Heinrich Hoffmann von Fallersleben: „Die Freiheit wird nicht geschenkt.“




Von Michael Mannheimer, 21.1.2018

Wer in der Freiheit schläft, wacht in der Diktatur auf.

Der Autor des obigen Zitats ist unbekannt. Das macht seine Aussage nicht weniger wahr. Denn diese zeigt genau die Situation nicht nur von uns Deutschen, sondern von der gesamten westlichen Welt.

Mit Ausnahme Japans (dort ist der  Islam verboten und die Immigration von Moslems nahezu unmöglich) sind alle westlichen Zivilisationen vom Islam unterwandert und extrem bedroht. Mit Ausnahme ebenfalls von Japan sind die in den westlichen Zivilisationen von der Primärinfektion Sozialismus befallen – die für den langen Schlaf der westlichen Länder ursächlich war:

Es waren die Linken, die zuerst das gewachsene und bewährte  Wertesystem des Westens durchlöcherten, bis so gut wie nichts mehr davon übrig war. Dann  holten sie ihren Verbündeten, den auf die Vernichtung von Zivilisation spezialisierten Islam herein.

Ziel der Linken: Den Islam als Hebel zur Vernichtung der westlichen Zivilisation zu nutzen, um auf deren Trümmer dann ihren kranken Traum einer sozialistischen Weltherrschaft zu errichten – in welcher angeblich die „Ausbeutung des Menschen durch den Menschen“ für immer abgeschafft würde.

Ein Blick in die Geschichte des Sozialismus zeigt jedoch, dass sie in allen ihren Experimenten – von Vietnam bis Peru, von der Sowjetunion bis China, die Ausbeutung nicht etwa beendete, sondern in einem bis dahin unvorstellbaren Ausmaß verschärft hatte.

„In einer Demokratie sitzen die Kommunisten im Parlament, im Kommunismus sitzen die Demokraten im Gulag“*

*Autor des Zitats unbekannt

Nirgendwo, selbst in den afrikanischen Ländern, gab es weniger Menschenrechte als in den sozialistischen Ländern. Nirgendwo wurden ganze Generationen von Menschen unter so menschenunwürdigen Bedingungen  in Arbeitslager, Fabriken (ohne jeden Arbeitsschutz) oder in Bergwerke geschickt, um den Traum des Sozialismus von zuerst einer ökonomischen, dann politischen Weltherrschaft zu verwirklichen.

Wie oft hatten sowjetische oder chinesische Führer vorausgesagt, dass sie die USA in puncto Wirtschaftskraft binnen weniger Jahre überholt haben würden. Eingetreten ist genau das Gegenteil: die Planwirtschaft war der kapitalistischen hoffnungslos unterlegen.

In China verhungerten Millionen Menschen, ebenso in Russland, in der Ukraine oder heute in Nordkorea. Seit seinem Beginn vor 101 Jahren (russische Revolution 1917) haben die Menschenexperimente und Kriege der Sozialismus 130 Millionen Menschen das Leben gekostet.

Nur der Islam ist, was das Todesaldo anbelangt, noch „erfolgreicher“: Seit seiner Erfindung durch Mohammed wurden unfassliche 300 Millionen Nichtmoslems im Namen Allahs von dieser blutrünstigen Religion dahingeschlachtet.

Nun, wo sie die wichtigsten Schaltstellen der westlichen Zivilisationen besetzt haben (Bildungssektor, Medien, Parteien), holen westliche Sozialisten zum entscheidenden Schlag gegen die ihnen so verhasste westlich-bürgerliche Welt aus:

In Planung und aktuell durchgeführt wird der größte Austauschprozess ganzer Völker, den die Welt je gesehen hat.

Der Preis für den Rassenwahn der Linken ist ihr Genozid an ihren eigenen Völkern, den sie billigend, manchmal auch euphorisch in Kauf nehmen bzw. bejubeln.

Autorassismus, Hass gegen alles Weiße, eine fast religiöse Verehrung alles Fremden (Xenophilie) und eine nicht anders als satanisch zu nennende Verteufelung der einzigartigen Errungenschaften westlicher Zivilisationen haben den Boden bereitet dafür, dass die westlichen Völker die tödliche Bedrohung, in der sie heute stecken, im wörtlichen Sinn verschlafen haben.

Nun finden sie sich fast überall in diktatorischen oder prä-diktatorischen Gesellschaften wieder – und können ihre eigenen Länder nicht mehr wiedererkennen.

Wie der HIV-Virus haben die Sozialisten das Immunsystem der freien Welt lahmgelegt – und im Schatten dieser Immunschwäche den Islam herbeigeholt, um das zu vollenden, wozu sie, die Sozialisten, nicht genügend Personal und Kraft haben: die totale Vernichtung der westlichen Zivilisation, wie von den neomarxistischen Vordenkern der Frankfurter Schule gefordert.

Doch vielleicht haben sie sich verrechnet. Denn immer mehr westliche Länder sind am Aufwachen:

Australien hat den Seeweg nach Australien für islamische Invasoren (Tarnbegriff „Flüchtlinge“) komplett gesperrt.

Österreich hat wie Frankreich das Burka-Verbot durchgedrückt.

In immer mehr westlichen Ländern, von den Visagrad-Staaten ganz zu schweigen, wenden sich die Bürger von den linken und bürgerlichen Alt-Parteien ab (die mit den linken Parteien kollaborierten)  und wählen wieder konservativ-patriotische Parteien – ganz zum Entsetzen der Medien, die für diese Entwicklung gar nicht genügend linke Hassbegriffe finden können.

In Dänemark bewacht das Militär inzwischen die Grenzen, ebenso – man glaubt es kaum – seit einigen Tagen auch in Schweden. Dieses vom sozialistischen Virus am stärksten befallene Land ist dabei, seine Kontrolle über sein Staatsgebiet nzu verlieren.

Der schwedische Ministerpräsident Löfven hat das Versagen seines Landes erst vor kurzem offen zugegeben und die Multikulti-Politik als einen verheerenden Fehler bezeichnet. Man überlege sogar den Einsatz des Militärs, um die innere Ordnung in Schweden, die durch die islamischen Einwanderer existentiell bedroht ist, wieder herzustellen. (ich berichtete: Sensation: Die „Großmacht der Humanität“ SCHWEDEN dankt ab – und verabschiedet sich von seiner Immigrationspolitik „)

Es gibt noch drei Sorgenkinder:

England, Frankreich und ganz besonders die europäische Supermacht Deutschland halten nach wie vor an der irrwitzigen proislamischen Politik und der Politik der unbegrenzten Massenimmgration islamischer Invasoren fest. (Merkel: „Im Zeitalter des Internets könne man seine Landesgrenzen nicht mehr bewachen“ (???).)

England ist fest in der Hand pakistanischer Immigranten: über 300 englische Counties sind für Bio-Engländer No-Go-Gebiete. Zum Betreten der von Moslems bewohnten 300 Kleinstädte und Dörfer benötigen Bio-Engländer eine ausdrückliche Erlaubnis des zuständigen Imams. Dass die deutsche Stalinpresse eisern dazu schweigt, verwundert nicht: Man will die Deutschen nicht wachrütteln über das, was auch Deutschland droht.

Frankreich ist jedoch weiter, was die Bekämpfung des Islam anbetrifft. Der front national wurde bei der Europawahl 2014  mit 24,9 Prozent erstmals stärkste Partei Frankreichs und zog mit 24 Abgeordneten ins EU-Parlament ein. Und Marine Le Pen wäre heute französische Präsidentin, hätten sich nicht alle anderen Parteien bei der Präsidentenwahl gegen sie verbündet.

Und Deutschland hat mittlerweile die AfD. Diese Partei hat in nur wenigen Wochen ihrer bloßen physischen Existenz mehr bewirkt als alle Demonstrationen deutscher Widerständler der letzten Jahre  zusammengenommen – ohne diese wichtigen Demonstrationen, ohne die es die AfD vmtl. nicht gäbe,  diskreditieren zu wollen. Sie konnte die Jamaika-Koalition verhindern, und sie würde, gäbe er eine erneute und seitens der SPD wortbrüchige Große Koalition (über diese wird heute, am 21.1.2018, in einem Sonderparteitag der SPD beschlossen), Merkel zur Bildung einer Minderheitsregierung zwingen. Mit allen Risiken, die eine solche Regierung hat.

Europa ist noch nicht verloren.

Es wird jedoch eines weiteren und beständig zunehmenden Widerstands bedürfen, die Macht der Linken und des Islam zu brechen. Wer sich auf den bisher erzielten Erfolgen ausruht, der wacht morgen mit 100prozentiger Sicherheit erneut in einer noch schlimmeren Diktatur auf. Denn der Feind schläft nicht.

Das folgende Gedicht, das vor fast hundertsiebzig Jahren von Heinrich Hoffmann von Fallersleben geschrieben wurde, ist ganz besonders für die heutige Zeit passend:

 

 

In Angst und bürgerlichem Leben

wurde nie eine Kette gesprengt.

Hier muß man schon mehr geben,

die Freiheit wird nicht geschenkt.

 

Es sind die glücklichen Sklaven

der Freiheit größter Feind,

drum sollt Ihr Unglück haben

und spüren jedes Leid.

 

Nicht Mord, nicht Brand, nicht Kerker,

nicht Standrecht obendrein;

es muß noch kommen stärker,

wenn’s soll von Wirkung sein!

 

Ihr müßt zu Bettlern werden,

müßt hungern allesamt,



zu Mühen und Beschwerden

verflucht sein und verdammt.

 

Euch muß das bißchen Leben

so gründlich sein verhaßt,

daß Ihr es fort wollt geben

wie eine Qual und Last.

 

Erst dann vielleicht erwacht noch

in Euch ein bess’rer Geist,

der Geist, der über Nacht noch

Euch hin zur Freiheit reißt!

 

Gedicht veröffentlicht am 11. März 1850

Heinrich Hoffmann von Fallersleben,

die Freiheit wird nicht geschenkt., (1798-1874)


August Heinrich Hoffmann, bekannt als Hoffmann von Fallersleben (* 2. April 1798 in Fallersleben, † 19. Januar 1874 in Corvey) war Hochschullehrer für Germanistik, der wesentlich zur Etablierung des Fachs als wissenschaftlicher Disziplin beitrug, Dichter sowie Sammler und Herausgeber alter Schriften aus verschiedenen Sprachen. Er schrieb die spätere deutsche Nationalhymne, das „Lied der Deutschen“, sowie zahlreiche populäre Kinderlieder. Zur Unterscheidung von anderen Trägern des häufigen Familiennamens Hoffmann nahm er als Zusatz den Herkunftsnamen von Fallersleben an.

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

82 Kommentare

  1. Der nächste sächsische Politikerdarsteller (Innenminister) hat jetzt gemerkt, dass im nächsten Jahr Landtagswahlen sind und der nächste sächsische Ministerpräsident von der AfD gestellt wird. Deshalb schnell den Schwenk zu PEGIDA:
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/innenminister-von-sachsen-warnt-vor-zweiter-zuwanderungswelle-durch-migranten-a2327323.html

    MM. KEINE OTS IN DEN ERSTEN 5 KOMMENTAREN. SIE GEBEN GLEICH 2 OTS. WAS SOLL ICH DAZU SAGEN?

    • Immer Grosse Volks-Demonstrationen überall in Deutschland GEGEN MerkeL’s und MARTIN SCHULZ’s Kriminelle Verbrecherische Islamistische Masseneinwanderungspolitik und Islamistische Versklavnungspolitik !

      Cottbus steht auf 2500 Protestieren nach Messer-Attacken durch „Schutzsuchende Kriegsverbrecher“ !

      #Cottbus steht auf – 2.500 protestieren nach Messer-Attacken durch „Schutzsuchende Kriegsverbrecher“ !

      https://opposition24.com/zukunft-heimat-v-cottbus/397221

      https://www.youtube.com/watch?v=1PfvxtDHk8c

      Immer Grosse Volks-Demonstrationen überall in Deutschland GEGEN MerkeL’s und MARTIN SCHULZ’s Kriminelle Verbrecherische Islamistische Masseneinwanderungspolitik und Islamistische Versklavnungspolitik !

      Cottbus steht auf 2500 Protestieren nach Messer-Attacken durch „Schutzsuchende Kriegsverbrecher“ !

      Die Polizei berichtet zu den in der Tagespresse skandalisierten Vorfällen von Angriffen auf Journalisten: Am Samstag führte der Verein „Zukunft Heimat“ eine Versammlung am Einkaufszentrum „Blechen Carré“ in der Karl-Liebknecht-Straße in Cottbus durch. Für die Dauer der Veranstaltung wurde eine Richtungsfahrbahn der Karl-Liebknecht-Straße gesperrt, dadurch kam es bis zirka 15:00 Uhr zu Verkehrsbeeinträchtigungen in der Cottbuser Innenstadt. Nach Beendigung der Versammlung, gegen 15:00 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von zwei Sachverhalten die im Zusammenhang mit der Versammlung stehen. Zum einen schubste ein 44-jähriger Mann eine, auf einer Bank stehende Journalistin, die gerade Fotos anfertigte. Die Frau konnte sich abfangen und blieb unverletzt. Fast zeitgleich rempelte ein 25-jähriger Mann einen Journalisten an. Dadurch viel das Handy des Journalisten zu Boden und wurde beschädigt. Beide Tatverdächtige konnten durch Polizeibeamte in unmittelbarer Nähe gestellt werden. Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigungen und versuchter Körperverletzung eingeleitet !

      Weitere Störung oder Straftaten sind der Polizei nicht bekannt geworden !

      via Zukunft Heimat e.V.

      ES war gut und wichtig, dass so viele heute vor das Blechen Carré in Cottbus gekommen sind! Denn auch wenn wir heute keinen Sturm wie am Donnerstag hatten, so leben wir doch in stürmische Zeiten. Unser Land hat sich verändert! Und entgegen all der Beschwörungen durch Politik und Medien ist es nicht bunter und fröhlicher geworden!

      Wir fragen uns, wie das alles weiter gehen soll! Wie unsere Heimat, wie Deutschland und Europa wohl in fünf, fünfzehn oder fünfzig Jahren aussehen soll! Und wir fragen uns, was wir eigentlich zu tun haben, mit all den kulturell, religiös und ethnisch völlig fremden Männern aus Syrien, Afghanistan, dem Irak, aus Pakistan, Eritrea und Marokko, Nigeria und Mauretanien, die zu Hunderttausenden illegal in unser Land kommen, die für uns keine Bereicherung darstellen, sondern die Lebens- und Rechtsordnung unseres Landes in ihrer Substanz bedrohen!

      Täglich nehmen wir die zu „Einzelfällen“ verklärten Meldungen von immer neuen Demütigungen, Misshandlungen, Angriffen und Morden über die sozialen Netzwerke wahr! Mal kopfschüttelnd, mal wütend, mal schockiert, mal resigniert, manchmal alles zusammen. Denn längst ist der „Einzelfall“ zum Euphemismus geworden, zum beschönigenden Ausdruck, der Tausende unschuldige Opfer verdeckt!

      Und dann ist er plötzlich ganz nah, im eigenen Ort, im eignen Stadtteil, am eigenen Arbeitsplatz, in der eigenen Schule! Und eine ganz konkrete Ohnmacht macht sich breit, weil wir uns nicht mehr so selbstverständlich und sicher bewegen können, wie wir es seit jeher gewohnt waren und wie es uns in unserem eigenem Land zusteht. Denn das haben die „Einzelfälle“ der vergangenen Tage, Wochen und Monate gezeigt: Dass es jeden von uns treffen kann, ganz gleich ob als Mann oder Frau, ob als Schüler oder Rentner, ob als Protestant hier oder als Flüchtlingshelfer in der Unterkunft, ob bei Nacht oder am helllichten Tag, ob beim Joggen am Waldrand oder beim Einkaufen hier mitten im Stadtzentrum. Nicht als Folge einer „Gewaltspirale“, wie es uns Herr Rausch vom RBB am Donnerstag erklären mochte, um zu beschwichtigen, zu relativieren, sondern anlasslos, brutal und völlig enthemmt!

      Ist das wirklich das Land, in dem wir „gut und gerne“ leben wollen? Ist das der Preis, für die von Politikern und ihren Medien beständig so gepriesene bunte und offene neue Welt? Müssen wir uns tatsächlich anpassen, an die neuen Regeln einer uns fremden Lebensart, einer uns fremden Religion, die dominieren will? Müssen wir uns von nun an daran gewöhnen, ständig abzuwägen, ob wir lieber die Straßenseite wechseln und den Kopf senken sollten? Ob wir jugendlichen Rotzlöffeln, die kaum unsere Sprache sprechen, noch nichts beigetragen haben für unser Land, den Vortritt lassen, um uns nicht respektlos zu verhalten?! Immer jemanden mitnehmen, um nicht allein unterwegs zu sein?! Hier, in unserer Heimat?!

      NEIN, wir wollen das NICHT !!!!

      Jeder einzelne dieser „Einzelfälle“ belegt das Versagen unseres Staates! Jede einzelne dieser „Einzelfälle“ belegt, dass er den Grundsätzen der Staatlichkeit nicht mehr gerecht wird, unsere Grenzen zu schützen und Recht und Ordnung im Inneren durchzusetzen! Und wenn er dazu doch noch in der Lage ist, dann will er offensichtlich seine Pflicht nicht mehr tun!

      Machen wir nicht mehr länger mit! Wiedersprechen wir! Halten wir zusammen! Organisieren wir uns! Denn unsere „Volksvertreter“ haben uns im Stich gelassen! Fassen wir den Mut auf die Straße zu gehen, zu protestieren und anderen dabei Mut zu machen es uns gleich zu tun!

      Wir wissen um die Einschüchterungsversuche durch lokale Politiker, durch Medien und Verbände! Wir kennen die Diffamierungen, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zwänge, die subtil nahegelegt werden. Aber es ist dringend notwendig nicht mehr nur hinter der vorgehaltenen Hand oder gesichtlos im Internet zu schimpfen. Und wir können uns sicher sein: Jeder Teilnehmer stand heute nicht nur für sich allein, sondern für drei, vier, fünf andere, die ebenso denken, aber noch nicht genügend Mut haben sich auf die Straße zu begeben!

      ES gibt von Papst Pius XI. einen passenden Satz: „Niemand hat das Recht, in solch ernster Lage mittelmäßig zu sein!“ Und all jene, die sich heute in Cottbus versammelt haben, sind nicht mittelmäßig, sondern ganz vorn, wenn es darum geht, von den Verantwortlichen das einzufordern, was für unsere europäischen Nachbarn das selbstverständlichste der Welt ist: Schützt endlich unsere Grenzen vor dem illegalen Übertritt Fremder! Nehmt euer Versprechen ernst, die innere Ordnung und Sicherheit zu garantieren! Hört auf uns zu belügen, herabzuwürdigen und nehmt uns als Volk endlich wieder wahr!

      Nach der heutigen Versammlung sind wir ganz zuversichtlich, dass wir es schaffen können, aus der Krise eine Wende zu machen! Die kommenden Tage, Wochen und Monate werden zeigen, ob wir willens und imstande sind uns in unserem eigenen Land zu behaupten und die Rechtsstaatlichkeit wieder herzustellen. Und wir glauben, dass wir in einer nicht allzu fernen Zukunft mit 100.000 Teilnehmern oder mehr auf der Straße stehen werden! Wenn auch nicht in Cottbus, dann aber in Berlin!

      Unsere Heimat geben wir nicht auf!

      https://twitter.com/zukunft_heimat

      #Cottbus steht auf – 2500 protestieren nach Messer-Attacken durch „Schutzsuchende Kriegsverbrecher“ !

      Unsere Heimat geben wir NICHT Auf !

      https://opposition24.com/zukunft-heimat-v-cottbus/397221

      • BAIZUO

        erfüllt mich mit Stolz. Unser Volk lebt noch. Mein jüngster Schwiegersohn kommt aus Cottbus. Seine Mutter, Vater schon tot, war auch dabei und wir in Gedanken.

    • …ärgerlich, zumal diese Nachricht gestern schon mindestens ZWEIMAL hier gebracht wurde! Der Kollege liest also offenbar auch gar nicht richtig mit hier. Solche „angelesenen“ Nachrichten kann schließlich jeder hier einstellen. Nicht die „Masse“, wohl aber die „Klasse“ macht das Wesen dieses unvergleichlichen Blogs aus.

  2. ….Mit Ausnahme Japans (dort ist der Islam verboten und die Immigration von Moslems nahezu unmöglich)…

    Ähhhm, nicht ganz! Eventuell hat sich das in den letzten 4. Jahren auch geändert und der Scheiß ist da nun tatsächlich verboten?

    Ansonsten: Top-Text,wie immer.
    ———————————————————————-
    2014

    Japans muslimische Reiche – Vergangenheit und Gegenwart

    Im Jahr 1970 gab es nur zwei Moscheen im Land, aber nun bietet das Heiligtum der japanischen Muslime mehr als 200 Moscheen an.

    Tokyo, Japan – Tokio Camii oder die Tokyo-Moschee, ist eine merkwürdige Sehenswürdigkeit, sowohl atemberaubend als auch subtil. Trotz des großen türkischen Designs liegt die Moschee zwischen Wohnblocks in der ruhigen Wohngegend von Yoyogi Uehara versteckt. Der Bau der aktuellen Inkarnation der Moschee wurde im Jahr 2000 fertiggestellt, aber die Moschee hat eine viel längere Geschichte. Es war in den 30er Jahren, als Japan zum ersten Mal eine signifikante muslimische Wohnbevölkerung feststellte und die ersten Moscheen entstanden. Die Nagoya-Moschee wurde 1931 und die Kobe-Moschee 1935 von indisch-muslimischen Migranten gebaut. Tatarisch-muslimische Migranten flohen vor der russischen Revolution, die in den 30ern Jahren die größte ethnische Gruppe in Japan bildeten und im Jahre 1938 die ursprüngliche Tokyo- Moschee gründeten…..

    Langer Text/Bilder/Diagrame

    https://koptisch.wordpress.com/2014/11/05/japan-begibt-sich-in-gefahr-jetzt-uber-200-moscheen/

    Moscheen in Japan Karte

    https://www.google.de/maps/search/moscheen+in+japan+%C3%BCbersicht/@35.798922,136.8860904,8z?dcr=0

  3. Wer im Internet Bundestagsreden von AfD-Politikern anschaut, bemerkt die häufigen Zwischenrufe seitens der „Guten“. Falls die Kamera mal in die ganze Perspektive schwenkt outet sie die Omnipräsenz der Gewählten.

    Nehmen sich da vielleicht die Wissenden unter den Volksvertretern die Freiheit auf die Toilette zu gehen, weil sie die Diktatur bereits in trockenen Tüchern wähnen?

    Jamaika-Kopulation hin oder her, dieses Gezänk war nur ein Hinhaltemanöver um der unsympathische Glatze das unter dem Stoppelbart verborgene Gesicht weiter tarnend nach aussen hin zu erhalten. Als Buchhändler hat Machtin sich belesen können. Als (vermutlicher) Finanzminister wird er ein Gesetz geben, welches Gott verbietet dem Steuerzahler, und das ist nicht nur ein einziger, zu gnaden.

    Auch Islam hin oder her, 15jährige junge Männer mit Vollbart, meinetwegen auch Kapuzinerbart bezeichnet, haben und zeigten bereits andere Absichten, als jemals in Sozialsysteme einzuzahlen.

  4. Niemals wird unser Volk aussterben oder weiterhin zu Sklaven gemacht,sowie es diese NWO-Genossen wollen .
    Niemals ,weil wir Kämpfer sind ob Frau oder Mann .
    Das Aufräumen beginnt ,der Sturm fängt erst an und unser Patron und Schutzengel der Heilige Michael hält sein schützendes Schwert über unser deutsches Volk !
    So war uns Gott helfe

  5. Freiheit UND Sicherheit ist nicht verhandelbar…..
    ———————————————————————-
    „Es ist genug!“ – Frauenbündnis Kandel ruft zur Demo auf

    Es ist genug! Frauen, Mütter, Männer, Familien, das „Frauenbündnis Kandel“ ruft zu einer Demonstration heute in einer Woche auf.

    Am Sonntag, den 28.01.2018, 15 Uhr – Demonstration „Sicherheit für uns und unsere Kinder“ mit Kundgebung in Kandel – Start vor dem dm-Markt mit Zug durch die Stadt und Kundgebung auf dem Marktplatz. – In der Hauptsache werden Frauen sprechen.

    Keine eigenen Fahnen, Schilder oder Banner! Schilder und Banner werden ausschließlich durch die Veranstalterinnen gestellt!

    Es werden mehrere Frauen und Mütter sprechen. Die Gewalt und Unsicherheit muss ein Ende haben!

    https://philosophia-perennis.com/2018/01/21/frauenbuendnis-kandel/

    Grafik dazu:

    https://i1.wp.com/philosophia-perennis.com/wp-content/uploads/2018/01/26996986_1956019081079141_1421682198_n.jpg?w=720&ssl=1

    TEILEN !!

    • Ach ,Waffen kann man schnell an unseren Deutschen Männer verteilen .
      Die Musels, Neger und die deutschen Hochverräter denken sie haben uns im Sack ,die irren gewaltig .
      Auch die Medien und Pressehuren sollten sich schon mal vom Acker machen ,auch sie sind so arrgant und meinen sie können noch immer das ganze deutsche Volk verarschen. Mit Nichte …

      Kander
      Tolle Aktion
      Das kann man in Kölle nicht machen .Da machen die Polizei mit der Antifa noch gemeinsame Sache (Pegida-Demo,SchramasAntifahetze gegen die ProKöln auf der Islam-Konferenz). Dazu kommen noch die Kölner Bands dazu die den „Kampf gegen unser Deutsches Volk “ unterstützen.Denn nicht anderes ist dieser Kampf gegen Rechts,die Dummbacken .

      • @ Anita

        so gefallen Sie mir schon viel besser!

        🙂

        Gut, wenn jetzt die Frauen wütend werden…
        Völlig zu Recht!

  6. Hoffmann von Fallerslebens Werke sind eine wahre Fundgrube für Patrioten – schließlich lebte er selbst in einer Situation, in der es, wie jetzt wieder, um die EXISTENZ des deutschen Volks ging – zeitweilig mußte auch er emigrieren! Aber sowas hätte er sich bestimmt nicht vorstellen können:

    Am 4. September 2015 haben Merkel und Soros dem deutschen Volk den TOTALEN MIGRANTEN-KRIEG erklärt, indem sie sämtliche Grenzen für ein feindliches, überwiegend moslemisches Invasionsheer öffneten, deren Bewachung aufgaben und das Recht „außer Kraft“ setzten, das nur streng ausgewählten Personen den dauerhaften Zutritt zu einem Territorium oder Asyl gewährt. Als das bemerkt wurde, gingen sie dreist dazu über, die „Invasoren“ einfach bei Nacht und Nebel „einzufliegen“!

    Dieser in der gesamten europäischen Geschichte wohl ziemlich einmalige HOCHVERRAT darf nicht ungesühnt bleiben. Nur noch der STURZ Merkels und die RÜCKKEHR ZUM RECHTSSTAAT sind die einzigen Möglichkeiten, um dieses Land vor dem Versinken im Chaos zu retten!

    Nachdem Schweden und Dänemark bereits das Militär an ihre Grenzen beordert haben, entlarvt nun sogar Springers WELT die „Schaumschlägerei“, mit der sich die Verbrecher von „C“DU und SPD mittels Zusammenrottung in einer sog. „GroKO“ „über die Runden halten“ wollen, bevor ihnen der Gegner den „TECHNISCHEN K.O.“ versetzt:

    http://www.pi-news.net/2018/01/bundespolizei-bevoelkerung-wird-fuer-dumm-verkauft

    Dieser TECHNISCHE K. O. tritt für Merkel ein, wenn BUNDESPOLIZEI und MILITÄR ihre Verbrechen und ihre „Volksveräppelung“ nicht mehr mitmachen, so daß wieder ein Grenzregime wie in Skandinavien errichtet werden kann, das aus einem Staat überhaupt erst wieder einen Staat macht und keine Räuberhöhle.

    • Unsere Vorfahren waren klüger,

      die hatten noch Stadtmauern und wußten auch warum. Und in unserer Zeit, in der ein gesteuerter Dschihad stattfindet, anstatt diesen abzuwehren, wird er von einer grenzenlosen Willkommenskultur freudigst mit Willkommensrufen und Teddybären begrüßt. Jegliche Vernunft grenzenlos entgleist. Und wenn es keine Grenzen, keine Ordnungen mehr gibt, ist auch die Kriminalität grenzenlos. Man hat uns zuvor entwaffnet und jetzt sind wir an bewaffnete, durchtrainierte Illegale ausgeliefert. Ein ganzes Volk dahingegeben. Daß es so etwas schon einmal gegeben hätte in der Geschichte der Menschheit ist mir unbekannt.

      • Ach ,Waffen kann man schnell an unseren Deutschen Männer verteilen .
        Die Musels, Neger und die deutschen Hochverräter denken sie haben uns im Sack ,die irren gewaltig .
        Auch die Medien und Pressehuren sollten sich schon mal vom Acker machen ,auch sie sind so arrgant und meinen sie können noch immer das ganze deutsche Volk verarschen. Mit Nichte …

      • @ Anita

        Genau. Die können schon mal üben, wie man den Hut festhält, damit er beim Windstoß, der auf sie zukommen wird, nicht davonfliegt.

        Alle Hochverräter, Mittäter und sonstigen feigen Gestalten sollten sich den Satz merken:
        „Man sieht sich immer zweimal in Leben“

  7. Köln: Erste „Sharia“-Bank nun auch in Deutschland

    (David Berger) Sie denken, das einzig typisch Muslimische im öffentlichen Leben seien spezielle Toiletten für Muslime, Kopftücher und Halal-Fleischtheken? Dann belehrt uns jetzt Focus-Online eines besseren.

    Ausgerechnet in Köln, jener Stadt die einstmals weltweit als die katholischste Deutschlands galt („treueste Tochter Roms“) und die im vergangenen Jahr schon durch die Einrichtung muslimischer Toilettenanlagen, die einen Stuhlgang Richtung Mekka unmöglich machen sollen, auffiel, hat nun die erste muslimische Bank eröffnet:….

    https://philosophia-perennis.com/2018/01/19/koeln-bank-n/

    ……….!

    • Zitat: Quelle-> Kommentarbereich:
      ———————————-
      Running_on_empty
      Januar 19, 2018 um 5:23 PM Uhr

      Ich lebe in Köln, aber ich finde bald keine Worte mehr für diese Stadt. Gehen Sie mal an einem normalen Wochentag durch die Innenstadt: die Straßen sind gesäumt von Kopftüchern, Nikabs, muslimischen Großfamilien und ausländischen Bettlern, die mitunter orientalische Klagegesänge anstimmen. An beinahe jeder Straßenecke hören Sie nun arabisch, türkisch oder ähnliche Sprachen. In der Stadt sind offiziell 10500 „Schutzsuchende“, wie man hier sprachveralbernd sagt, die Kriminalität nicht nur rund um Neumarkt, Dom und HBF, sondern auch in anderen Stadtvierteln nimmt beständig zu (ein Blick in die Polizeiberichte der vergangenen Tage spricht Bände).

      Aber -so weh es tut- KÖLNER WOLLEN DAS SO! Jede/r, der den willentlichen Akt der Selbstvernichtung nur in Frage zu stellen wagt, wird als Rassist und Fremdenfeind dargestellt. Wenn Sie jemandem hier vorrechnen, dass ein MUFL den Steuerzahler ca. 60.000 Euro p.a. kostet und Sie auch noch darüber informieren, dass viele der sogenannten MUFLs in Wahrheit Erwachsene sind, dann haben Sie den Eindruck, dass Ihre Gesprächspartner nicht selten innerlich die Arme hochreißen und Allah preisen, von dem sie annehmen, er sei identisch mit dem Gott der Bibel.

      Während in dieser Stadt die Islamisierung in einem bis vor kurzem unvorstellbar rasanten Tempo fortschreitet, geilt man sich an der eigenen „Toleranz“ und eingebildeten „Weltläufigkeit“ auf. Wenn Sie die hypermoralische Elite der deutschen Selbstabschaffer kennen lernen wollen, dann kommen Sie nach Köln! Hier können live erleben, was Michael Klonovsky neulich als „Darwin Awards“ bezeichnet hat, ein Titel, den sich viele Kölner bestimmt noch in ihrer Phantasie posthum verleihen lassen wollen; ein Orden wider dem eigenen Verstand, der selbst die Dämlichsten unter den Dämlichen noch begeistern wird.

      Zitat ende

      Und die wählen immer noch
      mehrheitlich Rekersche-Schikimicki-Parteien !!

      • Köln ist neben Frankfurt einer der Hauptumschlagplätze für Heroin und Cannabis in Europa, über die Türken-Connection. Da verdienen sehr viele Kölner, nicht nur Türken, sehr viel Geld dran. In Köln kommt man politisch nicht hoch, ohne zu dieser feinen Gesellschaft „dazuzugehören“. Sehr viele grosse Kölner Unternehmen betreiben auf diese Art und Weise Geldwäsche und hängen irgendwie in diesen mafiösen Strukturen mit drin.

        Pro Köln hat ja vor 20 Jahren schon versucht die Ausbreitung des Islam in Köln vor Ort zu bekämpfen. Das war eine der ersten Gegenoffensiven auf deutschem Boden überhaupt. Die Politiker von Pro Köln wurden durch die Strassen gejagt und zusammengeschlagen, Versammlungen wurden von „linken“ Mobs gesprengt, sogar als man auf ein Rheinschiff ausweichen wollte war der Mob als erstes da und hat blockiert. Diese wohlorganisierte Schikane lief wohl über den Landesverfassungschutz NRW, der dank 70 Jahren SPD-Alleinherrschaft komplett versumpft ist.

        In NRW besteht aufgrund der SPD-Alleinherrschaft ein ungeheurer Druck „links“ zu sein. Wer da nicht mitspielt, wird nichts in NRW, weder Lehrer, Polizist, Journalist, Künstler. Dieses Krebsgeschwür hat sich in alle Ebenen der Gesellschaft hineingefressen. Köln ist meiner Meinung nach unrettbar verloren. Wenn der islamische Staat da durchmarschieren würde, würden die Kölner sich denen einfach anschliessen.

      • Ach Kettenraucher
        Ja ,ming Kölle haben die CDU/GRÜNEN/SPD und DIE ganze grüne Schickeria von de Höhner ,BAP-Wolfgang Nideggen,Blackföss,Brings usw. zu einem Islam-Moloch gemacht.“ Kampf gegen Rechts“Arsch huh ,Zähn auseinander “

        Nicht zu unrecht hat vor ungefähr 14 Jahren in der Kölner Express schon gestanden das “ Köln die Hauptstadt des Islams ist “
        Diese linken Ratten haben dazu beigetragen ,deshalb ist deren Karneval-Musik nur noch ein Greuel für mich .
        Auch diese prominenten Mitläufer müssen auf die Liste ,denn keiner darf vergessen werden,keiner.

      • Ach, noch ein Leidensgenosse aus Köln !
        Kann nur alles bestätigen, was Sie schreiben. Man kommt an einem Wochentag, während der Normal-Deutsche arbeitet, bei einem Gang durch die Stadt aus dem Staunen nicht mehr raus. Oft glaube auch ich, im tiefsten Orient gelandet zu sein.
        Kürzlich warben die Kölner Verkehrbetriebe sinngemäß :
        „Köln ist bunt und das ist gut so, wir beschäftigen Mitarbeiter
        aus 30 Nationen“ Es wurden Leseprojekte angeboten, um lernschwachen ausländischen Kindern zu helfen. Natürlich
        „interkulturelle Lesekompetenz “ solle zuerst gefördert werden,
        denn erst durch das Erlernen der Muttersprache könne Deutsch
        Und dann natürlich die Projekte „Arsch huh und die Zeng aus-
        einander“ Aufstehen gegen Rassismus und gegen Rechts !!!
        Dass Köln bei den Sozialausgaben hochverschuldet ist, versteht
        sich von selbst, und dreckig und schmuddelig ist die Stadt !
        Und ein Verkehrstau und Baustelle nach der anderen !
        Aber der Dom, die romanischen Kirchen, der Zoo sind sehenswert.

    • Liebe Anita,

      hoffentlich können die damit auch umgehen. Denn die wenigsten waren bei der Bundeswehr, nachdem ja die Wehrpflicht abgeschafft wurde .Besser wäre natürlich, man müßte nie von so etwas Gebrauch machen und die Vernunft würde wieder einziehen in unser Land.

      • Das ist nicht besonders schwer.
        Kann man im Schnellkurs lernen 😉

        Wichtig ist einfach nur ruhig bleiben und sauber treffen. 🙂
        Die Gerätebedienung ist leicht, das schafft sogar ein Musel mit IQ 23.

  8. Oh, Hoffmann von Fallersleben, wie wahr deine Worte…
    Was bleibt uns noch in diesem Land, außer der totalen Verweigerung gegen völlig unlegitimiertes Vorgehen? Erneuter Trockener Hungerstreik unseres 4 fachen Familienvaters in der JVA Dresden.
    https://freiefamiliedresden.wordpress.com/2018/01/19/erneuter-hungerstreik-des-familienvaters-in-der-jva-dresden/

    Dies ist jetzt für alle Beteiligten und Verantwortlichen die Möglichkeit, bei diesen unlegitimierten Vorgängen nicht mehr mit zu spielen, seine Maske abzustreifen und als Mensch NEIN zu sagen.

    Liebe Grüße aus Dresden

    • Freie Familie Dresden,

      bin total entsetzt. Wir sprechen über nicht mehr hinzunehmende verantwortungslose katastrophale Zustände und Sie als Familie spüren bereits die Folgen, die wir ebenfalls zu erwarten haben, wenn man vehementer wird.
      Möchte Sie grüßen mit einen Gedicht von Friedrich Schiller

      Siehst du dort die Sonne
      Am Himmel niedergehen?
      So gewiß sie morgen
      wiederkehrt in ihrer Klarheit,
      So unausbleiblich kommt
      der Tag der Wahrheit!

      Nur, das wissen wir, die Wahrheit kostet ihren Preis. Sie kann den höchsten Preis kosten, nämlich unser Leben vor der Zeit.Gott mit Ihnen. Liebe Grüße Inge Kowalevski

  9. „Ein gieriges, missgunstzerfressenes Volk von Denunzianten, verantwortungslosen Mitläufern, Lügnern und Verrätern, die sich in den letzten Jahren genau den Staat erschaffen haben, der ihrem Charakter am besten entspricht:BRD

    eine Mischung aus Arbeitslager und Irrenhaus mit Internet und Bundesliga, in dem man auf die Leute einprügelt, die ganz unten sind, um sein eigenes erbärmliches Dasein aufzuwerten, strotzend vor Selbshass, Wahrheitsverleugnung und Ehrlos bis in die Fußspitzen.Der Osten wird das Bollwerk des Widerstandes an dem die faschistisch- Islamische Invasion und die Diktatur NWO scheitern wird.

  10. Die SPD hätte ja der CDU eine große Koalition anbieten können unter der Bedingung, dass Merkel abtritt. Dass die SPD das
    nicht tut zeigt, dass sie in Wirklichkeit aus dem selben Holz geschnitzt ist wie die CDU.

  11. „Wer in der Freiheit schläft, wacht in der Diktatur auf.“ Ein bemerkenswerter und für mich sehr nachdenklicher Satz. Wir haben unseren Untergang verschlafen, haben vieles nicht hinterfragt, was diese Mischpoke von Linken uns eingebrockt hat. MM schreibt punktgenau über diese Diktaturen, wieviele Tote sie hinterlassen haben und welch ein unendliches Leid sie den Völkern angetan haben. Ideologische Verblendungen, getarnt als Gender-Mainstreaming, Multikulti und ein „Einheitsmensch“ ist das futuristische Ziel einer nie da gewesenen Grausamkeit. Individualität und eigene Meinungsbildung sind diesen Figuren verhasst!

    „Du sollst an Deutschlands Zukunft glauben,
    an deines Volkes Aufersteh’n.
    Laß diesen Glauben dir nicht rauben,
    trotz allem, allem was gescheh’n.
    Und handeln sollst du so, als hinge
    von dir und deinem Tun allein
    das Schicksal ab der deutschen Dinge
    und die Verantwortung wär’ dein. (Albert Matthai)

    Albert Matthai (* 1853 oder 1855 in Preußisch Stargard; † 1924) war ein deutscher Schriftsteller und Redakteur.

    Matthai wirkte 25 Jahre lang an der Zeitschrift Jugend in München als Redakteur mit.

    Matthai schrieb im Jahre 1921 unter dem Eindruck der Versailler Friedensverträge, die für Deutschland harte Sanktionen wie Gebietsabtretungen und hohe Reparationszahlungen mit sich brachten, eine als „Vierte Strophe“ bezeichnete Ergänzung des Deutschlandliedes. (https://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Matthai)

    • Liebe Aufrichtige

      wunderschöner Kommentar in dem unser deutscher Geist zur Geltung kommt.
      Bezüglich unseres Nationalhymne-Textes „Deutschland, Deutschland über alles“ indem uns immer wieder unterstellt wird, wir würden uns über alle Völker der Erde überheben, haben die Konservativen eine schöne CD mit der gesamten Entstehungsgeschichte und Bedeutung unser Nationalhymne herausgebracht. Und genau “ Deutschland, Deutschland über aller, über alles in der Welt, bedeutet, dass ich mein Vaterland, meine Heimat, mein Deutschland über alles liebe, mehr als alles auf der Welt.
      Sie haben gutes Hintergrundwissen und ich schätze Ihre Kommentare sehr. Danke. LG Inge K.

  12. Sehr viele haben nicht geschlafen und haben gewarnt …
    Man kann nicht ein ganzes Volk verarschen ,aber jetzt kommt unser Volk in Fahrt .
    So war uns Gott helfe
    “ Noch sitzt ihr dort oben ,vom Feinde bezahlt ,dem Volke zum Spott.
    Doch bald wird wieder Gerechtigkeit walten ,dann richtet das Volk ,dann gnade Euch Gott“

    • ja Anita,

      unser Volk kommt in Fahrt dank des rettenden „Gedankensprits“ von Herrn Mannheimer und unserer liebgewordenen Kommentatoren.

  13. Dieses wunderbare Gedicht, das MM in diesem Artikel erwähnt hat, bezieht sich auf unsere aktuelle Lage.

    „Es sind die glücklichen Sklaven,
    der Freiheit größter Feind,
    drum sollt Ihr Unglück haben
    und spüren jedes Leid.“

    Die glücklichen Sklaven sind heute für mich die unglücklichen Konsumenten, die Konsum als Ersatzbefriedigung ansehen, um sich nicht mit den wichtigen Dingen zu beschäftigen. Die XY-Generation, eine amorphe Masse ohne erkennbare Unterscheidung, bis auf wenige Ausnahmen.

    Erst dann vielleicht erwacht noch
    in Euch ein bess’rer Geist,
    der Geist, der über Nacht noch
    Euch hin zur Freiheit reißt!

    Freiheit, ja dieses individuelle Gefühl vermisse ich in unserer Gesellschaft. Freiheit erlangt man nur durch geistige Reife, durch Hinterfragen und nicht durch Mitschwimmen mit dem Strom. Jeder geistig reife Bürger „hätte“ die Pflicht, sich über die politische Situation zu informieren, aber viele sind dafür zu bequem und zu faul geworden.

    https://www.youtube.com/watch?v=u0HiQX_LQ9k
    Alice Weidel AFD: Das bedeutet für mich FREIHEIT ! Und das ist nicht VERHANDELBAR!

    Ich wünsche @Allen einen angenehmen Sonntag Abend.

    • Die Nahles hat heute gekeift und fast geflennt !!
      Ich überlege ob ich den Kracher (Krach=Laut) hier einstellen soll?

    • @Selbstdenker. Ein denkwürdiger Tag ist dieser 21.1. in der Tat, weil es – leider – so weiter geht wie gehabt. M. Schulz hat die in den Sondierungsgesprächen festgelegte Obergrenze dementiert. Das ist für mich das schlimmste. Die EU hat, soweit ich informiert bin, Dublin III im November abgeschafft. Mit dem link zu „hartgeld“ haben Sie mir aber den Abend gründlich versaut, wenn ich diese Fratzen anschauen muss. Hartgeld kenne ich, ich streife die Artikel, aber es ist bis jetzt der „Moslemaufstand“, wie er in diesem Forum prognostiziert wird, noch nicht eingetreten.

  14. Werter M.M.
    Wenn nicht genehm, einfach diesen Kommentar löschen!

    Polit-MILF beim Toben! 😉 😉

    …und verabschiede mich auch gleich
    Gute Nacht@all,schlafts gut !
    ———————————————————————

    Andrea Nahles auf dem SPD-Bundesparteitag in Bonn (21.01.2018): Rastet komplett aus bei Ihrer Rede

    ca 7 min.

    • Hehe, die hat ihren Rhetorik-Coach gewechselt. Muß ja schließlich mit Höcke mithalten und mit den Rhetorik-Assen der AfD.. 😀

      There is no business then show business—

      Ich kanns ja immer noch nicht hören, aber sie sieht aus wie ne alte Dampflock aus dem letzten Jahrhundert—

    • MILF??? :-\ OMG! Sie wissen, wofür das „F“ steht?

      Aber gut, Frauengeschmäcker sind durchaus unterschiedlich. Und auch sie hat ja einen gefunden, der sie zur Mutter gemacht hat.

  15. Brilliante neuro-soziologische Betrachtungen zum „links-dekonstuktivistischen“ Großstadtmenschen (z.B. Berliner)
    http://www.danisch.de/blog/2018/01/21/berlin-schrumpft-hirn/

    (…)
    >> Frage: Sind Feminismus, Social Justice, Political Correctness am Ende nur Symptome eine Großstadtbedingten Amygdala-Störung?

    Der Versuch, in einem – selbst verursachten – Chaos eine Ordnung, eine Herde zu schaffen?

    Sind Soziologie, Linkstum, der ganze Genderkram im Ergebnis vielleicht nichts anderes als der sich selbst konterkarrierende Widerspruch, einerseits aufgrund marxistischer Erziehung den permanenten Wechsel anzubeten und jede Gewissheit, jede Konstanz, durch den poststrukturalistischen Schwachsinn sogar jede Realität abzulehnen, während sich die eigene Amygdala dagegen auflehnt, sich im ständigen Kampf sieht und verzweifelt versucht, sich eine Art Kiez, eine Herde, ein Zuhause zu schaffen, obwohl es der eigenen Ideologie widerspricht?

    Sind das dann diese Safe Spaces mit Meinungsverboten, Kätzchen- und Welpenbildern an der Wand?

    Geht es da vielleicht einfach nur darum, dass die Amygdala endlich mal für eine Stunde Ruhe gibt und man sich nicht im selbstverusachten Multi-Kulti-Angriffsstress und in Feindkontakt befindet?

    Sind diese Safe Spaces so eine Art zuhause-, Herden- und Konservativitätsprothese, die als absurder Ersatz dafür herhalten müssen, dass man aus Ideologiegründen nicht wie in Tegernsee im Dirndl zur Schule kann, wo die Welt noch in Ordnung ist und die Leute psychisch gesund sind?

    Ist Genderismus der psychiatrisch-pathologische Befund, dass sich der bewusste Teil des Gehirns, den man auf eine evolutionswidrige Ideologie gezogen hat, nicht mit der evolutionär ausgerichteten Amygdala einigen kann und sich innerhirns permanent mit ihr prügelt? Die Amygdala ihrer Entwicklung zufolge systematisch konservativ und aus Selbsterhaltungstrieb fremdenfeindlich ist (vergleiche Berliner gegen Schwaben), die auf Gender und Correctness abgerichtete Großhirnrinde sie aber ständig als „Nazi” beschimpft?

    Ist das Dirndl der stoffgeworden Beweis, dass die Amygdala wirkt, und der #Aufschrei der Versuch der Ideologiedrüse, sich dagegen zu wehren? Sind Dirndl und Lederhose, so wie jede Tracht, auch der Hidschab, offen gezeigte Herdenzugehörigkeitsbekenntnisse, so wie alle Tribalzeichen, auch die so beliebten Tattoos, die dafür sorgen, dass sich ein angenehmes Herden- und Sicherheitsgefühl einstellt, wenn alle Kinder in Dirndl und Lederhose zur Schule kommen? Ist die Schuluniform, die andere Länder vorschreiben, eine künstliche Tracht, ein künstlich hergestelltes Tribalzeichen, damit man sich als Herde und damit sicher und stressfrei fühlt?

    Ist Genderismus eine schwere psychische Erkrankung, mit der die Universitäten die Leute reihenweise sabotieren?

    Ein Hirnhack, ein Denial-of-Service-Angriff, ein innerhirnlicher Dead-Lock? <<

      • @ Satellit

        Ohne mich im Moment allzuviel auf diese Sozio-Psycho-Theorie einzufuchsen….

        aber wir leben auch in der Stadt und sind auch nicht jeden Tag mit der Lederhose unterwegs.
        Trotzdem kämen wir nie auf diesen Schaaß mit dem 76 Geschlechter-Genermist etc.

        Ich sehe auch, daß was faul ist im Gehirn vieler Leute.
        Die Ideologie saugen sie durch die Smartphones auf, durch das ständige DIGITAL-Sein.

        Da degeneriert schon der natürliche Instinkt, den ein Kind nur im direkten Kontakt mit der Natur lernen kann.
        Die meisten gehen jetzt neuerdings durch den Wald, und zwar weil ein japanischer Vormacher, der gerade in ist, irgendwas ins Netz geschrieben hat, von in der Natur sein und dazu eine langwierige Theorie entwickelt hat, die man sich auch sparen kann.

        Nun gehen sie und „leben“ die Natur, beziehen sie in ihr Alltagsleben mit ein, wie es der Guru aus Japan gehypterweise vorsingt.

        Diese digitale Demenz treibt schon längere Zeit ihre immer absurder werdenden Blüten…

        Friara samma eimpfach in Woid ganga. Sooampfach is des. 🙂

    • Vor einiger Zeit habe ich einen Bericht gelesen über einen Forscher aus USA, der sich primär mit dem Thema Angstkonditionierung befasst hat. Man war der Meinung, dass die A. primär für die Angstkonditionierung verantwortlich wäre. Neuere Forschungsergebnisse ergaben, dass die Amygdala nicht nur für negative Affekte zuständig ist, sondern durchaus auch bei positiven Emotionen aktiv wäre.
      Hierüber lässt sich natürlich streiten, ich bin keine Neurowissenschaftlerin.

      Ich möchte aber vor allem auf den zitierten link eingehen:

      „Frage: Sind Feminismus, Social Justice, Political Correctness am Ende nur Symptome eine Großstadtbedingten Amygdala-Störung?“

      Dieser Satz ist für mich Erklärungs bedürftig. Diese Aussage würde heißen, dass alle Großstädter eine Amygdala-Störung hätten? Aber diese aktuellen Störungen sind doch nicht nur in Großstädten präsent?
      „Social Justice“, wie es der Autor nennt, heißt doch übersetzt „Anerkennungs-und Verteilungsgerechtigkeit“ Ich würde das so definieren, dass alle Menschen teilhaben sollen an materiellen, kulturellen und politischen Ressourcen. Was hat das denn mit der Amygdala zu tun? Jeder Mensch hat die Wahl sich an politischer Meinungsvielfalt zu beteiligen, ob er als Einzelner damit Erfolg hat, das ist die große Frage. Aus diesem Grund finde ich Großstädte positiver, um kollektive Meinungen zu bündeln.

      „Ist Genderismus eine schwere psychische Erkrankung, mit der die Universitäten die Leute reihenweise sabotieren?“

      Ich bin der Meinung, dass Genderismus keine psychische Erkrankung ist, sondern eine kriminelle Konditionierung der Studenten (ich sage bewusst nicht Studierende). MM hat in einem Artikel von der „Frankfurter Schule“ berichtet (Habermas, Adorno et al.), die an die Theorien von Marx, Hegel und Freud anknüpfen. Diese Konditionierung war schon lange geplant und hat sich wie eine Rattenplage in den Unis eingenistet. Das Unverschämte ist noch, dass für diesen Schwachsinn spezielle Professoren fabulieren, die nicht nur unsere Steuergelder verschwenden, sondern auch bewusst eine subtile Gehirnwäsche der Studenten betreiben.

      @Satellit – anbei einen Link zu „Schaltkreis der Angst.“
      https://www.dasgehirn.info/denken/emotion/der-schaltkreis-der-angst

      • Vielen Dank für Ihre interessante Ergänzungen u. den Link (muss ich noch lesen).
        Der Artikel war wohl aber eher als ironisierende Sabbotage linken bzw. großstädtischen Selbstverständnisses gedacht, jedenfalls nicht mit seriös-wissenschaftlichem Anspruch. Kluge, teils durchaus scharfsinnige „locker-vom-Hocker-Neuro-Soziologie“, zumindest pointiert-unterhaltsam.
        Aber der schöne, aber abstrakte Sammelbegriff „kognitive Dissonanz“ lässt sich so neuro-logischer verstehen, Amygdala versus Cortex, das hat doch was 🙂

    • dieser Schreckens-Southerland war der Migrations-Einflüsterer des Papstes, ist aber kürzlich verstorben. Wenn man seine Vita liest, wird völlig klar, daß es sich um eine Migrationsagenda der reichen Eliten handelt, welche wiederum die Sozis bzw. Multikulti-NGOs u. sogar Kirchen für ihre Zwecke einspannen! Die wahren Hinterabsichten dieses vorgeblichen Symbiose-Manövers bleiben weiterhin unklar, daß müsste weiter sondiert werden.

      • Super.
        Da kann man dann wenigstens nachlesen, wie man abgemurkst und überstimmt wird.
        Oder wie man protestierend stumm in den Fluten der neuen Welten untergeht…

        Diese Schulreformen müssen sofort wieder weg. Das ist das schlimmste Gift, und sie transplantieren es direkt in die Köpfe unserer Kinder.

    • Sutherland war ein ehemaliger Goldman Sachs Banker. Amerikanische Ostküste also.

      Wie Antipapst Bergoglio gehört er zur fünften Kolonne des jüdisch-amerikanischen
      Finanzkapitals in Europa. Ziel: die Vernichtung der Völker Europas als Kulturträger der christlichen Religion.

      • Ich bin auch immer mehr geneigt, die Dinge in diese Richtung gehend zu „interpretieren“ – in Ermangelung sonstiger möglicher, d.h. rationeller Erklärungskonstellationen. Eine 100%-Gewissheit hab ich allerdings nach wie vor nicht…
        Letztlich stellt sich die Frage, ob einflussreiche, vermögende „Elite-Juden“ ANGST vor dem (wahren) Messias der Christenheit haben, der ja lt. NT in schärfster „Konkurrenz“ zum traditionellen Messias-Bild des Judentums steht.
        Der christl. Quasi-Gott, Gottes Sohn gegen einen eher irdischen, weltlich-politischen Herrscher, dem „Stellvertreter Gottes“?
        Und glauben etwa diese Global-Elite-Zions/Illuminaten/Freimauer etc. womöglich, daß sie Jesus Wiederkunft zuvorkommen könnten, wenn sie nur rechtzeitig die Christenheit auslöschten? Weil es ja ohnehin nur ein „antijüdischer“ Aberglaube, eine frömmelnde Illusion der Nicht-Juden wäre, die dadurch einer Einigung der Welt entgegenstehen bzw. nie auf Dauer fremd-beherrschen lassen?
        Wäre denn der Islam im Vergleich zum Christentum eher zu zähmen u. untertan zu machen – die Realität in u. um Israel herum zeigt doch das genaue Gegenteil: Probleme gibts nur mit den Muslimen, nicht mit den christlichen Minderheiten.
        Wo ist da die Logik??

      • @ Satellit

        Ihre Interpretation kommt der Wahrheit wohl sehr nahe! Die Lösung erkannte schon vor über 100 Jahren der russische Philosoph Wladimir Solowjow in seiner „Kurzen Erzählung vom Antichrist“: Danach wurden Papsttum und Judentum vom Antichrist (= dem Bösen) VERFÜHRT, indem sie mit ihrer Macht ein IRDISCHES Messias-Reich errichten wollen. Die ganze Weltgeschichte beinhaltet daher den Aufstieg des Antichristen, des Bösen. Dieses kann nicht einfach durch „Reformen“ ausgelöscht werden, wie der SOZIALISMUS glaubt, der als „säkularisierte Form“ des jüdischen Messianismus mit dem Versuch, seine „Reformen“ ebenfalls MIT GEWALT, in GULAGS, KZs oder durch Sprechverbote durchzusetzen, inzwischen mehr als 130 Millionen Menschenleben auf dem nicht vorhandenen „Gewissen“ hat! Nur Gott selbst kann den Antichrist (= das Böse) vernichten. Nach dessen Vernichtung ist der Weg frei, daß sich auch die Juden zum wahren Messias bekehren (der Antichrist ist ja tot!), womit dann die Weltgeschichte zu Ende ist, weil nun der wahre Messias mit allen wahrhaft friedliebenden Menschen sein ewiges Friedensreich beginnen wird.

        Der Islam wurde möglicherweise (wie der Dominikanerpater Thiery darlegte) unter dem Einfluß des post-christlichen talmudischen Judentums „erfunden“, um die Christen aus Arabien fernzuhalten; später vertrieb man sie dann aus dem ganzen Orient und heute soll dasselbe nochmal mit der Vernichtung des europäischen Christentums „durchgespielt“ werden. Die „Probleme“ mit Moslems sind nicht wirklich eine Gefahr für die hochgerüstete Atommacht Israel mit dem ganzen US-Judentum „im Rücken“ – man sieht ja, wie die ihre Grenzen SCHÜTZEN, was wir angeblich nicht tun sollen dürfen! SEHR VERDÄCHTIG das Ganze!

      • @Alter Sack – Spitzenkommentar, den sie da so locker-nüchtern raushauen, gut zusammengefasst u. resümiert. Das mit dem Dominikaner-Mönch muß ich mal einem Proof unterziehen, denn nach meinen Erkenntnissen waren es zwei Sekten-christliche Mönche aus Südsyrien u. Norderiträa, die mit Mohamed regen Kontakt hatten bzw. ihm (vermutlich mündlich) eine grobe Skizze der biblischen Erzählung nahebrachten. Mohamed wußte einiges über Maria, Josef, Jesus u. die Umstände seines Verrats u. Kreuzigungs-Todes – überdies wurde er zu einem expliziten Juden-Hasser.
        Kaum anzunehmen, daß ihm dieses Judenbild von wohlgesonnenen, nachbarschaftlich-arabischen Juden vermittelt wurde?!
        Das würde den letzten Teil Ihrer (durchaus schlüssigen) These doch widersprechen, der Islam wäre somit keine von Juden künstlich kreierte Antichristentums-Ideologie zum Zwecke der Vertreibung der afro-asiatischen Christenheit.
        Denkbar wäre aber durchaus, das sich seit der Neuzeit bestimmte Zionkreise das christenfeindliche Potential des Polit-Islam nutzbar gemacht haben, um ihre weltweite Destabilisierungs-Agenda zu Gunsten Israels u.o. jüd. Global-Eliten einzuleiten, d.h. den Westen in eine zusätzliche Selbst-Schwächung bzw. sogar Selbstzerstörung zu treiben, zusätzlich zu den neosozialistischen Umtrieben.
        Je mehr die islam. Welt sich auf den „großen Satan“, d.h. die USA u. USE einschiesst bzw. den Westen zu bevölkern u. islamisieren trachtet, umso mehr gerät Israel, der „kleine Teufel“ aus dem Visier der „beschnittenen“ Religions-Imperialisten, sprich den rivalisierenden Nachbarvölkern des Judenstaates!
        Ob sich das ganz zufällig auf Grund geopolitischer „Verschiebungen“ so ergeben hat darf wohl angezweifelt werden…
        Quasi ein Deal?: wir, die Superzions werfen euch Moslems sogar Europa vor die Füsse, aber bitte lasst dafür zukünftig uns Juden, Israel (u. die östlichen USA) in Ruhe?
        Äusserst gewagte Verschwörungsthesen, aber ein Fünklein Wahrheit wird wohl dabei sein?…

      • @Umvolker Beck @Satellit @Alter Sack – In einem Satz alles gesagt:
        „Wie Antipapst Bergoglio gehört er zur fünften Kolonne des jüdisch-amerikanischen Finanzkapitals in Europa. Ziel: die Vernichtung der Völker Europas als Kulturträger der christlichen Religion.“
        Was Zionismus und das Thema „Antichrist“ betrifft, bin ich schon seit längerem daran zu recherchieren. Ich verweise hiermit auch auf den failed state Schweden. In diesem Land sitzt eine sehr verdächtige Organisation „PAIDEIA“ (The European Institute for Jewish Studies in Sweden). Sie wird geleitet von Rabbiner Philip Spectre und seiner Frau Barbara Lerner Spectre.
        Bevor beide in Schweden ansässig wurden, lebten sie in Israel, wo Barbara Spectre an der Achva-Hochschule für Jüdische Studien arbeitete und am Shalom Hartmann Institute, am Melton Centre der Hebräischen Universität und an der Yellin Hochschule für Erziehung lehrte. Ähnlich äußerte sich Israel Singer in der WELT vom 30. Januar 2005: „Europa muss multikulturell sein“.

        https://www.youtube.com/watch?v=fI5Qhd3R8ik

        Ein weiterer Link, der für mich sehr aufschlussreich ist: „Aufschlussreiche Abstammung von Saudis und Wahabiten.“

        http://abundanthope.net/pages/German_49/Aufschlussreiche-Abstammung-von-Saudis-und-Wahabiten_printer.shtml

        Und zu guter Letzt „Das Netz – Israels Lobby in Deutschland.“
        https://totoweise.files.wordpress.com/2012/12/david-korn-das-netz-israels-lobby-in-deutschland.pdf

        @Allen einen schönen Tag.

        https://totoweise.files.wordpress.com/2012/12/david-korn-das-netz-israels-lobby-in-deutschland.pdf

      • @Umvolker Beck

        „Ziel: die Vernichtung der Völker Europas als Kulturträger der christlichen Religion.“

        Wer näheres wissen will, sollte sich diese 10 teilige Vortragsreihe anhören.

        „Spirituelle Hintergründe der Weltpolitik“ 1/10:

  16. Wenn man fahndet sind sie überall mit im Spiel oder sogar an der Spitze (Rothschild-Rockefäller-Gates-Soros)
    Aber wenn es soweit ist kommen auch die anderen Namen und Zentralen an die Öffentlichkeit.

    Mal sehen was die Woche bringt

    Ich sage es nach meinem Gefühl ,diese Hochverräter werden keine Regierung mehr bilden können.
    Hoffendlich irre ich mich nicht
    Der Heilige Michael stehe uns Deutschen bei !

    Einen wunderschönen Tag wünsche ich Allen

    • mögen Sie Recht behalten, werte @Anita – zumindest ist nun ordentlich Sand ins Getriebe geraten, ob die aber jemals mit ihrer destruktiven NWO-Agenda aufgeben werden bleibt fraglich, das ist ja bei denen Generationen-übergreifend…

  17. Der Teufel und seine Engel kämpften und Michael und seine Engel kämpften. Ich schließe mich dem Wunsch an, dass Erzengel Michael uns beistehen möchte.

  18. Deutsche Kultur und deutsche Sprache sind Rückgrat unserer Gesellschaft, wer das missachtet ist fremd. Wer sich dazu bekennt ist Deutscher.

  19. Wir Bürger müssen immer wachsam bleiben. Niemals kann man sich schlafend zurücklehnen und sich auf die Politik verlassen, denn dann ist man verlassen.
    Die NWO-Satanisten versuchen es schon sehr lange (zwei Weltkriege), ihren Welt-Kommunismus einzuführen und sie werden nie aufhören ihr Ziel vollenden zu wollen und jede Möglichkeit ausnutzen. Um das Volk zu spalten und zu belügen wurden Parteien geschaffen wie die Linken, Grünen, SPD, CDU/CSU und FDP.

  20. Mein Favorit ist, von Fallersleben möge mir verzeihen, wegen der prägnanten Kürze folgendes Gedicht:

    ALLEN GEWALTEN ZUM TRUTZ

    Feiger Gedanken,
    bängliches Schwanken,
    weibisches Zagen,
    ängstliches Klagen
    wendet kein Elend,
    macht dich nicht frei.

    Allen Gewalten
    zum Trutz sich erhalten,
    nimmer sich beugen,
    kräftig sich zeigen,
    rufet die Arme
    der Götter herbei!

    Goethe

    • Auch Kästner war ein Kenner der deutschen Seele:

      Ans deutsche Volk:
      Ans deutsche Volk, von Ulm bis Kiel:
      Ihr eßt zu oft! Ihr eßt zuviel!
      Ans deutsche Volk, von Thorn bis Trier:
      Ihr seid zu faul! Zu faul seid ihr!

      Und wenn sie euch den Lohn entzögen!
      Und wenn der Schlaf verboten wär!
      Und wenn sie euch so sehr belögen,
      daß sich des Reiches Balken bögen!
      Seid höflich und sagt Dankesehr!

      Die Hände an die Hosennaht!
      Stellt Kinder her! Die Nacht dem Staat!
      Euch liegt der Rohrstock tief im Blut.
      Die Augen rechts! Euch geht’s zu gut.

      Ihr sollt nicht denken, wenn ihr sprecht!
      Gehirn ist nichts für kleine Leute.
      Den Millionären geht es schlecht.
      Ein neuer Krieg käm ihnen recht.
      So macht den Ärmsten doch die Freude!

      Ihr seid zu frech und zu begabt!
      Seid taktvoll, wenn ihr Hunger habt!
      Rasiert euch besser! Werdet zart!
      Ihr seid kein Volk von Lebensart.

      Und wenn sie euch noch tiefer stießen
      und würfen Steine hinterher!
      Und wenn sie euch verhaften ließen
      und würden nach euch Scheibe-schießen!

      Sterbt höflich und sagt Dankesehr.

  21. Unsere Demokratie befindet sich im Sterbeprozeß. Jeder kann es sehen, wenn er nur will. Er braucht lediglich einen Internetanschluß, etwas Zeit und es reichen schon drei Plattformen. Ich nenne da mal MM, youwatch und Tichy. Schon nach kurzer Zeit wird jeder noch nicht völlig verschlossene Geist zumindest nachdenklich.

    Ich kenne niemanden in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, der meiner Empfehlung folgen würde.

    Die Haus der Freiheit ist sehr schnell zerstört, das geht ohne großen Aufwand. Der Wiederaufbau ist nicht nur sehr mühsam, sondern auch gefährlich. Wie soll ich glauben, daß diejenigen, die heute nicht einmal bei völliger Risikolosigkeit, das gilt natürlich nicht für jeden, sich trauen, den Mund aufzumachen, morgen den Mut aufbringen, die Freiheit zurückzuerobern.

    Die glücklichen Sklaven sind die größten Feinde der Freiheit.
    Großartig.
    Der Wohlstand also schafft den Willen, die Freiheit zu verteidigen, ja sie überhaupt noch zu schätzen, schleichend ab. Im Elend dann erwacht der neue Wille. Oder die zukünftige Gesellschaft garantiert ein bescheidenes Leben, aber noch gut genug, um den Aufstand zu verhindern. Nach meiner Einschätzung wird es Dank der technologischen Entwicklung unmöglich werden, zukünftige Diktaturen zu stürzen, wenn diese die Mittel erst einmal ausreizen.

    Daraus kann nur folgen: Jetzt oder nie!

  22. freies Nachrichtenblatt

    Warum belagern eigentlich nicht 50 Millionen Menschen den
    deutschen Bundestag?

    Schließlich sind 50 Mill. unzufrieden und die Menschen haben allen Grund dazu: denn die BRD-Politiker regieren seit fast drei Jahrzehnten ohne Legitimation am Volk vorbei.

    Warum wird diese große Ungerechtigkeit von den Menschen so unmündig hingenommen, während man sich an vielen kleinen Dingen hochzieht und auf die Straße traut.

    Daß „Herumdoktern“ für Deutschland keine Hilfe ist, müßte doch jeder intelligente Mensch mittlerweile erkannt haben. Nichts, aber auch gar nicht, hat sich in den letzten Jahren zum Vorteil des Volkes verändert.

    Wie darauf wohl seitens unserer Regierenden darauf reagiert werden würde? Denke noch an die Knüppel von Katalonien.

    https://freiesnachrichtenblatt.wordpress.com/

  23. Das ursprüngliche Ziel, zu dem die AfD übrigens steht, lautete:

    „Ein Bündnis von Nationen und nicht eine Neugeistliche übernationale Krake“

    Sensationsrede von Gauland zum Jahrestag des Élysée Vertrages

    Es geht um die vereinigten Staaten von Europa. Dr. Alexander Gauland (AfD) zum 55. Jahrestag des Élysée-Vertrages mit Fankreich: „Ihnen geht es gar nicht um den Vertrag“ (22.01.2018)
    Quelle Phoenix

  24. @Elias und @Aufrichtige sowie @Hölderlin – Danke für die wertvollen Informationen, muss mich da noch durcharbeiten, was ich gleich mache.
    Schon der blanke Wahnwitz, was da läuft, man kanns, wills nicht so wirklich wahrhaben…

    • nochmal an @Aufrichtige: diese Babara Spectre hab ich vor einigen Wochen als Moderatorin einer Polit-talkshow gesehen – im französischen TV! Die scheint sich entweder aus Schweden verdünnisiert zu haben o. sie arbeitet „multinational“?

  25. Danke, hab ich gelesen u. auch geantwortet. Die Sache mit dem falschen Propheten alias Mahdi ist fraglich, da gibt es mehere „Anwärter“. Soweit ich weiß spielt der auch nur bei den Schiieten eine Endzeit-Rolle, muß mich da nochmal schlaumachen
    LG derweil…

  26. @ Satellit
    Danke!
    Die Endzeiterwartung existiert bei den Sunniten auch, aber nicht so ausgeprägt wie bei den Schiiten.
    Dass der Mahdi das 2. Tier sein könnte, ist eine Theorie von mir.
    Der AC wird ein Jude sein, denn die Juden werden nur einen solchen als ihren „Messias“ akzeptieren.
    Er wird aber den Islam als Konkurrenten um die Weltherrschaft haben.
    Die beiden Tiere der Apokalypse aber machen gemeinsame Sache.
    Darum die Idee vom Mahdi als dem 2. Tier.
    Das ist erst recht sinnvoll, wenn der Islam eine Erfindung von Rabbinern ist.
    Ich hoffe, mich verständlich ausgedrückt zu haben, wenn auch in abgekürzter Form . . .
    GRUSS!

  27. Mit dem Import dieser Invasoren werden die zwischen ihnen bestehenden Konflikte in unser Land getragen und in unserem Land ausgetragen.
    Müssen wir das uns inzwischen gefallen lassen? Wir haben doch immer noch die Freiheit „Nein“ zu sagen, oder nicht?
    Jeder der hier meint in unserem Land frech auftreten zu können, hat es sofort mit seinem ganzen Clan zu verlassen. Gehört das nicht zum Grundrecht eines Staates? Oder so wie Alter Sack schreibt sind wir gar kein Staat mehr, sondern haben Verkommene aus unserem Land inzwischen eine Räuberhöhle geschaffen? Räuberspielplatz muslimischer Art ist ja schon ein Vorbote.

Kommentare sind deaktiviert.