Neuer resistenter Tuberkuloseerreger bei Asylbewerbern entdeckt – Europaweites Alarmsystem aufgebaut


Fast 6.000 Tuberkulosefälle in Deutschland im Jahr 2016 – Tendenz steigend

Die Nachrichten über die Islamisierung Deutschlands überschlagen sich derart, dass es mir als Einmann-Blog unmöglich ist, auch nur auf einen Bruchteil der wichtigsten Nachrichten einzugehen.

An Stelle des nachfolgenden Artikels eines neu entdeckten resistenten TBC-Erregers, der bei einem somalischen “Asylanten” entdeckt wurden und die Gesundheit der biodeutschen Restbevölkerung dramatisch bedroht, müsste eigentlich der erneute Verrat der SPD stehen, die sich trotz ihres Wahlversprechens vor der letzten Bundestagswahl, sich an keiner neuen Großen Koalition zu beteiligen, dieses Versprechen gebrochen hat und nun an der vierten Neuauflage dieser SED.2.0 Dauerkoalition mit der Volksverräterin und Völkermörderin Angela Merkel arbeitet.

Die SPD ist fraglos die gefährlichste Partei der deutschen Parteiengeschichte.

Unter dem Vorsitz Bebels verriet sie sämtliche Militärgeheimnisse des Kaiserreichs an England, der die Lüge hinzufügte, dass Kaiser Wilhelm II an einem gigantischen Flottenbauprogramm arbeite, der die Flotte des britischen Commonwealth übertrumpfen sollte.

Dies führte damals in England zum größten Flottenbauprogramm  der englischen Geschichte und dem Willen Churchills, der damals Flottenadmiral des Commonwealth war, Deutschland bei der sich nächste bietenden Gelegenheit – als größte Bedrohung des britischen Empires – für imer zu vernichten.

Dieser Verrat zusammen mit Bebels Lüge führte am Ende fraglos zur Kriegserklärung Englands an Deutschland 1914, welche vmtl. ohne seinen Verrat und ohne die Unterzeichnung der Kriegskreditbewilligung durch die SPD nicht erfolgt wäre – und damit nicht zum ersten Weltkrieg – der Mutter des zweiten Weltkriegs – geführt hätte. Es war die SPD, die die Ausweisung Hitlers nach Österreich erfolgreich verhinderte und damit die NSDAP groß machte – und es war die SPD-Ost, die sich mit der KPD-Ost, zur SED zusammentat.

Nun ist sie noch vor der CDU die führende Partei der Abschaffung Deutschlands. In aller Kürze:

Ohne die SPD sehr wahrscheinlich weder der erste noch der zweite Weltkrieg. Damit kein Versailler Vertrag, keine NSDAP, keine DDR, keine Wiedervereinigung, und kein Völkermord an den Bio-Deutschen per Migrationswaffe.

Merkel importiert über ihre Politik der Massenimmigration tödliche Krankheiten nach Deutschland

Der folgende Artikel beschäftigt sich mit dem Import von Krankheiten nach Deutschland, die es ohne die kriminelle Immigrationspolitk der Systemparteien hier nicht geben würde – oder falls es sie gegeben hatte, nahezu ausgerottet waren am Beispiel des dramatischen Anstiegs von durch Immigranten eingeschleppten TBC-Neuerkrankungen.

Aber auch andere, hochgefährliche Krankheiten werden durch Immigranten eingeschleppt – vor allem HIV. Schaut man sich die folgende Grafik an, erkannt man, dass besonders durch die Immigration schwarzafrikanischer Immigranten der Subsahara die HIV-Rate in Deutschland dramatisch zugenommen hat (oberste Linie der Grafik unten)

Quelle


In meinem Artikel vom 11.8.2017 habe ich schon einmal über die Gefährdung geschrieben, in welche Merkel und ihre Unterstützer die deutsche Bevölkerung durch den Import von tropischen Krankheiten gebracht hat: “Deutschland: Mit den Millionen Immigranten wandern längst besiegte Seuchen und Infektionskrankheiten ein

Die Gefährdung Deutschlands durch Merkel, ihres Zeichens derzeitige kommissarische Bundeskanzlerin, die, sollte es zu einer Neuauflage der GroKo kommen, unser Land auch in einer vierten Amtsperiode in den Abgrund regieren wird, ist mit Worten nicht mehr zu beschreiben.

Versucht hat das die wegen ihrer Merkel-Kritik arbeitslos gewordene Schauspielerin Silvana Heißenberg mit ihrem öffentlichen Brief auf der Facebook-Seite Merkels mit folgenden Worten (ich berichtete):

“Sie sind die verachtenswerteste und kriminellste Bundeskanzlerin, die das Deutsche Volk je erdulden musste.

Sie haben dem Deutschen Volk vorsätzlich und gesetzwidrig Terror, Krieg, Armut und den Tod durch illegale Asylschmarotzer, hunderttausende Söldner, IS Terroristen und weitere Schwerverbrecher in unser Land importiert.

Laut Grundgesetz Art. 16 a hat in Deutschland KEINER das Recht auf Asyl, der aus sicheren Drittstaaten einreist, somit befinden sich ALLE IHRE Gäste ILLEGAL in Deutschland. Die Schengen – und Dublin Abkommen wurden ebenfalls rechtswidrig und vorsätzlich außer Kraft gesetzt.

Sie schworen in Ihrem Amtseid u. a. „Schaden vom Deutschen Volk“ fernzuhalten, das genaue Gegenteil machen Sie täglich.”

Michael Mannheimer, 11.1.2018

***

Epoch Times, 10. January 2018 Aktualisiert: 11. Januar 2018

Neuer resistenter Tuberkuloseerreger bei Asylbewerbern entdeckt – Europaweites Alarmsystem aufgebaut

Das Nationale Referenzzentrum für Mykobakterien (NZM) der Universität Zürich fand im Februar 2016 erstmals bei einem somalischen Asylbewerber einen resistenten Tuberkulosekeim, der sogar für die Fachleute aussergewöhnlich war. In den folgenden Monaten wurde der gefährliche Keim bei weiteren Patienten nachgewiesen, die alle aus Ländern am Horn von Afrika nach Europa migrierten. „Der ausserordentliche Fall hat zum Aufbau einer europäischen Warnorganisation für gefährliche Tuberkuloseerreger geführt“, sagt Peter Keller Leiter für Diagnostik im NZM.

 

Das Institut für Medizinische Mikrobiologie der Universität Zürich identifizierte zwischen Februar und November 2016 einen multiresistenten Tuberkuloseerreger bei acht Migranten aus dem Horn von Afrika. Die Analysen lieferten den Anstoss für eine länderübergreifende Untersuchung und den Aufbau eines europaweiten Alarmsystems.

Somalischer Asylbewerber mit außergewöhnlich resistentem Tuberkuloseerreger

Resistente Tuberkulosekeime gehören zum Tagesgeschäft am Nationalen Referenzzentrum für Mykobakterien (NZM) der Universität Zürich. Aussergewöhnlich war das Mycobacterium tuberculosis eines somalischen Asylbewerbers aus dem Empfangszentrum in Chiasso im Februar 2016: „Der Erreger wies eine neuartige Kombination von Resistenzen gegen vier verschiedene Antibiotika auf, die noch nie beschrieben worden war“, sagt Peter Keller, Leiter Diagnostik des NZM, der den Keim identifiziert hat. Die Multiresistenz erfordert die Isolierung von Betroffenen und eine mehrmonatige, intravenöse Behandlung mit Medikamenten im Spital.

In den folgenden Monaten wurde der gefährliche Keim bei weiteren Patienten nachgewiesen, die alle aus Ländern am Horn von Afrika nach Europa migrierten. Insgesamt identifizierte das NZM den Erreger zwischen Februar und November 2016 bei acht MIgranten aus Somalia, Eritrea und Djibouti. Dank des raschen Nachweises und der Isolationsmassnahmen gab es keine weiteren Übertragungen auf Personen in der Schweiz.

Warnung an europäische Kollegen und Aufbau einer europäischen Warnorganisation

Die aussergewöhnliche Häufung veranlassten die Leitungen des NZM und des Bundesamts für Gesundheit BAG zu einer Warnung an die europäischen Kollegen. Gleichzeitig diagnostizierte auch das deutsche Referenzlabor in Borstel bei Hamburg einen Fall mit dem gleichen Erreger. Das NZM stellte dem European Center for Disease Prevention and Control (ECDC) die molekularbiologischen Daten zur Identifizierung weiterer möglicher Patienten in der EU zur Verfügung. Bei diesen Untersuchungen stiessen die europäischen Referezzentren auf insgesamt 21 Fälle. Auch diese Patienten stammten wie die Schweizer Fälle aus dem Horn von Afrika oder dem Sudan.

Dank der Warnung konnte nicht nur die weitere Verbreitung des Erregers verhindert werden, die Behörden ergriffen auch Vorsorgemassnahmen: „Der ausserordentliche Fall hat zum Aufbau einer europäischen Warnorganisation für gefährliche Tuberkuloseerreger geführt“, sagt Peter Keller, der die europäischen Untersuchungen angestossen hat. Er ist korrespondierender Autor der umfangreichen Studie, an der mehrere europäische Zentren beteiligt sind und die im renommierten Journal «Lancet Infectious Disease» erschienen ist.

Infektionskette rekonstruiert

Molekulargenetische Untersuchungen und Interviews mit Patienten ermöglichten die teilweise Rekonstruktion der Infektionskette. Die Daten weisen darauf hin, dass sich der Tuberkuloseerreger in einem libyschen Flüchtlingscamp bei Bani Waleed unter Migranten verbreitete. Das überfüllte Lager rund 180 Kilometer südöstlich von Tripolis ist berüchtigt für seine unhygienischen und menschenunwürdigen Verhältnisse. Etliche der diagnostizierten Tuberkulose-Patienten passierten das Camp auf ihrem Weg Richtung Norden.

Schnelltest entwickelt

Wer am Anfang des Ausbruchs steht und die Bakterie ins Camp eingeschleppt hat, lässt sich nicht mehr mit Sicherheit rekonstruieren. Als Ursprungsort des Erregers vermuten die Wissenschaftler den Norden Somalias. Dort dürfte der Tuberkuloseerreger aufgrund neuer Mutationen die gefährliche Resistenzkombination entwickelt haben. Die genetischen Analysen haben es erlaubt, einen PCR-Schnelltest zu entwickeln. Damit können Personen, bei denen ein Verdacht auf diesen Tuberkulosekeim besteht, innerhalb von Stunden diagnostiziert werden.

(Universität Zürich/mh)

Quellen:

Universität Zürich: Neuer resistenter Tuberkulose-Erreger entdeckt

Lancet Infectious Diseases

Mehr lesen:

Eingewanderte Krankheiten stellen Ärzte vor Herausforderungen: Tuberkulose, Krätze und Co.

Tuberkulose an Dresdner Gymnasium: Schule wegen tödlicher Krankheit geschlossen

Tuberkulose-Alarm im Kindergarten Bünsdorf – Erkrankter Flüchtling hatte freien Zugang zur KITA – Über 50 Kinder in Behandlung

Tabuthema Flüchtlingskosten: Kann Deutschland das noch schaffen?

Fast 6.000 Tuberkulosefälle in Deutschland im Jahr 2016 – Tendenz steigend

Quelle:
http://www.epochtimes.de/gesundheit/neuer-resistenter-tuberkuloseerreger-bei-asylbewerbern-entdeckt-nun-wurde-ein-europaweites-alarmsystem-aufgebaut-a2317523.html

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
74 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments