Merkel: “Nicht der Islam ist die Quelle des Terrorismus, sondern ein falsches Verständnis seiner Quellen.”


NEUFASSUNG DES ARTIKELS (12.1.2017) MIT EINER VMTL. WELTWEIT EINMALIGEN ZUSAMMENFASSUNG VON BEWEISEN, DASS DER ISLAM EINE GEWALTRELIGION IST (MM)

Von Michael Mannheimer, 11.1.2018

Wenn die “mächtigste Politikerin der Welt” angesichts einer tödlichen Bedrohung der Welt den Feind nicht erkennt, muss die Welt alles tun, diese Politikerin auszuwechseln

Ich habe den Artikel umgeschrieben und zugleich wesentlich ergänzt, da ich zum Zitat, das ich zuerst brachte (“Merkel erklärt: Nicht der Islam ist die Quelle des Terrorismus, sondern die Christen, die Moslems wegen deren Islamophobie wütend machen”), welches ich auf der jüdischen Zeitung Jewsnews (Mai 2017) und anderen deutschen Blogs fand – keine verifizierbare Primärquelle finden konnte.Ich muss gestehen, dass ich Zweifel habe, ob diese jüdische Zeitung dieses falsche Zitat nur aus Versehen brachte. Oder ob  sie damit Ziele der Spaltung Europas verfolgte: denn das ultraothodoxe Judentum bejubelt die Islamisierung Europas! (“Französischer Rabbi begrüßt überschwenglich die »islamische Invasion Europas«)

Jedoch konnte mehrere Quellen recherchieren, in welcher sie sagte, dass

nicht der Islam, sondern ein falsches Verständnis  dieser Religion die Quelle des Terrorismus” sei. (etwa hier )

Hier finden wir den exakten Text der Rede von Merkel bei der Münchner Sicherheitskonferenz, um die es geht:

„Mir ist es aber auch genauso wichtig, dass wir islamische, muslimische Staaten mit in diese Koalition einbezogen haben. Ich glaube nämlich, gerade von diesen Staaten muss der Beitrag geleistet werden, klarzumachen, dass nicht „der Islam“ die Ursache des Terrorismus ist, sondern ein fehlgeleiteter Islam.

Deshalb erwarte ich mir – ich habe das an verschiedenen Stellen gesagt – auch von den religiösen Autoritäten des Islam klare Worte über die Abgrenzung zwischen friedfertigem Islam und dem Terrorismus im Namen des Islam. Dies können wir, die wir nicht Muslime sind, nicht so leisten, wie es die islamischen Autoritäten können.“

Angela Merkel auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Was nicht minder wahnwitzig ist, weil sich Merkel damit zu einer SPITZEN-Islamexpertin macht und ganz klar  diese Gewaltreligion  – ob absichtlich oder nicht, spielt keine Rolle – zur Friedensreligion verklärt.

Denn alle seriösen (das heißt, nicht um Islam konvertierten) Islamwissenschaftler, und unzählige andere Wissenschaftler und moslemische Führer sagen genau das Gegenteil: Die Terroristen (richtiger: Dschihadisten) kennen den Islam wesentlich besser als der Durchschnittsmoslem. Man darf ohne Übertreibung behaupten, dass ein Großteil der Moslems den Koran nie gelesen – geschweige einen Blick in die Hadithen geworfen hat.


Das heißt, Merkel glaubt, den Islam besser zu verstehen als die Führer dieser Pseudoreligion, die in Wirklichkeit eine politische Eroberungs-Ideologie ist, die sich als Religion tarnt.

Was der Islam über die Pflicht zur Gewalt und zum Töten von Nichtmoslems sagt

In der Folge sehen Sie eine Anzahl von Quellen Artikeln, in denen der Islam zur Gewalt gegen Nichtmoslems aufruft. Die Fülle an Beweisen, die man allein an dieser Aufzählung (mit Quellenangaben findet), ist so überwältigend (und ich darf hinzufügen: vermutlich einmalig in ihrer Dichte und Kompression innerhalb des Internet), dass nur kranke Hirne oder verblendete Ideologen diese nicht zur Kenntnis nehmen:

Wer hier nicht fündig wird bei der Verifizierung der These, dass der Islam eine Religion der Gewalt, des Hasses und des gezielten Massenmords an Nichtmolsems ist, ist entweder dumm – oder bedarf der Hilfe eines Psychiaters.

Hinweis für Journalisten, Politiker, Autoren und Wissenschaftler: Sie dürfen meine Artikel und die darin enthaltenen Quellen zitieren, ohne mich um Erlaubnis fragen zu müssen. Wissen ist frei – und muss jedem frei zur Verfügung stehen!

QUELLENSAMMLUNG ZUM THEMA

GEWALT UND ISLAM

.

Von Michael Mannheimer

im Januar 2018

 

  1. Natürlich hat der Terror mit dem Islam zu tun!“
  2. Der Islam. Eine Religion des Terrors und der Gewalt
  3. Boko-Haram-Chef Shekau: “Ein Vergnügen zu töten, wenn Allah es befiehlt”!
  4. Imam über die nativen Italiener: „Man muss sie alle töten – und damit basta!“
  5. Deutscher Spitzen-Islamwissenschaftler: „Töten ist eine der höchsten Stufen muslimischen Glücks“
  6. Der Koran lehrt uns, Nichtmuslime zu schlagen, ins Gefängnis zu werfen und zu töten“
  7. Londoner Soldatenkiller küsst im Gericht den Koran: Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam!
  8. Koranverse, die zu Hass und Mord gegen „Ungläubige“ auffordern
  9. Das tägliche Köpfen der Friedensreligion im Namen ihres nach Ungläubigenblut dürstenden Allahs
  10. Saudischer Imam: „Der Wunsch, Blut zu vergießen, Schädel einzuschlagen und Gliedmaßen abzuschlagen für die Sache Allahs und in Verteidigung Seiner Religion, ist ohne Zweifel eine Ehre für den Gläubigen.“
  11. Islamgelehrter: „Dhschihad und das Töten sind das Haupt des Islam. Wenn man sie herausnimmt, enthauptet man den Islam“
  12. Kampfbefehle Allahs im Koran – Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssen
  13. Schweizer Polizei verhaftet Imam wegen Aufruf zum Mord (Und weitere Eriegnisse der Islamisierung der Schweiz)
  14. Weltbekannter Historiker: „Moslems kommen nach Europa, um es zu erobern“
  15. Indien: Grausamkeiten von Moslems gegen Hindus – von unseren Medien ebenfalls totgeschwiegen
  16. Mohammed: „Wenn sich Ungläubige weigern, den Islam anzunehmen, müssen Muslime sie mit allen verfügbaren Kriegsmaschinen angreifen“
  17. Ägyptischer Wissenschaftler bestätigt Islamkritiker: „Europa wird vom Islam gezielt infiltriert“
  18. Hamed Abdel-Samad: „Der Islam gibt sich nur so lange friedlich, wie er in der Minderheit ist.“
  19. Sunnitischer Chef-Theologe und Großmufti Ägyptens: „Muslime müssen Ungläubige töten, wo immer sie auf diese treffen.“
  20. Hamed Abdel-Samad: „Es gibt eben leider keinen Islam ohne Islamismus.“
  21. Ayaan Hirsi Ali zum Mythos vom gemäßigten Moslem
  22. Von Voltaire bis Ghandi: Alle klar denkenden historischen Größen verurteilten den Islam als eine Religion des Bösen
  23. Wir Moslems können nicht gleichzeitig mit euch existieren“
  24. Generalsekretär der größten Muslim-Vereinigung Indonesiens: „Westliche Politiker sollten aufhören, zu behaupten, Extremismus und Terrorismus hätten nichts mit dem Islam zu tun.“
  25. Hartmut Krauss (Soziologe): „Die barbarischen und abscheulichen Taten des IS haben sehr wohl mit dem Islam zu tun!“
  26. Libanesische Christin: „Moslems hassen uns, weil wir „Ungläubige“ sind. Es gibt keinen anderen Grund“
  27. Sudanesischer Pastor: „Der Woolwich-Terror kommt aus dem Herzen des Islam
  28. Deutschsprachige Islam-Website: „Wer den Islam beleidigt, soll und muss getötet werden!“
  29. Koranverse, die zu Hass und Mord gegen „Ungläubige“ auffordern
  30. Englischer Islam-Prediger spricht Klartext: „Wir sind dabei, England zu übernehmen“
  31. Hassprediger“ predigen keinen Hass. Sie zitieren lediglich den Koran
  32. Der berühmte Islamkritiker Nassim Ben Iman musste in Deutschland untertauchen: Massive Todesdrohung durch moslemische Merkel-Immigranten
  33. Ex-Dschihadistin: „Von wegen Terrorismus. Das ist eine Invasion mit einem klaren Eroberungsplan!“
  34. Höchster sunnitischer Gelehrter bestätigt: Der Islam ist ein tödliches Zwangssystem
  35. Dänischer Psychologe: „Muslime deuten instinktiv unsere Zurückhaltung als Angst und damit als Einladung zum Angriff“
  36. Islam und Gewalt: Warum der Islam niemals einen Platz in den westlich Zivilisationen haben darf
  37. Die Lüge hinter der berühmten Sure 5: “Wenn jemand einem Menschen das Leben rettet, so ist es, als habe er die ganze Menschheit gerettet.”
  38. Für alle Zögerlichen, Wankelmütigen, Ahnungslosen und jene, die immer noch meinen, der Islam sei eine „Religion des Friedens“: Koranverse, die seit 1400 Jahren (von Mohammed bis zu ISIS) zu Hass und Mord gegen „Ungläubige“ auffordern
  39. Kampfbefehle Allahs im Koran – Warum Muslime gegen Ungläubige kämpfen müssen
  40. Der Islam: Die totale Unterwerfung seiner Gäubigen unter die Mordbefehle Allahs zeigt nun ihre Wirkung in Europa
  41. Die zehn Gebote des Koran: Gebot 1 bis 10: „Du sollst töten!“
  42. Pakistan: Todesstrafe für kritischen Eintrags in Facebook zu Mohammed
  43. Belgiens Innenminister: „Viele Muslime haben nach den Anschlägen getanzt!“
  44. Ein moderater Islam wäre das Ende des Islam
  45. Islam-Aufklärung durch eine Ex-Muslima
  46. Der Islam. Eine Religion des Terrors und der Gewalt
  47. Wie Moslems in aller Welt das Orlando-Massaker feiern
  48. Ägyptischer TV-Moderator zum Brüssel-Terror: Hat klar mit dem Islam zu tun!
  49. Kalif Abu Bakr al-Baghdadi: „Friedlicher Islam“? Er ist blutig!
  50. Schweiz: Imam wegen massiver Unterstützung von IS und Salafismus angeklagt
  51. Wie muslimischen Kindern das Töten beigebracht wird
  52. Terrormonat Ramadan: Die überfällige Entzauberung eines islamischen Mythos‘
  53. Österreich: Islamlehrer rechtfertigt das Töten Ungläubiger.
  54. Die Wahrheit über Mohammeds Rolle beim Massaker gegen „Charlie Hebdo“
  55. Mohammed, der „Prophet“ des Islam, war ein brutaler Mörder
  56. Bislang 300 Millionen Tote im Namen Allahs: Warum der Islam verboten gehört
  57. Martin Rhonheimer: Wieder ein hochkarätiger Intellektueller, der begreift, dass der Islam „eo ipso“ böse ist
  58. Weltweiter Terror durch den Islam: Wer immer noch glaubt, dass Islam Frieden bedeutet, glaubt auch an den Weihnachtsmann
  1. Tochter eines palästinensischen Terroristen: „Hört auf mit den Lügen gegen Israel!“
  2. Neuer Papstsekretär: „Der Islam ist eine Kultur des Todes“
  3. Die Lüge vom barmherzigen Propheten: Mohammed schwört Rache und grausame Verstümmelung seiner Feinde
  1. DAS Kennzeichen des militanten Islam ist Kopfabschneiden. Seit 1400 Jahren hat sich daran nichts geändert
  2. Unmenschlichkeiten aus den „heiligen Überlieferungen“ Mohammeds (Hadith)
  3. Italienischer Journalist: „Kennen Sie gemäßigte Bolschewisten? Ebensowenig gibt es einen gemäßigten Islam“
  4. Kriminelle und terroristische Vereinigung Islam: „Mohammed tötete mit seinen eigenen gesegneten Händen“
  5. Der Koran lehrt uns, Nichtmuslime zu schlagen, ins Gefängnis zu werfen und zu töten“
  6. Von unseren Medien totgeschwiegen: Muslime jagen und töten auch massenhaft Buddhisten und Hindus
  7. Imam in Ostjerusalem: „Unser Gott wird die Juden und Christen vernichten!“
  8. Ägypten: Aufruf zur Ermordung von Hamed Abdel-Samad
  9. Deutsche Pfaffen, Muslimverbände, Parteien, Medien usw. beklagen ein „verzerrtes“ Bild vom Islam: Wir helfen, die Bilder ein wenig zu entzerren !
  10. 25 Gründe, warum der Islam verboten gehört
  11. Mythos Friedensreligion Islam: „“Köpft alle, die behaupten, dass der Islam gewalttätig sei!““
  12. Höchster Schiiten-Theologe: „Ungläubige zu töten ist wie das Herausschneiden eines Geschwürs – wie es Allah, der Allmächtige, befiehlt!“
  13. Saudischer Imam: „Der Wunsch, Blut zu vergießen, Schädel einzuschlagen und Gliedmaßen abzuschlagen für die Sache Allahs und in Verteidigung Seiner Religion, ist ohne Zweifel eine Ehre für den Gläubigen.“
  14. Ranghöchster Schiit: „Krieg ist ein Segen für die Welt!“
  15. Höchster Schiiten-Geistlicher: „Der Koran lehrt uns, die Ungläubigen zu töten!“
  16. Im Islam genießen Terroristen Kultstatus“
  17. Palästinensischer Ex-Terrorist: «Der Islam ist terroristisch»
  18. Tausende muslimische Facebook-Mitglieder sympathisieren mit dem Toulouse-Mörder
  19. Unmenschlichkeiten aus den „heiligen Überlieferungen“ Mohammeds (Hadith)
  20. Pakistan: Todesstrafe für kritischen Eintrags in Facebook zu Mohammed
  21. Mohammed, der „Prophet“ des Islam, war ein brutaler Mörder
  22. Der Islam wurde erfunden, um Mohammeds Begierden zu befriedigen“ – Klartext von Wafa Sultan
  23. Der Prophet des Islam war ein grausamer (Auftrags-)-Mörder. Die weltweiten Dschihadisten tun es ihrem Vorbild nach. Bis heute
  24. Warum es keine moderaten Moslems gibt
  25. US-Autor Greenfield über die Mär vom „moderaten“ Islam
  26. US-Fernsehkanal: „Der moderate Moslem von gestern ist der Terrorist von heute“
  27. Irakischer Priester: “Einen gemäßigten Islam gibt es nicht… Wir haben das Gesicht des Bösen gesehen: den Islam“
  28. Beispiel Lügenpresse: ZDF bezeichnet Islam als „keine Gewalt-Religion“
  29. Arabischer Nachrichten-Chef: „Es ist die Unterstützung und das Schweigen muslimischer Gesellschaften, dass der Extremismus zum Terror ausgewachsen ist, der Menschen weltweit tötet“
  30. Chaldäisch-katholischer Erzbischof von Mossul: „Selbst enge „moderate“ muslimische Freunde wie Ärzte und Rechtsanwälte haben jeden Kontakt zu mir abgebrochen.“
  31. Über die Irrelevanz der schweigenden Mehrheit der Moslems
  32. Gemäßigter Islam”: Ein Widerspruch in sich
  33. Die Lüge von der islamischen Toleranz – und über sonstige Lügen zum Islam
  34. Fjordman: „Der gemäßigte Islam ist eine gefährliche Illusion“
  35. Islam: Frieden gibt es nur bei militärischer Unterlegenheit (Hudna)
  36. Ein „Dr. Simsek“, muslimischer Kommentator, ruft in Deutschland zur atomaren Vernichtung aller Christen auf
  37. Auf der vergeblichen Suche nach dem gemäßigten Islam
  38. Gibt es moderate Muslime? Gibt es einen moderaten Islam?
  39. Es gibt keinen gemäßigten Islam
  40. Islam und Islamismus – Zwei Seiten derselben Medaille namens Islam
  41. Italienischer Theologe 1853: „Mohammed war ein Scharlatan und Betrüger“
  42. Kein Islam ohne Islamismus: Eine Zusammenfassung der Geschichte des Islam
  43. Christenhasser Mohammed – unsere kirchenfeindlichen Medien lieben ihn
  44. Sohn der Hamas: „Kein Unterschied zwischen Mohammed und Gaddafi“
  45. Von der Psyhopathologie Mohammeds zum islamischen Mohammed-Prinzip
  46. Voltaire verdammt den Islam bereits vor 270 Jahren
  47. Mohammed: Massenmörder und Mordprophet
  48. Über die Lüge vom Islam als Friedensreligion
  49. Die Kriege des Mohammed
  50. Der Prophet des Islam war ein brutaler Mörder
  51. Abdurahman al Iraqi aka: Das Gesicht des teuflischen, des wahren Islam
  52. Im Irak zeigt der Islam wieder einmal sein wahres Gesicht: Christen müssen – wie vom Koran gefordert – “Ungläubigen”-Steuer zahlen, konvertieren, auswandern. Oder sie werden getötet
  53. 1400jähriger Rassismus im Islam: Hitler übernahm den Judenstern vom Islam
  54. Islamischer Rassismus in der Schweiz angelangt: „Nichtmuslime niedriger als Tiere“ (Basler Imam)
  55. Islamischer Rassismus, der unsere Rassismus-und Diskriminierungs“experten“ kalt lässt
  56. Führender Islamgelehrter: Gleichheit aller Menschen gilt nur für Muslime
  57. Senegalesischer Anthropologe: Arabischer Sklavenhandel ist „verschleierter Völkermord“
  58. Die ersten Hautfarbe-Rassisten waren die Araber
  59. Der Koran ist genauso rassistisch wie Hitlers „Mein Kampf“
  60. Die Süddeutsche” singt Loblied auf den Mut der Terroristen, für ihren Idealismus zu morden.
  61. Prof. Christine Schirrmacher: Glaubensfreiheit gibt es im Islam nur, wenn es um die Hinwendung zum Islam geht
  62. Prof. Christine Schirrmacher: Glaubensfreiheit gibt es im Islam nur, wenn es um die Hinwendung zum Islam geht
  63. Flüchtling“: „Ich bin gekommen, um den Islam zu verbreiten“
  64. Die missverstandene Religionsfreiheit als Trojanisches Pferd der Islamisierung Europas
  65. Mohammed ließ zuerst einen ganzen jüdischen Stamm köpfen. Dann vergnügte er sich mit der Ehefrau eines zuvor auf seinen Befehl hin Geköpften
  66. Seit 1400 Jahren steht auf Islamkritik der Tod: In dieser Tradition köpften in Bangladesch Islamisten nun einen islamkritischen Blogger mit einer Machete
  67. Keine Religionsfreiheit: Der Islam verstößt gegen unser Grundgesetz
  68. Fatwa: „Es gibt keine Glaubensfreiheit im Islam!“
  69. Top-Verfassungsrechtler: Grundrechte stehen ÜBER Religionsfreiheit
  70. Nun auch in Kuwait: Tod bei Beleidigung des Propheten
  71. Islamische Länder kennen keine Religionsfreiheit
  72. Norwegischer Moslemführer: „Jeder Muslim will die Todesstrafe für Homosexuelle“
  73. Vergewaltigungsepidemien durch Moslems in Deutschland, Nordeuropa, Westeuropa, Australien: Imame ermuntern Moslems zum Vergewaltigen „ungläubiger“ Frauen
  74. Englischer Imam: „Die dummen Europäer bezahlen uns dafür, dass wir sie erobern werden“
  75. Kriegsbeute“: Saudischer Scheich erlaubt den “Rebellen” die Vergewaltigung syrischer Frauen

Bitte an meine Leser:

Kopieren Sie diese Quellenangaben – und verschicken Sie diese flächendeckend über Ihre sozialen Netzwerke. Die Fülle dieser Beweise, dass der Islam eine Gewaltreligion ist, dürfte ohne Beipsile sein – und ihre Wirkung schon in naher Zukunft entfalten.


 

Eine Kanzlerin ohne Ahnung und intellektuell-moralische Tiefe

Angela Merkel, die vermutlich keine einzige der oben genannten Quellen kennen dürfte, stellt sich – typisch für linke oder rechte Ideologen – klüger dar als moslemische Imams, als Mohammed, ja selbst als der Koran.

Ihre Behauptung, der Terrorismus käme aus einem “falschen Verständnis” der Terroristen zum Islam, ist in etwa so als würde sie sagen: Die Verfolgung im Dritten Reich der Juden kam aus einem falschen Verständnis der Nürnberger Rassengesetze durch die Nazis

– und ein weiteres Anzeichen einer möglichen Geisteskrankheit (Größenwahn (Megalomanie)) dieser fürchterlichsten aller Führungspersönlichkeiten der deutschen und vermutlich auch europäischen Geschichte

Natürlich kennen dieexakt  wenigsten deustschen und europäischen Journalisten und Politiker den Islam  – und natürlich informieren diese sich über diesen Mordkult, wie üblich, fast ausschließlich aus den Systemmedien – also dort, wo dieser bis heute als Friedensreligion dargestellt wird: Weil man die Moslems braucht, um die europäische Kultur zu zerstören, wie es die neomarxistisch orientierte Frankfurter Schule forderte.

Realitätsverlust, beginnender Wahnsinn – oder die Gedanken einer politischen Schwerverbrecherin?

Wer angesichts einer existentiellen Bedrohung der Welt, ob durch eine Krankheit oder eine Ideologie, als einer der Weltenführer nicht imstande ist, Ursache von Wirkung zu unterscheiden, sondern, mehr noch, die Verursacher dieser Bedrohung als Opfer und die Opfer als Täter darstellt, ist im besten Fall für seinen Job ungeeignet und müsste, zum Wohl der bedrohten Menschheit, sofort abgelöst werden.

Wenn dies nicht geschieht, herrscht vermutlich eine Diktatur vor: Dort können Geisteskranke, ohne Widerspruch befürchten zu müssen, bis an die Spitze des Staates kommen und diesen in den Untergang regieren. Beispiele davon finden wir in der Geschichte nahezu unendlich – ob dies ein Nero war, ein Ludwig II. von Bayern, ein Josef Stalin oder Pol Pot.

Wenn es sich um eine Demokratie handelt, und diese Person nicht umgehend aus der Politik entfernt wird, dann funktioniert diese Demokratie nicht – und dann  darf man davon ausgehen, dass die gesellschaftlichen Eliten dieser Demokratie durch eine wahnhafte Ideologie in ihrer Urteils- und Entscheidungsfähigkeit schwer beeinträchtigt sind.

In aller Regel landen solche Demokratien in einer Diktatur – sei es durch einen Militärputsch oder einen Staatsstreich. Auch dazu gibt es zahllose Beispiele aus der Geschichte: Als eines den meisten bekannten will ich nur die Machtergreifung durch die NSDAP nennen, durch welche ein über Jahre blühender demokratischer Staat – die Weimarer Republik – binnen weniger Jahre in den Abgrund gestürzt wurde.

Italienischer Psychoanalytiker: Viele Politiker sind geisteskrank!

So behauptet der italienische Psychoanalytiker Piero Rocchini, dass “viele Politiker schwer geisteskrank” sind.

“Doch die Mehrheit der Politiker ist nicht nur korrupt und skrupellos, sondern nach Meinung vieler Psychiater auch schwer geisteskrank. Der italienische Psychoanalytiker Piero Rocchini, der über Jahrzehnte Senatoren und Abgeordnete des römischen Parlaments behandelte, behauptet in seinem Buch ‚Neurose der Macht’, dass über die Hälfte der Politiker schwer psychokrank seien, in die Anstalt gehörten und auf keinen Fall über die Geschicke eines Landes bestimmen dürften.”

Quelle

Ein solches System kann man als Pathokratie bezeichnen – und in einem solchen von Psychopathen geschaffenen System leben wir gegenwärtig in Deutschland. Psychopathen sind unfähig, Kritik anzunehmen, sie sind darüber hinaus erkenntis- und faktenresistent.

Genau dies sind die Primärsymptome des von Merkel geschaffenen Deutschland der Jahre 2010 und folgende.

Viele Politiker sind schwer geisteskrank. Wenn sie eine bedeutende Minderheit oder gar die Mehrheit bilden, leben die Menschen, die von ihnen regiert werden, in einer Pathokratie: Einem von wahnsinnigen gesteuerten politischen System

Gehen wir zurück zur historisch, politisch und theokratisch völlig unhaltbaren Aussage Merkels, dass es nicht der Islam ist, der den Terror in die Welt gesetzt hat – sondern die Christen, die den Islam ablehnen, und dieser Mensch diese Tatsache trotz unzähliger Beweise (s. hier oder hier oder hier) , dass genau das Gegenteil der Fall ist (es gibt über 2.000 Befehle im Koran und der Sunna, “Ungläubige” zu töten, wo immer man ihrer habhaft wird) ignoriert, dann  ist dieser Mensch sehr wahrscheinlich im klinischen Sinn geisteskrank (umgangssprachlich “wahnsinnig”).

Bei diesem als  schizophrene Psychose bezeichnetem Krankheitsbild gibt es zahlreiche klinische Ausprägungen, auf die ich hier nicht im einzelnen eingehen kann. Im Zusammenhang mit Merkel könnte das Krankheitsbild einer der diversen Symptome dieser Psychose vorliegen, welche sich u.a. in formalen Denkstörungen, in Wahrnehmungsstörungen/Halluzinationen oder inhaltlichen Denkstörungen zeigen kann:

“Inhaltliche Denkstörungen werden auch als Wahn bezeichnet. Dabei entwickeln die Betroffenen krankhafte falsche Vorstellungen, die von der Realität abweichen. Die Wahnvorstellungen sind so wirklich für den Betroffenen, daß er unbeirrbar daran festhält und sie nicht anhand der Realität überprüft.

Inhaltliche Denkstörungen werden unterschieden in:

  • Wahnstimmungen: Dabei erscheint die Welt für die Betroffenen verändert, bedrohlich und unheimlich. Die Betroffenen können aber nicht erklären, warum. Sie sind eine Vorstufe des manifesten Wahns.
  • Ein Wahneinfall ist eine wahnhafte Meinung, die sich nur schwer von der Wirklichkeit trennen läßt, z. B. kann ein Betroffener der Überzeugung sein, er sei religiös (Anm.MM: oder politisch) berufen.
  • Systematisierter Wahn besteht in Verknüpfungen verschiedener Wahnerlebnisse zu eine regelrechten System. Dabei ist der Wahn, etwas zu erklären, grundlegend. Alles wird durch entsprechende Erklärungsbeweise des Betroffenen in dieses System eingebaut.
  • Wahnthemen: hier sind Bereiche zusammengefaßt, die bei inhaltlichen Denkstörungen häufig vorkommen, z. B. Beziehungswahn (alles wird auf die Person bezogen), Verfolgungswahn, Eifersuchtswahn (sehr oft bei Männern), Größenwahn, Nichtigkeitswahn (Minderwertigkeit vor allem bei Depressionen), Versündigungs- oder Schuldwahn (Schuld oder Sünde gegenüber einer höheren Instanz), ….”

Quelle

Wie stark die verschiedenen Symptome ausgeprägt sind, ist sehr unterschiedlich. Auch müssen nicht alle Symptome dieser Bereiche vorkommen.

Vieles von diesen oben im Detail gezeichneten inhaltlichen Denkstörungen trifft aus meiner Sicht auf Merkel – aber auch auf einen großen Teil der sie unterstützenden Politiker, Journalisten, ganz besonders aber auf die “Refugees-Welcome”-Verzückten zu. 

Was ist, wenn Merkel nicht geisteskrank wäre – aber den Islam sehr wohl verstanden hat?

Gehen wir davon aus, dass Merkel weder geisteskrank ist – aber den Islam sehr wohl versteht und damit wissen muss, dass es nicht die angebliche Islamophobie ist, die den Islam zum gefährlichsten Killer der Menschheitsgeschichte gemacht hat – sondern dass das Töten von Nichtmoslems integraler Bestandteil des Islam ist – dann haben wir es mit einem politischen Schwerverbrecher zu tun.

Wie man das Blatt auch wendet: Es gibt für Merkel keinen Ausweg aus dem Desaster, das sie in Deutschland und Europa angerichtet hat, bei der sie nicht als Hauptverantwortliche am Niedergang einer ganzen Kultur dasteht.

Es gibt auch keinen Ausweg für ihre Helfershelfer aus Politik, Medien, Gewerkschaften, den ganzen Refugees-NGOs: sie alle haben eine entweder wahnsinnige oder schwerkriminelle Politikerin, von der englischsprachige Medien schreiben, dass sie “die gefährlichste Politikerin der europäischen Geschichte” sei, wider besseren Wissen und den mittlerweile all-zugänglichen Fakten, über Jahre hinweg unterstützt.

Sie sind nicht genauso schlimm wie unsere Väter, die eine kriminelle Rassenpolitik im Dritten Reich unterstützten: Sie sind weitaus schlimmer.

Denn in der deutschen Geschichte gab es kein geschichtliches Vorbild für das, was aus der von den NSDAP geführten Politik einmal entspringen wird: Der größte und unbarmherzigste Krieg der Menschheitsgeschichte.

Doch über das, was der Islam in seiner nunmehr 1400-jähriegn Geschichte angerichtet hat, gibt es so viele, wissenschaftlich belegte Informationen im Netz, dass niemand sich heute damit herausreden kann, er habe nicht gewusst, um welche Art Religion es sich beim Islam handele.

Wir haben die beiden jüngsten Beispiele eines von Deutschen geführten Despotismus (Drittes Reich, DDR) noch vor Augen – und die Merkel-Unterstützer sind unfähig, daraus die einzige Erkenntnis zu ziehen, die gezogen werden kann:

  • Weg mit dieser Kanzlerin,
  • weg mit diesem System, welches sie beim Genozid an den deutschen und Europäern unterstützt 
  • und weg mit dem von diesem System hereingeholten Islam aus Deutschland und Europa.

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
91 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments