Amtsgericht München: Ali attackiert Anwalt: 2.500 € Strafbefehl … für Anwalt!

Bild oben: Prügelopfer Dr. Rudolf King – Strafbefehl wegen „Titelmissbrauchs“, obwohl er Anwalt ist.

Klassenjustiz wie in der DDR

Wenn ein System Täter belohnt und Opfer bestraft, so erkennt man, dass es sich um ein sozialistisches System handelt. Dies sagte Alexander Solschenizyn, russischer Dissident, Autor des „Gulgas“ und Literaturnobelpreisträger.

Ein solches System haben wir in der Berliner Republik, auch Merkel-Land genannt. Denn dieses Land hat nichts mehr gemein mit der Bonner Republik und dem Deutschland, in welchem Westdeutsche friedlich und behütet von 1945-1990 gelebt haben.

Merkel hat es geschafft, die bösen Geister aus der Flasche zu lassen – und siehe da: Binnen weniger Jahre waren dieselben Juristen und Politiker, dieselben Journalisten wie zuvor in der Bonner Republik, wie ausgewandelt. Sie dienen nun einem anderen Herrn – und kaum einer (ja, es gab welche die aufbegehrten) leistete Widerstand.

Fast alle aber beugten sich dem neuen Zeitgeist, der das genaue Gegenteil dessen, was früher belohnt wurde (Rechstreue, Bekenntnis, zu Deutschland als einem unabhängigen Staat, gleiches Recht für alle etc), im Sinne der Staatszerstörer des linkspolitischen Establishments umkehrten und nun in das Gegenteil verwandelten.

Genau so muss es gewesen sein, als Hitler 1933 an die Macht kam.

Er musste nicht viel tun, um die staatlichen Behörden und die Menschen auf die neue Zeit einzustellen. Die meisten taten dies von allein und freiwillig – weil sie nun wussten, welches neue Verhalten erwünscht, und welches unerwünscht war.

Es ist wie in einem vergangenen Ratten-Experiment: Tauschte man die beiden Tasten aus – eine, bei deren Betätigung Futter aus einer Öffnung kam, eine andere, bei deren Betätigung die Ratte einen leichten Stomstoß erhielt – lernen die Ratten blitzschnell, welche neue Taste sie zu drücken hatten.

In ihrem Buch Banalität des Bösen“ wird dieses sozio-pschologische Phänomen von der politischen Theoretikerin Hannah Arendt ausführlich beschrieben. Sie verfasste dieses weltweit beachtete Buch anlässlich des 1961 vor dem Bezirksgericht Jerusalem geführten Prozesses gegen den SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann, an welchem sie als Beobachterin teilnahm.

Unsere heutigen Merkelianer, ob in Politik, Medien, oder in der Justiz, unterscheiden sich in ihrem Verhalten nur marginal von diesem Vorzeige-Befehlsempfänger des Dritten Reichs, der sich bis zum Ende keiner persönlichen Schuld bewusst war und sich stets auf den Befehlsnotstand berief. Er tat schließlich nur das, was ihm „befohlen“, und was von ihm „erwartet“ wurde.

Rechtsbrüche, ja komplette Rechtsbeugungen sind mittlerweile Standard geworden, vor allem im Bereich der sog. politischen Justiz.

Das Bekenntnis zu Deutschland als einem souveränen Staat wird bestraft wie ein Häretiker im Mittelalter – und das Prinzip der Gleichheit vor dem Gesetz ist einer Klassen- und Rassenjustiz gewichen:

Wer der richtigen politischen Klasse (links) angehört, ist so gut wie sicher vor staatlicher Verfolgung, selbst wenn sein Verfehlen eine schwere Straftat war.

Wer zur richtigen Rasse gehört (nichtdeutsche Einwanderer), darf hundertmal deutsche Frauen vergewaltigen – und kann sich ziemlich sicher sein, von korrupten Richtern ein ums andere Mal zu einer Bewährungsstrafe „verurteilt“ zu werden. Während ein deutscher Einzelvergewaltiger die ganze Härte des Gesetzes zu spüren bekommt.

„Im Moment des Großen Austausches kommt der deutschen Justiz und der weisungsgebundenen Staatsanwaltschaft eine immer gewichtigere Rolle zu. Angesichts der drastischen “Hierarchie der Opfer“ im Merkel-Deutschland 2017 erfüllen nicht nur Täterschutz und Täterbelohnung eine staatstragende Funktion – Opfer von Migrationsstraftaten sollen zunehmend doppelt dafür bluten, dass sie zur falschen Zeit am falschen Platz waren und durch ihre provokative reine Existenz diese erst ermöglichten – wie nicht nur die Aufarbeitung zum Massenmord am Breitscheidplatz im Laufe des letzten Jahres veranschaulicht: „Inkassobescheid statt Kondolenzschreiben“ für die Hinterbliebenen der staatlich importierten Terrorattacke.“

Der vorliegende Fall ist so abstrus, dass er, würde Kafka heute leben, Stoff für einen seiner skurrilen und „kafkaesken“ Geschichten abgeben würde.

Er der Fall ist aber weder kafkaesk noch erfunden. Er ist ein nahezu normales Stück Justiz-Alltag im an Herz, Geist und Glieder verfaulenden Merkel-Land- und er zeigt, dass die Decke der Zivilisation so dünn ist wie Papier. Oder, wie es einmal ein US-Präsident ausdrückte: Dass binnen einer einzigen Generation alle Errungenschaften der Demokratie verloren gehen können, wenn man nicht Tag um Tag um diese kämpft:

  • Da wird ein deutscher Anwalt bestraft, weil er sich Anwalt nennt.
    .
  • Und eine politisch auf der richtigen Linie befindliche Person, die SPD-Abgeordnete Petra Hinz, wird weder verfolgt wegen ihres völlig gefälschten Lebenslaufes, in welchem sie sich als Voll-Juristin mit abgeschlossenem ersten und zweiten Staatsexamen ausgegeben hatte – obwohl sie in Wahrheit weder juristische Staatsexamina noch ein juristisches Studium hatte, noch jemals als Anwältin oder Volljuristin gearbeitet hatte. Und nicht einmal ein richtiges Abitur hatte, wie sie in ihrem Lügen-Lebenslauf behauptete.

Ersterer bekam wegen des „Titelmissbrauchs“ vom mittlerweile berüchtigten Münchner Amtsgericht einen Strafbefehl von 2.500 Euro.

Letztere – man glaubt´s kaum – erhält trotz Aufdeckung ihres Betrugs jedes ihrer elf Jahre im Bundestag ein monatliches „Übergangsgeld“ in Höhe der aktuellen Diäten.

Die belaufen sich derzeit auf 9327 Euro. Damit beträgt das Übergangsgeld über 100.000 Euro. Später steht der „SPD-Finanz- und Haushaltsexpertin“ dann eine üppige Pension zu. Die Betrügerin kann ab 66 Jahren mit 2565 Euro monatlich rechnen, dies ergibt nach gültigen Rentenberechnungen einen veritablen Rückstellungsanspruch von 600.000 € gegen den Staat.

Michael Mannheimer, 25.12.2017

***

Täterbelohnung und Opferbestrafung im Trend

München: Ali attackiert Anwalt – 2.500 € Strafbefehl … für Anwalt!

Skurril: 2.500 € Strafe für attackierten Anwalt dafür, dass er Anwalt ist

Ein weiterer skurriler Fall deutscher Opfer-Bestrafungsjustiz spielte sich heute vor der Strafkammer des Münchener Amtsgerichts ab. Der Münchner Unternehmer und international erfahrene Anwalt Dr. Rudolf King wurde von Paketausfahrer „Ali H.“ in der Nähe des Hauptbahnhofs aggressiv mit Schlägen attackiert und krankenhausreif verletzt.

Nachdem der Täter eine Tiefgaragenausfahrt in der Dachauer Straße blockierte, ging er ohne Vorwarnung auf den 49-jährigen Unternehmer zu und schlug den drahtigen Leistungssportler und Marathonläufer Rudolf King mitten „in die Fresse“ – so wie von der SPD-Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles in ihrem jüngsten Klassenkampfaufruf angeordnet.

Als der Geschädigte den Täter zur Beweisaufnahme weiter mit seinem Handy filmen wollte, mischte sich ein hinzu gekommener scheinbar rechtsverständiger „Zeuge“ ein und wies „das Opfer“ auf die Persönlichkeitsrechte des Täters und die Nichtverwendbarkeit des Materials hinsichtlich einer möglichen Anklage hin. Daraufhin erteilte der taumelnde Dr. King diesem noch einen kostenlosen Exkurs in moderner Strafprozessordnung: „Natürlich kann ich das verwenden. Entschuldigung, ich bin Anwalt“.

Opferstrafe für erfolgreichen Unternehmer

Doch für exakt diese Rechtsbelehrung flatterte dem attackierten Münchner Anwalt jetzt ein Strafbefehl der Staatsanwaltschaft wegen „Missbrauchs von Titeln“ über 2.500 € ins Haus. Dr. King war seit 22 Jahren bekannter Rechtsanwalt für Zivil- und Verwaltungsrecht in München. Aufgrund seiner Tätigkeit im King-Family-Office (Hotels, Immobilien, Möbelimport, altruistisches Kulturengagement) und seiner Arbeit als erfolgreicher Start-up-Gründer ruht die zeitintensive deutsche Anwaltszulassung in diesem Jahr. Als C.E.O. der weltweiten Medizintechnikfirma „Swift Alarm“ muss Rudolf King zwischen München und New York pendeln – selbstverständlich ist der promovierte Volljurist in den USA und weltweit als „Lawyer and Attorney“ beruflich anerkannt. Nur die deutsche Staatsanwaltschaft scheint ein kleines Neid-Nerd-Problem mit dem erfolgreichen Unternehmer und Kultursponsor Rudolf King zu haben.

Der Mitbesitzer der international renommierten King-Hotel-Gruppe erfand nebenbei „Swift Alarm“, um Menschen in Notsituationen zu helfen – nun kam er selbst mitten in der Münchener Innenstadt in eine Notsituation, wo ihm keiner half. Im Gegenteil: der steuerfressende Staat schlug gleich zweimal zu.

Nicht das erste Mal: Als King – der „Münchner Trump“ – in einem seiner Hotel-Casinos einen privaten Raucherclub durchsetzen wollte, erhielt er eine Geldstrafe von 90.000 € wegen eines „benutzten Aschenbechers“, den ein eingeschlichener behördlicher Denunziant dort sicher stellte. Der versierte Rechtsanwalt King konnte die Klage wegen eines Formfehlers der Behörden gerade noch abwenden. Die Spendensummen in zweistelliger Millionenhöhe, die Rudolf King als privater Förderer des Lenbachhauses – des schönsten Münchner Kunstmuseums – generierte, wurden jedoch von den regierenden Sozis der Stadt München überaus dankbar angenommen.

Die Fälle „Hinz und King“ – 700.000 € Belohnung für falsche „SPD-Volljuristin“ im Bundestag

Der gefälschte Lebenslauf der „Volljuristin“ Petra Hinz, SPD (zum Vergrößern aufs Bild klicken).
Der juristische Trend zu „Täterbelohnung“ und „Opferbestrafung“ ist ungebrochen und treibt seltsame Blüten: Die Essener SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Hinz saß trotz eines komplett gefälschten Lebenslaufes elf Jahre als angebliche „Volljuristin“ im Bundestag.

Niemand hatte dort die Betrügereien der „Haushaltsexpertin“ überprüft. Anders als angegeben hat Hinz, die sich als Juristin ausgegeben hatte, weder juristische Staatsexamina noch Studium, noch hatte sie jemals als Anwältin oder Volljuristin gearbeitet. Nicht einmal ein richtiges Abitur hatte sie entgegen ihres Lügen-Lebenslaufs absolviert.Die weisungsgebundene Staatsanwaltschaft Essen stellte nach Bekanntwerden des Betrugs ihre Ermittlungen gegen Hinz jedoch sofort ein. Sie meldete sich „krank“ und klagte über „psychische Probleme“. Ein SPD-Parteiausschlussverfahren gegen sie wurde ebenfalls eingestellt, wie bei dem „Kinderfreund“ Sebastian Edathiparambil, SPD. Gegen sie wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft 59 Anzeigen erstattet – die Staatsbehörde habe jedoch keine Ermittlungen aufgenommen, sondern das Betrugs-Verfahren bereits nach einer rechtlichen Prüfung willfährig per Ordre-du-Mufti eingestellt.

Zur Belohnung erhält Hochstapler-Hinz nun allerdings ein großzügiges Geschenk des Steuerzahlers: Für jedes ihrer elf Jahre im Bundestag gibt es einen Monat Übergangsgeld in Höhe der aktuellen Diäten. Die belaufen sich derzeit auf 9327 Euro. Damit beträgt das Übergangsgeld über 100.000 Euro. Später steht der „SPD-Finanz- und Haushaltsexpertin“ dann eine üppige Pension zu. Die Betrügerin kann ab 66 Jahren mit 2565 Euro monatlich rechnen, dies ergibt nach gültigen Rentenberechnungen einen veritablen Rückstellungsanspruch von 600.000 € gegen den Staat.

Dr. Hinz und Kunz dürfen sich nun Juristen nennen – kein Titelmissbrauch, keine Irreführung

Die Bundestagsverwaltung wollte sich aus „datenschutzrechtlichen Gründen“ nicht zu den jetzt irreversiblen Versorgungsansprüchen äußern. Die Altersentschädigung kann laut Bundeswahlgesetz nur für jemanden gestrichen werden, der „infolge Richterspruchs die Wählbarkeit oder die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt“: Es liege definitiv kein Titelmissbrauch vor, denn nach deutschem Recht sei die Selbstbeschreibung als Juristin zwar unzutreffend, aber es handle sich um „keine geschützte Bezeichnung“.

The King has left the Building

Der sozial engagierte Münchner Weltbürger Dr. Rudolf King ist Multimillionär, erfolgreicher Entrepreneur und Anwalt und genießt sein Leben „königlich“. Durch seinen hart erarbeiteten Erfolg übt er nach verbrämten 68er-Leitbild „strukturelle Gewalt“ gegen Erfolglose aus und passt hervorragend ins Feindbild der gutmenschlichen deutschen Institutionsjustiz.

Die nächste Anklage der Staatsanwaltschaft wegen Titelmissbrauchs wartet schon: Das Führen des Titels „King“ ist allerdings noch nicht strafbewährt in Deutschland. Außerdem ist „King“ der tatsächliche Geburtsname von Dr. Rudolf King.

Long live the King.

Quelle:
http://www.pi-news.net/2017/12/muenchen-ali-attackiert-anwalt-2-500-e-strafbefehl-fuer-anwalt/

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

25 Kommentare

  1. Wo ist das möglich? :
    Justitia misst mit zweierlei Maß, Täter genießen vollen Schutz, Opfer werden zu Tätern stigmatisiert (vorausgesetzt, es handelt sich um „ schon länger hier lebende“ ohne Migrationshintergrund), wer Probleme beim Namen nennt wird verfolgt, während die Probleme systematisch verhätschelt werden.
    Dies alles ist möglich in Deutschland. Das Land, in dem Merkel gut und gerne lebt.

    Ich wünsche trotzdem allen, die hier lesen un schreiben, frohe und gesegnete Weihnachten!

    • Das FERKEL wird nicht mehr allzu lang „gerne hier leben“ – es ist bereits von seiner eigenen „C“DU „angezählt“! Worüber hier ausführlich berichtet wurde.

      Entscheidend wird sein, welche Lehren die „C“DU jetzt zieht und ob sie erkennt, daß Deutschland und Frankreich sowie die Brüsseler Verbrecherband inzwischen ISOLIERT sind in Europa! Die wissen das ganz genau: Nach dem „Rechts“-Kommissar Timmermans („Nationalstaaten AUSRADIEREN“) schlägt jetzt auch der „Innen“-Kommissar Avramopoulos wie wild um sich, nachdem er erkennt, daß die Osteuropäer und Österreich KEINE weiteren Flüchtlingen auf sich „verteilen“ lassen (nachzulesen auf „mmnews“)!

      An dieser SPALTUNG wird dieses Brüsseler EU-Monster endlich zugrunde gehen – und wenn die „C“DU nicht eine Wende schafft wie der Österreicher Kurz sie ankündigt, indem er die „Flüchtlinge“ in ihren EIGENEN Ländern unterstützen will (was billiger wäre, als sie erst zu „Flüchtlingen“ WERDEN zu lassen, um hier unser schönes Europa zu ZERSTÖREN!), steht Deutschland wieder mal „im Regen“ und als der „allein Schuldige“ da wie 1945!

      Mögen Juncker, Ferkel, Timmermans, Avramopoulos und wie die Verbrecher alle heißen, noch in diesem Jahr „zur Hölle fahren“ – das wäre mein reichlich „unchristlich“ erscheinender WEIHNACHTSWUNSCH an diesem Tag, mit dem ich alle herzlich grüßen möchte! Aber nur auf so „unchristliche“ Weise läßt sich wohl die christliche Kultur Europas retten wie schon mal 1945:

      Denn die Hitler-Diktatur konnte auch nur mit hohem Blutzoll beseitigt werden, während die Bolschewisten-Diktatur im „Ostblock“ offenbar nur DURCH EIN BETRUGSMANÖVER 1989 „scheinbar“ beseitigt wurde, indem man klammheimlich ihre „Wiedererrichtung“ in West-Europa vorsah! Wie wir an diesem Beispiel wieder erkennen, in dem selbst mickrige Amtsgerichte das Vorhandensein einer typisch bolschewistischen Zwei-Klassen-Justiz belegen.

      • @ Alter Sack

        An dieser SPALTUNG wird dieses Brüsseler EU-Monster endlich zugrunde gehen – und wenn die „C“DU nicht eine Wende schafft wie der Österreicher Kurz sie ankündigt, indem er die „Flüchtlinge“ in ihren EIGENEN Ländern unterstützen will (was billiger wäre, als sie erst zu „Flüchtlingen“ WERDEN zu lassen, um hier unser schönes Europa zu ZERSTÖREN!), steht Deutschland wieder mal „im Regen“ und als der „allein Schuldige“ da wie 1945!

        _______________________

        Ja, die ersten Turbo-Schuldkultsüchtigen haben sich schon einen neuen ganz eigenen Zusatz-Schuldkult zugelegt. Sie schämen sich jetzt nicht nur für die Nazis und Hitler und das ganze Drumrum, was sozusagen ihr Dauerzustand ist, sondern sie versuchen nun, ihre neue TATSÄCHLICHE SCHULD des Mithereinwinkens von Kriminellen und Dschihadisten, und damit ihre Mitschuld am Chaos in Deutschland, an vielen Verletzten und Toten, an unendlich hohen neuen Staatsschulden, die sie der nächsten Generation so mit-aufgebürdet haben, an all dem Gutmenschen-Übel eben, bereitwillig auf sich zu nehmen und bekennen neuerdings ihre Schuld, allerdings wieder externalisiert und verallgemeinert auf ALLE DEUTSCHEN.

        Sie formulieren das so: „Gerade wir als Deutsche sind für viele schlimme Dinge, die in Europa geschehen sind und geschehen besonders verantwortlich, weil SIE (Merkel) ja die Entscheidung der Grenzöffnung damals getroffen hat.“

        Diese Pfeifen sind NICHT IN DER LAGE, EIN EINZIGES MAL ZU SAGEN:
        ICH HABE SCHULDHAFT GEHANDELT. ES TUT MIR LEID. ICH ERKENNE NUN MEINEN FEHLER UND SEHE DIE SCHLIMMEN FOLGEN. ICH WILL MICH BESSERN UND IN ZUKUNFT NICHT MEHR GEGEN MEIN VOLK HANDELN. ICH HABE MIT GEIRRT, HATTE ES ABER NICHT BÖSWILLIG GEMEINT. ICH HANDELTE IM BESTEN WISSEN UND GEWISSEN. DIE SCHRECKLICHEN KONSEQUENZEN, DIE MEIN SCHULDHAFTES HANDELN NACH SICH GEZOGEN HAT, WILL ICH HELFEN, ZU VERARBEITEN, DAMIT ICH MEINE SCHULD ABARBEITEN KANN. ICH SCHWÖRE, NICHT MEHR GEHEN MEIN EIGENES VOLK ZU ARBEITEN. ICH SCHWÖRE, MICH IN ZUKUNFT ZU BESSERN UND MEINEN FEHLER WIEDER GUT ZU MACHEN. ICH SCHÄME MICH GANZ SCHRECKLICH. ABER ICH WEIß NICHT, WIE ICH DAS JETZT WIEDER RÜCKGÄNGIG MACHEN KÖNNTE. BITTE VERGEBT MIR, ICH HABE NICHT GEWUßT, WAS ICH TAT.

        Dies ist ja übrigens die kollektive Hauptschuld der Menschheit, für die schon Jesus am Kreuz seinen Vater um Vergebung gegenüber der Menschheit gebeten hatte.

        „Denn sie wissen nicht, was sie tun!“

      • Das alles sind doch alles nur Ablenkungsmanöver. Hier hat einer zugeschlagen, da einer vergewaltigt, das sind doch alles nur die Folgen. Warum sind sie überhaupt hier? Damit das Geld weltweit in Umlauf bleibt. Hier ist eine halbstündige Zusammenfassung dessen, was sich seit 100 Jahren von den VSA auf diese Welt zubewegt. Das Finanzsystem muß mit aller Gewalt erhalten bleiben. Dafür sorgen weltweite Kriege und Völkerwanderungen. Warum wurde der Osten geöffnet? Man begrub seine antikommunistische Ideologie, um dem Finanzsystem neue Schubkraft zu geben. Was hier jeden Tag die Leute aufregt, soll ablenken. Mir sind die Musels mittlerweile sowas von wurscht. Eine Regierung, die unabhängig von den Banken (und wir wissen, in wessen Händen diese sind) für uns Deutsche arbeiten will, kann denen 4 Wochen zum Sachenpacken geben.

        http://brd-schwindel.ru/ernst-wolff-ueber-fassadendemokratie-und-das-globale-finanzsystem/

  2. Nanu! Was ist denn dann mit dem hochkriminellen sich selbst zum „King Abode“ ernannten, noch nicht so lange hier Lebenden, der in (ich glaube Bautzen) diejenigen, die schon länger hier leben, verbal und körperlich angreift und terrorisiert? Das dürfte wohl kein Titelmissbrauch sein. Und dieser King wird von sieben Sozialarbeitern betütelt und in seinem Tun sehr wahrscheinlich bestätigt.
    Die Terrorisierten und Opfer krimineller Ausländer werden ausführlich über die Rechte der Kriminellen belehrt.
    Der Wahnsinn greift in diesem Land immer mehr um sich.

  3. Ja, der Wahnsinn greift in diesem Land immer mehr um sich, @ TonivonderAlm.

    Aber zwischenzeitlich bauen die NWO-Spezialisten weiter emsig an ihrer Agenda.
    Spahn, der damit seine Karriere in der CDU langfristig beendet hat, hat seinen Lebenspartner geheiratet und damit gezeigt, woher in der CDU der Wind weht, was die EHE für alle angeht.

    Er setzt offenbar auf die NWO als „gendergerechte“ Zukunftsvariante.

    Spähnchen, nichts gegen Schwule im Allgemeinen, aber in einer konservativen Partei? Bei den Grünen wären Sie wohl besser aufgehoben.
    Sein Linientreue zum Stalinen-Regime hat er damit bewiesen.

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article171887462/CDU-Politiker-Jens-Spahn-heiratet-Lebenspartner.html

    _________________________

    Freund Snowden legt ganz überraschend zu Weihnachten die TOTALE KONTROLLE unter den Baum. 🙂
    http://de.engadget.com/2017/12/24/haven-snowden-app-verwandelt-jedes-handy-in-ein-berwachungswun/
    ____________________________________

    Kurzl legt seinen 5-Jahresplan…äh 4-Schritte-Plan vor. 😉
    POLITIK 24/12/2017 00:01 CET | Aktualisiert vor 22 Stunden
    Sebastian Kurz : Mit diesem 4-Schritte-Plan will Österreichs Kanzler Flüchtlinge stoppen
    “Wir können nicht länger jeden aufnehmen“, sagt Kurz.
    http://www.huffingtonpost.de/entry/sebastian-kurz-mit-diesem-4-schritte-plan-will-osterreichs-kanzler-fluchtlinge-stoppen_de_5a3ea0dee4b0b0e5a7a28673
    ____________________________________

    Irgendwer hat sich doch tatsächlich zu Weihnachten mit diesem unmenschlichen Thema der Rückführung beschäftigt und die Gründe erklärt, warum sie leider nicht klappt.

    FOCUS-Online-Serie – Teil 2Rückführungs-Check: Es sind viele falsche Zahlen im Spiel – daran hakt es wirklich
    https://www.focus.de/politik/deutschland/zwei-jahre-nach-dem-fluechtlingssommer-der-grosse-focus-online-ueberblick-weniger-fluechtlinge-abgeschoben-kosten-steigen-der-grosse-rueckfuehrungs-check_id_8058102.html

    ______________________________________________

    Vor exaklt 8 Minuten hat sich der Islam mal wieder zu Worte gemelte, äh nein, zu Taten.

    Afghanistan: Mindestens 13 Tote bei zwei Anschlägen
    Über 20 Anschläge gab es 2017 allein in Kabul, jetzt hat sich wieder ein Attentäter in die Luft gesprengt. Im Süden Afghanistans tötete eine Sprengfalle sechs Polizisten.
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-12/afghanistan-anschlag-kabul-tote-selbstmordattentat

    ______________________________

    aber der Papst will weiterhin die GANZE WELT BEI UNS BEHALTEN UND REINSTOPFEN.
    Papst bei Christmette: Fremde willkommen heißen
    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article171892511/Papst-bei-Christmette-Fremde-willkommen-heissen.html

    By the way, ein höchst unappetitliches Photo! Auf solche sollte die Kirche doch bitte im Hinblick auf bekannt gewordene Mißbrauchsfälle zukünftig ganz verzichten.
    Da werden sehr unpassende Assoziationen beim Betrachter geweckt!
    Wenn es auch möglicherweise unschuldig gemeint sein sollte, es wirkt nicht so.

    ___________________________

    Die IDE hat langsam aber sicher eine Idee davon bekommen, WAS HIER LOS IST.
    Der Fall Maria L. zieht weiterhin unerwartet weite Kreise im stillgehaltenen Karpfenteich. All die verfetteten Karpfen (und fetten Kröten) hatten es sich schon ganz gemütlich im Morast am Grunde des Teiches gemütlich gemacht; ihre schlurfigen Tentakeln grundelten im matschigen Braungrün nach Verwertbarem. Alles schien in trockenen Tüchern, doch nein, da flog ein STEIN in den Teich hinein! Der war wohl eine Nummer zu groß. Und zieht heute noch immer Kreise in den Wasserspiegel.
    Da muß nun sogar die große Volksverräter- und Veräppelungspartei mit ihren Möööönschenrechten und ihrer „ÖHÖ för Olle“ sich etwas anders ausrichten und ihre Fokus neu justieren.
    Die machen ganz schön Dampf. AfD WIRKT!

    Deutschland Verbindliche Altersprüfung Kramp-Karrenbauer will härteren Umgang mit Asylbewerbern
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171869703/Annegret-Kramp-Karrenbauer-fuer-verbindliche-Altersfeststellung-bei-minderjaehrigen-Fluechtlingen.html

    ________________________

    Der Lügel verkündet:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/tunesien-stoppt-alle-emirates-fluege-a-1184966.html
    Diplomatische Verwerfungen – Tunesien stoppt alle Emirates-Flüge –
    Frauen aus Tunesien dürfen nicht mehr in die Vereinigten Arabischen Emirate reisen. Warum? Unklar. Die Reaktion der Regierung in Tunis ist jedenfalls deutlich.
    (…)
    Nach heftigen Protesten sprachen die Behörden in Dubai von „Sicherheitsfragen“, die eine derartige „vorläufige“ Maßnahme notwendig machten.(…)“

    Werden jetzt schon die Emirate von Dschihadisten in Burka angegriffen?
    Fragen über Fragen

    ___________________________-

    Terroranschlag auf die SPD?
    Die Geister die ich rief…?

    Dschihad? Selbstmordattentäter?
    Islam?
    Denn der „Mann“ wird harnäckig als „Mann“ und „Täter“ bezeichnet, hatte aber Brandsätze im Auto dabei….

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/spd-parteizentrale-in-berlin-auto-rast-in-willy-brandt-haus/20789740.html
    SPD-Parteizentrale in Berlin Auto rast in Willy-Brandt-Haus
    In der Nacht zum Montag ist ein Wagen in die SPD-Parteizentrale gefahren. Die Berliner Polizei geht von einem Suizidversuch aus.

    _____________________

    Und so beginnt der 1. Weihnachtsfeiertag in Schland.
    Das mit dem Auto-Dschihadisten wäre interessant, am Ball zu bleiben. Ich hab da so eine Ahnung…

    • Korrektur: muß natürlich IDU heißen, nicht IDE, obwohl das auch nicht unpassend wäre, „Islampartei Deutschzone-Europa“

      • eagle1: Die Gutmenschen sind doch deswegen die Gutmenschen weil sie mit allem was Deutsch ist nichts zu tun haben wollen. Sie asoziieren Deutsch-sein mit Nazi und Hitler. Ohne eigene Meinung, bar jeglicher Geschichtskenntniss und des penetranten Nichtsehenwollens der Fakten machen die einen Sch… nach dem anderen, den dann der deutsche Nazi wieder ausbaden darf. Man ist ja so gut, aber nur wenn es nicht an den eigenen Geldbeutel geht, siehe Bürgen für sogenannte Flüchtlinge.
        Hm, was dieses „Auto fährt in Willy-Brandt-Haus“ betrifft, so ernten jetzt die Sozen, das, was sie gesät haben. Mitleid habe ich da keines.
        Und diesen Papst soll der Teufel holen!

  4. Und was diese ständigen Vergleiche mit Maria, Josef und dem Jesuskind und den sogenannten Flüchtlingen angeht: Es ist im höchsten Maße schäbig und kriminell, aber schon lange „in“ und schick. Josef war mit der hochschwangeren Maria nicht auf der Flucht sondern musste zu der von Kaiser Augustus angeordneten Volkszählung in seine Vaterstadt Bethlehem – also war er innerhalb des Landes unterwegs. In Bethlehem gab es keine Unterkunft und keine Herberge für sie, weil Bethlehem überfüllt war mit Menschen, was zwar für Maria und Josef nicht so erfreulich war weil ihnen doch nur der Stall als Unterkunft geblieben war.
    Später dann mussten sie fliehen vor Herodes weil er den neugeborenen König der Juden, Jesus, töten lassen wollte. Hier waren sie innerhalb des römischen Reiches unterwegs. Sie wären niemals in ein „reiches“ Land geflohen, um dort zu schmarotzen, zu faulenzen und die Authochtonen zu terrorisieren, diese zu beschimpfen, zu beleidigen, zu denunzieren, zu bestehlen, und ihnen das Leben zur Hölle zu machen. Von Josef war es nicht bekannt, dass er die einheimischen Frauen belästigt, begrapscht oder gar vergewaltigt oder gar getötet hat. Es gab keine soziale Hängematte in die man einfach einwandern konnte. Es gab auch keine Rechtsverdreher von Anwälten, die im Dauerzustand gültige Gesetze gebrochen haben und das als menschlich, und wäre es in der heutigen Zeit geschehen, als christlich dargestellt haben.
    Dieser Papst sowie all die anderen ach so „christlichen“ und humanen – hauptsächlich in den Amtskirchen Beschäftigte, glauben nicht mehr an Jesus Christus sondern sie benutzen und missbrauchen ihn und seine Worte um die Bösmenschen damit in Schach zu halten.
    Ja, und dieses Photo des Papstes mit dem Jesuskind ist nicht besonders fein.

  5. „in die Fresse“ – so wie von der SPD-Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles in ihrem jüngsten Klassenkampfaufruf angeordnet.

    „Die Essener SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Hinz saß trotz eines komplett gefälschten Lebenslaufes elf Jahre als angebliche „Volljuristin“ im Bundestag.“

    Wer wählt dieses ROTE und zur Gewalt aufrufende Betrügerpack ( Das TATSÄCHLICHE Pack Herr. G. ) der SPD denn IMMER noch? Nur Leute die keine Ahnung haben und natürlich die Feinde Deutschlands. Deswegen darf es auch niemals eine große Koalition mit diesen Volksvernichtern geben.

    „2.500 € Strafbefehl … für Anwalt!“

    Na mal abwarten ob der Anwalt sich nicht noch im Nachhinein gegen dieses Fehlurteil wehren kann. Nur daß man mit einer Aussage darüber daß man Anwalt ist ( was ja nur eine Information ist ) verurteilt wird ist absolut lachhaft. Dagegen muß der King vorgehen.

    „Long live the King.“
    Das wünsche ich ihm auch. Genau wie Trump.

    „Nur die deutsche Staatsanwaltschaft scheint ein kleines Neid-Nerd-Problem mit dem erfolgreichen Unternehmer und Kultursponsor Rudolf King zu haben.“

    Genau DAS. Ein anscheinend ähnlicher NEIDER im nachfolgenden Fall.

    „Weihnachtsschock für die Geissens: Irrer zündet Ferienhaus an – sie waren vor Ort!“
    https://www.msn.com/de-de/unterhaltung/celebrity/weihnachtsschock-f%C3%BCr-die-geissens-irrer-z%C3%BCndet-ferienhaus-an-sie-waren-vor-ort/ar-BBHc26i?OCID=ansmsnnews11

    Robert Geiss löschte selbst mit

    Er kämpfte dann mit einem Feuerlöscher gegen die Flammen an – während Carmen die Feuerwehr alarmierte. „Die Flammen schlugen mannshoch“, berichtet sie. „Wir dachten schon, jetzt brennt gleich unser Haus mit dem Weihnachtsbaum und den Geschenken nieder.“

    Das schöne Rundstamm-Holzhaus. Kann doch nur wieder so ein neidischer, linker, geisteskranker Antikapitalismus-Spinner gewesen sein der in den Geissens die Oberkapitalisten sieht. Nur dieser linke genetische Abschaum ( der in freier Wildbahn dank der Naturgesetze nicht existieren würde ) ist abartig genug schöne Sachen von Privatleuten zerstören, wie Häuser, Autos, Ladeneinrichtungen ( siehe Hamburg G20 ), u.ä. Eigentum Derer die es durch Intelligenz und Anstrengung geschafft haben nach oben zu kommen. Dieser MOB handelt einfach aus elendem NEID. Wie lange dauert es denn noch bis die Naturgesetze zurückkehren und diesen Dreck hinwegwischen?

    • Germane: „Wer wählt dieses ROTE und zur Gewalt aufrufende Betrügerpack? Ich auf gar keinen Fall. Ich wähle doch nicht Parteien die mich hassen, verachten, abschaffen wollen und die mich dem kriminellen Tun illegal eingereister Krimineller und Schmarozter aussetzen. Dazu ist der arbeitende deutsche Steuermichel gezwungen, diese Partei-Politiker und die sogenannten Flüchtlinge zu finanzieren. Für immer mehr Arbeit erhält er immer weniger Geld, während über diesen Typ_Innen das Füllhorn ausgeschüttet wird.

      • „Ich auf gar keinen Fall.“

        Sehr gut. Das freut mich. Ich hoffe es werden bald noch viel mehr die erkennen daß man SPD u.ä. nicht wählen darf. Wie man in letzter Zeit gut sehen kann verlieren diese linken Volkzerstörer immer mehr Prozente. Wir kommen langsam aber sicher in die richtige Richtung und das bringt immer öffter Momente der Hoffnung daß wir es schaffen werden den Feind irgendwann in die Knie zu zwingen.

  6. Das verstehe ich jetzt nicht. Der Mann ist promovierter Jurist, nur seine Zulassung als Anwalt ruht in Deutschland. Ist er dann kein Anwalt mehr? Er darf zwar nicht anwaltlich tätig werden, ist aber doch trotzdem noch Anwalt, oder? Und wenn er in nur einem einzigen Land der Welt als Anwalt zugelassen ist, dann darf er doch überall sagen: Ich bin Anwalt.
    Ach, hätte er doch gesagt: Ich bin promovierter Jurist, alles wäre in Ordnung gewesen.

    Was sind das eigentlich für kaputte Menschen, die ein solches Verfahren überhaupt in Gang setzen?

    Wie wurde der Schläger bestraft?

    Und der Fall der SPD-Lebenslauffälscherin ist schlicht ein himmelschreiender Skandal. Man parke mal falsch, dann wird man schnell sehen, zu welch rücksichtsloser und menschenverachtender Vorgehensweise die Behörden fähig sind.

    PS. Ich habe hier falsch geparkt an einer provisorischen Bushaltestelle. Das war dämlich, aber ich habe mich täuschen lassen von den Parkmarkierungen auf der Fahrbahn und den anderen dort abgestellten Autos. Mit dem Knöllchen hinterm Scheibenwischer ging ich zur Polizei und entschuldigte mich. Der sehr freundliche Polizist zerriß den Zettel, schüttelte mir die Hand und wünschte frohe Weihnachten.
    Noch nie wurde ich in Deutschland von einem Polizisten so zuvorkommend behandelt.

  7. Hiob 15, 16

    Diese saufen Unrecht wie Wasser –
    Sie halten die Wahrheit nieder durch Ungerechtigkeit, aber auch für diese Kommt der Tag der Abrechnung, denn der Zorn Gottes steht über solchen.

  8. „Bundesamt: Ausländeranteil in Deutschland bei 22,5 Prozent. Soviel wie nie zuvor“
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/08/05/deutschland-anteil-der-einwohner-mit-auslaendischen-wurzeln-stark-gestiegen/

    In Deutschland leben so viele Menschen mit ausländischen Wurzeln wie noch nie, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. 2016 hatten 18,6 Millionen Männer, Frauen und Kinder einen Migrationshintergrund – 8,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. „Das ist der stärkste Zuwachs seit Beginn der Messung im Jahr 2005“, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Der Anteil der Bevölkerung mit Wurzeln in anderen Ländern erreichte damit das fünfte Jahr in Folge einen Rekordwert: Er liegt jetzt bei 22,5 Prozent. Der Anstieg sei vor allem auf die hohe Zuwanderung von Ausländern einschließlich der Schutzsuchenden in den Jahren 2015 und 2016 zurückzuführen.

    „Europa ist weiterhin die wichtigste Herkunftsregion der Bevölkerung mit Migrationshintergrund“, erklärten die Statistiker. „Die Bedeutung anderer Erdteile ist in den letzten fünf Jahren jedoch gestiegen.“ So hätten 2,3 Millionen Menschen ihre Wurzeln im Nahen und Mittleren Osten. Das sei ein Zuwachs gegenüber 2011 von fast 51 Prozent. Auch Afrika gewinne hier an Bedeutung: 740.000 Menschen seien afrikanischer Herkunft, was 46 Prozent mehr seien als fünf Jahre zuvor. „Die Türkei ist noch immer mit Abstand das wichtigste Herkunftsland, hat aber seit 2011 an Relevanz verloren“, erläuterte das Statistikamt.“

    48 Prozent der Bevölkerung mit Migrationshintergrund sind Ausländer, 52 Prozent Deutsche. Von letztgenannten besitzen 42 Prozent die deutsche Staatsangehörigkeit seit ihrer Geburt. Unterschiede gibt es beim Bildungsstand, wie ein Vergleich der Personen von 25 bis unter 35 Jahren zeigt. Diejenigen mit Migrationshintergrund haben häufiger keinen Schulabschluss (9 Prozent) als Personen ohne (2) und haben häufiger keinen beruflichen Abschluss (32 gegenüber 9 Prozent). Zugleich erreichen beide Gruppen das Abitur (37) und auch akademische Abschlüsse (27) im gleichen Umfang, so das Statistikamt.“

    Die Krankenkassenkosten steigen weil sich die Deutschen UNWOHL fühlen und somit schneller krank werden zwischen all diesen eingedrungenen unpassenden PARALLELGESELSCHFTEN.

    Da machen die Hundertausenden „Einzelfälle“ des Invasorenterrors nur einen Bruchteil des erlittenen Schadens aus. SCHADEN der ja laut Amtseid ABGEWENDET werden sollte. Einfach GELOGEN. Oder aus FAULHEIT bzw. FEIGHEIT nicht eingehalten.

  9. ganz kurz zur Hinz-es gibt kein Gesetz der Welt das bestimmt in einem Lebenslauf nur die Wahrheit zu schreiben,genauso wenig ist es nicht verboten der Phantasie freien Lauf zu lassen.Wenn der AG nicht nachprüft kann er auch nicht nachträglich auf Schuldumkehr bestehen,sondern lediglich nur Konsequenzen daraus ziehen.In soweit ist das ganze also nicht strafbar.
    Alles sind Firmen,alles ist im Vertrag und Verträge sind nach internationalem Maßstab einzuhalten–wenn also die Hinz aus diesem Vertrag eine Anwartschaft erworben hat,dann ist auch der Vertrag zu erfüllen.

    und weil alles im Vertrag ist,dazu zählen auch Gesetze ,Verordnungen ,Durchführungsverordnungen ja selbst das GG und alles in der Hirarchie der Mutterfirma untergeordnet ist,also alles Subunternehmen sind (wenn man so will) die hier ihren Firmensitz haben,bestimmt auch die Justiz über ruhende Verträge,in dem Fall der des Anwalts.Ist der Anwalt auch tatsächlich nicht berechtigt sich Anwalt zu nennen,da seine verliehene Dienstbezeichnung ruht.

    Wie ihr wisst gehört dem Staat der Name.Ausgehend davon und weil alles einen Namen hat ist der Vertreter seines Titels (hier Anwalt) eben dazu berechtigt ihm diesen ruhenden Titel zu entziehen.Die Rolle oder der Stand den dabei die Justiz spielt ist ohne Belang,sie mimt herbei nur die Rolle des Vollstreckers.

    Was die Justiz hier überhaupt für eine Rolle spielt wäre interessant mal hier zu veröffentlichen damit sich beim Schlafschaf mal richtig die Nackenhaare rollen können.

    Ein fröhliches Fest noch

    • Wei: Doch, es ist erforderlich und wichtig, dass im Lebenslauf die Wahrheit gesagt wird was Schul- und Ausbildung sowie Erfahrung an bisherigen Arbeitsplätzen angeht, wenn ich nicht gerade von der Schule oder von der Uni komme – und der Phantasie freien Lauf lassen… Wenn das nicht mehr wichtig wäre, dann könnte jeder dahergelaufe Hinz und Kunz angeben was immer er möchte. Ein Lebenslauf ist kein Aufsatz in dem man reinschreiben kann was einem gerade einfällt. Wenn ich mich irgendwo bewerbe kommt es darauf an, meinen evtl. künftigen Chef mit wahrheitsgemäßem Agaben davon zu überzeugen, dass ich für diese Stelle, für die ich mich bewerbe, auch geeignet bin.
      Natürlich ist das für die illegal Eingewanderten vorteilhaft, wenn sie angeben können, was sie wollen.
      Ein Personalchef hat es sicher nicht gerne, wenn er was Qualifikation und Fachkenntnisse angeht, angelogen wird.

  10. Den folgenden Text kopieren und vervielfältigten, dann an Behördenmitarbeiter (Gericht, Bürgerbüro, „Staats“anwaltschaft. Polizei…) verteilen. Steht auf, TUT WAS !

    Behördenmitarbeiter wissen teilweise von der Staatenlosigkeit des Vereinigten Wirtschaftsgebietes.

    Sie schweigen, weil auch ihnen klar ist, daß das Vereinigte Wirtschaftsgebiet kein Staat ist, vielmehr eine Menge dem Handelsrecht unterworfene Firmen, die vormals hoheitlich befugte Dienststellen waren.

    Aber wie kurz vor jeder Bürorevolution ist es auch hier, wer zuerst die Lüge um die angebliche Staatlichkeit bestätigt, wird entlassen.

    Erst wenn mehrere Bedienstete das Schweigen brechen, werden wir erwachsen und ein Ruck wird durch das Land ziehen.

    Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet ist kein Staat.

    Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet befindet sich auf dem Boden des bestehenden Deutschen Reichs (das ist offenkundig und steht auf den Seiten der Bundesregierung).

    Niemals können 2 Staaten, egal welcher räumlichen Ausdehnung, auf dem SELBEN Boden sein. (Staats- und Völkerrecht)

    Eine Firma kann keine Steuern erheben und Abgabenbescheide erlassen!

    • was wollen Sie damit bezwecken,das sind kleine Leuchten die aus der Firma heraus agieren müssen.Mit diesen Leuten brauchen Sie sich nicht unterhalten,das kostet nur Nerven und jede Menge Papier das sich von denen keiner durchliest.Zum anderen ist das denen ihr Spielfeld auf dem Sie bereits verloren haben,wenn Sie sich drauf einlassen.Machen Sie es anders,ziehen Sie die Herrschaften auf ihr Spielfeld,eröffnen Sie es, denn dort sind Sie der Meister.

      bei Glaube nichts und prüfe selbst –dort gibt es in 12 Teilen genügend Lesestoff und logisches Hintergrundwissen die jeden dafür Fit machen können um den ganzen Laden legal Schachmatt zu setzen,mit ihren eigenen Waffen wohlgemerkt

      ich hoffe geholfen zu haben

    • Wei: Nein, wir, oder die meisten von uns, erzählen eben keine Geschichten, so etwas nennt man auch Unterstellung, und auch wenn man das gerne zugunsten der sogenannten Flüchtlinge ändern möchte. Gerade bei einer Bewerbung ist es wichtig, dass dem evtol. Arbeitgeber wahrheitsgemäße Angaben gemacht werden. Wenn ich mich für eine Stelle bewerbe für die ich mangels Fachkenntnissen nicht geeignet bin und diesbezüglich falsche Angaben mache, dann kriege ich die Stelle schon mal gar nicht, und wenn ich sie erhalten habe, wird mir fristlos gekündigt. Lug und Trug sollten nicht „hoffähig“ gemacht werden, nur weil man der Meinung ist, dass das ja alle machen. So etwas
      Und im Falle der Hinz ist es ja nachgeprüft worden – und es hat keine Auswirkungen gehabt. Es war bekannt, dass sie gelogen und betrogen hat – und dafür früstlich noch entlohnt wurde. Im Übrigen sind wir, das Volk, die Arbeitgeber dieser Politiker, und die haben nun mal nicht Geetze zu brechen und das zu tun, was uns schadet.

      • Toni:Das Wort Geschichten ist von mir eine nette Umschreibung für Lügen.
        Was die Hinz betrifft müssen wir festhalten das sie sich in einer Firma beworben hat die vorgibt eine Behörde zu sein.Und weil das Volk in dieser Firma kein Mitglied ist hat es auch kein Mitspracherecht bei irgendwelchen Entscheiden die dort getroffen werden.Ob es tatsächlich Auswirkungen hat bleibt eine Werteentscheidung ihrer Vorgesetzten,wir können nur mit dem Kopf schütteln,mehr nicht.
        Wir sehen jeden Tag „Lug und Trug“,wir müssen nur lernen ihn zu erkennen.Ein Beispiel-als AN verdienen wir einen Arbeitslohn den wir zum leben brauchen,trotzdem sollen wir Steuern darauf bezahlen.Wenn wir aber zahlen,dann nimmt man dem AN einen Teil den man zum leben braucht,man macht ihn also arm.Richtig wäre,den Überschuß der Arbeitsleistung der als leistungsloses Einkommen in der Firma verbleibt zu besteuern,denn das ist der Mehrwert der in der Firma verbleibt—–in soweit besteht immer Lug und Trug in der Politik,nur sieht man es nicht weil man uns jeden Tag neue Geschichten erzählt

  11. Wei: Lug und Trug sollten nicht hoffähig gemacht werden, nur weil Politiker, oder solche, die sich dafür halten, das richtige Parteibuch haben. Bei Frau Hinz war es bekannt – und es hatte keine Auswirkungen, fürstlich entlohnt wurde sie weiterhin, während dieser Anwalt, der wirklich Anwalt ist, dafür gestraft wird, dass er von einem Ali krankenhausreif geschlagen wurde. Oder weil sogenannte Flüchtlinge illegal – durch mehrere sichere Drittstaaten, hier einreisen weil es hier am meisten zu holen gibt, weil man hier nicht nachfragt, ob diese Flüchtlinge nur Schmarotzer und Wirtschaftsflüchtlinge sind, und uns Geschichten auftischen, dass sich die Balken biegen.
    Ja, wir sehen jeden Tag Lug und Trug, und das soll nicht heißen, dass „Wir ja alle Geschichten erzählen“ – auch wenn Lug und Trug bei uns normal sein sollten, während ehrliche, fleißige anständige Menschen tagtäglich dafür bestraft werden.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: