16-jähriges deutsches Mädchen im Hochschwarzwald von drei schwarzen Immigranten brutal sexuell angegriffen. Polizei bittet um Hinweise aus derBevölkerung


KEIN DEUTSCHER GLAUBT HEUTE MEHR AN DIE STAATS-LÜGE VOM “EINZELFALL”

Das ist wieder kein Einzelfall! Alle diesbezügliche Verlautbarungen seitens der Medien, Politik und den Partien sind reine Lügen. Ellen Kositza (Verlag Antaios) hat das entscheidende Buch dazu geschrieben: Die Einzelfalle. Antaios 2017, 160 Seiten – in welchem man  nachlesen kann, wie viele mittlerweile an die Millionengrenze heranreichenden Straftaten seitens der “Goldstücke” aus dem nahen Osten und Schwarzafrika gegenüber meist Deutschen ausgeübt wurden.

Merkel hat einen Krieg nach Deutschland importiert: Den Krieg der als “Flüchtlinge” dargestellten Invasoren, die hier aufgenommen, durchgefüttert, gesundheitlich bestens versorgt werden und Geld bekommen für null Leistung- und sich dafür an zahllosen deutschen Bürgern vergehen.

Opfer sind alle – aber besonders Frauen jeden Alters. Dieses 16jähroige Mädchen aus Bad Krozingen wird ihr Leben lang Spuren dieses Traumas mit sich schleppen, was ihr Dank Merkel, Maas und Kahane angetan wurde. Kahane nannte ihre verlogene Stiftung nach dem Namen eines von DDR-Neonazis getöteten Schwarzen Amadeu Antonio Stiftung”.

Ein Schwarzer gegen tausende Deutsche, die von Schwarzen sexuell schwerst genötigt und dutzende Deutsche, die von Schwarzen getötet wurden. Sie, die Stasi-Mitarbeiterin, gehört zusammen mit Merkel, Mass und Co verhaftet und in Untersuchungshaft: Anklage: Denunzierung, Verleumdung von zahllosen deutschen Bürgern, Import von kriegsbereiten Asylanten, Zerstörung der inneren Sicherheit Deutschlands.

BKA-Statistik: 700.000 Straftaten durch Flüchtlinge

So lautet die Überschrift eines Artikel auf Journalistenwatch vom

133.800 eingeräumte Straftaten im 1. Halbjahr bedeuten, dass Flüchtlinge jeden Tag 743 Straftaten begehen.

Jede Stunde kommen weitere 31 Straftaten dazu. Bei Tag und bei Nacht. Hochgerechnet auf das Gesamtjahr 2017 würden dies 267.000 Straftaten durch Flüchtlinge bedeuten:

Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Diebstähle, Drogenhandel, Körperliche Angriffe, Messerattacken bis hin zu islamischen Terroranschlägen. Und dies in einem Land, wo »Flüchtlinge« trotz einer mehrheitlich illegalen Einreise und dem Durchqueren eines halben Dutzend sicherer Staaten, wie wirkliche Flüchtlinge aufgenommen wurden.


Trotz Milliarden Kosten, einer schweren Belastung der Gesellschaft als Ganzes und einer einhergehenden Überforderung der sozialen Kassen, der Justiz, der Polizei, des Wohnungsmarktes, Ärzte, Schulen und Kindergärten und vielen mehr.

Trotz aller dieser Hintergründe und Auswirkungen, danken diese »Flüchtlinge« es mit einer wahren Verbrechenswelle, seit sie sich auf deutschen Boden befinden. 743 Straftaten jeden Tag! (Quelle ebd)

Diesem Wahnsinn muss ein Ende bereitet werden. Derzeit kann  auf friedlichem Weg dies nur seitens der AfD und der widerständigen deutschen Bürger geschehen, die Woche um Woche die kriminelle Politik Merkels und der deutschen Parlamente kritisieren. Doch der Gegner ist zu stark: Das gesamte linkspolitische System Deutschlands ist an diesen Verbrechen beteiligt – und verrottet bis ins Mark.

Längst müsste das Militär eingegriffen und diesen Augiasstall, zu dem Merkel unser schönes Deutschland pervertiert hat, ausgemistet haben.

Michael Mannheimer, 21.12.2017

***

 

Aus PI,

„Sexualdelikt Freiburg: Drei Dunkelhäutige fallen 16-Jährige an“

Von WINSTON WÖRNLE | Wie Bestien fielen drei unbekannte dunkelhäutige Männer ein 16-jähriges Mädchen im Bad Krozinger Kurpark in Baden-Württemberg an. Die jungen „Männer“ bedrängten die Minderjährige nach Polizeiaussagen „massiv körperlich“. Das Opfer sei, dem Bericht der Kriminalpolizei Freiburg zufolge, dabei zu eindeutig sexuellen Handlungen gezwungen worden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist das 16-jährige Mädchen in Bad Krozingen bei Freiburg zwischen Kurhaus und Thürachstraße von den bislang unbekannten Männern überrascht und sogleich aggressiv körperlich attackiert worden.

Die Tatverdächtigen, nach denen nun gefahndet wird, werden folgendermaßen beschrieben:

  1. Täter: Männlich, ca. 30-35 Jahre alt, muskulöse/kräftige Statur, ca. 170 cm groß, schwarze Hautfarbe, schwarzen Stoppeln, Oberlippenbart (Dreitagebart). Bekleidet mit blauer Jeanshose, schwarzen Nike Sportschuhen und schwarzem Pullover mit Kapuze.
  1. Täter: Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, muskulöse/kräftige Statur, ca. 183 cm groß, schwarze Hautfarbe, abrasierte Haare mit ca. 10-15 cm langem Zopf am unteren Haaransatz hinten. Bekleidet mit blauer Jeanshose, schwarzer Lederjacke.
  1. Täter: Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, dünne Statur, ca. 178 cm groß, schwarze Hautfarbe, Glatze. Bekleidet mit schwarzer Hose, rotem Pullover und weißen Turnschuhe.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise. Wer kennt die beschriebenen „Buben“ – wie ein Freiburger Fußball-Experte gerne die „Offensiv-rechtsbeugenden kriminellen Schutzbedürftigen ab Mitte Dreißig“ nennt? Wer hat zur Tatzeit im Bereich des Tatorts verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

Die Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter Tel. 0761 882-5777 entgegen.

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 / 882-1016
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Dem Vernehmen nach soll es sich bei den drei Schwarzen nicht um die „drei Weisen aus dem Morgenland“ gehandelt haben.


 

 

 

http://www.pi-news.net/2017/12/sexualdelikt-freiburg-drei-dunkelhaeutige-fallen-16-jaehrige-an/

„Wie Bestien fielen drei unbekannte dunkelhäutige Männer ein 16-jähriges Mädchen im Bad Krozinger Kurpark in Baden-Württemberg an. Die jungen „Männer“ bedrängten die Minderjährige nach Polizeiaussagen „massiv körperlich“. Das Opfer sei, dem Bericht der Kriminalpolizei Freiburg zufolge, dabei zu eindeutig sexuellen Handlungen gezwungen worden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist das 16-jährige Mädchen in Bad Krozingen bei Freiburg zwischen Kurhaus und Thürachstraße von den bislang unbekannten Männern überrascht und sogleich aggressiv körperlich attackiert worden.
AnzeigeDie Tatverdächtigen, nach denen nun gefahndet wird, werden folgendermaßen beschrieben:

Täter: Männlich, ca. 30-35 Jahre alt, muskulöse/kräftige Statur, ca. 170 cm groß, schwarze Hautfarbe, schwarzen Stoppeln, Oberlippenbart

(Dreitagebart). Bekleidet mit blauer Jeanshose, schwarzen Nike Sportschuhen und schwarzem Pullover mit Kapuze.

Täter: Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, muskulöse/kräftige Statur, ca. 183 cm groß, schwarze Hautfarbe, abrasierte Haare mit ca. 10-15 cm langem Zopf

am unteren Haaransatz hinten. Bekleidet mit blauer Jeanshose, schwarzer Lederjacke.

Täter: Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, dünne Statur, ca. 178 cm groß, schwarze Hautfarbe, Glatze. Bekleidet mit schwarzer Hose, rotem Pullover und weißen Turnschuhe.“

 

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
45 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments