Sie noch nie irgendwas gehört haben, werden ganz offen und selbstverstänlich durchgekaut.

        Sie halten uns mit diversen Variationen von Matrizen voneinander entfernt und somit das System der asozialen babylonischen „Sprachverwirrung“ sehr effizient aufrecht. Ohne moderne Massenmedien wäre sowas überhaupt nicht möglich.

        Bestimmte Sprachräume werden in bestimmten „Mustern“ beschallt.
        Nabucco war nur der ANFANG der Geschichte der Trennung mittels Kommunikationsverwirrung und Störsendereien. (Appropos Störsender)
        🙂
        Bleibt nur noch die Frage zu klären: Wer genau ist Jehova?

    • Fortsetzung wg Technikspinnereien –

      ….Von Bayern nach Tschechien zum Beispiel sind es an der Grenze nur ein paar Schritte.
      Die räumliche Entfernung selbst spielt also keine Rolle.

      Sind Sie mal drüben, haben sie völlig andere Lebensgefühle. Warum ist das so?
      Ja, im TV kommen andere Werbestreifen, Läden sind anders geöffnet, Essen schmeckt anders und vor allem, wenn Sie die Sprache halbwegs übersetzen können, es werden Ihnen völlig andere BILDER und INFORMATIONEN durch die Medien gegeben.

      Bestimmte Infos werden gar nicht gesendet, andere dafür, von denen Sie noch nie irgendwas gehört haben, werden ganz offen und selbstverstänlich durchgekaut.

      Sie halten uns mit diversen Variationen von Matrizen voneinander entfernt und somit das System der asozialen babylonischen „Sprachverwirrung“ sehr effizient aufrecht. Ohne moderne Massenmedien wäre sowas überhaupt nicht möglich.

      Bestimmte Sprachräume werden in bestimmten „Mustern“ beschallt.
      Nabucco war nur der ANFANG der Geschichte der Trennung mittels Kommunikationsverwirrung und Störsendereien.
      🙂
      Bleibt nur noch die Frage zu klären: Wer genau ist Jehova?

    • ff…

      Bestimmte Infos werden gar nicht gesendet, andere dafür, von denen Sie noch nie irgendwas gehört haben, werden ganz offen und selbstverstänlich durchgekaut.

      Sie halten uns mit diversen Variationen von Matrizen voneinander entfernt und somit das System der asozialen babylonischen „Sprachverwirrung“ sehr effizient aufrecht. Ohne moderne Massenmedien wäre sowas überhaupt nicht möglich.

      Bestimmte Sprachräume werden in bestimmten „Mustern“ beschallt.
      Nabucco war nur der ANFANG der Geschichte der Trennung mittels Kommunikationsverwirrung und Störsendereien. (Appropos Störsender)
      🙂
      Bleibt nur noch die Frage zu klären: Wer genau ist Jehova?

      • Obs die Maasi ist, oder ein weniger spannender Systemfehler, schwer zu sagen.
        Jetzt hat man den Komm. halt 5-fach.
        In diversen Ausgaben. 🙂

        Irgendwo ist er im Zusammenhang vollständig, der ist dann der ursprüngliche.

  22. wen es interessiert, weiter nach unten scrollen, dann kommen die Beiträge rechts und dann info zur fluechtlingskrise wegzensiert anklicken, dann kommt youtube.

  23. Papst Franziskus dürfte jetzt schon als der verräterischste u. meistgehassteste Papst in 2000 Jahren Kirchengeschichte eingehen – der Typ ist sowas wie die katholische Entsprechung von Castro. Ignorant, stur, berauscht von sich selbst, altersstarrsinnig-dement. Zum Glück hören ihm ausser Islamverstehern u. Moslems immer weniger zu o. nehmen ihn noch ernst. So o. so, der macht nicht mehr lange…

    • …kann sein, daß der vielleicht mal schneller „weg“ ist, als er selbst glaubt! Sein Vorgänger wurde ja auch – historisch wohl einmalig – quasi „zwangspensioniert“, damit uns dieser Franzl mit seinem unerträglichen Geschwafel ärgern kann. Die Jesuiten wurden im Übrigen schon mehrfach in der Geschichte „ausgebremst“, wenn sie sich in ihrem MACHT-Rausch zu sehr „verirrt“ hatten:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Aufhebung_des_Jesuitenordens

      Der „reguläre Papst“ Ratzinger lebt ja noch! Man braucht also gar keinen neuen zu wählen! Dieser NWO-Schauspieler Franz der Erste „wittert“ offenbar bereits WIDERSTAND in seiner eigenen Kirche und HETZT via „Radio Vatikan“ (in Vorwegnahme seines zu erwartenden Gesabbels zum „Weltflüchtlingstag“ am 1. 1. 2018) gegen „Fremdenfeindlichkeit“ in „UNSEREN katholischen Gemeinschaften in Europa“, die – sowas aber auch – „die kulturelle IDENTITÄT bewahren“ wollten!

      https://de.radiovaticana.va/news/2017/09/22/papst_besorgt_%C3%BCber_fremdenfeindlichkeit_innerhalb_der_kirche/1338373

      • Zum letzten Link – heißt im Klartext: die Widerstände innerhalb der Kirche u. um ihn herum werden selbst für Franziskus spürbar immer größer?!

  24. @ eagle 17:39

    Zur Info

    Jesuit Johannes Baptist Kerner. Fernsehmoderator.
    Ging auf das Bad Godesberger Jesuitengymnasium Aloisiuskolleg. Demontierte öffentlich Eva Herman.

    Jesuit Stefan Raab. Fernsehschaffender und Musiker.

    Jesuit Felipe VI. Spanischer König

    Jesuit Heiner Geißler. Politiker, Gesundheitsminister und CDU-Generalsekretär.

    Jesuit Kurt Biedenkopf. Politiker und Ministerpräsident.

    Jesuit Erich von Däniken. Schriftsteller und Vortragsreisender.

    Papst Franziskus:Freimaurer (Rotarier), Jesuit und evtl. Jude Jorge Mario Bergoglio. Das jüdische Magazin Forward veröffentlichte 2013 eine Liste worauf Papst Franziskus als einer der 50 einflussreichsten Juden galt.

    Die Liste lässt sich Endlos vortsätzen. Sie glauben garnicht wer alles Jesuiten sind

    • Bei Raab erklärt sich dann für mich so einiges.
      Bei so wenig Talent und nicht gerade exzellentem Auftritt, doch so weit oben und so lang im Sattel…. 🙂

      Geißler sieht auch aus wie ein typischer Jesuit.

      Das Kerner auch?
      Na da schaug her!

  25. Immer öffters macht einer den Mund auf: 🙂

    Es geht los – Morrissey, Lagerfeld, Rauscher, Lindner & 3Sat

    ca 18 min.

    • Das konnte Herr Sellner noch nicht wissen:
      ———————————————————————

      Neo-Stasi-Gruppe „Zentrum für politische Schönheit“ legt mit „Höcke-Hörbuch-Aktion“ nach

      Sie beobachteten Björn Höcke und seine Familie über Monate hinweg. Der Thüringer AfD-Chef wurde bespitzelt, der Müll seiner Familie wurde durchwühlt. Nun kündigte die als „Künstler“ getarnte Neo-Stasi-Gruppe „Zentrum für politische Schönheit“ an, ab dem 3. Dezember all das, was sie über Höcke herausgefunden haben wollen, zu veröffentlichen.

      In einem kompletten „Audio-Walk“ unter dem Namen „Das Höcke Refugium“ wird dieses Machwerk zum kostenfreien Download zur Verfügung gestellt.

      Dokument linker Niedertracht

      Die ganze Ausspäh-Aktion von Höcke und seiner Familie wird im Hörbuch in ungelenker Art durch Shahak Shapira präsentiert. Shapira, in seiner Selbstwahrnehmung „israelischer Künstler, Schriftsteller, Musiker und Satiriker“- einem breiteren Publikum bekannt geworden, als er mit den Clowns von der Partei „Die Partei“ nichtöffentliche AfD- Facebook-Gruppen kaperte – liest das Dokument linker Niedertracht.

      In der, im Infantilismus gefangenen linken Art, wird davon berichtet, wie der Privatmann „Bernd“ Höcke am Tag von Adolf Hitlers Geburtstag im Wald Holz hackt. Ebenso wird darüber Auskunft erteilt, dass im Müll ein altes Tagebuch von Höckes Frau gefunden worden sei. Eine Kostprobe dieses unglaublichen dämlichen Dokuments linksideologischer Verachtung Andersdenkenden gegenüber kann man sich bereits jetzt auf der Seite der selbsternannten linken Inquisitoren zu Gemüte führen.

      „Höcke-Hörbuch: Selbst ein Rassist hat ein Recht auf Privatsphäre“

      Das menschenverachtende Tun dieser Gruppe scheint sogar für Marc Röhlig, Schreiberling bei bento, dem jugenderzieherischen Onlinemagazin des Spiegels, zu viel zu sein, auch wenn er diese Zuschreibung mutmaßlich so nie tätigen würde.

      In seinem Artikel „Höcke-Hörbuch: Selbst ein Rassist hat ein Recht auf Privatsphäre“ begibt sich Röhlig zwar genau auf die gleiche….

      https://www.journalistenwatch.com/2017/11/28/neo-stasi-gruppe-zentrum-fuer-politische-schoenheit-legt-mit-hoecke-hoerbuch-aktion-nach/

      • Diese Freakshow da vor Höckes Haus, die geht mir langsam so richtig auf den S***.

        Die völlig Untalentierten wollen doch nur irgendeinen Bohei für sich als Werbung, damit sich nicht völlig im Morast der Bedeutungslosigkeit versinken.

        Sich mit fremden Federn schmücken, sonst nichts.
        Kunst geht anders.
        Das ist kein Happening, das ist Kriminalität und Ausspäh-Stalking-Terror.

      • Natürlich ist das keine „Performace“-Aktionskunst, sondern eine reine politdämagogische Hetzkampagne. Wird auch von allen „Fans“ so verstanden – und für „super“ befunden. Übrigens ein Schweizer, dieser Privatsphären-Faschist – soll das mal in seiner Heimat machen, da ist er ja auch schon angeeckt u. hat nur für Zwietracht gesorgt!

  26. Neues Anbetungskloster des Alten Ritus

    (London) In England wurde ein neues, altrituelles Anbetungskloster errichtet. Am vergangenen 12. September errichtete Msgr. Michael Campbell, Bischof von Lancaster in Preston den neuen Konvent der Anbetungsschwestern des Königlichen Herzens Jesu.

    Der Orden Anbetungsschwestern des Königlichen Herzens Jesu ist mit dem Institut Christus König und Hohepriester verbunden. Der sehr junge Frauenorden wurde erst 2001 gegründet und folgt, wie das männliche Institut der…..

    https://www.katholisches.info/2017/11/neues-anbetungskloster-des-alten-ritus/

    Und gute Nacht @all. Schlafts gut

  27. @ Carl Sternau von Rodriganda
    Ich bin Katholik; im Unterschied zu Ihnen (und einigen anderen inkl. MM) habe ich aber kapiert, dass hier und jetzt, im Unterschied zu früher, Millionen und Abermillionen von Moslems präsent sind, die jedes Wort des Papstes auf die Waage legen: ein einziges Wort daneben und diese Friedliebenden reagieren mit Gewalt. Ausserdem steht heute, im Unterschied zu früher, der Papst allein; fast ganz Europa wird antichristlich regiert!
    BEDENKEN SIE EINMAL NUR DIESE BEIDEN ASPEKTE.
    Es gibt Dinge in diesem Pontifikat, die auch ich nicht verstehe, aber es widerstrebt mir immer mehr, mich in einem solchen Forum über diesen Mann zu äussern.
    WIE JEDER HIER ÜBER IHN HERFÄLLT – DAS IST ÄUSSERST UNEDEL.

    • Ich finde es dagegen UNEDEL, wie der über uns herfällt! Uns als „Fremdenfeinde“ zu verhetzen, weil wir uns gegen unsere VERNICHTUNG wehren, das hat soweit ich sehe noch KEINER gewagt, der es bis auf den Papst-Thron geschafft hat. Die oben dargelegten BEWEISE, daß wir es hier mit einer ANTI-CHRISTLICHEN FIGUR zu tun haben, sind so erdrückend, daß ich Ihnen nahelege, sich für Ihre Kommentare einen anderen Blog zu suchen, wenn Ihnen die hier geäußerten Kritiken mißfallen, daß Sie uns hier beschimpfen: Es geht nämlich um LEBEN ODER TOD einer ganzen – übrigens christlich geprägten – freiheitlichen Kultur, die einer aus reinem MACHT-Kalkül heraus opfern will und sich dazu offenbar sogar mit „antichristlichen“ Regierungen und Mächten verbündet. Sollte er aus ANGST, die Mohammedaner sprengen ihm seinen Petersdom in die Luft, so handeln, weil sie „jedes Wort des Papstes auf die Waage legen“, dann mögen sie es tun – der HASS auf die Mohammedaner wird dann nur um so stärker werden, bis man ENDLICH die richtigen und seit dem 1. Kreuzzug bewährten Umgangsform mit ihnen findet, die uns machtgeile Verrats-Politiker „abtrainieren“ wollen! DEUS LO VULT!

    • Werter Elias,

      als ehemaliger kath. Christ, wurde als unmündiges Kind so getauft, wie alle, verstehe ich Sie am allerbesten. Und auch ich habe, so wie Sie, Ehrfurcht vor unserem Schöpfer. Nur kann uns keine Institution erlösen, sondern allein ER. Nicht Sakramente, nicht irgendwelche Zusätze, Gott allein schenkt Gnade denen täglich neu, die Ihn fürchten, gemeint ist, die in seinen für unser aller Wohl gegebenen Weisungen leben, von AB- und Irrwegen umkehren, deren Folgen sie natürlich tragen müssen, aber wie das Gleichnis vom Verlorenen Sohn, bei Reue, Einsehen, wieder Vergebung empfangen und einen Neuanfang machen dürfen. Wie kann mir ein Mensch Verfehlungen, bzw. Sünden vergeben? Luther war der große Aufbruch zum Verständnis, dann kamen die großen Erweckungsbewegungen in Europa, das hat uns den Segen gebracht. Und jetzt befindet sich die Kirche im Abfall und ausgerechnet von der Evangelischen Kirche geht es an und die Kath. Kirche hat zu kämpfen mit mit den Folgen ihres widergöttlichen Gebots, dass Priester nicht heiraten dürfen. Die versündigen sich ja tagtäglich vor Gott und sind unglaubwürdig geworden. Aber es geht doch um Glauben an unseren Gott und doch nicht um Verteidigung einer Institution die unter dem Urteil Gottes steht.
      Bedenken Sie einmal das alles.

      • Vergleich:
        Papst Franziskus angeblich Christ
        Pfarrer Tscharntke wirklich Christ
        und Franziskus noch dazu das Oberhaupt der Christenheit.
        Ist genauso wie in unserem Land. Das Volk ist von der Regierung verlassen und die Christen von ihren „Dienern“ ebenfalls. Eine zerstreute Herde. Und eine zerstreute Herde wird leicht Beute.

  28. @ Alter Sack
    Ich habe nichts gegen diesen Blog und es war nicht meine Absicht, jemanden zu beschimpfen.
    Dennoch ist die Lage grundverschieden. Ich habe zwei Punkte genannt, aber Sie gehen nicht darauf ein. Die Umwälzungen, die wir erleben, sind epochal!
    ISRAEL BENUTZT DEN ISLAM „ALS BESEN“, UM DAS ABENDLAND VOM VERHASSTEN CHRISTENTUM ZU „REINIGEN“! Das sind die Worte eines Rabbiners, und er ist nicht der einzige. ICH MÖCHTE NICHT AN DER STELLE DES PAPSTES SEIN.
    So, nichts für ungut!

    • Oh Gott – beim heutigen Abendspaziergang in trübsten Wetter ist mir haargenau das durch den Kopf geschossen, und es war/ist mir (als Gläubigen vor Gott!) unangenehm, solche „Ideen“ zu haben. Pechschwarze Schafe gibt es unter allen Völkern, Kulturen u. Religionen – will sagen: längst nicht alle Rabbiner, Juden, Israelis haben solche pervertierten Machtambitionen o. Vernichtungsfantasien gegenüber Christen o. anderen Völkern. Umgekehrt gibt es nicht wenige europäische Linke, Liberale u. eingefleischte Antisemiten, die genau das den Juden u. Israel wünschen (z.B.“Zwei-Staaten-Lösung“).

  29. Der Papst in Myanmar

    Nur Buddhistin erwähnt Evangelium und Jesus

    „Es gab nur einen Moment, an dem in den Reden am ersten Besuchstag von Papst Franziskus in Myanmar der Name von Jesus genannt und dessen Evangelium verkündet wurde. Nur, daß diese Worte nicht der Papst gesagt hat, sondern die birmanische Regierungschefin und Außenministerin Aung San Suu Kyi, eine Buddhistin.“

    Der Vatikanist Sandro Magister heute über den Besuch von Papst Franziskus in Myanmar.

    Bild: AsiaNews

    Katholisches wird immer für den Leser kostenlos bleiben. Damit das Magazin Tag für Tag mit neuen Artikel weiterhin erscheinen kann sind Zuwendungen notwendig: Unterstützen Sie bitte Katholisches mit einer Spende.
    Zuwendungsübersicht

    https://www.katholisches.info/2017/11/nur-buddhistin-erwaehnt-evangelium-und-jesus/

    • @ Kettenraucher 07:19#

      Das ist so ähnlich wie hier – die Christen selbst lassen sich zum größten Teil veräppeln, von wem auch immer (Staatsraison, Papst, korrupte Pfaffen), sie verteidigen jedenfalls nicht ihr ureigenstes Interesse.
      Stattdessen tut dies ein Atheist, dem die Dimension der Verheerung offenbar klarer ist, als den Glaubensschafen selbst.
      Ich spreche vom Blogkapitän.

      • Da stimme ich ganz zu – dafür, das der „Käptn“ sich ausdrücklich als „Atheist“
        bekennt – ich würd ja wenn schon eher den Begriff Agnostiker verwenden – bin ich erstaunt, wie sehr sich sich @“MM“ in Chief mit kirchlichen Belangen, Institutionen u.o. amtskirchlichen Widersprüchen u. Irrtümern (Lügen) auskennt bzw. thematisiert. Trotzdem wird nie gehässiger, pauschalisierter Christenhass geäussert, was an sich schon in politischen Blogs absolute Rarität ist.
        Natürlich gibt es auch einige christlich fundierte Politblogs (z.B. @Kopten ohne Grenzen), aber die werden von sich klar bekennenden Christen betrieben. Wobei mir gerade auffällt, wieviele Überschneidungen es da zu bestimmten Thematiken gibt – beim Thema Islam wohl auch kein Wunder, weil der sowohl konservative wie progressive, rechte wie linke Agnostiker als auch Christen/Juden/Buddhisten/Hindus etc. gleichermaßen herausfordert.
        Gemeinsam sind wir stark, sag ich daher immer!..

  30. Ein ganz großes Problem die Sprachenübersetzung.

    Wir sind angewiesen auf ehrliche Übersetzungwiedergabe von Sprachen, deren wir nicht mächtig sind.
    Was heißt, bzw. bedeutet „Allahu Akbar“ überhaupt?
    Allahu Akbar wird von den Medien und Amtsträger bewusst falsch übersetzt, man sagt immer, es würde heißen Gott ist groß, diese Übersetzung aber nimmt der Wendung ihren entscheidenden Aspekt der Vormachtstellung Allahs über alle anderen Gottheiten. Es ist im Grunde genommen eine Kriegserklärung.
    https://soundoffice.blog/2017/11/29/warum-medien-und-amtstraeger-allahu-akbar-falsch-uebersetzen/#more-5624

    • Hochwichtige Info – genau darin drückt sich schon die Arroganz u. Hybris des Islam aus, und eben seine Global-Kampfansage!

  31. @Satellit

    Unter dem Artikel mit Syrien blüht wieder auf scheint mein zunächst vom System blokierter Kommentar an Sie jetzt seinen Platz doch noch gefunden zu haben.
    Da er persönlich an Sie ging, wollte ich Ihnen das mitteilen.

      • Danke für ihren spitzenmässigen Response, hat mich sehr gefreut.
        Hatte was dazu geantwortet, als ich dann ein Smilie anbringen wollte ist der Beitrag ins Niwana verschwunden – und ich genervt ins Bett! Sorry….

  32. dazu ist diese Satanskreatur doch installiert worden – oder glaubt noch irgendein Naivling, der Ratzinger ist „freiwillig aus Krankheitsgründen“ gegangen. Noch niemals zuvor in der Geschichte ist ein Papst zurückgetreten – niemals. Der wollte wohl noch länger leben, und nicht eines plötzlichen Todes im Satansthronsaal (Zeremonienhalle Vatikan guckeln, dann kommt einem alles hoch was man dort zu sehen bekommt….wie ein Abbild der Hölle…) sterben.

    • Lauter Grenzdebile, welche sich um diese Pfaffen sammeln, wer jetzt noch dabei ist, dem kann nimmer geholfen werden, das ist einfach religiöse Verblödung!

  33. OT – Deusch-Türkisches-Sozialversicherungsabkommen

    AfD wirkt! Jede Stunde, jede Minute. 🙂

    „Je länger und mehr ich mich mit den politischen Entscheidungen der letzten Jahzehnte in Deutschland beschäftige, desto mehr komme ich mir wie in einem Irrenhaus vor.“ Zitat aus dem Video

    4:41 Minuten, die sich unbedingt lohnen und verbreitet werden sollten!

    Unglaublich was die AfD aufdeckt da gehen unsere Kassenbeiträge hin

  34. das Thema gehört zwar nicht hierher aber der Altualität halber als TOP aktuell zu erwähnen:
    Ein AFD Stadtrat, Oliver Noack aus Kahla an der Saale ist tot aufgefunden worden. Die Polizei vermutet Selbstmord. Allerdings wird auch ein Fremdverschulden „nicht ausgeschlossen“, da Noack offenbar an Händen und Füßen gefesselt war. Angeblich erhielt er auch seit einiger Zeit bereits Morddrohungen.
    Sicherlich wird hierüber nichts in den Mainstreammedien erscheinen im Gegensatz des Bürgermeisters von Altena. Selbst der unsägliche Minister Heiko Maas hat sich dazu logischerweise schon wieder geäußert und eingemischt.
    https://www.n-tv.de/politik/Polizei-vermutet-fremdenfeindliches-Motiv-article20156650.html

    • in aktueller Ergänzung meines Komm. oben und an anderer Stelle des Messerangriffs in Altena auf den unsäglichen Gutmensch Bürgermeister- stellt sich nun plötzlich die Situation in div. Details ganz anders dar, siehe dazu,Zitat:

      ++ Fake News auf höchstem Niveau – von der 15cm langen Schnittwunde zum Kratzer.
      Selbst in die „ehrenwerte“ Tagesschau schaffte es der Vorfall:

      Nach dem offenbar politisch motivierten Angriff auf den Bürgermeister der Stadt Altena zeigen sich Politiker aller Parteien entsetzt. Der für seine Flüchtlingspolitik bekannte CDU-Politiker hat das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen…

      Hat es je eine Messerattacke, bei der ein Deutscher sterben müsste, in die Tagesschau geschafft, oder wurde so etwas eher als „lokales“ also uninteressantes Ereignis abgetan?

      Nun wissen wir von unserer Kanzlerin, dass ihr das Schicksal der von ihrer unverantwortlichen Flüchtlingspolitik arg gebeutelten Bürger so ziemlich komplett egal ist und sie sich nur entsetzt zeigt, wenn es ihr politisch in den Kram passt, also nutzt.

      Klar für Polizei und Medien war natürlich auch sofort der politische Hintergrund – eben, weil angeblich das Thema „Flüchtlinge“ ins Gespräch gebracht wurde und ohne lange zu fackeln wurde ein politisch motivierter „Mordversuch“ konstruiert, so als ob der Täter das Opfer monatelang ausspioniert und ihn dann in der Dönerbude abgepasst hätte.(..)
      Die Ermittler gehen von einer spontanen Tat aus, da der angetrunkene Täter erst im Imbiss bemerkt habe, dass der andere Kunde der Bürgermeister war. Hinweise, dass der Angreifer Verbindungen in die organisierte rechte Szene gehabt habe, seien bislang nicht gefunden worden, sagte Oberstaatsanwalt Gerhard Pauli am Dienstag in Hagen.

      Den Ermittlern zufolge hatte der 56-jährige Beschuldigte dort ein politisches Gespräch zwischen dem Imbissbesitzer und Hollstein mitgehört. Plötzlich habe er Hollstein angesprochen und gefragt, ob er der Bürgermeister sei. Dann habe er dem Politiker vorgeworfen, ihm das Wasser abgedreht und 200 Flüchtlinge in die Stadt geholt zu haben…(..)
      Herr Hollstein wird dort als einer der Geschäftsführer gelistet. Vielleicht also war dieser Messerangriff – so unverzeihlich er auch ist – gar nicht politisch motiviert und Frau Merkel hat sich umsonst aufgeregt?

      Tatsache- das Haus des Angreifers steht vor der Zwangsvollstreckung und ihm wurde das Wasser abgedreht.

      Auch der Spiegel hat sich inzwischen korrigiert:

      Anmerkung: In einer früheren Version des Artikels hieß es, der Täter habe auf Andreas Hollstein eingestochen. Inzwischen hat sich Hollstein zum genauen Ablauf des Angriffs und der Art der Verletzung geäußert. Demnach hatte der Angreifer dem Politiker ein Messer an den Hals gehalten, das er selbst wegdrücken konnte. Seine leichte Schnittwunde habe nur geklebt werden müssen, so Hollstein. Wir haben die Textstelle entsprechend angepasst.

      Um sein Leben musste Herr Hollstein also wahrlich nicht fürchten.(..)

      ganze Info ,Quelle: siehe:
      http://www.journalistenwatch.com/2017/11/29/das-messer-in-den-medien/

  35. Religiöse Verblödung wird täglich schlimmer!
    Es gibt diesen Gott garnicht!
    Einen Gott kann kein Mensch begreifen in seinem kurzen Leben, denn
    in den 80 Jahren istsowas unmöglich, daher ist solch Gotteswahn tatsächlich Wahnsinn.
    Kein Wunder bei soviel menschlicher Blödheit, was da alles täglich passiert.

  36. Für mündige Christen, die prüfen
    Daniel 12, 9 Er (der Engel)aber sprach: Geh hin, Daniel, denn es ist verborgen und versiegelt bis …….auf die letzte Zeit weiter in 10
    die Gottlosen werden gottlos handeln, alle Gottlosen werden es nicht verstehen, aber die Verständigen werden`s verstehen.
    Die Prophezeiungen erfüllen sich, der Antichrist im Vatikan (und es eilt, ich werde es eilends ausrichten)

  37. @ Ajana
    Muss ich mir solche Kommentare gefallen lassen? NEIN !! Sie verstehen vom Vatikan und vom Papsttum nichts, aber gar nichts; Sie sind im finstersten protestantischen 16. Jh. stehen geblieben. Mehr habe ich Ihnen, Ajana, nicht zu sagen.

    • Werter Elias,

      so viel ich weiß, hat Luther durch seine Bibelübersetzung ins Tiutsch, dann die Erfindung des Buchdruckes den Zugang der Schrift dem gewöhnlichen Volk vermittelt. Und dann kamen doch die großen Erweckungsbewegungen. Denn die Katholische Kirche hat ja den Zugang untersagt und wer trotzdem eine Bibel oder einen Evangeliumsteil davon hatte, der wurde damit verbrannt. Das Wort war für das gemeine Volk nicht erlaubt. Bitte klären Sie mich auf, wenn ich falsch liege. Mir geht es um Wahrheit und um die Wahrheit allein und nicht um Rechthaberei. Denn nur mit der Wahrheit kommen wir ans Ziel.

    • Häh?????? habe ich Sie angesprochen, finden Sie den Empfangssaal im Vatikan so wie er gestaltet wurde, echt gut? Kein Wort habe ich über Christen verloren – niemals – also – es geht um den Vatikan und den Papst – NICHT um den Glauben an sich.

  38. @ Inge Kowalevski
    ich möchte hier nicht (mehr) über Religion diskutieren.
    Bitte lesen Sie in meinem Komm. 29/11, 4h30, was ich über gewisse Rabbiner (z. B. DAVID TOUITOU od. BARUCH EFRATI) und ihre Deutung des Zeitgeschehens (Invasion des Islam) angemerkt habe.
    Gruss!

    • Werter Elias
      den Kommentar habe ich verinnerlicht und den Ernst erkannt.
      Danke dafür und bezügl. Religion respektiere ich selbstverständlich Ihre Entscheidung.
      FG Inge K.

Kommentare sind deaktiviert.