STAATSTERRORISMUS: Beatrix von Storch (AfD) beschuldigt linke Parteien und die Bundesregierung der aktiven Unterstützung des linken Terrors


Was Beatrix von Storch in ihrer fulminanten, nur 5-minütigen Rede zu Besten gab, wäre genug, sofort einen Teil der Bundestagsabgeordenten wegen Verstoßes gegen StGB §129 a Abs. 5 Unterstützer einer terroristischen Vereinigung zu verhaften und in Unteruschunghaft zu bringen.

 

AfD – Beatrix von Storch bringt den Bundestag zum Toben

.

BEATRIX VON STORCH (AFD) ZUM STAATSTERRORISMUS IN DEUTSCHLAND

(Dauer:5:19 Minuten)

Bundestag, am 13.12.2017

Aktuelle Stunde zu linksextremen Gewalttaten gegen demokratische Parteien auf Verlangen der Fraktion der AfD Linksextreme Gewalttaten gegen die politische Betätigung demokratischer Parteien

 

VON MICHAEL MANNHEIMER, 14.12.2017


Abschrift der Rede der AfD-Bundestagsabgeordneten Beatrix von Storch.  Die Abschrift ist nicht vollständig und nicht immer wörtlich, sondern oft zusammenfassend. Den wörtlichen Text können sie dem obigen Video entnehmen.

Was Beatrix von Storch in ihrer fulminanten, nur 5-minütigen Rede zu Besten gab, wäre genug, sofort einen Teil der Bundestagsabgeordenten wegen Verstoßes gegen StGB §129 a Abs. 5 Unterstützer einer terroristischen Vereinigung zu verhaften und in Untersuchunghaft zu verbringen:

Von ihr wurde der endgültige Beweis erbracht, dass der linke Terror von Seiten bestimmter Abgeordneter direkt aus dem deutschen Bundestag gesteuert und auf die Straßen Deutschland gebracht wird. Mit anderen Worten: Wir leben in einem Land, in welchem ein Staaterrorismus herrscht – wie wir ihn sonst nur aus diktaturen her kennen. (Darauf habe ich in Dutzenden Artikeln in anderen Zusammenhängen immer wieder hingewiesen)

Im einzelnen führte von Storch aus, dass die Behauptung der Linken, ” von ihnen käme keine Gewalt”, durch und durch verlogen sei. Sie zitierte dabei den unsäglichen Ralf Stegner, seit 2014 einer der fünf stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD, der am 8.Juli 2017 auf Twitter zum Schwarzen Block der Antifa (der für seine besondere Gewalttätigkeit gefürchtet ist,), folgendes sagte:

“Anständige Linke hatten noch nie was mit Gewalttätern gemein. Bei Rechten gehört das dagegen zur DNA”


Hinweis von MM: Dann waren nach dem stalinistisch ausgerichteten Stegner weder Lenin, noch Trotzi, noch Stalin oder Mao, noch Chavez oder Che Guevara, noch Castro oder Ceausescu Linke – von Pol Pot ganz zu schweigen.

Das beweist, dass Linke in ihrer Argumentation, was die von ihnen selbst inszenierte Gewalt angeht, auf derselben Linie liegen wie der Islam, mit dem sie in so schändlicher Weise kollaborieren.

Auch dieser bestreitet, dass die von ihm weltweit finanzierten und logistisch unterstützten Dschihadisten (Tarnname des linkspolitischen Establishments: “Terroristen”) etwas mit dem Islam zu tun hätten.

Nebenbei erwähnt sei, dass der Sohn Ralf Stegners einer der Anfüher der bundesweiten Terrororganisation Antifa ist, welche vor einigen Monaren von Homeland Security der USA als internationale Terror-Organsiation eingestuft wurde.


Weiter in der Rede von Beatrix von Storch:

“Insofern hätten wir, die AfD, keine Grundlage zur Diskussion über Gewalt in Deutschland, weil nach Definition von Stegner gewalt gar nicht links sein kann. “Falsch! Falsch! Falsch!”,

so das Resumee von Storch dazu.

Sie wendet sich dann zum Bundestagsabgeorndeten Sven-Christian Kindler (Bündnis 90/Die Grünen), der als Reaktion auf den Fakt, dass linke Gewaltttäter, die einem AfD-Agbeordneten die Hand gebrochen hatten, antwortete, dies sei “linke Kreative” gewesen – und sprach diesen unsäglichen abgeordneten sdirekt mit folgenden worten an:

Da kann ich nur sagen: Ihre linke Kreativität ist unertäglich! Das sind Gewalttäter gewesen, die uns schwer geschädigt haben!”

Von Storch geht in ihren Ausführungen weiter:

“Aber wie haben ein anderes Problem: (Die systematische Verharmlosung der linken Gewalt durch die Medien ist das eine Problem.)

Das andere aber ist, dass diese linke Gewalt ausdrücklich unterstützt wird. Und zwar von Migliedern dieses Hauses, und auch von Mitgliedern der Bundesregierung.”

Beim sogenanten “Bündnis gegen Rassismus” – das wird in Teilen vom Verfassungsschutz beobachtet – sei die Bekämpfung der AfD das ausdrückliche Ziel dieser Organisition, die sich dem Kampf gegen “Rassismus” gewidmet hat. Von Storch:

“Die Bekämpfung der AfD ist also das Ziel dieses Bündnisses. Und sie sagen auch, wie sie uns bekämpfen wollen: Sie wollen uns von den Bühnen und Mikrofonen fernhalten – und sie wollen unsere Wahlkampfstände “unschädlich” machen.”


Hinweis von MM: Wir ich dutzenfach betonte, ist das wahre Ziel der Linken nicht Gerechtigkeit und Freiheit, sondern die Erringung ihrer Alleinherrschaft. Dazu bekämpfen sie den politischen Gegner nicht mit Argumenten (sie haben keine) sondern mit nackter Gewalt. Endziel dieses Kampfes ist, den politischen Gegner nicht mehr zum Reden kommen zu lassen –  und jede andere als die linke Meinung auszuschalten.

Dass dies ein klarer Angriff gegen die Meinungsfreiheit und damit auf die Grundpfeiler unserer Demokratie ist, welcher von der Bundesregierung mit Hilfe ihres unsäglichen Justizministers Maas in geradezu krimineller Weise Stück um Stück durchgesetzt wird, muss hier nicht erneut erklärt werden.


Beatrix von Storch nennt die Namen von Bundestagsabgeordneten, die den Aufruf zur Gewalt gegen die AfD persönlich unterschrieben haben

Der eigentliche Skandal ist, dass dieser Aufruf zur Gewalt (druch das “Bündnis gegen Rassismus” namentlich unterschrieben haben:

  • Familienministerin Barley (SPD),
  • die Kollegen Högl (SPD),
  • Göring-Eckhardt (Grüne)
  • und Kipping (Die Linkspartei),
  • Hofreiter (Die Grünen),
  • Ödzemir (Die Grünen),
  • Bartsch (Die Linkspartei),
  • Pau (die Linkspartei),
  • Buchholz (die Linkspartei),
  • Gehring (Die Grünen),

Sie alle stehen hinter diesem Gewaltaufruf – bei dem allen daran Teilnehmenden ein Beutel überreicht wird, in welchem alles drin ist, um die AfD zu bekämpfen (Storch hält diesen Beutel in die Runde):

In diesem Beutel, so verspricht das linksradikale und terroristische “Bündnis gegen Rassismus”
sei alles drin, um die AfD “wirksam” zu bekäpfen.

Ende der Mitschrift und Nachwort von Michael Mannheimer

Das Video geht weiter, aber alles Wesentliche zur brillanten Rede von Beatrix von Storch ist gesagt.

Sie deckte vor dem Bundestag die verräterische Kollaboration der linken Parteien (SPD; GRÜNE; LINKSPARTEI) und Teilen der Bundesregierung mit dem gewalttätigen Terror der Antifa und ihrer diversen Unterorgansiationen auf. Mehr noch: Sie zeigte, dass die Antifa ein Kind dieser Parteien ist.

Wer das höhnische Gelächter linker Abgeordnter hörte, als sie Beweis um Beweis für den parlamentarisch unterstützten Terror in Deutschland brachte, wird wie ich zum selben Ergebnis gekommen sein:

Das politische System Deutschland ist bis in seine Eingeweide hinein verfault und verrottet.

Was sie in ihrer kurzen Rede nicht sagte ist, dass die Antifa dank des Einsatzes durch kriminelle Parlamentarier und Mitglieder der Bundesregierung mit Millionengeldern aus den Steuertöpfen untertützt wird.

Was sie ebenfalls nicht sagte ist (ich schrieb dies weiter oben) ist, dass die Antifa von der US-Regierung als internationale Terror-Organisation eingestuft wird auf “Augenhöhe” mit den Taliban, dem IS, der Hamas, der Hisbollha, Al Nusra und weiteren dutzenden anderen islamischen Terror-Organsiationen.

Das erschreckende Fazit der Rede – das sie so nicht genannt hat –  ist:

Deutschland hat sich seit der Wende, seit dem Einzug der Linkspartei  (vormals SED) und mit tatkräftiger Unterstützung der SPD, den Grünen, den Medien – und unter Führung der Stasi-Agentin Merkel zu einem Staat entwickelt, in welchen der Terror mittlerweile staatlich gelenkt und duchgeführt wird. (s.u.a. hier und hier)

In der Politikwissenschaft nennt menan ein solches staatliches Gebilde einenStaatsterrorismus“.

Genau einen solchen haben wir – und wer jünger ist als 45 Jahre, wird sich an die blühenden und weitestgehend friedlichen Zustände der Bonner Republik nicht mehr erinnern können.

Es waren auch damals Linke, die dem ein jähes Ende bereiteten. Aufgestachelt durch die Hetzschriften der Frankfurter Schule um Habermas, Horkheimer, Adorno und vieler weiterer Linksintellektueller eröffnteten linke Studenten im Jahr 1968 ff wieder den Straßenkampf und knüpften damit direkt an die politiaschen Wirren der Weimarer Republik an.

Seit da ging es mit der Bonner Republik abwärts.

Der Todesstoß kam durch die anfangs auch von mir begrüßten Wiedervereinigung, die in Wahrhheit – heute wissen wir es –  die Übernahme der wesentlich größeren und mächtigeren Bonner Republik durch die kleinere DDR war. Diese hatte den Vorteil, ein Millionenheer sozialistisch bestens geschulter Infiltratoren zu besitzen, denen die biedere  Bonner Republik nichts entgegenzusetzen hatte.

Heute befinden wir uns in einem Zwicshenstadium eines Staatsterrorismus, den dieser noch in aller Öffentlichkeit austragen muss, weil er noch nicht – wie in der DDR – das absolute Sagen hat. Hat er erst einmal die absolute Macht, so zeigt sich dieser Staatsterrorismus nur noch wenigen Eingeweihten sowie den davon Betroffenenen – und nichts davon kommt mehr an die Öffentlichkeit.

Dass wir nun mit der AfD wieder eine echte Oppositionspartei haben, ist ein Segen für unser Land.

Der Bundestag wirkte 12 Jahre lang ohne jede innerparlamantarische Opposition, wie damals ind er DDR – und Merkel, die Staatsratsvorsitzende dieses Pseudoparlaments, regierte völlig ungestraft an den Gesetzen vorbei per Erlassen und Regierungs-Verfügungen, die sie so gut wie nie zur Abstimmung in den Bundestag einbrachte. Das war auch nicht nötig, da sowieso alle Pareteien einschließlich der CDU (die man nicht mehr wiedererkennt) alles abnickten, was von Merkel kam.

Diese Zeiten sind nun vorbei. Dass unsere Medien diese bedeutende Rede von Beatrix von Storch unterschlugen zeigt, dass wir in keiner Demokratie mehr leben, sondern in Wirklichkeit – ich beschrieb dies in bis heute 377 Artikeln) in einer Medien- und Parteiendiktatur, die sich auf dem Weg zu einer totalitären Einparteien-Diktatur sozialistischen Zuschnittts hinbewegt.

Ob es dem politischen Establishement gelingen wird, diesen Plan auch umzusetzen, ist noch nicht ausgemacht. Immer mehr Deutsche wachen auf. Immer mehr Länder wachen auf. Das politische Etablishment kämpft zum ersten Mal in den letzten 30 jhrern mit dem Rücken zur Wand. Es wird alles tun, um jeden Widerstand zu brechen, zu kriminalisieren oder zu verbieten.

Daher ist unser Kampf um die Freiheit Deutschlands und Europas nicht am Ende. Er hat gerade erst begonnen.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
63 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments