Betreiber von „Honigmann“ seit 13.11.2017 im Knast. PI hat darüber kein Wort berichtet




ÜBER DIE SELTSAMEN METHODEN DES POLITISCH KORREKT GEWORDENEN PI-BLOGS GEGENÜBER ISLAMKRITIKERN,  DIE NICHT VOLL AUF PI-LINIE SIND.

„HONIGMANN“-BLOGBETREIBER IM KNAST. PI ERWÄHNT DIESEN FALL MIT KEINEM WORT!

Am 13.11.2017 16 Uhr hat der „Honigmann“, Ernst Köwing, Betreiber des Blogs
derhonigmannsagt.org zur Verbüßung seiner „Strafe“ aufgrund eines Skandalurteils eines Amtsgerichtes,die gegen ihn verhängte Haftstrafe angetreten. Quelle

Der Honigmann hatte auf seinem Blog einen Text veröffentlicht, in dem der Holocaust zwar nicht konkret in Frage gestellt würde, der Text als Ganzes das aber nahelege, heißt es im Urteil.

Dieses Urteil ist nahezu identisch mit dem ersten Skandalurteil der linken Amtsrichterin in München gegen Stürzenberger – und hätte von den deutschen Blogs, INBESONDERE VON PI,  genauso aufgegriffen gehört wie das Skandalurteil gegen Stürzenberger. Denn es ist ein politisches Urteil, befohlen von der Exektutive (der Regierung) gegen einen Störenfried der von Deutschland betriebenen Islamisierung und damit Zerstörung unseres einst so schönen Landes.

Bekanntlich gibt es in Deutschland in Gewaltentrennung.  Die Justiz muss sich den Weisungen der Regierung fügen. Damit ist de facto und de jure hierzulande der Kläger identisch mit dem Richter. Ein solches Gebilde nennt man normalerweise eine Diktatur.

Der Fall Köwing ist bemerkenswert: Der Text stammte nicht von Köwing selber, sondern war ein Kommentar, den er im Zweifelsfall hätte löschen müssen.

Mit der juristischen Auslegung, dass man sich Aussagen anderer „zu eigen macht“, sind im Prinzip auch alle, die zu diesem Text verlinken, ihn kommentieren oder in sozialen Netzwerken geteilt haben, ebenso von Strafverfolgung bedroht, falls ein Staatsanwalt Lust hat, hier ein großes Fass aufzumachen. Bestimmte Netzwerke nehmen ihm gerne die Arbeit ab und haben vielleicht schon entsprechende Screenshots gesichert.

Und man darf an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es linkes U-Boot (ein Troll) gewesen war, der diesen Kommentar postete, einen Screenshot davon machte – und dann eine Anzeige gegen Köwing rausließ. Das sind typische Methoden, wie sie von den diversen linken „Kämpfern gegen Rechts“ angewandt werden, Und für welche sie, da oft arbeitslos, von den Feinden der Meinungsfreiheit (wie Maas, Kahane, Bertelsmann-Stiftung etc.) gut bezahlt werden.

 

Von Michael Mannheimer, 28.12.2017

PI schweigt zur Haft und den Hintergünden des Skandalurteils gegen den Betreiber des Blogs „Honigmann“

Es gibt bei PI offenbar Islamkritiker erster, zweiter und dritter Klasse.

Michael Stürzenberger gehört zur ersten Klasse. Als das Münchner Amtsgericht sein kriminelles Urteil gegen ihn wegen angeblicher Verherrlichung von Nazi-Symbolen aussprach (das Urteil wurde vom Landgericht München komplett kassiert), ging bei PI und den meisten anderen Blogs, meinem eingeschlossen,  eine Artikellawine los, die am Ende dazu führte, dass dieses rechstbeugende Urteil in aller Welt für Aufmerksamkeit sorgte.

Allein diesem Umstand ist es zu verdanken, dass das Landgericht München dieses Urteil wieder aufhob – und nicht, wie PI und Stürzenberger meinten, dem Sieg der Gerechtigkeit.

Ich habe dazu ausführlich Stellung bezogen (Der Freispruch Stürzenbergers: Kein Sieg der Justiz. Sondern ein Einknicken der Regierung aus Angst vor internationaler Kritik) – aber meine Stellung wurde bei PI mit keinem Wort erwähnt.

Denn seit 3 Jahren gehöre ich für PI zur den Islamkritikern zweiter Klasse:

„Unerwünscht, da Wahrheiten aussprechend (qualifizierte und mit entsprechenden Quellen versehene Kritik am orthodoxen Judentum, USA-Kritik etc), die PI nicht genehm sind.“

Drahtzieher dieses Boykotts an mir sind Stefan Herre , der mir vorwarf, dass meine Sprache viel härter geworden sei als zu Beginn meiner Arbeit als Islamkritiker – zu hart für PI. Ja, er hat Recht: Sie ist härter geworden. Meine Sprache hat sich an die härter gewordenen Zeiten (Massenvergewaltigungen, Massenmorde und Attentate von Moslems gegen Deutschen, Masseneinwanderung islamischer Invasoren, etc) angepasst.

Aber Herre hat dennoch gelogen. Denn gleichzeitig publizierte er einen Artikel nach dem anderen eines anderen tapferen Islamkritikers, dessen Sprachhärte die meine um  Längen übertrifft: Akif Pirincci.

Dessen Analysen sind fast immer brillant – seine Sprache ist, um es vorsichtig zu sagen, gewöhnungsbedürftig. Aber mich stört es nicht, in welcher Form eine Wahrheit ausgesprochen wird. Ob dies geschieht im akademischen Duktus wie etwa dem linken Hartmut Krauss (der einzige deutsche Linke, der den Islam hart und fundiert kritisiert – aber wegen seiner elaboriert-akademischen Sprache nur von ganz wenigen gelesen wird) oder durch einen Akif Pirincci, der seine Botschaft derb, aber direkt rüberbringt – und von Millionen gelesen wird.

Dass du, Stefan Herre, mich aus PI entfernt hast trotz hervorragender Artikel, die ich in den letzten Jahren geschrieben habe, die deine ewigen Berichte über irgendwelche Angriffe von Immigranten (alles nur phänotypische Beschreibungen der Symptome der Zerstörung Deutschlands, wenngleich, ich gebe es zu, deren Erwähnung durchaus wichtig sein kann) inhaltlich, analytisch und historisch in den Schatten stellten, trotz der Tatsache, dass ich deinen Blog zusammen mit Stürzenberger vor 10 Jahren zu dem machte, was er heute ist (6 der 10 Top-Artikel  die du am rechten Rand auf deinem Blog jahrelang zur Daueransicht anbotest, waren von mir) – das werde ich dir niemals verzeihen.

Ich weiß jedoch, wer dahinter steckt. Es ist der Star der PI-Gemeinde Michael Stürzenberger, der hinter meinem Rücken wahrheitswidrig verbreiten lässt, ich stünde der neonazistischen Szene nahe, weil ich vor drei Jahren einen „Burgfrieden“ unter den patriotischen Parteien Deutschlands gefordert habe – und der Begriff Burgfrieden, so Stürzenberger, „ein Begriff der NPD“ sei.

Was natürlich völliger Unsinn ist, da es diesen Begriff seit tausenden Jahren in aller Welt (nur unter anderem Namen) und seit dem Mittelalter in Deutschland gab, als die sich in Friedenszeiten bekriegenden Burgen des zersplitterten Deutschlands bei einem Angriff von einer ausländischen Armee zu einem „Burgfrieden“ zusammenfanden.Wo war damals die NPD?

Ferner machte es mir Stürzenberger vor drei Jahren zum Vorwurf, dass ich damals schon erkannt habe, dass hinter der Islamisierung Deutschlands das politische Establishment steckt mit Merkel an der Spitze – während Stürzenberger dies vehement abstritt und erwiderte, die Regierung wäre nur „noch nicht richtig über den Islam und dessen Gefährlichkeit aufgeklärt“.

Ja Michael, ich habe dafür Personen, die als Zeugen bei dieser Diskussion anwesend waren und die Richtigkeit meiner Aussage bestätigen können. Und ich mehrere Emails, die von dir zu diesem Thema Angeschriebenen („Mannheimer bewegt sich auf die Neonazi.-Szene zu“) an mich weitergeleitet wurden.

Du hast hinter meinem Rücken eine bösartige Intrige gegen mich gefahren, die du offenbar bis heute nicht gestoppt hast. Aber wer sich mit professionellen und gefährlichen Intriganten wie Bachmann aus reinen Machtgründen zusammentut, der sagt im Prinzip schon alles über sich.

Zu den Islamkritikern dritter Klasse zählt der Betreiber des Blogs „Der Honigmann sagt“. Diese Islamkritiker sind PI keines Wortes wert, selbst wenn sie unschuldig – wie bei eben diesem Betreiber geschehen – ins Gefängnis gesteckt werden.

Selbst wenn Ernst Köwing, so heißt der Betreiber (ich kenne ihn nicht und habe nur ab und zu in seinen Blog geschaut) , schuldig oder teilschuldig gewesen wäre, wäre dies allemal ein Grund, den Vorhang unserer Staatsjustiz zu lüften, um dem Leser einen Einblick in die zunehmende Verfolgung von Meinungsfreiheit zu liefern, die in Deutschland bereits historische Ausmaße wie im Dritten Reich oder unter Ulbricht und Honecker angenommen hat.

Selbst wenn PI die Person Köwing  persönlich nicht genehm sein sollte: Er hat sich verdient gemacht mit seinem Einsatz gegen die Islamisierung – und unterscheidet sich allein durch seine ständige Arbeit an der publizistischen Front von der Mehrzahl der Sesselfurzer, deren einziger Beitrag zur Islamkritik darin besteht, ab und zu mal einen Kommentar zu posten.

Und nebenbei: Trotz des Zerwürfnisses zwischen uns, welches von dir ausging, schreibe ich schließlich auch über die Skandalurteile zu dir, weil es mir um die Sache geht.

Dass es auch anders geht, zeigt Journalistenwatch. Dieser Blog hat sich dem Skandalurteil gegen „Honigmann“ ausführlich gewidmet und schreibt u.a. wie folgt dazu:

Vorwände zur Errichtung einer Gesinnungsdiktatur

Häufig werden zu verrufenen Themen Grundsatzurteile gefällt, die dann auf alle anderen Themen und Bürger wirken, Freiheitsrechte kippen oder hintenherum abschaffen.

«Der Fall Köwing ist bemerkenswert, weil erstens, der Text nicht von Köwing selber stammte, sondern ein Kommentar war, den er im Zweifelsfall hätte löschen müssen. Mit der juristischen Auslegung, daß man sich Aussagen anderer „zu eigen macht”, sind im Prinzip auch alle, die zu diesem Text verlinken, ihn kommentieren oder in sozialen Netzwerken geteilt haben, ebenso von Strafverfolgung bedroht»1

Dieser Kommentar verteidigt in keiner Weise den mutmaßlichen Inhalt eines Kommentars, den ich nicht gelesen habe und nicht zu lesen wünsche. Sondern es geht darum, die Folgen der Entscheidung anzuprangern: Wenn jeder, der im Internet veröffentlicht, für Inhalte verantwortlich gemacht hat, die er gar nicht selbst geschrieben oder beauftragt hat, sondern sich in Kommentaren anderer finden, die ungebeten ihre Ansichten geäußert haben, oder in als Zitat oder Verweis erwähnten Quellen, dann sind sowohl Meinungsfreiheit als auch freie Information aus öffentlich zugänglichen Quellen nicht mehr gegeben. Denn das bedeutet, jeder Kommentar, der zweifelhaften Inhalts sein könnte, müßte in vorauseilendem Gehorsam gelöscht werden. Zensur Andersdenkender wird nicht nur erlaubt, sogar salonfähig, sondern zur juristischen Pflicht jedes Bürgers.

Daraus folgt, daß künftig ins Gefängnis wandern kann, wer andere nicht zensiert hat, obwohl er dessen Meinung vielleicht genauso abwegig findet wie der Richter. Es bedeutet aber auch, daß kein Journalismus mehr möglich ist ohne willkürliche Kriminalisierung jedes Journalisten, der heiße Eisen anpackt. Wer der Aufgabe freier Medien gerecht wird, über problematische Dinge zu berichten, wird zwangsläufig Quellen haben, die zum Beweis notwendig sind, also referenziert werden müssen, in denen Dinge stehen, die der Journalist keineswegs gutheißt, aber gerade deshalb nicht verschweigen kann und darf.

Es ist geradezu Pflicht eines Journalisten, auch über Bedenkliches zu berichten, was nur dann Qualität haben kann, wenn es durch Zitate und Referenzen belegt wird. Strafbarkeit von Verweisen oder Zitaten wäre das Ende kritischen Journalismus und freier Presse überhaupt. Es ist der Beginn einer Gesinnungsdiktatur.

Unabhängig davon kann niemand alle Seiten, auf die er verwiesen hat, ständig darauf kontrollieren, was für möglicherweise abgelehnte Inhalte sich inzwischen dort befinden mögen. Ein Rechtssystem, das dem Geist einer freiheitlichen Verfassung entspricht, darf keine solche Strafbarkeit von Inhalten Dritter, und damit eine beständige Überwachung und Zensur Dritter verlangen.

Solch ein Gesetz ist ähnlich absurd wie die früher einmal bestehende Haftung der Betreiber öffentlicher WLAN-Netzwerke, die freundlicherweise Fremden erlauben, die sich zufällig in der Nähe befinden, ins Internet zu gehen, dann aber statt der Kriminellen belangt wurden, wenn jemand den Zugang benutzte, ohne Wissen des Betreibers etwas Illegales zu tun.

Es spielt keine Rolle, wie schlecht der Kommentar gewesen ist oder auch nicht – im zitierten Artikel heißt es, die angeprangerte Aussage sei nicht direkt ausgesprochen, sondern eher herausgelesen worden. Doch darum geht es nicht. Hier wird, wie so häufig, etwas als allgemein anstößig Empfundenes benutzt, Freiheiten aller Bürger zu zerstören…

Quelle


Auch „Opposition24“ widmet sich dem Fall des Honigmann-Blogbetreibers:

WordPress löscht den Honigmann-Blog

„Der Honigmann sagt“ ist nicht mehr verfügbar. Im Frühjahr war der Betreiber des WordPress-Blogs, Ernst Köwing, zu einer achtmonatigen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden. Die Vorwürfe lauteten auf „Holocaustleugnung“, welche Köwing nicht zum ersten Mal angelastet wurde. Im letzten Fall ging es aber um einen Kommentar zu einem Blogartikel, in dem der Holocaust zwar nicht konkret in Frage gestellt würde, der Text als Ganzes das aber nahelege, hieß es im Urteil.

Nach dem Verfahren wurden alle alten Beiträge auf dem Honigmann-Blog gelöscht, die „Honigmann-Nachrichten“ auf Youtube und neue Blogartikel erschienen aber regelmäßig weiter.

Heute hieß es in den „Honigmann-Nachrichten“, der Blog sei seit gestern Abend nicht mehr verfügbar, die Löschung sei von WORDPRESS ausgegangen, man sei sich keiner Verstöße gegen die Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Blogversion bewusst.

Nachtrag von MM: Der Honigmann ist wieder online. Er hat sich von wordpress getrennt und ist nun unter folgender Adresse zu erreichen:

http://derhonigmannsagt.org/

 

Quelle:
https://opposition24.com/wordpress-loescht-den-honigmann-blog/350851




Nachwort von Michael Mannheimer

Wenn in diesem Artikel ein Stürzenberger eine Unterstützung meinerseits eines „Holocaust-Leugners“ konstruieren sollte, dann mag er es tun. Er soll aber wissen, dass dies eine erneute infame Intrige gegen mich ist. In keinem einzigen meiner bislang annähernd 5000 Artikel habe ich auch nur den Satz der Leugnung des Holocausts von mir gegeben – auch wenn namhafte Historiker die Zahl der 6 Millionen dort ermordeten Juden mittlerweile auf 1 Millionen zurückgedreht haben.

Und selbst das von Linken kontrollierte Wikipedia schlägt nun, was die Opferzahlen in Auschwitz anbelangt, ganz neue Töne an:

Opferzahlen der Konzentrationslager Auschwitz

In den Jahren 1940 bis 1945 wurden in die deutschen Konzentrationslager Auschwitz (Stammlager, Birkenau, Monowitz und deren Nebenlager) mindestens 1,1 Millionen Juden, 140.000 Polen, 20.000 Sinti und Roma sowie mehr als 10.000 sowjetische Kriegsgefangene und mehr als 10.000 Häftlinge anderer Nationalität deportiert. Knapp über 400.000 Häftlinge wurden registriert.

Von den registrierten Häftlingen sind mehr als die Hälfte aufgrund der Arbeitsbedingungen, Hunger, Krankheiten, medizinischen Versuchen und Exekutionen gestorben. Nach Angaben des polnischen Wissenschaftlers Franciszek Piper sind rund 1,1 Millionen Menschen durch die Deportationen nach Auschwitz-Birkenau verschwunden – davon waren 960.000 Juden. Diese wurden nicht registriert, und es ist davon auszugehen, dass die meisten Deportierten kurz nach der Ankunft ermordet wurden.

[Franciszer, Piper. Auschwitz: How Many Perished: Jews, Poles, Gypsies. 1991. Seite 52]

Der Journalist Fritjof Meyer hat durch seinen Artikel Die Opfer von Auschwitz. Neue Erkenntnisse durch neue Archivfunde in der Zeitschrift Osteuropa (Nr. 5/2002) erneut eine Kontroverse über die Opferzahlen ausgelöst.

Laut Meyers Berechnungen beläuft sich die Opferzahl auf 510.000 Tote, wovon 356.000 vergast wurden. Meyers Thesen basieren auf zwei Argumentationssträngen. Im Wesentlichen wird die Krematoriumskapazität als Maßstab für die Bestimmung der Opferzahlen herangezogen.

Anhand eines erst kürzlich aufgefundenen Schlüsseldokumentes und einer ans Licht gekommenen Aussage des Kommandanten Höß zu deren Nutzungsdauer würde eine Neubestimmung der Opferzahlen ermöglicht. Abgesichert wird diese These mit der Behauptung, die Deportation ins Lager hätte nicht den von Piper dargestellten Umfang gehabt. Meyer reduziert die Anzahl der ins Lager Eingewiesenen von 1,3 Millionen auf 915.000 Menschen, indem er die Zahl der ungarischen Juden und der polnischen Juden zu niedrig veranschlagt.

Quelle: Meyers Darstellung und die Kontroverse


 

Auch der Historiker Achim Lang gelangt aufgrund akribischer Forschung zu ganz anderen Zahlen, als jene, die man dem Leiter von Auschwitz unter massiver Folter abgerungen hat (s.u.)

350.000 oder 4 Millionen Opfer?

Vier Millionen Menschen sind in Auschwitz ermordet worden, so las man es in zahlreichen Sprachen auf den Gedenksteinen im ehemaligen KZ. Schon 1990 wurden diese Steine entfernt. Seither ging man von 1,5 Mio. Toten in Auschwitz aus. Neue Untersuchungen belegen anderes.

In der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Osteuropa“ hat der leitende Redakteur der Wochenzeitschrift „Spiegel“, Fritjof Meyer, unter Bezugnahme auf jüngste amerikanische Publikationen eine neue Rechnung der Opferzahlen von Auschwitz aufgemacht. Danach könnten in den Krematorien kaum mehr als 483.000 Leichen verbrannt worden sein, davon 356.000 im Gas Ermordete. Die Gesamtzahl der Opfer des KZ inklusive aller Seuchentoten etc. würde knapp über einer halben Million liegen.

Ein Geständnis unter Folter

Die unvorstellbare Zahl der Auschwitz-Toten geht auf Aussagen des ehemaligen Lager-Kommandanten Höß zurück. Wie sie zustandegekommen sind, schildert Spiegel-Redakteur Meyer ungeschminkt: Der britische Vernehmer hatte Höß Holzstückchen unter die Augenlider geschoben, ihm eine Fackel in Mund gerammt, ihn endlos geprügelt, zwangsweise unter Alkohol gesetzt und tagelang mit Gewalt am Schlafen gehindert – bis das gewünschte Geständnis geleistet wurde.

Selbst der Gedenkstein in Auschwitz, der bis vor kurzem von 6 Millionen Juden kündete, wurde durch einen neunen Stein ersetzt, auf welchem die Zahl von einer 1,5 Juden genannt wird, die in Auschwitz getöteten wurden.

Ich kenne  Stürzenberger und PI so gut dass ich hier mit Bestimmtheit sagen kann, dass beide dieses heiße Eisen, um welches sich das Schicksal Deutschlands nach 1945 drehte, niemals anpacken würden. Wie ich jedoch mehrfach schrieb, habe bin ich kein Ideologe, sondern ein wissenschaftlicher Journalist. Ich habe nur einen Herrn: Die Wahrheit. Selbst wenn diese gegen meine Grundüberzeugung ausfiele, würde ich keine Sekunde zögern, sie zu verkünden.


Selbst der weltweit bekannte US-Top-Intellektuelle, ein linker USA-Hasser und gebürtiger Jude (Atheist) Noam Chomsky fordert Meinungsfreiheit für Europa.

In einem Interview mit der französischen Zeitung Le Monde vom 1. August 2007 spricht Chomsky bereits vor 10 Jahren aus, was aktueller ist denn je:

„Die Meinungsfreiheit in Europa sehr restriktiv definiert ist.“

Im Interview mit Daniel Mermet geht er ins Detail:

„In meinen Augen lautet die grundlegende Frage: Hat der Staat das Recht, die historische Wahrheit festzulegen, und das Recht, denjenigen zu bestrafen, der davon abweicht? Wenn man das glaubt, findet man sich mit einer rein stalinistischen Praxis ab.

Den französischen Intellektuellen fällt es schwer einzugestehen, dass sie genau dazu neigen (nicht nur die französischen, altermann)…

Der Staat sollte Null Möglichkeiten haben, jemanden zu bestrafen, der behauptet, die Sonne drehe sich um die Erde.

Das Prinzip der Meinungsfreiheit hat etwas sehr Grundlegendes: Entweder man verteidigt sie, wenn es um Meinungen geht, die man hasst, oder man lässt es ganz sein…

Es ist traurig, gar skandalös, diese Fragen zwei Jahrhunderte nach Voltaire zu diskutieren, der doch damals, wie man weiß, erklärte: ‚Ich verteidige meine Ansichten bis in den Tod. Du bist anderer Meinung als ich und ich werde dein Recht dazu bis in den Tod verteidigen. “

Quelle


Zu den schützenswerten Menschen dieses bemerkenswerten Artikels von Chomskys gehört auch der von Wiki wie folgt beschriebene „Honigmann“-Blogbetreiber:

Ernst Köwing (gelernter Kaufmann) ist ein deutscher Verschwörungstheoretiker, Reichsideologe, Veranstalter, Blogger, Betreiber eines Kleinstverlages, Autor und Rechts-Esoteriker aus Varel bei Oldenburg. Köwing bezweifelt die Existenz der Bundesrepublik Deutschland und beschwört eine Neue Weltordnung (NWO) herbei.

Seine reichsideologischen und verschwörerischen Ansichten verbreitet Köwing in erster Linie auf seinem rechtsesoterischen Blog, welches ab dem 1. September 2017 für knapp zwei Wochen wegen Verstoßes gegen die Richtlinien von wordpress stillgelegt war und nun über eine Umleitung zu erreichen ist. Dort tritt er unter dem Pseudonym der Honigmann auf.

Quelle

Ob und was überhaupt daran stimmt, das kann nur durch eine Tiefen-Recherche herausgefunden werden.

Schauen wir doch nach, was Wikipedia über Stürzenberger schreibt:

Bekämpfung des Islam

Inhaltlich wendet sich Stürzenberger in seinen Texten und Reden „fast ausschließlich gegen den Islam, der für ihn keine Religion, sondern Ideologie ist“, summierte der Journalist Bernd Kastner 2014 in der SZ. Dies findet auch Ausdruck in seiner parteipolitischen Arbeit und Zugehörigkeit.

Die Partei „Die Freiheit“ wird von der Bundeszentrale für politische Bildung als rechtspopulistische Partei mit anti-islamischen Tendenzen eingeschätzt; sie selbst ordnet sich als bürgerlich-liberal ein.f

Stürzenberger gilt als islamfeindlich, er bezeichnet sich als Islamkritiker. Er engagiert sich vehement gegen den Bau von Moscheen in Deutschland.

Der deutschen Politik wirft er vor, dass sie die Gefahren, die aus dem Islam entsprängen, nicht ernst nehme. Er vergleicht den Koran mit Adolf Hitlers Mein Kampf.

Er setzt dabei den Islam mit dem Nationalsozialismus gleich. Den Nationalsozialismus bezeichnet Stürzenberger als „linke Bewegung“ und behauptet, dass es Parallelen zwischen der nationalsozialistischen Verfolgung politischer Gegner und dem bundesdeutschen „Kampf gegen Rechts“ gebe. Im Hinblick auf Stürzenberger äußerten sich Alexander Häusler und Rainer Roeser:

„Hinter der rechten Islamkritik verbergen sich die klassischen extrem rechte Anfeindung linker Gerechtigkeits- und Gleichheitsvorstellungen und die rassistische Anfeindung multikulturell verfasster Einwanderungsgesellschaften.“

Quelle

Und? Was muss man bei diesem, nicht minder von Hass gegen einen Islamkritiker geprägten Wikipedia-Beitrag entnehmen? Dass Stürzenberger kein Islamkritiker, sondern ein „Islamhasser“ ist? Dass seine Analysen zum Islam allesamt falsch sind? Dass der Islam nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun hat. Dass er Rassist und ein extremer Rechter ist? Dass Wikipedia mehr über den Islam weiß als Stürzenberger, Churchill, Voltaire, Marx, Lenin, Ghandi, Raddatz und zahllose Orientalisten zusammengenommen?

Alles Unfug. In seiner Islamkritik liegt Stürzenberger völlig richtig. Der Wikipedia-Artikel konnte keine einzige von Stürzenberges Thesen widerlegen. Er macht das, was Medien immer schon gemacht haben:

Denunzierung eines politisch unliebsamen Zeitgenossen durch Zitierungen von Aussagen, deren Inhalte sie nicht durch Quellen falsifizieren oder verifizieren können – aber mittels der sprachlichen Botschaft ihres Textes als falsch und rassistisch darstellen.

Und diesen Unfug durch das Heranziehen irgendeines der Millionen  „Rechtsextremismus-Experten“ am Schluss dieser Denunzierungs-Kampagne einen pseudowissenschaftlichen Anstrich zu verleihen.




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

193 Kommentare

  1. Die Kritik an PI war überfällig. Und mir war klar… dass nur ein Mann vom Format Mnnheimers sich daran trauen würde.

    Habe nichts vom dem Zerwürfnis zwischen und Stürzenberger gewusst. Aber eas letztere tat.. intregante Mails hinter dem Rücken von MM in alle Welt zu schicken. . Das ist ein starkes Stück.

    Ebenfalls unfasslich, MM der Neonazi-Nähe zuzuordnen, weil dieser – völlig richtig vor 3 Jahren – einen Burgfrieden der patriotischen Parteien forderte.

    Ich habe Stürzenberger persönlich erlebt bei 3 PI Sitzungen in München. Ein Despot, der nur deine eigene Meinung gelten lässt.

    Habe mich dann von PI München verabschiedet.

  2. Grüss Gott man darf nicht die Juden für alles verantwortlich machen.
    Auch die USA nicht.Es sind und bleiben einzelne Personen die in Deutschland und Westeuropa einen unheimlichen Einfluss haben.

    • @ Hartmann Peter

      Ich bin ausgesprochen judenfreundlich. Ich mag sie und sie mögen mich.
      Allerdings kenne ich nur nette normale Juden. Menschen, die ihren jüdischen Glauben in normalem Ausmaß ernst nehmen und keinerlei Bessermenschentum daraus ableiten. Die mir bekannten Juden sind freudlich, hochintelligent, von ausgelichenem Gemüt, einige können ganz hervorragend kochen, andere sind hochangenehme Menschen und gute Gastgeber.
      Nie würde ich auf die abwegige Idee kommen, die abstrakt als Kritik am Zionismus, bzw. an gewissen radikalzionistischen Gruppierungen gemeinte“ Kollektivierung auf alle Juden umzumünzen.

      Außerdem sind viele Juden hervorragende und ganz außergewöhnlich gute Musiker, wofür ich sie sehr schätze.
      Sie arbeiten ernsthaft, hochprofessionell, mit hohem Anspruch an sich selbst, und mit viel Humor und weltoffenem Feinsinn für die Andersartigekeit und Verschiedenheit, die in der Vielfalt der Menschen dieser Erde angelegt ist.

      Es tut mir um jeden Menschen, nicht nur die Juden, leid, der in Deutschland, also meinem Heimatland, Unrecht, schweres Leid, Gewalt, Verfolgung, widerliche Diskriminierung und all die bekannten Untaten direkt oder indirekt als Angehöriger erfahren mußte. Insbesondere wenn diese Taten mit dem NS-Regime in Deutschland in Verbindung stehen. Es tut mir um jeden Menschen leid, weil ich es für untragbar halte, daß meine Heimat, mein Land sich mit solchen Verbrechen belastet hat und hatte.

      Ich empfinde diese Taten, als würde sie heute geschehen, wenn ich mich erinnere, aber ich bin nicht schuldig daran, da ich nicht zu dieser Zeit gelebt habe.
      Eine Verantwortung des Kollektivs kann ich in positiver Weise annehmen, aber keine Schuldzuweisung.

      Ebenso tut es mir unsagbar um jeden Menschen leid, der heute hier auf unserem kollektiven Grund und Boden, unserem Land, übelsten Schaden durch die absehbaren und nicht verhinderten Folgen der stalinistischen Verbrecherpolitik der noch immer amtierenden Regierung erleiden muß oder erlitten hat. Seis als direktes Opfer oder als Angehöriger eines Opfers von diesen unnötig und illegal hier befindlichen und herumberserkenden „Zuwanderern“.

      Ich wünschte, unser Land hätte nichts mit all dem zu tun. Es fiele mir dann leichter, stolz auf mein Land zu sein.
      Individuell sehe ich mich persönlich für keines der genannten Verbrechen verantwortlich.

      • Würde das so ungefähr auch für mich unterschreiben, wie Sie es für sich formulieren. Das Problem ist allerdings auch nicht der „nette Jude von nebenan“, den ich auch seit jungen Jahren kenne (darunter auch ein ehem. Auschwitz-Häftling, dem während eines Transports die Flucht gelungen war, so daß er bis Kriegsende mit Unterstützung „anständiger Deutscher“ untertauchen konnte). Sondern es sind vor allem DEUTSCHE, die die „Holocaust-Keule“ gegen Andersdenkende oder ihnen Mißliebige instrumentalisieren – insbesondere seit der Verschärfung des 130er Paragraphen NACH der „Wiedervereinigung“ (ich meine, es war unter dem Bundespräsidenten Roman Herzog).

        Deshalb ist es um so wichtiger, woran Herr Mannheimer erinnert: daß man immer bei der WAHRHEIT bleiben muß! Auch wenn jeder von Hitler in seinem Rassenwahn ermordete Jude, Pole oder Russe EINER ZUVIEL ist, so ist ihm die geplante Vernichtung des Judentums – zum Glück – offenbar in weit geringerem Maße gelungen als bisher angenommen oder behauptet. Aber Menschen strafrechtlich zu verfolgen, weil sie in diesem Bereich forschen und dabei auch irrige Meinungen vertreten oder zu abweichenden oder vorher unbekannten Ergebnissen kommen, erinnert eher an die mittelalterliche Inquisition und den „Fall Galilei“, als an einen modernen RECHTSSTAAT, zu dem man uns ja von der Hitler-Barbarei seinerzeit befreit hat! Auch das hier mehrfach angesprochene Buch von Gerald Menuhin, Sohn des großen Geigers und Bewunderers deutscher Kultur Yehudi Menuhin, der schon kurz nach dem Krieg wieder in Deutschland auftrat, kann zu einer realistischen Sichtweise beitragen. Mir sind bisher keine Kritiken von jüdischer Seite an diesem Buch bekannt, für dessen Veröffentlichung ein deutscher Autor möglicherweise von unserer Justiz verfolgt werden würde!

      • @ Alter Sack

        Selbstverständlich ist die historische Aufarbeitung nach wissenschaftlichen Kriterien und auf Grundlage ehrlich gemeinter Wahrheitsfindung zu unternehmen und der aktuelle Maulkorberlaß mit sofortiger Knastfolge ist eine Repressalie erster Güteklasse.

        Ich hatte aufgrund des Kommentars von Hartmann Peter einfach das Bedürfnis, eine eindeutige Stellungnahme abzugeben.
        Nicht, daß da Mißverständnisse bei möglicherweise oberflächlichen Lesern auftreten.

        Menuhin kenne ich außer in der üblichen Form durch sein weltweites Wirken in der Musik aus seiner Arbeit in München mit sozial Benachteiligten; seine Stiftung LMN gründete er glaube ich 1992 ebendort.
        Die Idee war aber schon länger im Umlauf, in Großbritannien war er damit soweit ich weiß auch tätig.
        Ein großartiger Mensch und ein Titan der ernsten Musik.
        Ihm ward es vom Schicksal erspart, diese Staline zu erleben.

        Ich finde, seine Stiftung spricht für sich:
        https://www.livemusicnow-muenchen.de/haus/

        Er hat mit dieser Idee tausenden von Seelen in schwierigen Lebensumständen Trost und Helligkeit gebracht.
        Seine Idee wird hier von einigen InitiatorInnen aufgegriffen und in varriierter Form betrieben. Viele Musiker engagieren sich heute, wenn sie nicht mehr vom Konzertalltag aufgefressen werden, in sozialen Projekten nach diesem Vorbild.

        Ich hatte einmal das Vergnügen, bei so einem Konzert anwesend zu sein.
        Besonders die Wirkung auf die Bewohner des Pflegeheims, in dem das stattfand, der Ausdruck in den Augen von Menschen, deren sonstiger Alltag nicht mehr allzuviele freudvolle Überraschungen bereithält, hat mich tief beeindruckt.

        Menuhin war ein Künstler, der der Welt wirklich sehr viel gegeben hat.

  3. Es gibt noch jemanden, der Vorwürfe gegen Stefan Herre erhebt. Ich will keinen Namen nennen, vielleicht meldet sie sich selbst(es handelt sich um eine Frau.
    Was ist übrigens mit Manfred Kleine-Hartlage? Er kommentiert bei COMPACT, tritt aber nicht mehr in der Öffentlichkeit auf.
    ——
    Ich glaube, es war auch der Letztgenannte, der schrieb, wir werden um eine „Relectio“ also um eine „Wiederlesung“ der jüngsten deutschen Geschichte nicht herumkommen.
    Es gibt auf You Tube einen mehrstündigen Bericht des Schweizers Heinz Christian Tobler und französische Videos mit und über den kürzlich verstorbenen Robert Faurisson.
    Die Wahrheit über Ausschwitz wissen allein die Russen. Schließlich hat die Rote Armee Ausschwitz befreit und alles mitgenommen, was noch da war. Liegt in Archiven in Moskau.
    Haben die Russen nicht jüngst ein Buch „Kommandantenbefehle in Ausschwitz“ (oder so ähnlich?) herausgegeben?
    Gelesen und kommentiert von Frau Haverbeck. Von unseren „seriösen Historikern“ lautes Schweigen.
    Es gibt noch jemand, der über die Gaskammern in Birkenau geforscht hat.
    Der Vatikan, anläßlich der Heiligsprechung der Jüdin und späteren Ordensfrau Edith Stein.
    In katholischen Kreisen wird gemunkelt, die letztliche Todesursache sei nicht geklärt worden….Munkeleien, Gerüchte….
    Wo bleibt die Liebe zur Wahrheit??

    • Die Unterlagen der Kommandatur von Auschwitz
      wurden im Jahre 2000
      im Auftrag des Münchner Instituts für Zeitgeschichte veröffentlicht.
      „Darstellngen und Quellen zur Geschichte von Auschwitz: Standort-und Kommandaturbefehle des Konzentrationslagers Auschwitz 1940-1945“
      ,K.G.Saur Verlag,München 2000, 604 Seiten
      vielleicht kann man es käuflich erwerben, das weiß ich nicht
      Nur noch das:
      Am 30.August 1943 schrieb US-Außenminister Cordell Hull an den amerikanischen Botschafter in Moskau, William Standley
      „…die Beweise reichen nicht aus, um die Erklärung über Hinrichtungen in Gaskammern zu rechtfertigen.“
      Quelle:Foreign Relations of the United States:
      Diplomatie Papers 1943.US Government Prining Office,1963,
      Band 1, Seite 416

    • @Liesje Türelüre aus der Klappergasse

      „Der kürzlich verstorbene Professor Faurisson“ ist zwar schon 87, aber noch quicklebendig.

      Die „Standort- und Kommandanturbefehle“ des KL Auschwitz wurden keinesfalls von den Russen, sondern (anno 2000) von einem Historikerkollektiv unter Norbert Frei im Auftrag des Instituts für Zeitgeschichte veröffentlicht. Ein kleiner Teil der Befehle ist im Internet veröffentlicht worden:

      https://wissenschaft3000.files.wordpress.com/2014/07/kommandanturbefehle.pdf

      Es lohnt sich, die Texte zu lesen. Besonders empfehlenswert ist die Lektüre des allen KL-Kommandanten am 26. Oktober 1943 von Oswald Pohl zugestellten Rundbriefs, der als letztes Dokument dort veröffentlicht ist, sowie die eines Dokuments vom April 1944, aus dem hervorgeht, dass in Auschwitz II (Birkenau), das in der offiziellen Geschichtsschreibung als Vernichtungslager bezeichnet wird, damals 15.000 von 36.000 Häftlingen nicht einsatzfähig waren.

      Ursula Haverbeck, die 88-jährige Frau, die demnächst wegen „Leugnung“ hinter Gitter soll, berief sich bei ihren Aussagen u. a. auf dieses Werk, mit der Begründung, die Befehle, in denen laufend dazu aufgefordert wird, die Arbeitskraft der Häftlinge zu schonen und ihre Lebensbedingungen zu verbessern, beweise, dass Auschwitz kein „Vernichtungslager“ gewesen sein könne. Das Wort „Vergasung“ kommt in sämtlichen Befehlen ein einziges Mal vor (der betreffende Befehl findet sich nicht in der erwähnten Kurzversion). Der französische Forscher Jean-Claude Pressac, der von den Medien einige Jahre lang als führender Auschwitz gefeiert wurde, hält in seinem grossen Werk „Auschwitz. Technique and Operation of the Gas Chambers“ (New York 1989) eindeutig fest, dass der betreffende Befehl, in dem von einem Unfall bei einer Vergasung die Rede ist und die SS-Männer gemahnt werden, gebührenden Abstand zu halten, sich ohne jeden Zweifel auf eine der mit Zyklon B betriebenen Entlausungskammern bezieht, in denen tagtäglich Kleider, Decken etc. von Ungeziefer befreit wurden. (Die Seitenzahl kann ich nicht auswendig angeben. Pressacs riesiges Buch ist übrigens online.)

      Im „Militärarchiv der Russischen Föderation“, Moskau, befinden sich 120.000 Dokumente der Zentralbauleitung von Auschwitz (darunter allerdings manche in Mehrausgabe). Sie alle wurden von unabhängigen Forschern eingesehen und in Büchern verwertet. Weitere Zehntausende von Dokumenten findet man in den Archiven des Auschwitz-Museums, etliche tausend in anderen Archiven.

      Da in diesem Kommentar nichts „geleugnet“, „verharmlost“ oder „gerechtfertigt“ wird, sondern lediglich leicht nachprüfbare Fakten veröffentlicht werden, gehe ich davon aus, dass er nicht gegen Herrn Mannheimer verwendet werden und folglich problemlos freigegeben werden kann. Ich würde hier nichts schreiben, was Anlass zu einem Verfahren gegen Mannheimer bieten könnte, weil ich will, dass dieser mutige Mann weiterhin ungehindert publizieren kann.

      • „Ich würde hier nichts schreiben, was Anlass zu einem Verfahren gegen Mannheimer bieten könnte .. LOL etwa so wie bei sezession de als du spast in einem kommentar den blogger david berger von philosopia perennis unterstellt hast er hätte sex mit hunden natürlich ohne beweise bekamst von pirmin meier dafür einen rüffel! mittlerweile wurde der kommentar gelöscht warum wohl weil er für schnellroda ärger bedeutet hätte pisser!

  4. Vollkommen richtig!
    Sie versuchen es mit allen Hints und Tricks, berechtigte Kritik zum Schweigen zu bringen, ich war auch bei Pi sowohl anderen MEDIEN DAVON BETROFFEN, weil,ich mit Pfaffenkritik sehr offen umgehe, und auch solche VERURTEILUNGEN, wie bei den Blogbetreibern
    verachte. ich war auch bei PI monatelang der Zensur ausgesetzt, aber auch bei anderen MEDIEN, welche nun doch umgeschwenkt sind, angesichts der Tatsachen. So muss ich nun auch in Wien solche Strafurteile hinnehmen, einmal 3.200€ und zuletzt 6.400€.
    Die Zeiten werden sich ändern, denn zuletzt siegt die Wahrheit!
    Auch mein Großvater wurde im 3. Reich zum Tode verurteilt und ist nur Dank eigener ENERGIE dem entronnen und das wäre eine andere GESCHOCHTE!

  5. Schön: Immer feste Streiten in der Öffentlichkeit und die internen Querelen nach außen tragen. Genau das, was Linke und Islamisten lesen wollen..!

    • „Pi-News“ ist KONTROLLIERTE OPPOSITION des Systems! Ob da Linke und Moslems lachen, ist völlig egal. Denn:

      Nur der hat die ABSOLUTE MACHT, der auch die „Opposition“ zu sich selbst „kontrolliert“!

      Alle, die sich dieser „Kontrolle“ entziehen, werden nach und nach „weggesperrt“ und vernichtet wie Ernst Köwing. Der mit seinen hervorragenden Recherchen über „diejenigen“, die die ABSOLUTE FINANZ-MACHT in der Welt haben und mittels sozialistischer Schafsköpfe eine „Neue Weltordnung“ errichten wollen, in der sie diese Macht VEREWIGEN wollen, den Machthabern ein Dorn im Auge ist. Ähnlich wie Herr Mannheimer mit seiner These vom Sozialismus als „Primärinfektion“, die die tödliche Infektion mit dem Islam-Bazillus erst nach sich zog.

      • …wohl eher eine Primärbestechung, als eine Infektion!

        MM: Sie kennen den Himtergund dieses Wortes im Zusammenhang mit der Islamisierung nicht. Alter Sack zählt zu den brillantesten Kommentatoren des gesamten Internets. Also bescheiden Sie nsich bitte erstmal.

  6. Ernst Köwing, der bestens recherchierte Artikel über die Machenschaften der plutokratischen globalistischen „Eliten“ zur Errichtung einer globalen „Neuen Weltordnung“ (natürlich unter deren „Finanz-DIKTAT“!) veröffentlicht, ist seit 13.11. (nicht 1.) 2017 inhaftiert und wurde am 29.11. von der JVA Oldenburg nach Meppen „verlegt“. –

    „Burgfrieden“ = „Nahtzie“ – das ist primitivste anti-deutsche HETZE, wie wir sie vor allem von der anglozionistischen SPRINGER-Presse kennen und die wir inzwischen randvoll „satt“ haben!

    Der Eindruck, daß wir es bei „Pi-News“ mit einer von den MACHT-Habern installierten oder geduldeten SCHEINOPPOSITION zu tun haben, erklärt sich durch solche Methoden von selbst und wurde auch von verschiedensten Seiten längst erkannt. Die Kräfte der Opposition gegen dieses mörderische globalfaschistische System Merkels sollen ALLEIN auf die fürchterlichen Verbrechen des Islams „gelenkt“ werden, zu deren Beseitigung aber niemand die MACHT hat, als die „Betreiber“ dieses Systems SELBST, die den Islam VORSÄTZLICH hier ansiedeln wollen – eine äußerst ZYNISCHE und dreiste Vorgehensweise der Machthaber! Das Medium „Pi-News“ kommt also aus demselben zionistischen „Stall“ wie die SPRINGER-Medienhuren Merkels, die in ihren Produkten „Welt“ oder „Bild“ ja auch manchmal Artikel zum Schein veröffentlichen, in denen sie dem „Michel“ schulterklopfend Verständnis für seine Probleme vorheucheln, wie wenn man einem Todgeweihten einen Pfarrer als Beistand schickt, nicht wahr, Herr Diekmann?!

    Die einzig Effektivität versprechende Vorgehensweise kann daher nur die TOTALKONFRONTATION gegen dieses völkermörderische System und seine „Herren“ sein, die die Islamisierung überhaupt erst ERMÖGLICHEN.

    Dazu ist Herrn Mannheimers Methodik hervorragend geeignet, indem er feststellt, daß die „Primärinfektion“ Deutschlands der SOZIALISMUS ist, aus der sich erst die „Infektion“ unseres Landes mit dem tödlichen ISLAM-Bazillus ergibt.

    Denn nur DER hat die ABSOLUTE MACHT, der AUCH die „Opposition“ zu sich selbst KONTROLLIERT! Und alles andere, was sich seiner Kontrolle dennoch entzieht, verfolgen und VERNICHTEN kann – siehe die abartige, jeglicher Rechtsstaatlichkeit Hohn sprechende Verfolgung des Herrn Köwing.

    WER aber in der Welt über die ABSOLUTE FINANZMACHT verfügt, hat niemand mit solch herausragenden Analysen offengelegt, wie eben besagter Ernst Köwing. Es braucht daher nicht länger erklärt zu werden, wir wissen es alle längst, so daß dem verbrecherischen System nur die Möglichkeit bleibt, alle Stimmen „mundtot“ zu machen, die diese Wahrheit verbreiten. „Pi-News“ gehört dazu sicher nicht und ist – trotz einer ungeheuren Materialfülle (wie sie in Springers „Welt“ übrigens aber auch vorhanden ist) – EIN „Desinformationsmedium“ des Systems unter anderen, weil es eben nicht dieses Verbrecherische neobolschewistische Links-System Merkels in Frage stellt, sondern nur an seinen Symptomen „herumdoktert“, als ob hier irgendwas „reformierbar“ wäre, wenn man bloß den Islam bekämpft.

  7. PI wird mitfinanziert über Spenden von der Jewish Defense League. Die JDL wurde gegründet von Rabbi Meir Kahane, einem rechtsradikalen israelischen Fanatiker, der die liberale Demokratie in Israel durch eine Theokratie ersetzen und alle Nichtjuden aus Israel vertreiben wollte. Die JDL und die dazugehörige Kach-Bewegung gehören zu den radikalsten Vertretern der illegalen Siedlungspolitik. Das sind fanatisch-religiöse rassistische Suprematisten der ÜBELSTEN Sorte, und diese Leute finanzieren PI.

    Ausserdem weiss man bei PI seit geraumer Zeit nicht mehr genau, wer überhaupt hinter der Seite steckt. Früher wusste man das noch, heute anonymisieren sich die Betreiber über eine Scheinfirma mit Sitz in London, was nichts Gutes vermuten lässt.

    PI ist wahrscheinlich genau das passiert, was einigen anderen „rechten“ Seiten seit 2014 passiert ist (z.B. auch 4chan): (((irgendjemand))) hat dem Betreiber ein Angebot gemacht das er nicht ablehnen konnte, die Seite aufgekauft und im zionistischen Sinne gleichgeschaltet. Seitdem werden auf PI-News wohl vor allem Benutzerdaten abgegriffen um die NWO-NSA-Mossad-Stasiakten zu füttern.

    Das sieht man allein schon daran, dass PI seit einiger Zeit heimlich ein Shadowban-System zur unsichtbaren Sperrung unerwünschter Kommentatoren verwendet. „Shadowban“ bedeutet, dass Kommentare die man auf PI hinterlässt, nur noch für den Autor sichtbar sind und für niemanden sonst. Der Autor wird somit zensiert, ohne dass er diese Zensur überhaupt bemerkt, und schreibt munter weiter Kommentare von denen er glaubt, dass die tatsächlich für andere Leser sichtbar sind. Dasselbe perfide Zensursystem existiert auf Youtube, Reddit und vielen anderen grossen Internetseiten. Ein Zensursystem, dass die Internet-Stasi-Datenkrake munter weiter mit Daten füttert.

    Alleine dass PI so ein perfides Shadowban-System betreibt sagt mir schon alles über die Betreiber. Ich wurde bei PI gesperrt nachdem ich da mal den Kalergiplan erwähnt habe. Das ist einfach kontrollierte Opposition, die den Widerstand gegen die Merkelsche Umvolkungspolitik spalten und neutralisieren soll. Genau wie die AfD mit ihrer „Stresemannstiftung“. Stresemann war ein jüdisch versippter Freimaurer mit klaren Verbindungen zu Kalergis ultrazionistischer Paneuropabewegung. Kontrollierte Opposition.

    Dass die sich Honigmann gekrallt haben hat System. Das Thema Holocaust und Drittes Reich ist allerdings so vergiftet das man da tunlichst die Finger von lassen sollte.

    Wenn hier in Deutschland die Netzneutralität kippt (wie in den USA gerade), ist es mit Widerstand im Internet eh schlagartig vorbei, da man dann nur noch bestimmte vorausgewählte Internetseiten ansteuern kann.

    • Vielen Dank für den Hinweis auf „Shadowban“
      ich werde das weitergeben.
      Danke an Mannheimer für die klaren Worte, habe von pi schon länger keinen guten Eindruck besonders was die Meinungsfreiheit betrifft. Ich wünsche MM von ganzem Herzen, daß er unabhängig bleibt und viele Unterstützer, damit er über Wasser bleiben kann. Es müssen weiter heiße Eisen angepackt werden, eine weich gespülte Sprache ist den Sachverhalten schon lange nicht mehr angemessen.
      Ich bedanke mich für den Mut und den Kampfesgeist für die gute Sache : die Wahrheit und nichts als die Wahrheit.
      Ich will für alle ein besseres Jahr, ein Jahr 2018 für Erneuerung.

    • Sehr interessanter Kommentar, vielen Dank

      Koennen Sie mir sagen woher Sie diese Info haben?

      „PI wird mitfinanziert über Spenden von der Jewish Defense League.“

    • Danke auch von mir, für diese Informationen. Besonders ein Satz aus Ihrem Beitrag gibt mir sehr zu denken.

      „Das ist einfach kontrollierte Opposition, die den Widerstand gegen die Merkelsche Umvolkungspolitik spalten und neutralisieren soll.“

      Warum habe ich das immer vermutet? Die vulgärsten Leserbeiträge wurden veröffentlicht, völlig harmlose, so wie meine, stundenlang „moderiert“. Kommentatoren haben z.T. Unwahrheiten gepostet, ohne jegliche Quellenangabe. Der eine oder andere Artikel zielte auch meist auf eine Sache ab. Gegen die Frauen zu stänkern. Man wußte wohl zu genau, da findet man bei PI ein „dankbares“ und zahlreiches „Publikum“. Schlimmste Leserbeiträge, teils aufwiegelnd gegen die Frauen, wurden da immer und immer wieder veröffentlicht. Das hatte nichts mehr mit Meinungsfreiheit oder berechtigter Kritik zu tun.
      Im Laufe der Zeit haben sich dort viele ( nicht nur Frauen),von PI verabschiedet. So auch ich. Mein Verdacht, hier wird bewußt, nicht nur von den Kommentatoren, auf eine weitere Spaltung in der Gesellschaft bzw. des „Widerstandes“ hingearbeitet, verhärtet sich immer mehr. Der „konservative“ Mann wird zum Schreckgespenst für die dort mitlesenden Frauen.

      Teile und Herrsche

      P.S.: Habe meinen „Account“ löschen lassen. Ich mußte allerdings mehrfach darum bitten!

      • …komisch, dass wir erst hier alle unsere Vermutungen zu PI bestätigt finden, aber auch hier wird moderiert, kann es sein, das auch MM zur kontrollierten Opposition gehört, immerhin, möglich ist alles, irgendwie muss man ja leben und es war sehr erhellend meine Vermutung zu lesen, dass gut frequentierten Bloggern, gerne mal ein nettes Angebot zuteil wird. Muss unbedingt diesen gesamten Streifen speichern, er ist spannender zu lesen, als ein Krimi! Ich glaube, hier habe ich endlich die Menschen gefunden, nach denen ich die ganze Zeit gesucht habe.

        MM: Nochmals: Sollten Sie Ihre Behauptung bei mir, der ich zu den uUbestechlichen gehöre und schon immer gehört habe, wiederholen, sind Sie gesperrt.

        Was die Moderation anbetrifft.

        1.Es werden autimatisch alle Erstkommentare von Neu-Kommentatoren in de Moderation vershcoben,. das macht das System, nicht ich.
        2. Ich behalte mir vor, Kommentatoren zu spereen, die andere Kommentaatoren beleidigen, mich beleidigen, den Blog in den Dreck ziehen, bewusst unwahre Behauptungen aufstellen, Nazipropaganda oder antijüduische Propaganda verbreiten, eindeurtig als Trolls erkennbar sind – oder sonstiwe die Wertigkeit dieses Blog in den Dreck ziehen.

        Von dieser ÜPraxis wird mich nichts abbringen. Menungsfreiheit hat ihre Grenzen. Sonst müsste ich ja jeden, der zum Mord aufruft, zur Tiequälerei, zu Kindesmissbrauch, hier sein Unwesen treiben lassen.

        Ich bevorzuge Fakten antselle perönlicher Meinungen (die man natürlich bringen kann,. Aber nur Fakten, die mit quellen belegt sind.

    • …volle Zustimmung, wobei die bezahlte kontrollierte Opposition viel, viel weitreichender ist, als wir uns alle vorstellen können. Allein über PI werden mindestens fünf weitere bedeutende oppositionelle Gruppierungen subventioniert. Die Spaltung ist also in vollem Gange, gibt nur noch wenig freie Resistance.

      MM: Sie stellen eine Behauptung auf, ohne diese zu beweisen. Welche 5 anderen bedeutenden oppositionellen Gruppierungen werden angeblich von PI gesteurt und finanziert? Nenenn sie mir die Namen dieser Gruppierungenn und vor allem die Quellen, auf die Sie sich berufen. wenn sie beides nicht haben, dann lassen Sie in Zukunft von solchen Behauptungen ab.

      Ich warte auf die Beweise. Sollten Sie diese nicht bringen können, sehe ich mich gezwungen, Sie zu sperren. Denn so gut wie alles, was Sie bislang hier gebracht haben, sind unbewiesene (!) schwere Anklagen. Sie sind in der Bringschuld.

    • Danke für die Information. Ich habe es soeben selber getestet, auf PI greift ein Shadowban. Kommentar gepostet, dann Artikel von einem andern Computer aufgerufen ->
      Kommentar nicht vorhanden. Löscht man alle Cookies im absendenden PC, verschwindet der Kommentar auch dort. Das heißt mit anderen Worten: Jeder Beitrag wir zensiert. Nicht anders als bei den Mainstream-Medien. Ich bin entsetzt.

  8. PI hielt ich schon immer für kontrollierte Opposition. Wer nur bei der Islamkritik steckenbleibt, geht nicht an die Quelle des Übels. Wer nur über die Folgen der Zuwanderung berichtet, hier ein Mord und da eine Vergewaltigung, will nicht an die Ursache der Massenzuwanderung. Wem nützt sie, wer verdient, warum sollen Völker zerstört werden? Ich war kein Leser vom Honigmann, finde es aber erschreckend, was aus der BRD geworden ist. Die Regierung braucht sich über Menschenrechtsverletzungen im afrikanischen Dschungel oder China nicht aufzuregen. Sie ist selbst nicht besser. Jemand sitzt wegen der Meinung eines Diskutanten seiner Seite im Knast. Wer hätte gedacht, daß dieses System mit erhobenem Dauerzeigefinger jemals so tief sinkt?
    Daß PI nicht darüber berichtet, zeigt, daß sie es mit der Systemkritik nicht ernst nehmen. Der ganze Blog ist daher nicht ernst zu nehmen. Gut, ich war dort immer nur zum Lesen. Gott sei Dank. Die Diskussionen waren mir da immer zu flach und erschöpften sich an Einzelfällen. Darstellung der Trauer über Folgen ohne Erforschung der Ursache-bisserl wenig.

  9. Ich bin erschüttert was ich hier erfahre. Und Sie haben sich so eingesetzt für ihn. Das ehrt Sie sehr, dass Sie den Verrat an Ihrer eigenen Person zurückstecken können, wenn es um die Sache der Gerechtigkeit geht. H. Stürzenberger soll sich in Grund und Boden vor Ihnen schämen. Anstatt, dass man gemeinsam zusammensteht, suchen die wieder ihre eigenen Vorteile und lassen ihre Mitstreiter nicht nur im Stich, sondern reden ihnen sogar Übles nach. Mit dem Wort Burgfrieden Ihnen ein Grab schaufeln zu wollen, ist unbegreiflich, in das er jedoch selbst hineingefallen ist, er hat Sie als Freund verloren. Und das wird er noch bitter bereuen.
    Nachdem die Wahrheit eine Tochter der Zeit ist und wir jetzt immer mehr erfahren dürfen über die wahrhaften Zahlen von Auschwitz, weiß ich, dass, wenn nur einer aufgrund seiner jüdischen Abstammung ums Leben gekommen wäre, Sie sich gegen diese Abscheulichkeit mit Ihrem ganzem Sein eingesetzt hätten. Genauso setzen Sie sich auch für die geknechteten Frauen und Kinder die einer menschenfeindlichen Religion ausgesetzt sind, ein. Und das nennt man dann Islamkritik. Anstatt dass man diesen Gebundenen zur Freiheit verhilft und nicht weiterhin durch unsere Toleranz noch schlimmer als je zuvor in die Zwangsjacke steckt und für immer beläßt.
    Ja, die Blogger werden gesichtet wie der Weizen.
    Wünsche Ihnen, lieber H.Mannheimer, weiterhin viel Weisheit, Mut und Bewahrung und wahrhafte Freunde.

    • Vielleicht ist dieser Hinweis auf ein sehr erhellendes Buch überflüssig, mag sein, daß Sie es schon gelesen haben.
      „Wahrheit sagen-Teufel jagen“ Autor Gerard Menuhin
      inzwischen lese ich auf verschiedenen Foren , daß das Buch die Runde macht. Ich habe es schon drei x gelesen und lese immer zwischendurch und schaue auch in den Quellen nach, sofern ich Zeit habe. Ich bin neuen Hinweisen auf mir noch unbekannte blogs nachgegangen und konnte dort Erstaunliches
      lesen. Der Zweifel ist ein guter Begleiter
      Das Rechte erkennen
      und nicht danach handeln
      ist Feigheit

  10. Ohlalaaa….
    Etwas ähnliches hatte ich mir schon gedacht.
    Denkt man weiter drüber nach dann:
    Dann frage ich mich : Quo vadis Pegida-Nürnberg/Dresden??
    ———————————————————————-

    Schon im Oktober:

    Zensurfilter sollen über Europa kommen

    EU-Papier: NetzDG soll europäisch werden, Provider sollen sogar Vorabzensur einführen

    Das am 1. Oktober inkraftgetretene Netzwerkdurchsetzungsgesetz, das Online-Plattformen auf Zuruf verpflichtet, „offensichtlich rechtswidrige“ Inhalte innerhalb von 24 Sunden und lediglich „rechtswidrige“ innerhalb von sieben Tagen zu löschen, soll auch das restliche Europa beglücken. So sieht es ein Papier der Europäischen Kommission vor, das sogar noch über das deutsche Zensur-Induktions-Gesetz hinaus geht:

    So wird den Providern von der Kommission sogar die Anwendung von proaktiven Filterungstechnologien empfohlen, um Inhalte noch vor der Kenntnisnahme zu löschen. Solches würde nicht nur den Bruch mit den Prinzipien der jetzigen E-Commerce-Richtlinie bedeuten, die lediglich ein unverzügliches Tätigwerden vorsieht und insbesondere proaktive Durchsuchungs- und Verhinderungspflichten ausschließt.

    Vielmehr würde ein solches Gesetz den Boden für Orwellsche Echo-Chambers bereiten und die Meinungsfreiheit im Internet erheblich beschneiden. Künftig also bestimmt dann wieder alleine das Establishment, welchen Qualitätsfakenews zu glauben sind und mit welchen wir erst gar nicht konfrontiert werden sollen. Das Gesetzesvorhaben dürfte Wasser auf die Mühlen EU-kritischer populistischer Parteien sein.

    Die geplante Verpflichtung zur Vorabzensur – in Abkehr zum Prinzip nachträglicher Sanktion – entspricht übrigens 1:1 der Aufforderung eines privaten Thinktanks der Zeit-Stiftung, die diskret deutsche Internet-Aktivisten einsammelte und im November letzten Jahres ungefragt eine Digitale Charta postulierte. Dort hieß es:

    „Digitale Hetze, Mobbing sowie Aktivitäten, die geeignet sind, den Ruf oder die Unversehrtheit einer Person ernsthaft zu gefährden, sind zu verhindern.“

    Diese Ende November von der…

    (div. Verlinkungen in dem langen Text)

    https://www.heise.de/tp/news/Zensurfilter-sollen-ueber-Europa-kommen-3849140.html

    Die Tage laß ich von Kongretisierungen um das NetzwerkDG EU-weit umzusetzen, finde die Quelle aber nicht mehr!

    • Das kommt davon, wenn „politische Repräsentanten“ Repräsentanten wählen, die Repräsentanten wählen: die EU-Kommission. Durch diese Repräsentantenmasche wird der demokratische Volkswille effektiv über korrupte Parlamentarier und noch korruptere Regierungschef ausgehebelt und durch die korrupteste aller Institutionen, die EU-Kommission, dreifach ausgehebelt. Wo es keine Meinungsfreiheit gibt, da gibt es auch keine politische Freiheit, wo das freie Wort staatlich unterbunden wird, da ist Diktatur, nicht Demokratie.

      Die Kalergisekte namens EU ist als Ganzes abzulehnen, sowohl die Institutionen als auch das politische Personal, alles andere ist politischer Selbstmord. Die Kalergisekte ist weder demokratisch noch freiheitlich noch liberal: das ist eine Sekte von religiös-rassistischen totalitären Fanatikern, die die Völker Europas erst ihrer Freiheit berauben und dann durch Umvolkung vernichten wollen.

      Die Griechen und Franzosen und Briten hatten recht, die korrupte deutsche Politmafia hat die EU gekapert und was wir hier erleben ist das Vierte Reich in Reinstform, nur diesmal unter der 12-Sterne-Flagge Zions statt unter dem Nazibanner.

      Wenn die Deutschen noch Verstand im Kopf hätten würden die alle sofort die Arbeit niederlegen und in H4 gehen, dann würde das ganze System wie ein Kartenhaus in sich zusammenkrachen.

  11. Ich lese hier lange genug, um es als absurd zurück zu weisen, MM sei ein Neonazi oder sympathisiere auch nur mit ihnen. Auch seine Bereitschaft, selbst nach dem Bruch mit Stürzenberger ihm noch beiseite zu stehen, um Deutschland zu dienen, ist beispielhaft.

    Churchill war auch ein Islamhasser und demzufolge nach herrschender Meinung ein Rechter. Er hat lange vor Stürzenberger den Vergleich Koran – Mein Kampf angstellt.

    MMs Gedanken zur Unterminierung der Meinungsfreiheit sind exakt zutreffend, doch ich werde nirgendwo ähnliches lesen, nicht einmal die leiseste Kritik in den großen Medien. Und das, obwohl die Machenschaften rund um den Justizminister offenkundig sind.

    Den Honigmann habe ich nur selten gelesen. Der schreibt einfach zu viel, womit ich nicht konform gehe. Seine Gefängnisstrafe erscheint als juristischer Skandal.

    Sind Spekulationen über die Zahl der vergasten Juden wirklich sinnvoll? Wird alles besser, wenn es eine Million weniger waren? Angesichts der jahrzehntelangen täglichen Thematisierung des Holocausts gerät jeder Versuch, sich der (möglichen) Wahrheit zu nähern, wie ein Versuch der Relativierung. Und die Art der Massentötungen war unbestritten von beispielloser Qualität. Ich fände es besser, nicht auch hier noch immer wieder dieses Thema aufs Tablett zu bringen. Und offengestanden, ich kann es nicht mehr hören, es hat mein ganzes Leben begleitet, es reicht.

    Ich bewundere Maas` Genialität. Er errichtet ein repressives System, justiert die juristischen Geschütze und überläßt dann die Fortführung und Radikalisierung weitgehend den Mitgliedern der Gesellschaft, insbesondere den denunziatorischen Charakteren und den willigen Helfern. Er erschafft so ein Perpetuum mobile der Meinungsunterdrückung und -kriminalisierung.
    Wohl nur noch mutige Juristen können das jetzt noch stoppen.

    • @Onkel Dapte

      „Sind Spekulationen über die Zahl der vergasten Juden wirklich sinnvoll?“

      Mit diesem Satz beweisen Sie, dass Sie nicht wissen, worum es geht. Die Zahl der „vergasten Juden“ ist jedem, der sich ernsthaft mit dem Thema befasst, ganz genau bekannt. Es geht um die Zahl der in Auschwitz (und anderen Konzentrationslagern) UMGEKOMMENEN Juden. Hier gehen die Ansichten auseinander, und es wird nie möglich sein, eine genaue Zahl zu nennen, aber die Grössenordnung kann man schon feststellen.

      Im übrigen empfehle ich auch Ihnen die Lektüre der im Internet veröffentlichten Standort- und Kommandanturbefehle, auf die @Liesje Türelüre hinwies (sie meinte irrtümlich, diese Befehle seien von den Russen veröffentlicht worden). Siehe hierzu meine obige Richtigstellung.

      https://wissenschaft3000.files.wordpress.com/2014/07/kommandanturbefehle.pdf

  12. Onkel Dapte: Ich fände es besser, nicht auch hier noch immer wieder dieses Thema aufs Tablett zu bringen. Und offengestanden, ich kann es nicht mehr hören …

    Geht mir genau so. Danke für diesen Kommentar.

      • Schließe mich dem an.
        Danke für den top Kommentar, werter Onkel Dapte.

        Nicht, daß man die Wahrheit nicht erforschen sollte. Aber doe Ungeheuerlichkeit der NS-Verbrechen liegt nicht in der hohen oder höheren oder extrem hohen Anzahl der Opfer, sondern in der Perfidie der Vernichtungsmaschinerie.
        In der perfektionierten Planmäßigkeit.

        Und auch mir geht es inzwischen wie wohl vielen so, daß man diese Leichenschau irgendwann mal hinter sich lassen will.

  13. Ein Denunziant berichtet….
    ———————————–
    „Ich zeige in der Woche bis zu 100 Hetzer im Netz an.“

    Die Justiz und auch die Social Media Firmen tun zu wenig gegen den Hass und die Hetze im Netz. Wir haben einen Mann interviewed, der das Problem selbst in die Hand genommen hat und selbstständig dafür sorgt, dass die Hetze Konsequenzen hat.

    (Der Interviewte bat uns darum, anonym zu bleiben)

    VVP: Du zeigst Hetzkommentare in Social Media an – Warum?

    …..

    https://www.mimikama.at/volksverpetzer/hetze-anzeigen/

  14. Es ist vollkommen richtig was hier geschrieben wird und auch überfällig. Auf Pi wird zensiert was das Zeug hält aber schon seid mindestens 2 Jahren. Ich wude immer gesperrt bzw meine Kommentare gleich ganz gelöscht es kam auch vor das sie für 5 min Online waren dann erst gelöscht wurden. Ja über den Sitz in London sollte man nachdenken wer die derzeitigen Rechteinhaber sind. Der Honigmann sollte mal nach seiner Entlassung drüber nachdenken von da zu schreiben wo ihn die Verräter nicht belästigen können. Honigmann hat viele Fans in Südamerika.

  15. 27.12.2017

    Gesetz gegen Hass im Netz: Bundesamt stellt Online-Formular bereit

    Ab dem 1. Januar lassen sich rechtswidrige Inhalte im Netz per Formular anzeigen. Eindeutig strafbare Inhalte müssen künftig innerhalb von 24 Stunden nach Eingang einer Beschwerde entfernt werden.

    Das Bundesamt für Justiz stellt zum Jahresbeginn ein Online-Formular bereit, mit dem Internet-Nutzer Verstöße gegen das neue Gesetz gegen Hass im Netz melden können. So könnten Nutzer die Behörde unkompliziert darüber informieren, wenn soziale Netzwerke rechtswidrige Inhalte nicht im vorgeschriebenen Zeitraum löschen, teilte das Bundesamt (BfJ) am Mittwoch in Bonn mit.

    Das umstrittene Netzwerkdurchsuchungsgesetz verpflichtet Online-Netzwerke, Beschwerden über Hasskriminalität umfassender zu bearbeiten und entsprechende Kommentare schneller zu entfernen. Offensichtlich strafbare Inhalte müssen innerhalb von 24 Stunden nach Eingang der Beschwerde gelöscht oder gesperrt werden, in weniger eindeutigen Fällen gilt eine Frist von sieben Tagen. Diese gesetzlichen Regelungen treten nach dem Ende einer dreimonatigen Übergangszeit zum 1. Januar 2018 in Kraft.

    Bei Verstößen gegen die Fristen können Nutzer auf der Internetseite des BfJ künftig ein Online-Formular ausfüllen. Das BfJ prüft dann, ob es gegen das Unternehmen ein Bußgeldverfahren wegen Mängeln im Beschwerdemanagement einleitet. Das BfJ betonte aber, dass es selbst keine Einträge löschen könne. (dpa) / (hag)

    (Vollzitat)

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gesetz-gegen-Hass-im-Netz-Bundesamt-stellt-Online-Formular-bereit-3928250.html

    Denunzieren leicht gemacht….. !
    Was kommt als nächstes?

    • dann müssten ja ab januar so etwa 20 mio beschwerden jeden tag gegen springer & friends eingehen.
      aber ich glaube da gildet das gesetz dann doch nicht so dolle 😉

    • Na, dann wollen wir das ’schöne‘ Werkzeug mal fleißig nutzen. By the way – ist das Aus-/ Weglassen von Infos in der öffentlichen Berichterstattung nicht auch schon irgendwie Haßpropaganda?! Worunter fällt die Kennzeichnung demokratischer Unternehmungen (AfD, Pegida, IB u.v.a.m.) als „populistische“, Nazi, „rechtsradikale“? Ist doch eigentlich ganz klarer „hatespeech“ und Volksverhetzung, oder?

  16. OT

    der liebenswerte liebe afghane der die tage seine doofe deutsche exfreundin gemessert hat, hat dies wohl mit einem küchenmesser getan.
    nun wird erforscht woher er das messer hatte.
    das ganze könnte den verlauf bestimmen.
    denn, sollte das küchenmesser aus deutscher herstellung, evtl sogar aus solingen stammen, so könnte man annehmen dass das messer nationalsosialistischen herstellungshintergrund hatte. der afghane wäre somit sofort entschuldet und könnte somit schnellstens ein reihenhaus beziehen um sein trauma zu verarbeiten, während deutsche soldatinnen sein dorf in afghanistan bewachen.

    ps: wer wissen will ob hier sarkusmus vorhanden ist, einfach anfragen…

    https://www.focus.de/panorama/welt/pressekonferenz-der-polizei-im-live-ticker-nach-toedlichen-stichen-auf-15-jaehriges-maedchen-jetzt_id_8136404.html

    • Unsere Schutzbefohlenen werden bereits an kriminelle Asylanten ans Messer geliefert.

      Wieviele müssen noch gemessert werden, bis endlich seitens der Pädagogen, Psychologen, Polizei, Kirchen, alle Medien, die jungen unreif und unmündig gemachten noch in den Kinderschuhen steckenden, zu „Refugees welcome“ erzogenen jungen Mädchen „aufgeklärt“ werden, mit was sie zu rechnen haben, wenn sie sich mit diesen andersartig Empfindenden einlassen.
      Wer diese Brut in unser Land gelassen hat und weitere Brut nachzüchtet und nachholt trägt die Hauptschuld an diesem neuen Leid und macht aus unserem Deutschland ein Schlachthaus. Das Blut dieser schutzlos verdummten Jugendlichen schreit zum Himmel. Und, ich glaube focus war es, besaß die Frechheit den Mörder als Deutschen zu bezeichnen (hat sich zuerst verschrieben und kurz danach richtiggestellt.) Der Gedanke ist vor dem Schreiben da.

  17. Zeit für ein OT:

    15-jähriger Afghane ersticht gleichaltrige Deutsche.
    Das las ich gestern Abend auf Videotext ZDF. In mir stieg kalte Wut hoch, auf diese Mörder und auf diejenigen, an deren Händen immer mehr Blut klebt. Wie kann es sein, daß eine solche Tat weit weniger Medieninteresse erzeugt als eine belanglose Äußerung eines gealterten Herren an einer Bar (Dirndlgate)? Ein paar Kerzen am Tatort? Das reicht bei weitem nicht. Wäre ich der Vater, man würde bald von mir hören. Und nein, ich spreche nicht von Vergeltung mit dem Messer in der Hand, es gäbe viele andere Möglichkeiten.
    Immerhin, das ZDF spricht sofort Klartext. Eine Trendwende?

    Apropos Trendwende. Auch hier wird Merkel deutlich kritisiert, das Überschreiten ihres Machtzenits bescheinigt. Immerhin ein Anfang.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article171954903/Presse-zu-Merkel-Desastroese-Werte-bestaetigen-Ihr-Zenit-ist-ueberschritten.html

    Bemerkenswerter Artikel zu den Flüchtlingen:
    Da ruft sogar der Bürgermeister von Badenweiler (!) um Hilfe, weil er mit den Flüchtlingen nicht mehr klarkommt. Bemerkenswert. Wir waren oft in diesem schönen Städtchen, es war immer einen Ausflug wert, zuletzt vor 2 1/2 Jahren. Da gab es noch keine Flüchtlinge dort, eigentlich ist es auch unvorstellbar. Wir haben ausführlich mit unseren Vermietern darüber diskutiert, doch die argumentierten immer, so schlimm werde es nicht werden. Jetzt empfinde ich ein wenig Schadenfreude und frage mich, ob sie sich noch an unsere Worte erinnern.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article171951614/Fluechtlinge-Wenn-die-Regeln-erodieren-erodiert-der-Staat.html

    Kälteeinbruch in Nordamerika und Kanada. Sag ich doch, meine alten Knochen irren sich nie, sie sagen eine kleine Eiszeit voraus. In Ontario, Breitengrad zwischen Dänemark und Frankreich, erwarten sie minus 50 Grad C., irgendwo haben sie die tiefste Temperatur seit hundert Jahren gemessen.
    Jetzt bin ich mal gespannt, ob auch 2017 wieder das wärmste Jahr seit Jahrhunderten ist.
    Videotext ZDF, gestern

    • @ Onkel Dapte

      🙂

      Das mit dem Messer-Afghanen, das habe ich ausfürhlich im vorherigen Strang kommentiert. In meinen Augen ist das kein Jugendlicher, solange es keine eindeutige medizinische Altersbestimmung bei diesem Messerer gegeben hat.

      Diese Mufls sind zu 80% Betrüger und erwachsene Männer.

  18. Facebook u. You Tube in fester Zensur Merkelhand – erlaubt BRD-Jubel- u. tränen reichen von rührenden Zuwanderergeschichten/kommentare ohne Ende! Nichterlaubt politisch kritische Kommentare zum Nachdenken von Andersdenkenden, Freidenkern,Realisten oder gar Kritikern!
    Diese Bösewichte werden mundtot gemacht ! Zuviel Meinungsfreiheit erzeugt BRD-Rebellen !
    Das politisch Schöne in der Welt, wenn sich der Deutsche still verhält !!!

  19. diese PI Schmierage Seite ist für mich schon lange gestorben – dort ist nur mehr widerlichster Zionismus an erster Stelle – Zion Zion Zion – dann lange nix – dann wieder die gleiche jämmerliche Platte. Wir atmen durch Israel, wir leben durch Israel – während einer aus der Knesset in einem Bus zu der Mutter eines Inhaftierten Pali meinte, sie wäre ein Insekt und gehörte zertreten. Tolle Typen arbeiten in der Knesset….Nein, Dankeschön. Aufgewachte sollten um weitere Ecken denken, als immer nur das jämmerliche – der Islam wars – von sich zu geben.
    Logo, die Verbrechen hier werden von den eingekarrten Söldnern und Troglodyten verübt – ABER – wer hat die eingeladen, wer hat die eingelassen, wer lässt die vor Gericht frei, wer verschafft denen Wohnraum – während er die deutschen Obdachlosen kalt lächelnd auf der Strasse verrecken lässt? Deutsche und ihre Rädelsführer, Mitläufer, Speichellecker und Blockwarte übelster bolschewistischer Farbe. Und die Auftraggeber dieses Jahrhundertverbrechens? Nein, ganz sicher sind die gelobt sei Ulla Gestalten nicht von ganz alleine losgezogen.
    Egal, Stürze ist einfach nur abscheulich, und das er gegen M.M. verbal geprügelt hat, wundert mich bei dem Charakter kein bißchen.

    • …der gesamte Widerstand ist durch und durch gekauft und korrupt. Nicht nur Soros investiert in beide Seiten, den Trick kennen auch andere Gestalten

      MM: Mit Verlaub: Ich wurde nichr gekauft. Abgesehen davon ist ihre Behauptung defätistisch – und könnte von enem bezahlten Troll kommen, der nach Stasi-Manier Gerüchte streut, um den Widerstand zu schwächen. Ich werde Sie im Auge behalten.

  20. Insgesamt finde ich es sehr traurig, dass sich die Alternativmedien gegenseitig das Leben schwer machen müssen. Scheinbar reicht der gemeinsame „Feind“ nicht aus. Das hier ist kein Einzelfall. In allen möglichen Alternativseiten liest man immer wieder Hetzte gegen irgend jemand, auch in den Kommentarbereichen.
    Jeder kann sich von den Seiten, die einem nicht zusagen, einfach verabschieden und gut ist.
    Natürlich würde ich mich hier auch wehren. Schade allerdings, dass es überhaupt soweit kommen musste.

  21. Eine seit (gefühlt) ewigen Zeiten bewährte Methode der Herrschenden heißt: „Divide et impera“, also „teile und herrsche“. Es werden alle Kritiker, Gegner und andere, die nicht auf der NWO-Welle Schwimmenden, die nicht „Schulz’schen Goldstücke“ heilig Sprechenden usw. gegeneinander getrieben, gegeneinander aufgehetzt. Perfide, aber sehr wirksam.
    Das schlimme für unsereins dabei ist, dass man sich bald nirgendwo mehr frei wird informieren können. Der große Plan dahinter ist völlig klar, siehe z.B. das bekannte Buch von Menuhin.

  22. PI ist eine Datenkrake. Ein Agent Provocateur, Honeypot. Ich lese da nur noch beiläufig. Aktiv dort bin ich seit 2 Jahren nicht mehr.

    Wie sich PI immer dagegen gesträubt hat, „Progermanisch“ in die Topleiste aufzunehmen…

  23. Lieber MM –
    Ihr Artikel hat mich überrascht. Sicherlich haben Sie Gründe dafür aus Verärgerung so aus dem Nähkästchen von Stützenberger und PI zu schreiben, um einige wichtige Dinge richtig zu stellen. Doch macht dies wirklich Sinn- hätte Sie dies nicht intern durch den gleichen Kontext mit ein wenig geänderten Worten an die betreffenden persönlich zu schreiben und zukommen lassen können?
    Dies hat nichts mit Kompromissen zu tun.
    Manchmal ist es doch besser es werden andere Wege benutzt, um an das Ziel zu kommen.(Pegida mit Lutz Bachmann oder Pirincci mal völlig aussen vor.) Selbst die AFD tut sich da schwer.

    Nun, wenn hier jemand von den LINKEN Deutschlandhassern PI und MM Blog Hassern dies liest, ist es Wasser auf deren Mühlen. Diese denken weiter so … bald die 2 -3 wichtigsten patriotischen mit Blogs mit tausenden Lesern und Zugriffen zerstören sich selbst-
    wegen angegeblicher Ehrabschneidung und klatschen sich vor Freude auf die Schenkel. Diese Verrückten meinen weiterhin, sie sind die GUTEN die anderen sind die Rassisten NAZIS und Gestrigen. Differenzierung in ihrem Utopia Fehlanzeige. Etwa besseres kann denen gar nicht passieren- „die Speerspitze des Widerstands zerbröselt sich quasi selbst“. Leider wird es nie eine Statistik oder Umfrage geben, wieviele Menschen in Deutschland hinter den jeweiligen Alternativen Blogs stehen. Wir wären wahrscheinlich alle sehr positiv überrascht. Da bisher der Erfolg der Blogs und Kritiker im eigentlichen Sinne nicht spürbar oder erkennbar ist, mind. 90% an Kommunikation ist ja in Feindeshand, hackt nun jeder vor Ungeduld platzend auf den anderen mehr oder weniger herum. Ich z.B. bin hier Stammschreiber, allerdings schaue ich in letzter Zeit auch ab und zu auf Youwatch- phil.per. oder PI vorbei und setze Infos daraus in den MM Blog. Ich denke, es ist OK. Auch bei PI gibts einige gute Kritik und Infos die jeder MM Blogger ohne Probleme unterschreiben kann wenn auch div. Schwepunkte anders gelagert sind.
    Man sollte einfach filtern, nicht ganz unbedarft alles 1:1 übernehmen, sondern seine eigenen Gedanken machen. Sonst sind wir gleich weit wie auf der Gegenseite. Trotzdem sind die sich einig wenns diesen heuchlerischen Moralaposteln um Multikulti und Deutschlandabschaffen geht. Und.. auf allen alternativen Blogs wird mit Sicherheit zusätzlich von Trollen und Fake News eingewirkt um Irritationen zu erzeugen, davon bin ich voll überzeugt.
    Ergo:
    Es wäre doch wesentlich sinnvoller, endlich und zwar schnellstens mit allen Kritikern egal welcher Strömungen- gemeinsame Lösungen und Ideen zu entwickeln. Vereinbaren Sie Treffs,Schaltungen,ect. pp. Erstaunlich – Jürgen Elsässer bringt dies auch fertig, auch ihm wurden Intrigen und ähnliches von allen Seiten unterstellt um ihn zu unterlaufen und zu diskreditieren. Er kommt damit inzwischen klar, prallt an ihm ab,hat gute Leute um sich. Der Feind von Deutschland ob von Innen und von Aussen (Ob NWO oder der Islam,ect.) fährt alle Geschütze und Register auf- es ist seine letzte Schlacht und dies weiss er- inkl. Merkel&Konsorten.

    Also bitte.. fassen Sie sich alle ein Herz -ob Leader oder der kleine Schreiber auf den Blogs -wir sollten endlich diese Kaste, diesen erbärmlichen, absurden Zustand in unserem Land ind Europa bekämpfen und beenden. Die rote Linie der Korrektur ist schon längst überschritten, streiten uns wer die besseren Argumente und Konzepte hat. Es ist aber keine Zeit mehr für Scharmützel sonst ist unser Land unsere Heimat Schachmatt. Ende, vorbei. Wir werden uns nie mehr davon erholen.
    Ps.
    Frei nach dem berühmten Mr. Murphy und seinen Gesetzen:
    „Die Natur ergreift immer die Partei des versteckten Fehlers“.
    Trumps Slogan: „Eine Smith und Wesson übertrumpft vier Asse“.
    (*** zurückgehend auf die Lebensweisheit, die eine Aussage über menschliches Versagen bzw. über Fehlerquellen in komplexen Systemen macht.)
    m.f.G. s-h

    MM. ICH VERSTEHE SIE GUT. ABER WENN DUTZENDE MAILS VON MIR AN HERRE UND STÜRZENBERGER NICHT BEANTWORTET WERDEN, SO IST OFFENSICHTLICH VON SEITEN PI KEIN BEDARF AN EINER LÖSUNG DES VON MIR GENANNTEN PROBLEMS.

    UND ÜBER UNSERE FEINDE MACHEN SIE SICH KEINE SORGEN. DIE MÖGEN SICH HEUTE AUF DIE SCHENKEL KLATSCHEN. ABER AN DER ISLAM- UND SYSTEMKRITIK ALS MÄCHTIGER KRAFT WIRD MEIN ARTIKEL NICHTS ÄNDERN. WAS ICH JA AUCH NICHT BEABSICHTIGE.

    SCHAUEN SIE SICH UM UBD NENNEN SIE MIR EINE EINZGE ORGANISATION, IN DER NICHT HIN UND WIEDER SCHMUTZIGE WÄSCHE GEWASCHEN WIRD. EINE SOLCHE WERDEN SIE NICHT FINDEN. NICHT EINMAL BEI DEN KIRCHEN. . UND SCHON GAR NICHT BEIM ISLAM.

    Entspannen Sie sich also. . ICH HABE GESCHRIEBEN, WAS ICH FÜR NÖTIG HIELT, DASS ES AUSGESPROCHEN WIRD. IM DIESER HINSICHT BIN ICH AB EINER BESTIMMTEN GRENZÜBERSCHREITUNG UNBEUGSAM.

    UND DER GROßTEIL DER KOMMENTATOREN GIBT MEINER KRITIK AN PI RECHT.

  24. Die EU-Macht-Eliten und Europäischen Macht-Eliten sind die Aller Schlimmsten NWO-Verbrecher !

    Merkel, Schulz, Juncker und Soros haben viele Millionen Schwarz-Afrikaner in diese Islamische Sklaventreiber-Fallen gelockt und werden Nicht dafür Bestraft und zur Verwortung gezogen !

    http://www.sueddeutsche.de/politik/afrika-ein-sklave-fuer-dollar-1.3772216

    https://michael-mannheimer.net/2017/12/04/ehem-nigerianischer-kultusminister-christen-wurden-von-lybischen-moslem-gefangengenommen-und-dann-wie-kebab-gegrillt/

  25. Warum erscheint dieser Artikel gerade jetzt ?

    Hitlers Verhältnis zum Islam: Nazis rekrutierten systematisch Moslems – etwa 600.000 kämpften in Hitlers Armeen

    https://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/nationalsozialismus/hitlers-muselmanen-fuhrer_id_7908751.html

    Die Nazis sprachen vom „Welt-Muselmanentum“

    Die Nazis machten den Moslems aber trotzdem in den besetzten Gebieten religiöse Zugeständnisse, um sie für sich zu gewinnen. Sie eröffneten beispielsweise Moscheen. Und Soldaten durften ihren religiösen Riten nachgehen. Sie instrumentalisierten den Islam für ihre militärischen und politischen Zwecke, die Propaganda benutzte ihn, um die Beteiligung der Moslems am Krieg religiös zu legitimieren.

    Obwohl es durchaus deutsche Experten gab, die all die Verästelung des Islams durchschauten, wurde er in der praktischen Politik behandelt wie eine einheitliche Religion. Daher sprachen Hitler, Himmler und Co. auch vom „All-Islam“ oder vom „Welt-Muselmanentum“.

    Muslimische Soldaten galten als besonders brutal

    Wehrmacht und SS waren ziemlich erfolgreich bei ihrem Bemühen, muslimische Soldaten zu gewinnen. Mitte 1943, so schätzt der Autor David Motadel, hätten in den Truppen etwa 300.000 Moslems gekämpft. Ein Jahr später waren es dann 600.000. Sie setzten sich vorwiegend aus Aserbaidschanern, Turkestanern, Kalmücken, Ukrainern, Georgiern und Armeniern zusammen, weniger aus Arabern. Die muslimischen Soldaten galten als effektive und brutale Kämpfer; nur die Araber wurden als illoyal und unzuverlässig angesehen.

    Fragen uber Fragen ergeben sich aus dem Focus Artikel .
    Es gibt in den Medien wie auch in der Politik keine Zufaelle .

    • Der Artikel erscheint gerade jetzt, weil die MSM-Typen diese wichtigen Themen nicht der AfD/Pegida/den Rechten/den Islamkritik-„Rechtspopulisten“ etc. überlassen wollen, und weil die Sache mit Stürzenberger politisch Wind aufgewirbelt hat. Das Ausland hat den Fall mitbekommen.
      Und auch viele Deutsche hören nun zum ersten Mal, daß es da Koalitionen gegeben hat.

      Aha, und da muß die MSM auch an das Thema ran… nach bekannter Vorgabe, „Die Demokröten dürfen solche wichtigen geschichtlichen Themen nicht den RECHTEN überlassen“.

      • Nach vorläufigen Recherchen würde ich den Motadel und seine Schriften eher in die Kategorie der „Islam-Verharmloser“ einordnen – Herr Stürzenberger hätte damit einen „tiefen Griff ins Klo“ begangen, ausgerechnet dessen Buch für seine These von der „Nazi“-Verwandtschaft des Islam und des Koran heranzuziehen! Denn der Autor macht genau das GEGENLÄUFIGE: er versucht die Mohammedaner letztlich als „Opfer“ des einzigartig pöhsen Hitler darzustellen! Es geht also darum, wie letztlich „arme, unschuldige Musels“ von „pöhsen Nazis“ INSTRUMENTALISIERT wurden – so der „Perlentaucher“:

        https://www.perlentaucher.de/buch/david-motadel/fuer-prophet-und-fuehrer

        Ja, es seien „deutsche Propagandisten“ gewesen, die den Koran erst „POLITISIERT“ oder Moslems ZUR GEWALT „ANGESTIFTET“ hätten! Guter Moslem, pöhser Teutscher also wie gehabt!

        http://www.msn.com/de-de/news/politik/historiker-motadel-nazis-umwarben-muslime-um-verluste-an-der-front-auszugleichen/

        Wes Geistes Kind der Motadel ist, zeigt schließlich sein Versuch in Joffes ZEIT, den US-Präsidenten Trump als eine Art „Nazi-Gefahr“ zu diffamieren:

        http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2017-08/usa-faschismus-neofaschismus-alt-right-bewegung

      • Gegenüber dieser fiesen Methode, Mohammedaner oder Drittweltler GENERELL als „Opfer Hitlers“ zu stilisieren, ist übrigens schon mal dem Historiker Götz Aly „der Kragen geplatzt“!

        https://www.welt.de/kultur/article4455182/Goetz-Aly-platzt-im-Faschismus-Streit-der-Kragen.html

        Anläßlich der Zensur einer Tafel über die Kollaboration des Großmuftis mit Hitler auf der Berliner Kolonialismus-Ausstellung „Die 3. Welt und der 2. Weltkrieg“, bei der man den Mythos vom „edlen Wilden“ und „pöhsen Kolonialisten“ pflegte, kritisierte er heftig das „Beschweigen“ nicht nur der Tatsache,

        „daß die in der Ausstellung gefeierten SCHWARZEN TRUPPEN der Briten und Franzosen ,unfreiwillige Befreier‘ gewesen seien, sondern auch, daß ,jedes Dorf in Südwestdeutschland von VERGEWALTIGUNGEN DURCH SCHWARZE‘ berichten könne, die ,nicht anders als die Russen‘ gehaust hätten.“

        Verschwiegen werde auch, daß ,einer der GRÖSSTEN FREUNDE NAZI-DEUTSCHLANDS‘ Mahatma Ghandi gewesen sei. Und das, weil es nun einmal ,gleichgesinnte Interessen‘ zwischen den antiimperialistischen Kämpfern und dem ,Feind ihres Feindes‘ gegeben habe.“

        Zu den Kriegsverbrechen von Negern und Mohammedanern in den alliierten Truppenverbänden an der Zivilbevölkerung Südwestdeutschlands, am schlimmsten in Freudenstadt und Magstadt (bei Stuttgart), siehe auch hier:

        http://de.metapedia.org/wiki/Kriegsverbrechen_der_Alliierten_im_Zweiten_Weltkrieg

    • Dazu „passt“ vielleicht als kleine Ergänzung dieses Zitat:
      „Auch das Regime der Araber in Spanien war etwas unendlich Vornehmes: die größten Wissenschaftler, Denker, Astronomen, Mathematiker, einer der menschlichsten Zeiträume, eine kolossale Ritterlichkeit zugleich. Als dann später das Christentum dahin kam, da kann man nur sagen: die Barbaren. Die Ritterlichkeit, welche die Kastilier haben, ist in Wirklichkeit arabisches Erbe. Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden.”
      Adolf Hitler
      Quelle: Adolf Hitler (NSDAP), deutscher Kanzler, 27. Aug. 1942 (Jochmann, Adolf Hitler – Monologe im Führerhauptquartier, S. 370)”

    • Die Zahlenangaben dieses merkwürdigen „David Motadel“ sind völlig unglaubwürdig, da er offenbar Ukrainer, Georgier und Armenier (alles CHRISTLICHE Völker) anscheinend den Mohammedanern zurechnet und so auf „600.000“ kommen will. Auch die Kalmücken von der unteren Wolga sind KEINE Moslems, sondern „das einzige BUDDHISTISCHE Volk“ Europas! Dagegen kämpften viele Mohammedaner in der „Roten Armee“ oder auch bei den Allierten: Berüchtigt ist die „Befreiung“ von FREUDENSTADT im Schwarzwald durch MAROKKANER – mit 3-tägigen PLÜNDERUNGS- und VERGEWALTIGUNGSORGIEN an der Zivilbevölkerung. Ein „Vorgeschmack“ auf das Wüten der „Nafris“ auf der Kölner Domplatte. Wenn „muslimische Soldaten“ als BESONDERS BRUTAL galten, dann will der Autor natürlich insinuieren, daß „nur“ die für Hitler kämpfenden so waren – die anderen, die mit ähnlicher Brutalität auf Seiten der Anti-Hitler-Koalition kämpften, vergißt er oder (was noch übler wäre) blendet sie einfach aus.

      • Dies hatte ich mal auf pi gepostet, weil eine ähnliche Desinformation das Thema war. Wurde prompt gelöscht, das war wohl zuviel als Widerspruch, aber ich nehme an, daß diese Info hier ! Interessenten findet:
        Einheiten aus folgenden Nationen dienten bei der Wehrmacht
        – Italien bis zum Sturz Mussolinis, dann gab es bis 1945 eine italienische WaffenSS
        -Finnland bis Februar 1944, darunter 350 Amerikaner
        finnischer Abstammung
        -Rumänien bis 23.August 1944, freiwillige Legionäre der Eisernen Garde
        -Ungarn bis Ende 1944, bis Februar 1945 in der Schlacht von Budapest, Ofen-Pest, Anfang 1945
        -Slowakei bis Anfang 1945
        -Bulgarien bis September 1944
        -Kroatien bis Anfang 1945
        -Sowjetunion ca. 400.000 bis 600.000 Soldaten, die unter anderem in der Russischen Befreiungsarmee, der Ostlegion,der Polizei und anderen Sondergruppen dienten
        und die Wehrmacht in operativen Fragen unterstützten
        -Spanien (nach der Schlacht um Leningrad1942, die Blaue Division
        -Volksdeutsche, ungefähr 600000 Hilfskräfte, darunter Soldaten der Roten Armeeund etnischer Minderheiten in der Sowjetunion
        -Indien Legion „Freies Indien“
        -Naher Osten Legion „Freies Arabien“
        -Schweden , allein während des Winters 1941/42 haben sich 8.760 Freiwillige von „Svenska Friviligenkaren“ der Wehrmacht angeschlossen, ca 500 dienten in der WaffenSS, dazu kamen Dänen, Norweger , Esten
        Insgesamt waren Bürger aus ungefähr 25 verschiedenen europäischen Nationalitäten Mitglieder der WaffenSS = 6 von 10 Angehörigen der WaffenSS waren Ausländer
        Quelle : Gerard Menuhin, „Wahrheit sagen-Teufel jagen“
        auf den Seiten 150-152, Lühe Verlag, Süderbrarup
        seine Quelle im Buch darselbst angegeben
        Als Schlußwort zu seinem Buch schreibt Menuhin:
        „“Mein Vater versuchte, Frieden über seine Musik hervorzubringen. Ich habe die Pflicht übernommen, dasselbe zu tun, auf die einzige Art, die mir möglich ist“

  26. Klasse! Wieder ein mutiger Artikel von Mannheimer. Längst überfällig. .. Diesen Monopolblog PI zu entlarven.

    Ich habe PI von Beginn an gelesen. Am Anfang war dies ein klasse Blog mit fundamentalen Grundsatzartikeln … Vor allem durch Mannheimer. Auch Stürzenberger war gut.

    Heute ist das ein völlig anderer Blog geworden. Arrogant bei der Löschung harmloser Kommentare. .. erinnert mich an die Praxis von Kahane und Facebook.

    Ein reiner Boulevard-Blog, der fast nur über Übergriffe seitens Moslems berichtet. BILD-NIVEAU.

    PI kann mittlerweile weder dem Blog Mannheimers noch dem von Peter Helmes das Wasser reichen.

    Habe nur noch hin und wieder reingeschaut. Nachdem ich aber heute erfahren habe, mit welch fiesen Methoden PI einen der brillantesten Islam- und SSTEMKRITIKER Deutschlands boykottiert. ..ist PI für mich persönlich Geschichte.

    Was ich hier seitens einiger kommeentatoren über PI gelesen habe …Die starke Bindung zu Zionisten und deren finanzielle Unterstützung von PI … Das lässt mich ab sofirt zweifeln, ob dieser BLOG Teil der Lösung ist, wie ich immer dachte, oder Teil des Problems geworden ist.

    Nur ein Mann im Deutschland hatte den Mut… diesen Giganten anzugehen. Michael Mannheimer. Ihm gebührt unser Dank und unser aller Anerkennung für seinen Mut, jedes heiße Eisen anzupacken.

    Kein anderer Blog kommt diesbezüglich auch nur in die Nähe dieses Blogs

      • @ Alter Sack

        Das wohl nicht, aber seit der Neuerung des Outfits gibt es kaum noch optische Unterschiede zu BLÖD-online.
        Aber den Kommentatoren dort muß man zugestehen, daß sie absolut besser als die bei der BLÖD sind und auch um Lichtjahre witziger. 🙂

  27. hier ein passender artikel in den hassmedien zu PI.
    etwas älter aber dennoch …

    MM: Ich habe Ihren Link gelöscht. Denn meine Kritik an PI möchte ich nicht mit der üblichen Kritik durch das deutsche Medienkartell „beweisen“ lassen. Ich habe him obhigen Artikel einen kleinen Konflikt der islamkritischen Szene angesprochen. Mehr nicht. Daran ist nichts Schlechtes – solch Konflikte werden sogar im Vatikan ausgetragen. Manchmal müssen Dinge öffentlich gesagt werden, wenn sie intern nicht mher gelöst werden können.

    Es gibt in den Sytemmedien keinen einzigen objektiven Artikel über PI, welches sich große Verdienste um den deutschen Widerstand erworben hat. Alles Hass und Verleumdung, was man über PI schrieb und immer noch schreibt.

  28. Sehr geehrter Herr Mannheimer,

    bzgl. meines wegzensierten Beitrags:
    Der Sieger diktiert die Moral und schreibt die Geschichte (um). Zeigt sich auch an der Geschichte Jesu. Ich glaube, die jüdische und römische Geschichtsschreibung erwähnt nirgends Sein Wirken, obwohl es tausende von Zeugen gab, z.B. alleine schon 5.000 Männer bei der wundersamen Brotvermehrung (Frauen und Kinder noch gar nicht eingerechnet).
    Also auch, über die (gerade auch jüngere) deutsche Geschichte besteht erheblicher Diskussionsbedarf. Herr Menuhin, ein Mensch rein jüdischer Abkunft, kann da einiges zur Aufklärung beitragen.
    LG

    MM: Mir ist das klar. Aber Ihren vorigen Kommentar konnte ich nicht stehenlassen. Es gibt im bestzten Deuschthland immer moch Dinge, die nicht gesagt werden dürfen. Weil man juristisch verfolgt wird.

    Über Jesus wird in der römische Geschichtschreibung mehrfach erwähnt:

    Sueton, ein am Kaiserhof geachteter Römer, erwähnt in seinen Kaiserbiografien (De vita Caesarum, 120 n. Chr.) ein Edikt des Kaisers Claudius im Jahr 49, das die Juden aus Rom auswies (Kap. 25,4):

    „Die Juden, welche von einem gewissen Chrestos aufgehetzt, fortwährend Unruhe stifteten, vertrieb er aus Rom.“

    Quelle: C. Suetonius Tranquillus: Divus Claudius (claud 25). Text der Alexander-Thomson-Ausgabe im Perseus-Projekt, abgerufen am 17. Juni 2017 (englisch).

    Ob er damit jedoch Jesus meinte, ist mher als umstritten.Denn dieser war nie in Rom, und der Name Chresost war ein geläufiger name für römische Sklaven.

    Und Tacitus war schon zu Lebzeiten nicht nur als erfolgreicher Politiker, sondern auch als römischer Historiker bekannt. Er schrieb 116–117 seine teilweise recht kaiserkritischen Annalen, deren Bücher 13–16 die Regentschaft Neros beschreiben: Auf die ruhigen Anfangsjahre (A. 13) sei mit dem Brand Roms 64 eine Tyrannei gefolgt (A. 14–16). Nero habe vergeblich versucht, den Verdacht, er selbst habe die Brandlegung befohlen, durch alle möglichen Anstrengungen zu beschwichtigen. In diesem Zusammenhang erwähnte Tacitus die Christen:

    „Um das Gerücht aus der Welt zu schaffen, schob er die Schuld auf andere und verhängte die ausgesuchtesten Strafen über die wegen ihrer Verbrechen Verhassten, die das Volk ‚Chrestianer‘ nannte. Der Urheber dieses Namens ist Christus, der unter der Regierung des Tiberius vom Prokurator Pontius Pilatus hingerichtet worden war. Für den Augenblick war [so] der verderbliche Aberglaube unterdrückt worden, trat aber später wieder hervor und verbreitete sich nicht nur in Judäa, wo das Übel aufgekommen war, sondern auch in Rom, wo alle Greuel und Abscheulichkeiten der ganzen Welt zusammenströmen und gefeiert werden.“

    Quelle: A. 15,44, zitiert nach Theißen/Merz (2011), S. 89

  29. OT – Italien hat das Parlament aufgelöst! Neuwahlen!

    Damit es hier nicht nur um die Vegangenheit geht:
    Die Gegenwart hat gerade jede Menge zu bieten.
    Noch vor dem neuen Jahr!!!!!!!!

    https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5345181/Italien-stellt-sich-auf-den-Wahlkampf-ein
    „Rom. In Italien ist die fünfjährige Legislaturperiode zu Ende gegangen. Nach einer Unterredung mit dem italienischen Premier Paolo Gentiloni sowie mit den beiden Parlamentspräsidenten löste Präsident Sergio Mattarella das Parlament auf. Damit ist der Weg zu den Wahlen frei, als Termin wurde der 4. März fixiert.“

    _______________________

    Und es wurde gerade noch eine Frau in einem Einkaufszentrum abgestochen.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/frau-in-einkaufscenter-erstochen-54322700.bild.html
    _____________________________

    Und der Messerstecher aus Afghanistan hat das mit Vorsatz und Ansage getan!
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/rheinland-pfalz-angriff-mit-dem-kuechenmesser-1.3807897

    _____________

    Und Airbus schreibt Rekordzahlen!

    https://www.welt.de/wirtschaft/article171999322/A320Neo-Airbus-macht-den-spektakulaersten-Deal-seiner-Geschichte-klar.html
    Wirtschaft A320Neo Airbus macht den spektakulärsten Deal seiner Geschichte klar

  30. Es ist doch jetzt alles immer klarer „Klar“,
    denn, überall glaubt der freimaurerische Jude ertappt
    worden zu sein.
    Denn, einerseits will er natürlich „Fassung“ wahren, in
    dem er öffentlich „verstehbar“ sein möchte, andererseits
    aber immer seine Herrschaft beibehalten möchte.

    Folgend…will er natürlich alles beherrschen.
    Folgend…will er natürlich alles …mit „allen Mitteln,
    egal…ob Juden sterben…erringen“….
    und genau deswegen….müssen wir das
    Schlimmste….vermuten..!!

    Ja..ich glaube, es ist so….

  31. Das erste Land,dass 600 v.Chr. gefallen ist, ist Israel unter Elieserl
    das zweite Volk, was uner den Rat der Weisen ( also Freimaurern)
    gefallen ist, ist Ädypten.
    Das dritte Land, ist Italien.
    Das vierte Land ist Portugal.
    das fünfte Land ist die Türkei.
    Das sechste Land ist Tschechien.
    das siebente Land ist Rußland.
    Das achte Land ist Deutschland.
    das neunte Land ist Frankreich.
    das zehnte Land ist England.
    das elfte Land ist die USA.

    und…was glaubt ihr..wer der nächste ist ?

  32. Super Artikel, MM, wie stets!

    Neonazzivorwürfe sind doch nun lächerlich! Zumal PI mit der Nähe zum Antaios-Verlag, Sezession, Der Dritte Weg und Weiteren mit „der neuen Rechten“ paktiert!

    Aber generell ist es sehr schade, dass Gruppen, die in der Sache übereinstimmen, durch Querelen gelähmt werden. Das nutzt nur dem System. :-(((

    P.S.: Weiß eigentlich jemand, was aus kewil geworden ist? Ich habe schon lange keine Artikel mehr von dem einstigen PI-Starautor gelesen!

  33. Candidus volle Zustimmung ….
    PI ist schon lange eine zionistische Blogseite und löscht was das Zeug hält . Ich bin schon viele Jahre dort abgewandert ..Es gibt vereinzelt noch gute Kommentare von User .Aber da habe ich den Eindruck das PI sie durchlässt um nicht aufzufallen ,das es ein linkszionistischen kontrolliertes Instrument ist um die Islamkrititer-EU-System-Kritiker bei Laune zuhalten .

    Es gibt soviele Blog’s wo man sich informieren kann (Gottseidank),da braucht man Pi nicht .

    https://tv.k-networld.de/video/rheinwiesenlager-der-geplante-tod-der-verschwiegende-holocaust-

  34. kewil war PI auch zu direkt
    Schade ,damals hat er seinen eigenen Blog geschlossen ,der war gut . Leider ist er dann zu PI gegangen ….ist schon lange her

    • Das heißt: PI ist Teil der Systempresse geworden. Wer nicht direkt den Stier an den Hörnern packen darf.. weil Leute dann aufwachen würden… Der gehört zum System.

      Damit ist PI eines der letzten Ventile der Systempresse, wo man gezielt der Bevölkerung gestattet, den Überruck ablziassen…. damit der Kessel nicht explodiert.

      PI …VOM POLITISCH INKORREKTE ZUM POLITISCH KORREKTEN MEDIUM. NUR HATS BISKANG KEINER BEMERKT. AUSSER MANNHEIMER ….

    • @vbiersauer sagt:
      29. DEZEMBER 2017 UM 07:01 UHR

      Dem stimme ich nicht zu.

      Habe einen 2teiligen Vortrag von ihm gehört.Teil 1 (Kleine Eiszeit) war präzise und erhellend.
      Teil 2 (Die Welt von Morgen) eine pessimistische fragwürdige „Einspurung“, ganz im Geiste des (neg. propagandierten) Klimawandel. Dh Soros etcetc.
      Meine aufmerksame dennoch unauffällige Nachfrage wurde schnell mit Mainstream beantwortet.
      Fazit: Kein Diskurs, dafür Fokus auf Angstnarrativ.
      Seine Zeitkritik ist alarmistisch. Wir wissen wem das dient,

      Offene Diskurse sind apriori nicht alarmistisch.
      Sie sind nüchtern und dadurch befreiend.

  35. @ mm

    Zu PI – da hätte ich grundsätzlich eine Anfrage:
    ich verlinke hin und wieder einige Artikel von PI hier auf Ihrem Blog.
    Manchmal sind Themen einfach zügig und ohne viel Rechercheaufwand meinerseits gut zusammengefaßt; sicher immer unter der Prämisse, daß ich PI als quasi BILD der Islamkritiker im Netz betrachte. Hatte ich auch schon vor diesem Artikel hier so gehalten.

    Es geht mir bei PI um schnelle Netto-Informationen aus Sicht von halbwegs gut informierten und nicht MSM-vorformatierten Journalisten.
    Trotz allem wird niemand es sich nämlich niemand auf PI leisten können, schlecht recherchierte Fakten irgendwie regierungskritisch zu veröffentlichen. Ich hoffe, daß Sie das richtig einordnen, werter Blogkapitän, da mir bewußt ist, daß Sie mit PI eine offene Rechnung haben. Wenn Sie grundsätzlich keine Verlinkungen von PI auf Ihrem Blog wünschen, könnte ich das auch verstehen; aber ohne eindeutiges „Niet“ würde ich diese Quelle, die aktuelle Ereignisse oftmals noch vor meiner eigenen Recherche gebündelt vermittelt, weiterhin hin und wieder hier einbinden.

    Ich hatte schon vor längerer Zeit immer mal wieder das analytisch sehr flache Niveau von PI beanstandet, weswegen ich dort nicht schreibe.
    Die Kommentatoren sind dennoch mit die witzigsten, die man lesen kann. Viele jedenfalls. Einige scheinen hier regelmäßig mitzulesen, da ich gerade im Falle der neuen Messerermordeten Jugendlichen 15-Jährigen ein direktes Zitat von mir dort gelesen habe.. Zufälle sind möglich, aber ich gehe davon aus, daß hier regelmäßig auf gerade von den Autoren mitgelesen wird; vieles finde ich später auf PI in deren Artikeln wieder, was ich vorher hier gelesen habe.

    Wenn PI aber vor „uns“ dran ist, dann sind sie meist was Fakten angeht, sehr genau fundiert. Anderes könnten sie sich auch nicht leisten, da auch PI unter dem Beschuß der Zensoren und Anzeigenprofis steht.
    _______________________
    http://www.pi-news.net/2017/12/abdul-d-afghane-15-jahre-moerder-eines-deutschen-kindes/
    Und wieder ein schnell gealterter „Jugendlicher“ aus Südland
    Abdul D.: Afghane, „15 Jahre“, Mörder eines deutschen Kindes

    Im Fall der hinterhältig ermordeten 15-Jährigen, die schon wieder keinen Namen erhält, und der ähnlich gelagert wie bei Maria L. als lokales Ereignis bzw. hier Beziehungstat von den Medien heruntergespielt und möglichst verschleiert wird, möchte ich dies zum Beispiel tun.
    (Auch wenn gerade dieser Artikel PI-kritisch ist)

    Wie ich im letzten Strang schon vermutet hatte, handelt es sich um einen geplanten Mord, dem eine lange Phase des Stalkings seitens dieses Mörders vorausging.
    Der angeblich 15-jährige Afghane ist mit Sicherheit über 30. Das sehe ich ohne Altersprüfung. Meiner Vermutung nach zwischen 33 und 35, manche Hinweise ließen sogar eine Überschreitung der Altersgrenze von 40 schätzen!

    PI brachte das Bild aus der BILD. Naja, ich hatte gestern noch gesucht, und keine Bilder von diesem Mufl gefunden.

    Aber ich gehe davon aus, daß die Mufls fast alle über 18 Jahre alt sind.
    Da stellen sich dann viele neue Fragen. Hier im Blog bereits beantwortet für viele, ich weiß. Ich äußere mich aber auch zu aktuellen Themen, um Skandale anzusprechen, die in ihrer Art und Summe sehr wohl Rückschlüsse auf die dahinterliegende Agenda zulassen. Einer davon ist der Fall Maria L., der SIE final das Amt kosten wird. Und weil SIE das weiß, versucht SIE mit IHRER Hofpresse solche Fälle umzudeuten. Dieser hier ist ein weiterer Fall, der IHR das Amt konsten wird, wenn es nicht schon sowieso ein Ende hat mit IHRER Regentschaft.

    Und siehe da, werter Blogkapitän, hier werden Ihre Thesen und Erkenntnisse, auf tieferer Ebene zusammengetragen und erarbeitet, dann einem eben nun mal flacher strukturierten Publikum vermittelt. Ich kann das nicht nur schlecht finden; im Sinne meiner im vorherigen Strang zur „Spaltung der Islamkritik-Szene“ ausgeführten Ideen zur formativen Vorgehensweise. Ich will gerade am Sichtbaren, an der Wirkung dieser üblen Zwangsislamisierung und Zwangszuwanderung, die alle Patrioten gemeinsam bekämpfen wollen, einer Spaltung entgegenarbeiten.
    Sie finden hier Ihre Ideen; Ihre Bemühungen, Erkenntnisse zu vermitteln, sind inzwischen auf ein weites Feld verstreut worden und haben dort Wurzeln gefaßt

    Broder spricht nun erstmals deutlich und öffentlich aus, daß die Nazis eine LINKE Bewegung waren. Eine Aussage, die bisher noch als knallrechte Hetzpropaganda gewertet wurde, nimmt ein anerkannter jüdischer Intellektueller, der in der etablierten Medienszene bekannt ist, auf und stellt sie nun endlich zur Diskussion.
    Der Fall der ungerechten Verurteilung von Stürzenberger hat ebenfalls für die deutschen Patrioten positive Folgen gehabt; nun wird der Islam von sehr sehr vielen Deutschen völlig anders konnotiert als bisher. Genau das wollte die romantisch-verklärte Islamwissenschaftler-Szene verhindern. Jetzt geht das nicht mehr.
    Dank unermüdlichen Vorarbeitern und Pionieren wie Ihnen, dank breitenwirksamer Taten und Ereignisse und auch dank des Erreichens und Aufbauens einer breiten Leserschaft, die zum Beispiel bei PI liest und kommentiert; ohne Streuung und großer zahlenstarker Resonanzfelder werden uns die bestens organisierten Feinde in die Tasche stecken, das ist hier glaube ich jedem klar. Daher hat aus meiner Sicht gerade PI eine wichtige Funktion für die Informationsarbeit.
    Weiter also im Text…. denn es handelt sich um den Fall
    „Ladenburger 2“ sozusagen.
    Wieder ein altersfehleingeschätzter Mufl, wieder ein geplanter Mord, wieder das Opfer eine junge Deutsche, eine Jugendliche, die der kriminellen Positiv-Propaganda der Regierung und dieser Idioten von Gutmenschen in Schulen und überall zum Opfer gefallen ist. Wieder Polizeiversagen, wieder ein Opfer der political correctness!
    Nach immer gleichem Muster! Wie lange noch?! Solange, wie wir das nicht einem Millionenpublikum trotz Nachrichtensperre durch IHRE Medien VERMITTELN!
    ____________

    Eine Frage ist die, die der Autor gleich selbst stellt:
    „Man fragt sich mittlerweile, ob dieses Deutschlandvernichtersystem, bestehend aus sogenannten „Regierungs“-Parteien, Lügenpresse und linken Idioten, die es am Leben erhalten, selber so debil ist, oder nur denkt, dass wir so dumm sind?
    Beides ist tragisch, vor allem für dieses Land und für all die toten Deutschen – jene, die es schon getroffen hat und die vermutlich vielen, die noch folgen werden.“

    Eine andere wird durch die Kommentatoren aufgeworfen:
    “ Umsiedler 28. Dezember 2017 at 22:26
    Was soll das? Wem nutzt das, dass wir hier offensichtlich vergackeiert werden sollen. Wenn der Kanacke 15 ist, bin ich noch nicht geboren.“

    “ gonger 28. Dezember 2017 at 22:27

    Warum wird hier ein neuer Fred aufgemacht?
    Na gut, nicht mein Sache. Zusammenfassung:
    Meine Einschätzung der Geschehnisse ist ganz klar weil es immer so ist:
    Teenyliebe: Fremde Haut ist interessant, die Schule predigt ‚Integration‘ und „Schule gegen Rassismus“. Also setzt man das einfach vor Ort um und lasst sich vom den ach so armen 5000,- Mufl mal richtig so entjungern.
    15-jährige Teenie-Mädels sind für „gute Ratschläge“ nicht erreichbar. Selbst eine Teflon-Pfanne bewirkt mehr.
    Die Eltern haben das Chaos kommen sehen aber sind bei der RF-Polizei (da regiert doch die SPD-Behinderte?) „politisch korrekt“ abgeblockt.
    Es gab ein „normenverdeutlichendes Zugangsgespräch (= verquastes Soziologen Deutsch) bzw. eine „Ansprache“ (= Polizeideutsch). Auf altdeutsch heisst das „Du, Du Du“.
    Es musste sich in einer 10.000 Einwohner so kommen wie es kommen musste weil man sich immer über den Weg läuft.“

    “ gerswind782 28. Dezember 2017 at 22:30

    Langsam verliert man den Glauben, an die Politiker so wieso, auch an Psychologen, Sozialarbeiter und Betreuer, die in der Asylindustrie tätig sind. Dieser “ M a n n “ soll minderhährig sein, dass ich nicht lache. Bin selbst Mutter von Söhnen. Ich weiß, wie mein Kind mit 17 Jahren aussah und wie sie mit 30 Jahren aussehen. Haben diese Menschen keine Augen im Kopf? Oder wird das Alter der „Flüchtlinge“ einfach herab gestuft, damit mehr Geld in die Hände der Asylmacher fließt? So langsam muss man doch davon ausgehen, dass die schon länger hier Lebenden nur noch Verachtung bei den politisch Zuständigen genießen, denen man alles unter jubeln kann, ohne dass es bemerkt wird. Die Absicht der Politiker und ihrer gesamten Mittäter (Beamte, Richter, Polizei) ist jetzt klar zu erkennen, die deutschen Bürger dem muslimischen Mob zum Opfer vor zu werfen, wie seinerzeit die Christen in den Arenen Roms.
    Ich finde keine Worte mehr!!!“

    __________________________________
    eigene ANMERKUNG:
    Tatsächlich muß man sich nach den Interessen fragen, die hinter diesen massiv gehäuften „Saatsversagen“ bzw. „Behördenversagen“ liegen, die solche offensichtlich Erwachsenen ebenso wie die Presse es tut, ständig als Jugendliche einstufen.

    _____________________________________–

    “ HessiJames 28. Dezember 2017 at 22:33
    wer solche Arschlöcher auf unsere Gesellschft lässt, gehört an den Marterpfahl….“

    “ Eugen von Savoyen 28. Dezember 2017 at 22:34

    Volker Poß, der SPD-Bürgermeister von Kandel, hatte 2015 einen „Runden Tisch Asyl“ initiiert, bei dem Vorurteile abgebaut und „persönliche Beziehungen“ entwickelt werden sollten:

    https://www.vg-kandel.de/vg_kandel/Bildung%20&%20Soziales/Soziales/Runder%20Tisch%20Asyl/

    “ Polit222UN 28. Dezember 2017 at 22:34

    Die Kartell- und Deutschland-Vernichtungs-Parteien, kennen die Wahrheit, setzen aber darauf, daß die große Mehrheit der einheimischen Bevölkerung – dank der Informationsunterdrückungsunterstützung durch ARD und ZDF-Schergen – die wesentlichen Infos nicht erhält (wohl – bislang- zu recht).

    Die LINKEN VOLLPFOSTEN und Kolchchosen-Brigaden-Mordbrenner (G 20-Krawall-Fraktion), mit ihrem politischen Arm bei der Ex-Mauermörder-Partei, und den deutsch-HASSENDEN grün-lackierten Steuermittel-Parasiten, spielt vermutlich auch ein gerütteltes Maß an grenz-debiler Verblödung, in Kombination mit Bildungsferne (Studienabbrecher-Partei) eine nicht unerhebliche Rolle……“

    _______________________—

    eigene Anmerkung:
    Ich denke nicht, daß es sich bei diesem flächendeckenden und nur schleppend nachgebesserten „Behördenversagen“ nur um linke Anweisungen von oben geht.
    Die tief sitzende Angst, nicht als RASSIST gemeldet zu werden, dürfte auch eine Rolle bei der Altersfehlangaben-Beglaubigung durch die Behörden mittels Anerkennung der frei erfundenen Angaben der „Fluchtilanten“ spielen, aber das allein KANN ES NICHT SEIN. DA MUß NOCH WAS IM BUSCH SEIN. Es muß direkte Befehle geben. Falls jemand da mehr weiß, es wäre IHR politischer Genickbruch, wenn man da etwas Belastbares auffinden könnte!

    _____________________________

    “ Horst_Voll 28. Dezember 2017 at 22:36

    Eugen von Savoyen 28. Dezember 2017 at 22:34

    Volker Poß, der SPD-Bürgermeister von Kandel, hatte 2015 einen „Runden Tisch Asyl“ initiiert, bei dem Vorurteile abgebaut und „persönliche Beziehungen“ entwickelt werden sollten.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Erfüllt für mich den Tatbestand der Begünstigung eines Mordes und Billigung weiterer schwerer Straftaten. Darauf steht doch sicher Gefängnis?“

    ___________

    Ein weiterer Kommentator von PI liefert diesen sehr anschaulichen Artikel per Link, (wobei ich sicher sagen kann, daß die Computerschätzungen ebenfalls noch mal um ca. 5 Jahre zu jung geschätzt sind, da die Normierung nach UNSEREN genetischen Alters-Merkmalen justiert sind):

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3863392/Foster-mother-discovers-12-year-old-Afghan-refugee-orphan-cared-21-year-old-jihadi.html

    https://www.svz.de/lokales/rostock/aerger-wegen-problem-kids-id18052716.html

    ________________

    Hier der Mörder Abdul mit Ex-Freundin – Angeber auf Brautschau..lässig an entsprechendes schwarzes Fahrzeug gelehnt, posend mit Sacko über linkem Arm hängend!
    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/abdul-d-und-ex-freundin-mia-200643766-54322384/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    SOLCHEN MÄNNERN ZAHLT DIESE SCHWERVERBRECHERIN IN DER REGIERUNG UND IHRE BÜTTEL IN DEN AMTSSTUBEN MOTANLICH 5000 EURO AUS UNSEREM STEUERGELD! UND ZEITGLEICH LÄßT SIE UNSERE RENTNER UND RENTNERINNEN IN GROßER ZAHLE HUNGERN UND DEMÜTIGEN!

    ____________________

    “ OMMO 28. Dezember 2017 at 22:38
    Der Typ ist doch schon längst Opa.
    In Afghanistan mit drei Frauen verheiratet.“

    ICH WÜRDE SAGEN BEI DER BESOLDUNG HIER IN SCHLAND KANN ER SICH NUMMER 4 LOCKER LEISTEN – UND 23 KINDERLEIN!
    DER BAUT SICH VON 2 MONATSGEHÄLTERN AUS UNSEREN STEUERN HIER IN AFFGANISTAN SCHON MAL LOCKER EIN HAUS UND VON DEN NÄCHSTEN 2 MONATEN LEGT ER SICH EIN KONTO AN, DAS DIE DORTIGE ALTERSVERSORGUNG FÜR ALLE 28 DARSTELLT!

    ______________________________

    “ Buntlanddissident 28. Dezember 2017 at 22:39

    Die Bestie ist nach dem Augenschein mindestens 30. Sind „unsere“ Behörden so verblödet und verballert – oder sitzen die Komplizen der Invasionsheere und Dschihadmörder nicht nur im Kanzleramt und den Bürgermeistereien, sondern auch schon in den Amtsstuben und Gerichten?

    Unbestechliche Juristen wie Jens Maier, Maximilian Krah und Professor Schachtschneider müssen da ran, um die Helfershelfer der Mörder aus dem öffentlichen Dienst rückstandsfrei (ohne Pensionsansprüche) zu entfernen.

    Kein Wunder, daß sich in Kandel ein Gestrüpp von Asyllobbyisten in den Behörden breitgemacht hat („Verbandsgemeinde Kandel – Runder Tisch Asyl“ und „Kandel Aktiv: Initiative für die Flüchtlinge in der Verbandsgemeinde Kandel“), verantwortlicher Bürgermeister Günther Tielebörger, Bismarckstraße 15, 76870 Kandel“

    ______________

    Und so weiter, noch viele weitere sehr treffende Kommentare mehr.

    Alles zeigt, daß dieser Fall den finalen Stich in das Wespennest getätigt hat!
    EGAL was die MSM unternehmen werden, sie stehen bereits in Suspektion wegen Maria L. und nun können sie nicht so leicht noch mal das Gleiche veranstalten; einige rückten daher schon früh mit den Tatsachen heraus!

    Es geht nur in kleinen Schritten, aber es geht etwas.
    Und DAS HIER, das ist FUTTER FÜR DIE AfD, für die Prozente bei den NEUWAHLEN hier in Deutschland!

    Daß Italien die Regierung aufgelöst hat, hatte ich schon erwähnt…. 😉

    • Ja, dieser „Fall Ladenburger 2.0“ MUSS jetzt das definitive ENDE Merkels und ihres „Inzucht-Forschers“ Schäuble bedeuten, in der Folge dann auch das Ende der diesen Monstern folgenden Bonzen aus Verwaltung und Asüülindustrie, die ihr armseliges Leben buchstäblich mit der „Abschaffung des deutschen Volks“ fristen!

      Klar, diese Monster Merkel + Schäuble wollten hier eine „Zucht-Anlage“ für die schnelle „Umzüchtung“ der Deutschen errichten – dazu braucht es aber richtige Männer, die man unter dem Deckmantel von „Jugendlichen“ MUFLons EINGESCHLEUST hat!

      Das ist eine Art Aktion „LEBENSBORN“ auf Schäublerisch statt auf Himmlerisch – mit 5000 Euro „Deckprämie“ für den afghanischen oder syrischen „Hengst“! Bloß sollen statt „arischer“ nunmehr „eurasisch-negroide“ oder „eurabische“ Kinder für das „neue Europa“ der Brüsseler Schwerverbrecher erzeugt werden.

      Diese Schwerkriminellen aus Uckermark und Schwarzwald müssen jetzt ihrer Bestrafung wegen Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zugeführt werden – noch bevor es ihnen gelingt, ein Flugticket nach Südamerika zu lösen.

      • @ Alter Sack,

        werter Verfasser von stets hochwertigen Kommentaren, und wenn es das LETZTE ist, was ich tun sollte, aber das mit Südamerika, da brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.
        Die Welt ist derartig klein geworden…. 🙂

      • Hier geht es noch jemandem genauso wie mir. Es geht mir schon 3 Jahre lang so, sehr intensiv. Nicht nur Berlin, neinein, München geht da auch ganz gut.

        _____________________

        „Bin Berliner 29. Dezember 2017 at 00:18

        survivor 29. Dezember 2017 at 00:12

        Wieviele tote Töchter und Söhne brauchen die 87% deutsche Gutmensch-Volltrottel eigentlich noch bis sie mal was kapieren?
        **Es tut jeden Tag mehr weh unter solchen Volltrotteln zu leben.
        _________________________________

        **Daran habe ich am meisten zu knabbern..

        Es ekelt mich an! Rausgehen ist voll nervig geworden..

        Den Leuten sieht man teilweise Ihre Blödheit schon an. Gerade hier in Berlin!“

      • @ eagle1 10:22 Uhr

        „Die Welt ist klein geworden…“

        Ja, wenn ein 96-jähriger (!) hinter Gitter muß, weil er in seiner Jugend mal zur falschen Zeit am falschen Ort Auschwitz berufstätig war, dann muß MerKILL erst recht LEBENSLANG hinter Gitter wegen ihrer AKTIVEN Ermöglichung von tausendfachem Mord, Vergewaltigung, Körperverletzung, Erpressung, Raub oder Diebstahl an unschuldigen deutschen Bürgern (von ihren monströsen Wirtschafts-Verbrechen zum Nachteil des arbeitenden deutschen Volks und zur Ruinierung unseres Staates ganz zu schweigen)! Hier:

        https://schluesselkindblog.com/2017/12/29/beihilfe-und-luegenmedien-warum-tv-macher-auch-noch-mit-ueber-90-in-den-knast-wandern-koennten/

    • eagle 1
      BILDon + veöffentlicht heute ein Foto des „15“ Jährigen.!
      Headline:
      Afghane ersticht Mia (15) aus Eifersucht, ihr Vater klagt an „Wir haben ihn aufgenommen wie einen Sohn“-
      Abdul D. (15) kam als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling illegal nach Deutschland, ist derzeit Asylbewerber. Er sitzt jetzt in U-Haft. Mit einem 20 Zentimeter langen Küchenmesser hatte er in einem Drogeriemarkt in Kandel (Rheinland-Pfalz) immer wieder auf seine Ex-Freundin Mia (†15) eingestochen. (..)

      Text gegen Bezahlung! Typisch BILD.

      Eagle Sie haben Recht. Die öffentliche Täuschung des Alters des Refugee Mörders ist durchaus mit dem fall M. Ladenburger vergleichbar. VOn der Polizei, Behörden und den Medien wie üblich sofort wieder heruntergespielt- ausschließlich als Beziehungstat negiert.Deutschland wird belogen und betrogen weil „es kann nicht sein,was nicht sein darf“. Der Albtraum muss aufhören – nur wo sind die Hebel?
      Eine Lüge, so sagte Martin Luther, sei „wie ein Schneeball: Je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.“ Da hilft es nicht einmal, die Lüge als solche zu kennzeichnen. Denn auch dadurch wälzt man den Ball weiter – und lässt ihn ungewollt immer mehr anwachsen. Die fatale Einsicht lautet: Selbst eine Widerlegung kann kontraproduktiv sein – weil auch sie Luthers Schneeball weiterwälzt. (Psychologe Gordon Pennycook und der Ökonom David G. Rand in einer Studie mit mehr als 1.800 Probanden experimentell untermauert.)

      „Das System Merkel – Psycho-Horror ohne Ende?“
      https://deutsch.rt.com/meinung/61259-system-merkel-psycho-horror-ohne-ende/

      • Wertes Schwabenland-Heimatland

        Ich habe Ihren auf mich bezogenen Kommentar erst jetzt gelesen. Verzeihen Sie also, daß ich nicht eher darauf eingegangen bin.

        Ja, Sie sagen es: Das MUß AUFHÖREN!
        SOFORT!
        Und dazu gibt es nun mal nicht viele Wege. REMIGRATION in großem Stil ist ein guter Anfang.
        Dann umfassende DEISLAMISIERUNG am besten in GANZ EUROPA.

        Dazu muß dieser EU-Haufen verschwinden.

        Ich weiß nicht, ob das durchgedrungen ist, aber in Italien gibt es bald Neuwahlen!
        Ein Land mehr, was dann dem Vorbild Österreichs folgt?
        Lega Nord, ich hoffe, ihr macht das Rennen!

        Die Italiener und besonders die Italienerinnen haben die Schn**ze gestrichen voll von diesen „Glücksbringern“, die durch ihr Land marodieren und ihre Bahnhöfe belagern.

    • Noch einer als Nachtrag:

      “ DieStaatsmacht 28. Dezember 2017 at 22:41

      @ein sachse:

      Dieser hässliche Eindringling ist um 32 Jahre als …

      Das weitere wird von einer systemkonformen Schwarzrobe erledigt.

      Die wird sorgsam ausgewählt auf den Fall angesetzt damit alles im Sinne des vorherrschenden Asylregimes arrangiert wird.

      Die Schwarzrobe befindet darüber wie Alt der Invasor ist entscheidet letztlich was weiter geschieht.

      Dabei wird nichts dem Zufall überlassen und die sogenannten Urteile im Namen des Volkes haben vor allem abschreckendere Wirkung auf die Bevölkerung. Denn mit der juristischen Ignoranz und dem aufgesetztem linientreuen Verhalten der Schwarzroben soll eines verhindert werden, dass die Bürger vielleicht eine andere Sicht auf die vorherrschenden politischen Verhältnisse bekämen.

      Medien und Justizaparat sind die letzten Stützen des Merkel Regimes.“

      EIGENE ANMERKUNG:

      Medien und Justizapparat sind aber leider sehr sehr mächtige und wirkungsvolle Stützen des inzwischen total faschistoid gewordenen Systems.

      • Hier noch ein Kommentar, der die Parallelität zum Fall Ladenburger auf den Punkt bringt. Das genau sehe ich auch.
        Die 100%-Gutmenschen-Fall-Ähnlichkeit soll deshalb verschwiegen werden, damit andere solche Mithelfenden Guttrottel nicht auf die Idee kommen können, daß sie in GEFAHR sind.

        “ gonger 28. Dezember 2017 at 23:01

        Ladenburger lebt!
        http://www.bild.de/
        „Wir haben ihn aufgenommen wie einen Sohn“.
        Alles klar. Also Ladenburger-Fall 2.0 (reloaded). Das Mädel hat schreckliche Eltern bekommen. Die Eltern, also 100% Gutmensch, haben also ihre Tochter dem alten Islam-Sack ausgeliefert, versucht die Notbremse zu ziehen (Anzeige) oder sehe ich was falsch?“

      • Ich wollte dann doch noch eine Randbemerkung zu diesem „aufgenommen wie einen Sohn“ anbringen.

        Ich bin dezidiert und heftigst für die härtestmögliche Abstrafung von Eltern, die sich der „Kuppelei“ schuldig machen!

        Diesen Grünlinksverstrahlten muß endlich mal eine kalte Dusche übers Hirn geschüttet werden, aber eine eiskalte!
        Es muß doch möglich sein, die ein paar Gänge weniger ausländerfreundlich zu machen.

        Der bedauernswerte Vater und die Mutter dieser Ermordeten im dm-Markt hätte mal genauer hinschauen müssen. Daß der Freier seiner MINDERJÄHRIGEN Tochter nicht 15 sein kann, sieht jeder Trottel.
        Normale Eltern sind da mißtrauisch und forschen nach. Sie bremsen den Kontakt ab, legen dem wildfremden Kerl ohne Paß, der locker ein IS-Kämpfer sein könnte, ein paar Klötzer in seinen Weg.

        Es ist immer noch STRAFBAR, wenn man erwachsenen fremden Männern sexuellen Zugang zu seinen minderjährigen SCHUTZBEFOHLENEN Kindern gibt!

        Jawosammadenn!

        Zusätzlich zum ohnehin unverkraftbaren Schaden an Leib und Seele für die in jedem Fall bedauernswerten Eltern und Hinterbliebenen anderne Verwandten sollte solche Eltern, die das Kennenlernen auch noch lanciert und begünstig haben, eine Anzeige wegen KUPPELEI ereilen.
        Man muß inzwischen mit Abschreckung gegen diese Grünlinke Naivität, die als Staasraison ausgegeben wird, ankämpfen.

        ————————–

        OT – wie ich vermutet hatte.

        Spahn hat sich durch seine schwule Heirat zum OBERMUFTI-NEUES-GESICHT der IDU qualifiziert. Sehr sehr konservativ, der Junge.

        Also los, IDU, aufauf in den nächsten Wahlkampf!

        http://www.bild.de/politik/inland/fdp/koalitionen-nur-ohne-merkel-54319046.bild.html

        Merkel ist WEG!
        Juchuh!
        Es lebe die neue „EHE für ALLE UND ALLES“-Genderisten-IDU!

      • Meine Sichtweise hat hier noch jemand recht griffig auf den Punkt gebracht:

        “ Kohlenmunkpeter 28. Dezember 2017 at 23:49
        Ja, da scheinen sich wieder die schlimmsten Befürchtungen zu bestätigen. Die minderjährige Tochter wurde wissentlich und sehenden Auges an diesen über 30- jährigen pädophilen Afghanen ausgehändigt. Warum tun Eltern so etwas? Es kann ja nur aus Geltungsdrang, Egoismus, Narzissmus und Naivität heraus geschehen sein: Seht her, wir sind tolerant, weltoffen und frei von Vorurteilen und Rassismus. Wir geben unsere Tochter einem mittellosen Flüchtling aus Afghanistan. Wir sind edel, hilfreich und gut.
        „Eine Tochter verloren, aber einen Sohn gewonnen.“ – War es das wert?
        Wären die Eltern klar bei Verstand gewesen, hätten sie den Afghanen nach seinen ersten Morddrohungen gegen ihre Tochter unschädlich gemacht. Der Vater hätte vielleicht zehn Jahre bekommen. Nach sechs oder acht wäre er bei guter Führung wieder draußen gewesen. Dann wäre seine Tochter keine 25 Jahre alt gewesen. Er hätte die Enkel aufwachsen sehen können. Im Alter die Urenkel.
        Bei der Polizei Anzeige erstattet. Das ist so lächerlich im Deutschland des Jahres 2017.“

  36. OT- ein anderer Kommentator reißt einen noch tiefer liegenden Konflikt an, der leider auch etwas mit der vorliegenden Misere zu tun hat:

    “ Das_Sanfte_Lamm 28. Dezember 2017 at 22:48

    RDA 28. Dezember 2017 at 22:29
    So provokant die These auch klingen mag. Doch ließen die besten und mutigsten deutschen Männer in zwei Weltkriegen ihr Leben.
    _ _ _ _ _

    Etwas wie die Generationen Ernst Jünger und Dieter Noll, die Hörsäle, Büros und Werkbänke verliessen, um „da“ zu sein, gibt es in Deutschland nicht mehr.
    Die entmännlichte Generation Hipster simuliert Männlichkeit mit albernen Vollbärten, ebenso albernen Tätowierungen und peinlichenTrendsportaten.“

    • Ebenfalls eine Ergänzung zum Männlichkeits-Islambärte-Wahn, der immer noch unvermindert grassiert. Übrigens sollte sich auch AfD-Tillschneider seinen inzwischen gut gediehenen Islamistenbart, oder sollte das ein Charles-Darvin-Verschnitt werden (dann wäre er zu altväterlich, also ebenfalls unzweckmäßig für die Imagepflege) endlich wegrasieren.

      Es ist kaum zu ertragen, was einem das öffenliche Stadbild zu präsentiert.
      Islamisten und freiwillig Submittierte aus unseren Kreisen, die sich der Mimikri befleißen.

      Was soll das!!!

      ________________________
      “ RDA 28. Dezember 2017 at 23:12

      Das_Sanfte_Lamm 28. Dezember 2017 at 22:48
      „…Die entmännlichte Generation Hipster simuliert Männlichkeit mit albernen Vollbärten, ebenso albernen Tätowierungen und peinlichenTrendsportaten.“
      ————————————
      Sie sprechen mir aus dem Herzen. Gerade der „moderne“ Vollbart ist eine Geste der Unterwerfung, die lediglich signalisiert „Bitte liebe Moslems tut mir nichts. Ich bin doch einer von euch“.

      Erbärmlich. Könnte nur noch ko…, wenn ich diese ganzen Milchreisbubis mit Vollbart sehe.“

    • Ja, und die 1945 noch übrig waren, haben DEUTSCHLAND WIEDERAUFGEBAUT! Aber die sind jetzt auch tot – und nur noch wenige Menschen wie wir kennen die „ideologisch unverstellte“ WAHRHEIT. Ein im Jahr 1900 Geborener war beim Abschluß der Wiederaufbaus („bevor die Türken kamen“!) erst 60. Und hatte in zwei (!) Weltkriegen als Soldat gedient – was für eine Generation! Und diese Menschen werden noch mit Dreck beworfen von geistigen Winzlingen und bolschewistisch indoktrinierten Milchbubis! Denn mit ihrem Aussterben begann gleichzeitig der NIEDERGANG Deutschlands mit der sog. „Berliner Republik“ in den 1990er Jahren.

    • gabs da nicht einmal einen Film schon vor vielen Jahren – 1974 ! mit Charles Bronson -„ein Mann seiht ROT“ ! FSK 18

      Kritiken:
      Ein zynischer Film, der suggestiv und kalkuliert alle Mittel einsetzt, um Selbstjustiz zu rechtfertigen.“
      (Lexikon des internationalen Films)

      „Spannend gemacht, mit zwiespältiger Botschaft.“
      (TV Spielfilm)
      Trotz reger Kritik gab es bis 1993 vier Fortsetzungen. Bis auf den fünften Teil werden diese auch regelmäßig in Deutschland ausgestrahlt. Teil fünf wird bisher nur in Österreich deutschsprachig ausgestrahlt. Teil zwei und drei inszenierte erneut Regisseur Michael Winner.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Ein_Mann_sieht_rot

      Nach nun 43 Jahren einer Filmfiktion und dem amerikanischen Waffenwahn (für Jedermann) wiederholt sich dieses dysopische vorauseilende TatortSzenaro in einer neuen Variante in der realen Welt mitten in einem deutschen Drogeriemarkt,ect. pp.
      Nur mit dem Unterschied dass diesmal jeweils der Täter selbst ohne Kontrolle aus Geltungsdrang, Egoismus, Narzissmus, Naivität -Helfersyndrom aus reinem Gutmenschtum ins Haus auf die Tochter losgelassen wurde/n.!!!
      Ps. (Früher wurde man bei einem Verhältnis mit einer 15 jahrigen Tochter wegen eines Kuppelparagraphes als Eltern angezeigt.)
      Wenn man einen 15 Jährigen nicht mehr von einem 25- 30 Jährigen+X
      als Eltern nicht mehr unterscheiden kann – zeigt dies irgendwie auch der seit langem bestehende LINKSGRÜNE Virus. (sein Leben lang Grün hinter den Ohren aber anderen zeigen wie weltoffen und human die Welt aussieht.! Obs Mr. Ladenburger inzwischen bereut hat- ich glaube kaum, wenn man di Vorgeschichte des Vaters kennt!
      siehe:
      >>> Maria L. Opfer egalitärfrömmlerischer Eliten-Erziehung?
      Eine Ermittler-Sonderheinheit konnte den Mord aufklären. In der heutigen Pressekonferenz offenbarte man uns, daß der Täter als Minderjähriger Unbegleiteter Flüchtling (MUFl) und somit Famiiennachzugsanwärter in unseren Humanitärstaat eingereist war. Von ihm durfte keine größere Gefahr als von einheimischen Männern ausgehen. Wer anders denkt, wäre womöglich „rassistisch“ oder „bigott“ gesonnen und verpflichtet, durch fahrlässiges Handeln das Gegenteil zu beweisen.
      Nur vom Schulsystem? Marias Vater Dr. Clemens Ladenburger ist seit 2008 Assistent des Generaldirektors des Juristischen Dienstes der Europäischen Kommission und als solcher der maßgebliche Autor einiger vielzitierter Stellungnahmen der Europäischen Kommission in Fragen der Grundrechtscharta und ihres Verhältnisses zum Lissabonvertrag und zur Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK). Zugleich ist er Verbindungsmann des Bundesministeriums der Justiz und in kirchlichen und menschenrechtspolitischen Organisationen tätig, die sich für genau die europäische Humanitärmigrationsplanwirtschaft stark machen, die auch der Berliner GroKo und den Brüsseler Spitzenpolitikern vorschwebt. Marias Vater ist ein führender Schriftgelehrter der Europäischen Menschenrechtszivilreligion, durch deren Menschenwürde-Prinzipienreiterei in den letzten Jahren alle Völkerwanderungsschranken gefallen sind, und insoweit womöglich sogar eine Schlüsselfigur der europäischen Staatsschlepperei-Politik, aus der die meisten Freiburger Asylbewerber kommen, sowie Vorreiter der Flucht nach vorne, mit der Merkel, Juncker, Schulz, Verhofstadt, Weber und fast alle europäische Parteispitzen und Menschenrechtslobbygruppen im September 2015 die Dublin-Verordnung begraben und eine neue Ära der europaweit zentral gesteuertenAsylpolitik einleiten wollten.maria-l-4 Noch auf Marias Beerdigung sammelte Familie Ladenburger für den Flüchtlingshelferverein Weitblick Freiburg e.V. Spenden, der sich gegen Abschiebungen stark macht. Damit handelten sie vordrgründig im Sinne ihrer verstorbenen Tochter. Allerdings war Maria an einem Ort an der Dreisam ermordet worden, wo es schon kurz vorher zu den aus afroislamischen Jungmännerkeisen bekannten sexuellen Angriffen gegen junge Frauen gekommen war.

      Es kam an derselben Stelle vor 2 Wochen auch schon zu einem nächtlichen Übergriff auf eine junge Frau, durch eine Gruppe von etwa 10 jungen Männern. Allerdings eilte der Frau Security-Personal zur Hilfe und verhinderte so vermutlich Schlimmeres.

      Am Dreisam-Ufer bei den Sportclubs sagten sich noch bis vor kurzem Hase und Fuchs Gute Nacht. Man weiß in Freiburg sehr gut, dass die Kriminalität und speziell die Sexualkriminalität seit der Asylwelle stark in die Höhe geschnellt ist. Aber die Gleichheitsfrömmelei steht der Erkennung des Musters im Wege. Sie erzwingt sogar kompensatorische Handlungen, mit denen man sich und anderen einredet, dass da nichts wäre. Von einigen vergewaltigten Frömmlerinnen ist bekannt, dass sie allerlei kompensatorische Handlungen unternahmen, um ihre Fürsorgeobjekte vor drohenden „Vorurteilen“ zu schützen. Eine jungsozialistische Funktionärin entschuldigte sich bei ihrem Vergewaltiger und giftete dabei wortreich gegen die alten weißen Männer, die sich von einer Strafanzeige bestätigt sehen könnten, obwohl doch sie selber am Weltelend und somit an der Kriminalität der Benachteiligten schuld seien. Aus den USA sind Fälle von Frauen bekannt, die in vorhersehbarer Weise schnell vergewaltigt oder ermordet wurden, weil sie (oder ihre Ehemänner) um des Bekenntnisses zur kulturellen Vielfalt willen in ein Schwarzenviertel zogen. Sie hätten wissen können, dass dort die Wahrscheinlichkeit, Opfer solcher Verbrechen zu werden, zig bis hunderte Male höher ist als anderswo, aber dieses Wissen ist verpönt und zunehmend auch juristisch unter Beschuss, weil es Vorurteile schürt.
      Daher ist auch bezüglich der Fähigkeit von Brüsseler Eliten, aus einem solchen Trauerfall politisch richtige Schlüsse zu ziehen, kein Optimismus angebracht. Das Europäische Parlament und die Kommission, bei der Marias Vater arbeitet, liegen schließlich auch unweit von dem orientalisch-islamisch geprägten Viertel Molenbeek, in dem auch EU-Angestellte und Parlamentarier und ihre Familien gelegentlich Opfer von Verbrechen werden. Molenbeek wurde neulich berühmt, als IS-Terroristen dort monatelang wie Fische im Wasser schwimmend Unterschlupf fanden.
      Medienecho

      Bemerkenswert war in der heutigen Berichterstattung bei ARD+ZDF, dass die Ergreifung des Humanitärmigranten in den Hauptnachrichten nicht erwähnt wurde. Warum nicht? Deshalb? Oder um die Bevölkerung nicht zu beuhruhigen?

      Der Nachrichtensender N24 brachte folgende Gewichtung: Meinung ist dem Sender offenbar wichtiger als die Nachricht: Als wäre Michel Friedmann der Nabel der Welt, stellt N24 die Forderung Friedmanns „Auch Deutsche müssen integriert werden“ an die oberste Stelle und damit in den Mittelpunkt und die Meldung von der Ergreifung des afghanischen Humanitärmigranten an die untere Stelle, nach der man erst suchen muss. Und dies zum Zeitpunkt kurz nach der Pressekonferenz, wo es sich um eine brandaktuelle Nachricht zu einem landesweit bekannten Fall handelt.(..)
      Quelle: https://bayernistfrei.com/2016/12/04/maria-l-opfer/

      Ergo: im nun neuen Mordfall in Kandel mit dem „15“ jährigen Refugee aus Afghanistan (Variante M.Ladenburger 2)der in der Familie ein und ausging ebenfalls ohne Alarmglocken bei den Eltern mit durchaus absehbaren Folgen,es war keine „Premiere“!), können wir uns wieder wie gewohnt auf Talkshow-Moderatoren Lügenbaron Markus Lanz&Co. und seine ARD handverlesenen selbstinszenierenden verqueren XYZ VIP Gäste gefasst machen, die die kognitiven Dissonanzen ähnlich wie Marias Eltern nur noch verstärken werden. Selbst der „Kampf gegen Rechts“ wird in eine neue Runde gehen, obwohl man genau weiss die LInke Flotte der TItanik längst am untergehen ist. Viele von uns werden deshalb noch größeren Abstand als sonst zum Fernseher halten müssen.
      (Wie sagte früher Peter Lustig beim KIndersender Löwenzahn,
      abschalten !
      Deutschland Absurdistan. Ich will mein Land zurück!

  37. Zum Fall „Ladenburger 2“

    dm-Markt Erstochene 15-Jährige, Ex-„Freund“ Afghane, zwischen 35 und 40 Jahre alt (eigene Schätzung) und von Gutmenschenfamilie der Ermordeten aufgenommen.

    Uwe Junge AfD, stellt die richtigen Fragen im Parlament.
    Die Altparteien können jetzt eben NICHT mehr so wie bisher zusammenglucken und hoffen, daß niemand bemerkt, was sie da treiben und WER sie da treibt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article171967147/Toedliche-Messerattacke-in-Kandel-15-Jaehriger-wurde-von-Eltern-des-Opfers-angezeigt.html
    15-Jähriger wurde schon Mitte Dezember von Eltern des Opfers angezeigt

    • Wenn man sich vorstellt, dass unsere Kinder inzwischen mit solchen zu allen Gewalttaten fähigen die Schulbank drücken müssen und unsere Kinder müssen natürlich mit ihnen freundschaftlichen Umgang pflegen, in diesem Fall fand sogar eine Beziehung statt, wovor das Mädchen nicht gewarnt wurde.
      Ja es werden sogar Flirtkurse angeboten und mit unseren Steuergeldern bezahlt, damit sie mit Tricks und Tipps unsere jungen naiv gemachten „Refugees welcome Fräuleins“ herumkriegen.Geben sich dafür arbeitslose Sozialarbeiter her? Wer macht denn so etwas? Aufklärungskurse für nach Beendigung der Beziehung finden dagegen nicht statt. Hoffentlich ist das Opfer eine abschreckende Mahnung für die noch immer nicht Glauben wollenden.
      https://www.welt.de/vermischtes/article158056372/Ein-Flirtkurs-fuer-Fluechtlinge-von-Security-bewacht.html

      • Werte Inge K.

        Wir hatten das VERGNÜGEN, daß unsere Nachfahren eine solche Zwangsveranstaltung genannt „integrativer XY-Kurs“ besuchen mußten. Schulpflicht, andernfalls Verweis oder 6er-Eintrag ins Notenblatt wegen Unterrichtsverweigerung.

        Wer sowas macht?
        Freischaffende „Künstler“ mit spährlicher Auftragslage. In unserem Fall.
        Bekannte von der Lehrerin, die ich immer noch vorhabe, wegen Kuppelei zu verklagen. 🙂

        Ich trage noch belastbares Beweismaterial zusammen; und ich habe vor, den Überraschungsmoment zu nutzen.
        Man lernt dazu.
        Noch habe ich etwas Zeit, die Sache ist noch nicht verjährt. Die Frist läuft noch länger nicht aus, in der ich das zur Anzeige bringen kann.
        Ich will erst IHREN Nachfolger im Amt sehen, oder eine Koalition AfD-IDU ohne derzeitige Kanzlerette.

        Dann stehen die Bedingungen viel viel günstiger, solche Drecksverräterelemente abzustrafen.
        Die wird sich dann wundern und erst mal vorbestraft sein, wegen Vernachlässigung der Fürsorgepflicht für ihre Schutzbefohlenen…. grrr
        Wir sind ja vielleicht untersetzt und cholerisch, aber nicht vergeßlich.

      • Alles was der Islam Verbreitung dient ist als Verbrechen zu erachten und fördert diese Epidemie Islame Schizophrenie,
        es ist immer dasselbe Bild, von Ansteckung bis zum Jihad.
        Islam ist nur zu verbieten, die Ausbreitung durch die Islam Mediatoren (Islam Gelehrte) ist zu unterbinden.

    • Im BILD Online Artikel „Hier posiert Mias Killer im Smoking“ ist ein Bild vom „fünfzehnjährigen“ MUFL-Täter zu sehen. Der sieht aus wie 25-30 Jahre, nicht wie 15. Ein typischer MUFL also, der dann auf deutsche Schüler losgelassen wird und minderjährigen Mädchen hinterherstellt. Ein staatlich gewollter Vergewaltigungsjihad, der voll ins Rassenmisch-Umvolkungs-Kinderficker-Programm der satanisch-pädophilen Berliner Kalergisekte passt.

      Die „Gastfamilien“, die dabei helfen, diese 30jährigen „Minderjährigen“ dann auf deutsche Schüler loszulassen, bekommen übrigens 4000-5000 Euro „Aufenthaltsentschädigung“ dafür vom Staat. Für diese pädophilen MUFL-Monster werden UNSUMMEN ausgegeben. Eine Unterbringung im Luxushotel wäre kostengünstiger.

      • U. Beck,

        der ist nicht 30, der ist wesentlich älter.
        Wenn wir die auf 30 schätzen, so vom ersten Augenschein, dann sind die faktisch mindestens 5-8 Jahre älter, manchmal noch mehr.
        Die Männer halten sich bei denen bis in die späten 40ger äußerlich ganz gut.
        Dann gibts den Alterungsknick in diesen Völkern, und sie schauen aus wie 70 auf einen Schlag.

        Bei den Frauen ist es wegen der Gewichtiszunahme, dem Frust und der vielen Schwangerschaften anders. Die sind ruckzuck verbraucht. Die haben eine kurze Kindheit und sind ab 15 Mütter und erwachsen, werden ab 20 dann fett und mit 25 hält man die für Mitte 30.

      • Man könnte anhand der Zähne das Alter feststellen, kann man ja auch im Tierschutz bei herrenlosen Hunden und Katzen. Ich bin mir sicher, man kann auch anhand der DNS die Volkszugehörigkeit feststellen. Aber das will die Kallergisekte nicht. Und was die nicht will, ist für den Rest der Erdenwürmer Gesetz.

      • @ KW

        Hauptsache, das Geschlechtsorgan funktioniert noch einwandfrei, damit „Inzest-Schäuble“ ruhig schlafen kann, BEVOR die Deutschen aufwachen und erkennen, daß ihr Volk mit Steinzeitmethoden einfach „weggefixxt“ werden soll!

    • Sellner BITTET DARUM, DIESES VIDEO ZU SICHERN!
      Da er wegen dieser Aussagen auf facebook wieder mal gesperrt wurde und befürchten muß, daß das Video auch gesperrt werden könnte.

  38. Ein Spaltung der islamkritischen Kräfte nutzen nur einem, dem Politischen Islam. Ich bitte das hier zu bedenken. Wie sagten schon die alten Römer? „Teile und herrsche!“

    • Wo sehen Sie eine „Spaltung“? Und was wäre so schlimm an der Strategie: „Getrennt marschieren, VEREINT ZUSCHLAGEN“? Ich bewundere Herrn Stürzenbergers Hartnäckigkeit und seinen Mut, mit denen er sich auch auf der Straße dem Islam- und Linksgestörten-Mob „stellt“, aber deshalb muß ich doch nicht jeden Satz von ihm „unterschreiben“, denn er ist – wie ich oder andere hier – „auch nur ein Mensch“, wie es so schön heißt!

    • Derweilen dabei auch zu bedenken, dass diese IslamAggressivität vom
      Israelischen Direktorium zur Destabilisierung er Nationyalstaaten ausgenutzt wird, es ist Mordlust zur Erzeugung von Angst benutzt.

    • @ biersauer
      Zitat:“ Es häufen sich die Berichte wonach USA….“

      Guckst Du akuellst hier >
      selbst die BILD die sich zum Omama Clinton Heiligenschein-Gutmensch Kartell gegen Trump zugunsten den Beiden und ihrer Verbündeten Merkill-Alternativlos nicht genug journalistisch lobhudelnd überschlagen konnte, setzt heute eine „überraschende“ BOmbe in sein Lügenblatt! Die ab und zu die Wahrheit in Scheiben sagt: –>

      Headline:
      ++ Für einen Deal mit dem Iran Obama stoppte Kampf gegen Terror-Armee Hisbollah –
      Schwere Vorwürfe gegen Ex-US-Präsident Obama: Um sein außenpolitisches Vorzeigeprojekt, das Atomabkommen mit dem Iran, nicht zu gefährden, soll Irans verlängerten Arm im Libanon, die Terror-Armee Hisbollah, geschont haben.

      Und dies, obwohl seine Geheimdienste ein weltweites Netz von Waffen- und Drogenhandel sowie Geldwäsche in Milliardenhöhe aufgedeckt hatten, mit denen sich die Hisbollah (deutsch: die „Partei Gottes“) finanziert. Das ergab eine Recherche von „Politico“ unter Berufung auf mehr als ein Dutzend beteiligter Geheimdienstleute.

      Acht Jahre lang deckte ein Geheimdienstprojekt namens „Cassandra“ das Hisbollah-Netzwerk ab 2008 in allen Details auf: Wie es Kokain aus Kolumbien und Mexiko mithilfe Venezuelas in die USA schmuggelt, wie es mithilfe eines riesigen Gebrauchtwagen-Geschäfts im westafrikanischen Benin bis zu 200 Millionen US-Dollar im Monat wäscht, wie es panzerbrechende Munition, die im Irak gegen US-Soldaten zum Einsatz kommt, beschafft. Und: Wie es wahrscheinlich mögliche amerikanische Terror-Ziele ausspäht für den Fall, dass sich die Beziehungen zwischen den USA und dem Iran wieder abkühlen. (..)

      http://www.bild.de/politik/ausland/barack-obama/obama-liess-die-hisbollah-laufen-54316712.bild.html

      Obama`s fälschlicherweise zuerkannter Friedensnobelpreis -Lack ist schon längst ab. In Deutschland meinen aber die Gutmenschen er wäre der schwarze liebe Gott gewesen. Angegeblich Unantastbar wie Merkel. es wird Zeit für die Wahrheit- auch bei/über Merkel&Co.

  39. OT – derlei hervorragende Reden werden nun nicht mehr aus den Parlamenten WEGZUMOBBEN sein!

    DANKE AfD!
    Jagt sie!

    AFD: Die Bürger wollen IHR Europa nicht! Endlich sagt mal einer die Wahrheit!

    • Hallo Eagle1!

      Ich lese Ihre Kommentare ja gerne! 🙂
      Aber sind in diesem Thread vom 130 Kommrntaren 60 von Ihnen? 😉

      • mea culpa.
        Ich weiß, es waren sehr viele, noch dazu viele Zitate aus PI.
        Ich gelobe, mich zu bessern. 🙂
        Dieser Mordfall ist einfach zu wichtig…

  40. Absolut starke Kommentare hier!
    O24 hat sich auch dazu Gedanken gemacht:
    ———————————————————————-

    Seit November im Knast: Der Honigmann entzweit die Gemüter

    Wie auf einem privaten Blog zu erfahren war, hat der als „Honigmann“ bekannte Blogger Ernst Köwing inzwischen seine Haftstrafe angetreten. Das Urteil war bereits im März 2017 rechtskräftig geworden, zur Last wurde ihm „Holocaustleugnung“ gelegt. Es war bereits das zweite Verfahren, beim ersten Mal – 2013 – kam der Honigmann mit einer Bewährungsstrafe davon. In beiden Fällen ging…..

    https://opposition24.com/seit-november-knast-der/387332#comment-16631

  41. Lieber Herr Mannheimer,
    vielen Dank für diesen außerordentlich mutigen (und längst überfälligen) Artikel. PI ist leider zum opportunistischen Schmierblatt des deutschen Widerstands verkommen.

    Die Liste der unbequemen und integeren Widerstandskämpfer, über die PI nicht berichtet, ist lang. Hier findet nicht nur eine Klassen-Einteilung, sondern eindeutige Selektion statt. PI berichtet seit über einem Jahr nur noch über die, welche in der Gunst Stürzenbergers hoch im Kurs stehen. Dieser wiederum erkundet das Rektum der ewigen Kreisläufer Bachmann, Elsässer usw… ausführlich. Dadurch ergibt sich eine Selektion, die der Regel folgt: Wer nicht Freund vom selbsternannten elitären Club rund um Bachmann, Elsässer usw… ist – der ist eben „raus“.
    Mit einem echten oppositionellen Medium hat dies nun wirklich nichts zu tun – hier passiert das gleiche, wie in den Mainstream-Medien: Nur gefällige Meinungen werden zugelassen.
    Selbst, wenn andere, verdiente Widerstandskämpfer mit Strafanzeigen überhäuft, vom System spektakulär gejagt werden – oder wie im Honigmann-Fall sogar im Gefängnis landen – egal, was mit diesen Menschen gemacht wird. PI berichtet nicht, wenn sie einmal bei MS, SH & co in Ungnade gefallen sind.

    Es tut mir sehr leid, dass Sie persönlich nun auch davon betroffen sind. Ihr Blog und Ihre Artikel haben ein Niveau, von dem PI nachts nur träumen kann. Dass man mit einem solch großartigen Autor so umgeht, sagt doch alles darüber aus worum es PI geht. Ganz ähnlich ergeht es ja auch anderen Größen des Widerstandes wie z.B. Tatjana Festerling, über deren Fortress-Europe-Demo am 3. Oktober 2016 weder im Vorfeld, noch im Nachhinein berichtet wurde – zu Gunsten Bachmanns.

    Leider zeigen Blogs wie PI nur wieder einmal deutlich in welchem Zustand sich der „deutsche Widerstand“ befindet – den ich hier schon bewusst in Anführungszeichen setze. Diese Ansammlung von schrägen, egoman veranlagten Persönlichkeiten, denen es in überwältigender Mehrheit nicht um die viel beschworene „Sache“ geht (auch, wenn sie laufend davon reden/schreiben) wollen Deutschland „retten“?

    So lange integere, aufrichtige Persönlichkeiten zwischen all diesen Intrigen und Machtspielchen aufgerieben werden – so lange, bis sie sich aus diesem internen Irrenhaus verabschieden – wird es sowieso keine echte Opposition geben, sondern immer nur eine Gruppe von Narzissten, die sich in wechselnden „Bündnissen“ gegenseitig zerfleischt. Sollen sie. Dann ist es eben so.

    Es tut mir inzwischen nur noch um jene wenige, ehrliche Patrioten leid, die wirklich ihr Herzblut, ihren guten Ruf, ihre Finanzen – letztlich ihr ganzes Leben – für den Widerstand gegen Merkel gegeben haben und im Nachhinein feststellen mussten, dass dieser „Kampf“ auch deshalb nie zu gewinnen war, weil der überwältigende Großteil der „Mitkämpfer“ letztlich andere Ziele hatte.

  42. Lieber Michael Mannheimer,

    Ihr zutreffender Artikel über die heuchlerische Widerstandsprosa des selbsterklärt kritischen Blogs PI motiviert mich zu etwas, das ich sonst nie tue: einen Kommentar schreiben.

    Sie haben vollkommen Recht mit der Entlarvung der dort stattfindenen verlogenen Islamkritik. Verlogen deshalb, weil sie die narzisstische Bedürfniserfüllung Einzelner, also den persönlichen Vorteil über „die Sache“ stellt. PI geht es nicht um die Zusammenführung von berechtigter (und in unterschiedlichen Ansätzen durchaus begründeter) System- und Islamkritik, sondern darum, die „richtigen“ Stimmen zu versammeln. „Richtig“ sind die Marktschreier, die den Protagonisten, also vor allem Michael Stürzenberger, persönliche Vorteile verschaffen. Vorteile in Form von öffentlichen Auftritten an Mikrofonen, die mit sich wiederholenden Reden nur der Selbstinszenierung, der Schaffung seines „Heldenmythos“ dienen. Stürzenberger wird noch vor 50 verbliebenen „Merkel-muss-weg“ Brüllern seine immer gleichen Reden halten und sich als Widerstandsheld feiern.

    Nachdem Stürzenberger den „Widerstand“ in München bereits heruntergewirtschaftet hatte – unter anderem durch ein dilettantisch zurechtgezimmertes und deshalb wirkungsloses Bürgerbegehren gegen den dortigen Moscheebau, brauchte er eine neue Bühne. Die bot ihm irgendwann Bachmann bei Pegida. Der Bachmann, der noch zuvor eine Fäkal-Attacke über die angeblich perversen Sexualpraktiken Stürzenbergers als „weltklasse“ lobte und ihm öffentlich ein Auftrittsverbot bei Pegida aussprach. Aber der korrupte (oder bezahlte?) Opportunist Bachmann passt eben doch zum Opportunisten Stürzenberger und so wie sich im Leben immer alles zurechtsortiert, war es nur eine Frage der Zeit, bis sich diese Gestalten zusammenfanden. Gernot Tegetmeyer aus Nürnberg gehört genauso zu diesem Klub der Opportunisten wie etliche andere, die auf den vermeintlich erfolgreichen Pegida-Zug aufsprangen. Da Sie, Herr Mannheimer, eben überhaupt kein Opportunist sind, mussten Sie bekämpft werden. Nein, Sie sollten sogar vernichtet werden, denn durch Ihre langjährige, fundierte, substanzvolle Islamkritik mit Ihrem enormen historischen Wissen, sind Sie in Deutschland einzigartig und halten den Marktplatz-Brüllern in ihrer oberflächlichen Pöbelei regelmäßig den Spiegel vor. So etwas können flach aufgestellte Narzissten eben nicht aushalten.

    Das Verhalten ist vollkommen irrational, wenn man unterstellt, dass es allen Beteiligten doch um Deutschland, um den Erhalt des aufgeklärten, freiheitlichen Kulturkontinents Europa gehen sollte und sich die Kritik, wenn auch nicht im Gleichklang, doch wenigstens in gegenseitigem Respekt, gegen die katastrophalen Auswirkungen der sozialistischen Politik Merkels und ihrer Komplizen in der EU richten müsste.

    Die leider meist sehr oberflächlich denkenden Außenstehenden bekommen von diesen Prozessen nichts mit und plärren in schöner Regelmäßigkeit was von „alle gemeinsam“ oder „nicht spalten“. Wer den Widerstand in Deutschland wirklich spaltet, bleibt leider außerhalb ihres Horizonts. Wie absurd das Ganze ist, kann ich an meinem eigenen Beispiel zeigen: Bachmann hat mich bei Pegida rausgeschmissen, nachdem ich im März 2016 die entlarvende Soros-Rede hielt und durch meine Reisen Pegida europaweit als Leuchtfeuer des Widerstandes etablierte. PI berichtete bis dahin regelmäßig über meine Reden, die nicht nur bundesweit für Schlagzeilen, Strafanzeigen und Diskussionen sorgten, sondern auch PI Hunderte von Kommentaren bescherten. Von einem Tag auf den anderen war ich auch bei PI eine Persona non grata und Bachmann und Stürzenberger schafften es, mich als diejenige darzustellen, die angeblich Pegida „spalten“ wollte. Dass die Teilnehmerzahlen in den Wochen nach meinem Rausschmiss massiv nach unten rauschten, die wöchentliche, „lustige“ Presseschau mit anschließendem Kreislauf für keine Aufreger in Politik und Medien sorgten, war PI nicht nur keinen Bericht wert, es wurde im Gegenteil konsequent ignoriert und schön geschrieben.

    Leute wie Stürzenberger, Bachmann, Däbritz und übrigens auch Höcke und natürlich die verbliebenen Kreisläufer haben unseren vielversprechenden und mit Hoffnung verbundenen Aufstand, der mit den Hooligans in 2014 begann, mit Pegida 2015 auf der Straße seinen Höhepunkt fand und in der AfD den politischen Arm in den Parlamenten etablierte, zu einer Parodie gemacht. Die spannende Frage bleibt, wer von diesen genannten Leuten im Auftrag des Staates agierte. Ich hoffe, nein, ich bete, dass ich die Namen derer, die auf der VS-Liste stehen, irgendwann zu sehen bekomme.

    Abschließend möchte ich Ihnen, Herr Mannheimer, sagen, dass Sie die massive Kritik Ihrer Person als verqueres Kompliment verstehen können: Sie treffen mit Ihrer fundierten Kritik ins Schwarze, deshalb sind Sie dem Staat und all seinen Dienern so gefährlich. PI, Pegida und all die Gefälligen gehen, Sie waren viel früher da – und bleiben! Passen Sie gut auf sich auf. Alles Gute Ihnen.

    Herzlichst, Tatjana Festerling

    • hierzu fällt mir ein Spruch aus der Bibel ein-
      achtet auf das Ende eurer Lehrer.
      Was oft gut angefangen hat, oder man war der Meinung, dass es so ist, endet vollkommen daneben, am Ende wird die Gesinnung entlarvt.
      Das ist sehr schmerzlich und enttäuschend. Höcke – auch nicht klar?

      Wem kann man eigentlich noch trauen, H. Mannheimer und Sie junge mutige Kämpferin natürlich ausgenommen.

      • Trauen kann man Höcke,wenn man ihn persönlich kennt läßt selbst ein Beitrag der Frau Festerling einen kalt nur erschreckend wieviele mit einmal ins wancken geraten….. Unsicherheit und Angst ist das was wir eigentlich mit unseren Auftreten und Ausführungen beseitigen müßen !

      • Was Höcke angeht, das ist mir viel zu dünn. Solche Vorwürfe müßten, um haltbar zu sein, extrem gut faktenunterfüttert sein.

        Höcke ist NIEMALS vom Verfassungsschutz gekauft, was hier unterstellt werden soll.
        Was soll DAS!??!
        Beweise.

    • Wow, sehr guter Kommentar! 🙂

      Frsu Festerling – und ich unterstelle jetzt mal, dass sie die Echt sind – Sie sollten das, was Sie sonst nie tun, ruhig öfters tun! Ggf. unter Pseudonym. Ähnlich wie ich und viele andere auch: Netter Nick, Fake-E-Mailadresse etc.

      MM: Der Kommentar stammt von Frau Festerling. Sie hat dies auf meine Nachfrage bestätigt.

    • Hervorragender Kommentar!
      „Passen Sie gut auf sich auf.“ Das gilt nicht nur für Frau Festerling und Herrn Mannheimer… Es gab mehr als genug „völlig überraschende“ Todesfälle in letzter Zeit.

    • Etwas ähnliches hatte ich mir, als Aussenstehender, hier schon vorgestellt seitdem MS bei Pegida, mit immer den gleichen, nervigen Reden, massiv auftritt.
      Kanalisation der Wut….
      .
      Nur, Herr Höcke? Wie passt das denn ??
      Ohne Höcke und den Flügel kann die AfD einpacken!

      Frau Festerling, bleiben Sie uns hier erhalten.

  43. Gerade las ich auf focus.de neue Meldungen zum Mord in Kandel. Hier im Blog ist jetzt alles gesagt worden, ich kann mich nur anschließen und wiederholen.

    Der Mörder ist nach meiner Meinung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit älter als 25. Ein Vater „übergibt“ seine minderjährige, gerade 15 Jahre alte Tochter an einen erkennbar mindestens 10 Jahre älteren Afghanen und fördert eine monatelange „Beziehung“. Ist das nicht strafbar, wenn der „Freund“ schon über 18 ist? Ich hoffe, er wird sein Versagen einmal erkennen und den Rest seines Lebens darunter leiden.

    Auch Polizei / Justiz haben versagt. Als die Eltern langsam die Gefahr spürten, waren sie nicht bereit, an die möglichen Grenzen zu gehen. Der Vater hätte den Mohammedaner zur Rechenschaft ziehen müssen, wenn die Polizei nichts tut, und zwar sehr nachdrücklich. Davon zu sprechen, er hätte ihn töten und 10 Jahre ins Gefängnis gehen sollen, ist überzogen. Auch ist zu bedenken, daß er dann in einer muselokkupierten Strafanstalt in Lebensgefahr geraten würde. Der Mörder soll mit dem Tod gedroht haben. Ich hätte mir einen gut geeigneten Schlagstock o.ä. besorgt, und wer weiß, was dann passiert wäre.

    Und jetzt kommt noch der Bürgermeister von Kandel, Volker Poß, und verbreitet sein deutschhassendes Gift:

    „“Beschämend“: Bürgermeister von Kandel warnt vor Fremdenfeindlichkeit“
    „Ihm seien dazu vereinzelte Mails und Wortmeldungen „in einer für mich beschämenden Art und Weise“ zugegangen, sagte Poß am Freitag. „Da ist von Politikerversagen die Rede, da werden Abschiebungen gefordert, da werden Konsequenzen in Bezug auf den Umgang mit unseren Flüchtlingen eingefordert“, sagte der Verwaltungschef.
    „Was zählt, ist Mitgefühl“
    Poß rief zu Zurückhaltung und Sachlichkeit auf. „Ich denke, was im Moment zählt, ist wirklich die Anteilnahme, ist wirklich das tiefe Mitgefühl.“ Wichtig sei ferner eine gute Ermittlungsarbeit der Polizei und der Strafbehörden. In diesem Zusammenhang gehe es auch um die im Raum stehende Frage, ob es Versäumnisse im Umgang mit dem Jugendlichen gegeben habe. „Ich denke, da sich vorschnell ein Urteil erlauben zu wollen, ist total fehl am Platze. Da sollten all die Dinge in den nächsten Tagen und Wochen abgewartet werden.““

    Wichtig ist also Mitgefühl. Wichtig ist, jetzt bloß nicht abzuschieben. Unwichtig ist es, solche Morde in Zukunft zu vermeiden. Unwichtig ist es, die deutschen Kinder und Jugendlichen zu schützen. Wichtig ist, daß keine Islamfeindlichkeit aufkommt. Unwichtig ist, eine Analyse zu machen und die Schuldigen zu benennen. Wichtig ist, den Mörder zu verstehen. Wichtig ist, Gras über die Sache wachsen zu lassen. Wichtig ist, das Opfer schnell zu vergessen. Wichtig ist, gegen Kritiker einer solchen Haltung mit aller Macht und Schärfe vorzugehen.
    So interpretiere ich diesen verkommenen Bürgermeister.

    • denen ist muslimischer Täterschutz wichtiger als deutscher Opferschutz und deswegen geht es immer so weiter. Anders wäre es wenn umgekehrt.
      Eltern fördern eine Liason ihrer 15 jährigen Tochter mit einem Afghanen, da kann ich nur noch den Kopf schütteln.

      • @ Inge Kowalevski

        Ich habe mich zwar äußerst kritisch zu diesen Eltern geäußert, möchte aber dennoch zu bedenken geben, daß eine auf Tolleranz und Antidiskriminierung gebürstete Weltsicht, die leider ja bei immer noch sehr vielen Mitmenschen hier vorherrscht, und die sie mit allen Mitteln zu verteidigen bereit sind, sogar vor Denunziation nicht zurückschrecken oder vor der Vernichtung der Existenz anderer Menschen, dazu führt, daß diese von der Staatsraison erzwungene „Naivität“ bis zu einem gewissen Grade blind macht und vor allem auch HILFLOS.
        Was auch der Zweck der Übung seitens dieser perfiden Planer ist.

        Was hier geschieht, ist beabsichtigt. Beabsichtigt von den Planern dieser ekelhaften Propaganda-Linie.

        Menschen sollen blind für das Naheliegende gemacht werden, sollen bereit sein, ihre eigene Familie zu zerstören oder zerstören zu lassen.
        Der kollektive Wahn ist enorm stark. Gerade die jungen Menschen, die Kinder und Jugendlichen haben ein instinktives Gespür dafür, was „man“ von ihnen erwartet.

        Von ihnen wir tatsächlich erwartet, daß sie sich mit so etwas paaren sollen.
        Ich habe das lange Zeit selbst für völlig überzogen oder absurd gehalten.
        Aber die „Flirtworshops“, die sogar direkt von den Schulen als Zwangsmaßnahme angeleiert werden, die Aussage des Inzuchtministers Schäuble, daß man ohne diese Zuwanderun der Inzucht anheim fallen würde, die Aussage dieser höchst unappetitlichen evangelischen Oberhirtin, daß „zwei Generationen deutsche Eltern zu haben“ bedeutet, ein „Nahzie“ zu sein, das und noch einige klare Hinweise mehr, ergeben in der Summe leider eine Bestätigung dieses Planes.

        Daher plädiere ich weiterhin für die formative Herangehensweise, die ich neulich länger ausgeführt habe.
        Wenn man Menschen aufklären will, indem man ihnen erzählt, daß Schäuble uns wegzüchten will, dann werden sie kopfschüttelnd „Verschwörungstheorie“ murmeln und weggehen, oder „Nahzie“ sagen und einen sogar um den Job bringen.

        Wenn man aber Fragen stellt, warum das, was jeder offensichtlich sieht, was jedem bekannt ist, was er selbst in seiner unmittelbaren Lebenswirklichkeit nachprüfen kann, warum das so geschieht, was für einen Sinn das denn haben sollte, und warum die Gefahr dabei völlig ausgeblendet wird, und wenn man DANN noch ZITATE von Schäuble und dieser Evangelischen Oberhirtin, des Papstes, und anderer „Autoritäten“ hinzufügt, weiterhin die selbe Frage stelle, keine Antwort liefert, und bei intelligenteren und lesewilligen Leuten noch ein entsprechendes faktenbasierendes Buch zu Kalergi-Plan dazu legt, dann wird sich was im Oberstübchen bei diesen Leuten tun, ganz von allein. Man muß da nicht das Ergebnis vorwegnehmen.

        Diese Herangehensweise ist liberal, frei, menschenfreundlich, respektvoll und wird meiner Erfahrung nach in den meisten Fällen positiv angenommen.
        Man muß nur nicht predigen oder missionieren wollen, sondern die richtigen Fragen stellen.

        Ja, es ist kaum zu fassen, kaum zu begreifen: die nächste Generation geistloser Handyfummler soll alles über dieses Dingens erledigen, keine Konten mehr haben, verchipt sein, keine nationale Identität mehr haben und soweit in Multikulti-Blutsbande verstrickt sein, daß sie kein eigenes Interesse mehr daran haben kann, für die eigenen Wurzeln einzustehen.
        Geschichtslos und in Folge dann schnell auch gesichtslos.

        Sellners Video ist völlig normal, nichts daran ist Hetzerisch, ebenso sein Facebookeintrag, dennoch wurde beides gesperrt.
        Er deckt den Plan auf, er stellt die Dinge so dar, wie sie sind. Er spricht die Wahrheit, und jeder, der ihn hört, weiß, daß es stimmt, was er sagt.
        Deshalb sollen es möglichst wenige sehen und hören.

        So einfach ist das.
        Das menschliche Gehirn und sein Bewußtsein sind komplexe Dinge, die aber leider sehr störungsanfällig sind und extrem leich zu beeinflussen.
        Die Planer haben lange geforscht und experimentiert, und nun wissen sie sehr viel darüber, wie man uns effektiv beeinflussen und lenken kann.

        Von Nudging bis traumabasierte Konditionierung, die Bandbreite ist da groß. Die Manipulations des Gehirns mittels Drogen ist auch ganz gut erforscht.
        Ein Grund, warum dieses Heer von illegalen Drogendealern hier nicht ausgeschafft wird = die Drogen sind wichtig, sie werden in den Gehirnen unserer meist labilen Jugend und jungen Generation dringend gebraucht.

        Der Teufel fixt uns alle an und stellt dann die Strukturen wie Prostitutionsringe, gewaltaffine Zirkel, schwaze Messen etc. breit gestreut zur Verfügung.
        Wenn Sie es religiös ausgedrückt haben wollen. 🙂

      • „Menschen sollen BLIND gemacht werden für das NAHELIEGENDE…“

        Ja, das ist die Aufgabe von „Propaganda“ in jeder DIKTATUR und darin unterscheidet diese sich auch von „objektiver Information“! Das beginnt schon bei diesem von Millionen konsumierten üblen Propaganda-Instrument des Regimes namens ARD-„tagesschau“:

        Wir sollen uns Sorgen machen um irgendwelche „Überschwemmungen“ im Mekong-Delta, Trockenheiten in Australien, Schneestürme in den USA, Zugunglücke in Indien, Wahlen in Mauretanien oder Streiks in Bolivien und mit was für einem Müll die 15 Minuten Sendezeit noch „angefüllt“ werden – aber das NAHELIEGENDE und FÜR UNS IM ALLTAG BEDROHLICHE blendet diese „Pseudo-Berichterstattung“ völlig aus, auch wenn die Damen und Herren Vorleser dabei eine Objektivität und Sachlichkeit „vortäuschende“ Mine aufsetzen: die mörderischen Kandel- und Freiburg-Afghanen, Merkels uns so NAHELIEGENDE „Lieblinge“, werden entweder völlig ausgeblendet oder marginalisiert, mit der Tendenz, die „Fremdenfeindlichkeit“ im Land für solche „Betriebsunfälle“ der Merkel-DIKTATUR „verantwortlich“ zu machen!

        WIE SOLL DA NOCH EINE GESUNDE, SELBSTBEWUSSTE, URTEILSFÄHIGE JUGEND AUFWACHSEN KÖNNEN? Wo das noch der Fall ist, grenzt es an ein Wunder.

        Denn so geht das jetzt schon fast 30 Jahre mit dieser „ekelhaften Propaganda-Linie“ oder „Volksverblödung“ – ich kann das nicht mehr ertragen und schalte normalerweise den Ton dieser „Nachrichten“-Sendungen aus, denn „zufällig“ oder studienhalber verfolgte „Einschaltungen“ bestätigen meine Vorbehalte immer wieder: Was in unserem Land EIGENTLICH vorgeht und wohin es gesteuert wird, weiß ein ALLEIN durch dieses Propaganda-Instrument (des-)“informierter“ Zuschauer NICHT.

    • Zitat:…“So interpretiere ich diesen verkommenen Bürgermeister“.
      Ja so sind die Bürgermeister – den Gutmensch vorgestanzten Satz nach einer refugee Wellcome Schablone entweder selbst oder per Order de Mufti ins Hirn gemeiselt. Das dann zur Entschuldigung bzw. Verteidigung ihres Pseudo Multikulti Heiligenscheins und humanistischen,christlichen weltoffenen“ Moralingeschwängerten linksgrünen Komplettversagens – den gesunden enschenverstand und die Gefahr völlig ausser Acht lassend – mit dem typischen Reflex sprich Hinweis auf vereinzelte Mails und Wortmeldungen „in einer für mich beschämenden Art und Weise“ reagiert wird, ist nichts Neues. Im gegenteil. Es wiederholt sich wie am Fließband.
      Siehe auch dazu unlängst die Begründung des Altenaer Bürgermeisters Hollstein nach einer relativ harmlosen Messerattacke eines arbeitslosen Mauerers dem die Selbstüberhöhung der Refugee HIlfen von Hollstein auf den Zeiger ging und durchdrehte.Hollstein manchte sich nun mit seinem 5×5 cm Pflaster zum Martyrer und seine politische Klique zum medialen Hype. Alle badeten sich in Unschuld und Drachenblut- der Drache war und ist die „Hetze im Internet“ und der heraufbeschworene „NAZI“. Es läuft immer aufs gleiche Schema der erbärmlichen Verteidigung hinaus.
      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/hollstein-begruendet-tat-mit-internet-hetze-angreifer-sie-lassen-mich-verdursten-und-holen-200-fluechtlinge-nach-altena-a2284017.html
      die farce um das Attentat in Altena
      https://juergenfritz.com/2017/11/30/farce-attentat-altena/

      Wie wohl ein weiteres mal der Freiburger GRÜNE OB Salamon nach dem Fall M.Ladenburger – oder der GRÜNE Tübinger Boris Palmer (nach seinem sein privates Konto auffüllende geschriebene „kritische“ Pseudobuch „Wir können nicht allen helfen“ -das er ausgerechnet beim Kopp Verlag veröffentlichte!?) reagiert hätte?

      Vielleicht inzwischen etwas selbstkritischer- den ganzen Asyl und Refugee wellcome Wahnsinn etwas differzierter betrachtet- oder doch nicht… so wie der Bürgermeister aus Kandel? Früher hätte ein solcher Stadtoberhaupt seinen Rücktritt einreichen müssen, sowohl des Falls allgemein wegen als auch wegen seiner dämlichen Hinweise und Attacken auf andere Ursachen und Kritiker.
      Man, was hat Deutschland (das Utopia-Land der Gutmenschen-Weltmeister) nur für falsche politischen Blüten, Hänflinge,linke Ideologen und Psychopathen, spätestens seit Merkel, hervorgebracht. Einfach erbärmlich.

      Heute kannst Du nicht einmal mehr in einen Supermarkt (siehe Hamburg),oder in einen Drogeriemarkt gehen- oder in die Disco eines kleinen Kuhkaffs ohne ein mulmiges Gefühl zu haben, mit einem Messer oder anderem Terror Bekanntschaft machen zu müssen.
      Unerträglich.
      Wie sagte K.G. Eckardt: „Deutschland wird sich verändern, ich freue mich darauf“.
      K.G.Eckardt – ich nehme an Sie und Merkel bezahlen eines Tages dafür!

      • zu meinem o.g. Kommentar in Ergänzung –

        …eines werde ich wohl nie verstehen – wie kann sich ein Mädchen mit 15 Jahren blindlings auf solche Refugee Jungs einlassen?
        Sind diese schon so LInks MUltikultibesoffen in der Schule, gibts da nur das Lehrer-Schüler Refugee Helfer Syndrom, statt Mathematik und gesunden Menschenverstand ins Hirn getrichtert? Fühlen sich manche deutsche Gören wirklich so geschmeichelt, (20 -25 jährige Deutsche Jungs haben relativ wenig Interesse, (schon wegen der Gesetze für Minderjährige die immer noch gelten!),wenn nun ein nahezu 25-30 Jahre aussehender Afghane oder Syrer oder Somali, oder sonstwo her, (als Justin Bieber Verschnitt) mit Händen und Füssen erzählt woher er kommt, wie er nach Deutschland kam und was er hier macht,wie alt er ist,wei es mit den Schleppern ohne Grenzkontrolle und dem neuem Pass für Minderjährige unbegleitete funktionierte.

        Ist dessen exotische orientalalisch Herkunft,Geschichte oder baldige berufliche Zukunft (Auskunft BANF/Nahles) als Raketenforscher, Herzchirurg, oder aber doch nur zu gebrauchen als Europaletten-Zusammenbastler so interessant? Oder ist es das finanzierte weisse Hemd inklusive Propeller Casting beim Arbeitgeber Integrations-Refugee Posing um die Wette, dass sämtliche Alarmglocken ausgeschaltet werden? Sowohl bei den Eltern als auch bei den pupertierenden Mädchen? Schlagt da das Stockholmsynrom voll durch oder hat das Herz Jahrmarkt und wenn ja, wieso? Woher haben die jungen Mädchen in ihrem Refugee Wellcome Wahn bereits ihre ganze Persönlichkeit ohne einen Funken Lebenserfahrung auf ihre irre Weltsicht aufgebaut und flanieren Hand in Hand mit einem eigentlich völlig unbekannten Menschen aus einer anderen Kultur (meist nach islamischer Ideologie, Weltbild, Regeln)knutschend durch Deutschlands Einkaufstrassen? Dem Refugee kanns recht sein,den Fuss in der gesellschaft die er nicht versteht, sogar ablehnt schon mal drin. Oder weil es für Mädchen so toll ist, dass ehemals gepflegte deutsche Städte inzwischen aussehen wie bei Ali unterm Sofa, in Antalja, Hurghada am roten Meer per Pauschalreise mit Mama und Papa, oder in Mekka, wo man evtl. den Fussballmillionär Shokdran Mustafi,Ilkay Gündogan,Mezud Özil trifft, oder von den Orientberichten auf RTL oder NTV von Klaus Kleber&Co.oder von Constantin Schreiber erzählt wird?
        Nun mit 15 die große Liebe wartet, oder ein blaues Auge, wenn nicht mehr- wie nun passiert aus blinder Eifersucht?! Will man einfach kein Rassist sein- sondern weltoffen, humanistisch, moralisch dem guten Gewissen und der Asylindustrie helfend? Eine derartige einmalige Konzentration von ungehinderter unkontrollierter geballter Masseneinwanderung als „Willkommenskultur“ verkauft und geglaubt wie an den Storch der die Kinder bringt, gabs noch nie. Unter Jugendlichen schon gar nicht, ich habe persönlich andere Dinge in Erinnerung die mich gut durchs Leben geleitet haben. Nun habe ich allerdings meine großen Zweifel. Die Kids leben in Utopia wo es von unten nach oben regnet. Wo Katrin Göhring Eckardt zuhause ist.Quasi der GRÜNE Wahn und Heuchel. Da wo auch die linken sozis,Gewrschaftsbosse und Schäuble im Inzuchtdelirium vorbauschaut, die schwarze NULL unterm Arm, die sich auch noch unter dem neuen Facharbeiteraspekt von Extern vermehren soll.
        Verrückt.

        Wenn ich Jugendliche sehe und höre, erkennt man sofort, der politische Analpbatismus schlägt voll durch, trotzdem stehen sie im Kollektiv auf der Strasse bei der Demo- ihr linker Berufsschullehrer oder 68er Mama hat gesagt. Zu welchem Zweck, keine Ahnung, aber da draussen sind „Rassisten und Nazis“ und die AFD die gönnen mir meinen Freund nicht.
        Die meisten Jugendlichen wissen nichts, da gibts nur Smartphon Follower, Party, und schauen dass man nicht durch ne Prüfung fällt. Nichts wird hinterfragt.
        Und seit Herbst 2015 Hauptsache einen Refugee abbekommen, den man hegen und pflegen kann, dann gehört man dazu. Früher hat man die „Flüchtlinge“ oder die Gastarbeiter aus den europ. Ländern -obwohl viel naher mit ähnlichen Werten und Kultur verbunden -viel genauer abgecheckt,kritisch geprüft auch in Jugendkreisen- da warst du schnell der Italiener, Pole, Russe, Türke, seine Reputation als Gast geschweige den als Freund musste er sich an seinem Verhalten „verdienen“. Heute – Refugee Wellcome -kollektiv vorgegeben per Smartphon und Asylindustrie, nach linksgrün Merkel Plan. Hurra.

        Ihr 15 järige Mädchen, darauf seid ihr stolz weils Mainstream ist? Ihr hängt vielleicht statt Beatles /Rolling Stones&Co. nun Poster von POP Girlie Ariana Grande in die Bude. Doch plötzlich fällt ein Selbstmordattentäter in Deine heile Welt ein, reißt 22 junge Menschen in Deinem gleichen Alter in den Tod, zuzüglich viele Verletzte. Und Du meinst das hat alles NICHTS mit Deinem Refugee Freund aus Syrien, Afgahnistan&Co. zu tun? Man seid Ihr Mädchen inzwischen Naiv geworden! Kein Wunder geht der IQ und die schulischen Fähigkeiten immer mehr zurück. Wird an das Level der neuen Freunden angepasst.

        Was haben Euch Eure Eltern und Lehrer nur beigebracht um solch eine Vorstellung von der Wirklichkeit zu bekommen? Schon wieder hat es ein naives Mädchen mit dem Leben bezahlt und der dämlich Bürgermeister aus Kandel redet sich mit angeblichen erhaltenen Hassmails heraus. Erbärmlich!

        siehe dazu auch:“Lieber armer Gutmensch“
        http://www.journalistenwatch.com/2016/12/13/lieber-armer-gutmensch/

      • eagle 30.12. 9.20 Uhr

        Danke. Bei der „Beurteilung“ solcher Eltern, Gutmenschen usw. ist Ihre Erklärung hier bezüglich des warum? Voraussetzung. Deshalb ist es dringendst notwendig diesen teuflischen Plan, der sich inzwischen schon verselbstständigt hat zu durchschauen. Ihre gute Ausarbeitung habe ich kopiert zum Weitergeben. Die Kindergärten, Schulen, Universitäten sind deren Kasernen geworden, so wie die Moscheen Erdogans Kasernen sind, wie er ja selbst sagte. Dieses schreckliche Messerattentat hilft trägt hoffentlich zu einer Bewußtseinsveränderung dieser „Umerzogenen“ bei.

    • Ja, werter Mitstreiter Onkel Dapte,
      so ist das.
      Wichtig ist, jetzt bloß nicht abzuschieben.
      Darum gehts die ganze Zeit!

      • eagle1, AS, IK, sh

        Nur ein oder zwei Ereignisse, nur eine handvoll hervorragender Kommentare, und schon liegt das ganze Elend vor uns. Danke dafür, und hoffentlich lesen es viele Uninformierte.

        Die Jugend ist weitgehend indoktriniert, die Eltern auch oder sie kuschen lieber, und viele haben nicht den Verstand, die Dinge zu erkennen.
        Doch es braucht nicht nur Verstand, Bauchgefühl ist manchmal auch ganz hilfreich. Die zugrundeliegenden Vorkommnisse sollten eigentlich dieses Bauchgefühl aktivieren, vor allem bei den weniger Klugen. Es ist doch so, daß man oft ohne jeden Verstand in Sekundenbruchteilen ein Urteil fällt, doch offensichtlich ist diese manchmal rettende emotionale Warnung auch verschüttet worden.

      • Ja, werter Onkel Dapte,

        irgendwas ist mit den Instinkten passiert.
        Was genau, habe ich auch noch nicht herausgefunden.
        Aber ich grüble darüber nach… so oft wie möglich.
        Drogen, Smartphone-Hypno-Dissoziation, kollektive Einschüchterung mittels Stasimethoden der Zersetzung..

        Wir hatten das schon mal vor ca. 2 Jahren, als die große Grenzöffnung stattfand und man sich irritiert fragte, ob SIE bekloppt sei, oder bösartig; inzwischen wissen wir: SIE ist beides.
        Die Analyse der psychiatrisch-psychologischen Hintergründe für die damals extrem vorliegende Massenhysterie, gekoppelt an eine Massenhypnose hatten wir dann mehrfach aus verschiedenen Perspektiven ausgeleuchtet.

        Ich denke, wir lange da ganz richtig.
        Man muß das Rad ja nicht ständig neu erfinden.
        Die vorliegende Instinktlosigkeit ist eine Unterform der gewaltsam herbeigeführten kollektiven Psychose.

  44. „Politikerversagen“? „Elternversagen“?

    Dieses mörderische Regime FÜHRT KRIEG gegen die eigene Bevölkerung!
    Es will sie abschaffen und läßt daher uninformierte Bürger ins Offene Messer ihrer „Soldaten“ rennen.

    Aus „ihrer Sicht“ haben diese Verbrecher also „alles richtig“ gemacht – von „Versagen“ keine Spur!

    Erst wenn das durchdringt, kann sich echter WIDESTAND gegen diese heimtückischen Volksverräter, von Merkel bis zum Bürgermeister von Kandel, formieren. Hier wieder:

    „Schutz“-ZONE für Frauen in Berlin!

    http://www.mmnews.de/vermischtes/41712-berlin-silvester-schutzzone-fuer-frauen

    WEG mit dem ZONEN-Monster MerKILL – dann brauchen Frauen bei uns auch keine „Schutz“-ZONEN vor ihren „Soldaten“ mehr!

    Nicht die Bürger einsperren,
    sondern ihre Mörder einsperren –

    das ist seit tausenden von Jahren die „normale Reihenfolge“ in einem Gebilde, das sich als STAAT bezeichnen kann.

    Wir leben jedoch inzwischen in einem KRIEGSGEBIET mit VORSÄTZLICH herbeigeführtem „Staats-Zerfall“, damit die neue „EUdSSR“ mit einem neuen eurabisch-negroiden „Staatsvolk“ entstehen kann – daher NIEMALS von „Versagen“ reden!

    „,Gewaltfreie‘ Areale und ,männerfreie Gehege‘ für Frauen sollen also die Antwort darauf sein, daß Behörden und Politik den PRIMITIV-SEXUALISIERTEN MOB nicht in den Griff bekommen oder bekommen WOLLEN.“

    Eindeutig letzteres: Die importierten „Deckhengste“ für „Inzucht-Schäubles“ Zucht-Experiment zur „Wegzüchtung“ reinrassiger Deutscher (= beide Elternteile „Nazis“) brauchen ab und zu „Auslauf“, um sich von der ihnen zugedachten Aufgabe zu erholen: das Deutsche Volk RASSISCH ZU DURCHMISCHEN! Aktion „Lebensborn“ auf Merkelisch statt auf Himmlerisch. Dazu läßt die graue Rauten-Ratte im Kanzlerbunker den „öffentlichen Raum“ für ihre Neger- und Moslem-„Soldaten“ beschlagnahmen und die, für die er eigentlich da ist, die deutschen Bürger, „einsperren“, damit ihnen nichts passiert! So geht Völkermord auf merkelbolschewistisch!

    • Mit dieser „Separierung“ deutscher Frauen aus dem öffentlichen Raum wird nun endgültig klar:

      Wir Deutsche sollen für dieses von der „Blut-Raute“ errichtete Bunt-Rassisten-System tatsächlich die Rolle der Juden im 3. Reich übernehmen – eine Kirchenobere hat ja laut Broder in diesem Sommer die „Nürnberger Rassengesetze“ bereits auf uns „umgeschrieben“:

      https://philosophia-perennis.com/2017/05/29/kaessmann-nuernberger-gesetze/

      „Brauchte man früher 2 jüdische Eltern und 4 jüdische Großeltern, um als VOLLJUDE eingestuft zu werden, so wird jetzt jeder, der 2 deutsche Eltern und 4 deutsche Großeltern hat, automatisch zum VOLLNAZI.“ (H. Broder)

      Denn nur mit unserer BESEITIGUNG ist die Islamisierung machbar – so wie die Germanisierung Europas für Hitler nur mit der BESEITIGUNG der Juden machbar war.

      • Ja, werter Mitstreiter Alter Sack,
        und die Irren fangen schon damit an, sich als „Nahzis“ schuldig zu fühlen, wenn sie NICHT einen solchen „Deckhengst“ ranlassen; sie versuchen, ihre „Schuld“ zu tilgen, in dem sie keine „Nahzie“-Kinder mehr bekommen, sondern solche „Unschuldigen“ Kinder von diesen Neubürgern, die ja über ganz besonders tolle Eingeschaften und Gene verfügen müssen, da unsere SIE sie ja alles so sehr liebt.

        Es gibt schon Jungendliche, die sich entschuldigen, wenn sie einen Deutschen Freund/Freundin haben. Sie fühlen sich quasi damit bereits als „Rassisten“.

      • @ eagle1

        Ja, der „Kalergi-Plan“ schlägt jetzt voll durch und „Inzucht-Schäuble“ und seine Mischpoke scheint ihn doch genauer studiert zu haben, um gezielt auf diesen neuen „Mischlings“-Typus hinzuarbeiten. Kalergi war nach G. Honsik ein noch schlimmerer Rassist als sein Zeitgenosse Hitler, indem er statt des „Übermenschen“ gezielt den „Untermenschen“ gezüchtet sehen wollte:

        „Durch Rassenmischung hofft der Gründervater der EU (!) einen Menschentyp zu schaffen, der willensschwach und charakterlos ist. Ein moderner Doktor Frankenstein ward so auf das Abendland losgelassen. Und wir erkennen: Hinter dem europäischen ,Antirassismus‘ verbergen sich WÜSTE RASSISTEN, Völkermörder von Anbeginn.“ (Prof. Guido Raimund)

        „Mit der Erfindung des Begriffs ,Multikultur‘ lieferte Levi-Strauss dem Kalergi-Plan sein bestes Schlagwort. So wie die Verschwörer mit ,Demokratisierung‘ das Gegenteil von Demokratie meinen…, so meinen sie mit dem Begriff ,Multikultur‘ nicht die Absicht, die Kulturen etwa zu BEWAHREN, sondern diese zu ZERSTÖREN.“ (Prof. Raimund)

        „1968 stürzte Cohn-Bendit als Student, getragen von der französischen Presse und an der Spitze von 800.000 Demonstranten, General de Gaulle. Mit dem Sturz de Gaulles war der Widersacher Kalergis und Habsburgs zu Fall gebracht. An die Stelle des EUROPAS DER VATERLÄNDER (Nationalstaaten) konnte nun das MULTIKULTURELLE EXPERIMENT treten. Hochgebildet, wortgewaltig mehrsprachig, marxistisch und israeltreu tritt Cohn-Bendit für die IMMERWÄHRENDE EINWANDERUNG NACH EUROPA ein.“ (Prof. Raimund)

        Zitate aus; G. Honsik: „Rassismus legal?“ 2. Aufl. 28 Thesen Coudenhove-Kalergis. La Mancha 2005.

      • Danke für den Buchtipp. Das werde ich lesen. Mein kleiner Finger sagt mir, daß da sehr komprimiert hochwichtige Gedanken und Informationen enthalten sind…. 🙂
        Geradezu LEBENSWICHTIGE.

      • Ja, es könnte (ÜBER-)LEBENSWICHTIG für uns werden, zu erkennen, daß Chulz, von der Leichen und MerKILL immer das von der „Kalergi-Sekte“ geplante anti-nationale „PANEUROPA“ meinen, wenn sie von den „Vereinigten Staaten von Europa“ reden! Die AfD hat sich glaube ich im Bundestag bereits davon distanziert, habe das Video aber gerade nicht greifbar:

        „Die EU erfüllt heute weitgehend die vertretenen Ziele der PANEUROPA-Idee (Kalergis). Im April 2012 forderte Gauck die Abschaffung der Nationalstaaten und die Gründung der Vereinigten Staaten von Europa.“ Ursula von der Leyen sagte im August 2011: „Mein Ziel sind die Vereinigten Staaten von Europa.“ Merkel forderte im Juni 2016 – ohne die Russen gefragt zu haben – auch den „Anschluß“ Rußlands und äußerte in ihrem typischen graumausigen „Sprechautomanten-Modus“: „Ich bin dafür…, daß wir am Schluß eine gemeinsame Wirtschaftszone VON WLADIWOSTOK BIS LISSABON haben.“ Die Mehrheit der Deutschen ist allerdings GEGEN die Schaffung eines solchen völkervernichtenden Konstrukts.

        Schon 1920 erstellte Coudenhove-Kalergi eine Landkarte von „PANEUROPA“, das sogar noch weit über Sarkotzis „Mittelmeerunion“ hinausreicht und ganz WESTAFRIKA bis hinunter nach Angola, also die damaligen französischen und portugiesischen Kolonien sowie Syrien und den Libanon umfaßt. Die FLAGGE der „PANEUROPA-Bewegung“, aus der die 12-Sterne-EU-Fahne hervorging, enthielt ursprünglich auch ein großes KREUZ in der Mitte, das auf Wunsch der Würgei aber in der EU-Fahne „weggelassen“ worden sei. Zitate und Abbildungen hier:

        http://de.metapedia.org/wiki/Paneuropa-Union

      • @ Alter Sack

        Heftig.
        Paneuropa also….

        Warum nicht gleich
        PANGAEA!

        https://de.wikipedia.org/wiki/Pangaea

        Betimmt kann unsere graue Maus mit „Dem da oben“ ein Wörtchen reden, daß er die Kontinente ein bißchen verschiebt.
        Ob „Papa“ im Himmel das für SIe machen wird, ist noch nicht geklärt.

        Vielleicht verwechselt SIE aber auch, daß IHR eigener Papa, der zwar irgendetwas Priesterliches war, nicht identisch mit dem großen „Papa“ im Himmel ist, welcher neuerdings auch nicht mehr „Papa“, sondern „DAS“ ist.

        Oder – meine Vermutung – SIE ist soweit psychokonditioniert worden und zwar von IHREM Papa, daß SIE das gar nicht mehr auseinanderhalten KANN, selbst wenn SIE IHRE implantierten Denktabus überschreiten könnte.

    • @ Alter sack- zum Thema -Silvester und ein Armbänchen Abstand
      Zitat:“ Schutz“-ZONE für Frauen in Berlin!“

      Es gibt neues aus der Multikulti Sicherheitsbranche 2.0 !!

      BILDon in großer Aufmachung mal wieder mit etwas kritischen Unterton -Headline:

      Kritik an Schutzzonen vor Brandenburger Tor CDU-Politikerin: „Keine Frau kann so Silvester genießen“

      Berlin – Das, was in der Silvesternacht 2015/16 auf der Kölner Domplatte passierte, soll sich in Berlin nicht wiederholen. Deswegen wird es bei der Feier vor dem Brandenburger Tor einen Sicherheitsbereich für Frauen geben.

      Wer auf der Festmeile Opfer eines Sexualdelikts wurde oder sich belästigt fühlt, kann sich in der „Women’s Safety Area“ melden, so die Idee der Berliner Polizei.

      „Das Signal, das von der Einrichtung der Schutzzonen ausgeht, ist fatal“, sagt jetzt die Vorsitzende der Jungen Union in Hamburg, Antonia Niecke. Die Maßnahme zeige, dass Organisatoren und Verantwortliche ganz klar mit sexuellen Übergriffen dieser Art rechneten, so Niecke gegenüber der „Welt“.

      „Keine Frau wird Silvester so genießen können“

      Die CDU-Politikerin weiter: „Keine Frau wird ohne mulmiges Gefühl eine Silvesterparty genießen können, wenn sie schon weiß, dass eine derartige Zone für ihren Schutz nötig werden könnte.“

      Kritik gab es auch von der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG): „Damit sagt man, dass es Zonen der Sicherheit und Zonen der Unsicherheit gibt“, so DPolG-Chef Rainer Wendt zur „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Das sei „das Ende von Gleichberechtigung, Freizügigkeit und Selbstbestimmtheit“. (..)

      http://www.bild.de/regional/berlin/silvester/party-in-berlin-54332376.bild.html

      Ps. wie kann man als Frau so dämlich sein und sich vor den LügenKarren von Merkel, Demissere, Maas,&Co. spannen lassen und auf solchen Silvesterevents in Berlin, Köln und Co. auftauchen?
      Soche frauen haben nichts begriffen- es geht um die Freiheit in Deutschland grundsätzlich. Wir sind längst in der DDR 2.0 angekommen. Deutschland ist nicht nur schon komplett durhgendert sondern durch Linke Ideologie durchgeblödet.
      Meine Party an Silvester gönne ich Euch Polit-Verrückten nicht !

  45. Video. Interview von heute
    ———————————————————————

    Michael Stürzenberger: „Freispruch-Urteil ist Meilenstein für die Islamkritik“

    ca 10 min.

  46. Die Memoiren von Eisenhower, Churchill und de Gaulle:
    Eisenhowers „Crusade in Europe“ hat 559 Seiten, die sechs Bände des Kriegsverbrechers Churchills, der 1945 zwischen 250.000 und 500.000 Zivilisten zu Tode bomben/verbrennen ließ, „The Second World War“ zählen insgesamt 4.448 Seiten, und de Gaulles dreibändige „Mémoires de guerre“ sind 2.054 Seiten dick. In diesen umfangreichen Büchern, die zusammen 7.061 Seiten aufweisen, wird man keine Erwähnung von Nazi-„Gaskammern”, einem „Völkermord” an den Juden oder „sechs Millionen” jüdische Kriegsopfer finden.

    Die Zahl von angeblich sechs Millionen leidenden europäischen Juden tauchte in nordamerikanischen Zeitungen spätestens seit 1915 (The Sun, 6. Juni 1915) regelmäßig auf. Mit dieser Kampagne sollte unter einer gefühlsmäßig leicht zu beeinflussenden Leserschaft vermutlich der Boden für eine Zeit vorbereitet werden, in der sich Zeugenaussagen zur Stützung dieser Behauptung ohne weiteres fabrizieren ließen. Bereits im Jahre 1936 erschien in diesem Zusammenhang der Begriff „Holocaust”.“

    Alle offiziellen Behauptungen und Zahlen, mit denen offenbar nach Belieben laufend hin und her jongliert bzw. phantasiert wurde, haben mehr als 4 Millionen Juden (genau 4.384.138 in den Jahren 1953 bis 1987) nicht davon abgehalten, nach dem Krieg von Deutschland „Wiedergutmachung“ zu beantragen (von denen 1.246.571 allerdings wegen offensichtlicher Falschheit abgelehnt wurden, also offenkundig auf BETRUGSABSICHT beruhten), was zur Frage führt, wieviele Juden in den Arbeitslagern denn wirklich umkamen, wenn dermaßen viele unter den Gefangenen-freundlichen Maßnahmen (siehe STANDORT- UND KOMMANDANTURBEFEHLE DES LAGERS AUSCHWITZ) der Deutschen gelitten und überlebt haben sollen?

    Wie sagte ironisch die Mutter des jüdischen Autors und Politologen Norman G. Finkelstein:
    „Wenn es so viele Überlebende gegeben hat, wen hat Hitler dann überhaupt umgebracht?“

  47. Die Memoiren von Eisenhower, Churchill und de Gaulle:
    Eisenhowers „Crusade in Europe“ hat 559 Seiten, die sechs Bände des Kriegsverbrechers Churchills, der 1945 zwischen 250.000 und 500.000 Zivilisten zu Tode bomben/verbrennen ließ, „The Second World War“ zählen insgesamt 4.448 Seiten, und de Gaulles dreibändige „Mémoires de guerre“ sind 2.054 Seiten dick. In diesen umfangreichen Büchern, die zusammen 7.061 Seiten aufweisen (ohne die jeweilige Einleitung), wird man keine Erwähnung von Nazi-„Gaskammern”, einem „Völkermord” an den Juden oder „sechs Millionen” jüdische Kriegsopfer finden.

    „Die Zahl von angeblich sechs Millionen leidenden europäischen Juden tauchte in nordamerikanischen Zeitungen spätestens seit 1915 (The Sun, 6. Juni 1915) regelmäßig auf. Mit dieser Kampagne sollte unter einer gefühlsmäßig leicht zu beeinflussenden Leserschaft vermutlich der Boden für eine Zeit vorbereitet werden, in der sich Zeugenaussagen zur Stützung dieser Behauptung ohne weiteres fabrizieren ließen. Bereits im Jahre 1936 erschien in diesem Zusammenhang der Begriff „Holocaust”.“

    Alle offiziellen Behauptungen und Zahlen, mit denen offenbar nach Belieben laufend hin und her jongliert bzw. phantasiert wurde, haben mehr als 4 Millionen Juden (genau 4.384.138 in den Jahren 1953 bis 1987) nicht davon abgehalten, nach dem Krieg von Deutschland „Wiedergutmachung“ zu beantragen (von denen 1.246.571 allerdings wegen offensichtlicher Falschheit abgelehnt wurden, also offenkundig auf BETRUGSABSICHT beruhten), was zur Frage führt, wieviele Juden in den Arbeitslagern denn wirklich umkamen, wenn dermaßen viele unter den Gefangenen-freundlichen Maßnahmen (siehe STANDORT- UND KOMMANDANTURBEFEHLE DES LAGERS AUSCHWITZ) der Deutschen gelitten und überlebt haben sollen?

    Wie sagte ironisch die Mutter des jüdischen Autors und Politologen Norman G. Finkelstein:
    „Wenn es so viele Überlebende gegeben hat, wen hat Hitler dann überhaupt umgebracht?“

    • Immer unter der Voraussetzung, dass die an dieser Stelle genannten Zahlen korrekt sind und der Zeitungsausriss nicht gefaked wurde, hier wird eine sechsstellige Zahl genannt:
      http://www.jubelkron.de/index-Dateien/judaea.htm

      Man muss aber stets und immer wissen, dass für einen Deutschen jedes Nachprüfen oder gar Infragestellen der offiziell verkündeten Zahlen zum Holocoust per se unter Strafe steht!

      • Ich denke dabei immer wieder, das der zeitliche Abstand die Wahrheit nur noch sehr fragmentiert belegen kann. Denn in dem Wirrwarr aus Lügen, aufgesetzten Statistiken und ideologisch Fragwürdigem das Körnchen Wahrheit zu finden, wird immer schwieriger. Ich habe mir sowohl filmische Dokumente aus jener Zeit, als auch einige Publikationen in Blogs und Büchern angeschaut.

        Zumal sich filmische Dokumente im vergangenen Jahr im TV ja gradezu überschlagen haben. Da war kaum ein Kanal, der über historische Ereignisse zu berichten hatte, der das Thema „drittes Reich“ nicht aufgegriffen hätte. Jedoch sind die begleitenden, wortreichen Ausführungen stets verurteilend und herabwürdigend gewesen.

        Ich bin selbst zu jung, um mir eine echtes Urteil über jene Zeit zu erlauben. Deshalb bleiben mir nur die vorhandenen Informationen übrig, aus denen ich meine eigene Wahrheit zu konstruieren gezwungen bin.

        Heute ist eine andere Zeit. Es gibt durchaus Ähnlichkeiten mit allen gewesenen, gesellschaftlichen und politischen Zeiten Deutschlands seit Beginn des 20 igsten Jahrhunderts. So ähnelt zum Beispiel m.E. die heutige moralische Verwerfung unter dem Genderwahn, jenem der Weihmarer Zeit in manchen Aspekten. Denn die Frühsexualisierung an den Schulen ist letztlich ein Verbrechen an den Kindern, die ihr ganzes Leben damit verbringen werden. Gleiches betrifft den islamunterricht (absichtlich klein geschrieben) an deutschen Schulen und der Zwang für den Nachwuchs, sich damit von ihrem christlichen Weltbild zu verabschieden.

        Man kann heute kaum mehr auseinander halten, ob historische Dokumente die Wahrheit aufzeigen, oder um den heißen Brei herum lügen. In Folge muss man sich also bestenfalls der Mathematik (die logistische Möglichkeit der dringend benötigten Ressourcen) bedienen, um soetwas wie den Holocaust (hier eben Auschwitz) hinterfragen zu können. Das ist ja auch bereits geschehen, in dessen Folge offiziell die 6 Millionen getöteten Juden relativiert wurden. Eine dieser Dokus heißt – Schwindlers Liste –

        Die hohe Zahl ermordeter Menschen des deutschen Volkes sind aber nie Thema gewesen in diesem Diskurs. Weder die Rheinwiesenlager, noch die Gulags, geschweige denn die tierisch anmutenden sexuellen Nötigungen und Vergewaltigungen, welche nach Ende des Krieges über Deutschland herein gebrochen ist. Mit den Folgen mussten die Frauen ganz alleine umgehen und fertig werden. In einem der filmischen Dokumente dazu, welches nicht aus deutscher Produktion stammt, ist auch dies teilweise festgehalten.
        – Hellstorm – heist diese Doku. Sie ist im Netz sowohl mit deutschen Untertiteln, als auch in deutscher Sprache verfügbar.

        Der drohende Fingerzeig, welcher keine kritische Herangehensweise an den Holocaust duldet, bleibt weiter bestehen. Insofern ist natürlich auch die entsprechende, ehrliche und wahrheitsgetreue Aufarbeitung dessen unmöglich. Die Mahner werden einfach mundtot gemacht, in der Hoffnung, das die Zeit dieses Problem von selbst lösen wird.

  48. In der sog. „Truther-Szene“ (TS) scheinen analog der NPD-Führung mehr V-Leute als echte Aktivisten unterwegs zu sein. Seit 9/11 – seit dem ich es verfolge – gab es in dieser Szene nie wirklich eine notwendige Einheit, da Teile der TS ideologisch sozialistisch verirrt sind. Es ist den Diensten wohl nicht schwer, ihr teile und herrsche Spielchen zu betreiben, bei den Geldmitteln und Techniken die sie haben. Persönlich finde ich z.B. einige Thesen von W. Eggert stimmig. Es gibt netto aber wohl leider nicht wirklich viele objektiven Aktivisten wie z.B. Hr. Mannheimer. Man hängt in der aktuellen anti-anti-faschistischen BRD leider auch zu schnell am roten Baum – so sind die Bezüge vom Verfassungsschutz wohl für die meisten lukrativer.

  49. Soweit ich den Stürzenberger kennen gelernt habe, besticht er die Menschen durch seine charismatische Erscheinung. Wer ihn durchschaut wird jedoch umgehend weggefegt und denunziert. Nicht nur Michael Mannheimer ist ein „jemanden hintenherum schlecht reden Opfer“ Stürzenbergers, viele andere tapfere Mitstreiter auch. Ein typisch link(isch)es Verhalten. Um an die Macht zu kommen ist ihm JEDES Mittel recht. Und wenn er sich von Bachmann dafür von hinten nehmen lässt, nachdem dieser ihm auf FB auf übelste, intimste Weise lächerlich gemacht hatte.
    Islam- und sozialistenkonform wird jeder gnadenlos weggekickt, der ihm in die Quere kommt auch wenn dieser noch so im Recht ist, seine krude Weltansicht aber nicht teilen kann.

  50. Top Aktuell: 28.12.17
    (in Ergänzung meiner vorgen. Kommentaren zum Mordfall Mia in Kandel:
    —> CSU Partei Rebell David Bendels klagt an – !
    Mord an einer 15 Jährigen von einem Refugee in Kandel begangen, der Asylindustrie PR und der Presse in Deutschland mit voller Absicht auf 15 Jahre heruntergerechnet und negiert wird.

    David Bendels CSU
    Zitat: „In Kandel, einer kleinen Stadt in der Südpfalz, hat ein Killer aus Afghanistan die 15jährige deutsche Schülerin Mia mit einem Messer grausam massakriert. In einem Supermarkt, am hellichten Tag. Wieder ein „minderjähriger“ afghanischer „Flüchtling“, der ein junges Leben eiskalt ausgelöscht und unsägliches Leid über eine ganze Familie gebracht hat.
    Mias Eltern und ihren Angehörigen gilt mein tiefes und aufrichtiges Mitgefühl. Worte reichen kaum aus, um die Anteilnahme auszudrücken, die mich angesichts dieser grauenhaften Bluttat bewegt. So wie ich fühlen zahllose Menschen mit ihnen, mit Mias Freunden und Schulkameraden, während Regierung und Staatsmedien wie üblich schweigen und abwiegeln.

    Es gab Zeiten, noch gar nicht so lange her, da war der 28. Dezember für Christen in Deutschland nur der Tag der unschuldigen Kinder, der der Erinnerung an den bethlehemitischen Kindermord in fernen Zeiten gewidmet war. Heute fragen sich Eltern, ob es ihr Kind als nächstes treffen kann, überlegen sich Frauen, ob sieabends oder an Silvester noch riskieren können, alleine auszugehen.

    Der „tägliche Einzelfall“ ist zur neuen deutschen Normalität geworden. Messerattacken, Übergriffe, Vergewaltigungen, Morde und Terrorgefahr sind der neue deutsche Alltag. Das ist nicht von ungefähr und nicht über Nacht gekommen. Die Merkelsche „Willkommenspolitik“ der offenen Grenzen hat Deutschland in ein blutiges Tal der Finsternis verwandelt.

    Es war unausweichlich, dass durch die unkontrollierte, rechtswidrige und ungesteuerte Masseneinwanderung auch religiöse Fanatiker, Terroristen, Kriminelle, Mörder und Wahnsinnige in unser Land kommen.

    Im Dezember 2015 habe ich, damals noch als Mitglied der CSU, als Diskussionsteilnehmer in der Sendung „Menschen bei Maischberger“ darauf aufmerksam gemacht und gewarnt: „Merkels irrsinnige Politik der offenen Grenzen wird Tote fordern.“
    Der Grüne Jürgen Trittin und der „Spiegel“-Redakteur Markus Feldenkirchen attackierten mich aufgrund dieser Aussage in der Sendung als „rechten Hetzer“, CSU-Funktionäre und Unionshinterbänkler diffamierten mich als „populistischen Scharfmacher“, linke Medien titulierten mich als „herzlosen Radikalo“. Es wäre mir trotzdem lieber, ich hätte nicht recht behalten.

    Wut, Entsetzen und Fassungslosigkeit sind die naheliegenden Reaktionen, wenn man von einer Bluttat wie dem Messermord von Kandel hört. Doch bei diesen Emotionen dürfen wir nicht stehenbleiben. Es wird noch finsterer werden in Deutschland, wenn nicht schleunigst Konsequenzen gezogen werden und politisch umgesteuert wird.

    Abdul D., der Mörder Mias, reiste im April 2016 illegal nach Deutschland ein – so wie Millionen andere „Asyl“-Immigranten. Er war als Gewalttäter polizeibekannt. Er hatte das Mädchen wiederholt bedroht, die Eltern hatten ihn angezeigt, doch die Polizei konnte sie nicht schützen.
    Wir müssen den Mut aufbringen, die Verantwortlichen beim Namen zu nennen und ihnen ihre unbestreitbaren Verfehlungen öffentlich vorzuhalten.

    Ich klage an:
    Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Minister, die das Recht gebrochen, die Grenzen geöffnet und unser Land durch unkontrollierte Massenzuwanderung ins Chaos gestürzt haben.

    Ich klage an:
    Untätige Landesregierungen und dreiste Asyl-Lobbyisten, die verhindern, dass illegale Einwanderer das Land verlassen müssen, die Polizei und Behörden die Hände fesseln und Maulkörbe verpassen und so verhindern, dass Recht und Gesetz angewandt und durchgesetzt werden.

    Ich klage an:
    Willfährige, regierungsfromme Medien, die die überhandnehmende Einwanderergewalt gegen Deutsche kleinreden und verschleiern und den brutalen Mord von Kandel als „regionales Ereignis“, „Streit“ und „Beziehungstat“ abtun, während sie jeden Zwischenfall aufbauschen, der in das Klischee vom bösen, „ausländerfeindlichen“ Deutschen passt. Wo sind jetzt die Lichterketten, Sondermeldungen und „Brennpunkte“, die sofort bei der Hand waren, als ein verwirrter Angetrunkener dem CDU-„Willkommens“-Bürgermeister von Altena einen Kratzer zugefügt hatte?

    Ich klage an:
    Eine skrupellose Asylindustrie und ihre gutmenschlichen und politkorrekten Helfershelfer in Medien und Politik, die jeden Kritiker von Rechtsbruch und Masseneinwanderung in die „rechte Ecke“ stellen, als „Rassisten“ und „Ausländerfeind“ und mit Zensur und Gesinnungskontrolle mundtot zu machen versuchen.

    Dieser Wahnsinn muss ein Ende finden!

    Frau Merkel, Sie haben Blut an Ihren Händen. Das Mädchen Mia, das in Kandel niedergemetzelt wurde, die Studentin Maria, die vor einem Jahr in Freiburg ermordet wurde, und all die anderen jungen und alten Deutschen, die von der Hand fahrlässig und unkontrolliert in unser Land gelassener Krimineller, Terroristen und Psychopathen, die sich als „Flüchtlinge“ ausgeben, umgebracht worden sind und künftig noch getötet werden – das alles sind Ihre Toten.

    Sie haben sie nicht persönlich gemordet, gewiss; aber sie tragen die volle politische Verantwortung dafür. Sie tragen die Verantwortung dafür, dass Mörder in unser Land gekommen sind, von der Asylindustrie verhätschelt wurden und trotz Lüge, Betrug und schwerster Verfehlungen bleiben durften und glauben mussten, sie könnten sich alles erlauben.

    Warum schweigen Sie? Warum meiden Sie diesen Tatort, so wie all die unzähligen anderen Tatorte deutschenfeindlicher, unmenschlicher Gewalt?

    Warum trinken Sie Tee mit Imamen und empören sich über „Islamfeindlichkeit“, wagen es aber nicht, den Angehörigen von Opfern jener Mörder, Vergewaltiger und Terroristen, die Sie ins Land gelassen und gelockt haben, ins Gesicht zu sehen?

    Fühlen Sie sich schuldig? Ich denke, Sie sind es. Können Sie nachts noch ruhig schlafen?

    Können Sie sich morgens noch im Spiegel anschauen? Ihre Kälte, Ihre Empathielosigkeit, Ihre Weigerung, auch nur zur Kenntnis zu nehmen, was Sie mit Ihrem egoistischen Willkommensputsch den Bürgern dieses Landes zumuten, lässt mich schaudern.

    Ihre Raute der Gleichgültigkeit ist zur Blutraute geworden.

    Das Maß ist voll, Frau Merkel. Hören Sie auf, dieses Land noch weiter zugrundezurichten.

    Treten Sie zurück, Frau Merkel, und machen Sie endlich den Weg dafür frei, damit Deutschland wieder zu Normalität, Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit zurückfinden kann.

    David Bendels, Lichtenfels, 28. Dezember 2017
    Quelle:https://conservo.wordpress.com/2017/12/29/bluttat-von-kandel-david-bendels-klagt-an/

  51. Als ich mich mal mit meinem völkischen Wissen ( ich bin in etwa
    auf der Linie „Erich Ludendorff“ ) an „den deutschen Freiheitskampf.net“
    gewendet habe und eine Diskussion über Adolf Hitler ( rein militärisch
    betrachtet ) starten wollte, indem ich die 33 großen Fehler Adolf Hitlers
    aufzählte,und auch erklärte, da antwortete der dortige Verantwortliche,
    ich wäre doch wohl besser „beim Honigman“ aufgehoben !

    Ich flog also aus dieser „Nazi-Homepage“ raus, weil ich Fragen über
    Adolf Hitler aufwarf !

    Einige Zeit später wurde der Honigman verboten.

    Jetzt muß ich mit Bestürzung lesen,dass manche denken,
    MM würde sich langsam der Neonaziszene nähern.

    Meine Stellungnahme dazu : Für mich ist MM ein Demokrat,
    der die alte Bundesrepublik wiederhaben möchte !
    Auch die AfD ist ebenso eine demokratische Partei.

    Ich persönlich empfinde mich überhaupt nicht als Demokrat
    sondern auf der völkischen Linie von Erich Ludendorff !
    ( das ist mein Selbstbestimmungsrecht ! )

    Dennoch gibt es mehrere Anziehungspunkte zwischen
    diesen einzelnen Ansichten….und man höre und staune,
    auch sogar betrachtet auf „das andere politische Lager“ !

    Wir erleben also derzeit eine Klärung, eine Übereinstimmung
    eine Annäherung eine Änderung eine Besinnung eine
    deutsche Vereinigung !

    Um jedoch diese Vereinigung unserer Nation zu erzielen
    müssen wir fähig werden, uns von so manchen alten oder
    auch neuen (!) Schlacken zu lösen : z.B. die alte Schlacke
    des Internationalismus, die alte Schlacke der Zinswirtschaft,
    die alte Schlacke der großen Staatsverschuldung….
    ( damit aber bin ich voll auf der Linie der NSDAP !! )

    Wir müssen uns lösen von der militärischen Schwäche,
    lösen von der demokratischen Lähmung, lösen von der
    Spaltung unseres Volkes, lösen von dem Kapitalismus,
    lösen von der Offenen-Grenze-Politik, lösen von der
    Un-Souveränität unseres Volkes….
    ( damit bewege ich mich in einen völkischen Bereich ! )

    Wir müssen uns lösen von den arischen Idealen, lösen
    von den über alles gehenden Aufrüstung, vom Kadaver-
    gehorsam…( dadurch nähere ich mich dem Anarchismus
    und auch linker Ideologien…)

    Wir müssen uns lösen von der Öl-in den Boden ablassenden
    Politik, lösen von der überriesigen Wegwerfgesellschaft,
    weg von der Atomenergie, weg von der Überdüngung
    unseres Heimatbodens im Ackerbau…
    (Dadurch nähere ich mich aber der Grünen AL und der
    Antiatom-Bewegung.)

    Ich will nun nicht zuviel schreiben…denn…ich könnte jetzt
    auch meine Nähe zu anderen politischen Meinungen
    weiter erläutern….es reicht, wenn ich weiß, dass genügend
    „Anknüpfungspunkte“ ( für mich ) existieren, die eine
    insgesamte deutsche Volksvereinigung zusagen oder bejahen
    würde !

    Und genau DAS ist DAS, was ich anstrebe…eine deutsche
    Volksvereinigung !

    Ich, als EX-Anarchist ( oder als EX-Linker und EX-AL’ler )
    weiß ganz genau, was ein linkes Herz begehrt…
    jedoch muss man ( als sogenannter „rechter oder linker“
    ganz genau wissen,dass es elitäre Feinde in unserem
    Volke gibt, die das rechte wie auch linke wie auch andere
    Ideologien “ auf die Spitze treiben wollen“, damit sie
    wieder für „die Eliten“ verwendbar gemacht werden
    können !!

    Diese elitären Feinde wollen,das „alles auf die Spitze
    getrieben wird“, d.h. entstellt wird…( z.B. den entsetzlichen
    Ausspruch der „linken“ antifa : “ Deutschland verrecke“ und
    “ deutscher Volkstod“ usw. // aber auch die in der rechten
    Szene umhergeisternde “ arische“ Ideologie…auch diese ist
    ähnlich der antifa-Ideologie “ ein auf die Spitze getriebener
    Volksspaltender zersetzender Exzeß und damit ein Zeichen
    für „einen elitären starken Einfluß volksfeindlicher Kräfte“
    gegen das Deutsche Volk !!

    Diese Übergeschnapptheiten muss ein ordentlicher Linker
    oder Rechter zuerst bekämpfen…wenn er oder sie eines
    Tages sich völkisch zu einem Volk vereinigen will.
    Wir Deutsches Volk müssen uns also wieder „auf uns
    zurückbesinnen“, wenn wir „uns vereinigen wollen“ !!

    Und dann, wenn wir DAS erreicht haben, dann wird es
    den „Eliten“ ( ich nenne sie „Freimaurer“ ) nicht mehr gut
    ergehen,denn dann “ haben wir als geschlossenes dt.Volk“
    erkannt, dass die Eliten ( die oberen 10000, die Freimaurer,
    das Establishment,die Jesuiten,die christliche Kirche, die
    Kapitalisten,die Demokraten,die Mafia,die Geheimdienste,
    die Gutmenschen,die Parteien,die Gewerkschaften, aber
    auch der Islam, auch Israel,) erkünstelt,“gemacht worden
    sind“ nur….um das Deutsche Volk ( und nur darum geht es
    mir ! ) zu besiegen !

    Ach, und noch etwas über „Adolf Hitler“ : Hitler beging
    bis 1928 seine Wege…doch in der Zeit von 1928 bis 1933
    ist er vermutlich Freimaurer geworden ( „sonderbarer
    Geselle“ ), bekam saumäßig viele Geldmittel von den
    Eliten und fuhr das Deutsche Volk bewußt und mit
    aller Macht „an die Wand“ ( ähnlich dem,was Merkel
    heute mit uns Deutschen macht ! ) !!!

    d.h. wir müssen uns bewußt werden, wie brutal die
    Freimaurer das Deutsche Volk ( u.a. Völker )
    unterdrückt haben….

    Und jetzt kommen wir….

    ( meine Neujahr-Ansprache )
    Gruß an alle Deutschen,die über ihren Schatten
    springen können….

  52. Im römischen Reich wurden die Christen in der Arena den Löwen vorgeworfen und unser Volk wird inzwischen auf den Islam-Altar gelegt.
    Jeder Bundesbürger wird kontrolliert vom Scheitel bis zu Sohle und Illegale aus der ganzen Welt kommen unkontrolliert ohne Papiere, aber mit Handy(wo jeder weiß, dass diese weggeworfen wurden, weil sonst kein Einlaß möglich, oder mit Gefälschten), ins Land, ihre „Lügenaussagen“ werden überhaupt nicht überprüft, selbst um Jahrzehnte verjüngt, obwohl die Lüge sichtbar ist, geht durch und sofort wird die „Kohle“ bereitgestellt, die man dem Volk ungefragt wegnimmt. Wie sagte doch Schäuble so „verständnisvoll“, dass wenn man mehr Geld hat, viel Verantwortung hierfür hat, die er uns deswegen abnehmen will, indem er uns „erleichtert“. Ganz im Sinne von Joschka Fischer. Er will uns auch vor „Degenerierung“ bewahren und will deshalb eine neue „Züchtung“ mit
    pigmentierten Analphabeten aus aller Welt. Und wenn es mit der „Züchtung“ nicht so recht klappt,weil sich viele Frauen wehren, dann wird inzwischen gemessert.
    Wer solche Zustände in unserem Land geschaffen hat, gehört ins Zuchthaus, aber in ein richtiges und nicht in ein Wohlfühlgefängnis, lebenslang, bei Wasser und Brot und keine saftigen Gänsebraten, die Frau Merkel so liebt.

  53. Ich habe auf heute, 30.12 auf PI geschrieben:

    Also Irgendwie….??

    Leute ich schaue nicht nur PI sondern auch Michael Mannheimer, der früher für PI.geschrieben hat.

    Der wird außgegrenzt, Stürzenberger will den wahren Patriot nicht mehr neben sich haben.

    https://michael-mannheimer.net/2017/12/28/betreiber-von-honigmann-seit-13-1-2017-im-knast-die-meisten-deutschen-qualitaetsblogs-haben-darueber-kein-wort-berichtet/

    Irgendwie fängt bei PI. das stinken an.

    Antwort:
    Thomas116 30. Dezember 2017 at 18:06

    @Poison, guter Hinweis. Was auch absolut misstrauisch macht, ist dieses abwegige „proamerikanisch“ und „proisraelisch“ statt „prodeutsch“ unten auf dieser Seite hier.

  54. Danke an Michael für diesen Beitrag, habe leider erst auf PI Heute
    durch einen Kommentator erfahren, was für Schweinerei mit Honigmann passiert ist.
    Gott sei Dank bin ich kein Blogger der in der BRD wohnhaft ist, weil dann hätten Sie
    mich wohl auch schon eingeknastet. Aber wir werden uns nicht beugen, und dann müssen
    halt Heiko Maas wohl in Italien klagen, aber da laufen die Uhren noch anders.
    Den möchte ich dann höchstpersönlich auf der Klägerbank sehen, und dann spucke ich Ihn in die Fresse!!
    MfG Josef Berger

  55. Im März 2017 berichtete Jouwatch über Hönigmann-Urteil und im Dezember 2017 giftet Mannheimer den Stürzenberger und Herre wegen Unterlassung der Berichterstattung darüber an. Also knapp 9 Monate später…

    Hmh!? (Ist Honigmann schon wieder aktiv?)

    Also zumindest im Kommentarbereich habe ich (und nicht nur ich) auf PI-News auf den Jouwatch-Artikel über Honigmann damals hingewiesen. Wer es wissen wollte, hätte es damals wissen können…

    Ansonsten finde ich das Mannheimer hier einen guten eigenen Blog hat. Jouwatch hat auch einen guten eigenen Blog und viele andere machen auch gute Sachen! Wird immer mehr und besser!

    Solidarische Grüße und guten Rutsch ins neue Jahr,
    WSD

    • was ganz besonders hoch anzurechnen ist, daß Mannheimer von keiner Lobby, keiner Interessenorganisation gesponsert wird.
      Er ist kein Handlanger , kein Büttel , er ist unabhängig!
      Was man von einigen anderen blogs schon lange nicht mehr behaupten kann

  56. Fledermaus sagt:
    30. Dezember 2017 um 21:48 Uhr

    Wurde heute gelöscht, schön ist es aber, dass es einige mitbekommen haben.

  57. Dass „PI“ schon lange nicht mehr „politisch inkorrekt“ ist, habe ich schon seit Jahren gespürt. Fast alle Artikel von PI-Autoren sind erbärmlich schlecht. Nur das Heranziehen externer Autoren lässt „PI“ noch ein gewisses Niverau halten.

    „PI“ müüste sich eigentlich in „MS“ umbenennen. Es ist in Wahheit zum Blog von Michael Stürzenberger geworden, der intellektuell und wissensmäßig Mannheimer nicht das Wasser reichen kann. Das ist auch sicherlich der Grund, warum er MM boykottiert. Wie erbärmlich.

    Geiwss, Stürzenberger hat Charisma. Aber das haben Zeitgenossen von Hitler auch letzterem nachgesagt. Es kommt aber am Ende nicht auf Charisma, sonder auf den Charakter an. Und da sieht es sehr schlecht aus um MS, der sich mit Typen wie Bachmann, der aus dem kriminellen Milieu stammt, ohne Problem zusammentut.

  58. Michael Stürzenberger ist ein sehr engagierter Islamkritiker, jedoch ein schlechter Psychologe.
    Ich habe seine Reden bei Pegida erlebt und immer empfunden, daß solche reißerischen Reden nichts für uns Sachsen sind. Sein „Wollt ihr das?“ erinnert an die Dumpfbackenaufmärsche vergangener Zeiten, aber nicht an Reden vor intelligenten Oppositionellen.
    Auch seine mühsame Arbeit der Islamaufklärung in den Fußgängerzonen bringt das gegenteilige Ergebnis. Es schweißt die Mohammedaner eher noch mehr zusammen, als es sie zum Nachdenken anregt.

    Was das eigentliche Thema hier anbelangt, so habe ich mir einmal die Mühe gemacht, das Bundesarchiv und dort speziell das „Gedenkbuch“ zu studieren. Darin sind komplett alle Judentransporte aus Deutschland, den angeschlossenen und den besetzten Gebieten aufgelistet. Die Buchhaltung hat bis zu letzt funktioniert. Zählt man nun alle Transporte nach Auschwitz zusammen, kommt man auf eine überraschende Zahl. Zieht man von dieser Zahl die Typhustoten der Jahre 42/43 ab, die „natürlich“ Verstorbenen, und nicht zuletzt die große Zahl der Überlebenden, die bis heute ihre Leidensgeschichten erzählen, stellt man sich automatisch Fragen.
    Als das NMT vorbereitet wurde, waren erst andere Vernichtungslager im Gespräch. Als diese nicht haltbar waren, verlegte man sich auf Auschwitz, das damals in russischem Einflußgebiet und weiterhin in Betrieb war, weshalb die Russen niemanden dahin ließen. So gründete sich der gesamte Prozeß im Hinblick auf den Vernichtungsvorwurf auf „Zeugenaussagen“ und Vermutungen. Was diese letztlich wert sind, kann jeder Verkehrspolizist sagen. Und genau aus diesem Grunde entstanden auf beiden Seiten Mythen und mußte ein Strafrechtsparagraph geschaffen werden, der bei eindeutigen Beweisen nicht notwendig gewesen wäre.
    Ich weiß nicht, was damals in welchem Umfange wirklich geschah und ich finde es ausgesprochen mies, was den jüdischen Kultur-Menschen angetan wurde. Da uns diese Ungeheuerlichkeiten jedoch bei der geringsten Kritik am System und an der Masseninvasion immer wieder unter die Nase gerieben werden, bin ich doch der Meinung, daß die oppositionelle Rechte die Pflicht hat, das wahre Ausmaß zu erforschen. Wenn es sein muß, vom Ausland aus, so wie Clark die Verantwortlichkeiten am 1. Weltkrieg ins rechte Licht gerückt hatte.
    Nur so wird es möglich sein, daß die Deutschen wieder gemeinsam zu ihrem Vaterlande stehen und die Verräter endlich zum Teufel jagen können.

  59. Zunächst möchte ich mich bei meinen Vorschreibern bedanken für ihre Einschätzung bezüglich PI.

    Ich habe diesbezüglich eine Anfrage an PI im Komentarstrang gerichtet, da Anfragen über das Kontaktformular oder email von PI nie (!), ja niemals beantwortet werden. Es handelt sich um folgenden Inhalt:

    Vielleicht könnten die PI-Betreiber und Autoren hierzu mal Stellung beziehen, Anschreiben über Kontaktformular werden eh nie beantwortet, daher hier im Kommentarstrang.

    PI schweigt zur Haft und den Hintergünden des Skandalurteils gegen den Betreiber des Blogs „Honigmann“

    Auszug:

    Es gibt bei PI offenbar Islamkritiker erster, zweiter und dritter Klasse.

    Michael Stürzenberger gehört zur ersten Klasse. Als das Münchner Amtsgericht sein kriminelles Urteil gegen ihn wegen angeblicher Verherrlichung von Nazi-Symbolen aussprach (das Urteil wurde vom Landgericht München komplett kassiert), ging bei PI und den meisten anderen Blogs, meinem eingeschlossen, eine Artikellawine los, die am Ende dazu führte, dass dieses rechstbeugende Urteil in aller Welt für Aufmerksamkeit sorgte.

    Allein diesem Umstand ist es zu verdanken, dass das Landgericht München dieses Urteil wieder aufhob – und nicht, wie PI und Stürzenberger meinten, dem Sieg der Gerechtigkeit.

    Liebäugelt PI-News etwa mit der Political Correctness?

    Ich werde wohl ab jetzt genauer hinsehen müssen. Sollte es sich bewahrheiten, sind meine Tage hier gezählt.

    Freundlichst
    Westkultur

    Ich persönlich habe Michael Mannheimer aschon immer als den Block mit intellektuellem Tiefgang betrachtet, im Gegensatz zu PI mit all seinen Rechtschreibfehlern.

    Abe nun zu Honigmann. Ich stehe voll hinter ihm. Was den „Holocaust“ betrifft:
    Da kann ich nur sagen, was die offizielle Geschichtsschreibung anbelangt, ist ist die Pflicht eines jeden, da noch mal genauer hinzuschauen! Ich empfehle dazu die Webseite Committee for Open Debate on the Holocaust.

    Die Seite enthält einen riesen Bibliotheksbestand, viele kostenlos zum Download auch in deutscher Spache, unliebsamer, der offiziellen Geschichtsschreibung widersprechende Literatur von aufrichtigen Wahrheitsliebenden Autoren aus dem akademschen Zirkel.

    Mehr sage ich nicht dazu.

  60. Stürzenberger ist ein zwanghafter Eiferer und Hysteriker, der was Wahnhaftes an sich hat. Sobald es gegen ihn geht, schreit er laut auf, er sei in seinen Bürgerrechten eingeschränkt. Alles, was seinen fixen Ideen zuwiderläuft, wird rigoros ausgeklammert. Ich selber wurde bei PI sofort gesperrt, nachdem ich darauf hinwies, ?aß Israel und große jüdische Organisationen wie AIPAC, WJC usw. Hauptbefürworter der muslimischen Migration in westliche Länder sind. Während gleichzeitig für Israel völlig gegenteilige Maßstäbe gelten. Bei PI wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen. Man könnte sagen, Stürzenberger wird immer nur die oberflächlichen Symptome und Folgen, nie aber die tiefergehenden Ursachen und Zusammenhänge aufzeigen. Hart formuliert genau jenes Verhalten, das man unter dem Begriff „nützlicher Idiot“ für jedes System subsummiert. Denn es lenkt die Aufmersamkeit weg von den politisch verantwortlichen Weichenstellern, Türenöffnern und Förderern hin auf Zustandsbeschreibungen.

  61. Herr Mannheimer,

    für mich sind Sie ein Islamkritiker 1. Klasse. Das steht für mich definitiv außer Frage.

    Bisher habe ich auch nicht über Ihren Streitigkeiten mit PI gewusst und musste es durch diesen Artikel erfahren was ich wirklich sehr schade finde.

    Nur hätte ich eine Frage, die mich wirklich interessiert. Wo soll dieser besagte Artikel (Mannheimer bewegt sich auf die Neonazi.-Szene zu) zu finden sein. Wer das behauptet lebt wohl noch hinterm Mond.

    MM. DARÜBER GIBT ES KEINEN ARTIKEL. DIES WIRD VON STÜRZENBERGER HINTER MEINEM RÜCKEN IN ASOLUT DIFFAMIERENDEN UND INFAMER WEISE BEHAUPTET.

    Ich habe dazu eine Menge Zeugen. STÜRZENBERGER SCHREIBT GANZE KETTENBRIEFE AN WICHTIGE PERSÖNLCHKEITEN AUS DER ISLAMKRITISCHEN SZENE, IN DEN ER SIE VOR MIR WARNT.

    Seitdem PI DURCH Stürzenberger FAKTISCH ÜBERNOMMEN WURDE, WERDE ICH DORT NICHT MEHR VERÖFFENTLICHT. Pi ist durch Stürzenberger zu einem politisch korrekten Medium geworden. Einige haben dies längst begriffen. Die meisten nich nicht.

    DIE LÖSCHPRAXIS VON KOMNENBENTAREN DURCH PI IST VON JENER DER SYSTEMMEDIEN NICHT MEHR ZU UNTERSCHEIDEN. Es wird nur publiziert, was der Meinung Stürzenbergers entspricht.

    DIE heimlichen Intrigen dieses Mannes gegen mich ind andere ihm unliebsame Islamkritiker wie Festerling sind identisch mit jenen von Bachmann. Mir dem er sich zusammwngetan hat.

    Ich halte ihn mittlerweile für die potentiell größten Gefahr, was die Zusammenschluss der diversen islamkritischen Richtungen Deutschlands und Europa anbelangt.

    Für ihn gilt nur eine Meinung: Die seine.

    Er ist der Hagen der deutschen Islamkritik. . der ohne Zögern Siegfried von hinten ermordet. Bildlich gesprochen. Was die Menschen abhält, dies zu begreifen, ist sein Charisma.

Kommentare sind deaktiviert.