Tausendfache Verschleierung und Beihilfe bei Morden durch Immigranten: Warum TV Macher auch noch mit über 90 in den Knast wandern könnten




Der Schutz gewalttätiger Migranten, einschließlich Mördern, steht bei den Öffentlich Rechtlichen Staatsendern an vorderster Stelle

Ein angeblich 15 Jahre alter, jedoch mutmaßlich wesentlich älterer Afghane wird beschuldigt, am vergangenen Mittwoch ein deutsches Mädchen in einem Drogeriemarkt erstochen zu haben, berichtet auch Focus Online. Die Eltern der ebenfalls 15-Jährigen, die im rheinland-pfälzischen Kandel getötet wurde, hatten den Jungen bereits einige Zeit vor dem Verbrechen wegen Beleidigung, Nötigung und Bedrohung angezeigt. Während alternative Medien wie der Schlüsselkindblog als erstes über den Vorfall berichten, entschloss sich die mit Zwangsbebühren finanzierte Tagesschau, das Thema zunächst zu umgehen. In den sozialen Netzwerken wird der ARD daraufhin vorgeworfen, den Mord an der 15-jährigen Deutschen bewusst zu verschweigen.

Das Alter dieses Killers kann problemlos und in Sekunden dank einer genialen Erfindung des deutschen Fraunhofer-Instituts festgestellt werden.

Und zwar binnen Sekunden (s.ein paar Absätze weiter unten).  Dass die verbrecherischen Systemmedien dies verschweigen, hat seinen Grund. sie würden damit ihre Lügen, dass es sich bei zahlreichen Schwerstkriminellen aus dem Immigranten-Milieu um „Jugendliche“ handele (die erhalten dann oft Bewährungsstrafen) , ad absurdum führen – und sich selbst als bezahlte Lügner entlarven.

Dass der Präsident der Deutschen Ärzteschaft,  Frank Ulrich Montgomery, unlängst eine Altersbestimmung als unmoralisch verwarf, zeigt, wie kaputt unser Land ist: Es sei ein „Eingriff in das Menschenwohl“ der Immigranten, so Montgomery. Hier ein Auszug aus seinem inteviwew mit der Alpen-Prawda (Deckname. „Süddeutsche Zeitung“):

Wie kann man das Alter von Asylbewerbern feststellen? Nach der Bluttat von Kandel fordern Politiker ärztliche Tests für junge Flüchtlinge. Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, lehnt ein solches Vorgehen ab.

„Wenn man das bei jedem Flüchtling täte, wäre das ein Eingriff in das Menschenwohl“…Montgomery erklärte: „Röntgen ohne medizinische Indikation ist ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit.“ sagte Frank Ulrich Montgomery der „Süddeutschen Zeitung“.

Quelle: http://www.rp-online.de/politik/deutschland/bundesaerztekammer-praesident-montgomery-kritisiert-alterstests-fuer-fluechtlinge-aid-1.7295923

Nach den Regeln des Strahlenschutzes ist eine Altersfeststellung nur im Rahmen eines Strafprozesses zulässig.

Warum dies ein Eingriff in das Menschenwohl sein soll, hat er uns verschwiegen. Warum dann die Pflicht zu einem Passfoto auf einem Ausweis kein Eingriff in das „Menschenwohl“ (was für ein Ausdruck!) sein soll, hat er uns ebenfalls nicht gesagt. Dann ist also die pflichtgemäße wahrheitsgetreue Angabe zur Person auch ein Eingriff in das Menschenwohl, Herr Montgomery? Und die Abnahme von Blut zur Feststellung der DNA eines potentiellen Mörders auch?

Offenbar leidet auch der Chef der deutschen Ärzteschaft an Gutmenschitis, einer schweren und ansteckenden Krankheit, die Vernunft und Sinne gleichermaßen befällt und selbst Professoren für ein klares Denken unfähig macht. Oder er ist schlichtweg nicht auf der höhe der Zeit.

Denn eine geniale Erfindung des Fraunhofer-Institizts ermöglicht eine Altersbestimmung invasions- und nebenwirkungsfrei durch einen Ultraschall-Handscanner:

Hightech zur Altersbestimmung

Handscanner kann das Alter bestimmen
St. Ingbert. Fraunhofer-Institut in St. Ingbert entwickelt neues Messgerät für den Einsatz gegen Menschenhändler.

(np) Ingenieure des St. Ingberter Fraunhofer-Instituts für Biomedizinische Technik (IBMT) haben einen mobilen Ultraschall-Handscanner entwickelt, der es ermöglichen soll, das Alter eines jungen Menschen zu überprüfen. Das neue Ultraschallgerät soll zum Beispiel bei Grenzkontrollen eingesetzt werden, um Minderjährige zu identifizieren. Das ist heute mit Gewissheit nur durch eine Röntgenuntersuchung möglich, für die allerdings eine richterliche Genehmigung erforderlich ist.

Der neue Ultraschall-Scanner vermesse die Wachstumsfugen am Handgelenk, die sich mit zunehmendem Alter schließen, erklärt das IBMT. Diese für die Bestimmung der Volljährigkeit wichtigen Knochenstrukturen bildeten sich bei Frauen vollständig bis etwa zum 18. Lebensjahr, bei Männern bis zum 20. Lebensjahr, erklärt das Fraunhofer-Institut.

Der Ultraschall-Handscanner sei so einfach anzuwenden wie ein Alkoholtest. Er soll Behörden ein Instrument an die Hand geben, Verdachtsfällen auf Zwangsprostitution künftig besser nachgehen zu können. Die Opfer dieser Verbrechen seien heute in vielen Fällen minderjährige Mädchen und Jungen, bei denen Schleuser an den Grenzen der Europäischen Union mit gefälschten Ausweisdokumenten die Volljährigkeit vorzutäuschen versuchten. (Quelle)

Von Michael Mannheimer, 3.1.2018

***



Beihilfe -und Lügenmedien – Warum TV Macher auch noch mit über 90 in den Knast wandern könnten

Tagesschau-Macher rechtfertigten ihre Nicht-Berichterstattung des feigen Mordes eines Afghanen an einer jungen Deutschen in Kandel mit einer Beziehungstat, über die sie gewöhnlich nicht berichten, aber zu diesem Zeitpunkt noch gar keine Kenntnis hatten, und im vorliegenden Fall, da es sich bei dem Täter um einen Jugendlichen handele, der einen besonderen Schutz genieße.

Der ehemalige SS-Buchhalter Oskar Gröning muss mit 96 Jahren ins Gefängnis. Er ist auch vor dem Bundesverfassungsgericht mit dem Versuch gescheitert, seine vierjährige Freiheitsstrafe wegen „Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen“ nicht antreten zu müssen, berichtet die afp.

Zuvor war Gröning bereits vor dem Landgericht Lüneburg und dem Oberlandesgericht Celle gescheitert. Er war 2015 in Lüneburg zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Gröning war Mitglied der Waffen-SS und gehörte von 1942 bis 1944 zum Verwaltungspersonal des Vernichtungslagers Auschwitz, wo er in der sogenannten Häftlingsgeldverwaltung tätig war.

Gröning sortierte das bei den Opfern gefundene Geld und leitete es nach Berlin weiter. Zudem bewachte er in einigen Fällen das Gepäck der Deportierten auf der sogenannten Rampe. Im Prozess gestand Gröning umfassend und bekundete mehrfach seine Reue.

Vor dem Bundesverfassungsgericht machte er geltend, dass sein Gesundheitszustand bei den vorherigen Entscheidungen nur unzureichend berücksichtigt worden sei. Er rügte deshalb eine Verletzung seines Grundrechts auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Karlsruher Richter erklärten allerdings, es sei nicht erkennbar, „dass die angegriffenen Entscheidungen auf einer unzureichenden Sachaufklärung beruhen“. (afp)

Ein 15 Jahre alter Afghane wird beschuldigt, am Mittwoch ein deutsches Mädchen in einem Drogeriemarkt erstochen zu haben, berichtet auch Focus Online.Hoczus.Tagesschau Die Eltern der ebenfalls 15-Jährigen, die im rheinland-pfälzischen Kandel getötet wurde, hatten den Jungen bereits einige Zeit vor dem Verbrechen wegen Beleidigung, Nötigung und Bedrohung angezeigt. Während alternative Medien wie der Schlüsselkindblog als erstes über den Vorfall berichten, entschloss sich die mit Zwangsbebühren finanzierte Tagesschau, das Thema zunächst zu umgehen. In den sozialen Netzwerken wird der ARD daraufhin vorgeworfen, den Mord an der 15-jährigen Deutschen bewusst zu verschweigen.

Daraufhin rechtfertigten sich die Tagesschau-Macher. Auf ihrem Blog räumen sie ein, zögerlich gewesen zu sein, da Tagesschau und tagesschau.de in der Regel nicht über Beziehungstaten berichten. Auch da es sich im vorliegenden Fall um Jugendliche handelt, die einen besonderen Schutz genießen, hatte sich die Nachrichtensendung zunächst zurückgehalten.

Auch den TV- und Medienverantwortlichen wird eines Tages ihre Berichterstattung für die Beihilfe von hundertausendfacher Gewalt, Mord, Totschlag, Vergewaltigung usw., die illegal importierte Migranten verübten, zur Last gelegt werden und wie im Falle Oskar Gröning, dem großes Unrecht von vor Jahrzehnten heute noch vorgeworfen wird und der sich dafür im Greisenalter von 96 Jahren verantworten muss, so werden auch die Verantwortlichen aus der Medienbranche sich in einem künftigen Rechtsstaat Deutschland, verantworten müssen.

Quelle:
https://schluesselkindblog.com/2017/12/29/beihilfe-und-luegenmedien-warum-tv-macher-auch-noch-mit-ueber-90-in-den-knast-wandern-koennten/




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

35 Kommentare

  1. Merkels Kriegserklärung gegen das DT. Volk nicht zu hinterfragen, alles regierungfromm
    strenggläubig zu verinnerlichen, u. Etablierte Parteienentscheidungen auch beim Untergang Deutschlands als gottgewollt u. schweigend zu ertragen ! Nach dem Zitat: „mit Dummemn
    dreht man die Welt um!!!

  2. was sollen die mit 90 in den knast?
    es gibt genug dreck auf deutschen strassen der täglich weg gemacht werden muss. also, besen und schippe in die hand und go… bis dato müssen das 1 euro jobber machen.

    • Im wiederhergestellten Rechtsstaat Deutschland wird es kein Hartz4 mehr geben, da dies gegen die Menschenwürde verstößt, und auch keine „zwangsehrenamtlichen“ 1-€-Jobber.

      All dies sind Zwangs- und Haftmaßnahmen im größten sozialistischen Gulag der Welt, derzeit genannt BRD unter der unglückseeligen Ägide der NOCHIMMERHIERRUMREGIERENDEN gesetzesbrecherischen und gesetzesuntreuen, sowie meineidigen und kriminellen Junta in Berlin.

  3. Es steht aus meiner Sicht, die sich inzwischen der Auffassung von @ Umvolker Beck stark angenähert hat, auch noch im Falle Kandel auch noch ein bandenmäßiges Verbrechen seitens der Behörden und dieses suspekten Bürgermeisters im Raum.

    Da wurde gekuppelt, was das Zeug hält.
    In „Jugendtreffs“ wurden regelmäßig Treffen zwischen minderjährigen Schülerinnen aus dem Ort mit „Flüchtlingen“ veranstaltet.
    Von Seiten der Asylindustrie wurde fleißig gepsonsert.

    Hier stimmt noch viel mehr nicht, als daß da ein Mädchen von ihrem durch Gutmenschlichkeit verblendeten Vater nicht ausreichend beschützt wurde.

    In Kandel wird eifrigst vertuscht, was da wirklich los war und in welchem Ausmaß.
    Mia ist nicht die einzige, die gezielt mit diesen afghanischen Syrern oder was immer das sein soll, in Kontakt gebracht wurd.

    Auch steht noch immer die Frage im Raum, WO sich dieser Mörder vor den Morddrohungen aufgehalten hat?
    Wohnte er in dem Haus von Mias Vater?

    „Wie einen Sohn aufgenommen“ ?????????????

    Was genau heißt das?
    Der Fall beginnt er gerade seine gesamte Untiefe zu offenbaren!

  4. Ja, Verschleierung durch die Medien und Zensur mittels NWDSG (Netzwerkdurchsetzungsgesetz)

    Eine brauchbare Anleitung für alle, die mithelfen wollen, so schnell wie möglich dafür zu sorgen, daß den Erfindern dieses Gesetzes selbiges um die Ohren fliegt.

    hehehe

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/netzdg-bei-twitter-und-co-provozieren-wie-die-profis-a-1185923.html
    „(…)
    Schritt 1: Veröffentlichen Sie auf Twitter oder Facebook etwas, das hart auf der Grenze zwischen Geschmacklosigkeit und Straftat nach §§ 86, 86a, 89a, 91, 100a, 111, 126, 129 bis 129b, 130, 131, 140, 166, 184b in Verbindung mit 184d, 185 bis 187, 201a, 241 oder 269 StGB liegt. Das sind die Paragrafen, die im NetzDG maßgeblich sind, darunter die Billigung von Straftaten oder Beschimpfung von Religionsgesellschaften.

    Anschauungsmaterial finden Sie zum Beispiel bei den AfD-Politikerinnen Beatrix von Storch und Alice Weidel.
    Anzeige

    Schritt 2: Legen Sie sofort Screenshots von dem veröffentlichten Inhalt an. Sie werden Sie später noch brauchen.

    Schritt 3: Wenn es sonst niemand tut, melden Sie von einem Account, der auf den ersten Blick nichts mit Ihnen oder Ihrer Organisation zu tun hat, den eigenen Inhalt als Verstoß gegen das NetzDG. Damit zwingen Sie den Betreiber des sozialen Netzwerks beziehungsweise dessen Dienstleister, sich das Material zeitnah anzusehen. Gerade jetzt, wo die zuständigen Mitarbeiter noch nicht geübt sind, können Sie darauf hoffen, auch rechtlich zulässige Inhalte gelöscht zu bekommen. Denn genau das wollen Sie.

    Schritt 4: Bleibt eine Löschung wegen Verstoßes gegen das NetzDG aus und werden Sie nicht einmal wegen eines Verstoßes gegen die Richtlinien des jeweiligen Netzwerks bestraft, verändern Sie den Wortlaut Ihrer Botschaft nach 24 Stunden minimal. Gehen Sie anschließend zurück zu Schritt 3. Jetzt bekommt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein anderer Community-Mitarbeiter die Meldung zu sehen. Vielleicht entscheidet er oder sie sich zum Löschen beziehungsweise Sperren für Nutzer mit deutscher IP-Adresse.

    Schritt 5: Erhöhen Sie den Druck auf die Prüfer, indem Sie von mehreren Wegwerf-Accounts aus sehr viele Inhalte aus dem gegnerischen Lager als Verstoß gegen das NetzDG melden. Das bietet sich ja sowieso ganz grundsätzlich an. Je weniger Zeit für die Prüfung jedes einzelnen Falls bleibt, desto größer ist die Chance, dass er vorsichtshalber gelöscht wird.

    Schritt 6: Empören Sie sich nun über die Löschung Ihres Inhalts oder die anderen Sanktionen sowie in jedem Fall über das deutsche „Zensurgesetz“. Am besten mit einem Bild von der entsprechenden Benachrichtigung des Netzwerkbetreibers. Überlassen Sie Gleichgesinnten Ihre Screenshots aus Schritt 2 zum solidarischen Weiterverbreiten. Das macht eine juristische Einordnung für die Mitarbeiter in den Löschzentren noch schwieriger, weil Ihr Inhalt dann nur noch zitiert wird.

    Schritt 7: Posten Sie Ihren gelöschten Inhalt „zu Testzwecken“ in anderen Netzwerken. Veröffentlichen Sie das Ergebnis – egal, wie es ausfällt. Sie gewinnen in jedem Fall: Löschen auch die anderen Netzwerke Ihren Inhalt, haben Sie noch mehr Belege für die neue „Zensurwut“ der Unternehmen in Zeiten des NetzDG. Löschen Sie nicht, haben Sie einen Beleg dafür, wie unausgereift und sinnlos das NetzDG ist.

    Bonus für Abgeordnete: Twitter eignet sich für den systematischen NetzDG-Missbrauch zwar besonders gut, weil die Community-Betreuer derzeit offensichtlich mit ihrer Aufgabe überfordert sind und selbst eindeutig erkennbare Satire sperren. Aber eigentlich ist das Netzwerk ziemlich unbedeutend in Deutschland. Schaffen Sie es jedoch, sich mit einem Tweet eine Strafanzeige einzuhandeln, zwingen Sie die allermeisten Medien dazu, den Vorfall aufzugreifen und nachzuerzählen.

    Nach klassischen Nachrichtenkriterien ist das halt eine Pflichtmeldung, die zudem Ihre Ursprungsaussage zumindest teilweise zitieren muss. Damit multiplizieren Sie die Aufmerksamkeit für Ihre Ausfälligkeiten um ein Vielfaches. Konsequenzen müssen Sie nicht fürchten. Bis eine Aufhebung Ihrer Immunität ernsthaft diskutiert wird, ist den Strafverfolgern längst die Lust vergangen. Die haben schlicht zu viel zu tun.“

    • Eine gute Strategie! Wer Unrechtes tut, macht sich angreifbar, und Sie haben sehr schön eine Möglichkeit erörtert.

    • Ich fand diesen Leitfaden auch ganz nützlich.
      Gerade auch für Abgeordnete, die Immunität genießen und bei denen die Presse immer sofort auf 180 ist.

      🙂

      Die sehr stark pigmentierte Moderatorin im MOMA hat sich bei dem Interview mit Gauland auch verplappert.
      Sie hat das netzdg nicht Netzwerkdurchsetzungsgesetz, sonder NetzwerkdurchSUCHUNGSgesetz genannt.

      Sehr bezeichnend, wie die dümmliche linke Journaille dieses Gesetzeswerk begreift.
      Exakt das, was die Maasi auch damit vorhat.

      Statt Hausdurchsuchung eben Netzwerkdurchsuchung. So kommts beim linken Schwachstromhirn auch an.

  5. OT oder auch nicht.

    Sinn redet Unsinn.
    Ich kann diese Wirtschaftsweisen absolut nicht ab, ohne Ausnahme.
    Mit ihrer „Spitzbärtigkeit“ sind sie Zeugen einer sich selbst überflüssig gemacht habenden Spezies.

    Es ist völlig unerheblich, wieviele Rentner wir zahlenmäßig haben, es geht allein um die Produktivität der Arbeitenden und deren Steueraufkommen, das sie zu generieren im Stande sind.

    Ein Heer von Vollhinramputierten und Schwerstkriminellen sowie komplett arbeitsunwilligen und arbeitsunfähigen, dazu noch rachsüchtigen Kolonialrevancisten und sog. Fremdarbeitern, belastet JEDEN Staat derartig, daß von Zahlenspielereien ala Sinn gar nicht mehr die Rede sein kann.

    Was nützt ein Millionenheer von Zuwanderern, die keinerlei Qualifikation oder Anpassungswillen haben und unser Volk, unsere Sozialkassen, und unser gesamtes Gemeinwesen ausschließlich LAHMLEGEN und maximal BELASTEN!!??

    Was redet dieser Spitzbart da für Dummfug!
    Es geht nicht um Zahlenspiele und schlaumeierige Belehrungen von sich für gelehrt haltenden ewigen Studenten, die sich für besonders gewieft und aufgeklärt halten.

    Hans Werner Sinn: 32 Millionen Zuwanderer bis 2035

    • Auf die Idee, daß man sich jede Menge Einwanderung „sparen“ könnte, wenn man eine Horde messernder Profikiller einschleust, die das Rentenproblem auf ihre Weise lösen, ist außer IHR scheinbar noch niemand gekommen.
      Gell, Herr Sinn.

      • Die REALITÄT hat diese sich in ihrem „Elfenbeinturm“ aus Zahlenspielen und Statistiken einmauernden „Weisen“ längst überholt:

        Wie im Alten Testament den von Gott Auserwählten das Land Kanaan GESCHENKT wurde (wobei die „dort schon länger Lebenden“ gemessert oder gar zersägt und verbrannt wurden!), so SCHENKT MerKILL unser Land den Moslems! Da kann der Herr Professor reden was er will… Er kann sich genauso gut mit den Wolken unterhalten oder in die Luft pupsen.

      • Als Jahwe habe ich SIE allerdings noch nie gesehen. Aber jetzt, wo Sie es sagen….

        Veilleicht etwas abvariiert – also „Ja“-„Ach“-„Weh“!
        In Stasisprech übersetzt:
        „Ja, wir schaffen das!“-„Ach ist mir doch egal, nun sind sie hal mal da!“-„mir doch egal, wenn ich daran schuld bin, jetzt tuts halt WEH!“

      • Auf solche kreativen Wortschöpfungen kommen auch nur Sie – aber eine STALINE glaubt eben, sie „fafft“ alles! Gottgleich sozusagen wie Nero, der in seinem Wahn auch seine eigene Stadt angezündet hat.

        Was ich eigentlich sagen wollte: Menschen, die glauben, die mit unserem Land BESCHENKTEN, würden später ihre „Renten“ zahlen oder ihnen den Popo abwischen, sollten sich mal in PSYCHIATRISCHE BEHANDLUNG begeben – darunter auch der Vielredner Prof. Sinn! Mit diesen ganzen „Renten“- und „Bereicherungs“-Versprechungen für den „Wirtschaftsstandort Deutschland“ soll nur die „Merkelsche SCHENKUNG“ verdeckt werden. Denn die „Planer“ dieses Völkermords haben uns genau studiert und wissen: die „größte Sorge“ eines Bunzels gilt der Frage, ob „die Rente sischer“ ist (Blüm)! Sie suchen aber inzwischen jeden „Strohhalm“, um ihr mörderisches Verhalten zu „verdecken“, sonst würden sie einfach mit der pausenlosen „Einfuhr“ von Negern und Mohammedanern zu Lande, zu Wasser und aus der Luft AUFHÖREN.

      • @ Alter Sack

        Danke für die Blumen erst einmal 🙂

        Und na klar, ich hatte Sie schon richtig verstanden.
        Wer das glaubt, daß junge, männliche Moslems irgendwelchen prämortalen Kuffar den Hintern abwischen würden, der sollte wirklich dringend in die Psychiatrische gehen.
        Und wer glaubt, daß deren Weibsvolk dazu einsetzbar wäre, irrt auch gewaltig; die werden von ihren Besitzern dazu angehalten, sich ihre Reinheit nicht mit dem Schmutz von „Lebensunwerten“, genannt Kuffar, zu bekleckern.

        Zwar sind beide Spezies sehr geldgeil, was sie durch präpotentes Goldkettchentragen gern unter Beweis stellen, aber sie haben bei uns viel bessere Möglichkeiten, zu sehr viel Geld zu kommen, ohne und dabei antatschen zu müssen.

        Das Grabschen macht nur bei jungen Deutschgänsen Spaß, und da wird es auch fleißig betrieben, jedoch eher aus sportlichen Gründen.
        Das mißversteht der Herr Sinn.

        Die grabschen uns alle hier nicht gerne an.
        Und die werden das auch nicht tun, wenn wir hübsch bittebitte sagen, oder mit dududu drohen.

    • Ich habe von Sinn sehr viel gehalten. Jetzt redet er wie gehirngewaschen, erpresst oder bestochen. Es ist nicht zu glauben, und ich bin sicher, er glaubt selbst nicht, was er da verbreitet.

      Wieder einer, der enttäuscht. Wieder einer, der mich bestärkt, niemandem mehr zu vertrauen.

  6. die werden mit Sicherheit nicht im knast landen,es wird noch eine weile dauern, aber wenn die bürger mehrheitlich kapieren, dassie jeden tag, stündlich von radiomoderatoren, Fernsehmoderatoren jeden tag für dumm verkauft wurden-

    endstation Laterne heisst es dann……..

  7. Und schon gehts los!
    Die Medienmacher, Nachrichenverkünder, Talkshow-Modulatoren, alle alle sind sie sich einig.

    Unser Nahzigeld wird gern genommen, um uns Nahzi-Pack so zu indoktrinieren, daß wir endlich alle glauben sollen, daß wir tatsächlich vor einer Nahzi2.0-Bedrohung stehen, und das mitten in der DDR2.0-Stasihölle!

    https://www.compact-online.de/ard-film-zeigt-rechtsradikales-europa-dessen-einwohner-nach-afrika-fluechten/
    „Es geht los: Schon zwei Tage nach Inkrafttreten der Maas-Zensurgesetze wird geblockt und gelöscht was das Zeug hält. Damit der unbedarfte Bürger keine Zweifel an der Richtigkeit der Meinungsdiktatur bekommt, untermalt das Staats-TV die Aktion mit Propaganda-Sound.“

  8. Hoffen wir, daß die Medienverdummer und ihre Helfer irgendwann zur Verantwortung gezogen werden. Ich habe mir vorgestern abend zum zigsten Male den Untoten in ZDF info angesehen. Da war von einem Diktator die Rede, wenn er hin und herlief wurde dazu dummerhaft kommentiert, daß er nun überlege, wen er als nächstes überfallen kann. Sowas Übles habe ich nicht mal beim Dumm-Knopp gesehen. „Historiker“ wurden nacheinander eingeblendet, die durften ihren Stuß absondern, eine hieß Heike Görtemaker und die andere Brigitte Hamann (davon gibt es 2, die jüngere hatte sich abgearbeitet) Ich habe gestern mal gegurgelt, und mir wurde schlecht, als ich das ganze Netzwerk gesehen habe.

  9. Deutscher Fake News-Meister 2017: Titel geht an BILD und deren Chefredakteur Julian Reichelt
    Das Onlineportal BILDblog wird von Medien-Journalisten betrieben, die sich die arbeitsintensive Aufgabe gestellt haben, das (noch) auflagenstärkste Boulevardblatt der Republik im Auge zu behalten. Tag für Tag, Woche für Woche weisen sie auf Fehler in der Berichterstattung, ungenügend recherchierte Artikel sowie Schleichwerbung hin und machen auf Verstöße gegen den Pressekodex aufmerksam. Das Resümee des BILDblogs für das vergangene BILD-Jahr hat es in sich.

    http://www.bildblog.de/

    • @ KW
      Zitat: „Deutscher Fake News-Meister 2017: Titel geht an BILD und deren Chefredakteur Julian Reichelt-“

      pers. Bemerkung-
      Stimme Ihnen in Ihrer Analyse und Preisvergabe zu. Vielleicht hätte MM auch mal eine Blog Umfrage starten sollen, welche Kandidat/Innen aus dem Fake Show Bizz der Boulevard Medien, aber auch aus der Politik und der Medien-Fernsehwelt nebst BILD und J.Reichelt noch in Frage gekommen wären.
      Auch ich hätte einige Preisverdächtige Kandidat/Innen.
      (Angefangen bei Klaus Kleber, ZDF Fake NEWS.

      J.Reichelt, der neue „Journalismusmacher“ von BILDon zieht schon länger alle Register der kreidefressenden Scheinheiligkeit. Er steht Kai Diekmann dem erbärmlichen selbsternannten Mr. BIld Ex – der lange Jahre mit seinem neulinksgestrickten Revolverblatt als Durchlauferhitzer und Islamkonvertierer fungierte und sich wegen div. Anzeigen vorsorglich und klammheimlich schon mal aus der Schusslinie der Kritiker entzog. Der allerdings mal wieder dämlicherweise wie er ist, vor wenigen Tagen eine leere Krippe in die Sozial Media Welt hinaus postetete und damit symbolisch meinte die AFD als Schuldige wieder angreifen zu müssen. siehe u.a. https://philosophia-perennis.com/2017/12/25/kai-diekmann/

      Julian Reichelt ist ein anderes Kaliber von „Journalist“. Der frisst Kreide wenns notwendig ist und das BILD&Co. Lügengebäude brennt. Wenns nicht mehr anders geht kommt er vorbei mit viel, viel Süßholz Schaum und löscht ein paar dunkle Ecken. Dabei tarnt er sich wie eine harmlose liebe Matryoshka-Puppe in der noch andere drinstecken mit irgendwelchen kritischen Essays und Kommentaren. Plötzlich gibt er der OberKritiker gegen den Islam. Auffalllend, meist nur nach div. neuen Terroranschlägen. Das nervt ihn anscheinend,erzeugt scheinbar auch bei ihm ein unbehagliches Gefühl, das er allerdings nicht ganz einordnen kann.Zumindest schreibt er dann in der BILD eine „Fehlverhaltensliste“ inkl. den Worten: „Ja, der Islam hat ein Terror-Problem“.
      http://www.bild.de/politik/ausland/julian-reichelt/islam-hat-terror-problem-45093250.bild.html

      Kaum ist dieser Terror (nicht der Kleine Alltägliche) für kurze Zeit mal wieder „verschwunden“, zieht er sofort wie zu erwarten- wie viele andere- die typischen falschen Rückschlüsse. Alles easy, reiht sich damit wieder genau in das Resumee des kritischen BILD Blogs ein. Aber nicht nur dort, bei vielen anderen, inklusive bei mir auch.
      J.Reichelt ist der mann mit den tausend gesichter, ein Heuchler wie alle bei BILD.K. Dieckmann sollte mal ne Party mit allen Verrückten ihn eingeschlossen machen.

      Frei von mir übersetzt nach einem Zitat von Albert Einstein: „Sollen sich auch alle schämen,die gedankenlos sich der (Meinungs-)Freiheit des neutralen Journalismus bedienen, doch davon nicht mehr geistig erfasst haben, als eine Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frißt.“

      Abschließend:
      Manchmal gibts im Journalismus wenigstens noch ein paar positive Lichtblicke. Z.B. in Ergänzung- die Kritik und journalistische Rückblende vom 31.12.17 des „Cicero“ von A.Marguier zur „Neujahrsansprache“Merkels.
      Zitat. „Neujahrsansprache der Kanzlerin – „Merkels verrutschte Bestandsaufnahme“.
      “ Angela Merkel gibt sich durchaus Mühe, in ihrer Neujahrsansprache neben Floskeln und Banalitäten auch eine Botschaft zu verkünden. Doch vor allem gibt sie die Rat- und Kraftlosigkeit einer faktisch abgewählten Regierungschefin zu erkennen“ (..)
      https://www.cicero.de/index.php/innenpolitik/angela-merkel-neujahrsansprache-bundeskanzlerin-spaltung-gesellschaft-silvester-neujahr

      Immerhin könnte dieser Kommentar auch in Alternativen Medien,bzw. Blogs stehen. Erstaunlich.Er entspricht durchaus dem, was ich selbst hier auf dem MM Blog auch darüber schon geschrieben habe, obwohl ich kein Journalist bin.

      https://www.cicero.de/innenpolitik/leitbild-der-friedrichebertstiftung-der-umbau-von-deutschland

      Kein Wunder, dass der „Cicero“ (bei dem mir auch nicht alles was er schreibt gefällt!) und seine Schreiber inzwischen entgegen dem Heuchler Julian Reichelt und seiner Doppelstrategie in seiner dämlichen BILD ,von div. Journalistenkolleg/innen aus der Linken Szene bereits als „Rechtslastig“ angesehen und entsprechend angegriffen wird. (siehe TAZ ,ect.pp)

  10. Also die medizinische Untersuchung zur Alterbestimmung illegal eingereister Schmarotzer, Analphabeten, Schwerkrimineller verstößt gegen deren Menschenwohl.
    Sorry, Herr Montgomery, das ist… Such Sie sich etwas aus. Ich mag das hier nicht posten.

  11. Wer die Wahrheit sagt, hat zu 90 % keine Erlaubnis in unser Land einzuwandern, deshalb müssen sie lügen. So weit verstehe ich noch. Aber, was kein Mensch mehr verstehen kann,ist, dass wir als Volk mit einverstanden sein müssen, uns belügen zu lassen, mit dem Wissen, dass wir belogen werden und sogar noch mithelfen, bzw. verhindern, die Lügen aufzudecken und somit weiter belogen werden wollen.
    Somit hat unsere Regierung den Invasoren einen Freibrief zum Lügen ausgestellt, deren Existenz hier auf Lügen aufgebaut ist und mit Lügen erhalten wird bis an ihr Lebensende. Wir haben inzwischen Migrantenkriminalität(Messern)zu akzeptieren und ihre Lügen, gegen denen nichts unternommen werden darf, somit erlaubt sind.
    Somit wird unser Deutschland in eine Hölle umgewandelt in der die Anständigen keine Heimat mehr haben werden.

  12. Der frühere Nürnberger Prozess durch die Alliierten Mächte hatte wesentlich die Spitzen des Nazi-Terrorregime gezeigt und zum Tode verurteilt.
    Doch kein Terrorregime kann ohne Unterstützer, Mitläufer und Gehilfen existieren – genauso wenig Stasi-Milke existieren konnte gäbe es die vielen „SED-Funktionäre“, IM’s und die Politik von ganz oben, die es jedem Regime ermächtigt Millionen Menschen zu drangsalieren, auszurauben, zu töten und zu indoktrinieren.

    Das Merkel-Terrorregime kennzeichnet sich durch ein perfide Methode durch eingewanderte Kriminelle und einer Propaganda, die den Widerstand in der Bevölkerung erstickt und wiederum kriminalisiert. Jüngstes Beispiel ist Maas sein NetzwerkDuchsetzungsGesetz – man könnte fast glauben, im III-Reich wäre er bei den wahren Nazis zu Rum und Ehre gekommen wie dieser Himmler, Heidrich, Goebbels und wie sie alle heißen.
    Nur mit den Unterschied, damals wurden Juden, Schwule, Kommunisten und Gewerkschafter grausam verfolgt und vernichtet.
    Doch heute betrachtet, haben wir ein Bild der Gleichnisse – nur die verfolgte KLientel ist das Volk selbst. Es geht um deren Vernichtung durch „Dritte Hand“ – also durch Überforderung mit Masseneinwanderung von Muslimen die letztlich die Zerstörung des sozialen Systems, Demütigung von Frauen und Kinder, Umerziehung zu anderen kulturellen Verhalten und Normen, Aushebelung bestehender Gesetze und Ermächtigung zur Verfolgung von Kritikern und Protesten.
    Die Büttel zur Durchsetzung sitzen in den Ämtern und Verwaltungen, im Bundestag und Organisationen.

    • „Umerziehung zu anderen kulturellen Verhalten und Normen“

      Sehr guter Kommentar, danke.

      Umerziehung, woran man die erz-stalinistische linke Handschrift erkennen kann!
      Sie sprechen da so ganz leger die größten Ungeheuerlichkeiten aus, die man den europäischen Völkern (nicht nur Deutschland soll umerzogen werden) aufbürdet und zumutet.

      Wir wurden zur Jagd freigegeben.
      Unsere Alten, Frauen, Kinder zuerst.
      Auch unsere jungen wehrfähigen Männer, denn lehnen sie sich offen auf, können sie mit der vollen Härte des Gesetzes rechnen, die sonst in diesem Land schon keiner mehr kennt.

      • Ja, wer für ein „BUNTES Deutschland“ demonstriert, demonstriert in seiner verbrecherischen Naivität in der Realität für all die von „Frank Adler“ aufgezählten Mißstände:

        – FÜR Raub, Mord und Vergewaltigung von Wehr- und Ahnungslosen „rund um die Uhr“, ohne Konsequenzen für die Täter
        – FÜR die Demütigung von Frauen und Kindern
        – FÜR die Umerziehung zu anderem kulturellen Verhalten in einem von einer „Mischbevölkerung“ bewohnten, GAR NICHT „BUNTEN“, sondern monokulturell-islamisierten „Eurabien“
        – FÜR die Aushebelung bestehender Gesetze zwecks Herstellung dieses Zustands sowie zwecks Unterdrückung des Widerstands gegen diese Rechtsbrüche
        – FÜR die selbstmörderische Zerstörung des bisherigen sozialen Systems, das immerhin so erfolgreich war/ist, daß es Millionen von „Goldgräbern“ aus den schlimmsten Ecken dieser überbevölkerten Welt „anlockt“!

        Die MILITANZ dieser selbstzerstörerischen „BUNT“-Irren hat inzwischen ein Ausmaß erreicht, das NICHT MEHR HINNEHMBAR ist – hier:

        http://www.pi-news.net/2018/01/kandel-linke-gutmenschen-attackieren-trauermarsch-fuer-mia/

        Als eine der ersten „Amtshandlungen“ einer neuen AfD-Regierung verspreche ich mir, daß diese UNSÄGLICHEN „Gegendemonstrationen“ grundsätzlich VERBOTEN werden, wenn eine andere Gruppe bereits eine Demo angemeldet hat!

        Mögen ALLE das Recht haben, in der Öffentlichkeit ihre Meinung zu sagen. Aber was wir hier in der Merkel-Linksdiktatur erleben, spottet jeder Beschreibung und ist schwerster MISSBRAUCH des Demonstrationsrechts mit staatlicher „Unterstützung“! Denn es sind ja IMMER nur Linke, die da sofort zur Stelle sind, wenn Andersdenkende ebenfalls von ihrem Recht Gebrauchen machen, um die Wahrnehmung dieses Rechts durch andere zu stören oder ganz zu VERHINDERN! Damit bedient sich dieses stalinistische Schweinesystem systematisch linker Hetzer und Geistesgestörter, um das Recht auf freie Meinungsäußerung der Bürger auf äußerst heimtückische Weise „auszuhebeln“, wenn diese Meinungen der regierenden STALINE und ihrem Vernichtungs-PLAN gegen das Deutsche Volk nicht „passen“.

      • @ Alter Sack

        Hier das erste Trauermarsch-Video, das nicht von der Presse vorzensiert wurde.

        Stiller Gedenkmarsch in Kandel! 600 Teilnehmer! ERSTVIDEO!

      • DAS NIMMT JA GAR KEIN ENDE MEHR!

        Was ist da los in diesem Kandel?
        Was hat das bekiffte Jugendamt da an Dreck am Stecken?
        Warum leugnen die, daß die Polizei sie über die Drohungen ihres „Schützlings“ informiert hat?

        !!!!

        Ein Kommentar unter dem Link im PI-Artikel über den Trauermarsch in Kandel:

        “ int 3. Januar 2018 at 20:43

        „,,,hieß es in einer mitteilung des Kreises….“

        „„Eine Volljährigkeit wird derzeit von allen Beteiligten ausgeschlossen“, hieß es in einer Mitteilung des Kreises vom Dienstag. Darin wird auf eine Untersuchung in Frankfurt im Jahr 2016 verwiesen, der zufolge „eine Varianz von +/- 1 Jahr möglich“ sei. Das Jugendamt bestritt außerdem, von der Polizei darüber informiert worden zu sein, dass der Ex-Freund auch wegen Bedrohung angezeigt worden sei. Zwar habe das Jugendamt am 18. Dezember von der Polizei erfahren, dass Anzeigen gegen den Afghanen erstattet worden seien. Aber: „Darüber, dass das Mädchen direkt bedroht wurde, war weder der Vormund noch die Fall führende Sachbearbeiterin informiert“, hieß es in der Mitteilung. „Zu keiner Zeit gab es für die Mitarbeiter des Jugendamtes oder für die Mitarbeiter der Einrichtung Indizien, die dafür sprachen, dass man um Leib oder Leben des Mädchens fürchten müsse.“

        Polizeipräsidium Rheinpfalz
        POL-PPRP: Tod einer 15-jährigen in Kandel nach einem Messerangriff Medieninformation der Kreisverwaltung Germersheim vom 02.01.2018
        03.01.2018 – 15:29

        Ludwigshafen (ots) – Die Kreisverwaltung Germersheim hat am 02.01.2018 die Medien davon unterrichtet, dass der Vormund des Beschuldigten von der Polizei zwar über die Erstattung von Strafanzeigen, nicht jedoch über eine direkte Bedrohung des Mädchens informiert gewesen sei. Auch die Fall führende Sachbearbeiterin des Jugendamtes hätte davon keine Kenntnis gehabt. Gleiches gelte für die Betreuerinnen des Beschuldigten in der Jugend-Wohngruppe in Neustadt.

        Die Polizei bekräftigt ihre Darstellung, dass die beteiligten Stellen umfassend über die ihr vorliegenden Erkenntnisse und Maßnahmen informiert wurden. Zunächst hat der polizeiliche Sachbearbeiter am Nachmittag des 18.12. 2017 den Vormund des Beschuldigten beim Jugendamt Germersheim im Rahmen eines Telefonates erstmals über die gegen seinen Mandanten vorliegende Strafanzeige vom 15.12. und den dazu vorgetragenen ergänzenden Tatvorwürfen vom 17. und 18.12.2017 informiert. Dieses Telefonat ist als Maßnahme im polizeilichen Vorgangsbearbeitungssystem dokumentiert. Der Sachbearbeiter hat dem Vormund mitgeteilt, dass der Beschuldigte ehrverletzende Bilder des Mädchens anderen öffentlich zugänglich machte, dem Mädchen drohte, sie am Bahnhof Kandel „abzupassen“ und, dass sie in Zukunft „aufpassen“ müsse. Darüber hinaus war der Beschuldigte am 27.11.2017 in eine körperliche Auseinandersetzung mit einem anderen Jugendlichen auf dem Schulgelände in Wörth verwickelt. Deswegen wurde er am gleichen Tage von dem Geschädigten angezeigt. Auch darüber hat der polizeiliche Sachbearbeiter den Vormund des Beschuldigten informiert.

        Am 19.12.2017 folgte ein weiteres Telefongespräch zwischen dem Sachbearbeiter und dem Vormund beim Jugendamt. Auch dieses Telefonat ist als Maßnahme im Vorgangsbearbeitungssystem dokumentiert. Neben dem Hinweis auf die Sicherstellung des Handys hat der Sachbearbeiter die vom Beschuldigten begangenen Straftaten erneut detailliert dargestellt, insbesondere die vom Beschuldigten ausgesprochenen Drohungen bezüglich „abpassen“ und „aufpassen“ in der Zukunft.

        Ebenfalls am 18.12.2017, gegen Mittag, suchte der polizeiliche Sachbearbeiter gemeinsam mit einem weiteren Polizeibeamten die IGS Kandel auf, nachdem er kurz vorher von der Schulleitung darüber informiert wurde, dass sich der Beschuldigte in der Schule befindet. Der Beschuldigte befand sich in Begleitung von zwei Betreuerinnen, die für ihn in der Wohngruppe in Neustadt zuständig sind. Im Beisein der Betreuerinnen wurde der Beschuldigte zunächst belehrt; danach fand eine Gefährderansprache statt. Ihm wurde dabei vorgehalten, dass er in sozialen Netzwerken Bilder der Geschädigten anderen zugänglich gemacht, sie beleidigt und ihr gedroht zu haben, sie „abzupassen“. Dem Beschuldigten wurde erläutert, dass er eine Vorladung zur Polizei erhalten werde und er sich zu den Vorwürfen äußern könne. Sein Handy wurde sichergestellt.

        https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117696/3830335

      • Ich kenne aus vielfältiger Erfahrung heraus KEIN sog. „Jugendamt“, das NICHT „Dreck am Stecken“ hat! Das sind Rattennester des LINKEN „KULTURGENOZIDS“ am Deutschen Volk, dessen von einem linksversifften „Helfersyndrom“ besessene Mitarbeiter_Innen, wie die Justiz, „mit voller Härte“ des Gesetzes gegen DEUTSCHE (Väter, Mütter) vorgehen, während sie Ausländer SCHÜTZEN und ihre Verbrechen „decken“, da diese ja Schäubles „Inzucht-Abschaffungswahn“ gegen die deutschen Familien befriedigen sollen.

        Mit ihrer genialen Twitter-Formulierung hat Frau von Storch gleich einen doppelten „Volltreffer“ gegen dieses linksfaschistische BRD-Lügensystem gelandet, nämlich sowohl gegen das für Merkels Völkermordplan essentielle „Beschweigen“ der TÄTERHERKUNFT, als auch gegen die geplante Zulassung von Arabisch (und Türkisch?) als Quasi-„Amtssprachen“ dieses babylonischen Irrenhauses. Damit würde der vonstatten gehende physische VÖLKERMORD an unserem Volk durch einen weiteren schwerwiegenden Akt des KULTURGENOZIDS „komplettiert“, der längst in Vorbereitung ist und an dem Schulen, Jugendämter, Kirchen, Medien, Universitäten und sonstige linksversiffte „Bildungs“-Einrichtungen beteiligt sind – damit und so daß die deutsche Jugend den einfallenden Moslem-Horden kein EIGENES KULTURELLES SELBSTBEWUSSTSEIN mehr entgegensetzen kann, mit dem sie ihr Land noch „verteidigen“ könnte:

        „Wenn ein junger Mensch das geistige Erbe der Kultur, in der er aufwuchs, VERLOREN hat und auch keinen Ersatz in der Geistigkeit einer anderen gefunden hat, ist es ihm verwehrt, sich mit irgendetwas zu identifizieren, er ist tatsächlich ein NICHTS und ein NIEMAND, wie man heute in der verzweifelten LEERE vieler junger Gesichter lesen kann. Wer das geistige Erbe der Kultur verloren hat, ist wahrhaft ein Enterbter.“ (Konrad Lorenz)

        https://lupocattivoblog.com/2017/12/31/kulturgenozid/

  13. Hier ein weiterer Fall von Verschleierung.

    Diesmal die Kirche und ihr Bodenpersonal im Einsatz:
    Ich kann verstehen, daß die sich als für ihre Gemeinde verantwortlich sehenden Amtsträger versuchen, keinen Flächenbrand aufkommen zu lassen, dem dann möglicherweise auch viele Unschuldige zum Opfer fallen würden.

    Das kann ich sogar verstehen, daß sie versuchen zu beschwichtigen, die Wut abzukühlen, zur Menschlichkeit zu mahnen.

    Aber haben die denn immer noch nicht kapiert, daß gerade diese abwiegelnde als Verleugnung und Verharmlosung wirkende Negierung und diese zwanghafte Stasisprech-Methodik, daß es sich nur um Einzelfälle handle, daß gerade dieses Verhalten es ist, welches noch mehr Öl ins Feuer schüttet?

    Ist das nach 3 Jahren nun soooo schwer zu begreifen?
    Werte Kirchler, denkt endlich mal nach!
    Wenn ihr wirklich Eskalationen und Flächenbrände verhindern wollt, dann hört endlich auf mit diesem WEITER SO.

    Faßt ebenso eine Grenzschließung und Kontrollen ins Auge, und bezeichnet so etwas nicht als christliche Pflicht, die Grenzöffnung dieser Irren Politikerin mitzutragen, gebt die Fehler zu, entzieht den POlitikern eure Unterstützung!

    Macht euch nicht mit einer politischen Richtung gemein.
    Denkt an den höheren Auftrag und an die Verantwortung für das Seelenheil ALLER MENSCHEN, die in eurem Zuständigkeitsbereich leben.

    DENKT überhaupt mal nach und informiert euch besser.

    Und dann gebt Fehler zu, gesteht schlimmes Versagen ein, entkoppelt euch von der Asylindustrie! Verzichtet auf das Geld!

    Begreift ihr denn nicht, daß man eben DIFFERENZIEREN muß und nicht kollektivieren.
    Und dazu gehört, dieses EINZELFALL-Geschwätz sofort einzustellen und ein Islam-Problem zuzugeben, es ernst zu nehmen und zu einer offenen und wahrhaftigen, schonungslosen und erbitterten öffentlichen DEBATTE aufzurufen. In der sich das Christentum vom Islam UNTERSCHEIDET und ABGRENZEND definiert. In dem auch dem Islam seine gewalttätigen und menschenverachtenden Seiten zum Vorwurf gemacht werden dürfen.

    Von mir aus kann man als Geistlicher zum Frieden mahnen, das ist ok.
    Aber der Friede wird gekippt, wenn man sich zum politischen Instrument machen läßt und auf einer bestimmten Seite mithetzt und derern Vergehen zu DECKEN versucht.

    Verabschiedet auch ihr euch von euren Lieblings-Flüchtlingsgesängen und laßt diese Menschen in ihre Heimat zurückkehren. Helft ihnen dabei, den Guten und Netten, den wahrhaft Hilfsbedürftigen, die es auch gibt, und hört endlich auf VERBRECHER ZU DECKEN UND VERBRECHEN ZU BESCHÖNIGEN. Das erzeugt eine unbändige Wut, und die wollt ihr doch wohl nicht mit Absicht lostreten, hoffe ich.

    Ich hoffe, im Sinne eures eigenen Seelenheiles, das das nicht in eurer Absicht liegt!

  14. Im Zusammenhang mit den Inhaftierungen von Leuten wie Gröning, Mahler, Haverbeck usw., die wohl alle nie mehr lebend aus dem Strafvollzug kommen werden, fand ich folgendes, das ich ungekürzt (auch um keine Zusammenhänge zu zerstören) hier zitieren möchte:
    „An der Feier im Büro nahm auch Klaus Finkelnburg teil, Mitglied der CDU und ehemaliger Präsident des Berliner Verfassungsgerichts. Bei einer früheren Begegnung hatte er mir seine Verwunderung darüber geäußert, dass die Verteidiger des krebskranken Erich Honecker nicht die Aufhebung des Haftbefehls beantragten und bei eventueller Ablehnung Beschwerde beim Kammergericht einlegten. Wenn das Kammergericht diese Beschwerde zurückwiese, wäre doch der Weg frei zum Berliner Verfassungsgericht. Mehr sagte er nicht, aber es genügte.
    Ich informierte einen der Verteidiger von Erich Honecker, und exakt dieser Weg wurde beschritten, den Klaus Finkelnburg skizziert hatte. Die Verteidigung beantragte die Aufhebung des Haftbefehls. Erfolglos. Sie legte Beschwerde ein. Erfolglos. Anschließend ging sie zum Berliner Verfassungsgericht – das den Haftbefehl aufhob. Mit der Begründung: Bei einem Mann im Alter von Erich Honecker, der schwer krebskrank sei, verletze die Inhaftierung die Würde des Menschen. Obwohl Klaus Finkelnburg für diesen Urteilsspruch schwer kritisiert wurde, ist er, wie er mir später sagte, stolz auf diese Entscheidung. Egal, wie man zu Erich Honecker steht, sie war human, und wenn es nicht speziell um diesen Politiker gegangen wäre, hätten dessen Verteidiger mit sehr großer Wahrscheinlichkeit gar nicht bis zum Verfassungsgericht gehen müssen.“ (Fundstelle: Gregor Gysi: Ein Leben ist zu wenig. Seite 501)
    Ich frage mich angesichts dieser Zeilen und des stolz verkündeten Erfolgs, ob die Rechtsvertreter der o.g. Personen zu dämlich oder zu inkompetent sind, derlei zu wissen und im Interesse ihrer Mandanten umzusetzen, oder ob dieser Erfolg der Verteidiger in der Person Erich Honeckers lag. An den Taten der oben aufgeführten Leute kann es weiß Gott nicht gelegen haben!

  15. Die gehen auch noch mit 96 ins Arbeitslager und zwar mit – ihren Verbrechen gegen das deutsche Volk, gegen unsere deutsche Heimat und gegen deutsche Kinder, Senioren, Frauen und Männer – angemessenen Zwangsarbeiten.

    Dann ist Schluss mit Hetze, Lügen, Betrug, Raub, Beihilfe zu Hass, Gewalt und Morden an Deutschen und unseren tatsächlich – wie es sich gehört, als Gast bei anderen – integrierten, fleißigen und unsere Lebensweise respektierenden ausländischen Mitbürgern aus z. B. Asien, Australien, Süd-/Nordamerika und anderen europäischen Ländern.
    Das deutsche Deutschland war immer bunt und „Fremde“ stets willkommen, wenn sie sich anständig, respektvoll und selbstversorgend verhalten haben.

    Aber schmarotzende, undankbare, uns Gastgeber angreifende, unsere Kinder, Mütter, Frauen angrabschende, vergewaltigende und wie Vieh abstechende und unsere Söhne, Väter und Männer verprügelnde, verletzende und mordende, alles sich ihnen nicht Unterwerfende unverfroren hassende Parasiten – die NACHWEISLICH – zu 99.999999 % aus arabischen Ländern mit hasserfüllter, blut- und mordgieriger, steinzeitlicher Gewaltideologie stammen, – haben hier nichts zu suchen!

    Sie müssen restlos entfernt werden, wenn die abartige, verkommene, widernatürliche, diktatorische und höchst lebensgefährliche Musel-BRD endlich wieder zu einem lebenswerten, weil sehr deutschem (!) und damit friedlichen, wert-vollen, freiheitlichen, heimatbewussten und gerade deshalb auch (anständigfleißigen-)fremdenfreundlichen und lebenswerten Zuhause wird, in dem wir frei, identitär, traditionell, selbstverantwortlich,selbstbewusst, selbstdenkebd und von unseren Gästen respektiert gerne leben – und unsere Kinder eine eigene Zukunft haben.

    Sämtliche Schwerverbrecher und Mittäter des laufenden Genozids am deutschen Volk und an allen bereits erfolgten Verbrechen an Deutschen und unseren anständigen, respektvollen Gästen haben jegliche Rechte verwirkt und sind zu verhaften, zu verurteilen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen.

    Die Zeit für tumbes, suizidales Gutmenschentum, Täterschutz und „Menschenrechten“ für Hassprediger, Terroristen, Gewalttäter und Mörder –
    egal, wie alt! – ist vorbei!

    WENN wir jemandem etwas schulden – dann ist es Heimatbewusstsein, Identität und der Schutz der Volksfamilie gegenüber unseren Kindern, Familien und auch unseren anständigen, fleißigen und selbstintegrierten, anständigen ausländischen Mitbürgern.

    Niemand kommt und hilft uns.
    Niemand kann und wird uns das abnehmen.
    Es liegt allein an uns, etwas zu verändern.
    Aber die Zeit der Worte ist vorbei!

  16. Herr Mannheimer meinen sie wirklich das die Verantwortlichen eines Tages vor Gericht stehen. Ich habe Zweifel da die AfD mit allerei Mitteln bekämpft wird.Siehe Netzdurchsuchungsgesetz.Die Freimaurer,NWO,Rothschilds,Sorros usw befehlen auch hier alles. Merkel ist ihre Marionette.Übrigend ich habe nichts gegen Juden.

    • Hartmann Peter

      es gibt Juden und es gibt Juden.
      Die „Aufrichtige“ hat einen guten link hereingestellt. Wenn ich ihn finde, ich drucke ja alles aus und muss erst die Berge sichten und ablegen, dann teile ich ihn mit. Das normale jüdische Volk ist in Ordnung.

  17. soweit ist es gekommen durch 100Jahre Verdummung der deutschen Völker. Das Problem ist das niemand weis das die deutschen Völker Rechte haben die aber nicht beansprucht werden weil nur wenige wissen wies geht.Stellt die Deutschen Staaten wieder her und schon ist der Spuk vorbei

Kommentare sind deaktiviert.