„Der Masterplan zur Islamisierung aller Länder.“ Ein Lesemuss für alle politischen Entscheider




Wer diesen Artikel gelesen hat, wird den Islam verstehen. Wer ihn nicht liest, zeigt, dass er kein Interesse an diesem Thema hat.

Der Artikel von Doris Auerbach (Lesedauer 12 Minuten) bestätigt alles, was ich in den letzten 12 Jahren über den islam geschrieben habe. alles, was ich in inzwischen tasenden Artikeln und hunderten Büchern über ihn gelesen habe. Alles, was ernstzunehmende Islamwissenschaftler über den Islam sagten und schrieben.

Er bestätigt, dass der Islam die Weltherrschaft anstrebt. Und er zeigt, wie er dies tut.

Die Vorzüge dieses Artikel sind:

  1. Eine klare, für jeden verständliche Sprache
  2. Unmissverständliche und wissenschaftlich bewiesene Aussagen dazu
  3. Die Zitierung von Weltexperten zum Islam wie dem deutschen Orientalisten Hans-Peter Raddatz, Hamed Abdel-Samad oder der führenden Islam-Expertin Bat Ye’Or
  4. Klare Darlegung der Strategie des Islam zur Eroberung Deutschlands und Europas
  5. Zahlreiche Beispiele, wie und wo dies geschieht
  6. Das Versagen der Parteien
  7. Das Aufzeigen der historischen Schuld der gutmenschlichen „Welcome-Refugee“-Jubler.

Wer diesen Artikel wirklich gelesen und studiert hat, ist sofort Islamexperte.

Zwar nicht der ersten Kategorie, doch zumindest Experte darin, was die wahren Ziele des Islam anbetrifft. Er wird in Diskussionen nicht mehr schlagbar sein. Was jedoch nicht, wie manche erwarten mögen, zu einem Einlenken oder gar zu einer Zustimmung mit Islamapologeten führen wird, sondern viel wahrscheinlicher zu einer gewaltigen Verstimmung, ja Aggression bei ihnen.

Diskussionen mit Linken zu diesem Thema oder gar Moslems sind in 99,9 Prozent der Fälle zwecklos. Beide, Moslems und Linke, tragen die typischen Anzeichen ideologisch verbohrter Menschen: Beide sind fakten- und erkenntnisresistent.

Doch er wird neue Islamkritiker gewinnen. Diese sind oft jene Zuhörer, die nichts oder nur wenig sagen. Und sich ihren Teil denken. Dennoch:

Ich warne darüber hinaus, solche Diskussionen im Freundeskreis zu führen. Wenn dieser nicht eh schon islamkritisch ist, wird man seine Freunde verlieren. Das muss nicht sein – es sei denn, man will sich mit Freunden, die angesichts der tödlichen Bedrohung Deutschlands nicht mit dieser befassen wollen, nicht länger umgeben.

Lesen sie nun! Und verschicken Sie diesen Artikel vor allem an AfD-Politiker. Vergessen sie die übrigen Politiker der Altparteien. Wer dort heute noch Politiker ist, wer seine Partei nicht längst verlassen hat oder in den partei-internen Widerstand gegangen ist, der ist kein Opfer, sondern Täter. Und wird sich für solche Informationen wie die folgenden nicht interessieren.

Und kommentieren Sie. Denn Ihre Kommentare werden von zehntausenden Menschen gelesen.

Michael Mannheimer, 2.2.2018

***

 

Von Doris Auerbach, 26.07.2016

Der Masterplan zur Islamisierung aller Länder

»Alle reden von der schleichenden Islamisierung der westlichen Welt, doch nie gibt es eine entsprechendeÜbersicht«. Dies die Feststellung des »VertraulichenSchweizer Briefs« vom 22. Juli. Eine solche hat das Bulletin jetzt erstellt und gleichzeitig den Versuch einer entsprechenden Deutung gewagt:

»Wir sehen hinter all diesen Bemühungen klar die Handschrift Saudi-Arabiens.
Sie haben auch den Slogan kreiert: Deutschland soll bis in 10 Jahren mit 2000 Moscheen überzogen werden, und bis 2035 sollen mehr Moscheen als christliche Kirchen das Land überdecken.

Das zeigt deutlich, dass die Stoßrichtung nach Deutschland zielt – mit der interessanten Begründung, dass diese Arbeit in Frankreich bereits in vollem Gange sei und der ganze Vorgang der Islamisierung dort bereits ›irreversibel‹ sei.

Nach der Lektüre unserer Analyse werden Sie wissen, woher die wahren Bedrohungen der nächsten Jahre kommen.

Während der 1960 in Südafrika geborene, in Rhodesien aufgewachsene und 1977 zum Christentum konvertierte Theologe Dr. Peter Hammond, ein ausgezeichneter Kenner des Islams und seiner Strömungen, in seinem Buch ›Slavery, Terrorism andIslam–The Historical Roots and Contempory Threat‹ erstmals eine umfassende Deutung des Islams bot, handeln wir nachfolgend den ›Kriegsplan‹ der obersten Islam-Gelehrten der federführenden Saudis ab.

  • Da dieser in den Koranschulen nur für angehende ›westliche‹ Imame vorliegt,aber als Dokument selbst nie abgegeben wurde, ist er bisher nicht bekanntgeworden. Die ›Eroberung der Welt durch den Islam‹ ist in verschiedene Stufen aufgeteilt und beinhaltet einen minutiösen Plan.Wenn wir diesen lesen, wissen wir auch, warum darin versprochen wird, dass die Mehrheit der Weltbevölkerung ›am Ende dieses Jahrhunderts –valso bis 2091– islamisiert sein wird‹ und die verbleibenden Ungläubigen in den darauffolgenden Jahrzehnten konsequent ›eingefangen werden und konvertieren müssen‹.

Der Islam wird als religiöse, rechtliche, politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und militärische Einheit bezeichnet.

Die Islamisierung im Westen und in anderen Gebieten beginnt, wenn in den anvisierten Ländern genügend Muslime Fuß gefasst haben, damit die Missionierung beginnen kann.

Der Start ist unauffällig langsam.

Solange die Muslimbevölkerung um oder unter 3 % liegt, verhält sich diese alsfriedliebende Minorität stil –a lso keinesfalls als Bedrohung für den Rest der Bevölkerung. Das ist derzeit in folgenden Ländern der Fall; angegeben ist der Anteil der Muslime an der Gesamtbevölkerung:

  • USA: 2.0 %
  • Australien 2.5 %
  • Kanada 2.8 %
  • Norwegen 2.8 %
  • China 2.9 %
  • Italien 2.5 %

In der zweiten Phase, zwischen einem Anteil von 3 bis 8 %, beginnt die konsequente Missionierung.

  • Zuerst konzentriert sich diese auf verunsicherte Jugendliche auf der Strasse und in den Gefängnissen und Haftanstalten:
    Diese erreichen in Dänemark 5.0 %, in Deutschland 6.7 %, in Grossbritannien 7.7 %, in Spanien 8 % und in Thailand 7.6 %.

Bei einem Anteil von über 8 % an der Gesamtbevölkerung wird es ernst:

  • Die Einführung von nach islamischer Vorschrift geschlachtetem Halalfleisch wird imperativ verlangt, ebenso eigene Schlachthöfe mit eigenen Angestellten.
    Der auf die Supermarkt-Ketten ausgeübte Druck zum Verkauf von Halalfleisch wird ständig erhöht werden, [Boykottdrohungen, etc.]:

Diese Phase wird derzeit in Frankreich [12.0 %], in Schweden [8 %], in der Schweiz [8.3 %] und in den Niederlanden [8.5 %] durchgespielt.

Ab diesem Punkt wird der Würgegriff weiter angezogen: Sie werden darauf drängen, in ihren Ghettos, die, wie es heißt, in Frankreich von der Polizei nicht mehr betreten werden, die Scharia einzuführen, immer mit dem Endziel, diese weltweit als einziges Grundgesetz durchzusetzen.

Ab einem Bevölkerungsanteil von 15 % und mehr wird ein wichtiger weiterer Schritt darin bestehen, die ›Gesetzlosigkeit‹ als Waffe gegen die ›Unterdrückung‹ derbestehenden Regierung einsetzen.

  • In den Pariser Banlieues hat man diese ›Gesetzlosigkeit‹ mit dem Verbrennen von Hunderten von Autos geübt und durchexerziert.«[1]

Wie einem Bericht von Katja Wolters vom 22. Juli zu entnehmen ist, haben etwa 30 türkische CDU-Mitglieder eine Islam-Initiative, ›Muslime in der Union‹ gegründet, die ›MIDU‹.Wer etwa glaubt, dass dadurch endlich eine Islamaufklärung aus den Reihen der Union käme, wird enttäuscht. Es handelt sich hier um eine ›Islamlobby konservativster Prägung‹.

Wie deren Sprecher, Cihan Sügür, erklärt hat,

  • »ist es unser Ziel, eine positive Gegenöffentlichkeit zu schaffen, weg von den emotionalen Debatten rund um Kopftuch und Radikalismus.«3

Hierzu die ›Preußische Allgemeine‹:

»Liberale Erdogan-Kritiker, türkische Aleviten, Kurden oder Muslime, die für die von der CDU mit eingebrachte Armenien-Resolution gestimmt haben,finden sich in dieser Initiative nicht.«

Zu der Eröffnungsveranstaltung waren neben dem Zentralrat der Muslime auch Repräsentanten der ›Ditib‹, der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion, sowie der ›Atib‹, die Union der Türkisch-Islamischen Kulturvereine, in Europa,geladen.

Wie die Autorin im Weiteren vermerkt,

»sollen die türkischen Indoktrinationsanstalten bald mit 900 Erdogan-Imamen auf gestockt werden.Sügür nimmt die fünfte Kolonne Ankaras in Schutz:

›Alle verlangen plötzlich, die sogenannten Import-Imame zu verbieten und verkennen dabei die Realität, daß die Moscheegemeinden sich hier in 60Jahren eine Infrastruktur aufgebaut haben, die ihresgleichen sucht. Integrationsprobleme heute den Imamen aus dem Ausland in die Schuhe zuschieben, finde ich zu einfach‹.«[2]

Sügürs Arbeitskreis will sich also offensichtlich der in der CDU angeblich fehlenden ›Kompetenzen‹ in islamischen Fragen annehmen. Bedenklich wird es für mich, wenn er uns erklären möchte, dass»das Kernproblem der gegenwärtigen Debatten um den Islam der fehlende Zugang der Parteien zur muslimischen Basis ist«,womit er wohl die essentiellen Grundrichtlinien seiner Religion meint.

Als ob sämtliche mit dem Islam zusammenhängenden Fakten nicht längst in Publikationen ausgewiesener Kenner vorlägen, zu denen in erster Linie auch Hamed Abdel-Samad, der Autor des Buches ›Der islamische Faschismus–Eine Analyse‹, zählt. Insofern kann von einer diesbezüglichen Ignoranz schwerlich die Rede sein.

»Wir bieten«,zitiert Katja Wolters die Aussage von Sügür,»unserer Parteieinen exklusiven Zugang an, damit die CDU auch in Zukunft die Partei derMitte bleibt.«

Das wird sich weisen; dass sich der Sprecher seiner Sache hier keineswegs sicher sein kann, dürfte das Wahljahr 2017 erbringen.

»Während der Gründungsveranstaltung der christdemokratischen Muslime«,so Wolters, »hatte sich eine junge Rednerin mit Kopftuch bei CDU-Generalsekretär Peter Tauber explizit für dessen Zuspruch bedankt.«

Tauber, hieß es, fände die Initiative ›Klasse‹, was er allerdings im Nachhinein – wahrscheinlich auf Grund eines kritischen Berichts von ›Report Mainz‹, abgestritten hat. Auf der Gründungsversammlung erschallten laute ›Allahu akbar–Allah ist der Größte‹-Rufe.

Hier wüsste man gerne, in welcher Beziehung die Mitglieder der ›MIDU‹ eigentlich noch mit einer sich als christlich bezeichnenden Partei stehen können.

In Kenntnis aller Schritte, die darauf abzielen, den Islam zu fördern, muss eine Neugründung dieser Art notgedrungen zu der Frage führen, ob es hier womöglich darum geht, der Infiltration eine Schneise zu schlagen, um die islamischen Interessen voranzubringen.

Laut der ›Preußischen Allgemeinen Zeitung‹, erklärten die Gründungsmitglieder,viele davon kopftuchtragende junge Frauen, gegenüber der hoch interessierten Presse, dass sie sich als konservative sunnitische Muslime verstehen, die das»konservative türkische Milieu«, das traditionell die Regierungspartei AKP von Präsident Erdogan unterstützt, ansprechen wollen.

»Obwohl die drei monotheistischen Religionen aus gemeinsamer›abrahamitischer‹ Wurzel stammen sollen«,erklärt Hans-Peter Raddatz in seinem Aufsatz ›Mit dem Islam zurück in die totalitäre Zukunft?‹[3],»wird die radikale Abspaltung des Islams möglich bzw. nötig, weil sie das islamische Recht mittels Toleranz und Religionsfreiheit als absolutistisches Herrschaftsmittel und Ideal des Neo-Extremismus aktiviert und mithin die Auflösung von Demokratie und Rechtsstaat erleichtert.

Daß dies gemeinsamer Wille der Euro-Eliten ist, bestätigt wiederum deren Sprache, die alles abwehrt, was diesen ›Frieden‹ stören könnte und mit der Kanalisierung des Dialogs in einen faktischen Monolog die plausible Information durch erzwungene Desinformation ersetzt.

Daraus versteht sich wiederum von selbst, daß Gewalt seitens der friedlichen Muslime immer nur von den arroganten, gnadenlosen und rassistischen Ungläubigen provoziert worden sein kann.«

Wie Raddatz darlegt,

»müssen gerade die integrierten Muslime in jedem Falle besonders unauffällig sein, denn die Scharia fordert mit dem Gehorsam gegenüber Allah auch die Vortäuschung der ›Integration‹ in den Westen, um ihn umso ›unauffälliger‹ angreifen zu können.«

Der Axttäter von Würzburg erschien durch dieses Objektiv besonders ›integriert‹, weil er einen Sprachkurs besuchte und in einer Pflegefamilie lebte. Wie sich das mit einer selbstgemalten ISIS-Fahne und dem (Ab)Schlachtruf ›Allahu akbar‹ vereinbart,wurde in den Bild-und Wortmühlen der Plapper-Schienen so zu einer unaus-weichlichen wie ideologisch gewünschten Makulatur. 

Daß dem Angriff  vier Hongkong-Chinesen zum Opfer fielen, ging im audiovisuellen Getöse unter, war aber von islamisch trefflicher Konsequenz.

Denn alle Nichtjuden und Nichtchristen sind die bösesten Ungläubigen überhaupt und können sofort getötet werden, die Juden und Christen als Schriftbesitzer dagegen ›nur‹ dann, wenn sie den koranischen Tribut in Geld und Demut verweigern – übrigens einer der besonders ernst gemeinten Dialog-›Beweise‹ für die Toleranz des Islams.

Der bayerische Innenminister hatte sich (als CSU-Fraktionschef) diesem Prinzip schon 2005 gebeugt, als er den Schulen empfahl, die Kinder täglich alternierend Gott und Allah anbeten zu lassen.

Dennoch (oder deshalb) erschien ihm der Würzburger Axt-Anschlag als noch zu prüfendes ›Rätsel‹, weil ihm sein Gott-Allah-Muster keine Fälle lieferte, in denen ein einheimischer Bürger mit einem ›Gott ist der Größte‹ über irgendwelche Fremden, geschweige denn Muslime, hergefallen wäre.

Von Demokratie, wie sie die Verfassung formal vorgibt, kann bei diesem Minister und der gesamten ›Elite‹ natürlich keine Rede mehr sein.

Im Gegenteil:

Indem man die Religion in den Staat zurückzwingt, verweigert man dem bürgerlichen ›Volkssouverän‹ jede Mitsprache über die eigene Zukunft und hebt zugleich die hart erkämpften Menschenrechte auf. Welche Art von Demokratie ›eigentlich‹ gemeint ist, läßt sich am Putsch in der Türkei bzw. dessen›Säuberung‹ ablesen.«

In seinem Folgeaufsatz mit dem Titel ›Das Dilemma der terrorfreien Immigration‹[4] vermerkt Raddatz zu dem etablierten Begriff ›Neo-Kult‹:

»Dieser bedingt, daß seine Vertreter in den Zuwanderern Allahs umso sicherere Heilsgaranten erkennen, je konsequenter diese die staatliche Freiheit für den Koran nutzen, der in vielen Passagen die Bekämpfung und Beseitigung der Ungläubigen, also der einheimischen Bürger, legitimiert und so zur Radikalisierung der Institutionen beiträgt.

Insofern dieser spätestens seit dem 9/11-Anschlag endgültig am OIC-Manifest von 2005 ›orientierte‹ Kontext ins Zentrum der EU-Politik und ihrer Staaten gerückt ist, haben die ›Verantwortlichen‹ zwangsläufig die Funktion von Salon-Islamisten übernommen, die ihre Ämter scheindemokratisch maskieren, sich aber für den islamzentrierten Wandel einsetzen.«

Zu den Geschehnissen im Münchner Olympia-Zentrum hält Raddatz fest:

»Wie alle Mörder im Namen Allahs hatte auch dieser Täter, bevor er im Bereich des Einkaufszentrums 9 Personen, darunter etliche Jugendliche, erschoß, seine Tat mit dem kultischen Weiheruf ›Allahu akbar‹ eingeleitet.

Diese Generalformel bzw. Patentlizenz des Islams zur ›Ausmerzung‹ islamwidriger Elemente überträgt bereits mit einfachem Aussprechen die magische Kraft Allahs auf den Akteur. Sie befreit von jeder Verantwortung,weil sie den Tätern etwaige, aber unwahrscheinliche Skrupel nimmt, indem es allein Allahs Gnade ist, die ihre Hirn-und Handfunktionen führt (Koransure8:17). ……

Die Religionsfreiheit wird so zur ›demokratischen‹ Gewaltlizenz, die die früheren Rechtsschranken überwindet, so daß die Turbo-Immigration von 2015/16 die einflußreiche Gnade Allahs in Gestalt sprunghaft ansteigender Gewalt an den Ungläubigen deutlich werden ließ.«

Raddatz zufolge trägt Deutschland mit zwei Dritteln den Löwenanteil der islamischenImmigration–mitsamt deren Kosten und Gefahren.

Was die erwähnte ›Organization of Islamic Conference‹(OIC) betrifft, so sei hierzuauf den Artikel »Europa und das kommende Kalifat« verwiesen, in dem insbesonderedie Zusammenarbeit Brüssels mit dieser Organisation vermerkt ist.http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=2211

Mit den in der BRD vergebenen diversen Toleranzpreisen ist jetzt das AfD-Bundes-vorstandsmitglied Alice Weidel hart ins Gericht gegangen. Wie sie erklärt

»ließen Verleihungen von ›Integrationsbambis‹ einen Blick auf die Verblödung und Gleichgültigkeit der Nomenklatura zu, wenn solche Preise an Personenkreise gingen, die genau für jene Probleme stehen, welche eine gescheiterte Integration mit sich bringe.«

Besonders bedenklich ist es für Weidel, Organisationen von staatlichen oder halb-staatlichen Einrichtungen mit hochdotierten Preisen auszuzeichnen, wenn diese gleichzeitig Kontakte zu verfassungsfeindlichen Milieus pflegen; so nennt sie z.B.den Deutsch-Islamischen Vereinsverband Rhein-Main e.V. (DIV), dem Mitglieder der islamistischen Muslimbrüder, die unter Beobachtung des Verfassungsschutzes stehen, angehören.

»Und gerade dieser Verein sei als Preisträger aus dem Wettbewerb ›Aktivwerden für Demokratie und Toleranz‹ hervorgegangen.«

Die von den Kirchen seit langem an den Tag gelegte Beeinflussung der Öffentlichkeit zugunsten des Islams erhält mit schöner Regelmässigkeit ›neue Nahrung‹.So sind jetzt auf der Allianzkonferenz der Evangelikalen in Bad Blankenburg – ganz im Rahmen der bunten Friedenseuphorie christlicher Gutmenschen – mahnende Weisungen der Liebe erteilt worden:

»Muslime sind Menschen, die sich nach Frieden und Liebe sehnen. Christen sollten sich nicht von denjenigen beeinflussen lassen, die Stimmung gegen Muslime machten.«

Was dadurch zu ergänzen wäre, dass sich die Muslime ihrerseits nicht von zu Gewalt gegen Christen aufstachelnde Imame beeinflussen lassen sollten.

Die von Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner aus Linkenheim-Hochstetten in großer Zahl an Mitglieder der Bundesegierung gerichteten Briefe scheinen bei diesen, wie nicht anders anzunehmen, wirkungslos zu versanden. Andernfalls wäre längst eine Wendung zu registrieren. So weist sein am 26.07.2016 an den Innenminister Thomas de Maizière gesandtes offenes Schreiben[5] auf folgende Fakten hin:

»Frau Angela Merkel täuscht die Bevölkerung bezüglich des Islams und gefährdet den Fortbestand des Rechtsstaats. Jeder Moslem ist durch den Koran, der für ihn verpflichtend ist, dazu legitimiert, Nichtmoslems zu töten. Frau Merkel weiß das, trotzdem behauptet sie lügenhaft, der Islam gehöre zu Deutschland.

Frau Merkel weiß auch genau, daß die Funktionäre des Islams die UN-Charta der Menschenrechte, also die Grundlage des freiheitlichen-demokratischen Rechtsstaats, bekämpfen und das Grundgesetz durch die islamische Scharia ersetzen wollen.

Seit 1997 wurden von Moslems 5756 Menschen bei Anschlägen aus religiösen Gründen ermordet. Hinzu kommen jährlich 5000 islamische ›Ehrenmorde‹ sowie eine sehr große Anzahl von Christen, die jährlich in islamischen Ländern um ihres Glaubens willen ermordet werden.

Eine Beendigung der Bedrohung der Bevölkerung durch islamische Terroranschläge kann erst dann erfolgen, wenn Frau Merkel zurücktritt, die Verfassungswidrigkeit des Islams vom Bundestag erkannt wird und entsprechende Maßnahmen durchgeführt werden. Frau Merkel lenkt offensichtlich die Medien und verdrängt die Realität.

Mit besorgten Grüssen

Hans Penner

Den Worten von Nicolaus Fest zufolge »bedroht der Islam unsere Freiheitsrechte«.

Der ehemalige stellvertretende Chefredakteur der›Bild am Sonntag‹ hatte sich schon im Juli 2014 der Kritik ausgesetzt, als er dort den Kommentar ›Islam als Integrationshindernis‹ veröffentlichte. In diesem hieß es u.a.:



»Mich stört die weit überproportionale Kriminalität von Jugendlichen mitmuslimischem Hintergrund. Mich stört die totschlagbereite Verachtung des Islams für Frauen und Homosexuelle.«

Ferner: »Ich brauche keinen importierten Rassismus, und wofür der Islam sonst noch steht, brauche ich auch nicht.«

Womit er sicherlich zahlreichen Lesern, zu denen ich mich selbstredend zähle, aus dem Herzen gesprochen hat. Nachdem ihm Rassismus und das Schüren von Fremdenfeindlichkeit vorgeworfen worden war, verliess er das Blatt und publiziert heute auf seinem eigenen Blog.[6]

Für Nicolaus Fest

»bedroht der Islam alles, wofür unser Gemeinwesen steht:

Freiheitsrechte,Individualismus, Gleichberechtigung–u nd ich kann nicht erkennen, daß Aussicht besteht, ihn zu demokratisieren. Wenn das so wäre, müßte der Euro-Islam großen Zulauf haben, und nicht die Salafisten.«

»Tatsächlich«, so Fest ferner, »ist Islamkritik so wenig fremdenfeindlich wie die Varusschlacht oder der Kampf der Azteken gegen die Spanier. Im Gegenteil: Wenn das Fremde unsere freiheitlich-demokratische Grundordnungbedroht, dann wird ›Fremdenfeindlichkeit‹ zur gesellschaftlichen Pflicht. Das ist die Konsequenz des republikanischen Appells: Keine Freiheit für die Feinde der Freiheit!«

Nach dem Massaker in Nizza schreibt Fest unter dem Titel ›Warum tun wir uns dasan?‹:

»Nach jedem Anschlag die ewig repetierte Formel der öffentlichen Trauer,warum erneut Menschen sterben mußten.«

»Wer so fragt«,sagt Fest, »versteht den Haß der Täter nicht, oder richtiger: Er will ihn nicht verstehen, seine Wurzeln nicht erkennen, die Handlungsvorgaben des Korans nicht zur Kenntnis nehmen.

Anders als bei Amokläufen ist der von Dschihadisten gestreute Tod nicht Folge einer mentalen Störung,eines ›Ausrasters‹;

Er ist das kühl kalkulierte Mittel zur Destabilisierung. Es ist eine Kriegshandlung.

Der Dschihad soll das Land der Ungläubigen in ein ›Haus des Krieges‹ verwandeln, wie es der Koran verlangt. Nichts liegt offener zutage als diese Motivation. Richtiger wäre ein anderes ›warum‹, nämlich die Frage, warum sich der Westen dies antut, warum er den Islam auf demeigenen Territorium duldet.«

Fest führt die stets wiederholten Aufrufe islamischer ›Rechtsgelehrter‹ an,

»daß man den Westen erobern und vernichten wolle; es gibt die weiterhin existierenden Todesurteile gegen den Schriftsteller Salman Rushdie, die Journalistin Ayaan Hirsi Ali, den Karikaturisten Kurt Westergaard, an deren Ernsthaftigkeit, das zeigte der Anschlag auf Charlie Hebdo, nicht zu zweifeln ist.

Was mancher als ›Bereicherung‹ sehen will, ist tatsächlich das genaue Gegenteil; und ein ›Geschenk‹ ist diese Zuwanderung nur für Trojaner. Hinzu kommt der Hang der Muslime zu Segregation, wie sie in allen europäischen Ländern zu beobachten ist: Muslime bleiben unter sich. Auch dies trägt zu ihrer intellektuellen wie gesellschaftlichen Rückständigkeit bei.«[7]

Auch der ungarische Erzbischof Gyula Marfihat im April auf einer Tagung in seiner Bischofsstadt Veszprem vor einer Islamisierung Europas gewarnt. In einem jetzt im Juli erfolgten Interview hat er diese wiederholt:

»Es sei kein Zufall, daß es diesen ›enormen Migrationsdruck‹ auf Europa gebe.« So erklärt er, dass der Eroberungswille von Seiten der Muslime dabei eine Rolle spielen könne. Was jedoch weitaus schwerer wiegt, ist seine Aussage:

»Aber auch die großen Mächte unterstützen ihn.«

Der Migrationsdruck auf Europa habe nicht vordringlich die Gründe,»die man uns glauben machen will«, sondern» ganz spezifische Zwecke: Wer nur von den angeblichen Gründen spricht, der lügt. Überbevölkerung, Armut oder Krieg spielen nur eine zweit-oder drittrangige Rolle.«

Anlässlich der obengenannten Tagung hatte Marfi ferner erklärt:

»In der Scharia können wir lesen, daß die ganze Welt dem Dar al-Islam zu unterwerfen ist. Das steht so geschrieben; die Muslime haben das auswendig zu lernen, sie haben nicht darüber zu diskutieren, und schon gar nicht dürfen sie diesen Auftrag in Frage stellen. Sie haben einfach zu tun, was geschrieben steht. Derzeit ist ihr Ziel die Eroberung Europas.«

Im Verlauf des mit Andras Kovacs für die katholische Zeitung ›Riscossa Cristiana‹ geführten Gesprächs antwortete der Erzbischof auf die Frage, ob er ernsthaft glaube,dass auch Menschen, die Tausende von Kilometern mit Kindern zurücklegen,unseren Kontinent erobern wollen:

»Ich bin mir sicher, daß sie auch ein solches Ziel haben, aber natürlich kommen sie nicht nur deshalb. Ein Teil sieht diesen Auftrag schon jetzt, das wissen wir. Ein anderer Teil kann ihn schon morgen sehen, sobald sie sich bei uns etabliert haben, weil das der Auftrag ihrer Religion ist. Es gab immer Kriege und Naturkatastrophen.

Die Tatsache, daß jetzt ein so großer Migrationsdruck auf Europa ausgeübt wird, kann daher kein Zufall sein. Dafür kann ein Eroberungswillen eine Rolle spielen. Die Einwanderung wird, wie man weiß, von den islamisch-arabischen Banken unterstützt und die islamisch-arabischen Staaten wollen in Europa Moscheen bauen.

Dieselben Staaten lassen die Migranten nicht nach Katar, Saudi-Arabien oder in die Vereinigten Arabischen Emirate. Sie geben ihnen aber Geld und fordern sie auf, nach Europa –zu uns zu wandern.

Ich denke, daß diese Wanderungsbewegung nicht vordringlich die Ursachen hat, die man uns glauben machen will,sondern spezifische Zwecke verfolgt. Dazu gehören zum Beispiel die Destabilisierung Europas und des Euros, denn dabei finden sie auch die Unterstützung der USA.

Der dritte Zweck betrifft die Arbeitskraft in einigen Staaten der Europäischen Union. Die multinationalen Unternehmen brauchen aus wirtschaftlichen Gründen Arbeits-und Konsumkraft, mit anderen Worten, sie brauchen moderne Sklaven.«[8]

Es sei hier noch einmal die bereits verschiedentlich vorgestellte Aussage des in Katar ansässigen einflussreichen islamischen Rechtsgelehrten und Vorsitzenden des ›European Council for Fatwa and Research‹,des Ägypters Yusuf al-Qaradawi,wiederholt:

»Was zu tun bleibt, ist Rom zu erobern.«

Wobei mit Rom natürlich der Westen gemeint ist.

»Das bedeutet, dass der Islam zum dritten Mal nach Europa zurückkehren wird, nachdem er dort zweimal vertrieben wurde. Die Eroberung durch Bekehrung ist es, was wir erhoffen. Wir werden Europa und Amerika erobern! Nicht durch das Schwert, sondern indem wir die Menschen bekehren.«

Hierzu die Ausführungen von Roberto de Mattei, Professor für Neuere Geschichte und Geschichte des Christentums an der Europäischen Universität in Rom, der diese unter dem Titel ›Das Endziel ist immer Rom‹ bereits im Juni letzten Jahres darlegte:

»Am 21. Juni 1995 wurde die islamische Moschee von Rom offiziell eröffnet;sie ist die größte Moschee Europas, die als Zentrum des interreligiösen Dialogs und des Religionsfriedens präsentiert wird.

Die einzige Stimme, die damals dagegen protestierte, wurde vom Kulturzentrum ›Lepanto‹ erhoben,das zum Sühne-Rosenkranz in der Kirche zum heiligen Luis Gonzaga aufrief, die sich in unmittelbarer Nähe der Moschee befindet. In einer Presseerklärung wurde der Bau des islamischen Zentrums im Herzen der Ewigen Stadt als ›ein symbolischer Akt von ungeahnter Schwere‹ bezeichnet. Weiter hieß es:

Rom ist das Zentrum des katholischen Glaubens: Der Islam leugnet bereits an den Wurzeln grundlegende Wahrheiten unseres Glaubens und schickt sich an, auf den Resten dessen, was einst die westliche christliche Zivilisation war, seine Weltherrschaft aufzurichten‹.«

Der Autor zeigt zwei vom Islam verfolgte strategische Linien auf:

1. Die›weiche‹ Linie, die auf eine Islamisierung der Gesellschaft durch ein Netz von Moscheen abzielt, die ein Zentrum der politischen und religiösen Propaganda bilden, aber auch der militärischen Rekrutierung, wie sie in Mailand in der Moschee der Via Jenner stattfand, die als operative Basis diente, um Männer, Geld und Waffen nach Bosnien zu leiten.

2. Neben dieser strategischen ›weichen‹Linie steht die ›leninistische‹ Linie des radikalen Islamismus, ohne ersterer zu widersprechen. Diese ›harte‹ Linie will durch Krieg und Terrorismus die Weltherrschaft für den Islam erringen. Erklärtes Ziel ist die Wiedererrichtung jenes Welt-Kalifats, von dem die führende Islam-Expertin Bat Ye’Or seit den 90er Jahren sagt, daß es sich nicht nur um einen Traum von Fanatikern handelt, sondern um das Ziel eines jeden wirklichen Moslems.

Im Gründungsakt des Dschihad-Kalifats, der Predigt in der Moschee von Mosul am 4. Juli 2014, hatte Abu Bakr al-Baghdadi alle Moslems dazu aufgerufen, sich ihm anzuschließen.

Wenn sie es tun, so versprach er, werde der Islam auch Rom erreichen und damit die gesamte Erde beherrschen.

In den vom Islamischen Staat verbreiteten Videos ist die Schwarze Fahne zu sehen, die über dem Vatikan weht, das Kolosseum in Flammen und ein Meer aus Blut, indem es untergeht. Der Ableger des Kalifats in Libyen kündigte drohend an:

›Wir sind südlich von Rom‹,während Abu Muhammed al-Adnani, der Sprecherdes IS im Irak und der Großen Syrte, bekanntgab:

Wir werden euer Rom erobern, wir werden eure Kreuze zerschlagen und eure Frauen in die Sklaverei zwingen‹.

„Slaverei ist Teil des Islam“

Saudischer Islamgelehrter

Für die Muslimbrüder wie für den Islamischen Staat ist das Endziel Rom, das Zentrum der einzigen Religion, die der Islam seit seiner Entstehung vernichten will.

Der wahre Feind ist die katholische Kirche und die christliche Zivilisation, weil die Religion Mohammeds ihre diabolische Parodie darstellt. Heute sind aus Rom jedoch nicht die Worte zu hören, mit denen der heilige Pius V.und der selige Innozenz XI. zum Heiligen Krieg aufriefen und den Eroberungszug des Islams in Lepanto und vor Rom zum Stillstand brachten.

Und wenn Papst Franziskus die Worte des britischen Premierministers David Cameron teilt, laut dem die Attentate vom 26. Juni 2015 nicht im Namen des Islams verübt worden seien, weil der Islam eine ›Religion des Friedens‹ sei,dann kann der Kampf, menschlich gesehen, bereits als verloren betrachtet werden.[9]

»Der Islam«, um Erzbischof Gyula Marfi nochmals das Wort zu erteilen,»ist nicht nur eine Religion. Er ist ein totalitäres System, ein geschlossenes politisches und ideologisches Herrschaftssystem.

Wenn Europa Teil des Daral-Islam werden sollte, und darauf läuft derzeit alles hinaus, dann hört Europa auf zu existieren, dann können wir die Freiheit und die Gleichheit vergessen.Das sollten die europäischen Regierenden bedenken – und jeder einzelne Europäer.«

Till Dettmer sprach im Februar letzten Jahres

»vom Schatten Mohammeds, der sich dunkel über Europa legt.

Schuld daran ist weniger der Islam, sondern unsere Gutmenschen, die den Belagerern dieTore öffnen. Und die Verteidiger der Belagerten beschimpfen.«[10]

Nimmt man die dargelegten Fakten, die, wohlgemerkt, nur einen winzigen Bruchteil der Vielzahl aufrüttelnd warnender Stimmen verkörpern, zusammen, und ergänzt diese durch einen weiteren Fakt, dass nämlich der aufgezeigte Tatbestand den an der Spitze stehenden Regierenden unmöglich verborgen bleiben kann, so geht man mit der Folgerung, dass wir uns weitgehend als preisgegeben zu betrachten haben,kaum fehl.

Fußnoten/Quellen:

[1]Quelle: Vertraulicher Schweizer Brief,Bulletin 1473 vom 22. Juli2016http://unser-mitteleuropa.com/2016/07/26/der-masterplan-zur-islamisierung-aller-lander/26. 7. 16

[2]http://www.compact-online.de/muslime-in-der-union-tuerkische-cdu-mitglieder-gruenden-islam-initiative/22. 7. 16–Von Katja Wolters

[3]http://eussner.blogspot.ch/2016/07/hans-peter-raddatz-mit-dem-islam-zuruck.html22. 7. 16Mit dem Islam zurück in die totalitäre Zukunft?–Von Hans-Peter Raddatz

[4]http://eussner.blogspot.ch/2016/07/hans-peter-raddatz-das-dilemma-der.html26. 7. 16Das Dilemma der terrorfreien Immigration–Von Hans-Peter Raddatz

[5]Siehe hierzu:https://charismatismus.wordpress.com/2016/07/26/dr-penners-post-an-den-bundesinnenminister/26. 7. 16www.fachinfo.eu/fi033.pdfhttps://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_ErklC3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islamhttp://quer-denken.tv/2069-leitender-zdf-journalist-wir-muessen-so-berichten-wie-es-frau-merkel-gefaellt/)

[6]https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/ex-bild-journalist-fest-erneuert-islam-kritik/9. 4. 15

[7]https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/warum-tun-wir-uns-das-an/-24. 7. 16Warum tun wir uns das an?–VonNicolaus Fest

[8]http://www.katholisches.info/2016/07/23/sie-kommen-um-europa-zu-besetzen-interview-mit-erzbischof-gyula-marfi-von-veszprem/-23. 7. 16

[9]http://www.katholisches.info/2015/07/06/das-endziel-ist-immer-rom-der-islam-und-seine-ziele-kampf-des-westens-bereits-verloren/-6. 7. 15Das Endziel ist immer Rom–Der Islam und seine Ziele–Kampf des Westens bereits verloren?–VonRoberto de Mattei

[10]http://www.katholisches.info/2015/02/20/der-demokratische-selbstmord-der-deutschen/20. 2. 15Der demokratische›Selbstmord‹derDeutschen Gedanken von Till Dettmer

Quelle:

https://www.jochen-roemer.de/Gottes%20Warnung/Hintergrund/Archiv/Beitraege/Der%20Masterplan%20zur%20Islamisierung%20aller%20L%C3%A4nder%20-%20von%20Doris%20Auerbach.pdf


Alle Grafiken und Fotos nachträglich eingesetzt von Michael Mannheimer




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

137 Kommentare

  1. „“…Laut der ›Preußischen Allgemeinen Zeitung‹, erklärten die Gründungsmitglieder, viele davon kopftuchtragende junge Frauen, gegenüber der hoch interessierten Presse, dass sie sich als konservative sunnitische Muslime verstehen, die das»konservative türkische Milieu«, das traditionell die Regierungspartei AKP von Präsident Erdogan unterstützt, ansprechen wollen….“
    ———————————————————————

    Und da liegt ein entscheidender Schwerpunkt! Die Frauen sind Netzwerker! Das gefährliche: Man sieht sie kaum, nimmt ihre Tätigkeiten im Namen Allahs kaum war!
    Im Privatbereich/Nachbarschaft, in der Öffentlichkeit wie Vereine oder NGOs! Und alles vom islamhörigen Staat, nein besser, von islamhörigen Politikern, ihren Redaktionsbütteln in den Verlagen/Tv-Anstalten und zunehmend der Werbeindustrie finanziell gefördert, unterstützt zumindest stillschweigend geduldet!

    Grüne, Dunkelrote, Rote, Gelbe, Schwarze Politiker: Alle sind sie mitschuldig daran!

    • Am Ende des Video’s ist der Islamische-Papst Yusuf al-Qaradawi zu sehen und zu gehören wie ER seine Islamischen-Sklaven-Halter Auffordert die Deutschen Frauen Unter die Burka’s zuzingen ! Vorher ist Am Anfang des Video’s ist zu sehen wie Anti-Deutsche-Islamisten in Köln eine Gewalttätige Gross-Demo Machen unter Staatlichen Polizeu-Schutz und Anti-Deutschen und Araber Verprügeln eine Deutsche Frau !

      • Dass waren Die Letzten Freien Menschen in Deutschland und Europa denen Ihre Eigenen Deutschen Mitmenschen in den Rücken gefallen waren anstatt den BÖSEN FEIND zu bekämpfen Der Kleine Mädchen Abschlachte zu seinem ISLAMISCHEN-HASSWAHN !

      • Die mutige Frau ist Heidi M. aus FFM und wurde in den US Medien als Brave German woman bezeichnet. Sie hat wirklich keine Angst, ihre Meinung zu sagen. Ich finde sie super. Leider wird auf sie nicht gehört.

      • Die UNO arbeitet daran aus der ganzen Welt eine Islamische Sklaven-Kolonie zu machen ! Im Auftrag der OIC !

        https://endofeurope.com/2016/11/23/plant-die-uno-aus-der-welt-eine-islamische-kolonie-zu-machen/

        Die UNO arbeitet daran aus der ganzen Welt eine Islamische Sklaven-Kolonie zu machen ! Im Auftrag der OIC !

        Das Gewaltsame Ende der ganzen Menschheit durch BÖSEN mörderischen Islam ist längst Beschlosse Sache Wenn ES NUR Nach diesen Leuten Geht !

        Die UNO arbeitet daran aus der ganzen Welt eine Islamische Sklaven-Kolonie zu machen ! Im Auftrag der OIC !

        Als die Nachricht kam, dass die UNESCO die Verbindung des jüdischen Volks zu Jerusalems Tempelberg nicht anerkennt, brachte das in Erinnerung, dass die UNO das Mutterschiff der Ungerechtigkeit und der radikalen globalen Islamisierung ist!

        Ihre Mitglieder, zu denen der große Block der Organisation der Islamischen Kooperation (OIC) – 56 islamische Staaten plus „Palästina“ – gehört, glauben offenbar, wenn sie aus dem Westen in eine islamische Kolonie machen wollen, dann müssen sie zuerst den Staat Israel zu Fall bringen. Das ähnelt der Anregung des im Exil lebenden griechischen Generals Demaratos an den persischen König Xerxes im antiken Griechenland: Wenn du willst, dass Griechenland fällt, dann musst du zuerst die Spartaner vernichten.

        Wenn Jerusalem in die Hände des Islam fällt, wird voraussichtlich der Rest der Welt folgen. Die Entscheidung der UNESCO ist nicht nur aus einem historischen Blickwinkel widersinnig (den Islam gab es zur Zeit des antiken Jerusalem noch nicht einmal), prinzipiell ist er auch ein strategischer Zug gegen die kulturellen Grundlagen des Westens.

        Da die UNO die historische Präsenz und Kontinuität des jüdischen Volks in seiner Heimat nicht anerkennt, wird das nächste Volk auf der Speisekarte der Nahrungskette der UNESCO mit größter Wahrscheinlichkeit die Griechen sein, danach die Italiener. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan äußerte sich letzte Woche bereits entsprechend.

        Die Griechen beherbergen zwei Millionen illegale Immigranten aus mehrheitlich muslimischen Ländern. Recherche in Griechenland zeigt, dass mit dem Altern der einheimischen Bevölkerung und der Emigration junger Menschen infolge der griechischen Wirtschaftskrise die einheimischen Griechen bis 2050 nur noch 8,3 Millionen Menschen sein werden, 2,5 Millionen weniger als heute. Mit der Aufnahmerate von Muslimen in Griechenland werden die Griechen bis 2050 zur Minderheit in ihrem eigenen Land werden.

        Niemand wäre überrascht, wenn die UNESCO in ein paar Jahren, um die islamische Präsenz in der internationalen Gemeinschaft zu institutionalisieren, behaupten würde, dass Griechen nichts mit der Akropolis und dem Parthenon zu tun haben und dass Italien keine historischen Verbindungen zum Kolosseum in Rom hat.

        Die jüngste UNESCO-Resolution zu Jerusalem sollte nicht nur das politische Establishment in Griechenland, sondern überall in Europa in Sorge versetzen: Eine derart auffällige Ungerechtigkeit der UNO gegenüber der Geschichte einer uralten Nation wie den Juden zeigt eine blinde Parteinahme für den Islam und könnte gegen jeden von uns begangen werden.

        Der Präsident der Türkei will bereits die symbolträchtige Kathedrale Hagia Sophia in Istanbul in eine Moschee umwandeln und hat einen vollzeitlich angestellten Imam ernannt, der tagtäglich islamische Gebete in diesem heiligsten Ort der Griechisch-Orthodoxen spricht. Die Kathedrale Hagia Sophia in Istanbul ist für orthodoxe Christen das, was Mekka für Muslime und die Westmauer für Juden ist. Sie ist zum UNESCO-Welterbe-Monument ernannt worden, aber der türkische Präsident will sie trotzdem zu einer Moschee machen.

        Trotz dieser Bedrohungen für das gesamte griechische Erbe verschlossen aber praktisch alle Mitglieder des griechischen Establishments die Augen vor der räuberischen Ungerechtigkeit gegenüber dem jüdischen Volk, denn diesmal richtet sie sich nicht gegen sie: Sie beschlossen, sich bei der Abstimmung in der UNESCO zu enthalten. Die griechische Regierung von Alexis Tsipras und Panos Kammenos entschieden sich in Zusammenarbeit mit der Opposition von Kyriakos Mitsotakis die strategische Beziehung nicht zu würdigen, die sie sonst mit dem Staat Israel zu haben behaupten. Sie beleidigten nicht nur das jüdische Volk und die freundschaftlichen Gefühle, die die Griechen für unsere Nachbarn im Mittelmeer haben, sondern das gesamte Erbe des Westens, das ernsthaft bedroht ist.

        Die griechischen Medien und 99% der Nachrichten-Websites entschieden sich, das griechische Volk nicht über die Einstellung ihrer Politiker zur jüdischen Nation zu informieren, weil das ihre Bevorzugung des Islam gegenüber Israel aufdecken würde und könnte sein, dass das griechische Volk diese Wahl in keinem positiven Licht sieht.

        Diese unehrliche Haltung des griechischen politischen Systems gegenüber einem Freund und Verbündeten untergräbt Griechenland auf der internationalen Bühne, da es Griechenland als unzuverlässigen Gesprächspartner entlarvt. Die griechische Regierung gefährdet Griechenlands Sicherheit: Kein Land wird griechischen Politikern je wieder vertrauen. Unsere Politiker bereiten offenbar unser Land darauf vor der nächste „Snack“ des Frühstücks der UNO und der Türkei zu sein; und sie wissen es.

        Wie kann Griechenland glaubwürdig um Hilfe der Weltgemeinschaft in Sachen Hagia Sophia in Istanbul bitten, wenn die Politiker selbst eine neutrale Haltung im praktisch identischen Fall des Tempelbergs in Jerusalem einnehmen?

        Das griechische politische System in seiner Gesamtheit macht der Geschichte der griechischen Nation, ihren Werten und ihrer Konstanz gegenüber ihren Freunden und Verbündeten keine Ehre. Es ist ein System, das kein politisches Mandat des griechischen Volks hat. Das innen- wie außenpolitische Handeln des politischen Systems ist nicht von den Griechen genehmigt worden.

        In nicht manipulierten Umfragen genießt das gesamte Establishment eine Zustimmung von weniger als 50% der Wählerschaft. Die Griechen müssen sich zwischen einer ideologisch und politisch dem repressiven Flügel der Demokratischen Partei der USA entsprechenden und einer ideologisch und politisch der deutschen Kanzlerin Angela Merkel und ihrer CDU entsprechenden Opposition entscheiden.

        Leider gibt es für die griechischen Wähler keine Alternativen. Es handelt sich um ein manipuliertes System mit korrupten Politikern, unredlichen Medien und einer manipulierten Justiz.

        Das politische System Griechenlands bringt seine eigenen Bürger um. Griechische Politiker haben, indem sie sich dem wirtschaftlichen „Rettungs“-Plan der EU unterwerfen, dem Volk unglaubliche Armut gebracht; derweil wird das Land von illegalen muslimischen Immigranten kolonisiert und islamisiert.

        Die „Perser“ sind hier in Gestalt der OIC, der UNO und einem politischen System vorhanden, das darauf gewichtet zu sein scheint den Politikern ihre Jobs zu erhalten, statt für die Bedürfnisse der Bürger da zu sein. Das griechische Volk und andere europäische Völker suchen nach den politischen Mitteln, um sich an den Thermopylen des 21. Jahrhunderts gegen sie zu verteidigen.

        https://endofeurope.com/2016/11/23/plant-die-uno-aus-der-welt-eine-islamische-kolonie-zu-machen/

        „Replacement Migration“ – Der UNO-Bevölkerungsaustausch – Gewaltsam Bevölkerungsersetzende Masseneinwanderungen im Auftrag der OIC und UNO GEGEN UNS Weisse Menschen !

        https://endofeurope.com/2016/09/07/un-bevoelkerungsaustausch/

        „Replacement Migration“ – Der UNO-Bevölkerungsaustausch – Gewaltsam Bevölkerungsersetzende Masseneinwanderungen im Auftrag der OIC und UNO GEGEN UNS Weisse Menschen !

        Der UN-Bevölkerungsaustausch
        Bestandserhaltungsmigration: Eine Lösung für abnehmende und alternde Bevölkerungen.
        von Udo Ulfkotte [November 2015]
        .
        Die Vereinten Nationen fordern für die EU-Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien einen »Bevölkerungsaustausch« mit Migranten aus Nahost und Nordafrika. Offenkundig ist der Asyl-Tsunami von langer Hand geplant.

        In dem erst jetzt bekannt gewordenen UN-Bericht »Replacement Migration« (ST/ESA/SER A./206) der Bevölkerungsabteilung der UN (UN Population Division) aus dem Jahr 2001 wird die Öffnung Deutschlands für 11,4 Millionen Migranten gefordert, auch wenn das innerhalb Deutschlands zu sozialen Spannungen (»rise to social tensions«) führen werde.

        Der Kampf gegen Widerstände in der Bevölkerung beim Bevölkerungsaustausch sei jedoch erforderlich, um Wirtschaftswachstum zu erzielen. Das alles diene den Interessen der Industrie. Weltweit unterstützen Wissenschaftler dieses Ziel.Auch Jim Yong Kim, Präsident der zur UN gehörenden Weltbank, hat im Oktober 2015 verkündet, dass der »Bevölkerungsaustausch« in Europa ein »Motor des Wirtschaftswachstums« werde (»engine of economic growth«), um mit allen Mitteln im Sinne der Weltwirtschaft den demografischen Wandel zu bekämpfen.

        Die Bundesregierung hat bei einem vertraulichen Treffen in St. Augustin bei Bonn intern klargemacht, worauf sich die Ministerien künftig einstellen müssen:
        Man erwartet bis Ende 2016 in Deutschland bis zu zehn (!) Millionen Asylanten.

        Was auf den ersten Blick für den durchschnittlichen Bürger noch völlig absurd klingt, kann man allerdings schon jetzt mit Fakten belegen.

        Man muss nur dazu wissen, dass die Bundesregierung für jeden Asylanten mit (mindestens) zwei Familiennachzüglern rechnet. Die Rechnung lautet also: 2014 gab es insgesamt 300 000 Asylanten (das sind mit Nachzüglern etwa 900 000).

        2015 waren es deutlich mehr als eine Million (mit Familiennachzug also mindestens drei Millionen) und für 2016 rechnet man mit ähnlich hohen oder gar noch steigenden Zahlen also abermals inklusive Nachzug mindestens drei Millionen Menschen. Es können aber auch leicht vier oder fünf Millionen Menschen werden.
        Die Vereinten Nationen nennen das alles verharmlosend »Replacement Migration«.

        Dabei werden Völker mit dem Segen der UN einfach von anderen verdrängt und ersetzt. Man hat im Umfeld der UN auch schon einen Vorschlag, wie das alles finanziert werden soll: Die Deutschen sollen das Rentenalter im ersten Schritt auf 72 und im zweiten Schritt auf 77 Jahre hochsetzen.

        Nur so kann man die vielen neuen Mitbürger dann im Mekka Deutschland ernähren und betüddeln. Die Deutschen, die sich so selbst verdrängen, haben schließlich auch etwas davon: Sie dürfen am Bahnhof Fähnchen schwenken und klatschen, die Neubürger willkommen heißen und ihnen Teddybären zuwerfen !

        https://endofeurope.com/2016/09/07/un-bevoelkerungsaustausch/

    • schon älter aber genau so läuft das siehe auch hier:
      Ausnahmsweise mal der Focus als Quelle
      ———————————————————————
      Behörden warnen vor radikalen Frauen-Netzwerken
      .
      Selbst die Kinder der Salafisten-Schwestern fabulieren schon über das Töten

      Mit Sorge beobachten die Staatsschützer die wachsende Propaganda radikaler Musliminnen im Netz, darunter etwa die Frau des Ex-Chefs der so genannten Sauerländer Terrorgruppe. Zudem enttarnten die Sicherheitsbehörden in NRW ein „Schwesternnetzwerk“, das für den inhaftierten Hassprediger Abu Walaa und die Terrormiliz „Islamischer Staat“ via Facebook & Co. die Werbetrommel rührte.

      https://www.focus.de/politik/deutschland/behoerden-warnen-vor-radikalen-frauen-netzwerken-selbst-die-kinder-der-salafisten-schwestern-fabulieren-schon-ueber-das-toeten_id_8126649.html

  2. Der Islam will die Weltherrschaft – welche Importreligion aus dem Jordan will das nicht!
    Der Europäer hat zwar soviel Grips im Kopf um diesen Plot zu durchschauen, aber er benutzt nur seine linksseitige Gehirnhälfte und lähmt seine Rechte mittels Bier und Fußball, sodass er eine leichte Beute für diese Weltbetrüger darstellt und weiterhin an denaus demOrient versprochenen Gott glaubt.

    • Der Islam sagt unterwerfe dich, das Christentum sagt entscheide dich!!!!
      2.Petrus 3:3 Und wisset auf`s erste daß in den letzten Tagen kommen werden Spötter, die nach ihren eigenen Lüsten wandeln.

      Wegen dieser Gottlosen Welt haben wir diese Probleme….wenn ich keinen Gott über mir habe dann kann ich tun was ich will . das ist so einfach und bequem. Tue was du willst ist das ganze Gesetz nach dem Satanisten Aleister Crowley…….etwas zum Nachdenken für ihre beiden Gehirnhälften!!!

      • @ Terrah

        Ich habe nicht zwingen einen Gott über mir, jedenfalls in meiner Vorstellungswelt.
        Deshalb heißt das noch lange nicht, daß ich tun darf, was ich will, weder in moralischer, noch in spiritueller Hinsicht.

        Geschweige denn in materieller Hinsicht oder gar physisch.
        Ich weiß ja nicht, aber wir haben GESETZE, die das tun, was ich will (wenn es etwas Böses wäre) VERBIETEN!

        Daher heißt ein Leben ohne Gottesvorstellung oder Gottesbezug noch überhaupt gar nie nicht, daß man ohne Moral oder ohne Gesetze lebt oder auf egal welche Weise tun und lassen könnte, was man will!

        Das gerad eben nicht!

        Wer nur aus Furcht vor der Strafe Gottes nicht amoralisch handelt, der ist nicht gerade charakterlich besonders stark, würde ich sagen.

        Moralisch und charakterlich GUT handelt man von innen raus, von sich aus, weil man intellektuell begriffen hat, daß ein friedliches und möglichst konfliktfreies und harmonisches gesellschaftliches Zusammenleben in einer Gemeinschaft nicht anders möglich ist. DESHALB.

        Dazu muß ich nicht beten, da reich mein Verstand dafür aus und mein Herz, um mich korrekt zu verhalten und anderen nur im absoluten Notfall auf die Zehen zu steigen, z.B, aus Notwehr.

  3. Sie hat Angst! Nein, nicht vor einer Antwort, sondern das viele, viele und noch mehr Leute begreifen, was hinter dem Pseudo-gutmenschlichem Geplärre der GRÜNEN wirklich steckt! That`s it!

    Bundestag Keine Fragen wegen AfD TV! Göring Eckhart will unbedingt ins AFD TV

    50 sek

  4. Der Masterplan….
    Gesponsert vom Steuergeld,an verdummte Wähler als „Hilfe“ verkauft, verwirklicht von Deutschen Politikern! Das ist seit Jahrzehnten Politk in der BRD!!
    ——————————————————————–
    Grüne gegen Neuregelung des Familiennachzugs – Partei steuert an eigenen Wählern vorbei

    Die Fraktionschefin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, kritisiert energisch die Einigung beim Familiennachzug von Union und SPD. Eine Umfrage ergab allerdings, dass die Mehrheit der befragten Grünen-Unterstützer, für die Neuregelung sind.

    Die Führung der Grünen-Partei kritisiert den Kompromiss von Union und SPD beim Familiennachzug bei subsidiär schutzberechtigten Migranten scharf. Ihre Anhängerschaft hingegen unterstützt mehrheitlich die schwarz-rote Einigung. Dies ergab eine Umfrage von Infratest Dimap im Auftrag von ARD-Tagesthemen und Welt. Die „Welt“ berichtete.

    Laut der Umfrage finden 61 Prozent der befragten Grünen-Unterstützer, dass die Einigung zwischen Union und SPD in die richtige…..

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gruene-gegen-neuregelung-des-familiennachzugs-partei-steuert-an-eigenen-waehlern-vorbei-a2338155.html

      • @ Kettenraucher

        Die Grünen haben viele Muselwähler. Viele Kopftücher dürften auch darunter sein.
        Bei den Musels gibt es ja keinen freien Wählerwillen.

        Die Frau tut, was ihr Mann sagt, wenn es mehrere Frauen sind, die können noch so „integriert“ sein, die tun auch, was der Mann sagt, und natürlich tun alle zusammen, was der Imam sagt. Daher herrschen bei uns wie im alten Ägypten mal wieder irgendwelche dubiosen Priester. Eine ganze Kaste von Fremdpriestern.
        Bezahlt von fremden Mächten, darunter NICHT nur islamische.

  5. Wo anders in der Welt….
    ———————————————————————-
    #Iran: Frauenproteste gegen Kopftuchzwang gehen weiter

    Teheran: Das sind mutige Frauen, die ihr Leben riskieren. Im Iran herrscht nach wie vor Kopftuchzwang. Wenn auch die Proteste Teil einer mutmaßlichen Farbrevolution sein mögen, entschuldigt das keinesfalls die Terrorherrschaft der „Islamischen Republik“ – sie ist zutiefst menschenfeindlich und richtet sich gegen das eigene Volk der einst so großen Kulturnation.

    Immer wieder protestieren Frauen im Iran und nehmen dafür Gefängnisstrafen und Schlimmeres in Kauf.

    https://opposition24.com/iran-frauenproteste-gegen-kopftuchzwang-gehen-weiter/402774

    Wer hat Twitter? Vorschlag: #Me too, no headscarf!

    • Solange sich Sunniten, Schiiten, Wahabiten, Alewiten und wie sie auch alle heißen mögen, sich nicht einig sind, ist der Islam nicht stark genug, um die christlichen Religionen von der Weltkarte zu tilgen. Die Christen, katholisch, evangelisch, koptisch, russisch-orthodox, Baptisten, Mennoniten, Zeugen Jehovas nebst den vielen Kirchen in den USA und wie sie alle heißen, sind sich aber fundamental näher als der Islam es ist. Vielleicht gibt es Hoffnung, die Unterwerfung durch den Islam aufzuhalten.

      MM. SIE IRREN. DER ISLAM HAT SEINEN SIEGESZUG TROTZ INNERISLAMISCHER DIFFERENZEN UNGEBROCHEN FORTGESETZT. ENTSCHEIDEND DAFÜR SIND DIE SUNNITEN. SIE MACHEN 90 PROZENT DER UMMA AUS. DEN REST KÖNNEN SIE GETROST VERGESSEN

      • Werte Martina Grundig,

        ich glaube der sunnitische Anteil ist der größte unter denen die bei uns sind, die reichen aus um das „Werk“ zu vollbringen.

      • @ Martina Grundig

        Jeder Ansatz, der den Glauben mit dem Glauben (egal welchem) bekämpfen will, ist zum Scheitern verurteilt.

        Glaube muß wieder absolute Privatsache werden und das GANZ BESONDERS FÜR DIE ISLAMEN, die sich in großer Zahl hier eingenistet haben.

        Und sobald einer dieser Islamen hier im OIC-Sinne seine „Menschenrechte“ auf Moscheen einfordert, muß der Westen Einhalt gebieten.

        Es gibt nämlich KEIN MENSCHENRECHT AUF MOSCHEEBAU.

        Und darum geht es im Kern. Das wäre Aufgabe unserer Politiker, diese Klarheit zu leben und keinen Funken von Ansinnen in die islamische Richtung zuzulassen.

        Jeder Forderung der Islamen im Namen irgendwelcher herbeiphantasierten Rechte ist aufs HÄRTESTE Widerstand entgegenzubringen.

        Der Islam endet am Bosporus und das ist schon viel zu nah.

        Wenn es nicht so viele Menschenleben kosten würde, würde ich fast eine Gegenoffensive auf islamischem Territorium empfehlen.
        Beginnend mit einer aufklärerischen Agenda.

        Nur der Islam auf seinem eigenen Territorium, das er stets auszudehnen bemüht ist, wird sich das nicht bieten lassen und es würde zu viel unschuldiges Blut kosten.

        Wir müssen an den Punkt kommen, den Islam aktiv zu bekämpfen.
        Nicht nur passiv abzuwehren.

      • Weil es keine Erfolgschancen gibt, den Islam mit dem Christentum zu bekämpfen.
        Das ist der falsche Ansatz.
        Der ist ja bereits seit 1400 Jahren gescheitert.
        Der Islam ist immer noch da und ist frech genug, sich wieder in Richtung „Rom“ auf die Socken zu machen.

      • @ Satellit

        Entschuldigen Sie, ich komme bei dem neuen Strangsystem noch immer durcheinander, was die Bezüge der in unlinearer Zeitfolge eingestellten Kommentare angeht.

        Dann hat das selbstverständlich nichts mit dem, was ich schrieb zu tun. 🙂

  6. Der Staat bin ich !
    …wird Louis dem XIV zugeschrieben

    Kulturnation Frankreich?
    ———————————————————————-

    Calais: Schüsse unter Migranten

    ca 60sek

  7. OT
    Eventuell betriffts den einen oder anderen:
    ———————————————————————
    Sicherheitslücke im Firefox: BSI rät zum raschen Update auf Version 58.0.1

    Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer Sicherheitslücke im Firefox-Browser, die Angreifern die Ausführung beliebiger Programmcodes ermöglicht. Mozilla hat die Lücke bereits mit Version 58.0.1 geschlossen. Ein rasches Aufspielen des Updates wird empfohlen.

    Angeblich seien alle Firefox-Versionen vor der aktuellen Version 58.0.1 „anfällig für eine Schadcode-Ausführung über präparierte Webseiten“. Mozilla hatte die vor wenigen Tagen entdeckte Lücke als kritisch eingestuft. Die Entwickler des Browsers weisen darauf hin, dass Firefox for Android und Firefox 52 ESR nicht von der Schwachstelle betroffen seien.

    Die aktuelle Version des Firefox steht bei Mozilla und im Download-Archiv von ComputerBase bereit. Ist der Browser bereits installiert, erhalten Nutzer das Update in der Regel automatisch. Über das Hamburger-Menü-Icon auf der rechten oberen Seite des Browserfensters unter „Hilfe“ und dann „Über Firefox“ lässt sich die Versionsnummer prüfen und das Update gegebenenfalls manuell anstoßen.

    https://www.computerbase.de/2018-02/sicherheitsluecke-firefox-vor-5801/

    https://twitter.com/BSI_Presse

  8. Ja, der Islam will die Weltherrschaft. Er dient aber den wahren Geld-Herrschern nur als nützlicher Idiot. Er soll in erster Linie das Christentum überrennen und abschaffen. Wenn die NWO fertig ist, sind alle Völker verklavt, dann braucht es keinen Islam mehr.

    MM. WEM ER DIENT UND OB ER DAS TUT, IST ERSTMAL VÖLLIG EGAL. WENN EIN AUFTRAGSKILLER SEIN GEWEHR AUF SIE RICHTET, WERDEN SIE IHN JA AUCH NICHT FRAGEN, IN WELCHEM AUFTRAG ER SIE TÖTEN WILL. SIE WERDEN DEN KILLER NETWAFFNEN – ANSONSTEN BLIEBT IHNEN FÜR IHRE FARGE KEINE ZEIT.

  9. Interessanter Artikel. Es geht sehr wohl zuerst um Religion. Und darum ist es legitim, in diesem Forum auch (und intensiv) über Religion zu sprechen, und nicht nur über die Afd und deren nicht enden wollenden inneren Querelen, über Parteipolitik usw.
    WARUM WERDEN WIR VOM ISLAM ÜBERFALLEN? Weil wir vom christlichen Glauben abgefallen sind und weil wir wie Heiden leben. SO EINFACH IST DAS.
    Aber ich bin es MÜDE, immer dasselbe sagen zu müssen. . . Auch ihr – nicht alle – scheint oft erkenntnisresistent zu sein . . .

      • Es gibt nach unserem großen Freiheitsdichter Schiller DUMMHEIT – gegen die „kämpfen Götter selbst vergeblich“ (Jungfrau von Orleans III,6)!

        Und der war immerhin Christ – aber „verdummen“ ließ er sich trotzdem nicht.

        Wir werden vom Islam auch nicht „überfallen“ – man läßt ihn über uns „HERFALLEN“! Und viele lassen sich das „ge-fallen“, weil sie von der AUFKLÄRUNG „abgefallen“ sind – nicht von der Religion! Die Bedford-Stromers und Bergoglios „verbrüdern“ sich ja mit dem vermeintlich für eine „Religion“ wie jede andere gehaltenen mörderischen Islam. Man glaubt manchmal, einige lesen zwar hier mit, aber verstehen NICHTS!

      • nein, es geht um den Teufel u. dessen Macht bzw. all denen, die ihm verfallen sind. Gott geht es nicht darum, Macht auszuüben, sondern uns zur höchsten Erkenntnis u. Humanität/Liebesfähigkeit zu führen.
        „An den Früchten sollt ihr sie erkennen“ – auch die wahren u. die falschen, vortäuschenden Christen o. Gläubigen anderer Religionen.
        Wenn ein Moslem sich direkt an „Allah“ wenden würde, statt in der Lehre Mohameds befangen zu bleiben, könnte u. würde er frommen Christen, Juden o. Hindus gleich die volle Güte u. Weisheit Gottes wenn schon nicht geistlich-„rationell“ erfahren können, so doch im Herzen, im Gemüt u. den Sinnen. „Von Natur aus“ spiegeln ALLE Menschen Gott, sind nach Seinem Ebenbild geschaffen, niemand ist im vorhinein verdammt, weil er zufällig in diesen o. jenen Kulturkreisen, Religionen o. Ideologien aufgewachsen ist.
        Auch der radikalste Ahteist kann, sofern er wirklich human/sozial/altruistisch handelt(!), Gott auf diese Weise näher sein o. seinem Willen mehr entsprechen als frömmelnde Buchstaben-Gläubige, die aber nicht das Herz am „rechten Fleck“ haben.
        Es gibt immer nur christliche, jüdische, moslemische, hinduistische oder eben agnostische Individuen, die wenn man so will von Gott „besehen u. geprüft“ werden, nie konfessionelle Kollektive o. Massenreligionen.
        Der eine Priester ist gottgefällig in seiner Art u. Weise, in seinem Charakter u. seinen Taten/Worten, sein Kollege einen Kirchensprengel weiter ist womöglich der Satan im Meßgewand. So verhält sich das in allen Religionen u. der Menschheit generell. Einer steht, der andere fällt!
        Deshalb: „an ihren Früchten werdet ihr sie erkennen“ – an dem, was sie sagen, was sie tun u. wie sie sich verhalten.
        Das gilt ganz besonders auch für das Privatleben, den engsten persönlichen Umkreis: der/die eine tat/tut einem gut, der/die andere hat einem nur dauerhaft geschadet. Es schadet nie, ab u.zu Billanz zu ziehen – bei sich selbst, aber auch bei allen „guten“ Bekannten, Freunden u. sogar Verwandten…

    • Über Religion und Politik ist es mühsam zu diskutieren. Hier muss jeder einzelne in sich gehen und dafür kämpfen, dass Religion eine private Entscheidung ist, die niemals Herrschaft über Freiheit und Recht bekommt.
      Politik ist immer eine Ansicht und in Frage zu stellen. Darüber muss man diskutieren, denn Religion ist Ideologie und Politik ist Ansichtssache.
      Obwohl ich Mao zutiefst verachte, hatte er doch recht mit seiner Aussage, dass Religion Opium für das Volk ist.
      Politik ist anders, denn hier sind Menschen an der Macht, die ganz schnöde ihre Macht und damit einhergehend ihre Freßtröge verteidigen. Nur darum geht es!

      • Opium (Drogen, Alkohol, Tabletten, Sexsucht, Spielsucht etc.) sind Religion fürs Volk – und der Marxismus/Sozialismus ist eine Sehn-Sucht, das himmliche Paradies mit List u. Gewalt auf Erden verwirklichen zu wollen.
        Ergo: Marx u. Lenin waren politische Drogendealer!!

    • @ Elias

      Meiner Meinung Nach gehört auf ein politisches Forum NUR Politik.
      Ich will wissen, was Putin so treibt, wie die Aussagen von Trump einzuschätzen sind und wie man Konzepte und Strategien entwickeln kann, um gesamtgesellschaftlich den ISLAM zu bekämpfen.

      Und das tut nun mal als einzige Partei die AfD.
      Und damit ist sie im Fokus der politischen Berichterstattung.

      Und sie ist unsere EINZIGE Hoffnung.

      Dieser ständigen Religions-Hörigkeit kann ich dann nur die Gegenthese entgegensetzen:

      Die Dinge liegen so wie sie liegen, weil die Leute zu BLÖDE geworden sind, sich mit intellektuellen und aufklärerischen Inhalten, mit ihren eigenen Gesetzesregelwerken und mit ihrer eigenen Geisteswissenschaft = Kultur auseinanderzusetzen und diese zu lernen und zu lehren.

      Dahinter steckt eine vorsätzliche Dekonstruktions-Agenda, die ganz besonders die Schulen anbetrifft und gezielt eine völlig verblödete Generation herangezogen hat.

      Das ist nicht irgendeine Sache, die mit irgendeinem Gott zu tun hat, sondern das ist eine rein geistig-intellektuelle und vor allem eine von viel Geld lancierte Agenda.

      Wer das nicht durchschauen will und davon ständig mit irgendwelchem Religionsthemen ablenkt, der unterstützt MIT DEN MITTELN DES ISLAM (religionsfixiertes Denken) GENAU DEN ISLAM.
      Und sonst erreicht er gar nichts.

      Außerdem ist die Missionsbemühung des Christentums auch eine fragwürdige Sache.
      Aber das steht auf einem anderen Blatt Papier.

      Hier handelt es sich um strategische Kriegsführung.
      Das hat der Artikel von mm wohl sehr klar erkennen lassen.
      Es handelt sich um Krieg. nicht um Glauben.
      Eroberung ist immer Krieg.
      Nie Gott.

      • eagle1 sagt:
        3. Februar 2018 um 07:24 Uhr

        @ Elias

        Meiner Meinung Nach gehört auf ein politisches Forum NUR Politik.
        Ich will wissen, was Putin so treibt, wie die Aussagen von Trump einzuschätzen sind und wie man Konzepte und Strategien entwickeln kann, um gesamtgesellschaftlich den ISLAM zu bekämpfen.

        Wenn dem so ist, dann soll man aber auch nicht den Islam erwähnen denn er ist ja eine Religion. Also für mich ist er keine Religion sondern eine teuflische Ideologie. Wenn man den Islam erwähnt muß man logischerweise auch das Christentum erwähnen.
        Weder Putin noch Trump werden den Islam bekämpfen, denn ansonsten wären sie nicht da wo sie sind. Es sind Schauspieler……..These und Antithese ergibt Synthese falls jemand versteht was ich meine.

      • @ Terrah

        Das sehe ich anders.
        Sie unterliegen ebenfalls einer logischen Erkenntnissperre.

        Der Islam ist KEINE Religion.
        Schon gar keine teuflische.
        Er ist einfach etwas Politisches, eine Eroberungsideologie, die wie alle miesen Formen von Religion mit irgendwas drohen, mit Hölle und Teufel oder sonst irgendwas, wie Händeabhacken.

        Natürlich tun Trump und Putin was gegen den Islam. Aber nicht unmittelbar; sie sehen die Bedrohung sehr wohl.

        Nochmal:

        An alle Religions-Fanatiker, die tatsächlich zu glauben scheinen, daß man mit dem „richtigen“ Glauben den „falschen“ Glauben bekämpfen könne.

        Jesus sagt:
        Gebt dem König, was des Königs ist und Gott, was Gottes ist (sinngemäß)

        Und er sagt, das sein Vater NICHT von dieser Welt ist.
        _____________________

        Ich nehme ab sofort niemanden mehr ernst, der nicht klar zwischen weltlichen Problemstellungen und spiritueller Metarealität unterscheiden kann.

      • @eagle1

        „Ich nehme ab sofort niemanden mehr ernst, der nicht klar zwischen weltlichen
        Problemstellungen und spiritueller Metarealität unterscheiden kann.“

        Die Verhältnisse im Makrokosmos entsprechen allerdings denen im Mikrokosmos.
        Die äußeren Verhältnisse spiegeln sich im Menschen und umgekehrt. Veränderungen
        im mikrokosmischen Bereich wirken sich folglich auch auf das Allumfassende aus.

        Allein durch diese Unkenntnis entsteht ein Teufelskreis, der Einschränkung,
        Unsicherheit, Hoffnungslosigkeit, Verzweiflung und das Akzeptieren solch
        wahnsinniger Behauptungen wie der, dass wir von den Tieren abstammen.

        Mit solch kläglichem geistigen Horizont ist es unvorstellbar, jemals zu Weisheit, Wahrheit
        und Freiheit vorzudringen.

      • @ eagle1

        Hervorragend formuliert! Es gibt hier einige, die uns fortgesetzt auf eine „falsche Spur“ bringen wollen, die – angebliche – „Religion“ Islam mit der RELIGION Christentum zu bekämpfen bzw. letzteres durch diese „Bekämpfung“ retten zu wollen.

        Es geht aber einzig und allein um die Rettung der Möglichkeit einer freiheitlichen, demokratischen POLITIK vor den Macht-Ansprüchen des Islam!

        Die moderne Trennung von Staat und Kirche ist ja fest verankert in dem von Ihnen erwähnten Jesus-Zitat: Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist (also die POLITIK) und Gott, was Gottes ist (also die RELIGION)! „Religion“ bezieht sich nur auf „das Göttliche“, „das Jenseitige“, auf das, was einer „glaubt“ – über diese Welt hinaus. Darin besteht ja gerade die Glaubensfreiheit, daß er nicht gleich eingesperrt wird, wenn er nach Ansicht der Herrschenden „was falsches“ glaubt!

        Diese Unterscheidung oder Trennung kennt der Islam PRINZIPELL nicht, weil er nicht die ganze Entwicklung des Westens seit Reformation und Aufklärung mitgemacht hat, und ist daher in keiner Weise vereinbar mit unserer Rechts- und Gesellschaftsordnung, wie führende Juristen wie Prof. Doehring, der ganze Generationen von Juristen ausgebildet hat, oder Prof. Schachtschneider von Anfang an sagen.

        Fällt die Trennung von Staat und Kirche, fällt Europa!

        Wie raffiniert der Islam vorgeht, zeigt ja immer wieder das von Ihnen erwähnte Projekt ASTANA: Man macht das im Ruf eines „gemäßigten“ islamischen Landes stehende Kasachstan zu einem „Zentrum“ globalistischer Religions-Aktivitäten, damit der Islam auch diese Szene esoterisch-bewegter „Religionsvereiniger“ unter Kontrolle kriegt bzw. „neutralisiert“, die ihm naiv-gutgläubig unter der WAHNIDEE einer allgemeinen RELIGIONS-VEREINIGUNG oder gar -VERMISCHUNG als Grundlage einer „Neuen Friedens-Ordnung“ einen – tödlichen – Vertrauensvorschuß entgegen bringen: „Der Islam ist doch ganz ,friedlich‘, wie man hier in Kasachstan doch sehen kann, wo sogar solche Konferenzen möglich sind und läßt sich also in unser ,westliches‘ Konzept ,integrieren‘.“

        Dabei KENNT der Islam gar kein solches „Konzept“, das nur in den Hirnen westlicher Gutmenschen existiert. So daß in Wirklichkeit nicht diese selbstmörderischen Wahnsinnigen „den Islam integrieren“, sondern von ihm lediglich davon „abgehalten“ werden, GEGEN ihn zu KÄMPFEN, um sich vor dieser geistig-religiös im finstersten Mittelalter stecken gebliebenen Welt-Pest IN SICHERHEIT ZU BRINGEN! Die überall seit 1400 Jahren NUR IHRE EIGENE Vorstellung von Gott, Welt und Mensch DURCHSETZEN will und das auch fast immer geschafft hat, wo sie auftauchte.

      • @ Alter Sack

        danke für die Blumen und für die Ergänzungen.
        Wenn wir=der Widerstand weiterhin so viel Energie damit verpuffen lassen, indem einige den vergeblichen Versuch unternehmen, ihre Missionierung voranzutreiben, egal ob wir damit diesem Islam in die Quere kommen können oder nicht, dann ist das klar, daß die Bückbeterfraktion sich eins grinst.

        Die müssen sich ja gar nicht mehr anstrengen, uns in Schach zu halten, wenn wir das andauernd selbst tun.

        @ Hölderlin

        ich schätze Ihr Streben nach spiritueller und geistiger Weiterentwicklung durchaus auch.
        Ohne dieses Tun ist die Menschheit ein „trauriger Teig“, wie Georg Kreisler einmal sang.

        Dennoch ist auch der freidenkerisch-esoterische Ansatz in diesem vorliegenden Falle der Problematik nicht der richtige Ansatz. Er ist dem des „Religionskrieges“ gleichzusetzen.

        Dieser Krieg findet NICHT im Himmel statt.
        Auch nicht in der Meditationsstube.

        Wenn uns jemand mit dem Krummsäbel die Birne absäbeln will, dann sollten wir AUFWACHEN und nur im absoluten Notfall beten, wenn es denn nicht anders geht. Vielleicht um die Angst zu bezwingen, oder um die Seele dem letzten Augenblick vor dem Tod jemand Besserem als uns anheimzugeben.

        Da sind wir aber gottseidank noch nicht.
        Ich bin NICHT gegen den Glauben, schon gar nicht einen positiven und menschenfreundlichen.
        Habe ich glaube ich auch immer so vertreten.

        Das fiele mir nicht ein, anderen zu erzählen, was sie glauben sollen oder was nicht.
        Aber hier handelt es sich nicht um eine Metaebene.
        Das ist alles ganz physisch, was uns hier bedroht.

        Und leider ist es auch noch verflixt geflickt eingeschädelt.

  10. 37-Jähriger war Doktorand an Uni, jetzt wird er wegen Terrorverdachts angeklagt

    Frankfurt/Darmstadt – Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat einen ehemaligen Doktoranden der TU Darmstadt wegen Terrorverdachts am Oberlandesgericht angeklagt.

    Der 37 Jahre alte Syrer muss sich wegen einer ganzen Reihe von Delikten verantworten, wie Oberstaatsanwalt Alexander Badle am Dienstag erklärte: Werbung für eine ausländische terroristische Vereinigung, Anleitung zur Begehung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat, Volksverhetzung und versuchte Nötigung.

    Der Ex-Student aus dem südhessische Weiterstadt sitzt seit Februar dieses Jahres in Untersuchungshaft.

    https://www.tag24.de/nachrichten/darmstadt-frankfurt-hessen-ex-student-doktorant-syrer-angeklagt-wegen-terrorverdachts-terrorismus-416789

  11. Hat MerKILL den Artikel schon gelesen? Oder ist sie vielleicht selbst TEIL des Masterplans?!

    Ihre Zeit scheint jedenfalls „abgelaufen“ zu sein:

    Israelischer Ex-Minister und „Eichmann-Fänger“ WÜNSCHT AfD VIEL ERFOLG!

    Und fordert:

    – Grenzen schließen!
    – Moslem-Einwanderung stoppen!

    Hat die „Ent-Merkelisierung Deutschlands“ schon begonnen?

    http://www.mmnews.de/politik/47630-israel-geheimdienstlegende-unterstuetzt-afd

    Wird der Mossad jetzt auch noch Merkel „einfangen“ müssen, damit wir sie zur Rechenschaft ziehen können?

    Das wäre eine Blamage erster Ordnung für unser Militär und unsere Geheimdienste!

    • @Alter Sack – was für eine Meldung!! Wenn sich selbst Israel bzw. der Mossad um die drohende Islamisierung Deutschlands, speziell aber Merkel ernsthafte Sorgen machen, scheint die Lage schon ziemlich dramatisch zu sein?!
      Die jüd. Großlogen/Lobbys scheinen also keinen Einfluß (mehr) auf das Merkel-Regime zu haben, die internat. Deep State-NWO-Lefties, Abteilg. EU werden nun endgültig fallen gelassen? Die Trumpsche Wende war ja durchaus auch in Israels Interesse, und die nehmen sich in der Regel kein Blatt vor den Mund, wie sie sich die Verhältnisse in Deutschland o. anderswo wünschen.
      Der national-konservative Block in Israel (Likud) wird eher pro-AfD sein, die Linke natürlich pro-Merkel/Schulz. Überall der gleiche Spaltpilz…

      • Ja, diese Nachricht ist wirklich ein Hammer! Das hat sich allerdings bereits in der demonstrativen Unterstützung Ministerpräsident Netanyahus für Orban angedeutet, die ich hier mal verlinkt hatte. Da die AfD diesen israelischen Ex-Minister und Mossad-Mann „präsentierte“, gibt es wohl auch Kontakte der AfD nach nach Israel, über die wir nichts wissen. Hätte mir das eigentlich früher gewünscht, denn was könnte sich der Staat Israel von einem islamisierten Deutschland versprechen: einen anti-jüdischen Staat MEHR auf der Welt? Das kann doch nicht im Eigeninteresse liegen.

  12. Etablierte BRD-Parteien, Politikern,staatl. regierungsfrommen Zwangsbeitragsfinan
    zierten Medien dulden jährlich tausende blutigen u.o. tödlichen Messer-, Macheten-, Beil-, Auto-angriffe an Dt.Migrationsopfern, tausende brutale Vergewaltigungen, Diebstähle im Minutentakt, Morde u. Totschläge ohne Ende duldend u. ohne Abwehr! BRD-Grenzsicherheit u. Greiftrupps in der BRD zum Auffinden NICHT – Asylberechtigten auch Geduldeten mit Gefälligkeitsattesten,
    100-tausenden nicht registrierten marodierenden Straffälligen einzusammeln u. abzuschieben um Sicherheit der Dt. Bevölkerung zu garantieren – wird von allen Etablierten BRD-Parteien, Politikern abgelehnt um die Destabilisierung in der BRD erfolgreich weiter zu betreiben hin zur Islamischen Unterwerfung des Dt. Volkes!

  13. Der Islam bricht über demokratische, freiheitliche und friedliebende Länder herein. Jeder kann erkennen, daß er nicht in friedlicher Absicht kommt, schon ein Blick in Geschichtsbücher klärt da auf.
    Und doch geschieht es, Schritt für Schritt, bis es unumkehrbar ist. Das ist nicht weniger wahnsinnig als das Unternehmen Barbarossa 1941.
    Freiheit, Demokratie, Frieden, das verschwindet Stück für Stück.
    Warum?
    Ich höre viele Erklärungen, wirklich begreifen werde ich das nie.

    PS. Der Erzbischof von Veszprem: einfach großartig. Gibt es in Deutschland ein Äquivalent?

  14. Grüne….
    Da hilft nur kompostieren! Das beruhigt.
    ——————————————————————-
    #Doppelpass: #Hofreiter rastet bei Rede von AfD-Abgeordneten aus

    ca 6min.

    • @ Kettenraucher

      Video –

      🙂

      Man bemerkte das amüsierte innere Lachen von Schäubele, dem der Angriff auf die Staline durchaus nicht unangenehm zu sein scheint. Er kennt ja nun aus eigener Erfahrung die alten Auseinandersetzungen aus der vorvermerkelten Zeit.

      Ihm scheint dieser neue Rückbesinnungskurs auf deutsche Werte zu gefallen, habe ich den Eindruck.

      • Ja ,Schäubles Grinsen ist mir auch auf gefallen .
        Im besondern hat mir gefallen das er den Saal hat räumen lassen ,nach AfD -Beschwerde
        Innerlich hat sich Schäuble bestimmt kaputt gelacht .

      • @ Anita

        da tut sich doch noch was…. man darf gespannt sein…
        sollten sich die alten CDU-Recken langsam wieder dehnen und strecken, wie die alten Kater, wenn sie die müden Glieder vor dem nächsten Jagdzug aufwärmen?

        Ist SIE bei denen vielleicht nun ENDLICH auch mal angezählt? Innerparteilich meine ich…

      • Gratulation auch von mir.
        Ein Kampf vor den Gerichten, wo man immer unter härtestem Beschuß steht, ist nicht einfach. Das weiß auch der Blogkapitän zu berichten.

        Daher ist jeder Etappensieg ein wichtiger Schritt und derjenige, der ihn errungen hat, ein Held für die Sache.

    • Zur Ergänzung (Zitat):
      „…Wir finden in ihm die traurigste und ärmlichste Gestalt des Theismus. Viel mag durch die Übersetzungen verloren gehen; aber ich habe keinen einzigen wertvollen Gedanken darin entdecken können“. (Arthur Schopenhauer über den Koran)

      • @ Selbstdenker

        Ich liebe diesen Satz.

        Noch schöner allerdings wäre es, wenn ALLE DEUTSCHEN noch besser ALLE EUROPÄER ihre Schopenhauer wiedermal KOMPLETT lesen würden und/oder noch aus Schulzeiten her kennen würden.

        Sprich, anstatt des Pflichtfachs Religion, das meiner Ansicht nach aus den Schulen ganz weggehört, da man Konfession nicht lernen kann, also Glauben kein Schulfach sein kann, sollte es im Rahmen des Geschichtsunterrichts eine Fraktion „Religionsgeschichte und vergleichende Religionsbetrachtung“ geben und außerdem ein Pflichtfach, statt der vielen überflüssigen Sexualaufklärungsstunden und diesem Gendergetue, in dem (nicht nur) DEUTSCHE PHILOSOPHEN UND DENKER behandelt werden.

        Ich kenne das noch, daß man statt Gender im fächerübergreifenden Sinne in den verschiedenen Fächern wenn es thematisch paßte, einen Philosophen mitbehandelt hat.
        Dann wüßten auch alle wieder, was der Kant’sche Imperativ überhaupt ist.

        Wo kein Wissen über Denkkultur, da kann auch niemand strukturiert denken lernen und infolge dann auch denken können.
        Und daher kann man einer geistig desolaten Masse auch jeden Murks einflüstern, den sich ein degenerierter Geist so aus den Fingern saugen kann.
        Und dann kommt es zu diesem Status, den wir jetzt zu beklagen haben.

        Ein Unmasse Blöde, die jeden Sch** glauben und sogar zum Freiwild für Anwerber aus der blödesten aller Weltideologien werden, die der werte Schopenhauer oben im Zitat so wunderbar in wenigen Sätzen und Worten abhandelt.

    • Mit den Unsummen an Steuergeldern, die jetzt für 1 Millionen islamistische Scheinasylanten weggeschissen werden, hätte man ein Gastarbeiter-Anwerbekommen für Pflegekräfte mit irgendeinem katholischen Dritteweltland abschliessen können. Mexiko, Indien, Philippinen, da gibt es ja in Ansätzen schon längst.

      Aber der deutsche Merkel-Untertan will es ja nicht anders. Dann soll er es so haben.

  15. Demo in Bottrop: „Mütter gegen Gewalt“!

    Nach Kandel und Berlin nun auch Bottrop. Überall in Deutschland stehen Frauen auf und gehen auf die Straße, um sich gegen Migrantenterror uns sexuelle Übergriffe zu Wehr zu setzen und den arroganten Politikern in Berlin aber auch in den Landtagen das Fürchten zu lehren. Hier eine Presseerklärung

    Die Bottroper Frauen-Initiative „Mütter gegen Gewalt“ veranstaltet am 4. März 2018 um 14.00 Uhr eine Bürgerprotest-Kundgebung „Frauen gegen Gewalt“. Treffpunkt ist die Cyriakuskirche, Hochstraße. Anschließend erfolgt ein Rundgang durch Bottrop.

    Extreme Gewalt besonders gegen Frauen und Mädchen….

    ….Es handelt sich nicht um eine politische Veranstaltung, sondern um eine Veranstaltung freier Bürger, ungeachtet, welcher Partei, Bürgerinitiative oder Religionsgemeinschaft sie angehören.

    Presseanfragen richten Sie bitte direkt an die Pressesprecherin der Frauen-Initiative unter marion.poppers@gmx.de

    (längerer Text)

    https://www.journalistenwatch.com/2018/02/02/demo-in-bottrop-muetter-gegen-gewalt/

    • „Schafe gegen das Geschlachtetwerden“

      Lächerlich sowas. Das Messer schon an der Kehle aber trotzdem pazifistische Ergebenheit predigen. Wer dem merkelschen Judasschaf hinterherläuft, hat es nicht besser verdient.

      • @ UB

        Der Widerstand ist sinnvoll und erfolgversprechend.
        Frauen stellen die Hälfte der Bevölkerung.

        Außerdem sollte ein teufelsgläubiger, fanatischer Judenhasser sich beim Verbreiten seines defätistischen Provokationsgebarens etwas zurücknehmen.
        Da völlig unglaubwürdig.

        Was die Frauen hier auf die Beine stellen, ist ein sinnvoller Weg des Widerstands und er wird von Erfolg gekrönt sein.

        Der Nenner „Frau“ ist parteiübergreifend, genau wie die konkrete Bedrohung und bindet so einen Teil des Volkes zumindest in Interessenseinigkeit zusammen.

        Das Gegenteil also von Spaltverpilzung, die Sie hier andauernd betreiben.

        Etmutigung und niederträchtiges Gerede über Kollektivschuldige, die in Ihrer Wahnvorstellung, die Sie nirgends bislang belegt haben, ein ganzes Volk seien.

        Irrsinn bis zum Hinlegen.

        Wenn Sie authentisch wären oder ein richtiger Mensch mit einem inneren Anliegen und kein simpler Werbeträger/Missionar für Ihren pseudo-christlichen Dschihad, dann könnten Sie ja Ihr belegt vorhandenes Wissen hier verbreiten und gezielt einbringen, um den Widerstand zu stärken.

        Das tun Sie aber ganz bewußt nicht, was Sie zu einer Maske macht.

        Was hinter der Maske ist, hat man bereits gesehen.

        Sie werden schon noch verstehen, daß Frauen keine Schafe sind.
        Scheinbar haben Sie keine.
        Sonst wüßten Sie, wieviel Einfluß die Frauen in den Beziehungen haben, in den Familien, in der Gesellschaft, in der öffentlichen Wahrnehmung.

        Nicht umsonst bedient sich der schäuische Islam der Kopftücher, um seine Agenda zu beschleunigen.

        Wer die Frauen mißachtet, der untergräbt seine Kampfkraft.
        Das ist dann sozusagen Wehrzersetzung auf der Ebene von psychologischer Kriegsführung.

        Und nichts anderes besagt Ihr Kommentar.

        WEHRZERSETZUNG.
        DEFÄTISMUS#

  16. Gaga-Islamisierung: Angebliche „Allah“-Schriftzüge empören Extremisten

    Foto-> https://i1.wp.com/philosophia-perennis.com/wp-content/uploads/2018/02/socken-youtube.jpg?w=664&ssl=1

    Gastbeitrag von A.R. Göhring

    Dem Satz der dritten Katastrophen-Kanzlerin in 100 Jahren „Eine Islamisierung findet nicht statt“ glaubt Merkel wohl außerhalb des linksfühlenden Wohlstands-Milieus niemand mehr, wenn Sawsan Chebli in der ARD trotz Flaggenverbrennungen den mohammedanischen Antisemitismus wegreden darf.

    Und auch nicht, wenn vegane Knautschbonbons mit falschen vermummten Mohammedanerinnen beworben werden (Bild rechts: Quelle Facebook)

    Manchmal bekommt die gar nicht so schleichende Islamisierung des Westens sogar eine humorvolle Note. Derzeit werden diverse Produkte offenbar von einer Art scharia-korrekten Islam-Stasi geprüft…..

    https://philosophia-perennis.com/2018/02/02/gaga-islamisierung/

  17. So isses…!
    Gestern:
    ——————————————————————-
    AfD – Dr. Bernd Baumann: „Man kann von Einwanderungsfanatismus reden“

    ca 7 min.

    • Ach, ist es nicht herrlich wie sich dieses Geschmeiß im Hintergrund mokiert.
      Einfach nur widerlich und ekelhaft.

      Wartet es nur ab ihr elendigen, euer „Stahlhelm„ wurde schon längst gepresst.

      Und dieser Realitätsverweigerer Notz oder wie auch immer dieses kriminelle Element sich nennen mag, hat doch tatsächlich die Frechheit von einem Rechtsstaat zu fabulieren. Was für ein DEPP!!!

      Ihr widert mich nur an, verfluchte Vaterlandsverräter

      Danke werter Kettenraucher für das einstellen.

      LG
      Didgi

    • Die Buntenwarze kann sich nicht mehr daran erinnern, daß sie selbst vor laufender Kamera gesagt hat, daß die Türkei ihr Lieblingsurlaubsland ist.

      Wir haben eine DEMENTE als Vize im BT!!!

    • Der „Haupt-Sponsor“ dieser „Luxus-Flucht-Routen“ ist nach wie vor SOROS!

      Läßt sich das gerade mal 18 Milliarden Mäuse kosten:

      http://www.handelsblatt.com/politik/international/george-soros-18-milliarden-fuer-die-offene-gesellschaft/20469656.html

      Und die evangelische DIAKONIE macht sich seine Parole von der „OFFENEN GESELLSCHAFT“ auch noch zu eigen!

      Und wirbt zusätzlich zu den Soros-Milliarden auch noch um Spenden für diese „OFFENE GESELLSCHAFT“, mit denen sich der anscheinend für völlig verblödet gehaltene deutsche „Spenden-Depp“ auch noch selbst „abschaffen“ soll, damit die Mohammedaner bei uns immer mehr werden! Hier:

      http://www.pi-news.net/2018/02/werbekampagne-unerhoert-laesst-fluechtlinge-zu-wort-kommen/

      Daß Soros mit der Rezeption dieses eigentlich von seinem Lehrer Sir Karl Popper übernommenen Begriffs der „OFFENEN GESELLSCHAFT“ Schindluder und Mißbrauch für seinen VERNICHTUNGS-FELDZUG gegen Europa betreibt, wurde schon mehrfach beschrieben – ist diesen Diakonie-Heinis aber offenbar noch nicht aufgefallen, weil’s halt so schön klingt!

      Vor allem aber, daß sie mit der Unterstützung der Islamisierung die SCHLIMMSTEN FEINDE EINER „OFFENEN GESELLSCHAFT“ im Sinne Poppers fördern und unterstützen, das ist schon eine KRIMINELLE FAHRLÄSSIGKEIT, die man einem „Verantwortungsträger“ nicht zubilligen kann:

      WER NACH ALLEN SEITEN OFFEN IST, IST NICHT GANZ DICHT!

      Die Mohammedaner sind jedenfalls „cleverer“ als diese aufgeblasenen Dumm-Dödel von der Diakonie:

      „Die Deutschen WERDEN FÜR UNS HÄUSER BAUEN!“

      Das ist offenbar kein Scherz, sondern REALITÄT:

      http://www.mmnews.de/vermischtes/47699-hannover-nagelneue-doppelhaushaelften-fuer-fluechtlinge

      Und ein Bekannter mußte seine Doppelhaushälfte, die er eigentlich zur ALTERSSCHERUNG angeschafft und sich schwer erspart hatte, kürzlich verkaufen, weil er „Inzucht-Schäubles“ brutale Steuern- und Abgabelasten nicht mehr „schultern“ kann! DAS ist die „OFFENE GESELLSCHAFT“, von der diese „Diakonie“-Irren anscheinend träumen!

      • George Soros ist lediglich der Geldbote des CIA. Soros kanalisiert CIA-Gelder in politische Aktivitäten im Ausland, wodurch der wahre Ursprung verschleiert wird.

      • Ja gut, aber er ist das „Gesicht“!

        Und zwar ein „Gesicht“, bei dem man das Verbrechen selbst dem ahnungslosen Bunzel nachweisen kann.

        Sagen Sie „CIA“, da winkt jeder nur ab: „Verschwörungstheoretiker“ – so läuft das hier.

        Brenzliger für die im Dunkeln agierenden Schweinehunde wird’s schon, wenn einer wie Trump selbst jetzt die Verschwörung öffentlich aufdeckt – in so einem Fall bleibt ihnen dann nur noch die Kapitulation oder der Präsidentenmord.

    • @ Selbstdenker

      Wir sollten alle hier endlich mal mit diesem Mythos „zu Fuß“ aufräumen.
      Die Invasion hat NIE zu Fuß stattgefunden!
      Nur der direkte Grenzübertritt wurde vor laufender Kamera „zu Fuß“ veranstaltet, da aus rechtlichen Gründen die Überfahrt in Reisebussen ein Vorhandensein von PÄSSEN notwendig gemacht hätte und sie somit gar nicht reingekommen wären.

      Die
      JUNGE FREIHEIT TV in dem hervorragend recherchierten Filmbeitrag in mehreren Teilen überzeugend bewiesen hat.

      „Die Flüchtlingslüge“

      • Also die „Flucht“ fand immer schon in LKWs (Afrika Landweg) und in Booten/Schiffen, sowie Zügen und Bussen statt!!!

        Neuerdings eben auch in Flugzeugen, aber auch schon der Maria Ladenburger-Mörder IS-Killer kam per Flugzeug auf Anweisung der Buntenkanzlerin aus der Türkei eingereist.

        Die beiden anderen Teile dieses JF-TV Beitrags sind ebenfalls sehenswert, wer sie noch nicht kennen sollte.
        Nochmal zur Ergänzung der Link:

        JF-TV: Die Flüchtlingslüge (1)

  18. vom Sergeant Meinungsfrei
    Bürgermeister will syrische Großfamilien und Afghanen und Afrikaner können nicht rechnen!

    ca 12 min

  19. Goodbye Mohammed!

    Der Islam wird in Europa KEINE Chance bekommen, um sich dauerhaft zu etablieren. Die Menschen in Europa und USA sind dafür zu aufgeklärt, als dass sie sich von dieser Steinzeit-Ideologie eines „unmoralischen Beduinen*“, *)s.u. Bez. nach Kemal Attatürk) – noch lange an der Nase herumführen lassen! Keine Sorge. „Der Sturm“ hat bereits begonnen – und nichts wird diesen (längst überfälligen) Reinigungsprozess aufhalten können! Versprochen!

    Im Übrigen, schon vor Jahrhunderten machten sich kritische Geister Gedanken über Islam. Hier z.B.:
    —————————–
    Zitat / Voltaire 1694 – 1778
    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”
    Voltaire 1694 – 1778 (französischer Philosoph und Schriftsteller)
    ———————-

    Und dann auch dieser Satz von einem, der es nun wirklich wissen muss:
    ————————
    Zitat / Mustafa Kemal Atatürk – Staatsgründer der heutigen Türkei:
    “Islam – diese abstruse Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Leichnam, der unser Leben vergiftet.”
    Mustafa Kemal Atatürk (erster Präsident der Türkei):
    Mustafa Kemal Atatürk (Türkischer Staatsgründer). Mustafa Kemal Pascha, seit 1934 mit dem Nachnamen Atatürk, geb. 1881 in Selânik, heute Thessaloniki; † 10. November 1938 in Istanbul), war der Begründer der Republik Türkei und von 1923 bis 1938 erster Präsident der nach dem Ersten Weltkrieg aus dem Osmanischen Reich hervorgegangenen modernen Republik (Wiki)
    —————————-

    Und nun, nicht einmal 100 Jahre später – Türkei ein durch und durch intoleranter, undemokratischer, islamischer Staat unter einem islamischen Despoten Recep Tayyip Erdo?an, der sogar aktuell die Kinderehe (ab 12 Jahre für Mädchen), nach den hinterwäldlerischen Scharia-Gesetzen nun jetzt doch ganz legalisieren will!? Und die Türken hier in Deutschland (und die wenigen bei mir in Spanien)- jubeln (mehrheitlich) diesem Typen auch noch zu?! Muss man das verstehen?
    Ich bin dafür (und so in Spanien als Kind erzogen), dass man die obskure Islam-Ideologie erst gar nicht versuchen sollte zu verstehen. Wozu auch? Weg damit, bevor es Eier legt. Punkt.

    Wir man sieht, mit dieser faschistischen Islam-Ideologie „eines unmoralischen Beduinen* (*nach Atatürk), wird mit der Zeit sonst alles immer schlimmer. Daher: keine Toleranz gegenüber faschistischen, intoleranten Ideologien und ihren Anhängern. Egal wie sie sich schimpfen! Kommunismus, Faschismus, Islam(ismus)…Weg damit!

    Ich selbst bin in einer kleinen, südspanischen Provinz geboren – und habe meine Kinder –und Schuljahre dort verbracht. Es gab damals bei uns in der kleinen Provinz etwa 30 Prozent muslimische Kinder in unserer Schule, aber aufgrund der schlimmen geschichtlichen Erfahrung der spanischen Bevölkerung mit den Muslimen in der Vergangenheit (bis Reconquista kam), waren die Verhaltensregeln im Dorf und in der Schule, untereinander absolut klar und für ALLE definiert: absolut KEINE sichtbare islamische Zeichen und Bräuche in der Öffentlichkeit – und wir, die einheimischen, spanischen Kinder, wir hatten „das Sagen“ am Schulhof. Kein muslimisches Kind (Junge) hätte sich damals getraut, eines der „bio-spanischen-Mädchen“ auch nur kurz schief anzuschauen, geschweige denn was Schlimmeres. So herrschte halt „Frieden“ – aber das war damals, vor über 30 Jahren! Ist heute sogar bei mir in Spanien, auch etwas „abgeschwächt“. Leider.

    Was ich aber heute noch im Kontext mit (gläubigen) Muslimen an die Adresse meiner „nördlichen“, etwas leichtsinnigen, deutschen, belgischen – schwedischen Nachbarn, sagen kann, ist: Einen gläubigen Mohammedaner hat man entweder an der Gurgel – oder unter den Füßen! Daran hat sie schon seit dem Entstehen des Islams, absolut NICHTS geändert. Im Gegenteil: diese krude, hinterwäldlerische, menschenverachtende Islam-Ideologie, ist während der Jahrhunderte sogar immer menschenfeindlicher geworden.

    Es gibt nur noch eine Spezies auf unserem Planeten, die noch gefährlicher für Demokratie, Menschenrechte und sozialen Frieden auf dem Planeten ist – und das sind die Hardcore-Psychopathen, die (noch) unsere, westliche „Macht-Eliten“, direkt und indirekt steuern. Interessanterweise haben ausgerechnet diese zwei der schlimmsten Feinde der Menschheit (Islam/Mohammedaner – und westliche Deep-State-Macht-Eliten aka Hardcore-Psychopathen) – zusammen einen Bündnis (auf Zeit) geschlossen – und versuch(t)en Hand in Hand die krude NWO-Strategie der satanischen Kabbalisten, global zu etablieren.

    Und diese räuberische Spezies war gerade kurz davor, den gesamten Planeten komplett zu versklaven – und in eine nie dagewesene Katastrophe, zu stürzen. Ähnlich wie es die kranverwirrten Islam-Chefstrategen auch planten – und aktuell, im Bösen vereint – mit den westlichen Deep-Staate-Psychopathen, quasi gemeinsame Sache gegen die Menschheit mach(t)en. Sie werden ALLE scheitern – weil sich Menschheit nicht so leicht unterjochen lässt – und früher oder später sich immer wieder Widerstand gegen das Böse, organisiert. Das war schon früher auch so. Zum Glück.

    Daher auch der aktuelle Reinigungsprozess in USA und die aktuelle Zerschlagung psychopathischer Kabale aka Deep-Staate-Machstrukturen dort – angeführt von einer mysteriösen, extrem präzise agierenden, offensichtlich menschenfreundlichen Allianz, deren Galionsfigur Donald Trump zu sein scheint.
    Ich bin mir ganz sicher, dass dieser Reinigungsprozess in USA (s. Stichw.:
    #QAnon
    https://mobile.twitter.com/hashtag/QAnon?src=hashtag_click
    #DrainTheSwamp
    #TheStorm
    #MAGA
    #GreatAwakening
    #FollowTheWhiteRabbit
    Usw..
    Den bisher getarnten Psychos des Deep-State geht es gerade definitiv an den Kragen, und diejenigen Kräfte, die sie verfolgen und aktuell sehr gut im Schach halten, haben offensichtlich genug von den zerstörerischen, menschenverachtenden Verbrechen der bisherigen, sog „Eliten“. Die endgültige Vertreibung des Islams aus den (wieder) demokratischen, freien Länder auf dem Planeten, wird dann der nächste logische Schritt sein!
    Weil, wie abscheulich und menschenfeindlich diese krude, anachronistische Islam-Ideologie auch sein mag – der Islam hat in gesunden, demokratischen Strukturen im Westen – absolut keine Chance sich dauerhaft zu etablieren – und wird definitiv wieder in die ursprünglichen Islamischen Länder zurückgedrängt werden – und zwar mit allem, was dazu gehört!

    Viel wichtiger wird es jetzt sein am „Puls der Zeit“ zu bleiben – und Menschen im eigenen Umfeld über die Reinigungsprozesse gegen die pädophilen, satanischen Kabale-Deep-State-Netzwerke in USA (und sicher bald auch bei uns – in Europa), intensiv aufzuklären. Im Vergleich dagegen, ist der Islam nur ein schlechter Witz!

    Unsere verlogenen Mainstreammedien schweigen mehrheitlich immer noch dazu – aber die Uhr tickt – auch für die Psychopathen-Verbrecher bei uns in Europa..
    Tick, Tack, Tick, Tack…

    Auf meiner FB-Seite findet Ihr weitere Literatur, Informationen und Kommentare dazu. Seit über 20 Jahren versuche ich die Öffentlichkeit auf diese, nach meiner festen Überzeugung, aktuell größte Gefahr (Getarnte Psychopathen in den Machtspitzen) für den Fortbestand der Menschheit, aufmerksam zu machen. Erst in den letzten Jahren zeigen sich die ersten zaghaften Erfolge.
    Was diese faschistische, islamische Ideologie Betrifft – noch mehr dazu schrieb ich in einem Polit-Forum:
    ——————–
    Hier: @Daryl/Delgado am 06.07.2017, 20:20
    Goodbye Mohammed!
    Der ISLAM (in seiner heutigen Form) hat in EUROPA absolut NICHTS zu suchen!
    JEDER gläubige Muslim muss sich nun fragen, ob er/sie dieses krude, anachronistische und gewaltverherrlichende (politische) Islam-Dogma, nicht besser in das islamische Land mitnehmen soll, von woher er/sie gekommen ist!
    Oder dem Islam glaubhaft und endgültig abschwören –
    und sich zu den demokratischen Prinzipien und Bürgerrechten in Europa, glaubhaft bekennen! Etwas dazwischen existiert NICHT! ….
    http://www.politik-sind-wir.de/showthread.php/48312-Goodbye-Mohammed!?s=16af9963a70a4af48661c41e9b6666cf
    ———————

    Dennoch möchte ich dringend daran erinnern, dass aus demselben islamischen Kulturkreis auch Menschen bei uns in Europa leben und arbeiten, die meinen höchsten Respekt verdienen (leider nur ein verschwindend kleine Minderheit). Namentlich sind das u.a.: Hamed Abdel-Samad (ein deutsch-ägyptischer Politikwissenschaftler und Publizist. Sein Werk der Islamische Faschismus u.a.), Imad Karim (ein libanesisch-deutscher Regisseur, Drehbuchautor und Fernsehjournalist, Sabatina James (auch Sabatina ist das Pseudonym einer pakistanisch-österreichischen Menschenrechtsaktivistin, Publizistin und Islamkritikerin, Bassam Tibi (ein deutscher Politikwissenschaftler syrischer Herkunft)..und viele andere, ECHTE, islamisch geprägte Weltbürger, die inzwischen die größten und ehrlichsten Islamkritiker, (geworden) sind.
    Diese und andere, ähnlich mutige Islamkritiker und Weltbürger, müssen wir unterstützen – und beschützen!

    Weitere Hintergründe und Infos:
    Aktiv gegen Psychopathen und Pathokratie
    https://www.facebook.com/Aktiv-gegen-Psychopathen-Pathokratie-329397370520953/

    Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.
    (Bertolt Brecht, 1898-1956)

    Daryl

      • Superkommentar von Daryl

        Danke!

        „Ich bin dafür (und so in Spanien als Kind erzogen), dass man die obskure Islam-Ideologie erst gar nicht versuchen sollte zu verstehen. Wozu auch? Weg damit, bevor es Eier legt. Punkt.
        Wir man sieht, mit dieser faschistischen Islam-Ideologie „eines unmoralischen Beduinen* (*nach Atatürk), wird mit der Zeit sonst alles immer schlimmer. Daher: keine Toleranz gegenüber faschistischen, intoleranten Ideologien und ihren Anhängern. Egal wie sie sich schimpfen! Kommunismus, Faschismus, Islam(ismus)…Weg damit!“

        Ganz genau!
        So geht das.

        „Was ich aber heute noch im Kontext mit (gläubigen) Muslimen an die Adresse meiner „nördlichen“, etwas leichtsinnigen, deutschen, belgischen – schwedischen Nachbarn, sagen kann, ist: Einen gläubigen Mohammedaner hat man entweder an der Gurgel – oder unter den Füßen! Daran hat sie schon seit dem Entstehen des Islams, absolut NICHTS geändert. Im Gegenteil: diese krude, hinterwäldlerische, menschenverachtende Islam-Ideologie, ist während der Jahrhunderte sogar immer menschenfeindlicher geworden.“
        __________________________________________

        Genau darum geht es.

        Ab unter die Füße oder besser ganz raus, damit es nicht weiter EIER LEGEN KANN. 😀

        ______________

        „Es gibt nur noch eine Spezies auf unserem Planeten, die noch gefährlicher für Demokratie, Menschenrechte und sozialen Frieden auf dem Planeten ist – und das sind die Hardcore-Psychopathen, die (noch) unsere, westliche „Macht-Eliten“, direkt und indirekt steuern. Interessanterweise haben ausgerechnet diese zwei der schlimmsten Feinde der Menschheit (Islam/Mohammedaner – und westliche Deep-State-Macht-Eliten aka Hardcore-Psychopathen) – zusammen einen Bündnis (auf Zeit) geschlossen – und versuch(t)en Hand in Hand die krude NWO-Strategie der satanischen Kabbalisten, global zu etablieren. “

        __________________

        Ich hoffe, Ihre Erlaubnis zu erhalten, Ihren Kommentar auszudrucken und weiter zu verbreiten.
        Lageberichte vom Kriegsschauplatz, wo die Menschen leben, die es ja wissen müssen (Spanien) sind umso wertvoller, je persönlicher und glaubwürdiger sie sind.

        Danke.

        🙂

      • @ Daryl

        eine bitte an Sie, werter Mitkämpfer.

        Bitte schreiben Sie nicht „pädophil“ sondern „pädokriminell“.

        Ersteres ist ein euphemes Wort, was diesem ungeheuerlichen Verbrechen in keinster Weise gerecht wird und es sogar noch verharmlosend als „kinderlieb“ bezeichnet.

  20. Heißes Eisen.

    Die westliche Welt beugt sich dem radikal-religiösen Islam im Kampf gegen die Juden. Der Vatikan als Triebfeder für die Islamisierung Europas.

    Papst Johannes XXIII, der gute Papst Roncalli, wie man zu sagen pflegte, erlebte nach der Papstwahl einen „Schwächeanfall“. Dieser Papst war sich der schrecklichen Schuld seines Vorgängers Pius XII den Juden gegenüber bewußt. Dieser hatte als Führer der Christen bewußt unterlassen die führenden Christen Europas frühzeitig gegen Hitler aufzuklären und die deutsche Regierung aufzufordern den Österreicher Hitler des Landes zu verweisen, wie etwa der Frauenkreis um die erste promovierte Juristin Deutschlands, Ania Augspurg u.a. Dieser Frauenkreis forderte schon 1923 die Ausweisung Hitlers aus Deutschland. Im Gegenteil, es war den Bischöfen und Priestern verboten etwas gegen Hitler zu reden oder zu unternehmen. Von seiner diplomatischen Beschaffenheit und seiner religiösen Präsenz in aller Welt wußte der Vatikan als erster Staat der Welt von diesen Gräueln. Juden selbst hatten ihn darüber informiert und es wäre ein Leichtes gewesen die Massen rechtzeitig gegen Hitlers Schrecken zu mobilisieren, so wie die Bischöfe dies offen gegen den Kommunismus taten. Er ließ die berühmte jüdische Konvertitin, die Philosophin Edith Stein, die 1933 nach Rom fahren wollte im Stich und verweigerte ihre Bitte um Audienz. Edith Stein wurde von Hitlers Schergen am 9.8.1942 im KZ Auschwitz ermordet und Papst Johannes Paul II sprach sie am 11.1o.1998 heilig, um die Vergangenheit zu vertuschen.
    Papst Johannes-Paul II entschied sich 1982 zu einem geschickten Gegenangriff auf die Juden. Arafat, ein ägyptischer Araber, war ein religiöser fanatischer Feind der Juden. „Palästina“ sollte von seiner religiösen islamischen Prägung her judenfrei sein. Er gründete die
    Terroraorganisation al-Fatah. Seine Bewegung verbreitete im Namen Allahs Angst und Schrecken. In kürzester Zeit beging er so viele Morde und Verbrechen, daß er international als Terrorist gesucht wurde.
    Und jetzt kommt der Hammer.

    Doch Papst Johannes-Paul II sah in ihm einen Verbündeten. Er lud ihn an Weihnachten 1982 provokativ zu einer Audienz in den Staat Vatikan ein. Gleich und Gleich gesellt sich gern, denn von da an erfuhr die islamistische Spirale der Gewalt gegen die Juden im Nahen Osten und überall auf der Welt einen rasanten und stürmischen Aufwind, der heute nach Europa überschwappt. Zu Anfang waren viele Politiker der Welt entsetzt über die Handlung des Vatikans, aber und hier tritt nun die getarnte und durchtriebene Wirksamkeit der jesuitischen Diplomatie und Theologie des Vatikans in Erscheinung. Die Welt beugte sich dem Signal des Papstes. Die religiösen Führer des Islam werteten diese außergewöhnliche Handlung des Papstes erstens als Öffnung hin zum gemeinsamen Kampf gegen die Juden, zweitens, daß der blutige Kampf gegen die Juden gar nicht so abwegig ist und drittens als Öffnung der Pforten hin nach Europa. Die islamistischen Terrorkräfte wurden in ihrem Kampf gegen die Juden bestärkt und ermutigt. In Ostjerusalem und überall in den palästinensischen Gebieten hingen die Bilder des Papstes mit dem PLO-Chef. Dadurch war es sogar möglich, daß man den Terroristen umwandelte in eine Friedenstaube. Er bekam ja den Friedensnobelpreis.

    Bei seinem Besuch 1999 im Vatikan lud Arafat den Papst nach Bethlehem ein mit den Worten:“Wir erwarten Sie, Heiligkeit. Wir werden ein großes Fest machen.“Der Papst folgte der Einladung am 22.3.2000 nach Bethlehem. Wenige Monate nach diesem Besuch riefen die palästinensischen Terrorkräfte die zweite Intifada gegen die Juden aus.
    Zudem wurde Europa von der Arabischen Liga durch das Ölembargo 1973 zusätzlich in die Knie gezwungen. Die Arabische Liga stellte Forderungen, denen europäische Staaten aufgrund der Signale des Vatikans, dann entgegenkamen.
    Ganz wichtig zu wissen:
    Johannes XXIII berief ein Konzil im Vatikan und ließ das Verhältnis der Christen zu den Juden überdenken und es wurde ein Dekret, das gegen den Antijudaismus gerichtet war im Juni 1962 der Zentralkommission vorgelegt.
    Was geschah? die arabischen Vertreter weigerten sich ein solches Dekret anzunehmen. Somit bekam der Papst weiche Knie und zog die Fassung dieses Dekrets wieder zurück. Doch das blieb der religiös-politischen Führung der islamischen Welt nicht verborgen. Obwohl Kardinal Bea dagegen protestierte und den Papst unter Druck setzte wurde das Dokument gegen den Antijudaismus für immer begraben. Es wurden neue Entwürfe gemacht, die laufend verändert und abgeschwächt wurden bis dann im Nov. 1963 das Thema Juden als Anhängsel in der Erklärung „Nostra aetate“ behandelt wurde.

    In diesem Dokument werden die Moslems hochgelobt. Ihr Glaube und ihre Glaubenspraxis wird geschickt über den Glauben der Juden gestellt. Ihr Glaube wird als der Glaube Abrahams dargestellt. Sie beten den alleinigen Gott wie Abraham an und bemühen sich ihm zu unterwerfen wie Abraham, während in anderen Zusammenhängen gesagt wird, daß sich die Juden Abraham nicht unterwerfen, weil sie sich der Kirche nicht unterwerfen. Solange der Vatikan das Dogma der Verdammung der Juden nicht aufhebt, signalisiert er der Welt, daß die Juden kein Anrecht haben als Staat in „Palästina“ zu existieren.

    Und jetzt komme ich dazu worauf es hinausgeht.
    Der Papst gab den kirchlichen Vertretern aus den islamischen Ländern nach. Damit verpasste er die letzte Chance der Umkehr, die Juden anzuerkennen. Damit machte er die Christenheit Europas, reif für das Gericht. Die Islamisten sitzen in Europa bereits fest. Sie werden zusehends zu einer unberechenbaren Geissel. Sie schrecken vor nichts mehr zurück. Sie sind nicht mehr aufzuhalten, wenn kein Wunder geschieht.
    Es wäre in der Macht des Papstes gewesen Buße zu tun und umzukehren. Nach dem bestehenden Kirchenrecht, dem Codx Iuris Conconici, besitzt er alle Macht dazu. Canon 331:
    „Der Bischof von Rom, Stellvertreter Christi und Hirte der Gesamtkirche auf Erden hat unmittelbare und universale und ordentliche Gewalt, die er immer frei ausüben kann Canon 333 Paragraph 3 „Gegen ein Urteil oder ein Dekret des Papstes gibt es weder Berufung noch Beschwerde.

    In unseren Tagen werden in allen moslemischen Staaten die Christen benachteiligt, unterdrückt, in manchen Staaten werden sie gequält, enteignet, vertrieben, geköpft. Die offizielle Kirche un die christlichen Europäer reagieren äußerst verhalten, auf diese Gräuel!
    Wie ist das mit den Juden in Israel? Die Juden lassen die Christen unter sich leben, obwohl die katholischen und anglikanischen Bischöfte, Amnesty International, die UNO und andere Organisationen als Handlanger der Terrororganisation Hamas andauernd gegen die Juden hetzen. Was sich die Christen und die au den christlichen Ländern stammenden politisch und religiös engagierten Menschen in Israel alles erlauben ist nicht zu fassen. Was soll das? Warum empören sie sich nicht über die Hamas, die ihre eigenen Leute grausam unterdrückt, ausbeutet, foltert und für immer verschwinden läßt, die täglich Verbrechen an Juden begeht und offen die Vernichtung des Staates Israel anstrebt!

    eine Zusammenfassung aus den Impulsen von Gregor Dalliard exkommunizierter kath. Priester

    Liegt in diesen Zusammenhängen das Erstarken des Islam und die dadurch möglich gemachte Islamisierung Europas mit Hilfe des Vatikans?

    • @werte Inge Kowalevski – sehr informative Zusammenfassung von Ihnen, so genau wußte ich das gar nicht. Mit ein Grund für diese vatikanische Haltung zu Israel waren/sind vermutlich die palästinensischen (u. orientalischen) Christen, die sich damals wie heute als Araber o. Palästinenser sehen, d.h. als „Opfer“ der israelischen „Besatzungsmacht“. Die haben in den 50/60er Jahren noch fast die Hälfte o. ein Drittel der Palis ausgemacht wie auch in Libanon, teils auch Syrien. In den arabischen Kriegen gegen Israel hatten die Christen zusammen mit den Moslems gegen den verhassten Feind gekämpft u. stellen sich auch heute auf die Seite der arabischen „Brüder“ (Hamas, Fatah etc). Die erpressen die westliche Kirche regelrecht, sich für die „arabische Sache“ einzusetzen, der Papst sitzt da also zwischen den Stühlen, auch wenn die islamophile Schlagseite der Kirchen bereits vorher „per Dekret“ einsetzte, wie Sie in Ihrem Beitrag schildern. Würde die kathol. o. evangel. Kirche eindeutig zu Israel stehen, müsste die arabisch-christliche Minderheit das ausbaden u. würde unter enormen Druck der radikalen Muslime/“Freiheitskämpfer“ geraten. Stellen sich wiederum die Araber-Christen selbst mit den Israelis gut, blüht ihnen erst recht Mord, Totschlag u. Vertreibung. Ziemliche Zwickmühle also, wie man es macht ist es falsch?!…

      • Werter Satellit,

        Ihre Kommentare decken sich mit meiner Erkenntnis. Sie, Satellit sind frei von jeglichem Aberglauben, frei von Übergestülptem, Sie haben einen klaren Verstand der mit Logik und Vernunft einhergeht. Sie haben auch erkannt, daß diese Voraussetzung und Wille zum Prüfen vielen Christen fehlt. Ich weise auch noch darauf hin, was wiederum ein heißen Eisen ist – daß die Trinität die größte Wunde der Christenheit ist, verschuldet durch die Katholische Kirche und somit die Juden ausgeschlossen hat und sich an deren Stelle gesetzt hat.
        Ich höre schon viele sich jetzt aufregen, aber da fällt mir ihr Satz ein, in dem Sie sagen, ja dann seid ihr in eurer Rechthaberei genau so wie die anderen. Was mich mit Ihnen, werter Satellit, verbindet ist die Tatsache, daß wir beide falsch Verstandenes Ablegen können und weiter gehen auf dem Weg zur Wahrheit. Das Christentum konnte nur Segen bringen in der Beibehaltung der jüdischen Lehre, die Jesus den Menschen erst einmal verständlich gemacht hat. Jesus bezeugte den TaNaCh und nicht den Talmud. Alle heidnischen Elemente, mit denen das Christentum immer noch durchsetzt ist, wird Gott aufdecken in unserer Zeit. Was ein intelligenter Mann wie UBeck über die Juden gesagt hat, weil er das falsch Verstandene total lieblos und verdammend und dogmatisierte seiner Kirche glaubt, ist eine Tragik. Zum Glück gibt es einen eagle1, ein heller Kopf, der in meinen Augen so geworden ist und lebt, was man sich unter einem Christen vorstellt.
        Die Wahrheit macht frei. Und Jesus ist der Weg zur Wahrheit, zu dem alleinigen Gott, der uns im Kampf gegen Allah helfen wird, indem wir Christen den Allah Götzen aus unserem Land entfernen. Das beginnt bei den Moscheen. Wir, das Volk, muß gegenarbeiten. Protestieren, protestieren gegen jede Moschee, im verordneten Islam-Unterricht die Wahrheit über den Islam bringen, Aufklärung ist der beste Schutz.
        Und deshalb ist dieser Blog einmalig, weil Herr Mannheimer, obwohl Atheist, wie er meint, mich immer noch duldet und noch nicht hinausgeworfen hat, denn im Grunde genommen gehöre ich zu den Juden, die Jesus nachfolgten und das heidnische Gedankengut im Christentum abgelegt habe.LG Inge K.

    • Sie müssen das doch nicht lesen. Bei Ihnen stört anderes mehr!
      Und wenn es nur stören wäre.
      Sie sind mir von vielen Zeitungen bekannt. Leider nicht angenehm.

    • Apropo Importreligion- wo Sie schon immer vom Jordan-Tale reden: der biblische Urstoff (Adam/Eva/Noah/Sintflut) spielte im heutigen Südost-Anatolien/Kurdistan, gar nicht so unweit der jetzigen Konfliktzone an der türk-syr. Grenze.
      Von dort kommt nicht nur die Bibelreligion, sondern auch die ersten Megalithkulturen, Steinhaus-Dörfer, die Viehzucht, der Getreide-Anbau u. Eisen-erzeugung bzw. Gerätschaften. Von dort hatten sich diese ur-zivilisatorischen Errungenschaften allmählich über die (heitige) Türkei/Griechenland u. den Balkan bis nach Zentral-Europa u. weiter ausgebreitet.
      Die Welt war schon immer ein Dorf…

      • ..klar doch, es ist eben dort jene Landbrücke wo die aus Afrika vertriebenen Hellhäutigen nach dem kalten Norden abgewandert sind und dort ihre Spuren hinterlassen haben. Der Kaukasus war dann der nächste kulturelle Hotspot des Weißen, von wo dann die Weiterziehenden nach Europa gelangt sind. Diese Kaukasier sind deswegen bemerkenswert, weil damit Milchverträglichkeit und Blutgruppe Null nach Europa gelangt ist.
        Von dort her ist auch keine solch religionsträchtige Intuition bekannt, wie sie von den Semiten her stammt und
        durch Einschleppung in Europa Fuss gefasst hat.

      • @ biersauer

        Wie hängen jetzt Milchverträglichkeit und Blutgruppe 0 zusammen?
        Die Blutgruppe 0 ist MILCH- UN – VERTRÄGLICH.

        Bis heute.
        Die Blutgruppe B ist Milchverträglich und dieser gehörten vor der großen Vermischung die allermeisten östlichen bis asiatischen Hirtenvölker an.

        Bitte um Aufklärung, die Sie da offenbar über andere Quellen verfügen, was die genetische Entwicklung im Rahmen der Evolution angeht.

        Die Milchverträglichkeit ist heute zumindest vorhanden bei Blutgruppe A und B.

        Null ist milch-un-verträglich, fleischverträglich, wurzelgemüseverträglich und früchteverträglich.

        Die allermeisten Vertreter der Blutgruppe 0 haben daher in dieser modernen Zeit, wo jeder überall wohnt und alles in sich reichfrißt, auch eine Laktose- und Laktounverträglichkeit sowie jede Menge darauf basierender Allergien, die sofort aufhören, wenn sie aufhören, Milch zu saufen wie die Weltmeister.

        Aber es ist möglich, daß im Rahmen von evolutionärer Entwicklung im Bereich des Kaukasus (heute Blutgruppe B !!!, nicht wie in Westeuropa vorwiegend A) der Molekularkettensprung von 0 zu B erfolgte.
        Das hätte mich interessiert.

        Wenn Sie da VALTENTE Quellen hätten, bitte immer her damit.

      • @ eagle1

        „Die Blutgruppe 0 ist MILCH- UN – VERTRÄGLICH.“
        ???
        Davon habe ich noch nie gehört. Ein Fakt ist das auf keinen Fall, denn ich habe 0 negativ und trinke schon morgens einen großen Becher Milch mit doppeltem Espresso.
        Das mit der Fleischverträglichkeit stimmt. 🙂
        Fleischersatz für Arme und Verbohrte (Soja!) vertrage ich dagegen nicht.

        Muß ich mal meine Blutgruppe überprüfen lassen? Vielleicht ändert die sich ja nach langen Ehejahren.

      • @ Onkel Dapte

        Sie trinken einen Kaffee mit Milch. Morgens, wenn ich das richtig verstanden habe.

        Das ist in dem Sinne noch kein exzessiver Milchgenuß, außerdem ist selbige dann durch die Gerbsäuren des Kaffees relativ gesehen neutralisiert.

        Ich schrieb auch, das die allermeisten, oder jedenfalls sehr viele, wenn ich das unbedingt wissenschaftlich relativieren soll, die der Blutgruppe O angehören, Milchunverträglichkeiten aufweisen. Selbstverständlich nicht ALLE.

        Eine auffallende Häufung von Allergien ist Ausdruck davon.
        Dazu gibt es durchaus Studien, aber leider werden die erwähnten von Dr. d‘ Adamo selten wirklich ernsthaft behandelt.

        Bei all diesen Dingen geht es streng genommen immer um statistische Werte, also auffällige Häufungen und Typenähnlichkeiten.
        Wie bei allen Aussagen, die eine gewisse Allgemeingültigkeit zu haben beanspruchen, sind sie nie flächendeckend zu 100% zutreffend. Es gibt immer nur eine auffällige Häufung zu konstatieren, mehr nicht.

        Die ganze Empirie ist ohnehin schwer in streng wissenschaftlichen Graphen zu erfassen.

        Laktoseunverträglichkeit ist ein auffallend häufiges Symptom unserer Zeit in unserer hypertrophen Gesellschaft.
        Das komme natürlich auch daher, daß wir heutzutage insgesamt gesehen viel mehr Milch trinken, als das noch selbst auf einem Bauernhof noch vor 100 Jahren der Fall war.

        Diese Hypertrophie in Sachen Milch triggert natürlich erst alle vorhandenen ruhenden Potentiale.
        Hinzu kommt noch, daß die heutige Milch aus Tiermassenhaltung gewonnen, meist noch mit jeder Menge anderer Beigaben versetzt ist, die darin gar nichts zu suchen hätten, normalerweise jedenfalls.
        Siehe Antibiotika, Antiphlogistika etc.

    • Daran müssen Sie sich gewöhnen denn Sie dürfen ja auch ihr Gequassel los werden. Auch ihr Gequaael ist lähmend.

  21. Ex-AfD-Funktionär, Noch-Mitglied, früher kommunistischer Atheist, dann Christ, jetzt Islam-Missionar(was jeder Moslem ist u. sein muß, siehe Koran http://www.ewige-religion.info/koran/ 48,28-29 + 3,104 + 3,110 – https://de.wikipedia.org/wiki/Da%CA%BFwa)Islam-Konvertit Arthur „Ahmad“ Wagner (48), Rußlanddeutscher mit deutschem u. russ. Paß:

    +++“Er bezeuge, dass es keinen anderen Gott außer Allah gebe, begann Wagner seine Ausführungen. Seines Erachtens sei das 21. Jahrhundert das Jahrhundert des Islam. Deutschland sei entscheidend dafür, sagte Wagner.“+++
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/islam-konvertit-arthur-wagner-will-afd-immer-treu-bleiben-15426779.html

    :::Dort(in Baschkirien) habe er eine Moschee besucht und ein Buch für Islamanfänger mitgenommen. „Und dann kam ich nach Deutschland. Und das, was ich gelesen hatte, hat in meiner Seele angefangen zu arbeiten.“ Das war 2015, also in dem Jahr, in dem er in den AfD-Landesvorstand gewählt wurde. Konvertiert ist er 2017. Aber es rumorte offenbar über zwei Jahre in ihm…

    „Vor meiner ersten Rede im Landesvorstand habe ich zwei Worte gesagt“, die habe aber keiner gehört: „Allahu akbar“. Wirklich? „Ja“, sagt Wagner. Und mehrmals wiederholt er: „Wenn du den Islam angefasst hast, dann kannst du nicht Nein sagen.“…

    „Ich will die Partei nicht verlassen. Ich hoffe, dass wir eine Brücke bauen können“, sagt er. „Das, was wir hier haben, ist ein bisschen ein ungemütliches Gefühl. Wir müssen erst einmal Ordnung schaffen in Deutschland, damit wir Nichtmuslime und Muslime miteinander klarkommen.“…

    Wagner sagt, er plane bereits ein Programm für die Verbrüderung von „Nationalkonservativen“ und Muslimen:::
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article173085483/AfD-Konvertit-Wenn-du-den-Islam-angefasst-hast-kannst-du-nicht-Nein-sagen.html

  22. Ein sehr guter Artikel für Einsteiger. Wer hier schon länger mitliest, weiss das alles schon, aber es gilt ja den Kreis der Informierten ständig zu erweitern, damit die bereits Wissenden sich nicht ständig gegenseitig bestätigen müssen.

  23. EInseitengehirnler sind eben vom Jordanischen Gotteswahn besessen
    und nimmer fähig sich dessen bewusst zu sein. Sie vergessen darob alle Realität, Verlust an Realitätssinn, nennt das der Psychologe, nebstbei auch Verlustigkeit an Empathie – als Hauptsymtome von Schizophrenie, welche damit erkennbar ist.

  24. Dieser Jordantaler Käse vom Alleinigen Gott, welcher als nichtssagende EInbildung nur in den Synapsen als Wahn herumschwirrt,
    ist eine leicht erzeugbare chemische Täuschung , solch abstrakte Gedanken, die Synapsen befeuern zu lassen. Jedenfalls kennt keiner dieser Tagträumer eine solch tatsächliche reale Gottesfigur!
    Ja es kennt keiner diese Tatsache selbst, dass ein solch Augenblicks- Lebewesen, wie der Mensch eines darstellt, gar nicht fähig ist die Unendlichkeit zu begreifen, in welcher er als vergänglicher Zustand der Materie, als Zellhaufen, existiert.
    Leben ist Materie-Implement und damit als naturgesetzlicher Zustand eine Tatsache, was dem menschl. Gehirn im Wesen dessen zugänglich ist. Aber, wer das alles nicht weiß, muss eben alles glauben was denkbar erscheint und also auch an irgendein Gottesbild, egal woher das stammt.

    • Man kann ja erkennen welchen Menschenhass Sie haben. Den Christen ist es egal an was Sie glauben, aber Ihnen ist es nicht egal an was die Christen glauben. Warum stört es Sie so wenn man an Gott glaubt, es tut ihnen doch nicht weh oder geht ein Christ auf Sie los mit Messer, Pistole oder sonstwas??? Es muß ein anderes Motiv dahinterstecken???
      Gehören Sie zum Spielteile und herrsche??? Ich kenne nur eine Gruppe die so voller Hass sind und vermutlich……………………..

      • Religiöse Penetranz ist gemäß Grundgesetz verboten!
        Privat in ihren 4 Wänden können sie anbeten wenn sie wollen, aber nicht öffentlich wenn davon andere betroffen sind!
        Das GILT FÜR ALLE Gottgläubiger.
        Religion ist Privatsache.
        Weil Religion ist Wahn und jeder darf sich davor schützen.

    • werter biersauer,

      was ich bereits in Ihren Kommentaren herausgelesen habe, weiß nicht mehr, Vater oder Ihr Großvater sollte hingerichtet werden weil er auch zu Unrecht nicht schweigen konnte, war es so? können Sie stolz auf Ihre Familie und noch dazu Ihr Haus mit geschichtlichem Hintergrund, sein.
      Könnte es sein, daß Sie nicht umsonst biersauer gewählt haben, weil Sie auch enttäuscht worden sind? Weil ich Sie gut leiden kann gebe ich Ihnen jetzt einen Beweis aus meinem Leben, daß doch Einer zu uns steht, wenn wir Ihn bitten.
      Meine jüngste Tochter mußte im größten Irrenhaus in Deutschland Wiesloch ein Praktikum bei Forensern machen. Ihre Chefin eine linke Bazille hatte vollstes Verständnis für die „Vorliebe“ dieser Forenser, damit die ja zu ihrer höchsten Lusterfüllung gelangen bei den engen „M… Meine Tochter ließ das so nicht stehen und machte Meldung beim Chef. Der Chef beendete sofort den Vertrag. Weinend rief mich meine Tochter an und ich telefonierte mit dem Chef. Er war mir gegenüber sehr barsch und sagte, daß die € 450,– nicht mehr ausbezahlt werden … zur Strafe, meinte ich? Ende des Gesprächs. Was macht ein Christ?
      Ich nahm Gott beim Wort und mir fiel das Wort ein „Du Herr, lenkst die Herzen der Menschen wie Wasserbäche.“ Es dauerte keine Minuten, dann kam der Rückruf. Denn er hatte ja am Display meine Nummer gesehen.
      Frau Kowalevski, entschuldigen sie, ihre Tochter bekommt das ihr zustehende Geld und es ist ja klar, in diese Abteilung kann sie nicht mehr zurück. Wünsche ihr für die Zukunft alles Gute.
      So, lieber Herr biersauer – der gleiche Mensch vor ein paar Minuten und ein paar Minuten später der gleiche, aber anders. LG Inge K.

      • @ Anita

        Jede Menge. Ein ganzer Schwarm aus so einer Endzeitsekte, und/oder linken Subversivenvereinigung.

        Wer schon mit Teufeln und Hölle ankommt, der hat echt einen sitzen.
        Oder die Satanisten sind angefixt und fühlen sich provoziert, daß wir sie erkannt haben.

        Jedenfalls gab es schon länger keine offenen Debatten über Politik mehr.

  25. Es kann doch durchaus sein, dass der Islam als Gegengewicht zum Christentum von der jüdischen Geld-Mafia installiert wurde. Nichts wäre für die Teufel schlimmer, als wenn die ganze Welt christliche Werte vertreten würde.

  26. Ich denke die Entscheider wissen dies seit langem. Darum wollen sie den Islam. Mit dem Islam lassen sich große Volksmassen herrlich unterdrücken. Die Kleinen halten sich mit der Scharia gegenseitig in Schach und die Großen leben in goldenen Palästen. Vorbild Saudi Arabien. Wie sagte Schäuble als Innenminister? „Islamische Einwanderung ist gewünscht!“ Noch Fragen?

      • Aber hoffen wir das das bald ein Ende nimmt !
        Denn Soros ,Merkel,Marcönchen und co müssen Angst bekommen ,bald steht Ihnen das Wasser bis zum Hals !
        Lasst sie niemals entkommen ,diese kriminelle Bande und Völkermörder.
        Auch das ganze grüne-rote-linke Geschmeiss ab ins Steineklopperlager ,Abbau der Moschee in Deutschland . Da kommen die ganz schön ans schwitzen ….
        Richtige Arbeit kennen die garnicht ,aber dann werden sie es kennen lernen.
        Auch die Medien und Pressefuzzies…

      • @ Anita

        wir haben offenbar die gleichen Träume.
        Das körperliche Betätigungslager „Heute Abbau der Moschee 1 Süd“ begrüßt Sie alle herzlich. Sie dürfen sich glücklich schätzen, daß sie dazu auserwählt wurden, ihre kostbare Lebenszeit damit verbringen zu dürfen, daß sie ihre Fitnesstrainings-Einheiten ab sofort mit dem Rückbau von allen Zeichen des illegal hier eingekrochenen Islam ableisten können. Unser Trainingslager ist fortschrittlich und modern eingerichtet, Sie erhalten auch bei Bedarf gut gemixte Eiweißdrinks, die Ihnen die nötige Motivation verleihen werden, ihre Muskeln an den Herausforderungen unserer Zeit zu stählen.

        Meine Damen und Herren, alles klar? Hier drüben sind Ihre Quartiere und morgen früh fangen wir mit den ersten Trainingseinheiten an.
        Unsere Gesellschaft und die freie Welt ist Ihnen zu Dank verpflichtet, weil Sie Ihre Anstrengungen ausschließlich der zügigen Wiederherstellung unserer hochgeschätzten Hochkultur widmen. Wir wünschen gut zu ruhen.“

  27. artikel:
    ….. 2000 moscheeen….
    Anm.:
    sin schon lange über 2500. allerdings wird da auch jede minimusch im hinterzimmer vom dönerladen mitgezählt.

    artikel:
    in 2. phase …in deutschland 6,7% muselanteil….
    Anm.:
    lt. der D-islamkonferenz von 2011 oder 12(ist leider schon lange rausgenommen aus dem netz) als man noch nicht ganz so herzlich verlogen war spach man von 7% muselanteil.
    Also waren es dort schon etwas mehr.
    und ich behaupte mal ganz frech das es jetzt etwas mehr geworden sind. (mmn = 12,5% schon vor der grossen reinholung die uns knapp mio geschenkt hat. dürfte nun bei realistisch knapp 14% liegen)

    artikel:
    ….Ghettos, die, wie es heißt, in Frankreich von der Polizei nicht mehr betreten werden……
    Anm.:
    aber nur auf anordnung von oben. denn ansonsten „könnten“ si es schon.
    lediglich haben die bürgermeister angst vor der nächsten wahl wenn zu viele autos verbrannt werden.

    artikel:
    …..Von Demokratie, wie sie die Verfassung formal vorgibt, kann bei diesem Minister und der gesamten ›Elite‹ natürlich keine Rede mehr sein……..
    Anm.:
    auch demokartie ist relativ. man kann ein volk durchaus dran gewöhnen das demokratie bedeutet das sie bei meinungsäusserung nur 3 jahre kitchen bekommen anstatt lebenslang.
    bedenke: ein telefon mit wählscheibe haben die heutige jugendlichen nicht mher gesehen…. man kann menschen an alles gewöhnen.

    artikel:
    ……der Azteken gegen die Spanier. Im Gegenteil: Wenn das Fremde unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung bedroht
    Anm.:
    so lange fussball läuft, der wLAN-empfang ok und der handyakku voll sind, salles noch nicht so schlimm. Der kühlscharnk ist eh immer voll. Und wenn nicht wird fastfood gekauft.
    ein auto ist so günstig. in unserer kleinen stadt haben sich die zul zahlen innerhalb 3 jahre um 10% erhöht. sieht man aber auch. ständig stau und kein parklatz mehr. ordnungsamt hat es aufgegeben jeden falschparker ranzukriegen. die liebenswerten musels zahlen eh erstmal nicht und machen stunk.

    artikel:
    »Wer so fragt«,sagt Fest, »versteht den Haß der Täter nicht, oder richtiger: Er will ihn nicht verstehen, seine Wurzeln nicht erkennen, die Handlungsvorgaben des Korans nicht zur Kenntnis nehmen.
    Anm.:
    mmn noch schlimmer! die wissen um den hass etc, machen sich aber wegen job und machtgeilheit zu chrackhurenjournisten.
    gibt nur noch eine schlimmere spezies. und die versammeln sich oft unter einer glaskuppel in Bürlün….

    artikel:
    . Hinzu kommt der Hang der Muslime zu Segregation, wie sie in allen europäischen Ländern zu beobachten ist: Muslime bleiben unter sich
    Anm.:
    stimm genau. ich kenne pers exakt nur eine fsamilie mit deutschem michel, einer aische + 1 kind vom michel. Nur „1“ Und von 1 habe ich gehört das es die geben soll. Und ich lebe in einem einzuigsgebeit von mehreren mio bewohnern.

  28. Erfreulich, aber nicht genug.
    Regensburg ist, soviel ich weiß, eine der stärker getroffenen Städte. Der Bischof wird schon wissen, was da läuft.

    Unser heiliger Freund Woelki hat gerade von der Gotteskanzel gewütet, die Groko würde viel zu wenig Familien nachholen. Es sei für Christen beschämend, hat er gesagt.
    Woelki bekommt sicher 99 Jungfrauen im Paradies.

    • Dieser Woelke ist eine Schande für unseren geliebten Kölner Dom .
      Hoffendlich kommt dieser unheilige Geist ins Gefängnis wie die anderen Deutschenabschaffer und Völkermörder in unserem Lande .
      Die inneren Feinde sind die schlimmsten Feinde (Volksverräter)

  29. eagle1 , Blutgruppe Null ist ursprungs und wurde durch Mutation in andere A+B durch Antigene verändert, Milchverträglichkeit wurde durch Mutation in der Evolution erworben. Beide Eigenheiten wurden durch den Kaukasier nach Europa vererbt.

  30. CETERUM CENSEO, dass es beim Islam
    1. um Religion geht
    UND
    2. um Macht.

    1. Der Islam wurde (eventuell von Rabbinern) als Gegenreligion zum Christentum erfunden, um das CHR. an seiner weiteren Ausbreitung zu hindern und womöglich auszurotten. Nennen Sie es Ideologie von mir aus.
    2. Natürlich geht es AUCH um Macht; um Macht über die Seelen (es ist doch erlaubt, dieses Wort in diesem Blog zu benutzen?) und als logische Folge um Macht schlechthin.
    UND WARUM DAS ALLES?
    Aus Hass, aus purem Hass.

  31. Seit über 25 Jahren(!) ernähre ich mich ovo-lakto-vegetarisch und mir geht es GUT. 😉
    Anstatt hier über Milch zu zanken, sollten wir uns lieber überlegen, wie wir den Islam aus unserem Land vertreiben können. Am besten eine relativ humane Vorgehensweise. Aber ob die noch möglich ist??

  32. @ Elias

    Sie werden das Elisium (hihi) auf Erden erleben, wenn Sie statt mit Milch Ihren Eiweißbedarf mit anderen tierischen Proteinen decken.
    Gemäßigt natürlich, wie überall ist auch hier Übermaß nicht besonders gut.

    Und Geräuchertes, und viel Herumgehopse. 🙂

    Auch längere Phasen der Abstinenz sind ein Lebenselixier. Ihr Fitnessfaktor steigt um 90%, wenn Sie sich ihrer Jäger- und Sammlernatur entsprechend ernähren. Davon sind Sie dann so fit, daß Sie locker den Muselangriff überleben. 😉

    • Eiweiß gemäßigt? Kann ein gutes Steak denn zu groß sein?
      Bewegung? Wie soll ich dann meinen Männerbauch pflegen? Sprichwort: Ein schöner Mann hat Bauch.
      Abstinenz? Die Ideologie der Armleuchter. Das Leben ist viel zu kurz, um es durch Abstinenz ganz zu ruinieren.
      Geräuchertes? Kommt nicht auf den Teller, zu ungesund, gilt auch für Gegrilltes.
      Fitnessfaktor? Was ist das denn?

      Das das möglich ist, der Bloglokomotive eagle1 mal zu widersprechen!

  33. eagle1 sagt:
    3. Februar 2018 um 11:39 Uhr

    @ Terrah

    Das sehe ich anders.
    Sie unterliegen ebenfalls einer logischen Erkenntnissperre.

    Sie lesen nicht deutlich genug was ich schreibe, Sie lesen nur was sie daraus lesen wollen. Deshalb hat es hier keinen Sinn weiterzuschreiben.
    Sie verdrehen mir meine Worte im Mund. Ich weiß selbst daß der Islam eine teuflische Ideologie ist und dabei bleibe ich auch!!

    Wenn es hier „nur um Politik “ geht dann hört auch auf damit und schreibt dann Artikel wie das „Christliche Abendland ist bedroht!!!!Das könnt ihr dann auch gleich bleiben lassen. Warum haben Sie so Angst vor Teufel, Satan u.s.w wenn er doch angeblich nicht existiert??? Wenn es der Phantasie der Gläubigen entspringt dann müsste man daß doch nicht so ernst nehmen ??? Jetzt weiß ich wenigstens mit wem ich es hier zu tun habe……….ich verabschiede mich.

    • eagle1 sagt:
      3. Februar 2018 um 11:39 Uhr
      @ Terrah
      Das sehe ich anders.
      Sie unterliegen ebenfalls einer logischen Erkenntnissperre.

      ————————————–

      Salü Terrah 🙂

      Ich wollte mich da eigentlich in einen pillepalle Disput nicht einklinken,
      doch aus der Rolle des Neutralen Lesers/Beobachter muss ich leider meinen Senf dazugeben.

      Also bitte nicht gleich mit Steinen werfen oder irgendetwas von dem was ich schreibe persönlich zu nehmen, denn wir sind alle nicht unfehlbar, meiner-einer mit eingeschlossen.
      Versuchen wir einander besser zu verstehen. Darum geht es doch.

      Ich denke nicht das unser werter Lokomotiven Blog-Kommentator einer logischen Erkenntnissperre unterliegt womöglich hatte eagle es nur ein klein wenig, aus Ihrer Sicht,
      unglücklich gewählt.
      Ich habe ja keine Ahnung wo Ihre Schmerzgrenze ist.
      Ich sehe da nichts schlimmes, selbst mir passiert das hin und wieder, daß der AHA-Effekt plötzlich einkehrt und ich sogar dankbar bin für neue Erkenntnisse die was ich durch andere Kommentatoren gemacht habe.

      Ich wollte das einfach nur mal gesagt/geschrieben haben, denn ich habe schon viele hunderte Kommentare von unseren werten eagle gelesen – auch zwischen den Zeilen – und auch vieles wahrliches verinnerlicht, wie auch von anderen vielen werten Kommentatoren hier bei MM, doch ich kann dies mit der logischen Erkenntnissperre nicht bestätigen.

      Und Flucht letztendlich vor der vernünftigen Diskussion, ist auch nicht die Richtige Lösung.

      Ihnen einen schönen Sonntag Abend 🙂

      …..und, seien Sie nicht so verbittert, ich weiß das wir alle gerade keine leichte Zeit erleben, doch das wird schon wieder, und kommen Sie zurück zum Tisch des freundlichen und anständigen Dialogs 😉

      Nicht gegeneinander, damit sind ALLE Patrioten gemeint, sondern NUR Miteinander zum Erfolg…gegeneinander führt nur zum Erfolg der „Anderen„

      LG
      Didgi

Kommentare sind deaktiviert.