Über die „verfolgten“ Rohingya in Burma: Wie linke Medien nach bekanntem Muster aus Tätern Opfern basteln

Myanmar, Medien und die Propagandalüge

Treue Leser von TE werden sich vielleicht noch an jenen Text erinnern, in dem ich die Erfindung des „Palästinensischen Volkes“ durch den arabischen Terroristen Jassir Arafat und das deutsche Magazin DER SPIEGEL beschrieb.

Etwas ähnliches erleben wir gegenwärtig ein weiteres Mal – und der eigentliche Treppenwitz der Geschichte an dieser Geschichte sind eigentlich gleich zwei: Zum einen sind jene, die gerade ein Volk erfinden, ausgerechnet jene, die dem deutschen Volk seit geraumer Zeit seine Identität als vorgeblich völkisch-rassistisch auszutreiben versuchen, zum anderen ist eine Ikone eben jener, die nicht nur das deutsche Volk, sondern gleichzeitig auch alles Militärische zutiefst verabscheuen, ganz tief in diese Volkserfindung verstrickt. Nur steht sie dieses Mal nicht auf der Seite der gedachten Guten, sondern auf der Seite der gedachten Bösen.


 

Einschub von Michael Mannheimer

© Banaras Khan/AFP/Getty Images

Pakistanische Moslems verbrennen die Fahne Burmas (Mynamars) mit dem Foto der burmesischen Präsidentin und Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi. (Welche anderen Religionen verbrennen rituell die Flaggen nahezu aller Staaten, die ihnen nicht ins Konzept passen?)

Die Demonstranten protestierten in der pakistanischen Stadt Quette (am 8.September 2017) gegen die Behandlung ihrer „Brüder“ in Burma durch die burmesische Regierung. Ähnliche Demonstrationen gab und gibt es jedoch weder Pakistan noch anderen islamischen Ländern bei den nun über 33.000 islamischen Terroranschlägen in über 60 Ländern der Welt – noch angesichts der Verfolgung von Christen in den Ländern des Islam. Pro Jahr werden laut Opendoors (Schweiz) zwischen 100.000-150.000 Christen in islamischen Ländern nur deswegen getötete, weil sie den „falschen“ Glauben haben.

Nicht Burma ist das Problem. Das alleinige Problem ist der Islam. Medien tun das Ihre, diesen offenkundigen Befund zu verschleiern.


 

Rohingya, neue Palästinenser

Was aber hat es nun mit diesen „Rohingya“ tatsächlich auf sich? Sind sie, wie uns vorgespielt wird, ein unterdrücktes Volk? Werden sie aus ihrer Heimat vertrieben? Findet derzeit einmal mehr eine „ethnische Säuberung“ statt – wie dereinst im zerfallenden Jugoslawien gegen Muslime gerichtet?

Schauen wir auf die Fakten.

  1. Die derzeit als „Rohingya“ bezeichnet werden, siedeln an der zum Indischen Ozean gelegenen Westküste Myanmars. Die Nordgrenze der von ihnen besiedelten Provinz Arakan/Rakhaing grenzt an eine der am dichtest besiedelten Regionen dieses Planeten: Das bengalische Bangladesh.
    .
  2. Die „Rohingya“ sind vom Genotypus unverkennbar keine asiatischen Sino-Tibeter wie der Rest der birmanischen Bevölkerung, sondern Indo-Europäer. In ihrem Erscheinungsbild unterscheiden sie sich in nichts von den Bengalen, die rund um das Delta des Ganges siedeln.
    .
  3. Die „Rohingya“ sprechen eine indogermanische Sprache, eng verwandt mit dem Bengalisch ihrer indisch-stämmigen, westlichen Verwandten. Geschrieben wird diese Sprache bis heute weitgehend mit arabischen Schriftzeichen. Es gibt keine Verständigungsschwierigkeiten mit jenen Bengali, die jenseits der Landesgrenze im islamischen Bangladesh leben und den sogenannten „Chittagong-Dalekt“ verwenden. Chittagong im Osten von Bangladesh ist von Arakan/Rakhaing aus betrachtet die nächstgelegene Millionenmetropole.
    .
  4. Dokumente der früheren Kolonialmacht England belegen, dass die Auswanderung von Bengalen aus der Region Chittagong in das damalige Arakan seit 1891 in mehreren Wellen vor sich ging. Sie widerlegen die Behauptung von „Rohingya“-Aktivisten, wonach die Region schon immer bengalisches Siedlungsgebiet gewesen ist.
    .
  5. Historisch betrachtet gibt es keine Ethnie der Rohingya. Der Begriff tauchte erstmals in den Sechzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts auf. Er beschrieb seinerzeit die Eigenbezeichnung muslimischer Terroristen, die in der Provinz Rakhaing gegen die Zentralregierung kämpften.
    Erst in den 1990er Jahren gingen englischsprachige Medien dazu über, die Selbstbezeichnung, die die islamischen Rebellengruppen mittlerweile zum Sammelbegriff für die muslimischen Bewohner der birmanischen Provinz zu machen suchten, zu übernehmen. Seitdem arbeiten die Rebellen massiv daran, propagandistisch eine Volksidentität der „Rohingya“ zu erzeugen, um darüber ihren Anspruch auf einen islamischen Staat auf dem gegenwärtigem Staatsgebiet Myanmars begründen zu können.
    .
  6. Unter der Militärdiktatur Myanmars wurde die Region Rakhaing weitgehend vernachlässigt. Auch die nicht-bengalische Bevölkerung lebt im Landesvergleich auf niedrigem Lebensstandard. Gleichzeitig wurden seit der Unabhängigkeit 1948 regelmäßig Militäraktionen gegen die nach Autonomie strebenden Muslime durchgeführt.
    .
  7. Mohamedaner, die seit den 1970er Jahren das umkämpfte Gebiet verließen und im islamischen Pakistan oder Saudi-Arabien Zuflucht suchten, werden dort als „birmanische Muslime“ bezeichnet.
    .
  8. Die Vermehrungsrate der sich zum Koran bekennenden, bengalischen Bevölkerung der Westprovinz liegt ungefähr eineinhalbmal so hoch wie die der nicht-muslimischen Bevölkerung Myanmars.
    .
  9. In dem 1982 verabschiedeten Staatsbürgerschaftsgesetz Myanmars werden die Muslime Rakhaings nicht als eigenständige Volksgruppe anerkannt. Sie gelten entsprechend den Dokumenten der früheren Kolonialherren als illegale Zuwanderer aus Bengalen / Bangladesh, haben keinen Anspruch auf die Staatsbürgerschaft und sind, da sie über die Staatsbürgerschaft des Nachbarstaates ebenfalls nicht verfügen, staatenlos.
    .
  10. Seit dem 5. September 2017 ruft die fundamentalistische „Islamische Verteidigungsfront“ Indonesiens Freiwillige auf, sich dem „Jihad“ gegen die buddhistische Regierung Myanmars anzuschließen.
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes. Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

101 Kommentare

  1. Und die Moslems werden in Hundert Jahren hier bei uns auch behaupten,
    daß sie schon seit vielen Jahren hier leben.
    Nur sind wir dann die Minderheit und werden dies schwerlich beweisen
    können.

  2. Danke an MM für diesen wiederum informativen wie wichtigen Artikel!
    „…sind auch sie nicht bereit, sich in das buddhistische Burma (Myanmar) zu integrieren“ Genau diese Erfahrungen dürfen die ansässigen Völker der ganzen Welt in Bezug auf die Bückbeter machen, diese „Herrschaften“ zeichnen sich nur dadurch aus, dass sie durchweg ihrer kranken Ideologie (menschenfeindlich, frauenverachtend, mordend, tötend usw.) folgen.

  3. Herr Mannheimer, Ihr Blog ist wie eine Oase inmitten einer Wüste aus Lügen, Gewaltherrschaft und Manipulation.

    Bei diesen mörderischen Muslimen in Myanmar ist an erster Stelle Allah und dessen psychopathischer und bösartiger Prophet Mohammed verantwortlich für ihr völkermörderisches Handeln, denn Allah hat exakt dies alles befohlen.

    Deshalb kann und wird ein gehorsamer Moslem niemals Ruhe geben, er wird niemals in Frieden mit Nicht-Moslems leben, bis er diese dem Islam unterworfen hat. Politisch und religiös.

    Die echten Muslime (die Allah gehorchen) sind für alle Zeiten der Feind jedes Menschen, der sich ihnen nicht unterwerfen will.
    Vergleichbar mit tödlichen Giften oder mit Raubtieren, die man einsperren muss, um nicht von ihnen gefressen zu werden.

    Was mir bei Myanmar momentan noch fehlt, sind die Bodenschätze oder die strategische Bedeutung dieses Landes, weil die „westliche Wertegemeinschaft“ sich ausgerechnet für diese muslimische Völkermörder einsetzt.

    Da habe ich einfach so ein Gefühl, dass es in Myanmar vielleicht seltene Metalle oder Erdöl geben könnte.

    Oder dass jemand eine Erdöl-Leitung durch Myanmar bauen möchte.

    Oder dass Myanmar strategisch wichtig für irgendwelche Militärs der USA oder Großbritanniens oder Frankreichs ist.

    Weiss da jemand Genaueres darüber ?

    • Nur, was das Netz so hergibt.
      Besondere Insiderinformationen habe ich leider nicht.
      Aber natürlich haben Sie Recht, da steht eine Eroberungs- und Territorialstrategie dahinter, die geopolitische Aspekte haben MUß, sonst hätte keine Mücke Interesse an diesen Typen.

      https://www.liportal.de/myanmar/ueberblick/

      http://www.schatzwert.de/rohstoffe/bodenschaetze/bodenschaetze-myanmar.html

      http://www.dw.com/de/energiepoker-im-indischen-ozean/a-17388966
      „Asien – Energiepoker im Indischen Ozean
      Myanmar verfügt über riesige Öl- und Gasvorkommen, die meisten davon sind noch nicht erschlossen. Energiekonzerne wittern ein großes Geschäft. Mit Skepsis sehen Experten der bevorstehenden Rohstoffausbeutung entgegen.“

      http://www.epochtimes.de/china/rohingyia-myanmar-soros-erdgas-und-china-soros-erdgas-und-china-das-verbirgt-sich-hinter-der-krise-in-myanmar-a2212852.html
      „China » Politik » Welt
      Soros, Erdgas und China: Das verbirgt sich hinter der Krise in Myanmar
      Epoch Times10. September 2017 Aktualisiert: 11. September 2017 19:31
      Es geht um Gas, Rohstoffe und China: In den Rohingya-Konflikt in Myanmar sind auch George Soros und US-Kräfte verwickelt.(…)“

      Daher also weht der Wind. Mister Soros schon wieder.
      Und die gleiche Handschrift von Spaltung und Destabilisierung mittels Islamfanatikern und Multikultikonflikt-Hochkochens.

      https://www.zdf.de/kinder/logo/myanmar-100.html
      Manchmal kann man auch etwas aus dem Kinderfunk entnehmen, das sonst nirgends aufflackert.
      GOLD.

      Und ein Epizentrum des Buddhismus, der freiesten Weltphilosophie oder -Religion, wie man will.

      Auch dort gilt es wohl, das Kraftzentrum des Buddhismus zu knacken, was ohnehin die Strategie Chinas ist. Siehe Tibet.

      Solche freien Staaten sind der NWO ein Dorn im Auge.
      Sie gefährden die Ausbreitung ihrer Global-Strategien.

      Zum Beispiel mindestens 100 Milliarden US-Dollar allein in JADE.
      „Myanmars Natur- und Bodenschätze – Erdgas, Bergbau, Wasser, Holz und Land – werden dabei entscheidend sein. Bislang waren diese natürlichen Ressourcen, wie so oft, für das Land eher Fluch als Segen, und auch heute sind die beteiligten Interessen grundverschieden. Im Laufe der nächsten Jahre wird Suu Kyi versuchen müssen, realpolitisch einen Ausgleich zwischen diesen Interessen herzustellen.

      Gegensätzliche Interessen

      Immer noch großen Einfluss hat Myanmars Militär (Tatmadaw), denn das Land ist alles andere als vollständig demokratisch. Die Verfassung sieht vor, dass die Streitkräfte in allen Kammern des Parlaments 25 Prozent der Abgeordneten stellen (und dadurch einer Sperrminorität für Verfassungsänderungen besitzen). Sie benennen zudem einen der beiden Vizepräsidenten und kontrollieren den Nationalen Verteidigungs- und Sicherheitsrat. Außerdem ernennt der Oberbefehlshaber all jene Ministerposten, die in Fragen der Sicherheit von besonderer Bedeutung sind, das heißt die für Inneres, Verteidigung und Grenzangelegenheiten. Die Verfassung sieht weiter vor, dass das Militär, sollte es zu politischen Unruhen kommen, das Parlament auflösen kann. Sozusagen als Sahnehäubchen gehören dem Militär mehrere große Unternehmen und auch sonst herrscht Vetternwirtschaft. Ehemalige Generäle sowie Geschäftsleute, die dem Militär nahestehen (die sogenannten „Cronies“), haben Zugriff auf einen erheblichen Teil der natürlichen Ressourcen des Landes. Allein beim Abbau von Jade geht es für sie dabei um einen Geldsegen von einhundert Milliarden US-Dollar oder mehr.(…)“
      https://www.boell.de/de/2016/03/31/myanmars-steiniger-weg-zur-demokratie-die-rolle-der-rohstoffe

      Und hauptsächlich DAS ist geopolitisch relevant!
      Bingo! 🙂

      „In Myanmar kann man heute eine moderne Version jenes „Great Game“ beobachten, wie es sich einst zwischen Russland und Großbritannien abspielte. Myanmar liegt zwischen China und Indien, den beiden bevölkerungsreichsten Staaten der Welt, und das Land ist für die beiden asiatischen Großmächte sowie für die USA von grundlegender geopolitischer Bedeutung. Ganz besonders für China steht in Myanmar einiges auf dem Spiel, ist das Land doch ein entscheidendes Puzzlestück im Programm „One Belt, One Road“ (mit dem China seine Verkehrsanbindungen in Eurasien verbessern will). Für China bietet Myanmar einen Zugang zum Indischen Ozean, durch den sich die gefährliche und teure Handelsroute durch die Straße von Malakka umgehen lässt. China, einst der „brüderliche Freund“ Myanmars, ist der mit Abstand wichtigste ausländische Investor im Land und hat, zusammen mit Hong Kong, seit 1988 rd. 38 Prozent der ausländischen Direktinvestition getätigt.[iii] China ist auf große Mengen Energie und Rohstoffe angewiesen und hat in Myanmar erheblich investiert, vor allem in Wasserkraft, eine Gaspipeline, Bergbau und in bedeutende Infrastruktur-Projekte.

      Es war folglich ein schwerer Rückschlag für die Beziehungen zwischen Myanmar und China, als Präsident Thein Sein im September 2011 den Bau des 6.000 MW Myitsone-Staudamms auf Eis legte, da es großen Widerstand gegen dieses Projekt gab. Viele Menschen in Myanmar sahen in der gewaltigen Talsperre im Bundesstaat Kachin am Irrawaddy Fluss, der Lebensader Myanmars, einen Ausverkauf des nationalen Erbes ihres Landes. Zwar haben sich die chinesischen Direktinvestitionen seither erholt, aber die Beziehungen zwischen den beiden Staaten sind immer noch angespannt. Kein Staatsoberhaupt von Myanmar kann es sich jedoch leisten, China allzu lange die kalte Schulter zu zeigen.(…)“
      https://www.boell.de/de/2016/03/31/myanmars-steiniger-weg-zur-demokratie-die-rolle-der-rohstoffe

      ____________________

      Ich hoffe, die trübe Suppe klärt sich so ein wenig…

      • Perfekt, eagle1.

        Vielen Dank für Ihre Aufzählung, die mein spontanes Gefühl mehr als bestätigt.

        Wenn Myanmar weder eine strategische, noch eine wirtschaftliche (wertvolle Rohstoffe) hätte, würde sich niemand, absolut niemand in der „westlichen Wertegemeinschaft“ dafür interessieren, wer dort lebt und sich streitet.

        So aber sieht es ganz anders aus.

        Die Muslime sind die allerbesten Helfer der Globalmächte, sie sind auf den Punkt zuverlässig darin, Köpfe abzuhacken und Revolutionen anzuzetteln, Regime-Changes zu organisieren.
        Denen braucht man nur ein paar rechtgläubige Imame vorsetzen und mit dem Geld der CIA, Saudi Arabiens oder der Türkei anständige Waffen in die Hände zu geben, dann morden die los, was das Zeug hält.

        Passt alles perfekt.

        Und das Merkel merkelt natürlich auch wieder mit in Myanmar.
        Wir dürfen uns auf viele radikale Muslime aus Myanmar einstellen, die ganz sicher wegen der akuten Lage per Flugzeug bei uns eingeschleust werden. Diese Landwege sind langweilig und nerven nur, das erzeugt ungünstige Bilder.

      • Ja, und der Landweg wäre auch etwas lang.

        Sicher, SIE merkelt mit, weil SIE auch versucht, geopolitisch einen Fuß in die Tür zu kriegen, damit SIE China etwas entgegenzusetzen hat.

        Wieviele Bürger bei uns gemessert und gemeuchelt werden, das ist IHR Wurscht.
        Das ist IHRE Währung, Blutgeld sozusagen, mit dem SIE IHRE geopolitischen Interessen, besser die der Auftraggeber, bezahlt.
        Unsere Toten hier werden billigend in Kauf genommen. Sind weniger, als wenn man wieder unsere Nato-Bundeswehr-Soldaten in die Gebiete schickt. Da gibts noch mehr Tote und schlechte Presse dazu.

        Es würde auch dem Schaftswähler nicht vermittelbar sein, warum wir Krieg in Myamar machen müssen.

        Aber so ist das ganz was anderes. Mit dem Humanismuszäpfchen hat SIE dann die dortige Staatsregierung und die korrupten Militärs dort am Bandl.
        Irgendwas müssen die dafür für SIE und IHREN Soros und Co tun, garantiert. Und als Deal wie schon seit 2015 üblich, werden deren Musels zu uns importiert, so daß die die loshaben und die bei uns rumvergewaltigen und rummessern.

        Vermutlich weil wir so eine tolle Polizei haben, die mit dem allen locker fertig wird…. 😉

        Und außerdem sind die Bangladeshis dann auch noch ganz dolle auf einmal unsere Freunde. Kommt noch hinzu, gerade jetzt, wos mit Erdolf etwas zu krieseln anfängt und ihr Türkeideal geplatzt ist.

      • Ja, und der Landweg wäre auch etwas lang.

        Sicher, SIE merkelt mit, weil SIE auch versucht, geopolitisch einen Fuß in die Tür zu kriegen, damit SIE China etwas entgegenzusetzen hat.

        Wieviele Bürger bei uns gemessert und gemeuchelt werden, das ist IHR Wurscht.
        Das ist IHRE Währung, Blutgeld sozusagen, mit dem SIE IHRE geopolitischen Interessen, besser die der Auftraggeber, bezahlt.
        Unsere Toten hier werden billigend in Kauf genommen. Sind weniger, als wenn man wieder unsere Nato-Bundeswehr-Soldaten in die Gebiete schickt. Da gibts noch mehr Tote und schlechte Presse dazu.

        Es würde auch dem Schaftswähler nicht vermittelbar sein, warum wir Krieg in Myamar machen müssen.

        Aber so ist das ganz was anderes. Mit dem Humanismuszäpfchen hat SIE dann die dortige Staatsregierung und die korrupten Militärs dort am Bandl.
        Irgendwas müssen die dafür für SIE und IHREN Soros und Co tun, garantiert. Und als Deal wie schon seit 2015 üblich, werden deren Musels zu uns importiert, so daß die die loshaben und die bei uns rumvergewaltigen und rummessern.

        Vermutlich weil wir so eine tolle Polizei haben, die mit dem allen locker fertig wird…. 😉

        Und außerdem sind die Bangladeshis dann auch noch ganz dolle auf einmal unsere Freunde. Kommt noch hinzu, gerade jetzt, wos mit Erdolf etwas zu krieseln anfängt und ihr Türkeideal geplatzt ist.

      • Ja, und der Landweg wäre auch etwas lang.

        Sicher, SIE merkelt mit, weil SIE auch versucht, geopolitisch einen Fuß in die Tür zu kriegen, damit SIE China etwas entgegenzusetzen hat.

        Wieviele Bürger bei uns gemessert und gemeuchelt werden, das ist IHR Wurscht.
        Das ist IHRE Währung, Blutgeld sozusagen, mit dem SIE IHRE geopolitischen Interessen, besser die der Auftraggeber, bezahlt.
        Unsere Toten hier werden billigend in Kauf genommen. Sind weniger, als wenn man wieder unsere Nato-Bundeswehr-Soldaten in die Gebiete schickt. Da gibts noch mehr Tote und schlechte Presse dazu.

        Es würde auch dem Schaftswähler nicht vermittelbar sein, warum wir Krieg in Myamar machen müssen.

        Aber so ist das ganz was anderes. Mit dem Humanismuszäpfchen hat SIE dann die dortige Staatsregierung und die korrupten Militärs dort am Bandl.
        Irgendwas müssen die dafür für SIE und IHREN Soros und Co tun, garantiert. Und als Deal wie schon seit 2015 üblich, werden deren Musels zu uns importiert, so daß die die loshaben und die bei uns rumvergewaltigen und rummessern.

        Vermutlich weil wir so eine tolle Polizei haben, die mit dem allen locker fertig wird…. 😉

        Und außerdem sind die Bangladeshis dann auch noch ganz dolle auf einmal unsere Freunde. Kommt noch hinzu, gerade jetzt, wos mit Erdolf etwas zu krieseln anfängt und ihr Türkeideal geplatzt ist.

      • Ja, und der Landweg wäre auch etwas lang.

        Sicher, SIE merkelt mit, weil SIE auch versucht, geopolitisch einen Fuß in die Tür zu kriegen, damit SIE China etwas entgegenzusetzen hat.

        Wieviele Bürger bei uns gemessert und gemeuchelt werden, das ist IHR Wurscht.
        Das ist IHRE Währung, Blutgeld sozusagen, mit dem SIE IHRE geopolitischen Interessen, besser die der Auftraggeber, bezahlt.
        Unsere Toten hier werden billigend in Kauf genommen. Sind weniger, als wenn man wieder unsere Nato-Bundeswehr-Soldaten in die Gebiete schickt. Da gibts noch mehr Tote und schlechte Presse dazu.

        Es würde auch dem Schaftswähler nicht vermittelbar sein, warum wir Krieg in Myamar machen müssen.

      • Fortsetzung:

        Aber so ist das ganz was anderes. Mit dem Humanismuszäpfchen hat SIE dann die dortige Staatsregierung und die korrupten Militärs dort am Bandl.
        Irgendwas müssen die dafür für SIE und IHREN Soros und Co tun, garantiert. Und als Deal wie schon seit 2015 üblich, werden deren Musels zu uns importiert, so daß die die loshaben und die bei uns rumvergewaltigen und rummessern.

        Vermutlich weil wir so eine tolle Polizei haben, die mit dem allen locker fertig wird…. 😉

        Und außerdem sind die Bangladeshis dann auch noch ganz dolle auf einmal unsere Freunde. Kommt noch hinzu, gerade jetzt, wos mit Erdolf etwas zu krieseln anfängt und ihr Türkeideal geplatzt ist.

      • Dankeschön werter eagle 🙂

        Sie bestätigen mir das was ich schon immer wusste:
        „Just Follow The Money….„

        LG
        Didgi

      • Aber so ist das ganz was anderes. Mit dem Humanismuszäpfchen hat SIE dann die dortige Staatsregierung und die korrupten Militärs dort am Bandl.
        Irgendwas müssen die dafür für SIE und IHREN Soros und Co tun, garantiert. Und als Deal wie schon seit 2015 üblich, werden deren Musels zu uns importiert, so daß die die loshaben und die bei uns rumvergewaltigen und rummessern.

        Vermutlich weil wir so eine tolle Polizei haben, die mit dem allen locker fertig wird…. 😉

        Und außerdem sind die Bangladeshis dann auch noch ganz dolle auf einmal unsere Freunde. Kommt noch hinzu, gerade jetzt, wos mit Erdolf etwas zu krieseln anfängt und ihr Türkeideal geplatzt ist.

      • Zu „unseren Toten“ hier bei uns. Da ist ja nochwas. Tote Soldaten, die kann keiner verstecken. Aber diese Opfer von Gewalttaten dieser islamischen Invasion, die erdreisten sie sich, uns als „Einzelfälle“ von ziviler Gewalt anzudrehen.

        Einzelfälle, verübt von psychisch Kranken.
        HOHN! Blanker HOHN den Opfern ins Gesicht!
        Hier findet, wie schon mm so richtig sagt, ein Krieg statt.

        Perfiderweise kann man die Toten hier als „normale Kriminalitäts“-Fälle tarnen.
        Hätten sie Uniformen an, würde das nicht mehr funktionieren.
        Lieber lassen diese Monster bewaffnete Profischlächter und Rohlinge aus den Kriegsgebieten dieser Welt auf unvorbereitete Zivilbevölkerung los.

        Merkelsteine.
        Was man mit diesen Hinkelsteinen machen sollte, das spare ich mir hier.
        Ich sag nur Miraculix – Operation Hinkelstein.

  4. Auch für mich gehört MM mittlerweile zur täglichen Pflichtlektüre. Ein Vergleich mit dem linken Lügenkonstrukt ist wie ein Unterschied zu Tag und Nacht. Leider sind die meisten Menschen zu dumm um zu begreifen was passiert, ehe es zu spät ist. Sie sind mit sich selbst beschäftigt und merken nicht, dass der größte Feind in den eigenen Reihen sitzt.

  5. Danke für diesen wiederum herausragenden Beitrag! Jede Macht-Clique „erfindet“ sich heutzutage einfach nach Bedarf „ihre“ Völker – oder „denkt sie einfach weg“, wenn sie ihren MACHT-Gelüsten im Weg stehen: ROH-INGYAS fallen plötzlich „vom Moslem-Himmel“, DEUTSCHE werden einfach durch „schon länger hier Lebende“ ersetzt – ganz wie es sich der abgezockte Kommunisten-Kader Erika Ferkel im Dienst der NWO-Ideologen wünscht! Die „kommunistisch gleichgeschaltete Presse“ assistiert mit ideologisch-verdummendem Gutmenschen-Geheul. Was dem Völkerkundler wie die Errichtung einer Phantasiewelt nach dem Pipi-Langstrumpf-Prinzip erscheint, ist diesen brutalen NWO-Verbrechern schiere MACHT-Ausübung durch das alte Prinzip TEILE und HERRSCHE. Keine Ideologie eignet sich für diese Verbrecher vom Schlage Merkels, Junckers oder Macrons so gut als „SPALTPILZ“ wie der Islam und seine unterirdisch blöden Massen! Sei es in Burma, sei es bei uns.

  6. lieber MM – ich hoffe ich habe mit meiner Recherche und Infos für ihre ausführlichen Beitrag über die Rohingya ein klein wenig beigetragen.
    Hier noch eine Ergänzung meiner Recherchen, ein Bericht aus der Schweiz:
    ++ Es sind nicht Buddhisten, die in Myanmar Moslems töten, es sind Rohingya Moslems, die seit 1947 Buddhisten töten
    veröffentlicht am 9.sept. 2017
    https://politisches.blog-net.ch/2017/09/09/es-sind-nicht-buddhisten-die-in-myanmar-moslems-toeten-es-sind-rohingya-moslems-die-seit-1947-buddhisten-toeten/

    siehe dazu auch die YT Doku auf der o.g. Webseite !
    Rohingya extremists attacking Rakhine Burmese Neighborhoods

    m.f.G.
    s-h

  7. „Wer genau hinschaut, sieht, die Dauerkrisenherde der Gegenwart entstehen dort, wo der Islam auf nicht-islamische Nachbarn trifft. Mali, Nigeria, Zentralafrika, Somalia, Kenia, von Tschetschenien über Afghanistan und Pakistan bis hinein nach Indien.“

    Deutschland nicht zu vergessen. Da entsteht auch gerade ein Kriesenherd.

    „Anteil der Muslime in Deutschland steigt auch ohne Migration“
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/deutschland-anteil-der-muslime-steigt-laut-pew-studie-auch-ohne-migration-a-1181018.html

    „Die muslimische Bevölkerung Europas wächst, unabhängig vom Ausmaß der Zuwanderung. Das zeigen Szenarien, die US-Forscher entwickelt haben. In Deutschland könnte sich der Anteil der Muslime bis 2050 nahezu verdoppeln.“

    Einfache Lösung. Man muß Denen verbieten auf deutschem Territorium Kinder zu produzieren. Die können in ihre Länder zurückgehen und da dann Kinder produzieren bis das ganze Land in einer Überbevölkerung versinkt mit allen daraus resultierenden Folgen wie Armut und KRIEG. Wir können sowas hier nicht gebrauchen. Aus vergangenen Kriegen war die deutsche Bevölkerung endlich schlau geworden und produzierte jetzt nur noch soviel Kinder daß es nicht WIEDER zu einer Kriegsauslösenden Überbevölkerung kommen sollte, aber jetzt produzieren einfach diese eingedrungenen Moslems diese Überbevölkerung. Man hätte Diese niemals reinlassen dürfen, oder noch schlimmer holen dürfen.

    • das Problem ist die finanzierte Islamisierung. Kindergeld und jeder Türke der hier arbeitet, auch ganz geringfügig, seine Angehörigen (bestimmt er selbst wieviele das zu Hause in der Türkei sind, nebst Eltern) sind in unseren Krankenkassen mitversichert. Die türkischen Ärzte und Krankenhäuser rechnen mit unseren Kassen in Deutschland ab. Somit braucht man sich nicht mehr wundern, wenn für uns die Einzahler nichts mehr bleibt. Bestehen solche Abkommen auch mit den anderen europäischen Ländern, oder sind wir hiermit wieder Weltmeister im Geld verteilen?

      • „sind in unseren Krankenkassen mitversichert.“

        Tja das ist wirklich schlimm und sollte schnellstens geändert werden. Krankenkassen-Mitversicherung nur noch für BIO-Deutsche. Nur dann wird die linksrotgrüne Mischpoke wieder hochfahren und Skandal, Nazi, Rassismus usw. blöken. Was uns aber VÖLLIG egal sein sollte. Diese geistige Stufe haben leider immer noch zu Wenige erreicht. Aber das wird sich ändern.

        „oder sind wir hiermit wieder Weltmeister im Geld verteilen?“

        Genau das sind wir. Auf diesen Weltmeister-Titel kann man wahrlich verzichten. Weltmeister im ABSCHIEBEN müssen wir werden, dann wird Deutschland in neuem Glanze erstrahlen.

      • Und wenn „das Kindergeld erhöht wird“, dann haben die Roth-Links-Grünen keinesfalls den Nachwuchs der Deutschen im Blick, sondern die übergroße Kinderzahl der Einwanderer … deren Eltern hier nicht arbeiten müssen wie WIR Deutschen und statt dessen vollständig alimentiert werden. Der Musel mit seinen 4 Frauen und den nun 27 Kindern lacht sich jeden Monat sicher ein zweites Loch in seinen A … , wenn er seinen Kontoauszug erhält.
        Im Gespräch ist längst die Arbeitspflicht für Deutsche bis 80 !
        Ich habe ein Video gesehen (aus den USA), in dem
        „die nachgeburtliche Abtreibung“ !!! (Terraherz, gestern)
        diskutiert wird. Gemeint ist das Töten von Kindern bis zum 5. Lebensjahr.
        Angesichts der Perversionen und Tierquälereien, denen wir heute bereits ausgesetzt werden, …(weiter darf ich hier nicht …)

  8. Auch dieser Artikel zeigt, dass Mannheimer der Lügenpresse nahezu jeden tag ihre teuflische Fratze vom Gesicht reißt. Ein Mann gegen das gesamte politische Establishment. MM ist kein Eisen zu heiß. .. und allein dadurch hebt er sich um Längen von PI und vielen anderen Blogs ab.

    Beck will übrigens die Rohingya nach Deutschland bringen. Wann greifen die Deutschen endlich zu den Waffen, um solche Verbrecher zu stoppen? ???

    Ist nach art20 GG völlig legal.

    • @ Candidus Komm. 30. November 2017 um 11:56 Uhr #
      Zitat: …“ Beck will übrigens die Rohingya nach Deutschland bringen. Wann greifen die Deutschen endlich zu den Waffen, um solche Verbrecher zu stoppen? ???“ E

      Bemerkung: Die deutschen greifen niemals zu den Waffen nicht einmal das Militär- die haben ihren „eingeimpfte Erbschuld Komplex“ unabhängig ihres Alters -„der späten Geburt“ der (= Angst vor schlechten Entscheidungen) abzutragen“. In 1. Linie ist dies ohnehin eine Erfindung der römisch-katholischen Kirche aus dem finstersten Mittelalter.Wir sind zwar längst wirtschaftlich erfolgreich, haben im Laufe von Jahrhunderten gegenüber anderen Ländern und Ethnien unglaublich viele Erfinder, Philosophen, Künstler, Forscher, technologischer Unternehmens- Meisterleistungen, ect. hervorgebracht, trotzdem zählt dies bei dem eigenem Volk scheinbar nichts.
      Aufgrund der Naziverbrechen kam es einmalig auf unserem Erdball von underen Historikern und linken Gutmenschen (inkl. Totaldurchgenkallten Pseudo „Theologen“ wie Margot Käsmann,oder Bedford Strohm, oder Kardinal Wölki&Konsorten. inkl. div. Moralisten und Zeigefinger Politikern die sich selbst niemals patriotisch im Ernstfall für ihr Land eingesetzt hätten/haben), wie ex. DDRler BP Gauck und den Massenmedien nun in Dauerschleife immer und immer wieder den Bürgern die 1. und 2.WK Filme und Fox Tönende Wochenschau insbes. über A.H. vor den Latz geknallt bekommen. Die erzeugte offenbar absichtlich vom politischen Establishment eine „Kollektive Zivilisations-Neurose“ / oder „Krankheit der deutschen Gesellschaft“.
      Psychiater Prof. Dr. Mass – aktuellst bestätigt – Deutsche „Spitzenpolitiker“ sind psychisch gestört.
      Am 07.10.2017 veröffentlicht

  9. Die Medien wissen ganz genau um die Zustände! Sie lügen uns frech ins Gesicht.
    Die Strategie ist die gleiche. Wie es damals im Kosovo war. Eindringen, sich vermehren, Unfrieden schüren bis hin zum Bürgerkrieg. Die Dummen ist das ursprüngliche eingeborene Volk. Besonders wenn sie sich wehren. Die werden zum Schluss auch noch wegen irgendwelchen Wiederstandshandlungen vor Gericht gezerrt! Die Nato hat damals mit dem Kosovo-Krieg eine islamische Invasion unterstützt, nichts anderes. Und hier ist die Anfangslage genauso. Nur ist die Region zu weit weg für die Nato-Tornados. Da kann man eben nicht schnell hinfliegen und das Land (Burma) in Klump bomben.

    • In einem inzwischen verschwundenen Erstbericht des „Saale Journals“ war von einer Hinrichtung mit 15 Messerstichen die Rede (siehe dazu auch die „killerbiene“)! Inzwischen geben sie nur noch die Fesselung zu. Ja, es wird noch viele „politische Morde“ geben, bis wir dieses „Mord-Regime“ beseitigt haben, das ein ganzes Volk umbringen will. Bis dahin müssen aber noch viel mehr Bürger AUFWACHEN! Und die POLIZEI-FÜHRUNG entlarvt werden, die da „mitmacht“ wie unter Hitler oder Honecker!

  10. Ein ähnliches Beispiel. Aktiver Bevölkerungsaustausch.
    ———————————————————————-
    Anfragen für 1400 Azubis aus Indonesien

    Aus einer kleinen Herausforderung ist eine große geworden. Im Köthener Forellenhof war es „fünf nach zwölf“, hatte Wolfgang Nickel gesagt. In seiner Gaststätte fehlten Arbeitskräfte. Er überlegte deshalb das Restaurant tageweise zu schließen, obwohl die Auftragsbücher voll waren. Aus der Not heraus holte er sich junge Leute aus Indonesien, die bei ihm als Azubis arbeiten. Inzwischen vermittelt der Gastronom auch anderen Betrieben indonesische Lehrlinge.

    Denn seit dem ersten exakt-Beitrag im Juni über sein Engagement steht sein Telefon nicht mehr still. „Es ist schon verwunderlich. Auch in der Kürze der Zeit“, sagt Nickel. Er habe viele Anfragen und Mails erhalten. „Ich sage mal, so 1.400 haben wir auf unserer Warteliste. Ob wir das gesamte Feld bedienen können – ich weiß es noch nicht.“

    Der Bedarf an Auszubildenden ist enorm

    Die Idee, Lehrlinge aus Indonesien anzuheuern, hatte Nickel auf einer Reise in den weltgrößten Inselstaat. Einheimische sprachen ihn an, ob ihre Kinder eine Ausbildung in Deutschland machen könnten. Er erkundigte sich. Voraussetzung für das Arbeitsvisum sind Deutschkenntnisse, nachgewiesen durch das Goethe-Institut plus Arbeitsvertrag und Wohnung. Innerhalb von nur wenigen Wochen bekamen seine Azubis ihr Visum. Und wenn sie einen Arbeits- und Mietvertrag haben, dürfen sie nach ihrer Ausbildung in Deutschland bleiben – und zwar unbegrenzt. ….

    https://www.mdr.de/investigativ/vermittler-lehrlinge-aus-indonesien-100.html

    Der handelt wie ein Schleuser und Menschenhändler!
    Wir haben scheinbar keine Arbeitslosen, Obdachlosen, arme Menschen mehr vor Ort, die Arbeit suchen.
    Merkel: „Deutschland geht es gut“

    • ist es nicht verkehrte Welt -Deutschland holt sich durch die Schlepper Königin Merkel die paradoxerweise gerade ins ferne Afrika kostspielige hindüste um an iniziiert BlaBla Tagungen gegen Schlepperstrukturen teilzunehmen und zu studieren- obwohl sie selbst 1,5 Millionen+X Refugees aus der ganzen Welt zu uns holte um Arbeitsplätze zu besetzen die wir ohnehin nicht brauchen. Als Gegenleistung bekommen wir die Linke Toleranz- Gutmensch Utopia Propaganda, sowie die wertvoller als Gold LÜgen,vor allem den fanatischen Islam inklusive ins Haus?! Wow!
      Das haut rein. Welch eine global humanitäre Leistung.Gerade wie die Axt im Walde, die jeden gesunden Baum – ob erst ein Jahr, oder 50 Jahre, oder tausend Jahre alt,mit Geschichte und Wert, nun mit einem XXX versehen ohne Rücksicht auf Verluste und Nachhaltigkeit einfach umgehauen wird,fertig. Kein Wunder dass dies kein Kleinholz gibt, sondern zur größten Spaltung einer jeden Gesellschaft auf unserem Erdball beiträgt. Eine größere Mogelpackung geht nicht mehr.

      Es ist quasi wie mit den (wenigstens ungefährlichen) Überraschungseiern, schön in goldenem Geschenkpapier eingepackt- pro Karton von 100 Eiern – gibts 99 mit Murks aus wenigen zusammengelegten Bauteilen und nur 1 Hauptgewinn. Das ist dann auch noch ausgerechnet der „Komplett „Dschihadkrieger“ -oder Hijdschab Barbie – in Mini-Plastikausgabe – aber genauso überflüssig aber heiss begehrt.

      Ich finde es schon eigenartig- überall, wo sich der Islam breitmacht gibts Stress, Glaubenskriege,und Verdrängung von Menschen. Selbst als Gast ist eine Zurückhaltung nicht möglich, ja man fühlt sich sogar als unterdrückte Minderheit, holt die rassismus und Nazikeule raus. Gibts dies auch noch mit anderen nationaliäten und Glaubenskriegern? NEIN. Dies hat Gründe und keiner will sie wahrhaben vor lauter defensivem, ängstlichem Toleranzgeschwurbel.

      Zuerst holt man diese Menschen ins Land, die meisten kommen ohnehin von selbst. Dann, weil dazu keine Kriterien notwendig sind, die Asylindustrie und der deutsche Bürokratiewahnsinn regelt ja alles – wird abgewartet was sich so tut in Deutsch- Schlaraffenland. Wo gibts die Merkel- Winke-Winke Grinsekatzen und gebratenen Tauben? Wo die Arbeitsplätze von denen viele unverschuldet Arbeitslose in Deutschland nur träumen können?

      Wenns irgendwie nicht klappt, weil nach 1 jahr noch kein Wort deutsch, weil zu anstrengend oder nichts kapiert- egal bei o.g. Gutmensch Wolfgang Nickel und seiner Pommesbude (oder 5 Sterne Gourmet Gaststätte ?) stehen ja schon weitere 1399 zukünftige Fachkräfte direkt aus Indonesien eingeflogen auf der Warteliste.

      Haben diese „Fachkräfte“ sich selbst jemals darüber Gedanken gemacht, warum sie in ihren Ländern keinen Job finden, sie nun als Flüchtlinge nach Europa wollen?! Warum dort so viel Kinderarmut existiert, überhaupt so viele Kinder produziert werden, ob es damit zusammhängt dass es so viel Elend und Stress gibt?! Warum es evtl. der Islam nicht fertig bringt auf Dauer innerhalb seiner eigenen Grenzen friedlich zu leben?!Der Gebetsteppich und die Einhaltung der Scharia wichtiger sind als ein Land richtig zu führen, die Probleme auf andere angewälzt werden?! Das sollten sie aber- brauchen sie jedoch nicht denn Merkel, gauck,Gabriel, Maas& Konsorten sind da – die Gans die goldene Eier (bzw. Euro`s)legt. Für ihr eigenes Volk haben diese Banditen nichts mehr übrig- zünden sie keine Kerze an, der „deutsche Mohr“ hat seine Schuldigkeit getan.

      Ob diese Verrückten jemals allesamt sich die Mühe machten, nach Myanmar, Indonesien oder der Inselwelten wie z.B. die malediven hinter die Kulissen zu schauen, sicherlich nicht. Sie müssten ämlich feststellen, dass selbst in den vermeintlichen westlichen Traumparadiesen wei die Malediven wie bei den Rohingya in Myanmar der Islam und seine Ideolgie wütet. Da hört der „Spa“ auf.
      An Silvester 2011/12 auf den Malediven – in dem Jahr wurden 850.000 Touristen gezählt- versetzte ein Beschluss die Hotelindustrie in Aufregung: Das Tourismusministerium teilte mit, dass alle „Spas“ mit sofortiger Wirkung zu schließen seien. das vergnügen der wesltichen Welt sollte ein Ende haben. Der Islam hat auch dort nun das Sagen.
      Selbst die BILD machte sich sogar spätestens End 2015 darüber seine Gedanken:
      von ANNE MERHOLZ veröffentlicht am 21.12.2015

      Zitat: Glasklares Wasser, weiße Sandstrände und Palmen – die Malediven sind ein Traum-Urlaubsziel für viele Deutsche. Doch die Realität in dem Land ist eine ganz andere.

      In dem muslimischen Land gibt es keine Religionsfreiheit. Es gilt die Scharia. Der Einfluss radikaler Islamisten wächst. Experten gehen davon aus, dass etwa 250 ISIS-Kämpfer in dem nur etwa 400 000 Einwohner zählenden Inselstaat rekrutiert worden sind.

      Im Europäischen Parlament wird zurzeit eine Resolution vorbereitet, in der die immer gravierenderen Menschenrechtsverstöße auf den Malediven scharf kritisiert werden.

      Ein ARD-Journalist, der zum Thema religiöser Extremismus drehen wollte, wurde am Donnerstag von den Malediven ausgewiesen. (..)
      http://www.bild.de/politik/ausland/malediven/malediven-43855758.bild.html
      sowie der Spiegel/on Feb. 2016
      „Islamischer Staat“ Die Dschihadisten von den Malediven

      Die Malediven plagen soziale Probleme, organisierte Kriminalität, radikale Prediger: ein idealer Nährboden für Islamisten. Nirgends auf der Welt ist die Pro-Kopf-Quote an ausgereisten IS-Kämpfern höher.
      Und….. der Gipfel—>Kopp Verlag 22 März 2010
      ++ Deutschland soll Malediven bei der Islamisierung helfen
      https://de.europenews.dk/Deutschland-soll-Malediven-bei-der-Islamisierung-helfen-107610.html

      Sind dies die neuen Fachkräfte in Deutschland?
      Ich kann den Namen Merkel nicht mehr hören !

  11. Herr Mannheimer wird ein herausragender Artikel. Ja die Mohamedaner machen überall Stunk wenn jemand sich nicht nach ihrer „Religion“ oder der Sharia richten will. Welche Religion zerstört Statuen, Marienfiguren und anders. Von Menschen die täglich umgebracht werden ganz zu schweigen.Das in Deutschland hat angefangen mit den Türken in den 60 jer Jahren.Da fingen dann auch schon die Probleme an. Gut ich werfe natürlich nicht alle in den gleichen Topf sondern differziere schon.

    • Zu „Welche Religion zerstört Statuen, Marienfiguren und anders“?

      KEINE! Weil der Islam keine Religion ist, sondern eine totalitäre Ideologie!
      Genau wie der Sozialismus und Kommunismus!
      Darin besteht der Grund, warum Linke die Imame und ihre Jünger so lieben.

  12. Das was dort (Burma) und anderswo passiert, steht uns ja auch ins Haus. Nur konsequenter und brutaler, weil die meisten Leute nicht sehen wollen.
    ———————————————————————-
    Der Islam überrollt Europa!

    Bislang wurden diejenigen, die vor einer Islamisierung des Abendlandes gewarnt haben, gerne von der Mainstream-Presse, also auch von der „Welt“ als Rassisten und rechte Ausländerfeinde beschimpft. Natürlich völlig belegfrei. Nun aber hat die „Welt“ selber zu diesem Thema hochbrisante Zahlen für uns:

    Der muslimische Anteil an der Bevölkerung Europas wird sich in den kommenden Jahren massiv erhöhen – und möglicherweise sogar vervielfachen. Das prognostiziert eine Studie der Denkfabrik Pew Research Center, die der WELT vorliegt. Nach einem von drei zugrunde gelegten Szenarien könnte sich der Anteil der Muslime in Deutschland gar mehr als verdreifachen, nämlich von rund sechs Prozent (2016) auf knapp 20 Prozent (2050).

    Es werden dabei drei verschiedene Szenarien beschrieben, wobei die dritte, die von einer hohen Zuwanderung ausgeht, wohl die realistischste ist.

    In einer Grafik erfahren wir dann, wie es für die islamische Zukunft in den einzelnen Ländern bestellt ist.

    Für Schweden geht man dann von einem muslimischen Bevölkerungsanteil von 30,6 Prozent, in Frankreich sind es dann 18,0, in Großbritannien 17,2 und in Deutschland 19,7 Prozent.

    Die „Welt“ weiter:

    Laut den Pew-Forscher….

    http://www.journalistenwatch.com/2017/11/30/der-islam-ueberrollt-europa/

    (Meiner Meinung nach gehts schneller…)

    WELT:
    In einem Szenario verdoppelt sich die Zahl der Muslime bis 2050

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171103437/In-einem-Szenario-verdoppelt-sich-die-Zahl-der-Muslime-bis-2050.html

      • Also Juncker und Co. würde ich auch ohne gute Forschungsbilanzen in dieses Raumschiff „nevermore“ in die ewigen Weiten der Galaxien schicken.
        Wenn wir diese Blase lossind, dann wäre wieder PLATZ auf dem Planeten hier.
        Und die einfachen Leute würde schon irgendeinen vernünftigen Weg finden, um miteinander klar zu kommen. Ohne Kriege und ohne territoriale Landnahme jedweder Art.

        Mit freiem Handel, statt Freihandel.

      • Die würde ich gerne dann dahinschicken.
        Und mangels Intellekt würden die es nicht schaffen, selbst Raumgleiter zu bauen, um uns wieder zu beehren. :-)))

    • -Jeder mit jeden. Cousin mit Cousine.
      -Allah befiehlt Kinder zu machen
      -Kindergeld
      -Familiennachzug
      -Dekapara-Frauen
      -Fibonacci-Folge

      Das ist gefühlt schon übermorgen so, dass sich die muslimische Population verdoppelt.

  13. Als ichd das erste Mal von diesen Rohingya gehört habe und was in Myanmar vor sich geht, war mir sofort klar: Eine muslimische Sekte dringt illegal in Myanmar ein, benimmt sich dort wie die Sau und beklagt sich dann, dass die Ureinwohner sich wehren. Buddhisten sind als friedliche Menschen, die nicht so schnell aggressiv werden, bekannt. In ausländischen Medien erfahren wir dann, was mir sofort klar war. Das sind die Moslems eben nicht gewohnt, dass man sich gegen sie zur Wehr setzt. Bei uns ist das gerade andersherum: Da werden sie gepampert und mit ihnen gekuschelt, egal was sie anstellen.
    Übrigens: Der Grüne Volker Beck hat schon die Aufnahme der Rohingyas in Deutschland gefordert. Und der gehirnamputierte Gutmensch bricht in Jubel aus.

    • will der grüne Grashüpfer dafür etwa die Kosten übernehmen?

      Sagte nicht Konrad Adenauer „alles was die Sozialisten von Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von den anderen haben wollen.“

    • Islam und die Folgen!
      ————————————————-

      Schweden: Angriff mit Handgranaten auf Polizeistation in NoGo-Area

      Uppsala / Schweden: Friatider berichtet, dass es sich um eine scharfe Handgranate handelte, mit der am Montag gegen 23:00 Uhr eine Polizeistreife in Uppsala angegriffen wurde. Möglicherweise handelt es sich laut Polizei um eine Vergeltungsmaßnahme und auch nicht um einen Einzelfall, wie Peter Sweden ausführlich zusammengetragen hat. Ein festgenommener Verdächtiger ist mittlerweile wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Der Angriff fand in einer sogenannten NoGo-Area statt….

      (Text+Tweets+Video)

      https://opposition24.com/schweden-angriff-handgranaten-polizeistation/374753

  14. Ich bin für diesen Artikel dankbar, da ich mich bisher nie mit dieser Frage beschäftigt habe. Wieder einmal werden wir also von der „freien Presse“ belogen, bis sich die Balken biegen.

    Für mich besteht kein Zweifel daran, dass die Burmesen das Recht haben, ihr Land von Unruhestiftern zu befreien, auch wenn die angewandten Massnahmen nicht übermässig fein sind. Jedes Volk besitzt ein Recht auf Selbstschutz.

    Die vertriebenen Muslime könnten eigentlich, da Bangladesch in der Tat masslos übervölkert ist, von Saudiarabien aufgenommen werden. Dieses wird sich doch bestimmt nicht weigern, die „verfolgten islamischen Glaubensbrüder“ mit offenen Armen zu empfangen! Platz gibt es dort jedenfalls genug.

    Aber vermutlich werden schon bald einige zehntausend dieser „Kulturbereicherer“ von Deutschland aufgenommen werden…

    • Ihr nick ist mir spontan äußerst sympathisch. 🙂
      Wie sind Sie nur auf so einen genialen Namen gekommen?

      Jetzt fängts in München an zu schneien, der Winter ist da!
      Legen Sies unter „Vermischtes“ ab. 😉

      • Ohax, hatte ich ganz vergessen.
        Also dann, weg mit „leise rieselt der Schnee“ und runter in den Keller, den Sonnenschirm rausholen.

        Meine Güte, ist das schon wieder ein Geschwitze heute.
        Die Klimakatastrophe ist nicht mehr wegzuleugnen.

    • Nachtag:Goggle translate unter dem Video:

      …Daher ist es entscheidend, dass man verstehen muss, dass Buddhisten nicht Muslime töten, sondern dass die Eingeborenen auf die Rebellen reagieren, die sich praktisch auf einer ethnischen Säuberungsmission befinden, der Rakhine-Staat. Wenn Buddhisten im Unrecht waren, sollten sie wahrscheinlich auch Christen angreifen. Zumindest eine Art von Diskriminierung gegenüber Christen, die die zweitgrößte Religionsgemeinschaft in Burma ist, die noch nie stattgefunden hat…..

      http://www.religionmind.com/2016/10/why-did-buddhist-monk-lead-mob-group.html

      • alle Religionen sind vernünftig geworden, bis auf den Islam, der zwar meint auch eine zu sein, aber keine ist, denn sonst wäre er auch im Zeitalter der Aufklärung vernünftig und normal geworden.
        Er lebt immer noch nach der Weisung seines Gründers, die Welt mit Feuer und Schwert (Messer) zu erobern mit seinem Götzen Allah, der mit Jesus so viel gemein hat, wie die Wahrheit mit der Lüge ,um dann uns dann alle in seine Zwänge zwangskonvertieren. Wenn jemand aus Angst vor Folterung zum Islam konvertiert, kann ich begreifen, aber freiwillig, das geht mir nicht in meinen Kopf, noch dazu, wenn es sich dabei um weibliches Geschlecht handelt.

  15. Die neue Welt ist eine Welt der Lügen, eine vorgegaukelte Fata Morgana, eine virtuelle Realität, und selbst viele Menschen, die im Internet versuchen, die Wahrheit ans Licht zu bringen, reichen nicht aus. Immer öfter erleben wir die Umkehr von Tätern und Opfern. Doch das üble Spiel funktioniert, die meisten Leute fallen darauf rein oder es interessiert sie nicht.

    Jetzt steht Europa, zumindest zu Teilen, auf der Seite der aggressiven Muslime in Myanmar. Die tun dort, was sie immer tun, wenn sie sich stark genug fühlen. Eine Koexistenz ist unmöglich, daher rate ich den Buddhisten, sich unabhängig von den verlogenen Worten des Westens dieser tödlichen Gefahr zu entledigen, wie auch immer das möglich ist.
    Es ist schon seltsam: Würden die Buddhisten jetzt sagen, werdet alle Buddhisten, oder wir töten euch, dann schäumte die ganze Welt. Beim Islam dagegen heuchelt man oder hat sogar Verständnis. Diese Welt hat so keine Zukunft mehr.

    Ein Geständnis: Ich habe gestern bei Maischberger kurz nach Beginn eingeschaltet. Der Höllstein redete und redete, bis ich den Ton abschaltete. Dann kam Frau Weidel, es gab ein Scharmützel mit Maas und Maische, die wie immer voreingenommen agierte, und dann kam Maas. Meine Erregung stieg sehr schnell auf ein ungesundes Maas, bei diesem Demagogen von Goebbel`schem Adel kein Wunder, und ich merkte, ich stehe das nicht durch ohne Gefahr für mein Leben. Ich schaltete ab, ging ins Bett und schlief so um 3 Uhr ein.

    • Onkel Dapte,

      passen Sie auf auf sich. Genau solche Menschen wie Sie mit Verantwortungsbewußtsein, aufrichtig, rechtschaffen, leiden massivst in dieser großen Trübsalszeit. Die phlegmatischen, gleichgültigen geht das am A….vorbei. Und solcher werden leider immer mehr, weil unser Geblüt ausstirbt. Nachdem ich mit viel Menschen in unserer Praxis zu tun habe, weiß ich allein schon bei kleinen Rechnungsbegleichungen mit wem ich es zu tun habe. Wir haben so viel „tote“ Menschen um uns herum. LG Inge K.

    • test

      tatütata, den ganzen Tag hier in M.
      Mindestens 4-5 mal allein in einer Straße pro Tag!

      ich wollte auf die Sendung und das Maasi antworten – Mrrrkkksssss test

    • Antwort Teil 1

      Das Maasilein, ja der saß da und machte ganz unverhohlen Werbung für sein illegales Netzwerkdurchsetzungsgesetz, alles ganz harmlos, nur wegen der strafbaren Inhalte, die man sonst gegenüber den bösen ausländischen Medienkonzernen Fratzenbuch und Co leider halt nicht durchsetzen könnte.
      Er klang fast schon wie Robin Hood. Beinahe hätte ich angefangen, ihm zu glauben.

      Er ist guuuuuuuuuuuuuuuuuuuut, seeeeehr seeeehr guuuuuuuuut, in dem, was er tut.

      Dann wieder eine kleine Antihetzkampagne gegen die böse AfD-Nazi-Partei und ein belächelndes Abwinken aller Anwürfe gegen Parteifreund Stegner, die Oberhetzfresse der Nation.

      Aber immer recht brav, unser Maasmännchen.
      Nur manchmal bricht ein kleines Funkeln hinter den kleinen Äuglein und der Brille hervor. Die ist zwar sicher entspiegelt, aber man sieht es trotzdem blitzen.

      • q eagle 1
        Zitat: …. Die ist zwar sicher entspiegelt, aber man sieht es trotzdem blitzen.“
        Besser wäre aber garantiert…> der Blitz sollte blitzen! <
        Ich bekomme Bauchkrämpfe wenn ich dieses Männchen nur ein Wimpernschlag hinter meiner Brille sehe! Wo wäre dieser Netzwerkdurchsetzungsgesetz-Durchsetzer zur NS Zeit wohl gelandet?! Na erraten- Sie wissen schon .. ich auch !

      • Das Dollste war gestern aber, daß man mich (und damit auch andere Systemkritiker) darüber belehrte, daß wir den technischen Tücken des Algorithmus aufsitzen.
        Wir würden uns leider nur in einer hermetisch abgeriegelten Informationsblase befinden und nur wenn wir dann ab und zu mal in die Süddeutsche (ausgerechnet!) blicken würden, was wir als Proleten der Sonderklasse natürlich gar nicht machen, wir lesen eher andere Schmierblätter, wenn wir überhaupt lesen könnten, dann würde uns auffallen, daß alle die lokalen „Einzelfälle“ gar nicht in der Süddeutschen drinstehen, und DESHALB würden wir fälschlich auf die Idee mit der Lügenpresse kommen.

        Heiko, Heiko, das war richtig schweinchenschlaumäßig von dir.

        Haste auch nen Erklärbär für andere Gehirnamputierte auf Lager?
        Vielleicht irgendwas über Deine geliebte Internationale?

        Weidel war leider schlapp. Sie wurde natürlich auch zugetextet.
        Kam gefühlt vielleicht dazu, etwa 2 Sätze unzerhäckselt auszusprechen.
        Ansonsten lief die verbale Dauerhäckselmaschine nonstop durch.

    • Das Maasilein, ja der saß da und machte ganz unverhohlen Werbung für sein illegales Netzwerkdurchsetzungsgesetz, alles ganz harmlos, nur wegen der strafbaren Inhalte, die man sonst gegenüber den bösen ausländischen Medienkonzernen Fratzenbuch und Co leider halt nicht durchsetzen könnte.
      Er klang fast schon wie Robin Hood. Beinahe hätte ich angefangen, ihm zu glauben.

      Er ist guuuuuuuuuuuuuuuuuuuut, seeeeehr seeeehr guuuuuuuuut, in dem, was er tut.

      Dann wieder eine kleine Antihetzkampagne gegen die böse AfD-Nazi-Partei und ein belächelndes Abwinken aller Anwürfe gegen Parteifreund Stegner, die Oberhetzfresse der Nation.

      Aber immer recht brav, unser Maasmännchen.
      Nur manchmal bricht ein kleines Funkeln hinter den kleinen Äuglein und der Brille hervor. Die ist zwar sicher entspiegelt, aber man sieht es trotzdem blitzen.

      Das Dollste war gestern aber, daß man mich (und damit auch andere Systemkritiker) darüber belehrte, daß wir den technischen Tücken des Algorithmus aufsitzen.
      Wir würden uns leider nur in einer hermetisch abgeriegelten Informationsblase befinden und nur wenn wir dann ab und zu mal in die Süddeutsche (ausgerechnet!) blicken würden, was wir als Proleten der Sonderklasse natürlich gar nicht machen, wir lesen eher andere Schmierblätter, wenn wir überhaupt lesen könnten, dann würde uns auffallen, daß alle die lokalen „Einzelfälle“ gar nicht in der Süddeutschen drinstehen, und DESHALB würden wir fälschlich auf die Idee mit der Lügenpresse kommen.

      Heiko, Heiko, das war richtig schweinchenschlaumäßig von dir.

      Haste auch nen Erklärbär für andere Gehirnamputierte auf Lager?
      Vielleicht irgendwas über Deine geliebte Internationale?

      Weidel war leider schlapp. Sie wurde natürlich auch zugetextet.
      Kam gefühlt vielleicht dazu, etwa 2 Sätze unzerhäckselt auszusprechen.
      Ansonsten lief die verbale Dauerhäckselmaschine nonstop durch.

  16. OT
    In Hannover wird flächendeckend zum Angriff auf den AfD-Parteitag geblasen. Die Antifa-Schlägerhorden scharren schon mit den Hufen und warten auf ihren Einsatzbefehl.
    Die HAZ fotografiert seit Tagen auch die noch so kleinste gegen die AfD gerichtete Schmiererei, um deutlich zu machen, wie gewaltig des Volkes Unmut gegen diese Partei tobt.
    Einfach lächerlich.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Riesige-Anti-AfD-Schmiererei-in-Hannover-entdeckt

    • man muss natürlich eine Partei die den Mut hat alle Mißstände aufzudecken, bzw. Rechenschaft darüber zu fordern, vernichten, bevor das alles den Schlafschafen mitgeteilt werden kann. Unser Peter Felser ist auch gerade in der Mangel. Man wühlt so lange, bis man ein Haar in der Suppe findet und dann hat die ganze heuchlerische Meute ihr „gefundenes Fressen“. Mit dem Dritten Reich hat man eine Willkür-Falle gegen uns geschaffen, die man nach Bedarf, so wie man es braucht, gegen uns zuschnappen lässt.

  17. „Lohr/am Main: Afghane gibt 13-jährigem Mädchen Alkohol & missbraucht es sexuell!“
    http://www.guidograndt.de/2017/11/30/neues-unsicheres-deutschland-14-lohram-main-afghane-gibt-13-jaehrigem-maedchen-alkohol-missbraucht-es-sexuell/

    „LOHR AM MAIN, LKR. MAIN-SPESSART. Ein 20-jähriger afghanischer Staatsangehöriger steht im dringenden Verdacht, eine Minderjährige am Dienstag sexuell missbraucht zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde gegen den Beschuldigten Haftbefehl erlassen. Beamte der Kriminalpolizei nahmen den Tatverdächtigen am Freitagvormittag in Lohr am Main fest.

    Nach jetzigem Ermittlungsstand haben sich der 20-Jährige aus Neustadt am Main und das 13-jährige Mädchen aus dem Landkreis Main-Spessart in Lohr in einer Parkanlage aufgehalten. In den Nachmittagsstunden hat der Beschuldigte dann sexuelle Handlungen an dem Mädchen vorgenommen.

    Nach momentanen Erkenntnissen hatte der 20-Jährige zuvor noch Alkohol eingekauft und offenbar auch mit der Minderjährigen zusammen konsumiert. Das Mädchen bat dann Verwandte via Mobiltelefon um Hilfe, die die 13-Jährige schließlich abholten und zur Polizei brachten.

    Die Staatsanwaltschaft Würzburg beantragte Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes gegen den 20-Jährigen. Er wurde am Freitagvormittag von Beamten der Würzburger Kripo in Lohr am Main festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwalt

    wurde der junge Mann noch am selben Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erhielt den bereits vorliegenden Haftbefehl aufrecht. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg.“

    Ein weiterer Fall für die „Einzelfall“-Karte. Ich hoffe jeder dieser Fälle wird von den Machern der Karte vervollständigt. Es darf NICHTS fehlen. Später in Nürnberg 2.0 wird man das noch brauchen.

    • „Lohr/am Main: Afghane gibt 13-jährigem Mädchen Alkohol & missbraucht es sexuell!“

      Werter Patriot und Mitstreiter,

      diese Schwänzleingesteuerten Minderwertigkeitskomplexen Hohlbirnen verstehen nur eine Sprache,
      und Rache wird am besten kalt serviert, dazu passt unsere jetzige Jahreszeit hervorragend.

      WEG MIT DIESEM DRECK

      LG
      Didgi

    • Interessante Entwicklung.

      Der deep state hat offenbar den Wunsch nach neuen Führungsfiguren und läßt nun langsam die alten abwirtschaften.
      Die Mediensperre, das Kritikverbot gegen SIE und IHRE Agenda ist scheinbar aufgehoben.

  18. „Neuer Umfrage-Schock für CSU – AfD in Bayern erstarkt“
    https://www.merkur.de/politik/csu-sackt-in-umfrage-ab-waehler-wollen-ende-von-alleinregierung-in-bayern-9408971.html

    „Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die Wähler das Chaos in der CSU-Spitze deutlich abstrafen. Die von GMS für 17:30 Sat.1 Bayern durchgeführte Erhebung offenbart weitere Verluste für die (noch) von Horst Seehofer angeführte Partei. Nur noch 37 Prozent der Befragten würden der CSU ihre Stimme geben. Ähnlich besorgniserregend für die Union ist, dass die Alternative für Deutschland im Freistaat fast im selben Maße gewinnt, wie die CSU verliert. 14 Prozent der Befragten würden den Deutschnationalen ihre Stimme geben. Damit rangiert die neuerdings von Martin Sichert angeführte Partei nur noch ein Prozent hinter der SPD.“

    Tja so ist das halt wenn man zu schwach ist. Die einzige Lösung für die CSU wäre jetzt in der Invasoren-Frage HÄRTER zu werden als die AfD. Nur das werden sie wohl kaum schaffen.

    • im Grunde genommen war ja die frühere CSU im Programm gleich der AfD. Denen geht es alle um ihre Sitze und nicht um unser Land. Aber Bayern war ja deswegen als die CSU noch die AfD war allen anderen Bundesländern weit überlegen. Muss doch immer den Länderausgleich bestreiten. Denn Nordrhein-WEstfalen ist ja unser Migrantenland. Und wenn das mit Bayern auch so weiter geht, wer soll dann den Länderausgleich machen?
      Wenn ich als Privatmann täglich Gäste empfange, noch dazu die alten behalte und weiter täglich neue Gäste aufnehme, das kann ein Kind schon begreifen, gibt es bald ein Gerangel unter den Gästen. Der Hausherr ist bereits schon entsorgt.

  19. OT
    „Zentrum für politischen Durchfall“ mobbt weiter!

    (Bilder Tweets Text-Auszug)

    …..Und die „Aktivisten“ vom „Zentrum für politischen Durchfall“ würden auch ohne Kopf noch weiterlaufen.

    Die Ostthüringer Zeitung vermeldet:

    Das selbst ernannte „Zentrum für politische Schönheit“ legt nach. Plakate, die gegen den AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke gerichtet sind, stehen an der Landesstraße nach Bornhagen, dem Wohnort des AfD-Politikers. Auf den Bannern ist das Konterfei Höckes zu sehen und es ist in großen Lettern „Landolf Ladig“ und „NPD“ zu lesen…

    Doch das reicht den Stasi-Offizieren natürlich noch nicht, schließlich arbeiten sie in der Tradition des bösen Deutschlands:

    Mit Plakaten haben es die Mitglieder der Gruppe aber nicht bewenden lassen. Sie haben in umliegenden Orten 12.400 Flugblätter verteilt, wie eine Sprecherin dieser Zeitung bestätigte…

    Wahrscheinlich hören die Untoten erst auf, wenn der Mob Höcke an einen der Laternenpfähle in Bornhagen aufgeknüpft hat….

    http://www.journalistenwatch.com/2017/11/30/zentrum-fuer-politischen-durchfall-mobbt-weiter/

    ……..!

    • Passend dazu… ! Bataclan-Masaker!
      ———————————————————————

      Berlin-Kreuzberg: Attentäter von Paris wird als Märtyrer ausgestellt

      BERLIN. Eine Kunstinstallation in Berlin-Kreuzberg präsentiert den Terroristen Ismaël Omar Mustafaï als Märtyrer. Mustafaï war einer der Islamisten, die am 13. November 2015 im Konzertsaal Bataclan in Paris 89 Menschen ermordeten. „Die Künstler wollen den Begriff des Märtyrers erweitern“, sagte die Leiterin der Ausstellung, Ricarda Ciontos, laut Bild-Zeitung.

      Über den Audio-Guide erfährt der Besucher, daß er glaubte, sich im Kampf gegen die westliche Kultur opfern zu müssen. Als Exponat ist das Original einer Eintrittskarte zu sehen. Die Installation im Haus Bethanien am Berliner Mariannenplatz wird am Mittwoch eröffnet.

      Der verantwortliche Verein Nordwind finanziert sich aus Steuergeldern über den Hauptstadtkulturfonds und die Kulturstiftung des Bundes. Im „Märtyrermuseum“ werden Persönlichkeiten der Weltgeschichte gezeigt, die für ihre Überzeugungen in den Tod gingen. Ausgestellt sind unter anderem Sokrates (469–399 v. Chr.), die Heilige Apollonia von Alexandria (3. Jh.) oder Martin Luther King (1929–1968). (ha)

      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/berlin-kreuzberg-attentaeter-von-paris-wird-als-maertyrer-ausgestellt/

      • „Attentäter von Paris wird als Märtyrer ausgestellt“

        Fangen die jetzt VÖLLIG an zu spinnen??? Das sind keine „Künstler“ sondern GEISTESKRANKE. Das erinnert mich an Teufels-Anbeter. Immer schön einschleimen beim BÖSEN damit man von Jenem verschont wird. Anstatt wie es genetisch Mutige machen dagegen ANZUKÄMPFEN. Linke waren schon immer ein feiges Pack. Und ich nehme mal stark an daß dieser Verein Nordwind „leicht“ linksverstrahlt ist.

        Wir erinnern uns an die Taten dieses ISLAM-TERRORISTEN der da ausgestellt wird.
        http://www.pi-news.net/die-sadistischen-schindereien-beim-islamischen-terror-im-bataclan/

        „Nachdem sie im unteren Bereich bereits zig Menschen mit ihren Kalaschnikows erschossen haben, ziehen sich die Attentäter mit Geiseln in die oberen Etagen zurück und verbarrikadierten sich dort. Diese Menschen werden sie nicht einfach nur umbringen, sondern teilweise regelrecht zerstückeln und schlachten. Einigen werden die Augen ausgestochen, Köpfe werden abgetrennt. Männern werden die Hoden abgeschnitten und in den Mund gesteckt, Frauen mit Messern die Scheide aufgeschnitten und verstümmelt. Manche Körper werden regelrecht ausgeweidet.

        in Polizist sagt später, die Bilder der Toten seien so schlimm gewesen, dass sie den Angehörigen nicht gezeigt werden konnten. Was sich in den oberen Etagen des Bataclan-Theaters abgespielt hat, wurde der Öffentlichkeit weitgehend verschwiegen, vor allem in Deutschland.“

        Und diesem DRECK wird hier ein Denkmal gesetzt? Diesen Verein muß man VERKLAGEN. Mit allen Mitteln die zur Verfügung stehen.

  20. OT
    Zur Zeit wird D.Trump wieder durch die Medien gehetzt. Sehr aufschlussreich um was es dabei wirklich geht.
    ———————————————————————-

    Islamkritik
    Trumps Tweets bringen May in Rage

    Immer wieder sorgt Donald Trump mit Aktionen im sozialen Netzwerk Twitter für Aufsehen. Meistens entfachen seine Tweets nur inneramerikanische Debatten. Etwa wenn er CNN mal wieder als „Fake News“-Sender diffamiert oder seinen Followern empfiehlt, stattdessen lieber den ihm wohlgesonnen Sender Fox News zu schauen.

    Doch diesmal kreuzte Trump nicht mit Journalisten im eigenen Land, sondern mit der britischen Premierministerin Theresa May die virtuellen Klingen. Drei Videos hatte der US-Präsident retweeted, die Gewalt von Muslimen an Christen zeigen, darunter das Video eines Moslems, der angeblich einen holländischen Jungen auf Krücken verprügelt.

    Trump schießt zurück

    Ob die Videos authentisch sind, ist nicht geklärt. „Egal ob die Videos echt sind. Die Bedrohung ist echt“, verteidigte Trumps Pressesprecherin Sarah Huckabee Sanders ihren Chef. In jedem Fall echt war die Aufregung in Hausnummer 10 Downing Street.

    „Es ist falsch, daß der Präsident das getan hat“, ließ der Sprecher von Premierministerin Theresa May verlauten. Vor allem störte sich May an der Quelle des Videos: Jayda Fransen, die Vizechefin der Organisation „Britain First“, die für ihre scharfen Attacken gegen den Islam und Multikulturalismus bekannt ist.

    „Britain First versucht, durch Benutzung von haßerfüllter Rhetorik unser Gemeinwesen…..

    (längerer Text)

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/trumps-tweets-bringen-may-in-rage/

  21. Empfehlung für die neue Bundesregierung:

    „Eine Regierung muß sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Es ist gerecht, daß jeder einzelne dazu beiträgt, die Ausgaben des Staates tragen zu helfen. Aber es ist nicht gerecht, daß er die Hälfte seines jährlichen Einkommens mit dem Staate teilen muß.“

    Friedrich II. der Große (1712-1786), König von Preußen

  22. Super, daß @“MM“ dieses Skandalthema heraushebt!!
    Wird einem ganz schwindlig im Kopf, wenn man all klugen u. informativen Kommentare hier liest. Dem ist eigentlich (fast) nichts hinzuzufügen.

    Eigentlich brauchte ich gar keine genaueren Informationen – es lag ja völli auf der Hand, was in Myanmar in Wahrheit abgeht. War selbst mal über mehere Monate in der Region – von Grenze Myanmar/Laos bis runter nach Malaysia/Indonesien.
    Ich sag nur: massivste, hochaggressive Verdrängungsversuche u. offener Terror durch Muslime in Südthailand, südliche Phillippinen, auf Bali, ferner Masseneinwanderung in Australien u. sogar Südafrika – auch in Mittel-u. Südamerika breiten sich immer mehr muslimische Einwanderer/Nachkommen aus sowie regional hohe Konvertiten-Raten. Moslems hocken schon selbst in der Karibik!!
    Nur nördlich des Polarkreises ist man wohl noch ethnisch „unter sich“, dort, wo Schneefuchs u. Rentier, Eisbär u. Pinguin sich gute Nacht sagen..
    PS: es wurde hier u.a. die Einflussnahme Chinas (Rohstoffe) diskutiert – die Chinesen sehen sich eher als Schutzmacht, haben selbst die größten Probleme mit ihren muslimischen Regionen, von daher glaub ich nicht, daß China an der Islamisierung in Myanmar interessiert sein könnte. Sonst schnappen sich ja die Moslems die Bodenschätze?!

    Da steckt m.M.n. die Regierung Bangladeshs dahinter, sämtliche islamischen Organisationen (UNO!), islamischen Dachverbände/Wirtschaftsverbände.
    Sobald ein Völkchen von denen in Schwierigkeiten gerät bzw. die aggressive Ausbreitung auf Widerstände stößt, ballern die aus allen Rohren, bearbeiten westliche Regierungen, NGOs, Organisationen für internat.Zusammenarbeit, Kirchen u. weiß der Teufel wen noch alles.
    Dann werden ohne Ende Fehlinformationen gestreut, die Wahrheit manimuliert, den westlich-ahnungslosen politischen Eliten/Medien Sand in die Augen gestreut u. gejammert, gedroht u. Zwietracht geschürt was das Zeug hält!
    Mit eineinhalb Milliarden Muslimen wollen sich die westlichen regierungen nicht offensiv anlegen – da werden dann eben ganze Regionen u. Länder einfach an die Muslime abgetreten, Pech für die jeweiligen indigenen Bevölkerungen?!
    Gleichzeitig lässt sich so „bequem“ Druck aus der moslem. Überbevölkerung nehmen, die „gedeihliche Zusammenarbeit“ mit der islamischen Welt aufrechterhalten.
    Gewisse „Zugeständnisse“ muss der Westen machen, will er nicht die beidseitigen Geschäftsinteressen u. strategischen Bündnisse gefährden – so läuft das Spiel rund um den Globus schon seit Kolonialzeiten…

    Das pervertierteste Schmierentheater diesbezüglich zieht aber der gegenwärtige Papst ab – und seine Zuarbeiter Sorros+Co bzw. umgekehrt.
    Man möchte meinen, ein Vorspiel zum prophezeiten Regiment des (weltlichen) Antichristen u. seines falschen Propheten. Beide arbeiten Hand in Hand, eine machtpolitische wie (Fake-)spirituelle Hegemonie über den Globus zu errichten.
    Die heutigen NWO-Bestrebungen mögen gänzlich andere Ziele verfolgen, aber sie errichten doch die Struktur, das Gerüst für eine (mögliche) Universal-Diktatur, die auf dieser „Vorarbeit“ aufbauen könnte.
    Nicht, daß Papst Franziskus alles in seiner Macht stehende tun würde, um solche NWO-Entwicklungen zu verhindern, darüber aufzuklären, seine christlichen Schäfchen davor zu warnen, den Politikern ins Gewissen zu reden – er ist einer der größten Befürworter u. Aktivisten in diesem widerchristlichen KOMPLOTT GEGEN die MENSCHHEIT!!
    Ob ihm das überhaupt voll bewußt ist, vermag ich nicht einzuschätzen – vermutlich wird er von seinem Ego, seinem Charakter/Naturell dazu getrieben?
    Seine Vorgehensweise ist ganz u. gar nicht „jesuitisch“ – diese waren einzig u. allein Jesus Christus verpflichtet, der Missionierung heidnischer Völker – nichts davon ist beim Papst zu erkennen!!

    • @ Biersauer -Komm. 30. November 2017 um 18:51 Uhr #
      Zitat: „Anteil von muslimen-in-oesterreich-duerfte-bis-2050-deutlich-steigen- „RotGrün hatte es fast geschafft, die Muslimisierung Österreichs…“

      Na dann haben wir in Deutschland ja mit den Ösis etwas gemeinsam -NTV meldet heute im Ticker was wir schon lange wussten:
      „2050 ist jeder 5. Einwohner (also 20%) in Deutschland Moslem“ .
      Na dann gute Nacht Europa – EUSSR+Islam.
      wenn bis dahin kein Serum für unendliches leben erfunden wurde, werde ich dies allerdings trotz bester Gesundheit nicht mehr erleben. I.d. R. meine Enkelkinder aber schon. Traurig. Traurig.
      merkel wird in die Geschichte eingehen- ohne Krieg mit Selfie, Schwurbelpolitk und Islamtoleranz Deutschland abgeschafft.(und Österreich gleich mit!)

      • Wertes Schwabenland,

        bis 2050 wird es GAR KEINEN MOSLEM mehr in Deutschland geben.
        So schaugts aus.
        Wir lassen die hier nicht so weitermachen, wie bisher.
        Die werden sich mit einer umfassenden Forderung nach
        REMIGRATION konfrontiert sehen. Sehr bald schon. 🙂

  23. Guter Artikel, aber bitte gestatten Sie mir eine kleine Anmerkung zur Friedfertigkeit der Buddhisten. Der Buddhismus, den ich sorgfältig studiert habe, ist in seinen Wurzeln tatsächlich absolut friedfertig. Trotzdem sind viele heute lebende Buddhisten das nicht. Bekanntlich sind im 20. und 21. Jahrhundert die Christen die am stärksten verfolgte religiöse Gruppe: von Kommunisten, Islamanhängern, Hindus und leider auch von Buddhisten. Beispiele liefert z.B. Open Doors zahlreich. – Dass uns der „Rohingya-Konflikt“ als etwas ganz anderes verkauft wird, als das, was er ist, hat damit allerdings nichts zu tun. Trotzdem, um der Wahrhaftigkeit halber, sollte man die Friedfertigkeit der Buddhisten nicht verallgemeinern. Auch die Lehre Jesu Christi war absolut friedfertig, was die Kirche wiederum in vielen Jahrhunderten nicht von Gewalttätigkeiten abgehalten hat. Unsere Welt ist kompliziert.

  24. Wenn Buddhisten austicken, dann ist da schon etwas hinter. Muslime schlachten buddhistische Mönche, Christen ab, und glauben sie wären im Recht. Dass die Elite den Islam in Schutz nimmt, zeigt, diese sieht in dieser perversen Sekte die Glückseeligkeit. Zu einem anderen Thema: Es würde mich nicht wundern, wenn es in Srebrenica genauso wahr. Mladic hat meiner Meinung nach die Serben vor den bosnischen Muhajideen verteidigt. Hätte er es nicht getan, hätten wir einen Teil dieser Muhajideen . und dessen Kinder jetzt hier…

  25. artikel:
    Es gibt keine „Rohingyas“. Medien haben dieses islamische „Volk“ genauso erfunden….

    ——————————

    Wieso das denn? Man kann sie doch auf dem foto sehen!

    PS: ich wollte nur mal einen linksrotgrünen gutmuttisatz loslassen. Fühlt sich irgendwie witzig an :-))

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*