Es gärt in der CDU: „Mutlose Kompromisse als große Würfe verkauft“




Die meisten Parteimitglieder, die nicht erst seit gestern dabei sind, kennen „ihre“ Union nicht wieder. Der Ausverkauf christlich-demokratischer Werte hat nicht erst jetzt begonnen, sondern hat unter Merkels unseliger Führung rapide an Fahrt gewonnen. Bald wird der Totalausverkauf der „alten“ CDU ein bitteres Ende finden. (PH)

 

Von Peter Helmes, veröffentlicht am

Es gärt in der CDU: „Mutlose Kompromisse als große Würfe verkauft“

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Unterhalb der Führungskäseglocke der Union rumort es unüberhörbar. Man wird kaum einen politischen Stammtisch finden, an dem nicht Merkel, Seehofer & Kollegen abgewatscht werden. Das „einfache Parteimitglied“ hat es satt, ständig mit neuen Hiobsbotschaften aus Berlin konfrontiert zu werden.

Die meisten Parteimitglieder, die nicht erst seit gestern dabei sind, kennen „ihre“ Union nicht wieder. Der Ausverkauf christlich-demokratischer Werte hat nicht erst jetzt begonnen, sondern hat unter Merkels unseliger Führung rapide an Fahrt gewonnen. Bald wird der Totalausverkauf der „alten“ CDU ein bitteres Ende finden.

Es ist kein Trost, daß diese Entwicklung nicht nur bei der SPD vorab studiert werden kann. Viel eindringlicher ist das „Vorbild“ der italienischen „Democrazia Cristiana“ (DC), die heute in alle Winde zerstoben ist. (Die DC war die wichtigste politische Partei Italiens zwischen 1945 und 1993 und stellte fast alle Ministerpräsidenten in diesem Zeitraum.)Schuld waren vor allem eine schwache Führung, Vetternwirtschaft und Korruption (für die besonders ein Name steht: Giulio Andreotti) und eine Zersplitterung in unzählige „Flügel“ („corrente).

Zum (drohenden) Niedergang der CDU – enormer Mitglieder- und Wählerverlust sind schon heute Tatsache – trägt weniger die „italienische Krankheit“ als vielmehr die z. T. brutale Abkehr von Traditionen, Werten und Überzeugungen bei, die einhergeht mit einer zunehmenden „Abkapselung“ der Führungsschicht von Volk und Mitgliedern.

Der Kreisvorsitzende der CDU-Mittelstandsvereinigung des Main-Tauber-Kreises hat dies in einem deutlichen Schreiben an die Mitgliedschaft zum Ausdruck gebracht.

Sein Brief steht beispielhaft für eine große Zahl von Meinungsäußerungen insbesondere aus der mittleren und unteren Mandats- und Funktionärsschicht der CDU. Er schreibt:

Aus Verärgerung keine Veranstaltungen mehr

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu, und es wird Zeit zu rekapitulieren, was die MIT in diesem Jahr erreichen konnte und wie die weitere Entwicklung des Verbands erfolgen muss.

Seit Mitte dieses Jahres gab es keine Veranstaltung der Mittelstandsvereinigung im Main-Tauber-Kreis. Vielleicht stellt sich das ein oder andere Mitglied die Frage nach dem Warum?!

Meine Beweggründe für diese Pause möchte ich euch in diesem offenen Brief gerne darlegen.

Der Bundestagswahlkampf hat für mich persönlich vieles verändert.

Die bisherigen Regierungen (Kabinett Merkel I-III) haben den Mittelstand in vielfacher Weise nicht nur sträflich vernachlässigt, sondern ihn bspw. durch einen bürokratischen Mindestlohn, einer verschleppten Steuerreform, einem Investitionsstau in Infrastruktur, Digitalisierung und Bildung und vielen anderen Bereichen, nachhaltig ausgebremst.

Statt die großen Herausforderungen mit einem Maßnahmenkatalog entschieden anzugehen, wurden – trotz komfortabler Mehrheitsverhältnisse – ausschließlich mutlose Kompromisse beschlossen und als große Würfe verkauft. Die Hauptschuld dafür, schob man bequem dem jeweils passenden Koalitionspartner in die Schuhe. Derzeit läuft es wirtschaftlich glänzend. Vergessen wird; dies ist keine Leistung der Regierungen Merkel. Die Rahmenbedingungen für diesen Erfolg, namentlich die Niedrigzinspolitik der EZB, billiges Öl und die hochwertigen Produkte der deutschen Unternehmen, sorgen für die Hausse. Nur so kann und konnte sich die Bundeskanzlerin viele teure Fehler, Untätigkeit und Zugeständnisse leisten.

Ein Staat ist nicht darauf ausgelegt Überschüsse zu erwirtschaften. Er muss in Bildung, Infrastruktur, Sicherheit und Digitalisierung investieren und dabei den Menschen die Möglichkeit geben, selbst Eigentum zu erwerben. Das alles wäre in der derzeitigen Situation möglich ohne Öffentlich-Private Partnerschaften und dem Verkauf von staatlichen Beteiligungen. Dies ist mit der derzeitigen Abgabenlast und den niedrigen Guthabenzinsen für die Mehrheit der Menschen aber kaum noch möglich. Trotzdem reden viele von der Wichtigkeit der schwarzen Null. Unverständlich angesichts des großen Investitionsstaus, den sogar die EU angemahnt hat.

Anstatt den Mittelstand durch nachhaltige Steuerreformen, sowie durch den Ausbau der digitalen Infrastruktur für die Zukunft fit zu machen, geht die CDU unter Merkel sehenden Auges die Gefahr ein, dass das Rückgrat unserer Wirtschaft ins Hintertreffen gerät.

Das Prinzip Merkel hat sich für die CDU zur alternativlosen One-Woman-Show ohne geeignete Nachfolger/ in entwickelt und die Partei im Bund inhaltsleer und beliebig gemacht. Die einzige vielleicht akzeptierte Kritik an der Kanzlerin waren sechs Minuten Standing-Ovations, statt neun Minuten Standing-Ovations.

Konstruktive Kritik war und ist nicht erwünscht und äußere Scheingeschlossenheit wichtiger als die innere Zerrissenheit der Basis. Durch das Ignorieren und Schönreden von Problemen sind uns nicht nur viele Wähler, sondern auch viele Unterstützer und Mitglieder abhandengekommen. Dieses verloren gegangene Vertrauen gilt es zurückzugewinnen.

Wir benötigen dringend eine personelle und inhaltliche Trendwende, die wir nur zum jetzigen Zeitpunkt einleiten können. Wenn wir das als Partei versäumen, geht es uns wie 1998 mit Helmut Kohl. Diese Wende ist nicht mit dem alten Kabinett und dessen Mitgliedern und auch nicht mit der Kanzlerin zu schaffen!

Als Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU haben wir die Verantwortung, die Positionen unserer Mitglieder in den Vordergrund zu stellen und in der Partei die Werte und Positionen wieder einzubringen für die sie einmal bekannt war. Ich möchte Sie und Euch alle dazu ermutigen an Bord zu bleiben und die Partei wieder lebendig zu machen. Polemisieren sollen andere – wir stehen für liberal-konservative Sachpolitik. Für eine Politik, die Deutschland zukunftsfähig macht, ohne in einer Regierung mit den Grünen nur das Verhindern zu verhindern.

Ich freue mich, Sie und Euch alle bei den nächsten Veranstaltungen der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Main-Tauber zahlreich begrüßen zu dürfen und wünsche Ihnen und Euren Familien frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr 2018.

Mit besten Grüßen

Ihr/ Euer Marcel Bauer, Kreisvorsitzender der MIT Main-Tauber (14.12.2017)

Quelle:
https://conservo.wordpress.com/2017/12/29/es-gaert-in-der-cdu-mutlose-kompromisse-als-grosse-wuerfe-verkauft/#more-18243






SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

53 Kommentare

  1. Pech gehabt CDU,

    der zug ist abgefahren…..
    jeder CDU wähler und Politiker ist direkt mitverantwortlich für alle taten der Merkel gäste

    • Der arme Mann scheint zu glauben, daß SIE irgendwas für den Mittelstand in Deutschland tun wollte….
      Welch ein folgenschwerer Irrtum!

      • Was? Eine neue Partei, von der kaum einer gehört hat, ist nun plötzlich gleichrangig mit der ADF die Hoffnung für die Zukunft?

        Ich glaube, wie ich auf diesem Blog schon mehrmals schrieb, nicht an eine Rettung Deutschlands durch Wahlen, aber eine Opposition im Bundestag, wie sie jetzt in Form der AFD existiert, ist eine gute Sache, weil der Druck auf das Regime dadurch erhöht wird. Immerhin wird die AFD, auch wenn sie ihre Rolle nicht optimal spielt, immer wieder irgendwelche Schurkereien der Herrschenden ans Licht bringen und Rechenschaft dafür verlangen.

        Und jetzt sollen wir, statt für die AFD, teilweise noch für eine andere Oppositionspartei stimmen? Darüber wird sich das antideutsche Kartell aber herzlich freuen.

        Und kommen Sie bitte nicht mit dem Argument, in der AFD sässen radikale Elemente, die für viele nicht akzeptabel seien. Eine Opposition, die nicht radikal ist, ist heute keine Opposition mehr.

      • @carl sternau von rodriganda

        Ich habe NICHT gesagt dass Wir für diese LKR stimmen sollen !!!!

        Ich Wähle immer Nur AfD !!!!

        Ich habe diesen Verägerten CDU-Deppen vorgeschlagen von der CDU zur AfD zuwechselt und den CDU-Deppen welche Gehirngewaschen sind um immer noch nicht zur AfD zugehen, Aber trotzdem teilweise Erkannt haben dass CDU Falsche Schlechte Politik macht aber trotzdem immer noch nicht zur AfD wollen, Diesen CDU-Deppen habe Ich vorgeschlagen dass diese CDU-Deppen zur LKR (Lucke) Gehen sollen, dass ist immer hin besser als wenn die FDP hin-rennen und Linder-Zoo weiter hoch bringen und ausserdem Schwächt auch dass die Merkel-CDU, was JA den Gegen-Druck gegen Merkel, Merkel-CDU und Alle Altparteien weiter erhöht und noch zusätzliche Brüche in der CDU erzeugt und immer weiter Anheizen tut!!

        Ich habe dieses nur an die CDU-Deppen vorgeschlagen !!!!

        Die LKR ist nur gegen diese EURO-Schulden-Pleite-Politik, die Falsche Finanz-Politik, die Falsche Energie-Politik und Falsche Wirtschaftspolitik !!!!

        Gegen die Islam-Invasion ist Nur die AfD, Die Ich auch weiterhin wählen werden !!!! Aber Alles was Hilft die jetztige CDU-Führung zuschwächen und Richtungskämpe in der CDU weiter Anfeuert ist Gut und Nützlich !!!!

        ES muss daher Ziel seinen Alle Unzufrieden noch CDU-Parteimitglieder dazu zubringen Möglichste Alle in die AfD herüber zuwechselt, die Unzufrieden noch CDU-Parteimitglieder welche aber Vorbehalt gegen die AfD haben, Aber trotzdem gegen den grossteil der Falschen Merkel-Politik aber trotzdem nicht mehr wollen, die muss halt dann ebende der LKR (Lucke-Deppen) Zuführen, Weil auch der Merkel-CDU-Führung Schaden tut !!!!

        ES ist besser Alle Unzufrieden noch CDU-Parteimitglieder welche aber immer noch Vorbehalt gegen die AfD haben, Aber trotzdem gegen den grossteil der Falschen Merkel-Politik aber trotzdem nicht mehr wollen, Dass diese Unzufrieden noch CDU-Parteimitglieder zur LKR (Lucke) wechseln als zur FDP (Linder) weil auch dass diese Merkel-CDU-Führung Schwächt und Schadet mehr als wenn diese Typen zur FDP (Linder) wechseln !

        Alle Unzufrieden noch CDU-Parteimitglieder welche KEINE Vorurteile gegenüber der AfD haben müssen nützlich Alle der AfD zugeführt werden, Alle Unzufrieden noch CDU-Parteimitglieder welche KEINE Vorurteile gegenüber der AfD haben müssen nützlich Alle der AfD wechseln !!!!

        Ich habe NICHT gesagt dass Wir diese LKR wählen sollen, Dass wäre JA ein Rückschritt !!!! Wenn zu viele Leute diese LKR wählen würden bewirken diese Leute dann nur dass diese islam-viehcher nur eine Land mit besser Arbeiter Wirtschaft übernehmen, Also werden Wir nicht diese LKR wählen und Wir werden auch die Fehler dieser LKR Aufzeigen und auch weiterhin aufzeigen müssen, Damit möglichste Alle Leute doch zur AfD wechseln !!!!

        Der Ex-CDU-Ler „Thrsten Schulte“ ist zuerst von der CDU zur LKR gewechselt und dann von der LKR zur AfD Gewechselt !!!!

        Im überigen die Persönlichkeit des Herrn Lucke wirkt Vergraulend, Dass Alle diese Leute dann nach diesem zwischen-halt DANN DOCH ERSTRECHT ZUR AfD WECHSELN WERDEN !!!!

        Diese LKR lehnt zumindest die Falsche Wirtschaftspolitik und Falsche Finanz-Politik von Merkel und EU AB, Beim islam-Problem steht diese LKR aber auch auf der Falschen Seiten wie die CDU und FDP, darum werden Ich diese LKR nicht wählen, Aber diese LKR ist nutzbar um Leute von der CDU in die AfD zu überführen und um zusätzlich auch diese FDP !!!!

        ES ist besser verirrte Ex-CDU-ler welche aber für die AfD nicht nutzbar sind verirren sich in LKR als dass diese sich in die Linder-FDP verirrten !!!!

        Alle Ex-CDU-ler die für die AfD Nutzbar sind, Die müssen auch immer der AfD zugeführt werden !!!!

        Je Mehr CDU-ler zur AfD Wechseln oder LKR wechseln, Aber NICHT zur FDP wechseln, Dass Befeuert innerhalb der CDU den Partei-Inneren Richtungskampf und den CDU Innern Bürgerkrieg !!!!

        Dabei müssen Wir dafür sorgen dass die Leute Alle Vorallem NUR zur AfD hin wechseln !!!!

        Ich habe vor geschlagen diese LKR als Werkzeug zur Destabilisierung von Merkel-CDU, CSU und Linder-FDP mitzubenutzen !!!!

        Der Ex-CDU-Ler „Thrsten Schulte“ ist zuerst von der CDU zur LKR gewechselt und dann von der LKR zur AfD Gewechselt !!!!

        Wir Dürfen Alle IMMER Nur IMMER Für die AfD Stimmen bei Allen Wahlen Bundestagswahlen, EU-Parliaments-wahlen, Landtagswahlen, Kommunalwahlen, Bürgermeister-Wahlen !!!!

        Auch Alle Kommunalwahlen und Alle Bürgermeister-Wahlen sind Heute Sehr Viel Wichtiger als Viele Menschen Denken, Wir müssen Immer und überall Immer AfD-Bürgermeister mit vielen AfD-Stadträten herein bekommen in Jeder Stadt und Jedem Dorf, dass ist Sehr Wichtig !!!!

    • Dieser Vorsitzender der Mittelstandsvereinigung der CDU hat den Schuss nicht gehört.

      Die CDU/CSU ist der Tod Deutschlands.
      Sie trägt die Hauptverantwortung für die Abschaffung und Islamisierung Deutschlands.

      Die CDU/CSU hasst die Deutschen und bekämpft sie auf jeder Ebene.

      Wer CDU/CSU wählt, ist Mitvergewaltiger, Mittäter bei allen Verbrechen der Migranten und Asylbetrügern in Deutschland.

      Die CDU/CSU Wähler morden täglich mit, vergewaltigen täglich mit, treten täglich mit zu, rauben täglich mit, wenn ihre „Merkel-Gäste“ über uns Deutsche herfallen.

      Wenn es eine Gerechtigkeit gäbe, müssten alle CDU/CSU-Wähler hinter Gitter, zusammen mit den Polit-Darstellern der CDU/CSU.

      Der Rechtsstaat wurde jedoch längst beseitigt. Unter dem Merkel-Regime noch mehr als früher, aber wer das Buch „Die Rechtsbeuger-Mafia“ liest, weiß, dass es bereits nach dem Krieg begann mit den Lumpen in den schwarzen Roben.

      Was ich eben über die CDU/CSU geschrieben habe, gilt für alle Parteien des Altparteienkartells.

      • Immerhin hat er sich schon mal von MerKILL distanziert – aber DAS REICHT NICHT! Denn, wie Sie richtig feststellen, „morden“ bei jedem Ausländermord an einem unschuldigen Deutschen letztlich alle Schafswähler dieser nicht mehr reformierbaren Verrätertruppe namens „C“DU mit. Zu tief ist sie verwurzelt im Netz der alle europäischen Nationen „pulverisierenden“ PANEUROPISTEN von der „Kalergi-Sekte“ und der „Transatlantiker“, die jede SELBSTBESTIMMUNG unseres Volks verhindern und es DURCH MASSENEINWANDERUNG auslöschen wollen.

        Ohne Distanzierung von der diesen Massenmord verschleiernden Formel, „wir“ seien ein „Einwanderungsland“, muß diese Truppe daher denselben Weg gehen wie die DC in Italien, wenn wir überleben wollen: den Weg ins NICHTS!

        Der Main-Tauber-Kreis ist von Wendlingen nur 1 Autobahnstunde entfernt – dort hat einer von MerKILLs „importierten“ Neger-Soldaten wieder zugeschlagen und ein Verbrechen begangen, das letztlich auch aufs Konto der im „Grünen-Khmer“-Land „mit-regierenden“ CDU und ihrer dummen Wahlschafe geht:

        http://www.pi-news.net/2017/12/wendlingen-gewaltorgie-mit-todeskampf-mann-schubst-frau-vor-zug

        Damit das AUFHÖRT und sich nicht die Vorhersage eines Cohn-Bendit erfüllt, die multikulturelle Gesellschaft sei eben „brutal“, wird die „C“DU keinen Finger rühren und uns weiter „veräppeln“ und „verschachern“, um an der Macht zu bleiben – denn ZU TIEF ist sie im Netz derjenigen verflochten, die unser Land und Volk VERNICHTEN wollen.

  2. Tsss… CDU/CSU. Ihr hattet seit 1949 mit Gründung der BRD ständig im Wechsel mit der SPD und FDP die Fäden in der Hand und habt die Marktwirtschaft erst eingeführt, dann aus falschem Ergeiz abgeschafft. Habt Euch von Rot und vor allem Grün am Nasenring vorführen lassen und zugelassen das dieser Wahnsinn in euren Reihen massiv um sich griff.
    Schon Adenauer hat die Deutschen nach Strich und Faden belogen und den USA Kotau mit dem Anwerben von Moslems /Türkeideal ab 1961/1962 vollzogen!

    Union, mit Euch ist schon lange kein Staat mehr zu machen!

    Zeit für was Neues, Zeit für AfD und vorerst im Kommunalbereich, auch für andere deutschfreundliche Parteien!

    Wir sind`s leid, ständig neue Puppen aus der gleichen Trickkiste vorgesetzt zu bekommen!

    ———————
    Schutz vor Übergriffen zu Silvester: NRW-Innenminister gibt Frauen väterlichen Tipp

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schutz-vor-uebergriffen-zu-silvester-nrw-innenminister-gibt-frauen-vaeterlichen-tipp-a2306983.html
    ———————-

    MSM- Parteien…
    CDU/CSU, danke ich kann auf Euch verzichten!

    • Lieber Kettenraucher, Alter Sack und weitere Stammkommentatoren:

      Eigentlich ist doch Zeit der Diplomatie, des Redens vorbei.

      Taten zählen auch bei der Islamkritik und Asylpolitikkritik mehr!

      • Martin P – Sie haben vollkommen Recht. Bin der gleichen Meinung- ich habs allerdings schon mehrmals hier im Blog geschrieben- im Westen zeigt sich, dass die Staatsform der “ repräsentativen Demokratie“ mit allen Hebeln der Macht und des Volkes ausgestattet daherkommt,nun in Wirklichkeit als linkes ScheinDemokratisches System – die Krux des Teufels Geissenfuss entpuppte. Es ist somit leider unglaublich schwieriger- durch ein schlafendes von Merkel ins Wachkoma regiertes VOlk ohnehin verstärkt- diesem Potemkinschen Dorf beizukommen, als in einer Diktatur bzw.Bananenrepuplik.
        es relativ sattes Volk, die kritischen Bürger aus strategischen Gründen noch nicht verhaftet und im Knast wie in der exDDR… und wird es noch so verarscht, wird nicht auf die Strasse gehen. Der Westen ist völlig anders gestrickt, links 68er hat ganze Arbeit geleistet, die CDU/SPD-Merkel längst auf gleicher Welle – hat sich zum schwarzen Block wie ein schlechtes, giftiges Multikultivollkornbrötchen zusammengebacken.
        Im Nachhinein gesehen, war es durch die Perestroika von Gorbatchow sogar iregndwie einfacher die Honnecker DDR und der Eiserne Vorhang der Ostländer hinwegzufegen, als unser System. Inzwischen ist diese BRD System sogar von der Ex Stasi längst unterwandert. Die Überwachungsmethoden der Bürger sind die Gleichen. Maas und Demissere hätten auch in der ex DDR „gute Dienste“ geleistet.
        Also beschreiben Sie die Lösungen die sofort wirken- ein einzelner Mensch auf der Strasse oder in Kirchen wie in der EX DDR – die Zeiten sind vorbei- hätten keinen Erfolg. Merkels Fall wird zäh sein, aber sie wird fallen, egal wie.Erst dann sind die Menschen auf der Strasse. Das ist Deutschland.

  3. Merkel muss weg – und ihre Partei, die ihre eigenen Grundsätze, ihr Land und dessen Volk verrät, das sie einst groß und stark gemacht hat, ebenfalls!

    • Ich hatte gestern mal auf Welt.de eine Umfrage beantwortet, ob Merkel wegsolle und natürlich mit Ja beantwortet.
      Als Ergebnis kam (vorgeblich respresentativ), dass 43 % der gleichrn Meinung wären.
      Klickt man auf Rohdaten, waren es 80 %!!!

      Als verar* kann ich mich alleine, lieber merkelhöriger Springer-Verlag.
      :-///

      • MartinP: Da gab es mal vor ein paar Jahren eine Online-Umfrage, ob in einem Stadtteil Frankfurts eine Moschee gebaut werden soll. 79 % sprachen sich gegen den Bau dieser Moschee aus. Innerhalb weniger Minuten war das Umfrageergebnis verschwunden. Dafür sprachen sich 51 % für den Bau der Moschee aus.
        Also 51 % ist eine sehr beliebte %-Zahl, wenn bei solchen Umfragen nicht gutmenschlicha abgestimmt wird, und das Umfrageergebnis gefälscht wird.

  4. CDU-Referent wechselt zur AfD

    Mit Dirk Czaja verliert die Abgeordnete Veronika Bellmann einen Vertrauten. Er arbeitet jetzt für einen Parlamentarier der AfD. Nun folgten noch sein CDU-Austritt und Vorwürfe gegenüber dem Kreisvorsitzenden.

    Von Michael Kunze
    erschienen am 27.12.2017

    Freiberg. Der mittelsächsische CDU-Kreisverband kommt nicht zur Ruhe. Im Zentrum steht ein…..

    https://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/CDU-Referent-wechselt-zur-AfD-artikel10087822.php

    AfD…
    uffpasse, eine „P&P“ reicht!

  5. Parteispenden über 50.000 € – Jahr 2017

    Unterrichtung durch den Präsidenten des Deutschen Bundestages
    Veröffentlichung von Spenden, die im Einzelfall die Höhe von 50.000 Euro übersteigen (§ 25 Abs. 3 Satz 3 Parteiengesetz)

    Gemäß § 25 Abs. 3 Satz 2 und 3 des Parteiengesetzes sind Spenden, die im Einzelfall die Höhe von 50 000 Euro übersteigen, dem Präsidenten des Deutschen Bundestages unverzüglich anzuzeigen und von diesem unter Angabe des Zuwenders zeitnah als Bundestagsdrucksache zu veröffentlichen…….

    https://www.bundestag.de/parlament/praesidium/parteienfinanzierung/fundstellen50000/2017

    Interessante Zahlen, nicht? Und die Stückelungen stehen nicht mal dabei!

  6. Bundesregierung bleibt bei Unterstützung für Märtyrer-Ausstellung in Kreuzberg

    Die Kulturstaatsministerin Monika Grütters verteidigt die Finanzierung der äußerst umstrittenen Installation. Das ist empörend, meint Gunnar Schupelius

    In einer laufenden Ausstellung in Kreuzberg werden islamistische Massenmörder als Märtyrer bezeichnet. Die Installation mit dem Titel „Märtyrermuseum“ wird vom „Hauptstadtkulturfonds“ finanziert, über den die Bundesregierung kulturelle Projekte fördert. Verantwortlich ist die Kulturstaatsministerin im Kanzleramt, Monika Grütters (CDU). Auf Nachfrage bleibt sie dabei, dass die Finanzierung gerechtfertigt sei.

    Über ihren Sprecher………

    https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/bundesregierung-bleibt-bei-unterstuetzung-fuer-maertyrer-ausstellung-in-kreuzberg

    Islam Islam und Koran über alles,
    über alles in der bunten deutschen Welt….
    Mörder, Monster, Schlächter und Dämonen
    weil`s den Mächtigen gefällt…!

  7. Was ist von einem FDJ-Kader an der Spitze der „C“DU zu erwarten? Daß er den „Mittelstand“ rettet? Das wäre allzu naiv. Ziel der Kommunisten-Raute ist es, Deutschland „herunterzuwirtschaften“, damit das Gebiet in einem neuen kommunistischen „EUdSSR“-Monster aufgeht – mit einem neuen „eurabisch-negroiden Staatsvolk“, den „neuen Europäern“. Das ging schon mit Kohls TEuro-Einführung los. Denn dies ist ein Projekt der globalistischen Konzerne, das mit linksfaschistischen „Herrschaftsmethoden“ regiert werden soll und – „im Zusammenwirken von Finanzmacht und Politik“ (wie Mussolini den Faschismus definierte) – schon reGIERt wird: siehe die Behinderung regimekritischer Blogs MIT HILFE VON BANKEN und KONZERNEN wie Bertelsmann, an die bereits staatliche „Kernaufgaben“ Outsourced wurden! Darüber sollte man sich im Main-Tauber-Kreis mal Gedanken machen, bevor die „C“DU schneller „absäuft“, als es sich ihre Verbandsfunktionäre vorstellen können. Denn ein freies Bürgertum und ein Mittelstand haben in diesem EUdSSR-Monster keinen Platz mehr.

    • Kohl hat blos den Topf von Adenauer zugemacht….
      ———————————————————————-
      Europa

      Ich hoffe, daß in nicht zu ferner Zukunft die Vereinigten Staaten von Europa, zu denen Deutschland gehören würde, geschaffen werden, und daß dann Europa, dieser so oft von Kriegen durchtobte Erdteil, die Segnungen eines dauernden Friedens genießen wird.

      Rede über den NWDR am 6.3.1946. Druck: Balduin Pick, Köln, o. J., 0. S.

      Europa ist nur möglich, wenn eine Gemeinschaft der europäischen Volker wiederhergestellt wird, in der jedes Volk seinen unersetzlichen, unvertretbaren Beitrag zur europäischen Wirtschaft und Kultur, zum abendländischen Denken, Dichten und Gestalten liefert. Wir hoffen, daß einmal wieder auch der deutsche Geist im Chor der Völker seine Stimme erheben wird.

      In Köln auf einer Veranstaltung der CDU der britischen Besatzungszone am 24.3.1946. Druck: Schriftenreihe der CDU des Rheinlandes, H. 8, Köln o. J.. S. 22.

      Ich bin Deutscher und bleibe Deutscher, aber ich war auch immer Europäer und habe als solcher gefühlt.

      In Köln auf einer Veranstaltung der CDU der britischen Besatzungszone am 24.3.1946. Druck: Schriftenreihe der CDU des Rheinlandes, H. 8, Köln o. J., S. 23.

      Als Endziel muß uns vorschweben, daß eines Tages die Vereinigten Staaten von Europa entstehen.

      In Wuppertal/Elberfeld auf einer Veranstaltung der CDU am 5.5.1946, st. N., S. 19, ACDP S. Ad.
      —————————————-
      Und so weiter und sofort….

      https://www.konrad-adenauer.de/biographie/zitate/europa

      • Immerhin nahm Adenauer noch das Wort „Volk“ in den Mund. Ich hab das auch immer so verstanden, daß er zusammen mit de Gaulle ein „Europa der Vaterländer“ schaffen wollte. Seit Kohl (neu eingefügter „Europa-Paragraph“ des Grundgesetzes!) und Merkel aber ist nun wenigstens klar, wohin die Reise gehen soll. Wann endlich kapiert’s der Schafswähler von noch immer über 30 Prozent Wählerstimmen für die zur linksfaschistischen „Bunt-Partei“ mutierte „C“DU?

  8. Merkel war nur das Sahnehäubchen des CDU-Verrats. Mit dem Einsickern von sogen. Gastarbeitern und dem Strandgut aus Asien und Afrika begann die Globalisierung. Die CDU war nie christlich, die SPD nie sozial, die FDP nie frei, die Grünen nie für Umwelt und Tierschutz und die Linken nie für deutsches Proletariat. Eine Riesenverarxxx geht zu Ende.

  9. Unfassbar, wohin wir hierzulande gekommen sind!
    Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:
    In der Hauptstadt Deutschlands müssen an Silvester „Schutzzonen“ für Frauen eingerichtet werden und andernorts werden Frauen aufgefordert, nur in Gruppen auf die Straße zu gehen!
    Solche „Schutzzonen“ kannten wir bisher nur aus Kriegsgebieten. Volksfeste und öffentliche Großveranstaltungen können nur noch hinter Panzersperren und unter dem Schutz schwer bewaffneter Polizeieinheiten stattfinden. Und keiner unser regierenden Politiker sowie unserer Medien wagt es, die Gründe dafür klar beim Namen zu nennen. Deutschland ist nach der rechts-und gesetzeswidrigen Grenzöffnung für eine nie dagewesene illegale Masseneinwanderung vorwiegend muslimischer junger Männer de Facto zu einem „Kriegsgebiet“ geworden.
    Und das schlimmste daran ist, der deutsche Schlafmichel nimmt das resignierend hin, anstatt hunderttausendfach auf die Straßen zu gehen und gegen die Verursacher dieser Zustände aufzubegehren. Müssen wir Deutschen eigentlich immer erst bis zur Halskrause in der Scheiße stecken, bevor wir mal aufwachen?

    • Zille 1952: Dafür haben wir jetzt offene Grenzen, und wir sind bunt und weltoffen. Jeder darf kommen und darf machen, was er will (Achtung: Zynismus).

      • Ach übrigens Zill 1952: Wenn die Frauen gar nicht mehr zu solchen Veranstaltungen gehen, dann gibts auch keine Übergriffe. Die Polizei ist umsonst angetreten und es wird als großer Erfolg gefeiert: Es hat keine Übergriffe gegeben.

  10. Ahlener Programm

    Zonenausschuß der CDU für die britische Zone, Ahlen / Westfalen,
    3. Februar 1947

    Der Zonenausschuß der CDU für die britische Zone erließ in seiner Tagung vom 1. bis 3.
    Februar 1947 in Ahlen folgende programmatische Erklärung:
    Das kapitalistische Wirtschaftssystem ist den staatlichen und sozialen Lebensinteressen
    des deutschen Volkes nicht gerecht geworden. Nach dem furchtbaren politischen, wirt-
    schaftlichen und sozialen Zusammenbruch als Folge einer verbrecherischen Machtpoli-
    tik kann nur eine Neuordnung von Grund aus erfolgen.
    Inhalt und Ziel dieser sozialen und wirtschaftlichen Neuordnung kann nicht mehr das ka-
    pitalistische Gewinn- und Machtstreben, sondern nur das Wohlergehen unseres Volkes
    sein. Durch eine gememwirtschaftliche Ordnung soll das deutsche Volk eine Wirtschafts-
    und Sozialverfassung erhalten, die dem Recht und der Würde des Menschen entspricht,
    dem geistigen und materiellen Aufbau unseres Volkes dient und den inneren und äußeren
    Frieden sichert.
    In dieser Erkenntnis hat das Parteiprogramm der CDU vom März 1946 folgende Grund-
    sätze aufgestellt:

    Ziel aller Wirtschaft ist die Bedarfsdeckung des Volkes
    Die Wirtschaft hat der Entfaltung der schaffenden Kräfte des Menschen und der Gemein-
    schaft zu dienen. Ausgangspunkt aller Wirtschaft ist die Anerkennung der Persönlichkeit.
    Freiheit der Person auf wirtschaftlichem und Freiheit auf politischem Gebiet hängen eng
    zusammen. Die Gestaltung und Führung der Wirtschaft darf dem einzelnen nicht die
    Freiheit seiner Person nehmen. Daher ist notwendig:
    Stärkung der wirtschaftlichen Stellung und Freiheit des einzelnen; Verhinderung der Zu-
    sammenballung wirtschaftlicher Kräfte in der Hand von Einzelpersonen, von Gesell-
    schaften, privaten oder öffentlichen Organisationen, durch die die wirtschaftliche oder
    politische Freiheit gefährdet werden könnte. Kohle ist das entscheidende Produkt der ge-
    samten deutschen Volkswirtschaft. Wir fordern die Vergesellschaftung der Bergwerke.

    In Verfolgung dieser Grundsätze ist nunmehr von der CDU folgendes Programm für die
    Neuordnung der Wirtschaft beschlossen worden:

    ….
    ———————————————————————
    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:8reTHFvIo7cJ:www.kas.de/upload/themen/programmatik_der_cdu/programme/1947_Ahlener-Programm.pdf+&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de

    Gibts auch als pdf

  11. Die CDU muß eine ganz andere Linie fahren. Zurück zu den konservativen Wurzeln. Selbst ein Linker wie Macron fährt mittlerweile eine härtere Linie.

    „Front National jubelt: Warum jetzt auch EU-Hoffnungsträger Macron die Flüchtlingspolitik verschärft“
    https://www.focus.de/politik/ausland/front-national-jubelt-warum-jetzt-auch-eu-hoffnungstraeger-macron-die-fluechtlingspolitik-verschaerft_id_8150380.html

    „Der französische Präsident Emmanuel Macron setzt auf einen härteren Kurs in der Migrationspolitik. Das gilt besonders für straffällig gewordene Asylbewerber und Ausländer.

    Bereits im Oktober hatte Macron angekündigt, künftig „unerbittlich“ zu sein. Er sagte: „Alle Ausländer in einer illegalen Situation, die eine wie auch immer geartete Straftat begehen, werden abgeschoben.“ Aktuell gibt es laut der Zeitung „Le Monde“ eine Anweisung an alle Präfekturen, abgelehnte Asylbewerber schnell abzuschieben. Außerdem will die Regierung in Paris wissen, wie viele und welche Menschen in den Notunterkünften leben.

    Der Zähl-Befehl beunruhigt viele Flüchtlingshilfsorganisationen. Sie befürchten, dass die Regierung damit noch mehr Menschen finden will, die abgeschoben werden könnten. Für das Frühjahr sind Reformen geplant. Unter anderem sollen die Asylverfahren schneller werden und Abzuschiebende sollen deutlich länger in Abschiebelagern festgehalten werden dürfen. Macrons hartes Vorgehen wird vor allem von linker Seite kritisiert. Ihm wird vorgeworfen, humanistische Ideale zu verraten.

    Marine Le Pen vom „Front National“ jubelte dagegen und sprach von einem „politischen Sieg“. Bislang dauern die Asylverfahren in Frankreich sehr lange und Abschiebungen werden sehr oft nicht durchgesetzt. Insofern ist es verständlich, dass Macron sich diese Strukturen vornimmt. Frankreich holt nach, was Nachbarn wie Deutschland bereits verstärkt angehen. Was viele jedoch überrascht und manche vor den Kopf stößt, ist die Härte von Macrons Rhetorik.“

    Ich sah eine starke Symphatie bei Macron für Trump als sie zusammen trafen die mich leicht verwunderte. Und zu diesem Zeitpunkt dachte ich schon: „Steht der Mann innerlich etwa auf der richtigen Seite? Könnte sein, er ist nur in der falschen Partei.“ Hatte anscheinend RECHT.

    • @GERMANE

      Dann werden Unsere Links-Rot-Rot-Grün-Schwarzen Politiker und Lügen-Reporter bald Flüchtlinge die vor den Emmanuel Macron fliehen aus Frankreich in Deutschland sofort einzubürger !

      https://www.focus.de/politik/ausland/front-national-jubelt-warum-jetzt-auch-eu-hoffnungstraeger-macron-die-fluechtlingspolitik-verschaerft_id_8150380.html

      Online-Petition gegen die Anti-Brexit-Politik der Kanzlerin MerkeL und Ihres Martin Schulz und Juncker EU-Sklaven-Kommando’s mitunterschreiben um so den Druck zum Zurücktretten auf die Kanzlerin MerkeL und Ihre CDU-LINKEN-Parteiführung weiter zuerhöhen und den Druck auf die EU in Brüssel weiter zuerhöhen !

      https://secure.avaaz.org/de/petition/Unser_Aufruf_richtet_sich_an_alle_Europaeer_Die_EU_muss_Grossbritannien_einen_New_Deal_anbieten

      Dass ist zwar nur eine Online-Petition gegen die Anti-Brexit-Politik der Kanzlerin MerkeL von der LKR, Aber auch diese Hilft den Druck Gegen MerkeL und Ihre gesamte CDU-LINKEN-Parteiführung weiter zuerhöhen und noch weiter Unter Druck zusetzen und auch die EU unter Druck zusetzen !

    • Lieber Germane, Sie sind sicherlich ein ehrlicher Patriot, beweisen jedoch mit diesem Kommentar einmal mehr Ihre politische Naivität. „Die CDU muss wieder zu ihren alten Wurzeln zurückfinden…“ Genau so realistisch wäre der Ruf: „Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wiederhaben.“ Und Macron, der Rothschild-Mann und Erzglobalist, soll „innerlich auf der richtigen Seite stehen“, weil er, um sein Volk zu betrügen, einige kosmetische Korrekturen vornimmt, die sowieso toter Buchstabe bleiben werden?

      Lieber Germane, vielleicht leben Sie auf einem mir unbekannten Planeten namens Germanistan oder Germania, ähnlich dem Planeten Pandora im Film „Avatar“, und können die Lage auf dem Planeten Erde aufgrund der grossen räumlichen Distanz nicht so richtig einschätzen?

      • Man sollte auf solche „Schaumschlägereien“ der Presse-Huren gar nicht mehr eingehen. Wahrscheinlich hat „Kettenraucher“ recht und wir werden schon seit Adenauers Zeiten „veräppelt“:

        Wie G. Honsik aufzeigt, war er nämlich auch schon Mitglied der „Kalergi-Sekte“ (sog. PANEUROPA-Union)! Nach außen schien es so, als verfolge Adenauer zusammen mit de Gaulle das Konzept eines kulturverträglichen „Europas der Vaterländer“, was man aber nur letzterem ehrlicherweise „abnehmen“ kann:

        Als General de Gaulle 1966 die NATO aus Frankreich RAUSWARF, um Europa von der US-Dominanz zu befreien, wurde er 2 Jahre später, 1968 von Cohn-Bendit, der Presse und einer aufgehetzten Menschenmasse gestürzt. Und auf die wirtschaftlich „zu stark“ gewordenen Deutschen ließ man im selben Schicksalsjahr 1968 die „Roten Garden“ der re-importierten Frankfurter Schule sowie die Türken (verkappt als „Gastarbeiter“) „los“. Ein Jahr zuvor, 1967, war Adenauer bereits verstorben.

        SEIT DEM steht unsere tausendjährige, EIGENSTÄNDIGE KULTUR „unter Dauerbeschuß“ und die BEVÖLKERUNG wird gemäß „Kalergi-Plan“ durch immer mehr Türken, jetzt auch Araber und Neger „ersetzt“. So daß die Kötzükotz bereits keine „eigenständige“ deutsche Kultur mehr wahrnehmen will! Nach Honsiks Analyse („Rassismus legal?“), nach der es eigentlich der „Kalergi-Plan“ der Paneuropisten war, der den „Morgenthau-Todesplan“ für Deutschland ablöste, wurde Adenauer direkt vom CIA für seine Paneuropa- und Kalergi-Propaganda bezahlt, wie der „Spiegel“ bereits 1997 veröffentlichte.

      • @ Alter Sack

        Scheint mir alles schlüssig. Wenn man von der Wirkung ausgeht, dem offensichtlichen Anschein, den JEDER wahrnehmen kann.
        (formative Sichtweise)

      • Hier die Ausführungen Honsiks im Wortlaut (leicht gekürzt):

        „Nach dem Sieg über Deutschland… folgte der Westen zunächst einem grausamen Völkermordplan, dem ,Morgenthau-Plan‘. Dessen Maßnahmen sahen die Demontage der deutschen Industrie, die Zerstückelung Deutschlands, die ethnische Säuberung und den Hungertod von 30 Millionen Menschen vor. Als nach 3jähriger Hungerblockade, der allein fünf Millionen Deutsche zum Opfer gefallen waren, die Westalliierten feststellen mußten, daß STALIN entschlossen war, auf dem Boden Mitteldeutschlands einen ,ostdeutschen‘ STAAT zu gründen, WAGTEN SIE ES NICHT (mehr), den Morgenthau-Plan zu Ende zu führen.“

        Denn das wäre ja „nicht vermittelbar“ gewesen, wenn man einen Teil der Deutschen vernichtet hätte, während ein anderer Teil ausgerechnet im Machtbereich der „Soffjets“ ÜBERLEBT hätte! Daher mußte das westdeutsche 3-Zonen-Regime aufgegeben werden und ebenfalls durch Gründung eines „STAATS“ ersetzt werden! Ironischerweise hätte uns damit ausgerechnet einer der schrecklichsten Diktatoren aller Zeiten vor einer „frühzeitigen“ Vernichtung GERETTET, wie sie jetzt unter MerKILL VOLLE FAHRT aufnimmt! Sozusagen ein „Treppenwitz der Weltgeschichte“, wenn’s nicht so traurig wäre.

        „JETZT“ aber, nach Stalins Schritt – so Honsik weiter – „schlug die Stunde Kalergis: Hier waren ein Plan und eine Bewegung (Paneuropa-Bewegung), welche die ETHNISCHE ZERSTÖRUNG nicht nur Deutschlands, sondern ganz Europas vorsahen: ein Plan, jedoch nicht aufgebaut auf Mord und Gewalt…, scheinbar annehmbar für die Täter und die Marionettenregierungen der Opfer zugleich.“

        „Die Idee der unblutigen LANGFRISTIGEN Beseitigung der Deutschen Nation dürfte durch folgende Maßnahmen beschlossen worden sein:
        – durch freiwillige Abkehr der deutschen Marionettenregierungen zuerst von der DEUTSCHEN KULTUR,
        – in der Folge dann Verzicht auf FAMILIENPOLITIK durch Senkung der Geburtenrate, Abtreibungen und Verpflichtung zur IMMERWÄHRENDEN IMMIGRATION“ (heute durch die Formel: wir seien ein „Einwanderungsland“).

        „Coudenhove-Kalergi nennt selbst die VOLLSTRECKER und Helfershelfer: ADENAUER, Churchill, Benesch, die Warburg-Bank, die New Yorker Zeitungen.“ Der „Spiegel“ (1997) berichtet ergänzend: „Adenauer, Churchill und andere europäische Spitzenpolitiker ließen sich in den 50er Jahren ihre Propaganda für den Europa-Gedanken vom amerikanischen Geheimdienst CIA BEZAHLEN. Das belegen Dokumente aus britischen und amerikanischen Archiven…“ Das Geld „bewahrte die Europäische Bewegung, zu deren Ehrenpräsidenten Adenauer gehörte, VOR DEM BANKROTT.“ (Der Spiegel Nr.33/1997: „Der CIA zahlte“)

        Diese VERRATS-POLITIK muss jetzt endlich AUFHÖREN, wenn das Deutsche Volk „überleben“ will!

      • @ Alter Sack

        Hochinteressant. Wie ich mir bereits dachte… kleiner Finger ..

        Danke für Ihre gut fundierten Ausführungen.
        Werde mich damit näher beschäftigen.
        Das vorschreitet meine Ära. Daher hatte ich das sehr lange nicht im Blick. In den Schulen wurde es dauerhaft ausgeblendet.
        Besatzungs-Politik war nie ein Thema. Nur Aufarbeitung des Schrecklichen und Unfaßbaren.

      • @“carl sternau von rodriganda“ 😆

        Du kannst doch nur ein U-Bott von der links-grün muselmanischen Gegenseite sein. Ein echter Patriot würde keinen Anderen mit BELEIDIGUNGEN angreifen.

        Oder bist du einfach „nur“ ein genetischer Negativ-Loser der besonderen Art? Der jegliche positive Ereignisse runtermachen muß weil im eigenen Leben nie was richtig gelaufen ist? In Zukunft: NERVE mich nicht, sonst nerve ich DICH du komischer Vogel. ( Pierre Vogel in Tarnweste womögl. )

      • @Alter Sack

        Frankreich war im Jahre 1966 Nur teilweise aus der NATO-Ausgetretten und Gleichzeitig war Frankreich auch immer noch auch weiterhin immer NATO-Mitgliedsstaat der NATO !

        Frankreich ist nur Aus der Militärischen-NATO-Zentralcommando-Organisation der NATO Ausgetretten, so dass das US-European-Command nicht keine direkt Befehlsgewalt an das Militär von Frankreich hatte !

        In der Politischen-NATO-Organisation der NATO war immer Frankreich NATO-Mitgliedsstaat !!!!

        Darum hatte JA auch Frankreich am Serbien-Krieg 1998 oder 1999 mitgemacht !!!!

        Dieser Bruch zwischen Frankreich und der NATO und USA kamm dadurch zustande weil die USA und ENGLAND, ES Frankreich Verbieten wollten sich mit eigenen Nuklearwaffen zu bewaffen !!!!

        USA und ENGLAND hatten ES Frankreich verboten sich mit eigenen Nuklearwaffen zu bewaffen !!!!

        ENGLAND hingegen hatten die USA, die Bewaffung mit eigenen Englischen Nuklearwaffen erlaubt !!!!

        Im überigen war Frankreich damals zu dieser Zeit zu Dumm um selber eigene Nuklearkernwaffen entwickeln zu kömmen, so dass sich Frankreich bei Israel’s Nuklearkernwaffen-Forschungsprogrammen als Juniorpartner anmelden müsste !!!!

        https://en.wikipedia.org/wiki/Nuclear_weapons_and_Israel

        Dass entwickeln eigener Nuklearkernwaffen was die USA, Russland (Sowjetunion), Israel und Deutsche Dritte Reich erfolgreich ganz alleine geschafft hatten nähmlich eigene Nuklearkernwaffen dazu Frankreich nicht in der Lage !

        Gemeinsame Nuklearkernwaffenprogramm von Israel und Frankreich wurde Tatsächlich von Israel ganz alleine Erarbeitet, Alles wurde von den Israelischen Wissenschaftler ganz Alleine Erschaffen, dass Israel doch mit Frankreich zusammenarbeitet kann nur dadurch zustande dass es Damals in Israel noch keine Uranium-Bergwerke gegaben hatte für die Uranium-Versorgung !

        Israel hatte auch nur mit Frankreich zusammen gearbeitet weil Frankreich die Militärische-Kontrolle über Gebiete in Afrika mit Sehr Grossen Uranium-Rohstoffvorkommen hatte !!!!

        Ansonsten hätte auch Israel nicht an Frankreich Keine Nuklearkernwaffen-Technologien und kein Physik-Wissen weiter gegeben !!!!

        Im Jahre 2010 hatte Sarkosy dann auch diesen Teilweisen-NATO-Austritt bzw Teilweise noch Eingeschränkte NATO-Mitgliedschaft wieder Beendet mit dem Vollständigen NATO-Wiedereintritt von Frankreich in die Militärischen-NATO-Zentralcommando-Organisation der NATO unter der Befehlsgewalt der USA und des US-European-Command !

        Frankreich’s NATO-Mitgliedschaft (nicht richtig mit damit bei und nicht aber richtig draussen) !!

        https://de.wikipedia.org/wiki/NATO

        Seit dem Jahre 2010 hat dass das US-European-Command wieder direkte Befehlsgewalt über Militär von Frankreich !!!!

  12. Ha ha ha immer wieder die gleiche Leier von der CDU

    Der Zug ist abgefahren

    Nach meiner Meinung ,ich will keine Parteien mehr .
    Parteien haben unser Land kaputt gemacht .
    Ganz Europa wird von ihren Parteien verraten und verkauft. Ausser die Ost-Europäer…

    • Es waren nachweislich die verschiedenen Freimaurerlogen, aus denen sich dann direkt die politischen Parteien des 18. und 19. Jahrhunderts entwickelt haben. Die ersten politischen Parteien, zuerst in England, dann in Frankreich, waren vom inneren Organisationsgrad genauso pyramidal und hierarchisch strukturiert wie die Logen, und sind es im Grunde heute noch. Eine top-bottom-Machtstruktur wo die Parteibasis den Kurs von der Parteiführung vorgegeben bekommt und dem Folge leisten oder austreten kann, siehe CDU und SPD. Die Parteitage, an denen das Spitzenpersonal gewählt wird, werden bei den grossen Parteien strikt inszeniert, um die Wahlergebnisse von vornherein abzusichern. An den Parteispitzen beginnt die Geheimniskrämerei und Sektierei, wie in den Logen, in streng von der Öffentlichkeit abgeschotteten Bilderbergertreffen erhalten die Parteityrannen ihre Anweisungen.

      Die „repräsentative“ Demokratie in der wir leben ist vom Wesen her eine Bankenoligarchie mit einem vorgeschalteten Demokratietheater. Durch diese Demokratiesimulation soll echte Demokratie – ein Mann, eine Stimme – verhindert werden. Ein Volk von 82 Millionen kann man nicht bedrohen, kaufen, bestechen und erpressen, ein paar hundert „Repräsentanten“ können von den Fremdherrschern ganz fix auf Linie gebracht werden.

      In Weimar war dieses System noch nicht perfektioniert, in der BRD ist es mit den etablierten Lizenzparteien und der Unmöglichkeit, neue Parteien erfolgreich zu gründen, vollumfänglich verwirklicht. Auch die AfD wird als Partei keinen Bestand haben ohne sich an die Bankenoligarchie zu verkaufen, siehe Republikaner und Grüne. Das Parteienrecht gestaltet sich so, dass missliebige Parteien jederzeit von den Handlangern finanzkräftiger Saboteure unterwandert werden können.

      Das System wird aufrechterhalten mit deutscher Arbeitskraft. And dem Tag an dem die Deutschen die Zähne zusammenbeissen und dem System ihre Arbeitskraft verweigern kracht hier alles zusammen. Deswegen wurden Generalstreiks in den 50er Jahren ja auch vom Verfassungsgericht verboten, vorgeblich begründet wurde das mit der kommunistischen Bedrohung. Solange die dumme deutsche Arbeitsdrohne buckelt, gehts mit Vollgas weiter in den Abgrund.

      War schon im Alten Rom so. Erst als das Volk aus Rom auszog und sich auf einem Nachbarhügel niederliess, Arbeitsverweigerung, haben die römischen Oligarchen im Senat demokratische Reformen durchgeführt.

      In den ehemaligen UDSSR-Staaten gibt es nicht die lange Tradition der Wahlmanipulation die es in Westeuropa seit dem Weltkrieg gibt. Die Osteuropäer haben ja ernsthaft geglaubt, die Wahlen hier wären tatsächlich frei. Das Wahlfälschungssystem in Westdeutschland wurde nach dem Krieg vor allem durch die SPD etabliert, die CDU weiss natürlich genau was da abläuft und profitiert davon. Deshalb sind die Wahlergebnisse im Osten auch so frapant anders als die im Westen, im Osten wird weniger manipuliert, da gibt es diese lange Tradition nicht.

  13. Sorry, das waren nicht nur mutlose sondern faule Kompromisse. Und ihr CDUler braucht euch jetzt nicht zu beklagen. Ihr habt die verbrecherische Politk der Staatsratsvorsitzenden mitgetragen und ihr habt jeden übel beschimpft,beleidigt und kriminalisiert der Kritik an dieser Politik geübt hat. Wir wissen, wer von euch wann welche Äußerungen abgefeuert hat, und ich glaube euch kein Wort mehr. Im Übrigen werdet ihr die mutlosen Kompromisse mit Merkel weiterhin machen, da euch eure Plätze an den Fleischtrögen der Parlamente wichtiger sind.

    • Exakt das. Wer immer noch bei der CDU/CSU bleibt, zeigt, daß er überhaupt nichts gelernt oder begriffen hat, oder eben einer der bewußt Korrupten ist, die das so WOLLEN.

  14. Alle Etablierten BRD-Parteien/Politikern unter Führung der unbeliebten unbefähigten BK. Merkel,
    haben öffentl. sichtbar vs dem Wohl der Deutschen gehandelt – durch besessene, verstandslose,
    volkszerstörende Millionen Moslimen-Flutungen ohne auf die vorhandene Dt. Leistungsskraft der
    der Kommunen, Länder u. des Bundes einschließlich der politischen übergangenen Dt. Bevölkerung zu achten bzw. Rücksicht zu nehmen ! Genauso rücksichtlos, abgehoben, gottgleich
    behandeln die Etablierten Parteien, Polititiker das Dt. Volkssouverän das dieselben an sich geris-
    sen haben !

  15. Die Trottelbande von der CDU kann doch kein Mensch ernst nehmen.

    Adenauer kann man da nicht allzuviel vorwerfen, dem wurde halt von der Besatzungsmacht die Pistole auf die Brust gesetzt.

    Aber alles was nach Adenauer von der CDU kam, war vergiftet. Ludwig Erhardt konnte deutsche Steuermilliarden garnicht schnell genug in die USA überweisen und hat prompt die zweite grosse Rezession der Nachkriegszeit ausgelöst. Von wegen „Wirtschaftswunder“, alles was da erwirtschaftet wurde, wurde sofort in die USA überwiesen.

    Und dann kam Kohl. Der „christlich-konservative“ Mann, der aus 70.000 türkischen Gastarbeitern 4.5 Millionen Türken gemacht hat. Der die deutsche Währungshoheit verschenkt hat für einen Eintrag ins Geschichtsbuch und für eine Wiedervereinigung, die sowohl der DDR als auch der BRD dauerhaft geschadet hat. Merkel war Kohls Schülerin, das darf man niemals vergessen, Kohl hat damals genausoviel Schaden angerichtet wie Merkel heute.

    Bei der CDU gab es NIE etwas zu retten. Das war von Anfang an eine scheinkonservative Partei, die echte konservative politische Strömungen absorbieren und neutralisieren sollte.

    Der ganze oligarchische „republikanische“ Affenzirkus mit den manipulierten Wahlen und den gleichgeschalteten Einheitsparteien widert mich nur noch an. Die Stresemann-AfD ist im Übrigen keinen Deut besser, wer auf die seine Hoffnung setzt, kann alle Hoffnung fahren lassen.

  16. Top Aktuell: 28.12.17
    (in Ergänzung meiner vorgen. Kommentaren zum Mordfall Mia in Kandel. Ich habe diese Info heutemorgen zwar bei dem Strang PI etwas unpassend bereits 1x gepostet- aufgrund der CDU &Co. INfos hier als Wichtigkeit hier nochmals in Kopie.
    Es wird Zeit dass auch die in der CDU/bzw. CSU nicht ganz Zugenebelten und ins Wachkoma Machtregierten Politiker mit noch ein wenig Vaterlandsstolz endlich den MUnd aufmachen. Am Besten gleich mit voller Überzeugung zur AFD wechseln.Merkel&co. muss endlich gestürtzt werden.

    —> CSU Partei Rebell David Bendels klagt an – !
    Mord an einer 15 Jährigen von einem Refugee in Kandel begangen, der Asylindustrie PR und der Presse in Deutschland mit voller Absicht auf 15 Jahre heruntergerechnet und negiert wird.
    David Bendels CSU
    Zitat: „In Kandel, einer kleinen Stadt in der Südpfalz, hat ein Killer aus Afghanistan die 15jährige deutsche Schülerin Mia mit einem Messer grausam massakriert. In einem Supermarkt, am hellichten Tag. Wieder ein „minderjähriger“ afghanischer „Flüchtling“, der ein junges Leben eiskalt ausgelöscht und unsägliches Leid über eine ganze Familie gebracht hat.
    Mias Eltern und ihren Angehörigen gilt mein tiefes und aufrichtiges Mitgefühl. Worte reichen kaum aus, um die Anteilnahme auszudrücken, die mich angesichts dieser grauenhaften Bluttat bewegt. So wie ich fühlen zahllose Menschen mit ihnen, mit Mias Freunden und Schulkameraden, während Regierung und Staatsmedien wie üblich schweigen und abwiegeln.
    Es gab Zeiten, noch gar nicht so lange her, da war der 28. Dezember für Christen in Deutschland nur der Tag der unschuldigen Kinder, der der Erinnerung an den bethlehemitischen Kindermord in fernen Zeiten gewidmet war. Heute fragen sich Eltern, ob es ihr Kind als nächstes treffen kann, überlegen sich Frauen, ob sieabends oder an Silvester noch riskieren können, alleine auszugehen.
    Der „tägliche Einzelfall“ ist zur neuen deutschen Normalität geworden. Messerattacken, Übergriffe, Vergewaltigungen, Morde und Terrorgefahr sind der neue deutsche Alltag. Das ist nicht von ungefähr und nicht über Nacht gekommen. Die Merkelsche „Willkommenspolitik“ der offenen Grenzen hat Deutschland in ein blutiges Tal der Finsternis verwandelt.
    Es war unausweichlich, dass durch die unkontrollierte, rechtswidrige und ungesteuerte Masseneinwanderung auch religiöse Fanatiker, Terroristen, Kriminelle, Mörder und Wahnsinnige in unser Land kommen.
    Im Dezember 2015 habe ich, damals noch als Mitglied der CSU, als Diskussionsteilnehmer in der Sendung „Menschen bei Maischberger“ darauf aufmerksam gemacht und gewarnt: „Merkels irrsinnige Politik der offenen Grenzen wird Tote fordern.“
    Der Grüne Jürgen Trittin und der „Spiegel“-Redakteur Markus Feldenkirchen attackierten mich aufgrund dieser Aussage in der Sendung als „rechten Hetzer“, CSU-Funktionäre und Unionshinterbänkler diffamierten mich als „populistischen Scharfmacher“, linke Medien titulierten mich als „herzlosen Radikalo“. Es wäre mir trotzdem lieber, ich hätte nicht recht behalten.
    Wut, Entsetzen und Fassungslosigkeit sind die naheliegenden Reaktionen, wenn man von einer Bluttat wie dem Messermord von Kandel hört. Doch bei diesen Emotionen dürfen wir nicht stehenbleiben. Es wird noch finsterer werden in Deutschland, wenn nicht schleunigst Konsequenzen gezogen werden und politisch umgesteuert wird.
    Abdul D., der Mörder Mias, reiste im April 2016 illegal nach Deutschland ein – so wie Millionen andere „Asyl“-Immigranten. Er war als Gewalttäter polizeibekannt. Er hatte das Mädchen wiederholt bedroht, die Eltern hatten ihn angezeigt, doch die Polizei konnte sie nicht schützen.
    Wir müssen den Mut aufbringen, die Verantwortlichen beim Namen zu nennen und ihnen ihre unbestreitbaren Verfehlungen öffentlich vorzuhalten.
    Ich klage an:
    Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Minister, die das Recht gebrochen, die Grenzen geöffnet und unser Land durch unkontrollierte Massenzuwanderung ins Chaos gestürzt haben.
    Ich klage an:
    Untätige Landesregierungen und dreiste Asyl-Lobbyisten, die verhindern, dass illegale Einwanderer das Land verlassen müssen, die Polizei und Behörden die Hände fesseln und Maulkörbe verpassen und so verhindern, dass Recht und Gesetz angewandt und durchgesetzt werden.
    Ich klage an:
    Willfährige, regierungsfromme Medien, die die überhandnehmende Einwanderergewalt gegen Deutsche kleinreden und verschleiern und den brutalen Mord von Kandel als „regionales Ereignis“, „Streit“ und „Beziehungstat“ abtun, während sie jeden Zwischenfall aufbauschen, der in das Klischee vom bösen, „ausländerfeindlichen“ Deutschen passt. Wo sind jetzt die Lichterketten, Sondermeldungen und „Brennpunkte“, die sofort bei der Hand waren, als ein verwirrter Angetrunkener dem CDU-„Willkommens“-Bürgermeister von Altena einen Kratzer zugefügt hatte?
    Ich klage an:
    Eine skrupellose Asylindustrie und ihre gutmenschlichen und politkorrekten Helfershelfer in Medien und Politik, die jeden Kritiker von Rechtsbruch und Masseneinwanderung in die „rechte Ecke“ stellen, als „Rassisten“ und „Ausländerfeind“ und mit Zensur und Gesinnungskontrolle mundtot zu machen versuchen.
    Dieser Wahnsinn muss ein Ende finden!
    Frau Merkel, Sie haben Blut an Ihren Händen. Das Mädchen Mia, das in Kandel niedergemetzelt wurde, die Studentin Maria, die vor einem Jahr in Freiburg ermordet wurde, und all die anderen jungen und alten Deutschen, die von der Hand fahrlässig und unkontrolliert in unser Land gelassener Krimineller, Terroristen und Psychopathen, die sich als „Flüchtlinge“ ausgeben, umgebracht worden sind und künftig noch getötet werden – das alles sind Ihre Toten.
    Sie haben sie nicht persönlich gemordet, gewiss; aber sie tragen die volle politische Verantwortung dafür. Sie tragen die Verantwortung dafür, dass Mörder in unser Land gekommen sind, von der Asylindustrie verhätschelt wurden und trotz Lüge, Betrug und schwerster Verfehlungen bleiben durften und glauben mussten, sie könnten sich alles erlauben.
    Warum schweigen Sie? Warum meiden Sie diesen Tatort, so wie all die unzähligen anderen Tatorte deutschenfeindlicher, unmenschlicher Gewalt?
    Warum trinken Sie Tee mit Imamen und empören sich über „Islamfeindlichkeit“, wagen es aber nicht, den Angehörigen von Opfern jener Mörder, Vergewaltiger und Terroristen, die Sie ins Land gelassen und gelockt haben, ins Gesicht zu sehen?
    Fühlen Sie sich schuldig? Ich denke, Sie sind es. Können Sie nachts noch ruhig schlafen?
    Können Sie sich morgens noch im Spiegel anschauen? Ihre Kälte, Ihre Empathielosigkeit, Ihre Weigerung, auch nur zur Kenntnis zu nehmen, was Sie mit Ihrem egoistischen Willkommensputsch den Bürgern dieses Landes zumuten, lässt mich schaudern.
    Ihre Raute der Gleichgültigkeit ist zur Blutraute geworden.
    Das Maß ist voll, Frau Merkel. Hören Sie auf, dieses Land noch weiter zugrundezurichten.
    Treten Sie zurück, Frau Merkel, und machen Sie endlich den Weg dafür frei, damit Deutschland wieder zu Normalität, Sicherheit und Rechtsstaatlichkeit zurückfinden kann.
    David Bendels, Lichtenfels, 28. Dezember 2017
    Quelle:https://conservo.wordpress.com/2017/12/29/bluttat-von-kandel-david-bendels-klagt-an/

  17. Hier habe ich noch was Bedeutsam Trauriges aus dem Archiv der Polit-Verlogenheit:
    „Am 27. April 1972 brachte die CDU-Fraktion im Bundestag ein konstruktives
    Mißtrauensvotum gegen Bundeskanzler Willy Brandt ein und stellte als Gegenkandidaten
    Rainer Barzel, einen katholischen Ostpreußen, auf. Die CDU war sicher, die
    Abstimmung zu gewinnen, denn sie hatte die Mehrheit. Als aber die Stimmen
    ausgezählt wurden, stellte man fest, dass eine Stimme fehlte. Woher dieses Fehlen?
    Der Abgeordnete Steiner war von der SPD für zehntausend Mark gekauft worden.
    Ein Judas in den Reihen der CDU-Fraktion!“
    aus:http://www.glaubenswahrheit.org/data/pdf/20130203.pdf

    • Es waren gleich zwei Judasse, einer von der CSU, einer von der CDU. Die wurden nicht von der SPD gekauft, sondern von der ostdeutschen Stasi. Zwei Jahre später hat sich rausgestellt dass der engste Mitarbeiter Brandts ein Stasispitzel ist, was dann endlich zum Rücktritt Brandts führte.

      Brandt hat selber hat im Zweiten Weltkrieg nicht nur Deutschland verlassen, sondern mit den Kommunisten aktiv gegen Deutschland gekämpft. Bei Brandt wurde zuhause privat kein Deutsch gesprochen. Brandt war auch der mit dem lächerlichen Kniefall in Warschau und die erste Generation der RAF-Terroristen wütete unter seiner Kanzlerschaft.

      Der einzige Grund warum die Deutschen jemals freiwillig CDU gewählt haben war die Angst vor der noch verrückteren SPD. Ist mit Merkel und Schulz heute genauso. Die SPD hat schon im Kaiserreich, Jahre vor dem ersten Weltkrieg, hochsensible Militärgeheimnisse aus den Parlamentsgremien an England verkauft. Einer der Hauptgründe warum die Nazis die SPDler sofort entsorgt haben und die Allierten die nach dem Krieg sofort neugegründet haben.

      Auch Schmidt war keinen Deut besser. Der hat Deutschland in die Staatsschuldenfalle manövriert.

  18. Wie ernst man diese Mittelständler nehmen sollte, erkennt man schon daran, was sie nicht sagen.
    Target2 (wg. florierender Wirtschaft), Flüchtlinge (offene Grenzen, Kosten und Kriminalität), Islamisierung.
    Da wird die CDU zwar ein wenig kritisiert, aber nur, weil der Mittelstand nicht so viel verdient wie erhofft.

      • Nah JA der Mittelständler wird in den nächsten Jahren noch Sehr viel Weniger Geld verdienen als heute jetzt, Diese Politik die Linksgrüne-SPD-CDU jetzt heute Abschloss hat mit der Schulz-SPD Zusammen Werden Dafür sorgen dass der Mittelständler noch mehr Pleite gehen werden wird !

        Dieser Mittelständler sollte einmal endlich AfD WÄHLEN !!!!

  19. Achtet doch mal auf Politiker/innen, die Filme sehen wollen, in denen viele Deutsche getötet werden. Ob denen da einer abgeht? Nur: Wer zahlt eigentlich eure Diäten und Gehälter??

Kommentare sind deaktiviert.