News Ticker

Zehn Jahre nach ihrem Rauswurf aus Kerner-Talksow: Eva Herman packt aus. Dazu Fakten, die die wenigsten Deutsch wissen dürften.

Eva Herman, Eva Hermans Rauswurf aus der Kerner-Show, Johannes B. Kerner als Feind freier Meinungsäußerung, Theatervorstellungen Talkshows

FAKTEN HINTER DEM INSZENIERTEN RAUSWURF
RAUSWURF EVA HERMANS BEI JOHANNES B. KERNER

Viele Menschen fragen sich seit ihrem Rauswurf aus der Johannes B-Kerner-show, was alles in deutschen TV-Talkshows im Vorfeld eigentlich vorsätzlich geplant wird und was noch wirklich zufällig geschieht. Darüber spricht Eva Herman in diesem Beitrag. Sie gewährt dem Zuschauer einen erweiterten Blick hinter die Fernsehkulissen.

Mit Johannes B. Kerner begann die Demontierung der Meinungsfreiheit in Deutschland. Dies wird ihm zeitlebens anhaften

In der Talkshow mit Johannes B. Kerner wurde SENTA BERGER nicht zufällig dazu eingeladen wurde: Ihre Aufgabe war, den zweiten Stargast Stargast dieses abends, Eva Herman, einem Millionenpublikum vorzuführen.

Ihre und Schreinermakers echte oder gespielte Empörung waren – ob gespielt oder ernstgemeint,-  skandalös und von triefender Doppelmoral –  und zeigen das niedrige intellektuelle Niveau der meisten Linken, die nicht über den Tellerrand hinausblicken können.

Denn bestimmte Zustände unter Hitler (wie den Autobahnbau, das Sozialprodukt für kinderreiche Mütter, die Urlaube männlicher Schwerstarbeit auf deutschen Schiffen, die sie bis an den Polarkreis brachten, die Einführung des 1, Mai (dieser wird von den heutigen Linken immer noch gefeierte), die Einführung eines 14tätgigen bezahlten Urlaub für Arbeiter (Deutschland war das erste Land der Welt, das dies tat) – dass alles sind Tatsachen und für sich gesehene eine gute Sache. Ob sie jedoch die Abscheulichkeiten, die Nazis taten, rechtfertigen, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Für mich jedenfalls war diese Lerner-Show mein ganz persönliches Ende des deutschen Fernsehens. Ich begriff sofort, dass hier von einem Millionenpublikum eine fraglos antinazistische, aber kritisch hinterfragende Ex-Moderatorin als Sündenbock der angeblichen rechten Gefahr vorgeführt werden sollte (Zur Info: die wahre Gefahr kommt von links)

und ich habe meinen Fernseher unmittelbar nach diesem Rauswurf Hermans gepackt und ihn aus dem Fenster geworfen (keine Sorge, nicht auf die Straße sondern in meinen gemieteten Garten – und nächsten Tags auf einer Sondermüllstation entsorgt.

Mir wurde schlagartig klar, wo unser Journalismus gelandet war – und dass sich hinter der biederen Erscheinung Kerners in Wahrheit die Fratze des Links-Faschismus versteckt hatte.

Warum Senta Berger eingeladen war

Interessant war die Person Senta Berger, die als wichtige Staffage und Sympathieträgerin ebenfalls zugegen war – und vor Eva Hermann interviewt wurde. Diese Dame ist – die wenigsten Deutschen wissen es – nicht ohne.
Senta Berger ist eine durch und durch Linke. 1971 beteiligte sich Senta Berger an der von Alice Schwarzer initiierten Medienaktion „Wir haben abgetrieben!“ Berger, die sich bereits 1972 im Wahlkampf für Willy Brandt eingesetzt hatte,wurde von der SPD als Delegierte für die deutsche Bundespräsidentenwahl 2012 nominiert: Als Delegierte der deutschen Linken also. In einem Interview mit der ZEIT vom 30.8.2017 sagte sie Bezeichnendes:

„Eigentlich rauche ich gar nicht. Aber kurz bevor dieses Bild entstand, hatte mir Willy Brandt eine Zigarette angeboten. Ich nahm an und hielt mich so elegant wie möglich daran fest, um meine Verlegenheit zu überspielen. Ich verehrte Willy Brandt, und nun saß ich ihm gegenüber.

Das Wort national hätten wir in Deutschland gar nicht benutzen können oder wollen. Das Protokollamt hatte uns für zwei Tage ein Programm ausgearbeitet. Wir sollten der neuen Regierung vorgestellt werden, Höhepunkt war die Begegnung mit Willy Brandt. Ich zog mein bestes schwarzes Kostüm an, das einzige, das ich von Yves Saint Laurent hatte. Der Meister selbst hatte die Schulterpolster hineingeheftet. Die Kleiderordnung für sogenannte Linke (sic!) war damals in Deutschland streng reguliert: schwarz und schlicht.“

Sie outet sich hier selbst als Linke. Auch ihr Mann, der promovierte Arzt und dann ins Filmgeschäft gewechselte Michael Verhoeven, war durch und durch Linker.

Seine Filmographie beweist dies indirekt: Unter Verhoevens Regie entstanden preisgekrönte Spielfilme wie der Vietnamkriegs-Film O.K., der auf der Berlinale 1970 zunächst Kontroversen zwischen einzelnen Jurymitgliedern, dann öffentliche Proteste und schließlich den Abbruch des Wettbewerbsprogramms auslöste.

Zu Verhoevens weiteren Filmen zählen Gefundenes Fressen (1976), Die weiße Rose (1982), ein historisches Porträt der Geschwister Scholl, der für einen Oscar nominierte Film Das schreckliche Mädchen (1990) und Mutters Courage (1995) nach der gleichnamigen Novelle von George Tabori. Diese Filme wurden auf Festivals vielfach ausgezeichnet. Es sind allesamt politisch motivierte, menschlich engagierte Filme.

Für den Dokumentarfilm Der unbekannte Soldat greift Michael Verhoeven die Ausstellung Verbrechen der Wehrmacht als Ausgangspunkt auf. Diese Wanderausstellung thematisierte den Vernichtungskrieg der deutschen Wehrmacht in Osteuropa (viele Beweise deuten darauf hin, dass der Großteil der Wehrmacht an diesem Vernichtungskrieg eben nicht beteiligt war – sondern dass dies den Spezialtruppen der Totenkopf-SS zugeteilt wurde – zu denen übrigen ein anderer Linker, der von Linken so verehrte (von mir aber zutiefst verachtete Günter Grass zählte )  in den Jahren 1941 bis 1944 und sorgte für kontroverse Reaktionen bei Publikum und Kritik.

Alles Themen von linken Geschichts-Klitterern. Denn dass Verhoeven die wahre Geschichte des Vietnamkrieges (ich war neun Mal in Vietnam, und weiß, dass die Wahrheit ganz anders aussieht als sie uns vermittelt wird) oder der Wehrmacht auch nur einigermaßen objektiv aufbereitet wurde, darf mehr als bezweifelt werden.

Zurück zu Eva Hermann Rauswurf aus der Kerner-Talkshow:

Nun  sitzt also eine weltberühmte Sympathieträgerin in Johannes B.Kerners Studium, von deren linker Ausrichtung vermutlich kein Mensch etwas wusste. Dass die ganze Talkshow eine vom ZDF generalstabsmäßig inszenierte Theatervorstellung war mit dem Ziel, mit der Person Eva Hermann jede objektive Sicht auf das Dritte Reich zu kriminalisieren, das erwies sich erst im nachhinein.

Man darf gewiss sein, dass Senta Berger hinter dem Studio auf ihre Rolle vorbereitet wurde – vielleicht nicht Punkt für Punkt. Aber prinzipiell wurde ihr Eva Hermann als eine verkappte Nazi-Anhängerin dargestellt, der man in deren „wahre Fratze“ man in Sendung zeigen wolle.  Herman war und ist natürlich niemals eine Nazianhängerin- aber Linken geht es nicht um Wahrheit sondern darum, ihre Gegner zum Schwiegen zu bringen.

Als Herman das Studio  betrat, wurde sie von Johannes B. Kerner (dieser Typ von Namensgebung (Vorname, Punkt. Nachnahme) wird meist von Menschen verwendet, die sich eigentlich einen Doktortitel wünschen (also einen Minderwertigkeitskomplex besitzen), diese akademische Auszeichnung aber nicht schaffen aber nicht schafften) begrüßte Herman mit den Worten:

„Und ich begrüße sehr herzlich die Moderatorin Eva Herman, die sich ein wenig verharmlosend über die Familienpolitik im Dritten Reich geäußert hat und vor einem Monat von ihrem Arbeitgeber, dem NDR, entlassen wurde.“

Hermann dazu in einem Interview mit Bild:

Ich (gemeint ist Eva Herman) traue meinen Ohren nicht! Obwohl wir der Redaktion, explizit auch Herrn Kerner, den Originalwortlaut zukommen ließen (…), eröffnet Johannes B. Kerner diese Sendung mit derselben dreisten Lüge, die alle bisher benutzten: „Eva Herman, die sich ein wenig verharmlosend über die Familienpolitik im Dritten Reich geäußert hat …!“

Soll ich gleich wieder gehen? Soll ich ihm sein Konzept sprengen? Nein, ich kann nicht gehen, denn ich will heute Abend endlich klarstellen, wie die Sache wirklich war.

„Kerner beugt sich zu mir vor: „Eva, am 6. September war die Pressekonferenz, in der das Buch vorgestellt werden sollte. Was hast du seitdem gelernt?“

Aha! Da sprach ein strenger Lehrer mit seiner verstockten Schülerin. Die nächste Frechheit. Ich antworte in ruhigem Ton, innerlich allerdings bereits ziemlich angefressen, Folgendes: „Ich habe gerade gelernt, dass du schon wieder eine – genau wie in der letzten Zeit – falsche Äußerung getan hast. Du hast gesagt, ich hätte mich missverständlich über die Familienpolitik des Dritten Reiches geäußert. Und das habe ich definitiv nicht getan! Das heißt, ich habe gelernt – um jetzt auf die Frage zu antworten –, dass das, was berichtet wird in der Presse, häufig zu überprüfen ist, weil es häufig auch nicht stimmt.“

Was will dieser Mann eigentlich von mir? Will er hören, dass ich mich jetzt hier entschuldige? Darauf kann er lange warten. „Ich habe in diesem Fall keinen Fehler gemacht. Und es tut mir leid für die Presse, und es tut mir leid für die Menschen, die falsch informiert wurden. Für mich, ehrlich gesagt, auch, weil es Konsequenzen hatte, die nicht sehr erfreulich sind!“

Nun könnte die Sendung eigentlich beendet sein, nahezu alles wurde gesagt! Nur der Himmel weiß, warum der Moderator nun mit der ganzen Litanei wieder von vorne anfängt (…)

Stattdessen sorgt er (Kerner Anm. d. Red.) nun für einen handfesten Skandal, indem er alle Mütter dieser Welt, die ihre Kinder zu Hause erziehen, auf übelste Weise diskriminiert. „Die wahre Bestimmung der Weiblichkeit ist doch nicht, zu Hause zu sitzen und die Kinder großzuziehen. Die wahre Bestimmung ist doch, ein voll anerkanntes Mitglied einer Gesellschaft zu sein!“

Mich haut es um! Das musste man erst einmal fertigbringen. Und gleichzeitig eine Ehefrau zu Hause sitzen haben, die eine ehemals anerkannte, international bekannte Sportlerin gewesen ist und die sich nun ausschließlich um die Familie und um seine Kinder kümmert. Ich würde mich nicht wundern, wenn sie heute Abend schon mit dem Hockeyschläger hinter der Haustür auf ihn wartet!

Und dann folgt ein Satz von mir, der mir bis heute völlig logisch erscheint, der jedoch die Truppe der anwesenden Tadellosen plötzlich in eine nie geahnte Rage versetzt. Ich benutze (…) eine geläufige Terminologie, die die Überflüssigkeit all dieser Haarspaltereien unterstreichen soll: „Es sind auch Autobahnen gebaut worden damals, und wir fahren heute drauf!“

Frau Schreinemakers und Frau Berger schauen sich wortlos an. Nachdem Margarethe Empörung zeigt, tut Senta dies auch. Doch dies wäre wohl ebenso geschehen, wenn ich einfach dreimal hintereinander „Autobahn, Autobahn, Autobahn“ gesagt hätte. Na ja, jetzt hatte ich aus Sicht der Anwesenden den entscheidenden Kardinalfehler begangen, und nun konnte die Vernichtungsaktion weitergehen.

Und so formuliere ich: „Ich muss einfach lernen, dass man über den Verlauf unserer Geschichte nicht sprechen kann, ohne in Gefahr zu geraten.“

Die Achtundsechzigerin Berger wiederholt fassungslos: „Ohne in Gefahr zu geraten?“ Margarethe, die Aufrechte, hyperventiliert: „Das geht doch hier jetzt alles nicht, entschuldige mal.“ Endlich! Der ersehnte Eklat!

Frau Schreinemakers indes scheint erkannt zu haben, wie viel weiteres Aufregerpotenzial meine Aussage enthält (…). „Das ist ’ne Ebene, die geht nicht, da muss ich mich fast schon davon distanzieren, hier zu sitzen. Entschuldige bitte!“

„Das ist unerträglich, auch für Senta!“, empört sie sich. Dann geh doch, denke ich. Keiner hält dich! Komisch, immer will eine der beiden Frauen gehen. Und bleibt dann doch. Ich verstehe das nicht wirklich. Mama, du hast recht gehabt, ich hätte hier nicht hingehen sollen.

Senta Berger ist nun übrigens richtig wütend, warum auch immer. Sie blitzt den sprachlosen Moderator an, (…): „Also, ich muss jetzt gehen!“

Margarethes Echo folgt direkt: „Ich muss jetzt auch gehen!“ Frau Berger schaut in die Runde: „Es tut mir wirklich leid, aber ich kann diese Diskussion nur wirklich ernsthaft führen, dann muss ich mich vorbereiten, muss ihre Bücher kennen, oder aber“ – sie nimmt den immer noch sprachlosen Moderator fest ins Visier – „wir machen, was wir eigentlich auch mal vorgesehen hatten!“

Peng! Hatte ich ins Schwarze getroffen? Das klang ja hochinteressant. Was hatten Sie denn eigentlich alles vorgesehen, Herr Kerner? Vielleicht wollten sie ihn damit daran erinnern, „was wir eigentlich vorgesehen hatten“?

Kamera-Totale: Alle sind im Bild. Kerner: „Es sind ja doch die besonders spannenden Momente, wo man sich selbst so ein bisschen Gedanken macht und überlegt, wie man weitermacht,

und die hab ich mir jetzt gemacht und hab mich entschieden, dass ich mit meinen drei Gästen jetzt weiterrede und dich, Eva, verabschiede!“

Puh! Endlich raus hier. Es handelt sich hier meines Wissens nach um das allererste Mal in der Geschichte des deutschen Fernsehens, dass ein Gast aus einer laufenden Sendung hinausgejagt wird. Doch danke ich dem Himmel, dass diese unwürdige Inszenierung für mich zunächst beendet ist.

Ich beginne zu träumen. Im Traum klingelt ein Telefon. (…) Am anderen Ende der Leitung antwortet Johannes Kerner (…). Die Stimmen verschwimmen im Hin und Her des Wortwechsels. Doch dann höre ich, wie es aus Kerner herausbricht. (…) was eigentlich hinter dieser ganzen Sache stecke, und dass er sich vorbehalten würde, zu einem späteren Zeitpunkt darüber „auszupacken“.

Alles nur ein Traum, aber er zeigt, dass der Fall „Eva Herman“ für mich noch nicht abgeschlossen ist.

Quelle: http://www.bild.de/unterhaltung/kultur/so-wurde-sie-aus-johannes-b-kerners-sendung-gejagt-12617682.bild.html

Was hatte Herman gesagt: Nichts als die Wahrheit. Hatte sie Hitler verteidigt? Nein.

Und die war, dass die Familie im Dritten Reich intakter waren als die heutigen Rudimet-Familien: Meist getrennt, meist nur aus einem Kind bestehend, zerstritten, oft sich hassend.

Sie hätte auch sagen können, dass die Luft im Dritten Reich sauberer gewesen war als in der Bonner Republik. Denn die Industrie im Dritten Reich kam nicht annähernd an jene des Wirtschaftswunders in den 50-bis 70er jahren heran.

Und wer wie ich die damalige Luftverschmutzung, die Verschmutzung der Gewässer miterlebt hat, weiß, dass es im Dritten Reich auch dahingehend besser war als zu Beginn der Bonner Republik. Und? Was heißt dies in Bezug auf den Rest der Nazi-Politik? Nichts.

Es sind Fakten, die nichts aussagen darüber, dass jemand, der darauf hinweist, das Dritte Reich als besser oder lebenswerter hält als die Nachfolgezeit.

Mit Hermans Rauswurf nahm der „Kampf gegen rechts“ erst richtig Fahrt auf

Egal. Herman war von da an die Inkarnation des Bösen. Und mit Hilfe der beiden Linken Schreinemakers (Schreinemakers studierte in Bochum und Bonn die typisch linken Fächer Publizistik und Sozialwissenschaften. Nach Abschluss des Studiums begann sie ihre Arbeit als Reporterin für die Nachrichtenredaktion des linkstextremistischen WDR) und der ehemals bezaubernden Senta Berger wurden nicht von ungefähr gerade die richtigen Geister eingeladen, die diesem Szenario ihren gespenstischen Charakter gaben.

Die „empörten“ Reaktionen der beiden waren die vorweggenommene Reaktion des linkspolitischen Establishments – welches nach dieser faschistoiden Sendung in  ihrem Kampf gegen rechts  erst richtig in Fahrt kam.

PS: Vor einem halben Jahr recherchierte ich, dass Senta Berger angeblich im linksfaschistischen ASTA Berlin Mitglied war – oder zumindest mit dieser Terror-Organsiation der 70er jahre sympathisiert hatte. Ich konnte meine Recherche von damals nicht wiederfinden: Alle meinen Rechere-Bemühunge enden heute mit derselben Meldung von Google:
„Einige Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des europäischen Datenschutzrechts entfernt. Weitere Informationen“
Von Michael Mannheimer, 28.11.2017
***

Zehn Jahre nach Kerner: Eva Herman packt aus

Prädkat: Besonders sehenswert!

Videolänge: 18:58 Minuten


Gibt es bezahlte Talkshow-Claqueure, Manipulationen hinter den Kulissen und politische Schulungen für Moderatoren?

Am 9. Oktober 2007 fand in Deutschland einer der größten Medienskandale statt: Die ARD-Moderatorin und Tagesschausprecherin Eva Herman wurde aus der laufenden ZDF-Sendung von Johannes B. Kerner geworfen.

Dieser Vorfall ist inzwischen längst zu einem der wichtigsten Beispiele für die sterbende Meinungsfreiheit in Deutschland geworden. Viele Menschen fragen sich seitdem, was alles in deutschen TV-Talkshows im Vorfeld eigentlich vorsätzlich geplant wird und was noch wirklich zufällig geschieht. Darüber spricht Eva Herman in diesem Beitrag. Sie gewährt dem Zuschauer einen erweiterten Blick hinter die Fernsehkulissen.

Und sie gibt schlüssige Antworten auf gerade in letzter Zeit immer wieder heißdiskutierte Fragen über eventuell bezahlte Studio-Claqueure, über Manipulationen hinter den Kulissen, über eventuelle politische Schulungszentren für Moderatoren oder über „TV-Talkshow-Geheimpläne“.

Wissensmanufaktur

Gruß an die Klardenker


Quelle:
https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/09/19/zehn-jahre-nach-kerner-eva-herman-packt-aus/

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

43 Kommentare

  1. genauso siehts aus,schmierentheater
    um eva herman zu demontieren, da musste dann eine linke senta berger ran,
    weil sie als Schauspielerin besonders bei den älteren deutschen grosser Beliebtheit erfreut,
    perfekte ard/zdf propaganda

  2. Ja, es gibt bezahlte Talkshow-Klaqueure. Ich glaube, es war bei „Menschen bei Maischberger“ als neben der damaligen Justizministerin Zypris und einem Berufstürken noch ein junger Türke eingelagen war. Und dieser junge Türke hat ganz anders gesprochen, als es Zypris und der Berufstürke sich vorgestellt hatten. Der Türke hat geäußert, er wäre ein Schläger gewesen und es tue ihm leid, und er sei selbst schuld gewesen. Da war nichts von „ausgegrenzt“ und Integrationsverweigerung der Deutschen. Man konnte anscheinend auch hören wie Zypris dem Berufstürken zugeflüstert hat: „Ja wurde der denn nicht bebrieft?“
    Es war – glaube ich – auch bei Maischberger als die vom Islam zum Christentum konvertrierte Sabatina James aus der Talkshow ausgeladen wurde – und das ohne Angabe von Gründen. Man konnte nur annehmen, dass das eines Imams wegen gemacht wurde, der Frauen verachtet und hasst. Und es ist anzunehmen, dass Sabatina den Imam verbal an die Wand getackert hätte.

  3. zum artikel:
    schreinemakers doppelmoral? nicht umsonst ist schreinemagarete in RTL samstag nacht schon vor vielen jahren parodiert worden. Schreinemakers könnte zwilling von Fatima Roth sein.

    Doppelmoral, da fällt mir ein:
    das Uschi Glas – mutter eines verkorksten drogenabhängigen sohnes – neulich zu der Weinstein-Sexaffäre aussagte, „das sie früher auch mal angefasst wurde“
    Leider vergisst die süsse uschi zu erwähnen, dass sie durch möpsezeigen beim film angefangen hat.(wie auch die hühner sibel kekilli oder laberhuhn und muselbraut kebekus und andere. Wenigstens habe ich sibel noch nicht gehört wie sie über männer und sex lästert, wie kebekus)

    Wo wir bei den Moral-uschis sind, schauen wir uns Pfuschi die alle Leiden lässt an, als sie ihr verhöhnendes lachen nicht zurück halten kann als sie gefragt wird ob ihre kinder bei der bundeswehr sind.

    23 sek vid

  4. Die vorsätzliche ZERSTÖRUNG DEUTSCHER FAMILIEN ist der Grundpfeiler und wichtigste Voraussetzung der völkermörderischen Umvolkungspolitik der Merkel-Faschisten.

    Das reicht von regelrechter Aushungerung deutscher Familien, ihrer „Abspeisung“ mit unter den Lebenshaltungskosten liegenden „Kindergeld“-Zahlungen, feministischer Benachteiligung und Ausplünderung von Männern durch eine rote „Scheidungsanwalts-Mafia“ und ihr „zuarbeitende“ Rot-Richter bis hin zu Genderisierung und vorsätzlicher Verwahrlosung der nachfolgenden Generationen durch Früh-Sexualiseirung in den Schulen. Ein wahrhaftes KULTURBOLSCHEWISTISCHES Horrorszenario, das das Kommunisten-Ferkel im Kanzlerbonker in 12 Jahren seiner Irrsinns-Herrschaft errichtet hat.

    Daher der ungeheure HASS auf Eva Hermann, die diesen „wunden Punkt“ des Völkermord-Regimes berührt hat und damit nicht aufhören will. Sie zeigt die SCHANDE des Merkel-Systems auf wie niemand sonst und bringt auch eher unpolitischen Bürgern nahe, warum es BESEITIGT werden muß, wenn das Deutsche Volk überhaupt eine Chance haben will, diesen SCHLIMMSTEN ANSCHLAG AUF SEINE EXISTENZ zu „überleben“.

  5. noch was zu herman aus NDR rausgeschmissen.

    ich höre immer ndr2!
    Neulich meinte eine NDR2 moderatorin:
    „….jetzt fängt die zeit an wo man morgens, wenn die nachbarn licht anhaben, bei den nachbarn in die wohnung schauen kann…“

    Und die moderatorin sagte das völlig selbstbewusst. Abgesehen davon das NDR moderatoren sowieso linksversifft sind, hat diese tante vermutlich nicht mehr gemerkt was für einen geistigen völlig versifften bullshit sie da loslies. oder sie hat es sogar toll gefunden. Also sich selbst.

    So degeneriert ist die ganze GEZ sippe geworden. Ekelhaft. völlig verwahrlost im gehirn. vermutlich würde eine lobotomie da nicht helfen.

    • egalito, da sind Sie aber aber sehr robust aufgestellt, sich diesen laberschnecken Sender NDR 2 anzuhören. Außer Verkehrsfunk läuft da bei uns nichts. Es wird ansonsten nur bullschitt geredet und die Musik ist eigendlich auch unhörbar.
      Gruß worpi

  6. Wird so langsam mal Zeit daß UNSERE Seite ein paar Talkshows macht die diesen linksgesteuerten Talkshows mit ihrem Affentheater entgegen wirken. Man braucht nur noch ein paar richtige Sender dafür.

    „George W Bush’s steiler 9/11 These“???

    Tja, der Anfang des Videos war ja ganz gut aber nach dem Satz habe ich abgeschaltet. Wie war denn Bush’s „These“??? Das Korangesteuerte Islamisten ins WTC geflogen sind und damit 3000 Amerikaner ermordet haben??? Ist auch meine „““These“““.

    Und diese „These“ steht ja richtigerweise auch HIER.
    https://michael-mannheimer.net/2014/09/11/911-vor-13-jahren-veruebten-moslems-den-verheerendsten-terroranschlag-der-geschichte/

    —————————-
    „Jugendliche Einwanderer randalieren in Brüssel“
    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/jugendliche-einwanderer-randalieren-in-bruessel/

    „BRÜSSEL In der belgischen Hauptstadt Brüssel ist es am Wochenende erneut zu Ausschreitungen jugendlicher Einwanderer gekommen. Anlaß war die Ausstrahlung eines CNN-Berichts über libysche Sklavenhändler. 71 Personen wurden in Polizeigewahrsam genommen. Die meisten befinden sich inzwischen wieder auf freiem Fuß.

    Die Bilanz der Krawalle im Stadtviertel Louise am Samstag sind zehn beschädigte Autos, Plünderungen von Geschäften sowie Angriffe auf Polizisten.

    Ein Beamter wurde dabei mit einem Pflasterstein am Kopf getroffen und mußte mit einem Schädelbruch im Krankenhaus operiert werden.

    Dritter Gewaltausbruch binnen 14 Tagen

    Die Polizei geht nach Informationen des Belgischen Rundfunks von organisierter Randale aus. Die Jugendlichen verabredeten sich demnach über soziale Netzwerke zu den gewalttätigen Protesten.

    Bereits am 15. November war eine Demonstration eskaliert, bei der in der Folge Geschäfte und Autos attackiert und verwüstet wurden. Vier Tage zuvor war es nach der erfolgreichen Qualifikation Marokkos für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 zu Gewaltausbrüchen gekommen.“

    Die eingedrungenen Invasoren gehen so langsam aber sicher zu ihrer biologisch bestimmten Aufgabe über. Uns ANZUGREIFEN. Das ist unabänderbar in ihren GENEN einprogrammiert. Da helfen keine Integrationskurse, Arbeit, Wohnung o.ä. Beruhigungs-Geschenke „unserer“ Politiker.

    Die Biologie dieser unpassenden Figuren kann man nicht ändern. Das ist ein viel stärkerer Faktor als irgendetwas Anerzogenes. Und dieser viel stärkere Faktor befielt ihnen ( z.T. unbewusst ) uns auszuradieren und unser Territorium einzunehmen um dann ungestört massenweise ihre fremdartige DNA hier zu verbreiten. Man muß das ganze mal aus biologischer SICHT sehen. Villeicht weiß man dann endlich was zu tun ist. Aber ich glaube hier muß nur ein bestimmter Stresslevel erreicht werden ( der merkwürdigerweise wohl für Einige immer noch nicht hoch GENUG ist ) und alle werden AUTOMATISCH wissen was zu tun ist.

    Denn auch in UNSERER DNA ist etwas einprogrammiert was in Jahrtausenden des Krieges und der Evolution gewachsen ist. Durch diese Tatsache wird irgendein Ablauf kommen der ebenfalls unabänderbar ist. Hätte alles nicht so kommen müssen wenn man die Invasoren niemals REINGELASSEN hätte. Das Einzige was man jetzt noch tun kann um den kommenden Ablauf abzumildern ist keinen Einzigen WEITEREN reinzulassen. Grenzen absolut dicht. Je eher umso besser denn je mehr hier reinkommen umso schlimmer wird der kommende Ablauf. ( Der KRIEG ).
    ———————————-
    „Flüchtlinge sollen ohne Zeugnis studieren dürfen“
    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Fluechtlinge-sollen-ohne-Zeugnisse-studieren-duerfen

    „Flüchtlinge mit guten Deutschkenntnissen sollen in Niedersachsen auch ohne die bislang notwendigen Zeugnisnachweise studieren dürfen. Viele müssen Unterlagen wie Schulzeugnisse in ihrer Heimat zurücklassen. Ihnen soll hierzulande der Weg zum Studium nicht versperrt bleiben, fordert Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic.“

    „Na klar“. Während jeder Deutsche sich 13 Jahre durch die Schule pauken muß um dann evtuell die Grundlage erreicht um studieren zu können bekommen irgendwelche dahergelaufenen IQ-75-Invasoren aus Urwald oder Wüste diese Möglichkeit von „unseren“ Politdödeln GESCHENKT.

    • Was 9/11 betrifft, liegen Sie total daneben.

      Ich empfehle Ihnen die Lektüre einiger Artikel von freeman, dem Betreiber des Blogs „Alles Schall und Rauch“
      http://alles-schallundrauch.blogspot.cz/2017/09/ist-die-wahrheit-uber-911-noch-relevant.html

      Was Eva Herman betrifft, so habe ich unmittelbar, nachdem ich das Video gesehen habe, in dem sie aufdeckt, wie TV-Talkshows die Zuschauer manipulieren, der AfD geschrieben (Vorstand, Fraktion) und darum gebeten, jene AfD-Politiker, die zu Maischberger, Anne Will, Maybritt Illner, Hart-aber-fair oder zum schmierigen und ekelhaften Österreicher Lanz gehen, zu schulen und dazu das Video von Eva Herman zu benutzen.

      Wenn man schon zu diesen Lügnern und Hetzern und Betrügern hingeht, darf man nicht naiv sein. Man muss wissen, dass die Einladung nur dem Ziel dient, die AfD zu diskreditieren, lächerlich zu machen und medial hinzurichten.

      Und man muss sich im Voraus alle boshaften Fangfragen und sonstige Angriffe aufschreiben und sich gute Antworten darauf ausdenken.

      Tut man das nicht – und das ist immer wieder passiert – werden enorm wichtige Chancen verpasst, die AfD und ihr Programm ins richtige Licht zu rücken. Das ist unverantwortlich, weil diese TV-Polit-Zombie-Verblödungs-Shows von Millionen Zombies angeschaut werden.
      Nirgendwo sonst erreicht man auf einen Schlag so viele Altparteien-Wähler.

      • Kleine Korrektur.
        Was 9/11 betrifft, so liegen Sie meines Erachtens daneben.
        Dabei waren wir nicht, aber es kommt darauf an, was an Beweisen vorliegt und das zählt der freeman alles auf, womit dann die offizielle Version der Regierung in sich zusammenstürzt.

      • „Text: 1
        „Was 9/11 betrifft, liegen Sie total daneben.

        Text: 2
        Kleine Korrektur.
        Was 9/11 betrifft, so liegen Sie meines Erachtens daneben.“

        Was ist denn daran die Korrektur??? Das ich erst TOTAL daneben lag und dann NUR noch daneben??? HaHaHa 😆

        Somit liegt wohl ihrer Meinung nach Michael Mannheimer ( auf dessen Blog sie sich hier befinden ) AUCH total daneben ja???
        Hier noch mal der MANNHEIMER-Link den sie anscheinend ÜBERSEHEN haben.
        https://michael-mannheimer.net/2014/09/11/911-vor-13-jahren-veruebten-moslems-den-verheerendsten-terroranschlag-der-geschichte/

        99,9% des Eva Herrman Videos sind gut. Nur nicht dieser WTC-Bush-Spruch der ihr wahrscheinlich von irgendwelchen USA-feindlichen Figuren ( wie Ihnen ) eingehämmert wurde. Ich liege da mehr auf PI-Linie. Proamerikanisch. Gerade jetzt wo Trump dran ist. Warum sollte man sich die Amerikaner AUCH noch zum Feind machen? Die Moslems reichen wohl noch nicht. Bei eurer merkwürdigen Schall und Rauch-Verschwörungstheorie sind die ISLAM-Terroristen Atta und Co. wohl völlig unschuldig nicht wahr? Wer will wohl das diese Terroristen unschuldig sind? Ohhhhhhhhhh, „großes Rätsel“.

      • Halten Sie MM für unfehlbar ?

        Dann haben Sie aber einen starken Glauben, vergleichbar mit der römisch katholischen Kirche, die den Papst als „unfehlbar“ deklariert hat … und sich damit für alle Zeiten lächerlich machte.

        Zu 9/11 fällt mir auf, dass Sie die Artikel auf Schall und Rauch nicht kennen. Wozu sich mit Fakten befassen, wenn man doch glauben möchte ?

      • @Krümel

        „Halten Sie MM für unfehlbar ?“

        Höchstwahrscheinlich ist NIEMAND unfehlbar. Vor allem auch SIE nicht. Im 9/11 Fall hat MM auf jeden Fall recht.

        „Zu 9/11 fällt mir auf, dass Sie die Artikel auf Schall und Rauch nicht kennen.“

        Ich kenne diese lächerlichen Verschwörungstheorien von Sprengungen die die Amerikaner angeblich selbst vorgenommen hätten und ähnlicher völlig Hirnverbrannter SCHWACHSINN. Von sowas faseln immer nur Leute denen diese Verschwörungstheorien genau in ihren Amerika-feindlichen Kram passen. Warum auch immer. Weil sie z.B. Moslems sind die von der Schuld ihrer Terror-Spezies ablenken wollen o.ä.

        Hier in diesem Video ist von Leuten wie Ihnen die Rede.
        https://www.youtube.com/watch?v=_c5PvPfcdus

        Kleine Info zum Video:

        „Harald Lesch (* 28. Juli 1960 in Gießen) ist ein deutscher Astrophysiker, Naturphilosoph, Wissenschaftsjournalist, Fernsehmoderator und Hochschullehrer. Er ist Professor für Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Lehrbeauftragter für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie München.“

        Wer redet wohl eher keinen Quatsch? Der Vorgenannte oder SIE Krümel? Irgendein Kommentarschreiber im Internet den Keiner kennt.

        Noch ein Lesch-Zitat zum Abschluss:
        „Dieses Mistrauen scheint immer stärker zu werden je weniger wir von der Welt verstehen“

        Versteht man wenn man das Video gesehen hat.

    • Das mit dem Studienplatz, das ist für mich der Tropfen, der das Faß zum Überlaufen bringt.

      NIEMAND studiert hier auf unsere Kosten für lau und kann nicht mindestens einen BAYERISCHEN ABILEVEL nachweisen.

      Schon seit Ewigkeiten werden hervorragend qualifizierten Krankenschwestern und Krankenhauspersonal aus dem Osten Europas ihre Abschlüsse samt Berufserfahrung nicht anerkannt, weil sie angeblich nicht den gleichen Level haben, wie wir.
      Die haben aber in Krankenhausbetrieben bereits fachlich qualifiziert gearbeitet und so unterschiedlich ist der Osten Europas nicht vom Westen. Medizin ist Medizin.
      OP ist OP, Intensivschwester ist Intensivschwester.
      Fertig.

      Und angeblich brauchen wir diese Fachkräftinnen hier, weil es keiner mehr machen will von den jungen Leuten hier; die wollen Geld verdienen und nicht hart Schicht arbeiten und dann keine Zeit für die eigene Familie haben, weil sie dauernd Wochenendschichten und Nachbereitsschaft schieben müssen.

      Diese Fachkräfte wollen aber hier bei uns arbeiten, weil sie das Geld im Osten gut brauchen können.
      Junge Fachkräfte, voll ausgebildet, mit Berufserfahrung kommen hier NICHT unter, weil ihre Abschlüsse hier nicht als gleichwertig anerkannt werden.

      Aber so einem halbsharigen Araber oder einem Afrikaner mit seinem Abi auf vergleichbarem Level wie ein bayerischer Quali, die werden hier zum Studium bei uns für kostenlos zugelassen?

      Ausländer haben gefälligst bei uns Studiengebühren und Studiengeld zu bezahlen. Basta. Und ihre Abschlüsse sind ungültig, die sollen hier ein DEUTSCHES ABI nachweisen durch eine NACHPRÜFUNG.
      Das wäre ja noch schöner, daß wir hier ein fackjugöte-Studenten-Paradies für Invasoren aus der ganzen3. Welt werden.

      • „Und ihre Abschlüsse sind ungültig, die sollen hier ein DEUTSCHES ABI nachweisen durch eine NACHPRÜFUNG.“

        Genau DAS müsste gemacht werden. Aber selbst DANN sollten sie hier GAR nichts bekommen. Kein Studienplatz, keine Wohnung oder sonst was. All diese Figuren sind letztlich nichts weiter als Arbeitsplatz- und somit NAHRUNGS-KONKURRENTEN die den Deutschen damit die Lebensgrundlage streitig machen. Und das bei 3 Millionen Arbeitslosen. Mehr Fresser auf gleichgroßer Fläche war schon in freier Wildbahn kein Vorteil.

        Die schwarzen Reinlasser bzw. linksrotgrünen reinHOLER wollen wohl die Arbeitslosenquote wieder nach oben treiben. Ziemlich dämlich. Es gibt nur eine Lösung. All diese NAHRUNGSKONKURRENTEN sofort ABZUSCHIEBEN. Ansonsten kommt hier automatisch ein blutiger Krieg der den 2 Weltkrieg an Brutalität noch weit übertreffen würde. Den ersten Vorgeschmack davon haben wir bereits in Tausenden „Einzelfällen“ erleben können. Höhepunkt der islamische Terroranschlag von Muselmann Anis Amri auf dem Breitscheidtplatz Berlin. Wird nicht mehr lange dauern bis der nächste islamische Terroranschlag kommt den sie nicht verhindern können.

    • „Flüchtlinge sollen ohne Zeugnis studieren dürfen“

      Ich bin damit einverstanden. Als Bedingung verlange ich aber vorher den Eignungstest, den ich vor fast 50 Jahren machen mußte. Wer den nicht besteht, darf auch nicht studieren. Ganz einfach.

      • 🙂

        Völlig richtig.
        Und damit wären es exakt 0, inklusive den Hochbegabten aus Allerherrenländer.

        Und zu Germane:
        Ja, sicher, unterm Strich will ich damit sagen, daß vielleicht ein paar sehr wenige Gaststudenten hier studieren dürfen, denn mehr würden es nicht werden, wenn Vorprüfung für Zulassung und Studiengeld absolute Grundvorassetzungen wären.

        Das wären ein paar Manschgerl für die Völkerverständigung, die dann wieder abziehen, weil sie hier natürlich nur für die Studienzeit eine Aufenthaltsgenehmigung bekämen.

        Und sie verbrächten diese Jahre fast ausschließlich unter Biodeutschen.
        Was sie davon mit in ihre trüben Heimatstaaten nehmen könnten, wäre schon mehr als ein Geschenk Gottes für ihre desolaten Landstriche, aus denen sie stammen.

        Dann sollen sie dort was draus machen, oder es lassen.
        Aber hier jeden reinzulassen und unsere Leute zu drücken, das ist Wahnsinn!
        Das muß SOFORT AUFHÖREN!

      • Werter Onkel Dapte,

        damit bin ich auch einverstanden, obwohl…..Eignungstest!
        So wie ich Sie einschätze waren Sie sicherlich nicht „bissig„ unterwegs,
        von daher würde ich noch einen drauf setzen, damit meine ich, diese Agros
        werden ja schon von Kindesbeinen an scharf gemacht, also wie so durchgeknallte Pittbulls.
        Deswegen müsste man hier einen ganz anderen „Test„ ansetzen, der fängt glaube ich mit W an…….oje oje dann müssten ja viele von denen eingeschläfert werden.
        (Satire aus) 😉

        LG
        Didgi

  7. Eva Herman ist eine hochanständige Frau ! Sie war mir immer schon , wegen Ihrer Ehrlichkeit , sehr sympatisch . Aber ich verstehe einfach nicht , warum Sie sich mit solchen ekelhaften Typen abgibt , bzw. abgegeben hat .
    Mit solchen verdorbenen Subjekten unterhält man sich auch nicht . Denn sie sind es nicht wert .
    Gilt auch für POLITIKER der AfD . Warum lassen Sie sich von Volksverrätern wie Illner , Maischberger usw. einladen und unterhalten sich auch noch mit denen ?
    Wenn ich dann nur schon diesen unsäglichen Stegner sehe geht mir mein Schweizer Messer in der Hosentasche auf und muß sofort die Glotze ausschalten , bevor ich durchdrehe .
    Ich persönlich kann und will dieses Gesockse nicht mehr sehen . Sonst versaue ich mir den ganzen Tag !

    PS : Zu Adolfs Zeiten konnte sich auf jeden Fall ein junges Mädchen oder eine Frau in der Dunkelheit alleine getrost auf den Heimweg machen . Was heute dank der LINKEN Volks und Vaterlandsverräter NICHT mehr möglich
    ist .
    War nur ein Beispiel von vielen !
    Ich kann nur hoffen daß diese Typen der Reihe nach „bereichert“ werden . Eine oder einer nach der/m anderen ! So , daß ihnen hören und sehen
    vergeht !
    Jetzt brauch ich´n Schnaps 🙁

  8. MEIN ERNEUTER DANK AN DEN WERTEN HERRN MANNHEIMER. NIEMAND ERKENNT DAS WAHRE GESCHEHEN HINTER DEN KULISSEN WIE ER. WEDER PI NOCH YOUWATCH.

    ES IST ALS HÄTTE MM EINEN SECHSTEN SINN.

    • MM ist nicht abhängig von „Geldgebern“ und muß ihnen nicht zu Füßen kriechen,MM ist nicht käuflich
      Pi und Jouwatch sind es
      Er HAT den sechsten Sinn !
      Den verkauft er nicht, er setzt ihn ein
      Er ist kein Sklave, er ist ein wahrer Kämpfer.

  9. Eva Herrmann ist nicht nur eine schöne, sondern auch eine hochanständige, äusserst intelligente Frau. Ich empfehle allen die Lektüre ihres Buchs „Das Medien-Kartell“, es ist noch informativer als Udo Ulfkottes „Gekaufte Journalisten“.

  10. Kerner ist eine Marionette, er wird eines Tages so auf der Fresse liegen, wie Karl Eduard. Die Welt dreht sich in Richtung Volk. Da haben die Marionetten des Kapitals schwere Zeiten vor sich. Mögen diese neuen modernen Zeiten lange anhalten. Sehr lange!

    • @ Störtebekker 13:57#

      Wie ich gerade erfuhr, ist Kernen auch Jesuit.
      Viele Völker haben sich an denen schon die Beißerchen ausgebissen.

      Diese zähen Intriganten sind äußerst schlau.
      Kerner hat mich nie interessiert. Ich habe mich nur gefragt, wie ein so blasser und nichtssagender Dummling (und ist er nicht auch homo? Das würde noch anderes erklären), der so kraftlos wie hirnlos ist, so weit nach vorn kommen konnte.

      Ist jetzt klar. Er wurde dorthin BEORDERT.

  11. ach hätte dieser Hitler nur die deutschen Siedlungsgebiete im Osten (temporär) annektiert, statt gleich ganz Tschechien u. halb Polen zu besetzen – dann wäre der Welt und uns nachfolgenden Generationen sehr, sehr viel erspart geblieben!!
    „Lebensraum“ im tiefen Osten?? – welcher Deutsche wäre schon freiwillig ins wilde Ostpolen o. gar Russland gezogen? Und ob Stalin es gewagt hätte, Deutschland u. damit das zentrale Mitteleuropa zu überfallen, ist äusserst fragwürdig – da hätten die Westmächte bzw. Amerika sicherlich nicht tatenlos zugesehen.
    Für diese Nazi-Hirngespinste müssen wir bis zum heutigen Tag büssen – wobei es meist nichteinmal um den Krieg selbst ging/geht (die polnischen o. russischen Opfer tun kaum noch jemanden „leid“, haben sie eigentlich nie wirklich), sondern es geht immer nur um ewige Buße für den „Holocaust“. Das ist die Megaschande, nicht die Hundertausenden nichtjüdischen KZ-Opfer, die dutzenden Millionen Kriegsopfer der Russen u. Allierten, schon gar nicht der Deutschen?!
    Und so ticken eben auch all die Kerners, Bergers, Illners u. was sich sonst so im öffentlich-medialen Raum bewegt.
    Nur ein toter Yude ist ein anerkanntes Kriegsverbrecheropfer – alle anderen haben halt irgendwie Pech gehabt, für die gibt es kein pausenloses Gedenken, keine flächendeckenden Mahnmale, keine permanente „Erinnerungskultur“…

  12. Alles richtig, aber:
    Warum arbeitet die AfD nicht daran über das Netz eigene Formate zu erstellen oder z.B. mit RT und Jasmin Kosubek sich dem Zuschauer zu stellen. Wir müssen diesen ganzen GEZ Dreck finanziell aushungern.
    Der leider viel zu früh verstorbene Dr. Udo Ulfkotte hat uns doch schon sehr früh darüber aufgeklärt wie das in diesen Quasselshows läuft. Eva Herrman lese ich mit Vorliebe in der PAZ. Ich freue mich immer über ihre Kolumne.
    Zu der Senta sei gesagt, dass sie mir am besten gefallen hat, als sie als Krankenschwester mit Feldwebel Steiner in Steiner, das Eiserne Kreuz Teil 1. vögelte.Aber das war’s dann auch schon zu dieser Dame von meiner Seite.

    • Dieser „GEZ-Dreck“ wird über die Rundfunkräte vor allem von den PARTEIEN kontrolliert. Ich sehe da ein großes Aufgabenfeld für die AfD – mit der Forderung an die Beitragszahler, diesen Dreck „auszuhungern“ kommt man erstmal nicht weiter, weil der einzelne dann im Knast landet! Die AfD muß also dafür sorgen, daß das a) nicht mehr passiert und b) selbst ihren Einfluß als jetzige Bundestags-Partei auf die Sender ausüben!

      Wir hatten – jedenfalls bis zum AfD-Einzug – ein sich selbst entmachtendes PARLAMENT, in dem Demokratie nicht mehr „gelebt“, sondern „geschauspielert“ wurde, um die wahren – volksfeindlichen! – Machthaber zu „decken“ – warum soll es dann in den von denselben Parteien kontrollierten MEDIEN anders zugehen? Sie sollen „Meinungsvielfalt“ nur VORTÄUSCHEN und damit VERHINDERN, daß a) andere Meinungen bekannt oder geduldet werden, die den Machthabern gefährlich werden können und b) die die „Drahtzieher“ und Plutokraten „hinter“ dem jetzigen Altparteien-Kartell und ihre Machenschaften BEKANNT machen würden, z. B. einen Soros oder einen Rothschild!

      Je mehr „Prominente“ oder Künstler da „ausscheren“, desto schwieriger wird es für die „Drahtzieher“, ihr menschenfeindliches Projekt der Zerstörung der Nationen und Völker unwidersprochen „durchzuziehen“! Wenn alle so direkt den LINKSFASCHISMUS von Merkel und Soros angreifen würden, wie der Sänger Peter Cornelius in der „Tiroler Tageszeitung“, wäre der Bann gebrochen und Herr Kerner könnte endlich „seine Koffer packen“ als „Lügengesicht Deutschlands“:

      „Die Politik hat uns in ein Koma regiert…Wir befinden uns in einem Krieg… Sagte doch der Seehofer kürzlich: ,Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.‘ WER REGIERT UNS? Die Bilderberger, die Familie Rothschild und der US-Investor George Soros! DAS IST FASCHISMUS. Diesmal VON LINKS.“

      http://www.tt.com/lebensart/freizeit/13629422-91/peter-cornelius-endlich-alles-von-der-seele-schreiben.csp

  13. Letztens hab ich in einem Pub einen (an sich netten u. sehr aufgeweckten) Engländer mit seiner iranisch-stämmigen Freundin (nichtmoslem. Exilantin) kennengelernt.
    Ging ziemlich schnell ans Eingemachte, d.h. er wollte mir unaufhörlich den Rassismus bzw. das „rassistische“ Wahlsystem der USA u. auch Englands verklickern.
    Natürlich ging es dabei ständig u. nur um die angebliche Diskriminierung der Schwarzen, welche in den Parlamenten, öffentl. Dienst u. bei allen besseren Jobs etc. völlig unterrepräsentiert seien (ein gewisses Eigenversagen kam ihm aber nicht in den Sinn). Natürlich enpuppte er sich als Trumphasser u. trauerte Obamas Amtszeit hinterher. Seine junge iranische Freundin war da wesentlich skeptischer, er ließ sie aber kaum zu Wort kommen, schien regelrecht sauer, daß sie aufmuckte.
    Dann hab ich ihm mal haarklein Obamas Lügen-Biographie serviert, daß er schon zu Studienzeiten zur gänze von arabern finanziert wurde, all seine privaten Eskapaden u. natürlich seine kriegsverbrecherischen Aktionen. Sein anfänglicher „Fake-News“-Widerstand war aber bald gebrochen, dann legte ich nach:
    hasst du dich selbst, dein „Weiß-Sein“, deine britische/europäische Herkunft (seine Freundin grinste bestätigend)?
    Ungefähr 12% Afroamerikaner aller „Schattierungen“ gibt es in den USA – interessieren dich eigentlich auch die anderen, wesentlich größeren „Minderheiten“: Mexikaner,Kubaner, sonstige Latinos, Chinesen, andere Asiaten, Osteuropäer, Russen usw.??
    Das brachte den jungen Engländer völlig durcheinander u. er wurde nachdenklich-still.
    Schliesslich kam ich nochmal auf den Geburtsurkundenfälscher u. Uni-Faker Obama zu sprechen, streifte noch kurz dessen langjährige Drogenkarriere in jüngeren Jahren, die „rätselhaften“ Morde an drei seiner langjährigen Homoliebschaften, bevor Obama „überraschend“ Präsident wurde.
    Da starrte mich der Brite nur noch fassungslos an, war schwer verunsichert – seine Freundin wußte selbst über diese „geheimen“ Intimitäten anscheinend Bescheid (wie überhaupt die Leute aus dem Orient u. Afrika oft erstaunlich gut über solche für westliche Medien „unrelevanten Dinge“ informiert sind).
    Als ich ihn abschliessend fragte, ob er sich auch so für die Rechte der indigenen INDIANISCHEN Amerikaner einsetze, sich nicht einen smarten „Apachen o. Sioux“ als US-Präsidenten wünsche, war es endgültig vorbei mit seiner adaptierten „Black Life Matter“-Ideologie u. „angeschwärzten“ Pseudoidentität.
    So ähnlich sind die meisten dieser selbsternannten „Minderheiten“-Schützerr/NGOs unterwegs – nachdem nun die (Holocaust-)Juden bei den Linken u. Grünen in Ungnade gefallen sind, identifizieren sie sich ausschliesslich mit Afroamerikanern, Schwarzafrikanern, etwas nachgeordnet Orientalen u. „Nafris“.
    Wer die größten Kulleraugen hat, am Ungebildetsten ist, am lautesten krakelt, die größte u. unverschämteste Klappe beim Einfordern „weißer“/christlicher Nächstenliebe u. Solidarität hat, ist bei den Linken, Grünen u. sonstigen Zweck-Gutmenschen (Kirchenleute) stets am Beliebtesten.
    Die Armut u. das Elend aller anderen, mittlerweile auch exorbitant vieler Bio-Einheimischer u. sonstigen Europäer o. weißen Amerikaner schert sie hingegen einen feuchten Dreck – die „hatten doch ihre Chance“, sind irgendwie selbst schuld; Versager, Loooser, „Proletenpack“, wer ist denn auch so „blöd“ u. wird obdachlos?…

  14. Ich habe die Sendung damals gesehen. Gut das Frau Herrmann den Absprung aus dem Zirkus der Eitelkeiten geschafft hat. Mhmm, sie hat eventuell nicht mehr das ganz große Publikum, dafür kann sie Ihre Bücher veröffentlichen und auf Videoplattformen ohne Stress arbeiten.

    Senta Berger, ein Grund warum ich deutsche Filme nicht ausstehen kann!
    Schreinemakers dürfte Kreischfaktor gewesen sein, seit jahren ist die weg aus der TV-Landschaft,ist nun Designerin.

    • Auch ich habe damals zufällig reingezappt. Das Vorgeplänkel habe ich nicht gesehen, aber diese widerlichen Tussis, die sich immer mehr erregten, es gipfelte dann in einem: entweder geht die oder wir, und Johannes Kerner mimte fast Bedauern, als er die Hermann rausschickte.
      Ohne daß ich da die ganzen Hintergründe kannte, war mir klar, daß ich eine „Sternstunde“ des Fernsehens gesehen hatte.

    • Lieber Kettenraucher,

      als das passierte, ich las im Nebenzimmer, kam mein Mann vollkommen bestürzt zu mir ins Zimmer, er hatte alles mitbekommen, und teilte mir diesen Rauswurf mit. Er war wütend und sprach von dem blöden Weib Senta, die er noch nie leiden konnte.

  15. GERMANE zu 9/11

    das mit dem LKA Mann und dem Muslim Amri ist ja eigentlich die gleiche Art Terror, oder?
    Denn was ich bisher von Krümel las, ist alles gut durchdacht. Habe schon viel gelernt.

  16. Ich bin selbst ein absoluter TV-Show Verweigerer.
    Der Werbeterror der Privaten nervt permanent und unnachgiebig.
    Statt die Zeit an der Glotze mit diesem Lügensumpf zu verbringen,
    suche ich mir lieber politisch inkorrekte Informationen im Netz,
    die näher an der Wahrheit liegen. Alles andere ist mehr sowas wie
    Fremdschämen in Serie.

    Jedenfalls merkt man den Menschen schon an,
    wenn sie permanent diesen medialen Schwachfug konsumieren.
    Sie werden zunehmend unkritischer und halten für wahr, was ihnen
    präsentiert wird an der Mattscheibe.

    Ich hab zwar ne Glotze hier stehen, aber kein aktuelles TV Programm.
    Es interessiert mich einfach nicht, was da so läuft.
    Zudem mag ich Filme, die ohne Werbeterror laufen.
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen von meiner Seite.

  17. Ich schätze Eva Hermann sehr. Und auch Sie, Herr Mannheimer. Sehr beachtlich, wie Sie den neuen Erkenntnisgewinn über Kalergi, Hooton & Co nun in ihren Online-Publikationen einbringen. Ich frage mich (eher meine große Hoffnung), wann auch Sie erkennen, wie unglaublich Deutschland und die Deutschen mit XXXX

    MM: SIE WISSEN, WARUM ICH DEN REST STREICHEN MUSSTE. NICHTS GEGEG SIE PERSÖNLICH.

  18. Ich hab damals fast einen Herzkasper bekommen über dieses heuchlerische Hinrichtungstrio, dachte jetzt bin ich samt Fernseher in der „heiligen“ Inquisition gelandet. Alle Drei, Kerner, Berger, Schreinemacher sind bei mir so was von untendurch und das hat sich in mein Gehirn gebrannt und wird auch nie wieder gehen. Sehe ich einen von den Dr in ist sofort Wut bei mir da und tiefe Verachtung. Das war ein richtiger Aufwecker was hier eigentlich in diesem Land ist (subtilste Unterdrückung bis brutale mediale Abschlachtung). Schade dass die Sache mit dem Baseballschläger….. (Ironie aus)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*