Nur wenige Tage nach Trumps Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels: 56 Islamische Staaten fordern Jerusalem als Haupststadt der „Palästinenser“






Von Michael Mannheimer, 13.12.2017

DIE VERLOGENE POLITIK DES OIC (ORGANSISATION OF ISLAMIC COUNTRIES)

Ruckzug ging das! Es zeigt: wenn eine wichtige Agenda für den Islam ansteht, dann treffen sich die 56 islamischen Dtaaten der OIC im Handumdrehen – um ihre Forderungen zu stellen.   Die ZEIT (Herausgeber ist der kriminelle und immer noch nicht angeklagte Oberfunktionär der Bilderberger, Transatlantiker und zahlloser weiterer suspekter Organisationen, Josef Joffe, forderte im öffentlichen Fernsehen vor einem Millionenpublikum : „Trump musss getötet werden“ (Quelle.u.v.a.m.) schreibt heute dazu:

Istanbul (AFP) Die Mitgliedstaaten der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) haben auf ihrem Gipfel in Istanbul zur Anerkennung Ost-Jerusalems als Hauptstadt Palästinas aufgerufen. „Wir erklären Ost-Jerusalem als Hauptstadt des Staates Palästina und laden alle Länder ein, den Staat Palästina mit Ost-Jerusalem als seiner besetzten Hauptstadt anzuerkennen“, hieß es in der Abschlusserklärung des Gipfels am Mittwoch. (Quelle).

Und die WELT (der Arbeitgeber des Deutschlandhassers Deniz Yücel) berichtet, dass die OIC Ost-Jerusdalem als Hauptstadt Palästinas anerkannt haben:

„Ein Sondergipfel islamischer Staaten hat als Reaktion auf das umstrittene Vorgehen der USA Ost-Jerusalem als Hauptstadt eines Palästinenserstaates anerkannt.

„Wir verkünden, dass wir den Palästinenserstaat anerkennen, dessen Hauptstadt Ost-Jerusalem ist“,

zitierte die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu aus der Erklärung des Gipfels der Organisation für Islamische Kooperation (OIC) in Istanbul. „Wir fordern die Welt dazu auf, Ost-Jerusalem als besetzte Hauptstadt eines Palästinenserstaates anzuerkennen.“ (Quelle)

Ausgerechnet der Hitlerverehrer, Diktator und Abschaffer der Türkei als einem laizistischen Staat, Rayyib Erdogan, ließ es sich nicht nehmen, Israel dabei einen „Terrorstaat“ zu nennen.

Ausgerechnet er, der über 100.000 Türken bei dem vermutlich von ihm selbst inszenierten Militärputsch hat festnehmen lassen – und in dessen Polizeistationen und Gefängnissen Folter standardmäßig angewandt wird. Er vergisst dabei zu erwähnen, dass Israel der einzige demokratische Staat im nahen Osten ist, das von 400 Millionen Arabern umgebene ist, die jederzeit mit einem neunen Vernichtungskrieg gegen den Ministaat beginnen können.

Fast alle westlichen Medien haben die Nachricht nach der Forderung des OIC für Jerusalem als Hauptstadt Palästinas gebracht. Dazu muss mehrerlei erwähnt werden.

  1. Es existiert kein Palästina. Palästina sowie die Palästinenser sind eine Erfindung Arafats und westlicher Medien , vorne dran des SPIEGEL (Quelle)
  2. Dieses „Palästina“ ist den Arabern und Moslems im Prinzip egal. Weder helfen sie ihm mit Geldmitteln, noch mit technologischem Transfer. „Palästina lebt seit Jahrzehnten allein mit Hilfe westlicher, vor allem europäischer massiver Entwicklungshilfe
  3. Nahezu der gesamte palästinensische Haushalt wird von der EU bezahlt.
  4. Ebenso bezahlt die EU Schulbücher, in denen es vor Hass gegen Israel nur so trieft – und in denen Juden als Menschen dargestellt werden, die moslemische Kinder lebendigen Leibes essen (mit Bildmaterial).
  5. Palästina wird von den islamischen Ländern mit Absicht als ständiger Zankapfel festgehalten. An einer Lösung mit Israel ist man nicht interessiert.
  6. Palästina dient damit dem Islam als ständiger Katalysator für den ewigen Kampf des Islam gegen Israel.
  7. In der Charta der Hamas wird jede Bemühung, mit Israel zu einem Frieden zu kommen,kategorisch und mit Hinweis auf diverse Stellen des Koran abgelehnt
  8. Palästinenser und viele arabische staaten wollen einen Frieden im nahen Osten: Sie wollen die Vernichtung Israel, an dessen Stelle dann ein Großpalästina enstehen soll.
  9. Während bei den 35.000 Terrorakten des internationalen Islam (mit Millionen Toten und Schwerverletzten) bislang noch nie eine OIC-Konferenz stattfand, trafen sich die 56 Länder nahezu unmittelbar nach der Verkündung Trumps, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen.
  10. Damit wird klar: Der internationale Islam hat kein Interesse, den weltweiten, von ihm bezahlten und organisierten Terror gegen die freie Welt zu bekämpfen. Er ist nicht Teil der Lösung des Problems des islamischen Terrors: Er ist das Problem selbst

Der OIC ist die wohl mächtigste Staatenorganisation der Welt. Er will die Weltherrschaft des Islam vorantreiben – und unterstützt international den islamische Terroristmus (der in Wahrhreir der ewige Dschihad ses Islam gegenüber „Ungläubigen“ ist)

Mit 56 Staaten bildet er eine Staatenmasse, die der UN im Prinzip jederzeit ihren Willen aufzwingen kann.

Als die UN vor Wochen die „Rohingyas“ (ein ebenfalls vom Westen erfunden, nicht existenten Volk) als die „verfolgteste Minorität der Welt darstellen ließ, war dies die Handschrift des OIC, die die UN dies verkünden ließ.

Völlig verschwiegen wurde dabei, dass nicht die „Rohingyas“ (die in Wahrheit sunnitische bengalische Moslems aus Bangladesh sind, die das buddhistische Burma mit hunderttausenden illegalen Immigranten überschwemmt haben, dort zahllose Verbrechen an Burmesen verübten und – wie im Islam üblich – nun einen eigenen islamischen Staat in Burma fordern (Näheres s. hier:Über die „verfolgten“ Rohingya in Burma: Wie linke Medien nach bekanntem Muster aus Tätern Opfern basteln.):

Zitat dazu aus dem Artikel „Myanmar, Medien und die Propagandalüge“ von Thomas Sphan, 12.Sept. 2017:

„Mit den Rohingya wurde – nach den Palästinensern – erneut ein Volk erfunden, das es gar nicht gibt. Palästinenser sind Araber aus dem nahen Osten…

Schauen wir auf die Fakten.

  1. Die derzeit als „Rohingya“ bezeichnet werden, siedeln an der zum Indischen Ozean gelegenen Westküste Myanmars. Die Nordgrenze der von ihnen besiedelten Provinz Arakan/Rakhaing grenzt an eine der am dichtest besiedelten Regionen dieses Planeten: Das bengalische Bangladesh.
  2. Die „Rohingya“ sind vom Genotypus unverkennbar keine asiatischen Sino-Tibeter wie der Rest der birmanischen Bevölkerung, sondern Indo-Europäer. In ihrem Erscheinungsbild unterscheiden sie sich in nichts von den Bengalen, die rund um das Delta des Ganges siedeln.
  3. Die „Rohingya“ sprechen eine indogermanische Sprache, eng verwandt mit dem Bengalisch ihrer indisch-stämmigen, westlichen Verwandten. Geschrieben wird diese Sprache bis heute weitgehend mit arabischen Schriftzeichen. Es gibt keine Verständigungsschwierigkeiten mit jenen Bengali, die jenseits der Landesgrenze im islamischen Bangladesh leben und den sogenannten „Chittagong-Dalekt“ verwenden. Chittagong im Osten von Bangladesh ist von Arakan/Rakhaing aus betrachtet die nächstgelegene Millionenmetropole.
  4. Dokumente der früheren Kolonialmacht England belegen, dass die Auswanderung von Bengalen aus der Region Chittagong in das damalige Arakan seit 1891in mehreren Wellen vor sich ging. Sie widerlegen die Behauptung von „Rohingya“-Aktivisten, wonach die Region schon immer bengalisches Siedlungsgebiet gewesen ist.
  5. Historisch betrachtet gibt es keine Ethnie der Rohingya. Der Begriff tauchte erstmals in den Sechzigerjahren des vergangenen Jahrhunderts auf. Er beschrieb seinerzeit die Eigenbezeichnung muslimischer Terroristen, die in der Provinz Rakhaing gegen die Zentralregierung kämpften. Erst in den 1990er Jahren gingen englischsprachige Medien dazu über, die Selbstbezeichnung, die die islamischen Rebellengruppen mittlerweile zum Sammelbegriff für die muslimischen Bewohner der birmanischen Provinz zu machen suchten, zu übernehmen. Seitdem arbeiten die Rebellen massiv daran, propagandistisch eine Volksidentität der „Rohingya“ zu erzeugen, um darüber ihren Anspruch auf einen islamischen Staat auf dem gegenwärtigem Staatsgebiet Myanmars begründen zu können.
  6. Unter der Militärdiktatur Myanmars wurde die Region Rakhaing weitgehend vernachlässigt. Auch die nicht-bengalische Bevölkerung lebt im Landesvergleich auf niedrigem Lebensstandard. Gleichzeitig wurden seit der Unabhängigkeit 1948 regelmäßig Militäraktionen gegen die nach Autonomie strebenden Muslime durchgeführt.
  7. Mohamedaner, die seit den 1970er Jahren das umkämpfte Gebiet verließen und im islamischen Pakistan oder Saudi-Arabien Zuflucht suchten, werden dort als „birmanische Muslime“ bezeichnet.
  8. Die Vermehrungsrate der sich zum Koran bekennenden, bengalischen Bevölkerung der Westprovinz liegt ungefähr eineinhalbmal so hoch wie die der nicht-muslimischen Bevölkerung Myanmars.
  9. In dem 1982 verabschiedeten Staatsbürgerschaftsgesetz Myanmars werden die Muslime Rakhaings nicht als eigenständige Volksgruppe anerkannt. Sie gelten entsprechend den Dokumenten der früheren Kolonialherren als illegale Zuwanderer aus Bengalen / Bangladesh, haben keinen Anspruch auf die Staatsbürgerschaft und sind, da sie über die Staatsbürgerschaft des Nachbarstaates ebenfalls nicht verfügen, staatenlos.
  10. Seit dem 5. September 2017 ruft die fundamentalistische „Islamische Verteidigungsfront“ Indonesiens Freiwillige auf, sich dem „Jihad“ gegen die buddhistische Regierung Myanmars anzuschließen.“

Westliche Bürger werden mit einer Flut von Lügen gegen Israel und zugunsten des Islam überschüttet

Von alledem erfährt der Durchschnittsbürger in den westlichen Ländern nichts. Das linke Pressekartell hat jedes westliche Land in der Hand – von Norwegen bis Kanada, von den USA bis Australien. Ich habe alle Länder besucht und die Medien gründlich studiert. Alle in der Hand von Linken, alle auf der Seite des Islam, alle auf der Seite Palästinas und alle gegen Israel.

Die Ausrufung Jerusalems als Hauptstadt Israels hat das Potential, die 400 Millionen Araber, von denen Israel umzingelt ist, politisch zu einigen und zu einem vernichtenden Militärschlag gegen Israel zu bewegen.

Der einzige Schutz, den Israel (8,3 Millionen Einwohner) hat, ist seine militärische Überlegenheit – und die Existenz von Nuklearwaffen. Doch immer mehr islamische Länder arbeiten daran, diese tödliche Waffe selbst zu bekommen. Das alte Syrien war kurz davor, eine Atombombe zu bauen – bis Israel im Jahre 2006 in einem gewagten Manöver die nuklartechnologischen Anlagen Syriens zerstören konnte.

Der Iran baut an einer Atombombe – ungeachtet seiner Beteuerungen, dies nicht zu tun. Und Erdogan will diese Waffe auch. Zählen können sie dabei auf die Unterstützung des einigen islamischen Staates, der eine solche Bombe bereits hat: Pakistan. Und ferner auf die Unterstützung des ewig bankrotten, dennoch vielleicht gefährlichsten Staates der Gegenwart: Nordkorea. Dass Nordkorea seine Atomtechnologie höchstbietend an jeden verkauft, der sie haben will, ist kein Geheimnis.

Zu erwarten ist die Ausrufung einer Intifada durch die Moslems um Israel – gegen Israel – und seine Verbündeten.

Intifada  ist der Name für zwei palästinensische Aufstände gegen Israel. Der Begriff kommt aus dem arabischen intafada:  ‚sich erheben, loswerden, abschütteln‘. Die bisherigen Intifada endeten regelmäßig in einem Blutbad, bei welchen vor allem israelischen Bürger in Cafes, Bussen oder auf der Straße durch palästinensische Selbstmordattentäter getötet wurden.

Das ist u.a. der Grund für den Bau der großen Mauer, die Israel von den Palästinensern trennt – und die so gerne als Schandmauer Israel von den verlogenen westlichen Medien angeprangert wird – während sie gleichzeitig die Mauer zwischen Ägypten und dem Gazastreifen und die weit größere Mauer zwischen Saudi-Arabien und den benachbarten islamischen Ländern verschwiegen.

Wenn nun meint, Israel läge weit entfernt – und dass der israelisch-„palästinesische“ Konflikt ihn einen  feuchten Dreck interessiere – der versteht nicht die globalen Implikationen, die bei einem Sieg der Moslems gegen Israel für den Rest der Welt einträten.

Fällt Israel, wird Europa von einem feindlich gesonnen islamischen Gürtel umgeben sein, gegen dessen wirtschaftliche und demografische Macht das bisherige, appeaserische und islamophile Europa keine Chance mehr haben wird. Zumal der Islam in Europa bereits eine Armee von weit über 50 Millionen Moslems verfügt, die, wie, kürzlich ein Verbandsfunktionär von DITIB an Erdogan schrieb, nur auf das Startsignal warten, Europa zu überrennen und zu vernichten.

Wir leben in gefährlichen Zeiten – viel gefährlicher  noch als am Abend des zweiten Weltkriegs. Denn ein dritter Weltkrieg, der de facto bereits stattfindet (und zwar seitens des Islam gegen den Rest der Welt), wird, wenn er in eine heiße Phase kommen sollte, in einem nuklearen Desaster enden.

Stephen Hawking, der berühmte Physiker, hat erst vor kurzem der Menschheit noch etwa 100 Jahre gegeben. aAlein wegen der Tatsache ihres Besitzes von Waffen, die imstande sind, die Welt hundertfach zu zerstören (overkill).

 


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

47 Kommentare

  1. Guggst Du lieber Leser hier…

    „Für Jerusalem sterben“ – Anführer der Muslimbruderschaft ruft zum Dschihad auf

    Auf Twitter veröffentlichte Yusuf al-Qaradawi, Anführer der „Muslimbruderschaft“ ein Video, in dem er zum Dschihad aufruft. Er wünschte, er könnte daran teilnehmen und würde sich in Jerusalem eine Kugel fangen und für Allah sterben.

    Natürlich wird dieser feige Mordbrenner, der von Twitter für seinen Hass auch noch mit einem „blauen Haken“ als verifizierter Account ausgewiesen wird, natürlich wird der Anführer dieser Terrorbande nicht für Allah sterben. Aber einige, die seinem Aufruf folgen, werden sterben und dabei versuchen, möglichst viele Unschuldige in den Tod zu reißen……

    https://opposition24.com/fuer-jerusalem-anfuehrer-muslimbruderschaft/380592

    Twitter-Video, etwas runter scrollen. alles in Arabisch.

    https://twitter.com/alqaradawy

    • Die Muslimbrüder sind übrigens „quasi-sozialistische Islamisten“, weshalb die westliche „Liberal“-Linke von Obama über Cameron bis Westerwelle/Merkel keine großen Berührungsängste mit denen hatten – u. teilweise immernoch haben!
      (die polit-islamistischen Revolten in Ägypten u. später Syrien gingen v.a. auf deren Konto, unterstützt von westlichen Regierungen/Geheimdiensten).
      Gibt kaum eine Terrororganisation, die nicht irgendwie mit der Muslimbrüderschaft verbunden sind.

  2. Es ist geradezu absurd , wie sich die Arabischen Staaten über die Anerkennung Jerusalems als Hauptsadt aufregen und Palästinenser beschützen wollen. Aber einen Punkt belnden diese Staaten aus: Palästinenser werden sogar in arabischen Staaten ständig diskriminiert und verfolgt.

    Palästinenseische Flüchtlinge werden auch in der von den arabischen Regierungen in der arabischen Welt seit Jahrzehnten systematisch diskriminiert, verfolgt und vertrieben! Ich frage mich warum die Mainstream Medien darüber überhaupt nichts berichten.

    Der Grenzübergang zu Sinai wird streng bewacht. Dort werden die Palästinenser gejagt und manchmal sogar gefoltert. In Ägypten sind Palästinenser nicht willkommen. Der Grenzübergang ist fast immer geschlossen.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/palaestina-aegypten-schliesst-grenze-zu-gaza/1153700.html
    https://www.n-tv.de/politik/Agypten-schliesst-Grenze-article246101.html

    In Jordanien sind Palästinenser sogar politisch entrechtet und auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt und diskriminiert. Auch in Irak seit dem Sturz von Saddam Hussein sind sie gejagt
    http://elderofziyon.blogspot.fr/p/all-arab-countries-except-jordan.html
    http://www.gatestoneinstitute.org/3249/anti-palestinian-discrimination-jordan
    http://www.gatestoneinstitute.org/3249/anti-palestinian-discrimination-jordan
    https://reliefweb.int/report/iraq/syria-give-refuge-palestinians-fleeing-threats-iraq
    https://www.hrw.org/report/2006/09/09/nowhere-flee/perilous-situation-palestinians-iraq

    In Kuwait sind in den 1990-ern 200.000 Palästinenser vertrieben worden nur aufgrund eines Gerüchtes
    https://en.wikipedia.org/wiki/Palestinian_expulsion_from_Kuwait

    In Syrien sind Palästinenser von den Rebellen bedroht und verfolgt worden, weil diese sich weigerten gegen Assads Truppen zu kämpfen!

    Warum bauen wohlhabende arabische Staaten Mauern an ihren Grenzen udn blockieren die Aufnahme von muslimischen Flüchtlinge aus Syrien,Irak und Jemen ? Selbst die UN hatte 2015 Saudi Arabien scharf dafür kritisiert. Saudi Arabien hat in den letzten 15 Jahren kaum Flüchtlinge aus Irak , aus Afghanistan oder aus Syrien aufgenommen
    http://www.businessinsider.com/saudi-arabia-is-building-a-600-mile-great-wall-to-shield-from-isis-2015-1?IR=T
    https://gizmodo.com/saudi-arabia-is-building-a-600-mile-wall-along-the-iraq-1685196732

    wie auch an der Grenze zu Jemen
    http://www.bbc.com/news/world-middle-east-22086231
    http://thedailyintrep.com/saudi-arabia-builds-a-better-fence/
    https://en.wikipedia.org/wiki/Saudi%E2%80%93Yemen_barrier

    Aber wehe Europa oder Libanon weigern sich die Flüchtlinge aus Syrien,Irak oder Palästinenser aus Syriischen Flüchtlingslager aufzunehmen. Dann sind genau diese wohlhabenden arabischen Länder die ersten, die wutentbrannt ihre Empörung udn ihren Hass an die EU Staatsschefs richten!

    Warum werden die Rohingya Muslime (in Myanmar) nicht nur in Myanmar sondern selbst in Bangladesch und Pakistan wie der letzte Dreck behandelt,diskriminiert und unerwünscht ? Warum haben die eigenen muslimischen Glaubensbrüder einen tiefen Hass auf Rohingya oder auf die Palästinenser? Wenn es aber um Hilfe und Rettung dieser Menschen geht, wenden sich Pakistaner,Bangalesch und Arabische Länder sofort ab und schimpfen udn keienr will sie haben! Aber Europa, Myanmar,Türkei,Griechenland,Libanon werden genau von jenen Fremdenfeinden aus der arabischen Welt immer aufgefordert diese Menschen zu retten und sofort bei sich aufnehmen.
    Ich glaube eher dass es unter den Muslimen viele Rassisten und Rechtsextremisten gibt, selbst Rassismus gegen die eigenen Glaubensbrüder ist dort keine Seltenheit!
    Es gab in den letzten 10 Jahren viele Studien die belegten, wie fremdenfeindlich und rassistisch wohlhabende arabische Staaten und Pakistan tatsächlich geworden sind. Da wirken Trump und seine Alt-Right Bewegung noch wie Friedensengel dagegen ……

    Die meisten Palästinensischen Flcühtlinge in den letzten 35 Jahren nahmen Syrien und Libanon auf und nicht die wohlhabenden Staaten wie Kuwait oder Saudi Arabien.

    Ich bin bei diesem Konflikt übrigens sowohl auf der Seite der Israelis als auch auf der Seite der Palästinenser. Der Konflikt ist sehr komplex und man sollte sich da besser zurückhalten.

  3. …““Westliche Bürger werden mit einer Flut von Lügen gegen Israel und zugunsten des Islam überschüttet

    Von alledem erfährt der Durchschnittsbürger in den westlichen Ländern nichts. Das linke Pressekartell hat jedes westliche Land in der Hand – von Norwegen bis Kanada, von den USA bis Australien“….
    ——————————————————————–
    Was die uns heute Abend wohl erzählen ?? Soso… Herr Elmar Theveßen!

    Tv-Tipp ?

    Das Drehbuch des Terrors
    Wie gefährlich sind Europas Islamisten? – Film von Rainer Fromm und Elmar Theveßen

    Das Drehbuch des Terrors

    Verweigern Sicherheitsbehörden in Europa den Austausch von Daten über verdächtige Islamisten? Können Terroristen immer noch ungehindert reisen, Netzwerke aufbauen und Anschläge vorbereiten?

    Beitragslänge: 43 min
    Datum: 13.12.2017

    https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-das-drehbuch-des-terrors-100.html

    • Lieber Kettenraucher!

      was muten sie uns zu? Eine ZDF-Dokumentation zum islamischen Terror?

      Der ZDF Intendant ist zum Islam konvertiert. Die ZDF-Dokumentationen werden meist vom BBC übernommen.
      Produziert werden solche Dokus von einer ägyptischen Filmgesellschaft, deren Besitzer ein ägyptischer Milliardär ist.

      Noch Fragen?

      • Neee. Wirklich nicht. 🙂
        Aber deshalb auch die Fragezeichen und als Beispiel für die Manipulation der Lücke-Medien. Theveßen, der Name ist Programm..!
        Der ist Moslem? Wußte ich gar nicht.

  4. Vorzügliche darstellung des Jerusalem Problems dutch MM. So in etwa wurden Berichte in der Zeit unser FAZ gebracht Das sind aber Ewigkeiten her.

    Ich informiere mich zu 90 Prozent nur noch im Internet.

    Dass die Palästinenser und arihingyas erfundene Völker sind wr mir neu. Hoch interessant, wie wir von allen Seiten verarscht werden.

    Hoffentlich brät Arafat in der Hölle auf alle Zeiten.

    • Schließe mich dem an: Das ist Information vom Feinsten und Mannheimers „10 Punkte“ sowie seine Aufklärung zu dem „erfundenen“, angeblichen „Volk“ der Rohingya oder wie diese Dingsbums heißen sollen, hätte man sich vor Merkels kommunistischer Gleichschaltung unserer Medien durchaus auch in der FAZ vorstellen können. Vielleicht kommen solche Zeiten nach MERKELS STURZ ja wieder zurück!

      Deshalb ist auch der Hinweis auf den hochkriminellen Joffe und das erbärmlich-„scheißliberale“ Blättchen „Zeit“ in diesem Zusammenhang äußerst wichtig. Denn die ERMORDUNG Trumps hat noch nicht mal diese Zusammenrottung von 56 Islam-Regimes gefordert! Dazu haben die Mohammedaner ja auch unsere „Liberalen“, die die Ermordung ihrer einzig ernsthaften Gegner selbst „erledigen“ wollen. Oder, wie schon Ernst Jünger sagte:

      „Wo der Liberalismus seine äußersten Grenzen erreicht, schließt er den MÖRDERN die Tür auf. Das ist Gesetz.“

      Eine Gesetzmäßigkeit, die sich an nichts so sehr zeigt, wie an diesem Joffe und unserer sich „liberal bis zum Abwinken“ gebenden Lügenpresse. Im russischen Zarenreich schlossen die Liberalen lieber den BOLSCHEWISTEN „die Tür auf“ anstatt sich mit einer demokratischen konstitutionellen Monarchie zufrieden zu geben, was die Niederlage Rußlands im 1. WK besiegelte, – heute schließen die Liberalen und ihre Lügenpresse dem ISLAM buchstäblich „die Tür nach Europa auf“ anstatt sie fest zu verrammeln vor dieser mörderischen Bedrohung. Und unsere Demokratie vor der islamo-faschistischen Religionsdiktatur der Ajatollahs und Scheichs zu VERTEIDIGEN!

      • Wenn Liberale antiliberalen Ideologien Tür u. Tor öffnen, sind sie nicht liberal, sondern entweder strohdumm o. feige.
        Es gab u. gibt nicht DEN Liberalismus, der Begriff ist extrem dehnbar u. hat dementsprechend viele verschiedene, teils gegensätzliche Strömungen hervorgebracht. Ohne den Liberalismus hätte es überhaupt nie sowas wie eine Demokratie gegeben, alle anderen politischen Strömungen haben sich ja aus dem Ur-Liberalismus heraus entwickelt. Ihnen ging es um die bürgerlichen Freiheiten, die sie gegen den Widerstand von Aristokratie u. Kirche durchzusetzen versuchten. Die positiven Errungenschaften der Aufklärung fanden in den Liberalen ihre größten Unterstützer. Da es aber vornehmlich um die Befreiung der aufstrebenden bürgerlichen Schichten ging (die auch die eigentlich modern-gebildete, oft religionsskeptische Schicht war), war es nur eine Frage der Zeit, bis sich auch die Arbeiterschicht ihr politisches Mitspracherecht erkämpfen würden.
        Liberal bedeutet nicht rückgradlos, konturlos o. naiv-übertolerant zu allem u. jedem zu sein, das ist weniger eine nur politische als eine grundsätzliche, ethische u. persönlich-charakterliche Frage.
        Die aber stellt sich in allen politischen Parteiungen, der Gegensatz wäre ja anti-liberal, unliberal, diktatorisch-absolutistisch-monoideologisch etc..
        Das kann ja nun niemand ernsthaft wollen, oder?

      • @ Satellit

        Ihre hohe Meinung über das, was „Liberalismus“ mal WAR oder WOLLTE, in allen Ehren – aber ich entnehme Ihren Worten gleichzeitig, sie kennen wohl nicht das Buch von Manfred Kleine-Hartlage:

        „DIE LIBERALE GESELLSCHAFT UND IHR ENDE. Vom Selbstmord eines Systems“ – Zusammenfassung hier:

        http://deutschland-politik-21.de/2014/03/17/exzerpt-von-manfred-kleine-hartlage-die-liberale-gesellschaft-und-ihr-ende-uber-den-selbstmord-eines-systems-2013/

        sowie das, was Kleine-Hartlage aus konservativer Sicht zur „liberalen Islamkritik“ festgestellt hat:

        „Was wir am Liberalismus kritisieren, ist sein Denken in abstrakten und universalistischen Postulaten… Der Versuch, die soziale Wirklichkeit solchen Postulaten anzupassen, wird immer darauf hinauslaufen, Menschen UMZUERZIEHEN und ihre Gedanken und Gefühle zu KONTROLLIEREN. Was wir am Liberalismus kritisieren ist mithin, daß er NICHT LIBERAL ist, sondern in dem Maße, wie er den Boden der Realität verläßt, zur UTOPISTISCHEN HEILSLEHRE verkommt, der mindestens potentiell GENAUSO TOTALITÄR ist, wie ihr marxistischer Kontrahent.“

        https://sezession.de/34285/islamkritik-und-liberalismuskritik.html/2

        Selbst Jens Jessen räumt 2002 in der „Zeit“ ein: „Der Liberalismus hat gesiegt, aber dieser Sieg besteht darin, daß er SEINE TOLERANZ VERLOREN hat (siehe Joffe!). Es ist ein VERFOLGENDER LIBERALISMUS entstanden, der alles Denken unter Radikalismusverdacht stellt, das nach Alternativen zu den bestehenden Verhältnissen sucht… Staatsräson ist zum Kern des Liberalismus geworden… Heilig ist der Status quo der Bundesrepublik; wer an ihm rüttelt, gilt schon als totalitär… Als Faschist gilt heute jemand schneller als er blinzeln kann.“

      • Aha, Danke für den Tip. Also Experte für die Geschichte des Liberalismus u. aktuellen (Fehl-)Entwicklungen bin nicht wirklich,werde mich aber um mehr Aufklärung bemühen. Es ist nur so: wenn ich JEGLICHE politische Strömung haarklein auseinandernähme, verschwände wohl am Ende der Begriff des Politischen selbst ins Nirvana, würde sich jegliche politische Sichtweise/Orientierung als in sich widersprüchlich, unausgegoren, halbwahr, pseudowissenschaftlich, unredlich o. fragwürdig erweisen?
        Von daher interessiert mich eher politischer Pragmatismus, d.h. der konkrete Gestaltungswille u. die Umsetzungs-Strategien, analog zur gegenwärtigen o. anvisierten Zielrichtung einer von mir favorisierten Partei, weniger der ideologische Geschichtshintergrund, d.h. die politische Dogmengeschichte.
        Und da muss ich sagen: AfD ist nicht historisch „vorbelastet“ und hat auch keine dogmatisierte Ideologie, kein erstarrtes Glaubenssystem.
        Das macht sie viel flexibeler, auf aktuelle Umstände u. Herausforderungen adäquat zu reagiern bzw. eine Neu-Orientierung zu ermöglichen.
        Der Geburtshelfer eines längst notwenigen fundamentalen Wandels, von dem noch niemand sagen kann, wohin er uns führt.

      • Eine Gesetzmäßigkeit, die sich an nichts so sehr zeigt, wie an „diesem Joffe und unserer sich „liberal bis zum Abwinken“ gebenden Lügenpresse. Im russischen Zarenreich schlossen die Liberalen lieber den BOLSCHEWISTEN „die Tür auf“ anstatt sich mit einer demokratischen konstitutionellen Monarchie zufrieden zu geben, was die Niederlage Rußlands im 1. WK besiegelte, “

        Oh Gott. Wer war Ihr Geschichtlehrer? Irgendein Ultrakonservativer ? Man kann es auf jeder Enzyklopädie nachlesen, wo ihre Behauptung widerlegt ist.
        Die Menschewiki (Sozialliberalen) flohen während des 1. Bürgerkrieges außer Landes. Sie wurden verfolgt. Sie sind genauso bekämpft worden wie die Monarchisten, Ultranationalisten und Anarchisten (Machnowzi Nestor Machnow). Übrigens Lenin udn Trotzkij waren im Gegensatz zu Stalin keine Marxisten, sondern beiden waren Anhänger von der Lehre des Georgi Walentinowitsch Plechanow (humanistische Sozialismus)!
        Die Französischen utopischen Sozialisten während der Französischen Revolution beriefen sich auf François Noël Babeuf und auf Jacques de Molay und nicht auf den Marxismus !
        Charles Fourier hatte später die Ideen von François Noël Babeuf weiterentwickelt.

      • @ Satellit

        Habe ich da eben vernommen, daß die AfD die von Ihnen favorisierte Partei ist?
        🙂
        Die Gründe, warum die AfD (noch, was auch Höcke bewußt ist) flexibel agieren kann, haben Sie sehr schön dargelegt.

        Ein „Stück weit“ (Jargon Staline) sehe ich jedoch Parallelen in Ihrer Argumentation zur Kernfrage, die wir bereits in der „Vaterunser“-Diskussion hatten.
        Sie machen da einen Unterschied zwischen „Lehre“, also Ideologie und Theorie, und „Praxis“, also Umsetzung und Wirkungsweise im hier und jetzt.

        Ich denke, nur so als Diskussionsstoff eingeworfen, daß man diese Ebenen im Grunde nicht voneinander trennen kann.
        Daß nämlich im Bilde bleibend gesprochen das „falsch übersetzte Vaterunser“, also die bereits im ideologisch-theoretischen Ansatz (absichtlich) verfehlte Interpretation, zwingend einen Abdruck in selbiger Wirkrealiltät erzeugt.

        Es gibt gute Abhandlungen über die Ästhetik allgemein.
        Wenn Sie Worte als quasi Ästhetik einer Ideologie definieren wollen, dann führen die Beobachtungen über die Ästhetik zu beunruhigenden Ergebnissen.

        In einem Traktat, dessen Quelle ich nicht mehr finde, und dessen Autor ich tatsächlich vergessen habe (ich weiß, daß das dünn ist, aber es ist leider so) ha einmal ein experimenteller Intelektueller die Auswirkungen des „Bilderrahmens“ auf die „Wahrnehmung des Bildes durch den Betrachter“ ausgeführt.

        Die Ergebnisse waren erschütternd, aber nicht wirklich überraschend.
        Kennen wir das Phänomen doch aus allen Bereichen und in allen Ebenen.

        – DerBetrachter nimmt nicht den INHALT des Bildes neutral-abstrakt wahr, sondern den Zusammenhang, den der BILDERRAHMEN und das BILD zusammen in ihm erzeugen.

        Das Bild netto kann man in die verschiedensten RAHMEN stellen/hängen.
        Es wird jeweils hundertfach unterschiedlich bewertet, je nach RAHMEN, in dem es sich befindet; sogar ganz ohne Rahmen wird die dahinter befindliche WAND als RAHMEN indirekt bewertet und wahrgenommen.

        Fazit – es gibt diese Loslösung von Inhalt vom RAHMEN NICHT.
        Die IDEOLOGIE also ist untrennbar mit ihrem ZUSAMMENHANG, in dem sie mit der Wirklichkeit in Erscheindung tritt verbunden.

        Das „falsch“ gebetete Vaterunser wird tausendfach andere Wirklichkeiten in den Geistern der Betenden und auch nur der Hörenden, also passiv Danebenstehenden erzeugen, als es das Bisherige tat.

        Die Wirklichkeit wird somit vom WORT verändert.
        Die Ästhetik von der Präsentation der Darstellung.
        Und die politische Wirklichkeit von der Ideologie dahinter, vom Gedankengebäude, das sie geistig unterfüttert.

        Das mag sehr theoretisch sein, aber wozu hat der Mensch ein Gehirn, wenn er es nur zum Nägel in die Wand Hauen benutzt?

        Wir kennen diese elementaren Erkenntnisse vereinfacht ausgedrückt in dem Satz aus dem Volksmund: „Kleider machen Leute“.

        🙂

      • @eagle1- sehr anspruchsvoller kluger Kommentar, den ich aber leider jetzt erst endeckt habe, wo mir die Augen schon zufallen.
        Spannende Sichtweise, werd mich nochmal dazu äussern.
        PS: hab jetzt einige Vaterunser-Übersetzungen aus anderen europ. Sprachen gehört: polnisch, spanisch, französisch – so wie wir betet das niemand, sondern alle sehr ähnlich der neuen „Sprachregelung“!
        – Ob Gott uns durch Satan zu „unsererm Segen“ gelegentlich zur Sünde versucht oder Satan uns direkt (ständig) zu versuchen sucht, was er aber auch nur kann, weil Gott ihm diese Verführungs“freiheit“ zu unserer Läuterung zugesteht – WAS bitteschön macht den Unterschied?? So o. so spielt Gott über Bande, d.h. lässt durch Satans Einfluß die Entscheidungsmöglichkeit zum o. gegen das Bösen in uns wirken. Ob die Anfechtungen von „aussen“ auf uns kommen o. die Begierde zur Sünde, zur Boshaftigkeit etc. vielmehr aus unserer innersten „Psycho-u. Emotionsstrukturen quasi triebhaft entstammen (Kindheitsprägung, dauerhaft bedrückende Umstände, an die substanz gehende Krankheiten, oftmalige Enttäuschungen, Verbitterung etc.), wäre die eigentlich viel spannendere Frage.
        Es gibt so ein Bösen von aussen, aber eben auch aus einem selbst heraus – selbst wenn man überwiegend gutmütig u. gläubig ist. In bestimmten Situationen können selbst die friedlichsten Lämmer zu reißenden Wölfen kommen, daß ist uns anscheinend archaisch eingebrannt. Insbesondere wenn so ein Herdentreib entfesselt wird, aus den Leuten eine unberechenbare Meute wird, wo man aus der anonymen Menge heraus sich spontan an irgendjemanden völlig Fremden abreagieren kann – gerade in primitiveren Kulturen ist das gang u. gäbe.
        Bestimmte Affengruppen machen das auch – blitzartige Überfälle auf Nachbargruppen, ohne das man da eine bestimmte Strategie erkennen könnte.
        Trotzdem wird „evolutionär“ seinen Sinn machen, seine überschüssigen u. „boshaft“-wilden Energien erruptiv zu entladen, sprich die Sau rauszulassen.
        Böse-Sein macht Spaß u. Lust u. kann zur Sucht werden wie Sex – das ist ja das „Teuflische“ daran. Schwieriges Thema, müsste nochmal gesondert behandelt werden…LG

  5. Die OIC ist ein islamofaschistisches Konsortium. Der absolute Gegenspieler der westlichen und freien Kultur, mitverantwortlich für den Untergang der westlichen Zivilisation. Im dessen Entity-Relationship-Modell wird sich Erdogan, aber auch irgendwo ISIS und sonstiges finden lassen.

    PS: An- und Aberkennung hin und her.

    Für mich ist Fakt:
    Ich erkenne die EU, und ich erkenne den Islam und seine frommen Gefolger als Gesellschafter hierzulande nicht an. Was ich anerkenne: Ein starkes Europa der Vaterländer!

    • JEPP – wenn die UNO in Wahrheit längst zum strategisches Mißbrauchsobjekt der OIC herabgesunken ist, sollte man folgelogisch die Uno zumindest in den Greminen boykotieren, wo nur noch eindeutig islamische Propoaganda u. Infiltrierung getätigt wird. Trump machts ja gerade vor, die USA verlassen möglicherweise den Club. Ein arlarmierendes Signal, wie ich finde!

      • Ich glaube, genau das hatte er von Anfang an vor und deshalb gab es so ein Gejaule von den Killary-Freaks.
        Die wußten genau, WAS dann auf sie zukommen würde, weil es nach einem Trump-Durchmarsch keine großen Ausweichmöglichkeiten mehr geben würde, mit denen sie ihre wahren Ziele weiter unauffällig hätten aufrecht erhalten können.

      • Ja, dieser 70jährige Polit-Neuling zieht allen ziemlich die Hosen runter, macht auch vor der UNO u.der OIC nicht halt! Muss schon sagen, dieser US-„Pfälzer“ legt eine Dynamik an den Tag, das man aus dem Staunen nicht herauskommt.
        Umso rätselhafter ist mir, daß Deutschland u. teils wohl auch Frankreich sich so gar nicht von dessen Drive beeindrucken lassen, geschweige denn ihre bisherige NWO/Umma-Agenda nicht einmal ansatzweise zu hinterfragen gedenken?

    • Die Welt und-links? Bisher war gerade die Welt immer liberal u. pro-israelisch aufgestellt, auch konnte man regelmässig sehr kritische Artikel zur Islamismus-Problematik lesen. Jedenfalls kam sie mir die letzten Jahr weniger gleichgeschaltet-tendenziös vor als die restlichen Pressemedien.
      Von daher bin icht ziemlich verwundert. Tja, an Israel scheiden sich die Geister endgültig, da weiß man, wer so alles im Islam „kein Problem“ sieht o. sehen will?! Das reißt die Welt in zwei unversöhnliche Teile, pro-u. contra-Jerusalem!

    • Linke Hetzbacke,

      AfD pro Israel, AfD unsere einzige Volkspartei steht somit unter dem Segen Gottes, wie in 1. Mose 12,3 verheißen. Und Gott steht zu seinem Wort, denn er ist die alleinige Wahrheit. Das macht Hoffnung für uns. Unsere Regierung hat wieder einmal ihr hässliches Gesicht gezeigt und wem sie sich verschrieben hat mit unserem Blut.
      Es werden gegen Israel so viel Lügen verbreitet, z.B. Pfr. Dr. Jochen Vollmer – hier ein Link der Aufklärung bezüglich seiner Unterstellungen
      https://heplev.wordpress.com/2011/08/17/evangelischer-theologe-du-sollst-falsch-zeugnis-reden-gegen-die-juden-und-israel-2/
      Nachstehend –
      eine Aufklärung, warum Jesus theologisch im Judentum bis heute keine Rolle spielt.Antwort: Weil in seinem Namen die ersten Judenverfolgungen stattfanden, wodurch sein Name mit all den begangenen Gräueltaten assoziiert wurde, was nie im Sinne Jesus war. Jesus kam als Jude zur Welt und wurde auch als Jude von den Römern hingerichtet. Von Schalom Ben-Chorin stammt auch der berühmte Satz:“ Der Glaube d e s Jesus von Nazareth eint uns (gemeint sind Christen und Juden), der Glaube an Jesus von Nazareth trennt uns“. Trinität und Antitrinität, da liegt das Übel.
      http://www.hagalil.com/2009/02/rabbi-jesus/
      Wir können doch nicht gegen das Volk der Juden sein, nur weil in der Elite jüdische Gottlose sitzen. Genauso wenig kann man gegen das Volk der Deutschen sein, weil in unserer Regierung Deutsche sitzen die ihr eigenes Volk, was diese jüdischen Gottlosen nicht tun, und die ganze Welt, weil sie sich der diabolischen NWO verschrieben haben, nach Harmagedon führen.
      Wir erleben ja in letzter Zeit eine Steigerung an Gräueltaten verursacht durch herbeigeholte Mörder im Namen unserer Regierung, in unser Land. Wir sind ja vollkommen schutzlos geworden, ausgeliefert, entwaffnet, dahingegeben. Unsere Not könnte nicht größer sein. Woher kommt Hilfe? Militär, Polizei, Justiz, alles unterwandert. Was können wir tun? Unser Volk zerrissen, das Gemeinschaftsgefühl, der Zusammenhalt zerstört, keine Einigkeit. Wer kann noch etwas bewirken?
      Ja, das sind doch nur wir Christen, Gott spricht von den Seinen. Warum können wir nicht, so wie Pegida politisch läuft, wir als Christen Gott um Hilfe bitten.
      Habe aus einem alten Liederbuch einen schönen Text gefunden:
      Großer König aller Völker ..

      Großer König aller Völker, unsre Heimat schütze du,
      sicher durch des Lebens Dunkel führ dein Volk dem Lichte zu.

      Ordne Herr nach deinem Willen, die Gesetze klar und rein,
      laß sie freudig uns erfüllten, laß sie deine Worte sein.

      Schöpfer Himmels und der Erde, großer Gott wir loben dich,
      daß dein Volk geheiligt werde, dir zum Ruhme ewiglich.

  6. In starkem Maße radikalisiert und gefährlich:

    „IS-Kämpfer schicken Kinder nach Europa: Islam-Experte rät Behörden zur Inobhutnahme“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/in-starkem-masse-radikalisiert-und-gefaehrlich-is-kaempfer-schicken-kinder-nach-europa-islam-experte-raet-behoerden-zur-inobhutnahme_id_7978845.html

    „Nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes halten sich in Deutschland derzeit mehr Salafisten auf als je zuvor. Ihre Zahl sei auf „ein Allzeit-Hoch angestiegen“, erklärte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen am Wochenende.

    Er warnt davor, dass IS-Kämpfer zunehmend einst aus Europa nach Syrien oder in den Irak gereiste Frauen zurück in den Westen geschickt werden. Wer deutscher Staatsbürger ist, kann nicht an der Einreise gehindert werden. Viele seien in starkem Maße radikalisiert und somit potenziell gefährlich.

    Notfalls müssten die Kinder zumindest vorübergehend aus den Familien herausgenommen werden. „Wenn Rückkehrer an der gewaltverherrlichenden Ideologie des sogenannten Islamischen Staates festhalten, dann könnten Inobhutnahme der Kinder und Sorgerechtsentzug durchaus die richtige Maßnahme sein“, sagt Kiefer der „Welt“.“

    Diese von „unseren“ linksbekifften POLIT-SPINNERN als „besonders Schutzbedürftige“ Bezeichneten. Tzzzzz. Weil es Kinder sind. Vollkommen egal. Die können genauso leicht einen Abzug betätigen wie ein Erwachsener. Inobhutnahme klingt GUT. Knastet all diese Viecher ein bis zu dem Tag wo sie ABGESCHOBEN werden. Nur SO kommt wieder Sicherheit auf unsere Straßen und somit das unbekümmerte Leben welches wir vor dieser Musel-Invasion hatten. Die Einzigen Schutzbedürftigen in Deutschland sind die DEUTSCHEN.

    • @ GERMANE

      Genau das:
      Die Einzigen Schutzbedürftigen in Deutschland sind die DEUTSCHEN.

      Absolut richtig. Immer wieder wichtig, das in aller Deutlichkeit schriftlich auszusprechen.

      All diese Bezeichnungen, die diese Junta hier der öffentlichen Wahrnehmung aufgezwungen hat, sind EUPHEMISTISCH. ALLE.

    • Islame Schizophrenie ist durch menschliche Sprache übertragbar, von einem Mentor an ein Medium, es sind die suggestiven Aufträge des Koran,
      welche eine persönliche Veränderung bewirkt und durch täglichen Gebetsritus autosuggestiv das Medium zu den Aufträgen des Koran mit Töten Andersgläubiger bis zum Selbstmordattentäter treibt.
      Dieser circulus virtuosus kann nur verhindert werden durch Ausschalten dieser Mentore.

  7. OT – Gauland bringt das GROßE THEMA auf den TISCH im BT.

    Grenzen schließen – Staline verletzt den Amtseid!

    Dr. Alexander Gauland (AfD): „Merkel, schützen sie die Grenzen, sonst verletzen sie ihren Amtseid“

    • Ergänzung zum Video!

      Guckts Euch alle an!
      Und achtet mal auf klein Maasi. Der hat sichtlich Magenschmerzen! 😀
      Er wirkt fast so, als kämpfte er mit einem spontanen Anfall von Diarrhoe.

  8. OT – Brillant!!!

    GANZ GROßES KINO. Echte Politik hat endlich wieder im Bundestag Einzug gehalten!

    DANKE AfD. Die AfD LIEFERT, WAS SIE VERSPROCHEN HAT. DANKE dafür!

    AfD – Kay Gottschalk: „Für mich ist die Linke eine antidemokratische Partei“

  9. Baizuo muss ich in gewisser Weise recht geben.
    Trump auf der einen Seite, Erdogan mit der geballten Ilam-Macht auf der andern:
    das ist ein Fanal!

  10. Erdogan war vordem nicht so, er wurde durch den versuchten NATO-Plot
    so radikalisiert. Die USA hatten versucht Erdogan zu eliminieren, das ist diesen schmutzigen Socken aber nicht geglückt.

  11. Israel ist ein Staat, der sich von Blut ernährt. Er tötet Frauen und Kinder. Erdogan

    „6.700 Rohingya in einem Monat getötet
    Eine Erhebung von Ärzte ohne Grenzen zeigt das Ausmaß der Verbrechen an den Rohingya. Innerhalb von vier Wochen wurden Tausende ermordet, darunter zahlreiche Kinder.“

    http://www.zeit.de/politik/2017-12/bangladesch-rohingya-aerzte-ohne-grenzen

    Schlimm, wirklich schlimm. Doch ist es auch die Wahrheit? Man kennt die genaue Zahl der Getöteten, die so ermittelt wurde:
    „Grundlage sind Befragungen in mehreren Flüchtlingslagern.“
    Ich will das jetzt nicht schönreden, aber ich vermisse ähnlich genaue Angaben der Ärzte ohne Grenzen über getötete Christen.

  12. Das wird spannend:

    und langsam eng für die hysterisch Kreischenden aus dem anti-nationalen NWO-Lager

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-wladimir-putin-lobt-donald-trump-a-1183288.html
    Mehrstündige Pressekonferenz Putin lobt Trump
    Russlands Präsident stellt sich in Moskau Journalisten, wie immer eine mehrstündige One-Man-Show. Auch zum Verhältnis zu den USA wurde Putin befragt.

    Live und mit deutscher Übersetzung: Putin stellt sich den Fragen der Weltpresse

  13. Nur so kann eine Nation zum Frieden und Segen gelangen.
    Der amerikanische Präsident betet unter Handauflegung für Jerusalem,Israel und sein Volk.
    Gräulich und widerlich die kommentarischen Einschübe der deutschen Linkskotztüten denen wir alles Unheil zu verdanken haben.Die Auslegungen erreichen ein so widerwärtiges Mass,dass nun auch der Letzte wird wissen welchem satanischen Geist die europäischen Völker sich gebeugt haben.
    Jeder vierte Amerikaner liebt Jesus.Amen.Halleluja!
    Die Zeit bis zur Wiederkunft Jesu ist nicht mehr weit,darum treffe jeder am Besten noch heute seine Entscheidung für den Weg und das ewige Leben in Christo Jesu dem Herrn und Heiland.
    https://www.gmx.net/magazine/politik/evangelikalen-jerusalem-entscheidung-donald-trumps-heilige-krieger-32700384

    Wenn das hier die Wahrheit sein soll:
    https://michael-mannheimer.net/2017/11/18/das-ende-der-usa-als-moralische-fuehrungsmacht-der-verteidigung-der-menschrechte-der-is-wurde-von-den-usa-aufgebaut-und-bis-heute-politisch-instrumentalisiert-ziel-ist-der-aufbau-einer-neuen-welt/………….
    und die USA hat den IS und auch noch die Taliban und sogar al Kaida gegründet(Beweisführung,immerhin ein einziges Video von Rainer Rupp) dann muss es doch,lieber Herr Mannheimer,eine gründliche logische und freimachende Erklärung dafür geben warum die USA nur wenige Tage nach dem Artikel dem gesamtem Islamgeschwür seinen ganzen gelehrten Terroristen die Einreise verweigert und die Todesstrafe für diese nun in Angriff nimmt.Und Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennt wo Jesus ganz in der Nähe geboren und aufgewachsen ist.Und wo er wiederkommen wird.Jetzt legt sich die USA ganz gegen ihren Artikel mit der gesamten OIC an,hat man doch Palästina für immer beerdigt.Merken Sie die Widersprüche?Nicht Zeit für eine Gegendarstellung dieses unwürdigen Artikels?
    Liebe Grüsse
    Monika

Kommentare sind deaktiviert.