„Du Ungläubiger!”: Syrer attackiert mehrere Menschen mit Messer in Berlin


Der Islam macht aus gesunden Menschen geisteskranke Menschen

Ist es nicht erstaunlich, dass unmittelbar nach solchen Messerttacken stets von Seiten der Medien die Diagnose “geistig verwirrt” getroffen wird – vorausgesetzt, es handelt sich um einen Moslem –  obowhl die Journalisten keine Ahnung über den Geisteszustand haben können?

Antwort:

1: Diese Medienhuren haben null Ahnung über die Religion, über die sie schreiben.

  1. Wenn sie Ahnung haben und solche Attacken dennoch als “Angriffe von geistesgestörten” Moslems bezeichnen, dann sind sie Schwerkriminelle. Denn nichts zu wissen, ist schon dumm genug. Die Wahrheit aber zu kennen – und sie als Lüge darzustellen, ist ein Schwerverbrechen – und macht die betreffenden Journalisten zu Kollaborateuren des genozidalsten Ideologie der Menschheitsgeschichte.

Nun, nehmen wir diese Systemhuren einmal probeweise ernst und glauben ihnen:

Wenn es sich, wie sie schrieben, bei allen den tausenden islamischen “Einzeltätern” um geistig verwirrte Männer handelt, so darf, ja muss man ohne zu zögern die Diagnose stellen, dass ihre Religion, der Islam, für die Auslösung dieser Geisteskrankheit verantwortlich ist. Oder um es auf den Punkt zu bringen:

Der Islam macht aus gesunden Menschen geisteskranke Menschen.

Kein wunder: 1400 Jahre totale Indoktrination durch die 2000 (!!!) Befehle in Koran und Sunna, die jeden Moslems dazu auffordert “Ungläubige” zu töten, wo immer man ihrer habhaft werden könne, haben ihre Spuren bei den Völkern des Islam hinterlassen. Der Hass auf “Ungläubige” ist so stark, als wäre er bereits genetisch im Erbgut der Moslems verankert: Der Islam ist so, wie es Younus Shaikh, ein studierter pakistanischer Mediziner und Freigeist,  ausdrückte:

Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

Der türkische Schriftsteller Zafer Senocak schreibt über den Islam:

„Auch wenn es die meisten Muslime nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran.“

Und einer der weltbesten Kenner des Islam, der deutsche Orientalist Dr. Hans-Peter Raddatz, beschriebt den Islam wie folgt:


“In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat.

Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte.”

Quelle: “Von Allah zum Terror?”, München 2002, S.71

Churchill, der den Islam besser kannte als jeder einzelne der hochbezalten Medienhuren,  weil er jahrelang in islamischen Ländern als Offizier des britischen Empires lebte und an zahlreichen kämpfen gegen Moslems teilnahm, hat dies auf seine Weise ausgedrückt:

“Der Islam verstärkt hingegen die intolerante Raserei, anstatt sie zu lindern. Er wurde ursprünglich durch das Schwert verbreitet und seitdem leiden seine Anhänger mehr als die Gläubigen anderer Religionen an dieser Form des Wahnsinns. In einem Augenblick werden die Früchte der geduldigen Arbeit, die Aussichten auf materiellen Wohlstand, die Furcht vor dem Tod selbst hinweggefegt…

Alle vernünftigen Erwägungen sind vergessen. Sie greifen zu den Waffen und werden zu Gotteskriegern – so gefährlich und vernünftig wie tollwütige Hunde: und nur so kann man sie behandeln.

Dabei liegt der Islam keineswegs im Sterben, sondern er ist ein militanter und missionierender Glaube. Er hat sich bereits in Zentralafrika ausgebreitet und er bringt bei jedem Schritt furchtlose Krieger hervor; und würden die kräftigen Arme der Wissenschaft das Christentum nicht schützen, die Wissenschaft, gegen die es einen aussichtslosen Kampf geführt hatte, so könnte die Zivilisation des modernen Europas fallen, wie bereits die Zivilisation des antiken Roms gefallen ist.”

Quellen:

The Churchill Center: Quotation of the Decade? (Aus der Erstausgabe von Churchills The River War)

Winston Churchill: The River War, S. 19.

Winston Churchill: The Story of the Malakand Field Force: An Episode of Frontier War (1898), Kapitel 3.

Im Sudan und in Indien war Churchill während der Jahrhundertwende persönlich an Kämpfen gegen muslimische Gotteskrieger beteiligt. In mehreren Büchern wie The Story of the Malakand Field Force und The River War warnte Churchill vor dem Aufstieg des Islams. Im Jahr 1938 warnte Churchill ebenso erfolglos in einer Radioansprache vor einer Appeasement-Politik gegenüber den Nazis.

Obwohl meine Meinung über Churchill sich radikal geändert hat aufgrund zahlreicher Bücher , die ich mittlerweile über ihn gelesen habe (Churchill, nicht Hitler, war der wahre Kriegstreiber im Zweiten Weltkrieg): Churchill wusste, wo der Feind war. Er konnte ihn benennen – und er tat alles, um ihn zu besiegen.

Er wäre heute auf unserer Seite – und würde alles tun, den Islam aus England und Europa zu vertreiben. Wenn dies nicht friedlich gelänge, würde er die englische Armee einsetzen. Darauf gehe ich jede Wette ein.

Michael Mannheimer, 3.1.2018

***

 

 

Veröffentlichungsdatum: 02 01 2018

„Du Ungläubiger” — Syrer attackiert mehrere Menschen mit Messer in Berlin

An Silvester hat ein Mann in Schöneberg mehrere Menschen mit einem Messer attackiert, berichten deutsche Medien. Obwohl zunächst von „geistiger Verwirrtheit“ die Rede war, könnte es sich nach neuen Erkenntnissen womöglich um Islamismus handeln.

Ein polizeibekannter 23-Jähriger hatte zuvor in Berlin-Schöneberg mit einem Messer mehrere Menschen angegriffen, wobei  ein 50-Jähriger leicht verletzt wurde, schreibt die Berliner Zeitung.

Der Angreifer fragte den Angaben zufolge das 50-jährige Opfer, ob er Türke sei. Als dieser verneinte und sich als Deutschen bezeichnete, soll der Syrer: „du Ungläubiger” gerufen und mit dem Messer in seine Richtung gestochen haben.

Die anderen Angegriffenen seien ebenso alles Deutsche ohne Migrationshintergrund gewesen.

Der Verdächtigte soll wie psychisch labil gewirkt haben, weshalb er nach seiner Tat in eine psychiatrische Klinik gebracht worden sei.

Nun habe aber der Polizeiliche Staatsschutz weitere Ermittlungen aufgenommen. Es werde ermittelt, ob es einen islamistischen Hintergrund gebe.

Quelle: Sputnik

Gefunden in:
https://de.news-front.info/2018/01/02/du-unglaubiger-syrer-attackiert-mehrere-menschen-mit-messer-in-berlin/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
98 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments
%d Bloggern gefällt das: