Die neue GroKo steht: Gemeinsam singend regieren sie Deutschland in den Abgrund




Merkel bastelte ihre vierte Große Koalition

Unter dem Damoklesschwert des Mitgliederentscheids sind die Christlichen Demokraten der SPD weit entgegengekommen. Denn auf einen Abgang der Kanzlerin ist die CDU weder personell noch programmatisch vorbereitet.

Die zurückliegenden drei Großen Koalitionen haben Deutschland bereits bis zur Unkenntlichkeit verunstaltet. eine israelische Journalistin, die zum ersten Mal in ihrem Leben Deutschland, das Land ihrer Ahnen, besuchen wollte, reiste nach drei Tagen überhastet wieder ab und meinte: „In den deutschen Städten sieht es so aus wie in Beirut!“ (Ich traf diese Journalistin in einem Cafe)

GroKo trotz klaren Unrteils der Ungültigkeit der letzten Bundestagswahl durch das Bundesverfassungsgericht

Dass sich Merkel weder um Recht noch Gesetz schert, ist hinlänglich bekannt. Dass sie es sogar wagt, Urteile des Bundesverfassungsgerichts zu ignorieren, zeigt, dass sie unseren Rechtsstaats faktisch längst außer Kraft gesetzt hat:

Das Bundesverfassungsgericht erklärte die Bundestagswahl 2017 für ungültig. Zulässig sind höchstens 15 Überhangmandate.

Bei der Wahl am 24. September sind aber 46 Überhänge entstanden, ein nie dagewesener Rekord. Schlimmer noch: Ein glasklarer Bruch von Artikel 14 Grundgesetz, der zwingend Neuwahlen zur Folge haben müsste.

Dieser Vertrag wird das Ende der beiden ehemaligen Volksparteien CDU und SPD einleiten

Dass SPD und CDU erneut eine STASI-mitarbeiterin und Ex-Bolschewistin, Angela Merkel, zur Kanzlern wählen und ihren Kurs der Vernichtung Deutschlands damit unterstützen, wird Deutschland in den kommenden die größte innenpolitische Krise seiner gesamten Geschichte stürzen. Denn eines ist klar: diese Koalition darf nicht erneut regieren.

Über die kriminellen Verstöße Merkels habe ich schon so oft und so detailliert berichtet, dass ich diese hier nicht erneut wiedergeben will. Wenn sogar Verfassungsrichter Merkel eine Kriminelle nennen – und wenn ein Oberlandesgericht bestätigt, dass unter Merkel Teile des Rechtsstaates außer Kraft seien, dann ist klar, dass diese Regierung von Anbeginn eine kriminelle Regierung ist.

Wenn sogar die Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht die Zustimmung der SPD-Unterhändler zu einer großen Koalition scharf kritisiert, dann will das etwas heißen.

Laut Wagenknecht habe sich sie SPD ihr „eigenes Grab geschaufelt“. (Quelle).

Ich gehe weiter und sage:

Mit diesem GroKo-Vertrag ist das Ende der beiden Volksparteien SPD und CDU gekommen. 

Deren Politik der letzen 12 Jahre war eine Politik des Genozids an den deutschen und an den übrigen Völkern Europas. Merkel, Juncker, Macron u.a. arbeiten den Auftrag der NWO ab – und zerstören den ältesten, schillerndsten und wissenschaftlich-technologisch wie künstlerisch bedeutendsten  Kulturkontinent dieser Welt.

 

Sie sind die Totengräber der Anstrengungen unserer Ahnen

  • die in Athen vor 2500 Jahren schon die erste Demokratie der Weltgeschichte hervorbrachten,
  • die größte Zivilisation der Antike in Gestalt des Römischen Imperiums schufen,
  • die schönsten Kathedralen unseres Globus erbauten
  • und geschichtliche Größen wie die Philosophen der antike (Aristoteles, Platon)
  • Mathematiker wie Descartes, Gauß oder Einstein,
  • Physiker von Weltformat wie Archimedes, Kepler, Pascal, Helmholtz, Planck, Heisenberg, Gibbs, Röntgen u.v.a.m.
  • den Entdecker der Plattentektonik Alfred Wegener,
  • den genialen Wissenschaftler Charles Darwin mit seiner in der Wissenschaft bis heute unumtrittenen Evolutionstherorie
  • den nicht minder genialen Galileo Galilei
  • die Weltgenies Leonardo da Vinci und Michelangelo
  • den Begründer der Medizinwissenschaft Hippokrates
  • den Erfinder des Buchdrucks Gutenberg
  • einen der bedeutendsten Wissenschaftler aller Zeiten und Entdecker der Gravitation Isaac Newton,
  • Musikgenies wie Beethoven, Bach, Händel, Mozart
  • die Entdeckerin der Radioaktivität Marie Curie
  • Weltenerkunder wie Kolumbus, James Cook, Vasco da Gama, Humboldt, Magellan, Marco Polo, Amerigo Vespucci,
  • Dichter wie Shakespeare, Goethe, Schiller oder Tolstoi

und zahllose andere weltbedeutende Gestalten in den Wissenschaften und Künsten hervorgebrachten und damit die Welt mehr veränderten als alle Entdecker und Wissenschaftler der übrigen 4 Kontinente zusammengenommen.

Der deutsche Widerstand wird explosionsartig zunehmen müssen, will Deutschland noch eine Chance haben, als Kultur und Ethnie zu überleben. Diese Koalition darf unter keinen Umständen die nächsten vier Jahre ihr unheilvolles Wirken der letzten 12 Jahre fortsetzen. Es liegt an uns Deutschen, ob wir als Volk und Nation überleben werden oder nicht.

Michael Mannheimer, 8.2.2018

***

 

Stimmen zur Großen Koalition:

 

AfD-Facebook



Video Prof. Dr. Jörg Meuthen zur GroKo

Video-Dauer: 3:54 Minuten

Prof. Meuthen:

Keine guten Nachrichten für Deutschland und für uns alle: SPD, CDU und CSU haben sich Deutschland erneut zur Beute gemacht.

Schauen Sie sich meine Einschätzung zum Handeln der drei Egomanen Merkel, Seehofer und Schulz an!

Zeit, diese Politik zu beenden. Zeit für die #AfD.

Vier weitere Jahre GroKo: Singend in den Abgrund

Nun ist die Katze aus dem Sack: Die Wahlverlierer haben sich geeinigt. Deutschland hat in den frühen Morgenstunden vier weitere Jahre Stillstand von Merkels Apparatschik zugeteilt bekommen. Die Fortsetzung des Asylchaos, die Transferunion Richtung Brüssel mit deutschen Steuergeldern und der Tugendterror, der die Meinungsfreiheit grinsend zu Grabe trägt, sind abgemachte Sache. Die Kanzlerdarstellerin wird in Personalunion den Niedergang des Landes bis 2021 als ihre vorrangige Pflicht vorantreiben und nicht müde werden, alle im Mittelalter stehen gebliebenen Feinde unserer Freiheit hier willkommen zu heißen, ganz gleich zu welchem Preis.

Die GroKo-Liste des Grauens:

keine Grenzkontrollen
– keine Obergrenze
– keine Massenabschiebungen
– Europa wird zur Transferunion, Deutschland zahlt
– keine Korrektur der planwirtschaftlichen Energiewende
– NetzDG bleibt erhalten
– Soli bleibt bestehen
– Mittelstandsbauch bleibt, keine Steuerentlastung für die Bürger
– Abgabenlast steigt auf neue Rekordwerte
– keine Entschärfung der kalten Progression
– keine Ideen für Rente und Gesundheitssystem
– Staatsfunk bleibt erhalten mit noch teureren Zwangsgebühren
– von der Leyen bleibt wohl Verteidungungsministerin
– Schulz will Außenminister werden
– Seehofer wird wohl Innenminister

Geld statt Lösungen wird weiterhin das hohe Lied der GroKo bleiben.

Merkel ist schon heute die teuerste Kanzlerin aller Zeiten für Deutschland. Sie kostet jeden Bürger 1.500 €. Für diejenigen, die schon länger hier leben, gibt es als Trostpflaster ein bisschen Digitalisierung, ein bisschen mehr Geld für Bildung, wobei hier hauptsächlich mehr für Inklusion und „Flüchtlinge“ investiert werden soll. Wie unser Land nach vier weiteren Jahren aussehen wird, mag man sich nicht träumen.

Doch seien Sie versichert: Die AfD im Bundestag wird mit Ihrer Unterstützung nicht müde zu kämpfen, um das Schlimmste zu verhindern.

NICHTS wird besser , im Gegenteil , jetzt geht´s rasand bergab ! Für die nächsten 4 Jahre siehts schlecht aus !

 


Aus: Epoch Times 7. February 2018

Ökonomen und Wirtschaftsvertreter über den Koalitionsvertrag: „Halbherzig, lustlos, uninspiriert“

„Dieser Vertrag ist noch scheußlicher als erwartet“,

meint der Gesamtmetall-Chef Oliver Zander. Mit dieser Einschätzung ist er nicht allein.

 

Das sagen Wirtschaftsvertreter und Ökonomen zur Einigung zwischen Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag:

Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW):

„Der Koalitionsvertrag ist ein gutes und ermutigendes Signal. Die Absprachen zu Europa, Digitalisierung und Bildung sind die positivsten Signale des Koalitionsvertrags. Die große Koalition muss nun endlich ihre zweite Chance nach 2013 nutzen, um ihre Versprechen einzulösen und Europa reformieren, die Digitalisierung erfolgreich gestalten und die Qualität des Bildungssystems für alle nachhaltig verbessern. Ich sehe in der Sozial- und Arbeitsmarktpolitik noch deutlichen Nachbesserungsbedarf. […] Zudem müssen Rahmenbedingungen für öffentliche und private Investitionen verbessert werden.“

Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA): 

„Aus Sicht der deutschen Wirtschaft sind die Ergebnisse in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik weitgehend enttäuschend, vieles bleibt wirtschaftlich unvernünftig und bedeutet weniger Flexibilität für die Unternehmen, dafür aber ein Mehr an Belastung und Regulierung. […]“

Der Vertrag ist geprägt von rückwärtsgewandter Umverteilung und unverantwortlicher Belastung der jungen Generation, ohne die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen für die Zukunft abzusichern.“

Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI):

„In der Gesamtschau ist die deutsche Industrie mit dem Koalitionsvertrag unzufrieden. Beim Geldausgeben besteht eine klare Schieflage in Richtung Umverteilung anstatt in Zukunftssicherung. […] In der Steuerpolitik fehlt trotz guter wirtschaftlicher Lage der Mut zu spürbaren Entlastungen und zu Strukturreformen. […]“

Wir vermissen ein klares Bekenntnis zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung. Die steuerlichen Anreize für Gebäudesanierung sind kraftlos und zu wenig substanziell.“

Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA):

„Das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen entspricht ganz ihrer Vorgeschichte: halbherzig, lustlos, uninspiriert. […] Bei digitaler Infrastruktur wird gekleckert, bei Rente und Mütterrente geklotzt. Ein klares Bekenntnis zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung fehlt. Die sachgrundlose Befristung wird sachgrundlos dem Koalitionsfrieden geopfert.“

Während andere Regionen der Welt einen klaren Innovationskurs verfolgen, droht uns mit der GroKo Dienst nach Vorschrift. Das ist alles andere als der große Wurf, den wir brauchen!“

Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK):

„In der Steuerpolitik fehlt trotz guter wirtschaftlicher Lage der Mut zu spürbaren Entlastungen und zu Strukturreformen. Deutschland muss sich dringend dem internationalen Steuerwettbewerb stellen. Wir vermissen ein klares Bekenntnis zur steuerlichen Förderung von Forschung und Entwicklung. Die steuerlichen Anreize für Gebäudesanierung sind kraftlos und zu wenig substanziell.“

Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV):

„Wir teilen die Auffassung, dass Risiko und Haftung nicht getrennt werden dürfen. Eine vergemeinschaftete europäische Einlagensicherung würde dieses Prinzip verletzen.“

Der beste Schutz für alle Sparerinnen und Sparer in Europa ist es, die vereinbarten gemeinsamen europäischen Standards in den nationalen Einlagensicherungssystemen umzusetzen und nicht Haftungsverantwortung in einem vergemeinschafteten System in Brüssel zu vermischen.“

Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA):

„Union und SPD haben sich auf einen Schönwetter-Koalitionsvertrag verständigt, der nur aufgeht, wenn der Konjunkturboom anhält und die Verteilungsspielräume weiter wachsen.“

Aus Sicht der Wirtschaft sind die vereinbarten Kompromisse definitiv schmerzhaft. Trotz einiger positiver Akzente in den Bereichen Bildung und Digitalisierung überwiegen ganz klar die Belastungen, während von den versprochenen Entlastungen nur ein Bruchteil übrig geblieben ist.“

Oliver Zander, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall:

Dieser Vertrag ist noch scheußlicher als erwartet. Die Leistungsträger werden enttäuscht und der Sozialstaat explosionsartig ausgeweitet. […] Das ist ein trauriger Tag für dieses Land.“


 

dpa-Pressemeldung

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schulz-gibt-spd-parteivorsitz-an-nahles-ab-und-wird-aussenminister-altmaier-wirtschaftsminister-leyen-behaelt-verteidigung-a2342026.html

CDU-Wirtschaftsrat: Dem Koalitionsvertrag kann nicht zugestimmt werden

Dem Koalitionsvertrag kann nach Ansicht des CDU-Wirtschaftsrats nicht zugestimmt werden.

„Die Ressortverteilung spiegelt in keiner Weise das Wahlergebnis wider“,

erklärte der Generalsekretär des Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, am Mittwoch. Mit den Ressorts für Arbeit und Soziales sowie für Familien, Frauen, Senioren und Jugend würden die ausgabenträchtigsten Ministerien an die SPD gehen.

Mit einem SPD-geführten Finanzministerium „winkt ein Ende solider Haushaltspolitik“,

warnte er. „Mit den für die Europapolitik zentralen Ressorts Finanzen und Außen für die SPD sowie den unklaren Formulierungen im Europakapitel des Vertrages droht eine Abkehr von den Prinzipien der deutschen Politik.“

Die CDU wird am 26. Februar auf einem Parteitag in Berlin über den mit CSU und SPD vereinbarten Koalitionsvertrag abstimmen.

„Die renten- und arbeitsmarktpolitischen Pläne sind teuer und gefährden Arbeitsplätze“,

kritisierte Steiger die inhaltlichen Vorhaben der Parteien. Die Koalition setze mit dem Vertrag die Umverteilungspolitik der vergangenen vier Jahre fort.

In der Arbeitsmarktpolitik habe die Union der SPD „zu viel nachgegeben“,

bemängelte der Wirtschaftsrat weiter.

„Die Einschränkungen bei der sachgrundlosen Befristung nehmen Unternehmen eines der verbliebenen Mittel zum flexiblen Einsatz von Arbeitskräften.“ Auch bringe das Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeitarbeit zusätzliche Belastungen für die Unternehmen.

Der Wirtschaftsrat bemängelte außerdem eine „politische Bevormundung des Verbrauchers“ durch die geplante Einführung eines Tierwohllabels, die Erarbeitung von verbindlichen Reduktionszielen für Zucker, Fett und Salz für Fertigprodukte und die angekündigte Überarbeitung des Nährwertkennzeichnungssystems. Dagegen lobte der CDU-Verband etwa die geplante Einführung einer steuerlichen Forschungs- und Entwicklungsförderung sowie die Vereinbarungen für die Bereiche Verkehr und Infrastruktur.

Schulz: Koalitionsvertrag trägt „sozialdemokratische Handschrift“

Mit Blick auf die SPD-Mitgliederbefragung über den Koalitionsvertrag mit der Union hat Parteichef Martin Schulz eindringlich für die Vereinbarung geworben.

Sie trage „in einem großen Maße auch sozialdemokratische Handschrift“,

sagte Schulz am Mittwoch auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und CSU-Chef Horst Seehofer.

„Dieser Vertrag ist stark von uns beeinflusst worden.“

Die Einigung biete „Verbesserungen der Lebensbedingungen“

der Menschen in Deutschland, sagte Schulz. Als Beispiele nannte er die geplanten Einschränkungen bei der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverträgen, die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenkassenbeiträge sowie den Wegfall des Solidaritätszuschlags für kleine und mittlere Einkommen. Außerdem könnten sich die Rentner darauf verlassen,

„dass die Renten stabil bleiben in diesem Land“.

Darüber hinaus hob Schulz das europapolitische Kapitel hervor, das durch eine

„enge, verzahnte Zusammenarbeit“ mit Frankreich zu einer Stärkung der Europäischen Union führen werde.

Die Basis der Sozialdemokraten muss den am Mittwoch vereinbarten Koalitionsvertrag noch in einem Mitgliedervotum billigen. Eine Neuauflage der großen Koalition ist in der SPD sehr umstritten.

„Was das Mitgliedervotum angeht, setze ich darauf, dass wir unsere Mitglieder davon überzeugen, dass wir einen sehr guten Koalitionsvertrag ausgehandelt haben“, sagte Schulz.

EU begrüßt Einigung

Die Einigung der Unionsparteien und der SPD zur Bildung einer Regierungskoalition in Berlin ist in Brüssel mit Erleichterung aufgenommen worden.

„Das ist eine gute Nachricht für Deutschland aber auch für Europa“,

sagte EU-Kommissar Pierre Moscovici am Mittwoch in Brüssel. Eine stabile Regierung in Berlin werde es ermöglichen, die Reformvorschläge für die Eurozone voranzubringen.

Die EU-Kommission sowie insbesondere der französische Präsident Emmanuel Macron hatten umfangreiche Vorschläge für die Reform der EU und der Eurozone vorgelegt. Ohne eine handlungsfähige deutsche Regierung lagen die Pläne auf Eis.

„Diese Koalition, falls sie schließlich zustande kommt, würde eine längere Zeit politischer Schwierigkeit verhindern“,

sagte der französische Wirtschaftskommissar.

 

Städtetag begrüßt „kommunalfreundliche Handschrift“ des Koalitionsvertrags

Der Deutsche Städtetag sieht im Koalitionsvertrag von Union und SPD eine „kommunalfreundliche Handschrift“.

„Mehr Investitionen in die Schulen, den Wohnungsbau, die kommunale Verkehrsinfrastruktur und die Digitalisierung sind dringend notwendig und erfreulicherweise verabredet worden“, erklärten Städtetagspräsident Markus Lewe (CDU) und sein Stellvertreter Ulrich Maly (SPD) am Mittwoch.

„Die geplanten Maßnahmen zugunsten der Kommunen können dabei helfen, die Lösung drängender Probleme in den Städten voranzubringen“,

teilten sie mit. Konkret begrüßten sie etwa, dass der Bund den sozialen Wohnungsbau über das Jahr 2019 mitfinanzieren wolle. Das Baukindergeld erleichtere breiteren Bevölkerungsschichten die Bildung von Wohneigentum, lobte der Städtetag weiter.

 

 

De Maizière scheidet aus Bundesregierung aus

Der bisherige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wird einem künftigen schwarz-roten Kabinett nicht mehr angehören. Das kündigte der Minister am Mittwoch in Berlin an. Als künftiger Innenminister ist CSU-Chef Horst Seehofer im Gespräch.

„Ein Ministeramt ist immer ein Amt auf Zeit“, sagte der CDU-Politiker. Jetzt sei die Zeit gekommen, dass er aus der Bundesregierung ausscheide. Er habe auch vorher gesagt, „dass andere Ämter für mich nicht infrage kommen“. Seinem Nachfolger wünsche er viel Erfolg.

Das um den Bereich „Heimat“ ergänzte Innenministerium soll an die CSU gehen. Darauf hatten sich die Unterhändler von CDU, CSU und SPD in den Koalitionsverhandlungen geeinigt. Es wird erwartet, dass Seehofer das Amt übernimmt.

Außerdem ist bei der CDU offenbar eine weitere Entscheidung bei der Besetzung der Ministerien gefallen: Nach Informationen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ aus CDU-Kreisen wechselt Parteivize Julia Klöckner aus Rheinland-Pfalz nach Berlin und wird Landwirtschaftsministerin.

Neue Gesundheitsministerin soll die bisherige Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz aus Baden-Württemberg werden. Sie folgt auf Hermann Gröhe, der das Bildungsressort übernimmt.

Sachgrundlose Befristungen soll wieder Ausnahme werden

Union und SPD haben sich im Streit um die sachgrundlose Befristung von Arbeitsverträgen geeinigt: Sachgrundlose Befristungen würden wieder zur Ausnahme und das unbefristete Arbeitsverhältnis solle wieder zur Regel werden, heißt es im Entwurf des Koalitionsvertrags, der AFP am Mittwoch vorlag. „Endlose Kettenbefristungen werden abgeschafft“, heißt es dort weiter, Möglichkeiten der befristeten Beschäftigung würden „reduziert“.

Die SPD hatte in den Verhandlungen allerdings den Wunsch geäußert, die Befristung von Arbeitsplätzen ohne Sachgrund ganz abzuschaffen. Die Union lehnte das ab. Das Thema war deshalb neben der Gesundheitspolitik einer der letzten großen Streitpunkte bei den Verhandlungen. Den Kompromiss bezeichneten beide Seiten im Koalitionsvertrag nun als „Durchbruch“.

Außerdem soll dem aktuellen Text zufolge ein Recht auf befristete Teilzeit geschaffen werden. Während der Teilzeit besteht allerdings kein Anspruch auf „Verlängerung oder Verkürzung der Arbeitszeit oder vorzeitige Rückkehr zur früheren Arbeitszeit“. In Unternehmen mit mehr als 45 Mitarbeitern solle der Anspruch geschaffen werden, nach der „Teilzeitphase wieder zur früheren Arbeitszeit zurückzukehren“, heißt es im Koalitionsvertrag.

 

„Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland“

Union und SPD wollen eine „neue Dynamik für Deutschland“

entwickeln. Das kündigen sie in ihrem Koalitionsvertrag an, der am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP vorlag. Sie stellen das 177-seitige Dokument unter die Überschrift:

„Ein neuer Aufbruch für Europa. Eine neue Dynamik für Deutschland. Ein neuer Zusammenhalt für unser Land“.

In der Präambel des Dokuments heißt es:

„Wir erleben neue politische Zeiten mit vielfältigen Herausforderungen für Deutschland – sowohl international als auch national.“

Deutschland sei weltweit ein

„anerkannter Partner“, aber „nur mit einem neuen Aufbruch für Europa wird Deutschland langfristig Frieden, Sicherheit und Wohlstand garantieren können“.

Die Europäische Union muss ihre „Werte und ihr Wohlstandsversprechen bewahren und erneuern“, heißt es in dem Dokument.

„Nur eine starke Europäische Union ist der Garant für eine Zukunft in Frieden, Sicherheit und Wohlstand.“

 

„Der Vertrag steht“

CDU, CSU und SPD haben sich nach über 24-stündigen Schlussberatungen am Mittwoch auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. „Der Vertrag steht“, sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am Mittwochvormittag. Anschließend sollten noch die letzten Details in den Text eingearbeitet werden, danach soll die Bewertung in der Gruppe der 35 SPD-Verhandler folgen.

„Ein guter Morgen“, kommentierte CSU-Unterhändler Alexander Dobrindt die Einigung. Am Mittag wollen sich die Verhandler erneut treffen.

Unter anderem sollen das Finanzministerium, das Außenministerium, das Justizministerium und die Ressorts Familie, Umwelt sowie Arbeit und Soziales an die Sozialdemokraten gehen. Die CSU bekommt das Innenministerium, außerdem nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland das Verkehrs- und das Entwicklungsministerium. Die CSU-Minister sollen demnach voraussichtlich Horst Seehofer (Innen), Andreas Scheuer (Verkehr) und Dorothee Bär (Entwicklung) werden.

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz soll demnach Bundesfinanzminister werden. Das verlautete aus Koalitionskreisen.

Für die CDU verbleiben demnach neben dem Kanzleramt die Ministerien für Verteidigung, Gesundheit, Wirtschaft, Landwirtschaft und Wissenschaft. „Um Himmels Willen: Nein“, kommentierte Ex-Grünen-Chefin Simone Peter auf Twitter Berichte, wonach das Innenministerium gleichzeitig auch als „Heimat“-Ministerium bezeichnet werden soll. „Wir sind doch nicht in Bayern oder bei Trump! Da verliere ich allen Respekt vor der GroKo“, so Peter.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) widersprach umgehend: „Ihr Tweet ist dämlich. Kommen Sie einmal nach Nordrhein-Westfalen und sehen Sie die Arbeit einer starken Heimat- und Kommunalministerin.“ In den nächsten Wochen sollen nun 463.723 SPD-Mitglieder über den Koalitionsvertrag abstimmen, darunter 24.339 Neumitglieder, die erst seit Jahresbeginn in die Partei eingetreten waren.

SPD bestätigt: Große Koalition steht

Die SPD hat die Einigung auf einen Koalitionsvertrag mit der Union offiziell bestätigt. „Der Vertrag steht“, sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil am Mittwochvormittag. „Jetzt werden noch die letzten Details in den Text eingearbeitet. Danach Bewertung in der Gruppe der 35 SPD-Verhandler“, hieß es weiter.

Durchbruch bei Verteilung der künftigen Ministerien

CDU, CSU und SPD haben nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Teilnehmerkreisen einen Durchbruch bei der Verteilung der künftigen Ministerien erzielt.

Nun werde vor einer endgültigen Einigung auf einen Koalitionsvertrag noch eine relativ kurze Dissensliste abgearbeitet, hieß es in Berlin.

SPD bekommt Finanzministerium – CSU das Innenressort

Die SPD hat sich bei den Koalitionsverhandlungen mit der Union offenbar das Finanzministerium gesichert. Das berichteten Reporter von „Spiegel-Online“ und ZDF unabhängig voneinander am Mittwochmorgen unter Berufung auf Teilnehmerkreise.

Außerdem soll unter anderem das Außenministerium und das Ressort Arbeit und Soziales an die Sozialdemokraten gehen, die CSU bekommt das Innenministerium.

Zuvor hatte die ARD und ebenfalls „Spiegel-Online“ gemeldet, dass der Koalitionsvertrag stehe. Die Schlussrunde hatte rund 24 Stunden verhandelt. (dts/dpa/afp)




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

121 Kommentare

  1. Das Motto der neuen GroKo: Mit Volldampf in den Abgrund

    Die Raute des Grauens wird mit einer Multi-Kulti-Horror-Truppe gegen Deutschland, gegen das deutsche Volk, gegen die Nationalstaaten, gegen die Wahrheit, gegen die Gerechtigkeit, gegen die Sicherheit, gegen den Wohlstand und gegen den inneren und äußeren Frieden antreten.

    Gibt es Hoffnung auf Besserung ?
    Es gibt meines Erachtens nur einen Hoffnungsschimmer, so traurig und brutal es auch ist:
    Dass es so schlimm wird, dass sogar die dümmsten Altparteien-Wähler aufwachen und Neuwahlen erzwingen, wobei sie dann die AfD wählen und die AfD mit mehr als 50% die Macht übernimmt.

    Wenn das nicht passiert, ist es aus mit uns Deutschen.
    Dann kommt es zu Unruhen, Bürgerkrieg und sehr vielen Toten.
    Auch wegen dem Zusammenbruch des Sozialstaates, der unvermeidbar ist, wenn die Flüchtlinge nicht rausgeworfen und die Grenze geschlossen wird.

    • Die linke Justiz unter Führung des Bundesverfassungsgerichtes hält seit einigen Jahren die schützende Hand über dieses Regime. Das sind die Kinder der 68 iger. Als der Saarland MP Müller Verfassungsrichter wurde ahnte ich schlimmes. Als man das Baer dazuholte war mir o. gesagtes klar wie Kloßbrühe.

      • Große Koalition und Umschwung in den Medien

        http://nicolaus-fest.de/grosse-koalition-und-umschwung-in-den-medien/

        https://conservo.wordpress.com/2018/03/09/grosse-koalition-und-umschwung-in-den-medien/

        Große Koalition und Umschwung in den Medien
        (www.conservo.wordpress.com)

        Von Nicolaus Fest *)

        Große Koalition und Umschwung in den Medien

        Die Große Koalition steht, das Echo ist uneingeschränkt verheerend. Die CDU habe sich aufgegeben, eine Demütigung erlebt, sich über den Tisch ziehen lassen. Im Kabinett sei sie strukturell geschwächt, programmatisch nur noch eine Hülle. Angela Merkel habe Ministerien gegen Machterhalt getauscht.

        Auch die SPD sei inhaltlich entleert. Ihr wie der Union wäre es nur um Posten gegangen, mit der drolligen Volte, dass für einen Moment ausgerechnet derjenige Außenminister werden sollte, der die Fortsetzung der Koalition wie auch die Übernahme eines Ministeramtes kategorisch ablehnte. Noch während dieser Text entsteht, kommt allerdings Entwarnung: Martin Schulz verzichtet auf den Ministerposten. Schon zuvor nannte ihn die WELT einen “hohlen Selbstbespiegler”, der die eigene Partei wie auch das gegebene Wort gering achte. Charakterlos, schamlos, haltungslos waren andere Einschätzungen. Innerhalb von knapp einem Jahr ist die 100-Prozent-Hoffnung der SPD zu 100 Prozent gescheitert.

        Desaströs auch das Urteil zum Koalitionsvertrag. Tenor: Kein Aufbruch, keine Vision, nichts. Ein “Dokument der Erschöpfung”, ein lustloses “Klein-Klein”, das alle wichtigen Probleme ausspare: Einwanderung, Sicherheit, Islam, Zukunft der Arbeitsplätze, Zukunft des Sozialstaats.

        Doch bei allem Verständnis für das einhellige Urteil: Ist die scharfe Kritik an Merkel und Schulz berechtigt? Haben sie nicht genau das gemacht, was fast alle Medien monatelang forderten: Eine Regierung auf die Beine zu stellen, die das große Werk der grenzenlosen Humanität und der europäischen Einigung fortsetze, und am besten wieder im Rahmen einer GroKo?

        Erinnern wir uns: Schon der Wahlkampf war eine Farce, die der politischen Vernunft weh tat. Attentate, Messermorde, Vergewaltigungen spielten im Auftritt der Altparteien keine Rolle. Auch nicht die aberwitzigen Kosten der illegalen Zuwanderung, die überall sichtbare Islamisierung, die Dauerkrise von Euro und EU, die soziale Benachteiligung der Deutschen. Dass die AfD sie zum Thema machte, wurde von den Medien skandalisiert und damit dem Unerhörten, Ungezogenen, Alarmistischen zugeordnet, über das man nicht reden müsse; zudem seien derartige Fragen angeblich rassistisch, völkisch, anti-human, was auch immer. Alle deutschen Medien, von zwei oder drei Publikationen mit geringer Reichweite abgesehen, votierten klar für ein “Weiter so”.

        Dann kam der 24. September. Der Einzug der AfD in den Bundestag war für viele Journalisten ein Schock. Dass hinter dem Erfolg ein konservatives Bedürfnis stehen könne, der gleichsam stinknormale Wunsch nach Erhalt der gewohnten Lebensverhältnisse, nach Sicherheit und Ordnung, wollten viele nicht sehen. Wieder wurde die Maschinerie der AfD-Verunglimpfung angeworfen, bei gleichzeitiger Diffamierung der Wähler. Auch jetzt ging es nicht um die von der AfD aufgeworfenen Fragen, sondern allen Ernstes darum, ob man den – fast von allen Talkshows ausgeschlossenen Konservativen – nicht zu viel (!) Raum in den Medien gegeben habe. Als sei der skandalöse Katzentisch für Frau von Storch bei “Hart, aber fair” schon ein zu großes Entgegenkommen gewesen, oder das Verschweigen der AfD-Positionen, wie es selbst ein intellektuelles Blatt der 30er-Zone wie “Auto, Motor & Sport” für notwendig hielt, unter klarem Verstoß gegen den Pressekodex.

        Dann folgten die Sondierungsverhandlungen. Von vielen Medien wurden sie eher mit Vorbehalten zur Kenntnis genommen, schon weil die FDP und Christian Lindner mitbestimmen sollten. Ein Mindestmaß an wirtschaftspolitischer Vernunft und EU-Skepsis war vielen Journalisten schon suspekt. Trost bot immerhin, dass so die AfD nicht die Oppositon führen und wichtige Posten in den Ausschüssen besetzen könne. Aber das Medienecho war eindeutig: Zweitbeste Lösung.

        Die Sondierungen scheiterten, einen Moment herrschte Irritation. Aber bald schon wandelte sie sich in Euphorie. Zu guter Letzt konnte das große linke Projekt der GroKo doch noch verwirklicht werden, die Erhebung aller weltweit Beladenen auf den deutschen Sozialstandard. Mit Martin Schulz hatte man dafür einen Garanten, und mit dem Merkel-Freund Steinmeier auch den subalternen Geburtshelfer im Schloss Bellevue. Dessen Drängen zur Großen Koalition wurde daher begeistert kommentiert, die harten Verluste von SPD und Union bei den Wahlen mal eben zum Regierungsauftrag umgedeutet.

        Jetzt hat man das, was man wollte. Der Koalitionsvertrag entspricht genau dem, wofür SPD und CDU im Wahlkampf geworben haben: “Weiter so”, nichts verändern, die Kanzlerin führt mit ruhiger Hand. All das entspricht genau den Forderungen, für die die Medien monatelang trommelten. Wenn sie etwas anderes sagen, lügen sie sich in die Tasche. Hätte Schulz die Fortsetzung der GroKo am Wahlabend bestätigt, wäre das Medienecho auf den jetzt ausgehandelten Vertrag und die Postenverteilung vermutlich ganz anders ausgefallen.

        * * *

        Ein Leser fragt, ob der Wechsel von Kurs und Geschützrichtung, den BILD mit ihrer harschen Kritik an Frau Merkel und der GroKo zeige, eine Reaktion auf meine Liebesgrüsse im letzten Beitrag seien. Wohl kaum. Der Umschwung ist, wie oben beschrieben, allgemein. Dass er das Vertrauen in den Journalismus stärkt, kann man nicht behaupten. Mein Stück wurde im übrigen mit viel Zuneigung aufgenommen, nicht zuletzt aus Redaktion und Verlag.

        * * *

        Auch eine neue Erfahrung: Fast jedes Gespräch, das man in Asien mit informierten Leuten führt, beginnt mit der besorgten Erkundigung: “What is wrong with your country?”

        * * *

        Anmerkung von conservo:

        Zu N. Fests Artikel paßt folgendes Zitat:

        „Das gegenwärtig zur Verfügung stehende Personal ist nicht sonderlich geeignet, gemeinsam zu regieren, weil beide Seiten nicht ausreichend wissen, was sie eigentlich wollen.“

        (Bundeskanzler H. Schmidt in der „Zeit” zur Frage einer großen Koalition aus Union und SPD, 2005)

        http://nicolaus-fest.de/grosse-koalition-und-umschwung-in-den-medien/

        https://conservo.wordpress.com/2018/03/09/grosse-koalition-und-umschwung-in-den-medien/

    • @ Alter Sack

      Ja, dennoch interessantes Nebendetail: Misere ist weg.
      Warum gerade er?
      Und was heißt das bezüglich der NWO-Schachaufstellung in der neuen Runde…

      Die Altkader Gauck und Misere sind zu offensichtlich abberufen worden.
      Beide völlige Versager in ihrem Amt, doch bin ich überzeugt, daß diese Besetzung beabsichtigt war und genau den Schaden anrichten sollte, der nun angerichtet wurde.

      Insgesamt hat die GroKo auch ein paar positive Dinge, wie die Einschränkung der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverträgen, die ja eine AfD-Idee ist und keine SPD-Idee.

      Die paar guten Dinge im Vertrag sind gekupfertes AfD-Programm…
      Der Rest eine Katastrophe.
      Die Krankenkassen haben bereits ihre Beiträge spürbar erhöht. Von irgendwoher muß man ja das Geld nehmen, um den Fluchtsimulanten neuen Zähne einoperieren zu lassen.

      • Richtig! „Karriere machen“ können in diesem Land nur SCHÄDLINGE, die MAXIMALEN SCHADEN anrichten, ohne daß die Masse gleich „aufwacht“.

        Ich brauchte auch lange, um das UNFASSBARE zu begreifen!

        Aber es ist ja auch nicht zu erwarten, daß in der HÖLLE ausgerechnet ENGEL „Karriere machen“.

      • … doch bin ich überzeugt, daß diese Besetzung beabsichtigt war und genau den Schaden anrichten sollte, der nun angerichtet wurde.

        Peter-Prinzip… 😥

      • Die Bürgerversicherung wäre für uns eine Katastrophe. Eine Gleichbehandlung gibt es sowieso nie, weil sich die Reichen teure Zusatzversicherungen leisten können. Für uns Normalbürger wäre es eine hohe Kostensteigerung mit gleichzeitigem Absinken der Qualität. Wir brauchen doch nur nach Holland oder England schauen, wo es eine Art Bürgerversicherung schon seit Jahren gibt. Erst vor Tagen berichtete die Tagesschau, dass die Enländer streiken, weil sie viel zu lange auf wichtige Operationen warten müssen, außerdem sei die Pflege viel zu schlecht. Wollen wir auch dahin? Bloß nicht.

      • eagle1

        mit fiel folgendes auf. Die DAK hatte seit 40 Jahren unsere Beiträge stets zum Ende des Monats, bzw. Anfang des Monats abgebucht. Seit Dezember 2017 bucht sie bereits Mitte des Monats ab. Das sind so kleine Alarmzeichen.Wie das andere Kassen jetzt handhaben, weiß ich nicht.

      • @ Inge K.

        sowas kann auch an Umstellungen im internen Computersystem liegen.
        Manchmal beschließen irgendwelche Betriebswirte oder Supervisoren oder sowas im mittleren Verwaltungsbereich, was für die Optimierung von internen Betriebsabläufen zuständig ist, daß ein neues System auf dem Markt die Abbuchungen erleichtert und dann für die Betriebe/Kassen noch ein paar Groschen mehr Verzinsung drin sind; denn die arbeiten auch mit dem Geld, wenn es etwas früher auf der Bank „liegt“, dann gibt das für die Zeitdifferenz vom Geldeingang bis zur Weiterbuchung Zinsen, bevor es dann den Ressourts zugebucht wird, für die es gedacht ist. Dabei können schon 3-4 Tage, in den eine erhebliche Geldmenge quasi vorrätig „herumliegt“ nennenswerten Zinsgewinn erwirtschaften.

        Die arbeiten fast alle mit solchen kleinen Buchungswundern bei der wundersamen Geldvermehrung ….. 😉

  2. wenn selbst die BILD als vorderster Marktschreier der Medien dieser Merkelpolitik ein verheerendes Zeugnis ausstellt inkl. auch die Wirtschaft, dann muss die Hütte Deutschland bereits lichterloh brennen. Eine solche nun zusammengezimmerte Regierung mit den fast den gleichen Köpfen nur geringfügig die Posten getauscht – hat mit dem Wahlergebnis nicht mehr das Geringste zu tun.
    BILD Zitat: „Es ist offenkundig, dass die SPD auf Bundesebene auf absehbare Zeit nicht regierungsfähig ist“, sagte Angela Merkel noch im Oktober. Um bloß im Amt bleiben zu dürfen, schenkt sie nun genau dieser SPD die Regierung. Es ist furchterregend, wenn nicht mal die Kanzlerin glaubt, dass Deutschland von Leuten regiert wird, die dazu befähigt sind.

    Hauptsache ICH – das ist so ziemlich das Einzige, worin sich in dieser Großen Koalition alle einig sind.“ E

    https://www.bild.de/politik/inland/grosse-koalition/das-meint-bild-54740786.bild.html

    Wenn diese Regierung des Wahnsinns in Deutschland und Europa in allernächster Zeit implodiert oder gestürtzt wird, ist unserem Land nicht mehr zu helfen.Die (Jamaika) GRÜNEN hätten dazu als Sahnehäubchen gerade auch noch gefehlt.
    Wahnsinn- KOpfschüttel.Deutschland du hast so was von fertig.
    Hoffentlich macht die AFD nun Nägel mit Köpfen und räumt auf.

  3. Tatsache ist, daß es den meisten Leuten voll an Arsch vorbeigeht, wenn irgendwo eine kleine Schlampe vergewaltigt,gemessert oder tot geschlagen wird..solange die Kasse noch stimmt, und man zweimal im Jahr nach Malle fliegen kann, es Fußball im Überfluß gibt und irgendwelche Reality- TV/Dünnpfiffe in Kombination mit genug Fluorid im Trinkwasser um einen Elefanten umzuwerfen; wird Schlafmichel sein selbstgerechtes Maul halten.
    87% haben diesen Haufen von Widerlingen freiwillig gewählt. Ich kann es einfach nicht fassen wie man diese Politiker einfach so werken läßt. Ich fürchte, Herr Mannheimer, sie rennen gegen Windmühlen an. Unsere westlichen Politiker haven uns für 30 Qatari Silber Rial and die Teufelsideology verkauft. Mich würde mal interessieren, ob, und wieviele von unseren Politschranzen Land in Südamerika besitzen….

    • 87% haben NICHT diese Zustände gewählt. Das ist nicht richtig.

      Der Wähler war indoktriniert zum Zeitpunkt der BT-Wahl, die Wahl ist rechtlich angefochten worden und es gab sogar Zustimmung von verfassungsrechtlicher Seite, UND der Wähler hat SIE deutlich abgewählt, ebenso die GroKo.

      Chulz, die alte Sch****, hat sich unter Vortäuschung falscher Tatsachen ein Amt als Außenminister erschlichen.
      Das war zwar alles untereinander von Vorneherein abgekartet, trotzdem hatte er vor der Wahl klar geäußert, daß die SPD auf KEINEN FALL in eine GroKo einwilligen werde.

      Lügenbarone, wie sie im Buche stehen. Und verunglimpfen sie nicht immer die Deutschen Normalwähler!
      Die allermeisten kennen dieser Lügenspiel schon sehr lange und fühlen sich einfach ohnmächtig, daran etwas zu ändern. Dann richtet man eben seinen Fokus wieder auf das eigene Leben und was so Spaß macht daran.

      Es wurde auch massiv Wahlfälschung begangen, davon ist auszugehen. Die AfD hatte garantiert wesentlich mehr %te, als offiziell nun der Fall.
      Und immerhin sind sie in Kompaniestärke im BT vertreten, was sollen also diese ständigen Beschimpfungen des „vertrottelten Michel“.

      • eagle1,
        auch ein getäuschter Trottel ist ein Trottel und schuld am Untergang.

        Denn mehr als 12% haben die AfD gewählt. Trotz Desinformation und Indoktrination der Lügenmedien und Lügen-Lehrern und Lügen-Professoren und Lügen-Politikern.

        Barbara Ethel hat noch die Nichtwähler vergessen.
        Das sind noch größere Trottel als die Wähler der Altparteien.

        Dumm, dümmer, Nichtwähler.

      • Chulz, die alte Sch****, hat sich unter Vortäuschung falscher Tatsachen ein Amt als Außenminister erschlichen.

        Kein Problem, denn: Haager Landkriegsordnung – Artikel 24…

        Kriegslisten und die Anwendung der notwendigen Mittel, um sich Nachrichten über den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt.

        Ach, und da ich gerade dabei bin … wie paßt eigentlich die Auslöschung praktisch aller deutschen Städte zu Artikel 25…?

        Artikel 25

        Es ist untersagt, unverteidigte Städte, Dörfer, Wohnstätten oder Gebäude, mit welchen Mitteln es auch sei. anzugreifen oder zu beschießen.

        Aber gut … klar – Verträge mit Angloamerikanern kann man sich im Grunde eh sparen, da sie, wenn das Interesse es gebietet, ohnehin gebrochen werden… 😥

  4. Abgesehen davon, dass die Darwinsche Evolutionstheorie durchaus nicht „wissenschaftlich bis heute unumstritten“ ist, wie Herr Mannheimer irrtümlich meint, ist dies eine realistische Schilderung der Lage. Der Sauhaufen, den die Merkel da um sich schart, wirkt wie ein Kabinett, in dem sich Dracula, Dr. Frankenstein, Dr. Mabuse, Dr. Hannibal Lector und King Kong ein Stelldichein geben.

    MM: DIE EVOLUTIONSTHEORIE GILT NUR BEI KREATONISTEN ALS UMSTRITTEN. ALLE NEUEESTEN GENETISCHEN UNTERSUCHUNGEN ZEIGEN UND BEWEISEN DIE ABSTAMMUNG DER ARTEN. ABER ICH WILL MIT IHNEN ÜBER DIESES THEMA NICHT NÄHER DISKUTIEREN ES GIBT WICHTIGERES ALS DIE EVOLUTIONSTHOERIE.

    • Noch gefährlicher sind die eigentlichen globalen „Drahtzieher“, die diese Draculas, Frankensteins und King Kongs auf uns „loslassen“. Mir tut es unendlich leid, wie die Leute hier von dieser Verbrecherbande „veräppelt“ werden:

      Diese „EU“ wurde von den SCHLIMMSTEN FEINDEN Europas „erschaffen“, um Europa als AUTONOMEN „Konkurrenten“ für immer zu VERNICHTEN!

      Nur wenn das einer ausreichenden Zahl von Bürgern klar wird, besteht ein „letzter Funke Hoffnung“ auf Rettung. Ich bezweifle aber, daß die medial völlig verblödete, weithin „amerikanisierte“ Masse zu dieser „FEIND-ERKENNUNG“ jemals fähig sein wird.

      Ohne die richtige „FEIND-ERKENNUNG“ aber „verabschiedet“ man sich aus der Politik (C. Schmitt).

      Unsere TOD-FEINDE, die sich als reißende Wölfe zur Tarnung einen Schafspelz zulegten, gern als „schulterklopfender Onkel“ auftreten, wie sich vor allem das Massenblatt BILD des anglozionistisch gesteuerten Springer-Konzerns immer wieder geriert, werden nichts unversucht lassen, ihren TODES-PLAN für Europa „durchzuziehen“ – bis hin zur „Inszenierung“ von bürgerkriegsähnlichen Zuständen als letztes Mittel zur geplanten „Libanonisierung“ Europas.

      Denn ihren VERRÄTER-Marionetten, die sich in diesem Kabinett zusammenrotten, drohen andernfalls die SCHLIMMSTEN STRAFEN, die man je an VERRÄTERN vollstreckt hat!

      • @ Alter Sack

        Ruhe bewahren. Meuthen machts vor.

        🙂

        Ich konnte das Facebook-Video oben nicht öffnen, ohne daß ich mich bei diesem hätte anmelden müssen, was ich auf keinen Fall tun würde.

        Daher stelle ich nochmal hier an dieser Stelle Meuthens Statement ein, für alle, die ebenfalls das Facebook-Profil nicht öffnen wollen oder können.

        🙂

        Tagesgespräch mit Jörg Meuthen zu den GroKo Verhandlungsergebnissen am 08.02.18

      • Einer dieser Todfeinde heißt Soros. In Ungarn wurde gestern an alle Bürger per Post ein Schreiben von Orban verschickt, in dem auf die Gefahr hingewiesen wird, die von diesem Mann ausgeht.

  5. wenn deutschland nicht so eklatant viel geld hätte, wärs jetzt schon schlimm.
    dann können noch die abgaben und steuern unglaublich erhöht werden. Z.B. Mehrwertsteuer auf 25% = kein problem. Ist nach dem nächsten fussballspiel vergessen.

    warum nur 1 mrd durchs offene fenster schmeissen, wenn auch 2 oder 3 mrd durchpassen.
    die spezialisten da oben hören erst auf wenn das geld anderer leute zu ende ist. das dauert noch.

    und was ist schon armut!? Zur not wird das einfach staatlich definiert in: „armut ist, wenn mehr als 5 mio deutsche obdachlos sind“
    Gefahr ist: „wenn pro tag mehr als 100 deutsche abgestochen werden.“
    kann man doch alles den zeiten anpassen.Der mensch gewöhnt isch an alles. besonders die die keine zeit haben drüber nachzudenken

    dauert also alles noch ein paar tage.

  6. »Die neue GroKo steht: Gemeinsam singend regieren sie Deutschland in den Abgrund«

    Vielleicht geschehen noch Zeichen und Wunder, indem die SPD-Jugend mehr Grips und Verstand beweist als die alten Betonköpfe alle zusammen und dieses Vorhaben zu Fall bringt.

    Im übrigen stellt sich die Frage, ob in Deutschland eigentlich nur noch überbezahlte Luschen existieren, ohne A… in der Hose, aber dummes Zeug labernd bis zum Erbrechen???? Im Geschichtsunterricht wurde früher auch informiert über Graf Stauffenberg, die Geschwister Scholl und sonstige Versuche, die regierende Verbrecherbrut zu Fall zu bringen. (Gestern hat mir mein Enkel sein Halbjahreszeugnis – 8. Klasse Gesamtschule – gezeigt; die Geschichtsnote fehlte, weil es keinen Unterricht gab.)

  7. Ein Koalition des Grauens!
    Merkels zusammengemurkstes Kabinet in Spee und dieser Vertrag ist eine Klatsche für jeden deutschen Wähler. Genau das Gegenteil was ,m.M.n. mittlerweile die Mehrheit des Volkes will wird politisch umgesetzt.

    EU, EU über alles
    EU über alles in der welt! Merkel und Schulzens Motto!

    Sogar „Generation Smartfon“ versteht allmählich, wo es hingeht…!

    SEHENSWERT!

    Groko – Der große Ausverkauf

    ca 30 min.

  8. Dr. Weidel schreibt…
    ————————————————————-

    Alice Weidel: GroKo treibt die Leistungsträger der Mittelschicht in die Resignation und aus dem Land

    Berlin, 5. Februar 2018. „Mehr GroKo bedeutet mehr Ungerechtigkeit für die hart arbeitende und Steuern zahlende Mittelschicht“, bekräftigt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag, Alice Weidel, ihre Kritik an den Finanz- und Steuerbeschlüssen von Union und SPD. Das bestätigen auch die Daten des „Sozio-Ökonomischen Panels“ (SOEP): Die GroKo-Verhandler verprellten die Leistungsträger der Mitte, die den Sozialstaat trügen, berichtet die „Welt am Sonntag“. Vor allem die Bezieher mittlerer Einkommen empfänden die hohe Steuern- und Abgabenbelastung als ungerecht.

    „Wer mehr leistet, muss auch mehr Netto vom Brutto haben“, fordert die AfD-Fraktionschefin. Union und SPD täten das Gegenteil. Die schleichende Ausbeutung durch die „Kalte Progression“ gehe ungebremst weiter. „Weil der Spitzensteuersatz bereits beim 1,3fachen des Durchschnittseinkommens greift, schlägt der progressive Steuertarif vor allem im ‚Mittelstandsbauch“ erbarmungslos zu. Gering- und Mittelverdienern bleibt so von jedem Euro, den sie durch eigene Anstrengung zusätzlich verdienen, kaum etwas übrig“, kritisiert Weidel.

    Das wirke demotivierend und zerstöre die Leistungsbereitschaft von Arbeitnehmern und Mittelständlern. Statt die Schieflage zu beseitigen, verteilten Union und SPD Almosen mit der Gießkanne. „Die Steuerzahler wissen ganz genau, dass sie die vermeintlichen Wohltaten selbst erwirtschaften und dafür ein Vielfaches ihres sauer verdienten Geldes beim Fiskus abliefern müssen“, sagt Weidel. Die verkorkste Teil-Abschaffung des längst obsolet gewordenen und zweckentfremdeten „Solidaritätszuschlags“ führe zudem dazu, dass Steuerzahlern, die über der Freigrenze lägen, von jedem zusätzlichen Euro 70 Cent wieder weggenommen würden.

    „Der Staat bestraft seine Leistungsträger, treibt sie in die Resignation oder gleich in die Auswanderung. Deutschland braucht eine Steuerwende: Mehr Leistungsgerechtigkeit, weniger unnütze Staatsausgaben, die von immer weniger Steuerzahlern getragen werden müssen. Mit der ‚GroKo‘ ist das offenkundig nicht zu schaffen“, erklärt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag.

    https://www.afd.de/alice-weidel-groko-treibt-die-leistungstraeger-der-mittelschicht-in-die-resignation-und-aus-dem-land/

  9. Ich vermute mal Merkel bekam den Auftrag auf den ersten Streich, einen zweiten, dritten
    und sogleich den vierten folgen zu lassen. Anhand der Zustände in diesem Land, welches
    man ohne zu zögern in einen rechtsfreien Raum verwandelte, wird dies mehr als deutlich.

    Die Feindstaatenklausel existiert weiterhin! Allein dadurch, wird die Ausplünderung dieses
    Landes, der Austausch der Bevölkerung, das Hauen und Stechen in allen Bereichen des
    täglichen Lebens, erklärbar.

    @carl sternau von rodriganda

    Sie haben vollkommen recht, was Darwin angeht. Sehen Sie einmal, was Darwin selbst in seinem
    Hauptwerk schrieb:

    “Ich halte dafür; daß alle organischen Wesen, die je auf dieser Erde gelebt haben, von
    einer Urform abstammen, welcher das Leben vom Schöpfer eingehaucht wurde.”

    Dies habe ich im Buch “Reinkarnation”von Walter Abendroth gefunden.

    Hier ein Auszug:

    “Heute sind ja die meisten Menschen, die sich überhaupt um Erkenntnis und Wahrheit
    bemühen, mit gewissen naturwissenschaftlichen Einsichten bekannt. Solche Wahrheiten
    fliegen den Menschen sozusagen auf der Straße zu. Die Unterhaltungsbeilagen der Zeitung
    enthüllen dem Gebildeten und auch dem Ungebildeten, wie die Gesetze, wie sich die vollkommenen
    Tiere, aus den unvollkommenen entwickeln, welch tiefergehende Verwandtschaft zwischen dem
    Menschen und dem höchststehenden Affen bestehe, und flinke Wochenblattschreiber werden nicht
    müde ihren Lesern einzuschärfen, wie sie über den “Geist” zu denken haben, im Zeitalter
    des “großen Darwin”. Sie fügen recht selten hinzu, daß sich in Darwins Hauptwerk auch der
    Satz befindet: “Ich halte dafür; daß alle organischen Wesen, die je auf dieser Erde
    gelebt haben, von einer Urform abstammen, welcher das Leben vom Schöpfer
    eingehaucht wurde.”

    • Herr Mannheimer,
      Sie sind bezüglich der Evolutionstheorie nicht auf der Höhe der wissenschaftlichen Erkenntnis.

      Ich habe mal „Ist Evolutionstheorie wissenschaftlich bewiesen ?“ bei google eingegeben.

      Gleich der erste link widerlegt die Evolutionstheorie als unwissenschaftlichen Unsinn – und zwar endgültig.
      DNA widerlegt Evolutionstheorie

      Die Unmöglichkeit der Evolution
      Die folgenden Seiten setzen sich kritisch mit der von vielen so leichtfertig übernommenen Theorie auseinander, das Leben sei mehr oder weniger zufällig durch Evolution entstanden. Hierbei liegen Fragen zugrunde, auf die unsere Naturwissenschaften keine Antworten geben können. Beispielsweise warum unser Gehirn als einziges Organ über sich selbst nachdenken kann oder wie es möglich ist, dass die sechs unbelebten Grundbausteine unseres Körpers (Kohlenstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff, Phosphor, Schwefel) in der richtigen Anordnung plötzlich ein Bewusstsein besitzen. Auch einige der staunenswertesten Wunder in unserer Natur zeigen deutlich, dass aus naturwissenschaftlicher Sicht eine auf Zufallsprozesse beruhende Entstehung des Lebens, völlig auszuschließen ist. Diese Wahrheit erkannte nach über 60 Jahren auch der einst atheistische Autor und Philosoph Malcolm Muggeridge, der es wie folgt formulierte: „ Ich bin davon überzeugt, dass die Evolutionstheorie, besonders das Ausmaß in dem sie angewendet wird, als einer der größten Witze in die Geschichtsbücher der Zukunft eingeht. Die Nachwelt wird sich wundern, wie eine so schwache und dubiose Hypothese so unglaublich leichtfertig akzeptiert werden konnte.

      https://www.was-darwin-nicht-wusste.de/

      • iCH KÖNNTE IHNEN ZEHNTAUSENDE LINKS BRINGEN, DIE DIE WAHRER DER EVOLUTIONSTHEORIE BESTÄTIGEN

      • Ihre zehntausende links sind nicht nötig, weil in dem von mir geposteten link die Evolutionstheorie für alle Zeiten als wissenchaftlicher Unsinn, als unmöglich, bewiesen worden ist.

        Sie können sich also ihre Unsinn-links sparen.

        Wer an die Evolutionstheorie glaubt, ist ein Glaubender, er gehört einer Sekte an, welche Unsinn verzapft, der wissenschaftlich widerlegt ist.

      • @ Krümel

        da wäre ich vorsichtig. Aber es geht hier im Blog um Politik und nicht um Weltbilder, obwohl Politik auch etwas mit Weltbild zu tun hat.

        Dennoch befinden wir uns in der Politik auf einem etwas strategischeren Feld, das seine eigenen Regeln hat.

        Es wäre glaube ich für die gesamte Kommunikation hier erheblich förderlich, wenn alle ihre Weltbilder mit Fachleuten aus den jeweiligen Kreisen diskutieren würden.
        Man kann das ohne Fachkompetenz ohnehin nicht lösen.

        Wir können froh sein, wenn wir die Links in der Presse und den anerkannten Veröffentlichungen in Bezug auf die weltpolitische Lage halbwegs richtig einschätzen und einordnen können.

        Die ständigen Nebenkampfschauplätze um den wahren Gott und die wahre Wahrheit des Wissens, sind in meinen Augen einfach nur intellektueller Reibungs- und Zeitverlust.

      • @Krümel

        Alle, die an die Evolutionstheorie glauben, sollten sich einmal die Frage stellen,
        warum es zuerst einen Geist braucht, will man beispielsweise einen Stuhl her-
        stellen.

        Der Stuhl evolviert ja nicht aus einem Stück Holz, sondern beruht zuerst auf
        einem Gedanken, einer Gedankenform, die sich im Stuhl offenbart, bzw.
        manifestiert.

        Das größte Problem unserer Zeit, ist das Fehlen klarer Gedanken.
        Würde man die Dinge richtig durchdenken, auf Ursache und Wirkung
        prüfen, gäbe es weniger Probleme.

        Wie ich in einem anderen Faden bereits anmerkte, es geht nur noch
        um Wahrnehmung und Gefühl. Aber nur durch das Denken kommt
        man zu Wissen und zu Erkenntnis.

      • … oder wie es möglich ist, dass die sechs unbelebten Grundbausteine unseres Körpers (Kohlenstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff, Phosphor, Schwefel) in der richtigen Anordnung plötzlich ein Bewusstsein besitzen.

        Ach was … also ‚in der richtigen Anordnung‘ besitzen die sechs unbelebten Grundbaustoffe unseres Körpers (…) ‚ein Bewußtsein‘? Woher weiß man das? Hat man bereits mit ‚diesem Bewußtsein‘ konferiert??

        Also wenn irgendwer mit mir – beispielsweise – kommuniziert, dann empfand bisher immer ICH mich angesprochen; und wenn ich geantwortet habe, dann empfand ICH das auch immer so, daß ICH geantwortet hätte. Aber interessant, daß in Wirklichkeit da gar nicht ICH angesprochen wurde und auch nicht ICH geantwortet habe, sondern ‚die sechs unbelebten Grundbaustoffe meines Körpers‘ … in der richtigen Anordnung freilich. 😆 😆

      • Werter @eagle1

        Sie schreiben von Fachkompetenz und Fachleuten, die sich nur spezieller Themen
        anzunehmen haben. Dies sehr ich als fatalen Fehler an. Denn gerade dadurch steht
        die Welt am Abgrund, weil keiner mehr in der Lage ist selbstständig zu denken.

        Für alles und jedes braucht es Fachkompetenz. Der Mensch ist inzwischen total
        fremdbestimmt durch „Fachkompetenz“. Auf diese Weise werden die Menschen
        niemals frei.

        Wenn man hier nur noch schreiben darf, was einigen genehm ist, so macht
        es keinen Sinn mehr, Energie zu verschwenden.

        Übrigens „Fachkompetenz“ weiß auch, dass der Homo Sapiens unbedingt
        einen Chip benötig.

        Nichts für ungut!

      • Alle, die an die Evolutionstheorie glauben, sollten sich einmal die Frage stellen, warum es zuerst einen Geist braucht, will man beispielsweise einen Stuhl herstellen.

        Aber haben Sie denn nicht zugehört? Es braucht keinen ‚Geist‘ … – es braucht lediglich die ’sechs unbelebten Grundbausteine des menschlichen Körpers‘ … in der richtigen Anordnung – und schon macht sich der Körper an die Arbeit einen Stuhl herzustellen. SIE … können derzweil ausruhen und ganz entspannt zuschauen, was ihr Körper da so treibt…

        Das machen die beiden Ärzte hier auf dem Blog übrigens genauso: Wenn die Patienten ‚be-handeln‘ … dann ziehen die sich ganz entspannt zurück … und lassen alles Notwendige von den ’sechs unbelebten Grundbaustoffen des Körpers‘ (in der richtigen Anordnung) erledigen. Selbst die Rechnung – nach getaner Arbeit – schreibt der Körper alleine. Ach ja, das Leben kann doch schön sein …

      • @ Krümel
        @ Armer Migrant

        Sie beide sind ein sehr belustigendes Duo, muß schon sagen.
        Aber in Sachen Fokussierung geht weiterhin nicht vorwärts…

        Den Gegner freut’s… daß so viele ihre Zeit mit Grundsatzdiskussionen um Weltbilder vertun wollen, anstatt sich was gegen die vorhandenen Mißstände auszudenken.

        Unterm Strich wird man NIE Einigkeit in einer Gruppe erreichen können, was das Thema Weltbilder angeht. NIE.

        Deshalb ist das verpuffte Zeit und Energie, aber das scheint ein sehr schwerer Gedankengang zu sein…

        nichts für ungut..

      • eagle1,
        soweit mir bekannt ist, handelt es sich hier um einen islamkritischen bzw. Aufklärungsblog über den Islam.

        Der Islam wiederum ist kein materielles Gebilde, sondern eine geistige Konstruktion, welche von Geistwesen an Menschen (welche ebenfalls Geistwesen sind) übermittelt worden ist.

        Insofern wird man nicht um eine Diskussion über Gottesvorstellungen und damit zusammenhängende Dinge herumkommen.

        Ich verstehe nicht, weshalb Sie das gerne unterbinden möchten.

        Mal anders ausgedrückt:
        Wenn der Islam von Satan stammt, um die Christen zu vernichten, dann wäre es fatal, eine Diskussion über Gott und Irrlehren über Gott auf diesem Blog zu sanktionieren.

        Mir gefällt es auch nicht, daß ich als „von Dämonen besessen“ beschimpft werde oder daß hier laufend Reichsbürger-Propagandisten auftauchen, aber da mir diese Leute argumentativ nichts entgegensetzen können, komme ich damit klar.

      • Ob die Evolutionstheorie „stimmt“ oder nicht, ist für das Mensch-Sein VÖLLIG EGAL!

        Das SELBSTBEWUSSTSEIN entsteht mit der SCHAM:

        „Ich SCHÄME mich, also BIN ich!“

        Das ist nach dem Ethnologen Hans Peter Duerr überhaupt die „anthropologische Konstante“ ALLER ETHNIEN. Und wird genauso auch im Buch der Genesis, Kap. 3, von einem Autor, der ganz ohne die Evolutionslehre auskommt, so dargestellt:

        „Da gingen beiden die Augen auf und sie wurden gewahr, daß sie NACKT waren.“ Und weil sie sich deshalb schämten, machten sie sich KLEIDER!

        Mit diesem Moment, wo er sich durch Kleidung VERHÜLLT, ist der MENSCH kein AFFE mehr, der immer noch unbekleidet rumturnt, und die KULTUR-Entwicklung beginnt – während die belebte und unbelebte NATUR sich weiter nach den Gesetzen der Evolution entwickelt, wie sie Darwin als erster umfassend beschrieb.

        Alle „Probleme“ entstehen dadurch, daß man beide Entwicklungsreihen von NATUR und KULTUR durcheinander bringt. Seit Marx und Haeckel wollte man aus der Lehre Darwins „Rückschlüsse“ auf die künftige „Höherentwicklung“ der Menschheit ziehen – heute hat man aber eher den Eindruck, der Mensch „entwickle“ sich wieder „zurück“ zum Tier und „läßt die Hüllen fallen“. Womit wir wieder beim KIKA-Thema und beim mörderischen Islam wären.

      • Alter Sack,
        Darwin ist widerlegt.
        Er hat Unsinn verzapft und wie üblich auf der von Satan beherrschten Welt, sind ihm die Menschen auf den Leim gegangen.

        Die Scham kam in die Welt, weil die Menschen gesündigt haben.
        Der Ethnologe hat keine Ahnung und soll seinen Quatsch für sich behalten.

      • Krümel,

        im Grunde genommen geht es doch bei dem ganzen Streit um die Abschaffung eines Schöpfergottes, der ja vollkommen überflüssig wird, wenn alles von selbst entstanden ist.
        Nachdem am Anfang der Schrift steht und Gott sprach, es werde, alles nach seiner Art, und diese Worte seit Darwin in Frage gestellt werden, können wir die Schrift gleich zuschlagen. Was soll und kann man dann noch glauben?
        Daß aber zwischen dem Verfall und Untergang eines Staates ein Zusammenhang besteht, ob das Volk, ob seine Regierungsvertreter bei ihren Aufgaben sich Weisheit von oben erbitten, „so wahr mir Gott helfe“ oder nicht, ist nicht mehr zu leugnen. Gottesfürchtige Politiker handeln anders. Über uns herrscht ein gottloses Lumpenpack.
        Gute Nachrichten Antworten für heute und morgen
        Darwins zehn große Fehler
        http://www.gutenachrichten.org/ARTIKEL/gn10ma_art3.htm

      • @ Krümel

        Nur ganz kurz, dann ist das rum.

        Von mir aus können Sie sagen und schreiben, was immer Sie wollen.
        Auch völligen Murks, wenns Ihnen Spaß macht.

        Ich möchte nur anmerken, daß ich hier gar nichts UNTERBINDEN will.
        Auch gar nicht könnte, nebenbei erwähnt.

        Was ich anmerke, ist eine ganz logische Frage nach der Kanalisierung der vorhandenen Energieressourcen.

        Zeit, die nicht ewig zur Verfügung steht, und vielleicht eine Fokussierung auf die wirklich wichtigen Dinge, die uns hier bestimmen.

        Jeder Hinweis, der zum besseren Durchschauen der Lage dient, ist natürlich in meinen Augen vollkommen sinnvoll.

        Ich bin hier lange genug auf diesem Blog am Kommentieren und Lesen… um eins feststellen zu können: es gibt immer wieder in Wellen Phasen, wo entweder irgendwelche wilden Streitereien auf Nebenschauplätzen oder um eigentlich unwichtige Dinge, oder jedenfalls um Dinge, die nicht unbedingt zum Thema gehören, also Positionskämpfe und Schlachten um Weltbilder, die Konzentration und den sachdienlichen Informationsfluß nicht ganz unerheblich runterbremsen.

        Wozu das alles gut sein soll, hat sich mir noch nicht erschlossen.

        Dann kommen noch gelenkte und abbeorderte Trolle hinzu, die ihr Übriges versuchen.

        Sicher kann jeder soviel meinen, wie er will, daran wird man auch nichts ändern können, deshalb ja halte ich es für verlorene Zeit, sich immer wieder neu in diesen Positions-Gefechten zu zerreiben.

        Ich will damit überhaupt nichts unterbinden.
        Wozu?

        Ich will wenn überhaupt, daß diese Staline, die sich nun wieder gut eingezeckt hat, entlarvt wird. Daß so viele wie möglich das erkennen und durchschauen lernen, falls sie es noch nicht tun.

        Damit wir bei den nächsten Wahlen, und die werden bald sein, das sehe ich genauso wie Meuthen, viel MEHR AfD-STIMMEN auszählen können.

        Das muß schon im Herbst bei den Bayerischen Landtagswahlen hageln, so daß die CSU-ler im BT das kalte Knieschlottern kriegen.

        DARUM GEHTS MIR.

      • eagle1,
        für die AfD setze ich mich überall ein.

        Grundsatzdiskussionen müssen meines Erachtens sein, wenn jemand auftaucht, der falsche Behauptungen in den Raum stellt.

        Das ist keine Zeitverschwendung, sondern eine Frage der Ehre, der Wahrheit und der Seriösität.

        Inge K.,
        ja, Darwin ist ein Fetisch für Atheisten.
        Deshalb gibt es so viele Anhänger der Evolutionstheorie.
        Deren Weltbild zerbröselt, wenn sie zugeben müssen, daß Darwin ein Blindgänger und sie Anhänger einer unwissenschaftlichen Sekte sind. Deshalb verschliessen sie ihre Augen vor den unwiderlegbaren Beweisen und sagen: „Und Darwin hat doch recht.“

        Und obwohl nur blanke Unlogik die einzige Alternative zu einem Schöpfer ist, haben sich viele gegen Gott und für die Unvernunft entschieden. Die folgenden Zitate überzeugter Evolutionisten zeigen das sehr deutlich:

        „Wie können anorganische Moleküle biologische Informationen bekommen und weitergeben, damit eine Urzelle entstehen kann? An und für sich ein unlösbares Problem.“
        Prof. Dr. Manfred Eigen (* 9. Mai 1927 in Bochum, Bio- bzw. Physikochemiker, 1967 Nobelpreis für Chemie)

        „Es ist absurd und absolut unsinnig zu glauben, dass eine lebendige Zelle von selbst entsteht, aber dennoch glaube ich es, denn ich kann es mir nicht anders vorstellen.“
        Ernest Kahane (17.11.1964, Biochemiker, Vortrag in Cern bei Genf)

        „Die Evolutionstheorie ist unbewiesen und unbeweisbar. Wir glauben aber daran, weil die einzige Alternative dazu der Schöpfungsakt eines Gottes ist, und das ist undenkbar.“
        Sir Dr. Arthur B. Keith (schottischer Anatom und Anthropologe in „The Antiquity of Man“ – London 1925)

        „Wir schlagen uns auf die Seite der Wissenschaft, trotz der offenkundigen Absurdität mancher ihrer Konstrukte … denn wir können einen göttlichen Fuß in der Tür nicht zulassen.“
        Prof. Dr. Richard C. Lewontin (09.01.1997, Evolutionsbiologe, The New York Review)

        „Die Evolutionstheorie ist eine weltweit anerkannte Theorie, nicht, weil sie bewiesen werden könnte, sondern, weil sie die einzige Alternative zur Schöpfung ist, an welche wir nicht glauben wollen.“
        Prof. Dr. James Dewey Watson (* 6. April 1928 in Chicago, Biochemiker, 1962 Nobelpreis für Medizin)

        https://www.was-darwin-nicht-wusste.de/

  10. „diese „Regierung“ ist nicht meine, und wird Es niemals sein,
    sie spricht nicht für mich,
    sie handelt nicht für mich,
    und ich distanziere mich von Allem,
    was sie sagt und tut!“
    …..das ist mein tägliches Gebet, was ich jeden Tag gegen den Himmel schicke…….
    Das BRD Gebilde ist ein Fake-News-Staat,runtergewirtschaftet und verraten von den korruptesten, skrupellosesten Elementen dieses Erdballs, , Kriminelle welche einen geplanten Ethnozid an den Deutschen begehen, die mit ihren Ammenmärchen nichts anderes im Schilde führen, als uns Deutsche im eigenen Land zur ethnischen Minderheit zur machen, uns die Macht über unser eigenes Schicksal zu nehmen und uns letztendlich als Fremde im eigenen Land der politischen und physischen Willkür anderer Ethnien auszusetzen. Niemals seit 1945 ist so offen Unrecht an den Deutschen begangen worden wie in Merkels Reich!
    Die Berliner Republik ist, dank der unermüdlichen Wühlarbeit der SED- und STASI, vor allem aber dank der nahezu kompletten Unterwanderung der Medien und Parteien durch Sozialisten, und rote Nazis der Nachfolgestaat der DDR geworden.
    Unter dem Deckmantel der verlogenen erwähnten „westlichen Werte“wird das Volk ein weiteres mal ausgebeutet, drangsaliert, beschimpft und gegeiselt.
    Diesmal versucht man endgültig einen Sklavenstaat zu errichten, wo der Arbeiter dem neuen selbsternannten Adel willig zu Füßen liegt……..“.gerade schlau genug um zu arbeiten, aber zu dumm um zu begreifen“.
    Aber Freiheit, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit , sind die Bedürfnisse eines normal denkenden Menschen, und nichts wird den Drang danach auf Dauer verwehren können………..keine EU-Diktatur, keine Merkel, kein Maas oder andere Schauspieler.

  11. „Dieser Vertrag wird das Ende der beiden ehemaligen Volksparteien CDU und SPD einleiten“

    Das kann durchaus sein. Eine CDU die lieber mit dem roten Feind des deutschen Volkes koaliert als mit Konservativen ( AfD, … ), die wird von keinem konservativen CDU-Wähler mehr gewählt. Letztere werden jetzt großflächig auf die AfD umsteigen. Und die SPD sinkt durch Schulz und seine bescheuerte Invasoren-Reinhol-Politik sowieso immer weiter ab. Die dürften bald unter 15% sein.

    Villeicht dauert es nicht mehr lange und die AfD ist stärkste Kraft in Deutschland. Und dann wollen wir mal sehen ob Keiner mit dieser genialen Partei koalieren will. Was natürlich nur nötig wäre wenn sie noch nicht alleine über 50% erreicht haben. Hauptsache erst mal stärkste Kraft. Alles Andere kommt dann schon.

    • Eine CDU die lieber mit dem roten Feind des deutschen Volkes koaliert als mit Konservativen ( AfD, … ), die wird von keinem konservativen CDU-Wähler mehr gewählt.

      Ich fürchte da kennen Sie CDU-Wähler schlecht! Die werden frühestens dann die CDU verlassen, wenn diese nicht mehr existiert … und sie auf diese Weise dann zwangsläufig ihren Halt verloren haben. Ansonsten können Sie eher damit rechnen, daß die GRÜNEN-Wähler_*In/nen//außen geschlossen zur AfD übertritt als daß auch nur die Hälfte der Wähler der CDU (die jetzt immer noch in diesem lebenden Leichnam persistieren) zur AfD wechselt. Alles … stellt sich in unserer Zeit als gaaanz anders heraus als man je gedacht hätte…

      • „Ich fürchte da kennen Sie CDU-Wähler schlecht!“

        Fürchten können sie das ja, ist nicht verboten, nur ob daß was mit der Realität zu tun hat ist eine andere Frage.

        „Ansonsten können Sie eher damit rechnen, daß die GRÜNEN-Wähler_*In/nen//außen geschlossen zur AfD übertritt“

        Ein völliger Schwachsinn. Soll das jetzt lustig sein??? „HaHaHa“ ( Man beachte die Anführungszeichen ).

        „Alles … stellt sich in unserer Zeit als gaaanz anders heraus als man je gedacht hätte…“

        Somit kann es sich auch gaaaaaz anders herausstellen als SIE es sich je gedacht hätten.

      • Somit kann es sich auch gaaaaaz anders herausstellen als SIE es sich je gedacht hätten.

        Äh … ja.

      • Soll das jetzt lustig sein??? „HaHaHa“

        Danke! Danke, daß Sie gelacht haben. Ich wollte einfach wissen, ob Sie das überhaupt können. Na ja, ging ja auch nur mit Anführungszeichen… 😆 😆

      • Fürchten können sie das ja, ist nicht verboten, nur ob daß was mit der Realität zu tun hat ist eine andere Frage.

        Sie haben natürlich völlig recht! Nachdem bei der letzten Bundestagswahl – nach zweijähriger Bedenkzeit über die Folgen einer Invasion von ca. 2 Millionen Primaten in 2015 – bereits ca. 20% CDU-Wähler entsetzt die Seite gewechselt und zur ‚echten konservativen‘ Opposition gewechselt sind … brauchen wir höchstens noch weitere 2 Millionen Primaten hier reinfluten sehen … und schon sind auch noch die restlichen CDU-Wähler bei der AfD. Ist ja völlig klar … 😆

      • „Danke! Danke, daß Sie gelacht haben.“

        Ich habe ja eben NICHT gelacht, deswegen ja die Anführungszeichen.

        „Ich wollte einfach wissen, ob Sie das überhaupt können.“

        Das wollten sie wissen??? Merkwürdig. Ist das so wichtig für sie?

        „Invasion von ca. 2 Millionen Primaten“

        Also diese Wortwahl finde ich gut. ( nicht ironisch gemeint ). So können sie weiter machen.

  12. Das GroKodil macht weiter….Business as usual…

    So viel GroKo verträgt kein vernünftiger Mensch.

    Wird zeit das DIESE Menschenverächter endlich verarbeitet werden.
    Wird zeit für echtes „GroKo-Leder„…

    • 😀 😀 😀

      Großartig, der Wiedenroth!

      Unerreicht, der Mann!

      „Und wers nicht glaubt, ist Klassenfeind! Gelernt ist gelernt!“

      😀

      Leider Punkt für Strich wahr.

  13. Kiew schäumt und droht: AfD-Landtagsabgeordnete besuchten die Krim

    Kiew/Berlin. Die ukrainische Regierung reagiert allergisch auf alle Versuche aus dem Ausland, den Anschluß der Krim an Rußland im Frühjahr 2014 anzuerkennen. Insbesondere ausländische Staatsgäste bekommen dabei rasch den Bannstrahl aus Kiew zu spüren.

    Jetzt trifft es eine Besucherdelegation von acht AfD-Landtagsabgeordneten, die kürzlich über Moskau auf die Krim reisten. Die Reisegruppe deklarierte ihren Besuch als privat. Er finde auf Einladung der Nichtregierungsorganisation „Deutsche national-kulturelle Autonomie der Republik Krim“ statt, hieß es in einer Mitteilung. Die Reise solle einer Verbesserung der deutsch-russischen Beziehungen dienen. Eine „einseitige Westorientierung“ sei nicht mehr zeitgemäß.

    Nicht nur die Bundesregierung kritisierte den Besuch mit deutlichen Worten. Die ukrainische Staatsanwaltschaft leitete sogar ein Strafverfahren gegen die deutschen Volksvertreter ein. Die Kiewer Regierung wirft den Besuchern aus der Bundesrepublik einen Verstoß gegen die Einreisebestimmungen in das „vorläufig okkupierte Gebiet der Krim“ vor.

    Auch der ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, der als besonderer Scharfmacher gilt, drohte den Abgeordneten massive Konsequenzen an.

    Bereits in der Vergangenheit wurden politische Vertreter und Wirtschaftsdelegationen aus anderen EU-Staaten, etwa aus Frankreich, mit Strafverfolgung und Repressionen bedroht.

    Bei den AfD-Abgeordneten handelte es sich um vier Mandatsträger aus Nordrhein-Westfalen, drei aus Berlin und einen aus Baden-Württemberg. Außerdem beteiligte sich ein Vertreter der nordrhein-westfälischen Rußlanddeutschen in der AfD an der Besuchsmission. (mü)

    (Vollzitat)

    http://zuerst.de/2018/02/08/kiew-schaeumt-und-droht-afd-landtagsabgeordnete-besuchten-die-krim/

    Gucken was wirklich los ist auf der Krim!
    Dann kann man im Bundestag Fakten nennen.
    Schluss mit Russenhetze aka Grünen-EX-Politikerin Marieluise Beck! Die gehört wegen Volksverhetzung angeklagt!

      • Bekommt die Ukraine eigentlich Geld von uns?

        Die Frage müßte wohl richtigerweise lauten: Bekommt irgendwer eigentlich kein Geld von uns??

    • Schluss mit Russenhetze aka Grünen-EX-Politikerin Marieluise Beck! Die gehört wegen Volksverhetzung angeklagt!

      FRAU Marie-Luise Beck – ehemals: Beck-Oberndorf – leidet vermutlich noch unter den traumatischen Nachwirkungen ihrer gescheiterten Ehe mit … einem Russen??

  14. Noch im September schloss Martin Schulz, zukünftiger Außenminister unter Führung Angela Merkels, einen Eintritt in eine von Angela Merkel geführte Regierung aus. Vielleicht versteht er sich auch als EU-Außenminister, wir wissen es nicht ?

    https://www.facebook.com/afdimbundestag/videos/199575263959326/?hc_ref=ARS7Sv5YoTloKesUGy19QjCWCS0Ny-Wns8BhmYLd39FVJMAPSvIJsLPvBPNWbLkuio4&pnref=story

    Wer kann diese NULL noch sehen . Da weiß man doch wozu dieses Asshole fähig ist , oder ?

    Null Charakter – Null Manieren – Null Anstand . . . ein Asi eben !

    • @ Fantomas

      Das ist es ja gerade. Leute mit Format und Charakter würden bei diesen Schweinereien gar nicht mitziehen. Deshalb stellen sie die Nullen auf, in Reihe und in Masse.

  15. Pat und Patachon oder doch eher Dr. Jekyll und Mr. Hyde?
    Das neue Traumduo des politischen Kabaretts der Bundesregierung.

    Schulz und Scholz!

    Der eine verschenkt die Milliarden, reist mit Scheckbuch durch die Welt, überschüttet die EU mit Geld, der andere macht mehr Schulden und raubt noch mehr vom Lohn der Bürger.
    Das wird lustig! Versprochen.

    Seehofer ersetzt die Misere. War schon letzterer ein Komplettversager, ein Eunuch im Bundespuff, so ist von Seehofer noch weniger zu erwarten. Dieser Mann wird nicht mit der Wimper zucken, wenn eine neue Welle an Afrikanern und Muslimen das Land überrollt.

    Maas wird diesen Blog abschaffen. (Hoffentlich nicht). Mord an Deutschen wollte er ja als Bagatelle beurteilt wissen, nur fünf Jahre Haft sollten angemessen sein. Vielleicht zieht er das jetzt durch.

    Energiewende wird beschleunigt. Strom muß bezahlbar bleiben (für Abgeordnete).

    Das und noch viel mehr werden die SPD-Mitglieder mit 60 % absegnen.

      • Dann kann man den ja entlich (Imunität weg) wegen „Sachsensumpf“,aka Kinder-Ficki-Ficki, zur Rede stellen!!

      • Erst Mal ein Staatsanwalt, der Untersungen wieder aufnimmt. Gibts bestimmt auch in Sachsen. Richter? Ähmm Herr Maiyer aus Sachsen und AFD-Mann, wäre gut oder?

      • @ Kettenraucher

        Sollte dazu die AfD nicht erst mal in Sachsen in der Regierung sein?

        Aber das müssen natürlich die dort selbst wissen.
        Gut wäre das natürlich, daß man die Kandidaten dort hops nimmt und vor einen Richter stellt.

      • Lese ich aus Ihren Worten eine leise Hoffnung, daß Seehofer der Merkel`schen Ideologie der offenen Grenzen für immer etwas entgegensetzen wird?

      • @ Onkel Dapte

        Sie können sich das nicht vorstellen, aber ich habe heute mit der Jugend kommuniziert.

        Die sind in großer Anzahl, quasi szeneweit in den allermeisten Münchner Schulen todtraurig, daß sie ihren Landesvater und Kiniersatz nun nach Berlin verlieren….

        Im Ernst.
        Völlig unabhängig davon, daß die meisten die Staline und die CSU suboptimal finden.

        So ist das bei uns in Bayern. Horsti war halt der Kini.

        Das Land ist in Trauer. 🙁

    • … nur fünf Jahre Haft sollten angemessen sein.

      Dann kostet das 5 Jahre Geld. Ökonomischer wäre ein Bußgeld. Das würde wenigstens noch ein bischen Geld in die Kasse spülen.

  16. Außenminister Gabriel sagt mehrere Termine ab – Schulz springt ein

    Nach der Entscheidung von SPD-Chef Schulz für den Außenministerposten in einer großen Koalition hat der jetzige Amtsinhaber Gabriel mehrere anstehende Termine abgesagt.

    Nach der Entscheidung von SPD-Chef Martin Schulz für den Außenministerposten in einer großen Koalition hat der jetzige Amtsinhaber Sigmar Gabriel mehrere anstehende Termine abgesagt.

    Er ließ sich von Staatsminister Michael Roth bei der Auftaktveranstaltung für die Münchner Sicherheitskonferenz in Berlin vertreten.

    Seinen für den 17. Februar geplanten Auftritt bei der Sicherheitskonferenz selbst sagte er ebenfalls ab, wie ein Konferenzsprecher der dpa sagte.

    Gleichzeitig habe Schulz zugesagt. (dpa)

    (Vollzitat)

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/schulz-fuer-gabriel-bei-sicherheitskonferenz-a2343297.html

    Der „Varterlandsfreunde“ und Rechtenfresser“ will`s wissen..
    Der und Aussenminister? Ein Choleriker vor dem Herrn soll Diplomatie machen?? LOL, der „Maddin“ beim Putin zum Antrittsbesuch…. 😀

    • welch ein Irrsinn, einen trockenen Alkoholiker zum Aussenminister zu machen. Der kann ja nicht mal mit Putin ein paar Wodkas schütten, wenn er endlich die deutsch-russ. Beziehungen reparieren wollte, was dringend notwendig ist.

      • hehe, mit Putin ein paar Wodkas schütten… hehe, das wird ziemlich in die Hose gehen…. und das ist dann wahrscheinlich auch ganz im Sinne der Staline….

        Leider werden die Interessen des deutschen Volkes dann gleich zusammen mit dem Wodka verschüttet!

  17. Sandvoß: Die neue GroKo – Das Kabinett des Grauens

    Von Renate Sandvoß

    Die Erfahrung lehrt uns: wenn man denkt, es geht nicht mehr schlimmer, dann muß man oftmals feststellen, dass man sich geirrt hat. Das Ergebnis der GroKo-Verhandlungen zeigt uns, dass es noch viiiieeeel schlimmer kommen kann, als man es sich vorgestellt hat.

    Wenn man sich die bisher bekannten Auszüge des neuen Regierungsprogramms anschaut, dann hat man den Eindruck, dass man sich die meiste Zeit der Verhandlungen um die Verteilung der Posten gestritten und die Inhalte völlig vergessen hat. Lieblos gab es einige halbherzige Entscheidungen, alles wirkt eher wie ein Flickenteppich. Hatte man irgendwie noch die leise Hoffnung, dass für die Besetzung der Ministerposten aus irgendeinem finsteren Winkel noch der ein oder andere fähige, souveräne, engagierte und kompetente Kandidat aus dem Hut gezaubert werden kann, so mußte man nun nach den neuesten Berichten erkennen, dass es nur um die Arbeitserhaltungsmaßnahme der bereits abgewirtschafteten Regierungsmitglieder ging. Keiner der angekündigten….

    https://conservo.wordpress.com/2018/02/08/sandvoss-die-neue-groko-das-kabinett-des-grauens/

    Ich mag diese Frau und sie ist nun Sächsin ! 🙂

  18. Die CDU hat sich an die SPD verkauft. Und ausgerechnet die Schariapartei stellt nun den Finanzminister. Die Sozialisten wollen nun die Sparmassnahmen in den Pleiteländern lockern. Was das heißt, kann sich jeder politisch interessierte Bürger denken. Die Party geht wieder los und der deutsche Steuerzahler und Sparer darf die Sause zahlen. Die deutschen Leistungsträger alimentieren die Superreichen in Griechenland, Italien und Spanien, damit diese keine Steuern zahlen müssen.

  19. @eagle 1

    Hier hat sich jemand etwas „gegen die vorhandenen Mißstände“ ausgedacht. Der Mann
    heißt Andrej Szolgay und beschreibt in seinem Artikel „Humboldt’sche Grenzen der
    Staatsmacht und soziale Dreigliederung“ die Lösung:

    1. Demokratische Entscheidungen sollen sich nur im politisch-rechtlichen Bereich
    geltend machen (d.h. im Rechtsstaat), und dies in Angelegenheiten, die alle erwachs-
    enen Menschen betreffen – also Angelegenheiten, über die sich alle Erwachsenen
    ein eigenständiges Urteil bilden können. Das betrifft hauptsächlich Angelegenheiten
    der Sicherheit, des Arbeitsrechts, Hygienevorschriften, etc.

    2. Im Bereich der Wirtschaft handelt es sich dagegen um kollektive Entscheidungen
    mittels sogenannter freier Assoziationen, was v.a. eine gemeinsame Beurteilung der
    Voraussetzungen der Produktion, des Handels und des Konsums bedeutet, sowie das
    Bestreben, die beste Lösung für alle Beteiligten zu finden (d.h. Produzenten, Konsu-
    menten und die Händler dazwischen). Es geht also weder um eine zentrale Plan-
    wirtschaft noch um reinen Kapitalismus, sondern um eine kooperierende Wirtschaft.
    Die Vereinigung in Assoziationen soll frei von statten gehen, nur auf der Grundlage der
    Einsicht in die Tatsache, dass solch eine Zusammenarbeit und Entscheidungsweise
    gesamtgesellschaftlich vorteilhafter sind als ein räuberischer wirtschaftlicher Wett-
    kampf. Es hat keinen Sinn, Menschen zur Gründung von Assoziationen zu zwingen,
    diese müssen aus dem realen Verständnis erwachsen, dass man die Wirtschaft nicht
    weiter der zufälligen Wirkung der „unsichtbaren Hand“ überlassen kann. Diese Asso-
    ziationen haben nichts mit den heutigen Lobby- oder Interessengruppen gemeinsam,
    denn den Assoziationen soll es nicht um Beeinflussung der Politik gehen. Eine staat-
    liche bzw. politische Regulierung der Wirtschaft ist hier unerwünscht, denn diese würde
    jenes gemeinsame Finden der geeignetsten Lösung für alle Beteiligten hemmen bzw. stören.

    3. Im kulturell-geistigen Bereich soll alles dem individuellen Urteil des Einzelnen über-
    lassen sein. Hierzu gehören die Erziehung und die Schule, Kultur und Kunst, Religion,
    aber auch die Medizin und die Wissenschaft im Allgemeinen. Dies bedeutet beispiels-
    weise, dass der Inhalt der Bildung nicht mittels Lehrplan und anderen Vorschriften vom
    Staat bestimmt wird, sondern dem freien Urteil des einzelnen Lehrers überlassen werden
    soll, welcher beurteilen kann, was seine Schüler zu gegebener Zeit brauchen. Über die
    Wahl der Lehrer entscheiden wiederum frei die Eltern, welche natürlicherweise ein starkes
    Interesse daran haben, dass ihre Kinder eine bestmögliche Erziehung und Bildung be-
    kommen. Lehrer können sich nach eigenem Ermessen zusammen tun und Schulen
    gründen. Fehler beim individuellen Urteil sind natürlich nicht ausgeschlossen, aber
    dem Einzelnen wird das Vertrauen entgegengebracht, dass er in einer gegebenen
    Situation die bestmögliche Entscheidung nach dem Stand seiner Fähigkeiten und
    Erfahrungen trifft. Auf diesem Gebiet ist von einem langfristigen Gesichtspunkt aus
    staatlicher Zwang oder der Versuch der Einführung einzelner Normen (sogar wenn
    ihr Ursprung nicht der Staat wäre) viel schädlicher als ein individueller Fehler.

    Zuerst war da wahrscheinlich die Wahrnehmung, dann kam ein Gefühl, bei dem Herr
    Andrej Szolgay allerdings nicht stehen blieb, wie heute allgemein üblich. Er fing an
    zu Denken, darum erstand eine Erkenntnis. Dieses Wissen gibt er nun an Menschen
    weiter, die etwas damit anfangen können.

  20. Leute ich hab einfach nur noch Schiss. Diese Verbrecher treiben Ihr Spiel aufs Neue, es wird weiter gewurschtelt bis das Pulverfass auf dem WIR ALLE sitzen hochgeht. Linksgrün-Versiffte Gutmenschen die nach mehr Bestrafung schreien und tonnenweise Messerstechereien unserer importierten Goldstücke. Ich kann mit diesen Umständen, die real sind, tagtäglich aufs Neue geschehen einfach nicht mehr gut Schlafen.
    Bitte, bitte lasst uns den Stecker ziehen damit diese Regierung eingeht!

  21. Prof.Gunnar Heinsohn sagte und warnte schon lange….
    es gibt 2 Möglichkeiten Europa insbesondere Deutschland die Gesellschaft zu strukturen.
    1. entweder einem kompletten Moralideologischen Helferleinsyndrom Gutmenschen, falsch verstandener Toleranz, eines linken Supersozialstaats(wie derzeit bereits Schweden das längst dem Abgrund entgegengeht),als Ideal zu installieren – wir quasi mit der Utopie von „Gleichheit und Gerechtigkeit“ der One World Ideologie leben wollen, doch der Preis ist, auf ein Level der 3. Welt Länder wie Brasilien&Co.zurückzufallen, oder aber ……

    2. die Herausforderungen der Zukunfts- und Spitzentechnologien und Innovationen nach div. spezifischen Auswahlkriterien und mit div. Ansprüchen -in Konkurrenz mit div. Weltspitze verbunden- annehmen. Beides gleichzeitig wird nicht funktionieren. Merkel&Co. war/ist schon mit diesem Wahnsinn auf dem Tripp –
    doch die SPD mit ihrer noch extremeren linken Ideologie noch extremeren Refugee Wellcome Wahnsinn wird unserem Land komplett den Rest geben.
    Wann endlich werden diese ICH Psychopathen endlich vom (langsam aufwachenden) Volk zum Teufel gejagt? Deutschland muss auf die Strasse ob man will oder nicht.. es gibt keinen anderen Weg!!!

    • Das Video mag ja inhaltlich interessant sein, aber das Audio-Format ist völlig unerträglich!

      Bitte an den Hersteller!
      Ändern!
      Sofort!
      Völlig unerträgliches Audioformat mit blödsinnig unterdrücktem Dauerzornton, völlig unseriös und unerträglich!
      Ändern!
      Informationen gut und wichtig, aber Audio-Stream völlig blödsinnig und unerträglich, nicht inhaltlich, aber die FORM!

      Ganz übel, unprofessionell und schlecht gemacht. Wenn erreicht werden soll, daß man die Inhalte aufnimmt und ernst nimmt, bitte den Unfug mit diesem zornigen Kopf egal welcher Coleur ÄNDERN!

      Vielen Dank.

  22. Die Groko hat versagt, das wichtigste Thema wurde nicht angepackt:

    „Muslime zeigen sich enttäuscht von Koalitionsvereinbarung
    Vertreter der Muslime in Deutschland zeigen sich enttäuscht von der Koalitionsvereinbarung zwischen Union und SPD. In Zeiten von „Pegida“ sowie täglichen verbalen und körperlichen Angriffen auf Muslime und ihre Einrichtungen „wäre eine gesonderte Thematisierung der immer stärker werdenden Islamfeindlichkeit in unserem Lande mehr als nötig“, erklärte der Vorsitzende des Islamrates für die Bundesrepublik Deutschland, Burhan Kesici, am Donnerstag in Köln. Die Stimmung gegenüber Muslimen und dem Islam durchlaufe derzeit „eine Talfahrtphase“. Es sei besorgniserregend, dass mit keinem Wort die akuten Sorgen von Muslimen angesprochen würden, erklärte Kesici. „Das ist realitätsfremd und kein Zeichen ausgeprägter umfassender staatlicher Fürsorge.““

    https://www.welt.de/politik/deutschland/live173287240/Carsten-Linnemann-Koennte-sich-als-Anfang-vom-Ende-der-Volkspartei-CDU-herausstellen-GroKo-Liveticker.html

    Wie konnte das passieren? Ich schäme mich für Deutschland, wo Muslime verfolgt, geschlagen, getreten und oft sogar erstochen werden.

  23. Jörg Meuthen wurde im Ernst gefragt, was ist gut an der Koalition von CDUCSUSPD

    Am 08.02.2018 veröffentlicht

    ca 8 min.

  24. Text von der Videoseite:
    —————————————————————-
    Grenzenlose Einwanderung dank EU-Gesetz an allen Koalitionsverhandlungen vorbei: Eva Herman berichtet über einen Skandal sondergleichen, der derzeit hinter verschlossenen Türen des Europäischen Parlaments und der Bundesregierung in Sachen Familiennachzugspolitik ausgekungelt wird. Sollte dieser abgesegnet werden – und danach sieht alles aus – dann ist Deutschland nicht mehr zu retten. So berichtete der SPIEGEL kürzlich: „Die Bundesregierung fürchtet, dass Deutschland durch neue Asylbestimmungen in Europa deutlich mehr Flüchtlinge aufgebürdet werden könnten.“ Nachtrag: Wie heiß das Eisen ist, wie gefährlich unsere Zukunft wird, zeigt die Tatsache, dass jetzt sogar Top-Mainstream-Journalisten wie Ex-Spiegel-Chefredakteur Stefan Aust eingreifen und sich warnend zu Wort melden. Der heutige WELT-Herausgeber veröffentlichte am 21. Januar 2018 einen schonungslosen Beitrag mit erschütternden Fakten zum Thema „Flüchtlingspolitik“ (leider ein Bezahlartikel). Ein kurzer Auszug: „Die triste Realität sieht so aus, dass die Bundespolizei nur an der 800 Kilometer langen Grenze zu Österreich als einziger der insgesamt neun deutschen Landgrenzen regelmäßige Kontrollen durchführen darf. Dazu gibt es Überprüfungen an drei Autobahnübergängen und weitere stichprobenartige Kontrollen von mutmaßlichen Schleuserfahrzeugen an einzelnen weiteren, wechselnden Punkten in einem Bereich bis zu 30 Kilometer landeinwärts der deutschen Grenze. „De facto ist diese Grenze trotz unserer Präsenz völlig offen“, klagt der Polizeiführer.“ Weiter heißt es bei Stefan Aust und seinem Co-Autor Helmar Büchel: 500 bis 800 illegale Einwanderer würden dort Tag für Tag dennoch von den Bundespolizisten aufgegriffen. 80 Prozent von ihnen behaupteten, keinerlei Pässe oder andere Identitätsnachweise bei sich zu haben. „Aber sobald sie das Zauberwort Asyl sagen, dürfen wir sie auf Weisung des Bundesinnenministers nicht zurückweisen, obwohl die deutschen Gesetze das verlangen“, berichtet der Beamte frustriert. Spannend: Als Eva Herman im August 2015 in dem umfangreichen Essay Einwanderungschaos: Was ist der Plan?

    Hurra !! Der Familiennachzug ist da!! Deutschlands Ende ist besiegelt

    ca 10 min.

  25. Merkels „Gesinnungsterror“: Droht ein neuer Sozialismus?

    „Wehret den Anfängen“ erscheint bei diesem Thema schon fast zu harmlos. Mit großen Schritten befinden wir uns in einer offensichtlich gefährlichen Entwicklung in Richtung eines Totalitarismus.
    Die parlamentarische Parteiendemokratie und das Mediensystem versagen hier offenbar und gehören in eine Grundsatzdiskussion. Anhand schon einiger Passagen aus dem CDU/CSU Parteiprogramm aus dem Jahre 2002 werden dramatischer Verwerfungen klar. Die Wendehals-Willkür in der Politik erscheint bedrohlich. Entlarvt sich nun eine neue Parteiendiktatur als sichtbare Kraft eines dahinter stehenden Machtsystems?
    Die sozialistischen Erfahrungen im dritten Reich und der Sowjetunion sollten uns eine ernste Warnung sein.

    http://www.eva-herman.net/merkels-gesinnungsterror-droht-ein-neuer-sozialismus/

    Merkels „Gesinnungsterror“: Droht ein neuer Sozialismus?

    ca 11 min.

    • Die parlamentarische Parteiendemokratie und das Mediensystem versagen hier offenbar …

      Nicht unbedingt, denn man darf nicht vergessen: Beide sind verordnet! Vom Sieger des WK II. Ich erinnere nur an die interne BILD-Vereinbarung, wonach es keine (wirkliche) Kritik an Israel und den USA geben darf. Darüberhinaus: Alle heute relevanten Medien in der BRD tragen letztlich den Geburtserlaubnisstempel der Siegermacht USA! Man muß doch nur die Augen aufmachen, um zu erkennen, dass nichts von dem, was hier heute ‚Normalität‘ ist (Multikultigesellschaft) originär deutsch ist, sondern einfach nur die Adaption der gesellschaftlichen Verhältnisse der Siegermacht durch ihre Vasallen darstellt. Auch wenn die sich selber als ‚amerikakritisch‘ aufgeführt haben, haben sie durch die Hintertür dafür gesorgt, daß genau die gesellschaftlichen Strukturen der Siegermacht auch hier durchgesetzt werden. Die ‚armen Neger‘ sind hier halt nur die ‚armen Töörken‘ … die vor Jahrhunderten der Töörkei geraubt wurden, um entsetzlichste Frohndienste auf den pommerschen Baumwollfeldern leisten zu müssen…

  26. Text von der Videoseite:
    ————————————————————–

    „Ich schweige nicht!“. Mit diesen Worten unterbrach der Lehrer Nikolai Nerling vor wenigen Wochen die Schweigeminute einer Gedenkveranstaltung mit höchster Politprominenz. Er nutzte die Gunst der Stunde um auf Fehlentwicklungen aufmerksam zu machen. Dies gelang ihm gründlich, berichteten doch zahlreiche große Medien über diesen „Vorfall“. Den Argwohn seiner Kollegen, Vorgesetzten und Eltern von Schülern geweckt, wurde man auch bald im Internet fündig, betreibt Nikolai Nerling doch einen YouTube Kanal Namens „Der Volkslehrer“. Auch hier berichtet er regelmäßig sehr kritisch über gesellschaftliche Entwicklungen. Was man allgemein als Meinungsfreiheit bezeichnet, war aber für manche Leute zuviel des Guten. Ergebnis war, dass man ihn vor wenigen Wochen als Lehrer suspendierte. Wie es dazu kam und wie er mit dieser Situation umgeht, berichtet der Volkslehrer im Interview mit Robert Stein.

    „Ich schweige nicht“ – Nikolai Nerling (Der Volkslehrer) bei SteinZeit

    ca 50 min.

    • Der Volkslehrer ist eine schillernde Persönlichkeit.
      Er hat Mut und originelle Ideen.

      Was mir gar nicht an ihm gefällt, möchte ich hier mal zum Besten geben:

      1. Er distanziert sich dauernd von der AfD und der Identitären Bewegung sowie von Pegida.

      Ich habe ihn gefragt, weshalb er das macht.
      Er hat mir geantwortet, daß er die AfD für einen „Honigtopf“ hält, also eine Fake-Opposition, gesteuert vom System, um Systemkritiker zu sammeln, zu binden und zu manipulieren.

      Auf meine ausführlichen Argumente zur AfD, welche seine Meinung widerlegen, hat er mir nicht mehr geantwortet.

      Er zieht einfach sein Ding durch.
      Argumente, welche seine Meinung widerlegen, interessieren ihn nicht.

      Es gibt mehrere Möglichkeiten, sein Verhalten zu erklären.
      Er könnte selbst ein Honigtopf sein.
      Er könnte einfach ein Selbstdarsteller sein, der die Aufmerksamkeit liebt und gerne provoziert.
      Er könnte beabsichtigen, seine eigene Partei zu gründen.
      Und so weiter.

      2. Er geht nicht in die Tiefe und benutzt mir zu häufig „Argumente“ der Reichs-Ideologen, welche ich hier ständig widerlege.

      Sein Video über das Grundgesetz ist voll von Reichsbürger-Quatsch. Das bedeutet, daß er sich nicht intensiv genug mit den Themen beschäftigt, die er anspricht.

      3. Sein Video über das Geldsystem zeigt mir, daß er sich auch mit dem Thema Geldschöpfung etc. nur oberflächlich beschäftigt hat.
      Also dasselbe Muster wie bei Punkt 2.

      4. Die alternative Szene stürzt sich auf ihn wie auf einen Erlöser.

      Auch dieser Robert Stein.
      Und alle sind immer ganz eifrig dabei, zu betonen, daß die AfD für sie nix ist und sie viel weiter sind in der Erkenntnis, wie alles funktioniert. Sie stehen intellektuell und spirituell über der AfD und gehen integrativ und mit „Liebe“ vor.

      Da jeder von diesen alternativen Gurus ein paar tausend Anhänger hat, wobei der Volkslehrer bereits mehr als 20.000 Fans mit steigender Tendenz hinter sich herzieht, betätigen sich solche Leute im Prinzip als Gegner der einzigen wirklichen und einzig wirksamen Opposition gegen das System, welches nunmal die AfD ist.

      Ein Ken Jebsen bringt immer wieder interessante Analysen, doch er versucht seine Anhänger zum Nichtwählen zu animieren, was eine direkte Unterstützung von Merkel und den Altparteien bedeutet.

      Man nennt so etwas „Zersetzung“ der Opposition oder Spaltung der Opposition, dabei zitieren diese Spalter ständig den Satz „Teile und Herrsche“ und lächeln vielsagend dabei.

      Fazit:
      Da ist etwas faul, auch beim Volkslehrer.

      Wenn er wirklich Interesse an einer Veränderung hat, weshalb antwortet er dann nicht mehr, wenn ihm jemand schreibt, der Ahnung von den Dingen hat ?

      Wenn er wirklich Interesse an einer Veränderung hat, weshalb schadet er dann bewußt der einzigen Partei, welche am meisten Veränderung bringt und versucht dauernd, Wähler von der AfD abzuziehen ?

      Wenn er wirklich Interesse an einer Veränderung hat, weshalb macht er es dann nicht so, wie Jürgen Elsässer, der Wahlkampf für die AfD gemacht hat und sich dabei nicht von der AfD vereinnahmen läßt, sondern sie sehr wohl kritisiert, wenn dort etwas faul ist ?

      Mal sehen, wie er sich weiter entpuppen wird.
      Momentan sammelt er Fans und das kann er gut, obwohl er oberflächlich ist und kein so richtiges Interesse an der Wahrheit hat.

      • Sehe gerade Ihren Kommentar.
        Und richtig, ich mag auch nicht alles an Ihm, aber auch er ist ein Türöffner, für den Druck in die richtige Richtung. Das ist wichtig!

        Schaun wer mal.

      • @ Krümel

        Momentan sammelt er Fans und das kann er gut, obwohl er oberflächlich ist und kein so richtiges Interesse an der Wahrheit hat.

        __________________

        🙂

        Gerade WEIL…

  27. Text von der Videoseite:
    ————————————————————-

    VERBREITEN UND SICHERN!

    Löschung des Kanals steht bevor! – Die von Menuhin offen gelegten Wahrheiten über die verschwiegenen Hintergründe der Ursachen der beiden Weltkriege, der tatsächlichen Kriegstreiber hinter den Kulissen der vielen Kriege und vieler anderer gegen die Freiheit und das Wohlergehen der friedliebenden Völker gerichteten Schandtaten einer verhältnismäßig kleinen aber finanziell mächtigen Elite sind nicht mehr aus der Welt zu schaffen. Gerard Menuhin – Wahrheit sagen, Teufel jagen – Kapitel 1, Teil 1 PDF: https://aniassy.files.wordpress.com/2… Autor: Gerard Menuhin Sprecherin: BRITTA Quelle: https://bumibahagia.com/2016/05/29/ge

    (Hörbuch)

    Gerard Menuhin – Wahrheit sagen, Teufel jagen – VORLESUNG

    ca 3 Stunden 15 min.

  28. So reagiert Martin Schulz auf die Frage nach seiner Wortbrüchigkeit

    In der CDU herrscht Weltuntergangsstimmung, der Hofstaat Merkels versucht das Desaster klein zu reden und die SPD ist komplett überfordert mit den Aufgaben, die sie unbedingt übernehmen wollten. Ein Politikerauftritt peinlicher als der andere …

    +++ Ton an +++
    Das Duo infernale der SPD: Martin #Schulz schweigt auf die Frage nach seiner Wortbrüchigkeit und Andrea #Nahles gibt einen tiefen Einblick in ihre außergewöhnlichen Qualifikationen:#GroKo #AfD #Koalitionsvertrag pic.twitter.com/hsFE347ubU

    — Alternative für Deutschland ?? (@AfD) February 8, 2018

    https://philosophia-perennis.com/2018/02/08/martin-schulz-wortbruch/

    Lügner und Betrüger in den Ministerien…
    Deutschland hat es weit gebracht!
    —————————————————-
    Gute Nacht @all, schlafts gut.

  29. SPD kontrolliert das zentrale Finanzministerium, zusätzlich zum Aussenministerium, eigentlich unerhört bei dem Wahlergebnis. Einfach mal dem Machterhalt das wichtigste Ministerium geopfert, typisch Merkel halt.

    Das heisst die SPD entscheidet in den nächsten vier Jahren darüber, wie die Steuergelder verteilt werden. Linksradikale, Araber, Türken, Afrikaner, das ganze Geschmeiss wird jetzt gepäppelt werden auf Kosten der dummen Restdeutschen. Solche Sumpfblüten wie die linksradikale Kahane-Stiftung und die Aslylantenlobby werden damit um sich greifen, dass den Restdeutschen Sehen und Hören vergehen wird.

    Heiko Maas soll wieder Justizminister werden (schlicht unfassbar, wie in einer Diktatur) und sogar der abgehalfterte Loser Seehofer lässt sich seinen Verrat an den Bayern mit einem Merkelpöstchen vergolden.

    Die Witzfigur Schulz als Aussenminister, wohl um für die nächsten Wahlen seine Beliebtheitswerte zu steigern, da kann er wenigstens keinen Schaden anrichten. Ist ja jetzt schon absehbar, dass das Einheitsparteienkartell aus SPD und CDU Schulz das nächste Bundespräsidentenamt zuschachern wird.

  30. Die Einheitlichkeit der Bibel ist eine der schlagensten Beweise für ihre Inspiration.
    Denn wäre sie von einem einzigen Menschen innerhalb einiger Jahre geschrieben worden,würde es keineswegs überraschen,dass sich ihre einzelnen Kapitel so harmonisch zu einer vollständigen Botschaft zusammenfügen.
    Denkt man nur einmal über die schlichten Tatsachen nach,wie sie denn entstanden ist.
    Ihre 66 Bücher wurden von mindestens 40 verschiedenen Autoren verfasst.Fast alle lebten nicht zur selben Zeit oder am selben Ort,und somit können sie niemals zusammen gearbeitet haben.
    Mose begann bereits 1500 vor Christi mit der Niederschrift und der Apostel Johannes vollendete die Bibel mit dem letzten Buch des Neuen Testamentes um 96 nach Christi.
    Es ist im übrigen genau der Zeitabschnitt den wir gerade hautnah erleben,und so ist es für jedermann der etwas aufgepasst hat kein Problem die Dinge zuzuordnen,die die Schrift gerade für heute beschreibt.Was gerade in Europa passiert braucht man nur nachzulesen…Offenbarung 13 abwärts.
    Die einzelnen Bibelbücher wurden an weit voneinander entfernten Orten geschrieben,soweit ich weiss,dass Buch Hesekiel in Babylon und einige der Paulusbriefe in Rom.
    Die Autoren schrieben in völlig verschiedenen Literaturstilen und aus völlig unterschiedlichen Blickwinkeln.
    Doch trotz dieser Gegensätze ergänzen sich alle Teile zu einer einzigen,vollständig,zusammenhängenden Botschaft,die durch und durch von unstreitbarer Einheit geprägt ist.
    Kein Autor widerspricht einem anderen.Egal dabei ob das Thema Christus ist,dass Gebet oder Gottes Handeln der Schöpfung…..die Bibel lehrt übereinstimmend dasselbe und alle Teile ergänzen sich in Harmonie.
    Kein Schreiber konnte sich unmöglich mit einem anderen absprechen,1600Jahre Zwischenraum sprechen eine deutlichste Sprache!
    Es muss eine übermenschliche Erklärung geben,und es bleibt nur ein einziger Schluss:
    Gott muss die Schreiber bei ihrer Niederschrift geleitet haben,hinter dem Ganzen muss ein „Chefredakteur“ gestanden haben der die Jahrhunderte in der Hand gehalten und die einzelnen Stränge zu einem durchgängigen Muster verwoben haben.
    Die Evo,es ist bereits richtig angesprochen worden,ist durch die DNA endgültig Geschichte und vollkommen wiederlegt.
    Auch diesen Tag hat der Herr gemacht.Preis sei Ihm!

  31. „„Die Einschränkungen bei der sachgrundlosen Befristung nehmen Unternehmen eines der verbliebenen Mittel zum flexiblen Einsatz von Arbeitskräften.“ Auch bringe das Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeitarbeit zusätzliche Belastungen für die Unternehmen.“

    Jammer doch. Flexibler Einsatz ist Sklaventreiberei.

    Solche Firmen die diese Erfindung von Rot-Grün 02-05 toll finden müssen pleite gehen.

    Die Überlebenden des 2. Weltkrieges waren 45 Jahre und länger am gleichen Arbeitsplatz. Es hat funktioniert. Diese Generation hat alles wieder aufgebaut. Wer mit dieser Tatsache nicht zurechtkommt, muss eben sehen wie er tut. Wenn die wüßten, die würden euch was husten.

  32. Ich hoffe dass dieser politische Wahnsinn schnellstmöglichst ein Ende hat. Ohne weiteren Kommentar – es ist alles gesagt.

    • @ schwabenland-Heimatland

      in diesem Video hat der wohl gleiche Video-Produzent eindeutig mehr gepunktet, weil hier dieser zornige Zwerg bzw. grüne Wüterich als schlecht besetzter Kommentator nicht auftaucht.
      Positive Entwicklung. Selbsterklärende Zusammenschnitte. Der Zuschauer kann selbst denken und wir sind gerade kein „Pack“, dat isses ja. 😉

      Weiter so, dann wird das ein hervorragendes neues Video-Format, was den Widerstand sinnvoll ergänzt und stützt.

      Unter diesem Niveau sollte man nicht rumgurken.
      Sonst kann man sich gleich bei der Antifa anmelden und Protestgrunzen üben.

  33. Falsch formuliert, kleine Korrektur:
    < aufbereitet und eben verknüpft mit den zB griechisch-philosophischen Denkrichtungen, die im übrigen mitnichten einheitlich waren.<

    .. M. Blietz zeigt die Verknüpfung mit dieser Denkweise auf, entlarvt sie aber.Markus Blietz ist Christ, als Physiker – also Wissenschaftler, wissenschaftliches Denken und Arbeiten gewohnt .. und mir damit natürlich auch näher als A. Risi.

    Es gibt noch eine wunderbare Doku, Der Gott der Wunder, die zB auch am Beispiel des Kolibris zeigt, dass es den Kolibri, hätte er "evolutionieren" müssen, es ihn gar nicht geben würde, da er genauso wie er ist, nur lebensfähig und damit überlebensfähig ist.
    Und zum Abschluss muss ich noch anmerken, auch wenn das sicherlich nicht auf MM zutrifft, und die meisten der Kommentatoren hier: an alles Mögliche glauben die Menschen – an Engel, Channeling, Transubstantation, Astrologie, Drogen usw .. aber nicht an einen Schöpfergott – ???

    Die Evolution ist auch ein Glaube, da man sie nicht beweisen kann – wir haben keine Jahrmillionen zur Verfügung.
    Übrigens hat auch für die Lichtjahrmillionen M: Blietz eine einleuchtende Erklärung.

    SO. Und nu is gut, denn es stimmt: es gibt Wichtigeres als diese Frage zu diskutieren.

    Gute Nacht.

  34. Hallo, MM.
    Da einiges an meinen vorherigen Kommentaren nicht freigeschaltet wurde, und das ist absolut in Ordnung für mich, es ist Ihr Blog, dann würde ich Sie aber bitten, diesen obigen Kommentar auch zu löschen, denn ohne macht der keinen Sinn.

    Es ist für mich ohnehin mühsam zu kommentieren, da ich ständig die Meldung lesen muss: dass meine Kommentare erst freigeschaltet werden müssen.
    Aber ich muss meinen Senf nicht dazugeben.
    Es gibt viele gute ,nüchterne Kommentatoren.

    MM. ICH WIEDERHOLE MICH HIER ZUM 100STEN MAL. DAS HAT NICHTS MIT MIR ZU TUN. BESTIMMTE AUTOREN WERDEN IMMER VON WORDPRESS IN DIE MODERATION GESCHCIKT. MEIN WEBMASTER KANN DIESES PROBLEM NICHT LÖSEN. VERSUCHEN SIE ES MIT EINER ANDEREN EMAILADRSSE.

  35. @ Jutta –
    ich kann Ihre Kritik an MM verstehen. Ich finde aber, die Meldung Moderation nervt nur, wenn man neu ist und sich die „Moderation“ nicht erklären kann. Oder aber kaum Kommentare schreibt das WoPr System offenbar wieder von vorne anfängt den Absender einzupflegen/zu klassifizieren. Meist taucht das Problem bei neunem Kommentar dann wieder erneut auf.
    Offenbar ist aber die IT Technik ein schwarzes Loch bei dem selbst Experten manchmal vor einem Rätsel stehen. Ich habe schon so viele Kommentare geschrieben, trotz anfänglicher Reklamation auch von meiner Seite bei MM oder dem Admin, liegt irgendein techn. Problem vor das bisher nicht gelöst werden konnte. Eine Neuanmeldung mit anderer installierten E-mailadresse ist mir zu umständlich und zu doof. Seitdem gehen meine Kommentare auf Mod.
    Ich habe mich bereits als inziwschen längst Stammschreiber an diese etwas sonderbare Situation gewöhnt. Die Kommentare sind aber trotzdem sichtbar und geben für die Blogleser meine öffentliche Meinung ab,inkl. evtl. interessante Response. Das techn. Problem geht mir inzwischen am Ar.. vorbei, MM weiss auch längst wieso.
    Das einzige was dabei etwas nervt ist, aufgrund des Aufwandes der manuellen Sichtung der Blogtreiber der angefallenen „Moderation“ Kommentare, dauert es manchmal zu lange bis die „Moderation“ Info gelöscht ist. In dieser Zeit erscheint der Kommentar auch nicht auf der rechten NaviListe der „neuen Kommentare“. Ist gewöhnungsbedürftig aber nicht lebensnotwendig. Wenn man patriotisch zum Wahnsinn in Deutschland etwas zu sagen hat!
    Hoffe, ich konnte Sie ein wenig beruhigen.
    Gruss s-h.

  36. Aha. Gut .. nur, bei allen anderen, die ebenfalls mit WordPress arbeiten, habe ich kein Problem .. aber macht ja nichts ..
    Ist wirklich nicht wichtig.

    Und vielleicht in dem Fall auch gut so, weil ich mit einem Kommentar eigentlich eh nicht mehr einverstanden war.
    Aber was mir wichtig ist – ( wenns durchgeht .. ;-))) )
    Dr. Markus Blietz, janash.de
    Dr MArkus Blietz ist Physiker.

    Aber hier, das ist von größerem Interesse als die Evolutionstheorie ( obwohl aus dieser der Materialismus und die Unbarmherzigkeit kommen ).

    Tommy Robinson, Engländer

  37. Doktor NICOLAUS FEST zur Kleinlichen Grosse Koalition und Umschwung in den Medien !

    http://nicolaus-fest.de/grosse-koalition-und-umschwung-in-den-medien/

    Doktor NICOLAUS FEST zur Kleinlichen Grosse Koalition und Umschwung in den Medien !

    Die Grosse Koalition steht, das Echo ist uneingeschränkt verheerend! Die CDU habe sich aufgegeben, eine Demütigung erlebt, sich über den Tisch ziehen lassen! Im Kabinett sei sie strukturell geschwächt, programmatisch nur noch eine Hülle. Angela Merkel habe Ministerien gegen Machterhalt getauscht!

    Auch die SPD sei inhaltlich entleert. Ihr wie der Union wäre es nur um Posten gegangen, mit der drolligen Volte, dass für einen Moment ausgerechnet derjenige Außenminister werden sollte, der die Fortsetzung der Koalition wie auch die Übernahme eines Ministeramtes kategorisch ablehnte. Noch während dieser Text entsteht, kommt allerdings Entwarnung: Martin Schulz verzichtet auf den Ministerposten. Schon zuvor nannte ihn die WELT einen “hohlen Selbstbespiegler”, der die eigene Partei wie auch das gegebene Wort gering achte. Charakterlos, schamlos, haltungslos waren andere Einschätzungen. Innerhalb von knapp einem Jahr ist die 100-Prozent-Hoffnung der SPD zu 100 Prozent gescheitert!

    Desaströs auch das Urteil zum Koalitionsvertrag! Tenor: Kein Aufbruch, keine Vision, nichts! Ein “Dokument der Erschöpfung”, ein lustloses “Klein-Klein”, das alle wichtigen Probleme ausspare: Einwanderung, Sicherheit, Islam, Zukunft der Arbeitsplätze, Zukunft des Sozialstaats!

    Doch bei allem Verständnis für das einhellige Urteil: Ist die scharfe Kritik an Merkel und Schulz berechtigt? Haben sie nicht genau das gemacht, was fast alle Medien monatelang forderten: Eine Regierung auf die Beine zu stellen, die das große Werk der grenzenlosen Humanität und der europäischen Einigung fortsetze, und am besten wieder im Rahmen einer GroKo?

    Erinnern wir uns: Schon der Wahlkampf war eine Farce, die der politischen Vernunft weh tat! Attentate, Messermorde, Vergewaltigungen spielten im Auftritt der Altparteien keine Rolle. Auch nicht die aberwitzigen Kosten der illegalen Zuwanderung, die überall sichtbare Islamisierung, die Dauerkrise von Euro und EU, die soziale Benachteiligung der Deutschen! Dass die AfD sie zum Thema machte, wurde von den Medien skandalisiert und damit dem Unerhörten, Ungezogenen, Alarmistischen zugeordnet, über das man nicht reden müsse; zudem seien derartige Fragen angeblich rassistisch, völkisch, anti-human, was auch immer! Alle deutschen Medien, von zwei oder drei Publikationen mit geringer Reichweite abgesehen, votierten klar für ein “Weiter so!”

    Dann kam der 24. September. Der Einzug der AfD in den Bundestag war für viele Journalisten ein Schock! Dass hinter dem Erfolg ein konservatives Bedürfnis stehen könne, der gleichsam stinknormale Wunsch nach Erhalt der gewohnten Lebensverhältnisse, nach Sicherheit und Ordnung, wollten viele nicht sehen. Wieder wurde die Maschinerie der AfD-Verunglimpfung angeworfen, bei gleichzeitiger Diffamierung der Wähler. Auch jetzt ging es nicht um die von der AfD aufgeworfenen Fragen, sondern allen Ernstes darum, ob man den – fast von allen Talkshows ausgeschlossenen Konservativen – nicht zu viel (!) Raum in den Medien gegeben habe! Als sei der skandalöse Katzentisch für Frau von Storch bei “Hart, aber fair” schon ein zu großes Entgegenkommen gewesen, oder das Verschweigen der AfD-Positionen, wie es selbst ein intellektuelles Blatt der 30er-Zone wie “Auto, Motor & Sport” für notwendig hielt, unter klarem Verstoß gegen den Pressekodex!

    Dann folgten die Sondierungsverhandlungen. Von vielen Medien wurden sie eher mit Vorbehalten zur Kenntnis genommen, schon weil die FDP und Christian Lindner mitbestimmen sollten. Ein Mindestmaß an wirtschaftspolitischer Vernunft und EU-Skepsis war vielen Journalisten schon suspekt! Trost bot immerhin, dass so die AfD nicht die Oppositon führen und wichtige Posten in den Ausschüssen besetzen könne! Aber das Medienecho war eindeutig: Zweitbeste Lösung!

    Die Sondierungen scheiterten, einen Moment herrschte Irritation! Aber bald schon wandelte sie sich in Euphorie! Zu guter Letzt konnte das große linke Projekt der GroKo doch noch verwirklicht werden, die Erhebung aller weltweit Beladenen auf den deutschen Sozialstandard. Mit Martin Schulz hatte man dafür einen Garanten, und mit dem Merkel-Freund Steimeier auch den subalternen Geburtshelfer im Schloss Bellevue! Dessen Drängen zur Großen Koalition wurde daher begeistert kommentiert, die harten Verluste von SPD und Union bei den Wahlen mal eben zum Regierungsauftrag umgedeutet!

    Jetzt hat man das, was man wollte! Der Koalitionsvertrag entspricht genau dem, wofür SPD und CDU im Wahlkampf geworben haben: “Weiter so”, nichts verändern, die Kanzlerin führt mit ruhiger Hand. All das entspricht genau den Forderungen, für die die Medien monatelang trommelten. Wenn sie etwas anderes sagen, lügen sie sich in die Tasche! Hätte Schulz die Fortsetzung der GroKo am Wahlabend bestätigt, wäre das Medienecho auf den jetzt ausgehandelten Vertrag und die Postenverteilung vermutlich ganz anders ausgefallen!

    * * *

    Ein Leser fragt, ob der Wechsel von Kurs und Geschützrichtung, den BILD mit ihrer harschen Kritik an Frau Merkel und der GroKo zeige, eine Reaktion auf meine Liebesgrüsse im letzten Beitrag seien! Wohl kaum! Der Umschwung ist, wie oben beschrieben, allgemein! Dass er das Vertrauen in den Journalismus stärkt, kann man nicht behaupten! Mein Stück wurde im übrigen mit viel Zuneigung aufgenommen, nicht zuletzt aus Redaktion und Verlag!

    * * *

    Auch eine neue Erfahrung: Fast jedes Gespräch, das man in Asien mit informierten Leuten führt, beginnt mit der besorgten Erkundigung: “What is wrong with your country?!”

    http://nicolaus-fest.de/grosse-koalition-und-umschwung-in-den-medien/

    • Koalitionsvertrag wirft Deutschland weiter zurück

      https://afdkompakt.de/2018/02/09/koalitionsvertrag-wirft-deutschland-weiter-zurueck/

      Koalitionsvertrag wirft Deutschland weiter zurück

      Ergebniss der Koalitionsverhandlung ist ein Falsches Entschiedenes Weiter so auf dem Falschen Weg!

      Die mit Spannung erwartete Einigung der Großkoalitionäre ist wohl geschafft! Auf 177 Seiten erklären Merkel und Schulz ihre Vorhaben für die kommende Legislaturperiode! Dazu der AfD-Bundestagsabgeordnete Enrico Komning: „Die nun bekannten Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen zerstören nun auch den letzten Rest an Wettbewerbsfähigkeit, den Deutschland sich bislang bewahrt hat! Der Koalitionsvertrag ist ein lahmes Weiter so! Keines der großen strukturellen Probleme, die wir haben, wird wirklich angegangen!

      Die Migrationspolitik wird einfach fortgeführt, als sei nichts gewesen. Der demografische Wandel wird in dem Papier quasi totgeschwiegen, die Menschen in Deutschland werden weiter die im Weltvergleich höchsten Steuern und Abgaben zu zahlen haben und die Verödung großer Teile unseres Landes wird ungebremst fortschreiten!

      Gerade aber für die Stärkung der ländlichen Räume hätte es eines großen Wurfes bedurft. Einen echten Innovationsschub, bei dem der flächendeckende Breitbandausbau eigentlich mehr eine Selbstverständlichkeit als ein Leuchtturmprojekt sein sollte. Wir brauchen Rahmenbedingungen, die nicht nur die Landflucht stoppen, sondern die Menschen zurück aufs Land locken. Wir brauchen die Ansiedlung junger und frischer, ortsunabhängiger Unternehmen, die eine echte Dynamik in den abgehängten Gebieten wie meiner Heimat Mecklenburg und Vorpommern entfachen. Das Schräubchen drehen an den schon bislang eher wirkungslosen Förderinstrumenten, so wie es der Koalitionsvertrag vorsieht, wird da nichts bringen.

      Es bleibt zu hoffen, dass diese Regierung auf dem glatten Eis, auf dem sie sich sowieso schon befindet, möglichst bald ausrutscht, denn sonst gibt es in Deutschland bald nichts mehr zu reformieren! Nach diesem Koalitionsvertrag kann einem himmelangst um unser Land werden!“ (Berlin, 9.2.2018)

      https://afdkompakt.de/2018/02/09/koalitionsvertrag-wirft-deutschland-weiter-zurueck/

      Familiennachzug: Widersprüche zwischen CDU/CSU und SPD

      https://afdkompakt.de/2018/02/01/familiennachzug-widersprueche-zwischen-cducsu-und-spd/

      Familiennachzug: Widersprüche zwischen CDU/CSU und SPD

      https://afdkompakt.de/2018/02/01/familiennachzug-widersprueche-zwischen-cducsu-und-spd/

      Familiennachzug: Widersprüche zwischen CDU/CSU und SPD

      Groko sollte den Willen der Mehrheit der Bevölkerung umsetzen – Kein Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte.
      Zum heute im Bundestag debattierten Gesetzentwurf zum Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte sagt der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen: „Das ist keine sachliche Problemlösung; das ist eher Zahlenmystik. Wichtig scheint allen Beteiligten vorrangig zu sein, sich als Sieger im internen Streit der künftigen Koalitionäre zu inszenieren, nicht aber der Wille zu einer echten Lösung. Was für ein Schmierentheater: Herr Dobrindt behauptet, der Familiennachzug werde damit endgültig abgeschafft. Herr Schulz interpretiert hingegen, dies sei der Wiedereinstieg in den Familiennachzug. Widersprüchlicher und absurder geht es nimmer!

      Was gewinnen wir denn, wenn wir den Familiennachzug bis Ende Juli aussetzen? Das ist lediglich ein Spielen auf Zeit, um zu kaschieren, dass man sich eben nicht einigen kann. Danach werden es dann 1000 plus ein absehbar sehr großes X pro Monat, denn die Härtefallregelung betreffend bleibt alles im Ungefähren.

      Tatsache ist: Wir haben in Deutschland sehr viele Personen mit subsidiärem Schutzstatus. Bei diesen ist überhaupt nicht vorgesehen, dass sie dauerhaft bei uns bleiben. Dann ist der Familiennachzug logischerweise auch nicht vorzusehen.

      Man muss vielmehr darüber sprechen, wann und wie die Familienzusammenführung im Herkunftsland geschehen kann.

      Wenn schon „GroKo“ , dann sollten die Koalitionäre doch wohl auch den Willen der Mehrheit der Bevölkerung umsetzen. Der ist eindeutig: nämlich gar kein Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte. Das fordert im Bundestag indessen allein die AfD.“

      Der erste Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Bernd Baumann, fügt hinzu: „Daher haben wir dem Antrag der CDU/CSU-Fraktion nicht zugestimmt. Es ist eine Farce, willkürlich 1.000 Menschen pro Monat nach Deutschland kommen zu lassen, ohne festzulegen, wer und wie man die Begrenzung dieser Zahl sicherstellen kann.“ (Berlin,1.2.2018)

      Unter dem folgenden Link gibt es ein Interview mit Jörg Meuthen zum Thema Familiennachzug.

      https://afdkompakt.de/2018/02/01/familiennachzug-widersprueche-zwischen-cducsu-und-spd/

  38. Der Kalergi-Plan und die Abschaffung der europäischen Völker – Merkel erhielt 2010 Kalergi-Preis

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/eu-umsetzung-des-kalergi-plans-merkel-erhielt-2010-kalergi-preis-a2345441.html

    Im Kalergi-Plan wird seit 1922 die Abschaffung der europäischen Völkervielfalt angedacht, eine „Alternativlosigkeit“ des Planes wurde herbeigeredet … und Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde 2010 mit dem „Europapreis“ der „Coudenhove-Kalergi Stiftung“ ausgezeichnet.

    Europa bekommt ein neues Gesicht, ob es den Alteingesessenen passt oder nicht. Wir leben in einer Ära der Völkerwanderung. Sie hat eben erst begonnen und sie wird mit Sicherheit noch lange nicht zu Ende sein.“….ALLES LESEN !!!!!

    Edmund kommentiert

    In diesem Sinne hat Merkel ganze Arbeit geleistet.

    Die FDJ-Sekretärin und jetztige Soros-Gesandte aus der Uckermark hat es (fast) geschafft, Deutschland in einen Shithole-Country zu verwandeln.

    Man bedenke immer, dass sie es VOLL ABSICHTLICH und auftragsgemäß (Obombo, Killary etc.) tat/tut und nicht, weil sie unfähig ist.

    Sie ist der TOTENGRÄBER unseres Heimatlandes…..SIE MUSS SOFORT WEG!

    Logo kommentiert

    Merkel muss weg…die Altparteien müssen weg…..Je später, desto schlechter.

    Merkel ist das Schlimmste, was dem deutschern Volke seit Adolf dem Oesterreicher passieren konnte !

    Novo kommentiert

    Gut, dass Epochtimes den C.Kalergi plan thematisiert.

    Und da wäre noch die Coudenhove-Kalergi-Europastiftung, die den Karlspreis in Aachen vergibt.

    Die Karlspreisträger sind allesamt als Ausführungsgehilfen eines transnationalen Deep State Netzwerks (Soros & CO) einzuordnen.

Kommentare sind deaktiviert.