Deutscher IS-Dschihadist tötete bei einem Selbstmordanschlag zahlreiche US- gestützte Rebellen


 

Die Killer-Religion Islam (Tarnbegriff: “Religion des Friedens”) hat wieder einmal zugeschlagen.

20 tote und 50 schwervereletzte “Rebellen” wurden von einem Selbstmordattentäter des IS getötet oder verletzt.

Das Besondere daran: Es handelte sich um einen “deutschen” IS-Killer. Ob es ein Bio-Deutscher ist, der zum Islam konvertierte – oder ein Moslem mit deutschem Pass, geht aus dem Bericht leider nicht hervor. Ebensowenig wissen wir, um welche Art “Rebellen” es sich handelt, die die Opfer waren.

Dass die USA im nahen Osten eine Doppelstrategie fahren – dass sie den IS aufgebaut haben, ihm aber gleichzeitig mit leichten Militärschulen zusetzen – das wissen wir bereits.

Der Aufbau des IS wurde übrigens vom Gebutsmoslem Obama angeordnet – und es ist bezeichnend, dass das vom linken und Obama-hörigen deutschen Medienkartell, wenn überhaupt, nur am Rande erwähnt.

Fakt bliebt: Bevor Russland in Syrien eingriff, verübte der IS seinen ganzen entfesselten Terror in diesem Land, der so unbeschreiblich ist, dass man kaum Worte dazu finden (s. mein Artikel dazu, vor dessen Lektüre ich zartbesaiteten Zeitgenossen dringend abraten muss: “Das wahre Gesicht des Islam: Bilder des Grauens aus dem Irak.”)

Erst als Russland in das Geschehen eingriff, war es mit dem IS binnen eines Jahres zu Ende. Was beweist, dass die USA dieses Monster künstlich am Leben gelassen haben – und den IS für ihre eigenen Zwecke benötigten:

Destabilisierung des Nahen Ostens mit dem Zweck der Auslösung eines riesigen Flüchtlingsstroms nach Europa und dem NWO-Ziel der völligen Islamisierung dieses historisch einzigartigen Kontinents.

Alles nachzulesen bei Thomas Barnett, dem Vater der NWO und Globalisierung, in seinen geschichtsträchtigen Werken:

The Pentagon’s New Map: War and Peace in the Twenty-First Century

oder

Blueprint For Action

Von Michael Mannheimer, 3.1.2018


***

 

Aus: marsvonpadua.com, 1.1.2018

Syrien: Deutscher Dschihadist tötete bei einem Anschlag zahlreiche US-gestützte Rebellen

Der Terrormiliz Islamischer Staat (ISIS, IS, Daesh) ist der größte Selbstmordanschlag gegen US-gestützte Kämpfer in Syrien gelungen. Wie die arabische Quelle Al-Masdar berichtet, hat sich im Osten des Landes ein deutscher Dschihadist in die Luft gesprengt hat und dabei über 20 US-gestützte Kämpfer und Rebellen getötet und mehr als 50 zum Teil schwer verletzt. Die große Explosion fand am späten Sonntagnachmittag in der Region von Deir ez-Zor in einem kleinen Dorf statt.
Konkrete Details wie die Bombe gezündet wurde ist bislang nicht bekannt. Der IS bekannte sich zum Anschlag und gab an, dass es sich beim Angreifer um einen Deutschen gehandelt haben soll.

Quelle:
https://marsvonpadua.com/2018/01/01/syrien-deutscher-dschihadist-toetete-bei-einem-anschlag-zahlreiche-us-gestuetzte-rebellen/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
10 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
%d Bloggern gefällt das: