„Bild-Online“ stellt Kommentarbereich ein. Über die Hintergünde des dramatischen Vertrauensverlusts des Medienkartells bei den Deutschen




Michael Mannheimer, 27.12.2017

DEN MEDIEN GEHT ES ENDLICH AN DEN KRAGEN: DRAMATISCHE UMSATZEINBRÜCHE NICHT NUR BEI „BILD“, SONDERN BEI DEN MEISTEN DER LINKEN KARTELLMEDIEN.

Die Deutschen sind es offensichtlich satt, von morgens bis abends mit den Lügen des linken Pressekartells konfrontiert zu werden. Millionen Leser haben sich von ihren angestammten Median abgewandt – und orientiert sich zunehmend im Internet bei den Alternativmedien wie diesem.

Immer mehr deutsche Medien stellen ihren Online-Kommentarbereich ein.

Der Grund: Die Leser reagieren oft wütend, aber meist weitaus besser informiert über deren Lügenberichte zum Islam, zum IS, zur Grenzöffnung Deutschlands durch die kriminellen Bundeskanzlerin.

  • Immer mehr Leser lassen sich von den gekauften Medienhuren nichts mehr vorlügen
  • und glauben ihnen KEIN Wort mehr, wenn sie den Islam ein ums andere Mal als „Religion des Friedens“ einstufen.
  • Sie glauben ihnen nicht mehr, wenn sie die deutschen Widerständler, ob Pegida und seine Ableger als „Rechtsradikale mit neonazistischem Gedankengut „-
  • oder ob sie die AfD (fast alle Systemmedien),
  • oder Frontkämpfer gegen die Islamisierung Deutschlands wie Mannheimer oder Stürzenberger als „Neonazis“ (Stuttgarter Zeitung) betiteln.

Studie: Nur Taxifahrer haben mehr Vertrauen eingebüßt als Journalisten

Laut eines Berichts meedia.de vom 19.03.2015 haben nur Taxifahrer noch mehr Vertrauen eingebüßt als Journalisten.

„Angesichts dessen, dass der Vorwurf der „Lügenpresse“ immer öfter erhoben wird, ist das Ergebnis der neuen Trusted Brands Studie wenig überraschend: Journalisten büßen an Glaubwürdigkeit ein – nur 26 Prozent der Deutschen schenken dem Berufsstand vertrauen. Am anerkanntesten bleiben Feuerwehrleute.“ Quelle

Beides ist schnell erklärt: 99 Prozent aller Taxifahrer Deutschlands sind inzwischen Moslems – und viele weigern sich entgegen ihrer gesetzlichen Beförderungspflicht, Frauen in zu offener Kleidung oder Gäste mit Hunden oder alkoholischen Getränken, die sie eingekauft haben, zu transportieren.

Womit sie eigentlich zwingend ihre Taxi-Lizenz verlieren müssten – aber der Rechtsstaat Deutschland ist dank Merkel eh passe.

Und Journalisten sind bekannt dafür, dass sie Lügen über Lügen zur Abschaffung Deutschlands verbreiten. Die Deutschen sind bei weitem nicht so blöd, wie BILD und Konsorten vermuten.

Die Flut der Aufklärung in den Kommentaren, die die zugrundeliegenden Artikel meist als dreiste Lügen entlarven, ist zu groß geworden, als dass man sie seitens der Redaktion noch eindämmen könnte.

Man könnte vom Anfang der Emanzipation des Lesers vom bisherigen Nachrichten- und Meinungsmonopol seitens der Mainstream-Medien sprechen: Leser orientieren sich immer häufiger im Internet, wo sie zu denselben Themen, die sie in ARD&ZDF oder in ihren Tageszeitungen weitaus tiefere, weitaus wahrere und analytisch weitaus treffendere Kommentare vorfinden.

Wo sie über die Hintergünde politischen Geschehens erfahren, über welche das linksverseuchte Medienkartell Stillschweigen bewahrt,

weil es sich selbst damit als Kollaborateure der gefährlichsten Politikerin Europas (englische Medien) und der schlimmsten Politikerin der deutschen Geschichte (einschließlich Adolf Hitler) (Quellen dazu u.a. hier) – Angela Merkel – outen würden.

Die deutschen Medien, einst die propagandistische Vorhut bei der Vertuschung der Merkelverbrechen gegen Verfassung und Volk, fürchten um ihr Image.

Dieses ist sowieso so schlecht wie zuletzt nur unter Goebbels oder Honecker. Journalisten und ihre Zunft belegen beim Ranking des Ansehens von Berufen seit Jahren die untersten Plätze. Der Deutschen ist eben bei weitem nicht so blöd wie BILD und Konsorten meint.

 

50 prozentiger Umsatzeinbruch bei BILD binnen 8 Jahren

Unter Kai Diekmanns Terror-Regime in Bild als ehemalige Chefredakteur brach der Umsatz dieses einst stolzen Flaggschiffs des deutschen Patriotismus, die Vorhut des Kampfes gegen die 68er- und die RAF, unter Axel Springer, um 50 sagenhafte Prozent ein.

Früher wäre das eine Garantie dafür gewesen, dass man den Chefredakteur sofort gefeuert hätte.

Nicht so bei Diekmann, einem engen Freund Merkels. (s.Foto links). Dieser ist nicht abgestiegen – sondern aufgestiegen. Von 1998 bis 2000 war er Chefredakteur der Welt am Sonntag, von Januar 2001 bis Dezember 2015 Chefredakteur der Zeitung Bild – trotz eines desaströsen Umsatzeinbruchs des von ihm geführten größten Boulevardblatts Europas.

Vasallentreue hat Merkel, wie jeder Diktator,  stets honoriert – und das war mit Sicherheit der Grund, warum sich der Springer-Konzern nicht von Diekmann trennte. Diekmann war weiterhin Gesamtherausgeber der Bild-Gruppe.

Diekmann verließ den Springer-Verlag schließlich zum 31. Januar 2017. Er übernahm danach neue Aufgaben bei dem amerikanischen Unternehmen Uber.

Heute ist Bild von der taz nicht mehr zu unterscheiden. Oder von der linksradikalen und Kretschmann-hörigen „Stuttgarter Zeitung“, der Süddeutschen, der FAZ oder von „Die Zeit“.

BILD ist die immer noch meistverkaufte Boulevard-Ausgabe des deutschen Medienkartells – personell wie Bertelsmann und Dumont engstens mit Angela Merkel verbunden. Diekmann, Liz Mohn (die Chefin von Bertelsmann) und die Familie Dumont sind im Kanzleramt stets gerngesehene Gäste.

***

Dazu ein Kommentar von schwabenland-heimatland, 25.12.2017

Schon seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass bei BILDon, egal zu welchen aktuellen Themen, keine Möglichkeit mehr eingeräumt wird, darauf eine Meinung zu schreiben. So ganz klammheimlich wurde offensichtlich die ehemalige Community komplett eingestellt.

Mit wenig Nachfrage Zugriff oder Zufall hat dies sicherlich nicht das geringste zu tun zu.

Die Bild-Leser insbesondere die kritischen sind damit quasi sprachlos geworden und so formal nicht mehr existent.



Die Bild-onlime zeigt sich zwar wie ein Chamäleon, als hätte sie mit dem Haupt-Konzern nichts zutun. Wie eng sie aber die Informationen austauschen – kann man auch in einem Beitrag vom 06.10.2017 über die Bundestagswahl 2017 erkennen, wo eine sogenannte Analyse von der Bertelsmannstiftung über den AFD Erfolg sofort von der BILD in großer Aufmachung veröffentlicht wurde.

Hinweis MM: Bertelsmann ist wie DuMont ein echtes Nazi-Unternehmen, das im Dritten Reich an der medialen Front bei der Unterstützung Hitlers war und Millionengelder einstrich – wie ich bald hier berichten werde

Dem Leser wurde weissgemacht, dass in der Bertelsmann-Studie den Angaben zufolge erstmals das Wahlverhalten von sozialen Milieus bei einer Bundestagswahl analysiert wurde.

Unterteilt wird die Wählerschaft danach u. a. in gesellschaftliche Gruppen wie etwa „Prekäres Milieu“, „Traditionelles Milieu“, „Bürgerliche Mitte“, „Liberal-Intellektuelles Milieu“ oder „Milieu der Performer“.

Die „Bürgerliche Mitte“ definiert die Studie dabei als „leistungs- und anpassungsbereiten bürgerlichen Mainstream“. Dabei bejaht diese Gruppe die gesellschaftliche Ordnung und wünscht sich, beruflich und sozial etabliert zu sein. Auch besteht der Wunsch nach gesicherten und harmonischen Verhältnissen. Aber: In diesem Milieu gibt es eine wachsende Überforderung und Abstiegsängste.

„Die sozialen Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland erklären auch das unterschiedliche Wahlverhalten. Es ist also in erster Linie ein sozialer und kein regionaler Unterschied. Gerade die Milieus der Bürgerlichen Mitte und der sozial Prekären sind in Ostdeutschland stark überrepräsentiert. Und genau diese Milieus haben auch in Westdeutschland am häufigsten die AfD gewählt“, sagt Studienautor Robert Vehrkamp. (Quelle)

Letztendlich wird insbesondere die AFD und sein Effekt auf die Gesellschaft immer negativ bewertet. Andere Parteien wie die CDU,SPD,LINKen und die GRÜNEN finden bei der Analyse überhaupt keine Beachtung auf ihre Veränderung. Sie bleiben quasi die Guten.

Hinweis MM:Aufrechte deutsche Professoren weisen Seminarbeiten ab, in denen Ergebnisse der Bertelsmann-stiftung als Quelle genannt werden. Diese Professoren wissen, dass alle Berteslammns-Untersuchungen unwissenschaftlich sind und vom Merkel-System gekauft wurden.

Zwei wie gesucht und gefunden- eine mediale Macht für die komplette Verblödung der Gesellschaft! Mehr wie 85 % der Wähler fallen trotz des sichtbaren und spürbaren Wahnsinns in Deutschland immer noch drauf rein.

Diese Medienhoheit zu durchdringen ist mit normalen Mitteln nicht mehr möglich. Ein Erfolg des Hinwegefegens dieses Systems muss auf einem völlig anderen Weg passieren, nur welchen?

Ich bin ein wenig sprachlos- nur schreiben und protestieren reicht nicht aus- es fehlt immer noch eine eindeutige Kraft ausserhalb der AFD.

ass dieses verdammte Linke Deutschland baldmöglichst verschwindet, mitsamt dem Refugee-Welcome und Islamwahn wird es allerhöchste Zeit! Ideen, Strategien, Lösungen?




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

59 Kommentare

  1. Am besten wäre, wenn die Idiotenzeitung Bild nicht nur den Kommentar erreichen sondern auch die Produktion einstellen würde.

  2. Mich der Einschätzung von @ Gerhard M. anschließend hätte ich noch den Vorschlag an das Bourlevard-Blatt, sich doch als letze Rettung quasi einen satirisch-witzigen Anstrich zu verleihen.

    Liebe Bild, nachdem ihr sowieso überall nur noch als „BLÖD“ im Volk benannt seid, greift dies doch als Eure letze Chance auf!
    Es ist Eure letzte Chance.

    Dann könnte ihr als Clown-Variation der bisherigen Lügenschleuderei Eure tendenziösen Berichte einfach noch etwas im Böhmermann´schen Sinne aufhübschen, und schon seid ihr wieder im Gespräch…

    Das ist gerade sehr In und SIE unterstütz das ja auch, wie man im Böhmermann-Erdolf-Fall sehr gut sehen konnte.
    Also, auf auf zu fröhlichem Schaffen, auf auf zu neuen Gestaden, liebe „BLÖD“-Redaktion!

    Setzt endlich mal mutige neue Akzente in der deutschen Lügenpresselandschaft und versucht wenigstens mal im Ansatz Euer Publikum gut zu UNTERHALTEN, wenn es schon mit dem gut INFORMIEREN nichts geworden ist. 😉

  3. Michael-Mannheimer.net wird tatsächlich gelesen und meine eigene Information zu Postings, habe ich „biersauer“ gegoogelt und war selbst erstaunt, wie oft ich bei Mannheimer unter diesem Nick genannt bin.

    • Darf ich Sie, werter Mitstreiter, da noch etwas in einer klitzekleinen Kleinigkeit korrigieren?

      MM wir nicht nur gelesen, sondern von den exakt richtigen Kreisen gelesen!
      Qualität statt Quantität.
      Aber auch die Quantität verändert sich zunehmend positiv… 😉

      • auch andere Kreise nehmen Kenntnis und schwingen die Keule!! Einfach mal ein bißchen stöbern auf „Mimikama“,
        Säureschutz vorher anlegen!!

      • Ja… 🙂 Und ich mag ergänzen, dass ich schon öfters Einiges, von dem ich hier zuerst gelesen habe, es später woanders wiederendeckt habe. Also die Kernaussage (nicht immer unter Angabe der Quelle/Autor(in) allerdings).

        MM hebt sich eben deutlich vom PI-Boulevard ab, bei dem auch viele Kommentare in Kleinbuchstaben und mit falscher Orthographie und Zeichensetzung (wenn überhaupt) geschrieben sind.

        Und das auch noch mit kaum Werbung und kostenlos. MM-Blog, eine Perle des Internets!

        BTW: Ist Weihnachten, ruhig mal wieder spenden! 🙂

  4. Ich hatte zuletzt 1998 die BILD gelesen – seither nie wieder – aus Protest und Ekel über deren Propaganda. Worum geht es im Kern: Gegen Ende der 90’Jahre hatte BILD eine massive Kampagne gegen Arbeitslose gestartet „Florida-Rolf“; „die-faulen-Arbeitslosen-die-den Staat-betrügen“. Ergebnis: In Deutschland schuf man regelrechte Hasstiraden gegen die kommenden Verlierer der geplanten massiven Änderungen am Arbeitsmarkt – die Bevölkerung sollte für das System „Vernichtung durch Lebensumstände“ sensibilisiert und autorisiert werden.

    Die BILD und andere Medien halfen kräftig mit – auch die Privatsender wir RTL2 bringen heute noch Beiträge wo Arbeitslose als Dumme, Kriminelle oder Arbeitsfaule in den Fokus gerückt werden. Aufgabe dieser Kampagnen war und ist: Nichte der Raubtierkapitalismus Global oder in Deutschland ist schuld – Nein, „die arbeitslosen unwilligen Ungebildeten“, „die sich weigern unterbezahlte Jobs anzunehmen“ und letztlich für die Bevölkerung als Feindbild aufgebaut wurden, um ein Nachdenken über wahre Gründe der Schere zwischen Arm und Reich zu verschleiern.

    Die Medien – wie BILD, SPON, STERN, FAZ & Kohorten…. sie agieren im Prinzip wie die die Sender „Deutsche Welle“ oder früher „Rado Freies Europa“. Wer einen Kurzwellenempfänger besitzt, Fremdsprachen beherrscht, kann erleben, wie diese Sender aktiv gegen Staaten hetzen und Umstürze provozieren. (Kurzwelle ist ein analoger Frequenzbereich, der auf der ganzen Welt empfangbar ist)
    Dahinter stecken US-Amerikanische Interessen – so wie bei uns auch die BILD eine Plattform ist, wo der Neo-Kapitalismus und seine räuberische Strategie propagandistisch verteidigt wird – nur auf umgekehrte Weise – indem man die Verlierer zu Versager, Verbrecher und Betrüger darstellt!

    Nicht anders verhält es sich mit der Flüchtlingspolitik und Hetze gegen AfD und all jenen Bürgern, die ein Masseneinwanderung ablehnen. Fakt ist, die Folgen der amerikanischen Expansionspolitik – also Millionen Arme, Ausgebombte oder Kriegsopfer und Millionen Muslime werden zu uns geschickt, um in Wahrheit Europa zu wirtschaftlich und politisch zu schwächen. Ein schwaches Europa kann für die amerikanische Wirtschaft nur gut sein.

    Das die Linken und grünen da mitspielen, liegt daran, dass es den kapitalistischen Politstrategen gelungen ist, den „sozial-orientierten-Parteien“ von ihren Hausthemen abzulenken um die Bürger mittels der Migrationspolitik der Linken und Grünen zu verfeinden.

    • @ Frank Adler

      Ein sehr guter Kommentar! Danke. Genauso habe ich das auch erlebt und beobachtet.
      Systematische soziale Ausgrenzung von allen zu „Sündenböcken“ stilisierten Bevölkerungsgruppen, denen man an den Kragen will, oder die ein Dorn im Auge sind, weil sie sich der NWO-Agenda entgegenstellen könnten.

      • Ich stimme Ihnen beiden (Adler und Adler) zu!

        Exakt auf den Punkt gebracht, was die aktuelle geopolitische Strategie der VSvA (und dessen Deep State) ist.

  5. Vielleichte ein OT,
    aber nicht nur Journalisten sind inzwischen eine sehr unbeliebte Berufsgruppe.

    HIER kann man erkennen (was ich schon länger mal hier ausgeführt hatte, von wegen Zertifizierung und ABI-Nachprüfung und Anerkennung für Ausländer, die wohl nicht vorhanden sind, im Hinblick auf ein sehr beliebtes und angeblich auch sehr gesuchtes Studienfach mit immer noch Numerus Clausus, der allerdings ganz plötzlich gekippt wurdem, erst sehr neulich, wie ich las) ….daß man heute nicht mehr 12 oder 13 Jahre in eine weiterbildende Schule gehen und ein sauschweres ABI auf 1ser-Niveau abliefern muß, um ein bißchen rumdoktorn zu dürfen!

    ICH HALTE DAS FÜR DEN SKANDAL DES JAHRES 2017!

    http://www.pi-news.net/2017/12/gefluechtete-syrische-mediziner-geniessen-vorzugsbehandlung/
    Nach einem Jahr Arzt und Arztgehalt
    „Geflüchtete“ syrische Mediziner genießen Vorzugsbehandlung

    Nachdem die sozialistischen linken Schwerverbrecher alle unsere hervorragenden Fachärzte mittels Unterbezahlung und Mißhandlung am Arbeitsplatz endgültig vertrieben haben!

    WER BITTE WILL ZU SOWAS IN BEHANDLUNG GEHEN ODER SCHLIMMER: VON SOWAS NOTOPERIERT WERDEN!?

    • Ergänzung:

      Zu diesem PI-Artikel – Es lohnt sich UNBEDINGT, die Kommentarspalte dort zu lesen.
      Wer heute noch nicht herzlich gelacht hat, der sollte dies seiner Gesundheit zuliebe tun!

      😀

      Ein Beispiel:
      “ Johannisbeersorbet 25. Dezember 2017 at 12:07

      Was soll’s. Es werden noch viele SöhnInnen und TöchterInnen der heutigen Systemmitläufer eine böse Überraschung erleben.

      Der Nachwuchs des neuen Volkes wird unbegrenzt gefördert und bevorzugt und die schönen Pöstchen, die früher für die Systemschranzenbrut der dritten Garnitur gesichert waren gehen in Zukunft an die neuen Lieblinge der alten Bonzen.

      Aber schon Lenin attestierte ja den „Kapitalisten“, daß sie dumm genug sein, ihren Henker noch den Strick an dem sie baumeln würden zu verkaufen. Die Teddybärentrottel sind auch nicht viel klüger.“

      Oder:
      “ Buendler Havelland 25. Dezember 2017 at 12:20

      Krankenhäuser, Tageskliniken und Arztpraxen mit derartigen Fachkräften meidet man!

      Gibt ja viele Beispiele, wo nach den deutschen Ärzten sich auch die Bulgaren und Rumänen sukzessive verdrückt haben, weil die Bezahlung und die Arbeitsbedingungen unter aller Sau sind.
      Dafür werden jetzt Syrer, Iraner…… und Palästinenser eingestellt.
      Leute, deren Qualifikation mehr als fraglich ist und die keinen Brocken Deutsch können.
      Konnte man sich mit Bulgaren, mit Studium in Sofia, noch teilweise aus einem Mischmasch aus Deutsch-Russisch-Englisch-Latein unterhalten, ist dass bei den islamischen Fachkräften nicht mehr möglich.
      Patienten beschweren sich nur halbherzig, bei den Schwestern an der Anmeldung, die werden sich aber hüten, das weiterzuleiten….

      Da hilft halt blos, sich vom Acker zu machen, wird aber als Kassenpatient immer schwieriger, mann muss mobil sein und notfalls hunderte Kilometer in Kauf nehmen!

      Arschkarte haben die Alten!(…)“

      Oder:
      “ Cendrillon 25. Dezember 2017 at 12:19
      (…)
      Ach so. Ja. Die unzähligen syrischen Fachärzte, die zu uns übers Mittelmeer oder die Türkei geflüchtet kamen, weil Assad ihre Praxen mit Fassbomben vernichtet hat.“

      Oder:
      “ plakatierer1 25. Dezember 2017 at 12:23

      Ich hatte dieses Jahr mehr als genug Möglichkeiten Krankenhäuser kennenzulernen.
      Mein Fazit: Es ist erschreckend wie dünn die Personaldecke ist.
      Das Personal (Pfleger wie Ärzte) spricht häufig nur gebrochen Deutsch.
      Der Wochenenddienst auf der Intensivstation mit 20 Betten ist regelmäßig mit nur drei Pflegern und einem Arzt ausgestattet. Wenn dann noch mehrere Notfälle eingeliefert werden, dann bleibt für die bereits anwesenden Intensivpatienten kaum noch Zeit.

      Auf den Wachstationen ein ähnliches Bild.
      Das Personal unterbesetzt, Zimmer mit Betten meist überbelegt.
      Patienten die nicht von Angehörigen versorgt werden können (Hilfe beim Waschen und Anziehen, Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme) haben eben Pech gehabt.

      Der krasseste Fall Besuch auf der Isolierstation: Der Patient wurde das ganze Osterwochenende fast völlig sich selbst überlassen. Nur zur Vistite kam jeden Vormittag ein Arzt vorbei. Außer der notwendigsten Versorgung mit Nahrung und Medikamenten hatte der Patient keine Gesellschaft und Ansprache.

      Wieso also gibt es einen Numerus Clausus? Weshalb werden nur Abiturienten mit den allerbesten Noten angenommen?
      Und wieso werden nun angebliche Syrer zu Ärzten ausgebildet? Werde die nicht dringender in ihrer Heimat gebraucht?“

      Oder:
      “ georgS 25. Dezember 2017 at 12:12

      Regelmäßig müssen an unserem Krankenhaus deutsche Ärzte am Wochenende die Arztbriefe von ausländischen Ärzten nacharbeiten, weil man sich mit den Originalen blamieren würde. Machen die natürlich gerne.“

      Nur für alle Fälle, als Warnung an die Gemeinde hier im Blog, wer in nächster Zeit mal zum Arzt muß, der sollte sich gut überlegen, WOHIN er sich wendet.
      Vielleicht ist es inzwischen ratsam, sich gen Osten zu wenden; in Polen soll er hervorragende Ärzte geben. Auch Ungarn ist nicht schlecht, in Zahnmedizin soll Rumänien der Spitzenreiter sein.
      Ich tendiere zu Rußland.
      Wenns mal was Ernsteres sein sollte.

      Oder die Schweiz? Weiß da jemand mehr. Also Schland kommt absolut nicht mehr in die Tüte.

      • Für Kassenpatienten: es lohnt sich innerhalb der EU-anerkannten Gebiete nachzuforschen; ein bißchen googlen, und man wird meist fündig.

        Der letzte hervorragende HNO-Arzt, den ich getroffen habe, war ein in München niedergelassener Pole.
        Hat alles in den Schatten gestellt, was sich mit ihm messen wollte.
        Enorme Patientenfürsorge, hohe persönliche Verantworlichkeit, Zuständigkeit etc., immer verfügbar, Notfallversorgung erstklassig, Einsatzbereitschaft 1A, wie es bei Ärzten eigentlich laut Hippokratischem Eid sein sollte.

        Gibts in deutscher Ausführung bei uns hier nur noch selten zu finden.
        Für 10€ im Jahr zusätzlich bieten die meisten Pflichtkassen eine Auslandsversicherung innerhalb der EU zusätzlich an.
        Man muß dann halt ZUFÄLLIG auf Reisen gewesen sein, wenn man dort zum Arzt geht, aber sonst ist das machbar.

        Und ich stimme dem Kommentator von PI „Buendler Havelland „zu:
        Die A-Karte haben die Alten, die nicht mehr felxibel sein können und die häufiger schwere oder chronische Krankheiten haben.

        Wir DÜRFEN uns unser WELTWEIT HERVORRAGENDES MEDIZINSYSTEM HIER IN DEUTSCHLAND NICHT RUINIEREN LASSEN!
        DAS MUß MIT ALLEN MITTELN VERHINDERT WERDEN!

      • Noch schlimmer ist es, da die Besuchszeiten beliebig sind und keiner kontrolliert, dass oft die Angehörigen von ausländischen Zimmermitbewohnern in Kompaniestärke anrücken, deren Kinder auf den Fluren schreiend umherlaufen oder an den Geräten spielen, die Teewagen umherfahren…u.u.u. Die ausländischen erwachsenen Verwandten sich auf unbelegte Betten breit machen – mit Schuhen – laut agieren und andere Patienten belästigen oder neugierig beäugen.
        Hatte ich selbst erlebt, als ich meine Mutter besuchen wollte, da stand sogar so ein arabischer Mafiosi vor der Tür und wollte den Eintritt verwehren. Erst als ich diesen Vorgang sofort meldete, verschwanden diese Kerle wie im Überschall.

    • Eagle1,

      nun: Syrer, die kennen das nicht nesser! Deutsche wollen das sicher nicht.

      Zu JournalistInnen: wer mag schon ideologisierte, korrupte BerufslügnerInnen?
      Mich wundert das nicht!
      Aber: Sie haben sich das selbst zuzuschreiben!
      In meinen Augen hat sogar eine Prostituierte mehr Ansehen als diese SytemhofberichterstatterInnen: Beide sind käuflich, aber die Prostituiete odt wenigstens ehrlich und steht dazu und hält sich nicht für die nächste Nobel- oder Pulitzerpreisgewinnerin.
      Aktuelle JournalistInnen dagegen…
      (Roland Tychi und ein paar Weitere ausdrücklich ausgenommen!!!)

      • Werter Mitstreiter MartinP

        Wenn Sie mal mit Blaulicht und Martinshorn ins Krankenhaus gefahren werden müssen, ohne sich das ausgesucht zu haben (das Schicksal bewahre Sie um Gottes Willen davor!) und dann auf dem Not-OP-Tisch des nächstgelegenen Krankenhauses der Umgebung landen, dann können Sie sich das nicht aussuchen, WER sie da operiert.

        Es ist immer ein Glücksspiel.
        Dennoch, Sie können sich Ihren Arzt nicht immer aussuchen. Oft sogar dann nicht, wenn es am elementarsten wäre.

  6. Sämtliche Redaktionen sind seit Jahrzehnten fast nur noch von Alt-68ern, Linksgrünen, Sozis, Anti-AKWlern, Birkenstockträgern und – wen wundert´s? – mittlerweile auch jeder Menge Kanacken besetzt! Wer früher nur die FDP wählte, machte sich in Journalistenkreisen verdächtig. In vergangenen Zeit wurde noch mit vereinten Kräften gegen die CDU gepisst – heute ist alles und jeder fällig, wer oder was sich nur ansatzweise Trump oder AfD nennt bzw. sich in deren Dunstkreis befindet. Ob die Auflagen dabei dramatisch sinken, ist der Lügenjournaille völlig egal, im Gegenteil: Geht der Verlag pleite, dann hat man wieder ein Stück des ach so verhassten Kapitalismus zu Grabe getragen!

  7. Taxifahrer verlieren Vertrauen??
    Neee, bei weitem nicht! Jedenfalls hier im Osten auf`m Lande! Nun, wer hier bei uns im Osten fährt ist: deutsch, atheist oder Christ, zuverlässig und meist der Nachbar von nebenan! Stand: Dezember 2017
    .
    Auf unsere Taxifahrer lasse ich nichts, garnichts kommen!! Punkt
    ———————————————————————-

    „DRAMATISCHE UMSATZEINBRÜCHE NICHT NUR BEI „BILD“, SONDERN BEI DEN MEISTEN DER LINKen KARTELLMEDIEN.“

    Richtig. Man merkt es sogar, die machen wieder Reklame für ihre Schundblätter. Ganz aktuell „Welt am Sonntag“ ! Vorhin gesehen bei NT-V! Übrigends nich jeder Journalist ist ein idiotischer Grünlinker Spinner, denn auch diese Blätter/Zeitschriften haben Pressemitarbeiter und Journalisten.
    Beispiele:

    -Opposition24
    -Jouwatch
    -Zuerst
    -JungeFreiheit
    -Compact
    -Nationalzeitung
    -Deutsche Stimme
    – usw.

    MSM, Lügenpresse, TV, Radio, die verbreiten Lügen und Hetze.
    Ganz besonders schlimm, die TAZ!

    Mit den MSM muß man umgehen und zwischen den Zeilen lesen können!

  8. @ MM
    Ausser Aufklären (GEWALT DES WORTES) und GEWALT DES GEBETS weiss ich auch nichts mehr.
    Physische Gewalt? Ich neige dazu; aber was will ein Einzelner oder ein Grüppchen gegen die Übermacht des „SOZISLAM“? Und etwas abscheulicheres als Bürgerkrieg . . .
    Aber diese Art von Feind FÜRCHTET DAS GEBET, glauben Sie mir, Herr Mannheimer!
    Ihnen alles Gute zum neuen Jahr!

  9. Lieber MM -liebe Mitstreiter und Patriot/Innen -eigentlich ist es ja müßig über die BILD viel Worte zu verlieren, aber, diese Schei… Boulevard Massenzeitung ist, bzw. war im deutschprachigen Europa ein Informations Medium aus einer Zeit wo es noch kein Internet gab, bis heute -keiner gab zu sie zu lesen, oder gekauft zu haben, (kostete ja mal täglich 10 Pfennig) vom kleinen Bauarbeiter,der Hausfrau, bis zum Facharbeiter, Lehrer Akademiker,ect. selbst im Bundestag bei den Großkopfeten tauchte sie auf, da wurde über die eigenen durchgesteckten Presseinfos Wort für Wort nachgelesen und alles für wortwörtlich (halb-)wahr eingestuft. Irgendwie wirde auch das revolverblatt auch nicht ganz ernst genommen.Auch in den politischen Schlagzeilen gewissen zweife über di Wahrheit immer angebracht. Ich habe sogar noch u.a. eine Orignalausgabe als der 11.Sept. 2001 über die USA hereinbrach, ausnahmsweise gekauft als Zeitdokoment. Diese Zeiten sind vorbei- der Wind hat sich gedreht so wie die die BIld, früher noch eher bei den kleinen Leuten denen erzählt was sie hören und lesen wollten, heute schreibt die BILD nach dem MUnd der Regierung, den Ex Dieckmanns, Juian Reichelts&Co. Die WELT als Tochter linke Ideologie aus dem Hirn von Ulf Proschardt&Co. Beide zu 90% Regierungs-Merkelkonform schon über viele Jahre. Irgendwelche Kritik ist quasi der Kaubonbon fürs kritische Volk, für die Patrioten, aber kaugummi schmeckt schnell ausgelutscht, langweilig, ausgespuckt,fertig. Die Millionen Menschen die dies nicht durchschauen, glauben solchen Medien dazu gehört auch das staatl. rechtl. Fernsehen, KLaus Kleber und Konsorten in der Variante der BILD. Warum derartige BT Wahlergebnisse herauskommen wie 2017 wo trotz dem riesigen Rumpeln in Deutschland gut 85% inkl. Nichtwähler wieder auf der Seite der Verursacher sind kann ein Kritiker niemals verstehen, wenn man die bisherigen Mechanismen sieht, aber schon. Die Deutschen wurden vollgepumpt mit Erfolgsmeldungen der Wirtschaft,der Regierung,von neuen Gesetzen, sozialen „Verbesserungen“, der EU, dem Euro,von GenderGaga, von „uns gehts so gut wie nie“, von Utopia One World, von fehlenden Arbeitskräften, von Demografie Geburtenrückgängen, von Lifestil, Übernachtungen vor dem Laden wegen eines Smartphon, von Party, Ballermann, von Kauders, KG.Eckardts, C.F.Roth,s von Väterchen Kretschmann (das KPD Schaf im grünen Wolfspelz),von den Fahimis, Özuguz, von Till Schweiger und seine Pseudokulturkumpanen der Mainstream-Gutmenschen, von den Talkshoweinsagern, den Illners, Maischberger, J.B. Kerner`s M.Lanz, den Comedians die Satire verkaufen wollen mit großem VIP Gutmenschanstrich und nur meine Meinung gilt Politik, usw. usw.
    Ales ist wie in einem Aldi in einem unaufgeräumten Regal -im Wissen dass dies nicht unbedingt etwas mit Quaiulität zu tun hat, geschweige denn Lebensgefühl,Sicherheit,Heimat,Tradtion. Wir betrachten das ganze wie eine Maschine, ein Produkt nicht hinterfragt einfach zum herausnehmen, hinein in den viel zu großen Einkaufwagen an der Kasse angestanden ohne zu murren, 20 cm nebst der Kasse fällt schon die weitergeschobene „Billig“ Ware auf den Boden wenn du nicht schnell genug bist, Deine exclusive Ware kreuz und quer in die Karre zu werfen.Die Kassiererin unter ihrem Neonlicht wartet schon auf deine Kohle, zahlen per Karte, fertig, der Nächste.
    Das ist längst Deutschland. Und so wirst Du auch wahrgenommen und behandelt. Wenn du anderer Meinung bist, weil selbst im Aldi und deren Kundschaft die neben dir steht plötzlich völlig anders aussieht (als wärst Du in einem Arabischen Markt in Mekka&Co. – dann bist du rückwärtsgewandt, Populist, Rassist, gar Nazi.
    Seit den Linken 68ern begonnen, ganz klammheimlich daran gewöhnt,
    Medien, BILD,Politik, Merkel, Gauck,&Co. selbst die beiden großen christlichen Konvessionen,die Asylindustrie für Millionen Migranten und insbesondere der Islam hat Deutschland komplett aus dessen relativ gesunden Fundamente gehoben. Ja den kritikern wir sogar ein schlechtes Gewissen eingeredet.Selbst wenn 10 Medeinunternehmen wie der Spiegel, BILd,Stern,Focus,ect. Pleite gehen würden, es würd anders verkauft- der wahre Grund auf das Internet geschoben. Was eine freie Meinung, bzw. Zensur damit zu tun hat, Nachdenken… kein Interesse. Man hatte ja den Mainstream selbst produziert. Nur die Käufer und Interessenten sind offensichtlich andere. Pech gehabt. Ich hoffe es geht denen weiter so. Und den Parteien die wieder weitermachen wie bisher wissen dies, wollen sich aber mit Gewalt einreden sie sind immer noch auf der richtigen Spur direkt ins Abenteuerland.

    Selbst nicht wenige Gutmenschen wissen dies inzwischen ebenfalls. Doch, die schiere Masse der Gutgläubigen, die neue Toleranz und Hypermoral deutscher Bürger,ausgegangen von Merkel (um ihrer selbst willen!) scheint ihnen die Vorsicht und Skepsis, ja das ganze Hirn über den Sinn und Unsinn völlig abgeschaltet zu haben. Dann lieber im Zweifel untergehen, statt endlich zu sagen, STOPP es reicht, wir hatten nun Zeit genug, wir haben uns geirrt. Auch Journalisten sind dazu offenbar nicht in der Lage. Sie stützen sich lieber selbst über die Klippe und nehmen die Kritiker mit.
    Erbärmlich.

    Dazu TOP Aktuell:
    Das Kahanemaas-Komplott „schlägt zurück“: Dem Alternativmedium „JouWatch“ Bankkonten gekündigt, E-Mails gehackt

    https://conservo.wordpress.com/2017/12/26/das-kahanemaas-komplott-schlaegt-zu-dem-alternativmedium-jouwatch-bankkonten-gekuendigt-e-mails-gehackt/

  10. Mensch Leute, ich geniesse oft eure genialen Kommentare, muß mich aber doch auch über die Schludrigkeit wundern, die hier hinsichtlich Rechtschreibung, Grammatik und korrekten Gebrauch von Fremdwörtern und Synonymen allgegenwärtig ist. das ist nur beim Blogwart wegen seiner aussergewöhnlichen geistigen Produktivität entschuldbar. Ihr Kommentatoren solltet genug Zeit haben, eure Beiträge vor Einstellen nochmals Korrektur zu lesen.

  11. Fundstück:

    Islamische Missionierung: Salafistische Propaganda zwischen der Weihnachtspost

    Das fand ein Leser in seinem Briefkasten. Ein in schlechtem Deutsch abgefasstes Pamphlet, das den Islam als friedliche „Religion“ ausgibt:

    Link zum gesamten Dokument:

    https://opposition24.com/wp-content/uploads/2017/12/islam_propaganda-im-briefkasten.pdf

    Am Ende des unverfänglichen Textes wird der Leser aufgefordert, sich weitere Informationen aus dem Internet zu beschaffen, u.a. bei „peacetv„. Dahinter stecken keine so friedliebenden Menschen, wie der Text einige unbedarfte Leser vermuten lassen würde, sondern knallharte Salafisten.

    Gründer von „peacetv“ ist der britische Islamkonvertit Anthony Vatswaf Galvin Green, der sich seit seiner Hinwendung zum Salafismus Abdur Raheem Green nennt. Er ist bekannt….

    https://opposition24.com/islamische-missionierung-salafistische-propaganda/386168

  12. OT – Arbeitsmarkt „Flüchtlinge“

    Geht schon los!
    Deshalb wohl auch das Gebrabbel von Verschiebung des Wahltermins für die allesentscheidende Bayerische Landtagswahl!!!!

    Die ändern viel in letzter Zeit!
    Das Altparteien-Kartell liegt in den letzten Zuckungen!
    Erst wird das Prozedere zum BT-Präsidenten geändert, dann die Dauer der Legislaturperioden von 4 auf 5 Jahre !
    Nun werden lang anberaumte Termine geändert, wenns in den Kram der ICU paßt und damit in IHREN, und demnächst steht wohl an, daß wir gar nicht mehr wählen dürfen; wozu auch – war in der DDR1 auch nicht so wichtig.

    DIE VERMALEDEITE VON NIEMANDEM HIER GEWOLLTE SCHEI*-INTEGRATION IST GESCHEITERT. SIE WAR VON ANFANG AN ZUM SCHEITERN VERURTEILT, WEIL SIE NIEMAND WOLLTE UND JETZT SCHAUGTS, DAßZES DE GANZN HERRSCHAFTN ABIßßAL FLOTT WIADA AB IN DIE FLIEGA SETZDTS UND DAßZDE OLLESAMT ZRUCKSCHICKTS! ABARABIßßAL DALLI!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171893045/Fluechtlinge-Kommunen-warnen-vor-Scheitern-der-Integration.html

    • Ach, die Zeit arbeitet FÜR uns!

      Obwohl ich sehr gespannt bin auf die bayr. Landtagswahl, die ja auch Auswirkungen auf den Bundesrat haben wird, denke ich, je später sie sie machen, desto (angesichts von weiteren tausenden „Einzelfällen“, diecsich nicht mehr alle vertuschen lassen werden) besser für uns!

      Außer das System macht ihre Showscheinwahlen in der Sommerpause – aber man will ja niemanden auf dumme Gedanken bringen… 😉

  13. Ich bitte nochmals um Nachsicht, aber beim Lesen der Kommentarspalte auf PI mit dem Ärzte-Artikel bin ich auf eine durchaus Beispielcharakter besitzende Streitdebatte gestoßen, die ein Araber mit einem Kritiker der hiesigen Zustände führen. Da diese Debatte ÜBERPRIVATEN Charakter hat, stelle ich sie hier einmal ungekürzt ein. Ich halte das für wichtig.
    Wirklich wichtig.

    Ich selbst schreibe nicht auf PI, sonst hätte ich diesen Kandidaten nach allen Regeln der Kunst zusammengestutz.
    Ich würde mich freuen, wenn @mm das Thema grundsätzlich aufnehmen würde.

    Ganz, ganz ehrlich, aus tiefstem Herzen heraus, das muß ich hier einmal loswerden.
    Ich kann dieses anmaßende Geschwätz unserer auch legal hier eingewanderten und hier von mir aus gut integrierten Fachkräfte aller Coleur nicht mehr hören.
    Es geht so nicht mehr weiter.

    Allein die Aussage, daß wir hier unser Medizinalsystem nicht mehr in der Lage wäre, aus eigenen Mitteln und Kräften zu rekrutieren und stabil aufrecht zu erhalten, IST EINE MASSIVE FEHLEINSCHÄTZUNG UND LÜGE, die die URSACHE ABSILCHTLICH MIT DER WIRKUNG VERWECHSELT, nach ähnlichlautendem Muster wie das mit der Demographielüge und der Flüchtlingslüge und dieser Fachkräftemangellüge.

    Ich habe es SATT, mir das dauernd von diesen Zugereisten 2. und 3.-Weltimmigranten auch in 2- und 3. Generation anhören zu müssen.
    Es ist schlicht falsch!
    (da es zu lang würde, ende ich den Kommentar hier und setze ihn in einem 2. fort)

    • Nun die Debatte in ungekürzter Fassung – bezugnehmend auf diesen Artikel:
      http://www.pi-news.net/2017/12/gefluechtete-syrische-mediziner-geniessen-vorzugsbehandlung/
      ________________________________________

      “ al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:05

      Ich lese diesen Blog schon seit Längerem.
      Nicht weil ich Allem zustimme sondern weil ich mir gerne verschiedene Standpunkte anhöre bevor ich mir eine Meinung bilde. Das ist aus meiner Sicht wahre Toleranz: man muss nicht die ganze Welt umarmen aber die Spannung unterschiedlicher Meinungen aushalten.
      Für viele Standpunkte habe ich aber Verständnis. Dass die Foristen ob der gestiegenen Kriminalität aufgebracht sind zB ist völlig verständlich. Keine Toleranz für Kriminelle.
      Aber der Artikel da oben und die bisherigen Kommentare sind tatsächlich rechtsradikale widerwärtige Hetze.
      In D gibt es einen Ärztemangel. Dass liegt nicht daran dass es zuwenig Absolventen gäbe. Die Anzahl Absolventen ist seit Jahrzehnten gleich. Daher bringts auch nichts den NC zu senken. Aber die Absolventen arbeiten nicht als Ärzte. Und der Grund wird aufgrund der political correctness der Debatte verschwiegen. 80% der Absolventen sind weiblich. Wenn – sagen wir- 80 % von diesen Absolventen wiederum Kinder haben wollen sind wir bei 64% die entweder temporär komplett ausfallen oder Teilzeit arbeiten oder die dann tatsächlich gar nicht mehr als Ärztinnen arbeiten. Man bedenke: für jede Teilzeitärztin die 50% arbeitet brauchen sie ne zweite Ärztin die den Rest arbeitet.
      Und deshalb gibt es an den Krankenhäusern einen gravierenden Mangel. Im Norden Deutschlands fallen OPs aus. Notärzte fahren nicht mehr raus. Der Honorarztmarkt boomt.
      Woher ich das weiss? 3 Mal dürft Ihr raten.

      Die Krankenhäuser sind verzweifelt. Mein Chef beispielsweise zahlt horrende Summen an eine Firma die Ärzte und das ist keine Übertreibung teilweise aus Timbuktu in Mauretanien anwirbt.
      Ihr wollt nicht von ausländischen Ärzten behandelt werden? Ihr könnt froh sein wenn euch in Zukunft überhaupt jmd behandelt oder pflegt.
      Und was die Syrer betrifft. Man muss sich als Arzt nicht als Flüchtling melden um hier arbeiten zu können. Man kann legal einreisen. Mein Kollege ist Tunesier und hier legal eingereist. Er hat wie die o.g. Syrer eine Gleichwertigkeitsprüfung abgelegt und dann angefangen. Die Prüfer lassen die Bewerber übrigens je nach Bedarf durchfallen oder bestehen. In den Bundesländern wo es Bedarf gibt besteht man, wo es keinen Bedarf gibt wird man abserviert. So einfach läuft das. Weder der tunesische Arzt noch die og syrischen Ärzte brauchen deutsche Gnade um hier arbeiten zu können. In fast allen westlichen Ländern (Ausnahme vllt USA) kriegt man auf Anhieb ne Arbeirtserlaubnis.
      Mein Vater kam vor 40 Jahren aus Syrien hierher. Er hatte Bewerbungen an die USA Kanada UK und D geschickt. D hat als erstes zugesagt. Sonst wäre ich jetzt vllt Amerikaner. Ich habe dann mein Abi gemacht und aufgrund der guten Note auf Anhieb einen Platz bekommen.
      Wie gesagt ich verstehe wenn man sich über Kriminelle aufregt. Aber darüber dass hier Ärzte einer ehrlichen Tätigkeit nachgehen? Nur weil sie Syrer sind? Sorry aber dafür hab ich kein Verständnis. Der Artikel war zum Kotzen.“

      ______

      “ Tom62 25. Dezember 2017 at 13:21

      @ al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:05

      „…Aber der Artikel da oben und die bisherigen Kommentare sind tatsächlich rechtsradikale widerwärtige Hetze.“

      Das wiederum würde ich, allein schon wegen der unzulässigen und auch im vorliegenden Fall unzutreffenden Pauschalisierung, als widerwärtige, in diesem Lande aber leider „typisch“ gewordene Hetze bezeichnen.

      Gerade auch nach Lektüre ihres Beitrage bin ich weiterhin der Überzeugung, daß man hier im Lande wird etwas zu ändern haben, statt dem Ausland Fachkräfte abzuziehen.“

      ___________

      “ BX744 25. Dezember 2017 at 13:21

      al Jannabi 13:05
      „Mein Vater kam vor 40 Jahren aus Syrien hierher.
      Er hatte Bewerbungen..USA Kanada UK und D geschickt.“

      al Janabi,
      sie haben den Artikel nicht sorgfältig gelesen.

      Ein Passus zur Nachbearbeitung:
      ..16 ÄRZTE, DIE ALS FLÜCHTLINGE IN HESSEN
      GELANDET SIND, ..IHRE ZERTIFIKATE BEKOMMEN.“

      Wenn man von Erfahrungen aus anderen Fachbereichen
      ausgeht, kann man NICHT SICHER sein, ob das
      Verfahren ordnungsgemäß ablief.

      Das mag bei Aspiranten zum Schreiner noch tolerierbar
      sein, beim Mediziner hört der Spaß auf!“

      __________

      “ BX744 25. Dezember 2017 at 13:32

      Gegen das von al Jannabi 13:05 beschriebene Verfahren
      „..Bewerbungen..USA Kanada UK und D geschickt.“
      ist nichts einzuwenden.

      Das Risiko sind Teddybärchen und PC in den Köpfen der
      Mehrheit in Deutschland, auch der Prüfungskommissionen
      die über „Flüchtlingskarrieren“ entscheiden.“

      _____________

      “ al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:58

      BX744,
      Ich glaube Sie haben nicht richtig verstanden. Ohne russische, ukrainische, arabische Ärzte und Ärzte aus anderen nicht-EU-Ländern wäre das deutsche Gesundheitssystem längst kollabiert. Das gilt in noch stärkerem Maße für die Pflege. Gehen Sie in ein x-beliebiges Krankenhaus. Biodeutsche machen häufig nicht mehr als 25% der Belegschaft aus. Es würde Sie Jahre wenn nicht sogar Jahrzehnte kosten diesen Missstand ohne ausländische Ärzte oder Pflegekräfte zu bewältigen. Ob die o.g. Syrer wirklich als Flüchtlinge gemeldet sind wage ich zu bezweifeln. Nötig hätten sie es jedenfalls nicht.
      Was auch viele nicht begreifen. Syrien ist kein Rechtsstaat. Wer aktuell nach Syrien reist riskiert von der Regierung ohne Gerichtsverfahren in ein Foltergefängnis geschmissen zu werden und dort zu verschwinden.
      Ich finde, wenn jmd. ehrlich arbeitet sollte er sich nicht solche Kommentare anhören müssen. Mein Vater ist Chirurg, meine Schwester Pädiaterin, ich arbeite als Internist und mein Schwager ist Urologe. Meine Schwester und ich haben die Plätze ehrlich erarbeitet. Mein Vater und der Schwager hatten Bewerbungen verschickt. Keiner hatte Asyl beantragt. Wie gesagt mit dem Abschluss braucht man kein Asyl. Man kommt auch so überall hin.
      Dagegen ist der hier so hoch gelobte Hamed Abdel Samad illegal hier. Er ging eine Scheinehe mit einer Deutschen ein um an den Pass zu kommen. Das geht aus seiner Biographie hervor. In Ägypten gab es in den letzten Jahrzehnten keine nennenswerten kriegerischen Auseinandersetzungen.“

      _____________

      „Heisenberg73 25. Dezember 2017 at 14:03

      al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:58

      Da haben Sie sicher teilweise recht, allerdings werden Moslems bei uns nicht in der Pflege von „Ungläubigen“ arbeiten wollen. Da sollten wir besser bei Osteuropäern oder Asiaten bleiben.“

      _______________-

      “ Heinrich_von_Winkelried 25. Dezember 2017 at 14:05

      Mein ehemaliger Hausarzt konnte fuer seine Praxis in einer mittelgrossen Schwaebischen Kleinstadt innerhalb von 2 Jahren keinen geeigneten Nachfolger finden. Alle kompetenten Absolventen die er umwarb wollten in die Grosstadt-Speckguertel, die restlichen Kandidaten wollte er hingegen nicht auf seine Patienten loslassen.
      Jetzt duerfen hunderte Patienten z.T. 50km zum naechsten Arzt fahren.
      Die „Goldstuecke“ bekommen ja das Taxi bezahlt…Oma und Opa Meier nicht.“

      _________________

      “ Kaleb 25. Dezember 2017 at 14:17

      #al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:58 Ohne russische, ukrainische, arabische Ärzte und Ärzte aus anderen nicht-EU-Ländern wäre das deutsche Gesundheitssystem längst kollabiert.

      Bitte nicht russische und ukrainische Ärzte mit arabischen oder afrikanischen in einen Topf werfen. Das ist eine Beleidigung für gute russische und ukrainische Ärzte!“

      ___________

      “ BX744 25. Dezember 2017 at 14:19

      al Jannabi 13:58
      „Ich glaube Sie haben nicht richtig verstanden“

      Als Grundlage des Disputs gilt der Artikel.
      Wenn falsche Informationen beinhaltet sind,
      sollen sie dies bitte ausführen.

      Bis dahin gilt die Aussage des Lokalblattes:
      „ÄRZTE, DIE ALS FLÜCHTLINGE“.
      Sie als Arzt sollten doch eher als wir Klamaukschreiber
      bei PI die Möglichkeit haben, dies zu verifizieren.

      Natürlich ist mir der Ärztemangel bekannt.
      Sie wissen sicher, dass eine der Ursachen die Ab-
      wanderung vieler Mediziner in die Pharmaindustrie ist.

      Das zu steuern wäre Aufgabe der Politik, die versagt.
      Mit richtiger Weichenstellung, Honorare & NC
      gibt es keine Probleme.

      Zum Schluss eine Anekdote, ein Satz einer der besten
      und bekanntesten Irischen Doktores der nach seinem
      Rezept für langes Leben gefragt wurde:
      stay away from hospitals and surgeries.

      Unn noch ein:
      nach einem schweren Unfall, sprach mich ein
      pechschwarzer Mensch vor der OP an,
      um mir meine Überlebensstrategie zu erläutern.
      Ein mächtiger Mann aus dem Sudan . .
      Erst als wir uns über unser gemeinsames Hobby,
      unsere Schnurrbärte austauscht hatten,
      wurde ich optimistisch . .“

      _______

      “ Kaleb 25. Dezember 2017 at 14:28

      Der Run auf den Arztberuf ist in Deutschland groß. Wir müssen die jungen Menschen nur ausbilden. Ausländische Ärzte wären somit grundsätzlich nicht notwendig!“

      ___________

      BePe 25. Dezember 2017 at 14:39

      al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:58

      „Ich glaube Sie haben nicht richtig verstanden. Ohne russische, ukrainische, arabische Ärzte und Ärzte aus anderen nicht-EU-Ländern wäre das deutsche Gesundheitssystem längst kollabiert. “

      Das ist Quatsch! Das Gesundheitssystem kollabiert nur weil die BRD-Eliten dies genauso wollen, aus keinem anderen Grund. Deutsche Ärzte werden z.B. durch Bürokratie und teils unzumutbarer Arbeitsverhältnisse/Gehälter aus dem Land gejagt. Im Ausland nimmt man natürlich nur die erstklassig ausgebildeten deutschen Ärzte, die „Ärzte“ die nach Deutschland kommen um hier an Deutschen rumzupfuschen würde man im Ausland gar nicht zulassen. Hätten wir Politiker die sich dem deutschen Volk gegenüber verantwortlich fühlen würden, hätte man dieses Problem schon vor 20 Jahren gelöst. Stattdessen verschärfen die BRD-Politiker, besonders das neoliberale Merkel-Regime, den deutschen Ärztemangel immer mehr.

      Es gibt ca. 9.000 Studienplätze, darauf bewerben sich jährlich ca. 40.000 Abiturienten. Mir kann keiner erzählen, dass man unter diesen 40.000 deutschen Abiturienten nicht mindestens 5-10.000 Abiturienten finden könnte, die diese drei Arztkoryphäen zweifelhafter Provenienz, Schul- und Berufsausbildung, nicht in fachlich die Tasche stecken würden.

      Ich sags ganz klar, Multikulti ist Sch.. und komplett gescheitert, die Grenzen müssen endlich dichtgemacht werden und die millionenfache Remigration muss massiv gefördert werden.“

      __________

      “ survivor 25. Dezember 2017 at 14:51

      al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:05

      „aber die Absolventen arbeiten nicht als Ärzte. Und der Grund wird aufgrund der political correctness der Debatte verschwiegen. 80% der Absolventen sind weiblich. Wenn – sagen wir- 80 % von diesen Absolventen wiederum Kinder haben wollen sind wir bei 64% die entweder temporär komplett ausfallen oder Teilzeit arbeiten oder die dann tatsächlich gar nicht mehr als Ärztinnen arbeiten. Man bedenke: für jede Teilzeitärztin die 50% arbeitet brauchen sie ne zweite Ärztin die den Rest arbeitet.“
      ————————————————————————————————-

      Stimmt!
      Lösung: Männerquote,
      (mindestens 50%)“

      ______________

      “ El raton 25. Dezember 2017 at 15:04

      Kaleb 25. Dezember 2017 at 14:11
      Zu diesem Thema ist viel, sehr viel zu sagen:
      Bekannte von mir (Mediziner) berichten mir regelmäßig was sie so erleben. Weiß gar nicht wo ich da anfangen soll. „Arzt“-Briefe werden nicht nur in einem kaum lesbaren Deutsch verfasst, sie sind auch fachlich unterste ..

      ……..

      Diesen Sachverhalt kann ich nur bestätigen. Ein sinnvoller verbaler Kontakt oder ein fachlicher, bzw. Intellektueller Austausch, besonders in den Reha- oder Kleinkliniken ist nicht mehr möglich. Die Patienten beklagen sich über eine ausbleibende Zuwendung und mangelnde Versorgungsqualitär.

      Nc ist unverständlich und gehört abgeschafft, zumal die besten Noten auf dem Gymnasium kein Garant für die spätere ärztliche Qualität sind. Häufig ist das Gegenteil wahr.“

      _______________

      “ Gabriel Roeff 25. Dezember 2017 at 15:06

      al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:05
      „Wie gesagt ich verstehe wenn man sich über Kriminelle aufregt. Aber darüber dass hier Ärzte einer ehrlichen Tätigkeit nachgehen? Nur weil sie Syrer sind? Sorry aber dafür hab ich kein Verständnis. Der Artikel war zum Kotzen.“

      Nicht weil sie Syrer sind.
      Sondern, weil syrische Ärzte hier fehl am Platze sind. Hallo… hier ist Deutschland !
      Erstens ist es absolut blöd, diese Ärzte mit der Anerkennung ihrer Ausbildung und Abschlüsse unseren Medizinern gleichzusetzen, zweitens werden sie zu Hause gebraucht, drittens können wir unsere Probleme in Europa lösen.“

      __________________–

      “ nairobi2020 25. Dezember 2017 at 15:18

      @al Jannabi: so sieht es aus: ein deutscher Arzt der hier in Deutschand stduiert hat, schon jahrelang in Krankenhäusern gearbeitet hat als Asistenzarzt, Arzt und Oberarzt, wenn der nach Norwegen auswandert und dort als Arzt arbeiten will, muss 2 Jahre als Asistent arbeiten und dann nochmals die Arztprüfung von A – Z ablegen UND er muss norwegisch können bevor er als Arzt zugelassen wird !

      Was müssen diese syrischen Ärzte können ? Nicht mal richtig Deutsch ! Die wissen teilweise nicht mal was ein Knie ist !! „Du sagst du hast was am Knie, dann kommt „Knie ? Knie ?“ als Fragezeichen !“

      _____________________

      “ nicht die mama 25. Dezember 2017 at 18:13

      al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:05

      Die Prüfer lassen die Bewerber übrigens je nach Bedarf durchfallen oder bestehen. In den Bundesländern wo es Bedarf gibt besteht man, wo es keinen Bedarf gibt wird man abserviert.

      Nun, das ist ja auch die Quintessenz des Artikels: Ärzte aus einem Bildungssystem mit Standards unter unserem bekommen Zulassungen als Ärzte. Nicht, weil in einer Prüfung die Qualifikation nach deutschen Standards festgestellt wurde, sondern weil die Bildungspolitik der Regierung versagt hat.

      Die Last in Form trägt der Patient.

      Und der zweite Punkt ist, dass in Syrien auch Ärzte gebraucht werden.
      Welche Charaktereigenschaften soll man also bei syrischen Ärzten annehmen, die ihr Volk, welches immerhin die nicht ganz billige Ausbildung erarbeitet hat, im Stich lassen?“

      ________________

      “ Nathan der Weise 25. Dezember 2017 at 18:17

      al Jannabi,
      sie haben absolut Recht!
      Bei einer Geburtenrate von schlaffe 1.3 war dies absehbar.
      Deshalb wird der politische Begriff „geschenkte Menschen“ verwendet, gemeint sind aber billige Arbeitskräfte/Akademiker, moderne Sklaven.“

      (eigene Anmerkung von eagle1: Nein hier liegt er falsch, wir haben GENUG WILLIGE ABITURIENTEN, die MEDIZIN STUDIEREN WOLLEN, und die DEUTSCHE sind, die werden aber davon abgehalten, und zwar durch überkandidelte Zugangsvoraussetzungen)

      _______

      “ al Jannabi 25. Dezember 2017 at 18:37

      Ich möchte noch mal auf die Kommentare antworten.
      Mir ist klar dass die „neuen“ Ärzte Probleme mit der Sprache und den deutschen Medizinstandards haben. Ich habe selbst ständig deren Briefe geschrieben. Es ist nicht einfach binnen kürzester Zeit die deutsche Sprache zu erlernen. Stellen Sie sich vor Sie müssten von heute bis morgen Arabisch lernen. Das ist eine Herausforderung. Aber es muss mal ein Aspekt erläutert werden: wer in Syrien die Zulassung zum Medizinstudium geschafft hat muss mit einem naturwissenschagtlichen Abitur ein besseres Ergebnis als über 99% aller syrischen Absolventen erreicht haben. Ich habe in Düsseldorf mit Syrern studiert die die Zulassungsbeschränkung nur knapp verfehlt haben und die gehörten zu den Besten des Jahrgangs. Syrische Absolventen sind nicht dumm. Das syrische Studium ist aber dermassen miserabel dass man selbst mit viel Talent die Defizite nicht innerhalb kürzester Zeit aufholen kann.
      Warum werden diese Leute dann eingestellt? Wie gesagt… euch ist die dramatische Lage des Gesundheitsystems nicht klar. Viele Kliniken kämpfen ums Überleben. Viele schliessen. Meine Klinik steht selbst kurz vor dem Kollaps. Die sparen wo sie nur können. Der Notarzt fährt nicht mehr raus und OPs fallen aus. Unter meinen Kollegen bin ich der Einzige mit einem deutschen Abitur und einem deutschen Studienabschluss. Es gab vor 1/2 Jahr einen deutschen Kollegen. Der hatte aber kein Abitur. Er hatte eine Ausbildung als Elektriker und danach ein Ingenieurstudium absolviert. Weil er dann bereits ein Studium geschafft hatte durfte er auch mit Hauptschulabschluss Medizin studieren. Er war aber ein kompetenter Kollege. Ich arbeite nebenberuflich als Honorararzt an Kliniken mit MAXIMALVERSORGUNG. D.h. dort werden Herzkatheteruntersuchungen durchgeführt. Selbst DORT sind deutsche Kollegen eine Rarität. Da arbeiten Ärzte aus Timbuktu. TMBUKTU!!! Die Situation ist absolut katastrophal.

      Und eine Sache noch lieber Kaleb. Einem ihrer tollen ukrainischen Kollegen wurde gerade gekündigt weil während seines Dienstes eine 41 Jährige verstorben ist. Ich will mal nicht näher darauf eingehen. Aber beten Sie dafür NICHT von einem ukrainischen Kollegen behandelt zu werden.

      Und dennoch: Es ist besser einen vom Oberarzt ferngesteuerten ausländischen Arzt zu haben als gar keinen Arzt bzw. Kein Krankenhaus mehr.“

      ______________-

      “ BX744 25. Dezember 2017 at 18:46

      l Jannabi 18:37

      einen herzlichen Gruß an sie.
      Sie sind eine Bereicherung des Nachmittags!

      By the way,
      Elektriker sind die Intellektuellen der Handwerker . .

      Heute frei: Bisoprolol und Müller-Thurgau?“

      __________

      “ Anita Steiner 25. Dezember 2017 at 18:52

      @al Jannabi
      der Ärtzte -Mangel ist ein rein deutsches Bezahlproblem, Allein in Südtirol arbeiten über 500 deutsche Ärzte, und dort müssen Sie die Ital Sprachprüfung A ablegen (Doktorat)
      In Deutschland wandern gute Ärzte ins Ausland ab Schw-CH-Ö-SDT usw, bessere Arbeitseinteilung , besseres Gehalt, mehr Rentenanspruch usw.“

      _____________

      “ Tom62 25. Dezember 2017 at 18:55

      @ al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:58

      „Ich glaube Sie haben nicht richtig verstanden. Ohne russische, ukrainische, arabische Ärzte und Ärzte aus anderen nicht-EU-Ländern wäre das deutsche Gesundheitssystem längst kollabiert.“

      Abgehen davon, daß es fraglich ist, ob Besagte(r) etwas „nicht verstanden“ habe, haben Sie weiterhin nicht verstanden oder wollen nicht verstehen, daß das Problem nicht auf Kosten anderer Länder zu regeln ist, und schon gar nicht auf Kosten solcher Länder wie Syrien, deren Ärzteschaft sich bei einem recht niedrigen Bestand bereits zu nicht unerheblichen Zahlen in „Germoney“ aufhält.

      Es geht also weder darum, daß „tumbe deutsche Rassisten“ sich nicht von „Ausländern“ behandeln lassen wollen, noch darum, daß Syrer ungebildet seien. Sind sie nicht. Das Bildungssystem in Syrien war vor dem Kriege (vergleichsweise) vorbildlich und der Bildungsstand hoch. Viele der Leute, die uns kommen, sind daher gebildet und kultiviert. Das Problem liegt woanders, und so liegt auch die Problemlösung woanders.

      Sie verkaufen uns jedoch das Abwerben von Fachkräften, Medizinern usw. usf. als eine „Problemlösung“ eines bundesdeutschen Problems, das übrigens – mit Vorsatz, behaupte ich – hausgemacht ist; ich nenne so etwas ein parasitäres Verbrechen vor allem am syrischen Volk, dem die Leistungsträger im Verhältnis en masse abgezogen werden, unter anderem, weil ein neoliberales System seit der unsäglichen Schröder-Regierung, nun auch unter der noch unsäglicheren und weitaus gefährlicheren Merkel, regelmäßig dafür sorgt, daß die „Preise“ (sprich Löhne, Gehälter) möglichst gedrückt bleiben.

      Dazu gehört auch die seither eingerissene Unsitte, unser Gesundheitswesen zu privatisieren, um es als einen lediglich rein profitabwerfenden Wirtschaftszweig zu betreiben, was es schon aus ethischen Gesichtspunkten nicht ist und auch nicht sein kann. Ich spreche hier nicht von Kostendeckung.

      „Was auch viele nicht begreifen. Syrien ist kein Rechtsstaat. Wer aktuell nach Syrien reist riskiert von der Regierung ohne Gerichtsverfahren in ein Foltergefängnis geschmissen zu werden und dort zu verschwinden.“

      Ich halte das mittlerweile für eine Nebelkerze und einschlägige Greuelpropaganda, mit der ungefähr derselben Zweck verfolgt werden dürfte wie der, aus dem die Leistungsträger und Höhergebildeten aus Syrien und anderen vergleichbaren Ländern abgezogen werden, nachdem man sie per eigener, völkerrechtswidriger Intervention, zu der auch Rückgriffe auf die diversen „moderaten“ Terrorbanden gehören (deren einziger Unterschied zum IS / Daesh der Name ist) destabilisiert hat. Was viele vor allem nicht begreifen, daß die Idee von „Menschenrechten“, lediglich vorgeschoben wird, weil deren Vorschieben „westliche“ Kriegsverbrechen gleichermaßen rechtfertigen wie kaschieren soll.“

      __________________

      “ alacran 25. Dezember 2017 at 18:57

      Während in den USA ein approbierter Arzt mit deutscher bzw europäischer Ausbildung ein komplettes medizinisches Examen nach US-Standard ablegen muss, reicht für die Anerkennung ausländischer Examina in Deutschland ein schlapper Sprachtest (A2-B1 Niveau) ) und die Vorlage von Nachweisen, die oft das Papier nicht wert sind auf das sie kopiert wurden!
      Viele „Ärzte“ und „Zahnärzte“ aus dem außereuropäischen Ausland sind nicht in der Lage einfache fachspezifische Fragen richtig zu beantworten! (Auch nicht in ihrer Muttersprache!)
      Trotzdem müssen sie von den Ärzte-und Zahnärztekammern zur „Versorgung“ der Bevölkerung zugelassen werden!
      Der Umgang der Behörden mit dem Problem ist schlicht skandalös!“

      __________-

      “ Nuada 25. Dezember 2017 at 19:40

      @ al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:58:

      Ich finde, wenn jmd. ehrlich arbeitet sollte er sich nicht solche Kommentare anhören müssen.

      Es steht jedem frei, Kommentare, die ihm nicht gefallen, nicht zu lesen. So einfach lassen sich Probleme mit Diskriminierungsbefindlichkeiten lösen.

      Mein Vater ist Chirurg, meine Schwester Pädiaterin, ich arbeite als Internist und mein Schwager ist Urologe. Meine Schwester und ich haben die Plätze ehrlich erarbeitet. Mein Vater und der Schwager hatten Bewerbungen verschickt.

      Sie sind ein pathologischer Lügner.

      Kein normaler Mensch besitzt die Dreistigkeit, zu erwarten, dass man einem anonymen Kommenatator solche ausufernden Familiengeschichten glaubt – ganz davon abgesehen, dass es auch dann irrelevant wäre, wenn es stimmen würde. Und wenn wir schon dabei sind: Dass Sie Syrer sind, glaube ich auch nicht. (Knapp vorbei ist auch daneben).“

      (eigene Anmerkung eagle1: stimmt, ich glaube dem Scheinaraber auch nicht seinen Schein, aber dennoch ist die Debatte ÜBERPERSÖNLICH und REAL)

      ________________________

      “ plakatierer1 25. Dezember 2017 at 20:31

      al Jannabi 25. Dezember 2017 at 13:05
      Aber […] die bisherigen Kommentare sind tatsächlich rechtsradikale widerwärtige Hetze.

      Die bisherigen Kommentare sind also rechtsradikal und hetzerisch?
      Damit wird zwangsläufig auch mein Post als rechtsradikal und hetzerisch kategorisiert.
      Interesseant was heute alles unter rechtsradikal und hetzerisch subsummiert wird.

      Vielleicht ist aber auch die Rezeption einiger Leser nur noch auf die Kategorien rechtsradikal und hetzerisch beschränkt?“

      _____________

      “ al Jannabi 25. Dezember 2017 at 22:21

      Ich bin selbst liberal und wähle auch so. Wie in Deutschland Menschen mit gegenteiligen Meinungen (z.B. AfD) angegriffen werden (zT körperlich) ist mir zutiefst zuwider und eigentlich schon fast einer Diktatur würdig. Eine Demokratie lebt von unterschiedlichen Meinungen.
      Vllt habe ich an dieser Stelle auch zu hart und pauschal geurteilt. Dafür Pardon.

      Zu Tom,
      D wirbt ja keine Fachkräfte ab. Und syrische Ärzte kommen nicht aus finanziellem Interesse hierher. Man verdiente in Syrien als Arzt genug. Revolutionen gingen immer vom Bildungsbürgertum aus und deshalb sind aus Iran Irak und Syrien vor 40 Jahren viele Akademiker von ihren Diktatoren vertrieben worden. Aktuell aber ist eher ein generelles Sicherheitsproblem der treibende Faktor. Es geht hier aber auch um IHRE Perspektive. Wie es zum Ärztemangel gekommen ist jetzt erst mal irrelevant. Ob die Eingliederung ausländischer Mitarbeiter langfristig eine gute Lösung ist auch zweitrangig. Das deutsche Gesundheitssystem steht gerade jetzt an der Klippe und sie können um jeden Arzt und jede polnische oder rumänische Pflegekraft die hier arbeitet dankbar sein. Eine Lösung braucht Jahre. Es dUert Jahre die Mitarbeiter auszubilden.

      Zu Fr. Steiner,
      Man kann in D momentan mehr als genug verdienen. Selbst ein Assistent kann mit KV-Diensten oder Honorararztdiensten im Monat locker auf 7000 netto kommen. Geld ist sicher nicht das Problem.
      Fachärzte können sich dumm und dämlich verdienen. 100 Euro pro Stunde verdient ein fachärztlicher Honorararzt (Tendenz steigend). Multiplizieren Sie das mit 40 x 4. Wer dann noch Wochenenden hin und wieder macht und dann 25% Zuschlag einsackt…

      Frohe Weihnachten noch allerseits!“

      __________

      “ Andreas aus Deutschland 25. Dezember 2017 at 23:34

      al Jannabi 25. Dezember 2017 at 22:21

      Ihre Beiträge habe ich mit Interesse gelesen, allerdings schießen Sie wohl etwas am Ziel vorbei. Im Beitrag ging es um die Anerkennung ausländischer Fachzeugnisse und explizit darum, das da einer Personengruppe eigentlich fast ungeprüft die Zulassungsbescheinigung erteilt wurde (Sie haben doch die Ausführungen zu „berami“ gelesen ? Da liegt nämlich das Übel ! ) Ich will jetzt keinem syrischen Arzt hier eine Qualifikation absprechen, aber was viele hier schon äußerten, nämlich die Anerkennung ausländischer Qualifikationen, ist doch sehr zweifelhaft. Ich habe auch im Bekanntenkreis gleiche Erfahrungen gemacht, auch mit einem polnischem Arzt gesprochen, der Ähnliches mit seiner Zulassung durch hatte. Warum der hier arbeitet ? Er verdient mehr als in Polen. Negative Erfahrungen mit ausländischen Ärzten hatte ich auch schon, da ist mir eigentlich die Nationalität egal, aber wenn man nach einem Verkehrsunfall so lala behandelt wird und der ausländische D-Arzt ! nicht mal weiß welche Dokumente er auszufüllen hat und ich anschließend die Rennerei habe (dank meiner deutschen Hausärztin hielt sich das in Grenzen), dann kommen mir wirklich ernsthafte Zweifel an der Qualifikation ausländischer Ärzte auf ! Siehe Sprache – Hauptübel Nr. 1.
      Und zum Einkommen schweigen wir mal. Ich bekomme keine 7k im Monat, obwohl ich als Polizeibeamter bis an die Zähne bewaffnet durch die Gegend streife und mir immer gewärtig sein muss, mit einem Messer oder Schlimmeren angegriffen zu werden. Passiert dem Arzt am OP-Tisch natürlich auch, wenn der verärgerte in Vollnarkose liegende Patient zum Skalpell greift ; )) .“

      _____________

      “ grigrion 26. Dezember 2017 at 01:33

      @ al Jannabi
      Zu einem Punkt will ich auch noch meinen Senf dazu geben.
      Sie schreiben sinngemäß, man könne auch nicht von heute auf morgen arabisch lernen.
      Das stimmt natürlich.
      Es ist aber auch keine Rede von heute auf morgen, sondern es muss gründlichst und lange die Sprache des Landes studiert/gelernt werden, in dem man als Immigrant als Arzt arbeiten will. Nicht nur die Fachsprache, sondern damit man sich mit Patienten, Angehörigen, Laboranten, Kollegen usw. wirklich richtig verständigen kann.
      Man hat eine so große Verantwortung.“

      __________________

      “ Tom62 26. Dezember 2017 at 18:17

      @ al Jannabi 25. Dezember 2017 at 22:21

      „D wirbt ja keine Fachkräfte ab.“

      So einfach ist die Welt nicht. Wenn Merkel und Gauck wie geschehen überall auf der Welt herumtingeln und erklären, „bei uns sei noch Platz“, und man in Berlin von „Flüchtlingen ohne Obergrenze“ fabuliert, wird das in Zeiten von Internet und Smartphone von Afrika bis Indien sehr wohl als Einladung verstanden und in Massen auch befolgt – wie wir gesehen haben und weiterhin sehen. Ob das alles „Fachkräfte“ sind, was dazu uns kommt, darf mittlerweile ausgeschlossen werden – wenige Ausnahmen, prozentual gesehen, bestätigen die Regel.“

      ______________

      “ sakarthw14 26. Dezember 2017 at 23:04

      al jannabi/ al dschannabi 13.05

      Ein gehässiger und gegen die Deutschen gerichteter Kommentar.al jannabi ist ein weit verbreiteter Familienname im arabischen Raum.

      Gute syrische Ärzte, die gibt es, haben meist im Ausland z.B, GB, Österreich, Frankreich oder Schweiz studiert .Die medizinische Ausbildung in Syrien selbst, hat noch nicht das Niveau in Europa erreicht, wenn auch die menschliche Kompenente bei syrischen Ärzten nicht zu übersehen ist.Was ja auch einen Arzt gegenüber einen Mediziner auszeichnet.Meine Mutter hatte zuletzt auch einen syrischen Hausarzt, der ziemlich gut Deutsch sprach. Das ist aber eher die Ausnahme als die Regel.

      Es gibt keinen Ärztemangel in Deutschland. Das ist Humbug dies zu behaupten.Das Problem ist die zunehmende Feminisierung des Medizinstudiums und der Trend zur Praxis statt zur Habilitation.
      WS 2017 waren ca. 70%( aufgerundet ) der Medizinistudenten, aufgrund der besseren Abiturnoten, weiblich.
      Zahlen des statistischen Bundesamtes Deutschland zum Medizinstudium:
      2016
      weibliche Studenten:50,5%
      weibliche Absolventen:50,6%
      Frauenanteil Promotionen:45,2% und noch schlimmer
      Frauenanteil Habilitationen:30,4%

      Andererseits gibt es auch Fälle, z.B in der Schweiz, wo sich syrische Krankenpfleger oder aus anderen medizinischen Heilberufen als Ärzte ( d.h.Internisten ) oder Chirugen ausgaben.Konnten nicht Englisch, nur gebrochen FRanzöisch und konnten keine entsprechenden Dokumente vorweisen.Ein simples Fachgespräch war z.B nicht möglich.

      Lieber al jannabi, in Deutschland wird es immer genügend deutsche Ärzte geben.Da brauchen wir keinen Medizinmann aus Timbuktu.Der müßte erstmals Deutsch lernen und die Fachsprache Medizin C1 beherrschen und nachweisen. Und moslemische Chefärzte stehen bzgl.Korruption den deutschen in nichts nach.Siehe Organspendenskandal in den letzten Jahren.“

      ______________

      “ o-lalalalalalalala 27. Dezember 2017 at 00:50

      al Jannabi 25.Dez. 13:58

      Ich verstehe es nicht recht warum Sie als hier zulande ausgebildeter Mediziner Ihre Verwandtschaft, die ebenfalls aus Medizinern (Kinderärzte, Urologen etc.) bestehen, als Paradebeispiele in den Vordegrund drängen/stellen. Was hat Ihr beruflicher Werdegang, der Ihres Bruders oder Ihrer Schwester (denn die Wurzeln Ihrer Familie, wenn ich es richtig verstanden habe, bereits vor 40 Jahren mit der Flucht bzw. Einwanderung Ihres Vaters hier in Deutschland begannen) mit den im Artikel genannten „Fallbeispielen“ – Ihrer Meinung nach zu tun?
      Und zum Hamed Abdel Samed; kann man sich denn in Ägypten etwa so freizügig in der Öffentlichkeit kritisch zum Islam äußern? Das kann man doch nicht mal in der „demokratischen“ BRD tun; H.A. Samed darf unter Polizeischutz sein Leben gestalten.“

      FINE

      🙂

      • Danke für die Einstellung der Diskussion hier, werter eagle1. Auch wenn noch nicht jeder Patient von den beschriebenen Entwicklungen betroffen ist, weiß er nun, worauf er sich einstellen muß.

        Das deutsche Gesundheitssystem befindet sich also auf einer rasenden Talfahrt. Kassenpatienten, vielleicht nach einem Notfall, riskieren, von einem völlig unqualifizierten Arzt behandelt zu werden mit unkalkulierbaren Folgen, und die Wahrscheinlichkeit eines solchen Schicksals wird weiter steigen. Folge: Das Zweiklassensystem wird sich immer mehr auseinander entwickeln, die guten Zahler werden gesund, die schlechten landen im Rollstuhl oder auf dem Friedhof. Großartig, Deutschland.

        Unterberger hat vor einiger Zeit berichtet, daß autochthone Mediziner der Wiener Krankenhäuser bereits zur Hälfte ihren Arbeitsplatz gekündigt haben, weil sie die robusten Kommunikationsgewohnheiten der kürzlich zugezogenen Patienten mit ihrer mitgebrachten imperativen Religion nicht mehr ertragen konnten. Wie sieht es damit in Deutschland aus?

        Hier in Ungarn gibt es sicher eine ganze Menge zu kritisieren. Der Geruch der kommunistischen Zeiten ist immer noch allgegenwärtig, und auch von hier wandern gute Leute ab. Die Qualität von chirurgischen Eingriffen kann ich nicht beurteilen und muß es hoffentlich auch nie. Es sieht alles billig und angestaubt aus, in den Versorgungszentren bekommt man keinen Termin, man geht einfach hin und erhält auch dann keine Eintragung in eine Liste. Alle Patienten passen genau auf, wer als nächster dran ist. Wer Glück hat, wartet 10 Minuten (dienstags!), es kann auch drei Stunden dauern.
        Und es gibt private, äußerlich sehr modern wirkende Gemeinschaftspraxen. Dort wird nur gegen Zahlung behandelt, aber die Preise sind moderat. Eine komplette Untersuchung mit vielerlei einzelnen Leistungen kostet 65 Euro, eine 20-minütige Besprechung 32, ein MRT 150 Euro. Meine Frau und ich werden bald die staatliche und die private Versorgung vergleichen.

        Ich denke, Ungarn wird Deutschland in wenigen Jahren überholen, wenn es so weitergeht.

      • Deutsche Ärzte werden durch bertelsmann-Bürokratie nach Norwegen oder England vergrault. Im Gegenzug nimmt man Leute aus dem Osten und Süden, deren Papiere gefälscht sein können. Ich jedenfalls gehe zu keinem Ausländer, habe vor 10 Jahren dem chinesischen Hautarzt ins Gesicht gesagt, daß ich von ihr nicht behandelt werden möchte. Geht man jetzt auf die zu, hilft man den Globalisten. Ich möchte lieber keinen Arzt als einen Ausländer. Was hat das mit Rassismus zu tun?

    • Nun, lieber Eagle1, die sind Kritik gar nicht gewöhnt (Gesichtswahrung und -behaltung).
      Deswegen können die damit auch gar nicht umgehen, und verfallen in das archaische wer am lautesten schreit hat recht!

      Wer sich 3. Welt ins Haus holt, …

      Ist das Zufall?

      Der Staat tut nichts mehr für uns!
      Sollten wir etw noch etwas für den Staat tun? Und warum????

  14. Das ist ja so furchtbar, was ich hier über die armen Medien lese. Da muß man doch etwas tun.
    Ein Vorschlag liegt schon auf dem Tisch. Da auch die gedruckten Medien Sturmgeschütze der Demokratie und unerschrockene Kämpfer gegen jeden Nicht-links-Trend sind, ist es nur recht und billig, wenn sie von der GEZ-Demokratieabgabe einen gerechten Teil abbekommen. Da ARD und ZDF schon heute äußert klamm sind mit der finanziellen Ausstattung, liegt ein kleiner Solidarbeitrag zusätzlich auf der Hand. 20 Euro im Monat statt 17,50 sollte uns das doch wert sein, oder? Die Bürger werden gerne zahlen und Merkel die Freude machen!

    • Ja, schon seit Längerem.

      Wegen eines Fremd-Postings, von dem er sich nicht untertänigst, hundebrav/treudoof distanziert hat.

      Wer hat ihm das Posting eingestellt? Nun kommen Sie!

  15. Leider glauben viele Menschen nur das was sie sehen.
    Und nachdem es in unserem Land von Tag zu Tag dunkler wird, es kommen ja keine Unsichtbaren, und unsere Jugend sich gerne abends vergnügt und inzwischen unsere verlorene Sicherheit immer mehr am eigenen Leib verspürt(auf abscheulichste Weise,wie ein Wurm am Straßenrand zertreten, ins Gesicht) Rentnerin in Nürnberg von einem „Unterhosenasylanten“ grundlos mit den Füßen ins Gesicht komareif zertreten, Eltern, in den Schulen durch ihre Kinder mit einer Überzahl an „traumatisierten“ Migranten konfrontiert werden, in den Krankenhäusern bereits Stationen wegen Krätze usw. geschlossen werden, an den Gymnasien Migrantenkinder mit offener Tuberkulose bereits Zugang gefunden haben und ihre Lehrer und Mitschüler infizieren, in meinem Wohngebiet ein wehrloser Hund von einem Asylanten (man hat genaue Täterbeschreibung) angezündet wurde, sind unsere wahre Zeitung bereits die eigenen Augen, und das Gespräch von Mund zu Mund, die die Lügenpresse aufgedeckt haben. Und dann fängt man an zu forschen, was da gespielt wird. Zum Glück greifen immer mehr auf das Internet zurück und es gibt zum Glück gute mutige Aufklärer, die sich nicht einschüchtern lassen vom Meinungsvergewaltigunsgesetz, die sich der Wahrheit verschrieben haben und die Hintergründe für diese Umgestaltung unseres Landes und Volkes aufdecken. Habe erfahren, dass für die JVA ein Physiotherapeut gesucht wird und unsere bekommen kaum mehr Massagen verschrieben. Wer sich dafür hergibt ist ein Judas am Volk.
    Leider glauben viele Menschen nur das was sie sehen, und wenn sie es sehen, ist es sehr spät geworden, weil sich der „Saustall“ bereits eingenistet hat und es wird immer schwerer zurückzurudern, nachdem wir eine volksfeindliche Regierung haben und nur mit der AfD,die zum Volk steht, den Kampf aufnehmen können.Es ist allerletzte Zeit zur Umkehr.
    Unterhalten sich zwei Schweine im Stall:
    Schwein 1: Wusstest du eigentlich schon, dass unser Bauer uns nur
    deshalb füttert, weil er uns eines Tages schlachten will?
    Schwein 2: Unsinn, oder glaubst du etwa auch an diese
    Verschwörungstheorie

    • ……Leider glauben viele Menschen nur das was sie sehen…….

      ————————-

      Das ist nunmal normal menschlich.

      ich habe weihnachten wieder nette erfahrungen gemacht. selbst AFD wähler haben nicht unbedingt den überblick den man „hier“ hat. wenigstens kann man denen dann aber das smartphone vor die nase halten mit aktuellen „maschinepistolen-news“ von deutschen weihnachtsmärkten, usw.

      kurzundgut:
      man muss mehr werbung für anständige blogs machen. da wir nunmal keinen fernsehsender besitzen oder mit 1 oder 2 mio radio und fernshewerbung machen können, müssen wir nunmal die guten alten methoden nehmen. nämlich z.b. flyer kleben. so wie es die zugekifften antifas machen und hier an jeden telefonkasten ein FCK-AFD aufkleber kleben. nur so als beispiel.
      ich empfehle da eher abreissflyer so wie hier z.b.
      http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=f691aa-1504966060.jpg

      wer dazu nun keine möglichkeit hat die herzustellen, kann auch schauspieler anschreiben.
      man kann heute alle schauspieler, personen des öffentlichen leben, etc erreichen. oder deren agenturen.
      z.b. meint ja elias m barek das er es nicht gut findet wie die gesellschaft gespalten wird. nun, da hat er recht.
      aber vielleicht kann er ja adressen weiter geben. elias kann man finden. z.b. über gesichtsbuch oder hier
      http://www.die-agenten.de/actors_vita.php?name=Elyas_M%27Barek&gender=m

  16. wie sich die Zeiten, die Hypermoral, die Hirne der Politik und die Medien in ihrer Eistellung gegenüber denjenigen geändert haben, die genau der gleichen Meinung sind wie der u.g. Kommentar der WELT aus dem Jahr vom 11.6.1997.
    Kopie/Zitat:
    von Erika Reinhardt( CDU-Bundestagsabgeordnete)

    Deutschland ist, wie die Mehrzahl der europäischen Mitgliedstaaten, mit einer ernsthaften Herausforderung konfrontiert: Die demographischen Prognosen gehen davon aus, daß bis zum Jahr 2025 die Bevölkerung von 81 Millionen im Jahre 1995 auf 66 Millionen zurückgehen wird. Die Bedeutung des Einwohnerrückgangs in Deutschland wird vielfach bezüglich langfristig angelegter Fragen zur ungünstigen demographischen Entwicklung oder darauf, wie die Wirtschaftskraft oder wie unsere sozialen Sicherungssysteme erhalten werden können, diskutiert. Lösungsvorschläge zielen dabei teilweise auf einen Stopp des Bevölkerungsrückgangs in Deutschland durch vermehrte Zuwanderung von außen. Die Wissenschaft kommt bezüglich dieses Vorschlags zu dem Ergebnis, daß dies kein Ausweg ist. Berechnungen ergeben, daß auch mit Zuwanderung die Bevölkerung von derzeit 81 Millionen auf rund 66 Millionen im Jahr 2050 zurückgeht.

    Bisherige Lösungskonzepte werden ausschließlich vor dem Hintergrund diskutiert, wie wir unsere derzeitige Bevölkerungszahl halten können. Die Frage ist jedoch, ob dies der richtige Ansatz ist. Benötigen wir in Deutschland eine Bevölkerung von 80 Millionen Menschen? Sollte nicht das Absinken der deutschen Bevölkerung bewußt in Kauf genommen werden – wäre ein Deutschland mit einer Bevölkerung von 65 bis 70 Millionen nicht auch denkbar? Die Situation in Deutschland ist dadurch gekennzeichnet, daß 1995 sich sieben Millionen Menschen, die Ausländer im Sinne des Ausländergesetzes waren, bei uns aufhielten. Dies sind neun Prozent der Bevölkerung bei ausgeprägt starken regionalen Schwankungen. In deutschen Großstädten haben häufig 15 bis 25 Prozent der Einwohner nicht die deutsche Staatsangehörigkeit. Damit nimmt die Bundesrepublik einen Spitzenplatz in punkto Zuwanderung ein. Die Konsequenzen eines unaufhaltsamen Fortschreitens von Zuwanderung sind unüberschaubar. Wenn jährlich eine Million Menschen aus dem Ausland nach Deutschland kommen – die man bräuchte, um das Geburtendefizit vollständig zu kompensieren -, dann würde im Jahr 2040 der Ausländeranteil an der Gesamtbevölkerung etwa 40 Prozent, in Ballungsräumen sogar bis zu 50 Prozent betragen. Dem Zuwanderungsdruck wird in Deutschland mit rechtlichen Instrumentarien begegnet. Unter Berücksichtigung der Genfer Flüchtlingskonvention und der Europäischen Menschenrechtskonvention regeln Ausländergesetze, Fremdengesetze, Asylgesetze das Aufnahme-, Arbeits- und Bleiberecht, in Deutschland zudem mit den Besonderheiten des neuen Art. 16 a für Verfolgte und des Art. 116 GG für Aussiedler. Deutschland hat eine moralische und politische Verpflichtung, politisch Verfolgte im Land aufzunehmen. Gleichzeitig müssen wir uns auch, angesichts der starken Zuwanderung und unserer strukturellen Arbeitsmarktentwicklung, den Fakten stellen, nach den Konsequenzen fragen und nach Lösungsmöglichkeiten suchen.

    Eine der wichtigsten Politikaufgaben des nächsten Jahrzehnts wird sein, die Balance herzustellen zwischen Abwehr unerwünschter Zuwanderung, Begünstigung der wirtschaftlich notwendigen Durchlässigkeit staatlicher Grenzen und humanitärer Akzeptanz von Flüchtlingen. Als Element möglicher rechtlicher Zuwanderungsgestaltung wird immer wieder die Schaffung von Einwanderungsgesetzen thematisiert. Doch die Frage stellt sich: Ist diese Idee wirklich die Arznei, die Europa und besonders Deutschland angesichts der Zuwanderungsfakten und der zur Debatte stehenden Größenordnungen helfen kann? Es ist vielmehr zu vermuten, daß ein Einwanderungsgesetz nur zur Vermehrung der Zuwanderung führt. Darüber hinaus würde die Tendenz zur „Ethnifizierung“ die Integration der Zugewanderten erschweren. Ein Einwanderungsgesetz bringt demnach keinen Nutzen, sondern Schaden. Wir brauchen zur Gestaltung unserer Zukunft vernünftige und weitsichtige Lösungsansätze: zur Erhaltung unserer Sicherungssyteme, zur Stärkung unseres Wirtschaftsstandortes und des Arbeitsmarktes und auch zur Gestaltung unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Eine vermehrte Zuwanderung bringt keine Lösung, sondern wird in allen Bereichen zu einer Verschärfung der Situation beitragen. Vielmehr bietet uns die eingangs aufgeworfene These, das heißt die bewußte Inkaufnahme eines Absinkens der deutschen Bevölkerung, weitaus größere Möglichkeiten zur Gestaltung. (..)

    https://www.welt.de/print-welt/article638339/Wie-viele-Einwohner-braucht-Deutschland.html

    Die heutigen Kritiker sind genau auf gleicher Wellenänge. War dies früher alles nur Geschwätz- oder doch vernünftig?! Es ist nicht nur vernüftig es ist Selbsterhalt- so schützt sich auch die Natur. Mit dieser Meinung bist Du heute Populist,Nazi, Pack, politisch zurückgeblieben. So wird es dir eingeredet, als wärst du dümmer als ein Feldstein. Denn dieser wurde mal auf eine Wegecke gesetzt um ihn zu markieren, wo du hinläufst als MeilenStein um dein Zeil nicht aus den Augen zu verlieren,sonst in einer Sackgasse enden kannst. Jedermann braucht eine solche Orientierung im täglichen Leben, sonst gibts Chaos. Und linke Utopien und Chaoten produzieren nun mal Chaos und nochmals Chaos.

    Heute ist es also umgekehrt, die Ziele sind linke Schwurbel- Phantasiegebilde, sogar mit Gewalt als „Alternativlos“ verkauft. Freiheit durch Unfreiheit, Zensur, Bevormundung, Abschaffung der Meinungsfreiheit mit der Begründung der Sicherheit dieses Landes, von Protagonisten und Psychopathen die die Unsicherheit selbst erst geschaffen haben. Verrückt. Ein System der Kontrolle, dem Panopticon, dem dystopischen System von Orwell immer ähnlicher.

    .. „Wenn wir darauf verzichten, eine eigene Meinung zu haben, wird der Tag kommen, an dem wir keine mehr haben dürfen“.
    Rudolf Rolfs (1920-2004), deutscher Satiriker, Schriftsteller und Theaterregisseur.

    Deutschland was ist aus Dir geworden?! statt, bzw. mit dem absinken der deutschen Einwohnerzahl, sogar dadurch eine verbesserte Lebensqualität, wir würden nicht verhungern!) besserer Verhandlungsstandpunkt gegen die ausbeuterische, lobbyisitsch- kapitalistisch gesteuerten Wirtschaftsinteressen, sowie des Stops politisch gewollten,gesteuerten linksversifften, Asylindustrie-hysterischen,Moralin-von politischen Analphabeten abhängigen, geschwängerten, pseudoheiligen- und pseudohumanistischen Refugee-Wellcome Größenwahnsinnigen. Des Stops anmaßenden ausländischen Interessen, Kulturüberstülper, Abschaffer,der Unfähigen. Des radikalen Cuts der einseitigen, hinrverbrannten, „weltoffenen“ Utopia Toleranz- letztendlich nur zugunsten von Intoleranz. Ganz besonders des Islam das Trojanische Pferd des 20. und 21 .Jht. in Europa, weltweit.

    Wann hört dieser Wahnsinn auf? Auch 65 Millionen Menschen, vorrangig deutsche Bürger die schon länger hier sind, könnten unser Land vor vielen anderen Ländern, erfolgreich in die Zukunft führen. Eine Merkel und den Islam brauchte man dazu schon gar nicht… im Gegenteil. Es ist unser Untergang! Es wird Zeit aufzustehen!

  17. Es sind die uralt zum Neujahr mit Feuer gefeierten Rauhnächte, welche uns im Traum die Zukunft vorherzusagen imstande sein sollen, wer sowas glaubt- welche, von den aus dem Jordan in EUropa eingefallenen Gottesanbeter zu ihrem Fest einer Heilandsgeburt umfunktioniert und damit den naiven Europäern eine orientale Religion um den Hals gehängt hatten, woran wir alle hier nun schon über Jahrhunderte zu leiden haben!
    In den par Jahren seines Erdenseins, hat der Mensch keinen Sinn dafür entwickelt und muss über Umwegen dazu seinen Verstand benutzen, diesen Religionplot zu durchschauen, es gibt diesen Gott nämlich garnicht und Mensch ist nicht imstande in seinen par Jahren das zu erahnen, dass Ewigkeit für unser Sein maßgebend ist und nicht soeine naive Vorstellung namens „Gott“ auch wahr ist.
    Ewigkeit kann der Mensch nicht begreifen, daher ist jede Vorstellung darob, grober Unfug.

    • biersauer,
      Ewigkeit kann der Mensch nicht begreifen, ist uns jedoch ins Herz gelegt, diese Sehnsucht nach Vollkommenheit, nach Gerechtigkeit, nach Erfüllung, der Wunsch mit seinen Lieben wieder vereint zu sein.
      Religionen sind Menschenwerk. Jedoch das Leben Jesu, seine Auslegungen der Gebote Gottes, die Bergpredigt würde allen Menschen auf ERden bei Befolgen ein Leben in Fülle und Frieden bringen. Und dieser Jesus war nun einmal Jude. Aus diesem Grund müssen wir aufpassen das jüdische Volk nicht gleichzusetzen mit verwerflichen Juden aus ihrem Volk. Denn auch in unserem deutschen Volk befinden sich äußerst verwerfliche Deutsche, was aber zu keinem Hass gegenüber dem deutschen Volk führen darf. Es geistert über uns, weil viele den wahren Geist, der von Jesus ausgeht noch nicht erkannt haben. Alles, aber auch alles im Schöpferischen in der Musik, in der Ethik, im Miteinander, im Edlen entspringt diesem Geist. Ich nenne ihn göttlich, Sie vielleicht Schöpfung.

  18. Die Massenmedien haben sich Irreparablen Schaden zugefügt mit Ihrem Lügen bei Thema Islam-Invasion gegen Deutschland und beim Thema Anti-Russland-Krieg und dadurch jede Glaubwürdigkeit Zerstört beim Deutschen Volk !

    Die Massenmedien haben sich Irreparablen Schaden zugefügt mit Ihrer Hofberichterstattungen für grüne, Linke, SPD, Martin Schulz, MerkeL, Islamisten, EU und Co !

    Es ist sehr gut dass alle Massenmedien keine Glaubwürdigkeit nicht mehr haben !

    http://www.anonymousnews.ru/2017/12/25/luegenpresse-liegt-im-sterben-spiegel-stern-und-focus-verzeichnen-historisches-verkaufstief/

    http://www.anonymousnews.ru/2017/11/01/brutaler-auflageneinbruch-springer-printmedien-bild-morgenpost-und-bz-so-gut-wie-tot/

    Dass Bösen Schlimmen Wahrheiten in den Lügen-Medien weg gelogen werden funktioniert nicht mehr und immer Menschen suchen nach der Wahren Echten Richtigen Wahrheiten !

    https://afdkompakt.de/2017/12/27/einladung-von-radikalislamischem-muslimbruder-zur-terrorgedenkfeier-ist-schlag-ins-gesicht-der-opfer-und-hinterbliebenen/

    Viele Menschen werden sich daher selbst unabhänig von den Regime-Medien Informieren wie zum Beispiel bei https://afdkompakt.de und http://nicolaus-fest.de !

    Mittels Werbeaufklebern, Flugblättern und Abreissflyern sollte man bewerben vorallem diese Web-Sites:

    https://afdkompakt.de

    http://nicolaus-fest.de

    http://www.journalistenwatch.com

    https://michael-mannheimer.net

    https://opposition24.com

    https://www.wochenblick.at

    http://www.anonymousnews.ru

    Vielen Dank für’s Mitmachen !

  19. @ biersauer
    vor kurzem habe ich mal im Fernsehen (Sender?) einen deutschen Survival Abenteurer irgendwo im Dschungel eines Landes (Papua Neuguinea?) gesehen, der zu einem Urvolk zurückkam und besuchte bei dem er in frühenen Jahren schon mal für einige Zeit lebte. Der Häuptling hatte ihn wie sein eigener Sohn aufgenommen.
    Was ich eigentlich sagen will:
    Dieses Volk glaubt an den Gott der Krokodile, ensprechend sind sehr schmerzlich Innitiationsrituale durch Ritzen des Rückens und Arme zu einem Muster üblich. Die Ureinwohner glauben daran, es ist nun mal ihr Gott. Ein „erfolgreiche“ Missionierung wie wir es im Westen kennen, gabe es offensichtlich dort bis dto. nicht. Ich nehme an, der Islam hätte dort keine Chance nur einen Fuss auf deren Erde zu bekommen. (selbst wenn das Volk wissen würde, dass Indonesien mit vielen Muslimen direkt vor der Nase ist. )

    Wer stört sich an deren spirituellen Götterglaube – ich nicht, obwohl Christ. Diese Menschen betrachten Ihr Land als ein heiliges Land- lassen in ihr Habitat nur herein wen sie wollen. Selbst andere Stämme können schon Feinde sein die ihnen nicht gut gesonnen sein könnten. Solche NaturMenschen würden auch mit ihrer relativ „primitiven“ Form ihres Lebens niemals auf die Idee kommen, andere Länder zu okkupieren, denen ihre Lebensbedingungen und „naiven“ Götterglauben aufzuzwingen. Sie bleiben bescheiden in ihrer angestammten „kleinen Welt“.Globalisierung ein Fremdwort.
    Wieso wird dies in der westlichen Welt insbesondere sogar bei den LINksgrünen in Deutschland akzeptiert, als indigene autonome Völker angesehen?! Doch für das eigene deutsche Volk erwartet man das Gegenteil? Sind wir alle bigottisch, Moralapostel- Alles rein, mit allen Konsequenzen, weil Multikulti Mainstream die Flüchtlingswelle alle dazu zwingt? Verlangt „unser Gott“ die Gesellschaftliche Spaltung als humanitäre Leistung und Pflicht? Sind wir verpflichtet aus Asylgründen mit Fremden die uns ohnbehin nicht wohlgesonnen sind unseren mühsam aufgebauten Wohlstand zu teilen- weil bei denen Krieg ist den sie selbst seit Jahrhunderten verursacht haben. Wirklich? Warum – Wird der Fleiss Europas Bürger von Linken Ideologen so gedacht nun zum Bummerang?
    Reichtum ist relativ- Wohlstand auch.
    Wenn die Refugees aus Arabien und Afrika wirklich Freiheit und ihr Glück suchen, wieso wandern sie dann nicht nach Bhutan -dem „glücklichsten Land der Welt“?
    https://www.urlaubspiraten.de/reisetipps/bhutan-das-glucklichste-land-der-welt_27245
    Klar da würden sie nicht im Fullservice bedient wie in Deutschland. Da wäre Freiheit und Glück mit div. Arbeit verbunden- in Deutschland für Umme.

    Wenn ein Biotop-(oder eine Gesellschaft) negativ verändert oder vernichtet wird, damit lediglich andere Spezies überleben können- dann hat dies nicht mehr mit Gottes Geboten und Mitmenschlichkeit zu tun, dann ist es blinde Sektenhörigkeit, das letztendlich zum Selbstmord führt. Psychologen,Psychiater,Soziologen, Biologen selbst mit Nobelpreis bestätigen dies eindeutig. Mehr ist nicht nötig. Doch keiner hält sich an deren Warnungen.

    Wir müssen uns von total unfähigen politischen Laien und Besswerwissern, ohne Kenntnisse über die Komplexidität und Wechselwirkungen von homgenen Gesellschaften und Systemen bevormunden lassen. Selbst von Kindern und Refugeeklatschern im kollektiven Wahn der Massensuggestion. Ein 8 jahrigens Refugee Kind aus Syrien, Afghanistan, Irak,Somalia,ect. das sogar in Deutschland ein Schild gegen Kritiker, AFD,Pegida, oder einem ganz normalen unbedarften Bürger mit viel Lebenserfahrung und Risikobereitschaft hochhält, mit den Worten: Rassisten, Nazis- dieses Deutschland gehört uns ist echt Wahnsinn. Merkel, Ihre linken DDR 2.0 Kumpanen ließen dies natürlich in voller Absicht einfach zu. Weder von Gott noch von Merkel,noch der Politik allgemein gab und gibt ihnen dazu ein moralisches Recht.

    Ich wei viele Millionen Bürger in Deutschland möchten in Frieden leben wie ich es will, weil ich hierher gehöre es ist meine Heimat,so wie der Krokodilmann in seinem Papua Neuguinea. Basta.

    Merkel&Co. Ihr werdet Euch zu früh freuen, wir holen uns unsere 1000 Jahre alte heimat, Werte und Traditionen zurück. Eurer gerechten Strafe für die Zerstörung Deutschland werdet ihr eines tages -in naher Zukunft nicht entkommen.

  20. Berlin, wat haste Dir verändert! 🙁
    Früher hieß es: Satire, die der/die Zensor(in) nicht versteht, ist erlaubt.
    Nun nicht einmal das mehr… 🙁

    Zur Person Kai Dickmann: Früher war der mit Kohl ganz dicke, nun mit dessen Dolchstoßerin.
    So ein Wendehals! :-///

    Aber ich möchte mahnen: Wer sich nur über sinkende Auflagen eines klassischen Mediums freut, verkennt, dass die Intentionen der Elite ja unverändert da sind! Und die suchen sich andere Wege, wenn ihnen die klassischen Medien nicht mehr effektiv erscheinen.
    Facebook, Google wurden gegründet von wem?
    Und dort und bei Twitter gibt es jede Menge Bots!
    Gibt es hier auch schon System-Bots?
    Ich bin kein Bot! Aber das kann ja jeder behaupten! 🙂

    Sorry, ist ernst gemeint und soll keine Zersetzung durch Misstrauensschürung (ja, sowas gibt es! 🙁 ) sein.

  21. Der Staatliche Öffendlich-Rechtische TV-Fernsehsender MDR ist vom Landgericht Erfurt Rechtskräftig Verurteilt geworden wegen Lügen und Falschen Verleumdungen gegen Mario Rönsch !

    http://www.anonymousnews.ru/2016/10/26/lg-erfurt-mdr-wegen-systematischer-luegen-und-falschberichterstattung-verurteilt/

    So mit ist JA sogar Juristisch Gerichtlich Festgestellt dass ein Staatlicher Öffendlich-Rechtlicher TV-Fernsehsender (MDR) gelogen hatte und mit Lügen-Hetze einen Menschen Mundtod machen wollt !

    Dass sollte Jedem endlich zudenken geben der jetzt immer noch in die Grossen Massenmedien (ZDF, RTL, WDR, NDR, Prosieben) Glauben hatte !

  22. Die ganze Lügenpresse soll sich ja seit Jahren schon über ominöse Schweizer Stiftungen fremdfinanzieren, da die Anzeigenverkäufe und die Verkaufszahlen die Kosten nicht mehr decken. Wer das nötige Kleingeld in diese Stiftungen gepackt hat? Tja. Das ist mittlerweile Oligarchen-Propaganda in Reinstform, simulierte Pressefreiheit in einer simulierten Demokratie, zum Zweck der Geschichtsfälschung. Eine Bankendiktatur mit vorgeschaltetem Demokratietheater.

    Die veröffentlichen ja nichtmal mehr die genaue Anzahl der Briefwähler zur letzten Bundestagswahl, ein Novum in der Bundesrepublik. Ich möchte garnicht genau wissen wieviele Postsäcke mit Wahlbriefen da in irgendwelchen Hinterzimmern ausgetauscht wurden.

    • @Umvolker Beck

      Wenn die Anzahl der Briefwähler zur letzten Bundestagswahl 2017 Nicht veröffentlichen, dann kann dass nur diesen Grund haben dass es viel mehr Briefwähler gegeben hatte als Deutschland überhaupt Einwohner hat !

      Meine Persönliche Meinung ist:

      Ich denke dass bei der letzten Bundestagswahl 2017 Mehr als 70% der Deutschen die AfD gewählt haben und dieses auch Persönlich im Wahllokal Vorort gemacht haben !

      Ich denke dass LINKE EU-BRD-Staatsregime hat einfach selber eine Reisengrosse Anzahl von Gefälschten Briefwahl-Briefen produziert hatte und per Post an seine Briefwahlstimmzettel-Auszählungszentrallen geschickt hätte sich selber wieder an die Macht zubringen !

      Dass aber so viele Deutsche AfD gewählt haben, damit wird dieses Linksstaatsregime nicht gerechtet haben, warum Sie die AfD dann schon mit einen Kleinen Fraktion in den Bundestag durch durch liessen !

      Die veröffentlichen NICHT mehr die genaue Anzahl der Briefwähler bei der Bundestagswahl 2017 Weil dann die Anzahl der Briefwähler grösser ist als die Anzahlen aller Einwohner in Deutschland, Darum veröffentlichen die Nicht die Anzahl der Briefwähler, weil dann jeder ja sehen würde dass die Anzahl der Briefwähler grösser ist als die Anzahlen aller Einwohner in Deutschland !

      Da sollten man einmal mehr nachbohren bei diesem Thema und einige Dokumente und Beweisen aufdecken und im Internet weiter verbreiten zu dieser Sache ! Da wird noch gewaltig etwas hoch kochen !

      Dass wird wohl der wahre Grund dafür sein aber die Schwarz-Rot-Rot-Grünen Koalitionsverhandungen so lange vor sich herum eiern tuen !

      Dazu hatten Hagen Grell und Michael Mannheimer JA schon einmal einen Sehr Guten Bericht gemacht !

      http://hagengrell.de/wp/2017/10/21/btw17-wahlbetrug-bei-briefwahl/

      https://michael-mannheimer.net/2017/11/04/reporter-fand-beweise-massiver-wahlfaeschung-bei-der-bundestagswahl-2017-dringende-warnung-vor-einer-briefwahl/

      Dieses Video von Hagen Grell ist immer noch durch eine Online-Zugriffssperren blocktiert von Regierung im gegensatz zu den meisten anderen Videos von Hagen Grell !

      https://www.youtube.com/watch?v=5Dv8i0Ui3pU

  23. „Hinweis MM: Bertelsmann ist wie DuMont ein echtes Nazi-Unternehmen, das im Dritten Reich an der medialen Front bei der Unterstützung Hitlers war und Millionengelder einstrich – wie ich bald hier berichten werde“

    Würde ich so nicht schreiben. Das wird teuer, Herr MM. Beide Unternehmen haben mit dem Dritten Reich Geschäfte gemacht, gehörten aber nicht der Partei. Ich bin kein Jurist, aber denen fällt sicherlich soetwas wie Beleidigung, üble Nachrede oder Verleumdung ein.

    Ich würde es umformulieren.

    • Sie haben wohl nicht die von mir bereits verlinkte Expertise bertelsmannkritik.de zur Kenntnis genommen. Diese schon etwas ältere Expertise ist m. W. bisher noch von keinem Anwalt dieser „Krake Bertelsmann“ angefochten worden! Was heißt hier: bloß „Geschäfte gemacht“? Ja, das ist es ja, wenn der Staat wesentliche „Kernbereiche“ staatlichen Handelns an PRIVATWIRTSCHAFTLICHE UNTERNEHMEN „outsurced“, wie man heute sagt und dabei an einen Konzern gerät, der nicht nur „dicke Geschäfte“ mit den Nazis machte, sondern sie auch AKTIV UNTERSTÜTZTE:

      Heinrich Mohn war zwar kein NSDAP-Mitglied, „spendete jedoch einer Reihe von NAZI-Organisationen regelmäßig kleinere oder größere Geldbeträge. Und er ließ sich als ,FÖRDERNDES MITGLIED‘ der SS anwerben…, was auf Mohns Bereitschaft hindeutet, sich mit dem Regime zu arrangieren.“ In der Kriegsbuchproduktion „engagierte sich Bertelsmann… MIT DEM EINSATZ SEINES GESAMTEN PERSONELLEN UND FINANZIELLEN POTENTIALS OHNE JEDE IDEOLOGISCHE ZURÜCKHALTUNG. Bereits 1938 erbrachten die Kriegstitel drei Viertel des Umsatzes.“ Nach dem „Zentralverband der NSDAP“ war „Bertelsmann von 1939 bis 1944 der MIT ABSTAND erfolgreichste Lieferant von Wehrmachtsliteratur“, stand also ideologisch VOLL hinter dem System (so wie heute VOLL hinter dem Deutschland-Abschaffer-System Merkels)!

      Als der Verdacht gegen den sich nach dem Krieg als „Widerstandskämpfer“ gerierenden Heinrich aufkam, falsche Angaben gemacht zu haben, wurde die Vertragslizenz familienintern an Sohn Reinhard Mohn übertragen. Dieser war aber selbst „in der Hitlerjugend rasch in FÜHRUNGSPOSITIONEN aufgestiegen“. In US-Kriegsgefangenschaft geraten präsentierte er sich kooperativ und deckte seinerseits die UNVOLLSTÄNDIGEN ANGABEN Vaters Heinrichs über seine Rolle im 3.Reich sowie die NSDAP-Mitgliedschaft seiner Schwester auf! „Erst 1998 gab Bertelsmann dem Druck der Öffentlichkeit nach und setzte eine Expertenkommission zur Erforschung seiner NS-VERGANGENHEIT ein… Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Reinhard Mohr das Image des ,Roten Mohr‘ aufrecht erhalten.“ (Zitate aus bertelsmannkritik.de).

      DIE GROSSEN LÄSST MAN LAUFEN und DIE KLEINEN SPERRT MAN EIN (z.B. 90-jährige Greise, die zur falschen Zeit am falschen Ort Auschwitz waren) oder REDET IHNEN „SCHULDKOMPLEXE“ EIN für Dinge, an denen sie nichts ändern konnten – im Gegensatz zu den „Großen“, die sehr wohl hätten etwas ändern können und heute erneut dabei sind, ein weitere FASCHISTISHE DIKTATUR auf deutschem Boden zu unterstützen und von ihr durch „Aufträge“ aller Art (bis hin zu Spitzel- und Denunziations-„Diensten“) zu PROFITIEREN! Was für eine abscheuliche „Krake“! Aber typisch für diesen verkommenen Bonzen-Staat…

  24. Die letzte Rettung für unsere Mainstream-Print-Medien könnte wohl nur sein, dass sie das Papier ihrer Pamphlete weicher und saugfähiger einstellen. Dann könnten deren Printausgaben auch als Hygieneartikel in Dromärkten verkauft oder auch für den Verlags-Mitarbeiter-Eigenbedarf verwendet werden: Klick—> http://www.shopart.com/dixi.jpg

    • Niedergang unseres Journalismus

      Den einzigsten Journalismus , den wir haben laueft ueber einen Grossteil ueber die alternativen Medien .

      In den Kartellmedien gibt es keinen Journalismus , das ist ideologische , bezahlte Propaganda zur Manipulation und Aufrechterhaltung des Systems .

      Die Meisten stecken in einer Leck mich mal am A…. , Marie Stimmung und sind inaktiv und lassen alles ueber sich ergehen .
      Oder sie haben schlichtweg Angst .

      Es gibt keine patriotische Elite , die bereit ist aufzustehen .

      Die Klickzahlen in den alternativen Blogs stagnieren oder sind am Sinken .

      Es gibt keine Situation , dass die Menschen in einer Aufwachphase sind .

      Das ist die Realitaet in der vom Islam gepraegten Heimat , im Westen schlimmer als in der ehemalgen DDR .

      Scheinbar muss erst die eigene Tochter oder der Sohn vergewaligt werden , mit Messern attackiert werden , bevor die Eltern und Bekannten generell aufwachen .

  25. Journalistin fragt: Wie viel ist ein Mädchenleben in Schweden 2017 wert?

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/nach-vergewaltigungen-in-malmoe-demo-fuer-haertere-strafen-journalistin-fragt-wie-viel-ist-ein-maedchenleben-in-schweden-2017-wert-a2305678.html

    Hier ist mal eine die fragt und Antworten provozert .

    Die wenigen mutigen ehrlichen Journalisten haben doch schon die Seiten gewechselt und sind zur Hatz frei gegeben .

    Teufelsaustreibungen , Hexenvervolgungen und virtuelle Scheiterhaufen , wie im Mittelalter .

Kommentare sind deaktiviert.