Was der islamische Muezzinruf wirklich bedeutet




Der erste Schritt der Islamisierung in den Ländern des Nahen Ostens, die einst christlich waren, bestand darin, die Glocken zum Schweigen zu bringen.

Dann verschwanden die Kreuze.

Und schließlich die Christen…

Dieser Beitrag passt du jenem, den ich gestern zur unfasslichen Reaktion der italienischen Kirche verfasst habe, die aufgrund der Beschwerde eines Moslems über das Kirchengeläut die Glocken in der betreffenden Kirche stilllegte. Man stelle sich das Ganze einmal umgekehrt vor: Ein in einem islamischen Land lebender Christ sagt, er fühle sich durch die täglichen 5 Muezzinrufe gestört. Was würde da wohl geschehen? Einmal dürfen sie raten ….

 

Michael Mannheimer, 16.1.2018

***



 

Von Peter Helmes,

Was der islamische Muezzinruf wirklich bedeutet und wie stark er verbreitet ist

Überall in Deutschland sprießen jetzt nicht nur Moscheen aus dem Boden unserer Städte, sondern auch Minarette, aus denen der Ruf des Muezzin fünfmal täglich erschallt. Man wähnt sich im Orient, erwacht aber schnell aus dem Märchen von tausend und einer Nacht; denn der Muezzinruf ist kein Abend- oder Morgengebet, sondern ein Schlachtruf, ein Aufruf zum Kampf.

Jedes Minarett, aus dem ein Muezzin ruft, steht symbolisch (und faktisch) für den Eroberungsstützpunkt einer totalitären Gewaltideologie.

Doch wir schlafen weiter. Der Islam hat eine hohe Durchsetzungsaggressivität, trifft aber auf mangelhafte Verteidigungsbereitschaft der einheimischen Bevölkerung. Das ist deutscher Alltag. Und damit ist auch die Frage beantwortet, ob Deutschland islamisiert wird.

Der Muezzinruf: DAS islamische Herrschaftszeichen

Die „Schahada“, also der Ruf des Muezzins – von arab. sahida = bezeugen (auch im juristischen Sinne) abgeleitet –  ist das Glaubensbekenntnis des Islam  – und die erste der fünf Säulen des Islam und entspricht einem auf den Propheten Mohammed zurückgeführten ?ad??h:

„Wenn der Diener (Gottes) sagt: ‚Es gibt keinen Gott außer Gott‘, dann spricht der erhabene Gott: ‚Meine Engel, mein Diener weiß, daß er keinen anderen Herrn außer mir hat. Ihr seid meine Zeugen, daß ich ihm (deshalb) vergeben habe.“

Der Muezzinruf im Wortlaut:

Beim Gebetsruf (Adhan) werden nach dem viermaligen Takbir beide Teile der Schahada, eingeleitet mit aschhadu an bzw. anna „Ich bezeuge, daß …“, jeweils zweimal gesprochen. Die Schahada im Adhan lautet: „Aschhadu an la ilaha illa ‚llah (zweimal). Aschhadu anna Muhammadan rasulu ‚llah (zweimal). Hayya’ala s-salat (zweimal). Hayya ‚ala al-falah“ (zweimal). 

Auf Deutsch:

„Ich bezeuge, daß es keinen Gott außer dem (einzigen) Gott (Allah) gibt (zweimal). Ich bezeuge, daß Muhammad der Gesandte Allahs ist (zweimal). Eilt zum Gebet (zweimal). Eilt zur Seligkeit“ (zweimal).  

(Quelle: wikipedia.org/wiki/Adh%C4%81n#Wortlaut)

Der Dschihad ist greifbar

Sagen wir es deutlich: Wozu sprechen wir dann noch von einem barmherzigen Allah? –  Der Islam ist eine geladene Waffe. Was soll das Gefasel von einem „barmherzigen Allah“? –  Allah kann nämlich nur barmherzig gegenüber „Gläubige“n sein, also nur zu Muslimen; alle anderen sind die „Ungläubigen“, die man entweder zwingt, zum Islam zu konvertieren, oder wenn sie das nicht wollen, bekämpft – auch mit dem Schwert.

Ein (gegenüber Ungläubigen) „friedlicher Islam“ wäre ein Widerspruch in sich und müßte auf seinen Beherrschungsanspruch („Es gibt nur EINEN Gott, Allah…“) verzichten, wäre dann aber kein Islam mehr.

Die Schahada ist das Ur-Glaubensbekenntnis des Islam! Im Klartext: Wo die Schahada erschallt, unterwirft man sich dem Islam. Und damit steht der Dschihad in der Tür. Der Dschihad wird fälschlicherweise bei uns fast nur als militärischer Aufruf zum Kampf verstanden. Er ist aber viel mehr:

Der Begriff Dschihad steht generell für „Anstrengung, Kampf, Bemühung, Einsatz“ und bezeichnet im religiösen Sinne ein wichtiges Konzept der islamischen Religion, die Anstrengung bzw. den Kampf auf dem Wege Gottes (al-dschihadu f? sabili Llah). Nach der klassischen islamischen Rechtslehre (Fiqh) dient dieser Kampf der Erweiterung und Verteidigung islamischen Territoriums, bis der Islam die beherrschende Religion ist:

In Sure 9:29 (nach Paret) heißt es allzu deutlich:

„Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten erklären), was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören  –  von denen, die die Schrift erhalten haben  –  (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut Tribut entrichten!“ 

Das darf getrost als Aufruf zu einem allgemeinen Kampf gegen die nichtmuslimische Welt verstanden werden.

Eine kleine Hinterlist hält der Islam noch für „Ungläubige“ parat, die davon nichts wissen bzw. den Koran nicht kennen: So heißt es, diejenigen seien entschuldigt, die noch nie vom Islam hörten. Aber wie soll man dies nachweisen können, wenn der Muezzin bald überall in Deutschland aus den Minaretten zum Kampf gegen die „Ungläubigen“  –  also gegen uns  –  ruft?

Zwei Stellen aus Sure 40 mögen das belegen:

Sure 40:10:

„Siehe, den Ungläubigen wird zugerufen werden: ´Wahrlich, Allahs Haß ist größer als euer Haß gegen euch selber, da ihr zum Glauben gerufen wurdet und ungläubig waret.´“

Sure 40:35:

„Diejenigen, welche Allahs Zeichen bestreiten, ohne daß eine Vollmacht hierzu zu ihnen kam, stehen in großem Haß bei Allah und bei den Gläubigen (Moslems)…“

Kirchenglocken verstummen – Muezzinrufe erschallen

Nun darf man annehmen, daß in Deutschlands Städten nicht nur Tumbe walten, sondern durchaus gebildete Menschen. Trotzdem erlauben immer mehr Gemeinden die Muezzinrufe – allerdings von Stadt zu Stadt unterschiedlich:

Im Jahr 1995 wurde bei der Duisburger Stadtverwaltung von zwei muslimischen Gemeinden eine Genehmigung beantragt, den Gebetsruf einmal in der Woche verstärkt durch eine Lautsprecheranlage zu verkünden. Der Antrag löste eine landesweite Diskussion aus, und insbesondere die Evangelische Kirchengemeinde Duisburg-Laar lehnte, theologisch argumentierend, den öffentlichen Gebetsruf ab.

In anderen Städten Nordrhein-Westfalens sind aber bereits Gebetsrufe genehmigt:

Nach einer erfolgreichen Klage im Jahr 1985 war die Dürener Fatih-Moschee die erste in der Bundesrepublik, in der ein Muezzin zum Gebet auffordern konnte. Dies darf dort fünfmal täglich erfolgen; in Siegen dreimal pro Tag, in Bochum einmal täglich und in Bergkamen einmal pro Woche. Auch in Dortmund, Hamm und Oldenburg wurden Anträge für Gebetsrufe von Moscheevereinen ohne Protest der Anwohner genehmigt.

Im Jahr 2009 wehrten sich Bürger der Stadt Rendsburg in Schleswig-Holstein gegen die Pläne der dortigen Moschee, Lautsprecher an ihren zwei Minaretten anzubringen. Schließlich wurde 2010 dennoch der Antrag im Rathaus genehmigt, die Gebetsrufe dürfen fünfmal am Tag in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr ertönen; Rendsburg war damit nach Schleswig und Neumünster die dritte Stadt Schleswig-Holsteins, in der dies erlaubt wurde.

Grundsätzlich sind islamische Gebetsrufe in Deutschland durch die Religionsfreiheit geschützt. Sie können aber nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz untersagt werden, wenn die Lautstärke für Nachbarschaft oder Straßenverkehr zu hoch ist.

Da lacht der Imam: Immer häufiger wird das Glockengeläut christlicher Kirchen verboten (oder stark eingeschränkt), während der Muezzin immer öfter – und gewiß bald immer lauter – zum Kampf rufen darf. Eine Gesellschaft gibt sich auf. (Quelle für die Städteangaben: wikipedia.org/wiki/Islam_in_Deutschland#Muezzinrufe).

Unser Autor Peter Helmes ist politischer Publizist und ehem. Bundesgeschäftsführer der „Jungen Union“ (CDU-Jugend); er betreibt die liberal-konservative Webseite http://www.conservo.wordpress.com

Gefunden in:
https://charismatismus.wordpress.com/2015/05/02/was-der-islamische-muezzinruf-wirklich-bedeutet-und-wie-stark-er-verbreitet-ist/




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

63 Kommentare

  1. Es gilt hier in Europa diese Unkultur des Islam zu beenden und diese
    Ausbreitung der Seuche zu unterbinden, ganz gleich wie.
    Jeder Weiße kann sofort auf ein e-Vehikel umsteigen um damit den Islamen Petro-Dollar auszutrocknen, zB. mittels eines e-MOFA und dergleichen https://eckieok.wordpress.com/
    Jenach erforderlicher Kilometerleistung, kann eine Batterie von 48V
    und 10.. 50Ah in den Rahmen Platz finden und das reicht bis etwa 150 Kilometer mit einer Ladung. Stromkosten sind dabei das geringste und die Batterie kostet etwa 300..1.500€
    Korrupte Bürgermeister abwählen ist der nächste Schritt umdamit den Bau und Betrieb von solch Moschee-Unzuchtanstalten zu beenden und die Verhetzung unserer Jugend zu verhindern.

    • Grundsätzlich sind islamische Gebetsrufe in Deutschland durch die Religionsfreiheit geschützt.
      —————————————————-
      Das stimmt natürlich nicht.
      Der Islam ist eine verfassungsfeindliche Ideologie, welche uns alle unterwerfen will.
      Der Islam gehört in Deutschland verboten.
      Der Koran gehört verboten.
      Jegliche Ausübung dieser als Religion getarnten Eroberungs-und Unterwerfungs-Ideologie muss verboten sein.

      Ich halte auch nichts davon, dass „aufgeklärte Muslime“ hier Moscheen eröffnen und uns mit ihrem Nicht-Islam belästigen.
      Da kommen irgendwelche Kötzgürki oder Benirbimbam oder Öziguzzi und behaupten, sie hätten einen neuen Islam, der ohne Gewalt auskommt.

      Ich frage diese Gürkis und Kötztis, wie sie das begründen wollen. Im Koran steht, dass Mohammed zum Abschlachten der Ungläubigen aufgerufen hat. Das ist ein Befehl, der erst dann überflüssig wird, wenn alle Menschen unterworfen sind.

      Es handelt sich bei solchen Gürkkotzis und Özogurren also um Abtrünnige und auf diese wartet die Hinrichtung. So hat es Allah befohlen für alle Zeiten.

      Deshalb gibt es Morddrohungen gegen diese Abtrünnigen und der deutsche Steuerzahler darf monatlich zehntausende von Euros für den Polizeischutz dieser Abtrünnigen bezahlen.

      Müssen wir wirklich irgendwelche Abtrünnigen einer Terrorvereinigung im Land beherbergen und sie vor den Rechtgläubigen beschützen ?

      Ich sage: Nein, dazu sind wir nicht verpflichtet.
      Entweder sie bezahlen selbst für ihr Privatvergnügen oder sie hauen ab aus Deutschland und suchen sich andere Dumme, die ihre Rebellion gegen die Rechtgläubigen finanzieren.

      Fazit: Alle Moscheen abreissen, als erstes die Minarette.
      Alle rechtgläubigen Muslime raus aus Deutschland.

      Alle, welche die Islamisierung bisher erlaubt und damit gefördert haben, vor Gericht stellen wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung.

  2. Was war FRÜHER in Europa – die Glocken oder das Muetzin-Gekrächze?!

    Wen die Glocken „stören“, der MUSS nicht hier leben!

    Wenn das jeder macht, daß er irgendwo „einwandert“, um dann die dort BESTEHENDE KULTUR zu „verändern“, weil er sich durch irgendwas „gestört“ fühlt (oder gar mit der Absicht einwandert, sie „abzuschaffen“), wird unser gesamter Globus in eine einzige HÖLLE verwandelt.

    Und genau das ist der sog. „Islam“: DIE HÖLLE AUF ERDEN!

    Schuld daran, daß auch unser geliebtes Europa ein Teil dieser HÖLLE wird, sind aber nicht nur die Muselmanen selbst, sondern auch kulturzerstörende RECHTSANWÄLTE, die mit irgendwelchen angeblichen „Mönschen-RECHTEN“- oder „Religionsfreiheits-RECHTEN“ den Mohammedanern helfen, unsere Kultur AUSZUHEBELN! Diese schändliche „Kooperation“ einer SELBSTMÖRDERISCHEN „Schreckensjustiz“, gutmönschlich-naiven „Weltverbesserern“ und eiskalt „planenden“ Mohammedanern muß unbedingt ZERSTÖRT werden!

  3. Irgendwo in diesem Artikel ist ein Foto von einem enthaupteten Kindes. Das wollte ich nicht sehen. Ich danke Ihnen aber trotzdem für diese Schocktherapie. Den dieses blüht unseren Kindeskindern wenn wir dieser Teufelsideologie nicht Einhalt gebieten. Tiere im Dschungel verhalten sich nicht so.

  4. Solange die meisten unter „Der Islam? Eine Religion wie jede andere auch.“ und „Wir Deutschen haben aufgrund unserer Vergangenheit eine besondere Verantwortung.“ leiden, wird das nichts. Sie WOLLEN nicht zur Kenntnis nehmen, dass Islam Faschismus ist.

  5. Ich habe den Eindruck, dass die Kirchen ihren Gott nicht kennen, denn sonst würden sie niemals es zulassen, dass ihr Gott durch den Muezzinruf diskriminiert wird.Denn dieser Gott ist größer als ihrer. Ihrer wird damit zu einem Nebengott degradiert. Da stehen sich zwei verschiedene Götter gegenüber.
    Die Kirche verstößt somit gegen das 1. Gebot:
    „Du sollst keine anderen Götter neben mir haben“
    Wenn dann einer aus ihren Reihen, diesen Diskriminierungsruf noch als Wohlgeruch empfindet, dann frage ich mich, welchen Gott dieser eigentlich vertritt?
    Nachdem dieser Ruf als Herrschaftsanspruch gesehen werden muß im Unterschied zu unseren Kirchenglocken weder eine Zeitansage noch eine Einladung zum Gottesdienst ist, hat dieser Ruf in unserem Land und Europa nichts zu suchen. Das Allerschlimmste an dieser Tatsache ist, dass das eine Eroberung darstellt, die die allermeisten gar nicht wahrnehmen. Wachen die erst auf, bis unsere Glocken verstummt sind?

    • Der „Gott“ dieser beamteten „Kirchenfürsten“ ist die Gehaltsmitteilung zum Monatsanfang nebst staatlicher (!) Pensionszusage – dafür erklären sie schon mal von der Kanzel oder auf „interreligiösen Konferenzen“, daß alle Religionen „DENSELBEN Gott“ anbeten! Sie schließen also von sich auf andere.

      Schon die Römer warfen die ersten Christen den Löwen zum Fraß vor, weil diese den STAATSKULT verweigerten und bezeichneten sie als „Atheisten“, weil sie den Kaiser nicht als GOTT anerkennen wollten. Heute sind diese Kirchenfürsten SELBST die „Oberpriester“ des „INTERRELIGIÖSEN STAATSKULTS“, den Freimaurer und Globalisten der Menschheit aufzwingen wollen, und die „wahren Christen“ haben sich bereits in die Nischen dieser anti-christlichen Weltherrschaft zurückgezogen, die ihnen noch verblieben sind – in Erwartung des wiederkommenden Christus, der diesem verlogenen, satanischen Treiben ein Ende bereiten und über die Verbrecher zu Gericht sitzen wird (siehe auch Wladimir Solowjows „Kurze Erzählung vom Antichristen“).

      • Da haben wir ja zeitgleich am selben Thema entlanggedacht… 🙂

        Ich habe die Recherche-Ebene abgearbeitet, Sie die konzeptionelle.

    • die Kirchen sind doch TEIL DES PROBLEMS!
      Das hat mm doch zweifelsfrei und mehrfach nachgewiesen.

      Diese „Kirchen“ wollen gar nichts kapieren.
      Sie schalten bei Pegida-„Aufmärschen“ das Licht im Dom aus!

      Dr- Veith hat das mal schön zusammengefaßt, wenn ich auch sonst vieles an seiner Sekte auszusetzen habe, aber manche objektiv richtigen Feststellungen sind einfach Tatsachen und historisch nicht von der Hand zu weisen.

      Er ordnet folgendermaßen:

      Die Queen = evangelisches Imperium / Protestantismus
      Der Papst = katholisch/jesuitisches Imperium

      Chef ist er.

      Beide sind über Logen im Hintergrund verbunden.

      Ganz einfach.

      Deshalb ist die Käsefrau mit der Staline auf ein und der gleichen Ideologischen Autobahn, mitsamt Friede Springer und offenbar auch allen höheren Entscheider(innen!) bei den GEZ-Sendern.

      Man hat mit der „Queen“-Seite gewisse Abmachungen, daß sie ausreichend vertreten sein darf.

      Also ein gewisser deutscher miserabler Minister sitzt im gleichen protestantisch-freimaurerischen Rotarier-Verein, wie die scheinbar unwichtige Haupt-Moderatorin fast aller relevanten Politik-Talkrunden im ÖR.
      Ich spreche von der Maische.

      So ist das ganze aufgezogen, sehr schwer zu durchschauen, für Außenstende und landläufig Naive nie zu begreifen.

      Die treudoof daherstolpernde Gabi vom KIKA stammt aus einem Münchner Randbezirk im Südwesten, in ein durchschnittliches Gymnasium gegangen,…..Fürstenried-West – Abschlußjahr 1979, München. Das fehlt im Lebenslauf, da sie vermutlich da heute noch einen Wohnsitz haben dürfte, Eltern etc.

      https://www.facebook.com/people/Gabriele-Holzner/100008367767125

      https://de.wikipedia.org/wiki/Gymnasium_F%C3%BCrstenried

      Das Haus in Fürstenried-West ist nicht gerade als Kaderschmiede bekannt.
      Eher durchschnittliches Klientel.
      LMU-Studium, sie dürfte den sprachlichen Zweig besucht haben.

      Solche Sumpfblüten wie die kommen normalerweise nicht mal mit politisch relevanten Kräften in Kontakt. Da muß es also andere Seilschaften gegeben haben, von elterlicher Seite möglicherweise, die sie auf Medienkarriere und Politiksektor geeicht haben.

      Ich habe das damals alles miterlebt, wie das lief. Da wurden dann KollegInnen nach dem Abi ganz plötzlich Abgeordnete in Parteien, noch während des Studiums waren die schon voll auf Linie. Stramme Parteisoldaten. Durch die Eltern schon in die jeweiligen Jugend-Abteilungen der verschiedenen Parteien eingeschrieben, seit sie 12 Jahre alt waren. Grüne, CSU, alles dabei gewesen, FDP etc.

      Um so eine Fernsehdirektion zu kriegen, muß man das richtige Parteibuch haben. Da sie aus München stammt, ist es bemerkenswert, daß sie im HR gelandet ist.

      Ein Hinweis darauf, daß sie mit hoher wahrscheinlichkeit nicht bayerisch-katholisch-CSU ist, sondern Protestantin. Sonst säße sie problemlos im BR. Dann jemand mit einem deutlich politischen Profil im Lebenslauf in so einem angeblich „politneutralen“ Kindersender als Chefin?

      Hmmm_ ich habe gelernt, daß man den Einfluß der Religionen nicht unterschätzen darf.

      http://www.hr.de/unternehmen/struktur/fernsehdirektion,fernsehdirektion-100.html
      ______________________
      „Zur Person
      Gabriele Holzner stieg im Jahr 2000 beim Hessischen Rundfunk ein und übernahm für das Fernsehen die Leitung des hr-Studios Wiesbaden. 2004 wechselte sie als Leiterin der Fernsehnachrichten zum hr nach Frankfurt, wo sie später die Programmgruppe „FS Aktuelles“ verantwortete. Im August 2010 übernahm Holzner die Leitung der Programmgruppe „Kinder, Familie und Service“, im März 2016 berief hr-Intendant Manfred Krupp Gabriele Holzner zur hr-Fernsehdirektorin. 1960 in München geboren, studierte Gabriele Holzner Politikwissenschaft, Geschichte und Kommunikationswissenschaft. Nach ihrem Studium volontierte sie beim Bayerischen Rundfunk und arbeitete anschließend zehn Jahre lang als freiberufliche Journalistin. Zwischen 1995 und 2009 war Holzner in unterschiedlichen Leitungsfunktionen bei verschiedenen ARD-Sendern tätig, unter anderem arbeitete sie drei Jahre als Planerin und CvD für die „Tagesthemen“ bei ARD aktuell in Hamburg.“
      http://www.hr.de/unternehmen/backstage-und-meldungen/fernsehdirektorin-gabriele-holzner-im-interview,gabriele-holzner-im-faz-interview-100.html

      ____________________________-

      Und schon gehts weiter mit dem Länderspiel.

      Die Schweizer haben es auch kapiert, daß sie da am Ball bleiben müssen…
      http://www.20min.ch/panorama/news/story/Fluechtlings-Doku-im-KiKa-sorgt-fuer-Diskussionen-11216726

      «Idealisiert ungesunde Beziehung»

      14. Januar 2018 19:51; Akt: 14.01.2018 19:51
      Print
      Streit nach Flüchtlings-Doku im Kinder-TV
      Eine Doku über die Liebe zwischen einem syrischen Flüchtling und einem deutschen Mädchen beschäftigt Deutschland seit Tagen. Der Syrer bekommt sogar Morddrohungen.
      (…)“

      ______________________________—-

      Die evangelische Kirche hatte auch in Kandel dieses Kuppel-Cafe betrieben und gefördert, in dem unsere Mädchen uralten Islamknacker-Habenichtsen zum Fraß vorgeworfen wurden und noch werden.

      Mia hat das mit ihrem Leben bezahlt, obwohl da dieser Treff keine große Rolle spielte, bei ihr war es die Schule selbst und die nicht vorhandene Sorgfalt der Behörden, die keine ALTERSÜBERPRÜFUNGEN vornehmen, wenn sie erwachsene, mittel- und paßlose, identitätslose, männliche Islam-Mittdreißiger in die Babyklassen unserer Schüler einweisen lassen.

      Ich sehe die Wohlfahrtsverbände als Unterabteilungen der Amtskirchen.

      Von daher ist in fulda diese Araberwohlfahrt auch nicht die Hauptursache, sondern nur die ausführende Organisaionsstruktur.

      • Guggst du da->

        Umvolkung: Arbeiterwohlfahrt & Co. verkuppeln junge Mädchen mit „minderjährigen Flüchtlingen“

        Seit der KIKA-Romanze zwischen dem Syrer „Diaa“ und der blutjungen Malvina und dem Mord in Kandel an der 15jährigian Mia tobt das Internet. Mit der Einleitung in jugendgerechter Sprache „Es ist die Geschichte von einem Jungen aus Syrien, der sich unsterblich in eine Prinzessin verliebt. Seit 14 Monaten sind Malvina und Diaa nun ein Paar. Manchmal ist ist das gar nicht so einfach, wenn ein deutsches Mädchen und ein arabischer Junge sich ineinander verlieben“ werden schwerwiegende Probleme, die sich dabei auftun können, von vorneherein verniedlicht. Nach der Ausstrahlung des hoch fragwürdigen „Liebesmärchenfilms“ tauchen täglich neue Skandale um die so warmherzig-menschlich geschilderte Jugendlichenliebe auf.

        Nicht nur, dass „Diaa“ eigentlich Mohammed Diayadi heißt – da der Name aber unter Deutschen mittlerweise eine eher negative Konnotation erworben hat, musste etwas Netteres her. Der „arabische Junge“, der als Siebzehnjähriger gehandelt wird, sei in Wirklichkeit doch neunzehn, rückte der Sender ein bisschen der Wahrheit näher. Bilder des jungen Mannes mit voll entwickeltem Bart, dichtem Brusthaar, buschigen Augenbrauen und kräftigem Männerhals lasse aber einen voll ausg….

        https://opposition24.com/umvolkung-arbeiterwohlfahrt-co-maedchen/394912

        Etliche Bilder/Text/Quellen auch zu anderen Vorkomnissen…

      • @ Kettenraucher

        DANKE – DAS IST ES, WOVON ich sprach, jetzt müssen die RICHTIGEN ZUSAMMENHÄNGE MITEINANDER VERKNÜOPFT WERDEN!

        @ mm
        Ich weiß, daß sie schon einen Artikel Lebensborn geschrieben haben.
        Einer über die Zusammenarbeit der evantelischen Kirche und der AWO bzw- anderen NGOs in diesem Zusammenhang wäre auch ein Schritt zur weiteren Aufrüttelung der nun endlich erwachensbereiten Bevölkerung hier im Land!

        Denn die WENIGSTEN haben wirklich Bilder zu diesen systematisch aufgezogenen Kuppeltreffs.

        Und der nächste Schritt sollte eine Klage wegen systematischer Kuppelei von Minderjährigen mit völlig unbekannten Fremden viel älteren Männern sein, über die man absolut nichts weiß, als bestenfalls die Angaben, die sie selbst bei der Erstellung eines falschen Paßes halluziniert haben.

        Die Agenda ist an NICHTS so deutlich zu erkennen, wie an DIESEM SKANDALFALL.

        Bei den Kindern, da erwachen die Leute, das berührt eine Ebene, wo sie nicht mehr wegschauen.

  6. Die Christen haben verlernt ihren Gott und Glauben zu verteidigen,
    sie sind in den Ruhebänken eingeschlafen und wiegen sich in Sicherheit wegen ihres eingetragenen Bekenntnisses.
    Dazu ein gutes Wort, ich glaube Calvin war es
    „ein Hund muß bellen, wenn sein Herr angegriffen wird“
    die Christen „bellen“ nicht mehr.

  7. Wo der Muezzin singt und schreit,
    stehen Allahs Krieger schon bereit!
    Wenn die Schah?da laut erklingt,
    der K?fir übers Messer springt.

    Die Weiber sollen sich bedecken,
    und beten in den stillen Ecken
    Der Krieger kniet zu Allahs Ehre
    versteckt sind noch die Sturmgewehre.

    Spricht der Imam von Treu und Wut
    macht man dem Krieger wieder Mut
    Zum Kampf gestählt, zieht er von dannen
    K?fir jagen, bis sie alle aufgehangen….

    …aus 1000 und einem Einzelfall

    • @ Kettenraucher

      Da haben Sie ja eine ganz gelungene Junktion in literarische Form gegossen, die diesen Evangelo-Islamischen Schmus, den unsere Staline uns hier aufzwingen will, auch noch zu Kunst werden läßt. 🙂

      So wird der deutsche Intellekt in naher Zukunft aussehen, wenn diese Islmo-Kombinationswut sich weiter ungehindert ins weiche Fleisch der hierzulande inzwischen völlig verwahrlosten Gehirne einfrißt.

      • @ Satelitt
        hat das mal sehr gut ausgeführt, warum gerade der evangelische Teil der christlichen Lehre so scheinbar gut zum Islam paßt.

        Beide haben einiges gemeinsam. Zum Beispiel die Prüderie.
        Dann die Schrifthängigkeit.
        Der Katholizismus ist zwar dogmatisch, aber in seiner Doppelbödigkeit läßt er viele Schlupflöcher. Damit ist er lebenszugewandter, insbesondere auch mit seinem Marienkult, als es der ebenfalls sehr frauenfeindliche Protestantismus ist, der seltsamerweise immer von weiblichen Priestern sehr engagiert betrieben wird.

        Wenn man das mit der „Queen“-Struktur einbezieht, dann wird aber ein Schuh draus.

  8. Zitat Peter Helmes:

    “…denn der Muezzinruf ist kein Abend- oder Morgengebet, sondern ein Schlachtruf, ein Aufruf
    zum Kampf.”

    Wenn man bedenkt, dass der Begriff Religion (lat: religio, von religere in seiner eigentlichen
    Bedeutung, so etwas wie eine Rückanbindung an die Quelle, an den Ursprung des Göttlich-
    Geistigen, des Ewigen erinnern soll, der mit innerer Einkehr konform geht, rein gar nichts
    mit einem Schlachtruf zu tun hat, wird klar, in welch irren Dogmen radikale Anhänger ihrer
    jeweiligen “Religion” gefangen sind.

    Jeder spirituell veranlagte Mensch ist sich dessen bewusst, dass, egal um welche Religion
    es sich handelt, es niemals um einen Kampf in der äusseren Welt geht, sondern um einen
    inneren „Kampf“ mit sich selbst, mit seinen inneren Verführern, die gerne auch als “Teufel”
    bezeichnet werden.

    M.E. hat man gerade in den inzwischen völlig nach aussen gerichteten sogenannten “Religionen”,
    dieses Prinzip des “Stirb und Werde”, also der inneren Wandlung des Menschen zu seinem
    wahren Selbst, seinem Ich, in sein Gegenteil verkehrt, um die gläubigen Anhänger besser mani-
    pulieren zu können. Denn um nichts anderes geht es in Wahrheit.

    Die Anführer der religiösen Anhänger, erschaffen sich auf diese Weise eine Armee, die den
    blutigen Kampf in ihrem Sinne aufnimmt, ohne dabei auch nur zu ahnen, dass es in Wirklichkeit
    darum ginge, den „Kampf“ (Läuterung) mit sich selbst aufzunehmen.

    Würde diese ganz anders geartete Botschaft plötzlich als neuer “Schlachtruf” verkündet, wäre
    es stiller in der Welt , dann wäre Kontemplation angesagt, innere Schau, die mit Selbsterkenntnis
    Hand in Hand geht.

    Die Lebenswahrnehmung dieser Menschen würde eine ganz andere werden können, denn sie
    würden erkennen, dass der Feind nicht dort draussen ist, sondern in ihrem eigenen Inneren
    sitzt.

    • Jeder spirituell veranlagte Mensch ist sich dessen bewusst, dass, egal um welche Religion es sich handelt, es niemals um einen Kampf in der äusseren Welt geht, sondern um einen
      inneren „Kampf“ mit sich selbst, mit seinen inneren Verführern, die gerne auch als “Teufel”
      bezeichnet werden.
      —————————————————-
      Widerspruch, Herr Hölderlin.

      Was Sie über den inneren Kampf gegen Dämonen, Verführung usw. sagen, ist richtig.

      Nun aber zu denken, dass es keinen äußeren Kampf gegen das Böse oder die Bösen geben dürfte, ist fatal und widerspricht der geoffenbarten Wahrheit ebenso wie dem gesunden Menschenverstand und der Liebe.

      Vermutlich kennen Sie die Bhagavad Gita nicht.
      Dort erklärt Krishna (Christus) seinem Freund und Diener Arjuna, dass er gegen die Bösen auf dem Schlachtfeld kämpfen muss, weil dies der Wille Gottes ist. Gemeint ist nicht das innere Schlachtfeld, sondern das Äußere.

      Wer nicht im Äußeren gegen die Bösen kämpft, zur Not auch mit Waffen, ist schuldig und ein Diener des Bösen.

      Dass diese ewige Wahrheit von bösen Menschen mißbraucht wird, um im Namen ihres „Gottes“ Böses zu tun, lässt sich leider nicht vermeiden. Es hat zu allen Zeiten falsche Propheten gegeben. Mohammed ist ein solches Beispiel. Ein Prophet des Teufels, ein Anti-Christ, der seine Nachfolger dazu aufruft, die Guten zu ermorden.

      Man braucht aber nicht unbedingt religiöse Fanatiker, um Menschen abzuschlachten. Die Atheisten haben mit Mao und Stalin usw. bewiesen, dass es auch ohne Gott möglich ist, Millionen von Menschen zu ermorden im Namen einer Ideologie.

      • Krümel, stimme Ihnen zu,

        ohne den äußeren Kampf unserer mutigen Vorfahren gegen den Islam wären wir Christen in Europa schon damals ausgerottet worden. Wenn man heute die Polizeistation in unserer Kleinstadt schließen würde, die Gefängnisse öffnen, wehe uns, denn wir leben nicht im Himmel. Wir leben auf einer gefallenen Welt.

      • Werter @Krümel, mit Sicherheit denke ich nicht daran, dass es keinen Kampf gegen das
        Böse geben sollte. Dies findet ja auch gerade in diesem Blog von Herrn Mannheimer statt.
        Hier bekommt das Böse einen Namen durch Aufklärung.

        Ich bin auch nicht dafür die Polizei oder das Militär abzuschaffen, denn die Menschen
        kennen in diesem Zeiten sowieso nur äussere Schlachtfelder, weil sowohl das Böse, als
        auch das Gute in jedem Menschen Platz nimmt. Der Mensch ist in diesem Fall durch
        seinen freien Willen der Entscheider.

        Mir lag im Grunde einzig und alleine daran zu veranschaulichen, wie Religionen fehl, bzw.
        missinterpretiert werden. Persönlich hätte ich nichts dagegen, wenn Milliarden Moslems
        in die Kontemplation, statt Konfrontation gingen. Sie etwa?

      • @ Hölderlin

        Milliarden von Moslems in Kontemplation…. gehen…..

        Allein schon die Tatsache, daß ich mir das überaupt nicht vorstellen kann, hat mich dazu gebracht, mal nachzugrübeln, warum das so ist, daß ich mir das nicht vorstellen kann.

        Ich habe mir also diverse Bilder von betenden oder ruhig vor sich hinsinnenden Moslems, Männchen wie Weibchen, vorgestellt, und ich habe in meinem gesamten Erinnerungsarchiv NICHTS passendes dazu gefunden.

        Deswegen hat man vermutlich erst mal einen Lachreflex bei dieser Kombination, weil man genau spürt und weiß, daß die nicht friedlich sind.

        Und schon gar nicht vergeistigt.
        Sondern laut und fordernd, und sehr kriegerisch. Ich kenne auch keine andere Form von Religion inklusiva allen Naturreligionen, wo man kampfbetet.
        Es gibt Kriegstänze bei diversen Indianerstämmen, die sollen die Geister günstig stimmen für einen Sieg und den Mut steigern, aber das würde ich nicht als Gebet im weitesten Sinne akzeptieren…..

      • @eagle1

        Natürlich haben Sie recht, mit dem was Sie schreiben! Diese Leute haben
        sich derart entwickelt, weil sie viele Jahrhunderte indoktriniert und absichtlich
        in die falsche Richtung geschickt wurden. Als passendes Bild fällt hier die
        Kampfdrohne ein, die man immer dann einsetzt, wenn es die Strategie der
        Hintermänner erfordert.

        Mit Kontemplation meinte ich nicht allein das Gebet, sondern die Innen-
        schau, die ehrliche Selbsterkenntnis die, wenn sie wahrhaftig betrieben wird,
        Menschen an eine Kreuzung führt, an der sie einen anderen Weg einschlagen
        können.

        Um gar nicht erst dahin zu kommen, wird Religion im Sinne derer, die sie sich im
        übelsten Sinne zu nutze machen, missbraucht. Spezielle Kreise sehen eben lieber
        Kampfmaschinen, statt vergeistigte Menschen in der Welt. Dieses Vorgehen ist uralt und
        es hat Methode.

    • Hölderlin,
      der Islam ist nicht reformierbar.
      Das wird auf islamkritischen Blogs täglich belegt.

      Die Sufis wollen den Mord-Islam mit der Liebe zu Gott vereinen. Deshalb wurden und werden sie von Rechtgläubigen als Abtrünnige verfolgt. Es hat vielen Sufis das Leben gekostet, denn Abtrünnige müssen ermordet werden. Befehl von oben.

      Die Sufis sind für mich auf derselben Stufe wie die „Islam-Reformatoren, welche einen „Euro-Islam“ oder „aufgeklärten Islam“ propagieren. Sie sind einfach nur Abtrünnige, welche nicht kapieren wollen, dass ein psychopathischer Massenmörder wie Mohamed, dessen Allah der Satan ist, niemals mit dem liebevollen Gott der Christen zusammenpassen wird, denn Allah befiehlt die Ermordung aller Christen, die sich nicht dem Islam unterwerfen.
      Und ja, die Dhimmis, die werden zugelassen, wenn sie den Muslimen gerade nützlich sind, ansonsten werden Christen vertrieben oder ermordet.

      Wie soll ich mir also vorstellen können, dass alle Muslime in Kontemplation gehen ?
      Sie müssten sich von ihrem Mörder-Propheten und Mörder-Allah lossagen, also abtrünnig werden und damit den Tod verdienen.
      Ich finde, dass das ein bißchen zuviel verlangt ist.

  9. OT passt nirgends:
    ——————————————————————-

    Mömax-Werbung unter Beschuss: Zwölfjährige hat Sex mit Lehrer

    „Ich schlafe mit meinem Lehrer“, gesteht im aktuellen Werbefilm von Mömax eine offensichtlich noch nicht einmal 14-jährige Schülerin. Die Einschaltung sollte auf überzogene Art und Weise klar machen, dass alles ‚“raus“ muss. Nicht nur Geständnisse, die eine Straftat darstellen, sondern auch die zum Verkauf angebotenen Möbel der Billigkette. In der Werbung reagiert der Vater des mehrfach auf zwölf Jahre eingeschätzten Mädchens auf das Geständnis mit einem banalen Schulterzucken, anstatt seiner Fürsorgepflicht nachzukommen. Eine Tatsache, die sogar die Österreichischen Kinderschutzzentren auf den Plan ruft, wie die Presse berichtete.

    Anzeigepflichtige Handlung

    „Im Spot werden Missbrauch Minderjähriger und seine Folgen bagatellisiert und als normal bzw. nichts Besonderes dargestellt. Ein Affront Betroffenen gegenüber, für die es oft eine große Überwindung bedeutet, sich jemandem anzuvertrauen“, heißt es in deren Presseaussendung. Neben einem Familienvater, der sich gleich nach dem Geständnis der Schülerin als schwul bekennt und zumindest in der Realität seine Familie vor den Zusammenbruch stellen würde, wird das sexuelle Verhältnis einer Minderjährigen mit einer Vertrauensperson als normal dargestellt.

    Wogen in sozialen Netzwerken gehen hoch

    Was in Wirklichkeit….

    https://www.unzensuriert.at/content/0025993-Moemax-Werbung-unter-Beschuss-Zwoelfjaehrige-hat-Sex-mit-Lehrer
    ———————————————————————

    Massive Kritik an Mömax: „Diese Werbung ist eine Katastrophe“

    In einem Werbespot der Möbelkette Mömax erzählt ein junges Mädchen, sie habe Sex mit ihrem Lehrer. Beim Werberat häufen sich die Beschwerden. Mömax hat auf die Kritik….

    https://diepresse.com/home/wirtschaft/eco1848/5353781/Massive-Kritik-an-Moemax_Diese-Werbung-ist-eine-Katastrophe

    • Diese Satanistenbrut versucht gerade mit allen Mitteln, die Altersgrenzen-Tabus zu sprengen.

      Islam, Islam ick hör dir trapsen…

      • eagle1

        wenn man sich vorstellt:
        Wir wissen, dass wir belogen werden, die Lügen sind sogar sichtbar, und müssen sie behandeln, als wenn es die Wahrheit wäre und jegliche Prüfung ist untersagt. Somit stehen unsere Tore für ein non stop Lügengesindel weiterhin offen. Wir sind ja auf dem Weg zu einem verordneten Schurkenstaat.

      • @ Inge Kowalevski

        Ja, wir müssen noch – aber zugleich müssen wir auch nicht. Vielmehr müssen wir dagegen kämpfen und es laut aussprechen, ohne Angst und Verwirrung, daß hier eine hard-core-Islamisierungs-Kampagne gegen uns läuft. Gegen alle Europäer.

    • Unser Fall spült also langsam die weihgespülten Gehirne der Konsumenten mit kaltem, klarem Wasser aus?
      Die Gehirnzellen fangen wieder an, selbstständig wahrzunehmen?

      Unsere Gabi vom KIKA sagte, sie könne sich !!!!!!!! VIERTEILEN !!!!!!!!!!!!!!, dafür, daß ihr das mit dem Altersangaben-Fehler passiert ist.

      Unsere Deutschlehrer hätten noch geschrieben „WORTWAHL!!!!“ und mindestens 3 Punkte abgezogen.
      Da ist also so eine TV-Direktoren-Tussi ganz oben in einem Kinderkanal verantwortlich, und hat selbst so eine WORTWAHL!!??

      In was für Kreisen rangiert die !!??
      Hat sie überhaupt eine Idee, was Kinderschutz und angemessene Inhalte angeht??!!

      Ganz offenbar ja nicht, sonst würde sie so eine Produktion weder in Auftrag geben (was ich noch nicht sicher weiß) oder mindestens wohlwollend befürworten, indem sie sowas in ihrem Verantwortungsbereich aufs Programm setzt und auf Sendung gehen läßt.

      Hier ein augenöffnender Zusammenschnitt, der mir zeigt, daß die Relevanz dieses Falles, der eine echte Sumpfblüte ist, von vielen erkannt wird. Das ist gut.

      Auf Minute 2:00 ff !!!!! genau hinhören – auch dieser D(sch)i(h)aa(di)-Dschonni hat mehrfach seine todeslastige Philolophie deutlich ausgesprochen.
      Wenn nix Glauben, dann nix Leben… = Tod.
      Sowas wird immerhin auf 0-15-jährige ausgestrahlt! Oft ohne begleitende Eltern, weil Kinder oft allein gucken. Leider, aber ist so.

      Kika-Skandal – Islamist mit Minderjähriger verkuppelt

      • Noch ein paar Reflexionen zu dieser WORTWAHL „vierteilen“.

        also real sieht sowas etwa so aus:

        http://www.roth-cartoons.de/wp-content/uploads/2012/05/zerreissprobe-lehrermangel-vierteilen-cartoon.jpg

        Es gibt vier etwa GLEICH STARKE KRÄFTE, die GLEICHZEITIG in VIER VERSCHIEDENE RICHTUNGEN sehr rücksichtslos und auch erbarmungslos ZIEHEN, bis das Opfer in 4 Teile zerrissen ist.

        Es ist eine Foltermethode, eigentlich aber eine grausame Hinrichtungsform, die die Zuschauer in Angst und Schrecken gelähmt halten sollte, also Untertanenschaft stabilisieren sollte. Und sie ist hoch aufgeladen mit „religiöser“ Symbolik, die in den Bereich der asiatischen Urreligionen geht, wo die 4 Winde und die 4 Himmelsrichtungen etc, mit jeweiligen Gottheiten, die dafür stehen, vererht wurden.

        Es ist also auch noch dazu eine rudimentäre Form eines rituellen Menschenopfers, wo Fleisch und Blut in „alle 4 Himmelsrichtungen“ zu gleichen Teilen verstreut werden sollte, damit alle Gottheiten gleichermaßen und gleichzeitig zufriedengestellt werden konnten, so daß man sich nicht den Zorn oder die Rache eines zuzieht, der sich irgendwie ungerecht abgefertigt wähnte.

        Daher wurde diese Form des rituellen Menschenopfers genau so entwickelt, es sollte gerecht geteilt werden und gleichzeitig.

        Man dachte wohl, die Gottheiten hätten gierigen Hunger und wären etwas ungeduldig – der Mensch schließt ja gern von sich auf andere.
        ___________________________________-

        Soweit sogut, was also hat nun unsere Gabi dazu veranlaßt, sich in einem Kinderkanal so drastisch zu äußern.
        Ich behaupte, sie steht unter extremem Druck und Anspannung, war sehr bemüht um verharmlosende Schadensbegrenzung und zugleich maximal wütend, daß ihr das unterlaufen ist, und so hat sie das getan, was dann viele Christen tun, sie treten die Flucht nach vorn an und bekennen sich zu ihrer Schuld, klagen sich selbst dieses Fehlers offen an und sind überzeugt, daß damit der andere Part, also der Ankläger, in diesem Falle der wütende GEZ-Zwangsfinanzierer und Erziehungsberechtigte eigener Kinder aus unserem Kulturkreis, zufriedengestellt wurde.

        Die eigene tiefere Schuld will sie nämlich nicht zugeben, kennt sie aber sehr wohl.

        Wer sind nun ihre 4 Gottheiten, die sie zu gleichen Teilen gleichzeitig zufriedenstellen muß und die gleichstark an ihr ziehen?

        ______________________________

        1. Herr = Islam, die schnell beleidigte Umma, die ihr diesen Film mit-aufgetragen hat, aus deren Kreisen sie einen Darsteller hat rekrutieren lassen, und die auch einen großen Anteil des KIKA-Publikums, dank Demographie-Katastrophe zu Gunsten des Islamnachwuchses, darstellen.

        2. Herr = der mutmaßliche Auftraggeber von staatlicher/Asylindustrie Seite, der einen Pro-Islam-Propagandafilm für kleine Mädchen gesendet wissen wollte.

        3. Herr = das intellektuelle Restgewissen, da ich sie für gutmenschlich, aber nicht wirklich naiv halte, sonst hätte sie keine solche Karriere hingelegt. Und sie weiß auch genau, was ihre Verantwortung und Sorgfaltspflicht als Journlistin und Programmdirektorin ist. (kurz Berufseethos)

        4. Herr = der christliche Glaube (?), da sie sich wie eine typisch christlich ausgerichtete Person verhält, jedenfalls in ihrem „mea culpa“ und Schuld- und Sühneverhalten, so daß sie bei aller Gutmenschlichkeit auf jeden Fall auch weiß, daß sie hier gegen ihre eigene Kultur und Religion handelt

        ________________________
        Nun ist sie jedenfalls so in der Klemme, daß sie es vorzieht, sich lieber gleich in vorauseilendem Gehorsam (verbal) selbst zu vierteilen, da sie offenbar so etwas Schlimmes getan hat, daß sie weiß, daß so eine drakonische Strafe gerechtfertigt wäre?

        Falls jemand das verbessern oder ergänzen will, ich bin ganz Ohr…

      • Sehe gerade den Bärtigen.
        Bärte sind extrem ungesund.
        In den Bärten befinden sich mehr Bakterien als in der
        Kloschüssel.
        Ist das eklig.
        Das sollten alle bärtigen Deutsche erfahren.
        Und auch deren Frauen und Partnerinnen.
        Die können ja gleich eine Toilette auslecken. Igittt.

  10. Im Grunde NICHT OT. ( Vor allem nicht der zweite Teil ).

    „82,5 Millionen Menschen: Bevölkerungszahl in Deutschland gestiegen“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-bevoelkerungszahlen-auf-82-5-millionen-gestiegen_id_8305507.html

    „Die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen ist bis Ende 2016 auf 82,5 Millionen Menschen gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag berichtete, bedeutete das einen Zuwachs um 346.000 Menschen oder 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

    Wie bereits in den Vorjahren war der Bevölkerungsanstieg vor allem auf Zuwanderung zurückzuführen. Sie sorgte für einen Überschuss von 498.000 Menschen – ein Jahr zuvor waren es noch mehr als 1,1 Millionen gewesen.

    Die Zahl der Menschen mit einem ausländischen Pass stieg in Deutschland um 6,6 Prozent auf 9,2 Millionen an. Die deutsche Bevölkerung hingegen ging im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozent zurück. Der Ausländeranteil in Deutschland erhöhte sich damit von 10,5 Prozent im Jahr 2015 auf 11,2 Prozent Ende vergangenen Jahres.

    Nach Schätzungen der Statistiker ist hier eine weitere Steigerung zu erwarten, da von einem Bevölkerungszuwachs von mindestens 450.000 Menschen aus dem Ausland ausgegangen wird.“

    Die Überbevölkerung in Deutschland nimmt also immer weiter zu. Durch ZUWANDERUNG. Kein Wunder daß man keine bezahlbare Wohnung mehr findet falls man ÜBERHAUPT noch eine Wohnung findet. Sind alle belegt. Der ganze Stress durch ZUWANDERUNG. Und wer sagt „Dann kommen halt mehr“ ??? Martin Schulz von der SPD.
    —————————
    2. Teil
    „Sigmar Gabriel SPD: Türken haben Deutschland aufgebaut“
    http://www.pi-news.net/2018/01/sigmar-gabriel-tuerken-haben-deutschland-aufgebaut/

    Diese SPD Spinner arbeiten immer weiter mit ihren Lügen an deutschlands Zerstörung. Die Türken haben Deutschland nicht aufgebaut sondern sie ZERSTÖREN es. Sieht man an diesen unpassenden Gebetstempeln. ( Um zum Eingangsthema zurück zu kommen ). Die reinste Landschafts-Zerstörung. So darf Deutschland nicht aussehen. Deutschland muß wieder DEUTSCH werden und auch genauso AUSSEHEN.

  11. Das könnte einem Muezzin passieren.

    A Bier, a Weisswurst ein Schuss – mit dem Muezzin ist schluss.

  12. Deutsche Senioren – hochgradig kriminell!
    Sie klauen Pfandflaschen aus Mülleimern und versteuern den erwirtschafteten Gewinn nicht, sondern setzen ihn ein, um bei illegalem Glücksspiel im Altenheim wahlweise `ne Zahnbürste oder ein Duschgel zu gewinnen. Die besonders perfiden Zocker ziehen sogar `ne Tafel Schokolade ab… Schier unglaublich kriminelle Energie offenbart sich da. Kein Wunder dass die Gestapo dieser „BRD“ da einschreitet und den Moloch austrocknet! Wahrscheinlich schon Chefsache bei Hass-Maas:
    http://www.mmnews.de/vermischtes/43926-rechtsstaat-schlaegt-zu22

  13. Kandel, noch einmal.

    Ich habe an Nicole Koper, „Sozialwissenschaftlerin“ der prot. Kirchengemeinde in Kandel, engagiert für das Zusammenführen weißer Mädchen mit Arabern und ähnlichem im „Bistro International“, eine kurze Anfrage gemailt.

    Welche Schlüsse ziehen Sie aus dem schrecklichen Mord an Mia für Ihre zukünftige Arbeit?

    Schweigen. Das bedeutet: keine! Ihr doch egal?

    Man schaue einmal in diese intelligenten Augen, dann erfährt man mehr als diese Dame je verbal zum Ausdruck bringen könnte.

    http://www.prot-kirche-kandel.de/index.php?id=1186

    • Der erste Eindruck ist ein Schock. In jeder Hinsicht.
      Am liebsten würde ich ihr ein Schild umhängen: „Vorsicht vor mir, Umgang ist lebensgefährlich.“

      Hat Geschwätzwissenschaft studiert. Taugt also nicht fürs reale Leben, hat von Wissenschaft keine Ahnung.

      Solche Zombies aus der links-grünen Geisterbahn sind der Untergang Deutschlands.

    • @ Onkel Dapte

      Diese Sorte kriegen Sie nur mit Klagen zum Schweigen; wenn sie mal 3 Jahre Knast wegen systematischer Kuppelei von minderjährigen Mädchen mit erwachsenen viel älteren und hochgefährlichen, da völlig unbekannten, islamischen Männern ohne festen Wohnsitz oder geklärte Einkommensverhältnisse, Familienhintergrund, etc.pp.

      Der Kreis der Illuminierten, die sich diese Schweinerei ausgedacht haben und die von IHR, diesem unfaßbaren Hosenanzug, eifrigst vorangetrieben wird, als wären unsere Kinder Zuchtkühe, die sie an diese Drecksfiguren da verschachern könnte, der lacht sich in noblen Clubs kaputt über die Blödheit der Deutschen, über ihre grenzenlose Blödheit und Naivität, die sogar so weit geht, daß die ihre eigenen Töchter irgendwelchen Hungerleidern als Frischfleisch vorzusetzen bereit sind.

      Der Kettenraucher hat oben einen SUPERARTIKEL verlinkt.

      Diese Asyllobby-Guta*schlöcherInnen kriegen Sie nur mit 3 Jahren Knast oder hohen Geldstrafen dazu, mit ihren IRREN TREIBEN AUFZUHÖREN, dessen die meisten sich noch nicht mal bewußt sind!

  14. Nicht gegen den Islam aufzustehen, bedeutet nicht Toleranz, es bedeutet exponentielles Sterben auf Raten….

  15. Onkel Dapte,

    ja, da sind sie jetzt untergekommen die arbeitslosen Sozialwissenschaftler. Doch, wie jemand so schön auf dem Blog sagte, „wer von der Lüge lebt“ wird an der Wahrheit sterben (ein ungarisches Sprichwort).

Kommentare sind deaktiviert.