News Ticker

Am 19.12. und den darauffolgenden Tagen – dem Jahrestag des Weihnachtsattentats in Berlin – eine Kerze auf die Merkel-Poller vor den Weihnachtsmärkten stellen

Aus gesundheitlichen Gründen konnte ich erst jetzt diese Meldung bringen.  Sie kommt  spät, aber nicht zu spät. Wer sie heute nicht lesen sollte, kann auch an jedem folgenden Tag die Aktion – eine Kerze auf die Merkel-Poller stellen.

Bis heute gab es keinen Gedenkveranstaltung durch den Bund. Allein dies zeigt, wie sehr der Merkel-Staat seinen Bürger verachtet.

Es sei  hier noch einmal erinnert, dass dieser Massenmord mit Unterstützung eines V-Mannes der Landeskriminalamt NRW durchgeführt wurde.

Ich berichtetet ausführlich dazu hier:

Enthüllungsbericht im Fall Amri: V-Mann des LKA (NRW) leitete Attentäter an

Dass der Täter dann nach Italien geschickt und dort erschossen wurde, ist sicherlich kein Zufall. Man hat sich auf Befehl Berlins auf diese Weise eines unangenehmen Zeugen des Staatsterrors entledigt – und sich unangenehme Ermittlungen zum Tod des islamischen Terroristen auf bundeseigenem Gebiet so erspart.

Gedenk-Aktion für die Opfer des Islam-Terrors von Berlin

Von MICHAEL STÜRZENBERGER |

Am heutigen Dienstag jährt sich der Islamterror-Anschlag des Moslems Anis Amri, der mit einem LKW über den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz donnerte und dabei 12 Menschen tötete sowie 55 verletzte.

Heute Abend können alle Patrioten in Deutschland der Opfer gedenken und damit gleichzeitig einen Protest gegen die unverantwortliche „Flüchtlings“-Politik der schlechtesten Bundeskanzlerin aller Zeiten ausdrücken, indem sie eine Kerze auf die Merkel-Poller vor dem Weihnachtsmarkt stellen.

Wer möchte, lehnt noch eine Karte mit einer Gedenkschrift daran. Die Fotos und Videos davon bei Facebook und anderen sozialen Medien des Internets posten, um damit ein kräftiges Signal auszusenden, dass immer mehr Bürger dieses Landes nicht länger gewillt sind, den Islamterror und die mohammedanische „Flüchtlings“-Invasion widerspruchslos hinzunehmen.

Auch bei PI werden die Aufnahmen veröffentlicht. Hierzu eine Email an die Redaktion unter info@pi-news.net schicken und mitteilen, in welcher Stadt es stattfand. Weitere Infos gibt es bei der Bürgerinitiative „Fellbach wehrt sich“, die die Idee zu dieser wichtigen Aktion hatte.

Quelle
http://www.pi-news.net/2017/12/gedenk-aktion-fuer-die-opfer-des-islam-terrors-von-berlin/


Fellbach wehrt sich

Gedenk-Aktion für die Opfer des Islam-Terrors von Berlin

Fellbach,

Meine Lieben Leser,

am Dienstag bitte ich euch um Teilnahme an der Kerzenaktion.
Entstanden ist die Idee in Berlin bei Colly.

Wir haben das aufgenommen um darin bundesweit die Erinnerung und den Gedenken an diesen fatalen Terrorakt zu erinnern.
Terror in jeglicher Weise ob Politisch Islamisch oder sonstwie ist in unserer heutigen Zeit absolut zu BEKÄMPFEN.

Diese Aktion soll friedlich und still ablaufen.
Macht Fotos und/oder Videos und stellt diese dann ins Netz.

Bitte gut überall verteilen und mitmachen ! Danke
An Eurer Teilnahme bezeugt Ihr den friedlichen Willen des Volkes.
https://vimeo.com/247678928

Am 19.12. eine Kerze auf die Merkel-Poller vor den Weihnachtsmärkten stellen.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

35 Kommentare

  1. Großartige Aktion! Im linkskranken Deutschland erfrieren die deutschen Obdachlosen während inländische Opfer zu Täter gemacht werden! Gleichzeitig werden unzählige Wirtschaftsschmarotzer durchgefüttert und islamische Terroristen zu VIPs erklärt! Schizophrenie im Endstadium und eine verdrehte Welt in einer, die eine besonders heile sein will!

    • Diese völlig aus dem Leim geratene Ostzonen-Ische hat nicht die Spur eines halbwgs anständigen menschlichen Charakters.
      Eine derart verkommene Gestalt gab es in der deutschen Geschichte wohl nur mit den Vornaman Adolf, Josef oder auch
      Herrmann. Die alle hat es erwischt. Leider viel zu spät. Exakt das wünsche ich dieser Qualle von Herzen für 2018.

  2. Die Angehörigen des knappen dutzend ausländischer Opfer des Anschlags auf den Weihnachsmarkt haben über die Bundesregierung anstandslos und unbürokratisch jeweils 100.000 Euro Opferhilfe erhalten.

    Die ethnischen Deutschen hingegen nur 10.000 Euro, und zwar nach vielen Bettelbriefen und bürokratischen Hürden. Die ethnischen Deutschen haben ausserdem noch zahlreiche Rechnungen bekommen, z.B. vom Charitee in Berlin, wo die Leichen identifiziert wurden. Das wurde den deutschen Angehörigen in Rechnung gestellt!

    Einigen Angehörigen der deutschen Opfer wurde sogar die Teilnahme am offiziellen Gedenkgottesdienst verweigert, „aus Sicherheitsgründen“, weil „viele hochrangige Politiker“ anwesend seien. An der Kirchenpforte abgewiesen.

    Die Besatzungsregierung in Berlin hat nichts als Verachtung übrig für das deutsche Volk. Die sollen lediglich die maximale Ausbeutung des deutschen Humankapitals sicherstellen, mit Hartz-4-Enteignung am Ende des Arbeitslebens und Hartz-4-Schikane bis zur „Rente mit 70“. Fragt man deutsche Frauen warum die keine Kinder mehr bekommen (Deutschland hat die niedrigste Geburtenrate in der ganzen Welt), dann ist die Antwort immer: „Wer will denn noch Kinder in so eine Welt setzen“. Es ist aber nicht die Welt die kaputt ist, sondern speziell dieses Land, und die Hauptschuld daran tragen die versifften Kartellparteien CDU/SPD.

    Es gab dazu diese Woche einen sehr interessanten Artikel in der Junge Freiheit Online. Sogar in der gleichgeschalteten Einheitspresse wurde Merkels Verhalten gegenüber den Opfern verrissen.

    • Ein dreifaches PFUI auf diese Drecksregierenden, ALLE ZUSAMMEN!

      Wenn ich nicht schon über das Stadium der Kernfusion und erkalteten Wut hinaus wäre, ich würde kochen.

      Für JEDEN UND JEDES haben die Geld, nur nicht für die eigene Bevölkerung, wenn sie in NOT ist. Egal aus welchem Grund. Derer gibt es viele.

    • Das ist nicht zynisch gemeint:

      Wer hat diesen Dreck denn gewählt ?
      Ja, ich weiß, eine rein rhetorische Frage. Aber wenn keiner denen die das gewählt, also zu verantworten haben, auf die Nüsse geht begreifen die das in 100 Jahren noch nicht.
      Unglaublich.

      • Ich persönlich glaube nicht, dass das amtliche Wahlergebnis das Wahlverhalten der Bevölkerung abbildet. Da wird rummanipuliert im zweistelligen Prozentbereich über vorversiegelte, intransparente Wahlurnen und über die Briefwahlen.

      • Umvolker Beck

        Das glaube ich aufs Wort. Ohne nachzuprüfen. Die Stimmung im Land ist eine völlig andere, als in den Wahlergebnissen abgebildet.

        Ein Beispiel aus dem Alltag zur üblen Veränderung, die sich gerade direkt vor unserer Nase gegen unseren ausdrücklichen Willen vollzieht:

        Heute abend hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, Nachfahren2 in meiner Funktion als neuerdings seit 2015 bodyguard meiner Familie zu einer Veranstaltung in der Nähe des Münchner Gasteigs in Haidhausen zu begleiten.

        Dort das wertvolle „Päckchen“ abgeliefert, ging ich etwas in der Gegend herum, die Beine vertreten, mal gucken, was sich hier so verändert hat ..etc.

        Mitten im Durchgang zu diesem Kulturbunker namens Gasteig befindet sich ein vermietbarer Raum, der vor etwa 30 Jahren mal ruhmreich anfing, und zwar nistete sich das damals so benannte „Maestro“ dort ein, ein luxuriöser Laden, mit einem gut gestimmten Klavier drinnen, alte Massivholztheke, hervorragender Barkeeper, exklusives Personal, superfreundlich, beim Publikum als Insider-Tip nach Konzertveranstaltungen sehr beliebt, da dort noch bis in die späte Nacht bzw. in den frühen Morgen bei gutem Wein und heiterer Gesellschaft weitergefeiert wurde. Ein paar Musikstudenten, die im Gasteig- Hauptgebäude ebenfalls ihre Studierräume und Probenräume vorfanden, kamen meist nach verrichteter Übearbeit noch auf einen Schluck vorbei, wurden meist eingeladen, bedankten sich dafür beim Wirt mit hochkarätiger „Salonmusik“ am Klavier oder auf mitgebrachten Instrumenten als Live-Begleitung zur Feier. Ein extrem gemütliches Beisammensein war das immer, wenn man dort zu tun hatte, oder selbst Konzertgast war. Fast ein bißchen 20ger-Jahre-Berlin-Feeling. Ich erinnere mich immer noch gern daran, und man traf dort alles und jeden, von Musikstars bis internationale Filmregisseure, alle komplett inkognito und in ihrem Auftreten bewußt schlicht gehalten.
        Angenehmer Zug von denen damals. Die hatten eben noch Takt. Wollten ihrem potentiellen Publikum nicht die Nachfeier mit Egotrips versauen.

        Irgendwann, ich glaube es war in den Jahren dieser Wiedervereinigung, verschwand das lustige Leben und das Maestro war nur noch ein müder überteuerter Häppchen-Laden für typische Käfer-Theken-Gäste und eher staubiges Konzertpublikum. Bieder und überaltert, jedoch extrem geldig.

        Irgendwann danach verschwand das ganze Maestro und ein topchicker angesagter In-Schuppen ohne Flair oder irgendwas mit Kultur oder Kunstbezug machte dort mit überteuerten Antipasti-Tellern einen Höllenumsatz, aber außer kurz vor und nach Konzerten war der Laden immer leer oder geschlossen. Null Leben drin. Damals war die Zeit der großen Hartz4-Repression.

        Und nun, seit genau einem halben Jahr ist auch dieser Post-Event-Laden dicht und heute also sehe ich seinen würdigen Nachfolger: nun ist der Raum ein Treffpunkt für Zugewanderte, mit Infos, wo sie was von uns abgreifen können, und trägt den bezeichnenden Namen „neu hier?“.

        Das bunte SPD-Reiter-München zeigt sich von seiner besten Seite und sozialistische Dekonstruktion ist zum Greifen und sehr schmerzhaft spürbar, bis daß die eben verdrückte Nahrung den Weg zurück zum Eingang antreten will.

        DAS ist die Kurve der Entwicklung unseres angeblichen Kulturvolks.

        30 Jahre. Und DAS ist dabei rausgekommen.
        Eine steilere Abwärtskurve kann man sich kaum noch vorstellen.

        Alles, was das Leben hier lebenswert gemacht hat, ist komplett verschwunden. ALLES.

    • Diese Opferentsächdigung wurde nicht von der Bundesregierung gezahlt sondern vom verachteten und gehassten deutschen Steuermichel.

  3. Gelenkter Staatsterror ist hier ja auch nicht nur das Antifa-Gesockse.
    Und auch noch von uns zwangsfinanziert wie auch ihre Propaganda-GEZ-MEDIEN.

    Da gibt es diesen schleichenden Aussterbens-Staatsterrorismus gegen das eigene Volk.
    In Verabsäumung der Fürsorgepflichten, die ein Staat seinem Volk gegenüber hat.

    Aber was kann man von diesen Verantwortungslosesten aller Verantwortungslosen schon erwarten, als bemühtes Gestammel.

    Wiebke Muhsal: Familien sind die Leistungsträger unseres Staates
    https://www.youtube.com/watch?v=gWniDnLtxqw

    Wiebke Muhsal: Rot-Rot-Grün will keine spürbaren Verbesserungen für Familien

  4. Es klebt Blut an den Händen „unserer“ Politiker. Aber diese charakterlosen und machtgeilen Spießgesellen interessiert das herzlich wenig. Unbeirrt werden sie ihren Plan der völligen Zerstörung Deutschlands fortsetzen.

    Ironie an
    Und morgen werden in den Medien wieder tausende gut integrierter Moslems gezeigt, die an der Trauerfeier teilgenommen haben und die brutale Gewalt des Islams verurteilt haben.
    Ironie off

  5. Früher OT, aber ein Substantieller:

    Tillschneider mit einer grandiosen Abhandlung über die Sprache, ihr Wesen, ihre grundsätzliche Bedeutung für die Identität aller diese Sprache Sprechenden.
    Damit aller, die diese Sprache von ihrer MUTTER gelehrt bekommen haben. Daher auch Muttersprache genannt. 🙂

    Und besondere Worte zur DEUTSCHEN WEIHNACHT..

    PEGIDA Dresden 16.12.2017 Thomas Tillschneider AfD: Hommage an das Deutsche Weihnachtsfest

    • Da war mal in einem „christlichen“ Forum ein Artikel. Es wurde gefordert, dass Schulkinder auf den Schulhöfen Deutsch sprechen. Das Gutmenschentum der widerwärtigsten Art hat losgebrüllt, und es fielen Worte wie „Nazitum, Zwangsgermanisierung, Unterdrückung, Rassismus, Ausländerfeindlichkeit gegenüber Kindern“ usw. Und es gebe eben in Deutschland viele Muttersprachen. Das Gekrieche vor dem Islam war abstoßend und widerwärtig und vor den sogenannten Asylanten/Flüchtlingen war noch abstoßender. Aus diesem Forum haben sich fast alle „Schlechtmenschen“ ausgeklinkt, weil es nicht mehr zu ertragen war.

  6. Zum Breitscheidterrorgedenktag hat die Eiserne Jungfrau, Blödmichels angehimmelte Teflonkönigin sich nach einem ganzen Jahr Ignoranz ja nun doch dazu herab gelassen, einige Hinterbliebene und Opfer ihrer grenzoffenen Herzlichkeit bei sich in Berlin zu treffen. Selbstverständlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit, falls es zu peinlichen Fragen nach dem Versagen der Regierung im Falle Amri kommen sollte. Man möchte je keine unhübschen Bilder und Texte, die das mühsam und verlogen hochglanzpolierte Gutmenschen-Image trüben könnten.

    Und damit man zukünftig auch genug Geld für weitere goldig wertvolle Amris im Staatssäckel hat, schrieb man den Betroffenen in der Einladung bürokratisch korrekt, dass sie ihre Anreisekosten weitgehend selber bezahlen sollen.

    Das ist die eine Seite der deutschen Humanitätsmedaille, die andere besteht aus Idioten, die unter solchen Bedingungen da hin fahren, um sich mit üblichen Betroffenheitsfloskeln abservieren zu lassen. Kein Wunder also, dass die da oben uns hier unten für Volltrottel halten, die man mit abgedroschenen Worthülsen beliebig veräppeln kann.

    Nicht Merkel und Konsorten sind schuld am ganzen Islamimportdesaster … die dämlichen Wahlbürger sind es, die das immer wieder legitimieren!

  7. Nicht zu vergessen:

    Merkel ist ein geschulter DDR-KADER!

    Die geht über Leichen.

    Das miserable Verhalten dieser SCHAND-„Regierung“ speziell gegenüber DEUTSCHEN Opfern dieses mit Hilfe von DEUTSCHEN Geheimdienst-Tätern überhaupt erst zustande gekommenen Terror-Akts gegen die EIGENE Bevölkerung liegt voll auf der Linie der systemischen KRIEGSVERBRECHEN des genozidären MERKEL-Regimes an der EIGENEN Bevölkerung!

    Wann nimmt das Militär diese Person endlich fest und liefert sie an ein Internationales Kriegsverbrecher-Tribunal zur Aburteilung aus?! Anklagepunkte: Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

    Ein Pol Pot konnte sich der Anklage m. W. durch Selbstmord entziehen – Merkel darf auf keinen Fall einem Prozeß entkommen, damit es NIE WIEDER ein Irrer wagt, das Deutsche Volk umbringen zu wollen!

    • @ Alter Sack

      Nicht zu vergessen:
      Merkel ist ein geschulter DDR-KADER!

      _______________________

      Wie könnte man DAS vergessen! Das ist das Augenfälligste, was einem zu diesem SIE einfällt.

  8. OT

    Werte MM-Blogger,

    eine Nachbemerkung zur Vaterunser, Mt. 6,13 -Diskussion

    „…. und führe uns nicht in Versuchung,..“

    +++++++++++++++

    Beim nochmaligen Durchlesen dieses Strangs hatte ich das Gefühl, daß eine Erklärung, ob ‚Gott in Versuchung führt‘ oder nicht, nicht zu einem befriedigenden Ergebnis geführt hatte.

    Mir kam dann die Idee, den Vaterunsertext einfach mal im Indikativ zu vergegenwärtigen und kam dadurch in die Nähe einer Lösung des Rätsels.

    Vater unser, der du bist im Himmel

    Vater unser, Du bist im Himmel (= Glaubensgewißheit)

    geheiligt werde dein Name

    Dein Name wird geheiligt (= Glaubensgewißheit)

    dein Reich komme

    Dein Reich kommt (= Glaubensgewißheit)

    dein Wille geschehe, wie im Himmel, also auch auf Erden.

    Dein Wille geschieht… (= Glaubensgewißheit)

    Unser tägliches Brot gib uns heute

    Du gibst unser tägliches Brot heute (= Glaubensgewißheit)

    und vergib uns unsere Schuld

    und vergibst unsere Schuld (= Glaubensgewißheit)

    wie auch wir vergeben unseren Schuldigern,

    wie auch wir vergeben unseren Schuldigern, (= Glaubensgewißheit)

    und führe uns nicht in Versuchung,

    und führst uns nicht in Versuchung (= Glaubensgewißheit)

    sondern erlöse uns von dem Bösen. Amen!

    sondern erlösest uns von dem Bösen. Amen! (= Glaubensgewißheit)

    Erklärung:

    randbündige Zeilen.: die Verben/Prädikate stehen im hellenischen Grundtext (codex sinaitikus) in der (im dt. nicht vorhandenen)Zeitform des AORIST

    eingerückte Zeilen: die Verben/Prädikate sind hier im Indikativ wiedergegeben

    Ja, ich gebe es zu, da – ich sah plötzlich Licht am Ende des Tunnels und habe mich in einer Interlinearübersetzung (hier wird JEDES Urtextwort in seinen Grammatikeigenhschaften beschrieben) nochmal schlau gemacht mit folgendem Ergebnis:

    Die Tunwörter/Prädikate/Verben stehen gemäß dem hellenischen Grundtext (auf keinen Fall eine lateinische Kirchenübersetzung)

    a) im Konjunktiv („würde“)

    b) im Aktiv

    c) in der 2. Person

    d) im Singular (Einzelfall)

    e) in der Zeitform des wie gesagt im Deutschen nicht vorhandenen Aorist (Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft gleichzeitig)

    Es ergibt sich für die fragliche Stelle in Mt. 6,13 die Darstellung, daß uns Gott weder früher noch jetzt noch in der Zukunft in Versuchung führen WÜRDE. Klingt vielleicht umständlich, könnte aber der Schlüssel zum Verständnis dieser Stelle sein und der Eindruck, Gott könnte uns vielleicht doch Urheber für Versuchung sein würde damit und auch der Wahrheit entsprechend aus der Welt geschafft.

    Somit hat der Papst mit seinem ‚Verbesserungsvorschlag‘ entweder null Ahnung von den Urtexten oder schlimmer: böse Absichten. mit seinen anvertrauten Schafen.

    • @ Endzeit2

      Sie sind ein helles Köpfchen, werter Mitstreiter.

      DAS ist die finale grammatikalische Beweisführung.
      Es gibt noch ein paar Unklarheiten, die sich aus den Urschrifen selbst herleiten (nicht der altgriechischen Fassung), die sind aber nicht mehr stark sinnverschiebend.

      Stimmt. Der AORIST ist der Schlüssel zu dieser bei uns im Deutschen mit dem Optativ, herrührend aus der Lateinischen Version, die Luthe zugrunde lag, wiedergegebenen Übersetzung.

      Das Lateinische kennt diese genialste aller griechischen Zeitformen nicht.
      Auch spricht der Grieche gern im Optativ, und hat dafür noch weitere Formen zur Verfügung.

      Wäre dem Deutschen in der Schule allein schon das Deutsche sprachlich sauber vermittelt worden (was ja vermieden wird), so kennte er auch diese feinen Unterschiede…

      http://www.belleslettres.eu/content/konjunktiv/konjunktiv-optativ-potentialis.php

      und könnte sich daher vorstellen, daß es in Übersetzungen aus fremden Sprachen auch noch andere dieser unübersetzbaren Feinheiten gibt.

      Wie ich bereits sagte, Bergoglio hat NULL Ahnung von der DEUTSCHEN SPRACHE, aber auch von seiner BIBEL selbst. Ein Papst müßte aus dem ff sein Häbräisch, Griechisch und Lateinisch können. Dieser Papst hat sein Graecum offebar verpennt.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Aorist
      “ Ähnlich wie im Griechischen war der Aorist im Sanskrit ursprünglich eine Zeit- und Aspekt-Kategorie. Die Bedeutungsunterschiede zwischen den Vergangenheitstempora des Sanskrits verblassten aber schon früh.

      In vielen indogermanischen Sprachen bilden der Aorist (bzw. seine Äquivalente aus dem lateinischen Perfekt) und das Imperfekt ein semantisches Paar. Der Unterschied zwischen beiden lässt sich anhand deutscher Verbpaare wie „erblicken“ und „betrachten“, „finden“ und „suchen“, „vernehmen“ und „zuhören“ nachvollziehen; in jedem dieser Paare hat das erste Verb eine dem Aorist ähnliche Bedeutung: es kennzeichnet eine einmalige, abgeschlossene Handlung, mit einem klar abgegrenzten Anfang und Ende. Einem Phänomen, das in ähnlicher Weise auch in anderen Sprachen, etwa dem Hindi auftritt.[2] Das jeweils zweite Verb zeigt hingegen einen andauernden Vorgang an, der nicht auf einen bestimmten Moment oder eine bestimmte Handlung beschränkt werden kann; auch eine wiederholte oder gewohnte Handlung kann so angezeigt werden.“

      Und dieser wiederum, der geniale AORIST stammt ganz ursprünglich aus dem vedischen SANSKRIT, der uns bisher ältesten bekannten Schrift – weltweit und zeitgeschichtlich – überhaupt. Ich sage bewußt „bisher bekannten“, weil man eventuell in ein paar Jahrzehnten beweisen könnte, daß es noch ältere Kulturen auf diesem Planeten gegeben haben könnte.

      Endzeit2, Sie haben den lebenden Beweis geliefert, warum es wesentlich zur Lösung eines Problem beitragen kann, wenn man aus innerem Antrieb persönlichen Glaubens eine hohe Motivation aufbringt, die Wahrheit zu suchen ….manchmal wir man dann mit solchen Erkenntnissen belohnt.

      DANKE vielmals. Sie haben bewiesen, daß das Dogma der Unfehlbarkeit des Papstes ein anmaßendes Gehabe ist, mehr nicht.
      Und das mit ein bißchen Altgriechisch. 😀

      Wahrscheinlich der Hauptgrund, WARUM man heute den Kindern und Eltern einredet, daß man Altgriechisch in der Schule nicht mehr lernen muß, ebensowenig wie Latein, weil es altmodisch sei und vor allem unnütz; man könne das später für den Beruf eh nicht gebrauchen.

      Schlecht wer Böses dabei denkt…..

      • Kleine Randbemerkung. Im Grunde hat das Englische in seiner grammatikalischen Form des „progressiv“ Teilaspekte des Aorist aufgenommen.

        Es hieße dann – nur zur leichteren Nachvollziehbarkeit dieses Sprachphänomens aus dem Altgriechischen –
        „And You are not bringing us to the time of trial, but rescuing us from the evil one.“

        Eine dem Aorist nachempfundener und halbwegs sinntreffender Versuch einer Übersetzung könnte dann so aussehen:

        „Du hast uns und wirst uns zu allen Zeiten immerdar nicht in die Versuchung geführt und hast uns und wirst uns zu allen Zeiten vom Bösen erlösen“ oder auf Holpersteinenglisch nach alter Oxford-Übersetzer-Manier:
        „Du bist NICHT im Begriffe, uns in Versuchung zu führen, sondern Du bist im Begriffe, uns von dem Bösen zu erlösen“ 😉

        Im Englischen bezeichnet das Progressiv jeweils den Handlungsvorgang (Verbform) eines andauernden Zustandes zu allen Zeiten und immer, der immer noch im Prozess ist, und immer im Prozess war, „Jemand IST dabei, etwas zu tun“.

        Gott ist Herr der Zeit und immerdar und deshalb unterliegt er nicht den Beschränkungen der Zeit und des Zeitlichen.
        Er ist Anfang und Ende in einem, er ist daher OHNE Zeit und damit EWIG.

        Exakt deshalb kann er nur als Handelnder angerufen und durch Gebete beschworen werden, indem man ihn in der Zeitform anspricht, die am meisten seinem Wesen nahekommt. Seinem ewiggültigen Wesen.

        Damit der prozessualen Form.
        Im Griechischen kommt dieser Idee der Aorist am nähesten.

        Gott war immer, ist immer und wird immer sein.
        Alles, was von ihm ausgeht, ist dieser andauernden prozessualen Form anheimgesetllt.

        Wenn man ihn um etwas bittet, geschieht dies nach dem Willen Jesu in der Form, die ihm am meisten entspricht, der Ewigkeitsform, immer im Werden, das Sein selbst versinnbildlichend.

        Es geht dabei weniger um die Glaubensgewißheit, die für die Gläubigen sicher von elementarer Bedeutung sein mag, es geht um die Idee der Ewigkeit selbst, die sich hierin ausdrückt.

        Es heißt nämlich noch viel mehr, als „Du führst uns nicht in Versuchung“.

        Es meint:
        „Du hast uns nicht in Versuchung geführt, Du führst uns nicht in Versuchung und Du wirst uns nicht in Versuchung führen und dies tutst Du zu allen Zeiten und in Ewigkeit“

        DAS, werter Bergoglio, möchte ich Ihnen als Papst in Ihre nächste Klausur mitgeben.
        Tiefer über diesen Passus zu meditieren und Gott diesbezüglich um Erleuchtung zu bitten. 😉

      • Ja, ich schließe mich Ihren beeindruckenden Ausführungen an. Von einem Papst sollte man zumindest erwarten können, daß er seine Schafe „richtig beten“ lehren kann und das Gebet nicht mit linker Polit-Propaganda verwechselt! Als ich vor 30 Jahren mal im Vatikan was zu tun hatte, erklärte man mir, wer dort „was werden wolle“, müsse mindestens 5 bis 6 Weltsprachen FLIESSEND BEHERRSCHEN (Griechisch, Latein und Hebräisch sowieso). Das galt damals wohl AUCH für den Papst SELBST!

        Wahrscheinlich wurde dieser „Verwirrer“ (= Diabolos!) aus Argentinien bewusst installiert, um für die von Rothschild gewünschte allgemeine „Absenkung“ des Kultur-Niveaus in Europa zu sorgen, damit der „materielle Anspruch“ gebildeter Menschen auf die Billigproduktion und auf Massenwaren „umgestellt“ werden kann – worüber Sie und Kreuzotter letzte Nacht im vorigen Strang eine interessante Diskussion führten! Also – zurück ins Mittelalter oder noch schlimmer: auf die Bäume, ihr Affen! Die Wirtschaft scheint’s als erster gemerkt zu haben, wohin „die Reise gehen soll“: Wenn die Windmühlen erst still stehen, bricht hier das CHAOS aus und man sehnt sich nach den Zeiten zurück, als die Europäer noch über die Feinheiten der griechischen Sprache diskutierten!

        http://www.mmmnews.de/wirtschaft/40273-per-eeg-zurueck-ins-mittelalter

        „Aus der Mühle schaut der Müller,
        Der so gerne mahlen will.
        Stiller wird der Wind und stiller,
        Und die Mühle stehet still.

        So geht’s immer, wie ich finde,
        Rief der Müller voller Zorn.
        Hat man Korn, so fehlt’s am Winde,
        Hat man Wind, so fehlt’s am Korn.“

        Dieser linke Papst-Darsteller sollte sich mal mit Wilhelm Busch befassen, denn er „sät Wind und wird Sturm ernten“!

        Als früher die Konfirmanden noch die Erklärungen Luthers zum Vaterunser im „Kleinen Katechismus“ AUSWENDIG lernen mußten, wußten sich auch AUTOMATISCH, daß Gott selbst niemanden versucht: „GOTT VERSUCHT ZWAR NIEMANDEN, aber wir bitten in diesem Gebet, daß uns Gott wollt‘ behüten und erhalten, auf daß uns der Teufel, die Welt und unser Fleisch nicht betrüge und verführe in Mißglauben, Verzweifeln und andere große Schande und Laster und, ob wir dadurch angefochten würden, daß wir doch endlich gewinnen und den Sieg behalten.“ Es geht um GLAUBENSGEWISSHEIT und nicht um deren Zerstörung!

      • @ Alter Sack

        Sie sind ein Genie. Aber das wissen Sie ja. 🙂

        Einen würdigeren Abschluß kann man sich für dieses Thema nicht mehr denken.

        Und dazu noch Busch, Herz was willst du mehr!
        Das Gedicht von ihm verdeutlicht wie kaum etwas anderes den Stillstand selbst. Es läßt ihn geradezu fühlbar und erfaßbar werden.

        Und ja, man wird uns noch lange nachweinen, sollten diese Usurpatoren den Sieg davontragen. Wird aber nix.

    • Dem schließe ich mich natürlich gerne an:

      Gute Besserung Ihnen, Herr Mannheimer.
      Kommen Sie bald wieder zu Kräften. Dieser Winter kann einem schon mit seiner Dunkelheit und Kälte zusetzen.

      Aber bald ist Sonnwende und dann zieht uns das Licht der Sonne wieder aus dem dunklen Tal hervor, wie Wasserdampf, der nach Regenfällen als Nebel in den Tälern aufsteigt.

  9. Akif P. ist mir zu ordinär! Aber ich stimme ihm zu. Der Papst interessiert mich herzlich wenig. Vielleicht hatte Dante ja recht und die sind in der Hölle. Dem Ewigen Richter kann man nicht entkommen.

    • Sicher ist die Wortwahl Akifs ordinär, aber meine beiden Nichten wurden auf dem Schulhof „deutsche Schlampen und Huren“ genannt. Sehr beliebt ist auch „Hurensohn“ – „isch f…e deine Mutter“, und was es noch so für „Kosenamen“, Titulierungen und Aussprüche uns gegenüber gibt. Sie dürfen uns sogar richterlich abgesegnet „Köterrasse“ nennen, und kurz danach haben die uns so Titulierenden nach der Normalität gerufen und sie bräuchten Geld von den Kötern.
      Die Wortwahl Akifs sollte dann nicht stören, wenn von unseren Schätzen, Bereicherern, Talenten, Goldjungs, Menschengeschenken usw. noch ganz andere Wörter uns gegenüber benutzt werden und das auch noch als freie Meinungsäußerung und Mulitkulti angepriesen wird.

  10. Nun ja, Merkel hatte ja jetzt ein Jahr Zeit, sich irgendwelche hanebüchenen Floskeln auszudenken mit denen sie die Opfer und deren Angehörige verhöhnen kann. Merkel legt sich auch nicht fest mit ihren Worten von: „… da muss sich etwas ändern. Es wurden Fehler gemacht!“ usw. Die illegal eingereisten Kriminellen ändern sich nicht, und sie und Merkel und ihre Anhänger ändern sich auch nicht, und darum geht das so weiter bis wir ausgerottet sind. Dass die Entschädigungen auch noch unterschiedlich ausfallen, zeigt uns, dass es Opfer 1. und 2. Klasse gibt, und die deutschen Opfer sind nicht mal Opfer sondern sind lästige Typ_Innen, die es wagen, diesen armen, braven Amris gerade im Weg zu stehen (Achtung: Zynismus). Und es ist ja nicht Amri alleine, da sind die Mörder – die den Ermordeten auch noch die Schuld geben (Mara hat mein Leben zerstört), Vergewaltiger, Kinderschänder, zu Mord und Terror Aufrufenden, die Islamisten, Djihadisten, Terroristen, die unbehelligt und unkontrolliert hier einreisen und sich ihre Tagen auch noch finanzieren lassen von denen die sie hassen und abschaffen wollen.
    Mal zwei Fragen: Wer hat die eigentlich gewählt? Oder ist es bei den Wahlen auch korrekt zugegangen?

  11. wie ich vor Kurzem hier postete, hatte die IB vor wenigen Tagen in einer Blitzaktion wegen des politischen Versagens auf ganzer Linie und des Jahrestags des Terronschlags des fanatischen IslamTerroristen Anis Amri (inkl. vieler Ungereimtheiten) in Berlin Breidscheitplatz mit 12 Toten und vielen Verletzten ein eigenes symbolisches Mahnmal vor dem Berliner Brandburger Tor installiert.
    Leider stand nur wenige Stunden das Mahnmal der Identitären Bewegung und deren direkt angebrachten Aussage als Hinweis auf Opfer des islamistischen Terrors, dann hatten es Räumkommando wegen angegeblicher „unbefugtem Anbringen bzw. Nichtzuordnung fehlender Verantwortlichen“, bereits wieder entfernt.

    Gestern war dann offiziell mit großem Mediengetöse großes Alibiverkünden, Heucheln und Wehklagen der Regierung und Merkel angesagt, dass man weder in den Printmedien noch im Fernsehen nicht mehr ertragen konnte. es wurde einem kotzübelschlecht.

    Die Ursache -die falsche Toleranz,die Hofierung gegenüber der radikalen Ideologie des Islam dessen gezüchteten Terroristen wurde in ihren heuchlerischen Trauerreden ohnehin peinlichst genau vermieden zu erwähnen, was diese Protagonisten ohnehin verdrängen wollen, was das eigentliche Problem ist.
    Einfach zum kotzen- so viel Heuchelei und Geschwurbel der verantwortlichen Pseudo Politiker- verantwortlich für 12 Tote und Verletzte, die Ignorierung des Problems selbst nach 364 Tagen, die Behandlung der Hinterbliebenen in unserem Land ist einfach unfassbar.Leider auch in anderen Varainten längst Usus, im gegenteil Deutschland wird geschleift, nun abgeschafft.

    Es ist den Volksverrätern und Deutschlandabschaffern viel wichtiger ein 2. mal den Bürger- Fake eines völlig unbedeutenden, aber derzeit typisch staats- subventioniert- und hochgepämperten Deutschsyrischen Pseudokünstlers 3 Hochkant-Schrottbusse einer islamischen Terror Gruppe zu huldigten, dies sogar als Kultur/ Völkerverständigung darzustellen, den Deutschen ein schlechtes Gewissen und Schuld einzureden, als sich um die Interessen (die schon länger hier sind) der deutschen Bürger zu kümmern und zu vertreten. Multikulti und Islam muss Deutschland aufgedrückt werden mit aller Gewalt.
    Nachdem sich die Regierung nun auch nach dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz über ein Jahr Zeit ließ, sich für einen Ort des Gedenkens durchzuringen, man musste sie letztendlich regelrecht durch Protest nun „zum Jagen tragen“, war man dafür ganz schnell“, das Alternative Denkmal der IB verschwinden zu lassen.
    Die IB ruft nun dazu auf, den Verantwortlichen ihre Meinung zu sagen. Insbesondere, was man im Allgemeinen und moralisch unter würdevolles zeitnahes Gedenken versteht.„Gebt den Opfern ihre Stimme zurück und wehrt Euch gegen diesen beschämenden Umgang mit ihnen durch die Politik“. Auch der völlig von der Rolle sich benehmende aktuell regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD) sollte auf den Umgang mit den Opfern angesprochen werden.(wahrscheinlich wäscht sich schon mal ex Partylöwe und Talkshowkönig Wowereit und seine linkspolitischen Spiessgesellen in Unschuld die Hände über seine eigene Beteiligung, am ins Chaos abgedrifteten Berlin . Erbärmlich. Wahnsinn
    https://www.facebook.com/michael.mueller.berlin/

    AFD -Merkels Heuchelei-Akt am Breitscheidplatz. AfD-Fraktion im Bundestag

  12. „Afghanischer „Flüchtling“ versucht deutsches Mädchen in Havel zu ertränken.“
    https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article212898663/Mann-19-stoesst-17-Jaehrige-in-Havel-um-sie-zu-ertraenken.html

    „Anschließend soll er ihr in das eiskalte Wasser hinterhergesprungen sein und mehrfach versucht haben, sie unter Wasser zu drücken. Die 17-Jährige konnte sich aber befreien und ans Ufer schwimmen.

    Der Tatverdächtige, der nicht schwimmen kann, musste wenig später leblos von Beamten der Wasserschutzpolizei aus der Havel gezogen werden. Er wurde von einem Notarzt reanimiert und anschließend von der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht . Die 17-Jährige kam mit Unterkühlungen in ein Krankenhaus.

    Bei dem Mann handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen Flüchtling aus Afghanistan, die Jugendliche soll Deutsche sein. Der junge Mann ist seit 2015 in Berlin. Ob der mutmaßliche Täter in der nahegelegenen Flüchtlingsunterkunft lebt, ist noch unklar.

    Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, muss sich der 19-Jährige voraussichtlich wegen versuchten Mordes verantworten.“

    2015 kam er??? 2015??? Da war doch was. Merkel klären sie. Ich frage mich warum man solche Viecher noch REANIMIERT. Zukünftig einfach liegen lassen. Wäre ein krimmineller Steuergeldfresser weniger gewesen. Hmmm, diese Invasoren können also alle nicht schwimmen. Gut zu wissen. Wir brauchen hier ein paar Flötenspieler nach Vorbild des Rattenfängers von Hameln.

  13. Ein Hinweis und eine damit verbundene Frage:
    Ich konnte in einem Video sehen, daß an der Gedenkstätte
    auch Fotos der Opfer zu sehen waren.
    Ein ganz besonderes Opfer wurde optisch herausgehoben durch einen Wimpel: Israel
    Bei keinem der anderen Opfer war so etwas aufgestellt, so schien es mir, denn man konnte keines in dem Video sehen.
    Ich bin konsterniert.
    Wer instrumentalisiert hier eigentlich?

  14. Nehme nochmal Bezug auf meinen Kommentar 20.Dez 14:01
    hier in diesem Video kann man Fotos der Opfer sehen,
    und gleich zwei Wimpel von Israel
    Warum haben die anderen keine Wimpel, warum hat das Opfer
    aus Israel eine herausragende Stellung , was ist mit dieser Aussage beabsichtigt?
    „Wir vergessen nicht! Wir verzeihen nicht!“ Wurde auf der Kundgebung von einem jungen Mann ins Mikro gesprochen.
    wer ist „wir“? , ein Blick in die Runde verdeutlichte, es war eine Kundgebung von JENEN ,die nie vergessen ( sag mal ist okay) und nie verzeihen, was ich nicht befürworten kann, da es keine positiven Aspekte für die Zukunft und keine Versöhnung zuläßt. Etwas nach meinem Empfinden unchristliche Haltung ,der Pflege des Schuldkultes entsprechend
    Titel des Videos:
    „Heuchelei und Wahres beim Gedenken an der Gedächtniskirche
    #breitscheidplatz“
    https://www.youtube.com/watch?v=LEiUE8JKbes
    Vielleicht schaut es sich ja noch jemand an
    ist der letzte Kommentar zu diesem Titel, kann man Pech mit haben
    allen eine schöne Festzeit und MM gute Besserung, Unkraut vergeht nicht!!! Sagt man bei uns am schönen Rhein

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: